Linaschreibts Bibliothek

90 Bücher, 10 Rezensionen

Zu Linaschreibts Profil
Filtern nach
90 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

manga, liebe, handyroman, romanze, erotik

xx me! 03

Ema Toyama , Antje Bockel
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 04.08.2011
ISBN 9783770474677
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

manga, liebe, handyroman, romanze, japan

xx me! 02

Ema Toyama
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 09.06.2011
ISBN 9783770474660
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

manga, liebe, lektionen, handyroman, japan

xx me! 01

Ema Toyama
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 08.04.2011
ISBN 9783770474653
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Say "I love you"! 02

Kanae Hazuki , Monika Hammond
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 05.10.2017
ISBN 9783770497232
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

77 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, hörbuch, träume, jugendbuch, silber

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier ,
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 08.10.2015
ISBN 9783839840832
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

103 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

träume, jugendbuch, hörbuch, silber, fantasy

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier , Simona Pahl
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 26.06.2014
ISBN 9783839840603
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

265 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

träume, london, jugendbuch, fantasy, familie

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier , Anna Carlsson
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 20.06.2013
ISBN 9783839840504
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

romance, shojo

Say "I love you"! 01

Kanae Hazuki , Monika Hammond
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 05.10.2017
ISBN 9783770496846
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

304 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

mittelerde, fantasy, zwerge, hobbit, abenteuer

Der kleine Hobbit

Tolkien
Fester Einband
Erschienen bei Bertelsmann Buchclub, 01.01.1991
ISBN B00B6S1FSQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

567 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 88 Rezensionen

schule, lehrer, schüler, humor, lehrerin

Chill mal, Frau Freitag

Frau Freitag
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.03.2011
ISBN 9783548373997
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

70 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

leben, sinn des lebens, philosophie, glück, perspektive

Das Café am Rande der Welt

John Strelecky , Bettina Lemke
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2014
ISBN 9783423253574
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

241 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

liebe, hochzeit, the one, liebesroman, maria realf

The One

Maria Realf , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 23.06.2017
ISBN 9783499273148
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

345 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 151 Rezensionen

pferde, polo, liebe, nacho figueras, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Wellington Saga ist eine kürzlich erschienene Trilogie geschrieben von Nacho Figueras und Jessica Whitman. Der Roman kam am 15.05.2017 in die Buchläden und wurde vom Blanvalet Verlag publiziert. Versuchung ist das erste Buch der Trilogie. Die Fortsetzung Verführung kommt im Juli in die Buchhandlungen und Verlangen im September. Das heißt Fans werden den ganzen Sommer versorgt sein mit neuem Lesestoff. Das Cover gefällt mir sehr gut und wie man auf dem Bild vielleicht erkennen kann glänzt es Perlmutt.


Die Geschichte spielt in Wellington. Wellington ist nicht fiktional, sondern eine kleine Gemeinde in Florida. Das Buch hat 416 Seiten und am Ende des Buches werden kurz die Regeln fürs Polo spielen erläutert. Zudem gibt es eine kleine Leseprobe für das zweite Band der Wellington Saga, in der es übrigens um Alejandros Bruder Sebastian handeln soll.



Die Hauptprotagonisten sind Georgia und Alejandro, aber es kommen noch viele andere Personen in diesem Roman vor. Georgia wird von ihrem besten Freund Billy dazu überredet mit nach Wellington zu kommen als eine Art Kurzurlaub. Georgia stammt aus eher einfachen Verhältnissen. Alejandro hingegen ist der Erbe des Del Campo Clans und ist demnach sehr vermögen. Georgia lernt dort dann in Wellington Alejandro kennen und die beiden verlieben sich, doch immer wieder kommt etwas dazwischen. Alejandro macht ihr dann ein befristetes Jobangebot, sodass sie einige Wochen als Tierärztin in Wellington arbeitet. In dieser Zeit kommen sich Georgia und Alejandro öfters näher. Doch dann passiert ein Schicksalsschlag, dass die beiden nochmal von einander trennt. Georgia fährt in ihre Heimat Upstate New York zurück, denn ihr befristetes Arbeitsverhältnis ist abgelaufen. Nach Monaten taucht dann Alejandro auf und die beiden versöhnen sich dann wieder. Die Themen des Buches sind der Reitsport Polo, die Welt rund um Wellington, die Liebe und die Trauer.



Die Autoren bedienen sich einer sehr einfachen Sprache und die Kapitel sind sehr kurz gehalten. Man hat das Gefühl, dass die Seiten förmlich unter der Hand wegfliegen. Es wird nicht viel detailliert umschrieben, sodass man sich vieles selbst vorstellen muss. Das ist etwas schade, denn das hätte den Roman viel lebendiger gestaltet. Der Roman steigt direkt in die Geschichte ein und die Autoren switchen immer wieder zwischen Georgias und Alejandros Perspektive. Der Roman wurde in der Vergangenheitsform geschrieben und ist an einigen Stellen etwas verwirrend. Leider haben sich auch ein paar Rechtschreibfehler eingeschleust.



Mein erster Eindruck vom Buch war ein sehr positiver. Das Cover hat mir gut gefallen und ich habe mich gefreut, dass ich wieder etwas romantisches lesen darf. Ich ging natürlich stark davon aus, dass der Roman viele Plots enthält, die fast identisch mit anderen Liebesromanen sind. Da bedienen sich Autoren gerne an den üblichen Klischees, ist mir aufgefallen. Auch hier war es die bescheidene Georgia und der vermögende Alejandro. Das muss aber nicht unbedingt etwas Schlechtes sein. Nachdem ich das Buch dann fertig hatte, wusste ich gar nicht, was ich davon halten soll. Einerseits hat es mich an einigen Stellen zum lachen gebracht, andererseits war es oft seitenlang ein ewiges warten, dass endlich etwas zwischen Georgia und Alejandro passiert. Übermäßig begeistert war ich aber auch dann nicht, als die beiden dann endlich ihre Erlösung fanden. Also gefreut und mitgeeifert habe ich auf jeden Fall. Nur fand ich es dann zu plump und einfach auch zu wenig ausformuliert. Zudem war es dann auch ganz schnell wieder vorbei mit der Erlösung, weil dann ein Unfall statt fand und Alejandro dann total ausgewechselt Georgia behandelt hat, die dann zurück nach Upstate New York fuhr. Da hätte ich mir mehr Details gewünscht. Ich dachte dann, dass es das jetzt doch nicht gewesen sein kann und vermutete auf eine Fortsetzung im Band 2 von der Wellington Saga. Doch auf die letzten Seiten pressten dann die Autoren noch ein Happy End. Das war auch sehr knapp umschrieben. Für mich war es der erste Roman in dem ich über den Reitsport Polo gelesen habe, aber auch das kommt eher weniger zur Sprache. Man merkt es den Autor jedoch an, dass er privat auch den Reitsport Polo sehr gerne hat.



Georgias Mutter ist schon früh von ihr gegangen, nicht weil sie starb, sondern weil sie Georgia und ihren Vater für ein anderes Leben verlassen hat. Georgia litt lange darunter. Alejandros Frau wiederum ist verstorben, so wie sein Vater. Die beiden haben also Verluste, die sie verbinden. Alejandro hat auch eine Tochter, die den Verlust ihrer Mutter nicht verarbeiten konnte. Irgendwie schafft es Georgia ihr dabei zu helfen und auch Alejandro aus seiner Trauer zu reißen. Georgia scheint mir ein sehr guter Mensch zu sein und ich habe sie auch ins Herz geschlossen. Das lag daran, weil sie einfach hilft wo sie nur kann und mit vollem Herzen dabei ist. Ihr Vater erscheint mir leicht depressiv und hat Angst, dass Georgia ihn auch verlassen könnte. Deswegen ist er manchmal echt überängstlich und auch unfreundlich. Das mochte ich überhaupt nicht. Doch in den letzten Kapiteln stellt sich heraus, dass er eine Frau kennen gelernt hat. Diese nimmt ihm ein wenig diese Angst und er ist wieder viel netter zu Georgia. Das fand ich gut und ich denke, dass es auch an der Zeit war für ihn jemand neues kennen zu lernen. Davor hat er versucht Georgia wieder mit ihrem Exfreund Sam zusammenzubringen. Den mochte ich gar nicht, da er ziemlich auf sich selbst bezogen wirkte. Georgia wollte auch defintiv keine Beziehung mehr mit ihrem Exfreund eingehen, aber hat es irgendwie nicht geschafft, das auch zu sagen. Ich bin froh, dass sie im weiteren Verlauf des Buches es geschafft hat selbstbewusster zu werden, sodass sie Sam sagen konnte, dass das nichts mehr wird. Georgias Freund Billy ist schwul und hatte schon viel Pech in der Liebe. Doch er hat in Wellington Beau kennengelernt. Das ist der Hauptgrund, warum Georgia überhaupt mit nach Wellington sollte, denn sie sollte herausfinden, ob er eventuell es nicht ernst meinen könnte mit Billy. Doch Beau scheint ein aufrichtig guter Kerl zu sein.



Ein paar Punkte habe ich jetzt nicht angeschrieben, da sie für ein Fazit für mich nicht wichtig sind. Ich gebe dem Buch drei von fünf möglichen Punkten. Die Idee ist gut, aber nicht perfekt umgesetzt. Das Hin- und Her und das zu wenige umschreiben schöner Momente hat mich einfach gestört. Zudem hat mir das zu rasche bzw. plötzliche Ende nicht so gut gefallen. Die drei Punkte sind jedoch gut gemeint und es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die zwei Nachfolger besser werden, weil es auch andere Geschichten sind.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

871 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe schon vorher eine Rezension geschrieben, aber diese wurde leider nicht gespeichert.
 
Harry Potter and the Cursed Child soll eine Idee von J.K. Rowling sein, welche von einem Drehbuchautoren und einem Theaterregisseuren aufgegriffen wurde. Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesem Buch um Fanfiction, da es nicht  von J. K. Rowling selbst geschriebe wurde. 


Jeder hatte andere Vorstellungen davon, wie es für die drei Freunde weitergehen würde und dieses Werk beschreibt meiner Meinung nach bloß auch nur eine Möglichkeit von vielen.


Harry Potter und Ginny Weasley bekamen mehrere Kinder. Lily, James und Albus Potter. Albus hat irgendwie das Gefühl im Schatten von seinem Vater zu stehen, den großartigen Harry Potter. Er hat außerdem Angst in Slytherin zu kommen statt Gryffindor. Harry versucht ihn zu erklären, dass daran nichts schlimm ist, denn auch Snape war in Slytherin. Albus kommt dann tatsächlich in Syltherin und freundet sich mit dem Sohn von Draco Malfoy an. Draco's Sohn Scorpius und Harry's Sohn Albus sind beide nicht gerade beliebt und weil jeder weiß, wer Albus's Vater ist, scheint Albus immer weiter in den Schatten von Harry zu rutschen und das Verhältnis der beiden verschlechtert sich zunehmend. Albus will dann etwas dagegen tun und beschließt durch die Zeit zu reisen, um jemanden zu retten. Ich habe mich darüber so aufgeregt, weil es sehr naiv von Albus war. Er richtet damit mehr Schaden an, als dass er damit irgendwie weiterhilft, aber die Erwachsenen können es zum Glück wieder rückgängig machen. 

Das Buch selbst wurde wie ein Drehbuch geschrieben und vermittelt wenig Atmosphäre. Es ist nicht zu vergleichen mit den anderen Harry Potter Büchern. Ich habe es zudem auf Englisch gelesen. Englisch ist nicht meine Muttersprache aber ich konnte trotzdem alles ganz gut verstehen. Empfehlen kann ich für die Übersetzung einzelner Wörter die App "Leo". Es hat mich wirklich gefreut, dass Dumbledore in dem Buch vorkam und habe auch ein schönes Zitat gefunden.

"Those that we love never truly leave us" - Dumbledore


Alles in einem vertrete ich die Meinung, dass im Buch viel alte Emotionen aufgerollt wurden zu einzelnen Charakteren. Lily und James Potter, Albus Dumbledore, Cedric Diggory und Severus Snape. Ob das jetzt nötig war, weiß ich nicht. Glaube ich nicht. Aber es war trotzdem schön, mal wieder von Harry zu lesen. 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

philosophie, liebe, sachbuch, psychologie, spiritualität

Die Kunst des Liebens

Erich Fromm , Ernst Mickel , Liselotte Mickel
Flexibler Einband: 158 Seiten
Erschienen bei Ullstein TB
ISBN 9783548840055
Genre: Romane

Rezension:

Unglaublich interessant und auch sehr erkenntnisreiches Buch. Wer es liest und es sich bloß durchliest ohne sich selbst zu reflektieren, verpasst meiner Meinung nach den Sinn des ganzen Buches.

Ich werde es vielleicht nochmal lesen, habe auch zahlreiche Notizen erstellt, wegen so viele nützliche Informationen.


Gerade die Aussage gegen Ende des Buches: "Dann werden wir auch erkennen, daß wir bewusst zwar Angst haben, nicht geliebt zu werden, daß wir wir uns aber in Wirklichkeit - wenngleich meist unbewußt - davor fürchten, zu lieben." war für mich sehr augenöffnend, wie zahlreiche andere Zitate.


Das Buch hilft, sich selbst zu erkennen und andere Menschen zu erkennen. Also bitte lesen. 


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, münchen, lilli beck, oldies, frauenroman

Liebe verlernt man nicht

Lilli Beck
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 22.07.2013
ISBN 9783746629469
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

englisch, klassiker, horror, mystery, hitchcock

The Birds

Daphne du Maurier ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1992
ISBN 9783150092873
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

apfelbaum, erzählung, verfolgungswahn, witwer

Der Apfelbaum

Daphne du Maurier , Brigitte Heinrich , Daphne Du Maurier
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 29.09.2011
ISBN 9783293205390
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

On the Beach: Level 4 (Penguin Readers (Graded Readers)) by Nevil Shute (10-Apr-2008) Paperback


Flexibler Einband
Erschienen bei null, 01.01.1705
ISBN B013RO4PRY
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

dämonen, krallenspur, lara seelhof, liebe, vampir

Krallenspur

Lara Seelhof
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Tomfloor Verlag, 15.02.2017
ISBN 9783981851908
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(448)

736 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

klassiker, theodor fontane, ehebruch, liebe, gesellschaft

Effi Briest

Theodor Fontane
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512089
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.670)

4.853 Bibliotheken, 19 Leser, 10 Gruppen, 161 Rezensionen

liebe, analphabetismus, nationalsozialismus, schuld, kz

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.2009
ISBN 9783257060652
Genre: Klassiker

Rezension:

"Der Vorleser" von Bernhard Schlink habe ich für die Schule gelesen und fand ich von Anfang an sehr interessant, weil es um eine Beziehung geht zwischen einer älteren Frau (Hanna) und einen jungen Mann (Michael, der anfangs der Beziehung 15 Jahre alt ist).

Dieses Buch hat mich wirklich erstaunt. Dieses Buch regt allgemein zum nachdenken an und einzelne Passagen wie zum Beispiel diese fand ich wirklich gut: "Als ich lange hinschaute, schien im toten Gesicht das lebende auf, im alten das junge. So muß es alten Ehepaaren gehen, dachte ich; für sie bleibt im alten Mann der junge aufgehobenen und für ihn die Schönheit und Anmut der jungen Frau in der alten." (S. 197-198)

Oder auch: "Ich hatte Angst, die kleine, leichte, geborgene Welt der Grüße und Kassetten sei zu künstlich und zu verletzlich, als daß sie die reale Nähe aushalten könnte." (S.183)

Ich bin froh, dass ich für die Schule dieses Buch lesen musste, weil ich nicht weiß, ob ich es sonst gelesen hätte. Und ich finde es absolut lesenwert. Auf 207 kompakten Seiten ist es auch schnell gelesen. Die Art und Weise wie Bernhard Schlink schreibt ist auch einmalig. Ich konnte als Leserin gut mit empfinden, wie sich der Protagonist stellenweise fühlte.


  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

small_talk, kommunikation

Smart Talk

Doris Märtin
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Campus, 01.09.2006
ISBN 9783593379197
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Menschen für sich gewinnen

Don Gabor
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei mvg, 04.04.2012
ISBN 9783868822595
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wer sagt, dass Männer glücklich machen?

Eva Gerberding , Evelyn Holst
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Südwest Verlag, 22.04.2013
ISBN 9783517088211
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 
90 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks