Leserpreis 2018

Line1984s Bibliothek

1.468 Bücher, 1.391 Rezensionen

Zu Line1984s Profil
Filtern nach
1469 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

250 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"japan":w=6,"samurai":w=4,"kaiser":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"geheimnis":w=2,"one verlag":w=2,"das mädchen aus feuer und sturm":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"magie":w=1,"vergangenheit":w=1,"verrat":w=1,"mädchen":w=1,"ehe":w=1

Das Mädchen aus Feuer und Sturm

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600696
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover von "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" ist einfach nur atemberaubend schön. Auch der Klappentext gefiel mir auf Anhieb und so freute ich mich tierisch aufs lesen.
Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht. Der Schreibstil ist locker und flüssig dadurch liest sich das Buch wie von selbst.

Was mir besonders gut gefallen hat war das asiatische Feeling, die ganze Atmosphäre und das Seeting waren atemberaubend. Das ganze wurde zudem detailliert und unglaublich bildhaft geschildert mein Kopfkino sprang von ganz alleine an.

Zum Inhalt werde ich nichts weiter sagen denn ich glaube der Klappentext sagt alles aus was man wissen muss zudem ist wie immer die Spoilergefahr zu groß.

Die Charaktere im Buch wurden authentisch und auch realistisch gezeichnet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten und habe somit ihre Gedanken und Gefühle sehr viel besser nachvollziehen können.



Die Handlung ist sehr spannend und ließ mich nicht los. Es gab auch einige ruhigere Momente doch das fand ich nicht weiter schlimm. Das Ende glich einem finalen Showdown der es in sich hatte. Die Ereignisse überschlugen sich und ich kam aus dem staunen kaum heraus.

Das war einfach nur richtig genial denn genau so sollte ein Ende sein.
Für mich ist dieses Buch ein weiteres Highlight aus der Feder der Autorin.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.

Fazit:
Mit "Das Mädchen aus Feuer und Sturm" ist der Autorin ein spannendes und packendes Buch gelungen welches mich auf ganzer Linie überzeugte. Natürlich bekommt es die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

423 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

"ella":w=5,"cinder":w=5,"liebe":w=4,"cinderella":w=4,"kelly oram":w=4,"märchen":w=3,"unfall":w=3,"hollywood":w=3,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2,"one verlag":w=2,"cinder & ella":w=2,"chatfreunde":w=2

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:


"Cinder & Ella" ist ein Buch welches märchenhafter kaum sein könnte. Das Cover an sich ist ziemlich schlicht und dennoch finde ich es wunderschön. Der Klappentext lässt schon vermuten worum es sich hier dreht und da dieser mich überzeugte freute ich mich unheimlich auf dieses Buch.



Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht denn der Schreibstil der Autorin ist locker und sehr flüssig zu lesen. Zudem ist ihr Stil detailliert und bildhaft.

Ich habe dieses Buch verschlungen, ich habe es inhaliert und doch bekam ich nicht genug.



Ella hat ein perfektes Leben sie könnte kaum glücklicher sein, bis ein tragischer Unfall alles verändert. Nicht nur das sie zu ihren Vater und seiner neuen Familie ziehen muss, nein hat von dem Unfall Narben behalten die ihr das Leben alles andere als erleichtern.

Cinder ist ein angesagter Schauspieler und der Mädchenschwarm schlechthin. Ella lernt er online kennen da er ihren Blog folgt.



Der Autorin gelingt mit diesem Buch etwas einmaliges, sie hat ein Märchen geschrieben und es geschickt mit der Modernen Zeit verknüpft.

Sicherlich ist das ganze märchenhaft und einfach zu schön um wahr zu sein, doch sie bringt auch ernste Themen zur Sprache wie etwa Mobbing.

Dieses Thema hat sie einfühlsam geschildert dennoch geht das ganze ans Herz und ich musste mehrere Male schlucken.



Dieses Buch ist etwas ganz besonderes das man einfach nie mehr vergessen mag. Auch nach dem lesen kreisen meine Gedanken ständig um diese Story.

Es bewegt und berührt, es lässt mich nicht mehr los.

Ich hatte zwar einige Erwartungen doch diese wurden bei weitem übertroffen. Bitte mehr davon.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung.







Fazit:


Mit "Cinder & Ella" gelingt der Autorin eine bewegendes, emotionales und gleichzeitig auch wundervolles Buch welches mich nicht mehr los gelassen hat. Ganz großes Kino. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"#spbuch":w=1

Öffne nicht die Tür

Dana Müller
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei epubli, 12.03.2017
ISBN 9783741899928
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Öffne nicht die Tür" stand schon etwas länger auf meiner Wunschliste. Was mir als erstes auffiel war natürlich das Cover. Ich finde es atemberaubend und es ist ein wirklich toller Blickfang. Doch auch der Klappentext konnte mich auf Anhieb überzeugen.



Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen. Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht. Das lag vor allem an den wundervollen Schreibstil der Autorin, sie schreibt locker und flüssig zudem ist ihr Stil sehr einnehmend und bildhaft.

Bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Story versunken. Nichts zählte mehr außer dieses Buch, es war wie eine Sucht.



Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts sagen, denn ich denke der Klappentext sagt mehr als genug. Außerdem wäre die Spoilergefahr zu groß.



Die Charaktere im Buch wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Hannah fand ich auf Anhieb sympathisch und natürlich tat sie mir auch leid. Die Trauer um ihre Großmutter sitzt tief.

Noch ahnt Hannah nicht das sie bald schon keine ruhiger Minute mehr haben wird.

Denn das Haus ihrer Großmutter hat seinen ganz eigenen Willen.



Die gruselige und schaurige Atmosphäre baute sich ziemlich schnell auf. Es gab einige Schockmomente die mir Gänsehaut bescherten.

Es war als hätte dieses Haus ein Eigenleben, in jeder dunklen Ecke vermutete ich etwas. Bei jedem undefinierbaren Geräusch stieg die Panik.



Dieses Buch ist der absolute Wahnsinn, es beinhaltet alles was einen richtig guten Horrorroman aus macht. Ich für meinen Teil bin mehr als nur begeistert und wurde hier positiv überrascht. Ich hatte ja einiges erwartet doch bekommen habe ich so viel mehr.



Klare und uneingeschränkte Empfehlung, Horrorfans kommen hier voll auf ihre Kosten!







Fazit:





Mit "Öffne nicht die Tür" gelingt Dana Müller ein Horrorroman der Extraklasse. Das Grauen ist zum greifen nah, das Herz schlägt dir bis zum Hals und die Gänsehaut lässt nicht nach! Bitte mehr davon, dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"thriller":w=1,"horror":w=1,"festa":w=1

Der Klang brechender Rippen

Edward Lorn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 20.09.2018
ISBN 9783865526755
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


"Der Klang brechender Rippen" stand schon ziemlich lange auf meiner Wunschliste. Das Cover fiel mir sofort auf denn es ist ein wahrer Blickfang und auch der Klappentext klang einfach richtig gut.

Was mich allerdings ein wenig abschreckte waren die teils negativen Rezensionen. Doch letztendlich siegte meine Neugierde, ich freute mich auf das Buch und war mehr als gespannt was mich hier erwarten würde.

Gestern Abend habe ich es beendet und ich muss sagen ich bin begeistert.



Edward Lorns Schreibstil ist flüssig und lässt sich sehr leicht lesen. Zudem ist sein Stil bildhaft, detailliert und einnehmend. Er schaffte es mich bereits nach wenigen Zeilen in den Bann der Story zu ziehen.

Der Einstieg ins Buch war rasant und es ging ziemlich schnell zur Sache. Durch den abwechselnden Erzählstil lernte ich alle Charaktere sehr viel intensiver kennen. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt dadurch hat man einen relativ guten Überblick.



Was tust du wenn du alles verloren hast? Was tust du wenn dich blinde Wut packt und du nicht mehr Herr deiner Sinne bist?

Nun dann willst du etwas zerstören, ganz egal was aber deine Wut muss raus. Du brauchst ein Ventil und es ist ganz egal wer oder was das ist...



Belinda steht vor den Scherben ihrer Existenz, sie hat alles verloren. Wie konnte es nur dazu kommen? Getrieben von einer unbeschreiblichen Wut will sie etwas zerstören.

Dieses etwas ist die Schriftstellerin Lei Duncan.

Durch eine Sekunde der Wut verbindet sich das Schicksal beider Frauen. Etwas dunkles und böses lauert in der Dunkelheit und es wartet nur darauf frei gelassen zu werden....



Ich finde beide Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Ich konnte mich in Belinda und auch in Lei gut hineinversetzten. Was ich besonders interessant fand war wie sich das Schicksal zweier so unterschiedlichen Frauen verknüpft. Als Highlight würde ich das aufeinander treffen der beiden bezeichnen. Es war grandios und ich weiß ehrlich gesagt nicht was ich an Leis Stelle getan hätte. So viel steht schon mal fest, es kommt alles ganz anders als man vielleicht erwarten würde.



Die komplette Story ließ mich nicht mehr los. Es war spannend, es war zum Haare raufen und es bescherte mir Gänsehaut. Das ganze wurde nervenaufreibend geschildert. Auch die Horrorelemente wurden grandios mit der Story verknüpft.

Wie man es vom Festa Verlag gewohnt ist wird es auch hier sehr brutal und blutig.

Die komplette Handlung hielt mich gefangen und ließ mich nicht los, es war atemberaubend. Genau so wünsche ich mir einen Thriller. Spannend, rasant, nervenaufreibend, fesselnd und packend, genau so muss das sein.



Kommen wir nun zu dem Ende welches von vielen bemängelt wurde. Ich war ja auf einiges gefasst gewesen doch damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Doch wisst ihr was? Ich fand es genial. Mag sein das es einige haarsträubend fanden aber ich habe es gefeiert. Ehrlich, selten wurden ich besser unterhalten!

Zum Glück sind Geschmäcker verschieden und zum Glück halten mich negative Rezensionen nicht davon ab ein solch geniales Buch zu lesen.

Ich hoffe es wird noch weitere Bücher von Edward Lorn geben denn ich bin einfach nur begeistert!

Klare Empfehlung.



Fazit:



Mit "Der Klang brechender Rippen" ist Edward Lorn ein Thriller gelungen der mich auf ganzer Linie überzeugte. Spannend, nervenaufreibend und fesselnd bis zur letzten Seite, bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

171 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=4,"das herz der kämpferin":w=4,"fantasy":w=3,"kampf":w=3,"adrienne young":w=3,"familie":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"verlust":w=1,"glaube":w=1,"rezension":w=1,"blut":w=1

Das Herz der Kämpferin

Adrienne Young , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672481
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf "Das Herz der Kämpferin" war ich unglaublich gespannt. Ständig stolperte ich darüber und es war in aller Munde. Das wiederum macht mich wirklich neugierig.

Das Cover an sich finde ich richtig toll es ist ein wahrer Hingucker.

Ich hatte zudem keinerlei Ahnung was mich hier erwarten wird. Die meisten Meinungen waren recht positiv und so wollte ich dieses Buch unbedingt lesen.



Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Das lag vor allen an den wundervollen Schreibstil der Autorin. Sie schreibt locker und sehr flüssig zudem ist ihr Stil detailliert, bildhaft und einnehmend. Sie schaffte es mich immer weiter in den Bann der Story zu ziehen.



Was mich besonders reizte war ganz klar die Thematik und diese hat die Autorin einfach grandios umgesetzt.

Die ganze Atmosphäre im Buch war unglaublich, ich sog jedes noch so kleine Detail in mich auf.



Bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Story versunken, auch wenn ich gewollt hätte ich hätte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen können. Es war wie eine Sucht zudem habe ich alles andere um mich herum ausgeblendet.



Die Charaktere im Buch wurden authentisch gezeichnet. Ich habe Eelyn unglaublich schnell in mein Herz geschlossen denn sie war mir ziemlich schnell sympatisch. Auch alle anderen Charaktere wurden voller Leben dargestellt.



Die Handlung war unglaublich spannend und rasant. Es gab einige heftige und sehr blutige Kämpfe dadurch wurde die Spannung noch ein mal gesteigert. Die Spannung zieht sich wie ein roter Faden durch das Buch und es gelang der Autorin immer wieder das ganze noch zu steigern.

Es gab nicht eine langatmige Szene hier bekommt der Leser Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.



Dieses Buch konnte mich positiv überraschen und ich bin mehr als begeistert.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung.





Fazit:



Mit "Das Herz der Kämpferin" gelingt der Autorin ein spannendes und packendes Debüt welches mich nicht mehr los gelassen hat. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt natürlich die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

98 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"dystopie":w=4,"die vereinten":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"science fiction":w=1,"kampf":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"blut":w=1,"freiheit":w=1,"leid":w=1

Die Vereinten

Caroline Brinkmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600672
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auf diese Fortsetzung habe ich sehnsüchtig gewartet. Bereits der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen und ich war mehr als gespannt was mich hier erwarten wird.
Das Cover ist ein wahrer Blickfang und passt hervorragend zu seinen Vorgänger.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen. Ich kam ohne Probleme in die Story rein, ich hatte zudem kein Probleme der Handlung zu folgen da ich die Ereignisse aus dem ersten Band noch gut in Erinnerung hatte.
Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten da die Spoilergefahr einfach zu groß ist.

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt sehr locker und auch flüssig. Dadurch liest sich das Buch überaus angenehm und auch auch zügig.
Zudem ist ihr Stil bildhaft, detailliert und sehr einnehmend.

Rain ist eine wundervolle Protagonistin die bereits im ersten Band schon in mein Herz geschlossen habe. Sie ist stark, mutig und sie war mir einfach sympatisch. Sie hat im Verlauf der Story eine immense Wandlung durch gemacht die mir richtig gut gefallen hat.

Bereits der Einstieg in die Story war rasant und sehr spannend, doch das ganze steigerte ich noch weiter. Der Autorin gelingt es durch überraschende Wendungen die Spannung immer weiter auszubauen. Ich saß teilweise atemlos vor dem Buch und konnte es einfach nicht fassen. Zudem zieht sich die Spannung wie ein roter Faden durch das Buch.

Die Handlung war wie ich oben schon erwähnte sehr spannend zudem war sie vollkommen unvorhersehbar. Ich hatte absolut keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde.
Das Ende glich einem finalen Showdown und ich war völlig außer Atem. Es war grandios und passte perfekt zur Reihe.

Ich für meinen Teil bin restlos begeistert und kann euch dieser Reihe nur ans Herz legen.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!!!!!

Fazit:

Mit "Die Vereinten" gelingt der Autorin eine packende und spannungsgeladene Fortsetzung die mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Bitte mehr davon. Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"spannend":w=1,"düster":w=1,"love":w=1,"unglaublich":w=1,"festa":w=1,"avery":w=1,"darkromance":w=1,"endgame":w=1,"skye warren":w=1,"gabrielmiller":w=1

ENDGAME Buch 3: Der Turm (Skye Warrens ENDGAME)

Skye Warren
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 09.10.2018
ISBN 9783865526861
Genre: Liebesromane

Rezension:

Skye Warren ist mit ihrer "Endgame" Reihe etwas ganz besonderes gelungen. Sie schafft es mühelos mich zu begeistern sie zog mich immer weiter in den Bann ihrer einmaligen Story.

Ihr könnt euch nicht vorstellen wie sehr ich mich auf dieses Finale gefreut habe, sehnsüchtig wartete ich darauf und kaum hielt ich es in den Händen begann ich auch schon mit dem lesen.

Ich hatte bereits über 150 Seiten verschlungen und war wieder einmal restlos begeistert. Tja dann kamen allerdings zwei unglaublich stressige Tage und ich kam absolut nicht zum lesen. Abends war ich so fertig das ich sofort einschlief, doch das wurmte mich. Es kribbelte mir in den Fingern endlich weiter zu lesen. Es war wie eine Sucht.

Als ich schließlich endlich Zeit hatte und weiter lesen konnte gab es für mich kein halten mehr. Ich habe die restlichen Seiten inhaliert, ich habe sie verschlungen und ich bekam nicht genug.

Dieses Finale betrachte ich mit einem lachenden und einen weinenden Augen. Auf der einen Seite freute ich mich natürlich riesig aufs Final, auf der anderen Seite wurde ich aber auch traurig, denn ein Finale heißt ja auch das die Reihe ihr Ende findet.

Der Schreibstil von Skye Warren ist auf jeden Fall grandios, sie schreibt locker und sehr flüssig zudem mag ich ihre einnehmende und direkte Art sehr.
Sie weiß zudem ganz genau wie sie ihre Leser in den Bann des Buches ziehen kann. Wieder bescherte sie mir eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle.
Es war ein stetes auf und ab. Was habe ich mitgefiebert und gelitten, ich wurde wütend und ich war dem Ende nahe.

Was für eine grandiose Story.
Auch dieser Teil hält natürlich einige Überraschungen bereit die ich so niemals auch nur erahnt hätte.
Es gab geschickte Wendungen die mich atemlos zurück ließen, ich konnte es kaum glauben und war fassungslos.

Die Charaktere im Buch sind mir mit jedem Band noch mehr ans Herz gewachsen. Ich mag Avery und Gabriel unglaublich gerne. Man spürte förmlich die Liebe der beiden. Sie passen einfach perfekt zusammen und ergänzen sich.

Die Handlung fand ich spannend, emotional und nervenaufreibend.
Leider kam das Ende viel zu schnell denn wenn ich ehrlich bin hätte ich gerne noch weiter gelesen.
Das Ende an sich war stimmig und passte einfach perfekt zur Reihe.
Dieser finale Band und die komplette Reihe ist unvergessliches Highlight.

Klare und uneingeschränkte Empfehlung. Solltet ihr diese Reihe noch nicht kennen dann lest sie!

Fazit:

Mit "Endgame Buch 3 - Der Turm" gelingt Skye Warren ein grandioses Finale ihrer atemberaubenden Endgame Reihe. Ich bin mehr als nur begeistert denn diese Reihe gehört ganz klar zu meinen Jahreshighlights 2018 und genau deshalb bekommt auch dieser Teil von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Todesangst im Labyrinth

A.C. Hurts
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei Redrum Books, 27.09.2018
ISBN 9783959570541
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Todesangst im Labyrinth" ist ein weiteres Werk aus der Feder von A.C. Hurts das vor kurzem im Redrum Books Verlag erschienen ist.
Als ich das Cover sah wurde ich sofort neugierig auf die Story, der Klappentext überzeugte mich schließlich völlig und ich freute mich unglaublich aufs lesen. Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter sagen ich denke der Klappentext sagt alles nötige aus. Zudem ist die Spoilergefahr einfach zu groß.

Der Einstieg ins Buch fiel mir wieder sehr leicht. Ich liebe den Schreibstil der Autorin und auch hier schaffte sie es mich wieder in den Bann der Story zu ziehen. Ihr Stil ist locker und flüssig dadurch liest sich das Buch sehr angenehm zudem ist ihr Stil einnehmend und sehr detailliert.
Ich habe einen spannenden und packenden Thriller erwartet doch was ich hier bekommen habe war so viel mehr.

Gleich zu beginn wird es sehr rasant. Das bleibt auch im kompletten Buch so die Spannung zieht sich wie ein roter Faden durch die Story. Durch die verschiedenen Handlungsstränge gelingt es der Autorin die Spannung immer wieder zu steigern.

Dieser Thriller schaffte es mich an meine Grenzen zu bringen. Das ganze bescherte mir eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle.
Ich habe gelitten und war so unglaublich wütend, ich habe gebangt das doch noch alles gut werden würde. Ich war mit den Nerven völlig am Ende.
Trotz der stolzen Seitenzahl gab es hier keine Längen oder Szenen die sich wie Kaugummi zogen. Dieses Buch ist durchweg spannend, es zog mir den Boden unter den Füßen weg und es nahm mir die Luft zu atmen.

Hier merkt man deutlich welches Talent die Autorin besitzt ihr gelingt ein Wahnsinnsthriller der unter die Haut geht. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen doch diese wurden bei weitem übertroffen. Ein weiterer Pluspunkt ist das man absolut keine Ahnung hat wie das ganze ausgehen wird. Ich gebe zu ich habe gehofft das es vielleicht ein "Happy End" oder so geben würde doch ziemlich schnell wurde mir klar das dem nicht so ist.

Tja und dann kam das Ende. Wenn ich jetzt daran zurück denke habe ich sofort wieder einen Kloß im Hals. Puh, das ganze hat mich emotional ziemlich mitgenommen. Dieser Schmerz war zum greifen nah, ich spürte ihn körperlich, ich spürte ihn in meinen Herz. Das trieb mir die Tränen in die Augen. Ich weine sehr selten bei Büchern doch hier konnte ich gar nicht anders. Auch jetzt, während ich diese Rezension schreibe kommen mir wieder die Tränen.

Liebe A.C. Hurts ich danke dir für dieses Highlight. "Todesangst im Labyrinth" ist ganz großes Kino!!!!!
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!


Fazit:

Mit "Todesangst im Labyrinth" gelingt der Autorin ein packender, nervenaufreibender und spannungsgeladener Thriller der mich emotional an meine Grenzen brachte. Dieses Buch überzeugte mich auf ganzer Linie und genau deshalb bekommt es von mir die volle Punktzahl. Bitte mehr davon!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

325 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

"emma scott":w=6,"new-adult":w=5,"liebesroman":w=4,"all in":w=4,"liebe":w=3,"lyx":w=3,"tausend augenblicke":w=3,"gefühle":w=2,"jonah":w=2,"kacey":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"krankheit":w=1,"romance":w=1,"alkohol":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

"All In - Tausend Augenblicke" ist mir in letzter Zeit immer öfter begegnet. Das Cover fand ich toll und auch der Klappentext klang gut dennoch war ich mir nicht sicher ob ich es lesen mag.

Eine liebe Bloggerfreundin hat es mir dann ans Herz gelegt, sie kennt mich einfach zu gut und weiß genau welche Bücher mir gefallen.

Lange Rede kurzer Sinn: Ich habe es schließlich gelesen und ich bin auch jetzt noch sprachlos. Ich habe ja viel erwartet doch das erwies sich als falsch. Ich hoffte auf eine dramatische Lovestory doch was ich hier bekommen habe ist so viel mehr.

Der Einstieg ins Buch fiel mir super leicht. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig dadurch liest sich das Buch richtig angenehm. Sie schaffte es mich ziemlich schnell in den Bann der Story zu ziehen.

Was ich richtig klasse fand war das die Rollen ein wenig vertauscht wurden. Bad Girl trifft auf Good Boy so etwas habe ich bisher noch nicht gelesen und ich fand diese Idee großartig.

Zunächst ahnte ich nicht worauf das ganze hinaus laufen würde. Doch Seite um Seite wurde die Story tiefgründiger und emotionaler.

Ich hatte während des lesen einen Kloß im Hals und es war so unglaublich berührend. Als ich die hälfte des Buches gelesen hatte habe ich einen schlimmen Fehler gemacht. Ich suchte nach dem zweiten Band der Reihe da ich einfach wissen musste wann dieser erscheint. Tja, ich habe die ersten zwei Sätze vom Klappentext gelesen und habe mich somit selbst gespoilert.
Ich war so wütend auf mich selbst, dennoch ließ ich mir nicht die Freude am Buch nehmen und lass weiter.

Zum Inhalt will ich an dieser Stelle nichts weiter verraten, ich denke der Klappentext sagt genug aus und die Spoilergefahr ist hier einfach zu groß.

Selten haben mich zwei Charaktere derart fasziniert. Kacey und Jonah passen einfach perfekt zusammen, es war als hätten die beiden sich ihr Leben lang gesucht. Beide Charaktere wurden in meinen Augen realistisch und authentisch gezeichnet.
Ich habe beide sofort in mein Herz geschlossen.

Die Handlung war emotional. leidenschaftlich und unglaublich spannend. Meine Nerven waren zum zerreißen gespannt und ich konnte das Buch kaum aus den Händen legen.
Dieses Buch gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt der Gefühle.

Das Ende zog mir den Boden unter den Füßen weg, mein Herz wurde zertrümmert und ich war völlig am Ende. Ich wusste zwar das es so kommen würde doch mit welch einer Intensität die Autorin das ganze umsetzte war unglaublich.

Ganz ehrlich, ich glaube ich habe selten nach einem Buch so sehr geweint wie nach diesem. Ich war völlig am Ende und ich konnte nicht mehr aufhören zu weinen. Das ist mir bisher noch nie passiert!

Dieses Buch gehört ganz klar zu meinen Highlights 2018! Ich warte nun sehnsüchtig auf den zweiten Band. Klare und uneingeschränkte Empfehlung!

Fazit:

Mit "All In - Tausend Augenblicke" gelingt der Autorin ein tiefgründiger, emotionaler und bewegender Roman der mich tief berührte. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!!!!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"märchen":w=1,"dunkel":w=1,"grimm":w=1,"schneewittchen":w=1

Die Grimm-Chroniken (Band 7): Das Aschemädchen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 02.11.2018
ISBN 9783038960072
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Grimm Chroniken von Maya Shepherd ist eine ganz besondere Reihe. Bisher konnte mich wirklich jeder Band überzeugen. Auch die siebte Folge "Das Aschemädchen" hat mich vollkommen in den Bann gezogen.



Wie immer ist der Schreibstil der Autorin sehr locker und flüssig zu lesen. Zudem ist ihr Stil einnehmend und detailliert. Sie schaffte es auf Anhieb mich wieder in den Bann der Story zu ziehen. Ich habe alles andere um mich herum ausgeblendet für mich zählte nur noch dieses Buch.

Ich hatte zudem keinerlei Probleme wieder in die Story rein zu kommen denn die Ereignisse aus den Vorgängerbänden waren mir noch ziemlich gut in Erinnerung geblieben.



Diese Folge ist im Vergleich zu den anderen etwas ruhiger doch keine Angst sie ist mit Sicherheit nicht langweilig. Die Ereignisse überschlagen sich und einige Geheimnisse wurden gelüftet. Langsam aber sicher setzten sich die Puzzleteile zusammen und alles ergibt einen Sinn.

Dennoch gibt es noch einige Geheimnisse die gelüftet werden wollen und ich bin ehrlich gesagt sehr gespannt wie das ganze ausgehen wird.



Man merkte hier auch deutlich das sich im Verlauf der Reihe die Charaktere weiterentwickelt haben. Sie wirkten auf mich reifer und auch älter.

Auch hier wurden die Charaktere wieder realistisch und authentisch gezeichnet. Ich habe sie allesamt in mein Herz geschlossen und könnte gar nicht sagen wenn ich lieber hätte.



Ich für meinen Teil bin von dieser Folge wieder einmal begeistert. Ich bin dermaßen gespannt was mich in Folge 8 erwarten wird und freue mich schon sehr darauf auch diese zu lesen.



Ich kann somit gar nicht anders als euch dieses Buch und natürlich die ganze Reihe zu empfehlen. Klare Empfehlung.







Fazit:



Mit "Das Aschemädchen" gelingt der Autorin eine ereignisreiche, fesselnde und süchtig machende Fortsetzung die mich auf ganzer Linie überzeugt hat!

Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mörderherz

Simone Trojahn
Buch: 350 Seiten
Erschienen bei Redrum Books UG, 06.10.2018
ISBN 9783959578943
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Mörderherz" von Simone Trojahn ist vor kurzem bei Redrum Books erschienen. Es ist bereits mein fünftes Buch der Autorin und ich war unglaublich gespannt was mich dieses mal erwarten würde. Allein schon der Klappentext klang richtig gut. Was ist stärker? Rons verlangen zu morden oder seine Liebe zu Sophie? Was wird am Ende siegen?

Zum Inhalt will ich an dieser Stelle gar nicht viel verraten nur so viel:

Ron hatte eine sehr schwere Kindheit, seine Mutter war mit ihm überfordert und gab in schließlich zu den Großeltern. Alles hätte so schön sein können doch leider waren seine Großeltern ziemlich Sadistisch. Ron wurde misshandelt und gedemütigt. Schläge und Erniedrigungen standen an der Tagesordnung.

Doch dann entdeckt Ron durch Zufall seine wahre Leidenschaft. Er tötet ein junges Mädchen und dadurch erwacht sein Mörderherz. Es ist ein natürliches Verlangen und Ron kann diesem nicht widerstehen.

Doch als Sophie in sein Leben tritt fühlt er zum ersten mal wie es ist geliebt zu werden. Er liebt Sophie doch reicht diese Liebe aus um sein Verlangen zu unterdrücken?

Dieses Buch zeigte mir mal wieder welch Talent Simone Trojahn besitzt. Ihre Bücher sind schlichtweg realistisch, sie beschreibt das ganze intensiv und detailliert. Wenn andere wegschauen dann schaut Simone genauer hin, sie geht bis ins kleinste Detail sie zeigt die Abgründe der menschlichen Seele. Vor Tabuthemen schreckt sie wirklich nie zurück und das ist es was sie so besonders macht!

Die Story hat mich von der ersten Seite an gefesselt das ganze hat mich einfach nicht mehr los gelassen. Ihr Schreibstil ist wie immer sehr locker und flüssig zudem schreibt sie eindringlich und sehr direkt.

Tja man könnte meinen das man nie einen Mörder sympathisch finden würde. Doch soll ich euch was sagen? Ich mochte Ron, ich habe ihn in mein Herz geschlossen. In meinen Augen ist der ein faszinierender Charakter der mir wirklich leid tat.

Die Lovestory von Ron und Sophie wurde hier eindringlich und realistisch geschildert. Sophie tat mir zudem wirklich leid. Sie liebt Ron von ganzen Herzen und malt sich bereits eine Zukunft mit ihm aus. Doch dann geht alles den Bach runter.

Die Handlung des Buches ist spannend, packend und sehr rasant. Allerdings gibt es auch diese liebevollen Momente zwischen Ron und Sophie.
Ich hatte zudem keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde. Ich war mir zwar bewusst das es hier wohl kein Happy End geben wird doch wie das ganze ausgehen würde wusste ich nicht.

Dann kam das Ende und mein Herz wurde zertrümmert. Ich hatte mit vielem gerechnet doch damit nicht. Ich war am Boden zerstört und traurig dennoch muss ich aber sagen das dieses Ende wirklich passte.
Dieses Buch ist das erste von Redrum Books bei dem ich mit den Tränen zu kämpfen hatte und das will schon was heißen.

Was beleibt mir abschließend noch zu sagen? Nur so viel: LEST DIESES BUCH!!!!! Ihr sucht nach einem Buch mit besonderen Charakteren und einer etwas anderen Lovestory? Dann ist "Mörderherz" genau das richtige für euch!

Fazit:

Mit "Mörderherz" gelingt der Autorin eine einnehmende, dramatische, blutige und sehr packende Story die mich auf ganzer Linie überzeugte. Faszinierende Charaktere, ein flüssiger und fesselnder Schreibstil sowie eine spannende und unvorhersehbare Handlung machen dieses Buch zu einem wahren Highlight!
Natürlich vergebe ich hier die volle Punktzahl!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ENDGAME Buch 2: Der Springer (Sky Warrens ENDGAME)

Skye Warren
E-Buch Text: 187 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 10.09.2018
ISBN 9783865526847
Genre: Liebesromane

Rezension:


Nachdem mich Band 1 emotional wirklich umgehauen hatte musste ich natürlich wissen wie es weiter geht. Skye Warren gelingt mit ihrer Endgame Reihe etwas ganz besonderes so viel steht fest. Und auch der zweite Band der Reihe hat mich auf ganzer Linie überzeugt.



Avery hat alles auf eine Karte gesetzt und doch verloren. Sie hat alles geopfert um ihren Vater und das Elternhaus zu retten doch ihre Bemühungen waren umsonst. Nun steht sie vor den Scherben ihrer Existenz. Gabriel Miller weigert sich Avery zu helfen er schützt sie und sorgt sich um sie, und er weiß ganz genau was es mit Averys Elternhaus auf sich hat.



Avery ist am Boden zerstört doch als sie ein altes Tagebuch ihrer Mutter findet ergibt langsam alles einen Sinn.
Die Puzzelteile setzten sich zusammen und ich war schockiert über das Ausmaß der Intrigen. Ich hatte mit vielen gerechnet doch was hier geschah war so viel mehr.

Obwohl einige Geheimnisse gelüftet werden gibt es dennoch Intrigen die es zu lüften gilt. Wer ist dieser Geheimnisvolle Mann der mit Averys Familie in Verbindung steht? Was will er? Und warum agiert er immer im Verborgenen?

Skye Warren hat mit Avery und Gabriel zwei sehr facettenreiche und faszinierende Charaktere erschaffen die ich in mein Herz geschlossen habe.

Avery ist eine beeindruckende und starke Frau die sich von nichts unterkriegen lässt, sie kämpft wie eine Löwin. Gabriel wirkt kalt, emotionslos und sehr in sich gekehrt. Doch in diesem Band konnte ich einen Blick hinter diese Fassade werfen. Denn bei Gabriel weiß man nie so genau was er im Schilde führt er ist in meinen Augen sehr geheimnisvoll doch genau das macht ihn auch aus.

Dieses Buch bescherte mir eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühl, es gab Momente in denen ich verzweifelt war. Es gab Momente wo ich am liebsten ins Buch gekrochen wäre um alles gerade zu rücken. Und es gab Momente die mich wirklich an meine Grenzen brachten.

Dieses Buch gab mir so viel und ich nahm es an, jedes Detail sog ich auf wie ein Schwamm. Ich fühlte es, ich inhalierte es und ich bekam nicht genug. Es war eine wahr gewordene Sucht.

Die Handlung beinhaltet alles was für mich ein gutes Buch ausmacht. Zum einen gab es diese unsagbare Spannung, dann gab es diese prickelnde und alles verzerrende Leidenschaft. Hinzu kamen noch einige geschickte Wendungen die ich niemals auch nur erahnt hätte. Es wurde actionreich und sehr dramatisch und das ist eine wirklich einmalige Mischung.
Während Band 1 mich umgehauen hat, hat mich Band 2 völlig geflasht!
Ich kann gar nicht anders als euch diese Reihe und dieses Buch zu empfehlen!


Fazit:

Mit "Endgame Buch 2: Der Springer" gelingt Skye Warren eine Fortsetzung die meine Erwartungen bei weiten übertroffen hat. Ihr einmaliger Schreibstil, facettenreiche Charaktere und eine Handlung die mich vollkommen gepackt hat überzeugte mich auf ganzer Linie. Bitte mehr davon. Schon jetzt sehne ich das große Finale herbei. Für mich ist diese Reihe ein wahres Highlight!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Adrians Untote: Teil 1 - Zombie-Thriller

Chris Philbrook
E-Buch Text: 330 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 06.09.2018
ISBN 9783959620536
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Dunkle Erinnerungen - Adrians Tagebuch der Untoten 1" traf genau meinen Geschmack. Ich hatte schon länger kein Zombiebuch mehr gelesen, ich freute mich unglaublich auf dieses Buch und begann voller Vorfreude mit dem lesen.

Ich kam ohne Probleme in das Buch rein, zwar musste ich mich erst einmal an die Tagebuchform gewöhnen doch das ging ziemlich schnell. Bereits nach wenigen Seiten war ich in der Story versunken.
Der Autor schafft es auf auf beeindruckende weise ein atemberaubendes und erschreckendes Szenario zu erschaffen welches mich faszinierte.

Die ganze Atmosphäre im Buch war düster und gefährlich das ganze schilderte er detailliert und intensiv.
Der Schreibstil des Autoren ist flüssig und sehr locker dadurch liest sich das Buch fast wie von selbst. Zudem ist sein Stil einnehmend und flüssig, er schreibt detailliert und bildhaft.

Durch die Tagebuchform ist das ganze ziemlich intensiv, Adrian beschreibt alles was er durch macht, er beschreibt wie es sich fühlt und wie es ihm geht. Dadurch lernte ich ihn ziemlich schnell besser kennen. Ich schloss ihn in mein Herz und fieberte mit ihm mit.

Die Handlung war sehr spannend und rasant, ich hatte zudem keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde. Das Adrian überleben würde war mir durch die Tagebuchform ziemlich schnell klar. Aber ansonsten hatte ich keine Ahnung wie die Story ausgehen würde.

Die Zombies im Buch sind genauso wie am sie sich vorstellt. Langsame schlurfende Wesen die längst nicht mehr am Leben sein sollten. Dieses Buch zeigt deutlich den Kampf ums nackte überleben. Es zeigt das Leben kurz nach dem Ausbruch der Epidemie.

Ich hatte hohe Erwartungen doch diese wurden sogar noch ein wenig übertroffen. Ich bin restlos begeistert und freue mich nun unglaublich auf den nächsten Teil der Reihe. Hoffentlich erscheint dieser bald denn ich freue mich schon jetzt aufs lesen.
Klare Empfehlung.


Fazit:

Mit "Dunkle Erinnerungen - Adrians Tagebuch der Untoten 1" gelingt Chris Philbrook ein grandioser Endzeit Zombie Thriller der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Im Magen des Clowns: Thriller

Charles C. Nox
E-Buch Text
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 11.10.2018
ISBN 9783959626316
Genre: Romane

Rezension:

"Im Magen des Clowns" von Charles C. Nox ist vor kurzem beim Papierverzierer Verlag erschienen. Es ist ein Horrorbuch der besonderen Art, das Cover ist einfach atemberaubend es wirkte auf
mich düster und geheimnisvoll und ich freute mich unglaublich auf die Story.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Bereits nach wenigen Zeilen war ich in der Story versunken. Der Schreibstil des Autoren ist locker und flüssig, dadurch liest sich das Buch fast wie von selbst.
Sein Stil ist einnehmend und fesselnd, er schaffte es mich vollkommen in den Bann der Story zu ziehen. Ich habe alles andere um mich herum ausgeblendet es gab nur noch mich und dieses Buch.

Was ich einfach genial fand war die Thematik. Ich muss sagen Clowns sind wirklich eine Sache für sich. Fast jeder Mensch hat gewissen Respekt wenn nicht sogar Angst vor diesen gruseligen Gestalten. Ich persönlich finde Clowns ja genial und deshalb war ich sehr gespannt wie der Autor das ganze umsetzten würde.

Zu Beginn des Buches dachte ich mir noch, so schlimm ist es ja gar nicht. Denn ich hatte ehrlich weitaus schlimmeres erwartet. Tja ich sag mal so, ich habe mich getäuscht. Das Buch machte eine Wendung und es wurde ziemlich ekelig, gruselig und schockierend. Ich konnte es kaum fassen, ich saß mit offenen Mund vor dem Buch und war sprachlos. Das ganze war der absolute Wahnsinn und einfach genial gemacht.

Meine Erwartungen waren ziemlich hoch doch diese wurden bei weitem übertroffen. Leider kam das Ende viel zu schnell. Ich hätte gerne noch weiter gelesen und ich hoffe sehr das es bald noch weitere Werke des Autoren geben wird.

Was bleibt mir abschließend noch zu sagen? LEST dieses Buch, jeder Horrorfan sollte dieses Buch gelesen haben denn es ist ein wahres Meisterwerk. Bitte mehr davon.
Klare und uneingeschränkte Empfehlung!

Fazit:

Mit "Im Magen des Clowns" ist Charles C.Nox ein außergewöhnliches Horrorbuch gelungen welches mich auf ganzer Linie überzeugte! Ein Buch welches süchtig macht und mich nicht mehr los gelassen hat. Natürlich vergebe ich hier die volle Punktzahl!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"gewalt":w=1,"horror":w=1,"dämonen":w=1,"höll":w=1

Baobhan Sith: Schöpfung (Baobhan Sith- Schöpfung 1)

Emely Meiou
E-Buch Text: 67 Seiten
Erschienen bei Emely Meiou, 17.03.2016
ISBN B01D59WTCY
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als ich das Cover von "Baobhan Sith" sah war es um mich geschehen, es wirkt auf mich sehr geheimnisvoll und düster. Als ich schließlich den Klappentext gelesen habe war meine Entscheidung gefallen, ich musste es einfach lesen. Ich war unglaublich gespannt was mich hier erwarten würde.

Der Einstieg ins Buch fiel mir leicht denn der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und auch flüssig. Bereits nach wenigen Zeilen wurde es brutal und auch blutig, das ganze wurde intensiv und detailliert geschildert. Nach wenigen Seiten war ich völlig in der Story versunken und ich habe es in einem Rutsch ausgelesen.

Ein kurzer Hinweis noch:

Wie es der Klappentext schon verrät ist dieses Buch grausam, blutig, brutal und schockierend, für Leute die so etwas nicht lesen wollen oder aber für zartbesaitete ist dieses Buch daher nicht geeignet.

Es gab einige wirklich sehr brutale Szenen die ich allerdings nicht als zu extrem bezeichnen würde. Sicherlich ist es schockierend aber da ich mit Vorliebe Festa Extrem lese habe ich schon schlimmeres gelesen.

Ich fand das ganze passte einfach zum Buch, es soll schockieren, es soll den Leser an seine Grenzen bringen und das ist der Autorin gelungen.

Das Buch nimmt ziemlich schnell Fahrt auf, es ist spannend und durch geschickte Wendungen wusste ich nicht wie das ganze enden würde.

Leider kam das Ende fiel zu schnell. Das Ende an sich war für mich stimmig und gefiel mir richtig gut. Ich hätte am liebsten immer weiter gelesen.
Ich kam hier voll auf meine Kosten und bin begeistert.

Kann ich dieses Buch empfehlen? Ja, das kann ich. Für Leser von extremen Büchern ist dieses Werk genau richtig.

Fazit:

Mit "Baobhan Sith - Schöpfung" ist der Autorin ein Horrorbuch der besonderen Art gelungen, sie schaffte es geschickt einen Spalter mit Fantasyelementen zu verknüpfen. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Die Sünde in mir

A.C. Hurts
Buch: 330 Seiten
Erschienen bei Redrum Books UG, 08.09.2018
ISBN 9783959570534
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Die Sünde in mir" ist eines der Bücher die dich wirklich umhauen, ich hatte viel erwartet doch was ich hier bekommen habe ist so viel mehr.

Ich muss dazu sagen das dieses Buch schon lange auf meiner Wunschliste stand und die ganzen positiven Meinungen bestärkten mich nur darin es endlich zu lesen. Kaum hielt ich dieses Buch in den Händen fing ich auch schon mit dem lesen an. Es war mein erstes Buch der Autorin und ich war unglaublich gespannt was mich hier erwarten würde.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, gleich zu beginn wurde es sehr spannend denn das Buch beginnt mit einem Prolog der mir Gänsehaut bescherte.
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flüssig zudem ist ihr Stil unglaublich einnehmend. Sie schreibt bildhaft, emotional und detailliert.
Bereits nach wenigen Seiten war ich komplett in der Story versunken, ich habe alles andere einfach ausgeblendet es gab nur noch mich und dieses Buch.

Kurz zum Inhalt:

Nicole hat eine schreckliche Tat begangen, doch das weiß sie nicht mehr. Sie kommt ohne Erinnerung zu sich und hält sich für 6 Jahre alt, sie denkt das sie nun in dem Kinderheim ist vor dem sie ihre Mutter immer warnte.

Nicole weiß nicht das sie in Wirklichkeit verheiratet ist und selbst 2 Kinder hat, sie blendet alles aus und zieht sich immer weiter in ihre Kindheit zurück. Die Ärzte versuchen alles um Nicole zu helfen doch wird ihnen das gelingen? Nach und nach wird die grausame Kindheit von Nicole aufdeckt.

Erzählt wird die Story aus verschiedenen Sichtweisen, es gibt mehrere Handlungsstränge zudem gibt es immer wieder Rückblenden in Nicoles Kindheit.
Ich bekam ziemlich schnell einen Einblick in Nicoles Leben, das war alles andere als leicht. Das ganze bewegte mich und stimmte mich traurig. Wie viel kann ein Kind ertragen ohne zu zerbrechen?

Die Charaktere im Buch wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Mit Nicole ist der Autorin ein faszinierender und facettenreicher Charakter gelungen.

Ich weiß nicht was ich erwartet habe jedoch waren meine Erwartungen extrem hoch. Ich hatte Angst das diese vielleicht nicht erfüllt werden doch meine Ängste waren vollkommen unbegründet. Dieses Buch ging mir an die Substanz, es bewegte mich, es berührte mich und es rühte mich zu Tränen.

Es gab einige sehr grausame, traurige und dramatische Szenen die mich an meine Grenzen brachten.
Das war ganz großes Kino!
Klare Empfehlung.



Fazit:

Mit "Die Sünde in mir" gelingt der Autorin eine tiefgründige, vielschichtige und bewegende Zeitreise zurück in die siebziger Jahre. Ein Buch welches mich tief bewegte und nicht mehr los gelassen hat. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

108 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"nica stevens":w=3,"carlsen verlag":w=2,"morgen wirst du bleiben":w=2,"liebe":w=1,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"unfall":w=1,"jugendroman":w=1,"neuanfang":w=1,"carlsen":w=1,"große liebe":w=1,"koma":w=1,"september 2018":w=1

Morgen wirst du bleiben

Nica Stevens
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.09.2018
ISBN 9783551317537
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe bereits jedes Buch von Nica Stevens gelesen natürlich freute ich mich riesig auch auf ihr neustes Werk. Für stand sofort fest das ich es unbedingt lesen muss. Allein schon das Cover ist ein absoluter Traum, es wirkt auf mich romantisch und verträumt. Auch der Klappentext überzeugte mich auf Anhieb. Ich hoffte auf eine bittersüße und bewegende Lovestory und genau das und noch viel mehr habe ich bekommen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, der Schreibstil der Autorin liest sich locker und flüssig. Sie schreibt detailliert und bildhaft zudem ist ihr Stil einnehmend. Dadurch liest sich das Buch fast wie von selbst.

Es war für mich wie eine Sucht ich schaffte es kaum dieses Buch aus der Hand zu legen. Es war wie eine Sucht und ich bekam nicht genug, ich habe alles andere um mich herum ausgeblendet für mich zählte nur noch dieses wundervolle Buch.

Zum Inhalt werde ich an dieser Stelle nichts weiter verraten denn ich denke der Klappentext sagt mehr als genug.

Wer nun denkt das es sich hierbei um eine süße Lovestory für zwischendurch handelt der liegt ganz klar falsch. Dieses Buch ist so viel mehr, es ist eine ergreifende, bewegende und tiefgründige Lovestory die unter die Haut geht. Die Autorin zeigt hier deutlich welch Talent sie hat. Sie bescherte mir Gänsehaut und Tränen in den Augen. Es bewegte mich und ließ mich nicht los. Diese Story riss mich mit sich und überwältigte mich geradezu.

Die hier erschaffenen Charaktere wurden einfach wundervoll gezeichnet, voller Farbe und voller Leben. Sie wirkten auf mich authentisch und ich schaffte es mich in sie hineinzuversetzen.

Die Handlung war herzergreifend, emotional, bewegend und auch fesselnd.

Dieses Buch ist ganz großes Kino und ich werde es mit Sicherheit nie mehr vergessen, es hat sich in mein Herz gebrannt.
Klare Empfehlung.

Fazit:

Mit "Morgen wirst du bleiben" ist der Autorin eine bewegende, emotionale und sehr tiefgründige Story gelungen die mich völlig begeistert hat! Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.
Aber Achtung: haltet unbedingt die Taschentücher bereit!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"psychothriller":w=1

Das Kinderspiel

Simone Trojahn
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.04.2016
ISBN 9781532718694
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Das Kinderspiel" ist das neuste Werk von Simone Trojahn nachdem ich bereits einige Bücher der Autorin gelesen hatte stand für mich sofort fest das ich auch ihr neustes Werk lesen werde.
Kaum hielt ich dieses Buch in den Händen gab es für mich kein halten mehr. Ich habe mich riesig gefreut und meine Erwartungen waren ziemlich hoch!

Der Einstieg in die Story fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil von Simone Trojahn ist locker und leicht zu lesen, sie schreibt ehrlich und direkt, sie nimmt kein Blatt vor den Mund und genau das schätze ich so an ihr. Ihr Stil ist zudem detailliert und einnehmend. Sie schreibt dort weiter wo andere Autoren aufhören und genau das macht sie und ihre Bücher aus.
Erwartet habe ich eine blutige, böse und brutale Story mit Tiefgang und genau liefert sie mit diesen Werk. Eine bitterböse Story die unter die Haut geht.


Kurz zum Inhalt:

Nick ist ein Loser wie er im Buche steht, er ist arbeitslos und säuft was das Zeug hält. Finanziell steht es mehr als schlecht um ihn. So sagt er auch nicht nein als sein Freund Dennis ihn zu einem Verbrechen überredet. Alles wäre ganz leicht, ein wahres Kinderspiel....

Zu spät bemerkt Nick auf welchen Albtraum er sich eingelassen hat. Sein bester Freund entpuppt sich als Sadist. Die beiden anderen Täter könnten durchgeknallter kaum sein und so kommt es das der versoffene Nick der einzige ist der klar denken kann. Von wegen ein Kinderspiel....

Die hier erschaffenen Charaktere wurden authentisch und realistisch gezeichnet. Und gerade der Charakter von dem man es am wenigsten erwartet überzeugt durch eine Wandlung die unglaublich ist. Nick der Alkoholiker wächst über sich hinaus, als alles den Bach runter geht, zeigt er einen klaren Kopf. Er kritisiert und hinterfragt, er zeigte deutlich das er das Herz doch irgendwie am rechten Fleck hat.

Die Handlung hatte es in sich. Ich bin es von Simone Trojahn ja schon gewöhnt das es spannend, blutig und nervenaufreibend wird. Doch das hier war nervenzerfetzend, ehrlich ich war völlig fertig. Ich vergaß alles andere um mich herum, ich vergaß teilweise sogar das Atmen.

Das Ende glich einem finalen, brutalen und blutigen Showdown der mich vollkommen geschockt zurück gelassen hat! Es stimmte mich nachdenklich und auch ein wenig traurig, ich musste das ganze erste einmal sacken lassen. Mir war bewusst das es kein Happy End geben wird dennoch war ich geradezu geschockt, denn das ganze wirkte so unglaublich realistisch. Immer wieder gibt es solche Fälle und das ist es was mir eine Gänsehaut bescherte. Wieder hat es Simone geschafft mich zu überwältigen und eines ist klar, ich bin absolut süchtig nach ihren Büchern!

Absolute Leseempfehlung!



Ein Hinweis noch:
Simone Trojahns Bücher sind brutal, pervers, teilweise ekelig und es gibt in ihren Büchern IMMER drastische Gewalt. Jeder der so etwas nicht lesen will: FINGER WEG. Nicht das ihr euch wieder beschwert!!!!!


Fazit:

Mit "Das Kinderspiel" gelingt Simone Trojahn ein atemberaubendes, erschreckendes und nervenzerfetzendes Buch welches mich restlos begeistert hat! Ob man es will oder nicht man wird süchtig nach dieser Autorin und ich brauche ganz dringend mehr von ihr! Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Flucht aus der Finsternis

CJ Roberts
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 06.06.2018
ISBN 9783865526670
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Meinung:

"Flucht aus der Finsternis" ist ein Zusatzband der Dark Duet Reihe von CJ Roberts.
Da mir die Vorgängerbände unglaublich gut gefallen haben war auch dieser Zusatzband ein Must Read für mich.

Ich muss gestehen das ich etwas unsicher war ob mir dieser Band gefallen würde, doch meine Neugierde siegte schließlich doch. Ich war ganz heiß darauf dieses Buch aus Calebs Sicht zu lesen.
Mir war klar das dieses Buch anders ist als die ersten Bände dennoch freute ich mich aufs lesen.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht, was ich besonders toll fand war das Caleb direkt mit den Leser spricht. Das gab mir das Gefühl ein Teil der Story zu sein.
Der Schreibstil von CJ Roberts ist wie immer sehr angenehm und flüssig zudem ist ihr Stil bildhaft und auch sehr einnehmend.
Bereits nach wenigen Seiten war ich vollkommen in der Story versunken.

Caleb ist in meinen Augen ein wundervoller Charakter, bereits in den ersten beiden Bänden habe ich ihn in mein Herz geschlossen doch hier lernte ich ihn so viel besser kennen. Ich konnte hinter seine Fassade blicken, ich erfuhr was ihn aus macht, was ihn prägte und was ihn schließlich zu den Menschen machte der er heute ist.
Man könnte meinen das Calebs ganzes Sein aus Dominanz bestehen würde, doch weit gefehlt, ich sah eine tiefe Traurigkeit und Verletzlichkeit wie ich sie nie erwartet hätte.
Das wiederum zeigte mir was für ein vielschichtiger und facettenreicher Charakter er in Wirklichkeit ist.

Im Vordergrund steht natürlich die Beziehung von Caleb und Livie, das ganze gestaltet sich doch schwieriger als erwartet. Denn Caleb will einfach nur nach vorne schauen, er will seine Vergangenheit vergessen, er verdrängt sie geradezu doch kann das wirklich gut gehen?

Die Vergangenheit hat sowohl bei Caleb als auch bei Livie Spuren hinterlassen, das ganze lässt sich nicht verdrängen oder leugnen. Beide müssen lernen mit den erlebten klar zu kommen. Und das stellt beide vor ganz neue Herausforderungen.

Dieses Buch ist ganz anders als man erwarten würde, es ist tiefsinnig und vielschichtig. Es bewegte mich und bescherte mir zudem eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle. Wieder schaffte es die Autorin mich zu begeistern.

Ja dieser Band ist anders, ja dieser Band ist auch ruhiger doch das Gesamtpaket passt einfach perfekt. Es gab gefühlvolle und leidenschaftliche Momente, ich musste lachen und ich wurde nachdenklich. Eine Mischung die mich auf ganzer Linie überzeugte!

Klare Empfehlung für alle Fans der Dark Duet Reihe!

Fazit:

"Flucht aus der Finsternis" ist der Zusatzband der Dark Duet Reihe der ganz anders als seine beiden Vorgänger ist. Dennoch schaffte es CJ Roberts einen tiefsinnigen, fesselnden und emotionalen Roman zu erschaffen der mich auf ganzer Linie begeistert hat. Auch dieser Band bekommt von mir die volle Punktzahl!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"missbrauch":w=1,"sekte":w=1,"lyx":w=1,"sekten":w=1,"biker":w=1,"mc":w=1,"netgalleyde":w=1,"düster und mega unfassbar":w=1,"tallie cole":w=1,"tilli cole":w=1

Hades' Hangmen - Kyler (Hades-Hangmen-Reihe 2)

Tillie Cole
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736308121
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Schon der erste Band der Reihe hat mich fast umgehauen, ich war vollkommen geflasht und natürlich musste ich einfach auch den zweiten Band lesen.

Meine Erwartungen waren riesig und ich hoffte inständig das diese auch erfüllt würden.

Kaum hatte ich dieses Buch auf meine Kindle schon fing ich mit dem lesen an. Der Einstieg in die Story fiel mir unglaublich leicht. Der Schreibstil der Autorin ist einfach wundervoll sie schaffte es mich sofort in den Bann der Story zu ziehen.

Zu Beginn des Buches wird noch einmal kurz auf die Ereignisse aus dem ersten Band eingegangen. Aich die Charaktere aus den ersten Band spielen hier eine große Rolle und das gefiel mir richtig gut.

Lilah ist eine unglaublich starke Protagonistin, was sie ertragen musste grenzt an Wahnsinn. Trotz Folter und Gehirnwäsche ist sie eine starke Frau. Die Ereignisse überschlagen sich und Lilah tut sich sehr schwer außerhalb der Sekte Fuß zu fassen. Doch Kyler zeigt ihr das wahre Leben und ganz langsam beginnt Lilah auszutauen.

Doch es kommt wie es kommen muss und sie wird entführt und zurück zur Sekte gebracht. Endlich erkennt sie wie falsch das Leben dort ist. Das bringt sie jedoch in Gefahr und sie muss um ihr Leben fürchten.

Wird es Kyler und den Hades`Hangmen gelingen Lilah zu retten?

Ich muss sagen ich bin absolut sprachlos! Diese Fortsetzung gefiel mir noch sehr viel besser als der erste Teil. Ich hätte es nicht für möglich gehalten doch es gelang der Autorin das ganze noch zu toppen. Meine Erwartungen waren riesig doch diese wurden bei weitem übertroffen!

Die Handlung gleicht einer emotionalen Achterbahnfahrt. Es war zudem sehr spannend und diese Spannung zog sich wie ein roter Faden durchs Buch.

Es gab einige sehr brutale und blutige Szenen doch genau das gehörte dazu.
Ich für meinen Teil bin restlos begeistert. Ich kann euch diese Reihe nur ans Herz legen.
Doch eine kleine Warnung für zartbesaitete ist diese Reihe nicht das richtige.

Ich warte jetzt sehnsüchtig auf Flames Story und kann es kaum erwarten auch diese zu lesen!

Fazit:

Mit "Hades`Hangmen - Kyler" gelingt er Autorin ein nervenaufreibendes, erschreckendes, brutales und sehr emotionales Buch welches mich gepackt hat und nicht mehr los gelassen hat. Bitte mehr davon. Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"horror":w=1,"festa":w=1,"satyr":w=1,"brian keene":w=1

Der Satyr

Brian Keene
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 20.08.2018
ISBN 9783865526274
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Auf "Der Satyr" bin ich durch Zufall aufmerksam geworden. Das Cover sprach mich an und auch der Klappentext klang wirklich interessant. Ich freute mich riesig auf dieses Buch, zugleich war ich gespannt was mich hier wohl erwarten würde. Zudem war es mein erstes Buch von Brian Keene was meine Neugierde noch steigerte.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen und kam ziemlich schnell in die Story rein. Allein schon der Anfang des Buches war unglaublich spannend und nervenaufreibend.

Kurz zum Inhalt:

Adam ist Schriftsteller und das sogar erfolgreich doch seine Ehe kriselt schon seit längerem. Die einzige Freude die er derzeit hat ist sein Hund Big Steve. Gemeinsam unternehmen die beiden lange und ausgiebige Spaziergänge durch die Wälder von York County.

So auch an diesen Morgen doch was Adam und Big Steve dort entdeckt sprengt ihre kühnsten Träume, eine Staue, ein sogenannter Satyr ist zum Leben erwacht und vergnügt sich mit Adams Nachbarin. Doch das ist erst der Anfang.....

Der Schreibstil von Brian Keene ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Er schreibt sehr einnehmend, detailliert und bildhaft. Die ganze Atmosphäre im Buch ist düster und sehr unheimlich. Das Seeting ist atemberaubend, es war als wäre ich ein Teil der Story ich konnte mir das ganze bildhaft vorstellen.
Brian Keene schaffte es mich vollkommen in den Bann zu ziehen, es war wie eine Sucht und ich war völlig in der Story versunken.

Der Autor verknüpft einen Modernen Horrorroman mit griechischer Mythologie und amerikanischen Folklore und das ist ihm erstaunlich gut gelungen!

Nach anfänglichen Schrecken wird die Story etwas ruhiger, ich lernte Adam und seine Frau besser kennen. Ebenso lernte ich Adams Freunde und Nachbarn kennen alle wirkten auf mich sehr authentisch.
Es gelang Keene die Charaktere realistisch und authentisch zu zeichnen, er schaffte es ihnen Leben einzuhauchen.

Trotz dieser eher ruhigen Momente spürte man das Grauen und den Horror sehr deutlich, es war als lauerte etwas in der Luft. Damit sollte ich recht behalten denn das Ende glich einen finalen und Showdown. Es war nervenaufreibend, voller Action und spannend bis zur letzten Seite. Ich hatte fast das Gefühl das es ein wenig zu viel war, denn die Ereignisse überschlugen sich rasant.

Ich bin nun absolut begeistert, dieses Buch wird mit Sicherheit nicht mein letztes von Brian Keene gewesen sein.
Klare Empfehlung für alle Horrorfans!

Fazit:

Mit "Der Satyr" gelingt Brian Keene ein Horrorroman der Extraklasse! Eine düstere, gruselige und faszinierende Handlung und ein bildhafter und fesselnder Schreibstil überzeugten mich auf ganzer Linie! Dieses Buch bekommt 5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"psychothriller":w=1

Blutbrüder

Simone Trojahn
Buch: 298 Seiten
Erschienen bei Redrum Books UG, 07.02.2018
ISBN 9783959578837
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich hatte bereits "Kellerspiele" von Simone Trojahn gelesen und war einfach nur begeistert. Natürlich war ich gespannt auf ihre anderen Werke, meine Wahl fiel auf "Blutbrüder" und freute mich wie eine Irre darauf.

Voller Vorfreude begann ich mit dem lesen, durch Simones einzigartigen Schreibstil kam ich ohne Probleme in die Story rein.
Bereits nach wenigen Seiten war ich in der Story versunken, ich habe den Rest um mich herum ausgeblendet, ich nahm nichts mehr war, alles was für mich zählte war dieses Buch.

Durch "Kellerspiele" war ich auf einiges gefasst gewesen, doch was die Autorin hier schaffte hat mich vollkommen schockiert und umgehauen.
In ihren Büchern geht es nicht nur um Gewalt und brutale Morde, nein, sie schafft es zudem mich emotional zu bewegen. Die Hintergrund Story des Buches bewegte und schockierte mich.

Erik und Maik sind schwer traumatisiert, beide Brüder wurden in jungen Jahren von ihren Kindermädchen aufs übelste Misshandelt, das erlebte zeigte den beiden deutlich wie grausam Erwachsene sein können. Der ganze Horror hat deutliche Spuren hinterlassen, während Maik verzweifelt versucht seine Selbstverstümmelungen zu bezwingen, hat Erik ein ganz anderes Ventil gefunden. Er hat seine dunkle und sadistische Seite entdeckt und lässt dieser freien Lauf. Seine anfänglichen Opfer waren Tiere, doch Erik will mehr, er braucht den ultimativen Kick...

Was die Autorin mit ihren Bücher schafft ist in meinen Augen einzigartig. Ich konnte mich in die Charaktere hineinzuversetzen. Ich konnte Erik und auch Maik verstehen und konnte teilweise sogar nachvollziehen was sie taten um mit den Missbrauch fertig zu werden. Schließlich sind die beiden doch die Opfer, oder? Ich musste doch Mitleid mit ihnen haben, ich musste hinter ihnen stehen.

Ein weiterer sehr interessanter Charakter ist die Mutter der beiden, sie ist eine wahre Meisterin im Verdrängen, sie will nur das beste für ihre Söhne und geht dafür sogar über Leichen.

Wenn man ein Buch von Simone Trojahn liest dann muss man sich im klaren sein das nichts so ist wie es scheint, so auch hier. Ich hatte absolut keine Ahnung wie das ganze Ausgehen würde. Das ganze wurde zunehmenden erschreckender und stimmte mich nachdenklich.
Das Ende glich einen finalen, blutigen und grausamen Showdown den ich so nicht erwartet habe. Das ganze hielt noch einige Überraschungen bereit die mich wirklich geschockt haben!

Klare Empfehlung für Liebhaber des extremen. Wie immer die Warnung das dieses Buch nicht für zartbesaitete geeignet ist.

🔪

Fazit:

Wieder gelingt Simone Trojahn mit "Blutbrüder" ein Buch was mich vollkommen begeistert hat. Ein erschreckendes, blutiges und brutales Buch welches es dennoch schaffte mich zum Nachdenken zu bringen. Bitte mehr davon! Natürlich bekommt dieses Buch von mir die volle Punktzahl.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

372 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"fantasy":w=8,"fae":w=8,"wicked":w=8,"jennifer l armentrout":w=6,"liebe":w=4,"new orleans":w=3,"orden":w=3,"anderwelt":w=3,"jennifer l. armentreout":w=3,"verrat":w=2,"urban fantasy":w=2,"tor":w=2,"magische wesen":w=2,"ivy":w=2,"ren":w=2

Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout , Michaela Link
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453319769
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Wer mich kennt der weiß das ich ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout bin, auf ihre neue Reihe war ich dementsprechend sehr gespannt.

Da ich zunehmend negative Meinungen zum Buch hörte schob ich es ewig vor mich her. Doch schließlich siegte meine Neugierde und ich konnte nicht länger warten.
Der Klappentext verriet nur so viel das es sich um eine spannende und fesselnde Fantasystory handeln würde.

Da ich schon länger keinen Fantasyroman gelesen hatte war ich natürlich sehr gespannt was die Autorin hier geschaffen hat.
Zum Inhalt will ich an dieser Stelle nichts weiter verraten, denn der Klappentext verrät mehr als genug.

Der Einstieg ins Buch fiel mir sehr leicht. Der Schreibstil der Autorin liest sich sehr angenehm und leicht. Ich finde ihren Stil sehr einnehmend und fesselnd. Zudem empfand ich den Anfang des Buches als sehr spannend.

Doch das blieb leider nicht lange so. Ziemlich schnell flaute die Spannung ab, es stand viel mehr die Beziehung der beiden Hauptprotagonisten im Vordergrund. Das an sich wäre nicht schlimm gewesen doch die Umsetzung gefiel mir hier einfach nicht.

Von den anfänglichen Fantasyroman blieb nicht mehr viel übrig, ich hatte vielmehr das Gefühl ein New Adult Roman zu lesen. Der Fantasyanteil rückte immer mehr in den Hintergrund, die Erotik nahm fast alles ein und das hätte ich so nicht erwartet.

Die Charaktere wurden zwar detailliert und voller Leben gezeichnet dennoch hatte ich Probleme mit ihnen warm zu werden. Ich weiß nicht woran es lag aber ich kam einfach nicht klar mit den beiden.
Sie berührten mich nicht und sie schafften es nicht mich einzunehmen.
Dieser Reihenauftakt konnte mich leider nur wenig begeistern. Ich weiß derzeit auch nicht ob ich diese Reihe weiter verfolgen werde.

Kann ich euch dieses Buch empfehlen? Ja, das kann ich dennoch. Für Leser die gerne Fantasybücher mit großen Erotikanteil lesen ist dieses Buch genau richtig.



Fazit:

Mit "Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit" ist der Autorin ein Reihenauftakt gelungen der mich leider nicht überzeugen konnte. Wahrscheinlich habe ich etwas völlig anderes erwartet. Deshalb kann ich diesen Buch nur 3 Sterne geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"psychothriller":w=1

Kellerspiele

Simone Trojahn
Buch: 450 Seiten
Erschienen bei Redrum Books UG, 31.03.2018
ISBN 9783959578851
Genre: Romane

Rezension:

Da ich noch kein Buch der Autorin gelesen hatte, wusste ich nicht recht was mich hier erwarten wird. Ich hatte natürlich einige Vermutungen, dass es heftig und sehr brutal werden wird stand außer Frage doch was Simone Trojahn hier erschaffen hat ist so viel mehr.

Die Autorin wagt einen Blick in die Abgründe der menschlichen Seele, sie zeigt auf welche Verbrechen wirklich geschehen, sie zeigt Verbrechen die nur selten ans Tageslicht geraten und sie zeigt deutlich wie verkommen und krank manche Menschen / Täter sind.

Simone Trojahns Schreibstil liest sich sehr angenehm, sie schreibt zum einen locker und auch flüssig und zum anderen ist ihr Stil detailliert und sehr drastisch. Das dieses Buch nichts für zartbesaitete ist sollte jedem klar sein denn es wird deutlich davor gewarnt.

Die Ereignisse im Buch brachten mich an meine Grenzen, denn gerade wenn ich dachte schlimmer geht es nicht, dann packte die Autorin noch eine Schippe oben drauf. Ich hatte zudem absolut keine Ahnung welchen Verlauf das ganze nehmen würde. Die Handlung blieb vollkommen unvorhersehbar, durch geschickte Wendungen gelang es Simone sogar noch die Spannung weiter zu steigern. Dieses Buch ist und bleibt von der ersten bis zur letzten Seite durchweg spannend, diese Spannung zieht sich wie ein roter Faden durchs Buch.

Was ich hier aber ebenso besonders finde ist wie die Autorin es schaffte den Charakteren Leben ein zuhauchen.

Karl ist ein Charakter den die Autorin unglaublich vielschichtig und facettenreich gezeichnet hat. Immer wurde er von seinem Bruder unterdrückt, ständig wurde ihm gesagt das er nichts kann, das er ein Loser ist und ja, er wurde auch geschlagen und misshandelt. Dieser Charakter wurde sehr intensiv dargestellt, die Wandlung die er im Verlauf der Story macht ist unglaublich und hat mich echt beeindruckt.

Toni ist ein Sadist wie er im Buche steht, für den sexuellen Kick tut er alles, seine größte Fantasie ist es eine Sklavin zu haben um diese erziehen zu können. Seine Wahl fällt auf Laura die von alle dem noch nichts ahnt, bis es zu spät ist.

Lauras ganze Art mochte ich sehr, trotz ihrer Gefangenschaft schafft sie es sich selbst nicht aufzugeben. Sie kämpft, sie erträgt alles was Toni ihr antut. Laura besitzt eine unglaublich Stärke.

Die Beziehung der beiden Brüder wurde sehr ausführlich und eindringlich geschildert, ich verstand was die beiden miteinander verbindet und warum Karl Toni gegenüber derart Loyal ist.

Obwohl ich noch kein Buch der Autorin gelesen hatte waren meine Erwartungen riesig durch die durchweg positiven Rezensionen hoffte ich auf einen Hardcore Psychothriller der Extraklasse. Das und noch viel mehr habe ich bekommen.

Dieses Buch hat mich quasi umgehauen, liebe Simone Trojahn ich ziehe meinen Hut vor dir!!!

Kann ich dieses Buch empfehlen? Ja, unbedingt. Alle Leser die gern über den Tellerrand schauen wollen und natürlich Liebhaber der extremen Literatur werden dieses Werk lieben.


Fazit:

Simone Trojahn gelingt mit "Kellerspiele" ein komplexer, eindringlicher, brutaler und vielschichtiger Hardcore Psychothriller der mich auf ganzer Linie überzeugt hat. Dieses Buch bekommt natürlich die volle Punktzahl!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"thriller":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"horror":w=1

Die Sünder

Brett McBean
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 01.08.2012
ISBN 9783865521484
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Seit "Angst war hier" bin ich ein riesiger Fan des Autoren. Auch mit seinem Endzeit Horror Roman "Die Verdammten" konnte er mich auf vollkommen überzeugen.

"Die Sünder" stand schon lange auf meiner Wunschliste und ich freute mich riesig auf dieses Buch. 21 knackig kurze und vor allem blutige Geschichten die sich mit verschiedenen Themen befassen, das klang einfach mehr als verlockend.

Der Einstieg ins Buch fiel mir wie immer sehr leicht. Auch hier punktet der Autor mit seinem ehrlichen, leichten und direkten Schreibstil.

Im Nu habe ich die kleinen Storys verschlungen, was mir hier aber besonders gefallen hat ist, das nach jeder Story der Autor etwas über die Entstehungsgeschichte der einzelnen Storys verrät.

Was mich besonders beeindruckte war die Ideen Vielfalt des Autoren. Den Leser erwarten hier blutrünstige Zombies, kleine Geistermädchen, Entführer, Vergewaltiger, Psychopathen, Mörder und vieles mehr. Es wird wieder sehr blutig allerdings nicht in jeder Story so kann man zwischen drin immer wieder einmal durchatmen.

Einige der Storys gefielen mir besser als andere, mein Favorit ist allerdings "Wer wird überleben" hier zeigt der Autor sein ganzes Können zudem packt er noch eine ordentliche Ladung Gesellschaftskritik mit in die Story.

Wer McBean kennt der weiß was ihn erwartet, blutige, grausame und sehr brutale Szenen ließen nicht lange auf sich warten.

Für mich ist dieses Ansammlung an Kurzgeschichten genau das richtige gewesen. Als Fan von McBean habe ich nun ein weiteres Schmuckstück von ihm im Regal.

Ich würde dieses Buch daher eingefleischten Fans empfehlen, als Einstiegswerk um den Autoren wirklich kennen zu lernen, eignet es sich meiner Meinung nach nicht. Um Brett McBean wirklich kennen zu lernen würde ich euch seine anderen Werke wie "Angst war hier" oder "Die Verdammten" empfehlen.

Ich für meinen Teil bekam genau das was ich auch erwartet hatte, kurze und sehr knackig Storys die sich ideal für zwischendurch eigenen.

Fazit:

Mit "Die Sünder - Tales of Sin and Madness" ist Brett McBean eine klasse Ansammlung seiner Kurzgeschichten gelungen die mich jede auf ihre ganz eigene Art überzeugen konnte. Dieses Buch bekommt von mir 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 
1469 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.