LisaMarieEbs Bibliothek

14 Bücher, 8 Rezensionen

Zu LisaMarieEbs Profil
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

russland, arm, sowjetunion, venedig des nordens, sommer

Notizen in der Kälte

Susanne Friedrich
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei tredition, 25.01.2016
ISBN 9783732379125
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

ostsee, usedom, glück, familiengeheimnis, kapitän

Unser Haus am Meer

Nele Jacobsen
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 12.02.2016
ISBN 9783746631646
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Nel Arta - Kleine Betriebsstörung

Ria Klug
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei tensual publishing, 05.01.2016
ISBN 9783946408024
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

liebe, kummerkekse, frieda lamberti, daggi, betrügerin

Kalte Milch und Kummerkekse

Frieda Lamberti
E-Buch Text: 190 Seiten
Erschienen bei Amazon Publishing, 08.03.2016
ISBN 9781503989900
Genre: Liebesromane

Rezension:

>Inhalt<

Dagmar, alleinstehende Taxifahrerin und Fotografin hat sich heimlich in ihren Nachbarn Pit verliebt. Dieser sieht in ihr nur eine gute Freundin, doch insgeheim empfinden beide etwas füreinander. Als die zwei endlich, auch dank Pits Großmutter Martha, zusammengefunden haben taucht Pits Ex Freundin auf und sorgt für einige Turbulenzen. Durch das auftreten der Exfreundin von Pit, namens Natalie, muss sich das frisch verliebte Paar ihrer Vergangenheit stellen und so manche Entscheidung für die Zukunft treffen.

>Meine Meinung<

Ich war positiv überrascht von “Kalte Milch und Kummerkekse”. Die Autorin hat einen angenehmen Schreibstil und die Charaktere sind echt toll herausgearbeitet. Gut ist auch, dass man während der gesamten Story nie weiß wem zu glauben ist, der Verlauf der Geschichte ist also gar nicht vorhersehbar. Wenn ich das Buch in drei Worten beschreiben müsste, dann wären diese: Gefühlsachterbahn, Zickenkrieg und Drama. Auf den Buchtitel wird in der Story immer wieder eingegangen, wovon ich persönlich ein großer Fan bin. Während dem Lesen waren mir einige Stellen zu kitschig, aber im nachhinein betrachtet ist es eine schöne Liebesgeschichte mit Hindernissen.
Abschließend möchte ich anmerken, dass mir das Ganze etwas zu kurz war – jedoch wird es eine Fortsetzung geben, auf die ich mich schon sehr freue.

Gesamte Rezension:

https://lisabookreview.wordpress.com/2016/03/02/kalte-milch-und-kummerkekse/

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

tolstoi, georg friedrich händel, telegraphie, oratorium, napoleon

Sternstunden der Menschheit

Stefan Zweig
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 31.07.2015
ISBN 9783730602898
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

367 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

buchhandlung, wien, bücher, buchhandel, buch

Meine wundervolle Buchhandlung

Petra Hartlieb
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.12.2014
ISBN 9783832197438
Genre: Biografien

Rezension:

>Inhalt<

Ein Ehepaar entdeckt im Urlaub in Wien eine Buchhandlung die zum Verkauf steht. Kurzerhand entschließen sie sich für diese auf Ebay mitzubieten und machen sich dabei keine allzu großen Hoffnungen, dass daraus je  etwas wird. Es kommt wie es kommen musste und die beiden bekommen den Zuschlag. Nun müssen sie ihre gutbezahlten und krisensicheren Jobs in Hamburg aufgeben um ein neues Leben in Wien zu beginnen. Die Autorin Petra Hartlieb erzählt in dieser Geschichte ihre Erlebnisse rund um die kleine Buchhandlung, wie sie sich entwickelt, neue Freunde kennenlernt und dabei immer mehr Kundschaft bekommt. Sie kritisiert darin auch, dass immer mehr, vor allem junge Menschen, ihren Lesestoff bei diversen Webanbietern bestellen obwohl Bücher einen Einheitspreis haben und überall gleich teuer sind. In dieser Geschichte erkennt man in jedem Kapitel ihre Begeisterung zu Büchern was auch den Leser/ die Leserin dieses Buches ansteckt.

>Eigene Meinung<

Ich muss sagen, dass ich anfangs sehr skeptisch war. Weder kannte ich den Buchtitel noch die Autorin – ich wusste einfach nicht was mich erwartet. Aber “Meine wundervolle Buchhandlung” war lustig zu lesen und außerdem überraschte mich Hartliebs ungezwungener moderner Schreibstil. Das einzige was mir nicht so gefallen hat war, dass die Erzählung nicht chronologisch aufgebaut war sondern etwas durcheinander von der Zeitabfolge erzählt wurde. Mich hat vor allem aber begeistert dass sie und ihre Familie es geschafft haben in der heutigen Zeit eine Buchhandlung aufzumachen und es ihnen noch dazu gelingt diese so erfolgreich zu betreiben. Hartlieb kritisiert auch mehrmals Amazon in ihrem Werk und mich hat sie jedenfalls überzeugt meine Bücher von nun an nicht mehr im großen Buchladen einer Kette zu kaufen sondern einer von mir neu entdeckten kleinen Buchhandlung gleich bei mir in der Nähe. Glaubt mir, es zahlt sich schon alleine von der Atmosphäre aus dort einzukaufen, ganz abgesehen von der kompetenten Beratung.  Und wie gesagt die Buchpreise sind überall gleich – siehe Buchpreisbindung Wikipedia :)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

128 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

rassismus, usa, südstaaten, harper lee, amerika

Gehe hin, stelle einen Wächter

Harper Lee , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DVA, 17.07.2015
ISBN 9783421047199
Genre: Romane

Rezension:

>Inhalt<

Der Roman spielt in Maycomb/ Alabama in den 30-iger Jahren. Jean Louise, die Tochter eines beliebten Anwalts, lebt mittlerweile in New York und kommt nach Hause ins Heimatdorf um ihre Familie zu besuchen. Dabei muss sie feststellen wie sich ihre Heimat im Lauf der Jahre verändert hat. Dies wird ihr vor allem an der Stelle klar, als sie eine hetzerische Zeitschrift gegen die “schwarze Pest” im Regal ihres Vaters findet. Außerdem besucht sie heimlich eine Bürgerrechtsversammlung in der vor allem die Diskriminerung der schwarzen Rasse das Hauptthema ist.
Auf dieser Versammlung begegnet sie auch ihren Freund aus Kindertagen namens Henry, der seit jeher in sie verliebt ist. Jean Louise ist aber nicht gewillt ihm zu heiraten, was einerseits daran liegt dass sie nicht wirklich in ihm verliebt ist und andererseits daran weil sie noch nicht bereit ist sesshaft zu werden. Dazu kommt, dass sie von seinen Ansichten und die ihres Vaters so schockiert ist, dass sie auf der Stelle abreisen möchte und nichts mehr mit ihrer Heimat bzw. Familie zu tun haben möchte. Sie fragt sich ob sie die ganze Zeit ein falsches Bild von ihrem Vater, Freund bzw.  auch ihrer Heimat Maycomb hatte und kann durch diese Situation sich selbst weiterentwickeln.

>Meine Meinung<

Anfangs weiß der Leser oder die Leserin einfach nicht was Harper Lee aussagen will beziehungsweise worauf sie hinaus will. Leider habe ich “Wer die Nachtigall stört”, den großen Vorgänger von “Gehe hin, stelle einen Wächter” noch nicht gelesen, denn anscheinend bauen die Erzählungen aufeinander auf. Trotz allem habe ich doch noch gut in die Geschichte hineingefunden. Was jedoch etwas gewöhnungsbedürftig war, war dass der Spannungsbogen sehr weit über die gesamte Erzählung gespannt war – anders ausgedrückt ist die Erzählung nie wirklich ins Rollen gekommen und hatte auch nicht wirklich einen richtigen Höhepunkt. Im Großen und Ganzen geht es darum dass die Hauptprotagonistin spätreif ist und sich auch nicht wirklich versucht von ihren Vater abzunabeln. Durch die ganzen Vorkommnisse und auch vor allem durch ihren klugen Onkel gelingt ihr dies aber schlussendlich doch. Wenn ihr herausfinden wollt wie, müsst ihr das Buch lesen.

Die Insel eines jeden Menschen, der Wächter eines jeden Menschen ist sein Gewissen. So etwas wie ein kollektives Gewissen gibt es nicht

  (5)
Tags: harper lee   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

529 Bibliotheken, 15 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

altes land, flüchtlinge, hamburg, ostpreußen, flucht

Altes Land

Dörte Hansen
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Knaus, 16.02.2015
ISBN 9783813506471
Genre: Romane

Rezension:

>Inhalt<

Vera flüchtet in jungen Jahren mit ihrer Mutter aus Ostpreußen auf einen Hof ins alte Land. Dort werden sie vom alten Ehepaar alles andere als herzlich aufgenommen und auch von ihrer Mutter erfährt die kleine Vera nicht viel Aufmerksamkeit geschweige denn Liebe. Früh lernt sie sich zu behaupten weil sie vollkommen auf sich selbst gestellt ist. Einige Zeit später lässt sie ihre Mutter alleine im Haus zurück und auch die haushaltsführende Ehefrau verstirbt. Nun muss sie selbständig das Haus und denn zurückgebliebenen alten Mann  versorgen. Nach ein paar Jahren flüchtet schließlich wieder jemand zu ihnen ins Haus, nämlich Veras Nichte Anna mit ihren kleinen Sohn. Wieder ändern sich die Strukturen und Familienverhältnisse im Haus. Anna die sich eigentlich nach der Affäre ihres Mannes im alten Land einen Neuanfang erhofft hatte muss schon bald erkennen dass in diesem Dorf die Uhren anders ticken und vor allem auch die Dorfgemeinschaft sehr anders ist. Nach und nach wachsen die Bewohner des Hauses zusammen und lernen gemeinsam zu überleben.


>Meine Meinung<

Selten habe ich so eine schön geschriebene, unterhaltsame und gleichzeitig berührende Geschichte gelesen. Es ist gar nicht zu fassen, dass das Werk “Altes Land” der erste Roman von Dörte Hansen ist. Die Charaktere sind alle einzigartig und liebevoll beschrieben. Wenn ich nicht zwischendurch noch leben hätte müssen, hätte ich das Buch sicher auf einmal durchgelesen. An manchen Stellen ist die Geschichte zwar klischeehaft aber über diese kann man mit etwas Humor hinwegsehen. Insgesamt liest sich der Roman vom Anfang bis zum Ende sehr flüssig und ich werde diesen auf alle Fälle nochmal lesen. Ich würde “Altes Land” für alle Leser und Leserinnen empfehlen die Romane mit stimmungsvollen, bewegenden und humorvollen Touch mögen und eher historische Literatur bevorzugen.

  (1)
Tags: altes land, dörte hansen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.593)

3.440 Bibliotheken, 47 Leser, 9 Gruppen, 71 Rezensionen

dystopie, klassiker, big brother, überwachung, utopie

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Klassiker

Rezension:

Das Werk von Orwell ist spannend und erschreckend zugleich, weil es diese Partei auch in der heutigen Zeit noch geben könnte – oder auch gibt. Durch die neuen Medien werden auch wir tagtäglich überwacht, man denke nur an Edward Snowden. Auch Überwachungskameras sind wir heute an allen öffentlichen Orten ausgeliefert, ob wir wollen oder auch nicht. Im Roman merkt man wie dieses System die Menschen hilflos macht und sie zudem vergessen ihr handeln zu hinterfragen, sie vergessen einfach selbstständig zu denken. Orwell schafft es dass man selbst nachdenkt und kritisch zu hinterfragen beginnt was heute alles gut oder auch nicht gut läuft. Wenn ihr das Buch lesen wollt, was ich euch auf alle Fälle raten würde dann am besten in der Originalsprache Englisch, den die Übersetzung scheint mir an machen Stellen nicht wirklich gelungen.

  (1)
Tags: 1984, george orwell, review, rezension, ullstein   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

churchill, suizid, chaplin, depression, der schwarze hund

Zwei Herren am Strand

Michael Köhlmeier
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.01.2016
ISBN 9783423144681
Genre: Romane

Rezension:

Als Leser/Leserin muss man über den ganzen Roman hinweg nachdenken was denn nun wahr ist und was der Fantasie des Autor entspringt. Tatsache ist, dass die Zwei sich wirkliche gekannt haben, doch so eine nahen Beziehung ist eher nicht anzunehmen – obwohl es durchaus möglich gewesen wäre. Durch die Protagonisten erfährt der Leser nicht nur viel über die Personen selbst sondern auch über deren Umfeld und geschichtliche Hintergründe. Leider sind manche Stellen nicht sehr spannend beschrieben, daher quälte ich mich etwas durch das Buch. Was mich echt gestört hat, war dass die Geschichte keine Struktur hatte, sondern die einzelnen Geschehnisse eher wahllos aneinandergereiht waren. Alles in allem wars zwar ein netter Roman jedoch habe ich mir mehr erwartet. Schon alleine aufgrund des bekannten Autor.

  (1)
Tags: dtv, michael köhlmeier, rezension, roman, zwei herren am strand   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 58 Rezensionen

flucht, überleben, kindheit, einsamkeit, fremd

Das Mädchen mit dem Fingerhut

Michael Köhlmeier
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250550
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

248 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

stephen king, horror, kurzgeschichten, basar der bösen träume, grusel

Basar der bösen Träume

Stephen King , Ulrich Blumenbach , Bernhard Kleinschmidt , Karl-Heinz Ebnet
Fester Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Heyne, 18.01.2016
ISBN 9783453270237
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

304 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

murmeln, familie, cecelia ahern, der glasmurmelsammler, roman

Der Glasmurmelsammler

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 18.11.2015
ISBN 9783810501523
Genre: Romane

Rezension:

Wie schon erwartet war dieser Roman eine  berührende  Story. Ich habe schon einige Bücher von Cecelia Ahern gelesen und ihre Romane sind zwar immer recht ähnlich vom Grundcharakter her aber haben mich dafür auch noch nie enttäuscht. Toll fand ich es, dass immer abwechselnd aus der Sicht von der Tochter und dann wieder vom Vater aus seiner Kindheit oder auch Gegenwart erzählt wurde. Außerdem trägt jedes Kapitel eine kreative Überschrift was das lesen echt angenehm gestaltete. Das Buch ist für alle Leser/Innen geeignet die einen modernen Schreibstil mögen und emotionale und packende Romane bevorzugen.

  (3)
Tags: ceceliaahern, derglasmurmelsammler, fischer, rezensio, roman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(531)

973 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

liebe, lori nelson spielman, träume, tod, lebensziele

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.03.2016
ISBN 9783596521128
Genre: Romane

Rezension:

Positiv hervorzuheben ist es, dass sich der Buchtitel auf der erste Seite des Romans aufklärt, wovon ich immer ein großer Fan bin. Auch über die ganze Geschichte hinweg kommt der Titel immer wieder mal vor. Die Idee hinter dem ganzen finde ich sehr kreativ und auch gut umgesetzt, zudem ist die Erzählung sehr berührend. Die Autorin erinnert einen selbst daran wie oberflächlich manchmal das Leben sein kann, denn manchmal schaut man nur auf Äußeres wie Reichtum oder Erfolg. Ich hab mich beim Lesen sehr gut in die Hauptprotagonistin hineinversetzten können und auch einige parallelen entdecken können. Das Einzige was mir nicht so gut gefallen hat war dass einige Stellen ziemlich voraussehbar waren und auch typisch für dieses Genre waren. Der Schreibstil der mir unbekannten Autorin ist sehr flüssig und leicht zu lesen, tatsächlich habe ich “Morgen kommt ein neuer Himmel” sogar innerhalb von wenigen Stunden durchgelesen. Abschließend möchte ich noch sagen, dass es wirklich eine tolle Erzählung ist – zwar nicht sehr realisitisch aber dafür umso schöner zu lesen.

  (3)
Tags: fischer, lorinelsonspielman, rezension, roman   (4)
 
14 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks