Lina94

Lina94s Bibliothek

104 Bücher, 87 Rezensionen

Zu Lina94s Profil
Filtern nach
104 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

spaß, fesselnd, wandler, entwicklung, packend

Academy of Shapeshifters 2

Amber Auburn
E-Buch Text: 189 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.04.2017
ISBN B06Y1QJVCR
Genre: Fantasy

Rezension:

Im zweiten Sammelband „Academy of Shapeshifters“ werden die Teile fünf bis neun zusammengefasst und zeigen, wie es mit Lena und ihrem Leben in der Akademie der Gestaltwandler weitergeht.

Nachdem die Testspiele vorüber sind, scheint der Alltag in der Akademie einzukehren. Leider bleibt dies nicht lange so. Die Gruppe der Can bekommt einen neuen Anführer und seitdem geht es drunter und drüber im Camp. Plötzlich scheint Lena immer weniger Menschen auf ihrer Seite zu haben und sie wird Gefahren ausgesetzt. Sie sucht Zuflucht bei denen, von denen sie sich eigentlich fernhalten sollte. Dass sie damit noch mehr Campbewohner in Gefahr bringt, hatte sie nicht beabsichtigt.

Der Sprachstil ist weiterhin leicht und flüssig, sodass man das Buch sehr schnell lesen kann. Einige Fragen aus dem ersten Sammelband werden geklärt. Man erfährt viel Neues über Lena und man kann dadurch besser in sie hineinblicken. Zugleich kommen aber auch neue Charaktere hinzu und auf bereits bekannte wird tiefer eingegangen.

Im Vergleich zum ersten Band konnte mich dieser leider nicht vollständig überzeugen. Jenen fand ich sehr spannend, da dort die Testspiele der Ferae sehr detailliert beschrieben wurden. Für diese Wettkampfsituation konnte ich mich begeistern. Im zweiten Teil gab es zwar auch sehr viele aufregende Situationen, aber für mich auch einige, wo die Spannung eher abnahm und es für mich leicht langatmig war.

Insgesamt dennoch eine gute Fortsetzung und ich freue mich auf den nächsten Sammelband, in dem die Spiele gegen die anderen Camps eine wichtige Rolle spielen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

geheimnisse, andreas suchanek, spiel mit dem feuer, tarnowski-haus, der graf

Ein MORDs-Team - Spiel mit dem Feuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.06.2017
ISBN 9783958342668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei „Spiel mit dem Feuer“ handelt es sich um den 17. Teil, der sich um das MORDs-Team dreht.

So spannend und rasant wie schon der vorherige Teil war, geht es auch hier sofort weiter. Die Jugendlichen lassen keine Situation aus, um sich in Gefahr zu begeben. Während Billy eine wichtige Spur in Hinblick auf die Identität des Grafen gefunden hat, finden die Jugendlichen ihn bei einem Aufenthalt im geheimen Raum nicht an. Stattdessen bemerken sie, wie das Haus von alten unliebsamen Bekannten durchsucht wird und müssen sich dann selbst den Einbrechern stellen. Denn Billy wurde auf Befehl des Grafen entführt und nun versucht jener, die Spuren, die zu ihm führen, zu vernichten. Ein Feuer bringt das Haus und Mason und seine Freude in große Gefahr.

Der hohe Spannungslevel des 16. Bandes wurde weiter gehalten. Während dort aber viele Fragen beantwortet wurden, kamen nun wieder einige dazu. Auch diesen Teil konnte ich kaum zur Seite legen und las ihn in zwei Zügen. Wieder kann ich nur gespannt auf die Fortsetzung warten, obwohl diese als Staffelmitte wohl wieder böse Überraschungen mit sich bringen wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

fantasy, dämonen, intrigen, königsdämonen, lieb

Ein Thron aus Knochen und Schatten

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.03.2017
ISBN 9783959912938
Genre: Fantasy

Rezension:

„Ein Thron aus Knochen und Schatten“ ist der zweite Teil der Trilogie um Alison Talbot. Da mir schon der erste Teil sehr gefallen hat und ich diesem schon fünf Sterne gegeben habe, bin ich unsicher, was ich mit dem jetzigen machen soll. Denn dieser hat an Handlung und Spannung so sehr zugelegt, dass das erste Buch schon nach wenigen Kapiteln übertroffen wurde.

Alisons größter Wunsch ist es immer noch, Rache an den Dämonen zu nehmen, die ihre Familie auf dem Gewissen haben. Je mehr sie allerdings selbst mit Dämonen zu tun hat, sich mit manchen von ihnen anfreundet und gegenüber dem Königsdämon Gareth sogar eine ungewöhnliche Anziehung empfindet, und je mehr sie als Anführerin einer Jägertruppe eine wichtige Aufgabe erhält, desto mehr rückt dieser Wunsch in den Hintergrund. Sie merkt, dass eine Kampfausbildung immer wichtiger ist und wird mit den anderen auf verschiedene Missionen geschickt. Als die Situation eine für sie einigermaßen positive Wendung anzunehmen scheint, wendet sich das Blatt und sie muss wichtige Entscheidungen treffen, die ihr ganzes Leben verändern können.

Erneut ist das ansprechende Cover hervorzuheben. Die stetigen Perspektivenwechsel wurden beibehalten, sodass die Handlung sehr lebendig war und so bekam man Einblicke in verschiedenste Charaktere, teils auch in unsympathische. Zum Schreibstil kann ich nur sagen, dass mich Laura Labas jedes Mal aufs Neue überrascht, wie perfekt sie mit Worten umgehen kann und wie gut sie verschiedene Handlungsstränge am Ende zusammenführen kann.

Der Wunsch nach einem Personenverzeichnis wurde umgesetzt, worüber ich sehr glücklich bin. Zu den vielen Charakteren, die bereits bekannt waren, kamen noch neue hinzu.

In meinen Augen gibt es am zweiten Band nichts zu bemängeln. Ich bin rundumzufrieden mit dem Buch, das besser gar nicht hätte sein können. Nun bleibt nur noch zu hoffen, dass der dritte Teil bald erscheint.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

academy of shapeshifters, camp, liebe, academy, fantasy

Academy of Shapeshifters 1

Amber Auburn
E-Buch Text: 149 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.12.2016
ISBN B01N4EVEXG
Genre: Fantasy

Rezension:

„Academy of Shapeshifters“ erzählt die Geschichte von Lena, die an ihrem 16. Geburtstag erfährt, dass sie ein Wandler ist, was bedeutet, dass es ihr möglich ist, ihre Gestalt zu der eines Tieres zu ändern. Gleichzeitig muss sie sofort ihre Familie und ihre Heimat verlassen und wird in eine weit entfernte Akademie gebracht, wo sie auf gleichgesinnte Jugendliche trifft. Dort muss sie sich vielen Abenteuern und Herausforderungen stellen.

Im Sammelband werden die ersten vier Teile der Reihe zusammengefasst und ich kann nur empfehlen, sie im Sammelband zu lesen, da man als Leser zumindest bei den ersten drei Episoden mit Cliffhangern zurückgelassen wird. Außerdem sind die einzelnen Teile recht kurz und ich wollte schnell weiterlesen.

Das Cover finde ich sehr schön gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm. Das Buch ist spannend und flüssig zu lesen. Während der Einstieg noch leicht holprig ist, weil man einfach in die Geschichte geworfen wird, die sofort rasant an Fahrt aufnimmt, kommt zumindest ab Ende des ersten Teiles Spannung auf, die bis zum Ende des Sammelbandes bleibt. Zwischendurch gab es ein paar Stellen, die für mich nicht nachvollziehbar waren, weil ich sie teilweise nicht verstanden habe und daher mehrfach lesen musste und teilweise konnte ich die Handlungen der Charaktere nicht nachvollziehen. Weiterhin kommen einige Fragen auf, die hoffentlich in den nächsten Teilen geklärt werden. Insgesamt hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie es in der Akademie weitergeht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

dystopie

Outcasts: Lost Island

Monica Davis , Inka Loreen Minden
E-Buch Text: 172 Seiten
Erschienen bei null, 05.06.2015
ISBN B00YJFB7YA
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kate lebt in einer Welt, in der die Menschen fast dauerhaft von der sogenannten Familia überwacht werden. Sie ist zufrieden damit und dies gibt ihr Sicherheit. Genauso wie ihre Eltern möchte sie später Senatorin werden. Für eine Mission soll sie nach Lost Island reisen und dort jemanden namens Wolf ausspionieren. Erst bei ihrer Ankunft erfährt sie, dass es sich bei Wolf um Liam, ihre große Liebe handelt, der aufgrund ihres unbeabsichtigten Verrates an die Familia ins Gefängnis gebracht werden sollte. Obwohl ihr Blick vorher begrenzt war und sie das System, in dem sie leben, für optimal hielt, fängt sie mit der Zeit an, ihre Gedanken zu überdenken und kritisch über die Lebenssituation nachzudenken. Gleichzeitig wachsen in ihr Zweifel, ob sie Liam wirklich ausspionieren kann.

Als Leser kann man sich sehr gut mit der sympathischen Kate identifizieren, die sich schnell anpassen kann und zudem schlau ist und somit eine gute Hauptfigur abgibt. Ihre innerlichen Zweifel lassen sich nachvollziehen. Das Buch ist sehr spannend geschrieben, sodass man – und auch aufgrund des offenen Endes – gern weiterlesen möchte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

serienkiller, frankfurt, blog, blogger, ripper

Frankfurt Ripper

Martin Olden
Buch: 212 Seiten
Erschienen bei MainBook, 05.11.2013
ISBN 9783944124056
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klaus Scholz, ein älterer Herr, ist Rentner – und nebenbei Mörder. So wird im Buch sehr detailreich beschrieben, wie er verschiedene Menschen umbringt und wie er überhaupt an seine Opfer kommt. Wichtig ist für ihn dabei, möglichst viel Aufmerksamkeit zu bekommen. Er möchte, dass sich die Leute an ihn erinnern und schaut dafür auch auf Serienkillerlisten nach, auf welchem Rang er sich gerade befindet. Auch der tägliche Kauf der BILD-Zeitung, um die Artikel auf eine Erwähnung seiner Taten zu überprüfen, gehört für ihn dazu. Auf seinem Weg z. B. zum Kiosk trifft er verschiedene Menschen, die ihm ihre Sorgen und Beschwerden erzählen und dabei stets betonen, wie toll es doch wäre, wenn jeder so wäre wie Klaus Scholz, der von außen auf jeden nur wie der friedliche, freundliche und hilfsbereite Nachbar von nebenan wirkt.

Auch wenn die Morde nicht gerechtfertigt sind, erfährt man durch eingeschobene Sprünge in die Vergangenheit seine Gründe für die Taten und obwohl er derjenige ist, der praktisch der Böse ist, fühlt man allerdings auch mit ihm mit.

Teilweise war das Buch ein bisschen zäh, wirklich Spannung kam nur selten auf und sie entstand vor allem erst nach einer Weile, als die Rückblicke anfingen, denn so wirkte die Hauptfigur greifbarer. Einen großen Abstrich gibt es dafür, dass das Buch eigentlich so abrupt endet. Gerade als es mich wirklich interessiert hat, wie es ausgeht, ob er sozusagen seinen Plan umsetzen kann, da war das Buch plötzlich vorbei.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Psycho (Wegner & Hauser): Hamburg: Mord

Thomas Herzberg
E-Buch Text: 209 Seiten
Erschienen bei BookRix, 07.05.2017
ISBN 9783739696270
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die junge Anita Winter gerät in die Hände eines schizophrenen Mannes. Die Kommissare Wegner und Hauser sind für diesen Fall verantwortlich, doch ihnen bleibt nicht viel Zeit, denn der Mann hat schon mindestens drei Mädchen vor Anitas Entführung getötet. Gleichzeitig will auch die Familie des Mädchens nicht ruhig bleiben, sodass die Polizisten auch aufpassen müssen, dass ihre Ermittlungen nicht gefährdet werden.

Der Fall war wieder sehr spannend, vor allem, da man nicht wusste, ob das sympathische Mädchen überleben wird. Wegner und Hauser sind zusammen ein gutes Team, allerdings hat mir der Vorgängerband aus der Reihe „Wegner und Hauser“ besser gefallen, da deren private Geschichten, z. B. ihr Kennenlernen dort thematisiert wurden. Hier war ihr Verhältnis trotz mancher lustiger Szenen eher ein bisschen langatmig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die letzte Runde (Ein Jack-Daniels-Thriller 10)

J.A. Konrath
E-Buch Text: 418 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 04.04.2017
ISBN 9781477809341
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im zehnten Jack-Daniels-Thriller kommt es zum Showdown zwischen der pensionierten Polizistin Jack Daniels und den drei Serienmördern Luther Kite, Lucy und Donaldson. Jacks Ehemann Phin erhält einen Hinweis über den Aufenthaltsort von Kite und macht sich umgehend eigenständig auf die Suche nach ihm, um ihn zu beseitigen, sodass seine Familie nicht länger mit der Angst vor seiner möglichen Rückkehr leben muss. Als Jack davon erfährt, bittet sie jede Menge alte Kollegen und Freunde wie z. B. Tequila um Hilfe, um Phin zu finden. Dieser schwebt schon bald in Lebensgefahr.

Wie die bisherigen Thriller hat mich auch dieser sofort gefesselt und das Buch nahm rasant Tempo auf. Spannung kam vor allem auch wieder wegen der verschiedenen Handlungsstränge auf, die die Geschichte aus unterschiedlicher Sicht erzählen. Genauso sorgten die Charaktere, vor allem Harry McGlade, wieder für viele lustige Szenen. Im Gegensatz zu den Vorgängerbänden schien der Autor hier noch mehr Brutalität integriert zu haben.

Leider wirkte die Geschichte auf mich dieses Mal ein bisschen in die Länge gezogen. Obwohl Jack und ihre Verbündeten wissen, dass es um Phin möglicherweise schlecht steht, vergehen noch ein paar Tage bis zu ihrem Aufbruch und auch dann werden noch unnötige Zwischenhalte eingelegt. Gegen Ende, als alle Charaktere dann aufeinandertreffen, wird die Geschichte hingegen so schnell erzählt, dass ich manches mehrfach lesen musste, um überhaupt zu begreifen, was gerade passiert ist. Denn Konrath scheut auch hier nicht vor Überraschungen. Wenn er im englischen Klappentext schreibt „There will be blood. And death. So much death.“, dann ist das diese Mal wirklich so.

Auch wenn einige Teile ein wenig an Haaren herbei gezogen waren, hat mir auch dieser Thriller wieder sehr gut gefallen und ich hoffe, dass noch weitere folgen werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

schottland, selkies, highland, selkie, fabelwesen

Schattensamt: Band 1 (Der Clan der Selkies)

Klara Chilla
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 17.03.2017
ISBN 9783742796370
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Schattensamt“ erzählt die Geschichte der Jugendlichen Klara, die ihre Ferien gezwungenermaßen mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Schottland verbringen muss. Ihre anfängliche Abneigung schlägt schnell um, als sie Fearghas, den Sohn der Ferienhausbesitzer kennenlernt. Schon bald muss sie feststellen, dass es viele Geheimnisse in Bezug auf Fearghas gibt. Während sie immer tiefer in seine Geschichte hineindrängt, gerät sie in große Gefahr.

Das Buch hat mich vor allem wegen seines Covers, aber auch wegen der kurzen inhaltlichen Beschreibung angesprochen. Der Schreibstil ist einfach, sodass man leicht in die Geschichte findet, aber die Handlung bleibt auch relativ oberflächlich. Unwichtige Handlungen werden teilweise in die Länge gezogen, sodass ich einige Male Stellen überspringen musste. Der Titel sagt zwar schon, dass es um Selkies geht, aber da ich mit dem Begriff nichts anfangen konnte, bin ich unwissend in die Geschichte rein und wurde dann erst nach einer Weile überrascht, was das damit auf sich hat. Obwohl ich schon ein paar Fantasy-Bücher gelesen habe, kam ich mit den Selkies leider nicht klar, da ich sie eher lächerlich finde, und die Geschichte verlor dann für mich leider an Spannung. An der Stelle hatte ich dann aber schon zu viel gelesen, um das Buch wegzulegen und wollte dann doch wissen, wie es ausgeht.

Insgesamt war die Geschichte zwar schon relativ interessant, aber auf die Folgebände kann ich wahrscheinlich eher verzichten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

79 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

feen, fantasy, magie, fee, drachen

Feenblut

Michelle Natascha Weber
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei null, 09.05.2014
ISBN B00K8TFT9A
Genre: Sonstiges

Rezension:

In „Feenblut“ von Michelle Natascha Weber geht es um Halbblut und Eisprinzessin Viola, die ihr Leben auf Stormhaven verbringt. Jede Nacht raubt ihr eine mysteriöse Stimme ihren Schlaf, indem sie ihren Namen ruft. Später scheint sie die Fremde sogar im Spiegel zu sehen. Viola weiß bald nicht mehr, ob es real ist oder ob sie den Verstand verliert. Zudem taucht der Hochländer Benneit MacDonegal auf, der seine Abneigung ihr gegenüber deutlich hervorbringt, sich aber dennoch immer wieder in ihrer Nähe aufhält.

Zusammen mit Viola taucht man als Leser immer tiefer in die Geschichte ein, begibt sich an andere Orte, lüftet Geheimnisse und wird vor neue gestellt. Man lernt viel über die Familiengeschichte von Viola und man muss um sie bangen, da sie vor viele ausweglose Situationen gestellt wird.

Obwohl ich anfangs skeptisch war, wie mir das Buch gefallen wird, da ich es nicht selbst ausgesucht habe, und obwohl ich auf den ersten Seiten so einige Probleme hatte, in die Geschichte zu finden bzw. nicht abzuschweifen, wurde ich bald so sehr von ihr gefesselt, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte. Aufgrund des sehr bildlichen Schreibstils hatte ich die Handlung die ganze Zeit vor Augen und die Autorin schafft es, dass man sich in jede einzelne Handlung und in die Charaktere hineinversetzen kann. Der Perspektivenwechsel dient der Spannung und unterstützt den anschaulichen Lesefluss. Obwohl es noch mehr Bände gibt, die dieses Thema bzw. manche der Orte enthalten, ist die Geschichte glücklicherweise in sich geschlossen und endet nicht mit einem Cliffhanger. Außerdem ist auch das Cover sehr schön gestaltet.

Ich kann das Buch nur weiter empfehlen. Meine anfänglichen Erwartungen wurden übertroffen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, jugendbuch, fantasy

Schattenherrscher: Die Suche

Kati Wepner
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei ISEGRIM, 21.12.2015
ISBN 9783954528103
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Schattenherrscher“ erzählt die Geschichte der 17-jährigen Schülerin Kate, deren Leben von einem immer wiederkehrenden Albtraum geplagt wird. Damit ist sie ganz auf sich allein gestellt, denn ihre Eltern sind gestorben und so lebt sie ganz allein in einem Haus in einem Wald. Vor ihren Mitschülern und ihrem Psychiater setzt sie stets eine Maske auf und spielt die glückliche Teenagerin, sodass niemand weiß, wie es wirklich in ihr aussieht. Als sie eines Nachts infolge ihres Albtraums wieder Laufen geht, wird sie von einem Fremden angefahren, der sich, weil er sich Sorgen um ihre Verletzungen macht, bei ihr einquartiert. Aufgrund von Nachforschungen, die er über Kate anstellt, wird bald klar, dass es einige Geheimnisse und Unklarheiten gibt, über die selbst Kate nichts weiß. Während sie sich immer mehr aneinander gewöhnen, gerät die Geschichte ins Rollen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Von Anfang an konnte ich mich gut in Kate hineinversetzen und wegen ihrer ungewöhnlichen Art hatte sie sofort etwas Spannendes an sich. Auch fand ich die Verbindung zwischen Kate und Jake sehr interessant und ansprechend. Die Autorin wirft viele Fragen und Rätsel auf, die dazu beitragen, dass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Auch am Ende des Buches weiß man zwar, dass verschiedene Gruppen hinter ihr her sind, aber was es mit denen auf sich hat bzw. in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt, bleibt für den nächsten Teil offen. So kann das Genre, das in die Fantasy-Richtung zu gehen scheint, noch nicht klar festgelegt werden. Ich bin gespannt auf den nächsten Teil und hoffe, dass mir ein möglicherweise realitätsferneres Genre immer noch gefallen wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

126 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

dackel, freundschaft, hund, nachwuchs, flucht

Welpenalarm!

Frauke Scheunemann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.04.2013
ISBN 9783442477302
Genre: Humor

Rezension:

„Welpenalarm“ erzählt die dritte Geschichte, in der Dackel Herkules erneut die Hauptrolle spielt. Wieder einmal erlebt er glückliche Momente in seiner Familie, muss sich aber auch verzwickten Situationen stellen. Mit seiner großen Liebe Cherie scheint es ein wenig vorwärts zu gehen. Als die dann jedoch Welpen bekommt, spielt Herkules keine Rolle mehr für sie. Und auch in seiner Familie steht Nachwuchs an. Doch auch dort bedeutet es, dass er gar nicht mehr so richtig wahrgenommen wird. Betrübt sucht er Mitleid bei Kater Herr Beck. Aber Herkules ist nicht der Einzige, der sich nicht mehr wohlfühlt und so beginnt sich ein Plan zu entwickeln, bei dem man einfach von zu Hause weglaufen könnte.

Die Geschichte war wieder spannend und sehr humorvoll geschrieben. Während Herr Beck wieder mit seinem umfassenden Wissen überraschte, sorgte Herkules für viele Lacher, wenn er versuchte, den Sinn von Wörtern zu entschlüsseln. Aber auch Tierarzt Marc stand dem in nichts nach, wobei vor allem die Szene hervorzuheben ist, in der Carolin ihr Kind bekommt.

Mir hat das Buch wieder sehr gefallen und ich bin schon auf das nächste Abenteuer von Herkules und Herrn Beck gespannt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

245 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

straßensymphonie, jäger, wandler, liebe, musik

Straßensymphonie

Alexandra Fuchs
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959911795
Genre: Fantasy

Rezension:

Den Fantasy-Roman „Straßensymphonie“ von Alexandra Fuchs habe ich vor allem wegen des wunderschönen Covers gekauft. Ich finde es farblich unfassbar toll gestaltet und hervorragend an den Inhalt angepasst und es zählt für mich zu den schönsten Covern, die ich bisher gesehen habe. Leider hört es dann mit den positiven Dingen, die ich über das Buch sagen kann, fast schon auf.

Für Hauptfigur Kat – eine Gestaltwandlerin, die sich in eine Katze verwandeln kann – war Singen immer die größte Leidenschaft. Nach dem Tod ihres Vaters ist sie dazu nicht mehr in der Lage. Das Leben zieht immer mehr an ihr vorbei. Als Levi mit seiner Band Night Circus in der Bar, in der sie arbeitet, auftritt, scheint ihr Leben wieder einen Sinn zu bekommen. Doch gerade als alles eine gute Wendung nehmen will, kommen gefährliche Abenteuer auf Kat und ihre neuen Freunde zu.

Neben der Gestaltwandlerei spielt die Musik eine wichtige Rolle im Buch, die die Charaktere miteinander verbindet. Diese beiden Themen finde ich von der Autorin sehr gut gewählt, da sie mich beide ansprechen. Die Handlung ist insgesamt sehr interessant, doch leider hat mich die Umsetzung nicht so sehr angesprochen. Wirkliche Spannung kam bei mir eigentlich erst ab 80 bis 85 Prozent des Buches auf. Vorher empfand ich die Geschichte als relativ langatmig, vor allem deshalb, da ich mich in die Personen nicht wirklich hineinversetzen konnte und das, obwohl die Verbindung zu ihren Tierwesen eigentlich sehr gut durchdacht war. Oft dachte ich, dass eine aktuelle Handlung nur ein Nebengeschehen wäre, aber dann wurden sie durch unerwartete Wendungen plötzlich so wichtig, dass ich durch den Wechsel erst recht keinen Zugang zum Geschehen fand. Den Schreibstil fand ich im Großen und Ganzen ganz gut, aber das ständige Springen von ernst zu albern tat dem einen enormen Abbruch. Schlimm fand ich auch die Überschriften, die lustig sein sollten, ich aber eher peinlich fand. Den größten Abzug gibt es allerdings für die Liebesgeschichte, die so unnatürlich schnell und erzwungen anfing, dass ich mich die ganze Zeit fragte, wann denn endlich aufgeklärt wird, dass das nur ausgedacht ist, denn ernst nehmen konnte ich das nicht.

Insgesamt lag dem Buch eine tolle Idee und weitestgehend eine gute Handlung zugrunde. Leider konnte mich die Umsetzung gar nicht begeistern. Das weitere Geschehen würde mich zwar schon interessieren, aber ob ich die Fortsetzung zu Ende lesen würde, kann ich momentan noch nicht sagen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hamburg, mausetot, wegner & hauser, thomas herzberg

Mausetot: Wegner & Hauser: Hamburg: Mord

Thomas Herzberg
E-Buch Text: 193 Seiten
Erschienen bei BookRix, 20.12.2016
ISBN 9783739686721
Genre: Sonstiges

Rezension:

In der relativ neuen Wegner-Reihe „Wegner & Hauser. Hamburg: Mord“ bekommt man nicht nur wie gewohnt einen spannenden Krimi vorgesetzt, sondern man lernt viel über deren Freundschaft und wie diese entstanden ist. Hauser möchte gern die Abteilung bei der Polizei wechseln, da er als einer der Wenigen die Art und Weise, wie Wegner Fälle löst, schätzt und von ihm lernen möchte und zugleich ein bisschen Abstand von seinem Freund haben will.

Wegner und Hauser stehen hier nicht nur vor der Aufgabe, einen Mörder zu finden. Ihnen fehlt auch eine Leiche. Was anfangs bei der Aufklärung Sinn gemacht hatte, stellt sich später als falscher Gedanke heraus. Doch viel Zeit bleibt ihnen nicht, denn der Chef der Mordkommission soll weg und Wegner soll als potentieller Nachfolger schnellstmöglich Erfolge aufweisen.

Mir gefällt die Reihe und die Zusammenarbeit von Wegner und Hauser gut. Sie scheinen sich gegenseitig eine gute Hilfe zu sein und dass sie so gut miteinander auskommen, lässt auf weitere Teile hoffen. Ein guter Wegner-Krimi, wenngleich es bessere gibt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

die fünfte dynastie, jugendbuch, ein mords-team, danielle, krimi

Ein MORDs-Team - Aus dem Schatten

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 29.03.2017
ISBN 9783958342576
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem die Jugendlichen und die 84er den Aufenthaltsort von Danielle herausgefunden haben, machen sie sich getrennt auf den Weg, um sie zu befreien. Diese konnte währenddessen aus dem Internat fliehen, wird dann aber von einer alten Bekannten gejagt, die auf Rache aus ist.

Während in den Teilen zuvor viele Fragen aufgekommen sind, hat man hier überraschend viele Antworten erhalten. So wurde zum Beispiel die Identität der weißen Dame aufgedeckt. Wenn man zuletzt dachte, dass jeder gegen die Freunde gestimmt ist, bekommen sie dieses Mal Hilfe von unerwarteter Seite.

Der Spannungsbogen wird wie gewohnt konsequent durch den Schreibstil und die abwechslungsreiche Kombination der Rückblicke in die Vergangenheit und der aktuellen Handlungsstränge aufrechtgehalten. Action und Humor sind weiterhin gleichermaßen zu finden. Vor allem sind es Mason und Socke, die für lustige Momente sorgen.

Obwohl die Geschichte auch sonst schon immer Schlag auf Schlag Neuigkeiten und Überraschungen mit sich brachte, kam es mir hier nochmal rasanter vor. So möchte man am Ende am liebsten sofort weiter lesen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

190 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

thriller, mord, peter swanson, rache, liebe

Die Gerechte

Peter Swanson , Fred Kinzel
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2017
ISBN 9783734103599
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ted weiß, dass seine Frau Miranda ihn mit dem Bauleiter des neuen zu bauenden Hauses betrügt. Das macht ihn so wütend, dass er sich vorstellt, sie umzubringen. Bei einer Vorstellung davon bleibt es aber auch, bis er auf einem Flug Lily kennenlernt, der er alles erzählt und die ihn davon überzeugt, dass der Mord die richtige Lösung wäre. Zusätzlich bietet sie ihm noch ihre Hilfe dabei an, ohne jegliche Gegenleistung zu verlangen. Dass das Ganze keinen Haken hat, mag man nicht glauben. Ted lässt sich dennoch darauf ein.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht verschiedener Personen erzählt. Jedes Kapitel endet mit einer Art Cliffhanger, sodass der Spannungsbogen immer aufrecht erhalten bleibt. Das Besondere an dem Buch ist, dass die Geschichte jedes Mal, wenn man denkt, man wüsste, wie sie weitergeht, eine Wendung nimmt, mit der man absolut nicht rechnet. Geheimnisse und ungeahnte Verknüpfungen werden erst nach und nach aufgedeckt. Nach und nach bekommt man so ein eindeutiges Bild und versteht die Zusammenhänge.

Das Buch ist durchweg spannend und an keiner Stelle langwierig. Die Personen sind sehr gut ausgearbeitet. Die ganze Zeit habe ich gerätselt, wie die Geschichte ausgeht. Am Ende kam es dann doch anders als erwartet. Ich kann diesen spannenden Thriller sehr empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

339 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 70 Rezensionen

schattendiebin, fantasy, hexen, catherine egan, jugendbuch

Schattendiebin – Die verborgene Gabe

Catherine Egan , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.01.2017
ISBN 9783473401475
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hauptfigur Julia ist Diebin und hat ein besonderes Talent, denn sie kann sich unsichtbar machen. Für ihren neuesten Auftrag ist sie als Hausmädchen im Haus von Frau Och tätig. Was anfangs noch relativ wenig aufregend klingt, entpuppt sich später als großer Irrtum. Sie kommt hinter dunkle Geheimisse und erfährt, dass ihre eigene Geschichte durchaus damit verknüpft ist. Julia wird vor verschiedene Abenteuer gestellt und schon bald muss sie Entscheidungen treffen, die sie eigentlich gern vermeiden würde.

Als Leser wird man sofort in das Geschehen hineingeworfen. Wichtige Hintergrundinformationen bekommt man allerdings erst nach und nach, sodass immer weitere Teile der Geschichte gezeigt werden und man recht lange im Dunkeln tappt, welche Richtung die Geschichte einnimmt. Diesen Aufbau fand ich generell spannend. Zwischen manchen Kapiteln gibt es allerdings einen Perspektivenwechsel. Dies war für mich aber eher störend, da ich diese Teile nicht einordnen konnte und man erst gegen Ende erfährt, was genau es damit überhaupt auf sich hat.

Mir hat die Handlung sehr gefallen. Julia musste sich spannenden Aufgaben stellen, in die man sich gut hineinversetzen konnte. Vor allem gefiel mir, dass Julia im Gegensatz zu einigen anderen Fantasyprotagonistinnen nicht so unnachvollziehbar in ihren Handlungen und Gefühlen war.

Am Ende des Buches hatte ich sofort Lust auf die Fortsetzung. Glücklicherweise gab es keinen Cliffhanger, dennoch viel Raum für weitere spannende Abenteuer.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, monster, brutal, das morden geht weiter, hamburg

Der Hurenkiller - Das Morden geht weiter

Thomas Herzberg
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei BookRix, 16.07.2014
ISBN 9783730996379
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie schon im ersten Teil hat sich auch hier wieder ein Mörder auf Huren konzentriert, dieses Mal allerdings auf Edelhuren. Die Morde finden in bestimmten Zeitabschnitten statt, jedoch finden Hauptkommissar Wegner und seine Kollegen keinen plausiblen Grund, der für das jeweilige Datum spricht. Sie müssen sich beeilen, denn schon bald findet der nächste Mord statt. Gleichzeitig drehen aber auch noch ein Zahnarzt und zwei Jugendliche durch, um die sie sich ebenfalls kümmern müssen.

Der Fall an sich war schon spannend und trotz einiger Schwierigkeiten konnte er erfolgreich gelöst werden. Dennoch hat mich auch hier wieder das private Geschehen rund um Wegner mehr überzeugt. So musste ich gleich am Anfang um Schäferhund Rex bangen, um den es gesundheitlich gar nicht gut stand.

Spannung, Humor und der anschauliche Schreibstil überzeugen auch in diesem Teil wie gewohnt.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fear Street 1 - Der Aufreißer

R. L. Stine
E-Buch Text: 160 Seiten
Erschienen bei Loewe Verlag, 15.09.2016
ISBN 9783732008629
Genre: Sonstiges

Rezension:

Früher war ich großer Fan von Stines Büchern und habe deshalb hier bei einem Gratisangebot sofort zugeschlagen. Die Bücher der „Fear Street“-Reihe hatte ich immer als sehr spannend in Erinnerung, sodass ich hier zumindest ein paar Erwartungen hatte.

Schüler Bobby findet sich selbst überragend toll und da er schon zahlreiche Dates hatte, glaubt er nun, dass er jedes Mädchen bekommen könnte. Als neuestes Ziel hat er sich gesetzt, dass er mit den beiden Wade-Zwillingen ausgehen möchte. Dass dem überheblichen Jungen eines Tages übel mitgespielt wird, war schon vorher abzusehen. So lassen Probleme und Sonderbarkeiten nicht lange auf sich warten.

Das Buch bietet zwar kurzweilige Unterhaltung, kommt aber ansonsten nicht an meine Erinnerungen und Erwartungen an Bücher der Reihe heran. Den Schreibstil empfand ich als ein wenig holprig, was aber wahrscheinlich an der Übersetzung liegt. Spannung oder gar Horror-Elemente habe ich leider vergeblich gesucht. Für zwischendurch ist das Buch zwar ganz nett, aber es gibt Besseres von R. L. Stine.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

191 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

dackel, liebe, hund, katze, freundschaft

Katzenjammer

Frauke Scheunemann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.06.2012
ISBN 9783442477920
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auch wenn der erste Band „Dackelblick“ bei mir schon eine Weile zurückliegt, hat mich „Katzenjammer“ sofort wieder in die Handlung reinversetzt und es kam mir so vor, als hätte ich den ersten Teil gerade erst beendet. Das schafft nicht jede Fortsetzung.

Herkules‘ Frauchen Carolin ist endlich mit dem Tierarzt Marc zusammengezogen. Während anfangs alle glücklich mit der neuen Situation sind, kommen bald einige Probleme auf die neue Familie zu. Mithilfe vom Kater Herr Beck versucht Herkules, die Menschen noch mehr zu verstehen und seiner Familie zu einem Ende zu verhelfen, mit dem alle zufrieden sind. Als wäre das nicht schon eine Meisteraufgabe, trifft der Dackel auf die Golden-Retriever-Hündin Cherie, in die er sich augenblicklich verliebt. Von nun an setzt er alles daran, dass die große Schönheit ihn beachtet.

Cover und Schreibstil haben wieder komplett meinen Geschmack getroffen. Das Buch ist kurzweilig und hat einen spannenden Handlungsverlauf und sorgt stets für lustige Momente. Band zwei mit Herkules hat mich vollständig überzeugt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

184 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

oetinger, james frey, endgame, brutal, endzeit

Endgame. Die Entscheidung

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 14.11.2016
ISBN 9783789104046
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Im dritten Teil der Endgame-Trilogie steht die Entscheidung bevor. Wird es einen Sieger geben oder werden es die paar Spieler, die sich zusammengeschlossen haben, schaffen, die Schöpfer zu besiegen? Öfter als in den Vorbänden kommt kepler22b zu Wort, der merkt, dass unter den Jugendlichen kaum noch jemand auf den Sieg aus ist, sodass die Schöpfer anfangen, unsicher zu werden und zumindest teilweise eingreifen müssen. Auf die Spieler, bei denen man deutlich die Auswirkungen von Endgame merkt, warten erneut böse Überraschungen.

Dadurch dass nur noch wenige Jugendliche übrig geblieben sind und teilweise in Gruppen unterwegs sind, war das Lesen angenehmer, da es keine ständigen Sprünge gab. Dennoch haben mir einige Charaktere gefehlt. Auch dieses Mal ist der Tod nicht weit entfernt. Manch ein Spieler, der alles Mögliche an schrecklichen Dingen überstanden hat, verliert auf so überraschende Weise sein Leben, dass ich mir teilweise nicht sicher war, ob das nun wirklich passiert ist oder ob der Spieler das doch überlebt hat und nach mehreren Kapiteln wieder auftauchen wird.

Die Handlung ist gewohnt spannend und auch der Schreibstil war erneut sehr angenehm und bildlich. Ein wenig Action hat aus den Vorgängerbänden gefehlt, da sich mehr Spieler zusammengeschlossen haben und es weniger atemraubende Kämpfe gab. Die Handlung war leider nochmal kürzer als in Teil 2. Der Einstieg gelang mir sofort, da ich mich schon lange auf das Lesen des dritten Teils gefreut habe.

Das Ende war überraschend, aber nicht schlecht, auch wenn für mich noch nicht alle Fragen beantwortet sind. Insgesamt finde ich aber, dass Frey die Trilogie zu einem guten Abschluss gebracht hat. Die Idee hinter dem Buch hat mir sehr gefallen und ich finde es sehr schade, dass die Geschichte nun vorbei ist.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

217 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, freundschaft, dani atkins, familie, intensivstation

Der Klang deines Lächelns

Dani Atkins , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426519356
Genre: Romane

Rezension:

Auf „Der Klang deines Lächelns“ bin ich im Rahmen einer Gratis-Aktion gestoßen und hatte dementsprechend nicht allzu große Erwartungen an das Buch. Letzten Endes wurde diese jedoch übertroffen. Das Buch weitaus emotionaler als ich gedacht hatte. Es beschreibt die Geschichte zweier Frauen, die sich eigentlich nie wieder begegnen wollten. Im Krankenhaus treffen sie nach Jahren aufeinander.

Ally und Joe sind glücklich verheiratet. Als er bei dem Versuch, zwei Kinder und deren Hund bei einem Einsturz in einen eingefrorenen See zu retten, einen Unfall erleidet und ins Koma fällt, bricht für Ally die Welt zusammen. Zeitgleich erfährt Charlotte, dass ihr Mann David in einem Kaufhaus zusammengebrochen ist und an einer schlimmen Herzerkrankung leidet.

Abwechselnd wird die Geschichte aus Sicht der beiden Protagonistinnen erzählt und dabei gibt es auch nicht-chronologische Sprünge in die Vergangenheit. Nach und nach erschließt sich eine Geschichte, die aber mehrfach durch z. B. einen noch länger zurückliegenden Rückblick eine völlig andere und unerwartete Wendung nimmt.

Im Nachhinein war das, was Krankenhaus passiert ist, wahrscheinlich absehbar. Für mich war es das während des Lesens aber nicht bzw. hatte ich nicht mit einem Verlauf in die schließlich eingeschlagene Richtung gerechnet.

Die Geschichte hat mich insgesamt sehr berührt und sogar Tränen vergießen lassen, wie schon lange kein Buch mehr. In die Charaktere konnte ich mich gut hineinversetzen und empfand meistens für sie Sympathie. Lediglich das Ende, was ein bisschen weiter in der Zukunft lag, fand ich nicht so gelungen. Insgesamt ein tolles Buch mit schönem Cover, das ich nur weiterempfehlen kann.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Nagelkiller

J.A. Konrath
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 06.12.2016
ISBN 9781503942455
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dass es nach „Kite“ noch Fortsetzungen mit Jack Daniels geben wird, ist eine tolle Überraschung. Lange nach den schrecklichen Vorfällen, scheint ihre Ehe mit Phin auseinander zu gehen. Kurz vor der Trennung stehend, soll ein Urlaub der beiden, weit entfernt von ihrem Haus, mitten im Nichts, die Rettung sein. Das geht aber schief, denn T-Nail, ein Verbrecher, den Jack vor langer Zeit ins Gefängnis gebracht hat, ist die Flucht gelungen. Zusammen mit einer riesigen Gang will er Rache nehmen. Verbarrikadiert in einer Festung von Harry McGlade, müssen sich die beiden mehr als hundert kampflustigen Gangmitgliedern stellen.

„Der Nagelkiller“ gehört nicht zu den stärksten der Jack-Daniels-Thriller, sorgt aber dennoch für viele Abenteuer und Spannung. Für mich nahm das Privatleben von Jack und Phin ein wenig zu viel Platz ein, da Jack – nun Mutter und ohne Job, der sie ständig in Lebensgefahr bringt – wütend, uneinsichtig und daher ziemlich nervig erscheint. Die seitenlange Beschreibung eines Handyspiels hat mich eher weniger gestört, dafür wunderte ich mich über die schier endlos dauernde Fahrt von Herb, Harry und Tom. Während normalerweise alles stehen und liegen gelassen wurde und man sich sofort zum Helfen auf den Weg machte, schien es, als ob hier extra längere Routen und Umwege eingeplant wurden – auf die Sekunde genau waren dann dennoch alle am richtigen Ort. Das war mir hier ein wenig Zufall zu viel.

Dennoch habe ich mich wieder köstlich amüsiert und kann auch dieses Buch weiter empfehlen, auch wenn es längst nicht an den spannenden Vorgängerband herankommt.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

352 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 103 Rezensionen

dämonen, fantasy, rache, blut, kampf

Ein Käfig aus Rache und Blut

Laura Labas , Anja Uhren
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783959912914
Genre: Fantasy

Rezension:

Hauptfigur Alison Talbot hat nach dem grausamen Mord an ihrer Familie nur ein Ziel: Rache zu nehmen an den Dämonen, die seither die Welt und die Menschen beherrschten. Von ihrer Tante wurde sie zur Jägerin ausgebildet. Als sie in die Hände des Königdämons Dorian Ascian fällt, kommt ihre bockige und provozierende Seite hervor. Doch als er ihr ein Angebot macht, welches sie nicht ablehnen kann, unterzieht sie sich einem harten Kampftraining, das von dem Dämon Gareth geleitet wird. Während sie versucht, aus seiner undurchschaubaren Art schlau zu werden, erfährt sie auch, dass es noch weitaus mehr Kreaturen als die Dämonen gibt und die teilweise sogar noch gefährlicher sind. Zudem muss sie ein Geheimnis hüten.  

Da ich eigentlich kein Fan von Dämonen-Geschichten bin, stand ich dem Buch kritisch gegenüber und habe es nur gekauft, weil mich Laura Labas mit ihrer „Die Unwandelbaren“-Reihe überzeugt hat. Nun, da ich mit dem Buch fertig bin, kann ich sagen, dass es mir sehr gefallen hat. Ihren spannenden und anschaulichen Schreibstil hat sie auch hier gekonnt eingesetzt. Auch die Figuren hat sie überaus lebendig gestaltet und man sieht, dass sie sich bei jedem Charakter genaueste Mühe gegeben hat. Wie schon bei „Pharos“ und den Folgebänden hat auch dieses Buch durch das ansprechende Cover einen großen Pluspunkt.

Die Handlung an sich fand ich aufgrund einiger wiederholter Aktionen, wie z. B. die Kampftrainings, gar nicht so weitreichend, aber dennoch hat dies der Geschichte nicht geschadet. Weder war sie langatmig noch zu flach, sondern nachvollziehbar und weckt aufgrund ihres Endes das Bedürfnis, mehr über diese Welt zu erfahren. Da die Geschichte zwischendurch in verschiedene Perspektiven sprang, öffnete dies neue Handlungsstränge, die in den nächsten Teilen zusammengeführt werden.

Für die beiden weiteren Teile wäre ein Personenverzeichnis sicher hilfreich. Die vielen Charaktere und Gruppen haben mich zwischendurch leicht überfordert.

Insgesamt hat mir „Ein Käfig aus Rache und Blut“ sehr gefallen, vor allem auch, da für mich diese Welt völlig neu war. Die Geschichte ist vielversprechend. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil und auf die Entwicklung von Alison.

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mords-team, krimi, dynastie, mord, mason

Ein MORDs-Team - Das zerbrochene Glas

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 121 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Diebstahl am Pinehearst College fordert die Jugendlichen in Barrington Cove zu Ermittlungen diesbezüglich auf. Als ob es nicht schlimm genug wäre, dass Sheriff Bruker Randys Freund Vince als Täter ansieht, erfahren sie zudem von der Planung eines gefährlichen Angriffs, der sie wieder in Lebensgefahr bringt.

Als Neuzugang hat Andreas Suchanek den vierbeinigen Basset Socke eingeführt, der einem nicht nur zum Schmunzeln bringt, sondern sicher auch noch für spannende Geschichten mit Mason sorgen wird.

Währenddessen schmiedet Danielle Pläne, um aus dem Internet zu fliehen. Dabei erfährt sie, dass ihr Vater sie nicht dorthin gebracht hat. Sie versucht, ihren Aufenthaltsort herauszufinden und stößt dabei auf Geheimnisse.

In Band 15 bekommt der Leser einige Antworten auf seine Fragen. Gleichzeitig kommen immer neue Rätsel hinzu. Im rasenden Tempo nimmt die Geschichte unerwartete Wendungen und stürzt nicht nur die Jugendlichen, sondern auch die Leser, von einem Abenteuer und einer Gefahr ins nächste.

 

  (5)
Tags:  
 
104 Ergebnisse