Lisss Bibliothek

582 Bücher, 358 Rezensionen

Zu Lisss Profil
Filtern nach
582 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

freunde, hacker, internat

Gangster School

Kate Wiseman , Michaela Link
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492704489
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Wunschtag

Lauren Myracle , Andreas Decker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492704496
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

45 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mirror, Mirror

Cara Delevingne , Anita Nirschl , Anita Nirschl
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.10.2017
ISBN 9783596702343
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

112 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

jugendbuch, erste liebe, liebe, verlust, familie

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

himmelhoch, liebe, ostsee, cbt, franziska fischer

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Franziska Fischer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570310502
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Mädchen Wadjda

Hayfa Al Mansour , Catrin Frischer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570311462
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

259 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

liebe, richelle mead, neue welt, adel, goldener hof

The Promise - Der goldene Hof

Richelle Mead , Susann Friedrich
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 29.09.2017
ISBN 9783846600504
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

elemental assassin, gin blanco, bria, jennifer estep, gin

Spinnenfalle

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2017
ISBN 9783492281164
Genre: Fantasy

Rezension:

Wird nie langweilig!

Gin ist wieder unterwegs und wieder mal stößt sie ungewollt auf Gefahr und skrupellose Gegner. Diesmal ist es eine Riesin, die ihrer Habgier nachgeht. Fast das ganze Buch spielt sich dabei in 1 Gebäude und an 1 Abend ab, was ich auch mal ganz interessant fand. Gin hat nicht viel Zeit Überlegungen anzustellen und große Pläne zu schmieden. Und trotzdem kriegt sie vieles auf die Reihe.

Durch Mab Monroes Tod ist ihr Einfluss auf Gin noch lange nicht abgeebbt. All ihr Hab und Gut soll ausgestellt werden und Gin wird von Finn mitgeschleppt ihn zu begleiten. Das Ganze endet in einer riesigen Geiselnahme und schlussendlich in einem fiesen Katz-und-Maus-Spiel, bei dem Gin nur gelegentlich die Zügel in der Hand hat. Ihre ungewisse Beziehung mit Owen macht nebenbei noch vieles komplizierter, denn Salinas Tod ist noch nicht in Vergessenheit geraten. Wie immer lässt Jennifer Estep frühere Ereignisse geschickt und sinnvoll in die Handlung des Folgebandes einfließen und weiß geschickt damit umzugehen.

Gins Handlungen sind von kalkulierter Strategie aber auch von Gefühl geprägt, was es unmöglich macht ihre Vorgänge zu erahnen. Das mag ich an ihren Büchern. Die brenzlige Situation ist ständig präsent, sodass ich ständig unter Strom stand und wissen wollte, wie es weitergeht. Die Spannung war somit zu jeder Zeit gegeben. Aber auch das Gefühl und die Magie kommen nicht zu spät. Ich find es außerdem toll, dass es für Gin immer wieder brenzlig wird und sie niemals überheblich reagiert. Aber sie weiß schon, wie sie sich präsentieren muss.

Fazit

Spinnenfalle von Jennifer Estep ist ein Roman, den ich in atemloser Spannung verschlungen habe. Sie lässt alle wichtigen Details der Bände zuvor geschickt einfließen und jede Geschichte für sich einzigartig und aufregend wirken. Toller 8. Band! 5/5 Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

fantasy, magie, jugendbuch, die magie der lüge, nicole gozdek

Die Magie der Lüge

Nicole Gozdek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2017
ISBN 9783492704380
Genre: Fantasy

Rezension:

Spielt mit der Wirklichkeit und der Wahrheit!

Als ich davon gehört habe, dass es eine Fortsetzung von Die Magie der Namen geben wird, hab ich mich furchtbar gefreut. Die Welt von Nicole Gozdek war so anders und neu, wie ich es selten erlebt habe.Allerdings fand ich es etwas schade, dass es einen Protagonistenwechsel gab. Zum Glück ist Tirasan Passario aber dennoch mit dabei. In diesem Band begleiten wir die Wahrsagerin Anderta Passario, bei der man schon am Namen merkt, dass sie eine Beziehung zu Tirasan haben muss. Sie hat ebenfalls eine Version der Wahrheitsmagie und weiß damit gut umzugehen und Geld zu verdienen.

