LiviosBookss Bibliothek

24 Bücher, 8 Rezensionen

Zu LiviosBookss Profil
Filtern nach
24 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

krimi, monika mansour, hexe, luzer, luzern

Luzerner Totentanz

Monika Mansour
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.09.2017
ISBN 9783740801939
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


... sind die Kinder nicht sicher. ;-)


Inhaltsangabe


Ein mystischer Krimi aus der Zentralschweiz.
Heiligabend: Im Luzerner Männliturm wird ein vermisstes Mädchen aufgefunden, gekleidet in ein Engelskostüm. Die Wände des Turms zieren mystische Zeichen, mit Blut gemalt. Das Mädchen lebt, spricht aber nicht. Ist es ein Opfer der Sträggele, die der Sage nach in den kalten Winternächten ihr Unwesen treibt? Ermittler Cem Cengiz begibt sich gemeinsam mit einem Okkultismus-Experten auf die Spur der Hexe. Doch dessen Eingreifen verschärft die Lage nur noch, und die Medien schaukeln das Drama weiter hoch. Die öffentliche Jagd beginnt, und der Scheiterhaufen ist bereits errichtet...


Meine Meinung


"Luzerner Totentanz" ist nun bereits schon der vierte Fall für Cem Cengiz. Ich kenne alle Vorgänger, was aber für die Lektüre dieses Buches nicht zwingend nötig ist. Hie und da trifft man auf Andeutungen auf die früheren Fälle, doch wird meist nicht zu viel verraten. 


Das Buch wird als "mystischer Krimi" bezeichnet, was es auch ist. Die Sage rund um die Sträggele und den Türst wird gekonnt in die Handlung eingewoben. Die mystischen Elemente verleihen dem Krimi das gewisse Etwas. Bei der Lektüre wird einem klar, dass das Thema "Hexen und Hexenverfolgung" die Autorin selber sehr interessiert, weshalb das Buch an vielerlei Stellen Hinweise auf die Geschichte der Hexen und ihrer Verfolgung aufweist. Monika Mansour hat ihre Recherche gekonnt mit der Handlung verknüpft.


Die Figuren sind wie schon in den vorangehenden Fällen sehr ausgeprägt, weshalb sie lebensnah erscheinen. Cem Cengiz wie gewohnt charmant und sympathisch - zurecht mein Lieblingsermittler! ;-) 


Trotz des vielen Lobes gibt es auch einen klitzekleinen Punkt, der mich gestört hat. Das Finale war mir dann etwas zu dramatisch angelegt. Die Spannung wäre auch mit weniger Elementen da gewesen. Abgesehen davon hat mir die Auflösung sehr gut gefallen. 


Das Buch spricht mit der Auflösung auch eine Thematik an, die heutzutage grosse Bedeutung hat und doch wird zu wenig darüber gesprochen. Die Geschichte zeigt den tragischen Verlauf dieser Thematik meines Erachtens gut und regt zum Nachdenken an. (Um was für eine Thematik es sich handelt, müsst Ihr schon selber herausfinden, indem Ihr das Buch lest ;-))


Fazit


Trotz eines kleinen Kritikpunktes hat mir der vierte Fall von Cem Cengiz wieder hervorragend gefallen und deshalb sehe ich auch über diesen kleinen Kritikpunkt hinweg und verleihe dem Buch trotzdem die verdienten Fünf-Sterne - von Monika Mansour bin ich mir ja nichts anderes gewohnt! ;-)


Wer gerne etwas über die mystische Sagenwelt der Schweiz erfahren möchte - greift zu diesem Buch!


Wer eine spannende Kriminalgeschichte mit einem fulminanten Finale sucht - greift zu diesem Buch (und zu allen anderen Büchern von Monika Mansour! ;-))

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

rahel hefti, zürich fliegt, krimi, thriller, zürich

Zürich fliegt

Rahel Hefti
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.07.2016
ISBN 9783954519460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

Mika Blum und Alyssa Müller verbindet eine ereignisreiche Vergangenheit, denn Mika ist Alyssas grosse Liebe - und ihr grösster Feind. Als er zu Besuch in Zürich ist, verschwinden Menschen und tauchen tot wieder auf. In Studentin Alyssa keimt ein schrecklicher Verdacht: Steckt Mika womöglich hinter dem Verbrechen, oder ist diese Vermutung ihrer blühenden Phantasie geschuldet? Doch viel wichtiger ist: Wie weit geht sie für die Liebe?

Gefangen zwischen Sehnsucht, Zerstörung und der unheilvollen Suche nach der Wahrheit. Ein intensiver Kriminalroman.

"Sie musste herausfinden, weshalb er tat, was er tat; ob er das Monster oder das Opfer war. Ob er ihre Liebe verdiente."

 

Meine Meinung

Nebst "Das verlorene Dorf" und "Alyssa Illusion" war "Zürich fliegt" nun schon mein drittes gelesenes Buch der jungen Schweizer Autorin Rahel Hefti. Da mir die Vorgänger wahnsinnig gut gefallen hatten und sich nun zu meinen Lieblingsbüchern zählen dürfen, war ich dementsprechend unglaublich gespannt auf ihr neustes Werk.

Ich kam mühelos in die Geschichte hinein, was garantiert daran lag, dass ich am Tag zuvor "Alyssa Illusion" nochmals gelesen hatte und mir daher die Hauptprotagonistin Alyssa Müller noch vertraut war.

"Alyssa Illusion" ist die Vorgeschichte zu "Zürich fliegt" und behandelt Alyssas und Mikas Vergangenheit. Es ist nicht zwingend für das Verständnis von "Zürich fliegt", vorher "Alyssa Illusion" gelesen zu haben. Die Autorin lässt in kurzen Rückblicken immer mal wieder  in die Vergangenheit von Alyssa und Mika blicken. Aber wer "Alyssa Illusion" völlig spoilerfrei lesen möchte, sollte sich dann doch eher dafür entscheiden, zuerst "Alyssa Illusion" zu lesen.

Die Charaktere sind unglaublich gut ausgearbeitet. Jeder neue Charakter wird genaustens beschrieben, was dazu führt, dass man eine ziemlich gute Vorstellung von den einzelnen Charakteren entwickeln kann.

Das Beste war wohl der Schreibstil. Rahel Hefti verfügt über die Fähigkeit, eine ernste Szene zu schreiben und in der nächsten Szene die Spannung mit Humor aufzulockern. Und ihre Vergleiche sind weltklasse! Hierbei möchte ich kurz einen Vergleich aus dem Buch zitieren:

"Es war das heftigste Unwetter seit Jahresbeginn. Die Bäume beim Bahnhof Stettbach bogen sich unter den Böen wie Enddreissigerinnen im Yoga." (S. 61)

Rahel Hefti führt viele Figuren in die Geschichte ein und es geschehen immer wieder neue erschütternde Ereignisse, weshalb ich an gewissen Stellen manchmal etwas verwirrt oder leicht überfordert war. Allerdings muss ich sagen, dass mich dies nicht wirklich störte. Dadurch konnte ich mich viel besser in Alyssa hineinversetzen, denn auch sie tappte im Dunkeln.

 

Fazit

Alles in allem kann ich sagen, dass ich vom Buch absolut begeistert bin. Ich lese für mein Leben gerne Kriminalromane und habe schon vieles gelesen. Oftmals haben die Figuren in Kriminalromanen zu wenig Tiefe, weil zu sehr auf die Aufrechterhaltung der Spannung geachtet wird. In "Zürich fliegt" kriegen wir eine Palette an ausgearbeiteten Figuren, wo jede einzelne Figur ihren eigenen Charakter hat und eine konstante Spannung. Man sieht, dass Rahel sehr viel Arbeit und Zeit in das Schreiben der Geschichte investiert hat - was sich ausgezahlt hat. Mit ihrem Schreibstil und dem Fakt, dass das Buch ein absoluter Pageturner war, konnte mich Rahel Hefti gekonnt ein weiteres Mal überzeugen. Grosses Kompliment und absolut die 5 Sterne verdient.

 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

luzern, krimi, schweiz, knalltrauma, geiger

Luzerner Todesmelodie

Monika Mansour
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 21.07.2016
ISBN 9783954519507
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

In einer Villa am Vierwaldstättersee machen Cem Cengiz und sein Team von der Luzerner Polizei eine schreckliche Entdeckung: Im Haus liegen zwei blutüberströmte Leichen. Unter Verdacht gerät ein ebenso exzentrischer wie narzisstischer weltbekannter Geiger. Aus Mangel an Beweisen muss ihn die Polizei laufen lassen, doch als er Intimes aus Cems Leben preisgibt, beginnt ein perfides Spiel mit der Macht...

