Lovely90

Lovely90s Bibliothek

286 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Lovely90s Profil
Filtern nach
286 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

roman, daniel kehlmann, rowohlt verlag

Du hättest gehen sollen

Daniel Kehlmann
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 21.10.2016
ISBN 9783498035730
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

195 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

australien, leuchtturm, liebe, kind, roman

Das Licht zwischen den Meeren

M. L. Stedman , Karin Dufner
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.11.2014
ISBN 9783442384006
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

922 Bibliotheken, 57 Leser, 3 Gruppen, 123 Rezensionen

thriller, psychothriller, sebastian fitzek, fitzek, spannung

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

96 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

zeit, trauer, schweiz, mord, tod

Die Zeit, die Zeit

Martin Suter
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.10.2013
ISBN 9783257242614
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

thriller

Bald ruhest du auch

Wiebke Lorenz
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.07.2016
ISBN 9783453359000
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

freundschaft, roman, monica wood, tod, emotional

Bevor die Welt erwacht

Monica Wood , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548287805
Genre: Romane

Rezension:

Seichter Generationenroman

In Monika Woods Roman ‚Bevor die Welt erwacht‘ geht es vermutlich weniger darum, eine aufregende spannende Geschichte zu erzählen, als vielmehr die Wandlung von verschiedenen sehr unterschiedlichen Charakteren mitzuerleben. Personen verschiedensten Alters, jeder mit seinen Eigenheiten, treffen aufeinander und führen genau hierdurch eine Auseinandersetzung mit sich selbst herbei.

Dass aus der Kombination von Protagonisten, welche aus verschiedenen Generationen stammen was Interessantes geschaffen werden kann, haben allerdings schon viele Autoren vorher bewiesen. Die Idee finde ich also recht wenig innovativ. Auch wenn Ona, Quinn und ‚der Junge‘ liebenswerte und besondere Personen sind, konnten sie mir während des Lesens nicht richtig ans Herz wachsen. Auch bildete sich vor meinem inneren Auge kein wirkliches Bild von ihnen ab. Dies mag vielleicht den recht wenigen Beschreibungen, aber auch meiner ewig dauernden Lesezeit für dieses Buch geschuldet sein – zu wenig Zeit kombiniert damit, dass mich das Buch nicht wirklich fesseln konnte.

Insgesamt ist der Roman bestimmt lesenswert für solche Leser, die seichte Generationengeschichten mögen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

engel, krieg, apocalypsia, gott, luzifer

Apocalypsia

Andreas Izquierdo
Flexibler Einband: 620 Seiten
Erschienen bei OPEN DOOR PUBLISHING, 31.05.2016
ISBN 9783000532337
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

My Grandmother Sends Her Regards and Apologises

Fredrik Backman
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hodder&Stoughton Export Edit, 04.06.2015
ISBN 9781444775846
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

psychothriller, entführt, berlin verlag, thriller challenge 2016, thriller

Du wirst nicht wissen warum

Karine Giebel , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310003
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Entdeckung des Selbstverständlichen

Moshé Feldenkrais , Franz Wurm
Flexibler Einband: 221 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 23.08.1987
ISBN 9783518379400
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

463 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

naturwissenschaft, physik, bildung, universum, evolution

Eine kurze Geschichte von fast allem

Bill Bryson , Sebastian Vogel
Flexibler Einband: 667 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.09.2005
ISBN 9783442460717
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

mongolei, hongkong, china, gesellschaft, irland

Chaos

David Mitchell , Volker Oldenburg , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2006
ISBN 9783499241208
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(344)

734 Bibliotheken, 11 Leser, 5 Gruppen, 185 Rezensionen

magersucht, schwestern, briefe, familie, lilly lindner

Was fehlt, wenn ich verschwunden bin

Lilly Lindner
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 19.02.2015
ISBN 9783733500931
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

agatha christie, krimi, insel, klassiker, mord

Und dann gab's keines mehr

Agatha Christie , Sabine Deitmer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Fischer (TB.), Frankfurt, 13.10.2009
ISBN 9783596511143
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

190 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

usa, freundschaft, familie, familiengeschichte, baltimore

Die Geschichte der Baltimores

Joël Dicker , Andrea Alvermann , Brigitte Große
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492057646
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

freundschaft, basteln, zeitung, familie, ideen

Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge

Marina Boos
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2016
ISBN 9783426517192
Genre: Romane

Rezension:

Langweilige Geschichte mit Bastelanleitungen

Der Kreativ-Roman ‚Das Glück der handgemachten Dinge‘ von Marina Boos stellt eine Mischung aus typischer Frauengeschichte und Selbstmach-Anleitung dar. Die Protagonistin Jule zieht aus der Großstadt in ein kleines Dörfchen um dort ein Café zu eröffnen. Selbstverständlich verhalten sich die Dorfbewohner wie erwartet und machen Jule den Einstieg schwer. Der gesamte Plot verläuft so, wie man ihn erwartet, Spannung suchte ich vergeblich. Die Anleitungen, welche Bastelideen und Rezepte enthalten, sind recht nett, etwas wirklich Besonderes ist aber auch hier nicht zu finden. Die in die Kapitel eingewobenen ‚leeren Seiten‘ mit Platz für eigene Ideen, die der Leser auch noch rausschneiden soll, halte ich für völlig überflüssig. Als positiver Aspekt ist schließlich die liebevolle Gestaltung des Buches zu nennen.

Insgesamt ist der Roman weder sprachlich noch inhaltlich anspruchsvoll und für mich nicht bereichernd. Wer gerne sehr seichte Frauenromane liest, findet vielleicht dennoch gefallen hieran. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

physik, humor, science busters, österreich, tierreich

Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln

Werner Gruber , Heinz Oberhummer , Martin Puntigam
Fester Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.09.2012
ISBN 9783446432154
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

affäre, liebe, kreuzfahrt, ligurien, untreue

Kreuzfahrt

Mireille Zindel
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 30.03.2016
ISBN 9783036957371
Genre: Romane

Rezension:

Affäre ohne Kitsch - nichts für Anhänger von Liebesschnulzen

Bei ‚Kreuzfahrt‘ von Mireille Zindel handelt es sich um ein Buch, welches das häufige Thema ‚Affäre‘ von neuen Seiten beleuchtet. Statt einer schnulzigen Liebesgeschichte erwartet den Leser eine teilweise emotional distanzierte Betrachtung von festgefahrenen Ehen und der Ausflucht in eine neue Liebesbeziehung. Dabei sind die Erzählweise, welche in Form eines Briefes mit Rückblick auf das Geschehene gewählt wurde, und die Sprache genau abgestimmt auf die Gefühle der Protagonistin. Diese wird sicherlich den meisten Lesern unsympathisch sein ebenso wie ihre Definition von ‚Liebe‘, dennoch ist sie in ihren Gedanken und Handlungen stimmig.

Insgesamt ist dieser Roman nichts für jedermann, aber sicherlich lesenswert für all diejenigen, die sich auch außerhalb von romantischen herzerwärmenden Liebesgeschichten für Beziehungskonstellationen und dazugehörige Geschichten interessieren und für nicht-alltägliche Schreibstile offen sind.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

129 Bibliotheken, 5 Leser, 3 Gruppen, 4 Rezensionen

engel, fantasy, zoran drvenkar, bruderschaft, berlin

Der letzte Engel

Zoran Drvenkar
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbj, 08.09.2014
ISBN 9783570401347
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

suche, droge, trauer, vater, kindheit

Die Geschichte von Blue

Solomonica de Winter ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.01.2016
ISBN 9783257243345
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

roman, mike engel, religion, nahtoderfahrung, vorablesen

E.D.E.N.

Mike Engel
E-Buch Text: 470 Seiten
Erschienen bei null, 16.02.2016
ISBN B0183R4R0A
Genre: Fantasy

Rezension:

Gotteserfahrung religiös und wissenschaftlich betrachtet – eine gelungene Mischung

Bei diesem besonderen Roman handelt es sich nicht um einen solchen mit komplexem Plot mit vielen Ereignissen und Hochspannung; er stellt vielmehr die persönliche Auseinandersetzung und innere Entwicklung des Protagonisten ins Zentrum, die sich auf den Leser übertragen, wenn dieser sich darauf einlässt.

Max Stoller erfährt eine göttliche Begegnung gerade in dem Moment, als er eigentlich jeglichen Lebensmut verloren hatte. Gleichzeitig glaubt ein Neurologe, genau solche spirituelle Erfahrungen mithilfe von elektromagnetischer Strahlung gezielt herbeiführen zu können.

Es handelt sich um eine gelungene Mischung aus wissenschaftlichen Überlegungen und philosophisch-religiöser Abhandlung, die dabei nicht urteilend vorgeht, sondern Raum lässt für eigene Ansichten. Bei aller Ernsthaftigkeit kommt aber auch der Humor nicht zu kurz, sowohl die Grundidee des Buches, als auch die Charaktere und viele kleine Anekdoten betreffend.

Der Roman ist sprachlich gut geschrieben mit gelungenen Verknüpfungen der Charaktere und viel Mühe bei den Kapitelübergängen wie: ‚Anna schloss die Augen und gab sich ihrem Spiel hin, bis sie mit der Musik verschmolz. – Aus dem Fahrstuhl tretend hörte er das einzigartige Konzert, das entstand, wenn Dutzende Büroangestellte schnatternd beieinander standen.‘ (S.218/219)

Mich persönlich hat die Lektüre unterhalten, zum Nachdenken angeregt und bereichert. Da ich aber als Neurologin, Psychiaterin und philosophisch interessierte Person viele Berührungspunkte mit den im Roman angesprochenen Themen habe, lässt sich vermuten, dass man als Leser zumindest ein gewisses Grundinteresse an der Thematik aufbringen sollte, damit einem dieses Buch ebenso gut gefällt.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

205 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

fantasy, wüste, night vale, bibliothek, engel

Willkommen in Night Vale

Joseph Fink , Jeffrey Cranor , Wieland Freund , Andrea Wandel
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 19.03.2016
ISBN 9783608961379
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Autoren Fink und Cranor haben mit ‚Willkommen in Night Vale‘ ein sicherlich außergewöhnliches Buch geschaffen. Dass es im Vorfeld schon Podcasts und vieles mehr zu diesem Städtchen in der Wüste gab, war mir vor und während des Lesens leider nicht bekannt. Es macht bestimmt einen großen Unterschied ob man dieses Buch als ‚Night-Vale-Neuling‘ liest, oder als eingefleischter Fan. Meine Rezension richtet sich also vor allem an Erstere.

Night Vale ist ein mit viel Liebe und Kreativität geschaffenes Örtchen. Darauf, dem Leser einen Eindruck hiervon zu verschaffen, werden fast die vollständigen 378 Seiten verwandt. Was wiederum bedeutet, dass der eigentliche Plot viel zu kurz kommt. Diesen hätte man auf 50 Seiten abhandeln können.

Was sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht, ist die Tatsache, dass für eigentlich feststehende Worte und Vorgänge völlig neue, teils gegensätzliche Definitionen geschaffen werden. Diese sind mitunter recht lustig, so stellt die Bibliothek in Night Vale den gefährlichsten Ort der Stadt dar mit Bibliothekaren als fiese menschenfressende Monster. Größtenteils fand ich persönlich das Konzept allerdings ziemlich nervig und meist nicht sehr originell. ‚Es gab alles, was man zum Grillen braucht: einen kleinen Plastikeimer voller Schlamm. Alles.‘ (S.373)

Ebenso wirkte das Erschaffen der Hauptpersonen Jackie, Diane und Josh auf mich wie der Versuch irgendwie noch Empathie und Übertragbarkeit in die Geschichte hineinzupressen; eine alleinerziehende Mutter und die Beziehung zu ihrem pubertierenden Sohn, welcher in einer Identitätskrise steckt.

Insgesamt fand ich dieses Buch eher langweilig, es zu Lesen hat mich nicht bereichert. Vermutlich habe ich aber aufgrund fehlenden Hintergrundwissens viele Anspielungen auch einfach nicht verstanden.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

182 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 79 Rezensionen

zauberer, zauberei, magie, juden, prag

Der Trick

Emanuel Bergmann
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069556
Genre: Romane

Rezension:

Emanuel Bergmann schafft es in seinem großartigen Debüt einzigartige Charaktere zum Leben zu erwecken. Im Zentrum steht auf der einen Seite Mosche Goldenhirsch, oder wie er sich selbst zu nennen pflegt, der Große Zabbatini, ein jüdischer Junge, der in den 30er Jahren in Prag aufwächst, sich voller Begeisterung einem Wanderzirkus anschließt und schließlich als Magier Karriere macht. Im Roman durchläuft der Leser gemeinsam mit Mosche dessen Leben, das viele Rückschläge bereithält, aber auch Momente voller Glückseligkeit. Auch wenn dieser nicht immer mit Sympathie punktet, ist er doch ein liebenswerter und besonderer Charakter. Dies wird besonders deutlich, als er Jahrzehnte später, meilenweit von seinem Geburtsort entfernt, mit dem zweiten Protagonisten des Buches zusammentrifft, dem jungen Max Cohn, welcher mithilfe eines Liebeszaubers die Scheidung seiner Eltern verhindern möchte.

Durch die leichte Sprache fliegt man nahezu durch den Roman. Gleichzeitig erzeugt Bergmann beim Leser die perfekte Mischung aus verschiedensten Gefühlen, so gibt es viele humorvollen Passagen, in die stets auch eine gewisse Ernsthaftigkeit eingeflochten ist.

Auch wenn der Klappentext schon vieles über die Geschichte verrät, geschehen noch viele unvorhergesehene Dinge, mehrfach kommt es zu Wendungen und die stetig aufgebaute Spannung erhält ihren Höhepunkt schließlich in einem furiosen und von mir so nicht erahnten Finale.

Für diesen tollen Debütroman kann ich uneingeschränkt eine Leseempfehlung aussprechen. Lasst euch von der Magie des Großen Zabbatini verzaubern.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Spring!

Maria Knissel
Buch: 256 Seiten
Erschienen bei Societäts-Verlag, 01.10.2015
ISBN 9783955421441
Genre: Romane

Rezension:

In dem Roman ‚Spring!‘ von Maria Knissel erhalten wir Einblick in das Leben einer ehemaligen Leistungssportlerin, die sich, als sie das Angebot erhält ein junges Mädchen zu trainieren um diese an die Spitze des Turnsports zu bringen, mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert sieht. Dabei findet die Autorin eine gute Mischung aus Vermittlung von Hintergrundwissen über die Gepflogenheiten im Leistungssport, vor allem im Bereich des Turnens und einer fiktiven Geschichte um ein vermeintliches Einzelschicksal herum. Die klar im Zentrum der Geschichte stehende Angelika lernen wir in zwei verschiedenen Altersabschnitten kennen, zwischen denen die Autorin geschickt wechselt und welche Stück für Stück aneinander angenähert werden. Die Protagonistin macht dabei einige wertvolle Begegnungen, wobei die hieraus entstehenden Beziehungen mehr in Tiefe hätten gehen können. So bleibt der Eindruck, den man von den übrigen Charakteren gewinnt, eher oberflächlich.

Schließlich läuft die Geschichte auf einen sehr schön ausgearbeiteten Wendepunkt zu. Spätestens an diesem angekommen und in Verbindung mit der Zusammenschau des vergangenen Lebens der Protagonistin werden für diese, aber auch für den Leser einige mitunter persönliche Fragen aufgeworfen. Sicherlich eine der besonderen Leistungen dieses Buches. Der Verlauf der Geschichte ist realistisch und teilweise vorhersehbar, dennoch an einigen Stellen sehr spannend und überraschend

Sprachlich lässt sich der Roman gut lesen, der Schreibstil ist angenehm. Mir persönlich war er allerdings teilweise zu wenig an das Alter der Protagonistin angepasst – was von der Autorin bewusst so gewollt war um nicht zu sehr in kindliche Sprache abzugleiten

Insgesamt handelt es sich bei diesem Roman mit einem sicher nicht alltäglichen Thema um eine reizvolle Lektüre besonders für solche Leser mit Interesse am Leistungssport, vor allem am Turnen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

realitätsverlust, aufstieg, ausbeutung, bewunderung, reality show

Lucy fliegt

Petra Piuk
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.02.2016
ISBN 9783218010269
Genre: Romane

Rezension:

Dieses ist ein besonderes Buch, zu dem es mir schwer fällt, die richtigen Worte zu finden.

Ohne zu Beginn zu wissen, wohin mich der Roman trägt, mit seiner sehr eigenen Sprache, die zunächst sperrig wirkt, bald aber selbstverständlich, die perfekt passt zu Lucy, dieser sonderbaren Frau, für die man wenig Verständnis aufbringt, mit ihren verrückten Prinzipien und naiven Handlungen, habe ich gemeinsam mit ihr eine Wandlung durchgemacht, Tränen gelacht, dann nur noch geschmunzelt, schließlich Tränen geweint.

Lasst euch zu Beginn nicht sprachlich abschrecken, Lucy hält eine ganz eigene Realität für euch bereit. Ein besonderer, lesenswerter Roman.

  (5)
Tags:  
 
286 Ergebnisse