LinaLiestHalt

LinaLiestHalts Bibliothek

461 Bücher, 259 Rezensionen

Zu LinaLiestHalts Profil
Filtern nach
461 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Herzen undercover

Cara Lay
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.08.2017
ISBN 9783744886598
Genre: Romane

Rezension:

Enthält explizite Szenen!

 

Die Journalistin Myra wird vor die Wahl gestellt: Entweder sie spioniert heimlich den reichen Conrad Hughford auf dessen Privatinsel aus, oder sie kann ihre beruflichen Ambitionen gleich an den Nagel hängen. Ein Unwetter lässt ihr Kajak kentern und sie rettet sich mit Mühe und Not an die Küste der Privatinsel, wo der fremde wie attraktive Cole sie aufnimmt. Ein Hurrikan verlängert ihren erzwungenen Aufenthalt auf der Insel und zwischen Myra und Cole beginnt es zu knistern. Aber wer ist der geheimnisvolle Mann? Für Cole und Myra beginnt ein gefährliches Spiel – denn beide hüten ein Geheimnis, das der andere keinesfalls erfahren soll.

 

Im ersten Band der Eliottville-Reihe, deren Teile jeweils in sich abgeschlossen sind, lernen wir Myra kennen, eine  junge Journalistin, deren Herz jedoch eher für die Bücher schlägt, die sie selbst als unbekannte Autorin veröffentlicht. Dieser Zug machte sie mir gleich sympathisch. Von ihrem Chef bei der Zeitung wird ihr die Pistole auf die Brust gesetzt und so muss sie einen Auftrag annehmen, der sie von  Beginn an abstößt. Die Kulisse der Geschichte ist traumhaft schön und sehr exotisch. Cole ist ebenfalls sehr sympathsich, wenn auch zurückhaltend mit persönlichen Informationen. Die körperliche Anziehungskraft überwiegt am Anfang, wird jedoch bald auch um eine emotionale Beziehung bereichert, die vorsichtig zu wachsen beginnt. Für mich hätte es persönlich nicht so viele Sexszenen bedurft, aber auch die prickelnden Stellen waren geschmackvoll beschrieben.

Am besten hat mir allerdings der zweite Teil der Geschichte gefallen, der in Eliottville spielt. Dort lernen wir zudem die Protagonistin des nächsten Eliottville-Bandes kennen, auf den gleich ein bisschen Lust gemacht wird. Die persönliche Ebene bekommt hier, auch wenn sich die Figuren erst nicht sehen, zusehends an Tiefe, was sehr schön mitzuerleben war.

Wer eine kurzweilige, romantische und erfrischende Sommerlektüre mit exotischer Kulisse sucht, wird hier seine Freude dran haben.

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

vampire, melody of eden, sabine schulter, dark diamonds, liebe

Melody of Eden - Blutrache

Sabine Schulter
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.04.2017
ISBN 9783646300093
Genre: Fantasy

Rezension:

Achtung: Spoilergefahr! - 3. Teil

Der zweite Teil endete mit einem grausamen Cliffhänger. Wie wird es nun mit den Vampiren weitergehen, wie kann Eden den Schock verwinden, den er beim Kampf im Museum erlitten hat? Was ist mit Melody geschehen? Doch nicht nur diese bangen Fragen treiben die Vampire der Nachtpolizei umher. Das Nest der Wilden ist immer noch nichtlokalisiert und Rufus rüstet zum alles entscheidenden Schlag gegen die Stadt. Werden alle unsere lieb gewonnenen Freunde diesen Kampf überleben?
Was für ein Einstand für das Finale! Die letzten Szenen von Band zwei hatten es in sich und es geht genauso packend weiter. Gleichzeitig wird aber auch eine tiefe Einsicht in Edens Psyche gewährt, was mir persönlich sehr gefallen hat. Nachdem man schon ein bisschen über sein vorheriges Leben erfahren hat, kann man nun noch einmal hautnah miterleben, welche tiefen Wunden die Verwandlung von Rufus in Eden hinterlassen hat und wie stark er selbst immer noch mit sich und seinen endgültigen und folgenschweren Entscheidungen hadert. Gleichzeitig kommt es aber auch langsam zu einer Akzeptanz und Verarbeitung.
Neben den vielen Kampfszenen und bedrohlichen Aktionen hat dieser Teil aber auch eine Menge an Zusammenarbeit der unterschiedlichen Rudel zu bieten und so bekommt man als Leser sehr viel von Rich und Kardia geboten (die beiden sind das absolute Traumpaar ;-)).
Die Nebencharaktere kommen wieder ausgezeichnet zur Geltung, ohne dass die Hauptfiguren darunter leiden. Der Spannungsbogen wird permanent aufrecht erhalten, sodass man nur so durch die Seiten fliegt und das Ende viel zu schnell erreicht.
Die finale Schlacht ist ein Höhepunkt der gesamten Trilogie! Fast so gut und knallhart wie die Konfrontation von Rufus mit Eden und Melody im zweiten Teil, die Eden fast sein Leben kostete.
Mit der „Melody of Eden“-Trilogie hat Sabine Schulter eine erfrischende und romantische Vampirgeschichte erschaffen, die noch viel Potential für weitere Bände und Spin-offs bieten würde! Ich hoffe, dass es das noch nicht gewesen ist.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

alaska, flucht, roadtrip, selbstfindung, familie

Bis an die Grenze

Dave Eggers , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 09.03.2017
ISBN 9783462049466
Genre: Romane

Rezension:

Eine Mutter flieht: Josie schnappt sich in einer Kurzschlussreaktion ihre beiden Kinder und nimmt sie mit in die entfernteste Ecke des Landes, die man ohne Reisepass noch erreiche kann - Alaska! In einem gemieteten Wohnmobil reist die kleine Familie durchs Land und begegnet auf ihrem Weg vielen sonderbaren und besonderen Menschen... die Fahrt, welche als Flucht vor dem alltäglichen Leben, das aus den Fugen geraten ist, beginnt, wird auch bald zur Flucht vor einem Lauffeuer, welches in der Region ausgebrochen ist.

Auf den neuen Roman von Dave Eggers war ich sehr gespannt. Eine junge, gescheiterte und überforderte Zahnärztin, die bei der Nachricht, dass der Vater ihrer Kinder eine andere heiraten will, durchdreht. Die Wildnis Alaskas scheint genau der richtige Hintergrund für eine Flucht und ein Weg zu sich selbst zurück zu sein.Vom Ansatz her fand ich die Überfoderung Josies als Mutter und im Job sehr gut dargestellt, auch wenn viele ihrer Probleme nicht so schwerwiegend zu sein scheinen,als  dass sie einen einigermaßen stabilen Charakter aus der Bahn geworfen hätten. Aber Josie ist labil, ihr Sohn ift schon zu reif und bestrebt, der Mutter Verantwortung abzunehmen. Oftmals will man sie als Leser einfach nur schütteln, weil sie zu konfus ist, um die Dinge ruhig und überlegt anzugehen.
Die meiste Zeit fand ich den Roman auch sehr zäh zu lesen. Die vielen Begegnungen erschöpfen und auch die Rückblicke sind nicht sehr fesselnd, die meisten Figuren auch nicht sehr sympathisch.
Subjektiv betrachtet konnte mich der Roman nur minder von sich überzeugen, allerdings ist die Kulisse klasse und das Thema ein Wichtiges.
Das Ende stimmte mich dann doch noch versönlich und so bereue ich es nicht, dieses Eggers gelesen zu haben.


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(895)

1.496 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 382 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ella Harper schlägt sich alleine durchs Leben. Nach dem Tod ihrer Mutter nimmt sie (fast) jede Möglichkeit an, um Geld zu verdienen und einem Schicksal im Waisenhaus zu entkommen. Bis ein Fremder ausftaucht, der behauptet, ihr Vormund zu sein und sie in ein ganz anderes, schillerndes Leben entführt. Ella ist überwältigt von der Chance, die sich ihr bietet: eine gute Schule und Geld für ihr Studium. Aber mindestens genauso überwältigend sind die fünf Söhne des Milliardär Callum Royal, die ihr von der ersten Sekunde an das Leben schwer machen. Besonders Reed, der Zweitälteste, tribt sie zur Weißglut. Aber Ella wäre nicht allein so weit gekommen, wenn sie dem nichts entgegen zu setzten hätte. Trotzdem fühlt sie sich zu Reed hingezogen, aber kann aus dem Knistern unter diesen Umständen wirklich Liebe werden?

Ein Bestseller, der kontrovers diskutiert wird – entweder man liebt, oder man hasst ihn. Ich bin mit relativ geringen Erwartungen an die Geschichte herangetreten und wurde belohnt. Mir gefällt die Story um die taffe, aber nicht gefühlslose Ella und die Royal-Jungs. Sicher, schon die Ausgangsstuation ist ziemlich lächerlich, aber wenn man darüber hinwegsehen kann, bekommt man eine unterhaltsame, kurzweilige und heiße Story geliefert, die erstaunlicherweise recht wenig übertriebene Sexszenen aufweist. Da gab es schon geschmackslosere Bestseller im Young Adult/Erotik-Genre. Ich mochte Ella, ich mochte Reed und seine Brüder und auch wenn das Ende des ersten Teils sehr vorhersehbar ist (wenn man weiß, wie derartige Trilogien aufgebaut sind) konnte ich das Buch nicht weglegen und habe es in einem Rutsch gelesen. Und mich nachher ein wenig geärgert, dass ich mir nicht auch gleich Teil 2 zugelegt habe…

Wer anspruchsvolle Kost sucht, ist hier sicher falsch, aber wenn man ungefähr weiß, was man von einem derartigen Buch zu erwarten hat, wird man vielleicht auch positiv überrascht.

(Natürlich sind alle in dieser Geschichte zum Sterben attraktiv und sportlich – ja, das hängt einem schon zum Halse raus)

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

83 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

familie, paris, adoption, simon van booy, vater

Mit jedem Jahr

Simon Van Booy , Claudia Feldmann
Fester Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 26.03.2017
ISBN 9783458176992
Genre: Romane

Rezension:

Eine Geschichte, die rührt und Hoffnung gibt.

EIn kleines Mädchen verliert seine Eltern durch einen tragischen Autounfall und kommt bei dem Bruder ihres Vaters unter, der als junger Mann auf die schiefe Bahn geriet und im Gefängnis war. Nun müssen die beiden zusammenwachsen und Jason muss seinem Leben eine neue Richtung geben, um diesem kleinen Wesen, das ihm nun anvertraut ist, gerecht zu werden.

Das Cover passt bezaubernd zu dieser gefühlvollen Geschichte. Anfänglich noch etwas mit Distanz erzählt gewinnt die Handlung, die oft ruhig erscheint, immer mehr an Tiefe und Substanz. Mich konnte vor allem das Motiv des jungen Mannes, der einige Fehler in seinem Leben gemacht hat, auf die schiefe Bahn geriet und nun vor seiner größten Herausforderung steht, überzeugen. Diese "Vater-Tochter-Beziehung" wächst und entwickelt sich immer weiter. Am Ende gibt es dann sogar noch eine emotioanel Überraschung.
Der Schreibstil ist schlicht und schnörkellos und passt so hervorragend zu Thematik und Aufbau.
Eine tolle Lektüre, die zum Nachdenken anregt und einfach nur schön ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(197)

321 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, zukunft, natur

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Roman reizte mich aufgrund seiner hochwertigen Gestaltung und des Themas, das hier aufgegriffen wird.
Die Biene ist unser wichtigstes Nutztier - und kaum jemandem ist das wirklich bewusst!
Maria Lunde entwickelt in ihrem Buch "Die Geschichte der Bienen" drei Erzählstränge, drei Zeiten und Geschichten, die eine vierte umfassen, nämlich die der Bienen.

So entspinnt sich die Erzählung zwischen 1852 und 2098 - und entfaltet eine ungeheure Wucht und Achtung vor diesem kleinen Wesen, ohne das unsere heutige Landwirtschaft nicht funktionieren würde.
Die EInzelschicksale berühren ebenfalls, der Schreibstil ist angenehm und leicht zu lesen. Die ausgiebige Recherche der Autorin macht sich bezahlt und trägt dazu bei, dass der Leser auch noch Wissenswertes aus dem Roman mitnimmt.
In einer Rezension konnte ich den Begriff der "bitteren Dystopie" entdecken, der sehr gut passt, auch wenn das Gedankenspiel, dem die Geschichte zugrunde liegt, gar nicht so undenkbar ist. Jeder von uns trägt einen Teil der Verantwortung für diese Welt - und sei es auch nur für so unscheinbare Lebewesen wie die Bienen..

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

kunst, dominic smith, kunstfälschung, das letzte bild der sara de vos, malerei

Das letzte Bild der Sara de Vos

Dominic Smith , Sabine Roth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.03.2017
ISBN 9783550081873
Genre: Romane

Rezension:

Zuerst angesprochen hat mich hier (wie ich gestehen muss) das Cover. Es erinnert sofort an die alten flämischen Meister. Auch haptisch ist das Buch ein Genuß. Es macht mir große Freude, dass sich der Verlag eine solche Mühe bei diesem Titel gegeben hat. Da spürt man die Wertschätzung und Überlegung dahinter.

Zum Inhalt: Sara de Vos ist die erste Malerin, die 1631 in die Amsterdamer Meistergilde aufgenommen wird. Jahrhunderte später, genauer gesagt 1957, ist der Anwalt Marty de Groot im Besitz eines Gemäldes der Künsterlin, welches gestohlen und durch eine exzellente Kopie ersetzt wird. Marty findet die Fälscherin, eine Kunststudentin, die sich in ihn verliebt. Jahrzehnte später kommt es zu einem Wiedersehen...

Die Geschichte schafft es, einen langsamen, aber beständigen Sog aufzubauen und so den Leser zu fesseln. Die Charaktere sind überzeugend gezeichnet, mitunter mit psychologischer Raffinesse. Das Wiedersehen nach vierzig Jahren bietet interessante Aspekte. Auch der Schreibstil war tadellos.
Eine überzeugende Lektüre mit einem künstlerischen Hintergrund!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

rumpelstilzchen, könig, veitsdom, armut, zauberin

Kindsräuber (Nora Bendzkos Galgenmärchen 2)

Nora Bendzko
E-Buch Text: 738 Seiten
Erschienen bei null, 01.03.2017
ISBN B06XD7LK4J
Genre: Sonstiges

Rezension:

Prag zu Zeiten des 30-jährigen Krieges: Die junge Alene ist eine Geisterseherin und so erblickt sie auch als erstes den Geist des toten Jungen Rumpelstilzchen, der die Stadt heimsucht. Wo er auftaucht, verschwinden Kinder. Ein Jahr später lebt auch Alene in Angst vor dem Geisterjungen, denn sie ist schwanger. Genau in diesem Augenblick tritt Patrik, ein Jugendfreund, wieder in ihr Leben. Er ist inzwischen ein Bote des Königs und soll Alene zu diesem führen. Was haben die Mächtigen des Reiches mit ihr vor und wie soll sie der Prophezeiung Rumpelstilzchens entgehen, der ihren Tod in drei Tagen vorhersagt?
„Kindsräuber“ ist Teil der Galgenmärchen, einer im Selfpublishing erschienen Reihe, die Kurzgeschichten, Novellen und Romane umfassen wird, die alle vor der Kulisse des 30-jährigen Krieges in Europa spielen und dunkelfantastische Thriller-Adaptionen der Grimm’schen Volksmärchen sind.
Dieses Galgenmärchen beschäftigt sich mit Rumpelstilzchen und ist eine Geistergeschichte, die mit einer düsteren Atmosphäre und packender Story zu begeistern vermag. Doch neben all dem Grauen bekommt man auch eine Liebesgeschichte geboten, die einen Lichtblick in der Finsternis dieses dunklen Abschnittes der europäischen Geschichte bildet.
Alene ist ein junges, taffes Mädchen, die Not und Verzweiflung kennt und seit ihrer Geburt schwer an ihrer Gabe zu tragen hat: Sie sieht die Geister der Toten. Zusammen mit ihrem greisen Vater – einem ehemaligen Müller - kämpft sie sich durchs Leben. Ihr Mut und ihre Liebe zum Vater machen sie zu einer starken Frau, die nicht aufgibt und auch mal ein sehr loses Mundwerk hat.
Patrik ist ein Jugendfreund, der ihr nach vielen Jahren wieder begegnet und inzwischen ein Bote des Königs ist. Er ist ebenfalls eine vielschichtige Persönlichkeit und besonders seine Hingabe für die schwangere Alene, die nach damaligen Ansichten ein gefallenes Mädchen ist, nimmt mich für ihn ein.
Rumpelstilzchen als Geist eines toten Jungen, der Unheil verkündet, ist eine gruselige Vorstellung. Seine Darstellung hat mir sehr gut gefallen, auch die Auflösung, zu der ich hier, ohne zu spoilern, nichts weiter sagen kann. Die Bedeutung und Macht eines Namens kommen wieder zum Tragen.
Besonders an dieser Geschichte ist die bedrohliche Kulisse des Kriegs, der große Teile Europas in ein Flammenmeer verwandelt hat. Der Fall Prags droht, immer mehr Menschen suchen Zuflucht hinter den Stadtmauern, Angst und Paranoia greifen um sich und wecken die grausamsten Triebe in den verzweifelten Menschen.
Wer solch düstere, fast apokalyptisch anmutende Geschichten mag, wird seine wahre Freude am „Kindsräuber“ haben.
4,5/5 Sternen

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

vampire, melody, eden, sabine schulter, blutwächter

Melody of Eden - Blutwächter

Sabine Schulter
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 24.02.2017
ISBN 9783646300086
Genre: Fantasy

Rezension:

Melody genießt ihre noch junge, aber schon sehr innige Beziehung zu Eden, ihrem Blutgefährten. In ihr neues Leben als Vampir  muss sie zwar noch herein wachsen, aber das Rudel unterstützt sie und gibt ihr Sicherheit. Was auch bitter notwendig wird, als Rufus mit seinen Angriffen auf die Bewohner der Stadt beginnt. Er hat nur ein Ziel: Eden und Melody zu töten und dabei die Existenz der Vampire öffentlich zu machen. Mit aller Kraft versuchen die Vampire der Nachtpolizei dies zu verhindern, aber der Kampf scheint aussichtslos … Soll Melody die Liebe, die sie gerade erst gefunden hat, so schnell schon wieder verlieren?

Auf die Fortsetzung von Blutgefährten habe ich schon sehnsüchtig gewartet. Bisher ist diese Trilogie mein Favorit aus dem DarkDiamonds-Programm.  Düster, reich an Action und wunderbar romantisch entführen die Abenteuer von Melody die Leserin in eine gefährliche Nacht, in der wilde Kreaturen hinter jeder Ecke lauern können und auch Vampire nicht unsterblich sind.

Die Charaktere sind einem sofort wieder nahe und man kann ohne Probleme an die Handlung anknüpfen. Eden öffnet sich immer mehr und ist nicht mehr der undurchschaubare, zurückhaltende Vampir, als den wir ihn kennen lernen durften. Diese Charakterentwicklung hat mir sehr gut gefallen, auch die Info, was er in seinem menschlichen Leben für einen Beruf hatte, fand ich sehr passend. Es erklärt auf jeden Fall, woher sein Beschützerinstinkt herrührt. Wobei ich hier noch betonen will, dass er erfrischend ist, wenn ein beschützerisch veranlagter Prota genug Selbstbeherrschung besitzt, sodass seine Angebetete ihre Kämpfe auch alleine austragen kann. Zu oft werden die weiblichen Protas in solchen Fällen bevormundet und überbehütet. Eden ist da mal eine positive Ausnahme.

Wir lernen ein paar neue, sehr interessante Nebenfiguren kennen. Neben dem schon bekannten Ensemble, das auch gebührend gewürdigt wird und ein paar echt tolle Auftritte hat, kommen die Vampirzwillinge Toja und  Karis ins Spiel. Die beiden haben ein ganz besonderes Talent und ich bin gespannt, welche Bedeutung sie im letzten Teil der Trilogie noch bekommen.

Die Handlung ist gefühlt etwas ruhiger als in Band 1, wobei das nur von mir subjektiv so empfunden werden kann. So wächst die Beziehung zwischen Eden und Melody, wird immer fester und hilft Mel dann auch, als sie sich ihrem Bruder stellen muss. Reichlich Emotionen bekommt man hier auf jeden Fall geboten. Die Action hat es dann aber in sich und das Finale haut einen um!

Mit Blutwächter ist Sabine Schulter eine sehr gute Fortsetzung gelungen, die die Handlung nahtlos aufgreift, viel zur Charakterentwicklung beiträgt und einen schon wunderbar auf Teil 3 einstimmt. Wer romantische und fantastische Geschichten liebt, sollte sich diese modernen Vampire nicht entgehen lassen!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

114 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

frankreich, kurzgeschichten, anna gavalda, erzählungen, paris

Ab morgen wird alles anders

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446250499
Genre: Romane

Rezension:

Mathilde verliert ihre Handtasche in einem Cafe in Paris mit jeder Menge Geld darin... welches nicht ihr eigenes ist. Yann ist gelangweilt. Das sind nur zwei der Figuren in Anna Gavaldas neuem Buch, bei denen es nicht so läuft, wie sie es gerne hätten.
„Ab morgen wird alles anders“ beherbergt mehr als eine Geschichtensammlung, die nur so von Witz, französischen Charme und der Hoffnung auf die Liebe strotzt.

Damit bringt sie Leichtigkeit in den trüben und kalten Winteralltag. Jede Geschichte ist eine eigene Welt, die entdeckt werden will und zusammen verzaubern sie den Leser. Wer Anna Gavaldas andere Bücher kennt, der weiß, dass sie sich nicht vor schwermütigen Themen scheut, aber immer etwas Hoffnung bereit hält. MIt Kurzgeschichten tue ich mich manchmal etwas schwer, aber hier fiel es mit leicht, mich ganz dem Lesegenuss hinzugeben. Ein bisschen habe ich am Ende zwar das Romanfeeling vermisst, aber auch so ist diese Sammlung sehr empfehlenswert, auch, wenn man die Autorin noch nicht kennt.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(235)

359 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

mord, psychologie, krimi, manuskript, erinnerungen

Das Buch der Spiegel

E.O. Chirovici , Werner Schmitz , Silvia Morawetz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 27.02.2017
ISBN 9783442314492
Genre: Romane

Rezension:

Als der Literaturagent Peter Katz das Manuskript eines totkranken Autoren in den Händen hält, vermutet er, dass sich darin die Wahrheit über die Ermordung eines Professors in Princton verbirgt. Der Fall wurde nie aufgeklärt und so fiebert Katz der Lösung entgegen. Doch das Skript endet abrupt, der Autor R. Flynn ist inzwischen ebenfalls tot und scheidet so als Aufklärer des Falles aus. Aus der Suche nach dem wahren Täter wird bald Besessenheit ...
Schon der Klappentext wusste mich zu fesseln. Geschichten über Bücher, Skripte und darin verborgene Geheimnisse üben immer eine besondere Faszination auf mich aus. Auch dieser Roman hier konnte mich begeistern. Rätselhaft, sehr gut geschrieben mit einem Protagonisten, der sich immer weiter auf der Suche nach der Wahrheit verliert.
Der Schreibstil ist angenehm und einfach zu lesen. Das Cover ein wahrer Hingucker, der ein neues Schmuckstück in meinem Buchregal sein wird.
Bisher habe ich das Buch nur in Skriptform gelesen (weswegen die Rezi auch auf sich warten ließ), die Schrift war dabei etwas unangenehm für's auge, aber die Erfahrung war es wert. Es war das erste Buch, welches in in dieser Form erleben durfte. Jetzt freue ich mich aber auf das richtige Exemplar!
Eine tolle Geschichte, die einen packt und mit auf die Reise nimmt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

klassenlektüre, horror, löcher, forschung, jugendbuch

Schlamm oder Die Katastrophe von Heath Cliff

Louis Sachar ,
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 16.11.2015
ISBN 9783407811998
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Meine erste Begegnung mit Louis Sachar fand ausgerechnet im Schulunterricht statt - bei "Löcher", welches mich damals wunderbar unterhalten konnte und viele überraschende Wendungen bereut hielt. Umso gespannter war ich auf diese Geschichte, obwohl ich inzwischen über 10 Jahre älter bin.
Ausgerechnet ein Schlammloch entwickelt sich zum biologischen Super-GAU. Die Jugendlichen Chad, Tamaya und Marschall entdecken bei einer Tour durch den Wald ein Loch mit schlierigem Schlamm, der sie mit einem unbekannten Erreger infiziert und schon bald breitet sich eine unheimliche Infektionswelle in Heath Cliff aus. Ist die Katastrophe noch aufzuhalten?
Louis Sachar hat wieder eine tolle Geschichte für Jugendliche zwischen 12-15 Jahren geschrieben, die humorvoll und einfallsreich ist und den Leser zu überraschen weiß. Das Umweltthema ist interessant und öffnet vielleicht dem einen oder anderen die Augen für eine wichtige Sache.
Die Erzählperspektive wechselt und so erhält man viele Einsichten, fühlt sich aber nicht so in die Teenies ein, wie man es sich wünscht.
Vom Umfang her ist die Story eher kurz, aber unterhaltsam und sehr kurzweilig.
Insgesamt hat mir "Schlamm" sehr gut gefallen, auch wenn es nicht ganz an "Löcher" herankommt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

andreas suchanek, krimi, der graf, greenlight press, mord

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 1 - Die vergessenen Akten

Andreas Suchanek , Nicole Böhm , Ute Bareiss
Fester Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 04.01.2016
ISBN 9783958341593
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Team begleitet mich nun bald schon ein ganzes Jahr. Mit dem HC zu den ersten drei Bänden durfte ich den beginn dieser tollen Freundschaft und der spannenden Ermittlungen noch einmal erleben. Es ist doch ein ganz anderes Gefühl, wenn man ein echtes Buch in den Händen hält! Das Cover gefällt mir zwar nicht so gut wie die neuen, aber der Buchrücken ist toll! Und ein Eyecatcher im Regal.

Im Folgenden rezensiere ich die Teile einzeln:

Ein M.O.R.D.s – Team: Das sind Mason, Olivia, Randy und Danielle, die aus unterschiedlichen Gründen zusammenfinden und versuchen, einen ungeklärten Mord aus dem Jahre 1984 aufzuklären, der bis heute Auswirkungen auf das Leben der Bewohner der kleinen Küstenstadt hat.
Mason ist das ehemalige Sport-Ass seiner High-School, als ein epileptischer Anfall all seine Karrierehoffnungen zunichte und ihn zu einem Außenseiter macht. Seine Lage verschärft sich, als plötzlich ein Päckchen Drogen in seinem Spind auftaucht. Wer möchte ihn von der Schule haben, vielleicht sogar ins Gefängnis bringen? Sein bester Kumpel Randy, ein kleines Genie, hält zu ihm und bei den Nachforschungen zu den Hintergründen bekommen die beiden Hilfe von Olivia und Danielle. Schon bald müssen die vier erkennen, dass die jetzigen Geschehnisse in unmittelbarem Zusammenhang mit dem ungeklärten Mord an Marietta King, einer Schülerin, stehen. Doch jemand möchte sie unbedingt von weiteren Nachforschungen abhalten – mit allen Mitteln …

Wieder eine neue, monatlich erscheinende ebook-Serie entdeckt und den ersten Band mit Begeisterung verschlungen. Wie bei den Seelenwächter erlaubt das Format eine spannende, facettenreiche Erzählweise, fast wie in Echtzeit. Mir gefallen die Figuren und Handlungsstränge sehr gut und ich bin gespannt, wie das enorme Potential der Serie in den kommenden Teilen ausgeschöpft wird! Eine Leseempfehlung für jeden, der jugendliche Detektivgeschichten mag.

Beim zweiten Lesen dieser Geschichte wird einem erst bewusst, wie viele Details, die nachher für die Lösung des gesamten Mordfalls wichtig werden, schon in den ersten Seiten, ersten Begegnungen der Figuren stecken. Kleine Nebenhandlungen konnte ich für mich wieder entdecken, die mir vorher völlig durch die Lappen gegangen waren.

Auch als Reread begeistert mich das Abenteuer der vier ungleichen Freunde, die ein lange zurückliegender Mord zusammenführt und –schweißt.

Teil 2: 

Der ehemalige Schuldirektor soll sich in der Altersresidenz, in der auch Danielles Oma lebt, umgebracht haben. Ist er in den Mordfall Marietta verwickelt? Mason und Danielle versuchen auf der Trauerfeier an mehr Infos zu kommen – Shannon ist über die neue Freundschaft ihrer Tochter aber alles andere als begeistert. Olivia versucht derweil einen Fall von Sachbeschädigung aufzuklären: Jemand hat die Galerie verwüstet, die einen prestigeträchtigen Fotowettbewerb austragen wollte. So lernt sie auch den süßen Chris Archer kennen, der als Gehilfe eines berühmten Fotographen nach Barrington Cove gekommen ist. Gelingt es Olivia, den Vandalen zu überführen?

Die ungleichen Freunde kommen sich immer näher, wachsen als Team zusammen. Es werden immer mehr Verbindungen aufgedeckt, die Licht ins Dunkle vergangener und jetziger Taten bringen können. Die Unterwelt von Barrington Cove hat noch einige zwielichtige Gestalten zu bieten. Mit Chris kommt ein neues Gesicht ins Spiel, der Olivias Gefühle gehörig durcheinander bringt.

Sehr spannend finde ich es auch, dass Shannon eine größere Rolle bekommt. Man fragt sich ehrlich, wie das mutige, clevere Mädchen zu einst zu dieser Karikatur von einer Frau werden konnte. Ein überzeugender zweiter Teil, der Lust auf mehr macht!

Die neue Erkenntnis, dass Marietta schwanger war, bevor sie verschwand und es vielleicht irgendwo ein Kind gibt, bietet auf jeden Fall jede Menge Stoff für weitere Ermittlungen und böse Überraschungen.

 

Teil 3:

Randy arbeitet daran, den vier Freunden eine sichere digitale Kommunikation zu ermöglichen. Plötzlich scheint es jedoch so, als habe jemand seine Idee gestohlen. Oder ist der geheimnisvolle Graf den Freuden auf die Schliche gekommen?
Gleichzeitig versuchen Mason, Olivia, Randy und Danielle dem Rätsel um Marietta King ein weiteres Fragment zu entreißen. Was geschah mit dem Baby der Schülerin, auf das die Zirkusleute hingewiesen haben?

Endlich kommt Vince ins Spiel und auch die Beziehung von Chris und Oliv wird vorangetrieben. Außerdem erhält man einen ersten Eindruck davon, dass die Unterwelt von Barrington Cove überall ihre Lauscher hat – auch in der Firma von Masons Dad. Durch die Rückblicke erhält man einen guten EIndruck von dem Horror, den die 84er nach Mariettas Ermordung durchmachen mussten und auch das Unglück von Angel’s Island wird zur Sprache gebracht. Viele lose Enden werden wieder aufgegriffen, neue eingeführt und nach nur drei Teilen der Serie hat man eine vielschichtige, lebendige Geschichte mit vielen gegeneinander strebenden Mächten vor sich, die noch viele ungelöste Mysterien bereit hält.

Parallel zu den ersten drei Teilen lese ich momentan die aktuellen Erscheinungen der neuen Season. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel da am Anfang schon eingeführt wird, was ein Jahr später wieder in den Vordergrund rückt. Der Ausflug in die Vergangenheit hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

mords-team, krimi, dynastie, mord, mason

Ein MORDs-Team - Das zerbrochene Glas

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 121 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein gefährliches Experiment wird aus dem Labor des Colleges gestohlen und Vince gerät unter Verdacht. Um seinem Freund aus der Patsche zu helfen, bringt sich auch Randy in tödliche Gefahr. Mason arrangiert sich derweil mit seinem neuen Schatte Socke, der dem Team wertvolle Hilfe leistet. Danielle muss sich dagegen in der Fremde alleine durchschlagen und macht eine gefährliche Entdeckung …

Dieser Teil hat es wieder in sich: Die letzte Dynastie wird enthüllt und ein schreckliches Attentat gefährdet das Leben vieler unschuldiger Bewohner von Barrington Cove. Spannend und actionreich müssen sich unsere Freunde aus vielen heiklen Situationen retten – da bleibt kaum eine Verschnaufpause. Mir hat am besten der Erzählstrang von Randy und Vince gefallen. Vince leistet mal wieder einen wertvollen Beitrag zu den Ermittlungen und gerät ebenfalls ins Visier der bösen Mächte. Auch Danielles Abenteuer war wieder gruselig – die Ereignisse am Ende lassen auf weitere atemlose Lesestunden hoffen.

Der neue Fall gewinnt mehr und mehr an Details und man erfährt auch mehr über die Hintergründe aus den 80er Jahren. Die 84er kommen dieses Mal leider weniger zum Zug, aber der Ausblick auf die Fortsetzung verspricht auch wieder mehr von Shannon, Jamie und Co.

Besonders hervorheben möchte ich auch noch die neue Covergestaltung. Düster, modern und stylisch – ich freue mich schon auf das dritte Hardcover ;-).

Für alle Fans der Serie wieder ein Muss!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, erotik, ilsa madden-mills, college, vergewaltigung

Dirty English - Verboten Heiß

Ilsa Madden-Mills , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.01.2017
ISBN 9783956496356
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Elizabeth hat in der Vergangenheit Schreckliches durchmachen müssen und ist seitdem mehr als vorsichtig, wenn es um Männer geht. Keinen lässt sie wirklich an sich heran. Aber ihr neuer Nachbar lässt ungekannte Lust durch ihre Adern rasen. Dabei ist er alles, was sie um jeden Preis zu vermeiden sucht: heiß, begehrt und erfahren in illegalen Straßenkämpfen. Doch der raue Sex-Appeal des Briten lässt sie alle Vorbehalte über Bord werfen. Dann erscheint jemand auf der Bildfläche, den d´sie unbedingt vergessen wollte …

Ich habe mir von diesem NewAdult-Roman recht wenig erhofft und war positiv überrascht davon, wie fesselnd und teilweise auch tiefgründig er war. Elizabeth ist eine nette und charmante Protagonistin, die einem mitfühlen und -leiden lässt. Ihre Leidenschaft, das designen und erschaffen von Schmuck, ist faszinierend. Ihr Trauma wird anschaulich und nicht übertrieben effekthascherisch dargestellt.

Declan, der heiße Nachbar, ist ebenfalls viel mehr, als auf den ersten Blick ersichtlich. Seine Berufung ist das eigene Fitnessstudion, in das er all sein Geld und Zeit steckt.

Besonders nett fand ich natürlich die Stellen, in denen es um Stolz und Vorurteil geht ;-). Immer wieder schön…

Die Geschichte ist spannend und kurzweilig geschrieben. Die Auseinandersetzung mit Elizabeths Peiniger fand ich ebenfalls glaubwürdig genug. Was mich ein bisschen gestört hat, ist der sexuelle Aspekt der Geschichte. Die Story hat genug Tiefgründiges zu bieten, was durch den ganzen Sex mal wieder untergeht, Weniger wäre hier mehr gewesen.

Aber ansonsten kann ich „Dirty Englisch“ jedem Liebhaber des Genres empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

steampunk, frost & payne, verräter, duke, viktorianisches england

Frost & Payne - Das Protokoll

Luzia Pfyl
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 16.01.2017
ISBN 9783958342538
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der fünfte Teil der Frost&Payne-Serie beginnt unheilvoll: Die beiden stecken seit einer Woche im Gefängnis und Michael kann sie dieses Mal leider nicht raushauen. Doch dann erhalten sie Hilfe und unerwarteter Seite. Während sie sich von den Strapazen zu erholen versuchen, treten unangenehme Wahrheiten an Licht, Payne wird von seiner Frau zur Rede gestellt und Frost nimmt sich das Protokoll des Mörders vor …

Dieser Band hat zwar weniger Action zu bieten als die beiden vorangegangenen Teile, dafür wird den Figuren emotional allerhand abverlangt. Man leidet als Leser förmlich mit, wenn Lydia erschöpft von den Strapazen im Gefängnis zusammenbricht und Payne sich mit den Scherben seiner Ehe befassen muss. Es ist aber auch zu merken, dass die beiden und Helen immer weiter zusammen wachsen und ein sehr gutes Team abgeben, welches hoffentlich bald unerwarteten Zuwachs bekommt.

Das Geheimnis um den Erschaffer der Mechanischem Kinder wird weiter Stück für Stück enträtselt, auch in die Polizeiarbeit  und deren Fortschritte erhält man Einblick. Mit Besorgnis muss man die Entwicklungen bei den Dragons beobachten: Michael entkommt nur knapp einem Attentat und erfährt endlich mehr über den Tod seines Vaters und die Hintergründe eines gefährlichen Verrats. Der kommende Band wird da sicherlich mit Toten aufwarten – über die Zahl mag man noch gar nicht spekulieren, aber bei den Docks ist es gerade brandgefährlich für jeden.

„Das Protokoll“ war wieder ein unterhaltsamer Teil der Serie, der einem die Figuren noch mehr ans Herz wachsen lässt und ganz kribbelig macht auf das (wahrscheinlich gewaltvolle) Midseason-Finale!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 48 Rezensionen

kochen, englische küche, diana henry, kochbuch, diverse gerichte

Simple

Diana Henry , Margot Fischer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 13.01.2017
ISBN 9783869137599
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Buch, das man einfach in die Hand nehmen muss. Die Haptik ist wundervoll und läd dazu ein, mit der Hand die ganze Zeit über den Buchrücken zu streichen. Wirklich, das Foto vom Cover wird diesem Kochbuch nicht gerecht. Und dann sind die Rezepte auch noch wirklich gut - einfach, aber raffiniert: eben SIMPLE!
Die Anleitungen sind einfach zu verstehen und nachzukochen. Die Rezeptideen überzeugen mich ebenfalls. hier dürfte für jeden Geschmack was dabei sein und dann ist alles auch noch so knackig frisch.
Die Fotographien und das Layout sind dezent und nicht so reißerisch wie in den Kochbüchern, die ich davor angesehen habe. Dezent, aber elegant - und es sieht zum Anbeißen aus.
Wer bis jetzt noch nicht gekocht hat, dem fehlen nach diesem Buch hier die Ausreden, denn schnell kann man hier kulinarische Raffinessen zaubern. Leitthemen sorgen für die nötige Übersicht und lassen einen schnell das richtige Rezept finden. Wäre auch eine tolle Geschenkidee für Weihnachten gewesen.
SIMPLE ist inzwischen schon eines meiner liebsten Kochbücher, und das nach so kurzer Zeit!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

rezept, camping, outdoor, berge, trekking

The Great Outdoors

Markus Sämmer , Steffen Schulte Lippern , Peter Greppmayr
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Neuer Umschau Buchverlag, 05.01.2017
ISBN 9783865288332
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein Kochbuch für Abenteuerer mit leckerern Rezepten, die man schnell auch im Freien zubereiten kann? Mit einem Spirituskocher? Oder schmackhafte Energielieferanten für die nächste Wandertour? All das finde ich in diesem Kochbuch, das eher wie ein Outdoor-Ratgeber daherkommt und viele Tipps auch zu nicht-kulinarischen Themen zu geben weiß. Die Fotos vermitteln ebenfalls eine wilde Atmosphäre.
Spektakuläre Landschaften und einfache, aber raffinierte Speisen - ich als alter Camper komme ich voll auf meine Kosten, auch wenn mir das ein oder andere Rezept doch ein bisschen zu aufwendig ist.
Was ich aber sehr schätze ist, dass ein umfassendes Bild entsteht und auch auf den Wert nachhaltiger Produkt eingegangen wird. Denn als Wanderer oder Camper verstehe ich mich auch als kleiner Öko, dem daran gelegen ist, wenig Müll zu machen und die Umwelt zu schonen.
Richtig klasse fand ich auch das kleine Heft, das dem Buch beigefügt ist, und sich einfach mit auf die nächste Tour mitnehmen lässt. Hier hat man noch einmal die schnellsten Rezepte zusammen.
Eine Kochbuch-Empfehlung - nicht nur für Camper!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

246 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 83 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, roman, studium

Die Geschichte eines neuen Namens

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 623 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.01.2017
ISBN 9783518425749
Genre: Romane

Rezension:

Endlich hat das Warten ein Ende und es geht auch auf Deutsch weiter mit Lila und Elena. Die beiden werden nun langsam erwachsen. Lila muss nach ihrer frühen Heirat erkennen, dass ihr Mann sie hintergeht, indem er Geschäfte mit der verhassten Camorra macht. Elena hingegegen versucht weiter, ihrem Milieu durch Bildung zu entkommen und wir eine Vorzeigeschülerin. Leider muss auch sie erkennen, wie wenig das in ihrer alten Welt bedeutet und wie schwer es ist, dafür Anerkennung zu bekommen und einen eigenen Weg zu gehen.

Während man in "Meine geniale Freundin" die Kindheit der beiden Freundinnen verfolgen darf, gehte s hier nun um das Erwachsenwerden und darum, wie eine Freundschaft erhalten bleiben kann, wenn de Jahre ins Land gehen, sich Missgunst und Eifersucht einschleichen. Wieder ist es Elena Ferrante gelungen, ein lebendiges Abbild der Zeit, in der die beiden leben, zu erschaffen. Vor den Augen wrd das Neapel der 60er Jahre lebedig, vor allem das Handwerkerviertel und überall spürt man den Aufbruchswillen dieser Zeit. Auch wenn diese Geschichte über weite Teile nicht sehr spektakulär daherkommt, so verzaubert aber doch das Ensemble der vielen verschiedenen Figuren und ihrer Lebenswege. Ein weiteres, spannendes Kapitel dieser besonderen Frauenfreundschaft!
Die Sprache von Elena Ferrante ist wieder sehr zurückhaltend, wenn es um die Emotionen geht, was dem Leser eine Betrachtung mit genügend Abstand zur Handlung ermöglicht. Es ist ein bisschen so, als würde man auf eine Miniaturlandschaft blicken, die von den Figuren bevölkert wird und ihrer Wege mitverfolgen. Die Covergestaltung finde ich wieder sehr ansprechend und passend zur gesamten Saga.
Eine gelungene Fortsetztung, die Lust darauf macht, auch endlich die letzten beiden Teile in Händen zu halten.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Verborgen zwischen Schatten und Licht

Kira Gembri
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 25.12.2016
ISBN B01NAMSXRK
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Schülerin der exklusiven Galilei Highschool hat Dora alle Hände voll zu tun. Nicht nur ihre Legasthenie raubt ihr den letzten Nerv, auch die Pflegemutter macht Stress, wo sie nur kann. Und dann kreuzen plötzlich außerdem noch allerhand seltsame Leute in ihrem Leben auf. Einer davon ist der attraktive und unnahbare Azrael, der nicht nur sein Riesenego pflegt, wo er kann, sondern auch einfach mal so Doras persönlicher Schutzengel wird. Denn dämonische Kräfte haben es auf sie abgesehen und schnell gerät ihr Leben vollends aus den Fugen.

Ich habe die Vorgänger-Dilogie „zwischen Schatten und Licht“ geliebt und bin mit entsprechend hohen Erwartungen auch an dieses neue Werk von Kira Gembri herangegangen. Und ich wurde nicht enttäuscht! Die Autorin schafft es immer wieder, dass sie mich genau in dem Moment, in dem ich denke, dass ich weiß, wie die Geschichte nach Schema laufen wird, völlig überrascht und alle meine Erwartungen über den Haufen wirft. So auch wieder hier: Dora ist die typische, alles andere als perfekte und leicht trottelige Protagonistin. Aber schon allein die Tatsache, dass der erste attraktive gefallene Engel, dem sie begegnet, gar nicht die männliche Hauptperson ist, sondern der ebenso trottelige Pannen-Engel Micah, ist ungewöhnlich. Azrael tritt erst etwas später auf den Plan und ist ein Paradebeispiel für ein arrogantes Arschloch. Obwohl man ahnt, dass hinter seiner abweisenden und kühlen Fassade allerhand brodelt, dauert es lange, bis seine nette Art zutage tritt. Dann aber wird er ein echter Traumtyp.

Die Geschichte bleibt immer spannend und ist in einem Rutsch zu lesen. Die Protagonisten aus der Vorgänger-Dilogie kommen auch mal zu Wort. Dieses Mal erfahren wir noch mehr über die Welt, von der Raziel und Samael freiwillig Abstand nehmen. Was mir auch außerordentlich gut gefallen hat ist, dass die Engel genau so viele Charakterschwächen aufweisen wie die Irdischen. Es ist wohl klar, dass es zwischen Schatten und Licht eben nicht alles nur schwarz-weiß sein kann. Und die Wendung am Ende hat noch einmal richtig was rausgehauen! Damit habe ich wirklich nicht gerechnet und es lässt mich voller Erwartung zurück! Ein richtig genialer Plottwist.

Dora und Az haben mir supergut gefallen und ich freue mich schon auf ihre weitere Geschichte. Kira Gembri hat es wieder geschafft, mich zu überrumpeln und verliebt in ihre Geschichte zurückzulassen. Und seinen wir mal ehrlich: Am meisten wünsche ich mir, dass Micah auch sein Gegenstück findet ;-).

Dicke Leseempfehlung von mir, auch wenn ich euch nur raten kann, zuerst die anderen beiden Teile zu lesen – sonst verpasst ihr so viel ;-).

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

zicke, liebe, liebesroman, emanze, schne

High Heels im Schnee

Karin Lindberg
E-Buch Text: 278 Seiten
Erschienen bei BookRix, 04.01.2016
ISBN 9783739630472
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lucas Stanhope ist ein Weiberheld und Jetsetter, der nichts, aber auch gar nichts anbrennen lässt. Höchst unfreiwillig fliegt er nach London, um bei einem Charity-Projekt der besten Freundin seiner schwangeren Schwägerin zu helfen. Danielle ist das genaue Gegenteil von Lucas, sie arbeitet ebenfalls viel, träumt aber insgeheim von einer Beziehung zu einem Mann, der sie aufrichtig und vor allem ebenbürtig lieben kann. Nach außen hin sieht sie zwar aus wie ein Modepüppchen, aber sie ist auch durchsetzungsstark und hat einen eisernen Willen, wenn es um ihr Charity-Projekt geht. Das bekommt auch Lucas zu spüren und gegen seinen Willen ist er von Danielle fasziniert und versucht sie ins Bett zu bekommen. Als die beiden kurzfristig in die Alpen fliegen, kommen sie sich näher als gedacht und müssen ihre Annahmen von einander überdenken …

Ich mag die Bücher von Karin Lindberg. Von den Shanghai Love Affairs habe ich bereits „Act of law: Liebe verpflichtet“, den dritten Teil, gelesen, in dem es um Jan geht. Hier haben wir mit Lucas Stanhope den typischen Womanizer vor uns, der jede vernascht, die nicht bei drei auf den Bäumen ist, aber auch ein großes Problem mit Nähe und seinen eigenen Gefühlen hat. Er macht eine große Entwicklung durch und wagt gegen Ende erstaunlich viel – und gewinnt dadurch so viel für seine ganze Familie. Danielle wirkt wie ein oberflächliches und zickiges Modepüppchen, ist aber sehr engagiert und kämpft wie eine Löwin für die Menschen, die sie liebt. Ich mochte die beiden Charaktere wahnsinnig gerne, aber auch das Wiedersehen mit den anderen Figuren war schön.

Der Roman spielt im in den großen Metropolen, aber auch im hübschen, ländlichen England und den romantisch verschneiten Alpen. Der Schreibstil ist angenehm und fesselt. Eine schöne Liebesgeschichte, die tiefe Gefühle aufkommen lässt und die die beiden Hauptfiguren zu einer großen persönlichen Entwicklung antreibt.

Die Shanghai Love Affairs sind gefühlvolle Geschichten mit internationalem Flair und eine Leseempfehlung für all diejenigen, die unterhaltsame und romantische Lesestunden  verbringen wollen.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

erotik, lehrerin, schule, verbotene liebe, 2016

Ungenügend

Asuka Lionera
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 29.02.2016
ISBN 9783959912242
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Leon ist de Playboy der Schule, doch sein Herz gehört seit vielen Jahren nur einer Frau: seiner ehemaligen Nachhilfelehrerin Alex. Als seine Eltern der Beziehung auf die Schliche kamen, jagten sie Alex zum Teufel und die beiden sahen sich nie wieder.

Nun, fast vier Jahre später, drückt Leon, dank der einen oder anderen Ehrenrunde zu viel, immer noch die Schulbank, als plötzlich eine neue Lehrerin vor ihm steht: Alex! Ein Zusammensein erscheint nun aber unmöglicher denn je. Alex ist nicht nur seine Lehrerin, sondern inzwischen verheiratet.

„Ungenügend“ ist ein erfrischend erzählter New Adult-Roman mal aus der männlichen Perspektive! Direkt, ohne auch nur eine Sekunde ein Blatt vor den Mund zu nehmen, erfahren wir hier alles aus erster Hand von Leon, schonungslos und offen. Mir hat das wahnsinnig viel Spaß gemacht. Zwar mutet die Geschichte schon ein bisschen klischeehaft und unrealistisch an, aber trotzdem fliegen die Seiten nur so an einem vorbei. Kurzweilig, bissig und ohne Scham geht es hier ein bisschen direkter zur Sache, als man es im Allgemeinen gewöhnt ist.

Gekonnt wird hier mit schlüpfrigen Schülerfantasien gespielt und zur Abwechslung ist es mal der Kerl, der Lehrgeld bezahlen muss. Bis auf einige wenige unglaubwürdige Details ein sehr unterhaltsamer und kurzweiliger Ausflug in eine männliche Gedankenwelt mit jeder Menge heißer Szenen.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebesroman, erotik, weinkunde, liebe, romantik

Emilia

C.M. Spoerri
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 01.05.2016
ISBN B01CBXI3G6
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Emilia liebt Parties und ihr sorgenfreies Leben in New York. Doch als ihre Eltern tödlich verunglücken, muss sie sich ihrem Erbe stellen: dem traditionsreichen Weingut in Nappa Valley. Die Verantwortung wächst ihr schnell über den Kopf, immer noch gefangen in der Trauer um ihre Familie. Da reist Alejandro an, ihr Jugendfreund, der sie unterstützen will. Emilia aber kann seine Hilfe nicht annehmen und erschrickt von den Gefühlen, die Alejandro in ihr auszulösen droht.

Der Handlungsort dieses New Adult-Romans ist wirklich traumhaft: ein traditionsreiches Weingut im sonnigen Kalifornien. Der Zauber der harten Arbeit, der den edlen Tropfen entstehen lässt, lässt einen nicht kalt und erinnert mich an den Film „Dem Himmel so nah“. Miguel, der alte Arbeiter, der Emilia so nah ist wie ein Familienangehöriger, passt da wunderbar ins Bild, ebenso Alejandro mit seinem Fleiß, Temperament und Aufopferungswillen. Emilia hingegen ist vor allem zu Beginn ein ziemlich nerviges Möchtegern-Partygirl, das rumzickt und nicht weiß, wie es weitergehen soll. Zu stolz um Hilfe anzunehmen, gerät sie schnell in die falsche Gesellschafft. Ihre Entwicklung war zwar vorhanden, ich hätte sie mir aber langsamer gewünscht, damit sie auch realistischer und bleibender rüberkommen könnte. So ändert sie sich im Finale so plötzlich, dass es überstürzt wirkt und weniger aufrichtig bzw. nicht wirklich erwachsen.  Ich hätte nicht gedacht, dass die Protagonistin so eine Zicke ist. Auch wenn man ihre Angst und Trauer nachvollziehen kann, reagiert sie über und wirkt dadurch wenig liebenswert.  Dann aber ist sie auch beflissen und möchte das Erbe ihrer Eltern um jeden Preis erhalten – so mochte ich sie.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten. Wer einen typischen New Adult-Roman vor traumhafter Kulisse sucht, wird hier bedient. Für zwischendurch eine nette Geschichte, die mir aber dann doch oft zu oberflächlich war.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

low carb, salat, rezepte, salate, dressing

Shaking Salad Low Carb

Karin Stöttinger
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Brandstätter Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783710601040
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit „Shaking Salad – low carb“ legt Karin Stöttinger schon das zweite Kochbuch rund um die trendigen Salate in den Einmachgläsern vor. Ihr Credo: Wer auf seine Figur achten möchte, muss deshalb noch lange nicht auf Geschmack verzichten.  Daher findet man hier vegetarische und vegane Gerichte ebenso wie Fisch und Fleich…auch die Desserts und andere Süßspeisen sind vertreten. Bewusst verzichtet wird aber auf stark kohlehydrathaltige Zutaten – daher low carb. Zu jedem Rezept gibt es das passende Dressing. Für mich besonders lohnenswert: Die Salate können wunderbar vorbereitet werden und dann für’s Mittagessen bei der Arbeit herhalten. 

Nach einer kurzen Einführung geht es direkt zu den mannigfaltigen Salatrezepten, die danach sortiert sind, ob sie vegetarisch, vegan, süß, mit Fisch oder Fleich sind. Außerdem gibt es auch noch cheat meals als kleine Abwechslung zum low carb. Die Rezepte sind für jedenverständlich und leicht nachzumachen. Bemerkenswert ist ebenfalls die Fülle an verschiedenen passenden Dressings für die Salate, bei denen man so manch unbekannte Rezeptur und ungewöhnliche Kombination entdecken kann. Das alles läd nur dazu ein, selbst herumzuexperimentieren.

Die meisten Rezepte sind um Fotos der fertigen Salate ergänzt, was einem schon einmal einen guten ersten Eindruck vermittelt und vor allem den Appetit anregt. Das Design des Buches ist klar und strukturiert, die Abbildungen vermitteln einen gesunden Lifestyle.

Da ich  „Shaking Salad“ leider noch nicht kenne, habe ich ein bisschen die einfacherern Salatrezepte vermisst. Ich bevorzuge es persönlich eher roh und knackig, dafür sind mir viele Rezepte doch zu aufwendig, auch wenn sie lecker aussehen. Weil ich aber nicht so lange für die Vorbereitung eines kleinen Mittagssnacks für die Arbeit brauchen möchte, werde ich bei den schlichten Salaten bleiden. Vermisst habe ich außerdem den Hinweis auf Kalorien ect.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebesroman

Love and Fire - Eric (Teil 4)

Miranda J. Fox
E-Buch Text: 149 Seiten
Erschienen bei null, 01.08.2014
ISBN B00MCWDL0A
Genre: Sonstiges

Rezension:

Einzelband, der unabhängig von der „Love and Fire“-Trilogie gelesen werden kann

Mary freut sich auf ihr Studium in der Stadt, in der schon ihre große Schwester Emma lebt. Auf der Strecke hat ihr Zug eine Panne, sodass sie die Nacht in einem abgeschiedenen Ort verbringen muss. In dem heruntergekommenen Gasthof wird sie von zwei zwielichtigen Gestalten belästigt – erst im letzten Moment rettet sie das Eintreten eines fremden Mannes: dem unverschämt gut aussehenden Eric. Endlich in der Stadt angekommen, erpresst Eric sie jedoch.

In diesem Einzelband erfahren wir also nun Erics Geschichte, die des kleinen, bösen Bruders, der James und Emma bereits das Leben schwer gemacht hat. Mir hat dieser Band sogar am besten von den vieren gefallen! Eric ist ein typischer Bad Boy, der mit seinem alten Leben hadert und den eine geheimnisvolle, gefährliche Aura umgibt. Mary ist erfrischend frech, zwar jung und unerfahren, bietet ihm aber trotzdem wacker die Stirn. Das Wiedersehen mit Emma, James und Rachel war ebenfalls nett. Die Geschichte ist eher romantisch als erotisch, was aber viel besser zur Protagonistin passt. Die Erpressung hätte ich nun nicht gebraucht und finde sie auch eher unrealistisch, aber abgebrüht, wie Eric nun einmal ist, weiß er, wie er seine Interessen auch durchsetzten kann. Ein gelungener Zusatz zur Trilogie, die mir sehr viel Spaß gemacht hat und einen besseren Schreibstil als die Vorgänger aufweist.

  (7)
Tags:  
 
461 Ergebnisse