Ein Musiker unter Mordverdacht, ein Ermittler am Limit - eine kriminalistische Komposition mit fulminantem Finale.

Meine Meinung

"Luzerner Todesmelodie" ist nun schon das dritte Buch, das ich von Monika Mansour gelesen habe. Die beiden Vorgänger "Liebe, Sünde, Tod" und "Himmel, Hölle, Mensch" haben mir schon extrem gut gefallen. Dementsprechend ging ich mit einem guten Gefühl im Bauch an das Buch heran - und wurde definitiv nicht enttäuscht.

Was Monika Mansour in 333 Seiten bietet, ist purer Nervenkitzel und Wahnsinn (im positiven Sinne)! Durchgehend spannend und die Figuren sind hervorragend ausgearbeitet. Zwei Faktoren, die leider nicht immer in Kriminalromanen anzutreffen sind. Oftmals wirken Figuren oberflächlich, da der/die Autor/in mehr Wert auf die Aufrechterhaltung der Spannung legt. Monika Mansour beweist allerdings, dass beides möglich ist. Cem Cengiz ist zu meinem Lieblings-Ermittler geworden und ist einfach unglaublich sympathisch und vor allem menschlich.

In "Luzerner Todesmelodie" kriegen wir auch einen neuen unglaublichen Charakter: Neven O'Brien. Selten war mir ein Charakter so unheimlich, unsympathisch und doch interessant gleichzeitig. Das kenne ich eigentlich nur aus "Game Of Thrones" (ich sage nur: RAMSAY!). Neven ist ein Stargeiger der besonderen Art. Er besitzt die Fähigkeit Menschen mit seinem Charme zu manipulieren. Dieser Typ ist einfach irre! Zu gerne hätte ich noch mehr über Neven gelesen. Ein wirklich grossartiger Hass-Liebe-Charakter!

Da ich Luzern und seine Umgebung gut kenne, war dieses Buch noch viel interessanter und ich werde noch ein paar Mal an Neven denken müssen, wenn ich am KKL vorbei gehen werde!

Fazit

Selten hat mich ein Buch so emotional gepackt wie dieses. Ich fühlte mit den Charakteren mit und war mitgerissen. Die letzten Seiten habe ich förmlich verschlungen und konnte kaum fassen, was da in diesen Seiten geschah. So ein fulminantes Finale hätte ich nie und nimmer erwartet. Monika Mansour hat sich mit diesem Buch selbst übertroffen.

Ich verleihe dem Buch 5 Sterne und möchte eigentlich noch viel mehr Sterne verleihen, aber 5 ist ja die Höchstzahl! :-D

"Luzerner Todesmelodie" ist ungeschlagen der beste Kriminalroman, den ich je in meinem Leben gelesen habe! Ich freue mich bereits jetzt schon auf Cem Cengiz Nr.4! Ich hoffe, wir müssen nicht allzu lange warten!

 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.004)

1.922 Bibliotheken, 59 Leser, 16 Gruppen, 78 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, drachen, das lied von eis und feuer

Der Thron der Sieben Königreiche

George R. R. Martin , Andreas Helweg , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.06.2011
ISBN 9783442268221
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.597)

4.939 Bibliotheken, 152 Leser, 18 Gruppen, 165 Rezensionen

fantasy, game of thrones, winterfell, das lied von eis und feuer, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(726)

1.194 Bibliotheken, 23 Leser, 6 Gruppen, 189 Rezensionen

thriller, helgoland, entführung, obduktion, mord

Abgeschnitten

Sebastian Fitzek , Michael Tsokos
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.09.2012
ISBN 9783426199268
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(238)

417 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 67 Rezensionen

berlin, thriller, mord, vogel, nils trojan

Der Federmann

Max Bentow
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 01.07.2011
ISBN 9783442203932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(666)

1.392 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 196 Rezensionen

aliens, dystopie, außerirdische, rick yancey, jugendbuch

Die fünfte Welle

Rick Yancey , Thomas Bauer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.04.2014
ISBN 9783442313341
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(747)

1.396 Bibliotheken, 69 Leser, 12 Gruppen, 102 Rezensionen

fantasy, winterfell, krieg, game of thrones, das lied von eis und feuer

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.10.1997
ISBN 9783442247295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(864)

1.779 Bibliotheken, 27 Leser, 11 Gruppen, 64 Rezensionen

thriller, freimaurer, dan brown, robert langdon, washington

Das verlorene Symbol

Dan Brown
Flexibler Einband: 750 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.03.2011
ISBN 9783404160006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

633 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

krebs, liebe, schicksal, amsterdam, tod

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DTV, 01.06.2014
ISBN 9783423086417
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzzusammenfassung

"Hazel Grace und Augustus lernen sich in einer Selbsthilfegruppe für Krebspatienten kennen und fühlen sich vom ersten Augenblick an vom anderen angezogen. Hazel liebt Gus für seine Schlagfertigkeit und für seine offensive Art, wie er mit seinem Schicksal umgeht. Und Augustus baggert Hazel auf seine charmant-witzige Art an, als gäbe es kein Morgen. Aber Hazel hat Angst. Sie will für niemanden eine tickende Zeitbombe sein, und genau so fühlt sie sich in ihrer Erkrankung. Doch dann kann sie sich Gus' Charme nicht mehr entziehen, der ihr einen ihrer grössten Wünsche erfüllt und sie kurzerhand nach Amsterdam entführt. So furchtbar ihre Diagnosen sind, Hazel und Augustus feiern das Leben und die Liebe und kosten die kurze Zeit, die ihnen bleibt, jede Sekunde aus."

Meine Meinung zum Buch

"Das Schicksal ist ein mieser Verräter" ist ein absolut geniales Buch. Definitiv ein Must-Read für jeden, egal welche Altersklasse. Die beiden Hauptcharaktere wachsen einem so ans Herz, sodass man nicht anders kann, als mit ihnen mitleiden. Ein Buch das auf einer Seite amüsant ist und auf der nächsten Seite einem zu Tränen rührt. Einfach eine wunderschöne Geschichte für Alt und Jung, Mann und Frau!

 


 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.284)

2.945 Bibliotheken, 32 Leser, 6 Gruppen, 203 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, die bestimmung, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.10.2013
ISBN 9783442479443
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(564)

1.134 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

liebe, jugendbuch, david levithan, letztendlich sind wir dem universum egal, fantasy

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan , Martina Tichy
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.03.2014
ISBN 9783841422194
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.516)

4.686 Bibliotheken, 32 Leser, 16 Gruppen, 195 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, berlin, psychothriller, mord

Der Augensammler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783426503751
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

krimi frankreich

Tod an der Bastille

Alexandra von Grote , Alexandra Grote
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 05.12.2008
ISBN 9783453433786
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

täuschung, luzern, ermittlung, mord, geliebte

Mord im Parkhotel

Silvia Götschi
Buch: 398 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 11.10.2010
ISBN 9783952369425
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mord am Montmartre

Cara Black , Karl-Heinz Ebnet
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Thiele & Brandstätter Verlag , 10.03.2014
ISBN 9783851792645
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Eine alte Freundin lässt man nicht im Stich, findet Aimée Leduc, Privatdetektivin in Paris, und versucht, die Unschuld ihrer Freundin, der Polizistin Laure, zu beweisen, die augenscheinlich einen Kollegen bei einem Einsatz am Montmartre erschossen hat. Auf der Suche nach dem wahren Mörder begegnet die beherzte Ermittlerin Prostituierten, Malern und korsischen Barbesitzern in der pittoresken Welt des "Butte de Paris" - und nicht zuletzt dem Mann, der die Wahrheit über den Tod ihres Vaters kennt und Aimée um jeden Preis zum Schweigen bringen will - am besten für immer...

Der Klappentext verspricht mehr, als einem das Buch schlussendlich hergibt. Als ich den Klappentext gelesen hatte, waren meine Erwartungen gross: Ich hoffte auf eine spannende Geschichte, in der man nebenbei noch etwas von den Schauplätzen in Paris erfährt.

Mord am Montmartre ist der dritte Aimée-Leduc-Fall, der auf Deutsch erschienen ist. Ich habe noch keinen anderen Fall von Aimée Leduc gelesen. Dies ist auch nicht nötig, was ich in einer Serie als wichtig betrachte.

Die Geschichte erscheint auf den ersten Blick spannend. Wenn man jedoch anfängt zu lesen, baut sich auf den ersten Seiten Spannung auf, welche rasch nachlässt. Trotz einem kleinen Aufschwung fand ich das Buch eher langweilig. Die Geschichte entpuppte sich als sehr komplex und schwierig zu verstehen.

Meine Erwartungen sind leider nicht wirklich erfüllt. Ich habe mir von diesem Buch mehr verhofft. Schade!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thun, berner oberland, fulehung, stefan haenni, bestseller

Narrentod

Stefan Haenni
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.02.2009
ISBN 9783899777994
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schweiz, krimi, michael theurillat, fifa, jenische

Sechseläuten

Michael Theurillat
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2010
ISBN 9783548609447
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Mit dem Sechseläuten treibt man in Zürich den Winter aus. Während den Feierlichkeiten bricht plötzlich eine Frau zusammen und stirbt. Die Todesursache ist unklar. Neben der Leiche steht zitternd ein kleiner Junge. Kommissar Eschenbach, der zu den Ehrengästen gehört, spürt, dass der Junge etwas gesehen hat. Doch er schweigt. Was als spontaner Einsatz beginnt wird für Eschenbach zu einer erschütternden Reise in die Schweizer Vergangenheit.

Die Geschichte hat mich persönlich nicht gefesselt. Für mich hat die Geschichte ein bisschen zu wenig Spannung gehabt. Ausserdem habe ich das Ende schlecht verstanden und habe es auch nach dem 2. Mal lesen nicht wirklich besser verstanden. Deshalb "nur" 3 von 5 möglichen Sternen. Micheal Theurillat hat aber für sein Werk sehr gut recherchiert. Es war nicht der beste Krimi, den ich bis jetzt gelesen habe - aber auch nicht der Schlechteste!

Ich kann den Krimi den Leuten empfehlen, welche sich für die FIFA interessieren, wobei die FIFA in der Geschichte nicht wirklich im Vordergrund steht. Man bekommt trotzdem einen kleinen Einblick hinter die Kulissen der FIFA.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

spannung, schweiz, abenteuer, das verlorene dorf, liebe

Das verlorene Dorf

Rahel Hefti
Buch: 466 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 01.09.2012
ISBN 9783952392737
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es ist das Debüt der noch jungen Schweizer Schriftstellerin Rahel Hefti. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weshalb ich 5 Sterne verleihe.

Es geht um ein Junge, der in ein mysteriöses Dorf zieht. Bald lernt er, dass in seinem Dorf mysteriöse Dinge geschehen. In der Schule lernt er ein Mädchen kennen. Mit Hilfe von ihr versucht der Junge, das Rätsel um seinen Wohnort zu lösen.

Ich konnte das Buch kaum weglegen. Man merkt jedoch, dass es das erste Werk dieser Autorin ist. Ein paar Tippfehler habe ich auch gefunden. Aber ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Es ist eher ein Buch für Jugendliche, da es selbst um Jugendliche handelt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Und der Basilisk weinte

Anne Gold
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Reinhardt, Friedrich, 01.11.2009
ISBN 9783724516101
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Künstlerpech

Silvia Götschi
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 01.10.2013
ISBN 9783952392775
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch war in meinen Augen sehr gut. Ich habe nicht lange gebraucht, bis ich alle Seiten verschlungen hatte.

Es ist der 3. Fall von Thomas Kramer, das ist der Ermittler in den jeweiligen Bücher. Ich habe die anderen zwei Bücher zuvor noch nicht gelesen, dies habe ich mittlerweile nachgeholt. Es ist jedoch nicht von grosser Bedeutung, die anderen Bücher zuvor gelesen zu haben, um die Geschichte zu verstehen.

Die Autorin weiss genau, wie man die Leserin oder der Leser an ein Buch fesseln kann. Immer wenn man meint, man hätte den Täter gefunden, gibt es eine Wende und ein neuer Verdacht kommt ins Spiel. Somit weiss man bis auf die letzten Seiten nie, wer der Täter ist.

Wer auf der Suche nach Schweizer Krimis ist, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Aschenputtel

Silvia Götschi
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 01.08.2012
ISBN 9783952392720
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jesuitenkirche, luzern, mord, luzerner ermittler, engel

Engelfinger

Silvia Götschi
Buch: 428 Seiten
Erschienen bei Literaturwerkstatt, 01.08.2011
ISBN 9783952369463
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
24 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks