Lisa_Liest

Lisa_Liests Bibliothek

42 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Lisa_Liests Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

247 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, in deinen augen, nach dem sommer, werwolf, fantasy

Nach dem Sommer/Ruht das Licht/In deinen Augen

Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 1.320 Seiten
Erschienen bei script5, 21.10.2013
ISBN 9783839001639
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

100 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

musik, liebe, just listen, magersucht, probleme

Just Listen

Sarah Dessen , Gabriele Kosack
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2015
ISBN 9783423716307
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

sommer, krimi, jess, küstenort, mobbing

Sommer am Abgrund

Jane Casey , Friederike Zeininger
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2015
ISBN 9783423716291
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

133 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

unfall, freundschaft, alkohol, liebe, elizabeth scott

Love you, hate you, miss you

Elizabeth Scott , Ilse Rothfuss
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.06.2015
ISBN 9783423716314
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(766)

1.494 Bibliotheken, 35 Leser, 4 Gruppen, 232 Rezensionen

krebs, familie, tod, liebe, hospiz

Die letzten Tage von Rabbit Hayes

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld ,
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.03.2015
ISBN 9783499269226
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

703 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

liebe, duff, freundschaft, sex, kody keplinger

Von wegen Liebe

Kody Keplinger , Anja Galic
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.02.2013
ISBN 9783570308394
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller, entführung, fbi, happy end, psychischer terror

Schlangenblut

C. J. Lyons , Joachim Peters
Flexibler Einband: 505 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.02.2011
ISBN 9783548282404
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

383 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

berlin, psychothriller, thriller, nils trojan, max bentow

Der Federmann

Max Bentow
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.01.2013
ISBN 9783442478828
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

217 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

liebe, jenny han, liebesbriefe, freundschaft, familie

To All the Boys I've Loved Before

Jenny Han
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster US, 01.03.2014
ISBN 9781481417754
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

musik, road trip, rockstar, freundschaft, band

Open Road Summer

Emery Lord
Fester Einband: 342 Seiten
Erschienen bei FRANK R WALKER CO (IL), 15.04.2014
ISBN 9780802736109
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(249)

468 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 149 Rezensionen

liebe, schauspieler, hollywood, eversea, liebesroman

Eversea - Ein einziger Moment

Natasha Boyd , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 07.05.2015
ISBN 9783802597435
Genre: Liebesromane

Rezension:

Keri Ann ist zweiundzwanzig Jahre alt und hat schon früh ihre Eltern bei einem Verkehrsunfall verloren. Zusammen mit ihrem Bruder hat sie ein Haus in Butler Cove, South Carolina. Ihr Bruder ist vor ihr studieren gegangen, in der Zeit passt sie auf das Haus auf und sobald er wieder da ist, geht Keri Ann studieren. Sie hat eine beste Freundin "Jazz" und die ist immer für sie da und gibt ihr Ratschläge. So eine beste Freundin muss man haben. Zu Beginn erinnert Keri Ann mich immer wieder an mich selbst, deswegen war sie mir einfach sympatisch. Da war sie noch schüchtern bis Jack Eversea in ihr Leben tritt Jack und sie von Tag zu Tag ändert ihr Verhalten verändert. Sie wird zwar mutiger und lernt, dass es wichtig ist, das Leben zu leben, aber auf der anderen Seite wird sie total naiv und das fand ich dann nicht mehr so schön.
Leider fand ich die Grundlage der Geschichte schon total durchgekaut. Das ist einfach so typisch: normales Mädchen verliebt sich in den reichen Hollywoodstar. Da kann man sich anfangs schon denken, wie das Ende sein wird. Die Geschichte wurde zwar verändert und hat auch ihren Charme, aber irgendwie konnte sie mich einfach nicht überzeugen. Hoffentlich wird der zweite Teil da besser
Der Schreibstil der Autorin hat mir anfangs echt gut gefallen. Ich fand ihn passend und locker. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Aber irgendwann hat es mir nicht mehr so gut gefallen. Ich will ja jetzt auch nichts verraten, aber es gibt Szenen, die sehr detailliert und zu lang sind. Ich meine, an einer Stelle war's total romantisch und ich hätte es MIR auch so gewünscht, aber das ist dann zu viel geworden und ich wollte das dann auch eigentlich nicht mehr lesen und die Stellen komplett überspringen.
Das Cover fand ich super schön! Hat mich sofort angesprochen und erst dann habe ich gelesen, um was es ging. Auch innen ist das Buch schön gestaltet mit den Schildkröten zu Beginn jedes Kapitels und wenn man am Ende die Symbolik versteht, ist es gleich noch süßer.Die Kapitel waren gut eingeteilt. Nicht zu kurz und nicht zu lang.Das Buch ist aber auch von der Größe her echt süß. Es ist klein und kompakt. Sieht neben meinen anderen Büchern echt goldig aus.
Mir hat der Roman eigentlich ganz gut gefallen. Es gibt jedoch zwei Punkte Abzug. Der erste Punkt ist für das schnelle und abrupte Ende.Der zweite Punkt ist für die eigentlich schon so oft "durchgekaute" Geschichte mit dem normalen Mädchen und dem reichen Star. Die Story als Basic gibt es schon so oft, auch wenn sie immer wieder ein bisschen verändert wird.Weiterempfehlen würde ich den Roman trotzdem, wenn mich jemand fragen würde. Ich würde jetzt nicht losrennen und schreien "Ihr müsst unbedingt >>Eversea - Ein einziger Moment<< von Natasha Boyd lesen, aber wenn mich jemand fragen würde, würde ich sagen, dass es ein süßer Roman für Zwischendurch ist.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

397 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

thriller, norwegen, engelskalt, spannung, rache

Engelskalt

Samuel Bjørk , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482252
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Geschichte

Vom ersten Lesen fand ich die Geschichte hinter dem Thriller echt spannend. Doch nach und nach verlief sich alles in eine Unmenge an Fäden, die gezogen wurden. Der Autor hat versucht den Leser zu verwirren und erfand dann eine Geschichte neben der Geschichte und man musste herausfinden, ob denn beide Geschichten auch zusammenhängen. Das hat mich total genervt. Dennoch wollte ich natürlich wissen, was weiterhin passiert und deswegen konnte ich den dicken Schinken einfach nicht aus den Händen legen. Insgesamt fand ich die Story eher mittelmäßig, obwohl die Spannung eigentlich nicht zu kurz kam.

Protagonisten

Holger Munch ist ein geschiedener Mann. Seine Frau hat ihn für einen anderen Mann verlassen und der Kontakt zu seiner Tochter ist dadurch nicht der beste. Sie gibt ihm die Schuld, weil er durch seinen Job oft eingespannt war und auch nicht drüber sprechen durfte, wenn er nachts einfach mal rausmusste. Seine Tochter Marion hat eine sechsjährige Tochter, die bald eingeschult werden soll. Holger Munch hat eine Sucht. Er liebt Zigaretten und würde sich am liebsten eine Zigarette nach der anderen anstecken.
Mia Krüger lebt zurückgezogen auf der kleinen Insel Hitra. Sie hatte mal eine Zwillingsschwester, die an einer Überdosis Heroin gestorben ist. Sie vermisst ihre Schwester so sehr, dass sie sich umbringen möchte. Sie nimmt jeden Tag unzählige Tabletten und betäubt sich damit. Doch dann taucht ihr damaliger Partner Munch auf und sie überwindet sich dazu, am Fall zu helfen. Ob sie sich am Ende dann doch noch umbringt, müsst ihr selbst herausfinden.

Schreibstil

Ich finde es schade, dass alles aus Sicht der Ermittler verfasst ist. Ich hätte gerne mehr in den Kopf und die Psyche des Täters geschaut. Diese Geschichte nebenher hätte sich der Autor auch sparen können. Insgesamt gefiel mir der Schreibstil, was das angeht, leider nicht so gut.Dafür war der Thriller aber gut und flüssig zu lesen und man war irgendwie schon gefesselt und wollte wissen, wie alles zusammenhängt.

Gestaltung

Wenn man erstmal in der Geschichte drin ist, macht das Cover noch mehr Sinn. Die Fäden über dem "Engelskalt" sind auf dem Cover hervorgehoben und das mag ich. Ich finde glatte Cover irgendwie langweilig. Mit 32 Zeilen pro Seite war der Text noch gut lesbar. Meinetwegen hätte die Schrift auch größer sein können, aber dann wären es noch mehr Seiten gewesen. Eigentlich schrecken mich so hohe Seitenzahlen eher ab, aber ich finde ein Thriller braucht ordentlich Seiten. Man will ja Spannung, Spannung, Spannung. 

Fazit

Leider hat mich die Geschichte rund um die Christen, ihre Sekte und Tobias genervt. Das hätte man von mir aus weglassen können. Obwohl der Autor so bestimmt nur versucht hat, den Leser auf eine falsche Fährt zu locken. Aber ich fand das ätzend.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

stalking, tod, stalkin, sms, stalker

Geliebte Angst

Rebekka Knoll
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.03.2015
ISBN 9783570163269
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Geschichte

Die Geschichte ist spannend. Man ist sofort drin und weiß worum es geht. Sobald Emilia die erste Nachricht von ihrem toten Marico bekommt, will man sofort wissen, wer diese perverse Person ist, die ihr Nachrichten von seinem Handy schreibt. Da die Spannung überhaupt nicht abgeschwächt ist, hatte ich den Thriller in nur 6 Stunden durchgelesen und vom Ende war ich mal wieder total überrascht. 

Protagonistin

Emilia ist 18 Jahre alt und war grade erst ein Jahr mit ihrer großen Liebe Marico zusammen, als der plötzlich bei einem Autounfall ums Leben kommt. Gemeinsam sind sie immer stundenlang Auto gefahren, nur um Feuerwerke zu fotografieren. Doch dann ist Marico einfach nicht mehr da. Oder etwas doch? Sie bekommt SMS, eMails und sogar Nachrichten über Facebook von ihm. Sie hat ihren Marico so geliebt, dass sie nicht will, dass es aufhört, obwohl sie genau weiß, dass die Nachrichten nicht vom echten Marico, sondern von einem perversen Stalker kommen müssen. Anstatt jedoch zur Polizei zu gehen, ist Emilia so naiv und lässt sich von der Person manipulieren. Ob sie da wieder rauskommt?

Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr flüssig und gut gewählt. Genau richtig für die Altersgruppe. Auch wenn mir manchmal ein bisschen mehr Spannung gut gefallen hätte, so fand ich die lockere Art, wie geschrieben wurde, echt angenehm. Es passt zu den Charakteren und es soll für die Jugendlichen auch authentisch sein. Heutzutage muss man ja nur von Facebook sprechen und man ist up to date. Ist aber alles passend. 

Gestaltung

Das Cover finde ich passend. Eine Grabkerze für den Tod von Marico und die Puzzleteile symbolisieren das Suchen nach dem Stalker. Er gibt ihr immer wieder Hinweise, um ihn zu identifizieren und die fügen sich irgendwann zu einem Bild zusammen.Der Titel passt auch! Emilia liebt Marico so sehr, dass sie sich in Gefahr begibt. Aber da ihr diese Nachrichten Marico näherbringen, kann sie nicht aufhören. Die Schriftgröße ist super. Ich bekomme ja so schnell Kopfschmerzen, aber bei dem Roman auch bei 6 Stunden dauerlesen nicht.

Fazit

Für einen Jugendthriller war es das perfekte Verhältnis von Spannung und einer doch "normalen" Lesestimmung. Für mich hätte es noch ein bisschen spannender sein können, aber ich bereue nicht, den Thriller gelesen zu haben. Die Story, die dahintersteckt, ist so viel mehr, als nur ein Thriller.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

thriller, john darnton, medizinthriller, gehirn, geist

Der Versuch

John Darnton , Jochen Stremmel
Flexibler Einband: 511 Seiten
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442455850
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

liebe, die falsche erwischt, zwillinge, tänzerin, kopfgeldjäger

Küssen auf eigene Gefahr

Susan Andersen , Gabriele Werbeck
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 14.01.2008
ISBN 9783442369423
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

köln, historischer roman, colonia, stadtgeschichte, römer

Colonia

Thomas R. P. Mielke
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 01.02.2003
ISBN 9783404148554
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kinder-/ jugendliteratur

Das Buch vom Frieden

Bernard Benson
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Zsolnay
ISBN 9783552033177
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.384)

2.149 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 232 Rezensionen

liebe, colleen hoover, missbrauch, hope forever, sky

Hope Forever

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423716062
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(399)

800 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

liebe, tod, london, valentinstag, tagebuch

Ein letzter Brief von dir

Juliet Ashton , Rainer Schmidt , ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.02.2014
ISBN 9783499228612
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

zigeuner, kurfürst, märchen, schloss, sternschnuppenregen

Sternschnuppenregen

Miriam Rademacher
E-Buch Text: 95 Seiten
Erschienen bei Alea Libris Verlag, 25.02.2015
ISBN 9783945814024
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die 16-jährige Theda wächst bei ihren Eltern auf einem Bauernhof auf. Zu ihren Aufgaben dort gehört das Melken der Kühe und das Ausmisten der Ställe. Eines Tages muss der Vater Milch in das Jagdschloss des Kurfürsten und Theda hat das Glück, mitfahren zu dürfen.
Da eines der Dienstmädchen krank wird, soll Theda für sie einspringen. 
Nach ein paar Tagen bei einem Sternschnuppenregen denkt Theda überhaupt nicht nach und macht einen Fehler, der Folgen haben wird.
Als sie das nächste Mal zum Jagdschloss gehen will, ist der Kurfürst nicht mehr da. Auf der Suche nach ihm, lernt Theda Milan kennen, ihre erste große Liebe. Doch wie wird sich alles entwicken?

Die Protagonistin Theda macht während ihrer Reise eine Wandlung. Sie wird von einer frechen Göre zu einer reiferen junge Frau und stellt sich ihren Vorurteilen. 
Auch die anderen Personen in dieser Novelle sind sehr sympatisch. Am liebsten habe ich Lisbeth gewonnen. Wer das ist? Das müsst ihr selbst herausfinden.

Nachdem ich in die Sprache gefunden habe, ging der Lesevorgang echt schnell. Innerhalb von 1,5 Stunden war ich durch. Die Novelle ist so leicht geschrieben, dass man sie gut lesen kann.

Die Novelle hat mir gut gefallen. Sie hat den Charakter eines Märchens und erinnerte mich ein wenig, nur ein klitzekleines bisschen, an Aschenputtel. Das werdet ihr verstehen, wenn ihr sie lest. 
-> eine wunderbare Novelle für Zwischendurch

Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! (:


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

liebe, freundschaft, liebesroman, freunde, marie

Freunde fürs Lieben

Felicitas Pommerening
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 09.03.2015
ISBN 9783833309984
Genre: Liebesromane

Rezension:

Geschichte

Fin und Marie sind schon seit der Schule beste Freunde! Ihre Familien und Freunde können das überhaupt nicht verstehen. Für sie sind die Beiden einfach das perfekte Paar und alle warten eigentlich nur darauf, dass aus der Freundschaft Liebe wird..

Der Einstieg in den Roman ist gut gemacht! Man lernt die beiden Protagonisten kennen und ich musste immer wieder über die Beiden schmunzeln. Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen! Man war schnell im Plot und ich war so gefesselt, dass ich die letzten 100 Seiten gar nicht mehr aufhören wollte / konnte, weil es doch noch eine Wandlung gab, von der ich ein wenig erschüttert war. Ob wieder alles gut wird, müsst ihr natürlich selber lesen.
Was ich auch mal wieder toll fand war, dass der Roman in Deutschland spielt. Wenn man so einen Roman liest, ist das immer was ganz anderes, als wenn alles in den USA passiert. Man hat irgendwie eine ganz andere Verbindung.
Das offene Ende fand ich auf der einen Seite nicht so toll, auf der anderen Seite hoffe ich jetzt aber, dass es irgendwann mal einen zweiten Teil gibt..
Protagonisten
Marie ist seit ihrem 11ten Lebensjahr Vollwaise und ist mit ihrer Schwester bei ihrer Oma großgeworden.  Marie arbeitet als Journalistin und hat eine Art Beziehung mit einem verheiratetem Mann, der sie immer weiter hinhalten will. Sie ist schon ein klein wenig naiv, wenn es um die Liebe geht. Deswegen schmeißt sie sich ja auch direkt wieder in eine Beziehung, in der sie absolut nicht glücklich ist, mit einem Typen, der das totale Gegenteil von ihr ist. Er ist total langweilig, doch wir brauchen ihn, damit wir zu dem Ende gelangen, was Felicitas Pommerening uns aufgeschrieben hat. Marie ist mir so sympatisch, weil wir ein paar Macken gemein haben. Und wenn sie mit jemandem spricht und dann eigentlich fertig ist mit dem Gespräch, dann weiß sie nicht, ob sie gehen soll, oder ob sie noch etwas sagen soll. Sie will nicht unhöflich wirken. Und genauso geht mir das IMMER! Ich finde nie ein Ende.

Fin ist Maries bester Freund und er arbeitet bei einer Spedition. Nebenbei ist er Künstler und er verleiht Müll ganz neuen Glanz. Trotz seines Verschleiß' an Frauen ist er ein total sympatischer Kerl. Marie beschreibt ihn zwar als kleinen Hipster, aber ich kann mir leider trotzdem nicht ganz vorstellen, wie er wohl aussieht. Ich finde es so süß, mit welcher Hingabe er sich um Angelegenheiten mit Marie kümmert. Er gibt sich total viel Mühe, wenn es um sie geht. Was ich total toll finde, ist die Zockerei mit seinem Freund Bob, der in den USA lebt. Da sitzen sie nachts "gemeinsam" vor ihren Fernsehern und töten Zombies. Dass die Beiden den Kontakt halten, finde ich genial, auch wenn es auf eine Weise ist, von der ich als Frau natürlich nicht viel halte.

-> Mit den beiden Protas wäre ich nur zu gern befreundet. Da wäre gewiss kein Abend langweilig.
Schreibstil
Der Roman ist so leicht geschrieben. Man fliegt quasi über die Worte und man hat doch alles, was man gelesen hat, verstanden. Durch den Wechsel der Protagonisten lernt man sie sehr schnell kennen und man weiß, wie sie zueinander stehen.Wenn man grade denkt, dass ihre Leben in geordneten Bahnen läuft und dass alles gut wird, kommt es doch noch zu einer Wendung und immer wieder wird Spannung eingebaut. 
Die rührendste Szene war für mich, wie Marie ihr Weihnachts- / Abschiedsgeschenk findet und feststellt, wie viel Mühe Fin sich gegeben hat und wie viel Zeit er investiert hat. 
Gestaltung
Das Cover ist einfach und doch schön! Diese Schlichtheit überzeugt mich. Das Doppelherz hebt sich von dem weißen Hintergrund ab und das macht das Cover zu einem Hingucker. Auch der Buchrücken mit den Blümchen und den Punkten ist süß! Im Laden wäre es mir gleich ins Auge gefallen!
Da auch der Titel viel verspricht, hätte ich mir dann noch den Inhalt durchgelesen und dann wäre dieser wunderschöne Roman eh in meiner Tasche gelandet. Trotz, dass wir ganze 31 Zeilen auf nur einer Seite haben, bin ich nicht in den Zeilen verrutscht und auch die mich ständig plagenden Kopfschmerzen sind ausgeblieben
Fazit
Die Bewertung fiel mir wirklich schwer. Das Ende war das Einzige, wofür es von mir Abzüge bekommen würde. Für 4,5 Bäumchen ist es aber zu gut. Da würde ich so 4,75 geben und da man das aufrundet, gibt es für diesen Roman halt die volle Punktzahl!Ich kann diesen Roman definitiv weiterempfehlen! Ein wundervolles Buch für Zwischendurch.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

frauen, krimi, roman, spannend, thriller

Denn du gehörst mir

Jane Lythell , Karin Dufner
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 08.12.2014
ISBN 9783492303767
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lesegrund
Ich habe den Roman in meinen Neuerscheinungen für den Dezember vorgestellt und da ist er direkt auf meine Wunschliste gewandert. Letzten Monat habe ich ihn mir dann gekauft und da musste ich ihn auch direkt lesen.

Geschichte

Der Einstieg in den Roman war sehr lang. Man wusste zwar sehr schnell, um was es geht und warum Heja tut, was sie eben tut, aber bis mal etwas spannendes passiert ist, hat es leider etwas gedauert. Dass es nicht von jetzt auf nun sofort interessant sein kann, ist eigentlich klar. Aber die Autorin hätte die Spannungskurve ruhig etwas ausdehnen können. So schnell, wie es dann zur Sache ging, war ich auch schon am Ende angelangt, welches wirklich unerwartet und überraschend war.

Protagonisten
Kathy war grade mal sechs Monate mit Markus zusammen, bevor sie schwanger wurde. Nach ihrem Mutterschaftsurlaub kehrt sie zur Arbeit zurück. Sie beginnt ihren neuen Posten als Chefredakteurin eines Architekturmagazins und schon bald weiß sie nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Die Rolle als Mutter und die Rolle auf der Arbeit lassen sich nicht so leicht kombinieren. Die Beziehung zu ihrem Mann Markus ist auch nicht mehr so, wie sie es sich wünscht. Er ist ein kleiner Kontrollfreak und liebt die Ordnung. Er ist das komplette Gegenteil von der eher chaotischen Kathy. 
Das finnische Kaltblut Heja lässt niemanden an sich ran. Sie arbeitet auch für Magazin und versucht Kathy den Job so schwer wie möglich zu machen. Sie hat eine Affäre mit einem frisch ausgebildeten Therapeuten, der um einiges jünger ist als sie. Ihr Bruder ist sehr früh an einer Erbkrankheit gestorben und seit dem ist das Verhältnis zu ihrer Mutter nicht sehr gut. Sie nennt sie auch nicht Mama, sondern nennt sie bei ihrem Vornamen. Sie liebt ihren Vater, doch durch ihre Mutter, haben die Beiden selten Kontakt. Heja hat ein paar Geheimnisse, dem man im Verlauf des Buches schnell auf die Schlichte kommt, aber ich will ja nicht zu viel verraten.

Schreibstil
In dem Roman gibt es keine Kapitel. Es gibt lediglich immer wieder einen Perspektivwechsel, sodass man schnell sieht, mit wem wir es zu tun haben. Man findet schnell in die Charaktere hinein und bei Heja findet der Leser schnell heraus, was ihre Beweggründe sind. Man weiß von Anfang an, dass noch etwas passieren wird, aber das kommt erst auf den letzten 60 Seiten, oder so - sehr schade.

Gestaltung
Das Cover gefällt mir gut. Durch die Augen auf dem Cover fühlt man sich direkt beobachtet - passend zum Roman. Es ist nicht einfach glatt. Man merkt in den Worten so Erhöhungen und eine andere Struktur. Das mag ich! Der Titel passt auch sehr gut zum Roman. Er verrät etwas über die Geschichte, aber nicht zu viel. Wer diesen Satz sagen könnte und wer "DU" ist, dass werdet ihr dann selber lesen. Der Zeilenabstand war mir zu gering. Als ich mit meiner Schwester im Vorbau saß, fragte sie mich, warum ich denn so angestrengt gucken würde. Ich hätte total die Falten auf der Stirn. Ich musste mich tatsächlich konzentrieren, damit ich keine Zeile überspringe.

Fazit
Denn du gehörst mir konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen. Der Roman hatte mir eigentlich zugesagt, sonst wäre er ja nicht auf meiner Wunschliste gelandet. Ich hatte damit gerechnet, dass man diesen Roman eigentlich schon fast als Thriller bezeichnen kann, aber da wurde ich vom Gegenteil überzeugt. Es fehlte einfach etwas. Der Titel versprach Spannung, aber der Roman selbst hält da nur bedingt mit. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

403 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 34 Rezensionen

inzest, liebe, geschwister, familie, geschwisterliebe

Forbidden

Tabitha Suzuma , Kathrin Schüler , Bernadette Ott
Buch: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.08.2014
ISBN 9783841503077
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

359 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

erotik, sex, liebe, bdsm, sm

Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

E. L. James , Andrea Brandl , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.01.2015
ISBN 9783442482450
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Geschichte

Jeder hat schon von FSoG gehört und jeder weiß, worum es geht. Ein unscheinbares Mädchen lernt einen erfolgreichen Geschäftsmann kennen, der anfangs noch unnahbar erscheint, sich dann ihr gegenüber öffnet. Er zeigt ihr sein "Spielzimmer" und erklärt ihr, dass er eine "abgefuckte" Person ist. Anfangs ist sie noch ängstlich und dann lässt sie sich doch auf das irgendwie absurde Abenteuer ein, weil sie ihm nah sein will. Sie verliebt sich in ihn und wird seine "Sklavin", in der Hoffnung, dass er auch irgendwann mehr für sie empfinden wird.

Protagonisten

Anastasia (Ana) Steele. 21 Jahre. Schüchtern. Jungfrau. Unerfahren.Ihre Mutter ist zum vierten Mal verheiratet und lebt in Georgia. Ihr Vater ist gestorben, als sie noch klein war. Sie bezeichnet den zweiten Mann ihrer Mutter "Ray" als ihren Vater. Zusammen mit ihrer Freundin Kate wohnt sie in einer kleinen Wohnung in Portland. Nach ihren Prüfungen wollen die beiden gemeinsam nach Seattle ziehen. Ana möchte dort bei einem Verlag arbeiten. Sie verliebt sich in den reichen..Christian Grey. 27 Jahre. "Abgefuckt". Adoptiert.Er zieht Ana sofort magisch an. Er ist der Ritter auf dem weißen Pferd und auch "wunderschön" aber, mit traumatischer Kindheit. Die logische Folge? Er macht das schüchterne Mädchen zur Bondage-Sadomaso-Schla*** - mit Gerte, Karabinern und Knebeln. Das Setting bleibt jedoch klassisch. Die Dame: Sklavin. Der Herr: Herr. Ein Vertrag regelt sogar, was sie essen darf und wann. Sein Credo: "Ich schlafe nicht mit jemandem. Ich ficke ... hart."

Gestaltung

Ja, was hat das Cover mit dem Roman zu tun? Nicht wirklich viel, wenn ihr mich fragt. Vielleicht soll die Blume etwas sinnliches darstellen, aber ich kann es nicht sagen. Passen würde es dennoch nicht. Die spezielle Neigung von Mr. Grey hat nämlich nicht viel mit Sinnlichkeit zu tun. Auch auf den anderen Cover sieht man Blumen. Also da hätte man sicherlich passendere Cover finden können.

Schreibstil

Der Schreibstil hat mir nicht so gut gefallen. Die Wortwahl war ab und zu echt sehr ordinär. Aber naja, in so einer Art von Roman muss das so sein, sonst ist es ja nicht authentisch.Man kann es lesen, wenn man sich an den fürchterlichen Stil und den mangelnden Wortschatz gewöhnt hat. 

Fazit

Ich habe gehört, dass die gute Frau James sehr angetan von "Twilight" war und die Story von FSoG ein bisschen daran angelehnt ist. Das schüchtere und unscheinbare Mädchen verliebt sich in den "Bösen", der anfangs noch unerreichbar und abweisend ist.Ich habe den Roman beendet und einen Tag danach den Film gesehen, der mich leider ein wenig enttäuscht hat. Viele Szenen wurden ausgelassen und auch die herrische Art von Mr. Grey wurde nicht überzeugend dargestellt.
Ich habe mich erst geweigert, dem Hype um FSoG zu folgen. Aber ich bin doch nicht drum herum gekommen. Irgendwie bin ich nach und nach doch neugierig geworden und habe dann von einer Bekannten, die die Bücher unbedingt haben wollte, aber nie gelesen hat, alle drei Bände geschenkt bekommen. Die anderen Bände werde ich dann jeweils erst vor der Premiere der anderen Filme lesen, um mir auch da ein genaues Bild über die Unterschiede machen zu können.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.712)

4.128 Bibliotheken, 64 Leser, 4 Gruppen, 194 Rezensionen

erotik, liebe, sex, christian, ana

Shades of Grey - Befreite Lust

E. L. James , ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 24.10.2012
ISBN 9783442478972
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
42 Ergebnisse