Lit-Trip

Lit-Trips Bibliothek

326 Bücher, 14 Rezensionen

Zu Lit-Trips Profil
Filtern nach
326 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

134 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

tod, trauer, verlust, roman, 70er jahre

Ein fauler Gott

Stephan Lohse
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 06.03.2017
ISBN 9783518425879
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: ein fauler gott, stephan lohse, suhrkamp   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, skin, veit etzold

Skin

Veit Etzold , Michael-Che Koch
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.07.2016
ISBN 9783838778563
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: hörbuch, skin, veit etzold   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, giulia enders, darm mit charme

Darm mit Charme. Alles über ein unterschätztes Organ

Giulia Enders
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei audio media verlag, 18.03.2014
ISBN B00J37J84U
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: darm mit charme, giulia enders, hörbuch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

j. k. rowling, harry potter, screenplay, joanne k. rowling, fantastic beasts and where to find them

Fantastic Beasts and Where to Find Them

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Arthur A. Levine Books, 18.11.2016
ISBN 9781338109061
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fantastic beasts and where to find them, joanne k. rowling, screenplay   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

212 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

glühbirne, erfinder, stromkrieg, edison, thomas edison

Die letzten Tage der Nacht

Graham Moore , Kirsten Riesselmann
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783847906247
Genre: Historische Romane

Rezension:

Moore nimmt den Leser mit auf eine Reise ins Amerika des 19. Jahrhunderts. Paul Cravath ist gerade dabei, sich in der Anwaltsbranche einen Namen zu machen und stellt fest, dass dies gar nicht so einfach ist. Als Neuling steht er im Schatten vieler anderer Anwälte, die sich mit großen Erfolgen vor Gericht bereits einen Namen machen konnten. Doch Paul ist ehrgeizig und bereit, alles für seine Karriere zu geben. Er möchte unbedingt seinen Vater davon überzeugen, dass er es zu etwas bringen und erfolgreich werden kann - Stolz ist alles, was er im Gegenzug erwartet. 
Doch noch während er nicht so recht weiß, wie er seine Karriere in Gang bringen kann, ist er plötzlich Hals über Kopf in einem der heißesten Rechtsstreits Amerikas verwickelt - dem Patentkrieg zwischen Thomas Edison und George Westinghouse. 


Moores Schreibstil ist wie gemacht für diese Geschichte! Er beschreibt die Geschehnisse so bildhaft und real, dass es manchmal fast schon erschreckend ist. Beim Lesen fühlte ich mich, als wäre ich mitten in der Geschichte. Und genau dieses Gefühl macht ein Buch zu einem einzigartigen Erlebnis, das noch lange im Kopf bleibt. 
Doch wer jetzt denkt "Ein Buch über Patente und Recht kann doch nur langweilig und trocken sein", der hat sich gewaltig geirrt und sollte unbedingt dieses Buch lesen. 
Klar, es werden physikalische Phänomene beschrieben und es wird viel über Glühbirnen, Spulen und Wechsel- und Gleichstrom gesprochen. Allerdings werden diese brillant vom Autor beschrieben, sodass sie jeder Laie nachvollziehen kann - ganz ohne Probleme. Und neben dem Patentstreit hat die Geschichte noch so viel mehr zu bieten. 
Das Verfolgen von Träumen und Ehrgeiz spielen eine große Rolle. Die Message dahinter: Mache Fehler, stecke Misserfolge ein, lerne draus und feiere Erfolge. Doch auch Ruhm und Anerkennung werden kritisch betrachtet. Paul steckt immer zwischen dem Drang nach schnellem Erfolg und den Zwängen der High-Society. 
Und auch für die Romantiker ist ein bisschen Liebe im Spiel - aber keine Angst: es nimmt nicht Überhand und es wird in keinster Weise kitschig. 


Besonders zu loben ist das Nachwort. Es gibt sehr ausführliche Informationen über die wahren Geschehnisse im Rechtsstreit zwischen Edison und Westinghouse, über weitere involvierte Personen und über die historischen und faktischen Veränderungen, die der Autor vorgenommen hat, um dem Roman mehr Feinschliff und Spannung zu geben. 


Einen Minuspunkt gibt es von mir, da ich mir an einigen Stellen gewünscht hätte, dass noch etwas ausführlicher auf gewisse Punkte eingegangen wäre. So werden zum Beispiel weitere Wissenschaftler wie Röntgen erwähnt. In seinem Fall wurde sogar auf seine Entdeckung eingegangen - allerdings viel viel viel zu kurz. In solchen Fällen hätte ich gerne etwas mehr Input gehabt. 


Insgesamt hat mir das Buch jedoch sehr, sehr gut gefallen und ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der sich gerne in die Materie um Edison, Westinghouse und Tesla einlesen möchte. Im Nachwort und in der Bibliographie gibt es dann auch gleich Vorschläge für weiterführende Literatur, falls man nach der Geschichte noch immer nicht genug haben sollte und das Interesse für die Fakten geweckt worden sind. 

  (2)
Tags: die letzten tage der nacht, graham moore   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

geflüchtete, rassismus, gastarbeiter, gesellschaftskritik, zugehörigkeit

Unter Weißen

Mohamed Amjahid
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 20.02.2017
ISBN 9783446254725
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: mohamed amjahid, unter weissen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

john von düffel, klassenbuch

Klassenbuch

John von Düffel , John von Düffel
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 21.03.2017
ISBN 9783832198343
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: john von düffel, klassenbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

369 Bibliotheken, 37 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

freundschaft, missbrauch, ein wenig leben, roman, hanya yanagihara

Ein wenig Leben

Hanya Yanagihara , Stephan Kleiner
Fester Einband: 958 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin, 30.01.2017
ISBN 9783446254718
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: ein wenig leben, hanya yanagihara   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

388 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

experiment, wissenschaft, roman, terranauten, usa

Die Terranauten

T. C. Boyle , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 09.01.2017
ISBN 9783446253865
Genre: Romane

Rezension:

Beschreibung auf dem Buchrücken:


"Aber ihr seid doch keine Märtyrer, hieß es dann. Ihr seid nicht wirklich auf dem Mars. Es geht nicht um Leben und Tod. Das sagten die Leute - und vielleicht sagen auch Sie es gerade - ,aber sie hatten unrecht. Ein Schwur ist ein Schwur."

Was passiert, wenn man vier Männer und vier Frauen in ein riesiges Terrarium einsperrt? Wissenschaftler in Arizona unternehmen den Versuch, in einem geschlossenen Ökosystem das Leben nachzubilden. 


Die Geschichte wird aus drei Perspektiven erzählt.
Dawn hat es ins Terranauten-Team geschafft und die Freude ist dementsprechend groß. Mit ihrer fachlichen Erfahrung im Bereich Nutztiere und ihrem guten Aussehen konnte sie das Auswahlkommitee überzeugen. Denn sowohl das wissenschaftliche Know-how als auch das gekonnte Präsentieren vor der Kamera sind wichtige Eigenschaften, die ein Terranaut mitbringen sollte. 
Linda dagegen hat es nicht geschafft und fühlt sich von ihrer besten Freundin Dawn verraten. Sie versinkt in einem Loch aus Selbstzweifeln, Selbstmitleid und Rachegefühlen und kann die Schuld an allem nur in ihrer Umgebung finden.
Ramsay ist ebenfalls Teil des Teams und wird sich während der zwei Jahre um die Kommunikation nach außen kümmern. Während er Dawn sehr attraktiv findet und sich gedanklich schon auf die Zeit mir ihr in abgetrennter Atmosphäre freut, findet er Linda einfach nur lästig und nervig. 
Der Leser bekommt also sowohl von innen als auch von außen Informationen und Berichte über die Geschehnisse. Zu jeder Zeit hat der Autor die Perspektivwechsel sehr klug eingesetzt, um gezielt Spannung und Tiefe zu erzeugen. Ab und zu berichten verschiedenen Personen über die selben Ereignisse, was nicht bedeutet, dass die Aussagen übereinstimmen müssen. Manchmal wird der Leser dazu gedrängt, für sich selbst abzuwägen, wem er sein Vertrauen und seinen Glauben schenkt. Das bringt eine interessant Dynamik in das Figurenensemble und baut eine unkonventionelle Beziehung zwischen Figur und Leser auf. 
Die Charaktere konnten mich durch unglaublich lebensnahe Persönlichkeiten überzeugen. Keine 0815-Charaktere, die vor Perfektionismus nur so strotzen, sondern wirkliche Menschen, die unter besonderen Umständen auch gerne mal ziemlich unsympathische Entscheidungen treffen können und gemeine Gedanken haben.


Der Schreibstil konnte mich durchweg begeistern, selbst die Schachtelsätze, die eigentlich relativ häufig vorkommen, sind mir erst nach den Kommentaren von anderen Lesern aufgefallen. Die Geschichte liest sich flüssig und schnell. Viele Details und ausführliche Beschreibungen machten die Geschichte für mich sehr interessant und nahbar. Allerdings muss ich an dieser Stelle eine kleine Warnung aussprechen: Wer auf den Punkt gebrachte Erzählweisen bevorzugt und viel Drumherum nicht mag, der sollte sich womöglich zuerst die Leseproben ansehen, da das Buch zu einigen Längen und genauen Erklärungen neigt. 


Die erste Hälfte des Buchs konnte mich sofort packen, doch danach ließ mein Interesse abrupt nach. Die Charakter wurden schlichtweg unerträglich und theatralisch, obwohl ich vorher noch die lebensnahen Züge so sehr gelobt habe. Die meisten Handlungen konnte ich nicht mehr nachvollziehen und der weitere Verlauf der Geschichte war vorhersehbar. Kurz gesagt: es wurde langweilig und öde. Dazu kommt noch, dass im Klappentext ein riesengroßer Spoiler steckt, der den Höhe- und Wendepunkt der Geschichte verschwinden lässt. Mein Rat: LEST AUF KEINEN FALL DEN KLAPPENTEXT, NUR DER TEXT AUF DEM BUCHRÜCKEN IST SPOILER-FREI!!!


Wer also mit sehr lebensnahen & realistischen Charakteren, die auch mal unsympathisch sein können, klar kommt und ein Schwäche für ein gewisses Maß an Drama hat, dem könnte dieses Buch gefallen. Wer aber eine wissenschaftliche Geschichte mit einem Schwerpunkt auf dem Projekt erwartet, sollte doch lieber ein anderes Buch zur Hand nehmen. 


Das Buch basiert übrigens auf einem tatsächlich realisiertem Projekt - Biosphere 2 -, dem der Autor in seiner Erzählung auch ziemlich treu geblieben ist. 
Informationen: 
Offizielle Website: http://biosphere2.org/
Wikipedia ( English): https://en.wikipedia.org/wiki/Biosphere_2

  (5)
Tags: die terranauten, t. c. boyle   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

267 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

hitler, satire, hörbuch, berlin, humor

Er ist wieder da

Timur Vermes , Christoph Maria Herbst , Andy Matern , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783785747414
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: er ist wieder da, timur vermes   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

berlin, galiani berlin, truggestalten, rudolph herzog, vergangenheit

Truggestalten

Rudolph Herzog
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Galiani Berlin ein Imprint von Kiepenheuer & Witsch, 16.02.2017
ISBN 9783869711485
Genre: Romane

Rezension:

Berlin versprüht mit seinem angesagten Großstadtcharme ein Gefühl von Freiheit, Lebenslust und Selbstverwirklichung. Glasfassaden zieren die gefüllten Straßen. Geschäftsleute pendeln durch die Stadt, ständig auf der Suche nach dem großen Deal. Tagsüber eine Business-Metropole, nachts ein Paradies verruchter Clubs und wilder Partygänger. Bei solch einem Bild von Modernität und Schnelllebigkeit wird das Vergangene leicht vergessen - bis sie sich wie die Wurzeln einer alten Eiche durch den Asphalt drängt. 


In "Truggestalten" erzählt Rudolph Herzog sieben kurze Episoden aus den Leben von Menschen, die sich in ihrer Arbeit verlieren. Die den richtigen Weg erst noch finden müssen. Die gezwungen sind, über ihre Rationalität hinauszuwachsen. Und die sich ihre Zukunft ausmalen und die Vergangenheit verblassen lassen, während andere versuchen, sie mit beiden Händen festzuhalten. 
In einem schnörkellosen, auf den Punkt gebrachten Stil beschreibt Herzog wie Spiritualität und Verstand aufeinanderprallen. Er versteht es, die düstere Vergangenheit und unbeglichene Schuld aufleben zu lassen. 
Doch obwohl der unverblümte Schreibstil die zeitgenössichen Geschichten geschickt unterstreicht, fehlt das gewisse Etwas. Kleine gefühlvolle Details, die im Kontrast zu der harten und rationalen Arbeitswelt stehen, hätten dem Leser eine nähere Bindung zu den doch sehr kurzen Texten ermöglicht. Auch die Kürze der Geschichten hat oftmals die Spannung abrupt unterbrochen. Der Leser wurde unbefriedigt und mit zu vielen Fragen zurückgelassen. Gerade bei der Begegnung von Vergangenheit und Gegenwart hat es meist an tieferen Einblicken und abgerundeter Erzählung gefehlt. 


Insgesamt ist "Truggestalten" ein modern geschriebenes Buch mit interessanten Geschichten, die hier und da einen Feinschliff der Kanten benötigen, um den neugierigen Leser zufrieden zu stellen.

  (7)
Tags: galiani berlin, rudolph herzog, truggestalten   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

98 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

berlin, benedict wells, spinner, roman, trauer verarbeiten

Spinner

Benedict Wells
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.08.2016
ISBN 9783257243840
Genre: Romane

Rezension:

"Ich habe keine Angst vor der Zukunft, verstehen Sie? Ich hab nur ein kleines bisschen Angst vor der Gegenwart."
Fast jeder kennt die Situation, an einem Punkt im Leben angelangt zu sein, an dem man nichts mehr zu wissen scheint - weder über sich, noch über das Leben.  Was soll ich tun? Was wird von mir erwartet? Wohin soll ich gehen? Wer bin ich und was möchte ich eigentlich? Diese Fragen bestimmen den Alltag, lassen den Kopf schwirren und den Körper wahllos durch das Leben irren.
Jesper Lier, 20, geht es im Moment genauso. Nach seinem Abitur und einigen harten Rückschlägen in seiner Familie flüchtet er aus Sehnsucht nach Freiheit und Entfaltung von München nach Berlin. Er möchte mit seinem Buch "Der Leidensgenosse" die Menschheit bewegen und widmet sich voll und ganz dem Schreiben. Dabei verliert er den Boden unter den Füßen und zieht sich immer weiter in sich selbst zurück, verfällt in eine ewige Mir-ist-alles-egal-Stimmung.  Die Geschichte beginnt, eine Woche bevor Jesper zum ersten Mal seit seinem Abitur wieder nach München zurückkehren muss, um seiner Mutter beim Umzug zu helfen. Eine ganze Woche lang begleiten wir Jesper auf seiner Odyssee durch sein heruntergekommenes und wirres Leben.

Der moderne, angenehme Schreibstil hat mich im Rausch von einer Seite auf die andere fliegen lassen. Wells hat nicht mit langen Ausschmückungen um den heißen Brei geredet, sodass ich nicht von unpassenden Längen in meinem Lesefluss gestört wurde. Er hat es verstanden, den Kern seiner Geschichte mit nur wenigen, aber dafür geschickt gesetzten Details zu vermitteln.  Aber so sehr mir auch der Schreibstil gefallen hat: der Protagonist konnte mich in keinster Weise überzeugen. Damit möchte ich nicht unbedingt sagen, dass Wells den Charakter schlecht oder gar unauthentisch gestaltet hat, denn solche Menschen wie Jesper soll's ja tatsächlich geben. Aber würde ich Jesper im echten Leben begegnen, wäre ich fast schon angewidert.  Er ist ein nototrischer Lügner, der seine sehr starken Stimmungsschwankungen oft und gerne an seinen Mitmenschen auslässt, dabei förmlich im Selbstmitleid zerfließt und zu allem Übel auch noch dem Reiz von Schlaftabletten verfallen ist. Stellt er in einer Sekunde fest, dass er sich selbst im Weg steht und dass etwas geändert werden muss,sucht er schon in der nächsten Sekunde die Schuld bei anderen. Seine Übellaunigkeit war für mich als Leser unerträglich. Umso nervenaufreibender war es, dass auf Seite 250 noch immer keine Entwicklung seiner Person zu erkennen war. Ganz im Gegenteil: Seine Handlungen wurden immer weniger nachvollziehbar und schwachsinnig - selbst für seine teilweise traurige Situation. Glücklicherweise konnten seine zwei einzigen Freunde mit ihrem Charakter überzeugen. Gustav ist ein Socializer und Partytier während Frank eher schüchtern ist, als Neuberliner aber langsam aus sich herauskommt und im Nachtleben der Großstadt aufblüht. 
Das Ende konnte mich leider auch nicht überzeugen. Jesper hat sich meiner Meinung nach bis Seite 250 kaum bis gar nicht weiterentwickelt und alles was danach kam, wirkte auf mich zu abrupt und damit ziemlich unrealistisch. 
Insgesamt war das Buch nicht das, was ich erwartet hatte. Ich wollte eine Geschichte über das Gefühl der neueren Generationen, nicht zu wissen wer man ist und was man machen soll. Über Zukunfts- und Verlustängste. Dann aber auch über den Selbstfindungsprozess und die Lösung zum Problem.  Tatsächlich bekam ich zwar eine gute Geschichte, aber auch einen Extremfall, der mit seinen depressiven und selbstsüchtigen Ego definitiv kein Spiegel der jüngeren Generationen ist - zumindest nicht meiner Erfahrung nach.

  (6)
Tags: benedict wells, spinner   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

genial, mut, chaos, freundschaft, der weg ins labyrinth

Magisterium - Der Weg ins Labyrinth

Cassandra Clare , Holly Black , Anne Brauner , Sebastian Danysz
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783785750209
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: cassandra clare, der weg ins labyrinth, holly black, magisterium, magisterium - der weg ins labyrinth   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

a sentimental journey, laurence sterne

A Sentimental Journey and Other Writings (Oxford World's Classics)

Laurence Sterne
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei OUP Oxford, 10.07.2003
ISBN 9780191606205
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: a sentimental journey, laurence sterne   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

travel writing, 1700-1830, elizabeth a. bohls, anthology

Travel Writing 1700-1830: An Anthology (Oxford World's Classics)

Elizabeth A. Bohls , Ian Duncan
E-Buch Text: 555 Seiten
Erschienen bei OUP Oxford, 10.11.2005
ISBN 9780191606298
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 1700-1830, anthology, elizabeth a. bohls, travel writing   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

robinson crusoe, daniel defoe

Robinson Crusoe (Oxford World's Classics) by Defoe, Daniel, Kelly, James [14 August 2008]


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN B00C7GA1VI
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: daniel defoe, robinson crusoe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

jonathan swift, gulliver's travels, gullivers reisen

Gulliver's Travels

Jonathan Swift , Claude Rawson , Ian Higgins
null: 362 Seiten
Erschienen bei Paw Prints, 09.04.2009
ISBN 9781439586204
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: gullivers reisen, gulliver's travels, jonathan swift   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

charles dickens, klassiker, englisch, great expectations, englischer klassiker

Great Expectations

Charles Dickens , Charlotte Mitchell , David Trotter , Charlotte Mitchell
Fester Einband: 514 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 05.01.2012
ISBN 9780141040363
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: charles dickens, great expectations, große erwartungen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

selected writings of edgar allan poe, edgar allan poe

The Selected Writings of Edgar Allan Poe (Norton Critical Editions) 1st (first) Edition by Poe, Edgar Allan (2004)

Edgar Allan Poe
Flexibler Einband
Erschienen bei W. W. Norton & Company, 01.01.1001
ISBN B00BTM15HA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: edgar allan poe, selected writings of edgar allan poe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

einführung in das werk william shakespeares, anselm schlösse, william shakespeare

Einführung in das Werk William Shakespeares Lehrbrief

Fachkommission Englisch
Flexibler Einband
Erschienen bei Aufbau Verlag, 01.01.1966
ISBN B0063C0XOC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: anselm schlösse, einführung in das werk william shakespeares, william shakespeare   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

212 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

stephen king, thriller, mind control, bill hodges-trilogie, spannend

Mind Control

Stephen King , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453270862
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: bill hodges, mind control, stephen king   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

arthur machen, der große pan, klassiker, horror, pan

Der große Pan

Arthur Machen
Flexibler Einband
Erschienen bei Piper, 01.05.1996
ISBN 9783492114042
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: arthur machen, der große pan   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 0 Rezensionen

anne reed rooth, die gnadenfrist, der verhängnisvolle fremde, mary higgins clark, robert bloch

Die Gnadenfrist / Der verhängnisvolle Fremde / Psycho

Clark / Rooth / Bloch
Sonstige Formate
Erschienen bei Heyne, 1995, 01.01.1995
ISBN B004ACAFSG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: anne reed rooth, der verhängnisvolle fremde, die gnadenfrist, mary higgins clark, psycho, robert bloch   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

238 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, amisch, kate burkholder, ohio, usa

Grausame Nacht

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 28.07.2016
ISBN 9783596032631
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

266 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

amisch, thriller, kate burkholder, usa, mord

Mörderische Angst

Linda Castillo , Helga Augustin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783596032402
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: linda castillo, mörderische angst   (2)
 
326 Ergebnisse