Lisasbuechereck

Lisasbuecherecks Bibliothek

144 Bücher, 95 Rezensionen

Zu Lisasbuecherecks Profil
Filtern nach
144 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

321 Bibliotheken, 38 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

mona kasten, lyx verlag, sawyer, feel agai, rezension

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

215 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

magonia, magoni, mariadheadley, heynefliegt, jugenduch

Magonia

M. D. Headley , Julia Walther
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.04.2017
ISBN 9783453270176
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

218 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

lara adrian, erotik, for 100 days, for 100 days - täuschung, liebe

For 100 Days - Täuschung

Lara Adrian , Firouzeh Akhavan-Zandjani
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783802598210
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

94 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, werft, familie, hamburg, chemotherapie

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.029)

2.059 Bibliotheken, 34 Leser, 5 Gruppen, 287 Rezensionen

dystopie, fantasy, amy ewing, liebe, das juwel

Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.08.2015
ISBN 9783841421043
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

584 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, new adult, stalker, polizist, j.lynn

Fall with Me

J. Lynn , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492307086
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(440)

905 Bibliotheken, 66 Leser, 5 Gruppen, 135 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, achtnacht, berlin, fitzek

AchtNacht

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2017
ISBN 9783426521083
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

351 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

sabaa tahir, elias und laia, fantasy, die herrschaft der masken, elias

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600351
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(655)

1.161 Bibliotheken, 34 Leser, 1 Gruppe, 324 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, new adult, erotik

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 01.03.2017 | Seiten: 384 | Reihe/Teil: Paper-Trilogie/1 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-492-06071-4

Klapptext
Sie sind reich, sie sind mächtig und verdammt heiß! Kannst Du ihnen widerstehen?

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meine Meinung
Wow dieses Buch Spaltet zur Zeit die Nation, da musst ich es Natürlich auch Lesen. Nach knapp 54 Seiten wollte ich dieses Buch gegen die Wand werfen, es hatte eine Richtung eingeschlagen wo ich dachte „Oh Bitte Nicht“. Es hat mich so sehr an Shades of Gray erinnert das ich weinen wollte. Ich mochte Shads of Gray ja mal gar nicht und einmal so was reicht. Doch ich dachte auch „komm Lisa bis Seite 100/150 gibst du dem Buch eine Chance“. Ja und jetzt sitze ich hier und schreibe die Rezension vom BEENDETEN Buch. Das Buch hat Gott sei dank noch mal eine andere Richtung eingeschlagen. Da hat es mich dann doch eher an die Dark Love Trilogie erinnert und die mochte ich ja sehr gerne. Vor allem der Anfang ist für mich noch immer sehr bedenklich. Man wollte eine Schlimme Kindheit untermauern und ist voll übers Ziel hinaus geschossen. Da gab es die ein oder anderen dinge bei denen ich echt nur den Kopf schütteln konnte. Zum Glück hat es sich aber dann ganz gut entwickelt. Es ist sogar richtig Spannend geworden. Natürlich wird man mit vielen Klischees bedient, aber das hat man so oft mittlerweile in Büchern das es mich nicht mehr Stört. Die Geschichte hat auf jeden Fall Potenzial und ich hoffe das dieses in Band 2 genutzt wird.

Die Charaktere waren mir sehr suspekt am Anfang. Fang ich mal mit Ella an. Sie ist eine 17 Jährige die schon viel erlebt hat in ihrem Leben, trotzdem ist sie ziemlich Naiv und unerfahren. Was an sich ja nicht schlimm ist, aber sie wird dargestellt als hätte sie die Erfahrung der ganzen Welt für sich gebucht. Vor allem wenn es um Sexuelle dinge geht. Das fand ich echt grenzwertig. Dann haben wir Reed. Gott der war mir Anfang so was von Unsympathisch. Ich konnte ihn nicht ab, ich hätte ihm am liebsten eine runter gehauen. Was ein verzogener reicher Bengel. Was der sich raus nimmt, puu das ist echt hart gewesen. Doch nach der Zeit konnte man ein wenig die Mauer durchschauen und da fand ich sehr angenehm. Er hat einen guten Kern und ich denke man kann ihn mögen. Seine Brüder sind eigentlich ganz in Ordnung. Sie benehmen sich zu Anfang zwar ziemlich Arschig, aber man merkt schnell das sie nur Mitläufer sind und das tun was Rees will. Auch bei den Charakteren hoffe ich auf eine große Entwicklung. Bin Gespannt.

Der Schreibstil war ok. Locker, leicht wie man es bei einem New-Adult Roman erwarten kann. Leider war er manchmal etwas Plump. Also da hätte die Autorin echt anders beschreiben können.

Das Cover finde ich ziemlich Hübsch. Diese Goldprägung die heraussticht auf dezentem Untergrund. Das hat schon was.


Bewertung
Das Buch zu bewerten ist mir echt schwer gefallen. Da es eine Mischung aus gut und Grotten schlecht war, doch da ich denke das es noch Potenzial hat habe ich mich für die goldene Mitte entschieden. 3 Sterne für das Werk was die Nation Spaltet :-)

Die Trilogie
Band 1: Paper Princess – Die Versuchung
Band 2: Paper Prince – Das Verlangen
Band 3: Paper Palace – Die Verführung

Die genannten Fakten sind der Website vom Piper Verlag entnommen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

396 Bibliotheken, 28 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

liebe, jennifer l. armentrout, morgen lieb ich dich für immer, rezension, kindesmisshandlung

Morgen lieb ich dich für immer

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.03.2017
ISBN 9783570311417
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Morgen lieb ich dich für Immer | Jennifer L. Armentrout

Verlag: cbt | Erschienen: 13.03.2017 | Seiten: 544 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-570-31141-7

Klapptext: Eine Liebe so groß wie die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft... Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit. Vier Jahre haben sie sich nicht gesehen und Mallory glaubt, dass sie sich für immer verloren haben. Doch gleich am ersten Tag an der neuen Highschool kreuzt Rider ihren Weg – ein anderer Rider, mit Geheimnissen und einer Freundin. Das Band zwischen Rider und Mallory ist jedoch so stark wie zuvor. Als Riders Leben auf eine Katastrophe zusteuert, muss Mallory alles wagen, um ihre eigene Zukunft und die des Menschen zu retten, den sie am meisten liebt …

