Lischen27

Lischen27s Bibliothek

26 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Lischen27s Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(295)

741 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

fantasy, liebe, das juwel, dystopie, jugendbuch

Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel

Amy Ewing , Andrea Fischer
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.04.2017
ISBN 9783841440198
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da ist er nun, er dritte und finale Band der Juwel-Reihe.
Ich war sehr gespannt, wie sich die Geschichte nun entwicklen würde.

Ich muss sagen, dass ich mit vielen Entwicklungen der Story schon vorab gerechnet hatte und die Geschichte für mich daher etwas dahin plätscherte.
Dennoch gab es die ein oder andere Situation, in der sich mein Herzschlag doch beschleunigte und ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Man sollte aber vielleicht nicht mit totaler Spannung und innovativen neuen Ideen rechnen, denn diese gab es meiner Meinung nach leider nicht im Aufbau der Story.

Der zweite Teil des Buches gewann dann etwas an Fahrt und die Seiten flogen nur so dahin. Mir sind hier ein, zwei Logiklücken aufgefallen, die man aufgrund der schnelleren Handlung in diesem Teil wohl in Kauf genommen hat. Gerade im letzten Drittel hatte ich immer wieder den Eindruck, Amy Ewing wollte selber endlich fertig werden und hat sich nicht mehr ganz so viel Mühe gegeben.

Wie auch schon in den vorherigen Bänden fand ich Violet klasse und auch die Nebencharaktere gefielen mir wieder sehr gut. Das Verhalten aller blieb stringend.

Was Amy Ewing meine Ansicht nach perfekt geschafft hat ist, die Stimmung, die Gefühle der Charaktere einzufangen und dem Leser zu vermitteln. Es gab gegen Ende immer wieder Situationen, in denen mir Tränen kamen. Ich finde es immer großartig, wenn ein Autor soetwas erreichen kann.

Die ein oder andere Frage wird zum Ende hin noch aufgeworfen und nicht mehr beantwortet, aber es muss ja auch nicht alles toterzählt werden, sodass ich mich daran auch nicht störe.

In meinen Augen war "Das Juwel - Der schwarze Schlüssel" ein schöner Abschluss der Trillogie mit der ein oder anderen kleinen Schwäche, aber absolut lesenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

214 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

fantasy, magie, high fantasy, david hair, fantasie

Die Brücke der Gezeiten - Ein Sturm zieht auf

David Hair , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.12.2013
ISBN 9783764531287
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ich dieses Buch begonnen habe zu lesen, war mir nicht bewusst, wie viele Bände diese Reihe umfasst. Als ich die Anzahl erfahren habe, hat das dafür gesorgt, Band I in einem etwas anderen, positiveren Licht zu sehen.

Man wird zunächst mit unglaublich vielen Namen, Orten, Personen konfrontiert. Es fiel mir etwas schwer hierbei den Überblick zu behalten, und die Zusammenhänge zu verstehen. Somit war der Einstieg in die Geschichte etwas holprig.
Die Welt, wurde wirklich toll beschrieben, sodass ich ein genaues Bild von den Orten und Schauplätzen im Kopf hatte und ein kleiner Film im Kopf ablief. Der Schreibstil des Autors passt in meinen Augen sehr gut zum Gengre. Auch die Chraktere wurden fasettenreich gestaltet. Für jeden ist etwas dabei. Vom lieben, pflichtbewussten jungen Mädchen, über die starke, aber doch gefühlvolle Magerien, bis hin zum hinterhältigen, fiesen Magier oder der kaltherzigen, berechnenden Königmutter..
Man sollte den ersten Band meiner Meinung nach als Einführung in die Welt von Yuros und Antiopia sehen. Spannende Passagen gibt es, allerdings überwiegen eher die ruhigen Momente, in denen taktische Diskussionen geführt werden oder man verschiedene Charaktere auf ihrer jeweiligen Reise begleitet. Wenn es dann aber mal zu einem Show Down kam, blieb mir teilweise das Herz stehen und ich habe voll mitgefiebert.

Ich bin wahnsinnig gespannt, wie die Reihe weitergeht und wie vor allem irgendwann all die Charaktere und Handlungsstränge zusammengeführt werden. Band II steht schon im Regal. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

203 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

atlantis, fantasy, teardrop, tränen, wasser

Teardrop

Lauren Kate , Michaela Link
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453317147
Genre: Fantasy

Rezension:

Als ich das Cover dieses Buches sah musste ich es einfach in meinem Regal stehen haben und die Grundidee hörte sich zudem auch wirklich cool an. Urban Fantasy mal ohne Fen, Elfen, Zauberer oder griechische Götter. Ich war gespannt auf die Umsetzung.

Wie man an der Bewertung bereits erahnen kann, hat mich die Story aber leider nicht wirklich überzeugen können. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, die Geschichte plätschert so vor sich her. Ich hatte sehr große Probleme mit unserer protagonistin Eureka. sie versinkt in Selbstmitleid und ist, meiner Meinung nach, wahnsinnig egoistisch und Ich-bezogen. Leider mag ich solche Charaktere überhaupt nicht und wenn man den Protagonisten nicht leiden kann, hat ein Buch schon ziemlich verloren..

Wie bereits gesagt kam im Laufe der Geschichte auch iwie keine spannung auf. Wiederum fand ich das Ende zu heftig, als wolle die Autorin zeigen, dass sie doch in der Lage ist, etwas großes zu erschaffen. Für mich passte das sehr aufgebauschte Finale überhaupt nicht zum Rest des Buches.

Toll fand ich die Nebencharaktere und auch den Schreibstil. Das Buch lies sich flüssig und verständlich lesen und das ein oder andere Zitat habe ich mir auch markiert.

Die Grundidee der Story ist mal etwas anderes und hat mir gut gefallen. Ich werde den zweiten Teil trotz der kritikpunkte an Band eins zur Hand nehmen. Wie es ausgeht, möchte ich nämlich trd erfahren. :)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

555 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, magie, jugendbuch, sara raasch, schnee wie asche

Schnee wie Asche

Sara Raasch , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.04.2015
ISBN 9783570309698
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn man viele Bücher liest ist es normal, dass es immer schwerer wird von einer Geschichte ganz und gar überrascht zu werden. So ging es mir auch bei Schnee wie Asche. Zwei, drei Geschehnisse der Story waren für mich schon vorhersehbar.

Dennoch hat mich dieses Buch mitgerissen, hat mich zum Lachen und sogar zum Weinen gebracht. sara Raasch hat eine wundervolle und durchdachte Welt erschaffen, die mit Charakteren gespickt ist, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Genauso gibt es den Gegenpart der Charaktere, die man von Anfang an hasst und die mir einen Schauer über den Rücken haben laufen lassen.

Für mich hat dieses Buch im Grunde 3 Handlungsteile. was genau ich meine, kann ich leider nicht genau erklären, wenn ich nicht spoilern möchte. es hat auf jeden Fall mit dem ort der Geschehnisse zu tun.

Von Beginn an ist man direkt in der Handlungs angekommen und die Schnelligkeit, in der Dinge passieren, nimmt die ganze zeit nicht ab. Dennoch hat man immer wieder kleine Phasen zum Luft Holen, in denen ich aber direkt wieder voller Spannung darauf wartete, was als nächstes passiert.

Ich freue mich sehr auf den zweiten Band und bin wahnsinnig gespannt, wie es mit Meira, Theron, Mather und Co. weitergeht!!

  (2)
Tags: bildgewaltig, chrakterstark, fantastisch, mitreißend, spannung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(550)

1.032 Bibliotheken, 19 Leser, 5 Gruppen, 177 Rezensionen

endgame, james frey, rätsel, dystopie, kampf

Endgame - Die Auserwählten

James Frey
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 07.10.2014
ISBN 9783789135224
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Idee von Endgame erinnert stark an Panem. 12 jugendliche die auszogen sich zu töten und das Endgame für sich zu entscheiden. Einziger Unterschied: Es gibt noch die Zusatzaufgabe bestimmte Gegenstände auf der Welt zu finden. Ich persönlich finde die starken Parallelen zu Panem nicht schlimm.
Was mir auch sehr gut gefallen hat ist, dass es keine Stelle im Buch gibt, wo nicht iwas passiert. Kaum ist eine Situation überstanden kommt schon wieder die nächste. Das liegt nicht zuletzt an den vielen verschiedenen Erzählperspektiven.

Damit wären wir bei dem Negativen. 14 Perspektiven empfand ich dann doch als ein wenig zu viel. Ich mag es sehr, wenn Storys aus mehr als einer Perspektive erzählt werden, aber bei einer solchen Masse an Charakteren habe ich iwann den Überblick verloren.
Was mir tierisch auf den Keks ging war zudem der Satz "Der gute, liebe, wunderschöne Christopher." Ich hoffe inständig, dass james Frey nicht tatsächlich glaubt, wir Frauen denken so an unseren Partner und vor allem nicht in der Häufigkeit.

Was ich aber am schlimmsten fand, war der Schreibstil von james Frey. So toll wie die Idee ist und so spannend, wie eigentlich auch die Geschehnisse sein könnten-egal was passiert istz, ich empfand die charaktere zu anteilnahmslos. Es stürzen 12 Meteoriten auf die Erde. Tausende Menschen sterben. Ein Inferno bricht los und Städte werden zerstört. Und die Charaktere tun so, als sei es das Normalste der Welt. Man hat den Eindruck es wird eine Blumenwiese beschrieben oder eine langweilige Nachrichtensendung im TV. Dieses gefühl zog sich bei mir leider durch das ganze Buch, was mich sehr enttäuscht hat.

Trotz der Kritikpunkte hat James Frey es geschafft mich neugierig auf Band 2 zu machen. Zumal es so scheint, als stecke mehr hinter Endgame, als man zuerst glaubt. Ich bin gespannt wie es mit Sarah, Jago, Chiyoko und Co weitergeht und was das große Geheimnis, der große Plan hinter dem Spiel ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(423)

841 Bibliotheken, 17 Leser, 4 Gruppen, 33 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, marie lu, patrioten

Legend - Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.01.2015
ISBN 9783785581599
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem mich bereits Band eins sehr begeistert hat, konnte auch die Fortsetzung der Legend Trilogie überzeugen.

Wie schon in Band eins fand ich es sehr gut, dass die Story sowohl aus der Sicht von June, als auch aus Days Sicht erzählt wurde und man somit beide Charaktere besser kennenlernt.

Spannungsbögen gab es passend verteilt, ohne dass es mir an irgendeiner Stelle zu viel wurde. Zwar war einiges für mich leicht vorhersehbar, was ich etwas schade finde, aber gerade im letzten Drittel des Buches kommt noch einmal Fahrt auf und es gibt die eine oder andere Überraschung.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist waren die Erläuterungen zur Entstehung der Republik und warum sie ist, wie sie ist. Genauso verschwimmen die klaren Linien zwischen Gut und Böse und der bekannte Spruch "Es ist nicht alles Gold was glänzt" passt auf einige Entwicklungen der Story sehr gut. Auch genauere Informationen über die Patrioten und ihre Sicht- und Handlungsweisen werden genauer beleuchtet, sodass man immer mehr Infos über alle Zusammenhänge bekommt.

Auch die Charakterentwicklungen konnten mich überzeugen und ich freue mich darauf diese im letzten Band ebenfalls mitzuerleben. Hierzu zähle ich auch eine Wendung, die mit em Elektor zu tun hat und die der ganzen Story noch einmal eine ganz neue Richtung gibt.

Ein wirklich gelungener zweiter Teil und zum Glück nicht, wie leider oft, ein Lückenfüller zum großen Finale. Ich freue mich sehr darauf Band 3 zu lesen und bin gespannt, wie die Geschichte am Ende ausgeht. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.179)

2.232 Bibliotheken, 58 Leser, 4 Gruppen, 158 Rezensionen

lux, origin, liebe, daemon, fantasy

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie ein Schnitzel habe ich mich auf den vierten Band der Reihe gefreut und musste es natürlich sofort lesen, als es mit der Post ankam.

Mich persönlich konnte Origin nicht in Gänze überzeugen.

Nach wie vor liebe ich die Charaktere, die Jennifer L. Armentrout erschaffen hat. Besonders Katys Entwicklung mitzuerleben macht mir Freude.

Spannung gab es in diesem Teil wieder mehr als genug. Man hat die ganze Zeit das Gefühl, sobald man einmal blinzelt, passiert wieder iwas schreckliches, das einem den Atem raubt.
Allerdings empfand ich die Ereignisse zum Ende hin doch ein wenig zu arg aufgebauscht. Für meinen Geschmack passierte da auf einmal viel zu viel auf einen Schlag und war mir etwas too much.
Und auch wenn ich die Liebesgeschichte zwischen Katy und Daemon gerne verfolge fand ich hier stellenweise, dass zu viel Zuckerwatte und Sternenstaub herumflirrte und es stellenweise zu kitschig wurde.

Alles in Allem hat mir aber Band 4 gut gefallen und ich bin sehr gespannt wie diese ganze Story am Ende ausgeht und wie Jennifer L. Armentrout das Finale gestalten wird.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

185 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, ajana, magie, amulett, fantasie

Die Nebelsängerin

Monika Felten
Flexibler Einband: 458 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.05.2007
ISBN 9783492266130
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch hat mich direkt von Beginn an gefangen genommen und in eine Welt geführt, aus der ich nicht wieder heraus wollte.

Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Einziges Manko hier war für mich die hin und wieder etwas nervige Weinerlichkeit von Ajana. Die Stellen, in denen ich deswegen ein wenig die Augen verdrehte hielten sich aber in Grenzen.

Besonders gelungen fand ich, dass man die Geschehnisse aus vielen verschiedenen Blickwinkeln erzählt bekommt und man somit mehrere Handlungsstränge verfolgt. Das kommt auch der Spannung zu gute, die ich durchgehend als sehr gut platziert empfand.

Ich fühlte mich immer wieder an Herr der Ringe oder Game of Thrones erinnert, was ich als positiv empfand, da ich auch diese Bücher/Filme liebe.

Ein wirklich super tolles Buch, bei dem ich hoffe, dass mich der zweite Band ebenso begeistern wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(701)

1.227 Bibliotheken, 5 Leser, 9 Gruppen, 180 Rezensionen

liebe, drachen, draki, fantasy, jäger

Firelight - Brennender Kuss

Sophie Jordan , Julia Sroka
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Loewe, 01.08.2011
ISBN 9783785570456
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Geschichte beginnt direkt mit einem spannenden Ereignis, was mir sehr gut gefallen hat. Direkt auf den ersten Seiten wurde Spannung erzeugt, die einen sofort in die Story hineinwirft und alles ins Rollen bringt.

Was ich sehr schade fand ist die Entwicklung der Geschichte. Der großartig gewählte Beginn mündete in die typische Teenie Highschool Love Story mit ein wenig Fantasy nebenbei. Ich persönlich empfand die Geschehnisse sehr vorhersehbar und wusste zu 95% genau, was passieren würde. Es gab nichts, was mich überraschte oder wo die Story eine unerwartete Wendung nahm.

Den Schreibstil mochte ich. Das Buch lässt sich sehr gut lesen.

Die Charaktere fand ich durchweg sympatisch, auch wenn ich zeitweise verschiedene Handlungen nicht ganz nachvollziehen konnte, aber das gehört zu jeder Story iwie dazu. :) Die "Bösen" in der Geschichte waren mir noch ein wenig zu harmlos. Ich habe sie kaum wahrgenommen und nicht wirklich als die Bedrohung ansehen können. Außer böse schauen tut Xander ja nicht wirklich etwas und in der direkten Konfrontation mit Jacinda fand ich ihn nicht "böse" genug um eine Bedrohung in der Story zu sein.

Alles in allem ein nettes Buch für Zwischendurch. Ob ich die Reihe weiter verfolge weiß ich gerade noch nicht. Ich möchte zwar wissen, wie es mit Jacinda und Will weitergeht, aber es reizt mich grad noch genug. ^^

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

244 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

kai meyer, drachen, fantasy, china, liebe

Drache und Diamant

Kai Meyer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.06.2011
ISBN 9783551359155
Genre: Fantasy

Rezension:

Was soll ich sagen.. Nachdem Band 1 schon recht gut war und Band 2 noch eine Steigerung darstellte, war ich von Band 3 einfach komplett begeistert!

Dieses Buch bietet Spannung von der ersten bis zur letzten Seite, mitfiebern und mitbangen mit den liebgewonnenen Charakteren, tolle Charakterentwicklungen, einen großartigen Schreibstil... Die Stränge aus den vorherigen Bänden werden sehr gut zu einem gemeinsamen Ende geführt und alles ergibt nach und nach einen Sinn. Eine tolle Auflösung der in Band 1 und 2 aufgeworfenen Fragen und Unklarheiten.

Besonders positiv aufgefallen sind mir die unterschiedlichen Entwicklungen der Charaktere. Man wurde von Kai Meyer auf eine fantastische Reise mitgenommen, in der die Charaktere nach und nach zueinander finden, sich öffnen und ihre Stärken und Schwächen erkennen.

Das einzige kleine Manko: hin und wieder gingen mir die Gedankengänge von Niccolo ein wenig auf den Kranz und ich war leicht genervt von seiner etwas überzogenen Obsession für Mondkind. Aber auch das ist nun einfach ein wichtiger Bestandteil der Story,

Alles in allem ein 5 Sterne plus plus plus Abschluss, wie ich finde. Dies war meine erste Kai Meyer Reihe und ich werde auf jeden Fall weitere Bücher von ihm lesen. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(360)

705 Bibliotheken, 10 Leser, 5 Gruppen, 154 Rezensionen

zeitreise, liebe, zeitreisen, zeitsplitter, dystopie

Zeitsplitter - Die Jägerin

Cristin Terrill , Barbara Imgrund
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Boje, 14.02.2014
ISBN 9783414823908
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich dieses Buch an einem Stück durchgelesen und nicht mehr aus der hand gelegt..

Die Geschichte hat mich sofort mitgerissen und nicht mehr losgelassen, bis ich beim letzten Wort am Ende des Buches angekommen war.
Es war toll den Vergleich zu Marina und Em zu sehen, wie sich Marina während der letzten 4 Jahre verändert hat, was aus dem doch verwöhnten, reichen Mädchen wurde und worauf sie nun, im Gegensatz zu früher, Wert legt.
Der Gewissenskonflikt von EM und Finn wird toll beschrieben und man kann sie, ihre Handlungen und Gedanken absolut verstehen, auch wenn ich zuweilen dachte "Jetzt mach endlich!" =D. Der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart hilft dabei, immer zum richtigen Moment noch ein paar neue Infos zu bekommen. Es gab ein paar Stellen, an denen war ich überrascht als der Groschen bei mir fiel und die Spannung war am Ende fast unerträglich.. =D
Ich habe mit EM und Finn mitgelitten und fand die beiden wahnsinnig toll als Charaktere.

Zeitsplitter ist bis jetzt mein Jahreshighlight und ich kann jedem nur empfehlen dieses Buch zu lesen!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.028)

2.016 Bibliotheken, 26 Leser, 6 Gruppen, 125 Rezensionen

dystopie, liebe, marie lu, legend, jugendbuch

Legend – Fallender Himmel

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.03.2014
ISBN 9783785579404
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie man an der 5- Sterne Bewertung unschwer erkennen kann bin ich von diesem Buch restlos begeistert! Von der ersten bis zur letzten Seite war ich völlig gefesselt von der Welt, der Story, den Charakteren, dem Schreibstil..

Ich bin grundsätlich ein großer Fan davon, wenn die Kapitel immer im Wechsel aus der Sicht anderer Charaktere geschrieben sind. Das war auch hier der Fall und großartig umgesetzt.
Es gab in meinen Augen keine einzige Länge in dem Buch. Zuweilen war ich so ergriffen von den Geschehnissen, dass mir Tränen in den Augen standen.

Die beiden Hauptcharaktere sind toll beschrieben und ausgearbeitet. Obwohl beide auf gänzlich unterschiedlichen Seiten stehen, kann man die Handlungen beider sehr gut nachvollziehen und ich mochte beide von Anfang an sehr.
Auch die Nebencharaktere haben wirklich CHARAKTER und sind nicht nur bloße ückenfüller wie in manch anderem Buch.

Ich bin wahnsinnig gespannt darauf wie es in Teil II und III weitergeht und freue mich schon sehr darauf weiterlesen zu können. :)
Große Empfehlung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.043 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 107 Rezensionen

fantasy, götter, liebe, jugendbuch, mythologie

Mythos Academy - Frostfluch

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.08.2012
ISBN 9783492702485
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich bereits bei Band I nicht zu 100% überzeugt war muss ich sagen, dass ich auch bei Band II der Reihe zu Beginn ein wenig frustriert war..
Ich mag den Schreibstiel von Jennifer Estep sehr und ihre Bücher lassen sich schnell und flüssig lesen.

Leider empfand ich das ständige Gejammere und sich Beschweren, sowie das dauerde Motzen von Gwen unfassbar nervig und es regte mich enorm auf! Die Wand zu weiß, das Essen zu lecker, die Sonne zu hell, Logan zu gut aussehenden usw... Irgendwann wäre es tatsächlich mal gut gewesen. Glücklicherweise besserte sich das gegen Mitte des Buches, als dann auch einiges an Spannung aufkam.

Sehr gut fand ich, dass das Buch zeitlich im Grunde nur an einem einzigen Wochenende spielt, man aber überhaupt nicht das Gefühl hat ,dass die Story unnötig in die Länge gezogen wird. In regelmäßigen Abständen passiert etwas Neues und man bleibt somit flüssig in der Geschichte. Besonders im letzten Drittel bleibt ein guter Spannungsbogen erhalten, der einem zum Weiterlesen animiert.

Was mir wiederum nicht ganz so gut gefiel waren die vielen Wiederholungen zu Beginn wer nun was zu bedeuten hat. Meiner Meinung nach hätte man die Zusamenfassungen aus Band I wesentlich kürzer halten können. Das erste Drittel bestand im Grunde aus allen Infos, die wir aus Band I bereits bekommen haben. Ja, man muss bei einer Reihe Dinge immer wieder neu ins Gedächtnis rufen, aber mir hätte eine kürzere Fassung auch gereicht.

Die grundsätzliche Entwicklung der Story gefiel mir ausgesprochen gut. Die Beziehung zwischen Gwen und Logan entwickelt sich toll weiter und besonders zum Ende hin kommt noch mal richtig Fahrt auf. Ich fragte mich erst, was nach dem Wochenende beim Winterkarnevall jetzt noch kommen soll, wo doch alles bereits aufgeklärt ist. Doch Jennifer Estep schaffte es noch einen "Oho-Große Augen Effekt" in die Geschichte einzubauen. Dieser macht auf jeden fall Freude auf den dritten Band.

Wenn nun noch Gwen aufhört an allem rumzumeckern wäre ich somit vollauf zufrieden. =D

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

2011, 31, 05

Die Prophezeiung der Schwestern

Michelle Zink , Tanja Geke
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 03.08.2009
ISBN 9783837101195
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Was mich zu Beginn ein wenig irritiert hat war die Ich-Erzählung im Präsenz. Ich kann gar nicht genau erklären warum, aber ich musste mich erst daran gewöhnen. =D

Schade fand ich, dass ich schon sehr viel früher auf die Idee kam was die beiden Nebencharaktere Luisa und Sonia für eine Bedeutung haben, als die Protagonistin selbst. Da dachte ich mir wirklich: So blöd kannst du jetzt echt nicht sein, dass du noch einen Hinweis hier und dort und noch einem von dem brauchst bis du endlich darauf kommst liebe Lia... Aufgrund dieser Tatsache empfand ich einen kleinen Teil des Buches (vlt rund 100 Seiten) als zu langatmig und in die Länge gezogen.

Die Story an sich finde ich aber toll. Eine wirklich großartige Idee, die mich auch mit einer Wendung zu Beginn völlig überraschte. Ich würde nicht sagen, dass man wirklich Spannung in der Geschichte findet, aber dennoch war ich gefesselt und wollte wissen wie sich die ganzen Puzzleteile am Ende zusammenfügen.

Gerade zum Ende hin hat mich die düstere und bedrückende Stimmung gänzlich gepackt und ich war voll und ganz in den Emotionen von Lia gefesselt.

Ich möchte auf jeden fall weiter lesen und freue mich auf band 2 und 3. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

abenteuer, magie, liebe, fluch, fantasy

Nachtlilien: Roman

Siri Lindberg
E-Buch Text: 591 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 03.10.2010
ISBN B004YZIWYS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine spannende Geschichte, großartige Charaktere, eine mitreißende Liebesgeschichte, eine fabelhafte Welt und man selbst mittendrin.

So habe ich mich beim Lesen dieses Buches gefühlt. Die beidenn Hauptprotagnisten haben mir sofort gefallen. Eine tolle Idee war die dauernd wechselnde Erzählperspektive zwischen Jerusha und Kieran.

Sofort wurde ich von der Geschichte mitgerissen und Siri Lindberg schaffte es, alle Orte und Geschöpfe so zu beschreiben, dass ich mich fühlte, es reite ich selbst neben Jerusha her.

Das einzige, was mir nicht so gefallen hat (und weswegen es keine 5 Sterne wurden) ist die Tatsache, dass die Story zu Beginn in einem schönen Tempo geschrieben ist, wodurch die Geschichte Zeit hat sich zu entfalten. Und dann gegen Ende passiert auf einmal alles schlag auf Schlag und ich hatte das Gefühl, als hätte das Buch fertig werden müssen.

Dennoch ein wirklich tolles Buch, das auch vom Schreibstiel her sehr gut gefallen hat. Theoretisch kann man nur Band eins lesen und dann aufhören. Das Ende lässt zwar eine Vortführung zu, aber es ist nicht so offen, dass mann gezwungen ist Band 2 und 3 zu lesen um einen Abschluss zu finden.

Ich werde auf jeden fall weiter lesen und bin gespannt auf die beiden noch ausstehenden Teile. :)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(962)

1.743 Bibliotheken, 18 Leser, 7 Gruppen, 203 Rezensionen

götter, fantasy, liebe, mythologie, internat

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2012
ISBN 9783492702492
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich muss sagen, dass ich mir erst etwas Anderes unter der Story vorgestellt hatte.
Frostkuss mutet für mich bis über die Mitte des Buches hinweg, erst an wie eine Dedektiv Geschichte, die mit ein paar kleinen Fantasygestalten geschmückt wurde. Da war mir der Anteil des Übernatürlichen zu gering. Das änderte sich glücklicherweise am Ende doch noch und die Story geht mehr in Richtung Fantasy :).
Was mir am Schreibstil ein wenig auf den Keks ging waren die Doppelungen/Wiederholungen wie zB "Vielleicht... Vielleicht ja wirklich" oder "warum... Warum wusste sie das" usw. 
Die Charaktere fand ich gut und freue mich darauf wie sich die Beziehungen zueinander entwickeln. 

Auf jeden Fall eine Story mit Potenzial und wenn Band II sich weiterhin so entwickelt wie Band I endete, dann kommen da hundert pro noch Sterne bei der Bewertung dazu :).

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

694 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 38 Rezensionen

magie, fantasy, jugendbuch, nicholas flamel, michael scott

Die Geheimnisse des Nicholas Flamel - Der unsterbliche Alchemyst

Michael Scott ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 01.03.2010
ISBN 9783570400005
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Am Anfang hatte ich irgendwie ein paar Schwierigkeiten in die Geschichte rein zukommen. Direkt zu Beginn passiert viel auf einmal. Es gibt keinen seichten Einstieg, sondern die Ereignisse überschlagen sich.
Was mir sehr gut gefallen hat sind die nach jedem Kapitel wechselnden Erzählperspektiven. Dadurch bleibt die Spannung das ganze Buch über aufgebaut. Leider waren mir jedoch die richtigen Höhepunkte zu schnell erledigt. Somit gibt es zwar eine andauernde Grundspannung, aber keine wirklichen Höhepunkte.
Die Welt und Magiewesen werden vom Autor toll beschrieben. Ich konnte mir alles genau vorstellen. Auch wie in der Geschichte "Magie" gesehen/beschrieben wird finde ich großartig. Es hat bei weitem nichts mit Hokus Pokus zu tun, wie man es zB aus Harry Potter kennt. 

Leider gingen die Charaktere der Zwillinge ein wenig unter, wie ich fand. Zwischen all den magischen Wesen erscheinen sie bis kurz vor Ende des Buches wie blasse Nebenfiguren. Was mir wiederum sehr gut gefiel ist die Veränderung der Beziehung zueinander. Dort deutet sich bereits etwas an, was in den Folgebänden sehr spannend werden kann. 

Noch kurz ein Wort zum Schreibstil. Dieser ist sehr jugendlich und einfach gehalten. Freunde von tiefgründigen, poetischen Sätzen werden hier nicht glücklich werden. Für mich war es aber völlig OK.

Im Großen und Ganzen hat die Geschichte wirklich Potenzial und ich bin auf Band II gespannt. Evtl. schafft es die Geschichte dort noch ein wenig an Fahrt aufzunehmen :).

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.949)

3.006 Bibliotheken, 37 Leser, 14 Gruppen, 402 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, aliens, lux

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551583314
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Himmel die Berge, was war da denn los?? Kaum hatte ich den ersten Satz gelesen konnte ich dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen. Vom ersten Buchstaben bis zum Ende war ich völlig eingenommen von der Geschichte.

Es beginnt alles sehr harmlos und man könnte meinen, man liest einen ganzu gewöhnlichen Jugendroman in dem es um eine zu Beginn schwierige Liebesgeschichte geht. Dass man m Verlauf des Buches noch mit übernatürlichen Wesen konfrontiert wird, wird nur sehr sparsam und selten angedeutet. Im Vordergrund steht erstmal das Verhältnis von Katy und Daemon und liebe Leute: Wie großartig ist das bitte? Diese Hass-Liebe zwischen den beiden und wie Jennifer L. Armentrout das alles beschreibt... EInfach großartig. Ich konnte nur zu gut nachvollziehen wie sich Katy fühlt. ^^

Daemon und Katy gefallen mir als Charaktere sehr gut. Katy ist selbstbewusst und taff und lässt sich nichts gefallen. Genau das, was ich sehr mag. Und wer könnte Daemon schon wiederstehen. :) Dee hingegen fand ich zuweilen ein klein wenig nervig. Sie wirkte mir zu naiv, obwohl sie ja genauso alt sein soll wie Daemon. aber nur ein Minikritikpunkt, der sich nicht negativ auf die Story auswirkt.

Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut. Flott und nicht super poetisch, aber schön zu lesen und mitreißend. Vor allem der Aufbau der Spannungsbögen war toll. Ich liebe es, wenn ein Buch SO spannend ist, dass mir beim lesen der Atem stockt und genau das hat Obsidian geschafft.

Ein weiteres Lob geht an die Gestaltung und Idee der nicht menschlichen Wesen. Für mich war das eine ganz neue Ausarbeitung von Fantasy. :)

Ich freue mich auf jeden Fall sehr auf Band II und III und bin gespannt wie sich die Story noch entwickelt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.936)

7.837 Bibliotheken, 79 Leser, 30 Gruppen, 460 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, london

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach Band II in meinen Augen bereits besser war als Band I, fand ich Band III nun einen sehr schönen Abschluss für diese Triologie. Noch bessere 4 Sterne als die beiden vorherigen Bücher.

Gwendolyn gefällt mir hier noch ein Stück besser, da die Wandlung zum selbstbewussten Mädchen, welche bereits bei Saphirblau von statten ging, in Smaragdgrün weitergeführt wurde.
Auch die Liebesgeschichte zwischen Gwen und Gideon mochte ich sehr. Die Story wird im letzten Teil etwas ernster. Es gibt noch immer viele Lacher, nur eben weniger als in Rubinrot und Saphirblau.

Leider fehlte mir aber alles in allem die Spannung in der Geschichte. Sobald man an eine Stelle kam, bei der man das Gefühl hatte es passiert etwas Großes, war diese Stelle auch schon wieder vorbei. Besonders das Ende ging mir viel zu schnell. Plötzlich war alles geklärt. Statt des vielen und langen Vorgeplenkels, bei dem recht unwichtige Dinge zu genau erzählt wurden, hätte man lieber mehr Zeit und Mühe in das Ende und die Auflösung der Story legen sollen.

Dennoch ein sehr schönes Buch und ein würdiger Abschluss der Edelsteintrilogie. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.240)

8.222 Bibliotheken, 68 Leser, 37 Gruppen, 489 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich dem ersten Band der Edelstein Trilogie bereits 4 Sterne gab, kann ich sagen, dass mir der zweite Band sogar noch besser gefallen hat. Ein 4,5 Sterne Buch in meinen Augen. 

Nachdem mir Gwendolyn im ersten Band noch zu eingeschüchtert und ruhig war habe ich mich über ihr wachsendes Selbstvertrauen im zweiten Band gefreut. Wie schon bei Rubinrot brachten mich ihre Äußerungen und Gedankengänge mehr als ein Mal sehr zum Lachen. 
Auch der neue Charakter des kleinen Dämons Xemerius war sehr erheiternd. Seine Kommentare und trockenen Aussagen passten so herrlich und ich konnte nicht anders als ihn sofort ins Herz zu schließen. 

Was ich allerdings schade fand: die Geschichte kommt nicht so recht weiter was die Geheimnisse rund um die Zeitreisen, den Grafen, Lucy und Paul usw. angeht. Ich hätte mir ein Weiterkommen in diesem Bereich gewünscht. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt den ich anmerken möchte :).

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(852)

1.060 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

liebe, zeitreisen, jugendbuch, fantasy, zeitreise

Liebe geht durch alle Zeiten: Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün

Kerstin Gier
E-Buch Text: 1.248 Seiten
Erschienen bei Arena Verlag, Würzburg, 21.07.2013
ISBN 9783401802725
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

1.198 Bibliotheken, 42 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

florenz, thriller, robert langdon, dante, venedig

Inferno

Dan Brown , Axel Merz , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2014
ISBN 9783404169757
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn ich den Namen Dan Brown höre denke ich zuerst an hochspannende, großartige geschriebene und fesselnde Storys rund um Professor Langdon.

Mit Inferno hat sich das wieder einmal bestätigt.

Von der ersten Seite an hat mich das Buch gefesselt und mitgerissen. Spannung von der ersten Sekunde an, Wendungen, die ich nicht erwartete habe, Überraschungsmomente und kaum Zeit um einmal tief durchzuatmen. Dan Brown schafft es großartig dem Leser falsche Gedankengänge einzuflößen, um den Irrtum dann am Ende mit einem tollen Finale zu aufzudecken.

Wie auch schon in seinen vorherigen Romanen gefällt mir die Vermischung zwischen Mythen, Geschichte und moderner Realität sehr sehr gut. Die immer wieder auftauchenden Rätsel, die nur mit Hilfe der Vergangenheit gelöst werden können, fesseln mich persönlich sehr.

Alles in Allem habe ich an diesem Buch rein gar nichts auszusetzen und freue mich bereits auf neue Lektüre dieses großartigen Autors.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7.930)

9.186 Bibliotheken, 42 Leser, 8 Gruppen, 214 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich nur Gutes von diesem Buch gehört habe musste ich es nun auch endlich einmal lesen und was soll ich sagen? Es hat mir gut gefallen, wobei es für mich jetzt nicht DER Knaller des Jahres war.

Glenda und ihre Tochter Charlotte gingen mir von der ersten Seite an so tierisch auf die Nerven, dass ich beide gern genommen und geschüttelt hätte, bis das Gemotze, Gezetere und Angegebe aufhört. Aber die beiden gehören einfach zur Geschichte dazu und solche Charaktere müssen auch einfach sein. Man kann ja nicht nur mit lieben, tollen Protagonisten schreiben. :)

Was mich auch ein wenig störte war die Naivität und Zurückhaltung von Gwendolyn. Was jedoch eine persönliche Vorliebe bei Hauptfiguren ist. Ich mag selbstbewusste Helden, die sich nicht unterbuttern lassen. Gwendolyn lässt sich da für meinen Geschmack einfach zu sehr herumkommandieren und denkt zu viel anstatt ihre Gedanken einfach mal zu äußern..

Gideon hingegen finde ich großartig. Ein wirklich netter Charakter wie ich finde. Wobei mich hier verwirrt, dass er von jetzt auf gleich plötzlich doch Interesse an Gwendolyn zu hegen scheint und ein Kuss ohne große Vorankündigung und Ähnliches von statten geht. Da fehlte mir iwie der Zusammenhang.

Der Schreibstil ist nicht sonderlich anspruchsvoll. Man liest heraus, dass die Protagonisten noch recht jung sind. Gerade die naiven und flapsigen Gedankengänge von Gwendolyn führten zu vielen Lachern. Es gab schon viele Bücher, die mich beim Lesen zum Schmunzeln gebracht haben, aber kaum eines schaffte es mich wirklich zum lauten Lachen zu bringen. :)

Auch hat mir das Anreißen der Geheimnisse und Mysterien sehr gefallen. Es macht Lust auf mehr, allerdings wird noch nicht viel preisgegeben. Was wiederum zum Wunsch des Weiterlesens führt. Alles aber ohne viel Spannung.

Alles in Allem eine leichte Lektüre, die man für Zwischendurch sehr gut lesen kann. Es handelt sich zwar nicht um eine super innovative Geschichte und an der ein oder anderen Stelle gibt es durchaus Kritikpunkte, aber mir hat das Buch dennoch gefallen. :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(791)

1.326 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, erotik, crossfire, sex, sylvia day

Crossfire - Erfüllung

Sylvia Day , ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.07.2013
ISBN 9783453545601
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(937)

1.521 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 92 Rezensionen

liebe, erotik, sex, crossfire, eva

Crossfire - Offenbarung

Sylvia Day , Jens Plassmann , Marie Rahn
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453545595
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 
26 Ergebnisse