Leserpreis 2018

LineaHarriss Bibliothek

32 Bücher, 14 Rezensionen

Zu LineaHarriss Profil
Filtern nach
32 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.442)

4.025 Bibliotheken, 47 Leser, 7 Gruppen, 219 Rezensionen

"dystopie":w=69,"liebe":w=32,"jugendbuch":w=28,"die bestimmung":w=26,"ferox":w=26,"fraktionen":w=25,"veronica roth":w=24,"ken":w=19,"candor":w=19,"altruan":w=18,"fantasy":w=17,"four":w=17,"bestimmung":w=14,"amite":w=14,"freundschaft":w=13

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch hat etwas länger auf meinem SUB gelegen, da mir die Inhaltsangabe nicht sonderlich zugesagt hat. Aufgrund der guten Bewertungen habe ich mich dann doch entschlossen es zu lesen, und habe es nicht bereut. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin macht es leicht,  in der Geschichte zu versinken. Man lernt gleich zu Anfang etwas über die Eigenschaften der fünf verschiedenen Fraktionen und wird sofort in das Geschehen hineingeworfen. Tris steht vor der Entscheidung, welche der fünf Fraktionen sie wählen soll - eine Entscheidung, die ihr ganzes Leben beeinflussen wird.

Die Idee der Geschichte finde ich jetzt im Nachhinein sehr gut. Es war sehr interessant, zu verfolgen, wie die Protagonistin ihre eigenen Entscheidungen trifft, sich den schweren Prüfungen stellt und ihr neues Leben meistert. Auch die Beschreibung der Stadt, inklusive der Hauptquartiere und verlassenen Orte, ergibt Sinn und ist vom Aufbau her stimmig. Die Charaktere sind geprägt von der Erziehung und den Werten, die sie in ihrer Fraktion mit auf den Weg bekommen haben. Daher sind ihrer Reaktionen zeitweise sehr unrealistisch und doch auch wieder verständlich. Man lernt jede einzelne Person kennen und mehr oder weniger lieben.

Die Beziehung, die sich zwischen Tris und Four entwickelt, war zeitweise sehr anstrengend und nervig. Trotzdem passen die beiden perfekt zusammen und man wünscht sich natürlich, dass sich die Liebesgeschichte weiter entwickelt. Als am Ende des Buches das ganze System zusammenzubrechen droht, mischt sich noch einmal eine gute Portion Spannung hinein, obwohl ich sagen muss, dass ich die erste Hälfte wesentlich interessanter fand.

Im Großen und Ganzen konnte ich es trotzdem nicht aus der Hand legen und kann es euch eigentlich empfehlen. Man hat nicht das Gefühl, dass die Autorin von anderen Büchern abgekupfert hat, die Geschichte ist einzigartig und interessant. Sie hat genau die richtige Mischung aus Drama, Spannung und Liebe gefunden, bei der das Lesen wirklich Spaß macht.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.384)

2.227 Bibliotheken, 40 Leser, 5 Gruppen, 109 Rezensionen

"dystopie":w=38,"die bestimmung":w=21,"veronica roth":w=19,"tris":w=18,"liebe":w=14,"four":w=14,"tod":w=13,"fraktionen":w=11,"ferox":w=9,"letzte entscheidung":w=9,"chicago":w=8,"jugendbuch":w=7,"krieg":w=6,"trilogie":w=6,"freundschaft":w=5

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442482528
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(976)

1.554 Bibliotheken, 7 Leser, 7 Gruppen, 140 Rezensionen

"liebe":w=53,"e-mail":w=25,"email":w=18,"freundschaft":w=16,"e-mails":w=11,"internet":w=10,"ehe":w=9,"emmi":w=9,"roman":w=8,"liebesroman":w=8,"leo":w=8,"gefühle":w=7,"sehnsucht":w=6,"zufall":w=6,"daniel glattauer":w=6

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 30.04.2012
ISBN 9783442478019
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe das Buch an einem Tag verschlungen, was nicht zuletzt an dem gewöhnungsbedürftigen Aufbau des Werkes lag. Denn dieses besteht lediglich aus einer Auflistung von E-Mails, es gibt nur den Dialog zwischen Emmi und Leo, keine direkte, erzählende Handlung, was das Ganze sehr kurzweilig werden lässt.
Trotzdem liest es sich wie eine flüssige Geschichte, der rote Faden bleibt bestehen und die Spannung wird mit jeder Mail mehr aufgebaut. Alles dreht sich um die Frage: werden die beiden sich am Ende treffen? Wird diese Nähe, die Intimität und das Vertrauen, dass sie lediglich durch den Schriftverkehr aufgebaut haben, auch bei einer direkten Zusammenkunft bestehen bleiben? Haben die beiden eine gemeinsame Zukunft? Bis zum Schluss habe ich mitgezittert und mitgefühlt, selbst jetzt noch bin ich aufgewühlt, wenn ich an die aufkeimenden Gefühle der beiden denke. Fast schon verzweifelt versuchen sie, mehr über den jeweils anderen zu erfahren und trotzdem die notwendige Distanz zu wahren, die den Zauber aufrecht erhalten lässt. Man wird Zeuge von Unsicherheit, Trotz und Verletzbarkeit, aber auch Witz erfüllt die Seiten des Werkes.

Herausragend ausgearbeitet sind die beiden Charaktere, im Vordergrund stehen das Gefühlsleben und die intimsten Gedanken der beiden, das Aussehen spielt kaum eine Rolle. Immer wieder kommen die Unterschiede zwischen Mann und Frau zu Tage, und trotzdem widerlegen die beiden regelmäßig das typische Geschlechter-Klischee und springen aus der Schublade, in die sie den jeweils anderen automatisch zu stecken versuchen.
Und dann plötzlich kommt das Ende. Ich werde nicht verraten, wie es ausgeht, aber wer vorhat, das Buch zu lesen und sich voll und ganz überraschen zu lassen, sollte jetzt nicht weiterlesen.
Das Ende kam so plötzlich, dass mir förmlich die Kinnlade herunter fiel und noch jetzt denke ich: Was? Das kann doch jetzt nicht vorbei sein! Denn die letzten Zeilen sind es, die das Buch so dramatisch und aufwühlend werden lassen… Ich war regelrecht bestürzt, dass es jetzt tatsächlich nicht weitergehen soll. Auf jeden Fall gibt es für dieses kurzweilige und unterhaltsame Werk die volle Punktzahl von mir...

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(659)

1.128 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 67 Rezensionen

"england":w=67,"historischer roman":w=55,"mittelalter":w=43,"ritter":w=21,"waringham":w=19,"historisch":w=18,"lancaster":w=13,"adel":w=12,"pferdezucht":w=11,"pferde":w=10,"14. jahrhundert":w=10,"frankreich":w=9,"rebecca gablé":w=9,"liebe":w=8,"krieg":w=8

Das Lächeln der Fortuna

Rebecca Gablé
Flexibler Einband: 1.200 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.11.1997
ISBN 9783404139170
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das Lächeln der Fortuna gehört zu meinen Lieblingsbüchern, seit ich es das erste Mal in der Hand gehalten habe. Der Umfang des Buches schreckt erst einmal ein bisschen ab – so ein dicker Wälzer mit geschichtlichen Fakten?
Meine Meinung ist, dass keine der unendlich vielen Zeilen auch nur im Ansatz langweilig ist. Rebecca Gable erzählt aus dem fiktiven, spannenden Leben des Lord of Warhingham, beschreibt dessen Alltag, die Erlebnisse in der Heimat und auch im Krieg, und baut diese geschickt in den geschichtlichen Ablauf dieser Zeit mit ein.
Es muss Unmengen von Stunden an Recherche gebraucht haben, um sich mit den Sitten, Gebräuchen und auch den hohen Persönlichkeiten dieser Zeit vertraut zu machen, um so bildlich zu schreiben, wie die Autorin es in diesem Fall geschafft hat.
Der Held des Buches ist ganz klar Robert of Waringham, der mit Mut, Ehre und weiteren positiven Eigenschaften überzeugt und im Sturm die Herzen der Leser erobert. Er kämpft sich im wahrsten Sinne durch Kriege, erlebt das politische Spiel der Mächtigen und lernt im Laufe seines Lebens zahlreiche Freunde und auch Feinde kennen.
Rebecca Gable schafft wunderbare Charaktere, die alle mit guten und auch schlechten Seiten ausgestattet sind und jeder für sich Faszination auf den Leser ausübt. Ich kann es mit gutem Gewissen empfehlen!
Die Waringham-Reihe umfasst noch 3 weitere Bücher, die dem ersten in nichts nachstehen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

507 Bibliotheken, 11 Leser, 7 Gruppen, 32 Rezensionen

"magie":w=29,"fantasy":w=28,"alissa":w=14,"strell":w=14,"feste":w=11,"bewahrer":w=11,"dawn cook":w=9,"raku":w=8,"drachen":w=7,"meister":w=7,"liebe":w=6,"nutzlos":w=6,"kralle":w=5,"tiefland":w=5,"die erste wahrheit":w=5

Die erste Wahrheit

Dawn Cook
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 13.05.2008
ISBN 9783442265763
Genre: Fantasy

Rezension:

Es ist erstaunlich, wie ein Buch mit so wenig Charakteren und ohne Action so spannend sein, was nicht zuletzt an dem großartigen Erzählstil der Autorin liegt, auch wenn er etwas gewöhnungsbedürftig ist. Dawn Cook beschreibt die Welt um Alissa sehr bildlich. Das Land ist frei erfunden, doch mit der Zeit lernt man die Sitten und Gebräuche der Einwohner kennen, die ein bisschen an Hinterwäldler erinnern. Handys, Computer, Autos? No, hier wird noch aus Tonschalen gegessen und davon gelebt, was die Natur zu bieten hat. Erotik? Um Gottes Willen, hier sind nackte Füße schon ein Skandal!
Auch die Sprache der Einwohner ist anfangs etwas seltsam und man muss sich erst daran gewöhnen, dass “Asche” einem Fluchwort gleichkommt. Doch all das macht das Buch in meinen Augen erstrecht zu etwas Besonderem. Die vier Hauptcharaktere Alissa, Strell, Bailic und Nutzlos (ein bisschen auch der Falke “Kralle”) sind absolut genial ausgesucht. Besonders die freundschaftliche Beziehung zwischen Alissa und Strell baut sich nach und nach durch streiten und necken auf und führt später zu mehr Gefühlen. Sehr schön finde ich auch, dass die beiden sich super ergänzen und Alissa eben nicht nur lieb und nett und perfekt ist, sondern ab und an auch naiv und egoistisch. Strells Reaktionen darauf sind teilweise sehr amüsant und ich musste öfter einmal schmunzeln.
Auch wenn der Anfang des Buches den Einstieg etwas schwer macht, so lohnt es sich doch, am Ball zu bleiben. Die sympatischen Charaktere lassen einen weiter und weiter lesen, erfüllen die Seiten mit Witz und Spannung, auch wenn der große Knall fehlt. Nichts desto trotz ist es eine mitreißende Geschichte, die mich nach dem Ende sofort zu den restlichen Büchern der Tetralogie hat greifen lassen. So viel kann ich euch verraten: “Die erste Wahrheit” ist nur der Einstieg in eine wunderbare Welt voller Magie und Drachen, mit der Zeit kommen weitere, spannende Charaktere dazu und auch bedeutend mehr Action. Eine sehr gelungene Buchreihe.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.099)

1.835 Bibliotheken, 17 Leser, 13 Gruppen, 221 Rezensionen

"vampire":w=52,"liebe":w=43,"hexen":w=39,"fantasy":w=38,"werwölfe":w=37,"camp":w=37,"feen":w=36,"gestaltwandler":w=32,"shadow falls camp":w=29,"geister":w=27,"kylie":w=23,"freundschaft":w=22,"vampir":w=20,"derek":w=20,"jugendbuch":w=19

Shadow Falls Camp - Geboren um Mitternacht

C.C. Hunter , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.06.2012
ISBN 9783841421272
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Shadow Falls Camp hat mich mit seiner Einfachheit begeistert. Im Prinzip ist es keine besonders ideenreiche Geschichte, ein Camp voller Übernatürliche, hier und da ein paar typische Teenager-Probleme, ABER: Es ist so unglaublich toll geschrieben, dass man sofort in die Geschichte abtaucht und sich mit Kylie identifizieren kann. Ihre Handlungen waren absolut nachvollziehbar und auch eine gewisse Spannung hält sich bis zum Ende des Buches.
Besonders das große Geheimnis um Kylies Anstammung rückt immer mehr in den Vordergrund. Ist sie nun eine Hexe, oder doch ein Vampir? Oder etwa eine Gestaltwandlerin? Als sich ihr Gehirnmuster endlich offenbart, spielt es verrückt und wechselt fast täglich. Kylie fühlt sich als „Freak“ unter Freaks, was oftmals eine sehr komische Situation hervorruft.
Shadow Falls Camp ist ein Ort, den sicher jeder gerne besuchen würde. Die Autorin schreibt sehr bildlich und schafft es vor allem, Gefühle sehr gut darzustellen. Man fiebert mit der Protagonistin und auch mit den anderen Charakteren, die (fast) alle super sympathisch sind. Kylies Abneigung und Angst vor den Übernatürlichen bringt einen gewissen Humor mit ins Spiel, besonders, als sie nun auch noch mit einem Vampir und einer Hexe in eine Hütte gesteckt wird. Sie gewöhnt sich jedoch recht schnell an die Situation und gemeinsam mit ihren Freundinnen kommt es zu weiteren lustigen Momenten. Sehr schön finde ich auch, dass die Probleme und Gefühle ihrer Freunde ebenfalls so beschrieben sind, dass man deren Handlungen versteht und sie einem ans Herz wachsen.
Natürlich gibt es auch eine Liebesgeschichte, die in meinen Augen sehr gelungen ist. Kylie kann sich nicht entscheiden, nimmt sie Lucas, den sie schon von früher kannte und der eine besondere Anziehung auf sie auszuüben scheint, oder doch lieber Derek, der einfach nur ein Typ zum Verlieben ist? Für mich war es nicht immer absehbar, wie das Ganze endet – ein weiterer Pluspunkt.
Ich kann das Buch (auch die darauffolgenden Bände) jedem ans Herz legen, der auf Fantasy steht. Einmal angefangen, lässt es sich nur schwer wieder aus der Hand legen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

417 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 23 Rezensionen

"vampire":w=11,"hexen":w=8,"fantasy":w=7,"rachel morgan":w=5,"pixies":w=4,"urban fantasy":w=3,"kopfgeldjäger":w=3,"magie":w=2,"dämonen":w=2,"rachel":w=2,"pixie":w=2,"cincinnati":w=2,"kim harrison":w=2,"jenks":w=2,"inderlander":w=2

Blutspur

Kim Harrison , Alan Tepper , Isabel Parzich
Flexibler Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 09.05.2011
ISBN 9783453528536
Genre: Fantasy

Rezension:

Kim Harrison ist für mich eine der besten Autorinnen, die es gibt. Ihr Schreibstil ist FANTASTISCH. Ich kenne wenig Bücher, in denen Gerüche, Dinge oder Personen so bildlich beschrieben werden, das man förmlich in das Buch hineingesaugt wird und sich fast fühlt, als stehe man selbst in Rachels Kirche mitten in Cincinnati. Dabei sind es nicht etwa langweilige Aufzählungen, sondern Vergleiche, die wirklich viel Einfallsreichtum erfordern.

Rachal Morgans Charakter ist natürlich das Highlight an dem Buch. Sie ist eine starke, dickköpfige Frau, die versucht, sich durch ihren chaotischen Alltag zu kämpfen und Ärger scheinbar magisch anzieht. Auch wenn sie oftmals Fehler macht und definitiv auch ihre Schwächen hat, so ist ihr Herz doch am rechten Fleck und sie versucht, alles mit ihrem Gewissen zu vereinbaren. Leider wird ihr mehr als einmal klar, dass man die Dinge im Leben eben nicht nur in schwarz und weiß, Gut und Böse, darstellen kann – besonders, als sie den anfangs so verhassten Trent Kalamack kennen und lieben lernt. Nebenher geht die Autorin auch intensiv auf die Probleme und das Leben ihrer besten Freunde Ivy und Jenks ein. Das ungleiche Trio, das verschiedener kaum sein könnte, baut eine Freundschaft auf, die nichts zu erschüttern vermag.

Teil 1 wurde mir von einer Bekannten empfohlen und ich bin der Sache eher skeptisch gegenübergetreten. Auch muss ich sagen, das mir Band eins weniger gut gefallen hat und ich das Buch nach den ersten paar Seiten fast wieder aus der Hand gelegt hätte – wenn da nicht der tolle Erzählstil der Autorin gewesen wäre! Auch wenn der Inhalt im ersten Buch nicht so aufregend ist, so identifiziert man sich schnall mit Rachel und ihren Freunden. Schon nach einer kurzen Lesezeit vermag man alle drei schon ewig zu kennen, was nicht zuletzt auch daran liegt, das sehr oft auf Gesichtsausdrücke und Gestik hingewiesen wird. Hinzu kommt, das Kim Harrison sehr viel Humor in das Buch bringt. Der kleine Pixie Jenks mit seinen Flüchen und Kraftausdrücken, Ivy mit ihrem eher trockenen und dunklen Humor, Rachel mit ihrem Sarkasmus – ich habe so manches Mal Tränen gelacht. Die Autorin schaffte eine besondere Mischung zwischen Alltag und Action. Mir gefällt besonders, dass jedes Buch eine eigene Story aufbaut und einen Abschluss hat, jede Geschichte auf ihre eigene Weise toll ausgedacht und trotzdem stehen alle Bände miteinander in Zusammenhang.Ab Band zwei konnte ich die Bücher kaum noch aus der Hand legen.

Das Beste jedoch: Die Handlung ist nicht vorhersehbar, die Autorin wahnsinnig kreativ. Rachel Morgan steckt des öfteren in einer misslichen Lage, in der es keinen Ausweg zu geben scheint. Immer wieder jedoch glänzt sie mit Ideenreichtum, stellt die unglaublichsten Pläne auf und doch kommt es immer anders, als gedacht. Ein Glück, dass sie ein Improvisationstalent ist, was dem ganzen eine gewisse Spannung verleiht – denn oftmals sind es brenzlige Situationen, in denen sie schnell reagieren muss.

Ich könnte stundenlang weiterschwärmen! Im Großen und Ganzen kann ich euch aber nur sagen: LESEN! LESEN! LESEN!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(852)

1.072 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

"liebe":w=16,"zeitreisen":w=15,"jugendbuch":w=8,"fantasy":w=7,"zeitreise":w=7,"kerstin gier":w=7,"spannend":w=3,"london":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"edelsteine":w=3,"rubinrot":w=3,"gwendolyn shepherd":w=3,"gideon de villiers":w=3,"freundschaft":w=2,"liebesroman":w=2

Liebe geht durch alle Zeiten: Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün

Kerstin Gier
E-Buch Text: 1.248 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, Würzburg, 21.07.2013
ISBN 9783401802725
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch hat mich sehr fasziniert und die letzte Seite kam für meinen Geschmack viel zu schnell (Gott sei Dank gibt es zwei weitere Teile). Erst einmal möchte ich auf die Charaktere zu sprechen kommen. Gwendolyn und Leslie fliegen natürlich von Anfang an alle Herzen zu – sie sind nett, sympatisch und humorvoll, wenn auch leicht kindisch. Gemeinsam bestehen sie das Abenteuer, in das Gwendolyn hinein katapultiert wird und gehen zusammen durch dick und dünn. Leslie steht ihrer Freundin dabei stets zur Seite und gibt ihr Halt – eine Freundschaft, wie sie besser nicht sein kann. Gideon ist eher ein Fall für sich, doch kann man seine Handlungen sehr gut nachvollziehen und auch sein Charakter ist sehr anziehend. Es ist sehr spannend, wie er im Laufe der Trilogie zu sich selbst und auch zu Gwen findet – wobei er zwischen arrogant und überheblich zu nett und hilfsbereit wechselt. Ab und zu hat man das Gefühl, er wisse selbst nicht recht, wie er sich verhalten soll. Dennoch hat auch er meine Sympathie gewonnen.
Charlotte und ihre Mutter dagegen sind nervig und gemein, besonders Gwendolyn gegenüber, wobei man jedoch wenigstens von Charlotte noch die Beweggründe verstehen kann. Auch der Graf von Saint Germain stellt den perfekten Bösewicht dar. Im Laufe der Trilogie erscheinen noch zahlreiche, weitere Charaktere, die allesamt ein eigenes und faszinierendes Wesen haben.

Ich war anfangs skeptisch, als ich das Thema Zeitreise las und habe das Werk lange nicht angerührt. Irgendwann kam ich zu dem Entschluss, es doch einmal zu versuchen. Schon nach wenigen Seiten war es um mich geschehen. Die Autorin hat einen wundervollen Schreibstil, der einen (was in meinen Augen sehr wichtig ist) tief in die Welt von Gwendolyn eintauchen lässt. Man kann ihre Handlungen nachvollziehen, sich in sie hineinversetzen und von den Gefühlen mitreißen lassen, die die Autorin schafft. Sie gibt ihren Büchern das gewisse Etwas, dass es verhindert, das Buch freiwillig aus der Hand legen zu wollen, bevor auch nur die letzte Seite gelesen ist. Ich habe mir eine ganze Nacht lang damit um die Ohren geschlagen.
Die Trilogie ist sehr spannend und humorvoll, wofür es noch einen extra Pluspunkt gibt – ich konnte des Öfteren über Gwens trockenen Humor und ihre Tollpatschigkeit lächeln. Für alle Fantasybegeisterten: Ich kann es euch nur empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

197 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"magie":w=1,"dämonen":w=1,"hexen":w=1,"hexe":w=1,"gestaltwandler":w=1,"internat":w=1,"feen":w=1,"hex hall":w=1

Hex Hall - Wilder Zauber

Rachel Hawkins , Michaela Link
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Egmont Verlagsgesellschaft, 01.11.2012
ISBN 9783863960537
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zunächst einmal muss man sagen, dass man hier nichts außergewöhnliches erwarten sollte. Vieles von dem Inhalt findet sich auch in zahlreichen anderen Büchern wieder, selbst in meinen eigenen, aber ich denke wer wirklich einen Fantasy-Roman sucht, der sich von allen anderen abhebt und etwas noch nie dagewesenes beschreibt, der wird lange suchen müssen, wenn nicht sogar vergeblich. Zu dem Buch lässt sich sagen: es ist ein toller Roman, auch wenn das Thema etwas abgedroschen ist. Eine besondere Hexe an einer Schule für Gestalternwandlern, Vampiren und Elfen – wer kennt es nicht?

Trotz allem hat mich die Geschichte schon nach den ersten Seiten gefesselt und bis zum Schluss nicht wieder losgelassen. Die Bücher sind durchgehend spannend und es gibt auch den ein oder anderen Überraschungsmoment sowie Wendungen, mit denen man nicht gerechnet hätte.

Die Autorin hat ein Händchen dafür, Dinge und Charaktere bildlich zu beschreiben, und verwendet dabei die ausgefallensten Vergleiche. Die Figuren sind authentisch und haben wie auch am richtigen Leben Stärken und Schwächen sowie individuelle Charakterzüge, die teils auch mit ihren Vorgeschichten zusammenhängen. Die Geschichte wird aus der Sicht von Sophie erzählt, die ihr Leben lang wohlbehütet, wenn auch an zahlreichen verschiedenen Orten aufgewachsen ist. Umso größer ist der Schock für sie, dass sie von nun an unter Ihresgleichen, den Prodigien, leben soll und sie reagiert darauf mit ihrer typischen Art, denn die kleine Hexe spricht Sarkasmus. Und das fließend. Ihr vorlautes Mundwerk verleiht dem Buch einen ganz eigenen Witz und ich habe mich bei so manchen ihrer Kommentare fast totgelacht, egal ob sie gedanklich waren oder sie es laut ausgesprochen hat:

“Wir könnten zum Lough Bealach gehen.”

“Ist das ein Ort, oder hast du nur geröchelt?”

Auch Archer glänzt mit einem trockenen Humor und so ist es kaum verwunderlich, dass die beiden sich glänzend verstehen, selbst in brenzligen Situationen. Selbst Jenna, Sophies Zimmergenossin, und Elodie, die versucht ihr das Leben schwer zu machen, sparen nicht mit witzigen Kommentaren und treiben die Lehrer so manches Mal fast in den Wahnsinn.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass Rachel Hawkins eine wahnsinnig spannende und humorvolle Bücherreihe geschaffen hat, die vielleicht nicht viel neues zu bieten hat, mir aber dafür sehr viele schöne Lesestunden bescherte. Ich kann sie wärmstens an alle Harry Potter und House-of-Night Fans weiterempfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(463)

844 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 43 Rezensionen

"liebe":w=18,"vampire":w=18,"fantasy":w=13,"vampir":w=9,"lamia":w=9,"lynn raven":w=9,"blut":w=5,"dämon":w=5,"julien":w=5,"familie":w=4,"dawn":w=4,"jugendbuch":w=3,"geheimnis":w=3,"schule":w=3,"romantik":w=3

Der Kuss des Dämons

Lynn Raven
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.03.2010
ISBN 9783570305546
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin von Anfang an sehr gut in das Buch hinein gekommen, der Schreibstil ist sehr flüssig und bildlich – eines der Bücher, bei denen man abschalten und gänzlich darin versinken kann.
Inhaltlich fand ich es anfangs nicht ganz so gut, da es mich stark an Twilight erinnert hat. Es gibt sehr viele Parallelen, sie lernt den Vampir in der Schule kennen, er ist abweisend und arrogant, er bewahrt sie vor Schwierigkeiten und rettet ihr Leben (mehrmals), sie kommen sich näher, sie recherchiert im Internet über Vampire und lüftet sein Geheimnis… Sehr nervig war auch dieses ständige On-Off ihrer Beziehung. An einigen Stellen ist das Buch zudem sehr vorhersehbar.

Trotzdem wird man auf unerklärliche Weise gefesselt und so habe ich schon am ersten Abend fast die Hälfte durchgelesen. Und siehe da – plötzlich die Wendung. Auf einmal hat es doch noch eine eigene Handlung entwickelt und die hat es in sich. Plötzlich wird die heile Welt von Dawn und Julien auf den Kopf gestellt, und ich war sehr überrascht, welche Stärken die beiden (insbesondere Dawn) plötzlich an den Tag legen. Es wird spannend, dramatisch und aufregend! Mit den Lamia, einer vampirähnlichen Art gibt es sogar etwas Neues.

Dawn und Julien sind jeder auf eigene Weise sehr sympatische Charaktere, die sich stark voneinander unterscheiden und trotzdem perfekt miteinander harmonisieren. Ein wirkliches Traumpaar, die für ihre Liebe kämpfen. Ich kann euch das Buch deshalb sehr empfehlen und schon mal einen Vorausblick auf die Fortsetzung geben: Sowohl Teil 2 als auch 3 Teil sind sehr spannend und haben Gott sei Dank nicht mehr viel mit Twilight gemeinsam.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

157 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

"mafia":w=10,"liebe":w=7,"fantasy":w=7,"sizilien":w=7,"hörbuch":w=4,"panther":w=4,"jugendbuch":w=3,"gestaltwandler":w=3,"schlange":w=3,"schlangen":w=3,"kai meyer":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"tod":w=2,"italien":w=2

Arkadien erwacht

Kai Meyer , Andreas Fröhlich (Sprecher) , Thomas Krüger (Regie)
Audio CD: 6 Seiten
Erschienen bei Silberfisch, 12.10.2009
ISBN 9783867420556
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem mich die Beschreibung des Buches ein wenig abgeschreckt hat, habe ich es lange unberührt auf meinem SUB liegen gehabt. Mafia? Klingt mir eher nach Krimi. Irgendwann jedoch dachte ich mir, dass es ja einen Grund geben muss, dass es bei den Hitlisten so weit oben liegt. Jetzt weiß ich es.
Kai Meyer hat es geschafft, eine wunderbare Geschichte auf die Beine zu stellen – wobei der Schauplatz eine nicht geringe Rolle spielt. Sizilien ist ein traumhafter Ort, aber wir reden nicht von dem Sizilien, das die Urlauber lieben. Nachdem ich auch die beiden folgenden Bände gelesen habe, habe ich das Gefühl, die gesamte Insel mit all ihren magischen Orten zu kennen und würde am liebsten sofort dort hinreisen. Er beschreibt einsame, verlassene und teils verwahrloste Orte, Monumente, grüne Täler und steinige, vertrocknete Berghänge, die ihren ganz eigenen Zauber haben. Man hat das Gefühl, der Autor habe sein halbes Leben auf Sizilien verbracht.
Ich möchte kurz einen Teil aus seinem Lebenslauf zitieren:
„Er gilt als ein Vertreter des magischen Realismus – in seinen Büchern verbinden sich historische Ereignisse und Personen mit Elementen aus dem Bereich der Sagen und Mythen“

Das trifft es ziemlich genau. Hier treffen gut recherchierte Hintergründe und Schauplätze auf die Fantasie des Autors – und heraus kam eine spannende Trilogie, die nicht mit Intrigen, Geheimnissen und Überraschungen geizt. An manchen Stellen war es etwas vorhersehbar, dann wiederum war ich vollkommen überrumpelt. Die Zusammenhänge der Handlungen, der rote Faden, der sich durch die Geschichte zieht – alles fügt sich am Ende zu einem fantastischen Finale zusammen. Oftmals hätte ich auch nicht mit der Skrupellosigkeit einiger Charaktere gerechnet, den Lügen, mit denen sie sich andere gefügig machen… ich möchte nicht zu viel verraten, aber ihr könnt euch sicher vorstellen, dass es bei der Mafia nicht zimperlich zugeht.

Das i-Tüpfelchen sind dann aber die Hauptcharaktere, insbesondere Rosa. Sie ist arrogant, schnippisch und so mit ihren eigenen Problemen beschäftigt, dass sie vollkommen gleichgültig durch die Welt spaziert, eine Mauer um sich herum gezogen hat und ihren Kontrollzwang unter anderem mit Kleptomanie zur Schau stellt. Trotzdem ist sie von Anfang an sympathisch und macht im Laufe der Geschichte eine wahnsinnige Entwicklung mit.
Allessandro ist im Prinzip das genaue Gegenteil von ihr, er ist offen und steht zu seiner Herkunft, hat sich das Ziel gesetzt, seinen Clan anzuführen und ist in der skrupellosen Welt aufgewachsen, die für Rosa vollkommen neu ist. Trotz ihrer Gegensätze finden sie zueinander und stellen sich gegen alles, was ihre Liebe zu vernichten droht. Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.101)

7.944 Bibliotheken, 144 Leser, 22 Gruppen, 440 Rezensionen

"fantasy":w=114,"schattenjäger":w=108,"dämonen":w=89,"liebe":w=71,"vampire":w=66,"cassandra clare":w=59,"clary":w=58,"city of bones":w=53,"werwölfe":w=52,"new york":w=50,"jace":w=50,"chroniken der unterwelt":w=47,"jugendbuch":w=35,"engel":w=30,"freundschaft":w=28

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich nun den letzten Teil der Chroniken der Unterwelt gelesen habe, möchte ich die Gelegenheit nutzen und eine Rezension zu Teil eins schreiben. Ich bin total begeistert. Die Bücher von Cassandra Claire sind zu meinen Lieblingen geworden! Zunächst einmal ist der Schreibstil der Autorin flüssig und einfach zu lesen. Sie arbeitet mit tollen Vergleichen, durch die man sich die Welt schon nach wenigen Momenten bildlich vorstellen und voll und ganz in sie abtauchen kann. Sehr schön sind auch die wundervollen Zitate, die sie regelmäßig einbaut und die dem Leser noch lange in Erinnerung bleiben.

Es hat nur wenige Seiten gebraucht, bis ich voll und ganz gefesselt war und das Buch am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Cassandra Claire schafft eine bezaubernde Fantasiewelt, die trotz allem immer wieder mit dir Realität von heute verbunden ist. Die Charaktere sind sympathisch und werden sofort vom Leser ins Herz geschlossen. Obwohl es in der Buchreihe hauptsächlich um Clary geht, finde ich es sehr schön, dass auch Ihre Freunde und Jace genau beschrieben werden . Die Autorin schreibt später aus der Sicht anderer Charaktere, was noch einmal einen extra Einblick in deren Gefühle und Gedanken möglich macht. Man erfährt viel über die Hintergründe und die Vergangenheit, so dass man am Ende des Buches beziehungsweise der ganzen Reihe das Gefühl hat, jeden der Charaktere mit seinen Eigenarten und Charaktereigenschaften genauestens zu kennen. Jedes Schicksal ist in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden und jedes einzelne Schicksal liegt einem am Herzen. Besonders spannend sind die sich aufbauenden Liebesgeschichten, die zwischen atemberaubenden Kämpfen immer wieder eine Rolle spielen. Die Bücher sind an den meisten Stellen absolut nicht vorhersehbar und halten immer neue Überraschungen bereit. Ich habe in der gesamten Buchreihe keine einzige Seite gefunden, die zu langatmig war. Hätte ich die Zeit dazu gehabt, hätte ich alles in einem Rutsch durchgelesen. Deswegen von mir: eine klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(386)

779 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

"fantasy":w=13,"liebe":w=12,"kai meyer":w=12,"mafia":w=8,"gestaltwandler":w=8,"sizilien":w=7,"arkadien brennt":w=7,"arkadien":w=6,"italien":w=4,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"new york":w=2,"trilogie":w=2,"band 2":w=2,"gestaltenwandler":w=2

Arkadien brennt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492267892
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(345)

657 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

"mafia":w=14,"sizilien":w=12,"fantasy":w=11,"liebe":w=9,"gestaltwandler":w=8,"kai meyer":w=8,"arkadien":w=6,"italien":w=5,"jugendbuch":w=3,"trilogie":w=3,"urban fantasy":w=3,"gestaltenwandler":w=3,"cosa nostra":w=3,"panthera":w=3,"tod":w=2

Arkadien fällt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2013
ISBN 9783551312433
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(624)

1.396 Bibliotheken, 16 Leser, 4 Gruppen, 84 Rezensionen

"mafia":w=22,"fantasy":w=20,"sizilien":w=19,"liebe":w=18,"kai meyer":w=17,"arkadien":w=13,"italien":w=10,"gestaltwandler":w=8,"jugendbuch":w=6,"arkadien erwacht":w=6,"schlange":w=5,"verrat":w=4,"trilogie":w=4,"rosa":w=4,"panther":w=4

Arkadien erwacht

Kai Meyer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.02.2013
ISBN 9783492267885
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(786)

1.524 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

"liebe":w=21,"fantasy":w=20,"träume":w=16,"nachtmahr":w=16,"bettina belitz":w=10,"splitterherz":w=10,"jugendbuch":w=6,"nachtmahre":w=6,"freundschaft":w=5,"familie":w=4,"trilogie":w=4,"pferd":w=4,"colin":w=4,"westerwald":w=4,"ellie":w=3

Splitterherz

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001424
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe nun das Buch Splitter Herz von Bettina Belitz gelesen. Zunächst einmal lässt sich aus der Inhaltsangabe beziehungsweise dem Klappentext nicht entnehmen, um welche Art Fantasy es sich hierbei handelt. Hexen? Dämonen? Vampire? Dadurch bin ich neugierig geworden und will euch natürlich nicht zu viel verraten, außer: endlich mal ein Buch, das ich von den üblichen Fantasy-Romanen abhebt!

Schon nach wenigen Seiten weiß man, dass in Ellies neuer Welt seltsame Dinge vor sich gehen, die vor allem mit dem seltsamen Colin und scheinbar auch mit ihrem Vater zu tun haben. Anfangs wird viel aus Elisabeths neuem Alltag berichtet, sie zieht mit ihrer Familie von Köln in ein kleines Dorf im Westerwald, besucht eine neue Schule, lernt neue Menschen kennen – für Sie eine schier unüberwindbare Aufgabe, sich abermals neu anzupassen, war sie doch schon ihr Leben lang eher eine Einzelgängerin und auch etwas sonderbar. Nach und nach wächst ihr der abgeschlagene Ort ans Herz und auch ihre Freundinnen aus Köln entfernen sich immer mehr von ihr. Sie beginnt endlich zu sich selbst zu finden und erkennt, dass das Leben in Köln mit all der Schminke, den teuren Klamotten und Partys nichts weiter als eine Fassade war, sie sich selbst und anderen etwas vorgemacht hatte. Elli schläft besonderst viel, etwas zu viel für meinen Geschmack und das auch noch an den unmöglichsten Orten, dabei träumt sie regelmäßig von dem seltsamen Colin, der eine eigene Anziehungskraft zu haben scheint und ihr immer wieder über den Weg läuft. Er hat etwas Eigenartiges an sich, das Elli auf Anhieb fasziniert und so kommt sie seinem Geheimnis mehr und mehr auf die Spur. Dadurch entsteht eine gewisse Spannung, bis zuletzt habe ich mir nicht ausmalen können, wobei es sich bei seinem Geheimnis handelt.

Wie ihr seht fehlt es dem Buch nicht an Spannung, auch wenn einige Stellen etwas langatmig und zu detailliert beschrieben sind. Die Autorin hat einen wunderschönen Schreibstil, sie benutzt viele bildliche Vergleiche, so dass man voll und ganz in Ellies Welt eintauchen kann. Besonders die Natur wird hier detailliert beschrieben und gibt einem das Gefühl, als lebe man selbst in der wunderschönen Umgebung. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, jeder hat seine Eigenarten, gute und schlechte Eigenschaften. Einige von Ellies Handlungen konnte ich nicht so recht nachvollziehen, was aber dem Lesefluss keinen Abbruch tut und gut zur Geschichte passt. Es sorgt auf jeden Fall immer für Überraschungen. Natürlich gibt es es auch am Ende noch eine gute Portion Action, Drama und Spannung.
Ich freue mich jetzt schon darauf, Teil 2 und 3 zu lesen, da viele Fragen offen bleiben und Band 1 mich vollkommen überzeugt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

505 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"mittelalter":w=7,"england":w=6,"liebe":w=4,"pest":w=4,"kathedrale":w=4,"baumeister":w=4,"historischer roman":w=3,"mönche":w=3,"ken follett":w=3,"kingsbridge":w=3,"ralph":w=2,"ken follet":w=2,"caris":w=2,"gwenda":w=2,"godwyn":w=2

Die Tore der Welt

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 1.344 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.10.2012
ISBN 9783404167890
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

295 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 11 Rezensionen

"mittelalter":w=8,"historischer roman":w=5,"england":w=4,"kirche":w=4,"kathedrale":w=4,"liebe":w=3,"architektur":w=3,"familie":w=2,"geschichte":w=2,"die säulen der erde":w=2,"tom builder":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1

Die Säulen der Erde

Ken Follett
Flexibler Einband
Erschienen bei Lübbe, 01.03.2003
ISBN 9783404259885
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.439)

2.819 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"historischer roman":w=13,"mittelalter":w=12,"rom":w=10,"päpstin":w=8,"historisch":w=6,"kirche":w=6,"frauen":w=5,"religion":w=5,"papst":w=5,"johanna":w=5,"die päpstin":w=5,"katholische kirche":w=4,"donna w. cross":w=4,"liebe":w=3,"deutschland":w=3

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

229 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

"hexen":w=7,"rachel morgan":w=6,"vampire":w=5,"dämonen":w=5,"kim harrison":w=4,"entführung":w=3,"cincinnati":w=3,"megpeg":w=3,"fantasy":w=2,"usa":w=2,"vampir":w=2,"menschen":w=2,"hexe":w=2,"elfen":w=2,"dämon":w=2

Blutsbande

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2012
ISBN 9783453529519
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

200 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 13 Rezensionen

"vampire":w=5,"dämonen":w=5,"magie":w=4,"fantasy":w=3,"elfen":w=3,"jenseits":w=3,"pixies":w=3,"hexen":w=2,"hexe":w=2,"gargoyle":w=2,"rachel morgan":w=2,"newt":w=2,"jenks":w=2,"algaliarept":w=2,"kraftlinie":w=2

Blutschwur

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.09.2013
ISBN 9783453314740
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

171 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 11 Rezensionen

"dämonen":w=4,"elfen":w=4,"magie":w=3,"vampire":w=3,"jenks":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"hexen":w=2,"hexe":w=2,"werwölfe":w=2,"mythen":w=2,"verrückt":w=2,"göttin":w=2,"gargoyle":w=2,"pixies":w=2

Bluthexe

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.08.2014
ISBN 9783453315761
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

345 Bibliotheken, 1 Leser, 10 Gruppen, 14 Rezensionen

"vampire":w=11,"rachel morgan":w=10,"hexen":w=9,"dämonen":w=7,"elfen":w=7,"jenks":w=7,"hexe":w=6,"kim harrison":w=5,"fantasy":w=4,"magie":w=4,"vampir":w=4,"urban fantasy":w=4,"dämon":w=4,"nick":w=4,"rachel":w=4

Bluteid

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2010
ISBN 9783453527508
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

285 Bibliotheken, 0 Leser, 7 Gruppen, 12 Rezensionen

"hexen":w=8,"vampire":w=7,"hexe":w=7,"rachel morgan":w=7,"dämonen":w=6,"vampir":w=6,"elfen":w=6,"dämon":w=6,"trent":w=5,"jenks":w=5,"magie":w=4,"jenseits":w=4,"rachel":w=4,"gargoyle":w=4,"dämonin":w=4

Blutdämon

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.07.2011
ISBN 9783453528482
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 15 Rezensionen

art, cincinnati, dämonen, fantasy, hexe, hexen, ivy, ivy tamwood, kim harrison, kisten, mord, novelle, rachel morgan, vampir, vampire

Blutmagie

Kim Harrison , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 10.01.2011
ISBN 9783453527874
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
32 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.