Lothen

Lothens Bibliothek

27 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Lothens Profil
Filtern nach
27 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

26 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Relikt der Fladrea

Dominik Schmeller
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 14.09.2017
ISBN 9783945493540
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

hörbuch, fantasy

Das Lied von Eis und Feuer 3

George R. R. Martin
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 30.06.2008
ISBN B0085XL6LQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

hörbuch, fantasy

Das Lied von Eis und Feuer 2

George R. R. Martin
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 30.05.2008
ISBN B0085XL670
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

geschichte, schwarzer humor, berlin, 2011, gesellschaftskritisch

Er ist wieder da

Timur Vermes , Christoph Maria Herbst , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783785750391
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: gesellschaftskritisch, politische satire, sarkastisch, schwarzer humor, skurrill   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

68 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, zauberer, kriegerin, zwerg, zwerge

Feuerjäger - Die Rückkehr der Kriegerin

Susanne Pavlovic
Flexibler Einband: 620 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 19.04.2015
ISBN 9783958690417
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

scifi, gay romance, gay fiction, phobie, philosophisch

Blind

Annette Juretzki
E-Buch Text: 392 Seiten
Erschienen bei Traumtänzer-Verlag Lysander Schretzlmeier, 01.07.2017
ISBN 9783947031078
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Vor Tausenden Jahren zerriss ein Krieg die Galaxis, vernichtete ganze Spezies und Planeten und zerstörte viele Äonen von Wissen. Von all dem hat Xenen, der friedlich in einem Kloster lebt, aber keine Ahnung - bis die Götter vom Himmel steigen. Gut, eigentlich sind es keine Götter, sondern knallharte Söldner, die in Xenens Heimat nach Antworten über die Ursprünge des Krieges suchen. Fasziniert von ihrem charismatischen Anführer Brand, den vielfältigen Spezies auf der Keora und den Weiten des Weltalls lässt sich Xenen auf einen Handel mit den Eindringlingen ein und ahnt nicht, dass er sich damit in große Gefahr begibt. Denn die Mannschaft der Keora ist in sich gespalten, Misstrauen, Xenophobie, Machtspiele und Verrat lauern an jeder Ecke. Wem kann Xenen trauen? Was sieht Jonas wirklich in ihm? Und kann es zwischen Xenen und dem Alien Zeyn mehr geben als Freundschaft?

"Blind" ist der Auftakt zu einem zweiteiligen Science-Fiction-Epos und besticht nicht nur durch die ungewöhnliche, metaphorische Sprache, sondern vor allem durch großartig gezeichnete Charaktere und authentische Konflikte weit ab von Kitsch und Pathos.

Alle drei Perspektivträger - Xenen, Jonas und Zeyn - sind auf ihre Art sehr sympathisch und gerade durch ihre charakterlichen Schwächen extrem authentisch. Weder die Konflikte noch die Gefühle zwischen den Dreien wirken aufgesetzt oder konstruiert, sondern nachvollziehbar und echt. Die Dialoge sprühen nur so vor Witz und Zynismus und machen es leicht, tief in die Szenerie einzutauchen und sich als Teil der Keora zu fühlen. Dabei sind vor allem die Unstimmigkeiten auf dem Schiff sehr realistisch und vor allem auch ungeschönt dargestellt, sodass es manchmal gar nicht so einfach ist, Partei zu ergreifen.

Der Autorin gelingt es, vor allem die nicht-menschlichen Spezies mit einem enormen Einfallsreichtum zu beschreiben und keine abgedroschenen Klischees zu bedienen, sondern etwas völlig Neues zu schaffen. Am Anfang dauert es deswegen eine Weile, bis man in die Welt und die Begrifflichkeiten hineingefunden hat, nach ein bis zwei Kapiteln sind diese Stolpersteine aber beseitigt.

Fazit: Ich hab dieses Buch wirklich verschlungen und kann nur jedem, der fantastische Welten, authentische Konflikte und komplexe Charaktere mag, empfehlen, es unbedingt zu lesen.

  (2)
Tags: aliens, gay fiction, kitschfreie romantik, philosophisch, science fiction, sexy, spaceopera   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

90 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 6 Rezensionen

schreiben, ratgeber, sachbuch, schreibratgeber, autoren

Wie man einem verdammt guten Roman schreibt

James N Frey , Jochen Stremmel , Hejo Emons
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 05.05.2016
ISBN 9783924491321
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: schreibratgeber   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.802)

2.760 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 53 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch der dritte Teil der "Panem"-Reihe beginnt extrem vielversprechend. Katniss kämpft gegen ihre Traumata, überwindet ihre Ängste und ist bereit als Spotttölpel an der Spitze der Rebellion zu stehen und President Snow die Stirn zu bieten. Doch Peetah ist immer noch in Gefangenschaft und das Capitol kämpft erbittert gegen die Rebellen. Kann es einen Sieg über das System geben? Und wenn ja - welchen Preis ist Katniss bereit zu zahlen?

Katniss Entwicklung ist authentisch und ehrlich, ihre Emotionen stimmig und auch die negativen Aspekte ihrer Persönlichkeit durchweg nachvollziehbar. Der Kampf der Rebellen gegen das Capitol, die Grenzen und Möglichkeiten und vor allem die moralischen Bedanken sind hervorragend dargestellt  und lassen Sympathien immer wieder hin und her schwanken.

Trotzdem weist der Roman, wie schon sein Vorgänger, eine grundlegende Schwäche auf: die Perspektive. Realistischerweise ist Katniss an vielen spannenden Episoden nicht beteiligt, bleibt oft außen vor - vor allem beim Finale! - und erlebt nur ihren eigenen kleinen Ausschnitt der Geschichte. Andere hoch-spannende Charaktere wie Finnick Odair oder Haymitch Abernathy bleiben leider Zuschauer in Katniss' Geschichte, während das emotionale Karusell zwischen Peetah, Katniss und Gale an vielen Stellen zu viel Raum einnimmt.

Außerdem wagt der Roman, genau wie der Vorgänger, zu wenig Drama. Gerade den emotional belastenden Ereignisse werden an vielen Stellen zu wenig Raum eingeräumt, Katniss wirkt abgebrüht und stumpf und raubt den Szenen damit eine große Menge emotionale Wucht.

Der Schluss-Twist ist noch einmal sehr gelungen, wird aber auch zu schnell abgebügelt und zu wenig gezeigt. Dadurch wirken vor allem die mächtigen, starken, emotionalen Szenen des Romans weichgebügelt.

Mein Fazit der ganzen Reihe ist also: Eine spannende Geschichte mit realistischen Charakteren und einer Heldin, die nicht den üblichen Klischees entspricht. Leider fehlt aber das Tüpfelchen auf dem I, ein Quäntchen Spannung und vor allem eine gute Portion Drama, um aus einer guten eine hervorragende Dystopie zu machen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

game of thrones, fulminante fantasy-reihe, hörbuch, lied von feuer und eis (1, fantasy

Das Lied von Eis und Feuer 1

George R. R. Martin
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Audible GmbH, 29.04.2008
ISBN B0085XL5VC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, sidhe, deadsoftverlag, lgbt, leann porter

Die Sturmfalken von Olbian

Leann Porter
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Dead Soft Verlag, 10.02.2016
ISBN 9783945934715
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fantasy, gay fantasy, lgbt, sidhe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

glen cook, schwarze kompanie, fantas, the black company, black company

The Black Company 1 - Seelenfänger: Ein Dark-Fantasy-Roman von Kult Autor Glen Cook

Glen Cook , Andrea Blendl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 30.07.2015
ISBN 9783945493281
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

magie, intrigen, urban fantasy, dark fantasy, werwölfe

Der Nekromant - Totennacht

M.R. Forbes
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 18.05.2017
ISBN 9783945493823
Genre: Science-Fiction

Rezension:

„Totennacht“ ist der vielversprechende Auftakt einer Urban-Fantasy-Serie aus der Feder von M.R. Forbes. Wer Shadowrun, Harry Dresden oder die World of Darkness kennt und auf eine Prise zynischen Humor steht, wird diesen Roman lieben.

Handlung: Connor ist tot – oder zumindest sollte er es sein. Doch das Schicksal hat andere Pläne mit ihm. In einer Zeit, in der die Magie in die Welt zurückgekehrt ist, schlägt er sich als Shadowrunner - ähhh - Söldner mit dubiosen Aufträgen durchs Leben. Selbst todkrank, verfügt er über die Fähigkeit, Tote aufzuwecken und die Macht eines uralten Artefakts zu entfesseln, das ihm auf der Straße gute Dienste leistet. Als Connor ein hoch bezahlter Auftrag vor die Füße fällt, zögert er nicht, ihn anzunehmen, denn die Medikamente, die ihn am Leben halten, sind teuer. Er ahnt nicht, dass er dabei in eine Verschwörung gerät, die seine Fähigkeiten weit übersteigt. Doch Connor hat nicht vor zu sterben – und er ist nicht allein.

Rezension: „Totennacht“ hat mich von Anfang bis zum Ende gefesselt. Die Handlung ist spannend und wendungsreich, die Charaktere sympathisch und authentisch und die lakonische, zynische Erzählstimme von Connor, aus dessen Ich-Perspektive der Autor erzählt, rundet das ganze hervorragend ab. Als eingefleischter Shadowrun-Fan gibt es so einige Elemente, die das Rollenspieler-Herz höher schlagen lassen, trotzdem hat M.R. Forbes genug neue, ungewöhnliche Details eingebaut, um eine einzigartige und besondere Welt zu kreieren. Connor ist ein ausgesprochen interessanter und vielschichtiger Charakter mit einem sehr nachvollziehbaren Innenleben, der weder übertrieben melancholisch daherkommt, noch mit einem überzogenen Bad-Guy-Image aufpoliert wird. Auch die anderen Haupt- und Nebenfiguren konnten mich sehr schnell von sich begeistern. Etwas blass bleiben lediglich die Antagonisten, das war ein bisschen schade, hier hätte ich mir noch etwas mehr Hintergrund gewünscht.

Fazit: Alles in allem kann ich das Buch absolut weiterempfehlen, es hat großen Spaß gemacht, es zu lesen. Ein besonderes Highlight sind die Kapitelüberschriften – an einigen Stellen musste ich einfach weiterlesen, weil ich wissen wollte, was es damit auf sich hat.

  (1)
Tags: für fans von shadowrun, intrigen, magie, mystery, schwarzer humor, thriller, urban fantasy   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

poetisch, bildgewaltig, romantisch, magie, romantasy

Tanz der Feuerblüten (uebersinnlich)

Janna Ruth
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783764191887
Genre: Sonstiges

Rezension:

Janna Ruths Debüt konnte mich von der ersten Seite an verzaubern. „Tanz der Feuerblüten“ ist nicht nur eine wunderschöne Liebesgeschichte, sondern vor allem ein starkes Plädoyer für die Macht der Natur und für die Betonung innerer Werte über äußerer Schönheit.

Die Sprache ist wunderschön bildhaft und passt hervorragend zu dem märchenhaften Fantasy-Setting, in das der Leser hineingezogen wird. Die beiden Protagonisten Jinnan und Ayaka sind zwei ausgesprochen authentische Charaktere, die trotz der Kürze des Romans in all ihren Facetten dargestellt werden. Selbst die Nebenfiguren sind so plastisch und glaubwürdig, dass es leichtfällt, in die Geschichte einzutauchen.

Zugegebenermaßen bin ich kein großer Romanzen-Leser, aber die zarte Liaison zwischen Ayaka und Jinnan wurde so einfühlsam und ohne unnötigen Kitsch beschrieben, dass ich mich richtig in den Gefühlen der beiden verlieren konnte. Der Roman kommt außerdem ohne explizite Sex-Szenen aus, was dem märchenhaften Charakter der Geschichte definitiv zugutekommt.

Besonders beeindruckt hat mich allerdings das Setting. Janna Ruth erweckt eine Welt zum Leben, die an alt-asiatische Kulturen erinnert, und von Schönheit und Ästhetik durchdrungen ist. Ohne sich in unnötigen Details zu verlieren schildert die Autorin das Leben am Kaiserhof in all seinen zahlreichen Facetten und selbst mit wenigen Worten gelingt es ihr, die höfische Etikette, die Ideale der Menschen und den Zauber der Elemente zum Leben zu erwecken.

Letztlich gibt es an diesem Roman nur einen einzigen Wermutstropfen, den auch meine Vorposter bereits bemerkt haben: Das Buch ist zu kurz. Man hat sich kaum in dem Setting, den Charakteren und den märchenhaften Motiven verloren, da ist die Geschichte auch schon wieder vorbei. Dadurch bleiben einige spannende Konflikte und Charakterhintergründe etwas auf der Strecke, dem Gesamtkonzept der Geschichte und der Spannung tut das aber keinen Abbruch.

Von mir gibt es 4,5 Sterne – und weil es ein Debüt ist, runde ich großzügig auf. Behaltet diese Autorin im Auge, ich bin mir sicher, da haben wir noch tolle Bücher zu erwarten.

  (1)
Tags: asiatische welt, bildgewaltig, magie, märchen, poetisch, romantasy, romantisch   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

148 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

thriller, mannheim, julia corbin, biologie, forensik

Die Bestimmung des Bösen

Julia Corbin
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.05.2017
ISBN 9783453359345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: germany, suspense, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.503)

5.181 Bibliotheken, 37 Leser, 15 Gruppen, 116 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der zweite Teil der Panem-Reihe hat mich bis etwa zur Hälfte sehr gefesselt. Die aufkeimende Rebellions-Stimmung, die Gerüchte von den Aufständen, Katniss' innere Zerrissenheit, die Geschichten über District 13 ... das alles hat mich sehr beeindruckt. Auch die Dreiecksbeziehung zwischen Kantiss, Peeta und Gale wirkte auf mich sehr authentisch und an keiner Stelle überzogen, obwohl ich kein großer Fan von Romanzen dieser Art bin. Katniss macht hier auch eine tolle Entwicklung durch. Aus ihrer anfänglichen Angst vor dem Kapitol wird Abneigung und Kampfgeist.

Leider verliert die Geschichte aber in der zweiten Hälfte sehr an Fahrt. Die zweiten Hungerspiele sind letztlich nur eine Wiederholung des ersten Bandes, es kommt wenig Dramatik oder Spannung auf. Die neuen Charaktere erlangen zu wenig Tiefe, um wirklich um sie zu trauern oder mit ihnen mitfiebern zu können, vor allem da Katniss selbst sehr wenig Emotionen zeigt, abgestumpft und kühl wirkt. Ich hätte mir hier etwas mehr Mut zum Drama gewünscht.

ACHTUNG, SPOILER: Das größte Manko ist für mich der Schluss. Der große Twist wird binnen weniger Seiten komplett emotionslos nacherzählt und killt sämtliche Spannung. Außerdem erscheint es mir sehr unlogisch, um nicht zu sagen gefährlich, dass Katniss und Peeta in die Pläne nicht eingeweiht wurden.

Ein großes Problem dieses Romans liegt, meiner Ansicht nach, in der Erzählstruktur. Die richtig spannenden Dinge passieren nicht in der Hunger-Games-Arena, sondern außerhalb - doch der Leser hat keine Chance, daran teilzuhaben. Er bekommt die Auflösung am Ende auf wenigen Seiten "hingeklatscht", ohne wirklich mitfiebern zu können. Sehr schade. Dabei hätten einige Charaktere - Hamish, Finnick, Plutarch - so viel zu erzählen, während Katniss ab einem gewissen Punkt kaum noch in der Lage war, mich von sich zu überzeugen.

Fazit: Wahnsinnig viel Potenzial, das bis zur Mitte deutlich durchschimmert, danach aber schnell verblasst.

  (0)
Tags: dystopie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

268 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

fantasy, wüste, markus heitz, wedora, magie

Wédora – Staub und Blut

Markus Heitz
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.08.2016
ISBN 9783426654033
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Handlung
Der Gauner Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija sind Freunde aus Kindertagen. Als Liothan dem selbstgerechten Händler Durûs eine Lektion verpassen will, versucht ihn Tomejia von seinem Tun abzuhalten - und am Ende müssen beide erkennen, dass der Händler ein schreckliches Geheimnis verbirgt. Statt in seinem Haus erwachen die beiden in Wedora, der geheimnisvollen Stadt in der Wüste, in der es nur so vor Gefahren lauert. Werden die beiden Gestrandeten einen Weg finden, in ihre Heimat zurückzukehren? Oder ist ihr Schicksal auf ewig mit Wedora verbunden?

Meine Bewertung
Ich hatte mich schon sehr auf die Lektüre von "Wedora" gefreut, denn das Setting und die ungewöhnliche Welt hatten mich gleich in ihren Bann gezogen. Leider fällt mein Fazit am Ende nicht so überschwänglich aus, wie ich es mir gewünscht hätte. Trotzdem bleibt Wedora aber ein ausgesprochen lesenswertes, unterhaltsames Buch, das Hoffnung auf weitere Bände macht.

Zunächst zu den positiven Punkten: Die Welt in und um Wedora ist farbenfroh, exzentrisch und außergewöhnlich. An jeder Ecke lauern neue Besonderheiten, neue Gefahren und es gibt immer Neues zu entdecken. Markus Heitz erzählt vor allem aus den Perspektiven von Tomeija und Liothan, aber auch andere Figuren bekommen im Laufe der Geschichte ihre eigene Stimme verliehen. Die Wechsel sind geschickt eingesetzt und bringen spannungsreiche Cliffhanger. Immer tiefer verstricken sich die beiden Helden in den Intrigen um Wedora und stolpern dabei von einem Abenteuer ins Nächste. Auch die kleinen Geheimnisse der beiden - vor allem die Tomeijas - wecken beim Lesen die Neugier.

Leider gibt es aber auch einige negative Punkte anzumerken. Nach meinem Geschmack verliert sich Markus Heitz an vielen Stellen zu sehr in dem exzessiven Weltenbau, den er für Wedora betrieben hat. Es sind zu viele irrelevante Details, zu viele fremde Worte und Namen, die das Lesen streckenweise anstrengend machen. Der rote Faden der Handlung kristallisiert sich erst sehr spät heraus, dadurch geht viel Spannung verloren. Liothans und Tomeijas Entdeckungen in Wedora sind zwar nett, streckenweise aber sehr zäh, und es wird erst spät klar, worauf alles hinauslaufen soll. Mir hätten etwas weniger Details und dafür etwas mehr Verknüpfung der Weltenbau-Elemente mit der Haupthandlung besser gefallen. Auch die beiden Protagonisten hätten noch etwas mehr Tiefe vertragen können, bleiben in weiten Teilen recht oberflächlich. Zudem hat mir persönlich der Handlungsstrang, der sich fernab von Wedora in Liothans und Tomeijas Heimat Walfor fortstrickt, nicht sonderlich zugesagt. Das Buch wirkte dadurch arg gebläht, die Geschichte hätte auch ohne wunderbar funktioniert. Ferner taten sich auch einige logische Brüche auf, die ich mir nicht ganz erklären konnte, z.B. warum die Menschen in der so fernen Welt Tomeijas und Liothans Sprache sprechen, wie eine Millionenstadt in der Wüste seine Einwohner mit Rohstoffen versorgen kann etc. Darauf hätte ich gerne noch etwas befriedigendere Antworten bekommen.

Mein Fazit
Alles in allem ist Wedora ein interessanter Auftakt in  einer vielversprechenden Welt mit sehr viel Potenzial, die Handlung konnte mich aber noch nicht restlos überzeugen. Mit etwas weniger Details, mehr stringenter Handlung und mehr Tiefe in den Charakteren könnte mich die Fortsetzung sicher noch deutlich mehr fesseln.

  (2)
Tags: dark fantasy, orient, parallelwelt, suspense, weltenbau, zäh   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

scifi, dystopie, fantasy, legenden, anthologie

Fantasy-Lesebuch 4

Andrea Bannert , Corinna Schattauer , Mia Neubert , Jacqueline Mayerhofer
E-Buch Text: 104 Seiten
Erschienen bei Verlag OHNEOHREN, 06.03.2017
ISBN 9783903006768
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

urban fantasy, kurzgeschichten, helden, magie, fantasy

Die Helden-WG: 3 Zimmer, Küche, Axt

Michaela Meyer , Corinna Schattauer , Marius Kuhle , Isabel Schwaak
E-Buch Text: 253 Seiten
Erschienen bei Verlag OHNEOHREN, 17.04.2017
ISBN 9783903006942
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: fantasy, funtasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(449)

978 Bibliotheken, 10 Leser, 11 Gruppen, 83 Rezensionen

thriller, künstliche befruchtung, feuer, simon beckett, london

Flammenbrut

Simon Beckett , Michaela Link ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2009
ISBN 9783499249167
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.849)

4.891 Bibliotheken, 23 Leser, 9 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, david hunter, krimi, simon beckett, england

Die Chemie des Todes

Simon Beckett , Andree Hesse , ,
Fester Einband: 656 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2011
ISBN 9783499256462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

2016 - Bis die Hoffnung bricht

Christian Boochs
E-Buch Text: 189 Seiten
Erschienen bei null, 31.07.2015
ISBN B00Z5TBEBU
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, helden, dichter, barde, dark fantasy

Legenden von Nuareth - Die Stunde der Helden

Jörg Benne
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Mantikore-Verlag, 28.05.2015
ISBN 9783945493212
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

57 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

dystopie, pandemie, trilogie, genmanipulation, postapokalypse

Das Jahr der Flut

Margaret Atwood , Monika Schmalz
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 10.03.2014
ISBN 9783833309700
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.525)

15.194 Bibliotheken, 103 Leser, 32 Gruppen, 441 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

peru, fotografie, geheimnis, suche, leuchtender pfad

Das Geheimnis des Mahagonibaums

Sabrina Železný
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 19.06.2015
ISBN 9783746630977
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
27 Ergebnisse