Linny

Linnys Bibliothek

285 Bücher, 223 Rezensionen

Zu Linnys Profil
Filtern nach
285 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

freunde, ausprobieren, kochen

Miteinander kochen

Nici Friederichsen
Flexibler Einband
Erschienen bei Die Werkstatt, 23.11.2016
ISBN 9783730702963
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: ausprobieren, freunde, kochen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

lecker, frankreich, brasserie, schnel, freunde

Zu Gast in der Brasserie

Björn Dominic Schmitz
E-Buch Text
Erschienen bei SegreLion Verlag, 16.09.2016
ISBN B01LY73MYS
Genre: Sachbücher

Rezension:


Zu Gast in der Brasserie: 80 Rezepte für Genießer
Björn Dominic Schmitz
Mit dem Kochbuch „Zu Gast in der Brasserie“ von Björn Dominic Schmitz hat er ein außergewöhnliches Kochbuch erschaffen.
In seinem Debut zeigt Björn Schmitz mit 80 Rezepten vom Amüse Gueule bis bis zur ungewöhnlichen Suppe.
.
Der Klappentext umschreibt wie folgt das Buch:

Mit diesem Kochbuch besuchen Sie eine kleine Brasserie in Südfrankreich. Wie ein Einheimischer nehmen Sie erwartungsvoll Platz und möchten sich vom »Menu du jour« überraschen lassen. Haben Sie Appetit auf einen Klassiker der französischen Küche oder probieren doch etwas Neues aus? In 80 Rezepten kocht sich Björn Dominic Schmitz durch die Brasserieküche. Auf die Speisekarte gehören dabei sowohl Croque Monsieur, Boeuf bourguignon oder das Cassoulet, aber auch eine Quiche mit Apfel und Scamorza oder Pasta in Zitronensoße. Überraschen Sie sich und Ihre Gäste – dann heißt es: »Bon Appetit!
Und was soll ich sagen, mich hat dieses Buch überrascht. Weil die Gerichte außergewöhnlich und lecker sind. Und man einen kleinen Einblick bekommt in die französische Küche.

  (3)
Tags: freunde, kochen, lecker   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(177)

311 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

organspende, transplantation, liebe, depression, münchen

Die Tage, die ich dir verspreche

Lily Oliver
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426516768
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Tage die ich dir Verspreche
Lilly Oliver

Du hast Glück, Gwen, alles wird gut, Gwen.“ Seit ihrer Herztransplantation hört Gwen nichts anderes mehr. Doch statt überschäumender Lebensfreude fühlt sie nur Schuld gegenüber dem Menschen, der für sie gestorben ist. Und so fasst sie in einer besonders verzweifelten Nacht einen ungeheuerlichen Plan: Sie will ihr neues Herz verschenken und sterben.
Wer bekommt hier eine neue Chance im Leben?. Gwen oder Noah, oder gar beide.
Diese Schuldgefühle die Gwen bei jedem Herzschlag spürt, nehmen ihr die Kraft zum Leben. Ihre Eltern erdrücken sie mit ihrer Fürsorge.
Und Noah was ist seine Aufgabe im Leben.
Die Kapitel beginnen immer mit einem kleinen Auszug aus einem Selbsthilfeforum für Herzkranke, in dem entweder Gwen oder Noah schreiben, so dass man sich gleich ein Bild von den beiden Hauptpersonen machen kann.
Jeder hat eine andere Sicht auf Dinge oder was einem wichtig ist im Leben.
Beim Lesen hat man das Gefühl man ist hautnah dabei wie sich etwas zwischen Gwen und Noah entwickelt.
Dieser Roman ist wirklich, auf seine Art etwas Besonderes. Er nimmt ein Thema zum Schwerpunkt, über das kaum gesprochen wird oder gar geschrieben.

  (20)
Tags: herz, kummer, liebe, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

krimi, loretta luchs, krimödie, humor, mord

Die Jutta saugt nicht mehr

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 15.08.2016
ISBN 9783770015597
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Jutta saugt nicht mehr
Lotte Minck
Loretta Luchs macht sich diesmal Mördersuche oder besser gesagt auf Vermisstensuche. Als ihr Freund Pascal kurzfristig auf Tour muss, ein Angebot was einfach zu verlocket ist. Die Geschäfte in der frisch eröffneten Detektei von Loretta und Erwin laufen bisher eher schleppend, kleine Bagatelle Fälle.
Doch dann erteilt ihnen die unscheinbare Frau Berger einen Auftrag. Es wird ihre Nachbarin, Jutta Dengelmann vermisst und so steckt Loretta bald in ihrem neusten Fall.

“Jutta saugt nicht mehr“, ist der siebte Fall für Loretta Luch und der neuste Ruhrpott-Krimi von Lotte Minck. Ich finde schon das man die anderen Fälle auch gelesen haben soll. Grade weil im privaten Bereich sich immer etwas neues ergibt. Und die einzelnen Fälle sind spannend, bis zur letzten Seite.

Nach werden sie noch Freunde, Loretta und Kommissarin Astrid Küpper?. Und wird Loretta in Zukunft etwas vorsichtiger sein? .
Erwin ist mir schon ans Herz gewachsen, klar er ist immer noch Polizist, auch wenn er nicht mehr im Dienst ist. Aber er hat sein Herz am rechten Fleck.
Bin schon gespannt was für ein Fall im nächsten Band zu lösen ist.

  (21)
Tags: ehefrau, geheimnisse, nachbarin, putzen, tee, verschwunden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

267 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

amnesie, thriller, entführung, baby, mord

Remember Mia

Alexandra Burt , Susanne Goga-Klinkenberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.04.2016
ISBN 9783423261012
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: baby, gedächnis, geheimnisse, schuss, unfall   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

135 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

briefe, liebe, spanien, freundschaft, poesie

Der schönste Grund, Briefe zu schreiben

Ángeles Doñate , Anja Rüdiger
Fester Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 27.02.2016
ISBN 9783851793413
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: briefe, dorf, geheimniss, sara   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

blumen, magie, kinderbuch, zauberei, vogel

Der magische Blumenladen: Ein Geheimnis kommt selten allein

Gina Mayer , Joëlle Tourlonias
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.08.2016
ISBN 9783473404056
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der magische Blumenladen

Gina Mayer

Das Buchcover, besser gesagt der ganze Buchumschlag ist ganz wunderbar gestaltet. Die vordere Seite in einem hellen Goldton, der in der Sonne ein wenig glitzert. Und mit ganz vielen Blumen.
Und die Rückseite zeigt den Blumengarten. Dieser spielt im Buch eine wichtige Rolle.
Violet lebt bei Pflegeeltern, Tante June und Onkel Nick, sie behandeln sie als wäre sie ihr leibliches Kind. Eines Tages tauchte ihre Tante Abigail auf. Die richtige Tante. Die einzige noch lebende Verwandte. Wie aus dem nichts und mit ihr, der Kater Nelson und der immer plappernde Vogel mit Namen Lady Madonna.
Auch wenn ihre Tante jetzt in ihrer Nähe wohnt bleibt Violet bei ihren Pflegeeltern leben, aber sie besucht regelmäßig ihre Tante in ihren Blumenladen und dort verbringt sie eine schöne Zeit zwischen all diesen Blumen. Eines Tages muss ihre Tante Abigail ganz plötzlich verreisen und Violet ist schon mitten in einem Abenteuer.
Mehr verraten wir nicht, liest einfach selber, das macht so viel Spaß! .

Die einzelnen Kapitel sind schön kurz gehalten das auch Leseanfänger sie gut schaffen. Und die Schrift ist schön groß. Immer wieder gibt es Bilder im Buch die einen schon ganz neugierig machen wie es weiter geht. Wir haben beides gemacht Vorgelesen und selber gelesen beides hat prima geklappt.
Eine Familie die glücklich ist muss nicht immer aus Vater, Mutter und dem Kind bestehen. Wichtig ist das man sich lieb hat und versteht. Und wenn man auch mal etwas schlimmes macht und dieses auch zugibt, ist das gar nicht mehr so schlimm. Man sollte ehrlich miteinander sein.
Dies alles beschreibt die Autorin Gina Mayer in ihrem ersten Band. Der magischen Blumenladen Reihe. Wir sind schon ganz gespannt wie es weiter geht mit Violet und ihren Freunden.

  (52)
Tags: blumen, buch, kater, tanten, vogel, zauber   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

kinderbuch, geburtstag, lieselotte, kuh, bilderbuch

Ein Geburtstagsfest für Lieselotte

Alexander Steffensmeier
Pappbuch: 32 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.02.2016
ISBN 9783737353687
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lieselotte hat Geburtstag
Alexander Steffensmeier

Lieselotte ist schon morgens beim Melken ganz schön aufgeregt. Dazu hat sie auch allen Grund. Denn sie hat Geburtstag
Sie hofft auf eine so schöne Feier wie beim Huhn. Doch alles bleibt ruhig. Haben alle anderen ihren Geburtstag etwa vergessen. Doch sie bekommt eine Überraschungsfeier und was für eine.
Fast wird man beim Vorlesen etwas traurig. Doch schaut man sich Seite für Seite die Bilder an. Grade auf die Kleinigkeiten kommt es an. Dann entdeckt man immer wieder kleine Hinweise auf die Feier. Und beim zweiten  Mal Lesen war die Freude groß. Das Lieselotte eine tolle Geburtstagsfeier bekommt.

Auch dieses Lieselotte Buch ist wieder ganz wunderbar geschrieben und auch Illustriert. Beides zusammen ergibt mal wieder ein wunderbares Kinderbuch, was aber auch die großen mögen. Und auch nach mehrmaligen Vorlesen wird es einfach nicht langweilig.

Wir sagen herzlichen Glückwunsch und mögen wir mit dir noch viele Abendteuer erleben.

  (15)
Tags: 10 jahre, feier, fest, geburtstag, geschenke, kuh   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

familie, roman, scheidung, nina stibbe, kinder

Ein Mann fürs Haus

Nina Stibbe , Marcus Ingendaay
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Manhattan, 28.03.2016
ISBN 9783442547463
Genre: Romane

Rezension:

Ein Mann fürs Haus
Nina Stibbe

Das Buchcover ist echt zum schmunzeln und och muss man auch gleich mal überlegen. Wen genau suchen die zwei Schwestern genau einen Mann oder einen Esel für ihre Mutter. Oder gar beides zusammen? .

Nachdem sich die Eltern von Lizzie Vogel getrennt haben, nicht nur getrennt. Sondern auch geschieden. Und das in den Siebzigern. Da gab es auch noch die Schuldfrage, bei einer Scheidung. Ab da ändert sich für die Neunjährige und ihre Geschwister so manches. Ihre Mutter zieht mit ihnen ins ländliche gelegene Leicestershire, wo sie in einem viel kleinen Haus  und auch sonst mit einigen neuen Einschränkungen. Zu dem sie in London lebten.

Man sollte als Leser nicht vergessen das die Handlung des Romans in den 70-er Jahren spielt. Dies war nicht nur eine andere Zeit sondern auch fast schon eine andere Welt. Grade wenn man noch auf dem Land lebte. Man hatte noch festgefahrene Vorstellungen von einer Familie und auch der Stellenwert einer Frau war damals noch ein anderer.
Auch wenn die Geschichte aus Kinderaugen Sicht erzählt wird. Zeigt sie die wahren Abgründe von starren Grundsätzen und Moralvorstellungen.
Doch diese versuchen Lizzie und ihre Geschwister zu durchbrechen.
Wenn man erst mal der Handlung folgt, einfach so ohne etwas zu hinterfragen, bekommt man einen guten Einblick als Leser. Über eine Zeit, die man so hofft man doch Gott sei Dank. Hinter sich hat.
Aber wenn man sich die heutige Zeit anschaut. Welchen Stellenwert hat eine Alleinerziehende Frau heute in der Gesellschaft? . 

  (43)
Tags: familie, mutter, scheidung, suche, vater   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

ostfriesland, krimi, mord, rosa, humor

Miss Wattenmeer singt nicht mehr

Cornelia Kuhnert , Christiane Franke , yellowfarm gmbh , Stefanie Freischem
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.03.2016
ISBN 9783499272103
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Miss Wattenmeer singt nicht mehr

Christiane Franke & Cornelia Kuhnert

Auch im dritten Band gibt es natürlich ein Wiedersehen mit der Lehrerin Rosa, Rudi dam Dorfpolizisten und dem Postboten Henner. Und wie kann es anders sein es passiert auch wieder ein Verbrechen. Und nicht nur eins. Wer aufmerksam liest kommt vielleicht auf die Spur des Mörders.
Dachte, ich bin auf der richtigen Spur, aber knapp daneben ist auch vorbei. Werde diesen Roman bestimmt auch noch ein zweites Mal lesen. Weil es auch immer wieder Situationen beim Lesen gibt die einen zum Schmunzeln bringen.

Man muss erfinderisch sein und mehrere Standbeine haben wenn man in dieser schönen Gegend um Neuharlingersiel leben will. Alleine von der Landwirtschaft oder dem Fischfang kann man nicht leben. Und so haben die Schwestern von Henner eine Marktlücke entdeckt. Sie fertigen Sexspielzeug an. Ja, was nicht alles so hinterverschlossenen Türen passiert. Also langweilig ist es dort ganz bestimmt nicht. Auch beim Lesen des dritten Bandes ist bei mir keine Langeweile aufgekommen. Eher das Gegenteil. Das ich mich gewundert habe wie schnell die Zeit vergangen ist beim Lesen. Denn die beiden Autorinnen Christiane Franke und Cornelia Kuhnert haben auch mit ihrem dritten Band „ Miss Wattenmeer singt nicht mehr“ voll meinen Lesegeschmack getroffen.
So langsam kann ich richtig gut die Protagonisten in der Buchreihe auseinander halten. Wer mit wem Verwand ist oder verbandelt.
Und als kleine Zugabe gibt es hinten im Buch noch drei wunderbare Rezepte zum nachkochen.
Freue mich schon auf ein Wiedersehen an der Küste.

  (44)
Tags: krimi, küste, rosa   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

vegan, kochen, gesund, kochbuch, lecker

High Carb Vegan

Julia Lechner , Anton Teichmann
Fester Einband: 158 Seiten
Erschienen bei Verlag Eugen Ulmer, 21.01.2016
ISBN 9783800103119
Genre: Sachbücher

Rezension:

High Carb Vegan – Die gesunde Low Fat Küche!
Julia Lechner & Anton Teichman

Das Buchcover zeigt frisches Obst und Gemüse. Es macht Appetit die Rezepte auszuprobieren.
Aber bevor man diesen tut, sollte man die ersten Kapitel aufmerksam lesen. Sich vielleicht auch Notizen machen, wenn einem etwas besonders wichtig erscheint.

Das Buch beschreibt die vegane High Carb Küche, hatte vorher darüber noch nichts gelesen oder gehört.  Es geht um einen Lifestyle, in dem man nicht auf Kohlenhydrate verzichtet. Man versucht, sich gesund zu ernähren und trotzdem auf nichts zu verzichten. Es handelt sich hier also nicht um ein Diät-Buch, dies sollte einen klar sein. Sondern es geht darum das man sich mit dem womit man sich ernährt auch wohlfühlt und seinem Körper etwas gutes tut.
Viele der benötigten Zutaten hatte ich schon zu Hause. Andere bekam ich im Reformhaus oder im Bioladen. Diese waren auch nicht sehr preisintensiv.
Was mir persönlich sehr gut gefällt sind die immer wieder kehrenden Tipps. Mal ist es eine Altannative zu einer Zutat. Mal woher man das Produkt bekommt.

Was mir aber wiederum nicht so gut gefällt ist die Angabe für die fertigen Portionen, sie ändert sich immer wieder 2-3 Personen oder eine große Schüssel? . Wenn man sonst für vier Personen kocht, ist es nicht leicht die Mengen genau hinzubekommen.
Und die versteckte Werbung für Geräte und Zutaten. Finde es prima wenn man wirkliche Tipps und Hinweise bekommt. Wie viel Watt ein Mixer haben sollte oder der unterschied zu herkömmlichen Produkten.
Davon abgesehen bin ich ganz begeistert von diesem Buch, zu wirklich jedem Rezept gibt es auch ein wunderbar gestaltetes Foto.
Werde wohl in nächster Zeit noch so manches Rezept ausprobieren, dieses Buch bekommt einen festen Platz im meinem Küchenregal.

  (15)
Tags: ernährung, gemüse, gesund, kochen, obst, vegan   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

krimödie, humor, loretta luchs, krimi, band 6

Cool im Pool

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 15.02.2016
ISBN 9783770015269
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Cool im Pool

Lotte Minck

Natürlich hat Ommo Wille wieder einmal den Buchumschlag zu diesem Roman gestaltet. Dies gehört einfach schon dazu, zu der Loretta Luchs Reihe. Und es auch einen Wiedererkennungswert.
Man achte auf die Kleinigkeiten auf dem Buchumschlag, aber auch beim Lesen kommt es auf diese Kleinigkeiten an.

Alles fängt ganz harmlos an. Eigentlich doch nicht, Lorettas Freundin Diana steht eines Abends unvermittelt bei ihr vor der Tür – in ihrem Hochzeitskleid. Besser was davon noch übrig ist. Und die Heirat mit ihrem Okko findet nicht statt!! .
Dabei hatte sich Loretta wirklich Mühe gegeben. Und wollte schon fast ein Kleid anziehen zur Feier des Tages. Und dies ist bei ihr, wer sie schon kennt ein echter Freundschaftsbeweis.

Hier finde ich macht, die Loretta Luchs Reihe mit diesem Roman eine Endwicklung durch. Der Mordfall an sich steht diesmal nicht so im Vordergrund.
Dieses bringt den Leser aber nicht um sein Lesevergnügen. Sondern gibt ihm viel mehr über Preis über das Privatleben der Hauptcharakteren.
Und doch bleiben ein paar unbeantwortete Fragen zurück, so kann man sich jetzt schon auf den nächsten Band der Reihe freuen.

  (14)
Tags: chaos, ehe, feier, freundin, hochzeit, kleid, liebe   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

als, familie, krankheit, krebs, roman

Meine scheißkranke Familie

Dan Marshall , Eva Kemper
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Atrium Zürich, 22.02.2016
ISBN 9783855355167
Genre: Romane

Rezension:

Meine scheisskranke Familie Eine verdammt wahre Geschichte

Dan Marshall

Bei dem Buchcover muss man zweimal hinsehen und auch lesen. Und durch die auffällige farbige Schrift wird man gleich neugierig auf den Inhalt. So ging es mir jedenfalls.
Dan ist 24 Jahre alt, grade frisch von zu Hause ausgezogen und genießt jetzt sein neues Leben in vollen Zügen. Keiner mehr der einen Vorschriften macht. Man ist nur für sich alleine verantwortlich. Doch diese kurze Zeit ist jäh vorbei, ein Anruf der alles verändert.
Sein Vater, der eigentlich immer der auf seine Ernährung und Gesundheit geachtet hat. Ist an ALS erkrankt und seine Mutter muss wieder eine Chemotherapie beginnen.
Diese, stoppt nicht den Krebs sie hält sie nur ein wenig auf.
Was bedeutet dies für Dan und seine Geschwister?. Vor allem sind sie sich wirklich alle im klaren was dies bedeutet?.
Wenn man diesen Weg geht, dann auch bis zum Schluss.
Schonungslos ehrlich wird dieser Roman erzählt. Es kommen einen bei so mancher Seite die Tränen und ich musste es auch zeitweise zur Seite legen um einfach mal tief Luft zu holen und mich zu beruhigen. Wie es ausgeht, das kann sich jeder denken, aber genau dazwischen. Den Anruf und dem Leben danach, das beschreibt der Autor Dan Marschal mit ganz klaren Worten.
Wem will man trösten und Mut zusprechen. Gibt es überhaupt die richtigen Worte und muss man überhaupt etwas sagen. Hilfe wäre besser angebracht, ohne vieler Worte.
Eine Krankheit verändert die ganze Familie und nicht nur den Patienten.


  (9)
Tags: chaos, familie, flucht, krankheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

schwestern, familie, lebenskrise, wunderschönes cover, noah

Als meine Schwestern das Blaue vom Himmel holten

Susanna Mewe
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.02.2016
ISBN 9783746632193
Genre: Romane

Rezension:

Als meine Schwestern das Blaue vom Himmel holten

Susanna Mewe

Mia ist Mitte dreißig und lebt in Berlin. Nachdem ihr Freund Lars nach 8 Jahren Beziehung einfach morgens so nebenbei beim Abwasch mit ihr Schluss gemacht hat. Fällt sie in ein tiefes Loch und ist auch noch wohnungslos. Trostsuchend wendet sie sich an ihre drei Schwestern und zieht bei  Paula ein. Dort merkt Mia schnell das die Ehe ihrer Schwester auch nicht grade rund läuft. Sondern dort fühlt man eine Spannung wie vor einem Gewitter.
Die Handlung des Romans springt zwischen Vergangenheits-Kindheit und heute hin und her. Zum Teil auch leider ohne Zusammenhang. Was ich persönlich sehr schade finde. Weil ich von der Leseprobe ganz begeistert war. Und mich ehrlich gefreut habe das ich mit dem gewonnenen Exemplar an der Leserunde teilnehmen durfte.

Auch das wunderbar gestaltete Buchcover gab mit den Ausschlag das ich mich für die Auslosung beworben habe. Aber schon nach den ersten Kapitel war es leider mit meiner Begeisterung zu Ende. Weil für mich die einzelnen Erzählstränge leider nicht zusammen passen. Mir fehlt auch ein wenig der Tiefgang. Viele Fragezeichen bleiben für mich einfach offen. Wieso? , Weshalb? , Warum? .

Welche wirkliche Beziehung haben die Schwestern zueinander? .
Ich finde es sehr schade das  der Leser mit so vielen offnen Fragen zurück bleibt. Klar es muss nicht immer alles geklärt werden, aber hier ist einfach zu viel was im Sand verläuft.....

  (10)
Tags: chaos, schwestern, trennung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

alter, reise, freude, lebensmut, freunde

Am Ende ist noch längst nicht Schluss

Safia Monney ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 18.12.2015
ISBN 9783499270871
Genre: Romane

Rezension:

Am Ende ist noch längst nicht Schluss

Safia Monney

Bloß weil man Alt wird, da soll alles schon vorbei sein? Oder fängt da das Leben erst an? . Vier Männer haben ein Ziel, sie wollen bestimmen wann und wie es vorbei ist, ihr Leben. Und bis dahin kosten sie noch jeden Tag aus, als wäre es der Letzte.
Ralph haust mit seiner Pflanze Evy in einer kleinen Einzimmerwohnung. Von Aufräumen hält er nicht viel. Ralph hängt seiner Vergangenheit nach. Und mit seiner Umfangreichen Plattensammlung kann er sich gut der Gegenwart entziehen. Nur seine Rückenschmerzen holen ihn immer wieder ein. Und eines Tages fällt ihn ein Schur ein, den seine Freunde und er sich vor langer Zeit geschworen haben. Dieser Gedanke lässt ihn nicht mehr los und so macht er sich auf die Reise seines Lebens, aber nicht alleine.....
So mehr will ich über den Inhalt nicht verraten, denn selber lesen macht viel mehr Spaß.
Die Autorin Safia Monney nimmt den Leser auf eine Unterhaltsame Reise mit diese führt durch halb Europa. Es gibt viele Augenblicke beim Lesen, da musste ich schmunzeln aber hier und da kommt auch die harte Realität mit einem Paukenschlag durch, das diese einen zum Nachdenken zwingt. Wie geht es mir mal, wenn ich so alt werde wie den Hauptprotagonisten in diesem Buch?.
Diese Frage sollte jeder für sich selber beantworten.
Man hat nur dieses eine Leben und das sollte man in vollen Zügen genießen und wenn es auch nicht immer sonnig ist. Mach das beste daraus.

Würde mich persönlich sehr freuen wenn es eine Fortsetzung gibt. Bloß weil der Bus abgesoffen ist, muss ja nicht dem Herrentrio die Luft ausgegangen sein.


  (12)
Tags: alter, erinnerung, pflanze, treffen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

roadtrip, flucht, überfall, rettungswagen, genreliteratur

Oskar an Bord

Ulrike Herwig
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.12.2015
ISBN 9783423260848
Genre: Humor

Rezension:


Oskar an Bord
Ulrike Herwig




Als hätte Tina nicht schon genug Probleme, nicht kleine Probleme, die jeder mal kennt. Das der Wecker nicht klingelt oder man den Bus verpasst. Das sind für Tina erst gar keine Probleme. Es ist das liebe Geld, besser gesagt das fehlende Geld und damit reiht sich ein Problem an das nächste.
Und ihr Ehemann Markus ist ihr nicht grade eine Hilfe, das ich dieses in absehbarer Zeit ändert. Und ihren Sohn Paul will sie mit den Problemen nicht belasten.
Ist es Zufall oder Schicksal das Tina in ihrer Mittagspause an die nahe Tankstelle geht um sich einen Snack zu kaufen. Was sonst gar nicht ihre Art ist. Aber ihr Stammbäcker hat leider geschlossen.
Und so stolpert sie mitten in einen Tankstellenraub, da schaut sie genauer hin und wer ist da der Dieb. Ihr Ehemann Markus, ab da fängt Tina neues Leben an oder besser gesagt, das alte Leben ist wie weggeblasen.


Mir hat es ausgesprochen gut gefallen, das man ab der ersten Seite schon mitten in der Handlung ist. Als Leser hat man wirklich viel zu schmunzeln beim Lesen des Romans. Aber hier und da gibt es auch ernste Augenblicke in der Handlung. Wie mit alten Leuten of verfahren wird. Bloß weil sie älter werden, sind sie nicht gleich taub oder senil. Und nicht jedes Pflegeheim verdient auch diesen Namen.
Und seine Verwandtschaft kann man sich auch nicht aussuchen.

Und was für mich wichtig war, egal wie lange oder wie kurz ein Leben war, intensiv gelebt muss sein. Man hat nur dieses eine Leben. Und der Hauptcharakter im Roman, so entwickelt es sich für mich ist Oskar. Und der hat sein Leben gelebt, das beste kommt zum Schluss . Und jetzt genießt er einfach den Augenblick und die Zeit mit Elise.
Das es fast ein offenes Ende gibt, finde ich sehr gut. So kann man seiner Fantasie freien lauf lassen oder auf eine Fortsetzung hoffen.

  (12)
Tags: erste liebe, geldnot, pflegeheim, überfall   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

108 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

garten, liebe, ellen berg, schrebergarten, mobbing

Mach mir den Garten, Liebling!

Ellen Berg
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.11.2015
ISBN 9783746631462
Genre: Humor

Rezension:

Mach mir den Garten, Liebling!

Ellen Berg

 

Schmunzeln, ist schon beim genauen Hinsehen des Buchcovers angesagt. Typisch im Gerhard Glück style.

Luisa Fröhlich, 39 Jahre alt, ohne Familie, fast ohne. Es gibt noch ihre Tante Ruth, die aber ihren Lebensabend in Italien verbringt. Und ihre Nichte, damit beauftragt hat sich um ihren Kleingarten zu kümmern. Doch Luisa hat nur ihre Arbeit im Kopf, sie hofft auf die längst fällige Beförderung. Und dann sagt ihre Tante auch noch ihren Besuch an. Und Luisa muss feststellen das der Garten öde und leer ist. Wie schnell zaubert man eine blühende Parzelle her und die auch nichts kostet. Aber Luisa hat ja noch nicht Bekanntschaft mit ihren Gartennachbarn gemacht.

Eddy kennen wir bereits aus dem Buch „Alles Tofu oder was?“. Er ist sympathisch, mit dem Herz am rechten Fleck. Und es macht Spaß, das es ein Wiedersehen gibt. Aber man muss nicht unbedingt das Buch gelesen haben.

 

Ellen Berg schafft es auch diesmal den Leser humorvoll zu unterhalten. Die einzelnen chartere passen gut zusammen und ergänzen sich. Und auch das Thema Mobbing ist in diesem Roman ein Thema. Wie schnell es gehen kann das man zum Opfer wird. Und was bewegt die Täter dazu dies zu tun. Und wie schnell können da die Seiten verwechselt werden. Oder sie verschmelzen miteinander.
Trotz diesem ernsten Thema verliert der Roman zu keiner Zeit seine humorvolle Seite. Wer noch kein Ellen Berg Fan ist, wird es mit diesem Roman aber bestimmt werden.

  (10)
Tags: firma, garten, italien, nachbarn, tante   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

rache, obdachlos, frauen, intrigen, fraue

Zornröschen

Liv Jansen
Flexibler Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.08.2015
ISBN 9783956492105
Genre: Romane

Rezension:

Liv Jansens beschreibt in ihrem Debütroman "Zornröschen" die Geschichte von drei ganz unterschiedlichen Frauen, die aus ganz einfachen Gründen. Und auch zu verschiedenen Zeitpunkten, im jeweiligen Leben obdachlos geworden sind. Dies kann jedem passieren, auch das Soziale Netz in Deutschland hat seine Lücken und durch diese sind die drei Frauen gefallen, es hat ihnen auch keiner geholfen. Um sich in der neuen Situation zurecht zu finden.
Und der Zufall will es das diese drei sich treffen und ihr Schicksal selber in die Hand nehmen. Man(n) sollte immer die Rache einer Frau fürchten.

Aber es gibt auch Humorvolle Szenen im Roman. Das Gespräch um Peter Frankenfeld, brachte mich echt zum Schmunzeln.

Ein Teil der Handlung wird durch Dialoge geführt, dadurch kann man gut der Entwicklung des Romans folgen. Dies gefällt mir ganz besonders gut.
Auch die drei Charaktere, der Hauptprotagonistin sind so echt da gestellt, nicht übertrieben, ganz real.
 
Dieser Roman stimmt mich nachdenklich, was zählt in dieser schnelllebigen Zeit wirklich? . Geld, Macht und gutes Aussehen? . Oder Glück, Zufriedenheit und Gesundheit? . Dies sollte jeder für sich entscheiden. Man sollte sich am Morgen noch im Spiegel anschauen können. Und Nachts gut schlafen können.
Was braucht man wirklich um glücklich zu sein oder wenigstens zufrieden.
Eine „Rache“ muss nicht immer blutig sein, sondern gut durchdacht und ausgeführt. Und natürlich muss man dafür den richtigen Moment abwarten.
Mir kam ein wenig zu schnell das Finale des Romans. Und Schwups, waren alle sorgsam geplanten Aktionen erledigt. Mir fehlte ein wenig da die Handlung, bis sie zu diesem Punkt kommen.
Davon ab, lässt es sich gut lesen, man kann sonst ohne Probleme der Handlung folgen. Könnte mir auch gut eine Fortsetzung vorstellen. Das sie anderen Personen in ähnlicher Lage helfen. 

  (8)
Tags: frauen, rache   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

66 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

ehe, toskana, emanzipation, italien, pension

Der Mann ist das Problem

Gisa Pauly
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 14.09.2015
ISBN 9783866123809
Genre: Romane

Rezension:

Der Mann ist das Problem

 

Gisa Pauly

 

 

Ab in den Süden, mit dem ungeliebten Geburtstagsgeschenk. Dieses erweißt sich mit der Zeit ganz nützlich für Helene. Und wie der Titel schon sagt ist der Mann das Problem. Ist es nur der Ehemann oder sind es die Männer im allgemeinen die Helene  auf ihrer Reise trifft? .

Mit einer guten Prise Humor erzählt Gisa Pauly ihren Roman. Helene ist ganz genau fünfzig Jahre alt. Als sie die Notbremse in ihrer Ehe zieht.

Uns so macht sie sich mit ihrem Wohnwagen, den hat ihr Ehemann ihr zum Geburtstag geschenkt. Wenn man Siegfried kennt, weiß man das, dieses Wohnmobil eher sein Wunsch war. Aber diesmal hat er die Rechnung ohne seine Frau gemacht.

Auf ihrer Reise trifft Helene ganz unterschiedliche Leute und macht Bekanntschaft auch mit einem Dieb. Dieses versucht etwas aus dem Wohnwagen zu stehlen. Ihr entwischt er. Aber sie bekommt Hilfe und er wird gefasst.

Und so entdeckt sie ein Geldversteck.

Mehr verrate ich nicht, den selber Lesen macht viel mehr Spaß.

Am Anfang hatte ich ein wenig Probleme der Handlung oder besser gesagt Helene/Franziska zu folgen. Aber dann machte es richtig Spaß den verschiedenen Gedankengängen zu folgen. Helene nutzt diese Chance in ihrem neuen Leben. Das endlich ihr Leben ist. Wer träumt nicht mal davon ganz neu anzufangen. Manchmal ist es nur ein kurzer Augenblick. Aber Träumen darf man ja noch......

 

Die Autorin Gesa Pauly nimmt den Leser auf eine turbulente Fahrt in den Süden.

 

  (9)
Tags: ehemann, geburtstag, geld, trennung, wohnmobil   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gemälde, sommer, oma, chaos, 60 jahre

Oma zeigt Flagge

Regine Kölpin
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.08.2015
ISBN 9783426516829
Genre: Humor

Rezension:

Oma zeigt Flagge

 

Regine Kölpin

 

Bei ansehen des Buchcovers möchte ich mich am liebsten neben Jette, dies ist die Hauptprotagonistin des Buches setzen. Und seine Füße in den kühlen Sand stecken und einfach den Moment genießen.

 

Bei Jette ist es mit der ruhigen Zeit vorbei, ihre Tochter besucht sie doch fast ganz überraschend mit den drei Enkelkindern auf der Insel. Und diese sollen die nächsten dreizehn Tage bei ihr auf der Insel Langeoog verbringen. Jette fast sechzig, hat einen kleinen Laden, einen jüngeren Liebhaber und ist ganz zufrieden mit ihrem Leben. Ab und zu besucht sie ihre Familie auf den Festland. Alles könnt e so weiterlaufen, aber jetzt sind ihre Enkelkinder zu Besuch. Und das ist erst der Anfang vom Chaos.

Mehr verrate ich nicht, einfach selber lesen macht viel mehr Spaß.

 

Regine Kölpin, die Autorin entführt den Leser auf eine unterhaltsame Sommerreise. In diesem Roman ist so viel unterschiedliches vereint, Krimi, die Liebe, das Chaos und der Humor. Eigentlich ist dieser Roman etwas für jeden der einfach mal für ein paar Stunden sich beim Lesen zu Gast ein einer Insel fühlt, mit Höhen und Tiefen.

Eine tolle Lektüre für den Strandkorb.

 

  (11)
Tags: chaos, enkelkinder, gemälde   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

chia samen, leicht, rezepte, chia for fit, chiasamen

Chia for FIT: Das gesunde Powerkorn

Veronika Pichl
Flexibler Einband: 68 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.06.2015
ISBN 9781514647615
Genre: Sonstiges

Rezension:

Chia For Fit – Das gesunde Powerkorn

 Veronika Pichl

 Vorab, bevor ich etwas über dieses Buch erzähle muss ich noch darauf hinweisen, das ich erst vor einem Jahr durch Zufall auf die Chia-Samen gestoßen bin. Aber auch mit vielen Fragezeichen. Was macht man mit ihnen? . Haben sie eine Wirkung? . Und wenn ja, welche? . Habe versucht mich im Internet ein wenig zu informieren. Ein paar Rezepte und auch Hinweise auf die Zubereitung habe ich gefunden. Aber so richtig zufrieden war ich nicht. Auch meine bis dahin gekauften Rezeptbücher über Chia-Samen waren nicht so das richtige für mich, das ich damit zufrieden gewesen bin.

 Und dann habe ich durch Zufall dieses umfangreiche aber auch günstige Buch gefunden. “Chia For Fit – Das gesunde Powerkorn“, Erst einmal wird gut erklärt woher dar Chia-Samen kommt und was alles darin enthalten ist. Nicht zu lang, sondern kurz und informativ.

Und was mich positive überrascht hat war das man mit den Samen in Verbindung mit einer gesunden  Ernährung auch noch sein Körpergewicht reduzieren kann.

Habe auch gleich mal die Aufzucht von Chia Samen Sprossen probiert, was aufgrund der guten Anleitung problemlos geklappt hat. So konnte ich meinen Speisplan wieder etwas leckeres hinzu fügen.

Und dann sind da noch 50 weitere Rezepte, in diesem Rezeptteil werden ganz unterschiedliche Rezepte jedes mit Fotos erklärt. Ich persönlich probiere eher neue Rezepte aus, wenn ich vorher ein Bild vom fertigen Produkt sehe. So viele ansprechende Rezeptvorschläge vom Frühstück bis zu einem leckeren Abendessen.

Die Zutatenliste ist ganz einfach, fast alles hat man zu hause. Es werden keine teueren Zutaten verwendet, die man vielleicht auch nur einmal benötigt.

Die Zubereitung wird Schritt für Schritt erklärt. Und hier und da gibt es auch noch einen Tipp für die Anwendung. Man merkt beim Lesen des Buches, dass sich die Autorin große Mühe gegeben hat alles Rund um das Powerkorn zu erklären.

Ich finde dieses Buch ist gut für Anfänger oder Neulinge die grade ihre Liebe zu den Chia-Samen entdeckt haben. Wenn man sich an die angegeben Rezepte hält, kann fast nichts schief gehen. Einfach Ausprobieren und genießen.

 

 

 

 

  (12)
Tags: chia samen, leicht, rezepte   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gesund, kochen, ernährung

Paläo-Küche für jeden Tag

Danielle Walker
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei riva, 11.05.2015
ISBN 9783868835656
Genre: Sachbücher

Rezension:

Paläo Küche-für jeden Tag

Danielle Walker

 

Ich war schon ganz gespannt auf dieses Buch und wurde auch nicht enttäuscht. Die Autorin Danielle Walker erzählt anschaulich und interessant was ihre Beweggründe waren dieses Buch zu schreiben.

Sie bekommt von einem Tag auf den anderen die Diagnose das sie an einer unheilbaren Autoimmunkrankheit leidet. Lange Krankenhausaufenthalte sind die Regel und ihr kleiner Sohn darf sie in dieser Zeit nicht besuchen.

Wie soll man das alles schaffen, die Krankheit im Zaum halten und noch ein Familienleben führen oder es wenigstes versuchen.

Auch wenn die Einführung etwas länger ist, es lohnt sich sie zu lesen. Dies ist nicht einfach nur ein Kochbuch was einen die Paläo Küche näher bringt, ich finde es ist schon fast ein Ratgeber, der einen zeigt das man nur etwas Zeit und den Mut aufbringen muss etwas neues auszuprobieren.

Wer einfach etwas neues ausprobieren will, der wird dieses Kochbuch mögen. Schnelle und einfache Rezepte. Werden zubereitet, ohne das Reste entstehen. Weil viele Zutaten an verschiedenen Tagen gebraucht werden, grade dann wenn man den 28 Tage Plan nachkocht.

Viele der Zutaten sind schon in der ganz normalen Küche vorhanden. Andere Zutaten kann man aus dem eigenen Gemüsegarten, wenn er vorhanden ist oder frisch vom Wochenmarkt verwenden.

Es werden keine teueren Zutaten verwendet, die man wohlmöglich nur einmal nehmen würde.

Vom Frühstück bis zum Abendbrot sind ganz verschiedene Rezepte enthalten. Auch für leckeres Brot und schmackhaften Kuchen. Keiner braucht auf seine Lieblingsspeise verzichten. Und sogar Süßspeisen findet man in diesem Buch.

Grade für Anfänger in der Paläo Küche ist dieses Buch ein guter Leitfaden.

Ich kann einfach nur sagen, an die Töpfe, fertig, los.

  (9)
Tags: ernährung, gesund, kochen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

ostfriesland, heuler, seehund, mord, krimi

Der letzte Heuler

Cornelia Kuhnert , Christiane Franke , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2015
ISBN 9783499269943
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der letzte Heuler

 

Christiane Franke & Cornelia Kuhnert

 

Das Buchcover oder besser gesagt der ganze Einband. Ist so gestaltet das er gut zum Titel des Buches passt. Der letzte Heuler, hier brauchen Tierschützer keine Angst haben. Den Seehunden schlägt nicht das letzte Stündlein. Mehr durch Zufall findet Marie, den ehemaligen Chefarzt, tot in seiner Wohnung.

Grade wo sie anfängt sich richtig wohl zu fühlen in Neuharlingersiel. Hannover, ist so weit weg und auch Ingo ihr Ex. Bekommt immer weniger Raum in ihren Gedanken. In der Schule bei den Kollegen, ist sie angekommen. Und zu ihren Schulkindern hat sie einen ganz guten Draht gefunden. Alles könnte so schön sein in ihrer neuen Heimat, würde da nicht vor ihr ein Toter liegen. Und das ist er, eindeutig tot. Und mit dem nächsten Anruf bei der Polizei ist es mit der beschaulichen Ruhe erst einmal vorbei.

 

Die beiden Autorinnen Christiane Franke und Cornelia Kuhnert haben mit dem zweiten Band um das Trio Rosa, Rudi und Henner eine sehr unterhaltsame Fortsetzung auf den Büchermarkt gebracht. Der Mordfall steht zwar im Mittelpunkt der Handlung. Aber man erfährt auch sehr viel privates von den dreien. Was die Gründe für den Umzug von Rosa waren. Auch lernt man Henners Familie näher kennen. Die so manche ungewöhnliche Geschäfts Idee hat.

Und Rudi, der Polizist, hat es echt nicht so leicht mit seinen Kollegen und dann soll man auch noch einen Mordfall lösen? .

Ich freue mich schon auf den nächsten Fall, bin gespannt wer dann ins Gras beißt. Die Zeit bis dahin, werde ich mit einigen Tassen guten Tee versuchen zu überbrücken.

  (11)
Tags: 2. fall, heuler, seehunde, trio   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

familie, frauke scheunemann, humor, witwe, ziemlich unverbesserlich

Ziemlich unverbesserlich

Frauke Scheunemann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 09.03.2015
ISBN 9783442204144
Genre: Romane

Rezension:

Ziemlich unverbesserlich

 

Frauke Scheunemann

 

Das Buchcover ist in bunten Farben gestaltet. In der Buchhandlung fällt es damit auf.

Nikola Petersen, hat einen Beruf der ihr Spaß macht. Sie ist Anwältin und versucht ihren Beruf und ihr Privatleben unter einen Hut zu bekommen. Was gar nicht so einfach ist. Ihre zwei Kinder brauchen sie nämlich auch, grade dann wenn sie berufliche  Termine hat. Ihr Mann kann ich dabei nicht helfen, dieser ist leider viel zu früh verstorben. Aber Nikola hat eine wunderbare Schwiegermutter, mit einem Herz aus Gold. Diese vermittelt ihr immer wieder neue Mandaten ob sie will oder nicht. Denn sie kann ihrer Schwiegermutter schlecht etwas abschlagen. Gisela passt gerne auf ihre Enkelkinder auf. Wenn es ihr möglich ist.

Und so muss sich Nikola gleich mit zwei neuen Mandanten befassen. Die auch noch ihre neuen Nachbarn sind. Und so nimmt das Chaos seinen lauf.

Mit viel Humor erzählt Frauke Scheunemann die Handlung, aber zwischen durch merkt man auch den Verlust des Ehemannes und Vater. Wie er bei jedem anders ist in der Familie. Jeder Mensch geht anders um mit einem Verlust und der Trauer. Aber auch die Liebe kommt in dieses Roman nicht zu kurz. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht.

  (7)
Tags: familie, verlust, witwe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

kühlschrank, frankreich, liebe, alain monnier, kühlschrankbestellung

Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe

Alain Monnier , Lis Künzli
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Arche, 01.04.2015
ISBN 9783716027349
Genre: Romane

Rezension:

Die wunderbare Welt des Kühlschranks in Zeiten mangelnder Liebe

 

Alain Monnier

 

Erst mal bringt der Titel des Buches einen zum Schmunzeln. Mir ging es jedenfalls so.

Und er machte mich neugierig auf die Handlung des Romans.

Nach langem Hin und Her überlegen hat sich Marie einen neuen Kühlschrank bestellt. Er würde zwar in ihre Wohnung geliefert. Aber einfach auf dem schnellsten Wege, der alte wurde stehen gelassen. Und der neue einfach dort hingestellt wo Platz ist. Und schon waren die Lieferanten auch schon wieder weg.

Und ist dieses nagelneue Gerät auch noch gleich defekt. Der schnellste weg wäre jetzt beim Kundendienst anrufen, die holen das kaputte Gerät ab. Und liefern gleich ein neues das Funktioniert. Aber so passiert es nicht, sondern das amüsante Chaos nimmt seinen Lauf.

Beim Lesen des Romans ist mir die Frage durch den Kopf gegangen, „Wie viele Kühlschränke braucht ein Mensch“. Ganz klar EINEN, aber der muss auch funktionieren.

Alain Monnier erzählt mit viel Humor eine Geschichte die könnte fast jedem passieren, nicht nur Marie.

Und natürlich kommt in diesem unterhaltsamen Roman auch die Liebe nicht zu kurz. Nur frage ich mich was wurde aus dem Hamster? . Und bei so vielen Kühlschränken in einer Wohnung, da sollte man die Statik nicht außer Acht lassen.

  (9)
Tags: chaos, hamster, kaputt, kühlschrank, liebe   (5)
 
285 Ergebnisse