Liss

Lisss Bibliothek

528 Bücher, 321 Rezensionen

Zu Lisss Profil
Filtern nach
528 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Chin up, Nina!

Elli Minz
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei null, 12.01.2017
ISBN B01N7S0B7L
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

china, hamburg, 19. jahrhundert, historischer roman, taiping

Das Geheimnis der Jaderinge

Tereza Vanek
Fester Einband: 658 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.12.2011
ISBN 9783937357539
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, familie, contemporary, freundschaft, die erste liebe

Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt

Kasie West , Anne Markus
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2016
ISBN 9783401601700
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinder, gryphony, drache, greif, michael peinkofer

Gryphony, Band 1: Im Bann des Greifen

Michael Peinkofer , Helge Vogt
Flexibler Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.03.2017
ISBN 9783473525706
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

121 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasie, 5 sterne, liebe, märchen

Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Sophie Jordan , Barbara Imgrund
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 06.03.2017
ISBN 9783959670708
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Hat Potential!

Das Buch begann ziemlich einsam in einem Turm, wo Luna mit mit zwei anderen ehemaligen Bediensteten des Schlosses wohnt. Es herrscht Finsternis seit 17 Jahren. Nur einmal am Tag für ungefähr 1 Stunde gibt es Licht im Reich Relhok. Als die königliche Garde diesen Turm entdecken, bleibt Luna nichts anderes übrig als zu fliehen. Denn sie hütet ein Geheimnis, das niemand erfahren darf.

Dabei wird sie vom Waldläufer Fowler begleitet, der vom Leben geprägt ist und sich vornimmt, keine Gefühle mehr zuzulassen. So begleiten wir die zwei auf ihrem Weg in ein hoffnungsvolleres Reich, wobei sie sich langsam näher kommen. Lunas Zuneigung merkt man ziemlich schnell, allerdings traut sie sich kaum diese zu zeigen. Fowler hingegen kämpft ordentlich mit seinen Gefühlen, die er zu unterdrücken versucht. Aber es ist süß anzusehen, wie er den Kampf mehr und mehr verliert.

Der Weg ist lang und manchmal auch etwas anstrengend für den Leser, da die Welt sehr abstrakt ist. Gefährliche Wesen, die ziemlich unbeschreiblich aussehen, machen den beiden die Reise sehr schwer. Aber auch Gardisten, die alle jungen Mädchen tot sehen wollen, tragen zum Unwohlsein bei. An sich mag ich es, wenn es wenige Protagonisten gibt, wobei dann die Gefühle im Vordergrund stehen, aber irgendetwas hat hier gefehlt. Dafür war der Cliffhanger am Ende wirklich nervenaufreibend. ;)

Fazit

"Die wahre Königin" von Sophie Jordan ist ein Buch für Leser, die lange Reisen mögen, wobei wenige Personen das Setting schmücken. Es stehen die Gefühle von Luna und Fowler im Vordergrund, die sie sich beide erst mit der Zeit eingestehen wollen. Mal schauen, ob ich die Fortsetzung lesen werde. 4/5 Punkte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

466 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

familie, lügen, liebe, freundschaft, jugendbuch

Solange wir lügen

E. Lockhart ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.11.2015
ISBN 9783473401307
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein wundervolles Jugendbuch, das seine Preise verdient hat

Diesen großen Jugendbuchklassiker wollte ich mir wirklich nicht entgehen lassen und ich bin auch nach dem Lesen noch unheimlich geflasht. Cadence ist ein wohlhabendes Mädchen einer wohlhabenden Familie, die eher schein als sein ist. Direkt zu Beginn bekommt man gut mit, dass es ziemlich viele Streitereien und Vorurteile gibt. Dabei kommen auch Themen wie Rassismus und die Vorstellung einer Klassengesellschaft nicht zu kurz und werden, wenn auch nebenbei gut mit in die Geschichte eingebunden und thematisiert. Auch eine Liebesgeschichte ist mit dabei.

Das Gute an diesem Buch ist jedoch das große Geheimnis um den Vorfall, der vor 2 Jahren auf der Insel stattgefunden hat. Alles was man bis fast ganz zum Schluss weiß, ist, dass Cadence einen Unfall hatte und nun mit riesigen Kopfschmerzen den Alltag bestreitet. Was mich und auch viele andere Leser das ganze Buch über beschäftigt hat: Niemand will ihr etwas sagen. Alles wird totgeschwiegen und ständig drumherum geredet und Fragen ausgewichen. Das hat mich fast um den Verstand gebracht. Ich habe mir viel vorgestellt, doch was es wirklich war, hat mich umgehauen und fasziniert und beschäftigt mich noch nach dem Buch.

Eine weitere Großartigkeit ist die Schreibweise der Autorin. Es gibt nur sehr kurze prägnante Kapitel, die immer wieder nur kleine Szene darstellen, welche aber wichtige Abschnitte abbilden. Sie schreibt ebenfalls in kurzen, knappen Sätzen, die unfassbar viel Aussagen und dem Leser die Zeit geben darüber nachzudenken. Zu Beginn war diese Schreibweise sehr gewöhnungsbedürftig, aber ich hab mich schnell daran gewöhnt und finde sie absolut passend zum Buch. Abschließend kann ich sagen, dass dieses Buch an den Gefühlen zerrt und den Leser von Null auf Hundert überwältigt. Ich will unbedingt mehr von der Autorin lesen.

Fazit

"Solange wir lügen" von E. Lockhart hat eine geheimnisvoller Atmosphäre, die das gesamte Buch über anhält. Am Ende wartet ein Knall, der die Gefühle überschlagen lässt und mich auch nach dem Lesen noch fasziniert und beschäftigt. Ich hatte mit vielem gerechnet, aber nicht damit. Ein wundervolles Jugendbuch, das seine Preise verdient hat. 5/5 Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebesroman, christelle zaurrini, 5 sterne, jugendroman, rezi

Winternachtssonne

Christelle Zaurrini
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.03.2016
ISBN 9783959911399
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

279 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

audrey carlan, wes, mia, ersehnt, liebe

Calendar Girl - Ersehnt

Audrey Carlan , Friederike Ails
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 18.11.2016
ISBN 9783548288871
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Mias Jahr neigt sich dem Ende zu und Band 4 hat nochmal einiges auf Lager!

Mias Jahr ist nun vorbei und ich muss ehrlich sagen, dass ich bis ganz zum Schluss richtig mitgefiebert habe. Zuerst war ich gespannt auf die unterschiedlichen Männer, die ihr begegnen und wie dieser Escort-Service aussieht. Mit der Zeit änderte sich das, weil ganz andere Sachen in den Vordergrund traten. Und auch manche Männer aus früheren Teilen konnte man sich schlecht aus dem Kopf schlagen.

Nach dem großen Cut am Ende des dritten Bandes hab ich mich gefragt, was jetzt noch im vierten passiert. Und die Autorin hat mich wieder überrascht. Mia entwickelt sich weiter und macht ihr eigenes Ding. Sie ist viel reifer und selbstständiger geworden und kann inzwischen sehr gut auf sich aufpassen und selektieren, was gut für sie ist. Das hat mir besonders gut gefallen. Dennoch gibt es viele Probleme in ihrem Privatleben, die sie ziemlich auf Trapp halten und so manchen geregelten Ablauf durcheinander bringen.

Gestört hat mich lediglich die ganze Schleimerei, die vor allem von Maxwell ausging. Die habe ich bereits im 3. Band bemängelt und wurde nicht besser. Dieser Typ ist einfach ultra schleimig. Die Sprüche könnten manchmal aus irgendwelchen Lebensratgebern kommen. Dass das Ganze dann noch eine Spur schlimmer wird, weil wir auf's Ende zugehen, kann man sich bestimmt gut vorstellen. Ansonsten gehe ich sehr positiv aus dieser Geschichte heraus. Sie hat mich begeistert, überrascht, berührt und mir viele schöne Lesestunden beschert und genau das sollte ein gutes Buch tun.

Fazit

Calendar Girl 04: Ersehnt bringt Mias Jahr voller Leidenschaft zu einem Ende. Nach dem großen Cut am Ende des dritten Bandes hat die Autorin noch einmal ein Ass im Ärmel gehabt und weitere sehr wichtige Themen zur Sprache gebracht. Mias Entwicklung war ebenfalls toll anzusehen - sie ist reifer und selbstständiger geworden. Ein toller Abschluss! 5/5 Punkte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebesroman, zoe sugg, jugendbuch, cbj verlag, zoella

Solo für Girl Online

Zoe Sugg , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.11.2016
ISBN 9783570174463
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Einmal Solo für Penny!

Immer zur Winterzeit erscheint ein neues Buch der Youtuberin Zoella (Zoe Sugg), worauf ich mich jedes mal wieder freue. Jetzt ist es schon das dritte Buch und Penny hat es wirklich nicht leicht. Noah ist weg. Niemand weiß so richtig, wo er ist und was er macht. Und vor allem: Wann kommt er wieder? So muss sich Penny allein durchschlagen und macht sich nun an die Arbeit ihre Fotografie zu personalisieren. Sie möchte, dass ihre Bilder für sie sprechen und etwas besitzen, das sie ausmacht. Unverwechselbar Penny!

Dabei spielt vor allem auch die aktuelle Zeit eine Rolle. Immerhin nennt sich Penny "Girl Online". Alles ist modern und zeitgenössisch und entspricht absolut meinem Geschmack. Penny entwickelt sich auch weiter. Sie ist vor allem mutiger und selbstbewusster geworden. Denn auch sie hat Probleme - Panikattacken und sie möchte anderen helfen, mit solchen Problemen klar zu kommen und sich nicht dahinter zu verstecken. Das fand ich super. Es steht die angreifbare, verletzliche Penny im Vordergrund, die sich ihren Ängsten und Schwächen stellt und das erworbene Wissen weitergibt.

Da sie nun auch solo ist, gibt es natürlich auch mal wieder einen Jungen, der hier eine Rolle spielt. Und es ist nicht Noah. Irgendwie wollte ich, dass es mit den beiden was wird und irgendwie auch nicht. Denn Noah war schon wirklich was einzigartiges. Das ganze plätschert dann so vor sich hin und man merkt eigentlich ziemlich schnell, was Sache ist. Was ich damit meine, müsste ihr allerdings selber herausfinden und das Buch lesen! Es lohnt sich wirklich! :)

Fazit

Bei "Girl Online 03: Solo für Girl Online" steht Penny, die jetzt single ist, und ihre Fotografie im Vordergrund. Sie entwickelt sich weiter, macht Fortschritte und hilft anderen mit ihrem Selbstbewusstsein. Und ganz nebenbei findet sie eine wundervolle neue Freundin+, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Band 3 steht den anderen beiden in nichts nach und verdient 5/5 Punkte!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

4 sterne, gedächtnisverlust, mystery, jugendroman, schuld

Brennt die Schuld

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 24.10.2016
ISBN 9783958820296
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Leider schwächer als Band 1.

Ich hab mich echt doll auf den zweiten Band der Reihe gefreut. Besonders angetan hatten es mir ja die liebevollen Zeichnungen, die die Geschichte so perfekt unterstützten. Auch im Folgeband ergänzen die schwarz-weiß Zeichnungen meine Vorstellungskraft, sodass ich mir manche Sachen einfach viel bildlicher vorstellen kann und evtl. auch so, wie sie von der Autorin gemeint sind.

Allerdings dauert es ziemlich lange bis mal was passiert. Der erste Band endete mit einer ziemlichen Überraschung, die nun die Grundlage bildet. Aber so wirklich draus gemacht wurde nichts. Zoe ist nun stärker auf der Suche nach ihrer Vergangenheit und trifft sich mit alten Freunden aus der alten Heimat. Das Treffen fand ich allerdings ziemlich bedrückend, ich kann mir aber vorstellen, dass es auch so rüberkommen sollte. Immerhin ist ihre Schwester tot.

Dass Zoe bei Elias einzieht war ebenfalls etwas fragwürdig. Sie kennt ihn kaum und hat immer noch nicht alle Hintergrundinformationen. Er verschweigt ihr was und sie nimmt es einfach hin. Wo ist da das Vertrauen? Ich hätte das nicht gemacht. Was am Ende draus wird, hätte man evtl ahnen können.

Am Ende dieses Bandes gibt es leider keine große Erkenntnis und Zoe stößt oft auf Unverständnis oder Schweigen und ich kann nachvollziehen, dass sie in so einem großen Konflikt mit sich und ihrer Umwelt ist, wenn man sooft einfach nichts erfährt. Ich hoffe Band 3 wird dann Licht ins Dunkel bringen.

Fazit

Band 2 war schwächer als der Auftakt. Das lag zum Einen daran, dass Zoe einfach keine Antworten bekam und zum anderen, dass der große Wow-Effekt am Ende fehlte. Band 3 werde ich trotzdem lesen, denn nicht nur Zoe will endlich wissen, was wirklich passiert ist. 3/5 Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

50 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

erinnerungen, fantasy, schlüssel, lieblingsautorin, book

17 - Das erste Buch der Erinnerung

Rose Snow
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.11.2016
ISBN B01N2IVK67
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

97 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

elementar, callie reyes, sophia, jennifer estep, bria

Spinnenfeuer

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280815
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie immer ein wundervoller Roman der Autorin!

Ein neues Kapitel wurde aufgeschlagen. Gin macht Urlaub. Naja, sie versucht es zumindest. Wie das so als Profikillerin halt ist. So wirklich abschalten kann man wohl nie. Denn es warten schon die nächsten Probleme auf sie und ihre Schwester, die in Blue Marsh eine Freundin besuchen und sich einfach mal auf sich selbst konzentrieren wollen.

Überrascht hat mich die Art des Buches. Normalerweise gibt es einen großen Feind, der über mehrere Bände zu besiegen versucht wird. Hier allerdings ist es eine abgeschlossene Handlung und ein weiterer Feind wartet im nächsten Band, den wir also noch nicht kennen. Auch wieder begeistert hat mich Gins Verhalten und ihre Art. Sie ist nicht unbesiegbar und da merkt man vor allem hier. Sie muss ihre letzten Kräfte dafür verwenden wirklich mal nicht zu sterben, denn sie ist echt knapp davor. Es erfolgt die große Erkenntnis, dass es noch weitaus stärkere Wesen da draußen gibt als Mab. Sie lernt, dass sie auch weiterhin auf der Hut sein muss und immer alles durchplanen sollte. Und auch ein Plan B wäre manchmal nicht schlecht.

Worauf ich mich besonders gefreut hatte, war natürlich Donovan Cane. Ich liiiebte diesen Mann in den ersten Bänden und war so traurig, als er Gin verlassen hatte. Seine jetzige Situation wirkt sowohl für den Leser als auch für die Protagonistin ein bisschen wie vor den Kopf gestoßen. Da muss man erstmal durchatmen und ruhig bleiben. Und auch sein Verhalten lässt mal wieder zu wünschen übrig. Ich hatte ihn treten und schlagen können! Einfach unmöglich. Und auch, wenn es am Ende so scheint, dass das Kapitel Donovan jetzt endlich abgeschlossen ist, glaube ich es nicht. Immerhin warten noch mindestens 10 Bücher auf uns und darin kann echt viel passieren. ;)

Zur Handlung lässt sich nur sagen, dass es ein typisches Buch von Jennifer Estep ist. Es ist mal wieder alles dabei und man liest es immer mit einem lachenden und weinenden Auge, weil man sich freut, aber auch weiß, dass es mal wieder dauert bis der nächste Band rauskommt. Ich bin schon ganz gespannt.

Fazit

"Spinnenfeuer" von Jennifer Estep schlägt ein neues Kapitel auf, von dem ich mal wieder begeistert war. Es ist wieder alles dabei, und noch mehr, nämlich ein alter Freund, bei dem man mal wieder nur mit dem Kopf schütteln kann. :D Es warten purer Lesegenuss und ein unendlicher Spaßfaktor auf dich. Ich freue mich auf den nächsten Band! 5/5 Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

756 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 118 Rezensionen

fantasy, zombies, gena showalter, liebe, zombie

Alice im Zombieland

Gena Showalter , Constanze Suhr
Fester Einband
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.12.2013
ISBN 9783862789863
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

berlin, gefühlschaos, traurigkeit, planlos, erwachsenwerden

Realitätsgewitter

Julia Zange
Fester Einband: 157 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 14.11.2016
ISBN 9783351036584
Genre: Romane

Rezension:

Leider nicht mein Fall. Armes Mädchen.

Realitätsgewitter klang für mich nach einem locker leichten Jugendbuch von einem Mädchen, das sich erst finden muss. Im gewissen Sinne stimmt das auch so. Nur dass es sehr anstrengend und kompliziert umgesetzt wurde.

Die Protagonistin Marla war für mich anstrengend und bemitleidenswert zugleich. Sie ist ein Mädchen, wie es jedes in Berlin sein könnte. Frisch, jung, voller Tatendrang, unabhängig. Aber auch so einsam und alleine. Sie hat über 1500 Freunde auf Facebook. Was sagt diese Zahl aus, wenn man sich an Weihnachten irgendwohin selber einladen muss? Wenn die Eltern einem den Geldhahn zudrehen, weil sie sich nicht mehr Zuhause meldet und nie vorbeikommt. Nicht mal an Weihnachten.

Sie macht sich das Leben unnötig schwer, ist auf jeder Party und überall dabei und trotzdem spürt man die ganze Zeit diese drückende Einsamkeit. Und das hat mich echt mitgenommen. Außerdem hüpft sie in dem Buch von einem Event, oder einem Typ eher gesagt, zum nächsten. Mir fehlte da komplett die Handlung und vor allem das Ziel. Was will sie eigentlich? Was sucht sie? Wohin will sie? Das ist mir nicht mal klar geworden, als die letzte Seite gelesen war.

Dieses Buch hat mir nichts gesagt, außer dass Marla sehr einsam ist und sich das auch nicht ändert. Man weiß nicht mal wirklich, ob sie das will. Sie lebt vor sich hin, ist überall und nirgendwo und genau das sagt dir das Buch. Zum Glück hatte es auch nur ca. 160 Seiten, sodass es sich schnell las. Die Autorin bringt allerdings sehr viel Aktualität in das Buch. Es ist modern und jung geschrieben, die mobile, schnelle Welt ist überall präsent. Das hat etwas wieder rausgehauen.

Fazit

"Realitätsgewitter" repräsentiert ein Mädchen, wie es jedes in Berlin sein könnte. Marla ist auf jeder Party und überall dabei und trotzdem spürt man die ganze Zeit eine gewisse drückende Einsamkeit. Leider hat mir dieses Buch nichts gesagt, außer dass Marla sehr einsam ist und sich da auch nicht ändert. Sie ist überall und nirgendwo. Irgendwie traurig. 2/5 Punkte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

234 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

tod, jugendbuch, schwarzer humor, umzug, freundschaft

Für dich soll's tausend Tode regnen

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.09.2016
ISBN 9783570171554
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eines meiner Jahreshighlights 2016!

Nach der Frankfurter Buchmesse war ich ganz angetan vom Autorenduo Anna Pfeffer, was zwei unfassbar sympathische Mädels sind. Da musste das neueste Werk natürlich sofort her. Und nach wenigen Tagen war das Buch auch schon ausgelesen. Ich bin hin und weg. Vor allem wegen der zwei so witzigen launischen Protagonisten, die mich öfter mal zum Lachen gebracht haben.

Emilia, kurz Emi, ist vom Umzug genervt und möchte eigentlich nichts lieber als in Ruhe gelassen werden. Die Schule nervt sie an, Freunde hat sie keine und für alle anderen lässt sie sich liebend gerne verschiedene Todesarten einfallen, die bis zum Ende des Buches durchgezogen werden und urkomisch sind. Dann trifft sie auf den gut aussehenden Erik, der mit dem Tod ebenso seine Erfahrungen gemacht hat. Durch einen dummen Zufall :D müssen die beiden eine Strafarbeit verrichten und miteinander auskommen.

Was sie da draus machen, ist zum Schreien komisch und hat mir unfassbar tolle Lesestunden beschert, sodass ich mich manchmal zum Aufhören zwingen mussten, weil die Augen zufielen. Die beiden kommen sich näher, langsam und nur sehr bedingt gewollt und das macht es umso schöner anzuschauen. Auch die Nebencharaktere sind gut gelungen und haben das Leben der beiden bereichert und schöner gemacht.

Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass dieses Buch eines meiner Jahreshighlights war und ich definitiv mehr von Anna Pfeffer lesen werde. Die Art zu schreiben gefällt mir sehr gut und der Humor trifft genau meinen Nerv. Ganz tolles Buch.

Fazit

"Für dich soll's Tausend Tode regnen" von Anna Pfeffer bildet eines meiner Jahreshighlights von 2016. Außergewöhnlich humorvolle Charaktere treffen aufeinander und machen aus einer chaotischen Begegnung ein Fest aus Gefühlen, die immer wieder aufeinander treffen. Ich liebe das Buch! 5/5 Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(253)

507 Bibliotheken, 34 Leser, 1 Gruppe, 189 Rezensionen

krimi, nele neuhaus, mord, taunus, oliver von bodenstein

Im Wald

Nele Neuhaus
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.10.2016
ISBN 9783550080555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Leider gar nicht mein Fall. Hat mich nicht gepackt.

Puh, ich glaube an Krimis traue ich mich jetzt erstmal nicht wieder heran. Auch wenn Nele Neuhaus, wie ich gesehen habe, eine Bestseller Autorin in ihrem Gebiet ist und mehrere 100 sehr gute Rezensionen hat, konnte mich das Buch, oder in diesem Fall Hörbuch, nicht überzeugen.

Es beginnt schon mit den zu vielen Charakteren, die man sich merken muss. Es geht immerhin um mehrere Morde innerhalb eines Dorfes. Dass die Einwohner dann auch noch alle befreundet sind (ja macht natürlich Sinn, aber für mich ist es schwerer den Überblick zu behalten) und oftmals Beziehungen untereinander hatten, hat mich noch mehr durcheinander gebracht. Dann unterhalten sich die Kriminalkommissaren Pia und Oliver öfter mit unterschiedlichen Personen, die dann nochmal über andere reden. Puuuh..

Das heißt, so richtig warm geworden bin ich mit den Charakteren nicht und eine Beziehung konnte ich erst recht nicht aufbauen. Wer der Mörder ist, wurde bis zum Schluss aufgespart und öfter mal gemunkelt und hin und her überlegt sowie beschuldigt. Ich hatte die Hoffnung sehr geschockt über den Mörder zu sein, wenn ich es einmal weiß, muss aber wieder mal zugeben, dass es nicht der Fall war und ich erstmal überlegen musste, wer das war. Es hat mich einfach nicht berührt.

Das ist natürlich blöd und vielleicht bin ich einfach noch nicht bereit für solche Bücher. Zwar war es aufregend die Beiden auf der Suche nach dem Mörder zu begleiten, aber wirklich mitgefiebert habe ich nicht. Mich hat auch der Prolog lange beschäftigt, in dem sich ein Mädchen dafür entschuldigt hat, was sie bald tun wird. Darauf wurde auch nie wieder so wirklich Bezug genommen. Mh, naja was solls..

Fazit

Krimis, wie "Im Wald" von Nele Neuhaus, sind einfach nichts für mich. Die zu vielen Charaktere im Dorf und deren Beziehungen und Freundschaften zueinander haben dazu geführt, dass ich zu keinem wirklich eine Bindung herstellen konnte, weshalb mich das vielleicht überraschende Ende von der Enthüllung des Mörders nicht berührt hat. Ich musste erstmal überlegen, wer das überhaupt war. Ich glaube, ich lass die Finger von Krimis! 2/5 Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

erinnerung, verrat, qual, gefangenschaft, gefühle

Hope & Despair, Band 3: Hoffnungsstunde

Carina Mueller
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei Impress, 03.11.2016
ISBN 9783646602227
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein gelungener Abschluss mit vielen Wendungen!

Band 2 endete ja so fies und gemein, dass ich meinen Kindle am liebsten gegen die Wand geworfen hätte. Band 3 hingegen startete dann gar nicht sooo rasant, wie ich es angenommen hätte. Aber es hing Spannung in der Luft, eigentlich das ganze Buch über. Es gab mal wieder keine Zeit zum ausruhen und ständig galt es jemanden zu retten oder zu beschützen. Das mochte ich an Carina Muellers vorherigen Bänden besonders. Langeweile kennt diese Frau wahrscheinlich nicht. :D

Lange Zeit blieb ungeklärt, wer gewisse Morde begangen hatte und die Lösung war so genial wie einfach. Ich glaube damit hatte niemand gerechnet. Ich musste oft den Kopf schütteln, wie jemand so verdammt grausam sein kann und immer nur an sich denkt. Der Charakter der Person ist sehr gut gelungen und ich habe mir oft vorgestellt wie es wäre, wenn mir so jemand begegnet wäre. Ich stelle mir solch eine Begegnung grausam vor.

Die Entwicklung der Probas und Improbas ist ebenfalls schön anzusehen. Nach den drei Bänden hat sich so einiges verändert. Vor allem die Improbas, welche so eine schwere Vergangenheit und Kindheit hinter sich hatten. Überzeugt hat mich diese Reihe vor allem durch seine tolle Idee, dass Gefühle in Personen gesteckt werden und diese sie vertreten. Dieser Gedanke wurde auch zu keinem Augenblick aus den Augen verloren. Ebenfalls überzeugte mich die Reihe durch seine anhaltende Spannung und Abwechslung. Cliffhanger am Ende zerrten an den Nerven. Aber auch mitten im Buch war man unruhig, weil man zwar genau wusste, was man tun sollte, aber die Vorgehensweise dann doch nicht klar war. Man freute sich auf die Umsetzung.

Fazit

"Hope & Despair: Hoffnungsstunde" bildet einen würdevollen Abschluss, bei dem noch einmal alles neu aufgeworfen und durchgewürfelt wird. Wer ist wirklich böse? Wie besiegt man das Böse? Dürfen wir hoffen? Ein toller Roman in dem die Gefühle wortwörtlich eine große Rolle spielen. 5/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Muksmäuschenschlau

Yigit Muk
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2015
ISBN 9783404608553
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(292)

474 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

night school, spannend, jugendbuch, geheimnis, 2-5 stern

Night School - Denn Wahrheit musst du suchen

C. J. Daugherty , , ,
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783841503237
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(612)

1.181 Bibliotheken, 31 Leser, 4 Gruppen, 230 Rezensionen

fantasy, liebe, masken, sabaa tahir, elias

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.05.2015
ISBN 9783846600092
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

grün, sommer, randomhouse, liebe, fantasy

Bernsteinzauber 01 - Grün die Erwartung (Die Bernsteinzauber-Reihe)

Susanne Gerdom
E-Buch Text
Erschienen bei cbt, 11.10.2016
ISBN 9783641194000
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

298 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

audrey carlan, calendar girl, erotik, ullstein, escort girl

Calendar Girl - Begehrt

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 30.09.2016
ISBN 9783548288864
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Macht ein ganz neues Kapitel auf. Hat mir echt gut gefallen.

Ahhh, der Band hat mich echt total überrascht. Schon im letzten Band lief so einiges aus dem Ruder, aber was jetzt hier passiert ist, hat echt nochmal alles getoppt. Ich hätte echt gedacht, dass die Monate so ganz normal weiter verlaufen. Aber das tun sie überhaupt nicht.

Es geht um Familienangelegenheiten, um Geld, um Macht, um das Leben. Und ich find's echt klasse, wie die Autorin das gemacht hat. Wäre es der letzte Band gewesen, wäre ich absolut glücklich gewesen. Denn wer das Ende dieses Bandes kennt, fragt sich bestimmt, wie ich auch, wie es jetzt weiter geht. Es gibt einen klaren Cut. Den finde ich sowohl sehr gelungen als auch traurig, denn ich weiß, dass Mias Leben und ihr Job in Zukunft nicht so weitergehen werden.

Mia ist stark, und wie. Ihr Leben wird von einem Augenblick auf den nächsten komplett auf den Kopf gestellt und ich wüsste nicht, wie ich gehandelt hätte. Sie hat einen kühlen Kopf bewahrt, auch wenn das verdammt schwer gewesen ist. Und natürlich ist Wes auch wieder dabei, was mir besonders gut gefällt. Ihre "Beziehung" erfährt eine neue Ebene, sie kommen sich noch näher. Jaa das geht. :D

Ansonsten freut man sich immer mal wieder alte Gesichter wiederzusehen, die Mia immer zur Seite stehen. Oftmals war es aber, vonseiten des Kunden von Monat August, manchmal sehr schleimig und einfach zu viel Fürsorge, dass ich manchmal die Augen verdrehen musste. Man hat gemerkt, dass er alles für Mia tun würde, aber man muss es nicht alle 2 Seiten wiederholen und immer wieder das gleiche sagen. Deswegen einen kleinen halben Punkt Abzug. An alle, die sich jetzt fragen, wo denn der erotische Teil bleibt: Ja er wird um einiges zurückgeschraubt, denn es stehen andere Sachen im Vordergrund. Aber einige Szenen sind trotzdem noch enthalten und schön zu lesen.

Fazit

Band 3 der Calendar Girl Reihe schlägt ein neues Kapitel auf, denn das Ende hat es wirklich in sich. Mias Leben wird von gestern auf heute komplett auf den Kopf gestellt und es ist spannend anzusehen, wie sie alles meistert. Es geht um vieles, eigentlich um alles und alte Wunden werden aufgerissen und müssen neu gepflastert werden. Tolles Buch. 4,5/5 Punkte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

historischer roman, dufthandel, zar, weibliche protagonistin, russland

Die Dufthändlerin

Jutta Oltmanns
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453471320
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Intrigen haben mir gefehlt. Ansonsten ein guter Roman!

Ich habe mich seit Jahren mal wieder an einen historischen Roman heran getraut. Meistens schrecken mich ja die hohen Seitenzahlen ab, aber eigentlich mag ich solche Bücher sehr gerne. Bei diesem hier erleben wir die Reise der Duftmischerin Josefine aus einer Kleinstadt, die vom Zaren persönlich nach St. Petersburg eingeladen wird, damit sie seiner Frau mithilfe eines ganz besonderen Duftes, zu neuer Blüte verhilft. Zu Beginn war ich auch echt begeistert, aber dann schlug das Buch die Richtung ein, dass zum einen sehr viel gereist wurde und zum anderen auch die Perspektive erweitert wurde und noch von Henk, einem Diener des Zaren erzählt wurde.

Zwar wird es zwischen den beiden sehr intim, allerdings war mir die Handlung an sich irgendwie zu knapp. Die großen Intrigen von denen im Klappentext die Rede war, waren für mich nicht so ganz enthalten. Zwar weiß man, dass es bei Königshäusern oftmals nicht mit rechten Dingen zugeht und viel vertuscht und verheimlicht wird, aber so wirkliche Intrigen waren für meinen Geschmack nicht dabei.

Man erfährt einiges über heilende Pflanzen und Kräuter. Ich nehme an, dass das alles auch gut recherchiert und richtig war, so kann man beim Lesen auch noch ein bisschen was lernen. ;) Was ich vermisst habe, waren größere Zeitsprünge. Ich muss zugeben, dass ich bisher nur Bücher von Sarah Lark als historische Romane gelesen habe, welche sich immer über einen laaangen Zeitraum erstrecken. Ich glaube dieses Buch geht nur über 2-3 Jahre? Die Protagonisten entwickeln sich nicht so ganz weiter für meinen historischen Geschmack. Aber vielleicht sind die Bücher der Autorin auch etwas anders geschnitzt.

Fazit

"Die Dufthändlerin" hat mir zu Beginn sehr gut gefallen, allerdings fehlten mir beim Lesen dann doch die versprochenen Intrigen und ein längerer Handlungsstrang, wie ich es von anderen historischen Romanen gewöhnt bin. Trotzdem hat mir die Geschichte von Josefine, die wirklich viel Ahnung von Kräutern und heilenden Pflanzen hat, gut gefallen. 4/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

577 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 150 Rezensionen

nina mackay, plötzlich banshee, banshee, fantasy, feen

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine überzeugende Protagonistin mit dem Hang zu Schreien!

Auf dieses Buch habe ich mich schon ewig gefreut. Und als es losging war ich schon mittendrin und echt begeistert. Nach ein paar Tagen war das Buch auch schon ausgelesen und ich bin immer noch ganz hin und weg. Was sofort heraussticht ist der Humor der Autorin, der wirklich amüsant zu lesen ist. Di Rolle der Protagonistin als Banshee unterstützt das noch zusätzlich, da sie eine "Todesfee" ist, der selbst immer die lustigen Sachen passieren.

Aber es sind auch actionreiche, romantische und traurige Szenen enthalten. Irgendwie von allem etwas. Und Frau MacKay hat es geschafft zu jeder Szene die perfekte Stimmung zu kreieren. Dabei passiert auch immer ganz viel auf einmal und es wird niemals langweilig. Alana ist mir als Protagonistin währenddessen sehr sympathisch gewesen und ich konnte mich gut mit ihr identifizieren. Auch mir passieren immer mal wieder kleine Missgeschicke. :D Vor allem aber mochte ich ihre Art, wie sie an Sachen herangeht. Immerhin ist sie Privatdetektivin und betrachtet die Situationen von vielen Seiten.

Die große Enthüllung über den Spion unter ihren Freunden war zwar sogar mir schon vorher klar, trotzdem war die Wendung überraschend und es gab auch einige Dinge, die ich nicht geahnt hatte. Deren Lösung zum Beispiel. Simpel, aber effizient und auch sehr traurig. Man muss damit leben, dass es schwere Konsequenzen mit sich trägt. Trotzdem bleibt die positive Atmosphäre erhalten und Nina MacKay schafft es, dass ich das Buch mit einem Lächeln und einem guten Gefühl zuschlage. So muss es sein.

Der Schreibstil und die Vorgehensweise bezüglich der Aufdeckung erinnerte mich stark an Jennifer Estep, was ich sehr begrüßt habe, da ich ihre Bücher liebe. Ich werde Nina MacKay und ihre Bücher im Auge behalten und auf jeden Fall wieder zuschlagen, wenn eine neue Veröffentlichung ansteht.

Fazit

"Plötzlich Banshee" überzeugte mich vor allem durch seinen lebhaften und angepassten Schreibstil sowie durch die sympathische Protaginistin Alana, die weiß, wie sie sich zu verhalten hat. Es sind alle Elemente drin, die ein Buch enthalten sollte, sodass ich sagen kann, dass man die letzte Seite mit einem Lächeln und einem guten Gefühl zuschlagen kann. 5/5 Punkte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

federherz, federwelt, elisabeth denis, liebe, reihen-bände

Federwelt

Elisabeth Denis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 26.09.2016
ISBN 9783958820081
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Schwächer als Band 1, aber trotzdem ein schönes Ende!

Der finale und zweite Band der Federherz-Reihe. Endlich kommt der Übertritt in die magische Welt, worauf ich mich sehr gefreut hatte. Und die Protagonistin ebenfalls. Aber so rosig und toll, wie man sich das vorgestellt hat, ist es dann doch nicht. Und so möchte Mischa auch sehr gerne wieder zurück, doch so einfach ist das nicht, da es in der Welt auch so einige Probleme gibt und diese sehr gefährlich sind.

Dass die Welt dann irgendwie nicht so rosig ist, hat mich ein bisschen enttäuscht. Sollte vielleicht auch der Sinn des Buches sein, da sich Mischa dann den Rest des Buches durch die Welt kämpft um endlich wieder nach Hause zu kommen. Allerdings hat es mir auch ein bisschen die Leselust genommen. Das Ende hingegen hat mir dann wieder gut gefallen, auch wenn es sehr schnell und plötzlich kam und viele wichtige Sachen nochmal auf den letzten 20 Seiten besprochen wurden.

Mischas lange Reise durch Hain ist anstrengend. Man weiß nicht, wem man trauen will und mag eigentlich ganz schnell wieder weg da. Ich habe mich nicht wohl gefühlt. Das drückt natürlich und ich möchte schneller mit dem Buch durch sein. Auch Familienmitglieder in der Welt sind nicht so recht begeistert von Mischas Kommen, wodurch man sich fragt, wieso sie alle Kraft darauf verwendet hat, hierher zu kommen, wenn sie doch keiner haben will. Das tut mir sehr Leid für die Bewertung des Buches, aber naja. Mischa ist und bleibt ein tolles Mädchen mit viel Mut und Durchhaltevermögen. Eine Freundin wie sie wünscht sich bestimmt jeder. Ihr Persönlichkeit hat das alles noch ein bisschen aufgepeppt.

Fazit

"Federwelt" beschreibt den Übertritt in die magische Welt Hain, die wohl doch nicht so rosig scheint, wie sich der Leser und Mischa das vorgestellt haben. Ich hab mich unwohl und nicht willkommen gefühlt und wollte auch so schnell wie möglich wieder weg. Das hat ein bisschen auf meine Leselust gedrückt. Deswegen 3,5/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 
528 Ergebnisse