Meine Meinung: Ich hatte hier eine Typische New-Adult Geschichte Marke Wait for you erwartet, aber da lag ich mal total Falsch. Zum einen geht dieses Buch eher in die Young-Adult Richtung, da unsere Protagonisten noch etwas Jünger sind und auf die Highscool gehen. Das ist zwar nicht das Ausschlag gebende aber ich denke eh Adult ist Adult also von daher. Doch dieses Buch hat unglaublich viel Tiefe. Es behandelt ein sehr schweres Thema und dessen Folgen. Es zeigt auf was aus einem Menschen werden kann, der schlimmes erlebt. Vor allem aber Zeigt es auf wie Unterschiedlich die Menschen doch auf so was reagieren. Es zeigt Perfekt wie unterschiedlich jeder das erlebte verarbeitet und vor allem wie jeder von so etwas geprägt wird. Beim Lesen hatte ich des Öfteren einen Kloß im Hals, da es mich doch sehr berührt hat. Ich habe mit diesem Thema keinerlei Erfahrung zum Glück, trotzdem hat die Autorin geschafft es mir näher zu bringen und auch etwas verständlicher zu machen was die Konsequenzen aus dem ganzen sind. Sie hat sich wirklich sehr gut damit auseinander gesetzt. Natürlich fragt ihr euch jetzt worum geht es denn? Aber das müsst ihr Selber lesen. Auf unsere Protagonisten Mallory und Rider werde ich jetzt nicht näher eingehen. Ich denke ihr müsst die beiden selber kennen lernen. Die beiden haben die gleiche Geschichte und auch teilweise den selben Weg und trotzdem hat jeder von ihnen einen eigenen Weg. Jeder muss für sich das erlebte verarbeiten und damit um zu gehen. Da ist es egal wie Eng die beiden miteinander verbunden sind. Die beiden Zeigen einem Perfekt wie Unterschiedlich die Menschen sein können, obwohl sie das selber erlebt haben. Wir erfahren ihr auch einen kleinen Entwicklungsprozess und vor allem das nicht immer alles sofort passieren kann und muss. Trotz dieser Schweren Thematik konnte Jennifer L. Armentrout wieder mit ihrem Brillanten Schreibstil glänzen. Es war locker leicht geschrieben und trotzdem so verständlich das es einen einfach nur berühren kann. Sie konnte mir super vermitteln wie Tief dieses Thema gehen kann. Das Cover finde ich etwas Irreführend, auch wenn es echt Hübsch ist. Doch ich finde es vermittelt einem eher die locker leichte Geschichte und nicht das was dieses Buch eigentlich aussagen will.

Bewertung: Auch wenn ich was anderes bekommen habe wie erwartet, ist dieses Buch eine großartige Leistung. Sehr Tiefsinnig und berührend, daher volle 5 Sterne von mir.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

222 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

liebe, janet clark, ewig dein, indianer, rezension

Deathline - Ewig dein

Janet Clark
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.03.2017
ISBN 9783570173664
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Ewig Dein - Deathline | Janet Clark

Verlag: cbj | Erschienen: 20.03.2017 | Seiten: 400 | Reihe/Teil: Deathline/1 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 978-3-570-17366-4

Klapptext: Eine Liebe wie der Anbeginn der Welt Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält. Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte. Und so muss Josie sich entscheiden. Auch wenn der Preis dafür vielleicht ihre Liebe ist ...

Meine Meinung: Ich war sehr gespannt darauf mal wieder ein Jugendbuch einer Deutschen Autorin zu Lesen. Klar ich hatte auch etwas bedenken, da mir meistens Deutsche Jugendbücher nicht so gefallen. Daher war ich umso Überraschter und Glücklicher, das dieses Buch echt toll war. Wir haben hier eine tolle Story die einiges zu bieten hat. Ich finde man bekommt einen guten Eindruck von dem Leben auf einer Ranch, die richtige Portion Spannung und einiges zum Rätseln. Ich war immer wieder am überlegen in welche Richtung es denn nun gehen mag, doch ich wurde total hinters licht geführt. Denn nicht eine meiner Vermutungen was Korrekt. Es ging in eine völlig andere Richtung. Was nicht komplett Neu war aber sehr erfrischend. Was ich besonders gut fand, war das es kein Rosarotes Ende gab. Wir haben ein Happy End ohne Happy end. Das war unglaublich toll gemacht. Ich finde man muss nicht immer das Perfekte Ende bekommen. Manchmal ist es ganz schön wenn nicht alles Super ist, denn im echten Leben ist es ja nun mal auch so. Das Buch hatte zwar auch seine schwächen, aber mit denen konnte man Leben. Es gab zum Beispiel die ein oder andere Logik Lücke, aber gut da kann man schon mal ein Auge zukneifen. Leider, Leider muss ich sagen das unser Protagonistin Josi nicht mein Fall war. Sie war so das Typische, Naive Dummerchen was gerettet werden musste. Zwar sollte sie eigentlich die Retterin sein aber ok. Sie war meist sehr unüberlegt und unreif. Sie hat Entscheidungen getroffen da konnte ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Es war so aller Marke „Stürzen wir uns einfach mal ins Chaos und sehen was Passiert“. Das war der Horror. Man konnte Meilen weit erahnen das die nächste Aktion nur in die Hose gehen kann. Klar sie ist noch sehr Jung, aber Bitte. Auch mit 16/17 kann man Logisch denken. Das hat unser Männlicher Protagonist am besten bewiesen. Ray war etwa im selben Alter wie Josi, doch er war ihr um einiges vor raus. Er hat über alles erst nachgedacht und wollte die Sinnvollste Lösung finden. Er hat versucht vernünftig und Logisch zu handeln, was ihm durch Josi nicht immer so gelungen ist. Dennoch fand ich ihn um einiges Besser. Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen, er war mal ein klein wenig was anderes. Er war zwar locker und leicht zu Lesen, trotzdem hatte er etwas besonderes. Die Autorin hat versucht durch Umgangssprache, das Ranch Leben besser rüber zu bringen. Sie hat die dementsprechenden Fachbegriffe benutzt und so weiter. Sie hat das wirklich gut hinbekommen. Das Cover ist ein Träumchen finde ich. Es hat mich sofort angesprochen und sieht einfach toll aus. Ich weiß zwar nicht was es mit der Geschichte zu tun haben soll, aber ok. Das hat man ja oft.

Bewertung: Endlich mal wieder ein Jugendbuch mit dem gewissen etwas. Zwar keine 100% Neue Idee, dafür super toll Umgesetzt. Daher bekommt Ewig Dein 4 Sterne von mir verliehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

House-of-Night - Die Storys

P.C. Cast , Kristin Cast
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596296118
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] House of night – Die Storys | P.C. Cast und Kristin Cast

Verlag: fischer Taschenbuch | Erschienen: 22.09.2016 | Seiten: 848 | Reihe/Teil: House of Night/ Sonderband | Preis: Taschenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-596-29611-8

WARNUNG: Dies ist ein Sonderband der House of Night Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Zum ersten Mal in einem Band erhältlich: Die House-of-Night-Storys von P.C. und Kristin Cast, dem erfolgreichsten Mutter-Tochter-Autorengespann aller Zeiten! Dragon, Lenobia, Kalona und Neferet - sie alle waren wichtige Mitspieler im House of Night in Tulsa. In diesen Storys erfahren Sie mehr über deren Lebensweg, warum sie Gezeichnet wurden und wie sie nach Tulsa ins House of Night kamen.

Meine Meinung: Wie ihr dem Klapptext entnehmen könnt haben wir hier einen Sammelband. In diesem Sammelband sind die 4 Geschichten enthalten die während der Reihe als Zusatz erschienen sind. Als erstes haben wir die Geschichte von Dragon dem Schwertmeister des House of Night. In seiner Geschichte erfahren wir wie er zum Schwertmeister wurde und wie er seine Geliebte Anastasia kennen gelernt hat. Man bekommt einen guten Eindruck davon wie er in Jungen Jahren war und vor allem wie Stark er sich verändert hat. Das war ganz Interessant und konnte mich Unterhalten. Für mich eine 3 Sterne Geschichte. Danach kam die Story von Lenobia. Lenobia war zwar einer meiner Liebsten Charaktere aber jetzt auch nicht so Spannend das es meiner Meinung nach für ein Buch gereicht hätte. Daher war ich doch sehr Neugierig, aber ich hatte recht. Die Geschichte war doch recht langweilig. Es dreht sich alles um die letzten Wochen von ihr als Mensch. Erst gegen ende hin wurde es Spannend und sogar etwas Traurig. Man hätte mehr draus machen können. Daher nur 2 Sterne für die Geschichte. Tja und komplett versagt hat Kalona. Oh mein Gott. Ich was sooo neugierig auf seine Geschichte. Ich fand ihn immer sehr Interessant und hatte echt Hoffnung für diese Geschichte, aber nein es war absolut nicht meins. Ich fand es total langweilig. Man erfährt auch nicht wirklich was neues Finde ich. Ganz im gegen teil. Es wurde da etwas eingebaut was total erzwungen und Unnötig war. Man hat echt gemerkt das Krampfhaft versucht wurde eine Erklärung zu finde wieso er ist wie er ist. Schrecklich. 1 Stern Doch es gibt auch gutes zu berichten. Denn die Geschichte von Neferet hat mich umgehauen. Die fand ich wirklich toll. Sie war Spannend, Traurig und mitreißend. Man lernt viel von Neferet kennen und merkt schnell das der Kern des Bösen schon früh da war. Sie erleidet echt viel in ihrer Jungend und das Prägt sie unheimlich. Leider in die Falsche Richtung. Das ein oder andere kann ich jetzt viel besser verstehen. Die Story hat sich wirklich gelohnt. 5 Sterne von mir. Der Schreibstil war in gewohnter weise locker und einfach gehalten. Die Seiten waren Ruck zuck durch. Das Cover vom Sammelband finde ich Ok. Es ist nichts besonderes und auch nicht Herausstechend Hübsch oder so. Da waren die anderen Cover doch besser.

Bewertung: Dieses Buch ist kein muss aber ein nettes Extra. Von Super gut bis Miserabel war alles dabei. Im ganzen würde ich dem Buch Standhafte 3 Sterne geben

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

90 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

katie agnew, familie, perlen, liebe, roman

Die Perlenfrauen

Katie Agnew , Jens Plassmann
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453420298
Genre: Romane

Rezension:

[REZENSION] Die Perlenfrauen | Katie Agnew

Verlag: Heyne | Erschienen: 13.02.2017 | Seiten: 560 | Preis: Taschenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-453-42029-8

Klapptext: Manchmal muss man alte Wunden öffnen, um sein Glück zu finden Zu ihrem 18. Geburtstag bekam die Schauspielerin Tilly Beaumont 1947 eine atemberaubend schöne Halskette geschenkt. Das Schmuckstück begleitete sie durch ihre ruhmreiche Karriere hindurch und zierte ihren Hals auf den glamourösesten Partys – bis sie auf einmal spurlos verschwand. Jahre später bittet Tilly ihr Enkelin Sophia, die Kette zu finden. Sophia hat gerade schmerzlich erfahren, dass man mit gutem Aussehen und dolce vita allein keine Rechnungen bezahlen kann. Die wertvolle Perlenkette könnte nun einige ihrer Probleme lösen. Aber was sind die eigentlichen Gründe für Tillys Auftrag? Und wie soll Sophia ein Erbstück finden, das sie noch nie gesehen hat?

Meine Meinung: „Verschiedene Leben durch eine Wertvolle Kette Verbunden“ So steht es auf dem Rückcover dieses Buches und das ist hier echt treffend. Wir haben hier 4 Protagonisten die Unterschiedlicher nicht sein können, dazu kommen einige Zeitsprünge und eine Perlenkette die alles miteinander verbindet. Klingt Kompliziert? Ist es auch, zumindest am Anfang. Ich hatte doch so meine Probleme mich in die Geschichte fallen zu lassen. Da wir von einem Zum Andren Charakter gesprungen sind und dann auch noch von der einen zur anderen Zeitebene. Das war Anfangs etwas anstrengend, aber mit der Zeit ging es ganz gut. Die Perlenfrauen war für mich eine Komplexe Geschichte die unter die Haut geht. Es war toll mitzuerleben wie sich diese vielen Handlungsstränge durch das Buch ziehen, um dann zu einem Großen Strang zusammen zu führen. Das war echt gut gemacht, auch wenn es etwas ausschweifend war. Es hat so gute 200 Seiten gebraucht, bis die Story in Fahrt gekommen ist. Es waren zwar auch Wichtige Informationen enthalten, aber man hätte es gut und gerne um die 150 Seiten verkürzen können. Doch an sich war es eine tolle Geschichte die zu Herzen ging. In diesem Buch haben wir nicht nur ein Familien Drama, nein es dreht ich direkt um mehrere Familien, die alle auf unterschiedlichste Art und weise ihren weg finden müssen. Und trotzdem führt es alles zu dieser Perlenkette. Zu den Charakteren möchte ich gar nicht so viel sagen. Jeder einzelne von ihnen war auf seine Art was besonderes und es hat Spaß gemacht jeden für sich kennen zu lernen. Und das ist etwas das solltet Ihr auch tun. Lasst euch einfach in die Story fallen und lernt jeden für sich kennen, denn das hat dieses Buch ausgemacht. Alle sind Speziell und könnten unterschiedlicher nicht sein, aber sie sind alle super toll Ausgearbeitet. In jeder Figur steckt ein Spezieller Funke und sie konnten mich alle für sich einnehmen. Bein den Charakteren merkt man richtig die Liebe zum Detail. Sie sind wohlüberlegt und aufeinander abgestimmt. Perfekt. Der Schreibstil ist ein Zwiespalt für sich. Auf der einen Seite hat es sich echt toll Lesen lassen. Ich kam echt gut durch die Seiten. Doch auf der anderen Seite war es echt anstrengend, weil es so ausschweifend war. Es war zwar immer noch leicht zu lesen, aber nervig wenn z.b eine Perle über 8 Seiten beschrieben wurde. Das Buch hat mich vor allem sofort wegen seinem Cover angesprochen. Es ist Frühling. Das hat dieses Cover mir gesagt. Die Farbauswahl ist Perfekt aufeinander abgestimmt und es hat so einen Perlmutt Effekt, der wahnsinnig schön ist.

Bewertung: Eine tolle Geschichte über mehrere Familien die ihren Weg finden müssen und trotzdem irgendwie zusammen hängen. Trotz einiger Längen hat es mir echt gut gefallen. Daher habe ich mich entschieden dem Buch 4 Sterne zu geben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

58 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Verlorene Welt

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492704236
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Bitter & Sweet – Verlorene Welt | Linea Harris

Verlag: ivi Piper | Erschienen: 03.04.2017 | Seiten: 384 | Reihe/Teil: Bitter & Sweet/3 | Preis: Broschiert 12,99€ | ISBN: 978-3-492-70423-6

WARNUNG: Dies ist Teil 3 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Nur ihre Magie kann die Welt retten. Kurz vor dem Ende der Sommerferien bekommt Jillian einen besorgniserregenden Brief von der Verborgenenorganisation. Sie wird zu einer Anhörung vorgeladen, bei der geklärt werden soll, ob sie eine Hexe oder ein Dämon ist. Und ihr Leben wird noch komplizierter, als das dritte Schuljahr an der Winterfold Akademie beginnt. Jillians Exfreund Ryan geht ihr offensichtlich aus dem Weg und ist zudem immer häufiger mit einer hübschen Vampirin zu sehen, die Jillian das Leben schwer macht. Plötzlich taucht ein Gerücht auf, das die ganze Akademie ins Chaos stürzt und Jillian zum Verhängnis werden könnte. Währenddessen plant der dunkle Dämonenfürst Leviathan bereits seinen nächsten Schachzug, um die Welt unter seine dunkle Herrschaft zu stürzen ...

Meine Meinung: Wieder mal konnte ich mit diesem Buch eine Trilogie beenden und es war toll. Band 1 und 2 fand ich ja schon sehr gut, tja und auch der dritte und Finale Band konnte mich von sich überzeugen. Die ersten 30/40 Seiten plätscherte es zwar etwas vor sich hin aber das war schon Ok. Unsere Protagonisten musste sich erst etwas fangen fand ich, doch danach ging es richtig ab. Wir sind von einer Extremen Situation in die nächste Katapultiert worden. Dieser Teil hatte was Spannung und Aktion angeht wirklich einiges zu bieten. Wir lernen die Unterwelt näher kennen, was ich sehr Interessant fand.Da jeder einfach eine andere Auffassung von der Unterwelt hat und ich war sehr gespannt wie die Autorin sie rüber bringen wird. Dann lernen wir auch Baal etwas besser kennen, was auch nicht ohne war. Tja und dann gab es noch eine große Schlacht. Also wird einem hier ein tolles und Solides Rund um Paket geboten, was mich super Unterhalten konnte. Dann komm ich mal zu unseren Charakteren in diesem Buch. Jill unsere Protagonisten ist noch immer eine sehr Starke Persönlichkeit. Sie hat am Anfang des Buches ein wenig geschwächelt, aber gut das Passiert jedem mal. Nachdem sie sich wieder gefangen hat war sie komplett die Alte. Eine Junge, Starke Person die genau weiß was sie will und welcher Weg es sein soll. Natürlich ist auch wieder verlass auf ihr loses Mundwerk. Fand ich Super. Begleitet wird sie Selbstverständlich von Ryan, auch wenn es in diesem Teil weniger war. Er war nur eine Randfigur, dafür sehr wichtig fand ich. Er ist nicht ganz so Präsent aber wenn sind es Starke und tolle Momente. Er gibt Jill einiges an Kraft und ruhe. Super gelungen. Sehr Präsent dafür ist Chaz. Ihn lernen wir ja in Band 2 kennen und hier noch etwas mehr. Ich finde die Rolle sehr toll die er bekommen hat. Ich kann mir vorstellen das einige ihn Lieben werden. Er hat einen tollen Charakter. Er ist Stark trotzdem voller Mitgefühl. Die rolle die er hat passt Perfekt und er erfüllt sie super. Auch hier konnte der Schreibstil mich wieder begeistern. Die 384 Seiten haben sich leicht und locker lesen lassen ohne großes tam tam. Was ich sehr gut fand. Denn Ellen lange Beschreibungen finde ich grausig. Ja wer mich kennt weiß jetzt genau was ich zum Cover zu sagen habe. Genau ich lieeeebe es. Ich fand die anderen Cover der Trilogie schon toll, aber dieses hier ist nun mal Lila *.*

Bewertung: Für mich wurde die Trilogie genau so beendet wie ich er erwartet hatte. Denn auch Band 3 konnte an der Soliden Leistung der ersten beiden Teile anknüpfen. Deshalb bekommt auch Teil 3 gute 4 Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

241 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

liebe, scorched, jennifer l. armentrout, frigid, piper

Scorched

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492310277
Genre: Liebesromane

Rezension:

[REZENSION] Scorched | Jennifer L. Armenrtout

Verlag: Piper | Erschienen: 03.04.2017 | Seiten: 304 | Reihe/Teil: Frigid/2 | Preis: Tachenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-492-31027-7

WARNUNG: Dies ist Teil 2 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Wie weit würdest du gehen, um deine Liebe zu retten? Andrea und Tanner. Tanner und Andrea. An den meisten Tagen weiß Andrea nicht, ob sie Tanner näherkommen oder ihm lieber eine verpassen will. Er ist definitiv heiß, aber sie halten es fast nie länger als fünf Minuten in einem Raum zusammen aus. Bis jetzt. Der gemeinsame Sommerurlaub in einer Hütte in West Virginia ändert alles. Plötzlich können die beiden nicht mehr ohne einander. Aber Andrea hat private Probleme, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihre Liebe zu Tanner zu zerstören drohen. Wird Tanner dennoch für sie da sein?

Meine Meinung: Ich war super Neugierig auf dieses Buch, da der erste Teil Frigid mir ja wirklich gut gefallen hat. Wie Natürlich bei den meisten New-Adult Reihen, haben wir hier neue Charaktere und eine neue Story. Trotzdem sollte man sie in der richtigen Reihenfolge lesen um sich nicht zu Spoilern, aber das wisst ihr ja. Nun gut. In Frigid hatten wir neben der Romanze ja noch einen gewissen Thriller Faktor, das war hier jetzt nicht der Fall. Dafür beschäftigt sich dieser Band mit einem sehr gewichtigen Thema, was man nicht so unter den Teppich kehren sollte. Ich sage euch jetzt natürlich nicht was es für ein Thema war um euch nichts vorweg zu nehmen, aber es ist ein wirklich wichtiges Thema. Die Autorin hat das echt gut gemacht muss ich sagen. Sie hat nichts verharmlost oder verschönert, ganz im Gegenteil. Sie hat es so dargestellt wie es ist und was es für Konsequenzen haben kann. Sie hat den ernst der Lage auf gezeigt und einen sehr guten Lösungsweg genommen. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen, denn ich denke das dieses Thema des öfteren mal harmloser dargestellt wird wie es ist. Trotzdem war es eine lockere Story die Super in den Frühling passt. Wenn die ersten Blumen blühen und die Vögel zwitschern echt herrlich. Im gesamten war die Story super aufgebaut und konnte mich gut unterhalten. Unsere Protagonisten Andrea und Tanner sind mir schon zwei Marken. Sobald die beiden aufeinander Treffen gibt es Chaos. Entweder sie Streiten wie die Kesselflicker oder hüpfen durch die Betten. Das war echt Amüsant. Die Wortgefechte der beiden sind Gold wert. Was ich sehr toll fand war das es mal das genaue gegen teil war. Andrea war unser Bad Girl. Sie ist eine absolute Party Queen, die gerne mal die Augen vor der Realität verschließt und die tiefen Probleme hat. Tanner dagegen war ein Charmeur. Er hatte eine große klappe aber auch was dahinter. Trotz seiner Frechen Zunge stand er mit beiden Beinen im Leben und wusste genau was er wollte. Das war sehr erfrischend und die beiden haben mir super zusammen gefallen. Was soll ich euch noch groß zum Schreibstil sagen? Es war locker leicht, man ist nur so durch die Seiten geflogen und das trotz einem so ernsten Themas. Das ist eben Jennifer L. Armentrout. Das Cover von Scorched ist wunderbar Frühlingshaft. Es sind schon so frisch aus und die Farben gefallen mir echt Super.

Bewertung: Die beste Verarbeitung eines sehr schweren Themas, die ich seit Langem gelesen habe, kombiniert mit der Perfekten Brise Frühling. Daher volle 5 Sterne von mir für dieses tolle Buch.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

hallo leben hörst du mich, leben, jugendbuch, jack cheng, raketen

Hallo Leben, hörst du mich?

Jack Cheng , Bernadette Ott
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.03.2017
ISBN 9783570164563
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Hallo Leben hörst du mich | Jack Cheng

Verlag: cbt | Erschienen: 06.03.2017 | Seiten: 386 | Preis: Hardcover 14,99€ | ISBN: 978-3-570-16456-3

Klapptext: Was würdest du tun, wenn du allein mit deiner Mom lebst, die manchmal ihre “ruhigen Tage” hat, und du planst, deinen iPod mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu schießen, um den Außerirdischen das menschliche Leben auf der Erde zu erklären? Ganz einfach: Der 11-jährige Alex wagt gemeinsam mit seinem Hund Carl Sagan die große Reise quer durchs Land zu einer Convention von Raketen-Nerds. Dabei lernt er nicht nur die unterschiedlichsten Menschen kennen, sondern erfährt auch eine Menge über Freundschaft, Familie, Liebe und all die anderen Dinge, die das Leben als Mensch so lustig, traurig, wunderschön und überraschend machen. Und zum Schluss ist Alex´ Welt um viele kostbare Freundschaften und sogar eine Schwester reicher.

Meine Meinung: Dieses Buch hat es mir echt nicht leicht gemacht. Wir haben hier einen Protagonisten der gerade mal 11 Jahre alt ist. Da das Buch aus der ICH Perspektive erzählt wird, ist die Sprache sehr Kindlich gehalten. Was ja auch sein muss, aber das hat meinen Lesefluss doch etwas gestört. Ich habe echt meine Zeit gebraucht um in dieses Buch rein zu kommen, als ich dann einmal drin war ging es eigentlich. Wir befinden uns hier auf einem Roadtrip der etwas anderen Art. Das hat mir ganz gut gefallen. Alex erlebt so einiges was einen echt zum lachen bringen musste. Man hat auch gemerkt das der Autor auf etwas viel Tieferes hinaus wollte und er hat es sehr geschickt gemacht. Nämlich mit den Offenen und Ehrlichen Charme eines Kindes. Es war wirklich so wie Kinder eben sind. Naiv aber wissbegierig, mit dem ein oder anderem -fettnäpfchen. Ich musste doch des öfteren schmunzeln. Die Tiefe die dieses Buch hat, kristallisiert sich leider erst zum Ende hin raus. Es wurde versucht ein Thema anzusprechen, was sehr schlimm ist. Doch es sollte auf eine lockere Art näher gebracht werden. Das war an sich eine gute Idee, doch mir war es zu wenig. Die Message kam bei mir nicht wirklich an. Es ging mir einfach nicht tief genug. Klar wir sehen es mit den Augen eines Elfjährigen aber auch Elfjährige haben schon sehr tiefe Gefühle und das wurde nicht so Transportiert. Auf den letzten 100 Seiten noch mal zu versuchen das Thema zu verdeutlichen ist klar am Ziel vorbei. Dadurch wurde das Buch zum ende hin richtig Düster und leicht Depressiv wenn ich das mal so sagen kann. Der Autor hätte das Thema mehr ins Buch einbinden sollen, also etwas klarer wie es war. Denn die Grundidee war echt toll. Alex als Protagonist war toll. Er ist ein 11 Jahre alter kleiner Junger der ein Wissenschaftler sein könnte. Mal abgesehen davon das er sich sehr für dieses Thema Interessiert, war er auch Nerdig angehaucht was ich toll fand. Er war echt Niedlich. Er hatte diesen Typischen Kindlichen Charme. Er hat die dinge Hinterfragt und hat auch mal Fragen gestellt die ein Erwachsener so nicht stellen würden. Natürlich ist er durch sein Alter sehr Naiv, aber er lernt im laufe der Geschichte einiges dazu. Auf seiner reise lernt er klasse Leute kennen, die zu echten Freunden werden und zusammen erleben sie so einen Wahnsinns Roadtripp. Wie schon erwähnt war der Schreibstil der Kindlich gehalten dadurch hatte ich meine Probleme in das Buch rein zu kommen. Danach ging es und man konnte es ganz gut Lesen. Wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat, kann man das Buch so in einem rutsch weg lesen. Das Cover war der Grund wieso mir dieses Buch aufgefallen ist. Es ist mir mit seinem Kräftigen Türkis sofort ins Auge gestochen. Ich finde das Cover echt Hübsch und es passt super zu der Geschichte.

Bewertung: Eine tolle Idee voller Tiefgang und Seele die meiner Meinung nach völlig falsch umgesetzt wurde. Die Geschichte hatte viel mehr Potenzial und ich finde es echt schade das dieses Potential nicht genutzt wurde. Daher gibt es leider nur 3 Sterne von mir.

Ich danke dem Verlag und dem Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Die genannten Fakten sind der Website vom cbt Verlag entnommen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

blackdagger, fantasy

Ewig geliebt: Black Dagger 28 - Roman

J.R.Ward
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 13.03.2017
ISBN 9783641195908
Genre: Sonstiges

Rezension:

[REZENSION] Ewig Geliebt | J.R. Ward

Verlag: Heyne | Erschienen: 13.03.2017 | Seiten: 368 | Reihe/Teil: Black Dagger/28 | Preis: Taschenbuch 9,99€ | ISBN: 978-3-453-31794-9

WARNUNG: Dies ist Teil 28 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …

Meine Meinung: Ich hatte ja doch ein wenig Angst diesen Teil zu Lesen. Band 27 war ja leider nicht ganz so gut und ich hatte bammel das dieser Teil auch so schlecht ist. Das hätte mir vielleicht die ganze Reihe versaut, aber ich hatte Glück der Teil war Bombe. Dieser Band hat mir wieder alles gegeben was ich von den Black Dagger Büchern kenne. Spannung, knisternde Leidenschaft und eine menge zu lachen. Die Story kam endlich in rollen. Es ist eins nach dem anderen Passiert das einem das schwindelig wurde. Was in Teil 27 gefehlt hat, war hier dafür etwas zu viel. Es ist so viel Passiert das ich ab und an nicht mehr wusste wohin mit diesen ganzen Infos. Dennoch war es super gelungen. Es konnte mich gut unterhalten und das in einer schweren Phase meines Lebens. Es hat mir einen halt gegeben und ich bin froh es doch gelesen zu haben. Die Charaktere waren auch wieder Besser. Rhage und Mary waren im letzten Teil sehr merkwürdig fand ich. Sie hatten sich total verändert und gefielen mir gar nicht so toll. Das war hier wieder anders. Was mich echt gewundert hat, da im Englischen ja Teil 27 und 28 ein Buch sind. Das war echt komisch aber gut. Das kann natürlich an der Übersetzung liegen, aber das denke ich eher nicht. Naja in diesem Teil waren die Beiden wieder so wie man sie kennt und das war auch gut so. Die Beiden Entscheiden sich zu etwas großem. Durch den Klapptext dachte ich erst das es was schlimmes ist, obwohl ich so eine Ahnung hatte. Doch es war eigentlich etwas sehr schönes und großartiges. Im Vorgänger haben wir ja auch Asail besser kennen gelernt. Das war hier auch so. Er Zeigt immer mehr was in ihm Steckt und das finde ich ist toll. Er hat eine ganz eigene Art die ihn zu etwas besonderem macht. Er konnte sich immer mehr in meinem Herzen fest setzen und ich hoffe sehr das in den nächsten Büchern auch wieder was über ihn kommt. Oder er sogar ein eigenes Buch bekommt, das fände ich auch sehr toll. Ja der Schreibstil war natürlich wie immer genial. Da muss man glaub ich nach 28 Büchern auch nicht mehr viel zu sagen denke ich. Ich mag ihn total gerne und lese die Bücher immer wieder gerne. Das Cover ist selbstverständlich in Typischer Black Dagger Manier gehalten.- Was soll man auch anderes machen. Das wäre ja doof. Doch dieses Lila ist ein Traum *.* Ich bin ja ein Lila Freak und das ist genau meine Farbe. Klasse

Bewertung: Band 28 war endlich wieder ein Hochgenuss der Extraklasse. Es beweist mal wieder das die Reihe Großartig ist und konnte mich voll von sich überzeugen. Endlich kann ich einem Buch dieser Reihe mal wieder 5 Sterne geben. Super toll. Mehr davon.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

216 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

dämonentochter, dämonen, götter, halbgötter, jennifer l. armentrout

Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2016
ISBN 9783570380581
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

339 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 11 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, dämonen, daimonen

Dämonentochter - Verwunschene Liebe

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.03.2015
ISBN 9783570380529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

348 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, götter, jennifer l. armentrout, dämonentochter, dämonen

Dämonentochter - Verführerische Nähe

Jennifer L. Armentrout ,
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570380505
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(229)

417 Bibliotheken, 5 Leser, 4 Gruppen, 22 Rezensionen

fantasy, jennifer l. armentrout, dämonen, dämonentochter, jugendbuch

Dämonentochter - Verlockende Angst

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2014
ISBN 9783570380444
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

41 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

twilight, werwölfe, vampire, liebesgeschichte, fantasy

Bis (Biss) zum Morgengrauen by Stephenie Meyer (2006-02-06)

Stephenie Meyer
Fester Einband
Erschienen bei Carlsen Verlag Gmbh, 01.01.1516
ISBN B01K93JBZW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

331 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

physik, jugendbuch, verlust, trauer, liebe

Ein bisschen wie Unendlichkeit

Harriet Reuter Hapgood , Susanne Hornfeck
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.02.2017
ISBN 9783737340335
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Ein bisschen wie Unendlichkeit | Harriet Reuter Hapgood

Verlag: KJB | Erschienen: 23.02.2017 | Seiten: 384 | Preis: Hardcover 16,99€ | ISBN: 978-3-7373-4033-5

Klapptext:
»So ist es, wenn man jemanden liebt.
So ist es, wenn man um jemanden trauert.
Ein bisschen wie Unendlichkeit.«

Als die Ferien anfangen, möchte Gottie eigentlich nur unter dem Apfelbaum liegen, in die Sterne schauen und über das Universum nachdenken. Sie kennt jede Theorie zu Raum und Zeit und kann alles mit einer Formel erklären.
Außer, warum ihr bester Freund Thomas, der vor einigen Jahren weg­gezogen war, plötzlich wieder auftaucht. Warum niemand ihre Verzweiflung über den Tod ihres Großvaters Grey versteht. Und warum sie in Flashbacks ganze Szenen ihres Lebens erneut durchlebt. Verliert sie den Verstand oder wird sie wirklich in die Vergangenheit versetzt? Und wie kann sie in der Gegenwart bleiben – bei Thomas, dessen Küsse ihr Universum verändern?

Meine Meinung:
Wir haben hier eine sehr außergewöhnliche Geschichte wie ich finde. Wir lassen uns in eine Story fallen, die den Physikalischen Gesetzen trotzt. Warum so eine Aussage? Ganze einfach. Das Buch beschäftigt sich viel mit der Thematik Physik. Denn wir begleiten ein Junges Mädchen beim erwachsen werden, die ein absoluter Physik Fan ist. Ihr müsst jetzt keine sorge haben das es zu viel ist. Ich dachte auch erst ohje so viel Physik ob das was ist. Ich war nämlich auch nie der größte Fan davon. Doch es hält sich echt im Rahmen. Die Physikalischen Anteile an diesem Buch werden mit so einer lockereren und witzigen Art rüber gebracht, das es echt Spaß gemacht hat. Natürlich habe ich nicht immer alles verstanden, aber das war für die Geschichte nicht so schlimm. Denn es soll sich ja eher darum drehen Erwachsen zu werden und seinen Weg zu Finden. Es gab einige Knackpunkte im Leben unsere Protagonistin, an denen sie Arbeiten musste. Dieses Buch hat mich an der ein oder anderen Stelle auch verwirrt, was glaube ich so gewollt gewesen ist. Sicher bin ich aber nicht. Zum schluß hat sich zum Glück einiges geklärt und ich musste nicht doof Sterben xD
Es ist eine ganz eigene Geschichte die einen nicht mehr los lässt, man muss einfach immer weiter und weiter Lesen bis man am Ende ankommt. Es war absolut Packend und Fesselnd, aber das müsst ihr selber erfahren das kann man schwer sagen.

Margot (von allen Gotti genannt) ist definitiv mal ein etwas anderer Charakter. Ich will nicht sagen das sie ein Nerd ist, aber manchmal hat sie mich an die Crew von The Big Bang Theory Erinnert. Sie ist nicht ganz so abgedreht, aber eben auch nicht der Typische Teenie. Gotti hatte eine tolle Persönlichkeit und ich mochte sie sehr gerne. Leider wird das Öfter in den Schatten gestellt da sie einigen mist Baut. Doch das liegt daran dass sie einiges verarbeiten muss und nicht so genau weiß wohin mit sich. Sie muss in diesem Buch wohl die größte Wandlung machen und einiges in ihrem Leben ändern. Begleitet wird sie dabei von Jason und Thomas. Doch wer jetzt denkt das ist so eine Typische Dreiecks Kiste, dem lass gesagt sein. NEIN. An diesem Buch ist nichts Typisches wie ich finde und das hat den Charme ausgemacht. Wir haben dann noch Gottis Vater, ihren Bruder Ned, ihre beste Freundin und Gray. Alles sind wichtige Personen in ihrem Leben und Spielen für dieses Buch eine große Rolle. Aber vor allem Gray ist wichtig. Wer Gray ist und was er zu bedeuten hat das müsst ihr Natürlich selber Raus finden. Ich fand es Großartig.

Der Schreibstil war voller Witz und Charme. Die Autorin hat und hier eine Leichte Kost serviert gespickt mit Wissen und einem gewissen Lernfaktor. Es hat sich sehr toll Lesen lassen, trotz der Physik. Sie konnte mir die Physik sogar ein wenig Näher bringen, auch wenn ich trotzdem nie ein Fan davon sein werde. Ich werde mir jedenfalls noch andere Werke der Autorin ansehen.

Tja und das Cover ist doch mal ein Traum. Auf Fotos sieht es schon super toll aus, aber in echt ist es ein Wahrer Hingucker. Ihr müsst es euch Wirklich in real ansehen. Dieses Cover ist es Wert in jedem Bücherregal zu Stehen. Echt Himmlisch.

Bewertung:
Mal eine andere Art von Geschichte, die mich gut Unterhalten konnte. Es hat mich begeistert und ich kann es euch nur Empfehlen. Dieses Buch bekommt dennoch „nur“ 4 Sterne von mir, da mir für die 5 einfach der Letzte Funke gefehlt hat.

Ich danke Lovelybooks das ich an dieser Leserunde Teilnehmen durfte

Die genannten Fakten sind der Website vom KJB Verlag entnommen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

maya, elias, mystery, in deinem herz, niklas

In deinem Herz

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783958820302
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] In deinem Herz | Heidrun Wagner (mit Illustrationen von Miri D´oro)

Verlag: Oetinger 34 | Erschienen: 20.02.2017 | Seiten: 240 | Reihe/Teil: Wenn du Vergisst/3| Preis: Hardcover 9,99€ | ISBN: 978-3-95882-030-2

WARNUNG: Dies ist Teil 3 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Alles, was du geliebt hast, ist verloren. Alles, was sicher schien, gilt nicht mehr. Alles aus jener Nacht wird zu dir zurückkommen. Nichts kann dich auf die Wahrheit vorbereiten.

Meine Meinung: Endlich gab es das große Finale, ich habe da so sehr drauf hin gefiebert. Ich musste jetzt einfach wissen wie es weiter geht. Daher hatte ich das Buch direkt vorbestellt. Musste einfach sein. Das Buch fing sofort Super an. Wir waren direkt wieder in der Story drin. Es war sooo Spannend. Die Autorin hat versucht durch ganz viele Entwicklungen einen in die Irre zu führen. Beinah ist ihr das auch gelungen, doch meine Vermutung die ich hatte ist dann bestätigt worden. Der Verdacht kam mir schon bei band 2 und meine Nase hatte Recht. Das fand ich sehr gut. Doch der Grund wieso weshalb warum das alles Passiert ist, war schon Krass. Damit hätte ich nun nicht gerechnet. Doch die Lösung fand ich genial. Das war echt mal etwas andres. Es gab da noch ein zwei dinge die mich echt gewundert haben, aber das müsst hr selber raus finden. Die Charaktere waren wieder sehr gelungen. Zoe hat mich manchmal etwas in den Wahnsinn getrieben. Auf der einen Seite war sie echt Stark und Reif. Doch dann hat sie sich wieder benommen wie ein Kind. Wenn ich jetzt so im Rückblick drüber nachdenke war es für die Geschichte gut gemacht. Es hat gepasst. Doch mich nervte es etwas xD Elias kommt nicht so viel vor, also von daher kann ich da nicht so viel sagen. Er sollte zwar anders dargestellt werde in diesem Buch aber ich mochte ihn trotzdem. Er ist einfach mein kleiner Held. Naja was ich von Niclas nicht sagen kann. Er war voll komisch in diesem Teil. Eigentlich mochte ich ihn total gerne, doch er hat sich einiges versaut in diesem Band. Ok gehört manchmal auch dazu. Dafür war der Schreibstil umso besser. Heidrun Wagner hat mich nur so durch die Seiten gezogen. Es war locker leicht und toll zu lesen. Richtig, richtig toll. Dazu kam natürlich diese Unglaubliche Aufmachung. Miri D´oro hat hier wieder alles gegeben. Die Illustrationen sind wunderschön geworden und man muss sich echt die Zeit nehmen mal alles in ruhe anzusehen. Die Außengestaltung finde ich super geil. Pink ist ja eh einer meiner Farbe also von daher kann ich es nur lieben. Ich meine seht euch doch nur mal diese tollen Cover an und das Bild das sie ergeben. Das kann man doch nur Lieben.

Bewertung: Es war das Herzerwährmenste Finale seit langem. Was mich zu 100% Überzeugen konnte. Das Perfekte Ende, daher gibt es Natürlich 5 Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

344 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

1001 nacht, liebe, fluch, magie, orient

Rache und Rosenblüte

Renée Ahdieh , Martina M. Oepping
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783846600405
Genre: Jugendbuch

Rezension:

[REZENSION] Rache und Rosenblüte | Renée Ahdieh Verlag: Bastei Lübbe One | Erschienen: 16.03.2017 | Seiten: 432 | Reihe/Teil: 1001 Nacht Märchen- Adaption | Preis: Hardcover 17,99 € | ISBN: 978-3-8466-0040-5

WARNUNG: Dies ist Teil 2 der Reihe. Könnte Spoiler enthalten.

Klapptext: Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach. Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?

Meine Meinung: Ich habe mich so sehr auf dieses Buch gefreut. Nachdem ich im Januar „Zorn und Morgenröte“ gelesen habe, wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Dank der Lesejury von Bastei Lübbe hatte ich das Glück, das Buch schon im Februar zu Lesen. Was ich super toll fand. Einen Riesen dank noch mal dafür. Es war unglaublich wieder in diese Welt einzutauchen. Ich war sofort gefesselt von diesem Buch. Es hat mir sogar noch besser gefallen wie Band 1. Es war Spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist so viel Passiert, ich hatte einen Herzinfarkt nach dem anderen. Man kommt aus dem Luft anhalten gar nicht mehr raus. Wir hatten absolute Schock Momente, Momente voller Trauer und Glück. Es war ein auf und ab der Gefühle. Die Mischung war einfach Perfekt. Es gab sogar in zwei Tranchen. Also wer Zorn und Morgenröte mochte, wird Rache und Rosenblüte lieben. Sharzad war klasse. Sie hat auch hier wieder bewiesen das sie eine unglaublich Starke Frau ist, die sehr viel Mut hat. Sie hat am Anfang etwas komisch gehandelt, weil sie es alleine schaffen wollte. Aber im Laufe entscheidet sie sich doch für das richtige. Diese Frau hat echt Köpfchen und konnte mich voll und ganz für sich einnehmen. Genau wie Chalid. Er hat wohl die größte Wandlung hinter ich. Das merkt man direkt am Anfang. Er versucht einen anderen Weg einzuschlagen, egal was kommt. Er hat gesehen das es auch anders geht und so will er es auch beibehalten. Er war wirklich toll. Was ich von Tarik leider nicht sagen kann. Ich mochte ihn im ersten Teil ja schon nicht, doch hier war es noch schlimmer. Er konnte mein Bild von sich leider nicht ändern. Was ich sehr toll fand war das Despina, Irsa und Rahim einen größeren Raum bekommen haben. Die Drei habe mich immer wieder Überrascht und waren tolle Charaktere. Sie haben mir wirklich gut gefallen. Der schreibstil konnte mich auch in diesem Teil wieder voll Überzeugen. Es war eine gelungene Mischung aus dem Orient und den Mythen. Aus Spannung und Liebe. Es hat wieder richtig Spaß beim Lesen gemacht. Und zum Cover muss ich wohl nicht viel Sagen. Es ist so Wunderschön, genau wie Teil 1. Nur das mir hier die Farbe sogar noch einen Tucken besser gefällt.

Bewertung: In meinen Augen die Fortsetzung des Jahres. Es konnte mich mehr wie nur begeistern und seinen Vorgänger noch mal um einiges übertreffen. Daher bekommt Rache und Rosenblüte volle 5 Sterne von mir.

  (1)
Tags:  
 
144 Ergebnisse