Line1984s Bibliothek

1.441 Bücher, 1.364 Rezensionen

Zu Line1984s Profil
Filtern nach
1442 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"thriller":w=2,"autorin: andrea reinhardt":w=1,"buch: missetaten":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"serienmörder":w=1,"psychothriller":w=1,"band 2":w=1,"fbi":w=1,"krimireihe":w=1,"chicago":w=1,"selfpublishing":w=1,"missetaten":w=1,"religiöser glauben":w=1,"spannungpur":w=1

Missetaten

Andrea Reinhardt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei tredition, 18.07.2018
ISBN 9783746938998
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Bereits der erste Fall von Natalie Bennett hat mich mehr als begeistern können. Ich war unglaublich gespannt was mich hier beim zweiten Fall erwarten würde. Ich muss gestehen das meine Erwartungen ziemlich hoch waren.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und wurde quasi mitten in die Handlung geworfen, bereits nach wenigen Zeilen überschlugen sich die Ereignisse und saß mit offenen Mund vor dem Buch.
Diese Spannung bleibt bis zur letzten Seite bestehen zudem gelang es der Autorin diese immer weiter zu steigern. Es gab geschickte und überraschende Wendungen die ich nie erwartet hätte. Es zog mir den Boden unter den Füßen weg ich war sprachlos und fassungslos.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr locker und auch flüssig, dadurch liest sich dieses Buch fast wie von selbst. Zudem ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft. Es war für mich wie eine Sucht, ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, ich hatte es innerhalb eines Tages ausgelesen.

Die Handlung ist wie bereits erwähnt durchweg spannend, nervenaufreibend und atemberaubend. Wie bereits im ersten Teil steht auch hier wieder das Thema Kindesmissbrauch im Vordergrund. Dieses Buch zeigt deutlich welche Folgen ein derartiger Missbrauch haben kann. Dabei handelt es sich nicht immer nur um körperlichen Missbrauch, nein, auch seelischer Missbrauch kann schlimme Folgen haben. Dies schildert die Autorin derart bewegend und authentisch das ich einige male wirklich schlucken musste.

Das Ende glich einem finalen Showdown und kam leider viel zu schnell. Mit diesem Ende hat sich die Autorin noch einmal selbst übertroffen. Ich hatte ja einige Vermutungen was wohl passieren würde und wie die Story verlaufen würde. Doch alles war umsonst, das ganze hat mich aus den Socken gehauen und ich war total am Ende. Ich habe vieles erwartet doch was mir geboten wurde übertraf alles bei weitem.

Ich hoffe das es ganz bald einen dritten Band geben wird denn was anderes ist hier einfach nicht möglich.
Ich denke ihr merkt selbst wie begeistert ich bin von daher kann ich gar nicht anders als euch dieses zu empfehlen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Missetaten" ist der Autorin ein nervenzerfetzender, packender und atemberaubender Thriller gelungen der mich begeistert hat. Dieses Buch regt ganz klar zum nachdenken an, von mir bekommt es die volle Punktzahl

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

305 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

"dystopie":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"geschick":w=4,"sklaven":w=3,"england":w=2,"sklaverei":w=2,"dark palace":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"politik":w=1,"intrigen":w=1,"eltern":w=1,"kind":w=1,"rebellion":w=1

Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern

Vic James , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 22.08.2018
ISBN 9783841440105
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Dark Palace - Zehn Jahre musst du opfern" stand schon lange auf meiner Wunschliste. Das Cover zog mich quasi magisch an, es wirkt sehr düster und machte mich neugierig doch auch der Klappentext hat mich sofort überzeugen können.
Ich habe auf eine düstere und fesselnde Dystopie gehofft und ganz genau das habe ich auch bekommen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht, ich wurde quasi in die rasante Handlung geworfen und bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen versunken. Ich konnte und wollte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Es war wie eine Sucht und alles andere habe ich ausgeblendet.

Was mich besonders gereizt hat war natürlich die Thematik ich war gespannt wie das ganze umgesetzt wurde. Ich muss sagen dieses Buch bescherte mir Gänsehaut, es ließ mich nicht los und ich fand es teilweise echt erschreckend. Dieses Meisterwerk regt zum Nachdenken an und auch nach dem lesen kommt nicht mehr vom Buch los, noch immer kreisen meine Gedanken ständig um die Story.
An sich hatte ich keinerlei Probleme der Handlung zu folgen, doch gerade zu beginn haben mich die zahlreichen Perspektivwechsel und auch die verschiedenen Charaktere leicht überfordert. Ich brauchte einige Zeit bis ich mich wirklich zurecht gefunden habe. Doch sobald ich das geschafft habe gab es für mich kein halten mehr.

Dieses Buch ist durchweg spannend, von der erste bis zur letzten Seite. Es gab einige rasante und packende Momente, es gab Momente voller Gefühl und es gab immer wieder Szenen die mich fassungslos und sprachlos zurück gelassen haben.
Dieses Buch gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich war völlig am Ende und konnte es einfach kaum glauben. Dieser Reihenauftakt hat mich vollkommen geflasht!
Klare Empfehlung.

Fazit:

"Dark Palace - Zehn Jahre musst du opfern" ist ein packendes, spannendes und mitreißendes Buch welches mich nicht mehr los gelassen hat. Eine düstere Dystopie die mich bis zur letzten Seite fesseln konnte und die es schafft seinen Leser zum Nachdenken an zu regen. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

42 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"rockstar":w=2,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"entführung":w=1,"musik":w=1,"trauma":w=1,"misshandlung":w=1,"studentin":w=1,"ptbs":w=1,"vergangeheit":w=1,"postraumatische belastungsstörung":w=1

CAKE - Die Liebe von Casey und Jake

J. Bengtsson
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736309326
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf "Cake - Die Liebe von Casey und Jake" habe ich mich sehr gefreut, das Cover fiel mir sofort auf und auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.
Der Einstieg ins Buch war für mich ziemlich leicht, ich kam gut in die Story rein und ziemlich schnell war ich darin versunken.

Ich lernte zu beginn die Charaktere besser kennen, besonders Casey mochte ich unglaublich gerne. Ihre ganze Art fand ich einfach klasse.
Auch Jake ist ein toller Charakter den ich schnell in mein Herz geschlossen habe.
Erzählt wird die Story aus der Sicht der beiden Charaktere, dadurch lernte ich sie noch ein wenig besser kennen.

Der Schreibstil der Autorin liest sich angenehm und leicht. Die Autorin schreibt flüssig, einnehmend und bildhaft.
Ich muss sagen das ich die Story rund um Casey und Jake wirklich toll fand, doch leider gab es auch einige Punkte die mich etwas störten.

Ich persönlich fand das die Story unnötig in die Länge gezogen wurde. Es gab teilweise einige Szenen die seitenlang detailliert beschrieben wurden. Am Anfang ging es noch doch im Verlauf des Buches störte es mich immer mehr.
Ich hatte das Gefühl das sich die Autorin bei einigen Themen festgesetzt hat, denn diese wurden bis ins kleinste Detail erläutert. Andere Ereignisse und Themen die ich hingegen interessant gefunden hätte wurden nur kurz angerissen.

Zudem gab es ständig Wiederholungen, immer wieder wurde betont wie außergewöhnlich Caseys Art ist. Ehrlich, meistens lese ich über solche Wiederholungen hinweg, aber hier wurde es mir zu viel und teilweise war ich einfach nur genervt.
Ich habe mir lange Gedanken über meine Rezension gemacht da ich mir nicht sicher war wie ich dieses Buch bewerten soll. Die Grundstory hat mir richtig gut gefallen doch mit der Umsetzung bin ich alles andere als zufrieden.

Fazit:

Mit "Cake - Die Liebe von Casey und Jake" ist der Autorin ein Roman gelungen dessen Grundidee mir sehr gefallen hat aber die Umsetzung konnte mich nicht vollends überzeugen.
Dieses Buch bekommt von mir daher nur 3 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"2018":w=1,"lyx":w=1,"pepper winters":w=1,"throne of truth":w=1

Throne of Truth

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306998
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf "Throne of Truth" habe ich mich unglaublich gefreut, ich war gespannt wie die Story weiter gehen würde. Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen, der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, die Ereignisse aus den Vorgängerband hatte ich zudem noch sehr gut in Erinnerung.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr locker und leicht zu lesen. Zudem ist ihr Stil sehr einnehmend denn sie weiß ganz genau wie sie ihre Leser in den Bann der Story ziehen kann.

Noelle hat es alles andere als leicht, Penn hat sie von vornherein belogen und nun wurde sie auch von Greg entführt und in eine einsame Hütte gebracht. Angekettet muss sie einiges über sich ergehen lassen. Sie ahnt nicht das Penn bereits alle Hebel in Bewegung setzt um sie zu finden. Als er schließlich die Hütte findet gibt es für Penn kein halten mehr er rastet völlig aus und überwältigt Greg.

Durch Penns Vergangenheit überschlagen sich die Ereignisse und plötzlich steht Penn selbst im Vordergrund der polizeilichen Ermittlungen. Er hat keine andere Wahl und muss das klärende Gespräch mit Noelle bis auf weiteres verschieben.
Doch Noelle ahnt das mehr hinter der ganzen Sache steckt und schon bald erfährt sie die ganze Wahrheit....

Die Charaktere wurden hier wieder sehr authentisch und auch realistisch gezeichnet. Ihre Entwicklung im Verlauf der Story war unglaublich.
Durch den abwechselnden Erzählstil konnte ich beide Protagonisten noch sehr viel besser kennen lernen zudem konnte ich ihre Gedanken und Gefühl nachvollziehen.

Die Handlung war sehr spannend und auch packend, es gab außerdem noch einige ziemlich sinnliche und erotische Szenen die sehr leidenschaftlich waren.
Zusammenfassend gesagt konnte mich auch der zweite Band der Reihe vollkommen überzeugen.
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Throne of Truth" ist der Autorin eine emotionale, packende, leidenschaftliche und sehr spannende Fortsetzung gelungen die mich begeistert hat. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

Feral Moon 3: Die brennende Krone

Asuka Lionera
E-Buch Text: 456 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.08.2018
ISBN 9783646301267
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auf das große Finale der "Feral Moon" Reihe habe ich sehnsüchtig gewartet. Ich konnte es kaum glauben als ich es endlich in den Händen hielt. Sobald es auf meinen Reader war gab es für mich kein halten mehr. Ich habe dieses Buch inhaliert, ich habe es verschlungen und dennoch bekam ich nicht genug. Jedes noch so kleine Detail sog ich auf wie ein Schwamm. Es war wie eine Sucht und es ist einfach Liebe.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr locker und auch flüssig zu lesen. Zudem ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft. Somit viel mir der Einstieg in die Story ziemlich leicht, ich hatte die Ereignisse aus den Vorgängerbänden noch sehr gut in Erinnerung.
Meine Erwartungen an dieses Finale waren echt riesig, ich hatte Angst das ich vielleicht enttäuscht werden könnte. Doch meine Sorge war völlig unbegründet. Was die Autorin hier geschaffen hat ist mehr als einmalig.

Das wiedersehen mit den Charakteren war für mich wie ein nach Hause kommen, denn mittlerweile habe ich sie alle samt in mein Herz geschlossen. Am liebsten hätte ich sie nie wieder gehen gelassen.
Auch hier wurden die Charaktere wieder voller Leben gezeichnet.

Die Handlung ließ mich den Atem anhalten. Es war so unglaublich spannend und auch nervenaufreibend. Gleichzeitig gab es auch einige sehr bewegende, intensive und emotionale Momente.
Ich für meinen Teil bin restlos begeistert! Was für eine geniale Trilogie, was für ein grandioses Finale. Bitte mehr davon!
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Feral Moon - Die brennende Krone" ist der Autorin ein atemberaubendes und bewegendes Finale gelungen welches mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

578 Bibliotheken, 40 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

"mona kasten":w=6,"maxton hall":w=5,"save us":w=5,"liebe":w=4,"familie":w=3,"new-adult":w=3,"monakasten":w=3,"reisen":w=2,"schwester":w=2,"schwangerschaft":w=2,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"oxford":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sehnsüchtig habe ich auf das Finale der "Maxton Hall Reihe" gewartet, ich war so gespannt wie das ganze ausgehen würde.

Ich hatte ja bedenken das einige der Charaktere vielleicht zu kurz kommen könnten. Doch nun nach dem lesen merke ich wie unbegründet meine Sorge war.
Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen da ich noch alle Ereignisse aus den Vorgängerband in Erinnerung hatte.

Auch der Schreibstil der Autorin war wieder wundervoll, sie schreibt locker und sehr flüssig zudem ist ihr Stil sehr gefühlvoll. Ich habe dieses Buch in Rekordzeit verschlungen und bekam nicht genug. Es war wie eine Sucht denn ich musste unbedingt wissen wie es weiter geht.

Die Story von Ruby und James fand ich toll das ganze wurde sehr einfühlsam und gefühlvoll geschildert. Auch Lydia kam hier nicht zu kurz ihre Kapitel fand ich ebenfalls toll, endlich blüht sie auf. Endlich hört sie nicht mehr auf ihren Vater sondern sie lebt und genießt ihre Schwangerschaft.

Allerdings fand ich das Ember und Wren einfach zu kurz kamen, hier hätte ich mir weitaus mehr gewünscht. Denn zum Ende hin war ich mir nicht wirklich sicher wie es mit den beiden weiter geht.
Natürlich gab es auch wieder einiges an Drama, es gab wundervolle und gefühlvolle Momente die mich bewegten.

Die Charaktere an sich wurden hier wieder wundervoll gezeichnet. Ich habe sie alle samt in mein Herz geschlossen und es ist erstaunlich welch Wandlung einige von ihnen durch gemacht haben.
Man merkt deutlich das sie reifer und auch Erwachsener geworden sind.

Auch die Handlung war wieder wundervoll, sie war emotional und gefühlvoll. Sie ließ mich nicht los und zog mich immer weiter in den Bann. Leider kam das Ende aber viel zu schnell. Auf der einen Seite gefiel mir das Ende richtig gut auf der anderen Seite hätte ich mir hier etwas anderes gewünscht. Ich kann es selbst nicht genau beschreiben.
Mit diesen Finale der Reihe hat es die Autorin dennoch geschafft mich zu begeistern. Diese Reihe ist etwas ganz besonderes und ich werde sie so schnell nicht vergessen.
Klare Empfehlung für alle Fans.

Fazit:

Mit "Save Us" ist der Autorin ein wundervolles Finale der Reihe gelungen welches mich begeistert hat. Zwar gab es zwei Kleinigkeiten die mich störten dennoch bin ich zufrieden. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

198 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"palace of fire":w=6,"fantasy":w=3,"c.e.bernard":w=3,"london":w=2,"penhaligon":w=2,"palace of glass":w=2,"c. e. bernard":w=2,"liebe":w=1,"kampf":w=1,"zukunft":w=1,"rebellion":w=1,"berührung":w=1,"magdalena":w=1,"penhaligon verlag":w=1,"magdalenen":w=1

Palace of Fire - Die Kämpferin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 23.07.2018
ISBN 9783764531980
Genre: Fantasy

Rezension:

Was habe ich mich riesig auf "Palace of Fire" gefreut ich konnte es kaum erwarten endlich das große Final zu lesen. Nachdem die beiden Vorgängerbände so unglaublich gut waren hatte ich natürlich ziemlich hohe Erwartungen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, ich hatte alle vergangenen Ereignisse noch gut im Gedächtnis. Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr locker und flüssig, dadurch liest sich das Buch sehr zügig und angenehm.

Um ehrlich zu sein muss ich sagen das dieser Band anders ist, es war in meinen Augen nicht so spannend und fesselnd wie die beiden anderen Bände besonders zu beginn. Ich musste mich teilweise echt zwingen weiter zu lesen da ich irgendwie keine Lust hatte. Das ganze wurde langatmig und es wurde zu detailliert und zu ausschweifend erzählt.

Da ich aber unglaublich neugierig auf das Ende war blieb ich dran. Ich habe weiter gelesen und wurde auch belohnt, es gab einige rasante und spannende Szenen so das ich teilweise atemlos vor dem Buch saß.

Was die Autorin mit dieser Reihe geschaffen hat ist anders, es ist einzigartig und etwas völlig neues. Das war es eben auch was mich so begeistert hat.
Meine Erwartungen an das Ende waren riesig und ja, es wurde noch spannender, ich spürte die Gefahr, ich spürte das Prickeln und dachte mir nur so: das wird so was von grandios.

Tja und kam der Fall, das Ende hat mir überhaupt nicht gefallen. So leid es mir tut aber ich kann damit einfach nichts anfangen. Ich habe noch hunderte von wichtigen Fragen im Kopf und nun bleiben sie alle unbeantwortet.
Das ist mehr als enttäuschend, ich war mir lange nicht sicher wie ich eine Rezension schreiben soll.

Ich fand es schon sehr schade das der Mythos der "Feuerschwestern" immer mehr das magische verlor, das hätte ich noch verstanden aber ein derart offenes Ende und das bei einem Finale, nein damit komme ich nicht klar.
Lange habe ich überlegt wie viele Sterne ich hier vergeben kann, da mir dieser Band bis auf das Ende gut gefallen hat vergebe ich 3 Sterne mehr ist einfach nicht drin.

Fazit:

Mit "Palace of Fire" ist der Autorin ein Finale gelungen welches mich leider nicht überzeugen konnte. Ich hatte einfach ein anderes Ende erwartet, vielleicht waren meine Erwartungen auch zu hoch. Ich weiß es nicht, dieses Buch bekommt von mir 3 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"thriller":w=5,"andreareinhardt":w=3,"teufelseltern":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"reihe":w=2,"eltern":w=1,"fbi":w=1,"brutal":w=1,"debüt":w=1,"mor":w=1,"chicago":w=1,"debütroman":w=1,"reihenauftakt":w=1,"kindesmisshandlung":w=1

Teufelseltern

Andrea Reinhardt
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei tredition, 17.07.2017
ISBN 9783743907317
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Teufelseltern" stand schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste, ich hatte bisher nur gutes gehört und ich war echt gespannt was mich erwarten würde.
Kaum hielt ich das Buch in den Händen gab es für mich kein halten mehr ich stürzte mich darauf. Innerhalb eines Tages hatte ich es bereits ausgelesen und das sagt eigentlich alles.
Das Cover passt hervorragend zur Story doch es war der Klappentext der mich auf Anhieb überzeugen konnte.

Wer mich kennt der weiß das ich sehr gerne Thriller gelesen hatte doch irgendwann kam der Wendepunkt. Kein Thriller schaffte es mehr mich richtig zu begeistern, meistens waren sie langatmig und es fehlte die Spannung.
Erst vor kurzem entdeckte ich meine Liebe zu Thrillern wieder, was die Autorin mit "Teufelseltern" hingelegt hat ist mehr als einmalig.

Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht, gleich zu beginn ging es spannend zu und diese Spannung zog sich wie ein roter Faden durch Buch.
Es gab nicht eine Stelle an der es langweilig wurde, die Autorin schaffte es sogar diese noch zu toppen.

Dieses Buch blieb bis zum Schluss vollkommen unvorhersehbar, ich hatte absolut keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde.

Die Charaktere im Buch wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Besonders Natalie habe ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen, ich mochte ihre ganze Art. Auch Alex ist ein toller Charakter.

Die Thematik des Buches hat es in sich und sie ist mit Sicherheit nichts für zartbesaitete. Einige Szenen waren ziemlich brutal und blutig doch genau das mag ich an Thrillern.

Die Handlung war hier unglaublich spannend, packend, fesselnd und sie ließ mich absolut nicht los. Ich habe dieses Buch inhaliert und ich konnte nicht mehr aushören.
Für mich zählt die Autorin zu einer der ganz großen.

Das Ende des Buches glich einem finalen Showdown der mich fassungslos und sprachlos machte. Alle meine Fragen wurden beantwortet und ich freue mich nun riesig auf den zweiten Band der Reihe.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung für alle Thriller Fans!

Fazit:

Mit "Teufelseltern" ist der Autorin ein nervenaufreibender, packender, spannender und fesselnder Thriller gelungen der mir das Blut in den Adern gefrieren ließ. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

227 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"dystopie":w=8,"frauen":w=6,"christina dalcher":w=6,"vox":w=5,"roman":w=4,"sprache":w=3,"100 wörter":w=3,"linguistik":w=2,"usa":w=1,"amerika":w=1,"zukunft":w=1,"männer":w=1,"widerstand":w=1,"debüt":w=1,"unterdrückung":w=1

Vox

Christina Dalcher , Marion Balkenhol , Susanne Aeckerle
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 15.08.2018
ISBN 9783103974072
Genre: Romane

Rezension:

Auf "Vox" hatte ich mich unglaublich gefreut, ausschlaggebend war für mich vor allem die doch brisante Thematik. Ich meine wenn man sich das ganze mal durch den Kopf gehen lässt ist das ganze nicht abwegig. Es wirkte auf mich realistisch und ich war echt gespannt wie es die Autorin schaffte das ganze umzusetzen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, gleich zu beginn wird man in die Handlung geworfen. Es war sehr beklemmend und ich habe mit gelitten. Mit der Mutter die ihre 100 Wörter schon verbraucht hat und somit teilnahmslos Gesprächen lauschen muss, dabei brennen ihr so viele Fragen auf der Zunge.
Es war für mich unglaublich erschreckend, beklemmend und ich wurde auch richtig wütend und dennoch fühlte ich mich hilflos. Dieses Buch bescherte mir eine Berg und Talfahrt an Emotionen es war ein ständiges auf und ab. Teilweise kam ich an meine Grenzen, es wurde zu viel denn die Ungerechtigkeit ist auf jeder Seite deutlich spürbar.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig dadurch liest sich dieses Buch sehr zügig. Dennoch empfand ich ihren Stil als sehr einnehmend. Sie schaffte es mich immer stärker in den Bann der Story zu ziehen und schon bald war ich völlig versunken. Ich habe einfach alles andere ausgeblendet denn für mich zählte nur noch dieses Buch.

Was die Autorin hier erschaffen hat ist ein ganz besonderes Werk, es überzeugt durch Emotionen die mich nicht mehr los ließen. Es ist ein tiefgründiger Roman der mich ganz tief bewegte und mich berührte.
Meine Erwartungen waren ziemlich hoch, doch diese wurden bei weitem übertroffen. Ich war geradezu geflasht und das bin ich auch jetzt noch.
Denn dieses Buch werde ich so schnell nicht mehr vergessen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Vox" ist der Autorin ein erschreckender, tiefgründiger und sehr bewegender Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

Craving You. Henry & Lauren (A Biker Romance 1)

Sarah Glicker
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958182622
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auf "Craving You - Henry und Lauren" war ich sehr gespannt, das Cover gefiel mir auf Anhieb und ich war sehr gespannt welche Story sich dahinter verbirgt.

Auch der Klappentext machte mich neugierig und voller Vorfreude begann ich mit dem lesen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, denn der Schreibstil der Autorin liest sich einfach super. Sie schreibt locker und sehr flüssig, zudem ist ihr Stil sehr bildhaft und einnehmend.

Die Thematik des Buch fand ich unglaublich interessant. Ein reiches, gut behütetes und in einen golden Käfig aufgewachsenes Mädchen trifft auf einen heißen Biker. Das ist mal etwas anderes und macht mich sehr neugierig wie sich das ganze entwickeln würde.
Eines ist klar das ganze Buch gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt der Gefühle, es ist ein stetes auf und ab der Gefühle.

Die Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Beide haben schon einiges erlebt und wirkten dadurch noch authentischer.
Sowohl Lauren als auch Henry habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen.

Die Handlung war sowohl spannend als auch emotional. Ich bekam einfach nicht genug und habe dieses Buch verschlungen. Ich muss sagen das ganze hat mir richtig gut gefallen und der Autorin ist mit diesem Buch ein grandioser Reihenauftakt gelungen der ganz klar süchtig macht.

Schon jetzt freue ich mich sehr auf die anderen Teile der Reihe.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Craving You - Henry & Lauren" ist der Autorin eine faszinierende, emotionale und bewegende Story gelungen die mich völlig begeistert hat. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"sex":w=2,"erotik":w=2,"new-adult":w=2,"humor":w=1,"usa":w=1,"drama":w=1,"leidenschaft":w=1,"lustig":w=1,"buchreihe":w=1,"witz":w=1,"teil 1":w=1,"lyx":w=1,"streiche":w=1

This is War - Travis & Viola

Kennedy Fox
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309074
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Auf "This is War - Travis & Viola" habe ich mich unglaublich gefreut. Das Cover finde ich wundervoll und auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.
Ich freute mich tierisch auf dieses Buch und ich hatte ziemlich hohe Erwartungen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir ziemlich leicht. Denn der Schreibstil der Autorin ist locke rund sehr flüssig, dadurch liest sich das Buch natürlich richtig angenehm.
Durch ihren bildhaften Stil sprang mein Kopfkino sofort an.

Viola und Travis kennen sich bereits seit ihrer Kindheit, als Travis neu in der Nachbarschaft war freundete er sich sofort mit Violas Bruder an.
Auch zu Viola baut er eine innige Freundschaft auf. Doch plötzlich verändert sich alles und Viola beginnt Travis seit diesen einen bestimmten Tag zu hassen.....

Das ganze versprach eine tolle Story doch ziemlich schnell wurde ich auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. Eigentlich mag ich ja dieses bekannte Katz und Maus Spiel. Hier allerdings wurde es mir einfach nur zuviel.

Anfänglich versuchte ich noch mich in die beiden hineinzuversetzen das klappte auch kurze Zeit doch dann wurde es mir einfach zu viel.
Jede Auseinandersetzung der beiden drehte sich um die selben Themen, ständig stand der Sex im Vordergrund. Wenn so was zum 15 mal ließt dann nervt es nur noch.
Zudem empfand ich die Streitereien der beiden ziemlich Kindisch, das erinnerte mich eher an kleine Kinder als an Erwachsene.

Ich wurde mit jeder Seite genervter, dennoch habe ich weiter gelesen und gab nicht auf.
Zwischendrin wurde es dann etwas besser. Es gab einige erotische Szenen die die Autorin heiß, prickelnd, leidenschaftlich und sinnlich geschildert hat.
Zum Ende hin wurde es dann tatsächlich spannend und ich las begeistert weiter. Ich glaube dieses letzte drittel war mein Highlight im ganzen Buch.
Puh, ich freue mich jetzt sogar richtig auf den zweiten Band der Reihe und ich bin ehrlich gespannt wie es dort weiter gehen wird.

Ihr seht also das ich diesen Reihenauftakt als etwas durchwachsen empfand. Dennoch wurde ich auch gut unterhalten und deshalb kann ich auch eine Empfehlung aussprechen.
Solltet ihr euch noch unsicher sein dann lest doch die Leseprobe.

Fazit:

Mit "This is War - Travis und Viola" ist der Autorin ein Roman gelungen der mich leider nicht ganz überzeugt hat. Bei den Ständigen Wiederholungen, andauernder Streit
Ich war mir lange Zeit nicht sicher wie ich dieses Buch bewerten soll doch mehr als 3 Sterne kann ich einfach nicht geben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"katharina olbert":w=2,"bis zum ende und darüber hinaus":w=2,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"young adult":w=1,"panikattacken":w=1,"lou":w=1,"zack":w=1

Bis zum Ende und darüber hinaus

Katharina Olbert
E-Buch Text: 348 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958183216
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Bis zum Ende und darüber hinaus" fiel mir sofort auf, das Cover finde ich einfach wunderschön gestaltet. Doch auch der Klappentext klang unglaublich gut. Ich freute mich auf eine bittersüße Lovestory und bekam doch so viel mehr.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Innerhalb weniger Zeilen war ich schon in der Story versunken. Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zudem ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft.

Ich muss ehrlich sein, als ich dieses Buch entdeckt dachte ich es würde eine lockere und bittersüße Lovestory sein. Doch weit gefehlt, dieses Buch ist etwas besonderes. Es strotzt nur vor Emotionen, es ist tiefgründig und emotional sehr bewegend. Die Thematik des Buches wiegt schwer und es war für mich greifbar. Das ganze schilderte die Autorin mit einer Intensität wie ich es selten erlebt habe.

Dieses Buch berührte mich tief, ich hatte Gänsehaut und immer wieder hatte ich Tränen in den Augen.
Dieses Buch kann man so leicht nicht mehr vergessen, die Story brannte sich in mein Herz und dort wird sie für immer bleiben.

Die hier erschaffenen Charaktere sind authentisch gezeichnet worden zudem waren sie unglaublich facettenreich.
Lou habe ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen. Obwohl sie von Panikattacken heimgesucht wird und sie sich immer mehr einigelt merkte ich doch im Verlauf der Story das sie kämpft.
Und wie sie kämpft, sie kämpft für ein normales Leben, sie kämpft für Zack, sie kämpft für die Liebe.
Zack ist ebenfalls ein wundervoller Charakter ich möchte seine ganze Art und glaublich gerne.

Die Handlung ist sehr bewegend, emotional und fesselnd, es gab einige Szenen die mir die Tränen in die Augen trieben.
Es war tiefgründig und emotional, es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle.
Ich glaube ihr merkt selbst wie begeistert ich bin, deshalb kann ich gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen.
Klare Empfehlung!

Fazit:

Mit "Bis zum Ende und darüber hinaus" ist der Autorin ein tiefgründiger, emotionaler und sehr bewegender Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

48 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"monica murphy":w=2,"never let you go":w=2,"liebesroman":w=1,"lovestory":w=1,"teil 2":w=1,"heyne-verlag":w=1,"contemporary romance":w=1,"august 2018":w=1,"never":w=1,"never loved before":w=1,"never-serie":w=1

Never Let You Go

Monica Murphy , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.08.2018
ISBN 9783453580640
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf "Never Let You Go" habe ich sehnsüchtig gewartet, ich war gespannt wie sich die Story weiter entwickelt. Das Cover finde ich auch hier wieder wunderschön. Der Klappentext macht mich neugierig und ich freute mich riesig auf dieses Buch.
Eine kleine Anmerkung habe ich allerdings noch, beim ersten Band der Reihe hatten ich und auch einige andere Leser bemängelt das das Vorwort der Autorin leider erst am Ende des Buches zu lesen war. Dieses Vorwort ist wichtig da es auch eine Triggerwahrnung enthält. Hier bei diesen zweiten Band möchte ich vorneweg sagen das das Vorwort ganz zu Beginn der Story steht. Das finde ich richtig klasse.

Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr locker und auch flüssig zu lesen, sie schreibt sehr einnehmend und auch bildhaft.

Im Vordergrund des Buches steht ganz klar die Beziehung der beiden Charaktere. Sie wissen das ihre Liebe von der Öffentlichkeit nicht gut aufgenommen wird. Viele denken es sei krank, doch die beiden geben nicht auf. Egal was auch geschieht sie wollen zusammen sein.

Es gab auch etwas was mich ein wenig störte, das ganze hin und her war teilweise echt anstrengend. Natürlich kann ich Katies unterschiedliche Gefühle nachvollziehen, doch kaum macht sie einen Schritt vorwärts beginnt sie sich im Kreis zu drehen und macht zwei Schritte rückwärts.
Ein Pluspunkt in diesen zweiten Teil ist das auch der Täter zu Wort kommt, so bekam ich einen relativen guten Einblick in seine Gedanken und diese waren alles andere als schön. Man merkte deutlich wie krank dieser Mensch wirklich ist.

Im Verlauf der Story kommt es zu einem erschreckenden Ereignis und ich weiß einfach nicht wie ich das finden soll. Auf den ersten Blick war es logisch da es ordentlich Spannung brachte, auf den zweiten Blick fand ich es aber etwas weit her geholt. Es wirkte auf mich irgendwie übertrieben.
Obwohl ich bei diesen zweiten Band einiges zu bemängeln hatte kann ich dennoch sagen das mir dieses Buch richtig gut gefallen hat. Das Gesamtpaket stimmte einfach.

Die Charaktere wurden hier wieder sehr authentisch dargestellt. Durch den abwechselnden Erzählstil konnte ich die beiden sogar noch besser kennen lernen. Ich verstand ihre Gedanken und ihre Gefühle, das ganze machte sie für mich noch sympathischer.
Die Handlung war hier sehr spannend, fesselnd, packend zudem war sie auch sehr emotional und bewegend.

Insgesamt gesagt hat mir dieser zweite Band und somit der Abschluss der Reihe gut gefallen.
Deshalb kann ich euch diese Buch nur empfehlen.

Fazit:

Mit "Never Let You Go" ist der Autorin ein toller zweiter Band gelungen der mich zwar nicht völlig überzeugen konnte der mir aber dennoch gut gefallen hat. Dieses Buch bekommt von mir 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"kidnapping":w=1,"biker":w=1,"netgalleyde":w=1,"liebe entführung rache":w=1,"t. m. franzier":w=1,"upinsmoke":w=1

Up in Smoke (King-Reihe 8)

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309371
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich muss gestehen ich bin ein riesen Fan von T. M. Frazier, mit ihrer "King Reihe" hat mich vollkommen aus den Soken gehauen. Ein Band übertrifft den nächsten. Natürlich war ich unglaublich froh das die Reihe nun weiter geht und für mich stand ziemlich schnell fest das ich diesen unbedingt lesen muss.
Kaum hatte ich das Buch auf meinen Reader schon begann ich mit dem lesen. Innerhalb weniger Zeilen war ich bereits in der Story abgetaucht. Alles andere habe ich einfach ausgeblendet, nichts zählte, nur dieses Buch.

Auch hier beweist die Autorin wieder einmal was in ihr steckt. Sie schreibt auf der einen Seite sehr locker und auch flüssig, auf der anderen Seite finde ich ihren Stil sehr einnehmend und bildhaft. Kaum hatte ich mit dem lesen begonnen schon sprang mein Kopfkino an.

Es war für mich wie Sucht, ich konnte und wollte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen.
Innerhalb eines Tages hatte ich es bereits verschlungen.

Auch mit diesen Teil der Reihe hat die Autorin etwas ganz besonderes geschaffen. Hier wird nichts beschönigt, es ist hart und ehrlich.
Die hier erschaffenen Charaktere wirkten auf mich authentisch. Sowohl Smoke als auch Frankie haben beide schon einiges erlebt und genau deshalb wirken sie so authentisch.
Durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich die beiden noch sehr viel besser lernen. Ich konnte mich dadurch richtig gut in die beiden hineinversetzten. Ich konnte ihre Gedanken und auch ihre Gefühle sehr viel besser verstehen.

Die Handlung ist unglaublich packend. Es zerriss mir die Nerven und ich war derart gespannt das ich den Atem anhielt.
Es war spannend, nervenaufreibend, packend und dennoch wurde es auch sehr emotional und bewegend zudem gab es einige sehr erotische und sinnliche Szenen.

Auch dieser Teil der Reihe konnte mich auf Anhieb überzeugen. So viel steht fest, ich bin süchtig und ich brauche dringend mehr.
Deshalb kann ich euch dieses Buch und natürlich die komplette "King" Reihe nur empfehlen. Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Up in Smoke" ist der Autorin ein weiterer packender, nervenzerfetzender und emotionaler Teil gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"dark romance":w=1

Nachtblütenkuss

Yuna Drake
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.07.2018
ISBN 9783752820751
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover von "Nachtblütenkuss" ist mir sofort aufgefallen, es sieht einfach wunderschön aus und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Auch der Klappentext überzeugte mich und ich war mehr als gespannt was mich erwarten würde.
Ich habe auf eine sinnliche, spannend und vor allem erotischen Roman gehofft und ganz genau das habe ich auch bekommen. Was der Autorin mit ihren Debüt gelungen ist ist mehr als einmalig.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig zu lesen dennoch ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft. Mein Kopfkino sprang sofort an und ich konnte mir das ganze bildlich vorstellen.

Schon lange hatte ich keinen Dark Romance Roman mehr gelesen deshalb freute ich mich gleich doppelt auf "Nachtblütenkuss". Mir war klar das es in diesem Buch auch einige Gewaltszenen geben würde, ich finde der Autorin gelang grandios das ganze miteinander zu verknüpfen.
Atemlose Spannung, brutale Gewalt, sinnliche Erotik und die ganz großen Gefühle machen diesen Roman zu etwas ganz besonderen.

Die Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und somit konnte ich auch ihre Gedanken und Gefühle sehr viel besser nachvollziehen. Dadurch fühlte ich mich ihnen näher und ich lernte sie sehr viel besser kennen.

Meine Erwartungen an dieses Buch waren hoch, doch die Autorin schaffte es diese noch zu toppen. Was sie mit ihren Debüt hingelegt hat ist der Wahnsinn! Schon jetzt freue ich mich unglaublich auf ihre weiteren Werke.
Denn durch "Nachtblütenkuss" bin ich ein riesen Fan von ihr geworden!
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Nachtblütenkuss" ist der Autorin ein packender, sinnlicher und atemberaubender Dark Romance Roman gelungen der mich völlig begeistert hat. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"familie":w=1,"usa":w=1,"thriller":w=1,"horror":w=1,"exorzismus":w=1,"festa":w=1,"reality tv":w=1,"#festaverlag":w=1,"#festamustread":w=1,"#paultremblay":w=1

A Head Full of Ghosts – Ein Exorzismus

Paul Tremblay
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 12.06.2018
ISBN 9783865526595
Genre: Romane

Rezension:

"A Head Full of Ghosts" ist vor kurzem beim Festa Verlag in der Serie "Festa Must Read" erschienen. Das Cover gefiel mir auf Anhieb, ich war unglaublich neugierig was mich hier erwarten würde. Der Klappentext gefiel mir sofort und so stürzte ich mich quasi auf dieses Buch.

Die 14 jährige Marjorie verhält sich komisch, weder ihre Eltern noch ihre Lehrer wissen wie sie mit diesen Verhalten umgehen sollen. Selbst Marjories Therapeut ist mit seinem Wissen am Ende.
Ihre Familie gerät mehr und mehr an ihre Grenzen, hat Marjorie tatsächlich eine Geisteserkrankung? Oder steckt gar ein Dämon in ihr? Ist sie besessen?
Die Hilflosigkeit der Familie ist deutlich spürbar zudem plagen sie Geldsorgen, die Entscheidung zur Reality Show ist somit schnell gefallen.

Der Schreibstil des Autoren ist locker, leicht und sehr flüssig zu lesen. Er schreibt sehr einnehmend und bildhaft.

Der Erzählstil ist hier etwas besonderes denn erzählt wird das ganze aus der Sicht von Marjories jüngerer Schwester Merry.
Diese gibt Jahre später ein Interview, sie spricht von den tragischen und unheimlichen Ereignissen. Dabei darf man nicht vergessen das Merry noch ein kleines Kind war. Einige ihrer Erinnerungen sind verschwommen, teilweise sogar lückenhaft.
Dieser Aspekt macht das ganze so unfassbar spannend, denn manches mal fragte ich mich: meint sie das wirklich ernst? Ist das ganze so Geschehen? Oder spielt ihr die Fantasie einen Streich?

Bei Merrys Erzählungen merkte ich deutlich wie sich das Grauen ganz langsam aber sicher anbahnt. Es lauert quasi im Hintergrund und wartet nur darauf auszubrechen.
Die TV Show setzt dem ganzen noch die Krone auf denn hier wurde keinerlei Rücksicht auf die Familie genommen.

Marjories Verhalten wurde zusehends schlimmer, als es dann zu diesen Exorzismus kommt eskaliert das ganze komplett.
Dieses Buch baut eine unglaubliche Spannung auf zudem ist der Gruselfaktor deutlich spürbar. Das ganze empfand ich als sehr intensiv und auch realistisch geschildert. Doch schon bald stellte ich mir die Frage wer ist hier wirklich krank.

Die Charaktere im Buch wurden voller Farbe gezeichnet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und besonders die Hilflosigkeit der Eltern nachvollziehen. Doch auch Merry konnte ich verstehen, sie als kleines Kind ist von den ganzen Ereignissen einfach nur überfordert.
Das Ende ließ mich sprachlos zurück denn es lässt ziemlich viel Spielraum für die eigene Fantasie und das ist wieder etwas ganz großes.

Dieses Buch bewegte mich und ging mir unter die Haut. Der Autor hat hier etwas ganz besonders geschaffen, es lässt sich zudem mit nichts vergleichen. Ich hoffe sehr das es noch weitere Bücher des Autoren auf Deutsch geben wird.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "A Head Full of Ghosts" ist den Autoren ein einnehmendes, erschreckendes, tragisches und vor allem gruseliges Meisterwerk gelungen. Dieses Buch ist ganz großes Kino und ein wahres Highlight!
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"#cvhunt":w=1,"festa":w=1,"#festaverlag":w=1,"#festamustread":w=1

Rituelle Menschenopfer

C. V. Hunt
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 27.07.2018
ISBN 9783865526571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Rituelle Menschenopfer" ist in der Serie "Festa must Read" erschienen, das machte mich auf Anhieb neugierig. Das Cover ist schlicht dennoch bekommt man eine gewisse Ahnung worum es im Buch geht. Der Klappentext schaffte es mich ebenfalls zu überzeugen. Was mich etwas verwirrte waren die doch geteilten Meinungen zum Buch, doch da ich mir lieber selbst eine Meinung bilde gab ich nicht viel darauf.

Tja was soll ich sagen? Ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages verschlungen und das sagt denke ich schon alles.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und bereits nach wenigen Seiten war ich in der Story abgetaucht.

Nick hat genug, er will und kann nicht mehr so tun als wäre alles in Ordnung. Endlich hat er den Mut aufgebracht seiner Frau zu sagen das er die Scheidung will. Doch was macht sie? Bevor er auch nur ein Wort sagen kann verkündet sie ihm sie sei schwanger. Für Nick bricht eine Welt zusammen denn er wollte nie Kinder. Und das wusste seine Frau ganz genau.
Kurz entschlossen stellt er sein Leben auf den Kopf, er kauft ein Haus in einer abgelegenen Gegend und schleppt seine Frau dort hin. Anfangs scheint alles nach seinen Vorstellungen zu laufen doch schon bald entdeckt er das ganze Grauen in diesen merkwürdigen Dorf und das überschlägt selbst seine Vorstellungskraft.

Nick ist ein Charakter den ich zu Beginn als etwas schwierig empfand, er ist ein ziemlicher Eigenbrötler und zudem hat er auch noch eine Phobie vor Dreck und Bakterien jeder Art.
Als sich die Ereignisse überschlagen und er unerwartet Vater wird brennt bei ihm eine Sicherung durch, er kann nichts anderes als Hass für seine Frau empfinden.
Er schmiedet Pläne und die sehen für seine Frau alles andere als rosig aus.

Der erste Teil des Buches war ziemlich ruhig, ich lernte Nick und sein Leben kennen. Richtig rasant, spannend und erschreckend wird es als Nick und seine Frau in das neue Haus ziehen.
Die Atmosphäre ist düster und auch gruselig, gleich in der ersten Nacht empfindet Nick das Haus als ziemlich merkwürdig.

Doch das ist erst der Anfang. Hier in diesen Buch gibt es keinerlei Tabus, und der Titel bekommt eine ganz neue Bedeutung. Denn als Leser hatte ich keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde, mir war nur klar das sich Nicks Frau zunehmend verändert.

Ganz langsam dämmerte mir worauf das ganze hinaus laufen würde und so bekommt Sex eine ganz neue Bedeutung.
Es gab einige ziemlich erschreckende, brutale und ekelige Szenen die wirklich nichts für zartbesaitete sind. Ich hingegen empfand das ganze das absolut genial.
Ein krasses Buch für das ich eine klare Leseempfehlung aussprechen kann.

Fazit:

Mit "Rituelle Menschenopfer" ist der Autorin ein krasses Buch gelungen welches es schaffte mich zu überzeugen und zu fesseln. Die Thematik um eine Kleinstadt in der Sex zum wahr gewordenen Albtraum wird wurde hier grandios umgesetzt! Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"melanie moreland":w=2,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"hoffnung":w=1,"kanada":w=1,"emotional":w=1,"lyx":w=1,"highlight":w=1,"melanie":w=1,"august 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"moreland":w=1,"my image of you":w=1

My Image of You - Weil ich dich liebe

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Auf "My Image of You - Weil ich dich liebe" war ich sehr gespannt, das Cover fand ich wundervoll und auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb.

Ich habe auf eine emotionale und bewegende Lovestory gehofft doch was ich hier bekommen habe war so viel mehr. Diese Story ist ganz großes Kino und hat mich geradezu überwältigt!
Eine intensive und bittersüße Lovestory über die ganz große Liebe.
Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, denn der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und angenehm zu lesen. Sie schreibt bildhaft, einnehmend und voller Emotionen.

Adam ist ein sehr bekannter Fotograf besonders Naturkatastrophen sind seine Passion, als er bei einen seiner Aufträge von einem Dach stürzt, findet er sich kurze Zeit später im Krankenhaus wieder.
Adam ist mürrisch und versteht das ganze Theater nicht, doch dann trifft er auf die Krankenschwester Alexandra.

Sofort ist Adam von ihrer Schönheit und ihrer wundervoller Erscheinung fasziniert. Alex hingegen geht auf Abstand doch Adam ist hartnäckig und schließlich erobert er doch Alex Herz.
Beide Charaktere waren mir auf Anhieb sympathisch, ihre ganze Art fand ich großartig.

Alex hatte es bisher nicht leicht, ihr Leben wird von ihrer Familie quasi kontrolliert. Als dann klar wurde was wirklich geschehen war und was Alex alles durch machen musste war ich einfach nur fassungslos. Doch das ganze nimmt ganz andere Dimensionen an.

Alexs Mutter ist kaltherzig und zu keinerlei Gefühlen fähig das war nur schwer zu ertragen und es dauert lange bis Alex mit der ganzen Sache abschließen kann. Doch Adam unterstützt sie wo er nur kann.

Die Handlung war sehr emotional es glich einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Es war ein stetes auf und ab. Diese Story ist wirklich ganz großes Kino und hat mich vollkommen aus der Bahn geworfen. Eine tiefsinnige und bittersüße Lovestory die ich für immer im Herzen tragen werde.

Ich kann also gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen. Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "My Image of You - Weil ich dich liebe" ist der Autorin eine tiefsinnige und bittersüße Lovestory gelungen die mich vollkommen in den Bann zog. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

356 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 46 Rezensionen

"anne freytag":w=6,"nicht weg und nicht da":w=6,"selbstmord":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"trauer":w=1,"rezension":w=1,"verlieben":w=1,"depression":w=1,"suizid":w=1,"depressionen":w=1,"bipolar":w=1,"tod des bruders":w=1,"suizide":w=1

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag , Martina Vogl
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271593
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Nicht weg und nicht da" war mein erstes Buch der Autorin und ich war mehr als gespannt was mich wohl erwarten würde. Immer wieder wurden mir ihre Bücher empfohlen und meine Erwartungen waren ziemlich hoch.
Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext klang richtig emotional.

Luise weiß nicht mehr weiter, seit ihr Bruder gestorben ist scheint ihr Leben keinen Sinn mehr zu haben. Sie verändert sich, wird immer stiller und sie lässt niemanden an sich heran.
In dem Moment als sie zusammen zu brechen droht trifft sie Jacob. Dieser ist für sie da, er bedrängt sie nicht.

Jacob ist ein sehr ruhiger und stiller junger Mann, er lässt keinen wirklich an sich heran. Doch als er Luise sieht ist er sofort fasziniert von ihr. Ihre Augen scheinen ihn in den Bann zu ziehen und sie wecken ihn ihm das Gefühl Luise zu beschützen.

Beide Protagonisten wurden voller Farbe gezeichnet. Sie waren mir auf Anhieb sympathisch. Mit zu erleben wie sich die beiden ganz langsam näher kommen war sehr bewegend. Es dauert etwas bis sie sich ihre Gefühle wirklich eingestehen doch als sie das endlich tun bekommt Luise eine Email, von ihren verstorbenen Bruder....

Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll, sie schreibt locker und sehr flüssig, auf der anderen Seite schreibt sie voller Gefühl und sehr intensiv.

Ich habe dieses Buch verschlungen, anders kann ich es nicht beschreiben. Jede freie Minute verbrachte ich mit lesen alles andere blendete ich aus.

Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen doch nun nach dem lesen muss ich sagen das dieses Buch sie bei weiten übertroffen hat. Selten habe eine derart tiefsinnige, emotionale und bewegende Story gelesen. Sie berührte mich tief und sie lies mich nicht mehr los. Ich hatte Gänsehaut und Tränen in den Augen.

Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und ich werde auch noch weitere Bücher der Autorin lesen, denn das was sie hier erschaffen hat ist wirklich etwas besonderes.

Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Nicht weg und nicht da" ist der Autorin ein sehr bewegender, emotionaler und tief bewegender Roman gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte.
Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

139 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"lyx":w=2,"liebe":w=1,"angst":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"gewalt":w=1,"verlust":w=1,"sehnsucht":w=1,"verlangen":w=1,"teil 1":w=1,"2018":w=1,"unschuld":w=1,"lyx verlag":w=1,"fremder":w=1,"hoffnungen":w=1

Crown of Lies

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306912
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich liebe Pepper Winters, sie ist unglaublich. Mit ihrer "Tears of Tess" Reihe hat sie mich komplett aus den Socken gehauen.
Umso gespannter war ich natürlich auf ihr neustes Werk, ich konnte es kaum erwarten somit stürtzte ich mich auf dieses Buch.

Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht. Ich lernte die junge Noelle kennen, schon von Kindesbeinen an wurde sie darauf vorbereitet das riesige Familienimperium zu übernehmen. Ein normales Leben kennt sie nicht, sie ist gut behütet aufgewachsen. Doch was bringt ihr die ganze Macht und das ganze Geld wenn dadurch andere Dinge auf der Strecke bleiben? Ist Noelle wirklich glücklich? Nein, das ist sie nicht und deshalb beschließt sie aus ihren goldenen Käfig auszubrechen. Nur einmal, nur eine einzige Nacht.
Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und Noelle muss um ihr Leben fürchten, nur einen namenlosen Fremden verdankt sie das ihr nichts schlimmeres passiert ist.
Dieses Erlebnis lässt sie auch Jahre später nicht los und der Namenlose schleicht sich immer wieder in ihre Träume. Bis sie Penn Everett trifft und dieser ihre Welt ins Wanken bringt.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig, dadurch liest sich das Buch sehr angenehm. Ihr Stil ist zudem sehr einnehmend, sie schaffte es bereits mich nach wenigen Seiten vollkommen in den Bann der Story zu ziehen. Es war eine Sucht der ich mich nicht entziehen konnte. Jede freie Minute verbrachte ich mit dem lesen, alles andere interessierte mich nicht ich habe es einfach ausgeblendet. Für mich zählte nur noch dieses Buch.


Auch mit diesem Buch ist der Autorin etwas ganz besonderes gelungen, sie schafft es doch tatsächlich mit jeden ihrer Bücher zu begeistern.

Noelle ist eine sehr beeindruckende Protagonistin die mich ungemein faszinierte. Schon in jungen Alter hatte sie alles was andere sich sehnsüchtig Wünschen, sie hat Geld und Macht. Doch das macht sie nicht immer glücklich denn obwohl sie scheinbar alles hat fehlte ihr etwas. Sie konnte nie das Leben führen was sie wollte, sie schloss keine Freundschaften sie ging nie auf Partys. Ihr Leben ist geprägt von Arbeit und Erfolg. Das hat die Autorin unglaublich realistisch dargestellt.

Auch Penn ist ein sehr faszinierender Charakter, er wirkt abgeklärt und unnahbar. Doch er weiß sehr genau was er will und das ist Noelle.

Die Handlung des Buches war ein Mischung aus Drama, Spannung und Erotik. Es gab einige sehr emotionale und auch bewegende Szenen.
Leider kam das Ende viel zu schnell, es glich einer Achterbahnfahrt der Gefühle. Ich konnte es kaum glauben das nun Schluss war. Doch zum Glück dauert es nicht lange bis der zweite Band der Reihe erscheint. Auf diesen warte ich sehnsüchtig und ich bin unglaublich gespannt wie sich das ganze mit Noelle und Penn weiter entwickeln wird.

Für mich ist auch dieses Buch der Autorin ein wahres Highlight und genau deshalb kann ich es euch empfehlen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.


Fazit:

Mit "Crown of Lies" ist der Autorin ein intensiver, fesselnder und packender Roman gelungen der ganz klar süchtig macht. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

204 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"rockstar":w=4,"idol":w=4,"liebesroman":w=3,"musik":w=3,"band":w=3,"liebe":w=2,"welt":w=2,"song":w=2,"libby":w=2,"killian":w=2,"kristen callihan":w=2,"leben":w=1,"leidenschaft":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"selbstmord":w=1

VIP-Reihe / Idol – Gib mir die Welt

Kristen Callihan , Anika Klüver
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306967
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bisher habe ich noch kein Buch der Autorin gelesen, doch die ersten beiden Teile ihrer "Game on" Reihe habe ich mir bereits gekauft und sie warten schon auf meinen Kindle endlich gelesen zu werden.

Umso gespannter war ich natürlich auf "Idol - Gib mir die Welt", ich habe dieses Buch innerhalb eines Tages verschlungen, es war wie eine Sucht. Bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Story versunken. Ich konnte und wollte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen, alles andere erschien mir unwichtig.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und auch flüssig dadurch liest sich dieses Buch überaus angenehm. Durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich die beiden noch sehr viel besser kennen.
Was mir besonder gefallen hat waren die amüsanten Dialoge und die Wortgefechte die die beiden sich lieferten.

Nach einem tragischen Erlebnis lebt Libby auf einer einsamen Farm und will nur noch ihre Ruhe. Das gelingt ihr auch bis zu dem Tag an dem ein betrunkener in ihren Garten liegt. Sie will ihn so schnell wie möglich los werden, doch sie bringt es nicht über sich und hilft den Fremden. Schnell wird klar das sie ihn nicht so schnell los werden wird denn der unbekannte Fremde ist ihr neuer Nachbar. Doch in diesem Moment ahnt sie nicht wer dieser Fremde wirklich ist und erst recht ahnt sie nicht wie sehr er ihr Leben auf den Kopf stellen wird.

Libby ist eine wundervolle Protagonistin die ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen habe. Ich mochte ihre ganze Art so unglaublich gerne. Sie wirkte auf mich authentisch und sympathisch.

Killian ist ebenfalls ein wundervoller Charakter durch Libby sieht er endlich wieder ein Sinn in seinen Leben. Sie gibt ihn einen Grund wieder zu seiner Musik zurück zu finden. Nur mit ihr an seiner Seite kann er wieder Atmen nur mit ihr an seiner Seite scheint alles andere nur halb so schlimm.
Beide Charaktere wurden von der Autorin wundervoll gezeichnet. Selbst all die Nebencharaktere habe ich unglaublich schnell in mein Herz geschlossen. Denn sie schaffte es alle Charaktere authentisch und voller Farbe zu zeichnen.

Die Story von Libby und Killian ist etwas besonderes, sie berührte mein Herz und sie ließ mich nicht mehr los. Ich habe mit den beiden gefiebert und mit ihnen gelacht. Das ganze war eine unglaublich Achterbahnfahrt der Gefühle.
Ich konnte die Emotionen beinahe mit den Händen greifen, es war intensiv. Es war teilweise dramatisch und es berührte mich tief im Herzen.

Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und ich warte nun sehnsüchtig auf den nächsten Band der Reihe!
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Idol - Gib mir die Welt" ist der Autorin ein fesselnder, emotionaler und auch bewegender Roman gelungen der mich tief bewegte. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

143 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"reihe":w=1,"new york":w=1,"romantisch":w=1,"teil 2":w=1,"heiß":w=1,"lyx":w=1,"lyx verlag":w=1,"erotischer roman":w=1,"erotikroman":w=1,"unabhängige teile":w=1,"juli 2018":w=1,"l. j. shen":w=1,"sinners of saint":w=1,"mukoviszikose":w=1,"second chance for love:":w=1

Twisted Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736307032
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Bereits "Vicious Love" hat mir unglaublich gut gefallen und freute mich unglaublich auf den zweiten Teil der Reihe. Das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext konnte mich überzeugen.

Sobald ich dieses Buch auf meinen Kindle hatte gab es für mich kein halten mehr. Ich stürzte mich darauf und begann mit dem lesen. Es war eine Sucht und ich konnte einfach nicht mehr aufhören.
Innerhalb weniger Stunden hatte ich dieses Buch bereits ausgelesen. Die Story um Rosie und Dean ist etwas ganz besonderes.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig, zudem schreibt sie sehr einnehmend und bildhaft. Jedes ihrer Worte steckt voller Gefühl, voller Emotionen und voller Sehnsucht.

Beide Charaktere kannte ich ja schon aus dem ersten Band der Reihe doch hier lernte ich die beiden noch sehr viel besser kennen.
Durch den abwechselnden Erzählstil konnte ich die Gedanken und Gefühle der beiden noch sehr viel besser nachvollziehen und verstehen.

Bereits vor elf Jahren war Rosie schon in Dean verliebt, doch er war tabu für sie da er mit ihrer Schwester zusammen war, das brach ihr das Herz. Doch nun ist er ihr Nachbar und er ist noch genau heiß und nervig das die Sehnsucht in Rosie wieder hoch kommt. Doch wie könnte sie sich auf ihn einlassen wo Dean doch ein Lebemann ist wie er im Buche steht. Er liebt die Frauen, er liebt den Alkohol und nur selten denkt er an morgen....

Die Beziehung der beiden ist in meinen Augen etwas ganz besonderes. Zu erleben wie sie sich ganz langsam annähern war wundervoll denn die beiden sind einfach füreinander bestimmt.
Doch das Leben stellt sie vor einige Herausforderungen denn Rosie ist nun mal schwer krank.

Rosie ist eine tolle Protagonistin die ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen hatte, im ersten Band fand ich sie noch nicht so toll. Sie wirkte teilweise etwas undankbar, doch hier erkennt man was sie bewegt. Hier merkte ich wie verletzlich sie wirklich ist.

Das sie sich ziemlich schnell auf Dean einlässt fand ich toll, denn wer weiß wie viel Zeit ihr noch bleibt?
Die ganze Story der beiden war extrem emotional und bewegend, sie bescherte mir eine Achterbahnfahrt der Gefühle.

Ich für meinen Teil bin von diesem zweiten Band mehr als begeistert, dieser Band gefiel mir sogar noch einen ticken besser als der erste.
Ich freue mich jetzt unglaublich auf den nächsten Teil der Reihe und werde auch diesen lesen.
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Twisted Love - Sinners of Saint 2" ist der Autorin ein weiterer emotionaler, bewegender und auch packender Roman voller Drama gelungen. Wundervolle Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und eine sehr bewegende Handlung überzeugten mich völlig. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"romantik":w=1,"vampire":w=1,"vampir":w=1,"rockstar":w=1,"dark diamonds":w=1,"#darkdiamonds":w=1,"bloody marry me":w=1,"m.d.hirt":w=1

Bloody Marry Me 1: Blut ist dicker als Whiskey

M. D. Hirt
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.07.2018
ISBN 9783646301328
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Bloody Marry Me - Blut ist dicker als Whiskey" fiel mir sofort auf, das Cover gefiel mir auf Anhieb und auch der Klappentext machte mich neugierig. Da ich Vampire liebe stand ziemlich schnell für mich fest das ich dieses Buch einfach lesen muss.

Ich freute mich unglaublich darauf und habe auf eine besondere Story gehofft. Und genau das habe ich auch bekommen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir unglaublich leicht denn der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig gehalten. Dadurch liest sich das Buch fast wie von selbst.

Das Buch beginnt mit einem spannenden Prolog der mich begeistert hat. Bereits nach wenigen Seiten gab es für mich kein halten mehr und ich habe dieses verschlungen. Alles andere wurde nebensächlich für mich zählte nur noch dieses Buch.

Die Charaktere im Buch sind authentisch gezeichnet. Ich mochte jeden der Vampire, fand es allerdings schade das die Hintergrundinfos zu den einzelnen Vampiren so viel Raum einnahm. Auch Holly fand ich klasse sie habe ich ziemlich schnell in mein Herz geschlossen.
Allerdings hoffe ich das sie sich noch etwas weiter entwickeln wird und das sie alles mit anderen Augen sieht.

Die Handlung an sich fand ich sehr spannend und fesselnd. Es gab zwar auch etwas weniger spannende Momente doch ehrlich gesagt störte mich das kaum. Das Gesamtpaket stimmt einfach und das gefiel mir auf Anhieb.

Ich für meinen Teil bin echt begeistert und ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Band der Reihe.
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Bloody Marry Me - Blut ist dicker als Whiskey" ist der Autorin ein grandioser Vampirroman gelungen der es schaffte mich zu überraschen. Toller Charaktere, ein flüssiger Schreibstil und eine spannende und fesselnde Handlung überzeugte mich auf Anhieb.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

173 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"geheimnisse":w=3,"prinzessin":w=3,"jugendbuch":w=2,"internat":w=2,"undercover":w=2,"prinzessin undercover":w=2,"connie glynn":w=2,"reihe":w=1,"2018":w=1,"fischer":w=1,"verwechslung":w=1,"akademie":w=1,"fischer verlag":w=1,"prinzen":w=1,"prinzessinnen":w=1

Prinzessin undercover – Geheimnisse

Connie Glynn , Maren Illinger
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.07.2018
ISBN 9783737341288
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei "Prinzessin undercover" fiel mir als erstes das Cover auf, dieses finde ich traumhaft schön gestaltet. Zudem überzeugte mich der Klappentext auf Anhieb und für mich gab es kein halten mehr. Meine Erwartungen waren hoch, ich hatte auf eine süße Prinzessinnen Story gehofft und genau das habe ich auch bekommen doch zudem gelang es diesem Buch mich total zu überraschen.
Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen.
Ich kam ohne Probleme in die Story rein, der wundervolle Schreibstil der Autorin liest sich locker und sehr flüssig. Zudem schreibt sie sehr bildhaft, es war als liefe ein Film vor meinen inneren Auge.
Zudem gab sie mir das Gefühl ein Teil der Story zu sein.

Lottie kann ihr Glück kaum glauben, sie hat es geschafft sie wurde am Rosewood Hall Internat angenommen. Doch das ist keine Selbstverständlichkeit denn für diese Chance musste sie hart arbeiten nur so konnte sie das Stipendium ergattern.
Alles scheint traumhaft zu sein, doch leider versteht sich Lottie überhaupt nicht mit ihrer Zimmergenossin Ellie. Doch als es Gerüchte gibt das die Prinzessin von Maradova ebenfalls das Internat besucht denken alle das Lottie diese Prinzessin ist doch in Wirklichkeit ist es Ellie. Doch Ellie sehnt sich nach Normalität, sie sehnt sich nach einen normalen Leben und so beschließen die beiden ihre Rollen zu tauschen mit ungeahnten Folgen.....

Auf den ersten Blick wirkt dieses Buch ein wenig Klischeehaft und ich hatte erst bedenken ob dieses Buch wirklich etwas für mich ist. Doch meine Bedenken waren unbegründet, es überraschte mich. Stellenweise war es ein wenig kitschig doch ehrlich gesagt störte mich das kaum da es einfach passte.

Die Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Ich habe sowohl Lottie als auch Ellie ziemlich schnell in mein Herz geschlossen.
Lottie wirkte auf mich ein wenig naiv, sie trifft ihre Entscheidung ohne sich groß Gedanken zu machen und damit bringt sie sich in Gefahr.
Ellie ist ganz anders, man merkt nicht das sie in Wirklichkeit eine Prinzessin ist. Sie tut alles für die Menschen die sie liebt.
Selbst alle Nebencharaktere wurden voller Farbe gezeichnet.

Die Handlung an sich war fesselnd und auch spannend. Im Vordergrund des Buches stehen Themen wie Freundschaft, Vertrauen, Mut und Zusammenhalt. Es gab einige rasante und spannende Szenen die mir richtig gut gefallen haben.
Ich kann also gar nicht anders als euch dieses Buch zu empfehlen. Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:

Mit "Prinzessin undercover" ist der Autorin ein spannendes und fesselndes Buch über Freundschaft, Liebe, Mut und Vertrauen gelungen welches mich bestens unterhalten hat. Schon jetzt freue ich mich auf den zweiten Band. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

204 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"jugendbuch":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"frauen":w=1,"drama":w=1,"drogen":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"mobbing":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"frauenbild":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1,"alkoholmissbrauch":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich weiß gar nicht wie ich in Worte fassen soll was "Du wolltest es doch" mit mir angestellt hat. Ich hatte es bereits vor zwei Tagen beendet doch ich war nicht in der Lage eine Rezension zu schreiben. Warum? Ich war so unglaublich wütend, ich war traurig und verzweifelt. Anders kann ich es nicht in Worte fassen.

Hat mir dieses Buch gefallen? Ja das hat es. Warum? Nun, weil es schonungslos ehrlich ist. Hier wird nichts beschönigt, es war teilweise hart und machte mich fassungslos. Wenn ich jetzt wieder zurück denke dann kochen schon wieder die Emotionen bei mir hoch und ich werde wieder so unglaublich wütend. Gleichzeitig fühle ich mich auch hilflos.

Der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr flüssig zu lesen, ich finde ihr Stil ist sehr einnehmend und voller Gefühl.
Sie schaffte es ein brisantes Thema, die Vergewaltigung, sensibel, einfühlsam und dennoch erschreckend realistisch zu schildern.

Das Buch ist unterteilt in "Davor" und "Danach", das ganze mitzuerleben, zu fühlen und zu verstehen was eine Vergewaltigung mit einem Menschen macht hat mir schier den Boden unter den Füßen weg gerissen.

Davor war Emma beliebt, sie hatte viele Freunde und sie wusste ganz genau was sie will. Sie war glücklich lebte ihr Leben. Sie war nicht nett, sie ließ alle nach ihrer Nase tanzen und sie wirkte sehr unehrlich. Sie brauchte immer wieder die Bestätigung das sie die schönste ist. Sie versucht immer wieder den Jungs zu gefallen, sie setzt ihre Reize ein will unbedingt wahr genommen werden.
Doch das ist nicht ihr wahres ICH das ist nur eine Rolle die sie spielt, ihr wahres ICH hält sie verschlossen.

Doch dann geschieht "ES", alles zerbricht und nichts ist mehr wie es war.

Danach ist Emma ein Schatten ihrer selbst. Was ihr angetan wurde ist erschreckend und machte mich sehr wütend. Es zeigte zudem deutlich was die Sozialen Medien wirklich anrichten können.

Was mich aber richtig wütend machte waren Emmas Eltern, es gab mehrere Momente wo ich am liebsten ins Buch gegriffen hätte und die beiden mal geschüttelt hätte.

Eine Mutter der das ganze zu viel wird die immer öfter zum Glas Wein greift. Die lieber die Augen verschließt und stattdessen ihre Tochter mit Medikamenten versorgt und nicht mit Verständnis und Liebe.

Ein Vater der seine eigene Tochter nicht mehr anschauen mag, der sich nicht interessiert wie es ihr geht. Ein Vater der die Augen und Ohren verschließt.

Das ganze zeigt deutlich was eine Vergewaltigung mit seinen Opfer und deren Familie macht. Es ist erschreckend und stimmte mich immer öfter traurig, der Kampf um Gerechtigkeit schein ausweglos.

Dieses Buch ist so viel mehr, ja es ist erschreckend ehrlich und ja es stimmte mich wütend und traurig zugleich. Und dennoch dieses Buch rüttelt auf, es ist ehrlich und es öffnet die Augen, es zeigt was wirklich mit den Opfern geschieht.
Ich für meinen Teil werde dieses Buch nie mehr vergessen, zu tief sitzt der Schmerz, zu tief bewegte es mich.

Ihr wollt ein Buch welches euch bis in die tiefste Faser eures Herzen berührt? Ihr wollt ein Buch welches ehrlich ist? Dann ist "Du wolltest es doch" genau das richtig für euch. Von mir gibt es eine klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Du wolltest es doch" ist der Autorin ein tiefgründiges, bewegendes und emotionales Jugendbuch gelungen welches mir die verschiedensten Emotionen bescherte. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

An dieser Stelle möchte ich mich bei Netgalley und den Carlsen Verlag für die Bereitstellung des Buches bedanken. Dies hat meine Meinung jedoch nicht beeinflusst.

  (3)
Tags:  
 
1442 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.