Dabei ist das Buch in 2 grobe Abschnitte unterteilt. Eine Zeit vor und eine nach dem Zauber von Tirasan Passario, dessen Wirkung alles ins Rollen bringt. Denn anders als fast alle anderen, merkt Anderta, dass etwas nicht stimmt und sich die Welt verändert hat. Auch ich fand den Wandel ziemlich schwierig, musste mich aber auch mit Anderta an sich erstmal anfreunden. Ebenfalls mag ich lange Reisen nicht so gerne, welche hier aber gehäuft vorkommen, da Anderta als Wahrsagerin von Stadt zu Stadt wandert. Und als sich die Wirklichkeit verändert, versucht sie ebenfalls Informationen überall her zu bekommen.

Zwischendrin gab es immer mal wieder ein paar Durststrecken und auch Andertas Gejammer über die Veränderung ging mir mit der Zeit dann doch etwas auf die Nerven. Außer Anderta blieben die anderen Charaktere wie Londurs oder ihr Sohn doch etwas undurchsichtig und blass. Obwohl man auch Tirasan und seinen Freund Rustan wieder trifft, sind sie doch nicht so ganz wieder aufgelebt. Das war schade.

Das Ende fand ich ein bisschen zu gut. Das Geschehen kurz davor hätte sehr gut gepasst, wäre aber natürlich sehr, sehr traurig gewesen. Ich weiß nicht ganz, was die Autorin mir damit sagen will, denn nicht alles kann durch Magie verändert und ungeschehen gemacht werden. Mh..

Fazit

"Die Magie der Lüge" spielt mit der Wirklichkeit und der Wahrheit. Die neu eingeführte Protagonistin Anderta wird Zeugin einer weitreichenden Veränderung, mit der sie hart zu kämpfen hat. Nebencharaktere blieben allerdings etwas blass und auch mit Anderta konnte ich mich nicht ganz anfreunden. 3,5/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

164 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

new york, liebe, chatroman, anna pfeffer, chat

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Liebe zu verschenken!

Die zwei Autorinnen hinter Anna Pfeffer haben den Dreh raus. Sie treffen den Puls der Zeit und wissen mit ihren Büchern ganz genau, wie sie mich unterhalten können. "Für dich soll's Tausend Tode regnen" hatte mich damals fasziniert zurückgelassen und so musste ihr neuer Jugendroman, der lediglich in Chat-Form geschrieben ist, natürlich ebenfalls sofort bei Erscheinen in meinem Regal landen.

Und auch dieses Mal war das Buch binnen 2 Tagen verschlungen und vor allem das Ende hat noch mal so richtig reingehauen. Die Geschichte um Anton und Olivia nimmt mit der Zeit immer mehr an Fahrt auf. Es gibt heikle Situationen, witzige Gespräche und ironische Auseinandersetzungen, die mir oftmals ein Lächeln oder ein lautes Lachen entlockt haben. Mein Freund im Zimmer hat mich dann manchmal komisch angeschaut. Aber das war es mir wert. ;)

Der Roman startet mit einer sehr distanzierten Olivia, die in Anton einen oberflächlichen Macho sieht, den er in gewisser Weise auch erstmal raushängen lässt. Das macht das Buch aber auch zu lustig und verführt dazu, dass man immer weiter lesen will. Es werden viele Klischees und Themen angesprochen, die jeder Jugendliche schon erlebt hat. Es geht um die Familie, die Wichtigkeit und Bedeutung des Lebens, um Vorurteile, Vertrauen.. Irgendwie ist alles mit dabei und ganz geschickt verpackt, dass ich jetzt grad erst merke, wie viel wirklich da drin steckt.

Ich habe oft Schwierigkeiten mit Chat Romanen und traue mich selten an sie heran, aber mit Anton und Liv hat es Spaß gemacht. Man war hautnah mit dabei, hat mitgelacht und mitgehofft. Und vor allem das Ende hat mich erstaunt. Damit hatte ich nicht gerechnet und ich glaube sogar ohne den großen Schock, wären es für mich 5 Sterne gewesen. Danke!

Fazit

Anna Pfeffer hat es zum zweiten Mal geschafft mich absolut zufrieden nach dem Lesen eines Buches zurück zu lassen. Witzige, alberne, ernste und vorwurfsvolle Gespräche - alles ist mit dabei und viele Themen und Klischees wurden behandelt. Ich konnte hautnah bei Anton und Liv mit dabei sein und fühlen, wie sich Gefühle entwickelten und Hoffnungen aufkeimten. 5/5 Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

486 Bibliotheken, 37 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

darm, gesundheit, medizin, sachbuch, giulia enders

Darm mit Charme

Giulia Enders
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.11.2014
ISBN 9783550081088
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(387)

714 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

jennifer estep, mythos academy, liebe, freundschaft, fantasy

Frostglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 19.10.2015
ISBN 9783492280341
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

179 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

märchen, jugendbuch, magie, feen, hexen

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mara Lang , Alexander Kopainski
Fester Einband
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 15.09.2017
ISBN 9783764170684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die konstruierte Welt ist klasse. Manchmal ging es mir aber zu schnell.

Heute erscheint dieses schnieke Schmuckstück, was vor allem durch sein verzaubertes Cover ins Auge sticht. Auch mich hat es damit als erstes angelockt. Aber auch der Klappentext klang sehr vielversprechend. Eine Welt, in der Zauberei und Magie Gang und Gebe sind, ist doch sehr ungewöhnlich. Was auch ziemlich schnell klar wird, sind die strengen Regeln, die es für Menschen und vor allem für Magische gibt. Alles ist genau festgelegt. Es gibt Klassen und es gibt ein Amt für magische Belange. Die Autorin hat sich eine wirklich durchdachte Welt überlegt und sie auch genauso zu Papier gebracht!

Schnell fällt aber auch auf, dass es zwischen den Menschen und Magischen doch nicht ganz so friedlich zugeht und es einige Spannungen gibt. Und unsere Protagonistin Natalie ist da mittendrin. Sie ist eine sehr mächtige Magische und wird in Dinge hinein geschoben, die sie und der Leser so nicht kannten und sehr faszinieren. Dadurch kommt alles ins Rollen und es erfolgen viele Dinge auf einmal. Dabei ging es mir manchmal zu schnell und zu selbstverständlich. Ich hatte das Gefühl ich wurde manchmal nicht mehr richtig mitgenommen.

Irritierend sind auch die wechselnden Perspektiven. Außer von Natalie sehen wir die Welt auch noch aus der Perspektive des Prinzen Kilian und Paige, einer nicht magischen. Dabei kommen aber auch noch weiteren Nebencharaktere ins Spiel, die allesamt wichtig sind. Dies empfand ich stellenweise irritierend. Es passieren ziemlich viele und vor allem ziemlich grausame Dinge, die vor allem für Natalie sehr harte Kost sind. Vor allem gegen Ende hatte ich verdammtes Mitleid mit ihr. Es geht eigentlich fast alles schief, was schief gehen kann. Dabei schlägt sie sich trotzdem ziemlich wacker. Manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie zu stark ist. Es ist auch okay Gefühle zuzulassen, aber irgendwie kommt sie nie dazu. Das war sehr schade.

Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und alles kommt zusammen. Es müssen harte Entscheidungen getroffen und Mut zusammengekratzt werden und ich zücke meinen imaginären Hut vor der großen Vorstellungskraft der Autorin. Aber ein bisschen weniger Aktion und ein bisschen mehr Schritt für Schritt hätten dem Buch sehr gut getan.

Fazit

"Almost a Fairy Tale" von Mara Lang ist ein rasantes Abenteuer in einer Welt, in der die Magischen und ihre Gesetze fest verankert sind. Dass das friedliche Zusammenleben zwischen den Arten trotzdem nicht so recht klappen will, muss Natalie auf eine harte und sehr schmerzhafte Weise feststellen und ist plötzlich mittendrin! Die Schnelligkeit der wechselnden Ereignisse und die manchmal fehlenden Erklärungen, sowie die vielen Perspektiven, haben für mich vieles dann zu durcheinander gebracht! 4/5 Punkte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

171 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

federleicht, fantasie, wispern der zeit, elfen, marah woolf

FederLeicht - Wie das Wispern der Zeit

Marah Woolf
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.10.2015
ISBN 9781517673734
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem der erste Band bei mir schon gute 2 Jahre her ist, musste ich mich erst einmal wieder rein finden. Das ist mir am Anfang noch ziemlich schwer gefallen. Mit der Zeit wurde es besser und ich hatte wieder den Überblickt. Cassian hatte ich liebevoller in Erinnerung gehabt - aber da bin ich mir mit der Protagonistin einig. Sie ist auch komplett enttäuscht von seinem Verhalten.

Ich verstehe es auch jetzt am Ende des Buches nicht wirklich. Das ist auch eigentlich der Hauptgrund, weshalb das Buch von mir nicht die volle Punktzahl bekommt. Auch Eliza regt sich darüber auf, fällt allerdings auch jedes mal wieder drauf rein. Mhhm.. Denn die Elfenwelt ist eine wirklich schöne Welt, in der es viele Geheimnisse und somit auch viel zu entdecken gilt. Und wie soll es anders sein, muss Eliza natürlich zurückkehren, da Elisienne verschwunden ist, wodurch die Elfenwelt Kopf steht.

Eliza muss sich so einigen Prüfungen stellen und ihren Mut und ihre Entschlossenheit auf eine harte Probe stellen. Ich finde es toll, wie sie Probleme angeht und sie mit Köpfchen zu lösen versucht. Oft hat sich dabei Hilfe von außenstehenden oder Freunden, die zum Glück zur richtigen Zeit am richtigen Ort sind. Die Spannung ist fast zu jeder Zeit gegeben und es warten so einige Abenteuer auf sie.

Die Sprecherin Julia Stoepel passte dabei stimmlich genau ins Bild. Ihre Stimme ist sehr mädchenhaft und regt dazu an in eine Fantasiewelt einzutauchen. Das Lesetempo ist angenehm und anhand der verschiedenen Stimmlagen für die unterschiedlichen Personen kann man manchmal auch ohne Name erraten, wer gerade spricht.

Fazit

Der zweite Teil der "Federleicht Saga: Wie das Wispern der Zeit" von Marah Woolf bietet ein pures Fantasieabenteuer, bei dem von allem etwas dabei ist. Lediglich Cassians Verhalten stößt bei mir auf Unverständnis und auch ein wenig Elizas Reaktionen darauf. Die Spannung bleibt aber nicht auf der Strecke und auch Elizas Vorgehensweisen sind durchdacht und logisch. 4/5 Punkte.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dinosaurier, jugendbuch, romeo und julia, paläontologie, empfehlung

Vom Suchen und Finden

Kenneth Oppel , Jessika Komina , Sandra Knuffinke , Wolfgang Staisch
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Dressler, 24.07.2017
ISBN 9783791500409
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sehr amüsant und berührend!

Dieses Buch hatte ich gar nicht auf dem Schirm und eher durch Zufall entdeckt. Vor alles die wissenschaftliche Seite hatte mich angesprochen und, dass es eine moderne Fassung der Romeo und Julia Geschichte ist, hat das ganze abgerundet.

Was mir besonders im Kopf geblieben ist und schon zu Beginn sehr amüsiert war, waren die hitzigen, provokativen Gespräche zwischen den beiden Paläontologen, deren Kinder Sam und Rachel sich langsam aber sicher ineinander verlieben. Sie sind verfeindet und konkurrieren, wo es nur geht. Jeder möchte besser sein als der andere und die Dinosaurierknochen zuerst finden. Dieser Kampf hat sich bis zum Ende durchgezogen und war jedes Mal wieder lustig zu lesen.

Sam und Rachel hingegen sind da ganz anders. Sie schämen sich für das Verhalten ihrer Väter und fühlen sich zum jeweils anderen irgendwie hingezogen. Das geht am Anfang ganz langsam und zum Schluss rasend schnell. Da wusste ich manchmal gar nicht mehr, was Sache ist.

Die Orientierung an Romeo und Julia ist wirklich stark, sodass man gegen Ende wirklich nicht weiß, ob es denn ein genauso tragisches Ende geben wird. Es ist herzergreifend, leidenschaftlich und auch wissenschaftlich. Es war eine perfekte Mischung, bei der wirklich alles gestimmt hat. Tolles Buch!

Fazit

Der Titel "Vom Suchen und Finden" trifft den Inhalt wie die Faust auf's Auge. Es handelt vom Suchen und Finden auf wissenschaftlicher, als auch emotionaler Ebene, die beide miteinander verschmelzen und schöner nicht gezeichnet hätten werden können. Vor allem die rivalisierenden Väter und Paläontologieprofessoren haben mit ihren provokativen, aber auch sehr amüsanten Verhaltensweisen das Buch abgerundet. 5/5 Punkte.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

eva völler, zeitreise, time school, wikinger, zeitenzauber

Der Anfang

Eva Völler
E-Buch Text: 84 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 23.06.2017
ISBN 9783732552511
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

humor, liebe, lustig, wette, gefühle

Der Leo Plan

Janne Schmidt
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.01.2016
ISBN 9783492308458
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

291 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

internat, tragödie, liebe, albino, freundschaft

So wüst und schön sah ich noch keinen Tag

Elizabeth LaBan , Birgitt Kollmann
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.02.2016
ISBN 9783446250826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

378 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

zeitreise, eva völler, liebe, auf ewig dein, jugendbuch

Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich will mehr!

Ich bereue es ein klein wenig, nicht die vorherigen 3 Bücher der Zeitenzaubertrilogie gelesen zu haben, da mir dieses Buch richtig gut gefallen hat. Auch wenn man es kaum glauben mag, ist Auf ewig dein mein ersten Buch der Autorin, obwohl "Die magische Gondel" hinter mir im Regal seit Jahren wartet, gelesen zu werden. Irgendwie habe ich es nie gemacht. Muss dringend nachgeholt werden.

Sebastiano und Anna waren somit ganz neu für mich, weshalb mir viele Erklärungen, die zu Beginn angesetzt waren, sehr gut gefallen haben. Ich weiß, dass es einige Leser störte. Aber ich denke da hat Frau Völler alles richtig gemacht, da es eine allein stehende Trilogie ist, die neue Leser anzieht, die Anna und Sebastiano nicht kennen.

Die beiden sind ein zuckersüßes Paar, die ihre jeweiligen Stärken und leider auch Schwächen haben, die sie manchmal in Gefahr bringen. Toll fand ich es, dass sie sich ihrer Aufträge und der damit verbundenen Gefahren zu jeder Zeit bewusst sind - im Gegensatz zu ihren Schülern, die aus ganz unterschiedlichen Welten und Zeiten kommen. Die damit verbundenen vorprogrammierten Auseinandersetzungen waren oftmals sehr lustig zu lesen und haben mir viel Freude bereitet.

Auch die Spannungskurve hat sich schon zu Beginn rasant gebildet und bis zum Ende nicht locker gelassen. Die Bande war ständig auf Achse, hat neue Dinge herausgefunden und musste sich aus brenzligen Situationen retten. Es wurde wirklich nie langweilig. Das hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich auf Band 2.

Fazit

"Auf ewig dein" von Eva Völler bietet auch Lesern, die die Zeitenzaubertrilogie nicht gelesen haben, eine eigenständig, äußert spannende Geschichte zum Mitfiebern. Anna und Sebastiano sind süß anzusehen und meistern die gefährlichen Situationen, in die sie geraten, mit Bravour. Und auch die anderen Schüler der Akademie sind mit Liebe zum Detail gezeichnet und haben alle ihren eigenen Charme. 5/5 Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

291 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

fangirl, jugendbuch, fanfiction, college, rainbow rowell

Fangirl

Rainbow Rowell , Brigitte Jakobeit
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446257009
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hat seinen Charme!

Dieses Buch wurde ja sehr gehypt! Und ich muss sagen, auch ich wollte dieses Buch UNBEDINGT lesen. Nach einer kurzen Leseprobe auf Vorablesen war es auch schon um mich geschehen und ich war froh, ein Exemplar erhalten zu haben. Cath und Wren sind Zwillinge, eineiige Zwillinge, könnten aber unterschiedlicher nicht sein. Wohingegen Wren die Partymaus symbolisiert, die ihr neu begonnenes Studium so richtig auslesen will, kommt Cath als sehr schüchterne, introvertierte Persönlichkeit mit der neuen Situation und den vielen neuen und vor allem fremden Menschen nicht so gut klar.

Sie zieht sich zu Beginn sehr zurück. Ich konnte sie gut verstehen, da ich auch nicht die extrovertierteste Person bin. Allerdings war sie schon sehr extrem und hatte sogar Probleme damit alleine in die Mensa zu gehen, in der Angst sich nicht zurecht zu finden und aß lieber ihre gesammelten Schokoriegel. Fasziniert haben mich vor allem Levi und ihre Mitbewohnerin, die sich wirklich Mühe mit ihr gegeben haben und sich gegen Ende wie Familienmitglieder anfühlten.

Es werden viele Themen angesprochen. Vorrangig natürlich die Fanfiction, die Cath so gerne schreibt. Allerdings konnte ich nicht ganz so viel damit anfangen, da ich Simon Snow nicht gelesen habe. Die kurzen Abschnitte zu jedem Kapitel ergeben im ganzen auch keine zusammenhängende Geschichte, sodass man auch so nicht herangeführt wird, was ich schade fand. Super fand ich aber, dass es Parallelen zu Harry Potter gab - ein junger Zauberer, der die Bestimmung hat, das Böse zu besiegen. Weitere Themen sind Familienprobleme, die nicht ganz so tief behandelt werden, was mich aber auch nicht so gestört hat, da für mich das Leben an der Universität im Vordergrund stand.

Es gab keine typische Spannungskurve, wobei ich die Hausaufgabe in Caths Schreibkurs dann als Richtwert genommen habe. Man fiebert mit, dass sie etwas Berührendes aufs Blatt bringt, obwohl sie sich vehement dagegen wehrt etwas anderes als Simon Snow zu schreiben.

Ich glaube der Charme des Buches besteht vor allem aus der detaillierten Schreibweise der Autorin, die ihre Protagonisten sehr tiefgründig erscheinen lässt, aus der zarten Liebesgeschichte, die so schleichend entsteht, dass sie einfach jeder lieben muss und dem Themen "Schreiben", das ja eigentlich fast jeder Leser mit Büchern verbindet und allein deswegen schon mögen muss. :D

Fazit

Hinter "Fangirl" von Rainbow Rowell verbirgt sich eine Geschichte, die vor detaillierten Figuren nur so glänzt. Die vielen Themen, die bearbeitet werden, sprachen mich genauso an, wie die zarte Liebesgeschichte, die so schleichend vonstatten ging, dass selbst Cath kaum merkt, wie ihr geschieht. Lediglich das wenige Wissen über Simon Snow hat mich gestört, mit dem ich nicht ganz so viel anfangen konnte. Deshalb 4,5/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

sommer, stiefbruder, kody keplinger, lemon summer, patchworkfamilie

Lemon Summer

Kody Keplinger , Anja Galić
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.05.2017
ISBN 9783570311110
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sommerlich schön!

Lemon Summer handelt im Sommer und ist ein weiteres Buch von Kody Keplinger. Diese zwei Fakten reichten mir, um es zu lesen. "Von wegen Liebe" hatte mich damals restlos umgehauen, sodass ihr neues Buch ganz schnell in mein Regal musste.

Whitley hat mit vielen Problemen zu kämpfen. Ihre Eltern sind getrennt. Ihre Mutter ist seitdem nur noch auf Sparflamme und ihr Vater hat, ohne es ihr vorher zusagen, eine neue Frau, mit der er sogar schon verlobt ist. Normalerweise verbringt Whitley die Sommerferien mit ihrem Vater alleine, doch jetzt muss sie in ein fremdes Haus mit einer fremden neuen Familie. Und das witzigste: Sie sieht den Typen von der letzten Party wieder, den sie nach einer Nacht abserviert hat. :D

Die Anspannung und das Prickeln zwischen Whitley und Nathan ist dabei jederzeit zu spüren und süß zu lesen. Sie sind sich dessen auch bewusst, wollen es aber ignorieren. Whitley versucht mit Alkohol und Partys mit der unangenehmen Situation klar zu kommen, denn auch ihr Vater hat kaum Zeit für sie. Wobei sie ständig überlegt, ob er keine Zeit hat oder sie sich nicht nimmt.

Das ganze ist tiefgründiger als es zu Beginn aussehen mag, was mir sehr gut gefallen hat. Es werden Familienverhältnisse und -geschehennisse geklärt, alte Wunden aufgerissen. Whitley steht sich bei vielen Sachen selbst im Weg und muss sich gewissen Problemen selbst erst einmal bewusst werden. Das alles wurde mit einer Liebe zum Detail dargestellt und das auf einer Buchlänge von nur 320 Seiten.

Fazit

Kody Keplinger hat es zum zweiten Mal geschafft, mir eine spannende, tiefgründige und fesselnde Geschichte zu bieten, sodass dies nicht mein letztes Buch von ihr gewesen sein wird. Whitley hat mit vielen Problemen zu kämpfen, wobei die Anziehungskraft von ihr und Nathan zu jederzeit präsent ist und ich als Leser, wie auf glühenden Kohlen saß und immer weiterlesen musste. 5/5 Punkte.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fire witch, matt ralphs, hexen fantasy, fire witch - dunkle bedrohun, dunkle bedrohung

Fire Witch - Dunkle Bedrohung

Matt Ralphs
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.04.2017
ISBN 9783845816418
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Steht seinem Vorgänger in nichts nach!

Der erste Band der Reihe hatte mir eigentlich ziemlich gut gefallen. Die Geschichte ist sehr anders. Und taucht vor allem richtig tief in die Fantasie ein. Allerdings sucht Hazel nun nach ihrer Mutter. Und der einzige Weg dahin, geht über einen gefürchteten Hexer, der in einem Gefängnis sitzt, zu dem kaum einer Zutritt hat. So muss sie sich zusammen mit Titus und ihrem kleinen Begleiter einen Plan überlegen.

Ich glaube am meisten gefällt mir, dass man so richtig abschalten kann. Nach den ersten Seiten in Hazels Welt, war ich schon direkt wieder richtig drin. Hazels Vorgehensweisen und Pläne sind so raffiniert wie genial. Und können verdammt schief gehen. Aber sie ist mutig und geht Risiken ein um das zu erreichen, was sie von Herzen will. Ich beneide sie sehr, da sie wirklich alles stehen und liegen lässt um ihre Mutter zu retten.

Der Handlungsverlauf war eigentlich zu jeder Zeit spannend und vor allem nicht vorhersehbar. Man weiß wirklich nie, was als nächstes passiert. Grausam finde ich nach wie vor, wie dort umgegangen wird. Aber man muss sich vor Augen halten, dass sich das ganze im vielleicht 17. Jahrhundert abspielt und die Hexenverbrennung im vollen Gange ist.

Die Atmosphäre im Buch ist sowohl gruselig als auch humorvoll und angespannt. Das macht das Ganze spannender und aufregender und man klebt förmlich an den Seiten. Das Ende ist mal wieder zum Haare raufen und es schreit nach einem dritten Band. Wie viele es noch werden, weiß ich aber nicht.

Fazit

Der zweite Band von Matts Ralphs mutiger Feuerhexe Hazel steht seinem Vorgänger in nichts nach. Hazel ist wild entschlossen ihre Mutter zu retten und nimmt eine beschwerliche und abenteuerliche Reise auf sich, auf der wir sie als Leser begleiten dürfen. Ein toller Folgeband. 4,5/5 Punkte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

pubertäre gefühlsausbrüche, ironisch, humorvoll, klara, pferd

Augen zu und Kuss

Claire Singer
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.04.2017
ISBN 9783845818993
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Konnte mich leider nicht überzeugen!

Was mir als erstes aufgefallen und bis zum Ende nicht mehr aus dem Kopf ging, war: Welches 14-jährige Mädchen redet so wie Klara? Das Buch ist dermaßen verschachtelt und für, wie ich finde, gleichaltrige Mädchen, die dieses Buch lesen wollen, viel zu umschweifend und kompliziert geschrieben. So redet einfach keine 14-Jährige.

Das hat mir bis zum Ende das Gewisse Etwas genommen, sodass ich beim Lesen nicht abschalten konnte, sondern mich immer ein bisschen konzentrieren musste. Wenn man das Thema ansonsten betrachtet, ist das Buch schon ziemlich süß. Ein neuer Schüler kommt in die Klasse und Klara versteht sich selbst nicht mehr. Irgendwie geht er ihr nicht mehr aus dem Kopf und sie will ihm nah sein. Deswegen macht sie Sachen, wie auf seinem Hof zu arbeiten oder Nachhilfe geben, was ziemlich süß war, weil ich am Anfang immer das Gefühl hatte, dass da noch was im Busch ist.

Der Schreibstil ist ansonsten sehr humorvoll gehalten. Sie regt sich über vieles auf, denn als Teenager hat man Probleme, die man als Erwachsener manchmal nicht ganz nachvollziehen kann und welche, wenn man das so liest, oftmals ziemlich lustig sind. Allerdings verstehe ich ihre Mutter nicht. Sie vernachlässigt ihre Kinder sehr stark und Klara muss unfassbar viele Aufgaben übernehmen. Das wird im Buch zwar auf die leichte Schulter genommen und Klara ist eher genervt als überfordert, aber es ist mir doch sehr aufgefallen, wie viele häusliche Aufgaben sie hat, die eigentlich eine Mutter machen sollte.

Fazit

"Augen zu und Kuss" hat mir durch die komplizierte Schreibweise doch ziemlich den Lesespaß genommen. Ich dachte oft, ich habe eine 20-Jährige vor mir. Die Geschichte an sich ist dann doch ziemlich süß geworden und durch die ebenfalls humorvolle und sarkastische Art von Klara konnten Situationen durch einen anderen Blickwinkel betrachtet werden. 3/5 Punkte.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dreiecksgeschichte, schicksal, liebe

Loving one more (Loving-Reihe 3)

Katrin Bongard
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei Red Bug Books, 22.05.2017
ISBN 9783943799965
Genre: Sonstiges

Rezension:


Eine Achterbahnfahrt der Gefühle!
Das Buch erschien so spontan und unvorhergesehen, dass ich Luftsprünge gemacht habe. Warum hat es niemand angekündigt? Aber irgendwie war die Freude darum dann umso größer. Ella und Luca sind zurück und die Beziehung der beiden ist noch so jung, dass man direkt selber wieder frisch verliebt sein will. Sie kämpfen viel mit dem Thema Eifersucht, denn nicht nur Tim ist in Ella verliebt, sondern Luca ist ja auch ein Badboy, der schon mit vielen Mädchen eine kurze Beziehung hatte.

Vor allem aber die Vorurteile machen vieles kaputt. Und der Schritt bzw. Prozess, nicht auf diese Vorurteile zu hören, dauert sehr lange und beschäftigt Luca eine lange Zeit. Ella schwebt dabei neben Luca her und ist ihm manchmal keine große Hilfe. Man hat das Gefühl, dass sie sich ganz unbewusst voneinander entfernen um sich schlussendlich wieder zu finden.

Ich finde es super, dass man auch die Einblicke von Tim erhält, der zwar in Ella verliebt ist, aber immer versucht etwas Abstand zu gewinnen. Er ist ein sooo lieber Junge. Vernünftig und rücksichtsvoll, aber er wittert auch seine Chancen. Ein Hin und Her der Gefühle, deren Ende sich nicht finden mag, denn es folgt ein vierter Band, was ich suuuuuper finde!! Der Cliffhanger ist fies und wenn man nicht damit rechnet, dass ein weiterer Band folgt, sitzt man ziemlich verdutzt vor dem E-Reader und weiß nichts mit sich anzufangen, aber die Nachworte der Autorin brachten mich dann wieder zum Lächeln.

Fazit

"Loving one more" bildet eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Themen wie Eifersucht, erste Liebe, Freundschaft, Familie und Verantwortung werden verständlich und gefühlvoll aufs Papier gebracht und auf nur wenigen Seiten furchtbar liebevoll vermittelt. Ich drücke Ella und Luca die Daumen für ihre Liebe, denn Band 4 folgt schon in den nächsten Monaten! 5/5 Punkte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(374)

813 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 64 Rezensionen

jennifer l. armentrout, fantasy, liebe, alex, götter

Dämonentochter - Verbotener Kuss

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2014
ISBN 9783570380437
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
582 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks