LovelyBuechers Bibliothek

76 Bücher, 30 Rezensionen

Zu LovelyBuechers Profil
Filtern nach
76 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

burn, walter jury, cbt verlag, cbt, der anfang vom ende

BURN - Der Anfang vom Ende

Walter Jury , S.E. Fine , Coralie Brandt
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.12.2017
ISBN 9783570309520
Genre: Jugendbuch

Rezension:

SPOILER WARNUNG!
Das Buch ist ein zweiter Teil einer Reihe, somit erhält die Rezension inhaltliche Details zum ersten Band.

(Wer den zweiten Band jedoch noch nicht gelesen hat, muss nicht um Spoiler besorgt sein.)

Produktinformationen:
Titel: BURN: Der Anfang vom Ende
Autoren: Walter Jury und Sarah E. Fine
Format: ebook/Taschenbuch
Preis: 8,99€/9,99€
Seitenanzahl: 400
Verlag: cbt
Genre: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 11. Dezember
Übersetzer: Coralie Brandt

Cover:
Das Cover ähnelt dem vorherigen Band sehr. Es sind die Protagonisten Christina und Tate abgebildet, und im Hintergrund befinden sich mehrere hohe Gebäude, die allesamt ziemlich modern aussehen. Das Ganze hat eine düstere und gefährliche Stimmung, besonders durch den Rauch und das Feuer, welches sich über die untere Hälfte erstreckt.
Auch von diesem Cover bin ich nicht der größte Fan. Die Gesichter, welche einem die Vorstellungskraft nehmen, und die Atmosphäre, sprechen mich nicht wirklich an. Dies ist aber eine Geschmackssache und natürlich auch unabhängig von der Geschichte zu beurteilen.

Klappentext:
Tate hat den Scanner verloren, den er um jeden Preis schützen wollte und den sein Vater als unabdingbar für das Überleben der Menschheit ansah. Doch Tate ist vollauf damit beschäftigt, sich und Christina in Sicherheit zu bringen – vor Aliens und feindlich gesinnten Menschen gleichermaßen. Im Safe House seines Vaters stößt er auf einen Hinweis, der ihm klarmacht, was den Planeten wirklich bedroht. Bald verdichten sich die Zeichen, dass sein Gegner mächtiger und gefährlicher ist, als er dachte…

Inhalt:
Der Scanner wurde gestohlen.
Tates einziger Triumph scheint an die H2 verloren gegangen zu sein, und nun liegt es an ihm, das kostbare Wertstück wiederzuerlangen. Doch dabei tun sich mehr Überraschungen auf als geahnt.
Nun muss sich Tate fragen, wer wirklich der Feind ist, und wie mächtig dieser zu sein scheint...

Meinung:

Das zweite Buch fand ich definitiv besser als das erste.
Die Charaktere haben mir wieder gut gefallen. Zwar waren sie nichts Besonderes, dennoch sympathisch. Es kommen auch neue Charaktere hinzu, die teilweise sehr spannend und mysteriös waren, aber auch nett und liebenswert.
Der Schreibstil der beiden Autoren konnte mich ebenfalls überzeugen und besonders die Geschichte hat sich im Vergleich zu Band 1 verbessert. Die Handlung hat endlich ein logisches Ziel bekommen und dadurch auch einen roten Faden. Es wurde nicht ständig der Standort der Personen gewechselt und man hat sich auf eine Sache beschränkt.
Trotzdem würde ich nicht sagen, dass das Buch besonders herausragend war. Es war nett, jedoch brauchte ich sehr lange um es zu lesen, was teilweise an der unspektakulären Situation hing. Ich hatte teilweise einfach keine Motivation das Buch in die Hand zu nehmen und habe auf andere zurückgegriffen.

Fazit:

Eine gute Fortsetzung, die mir besser als Band 1 gefiel. Für die ganze Reihe wäre jedoch noch Luft nach oben gewesen, doch trotzdem ein guter und gelungener Abschluss, den man nach Band 1 lesen sollte.

4/5 Sternen

Über den/die Autor/in:
Walter Jury:
Walter Jury wurde in London geboren, arbeitet als Produzent in der Filmbranche und ist ein großer Fan der New York Giants. Scan und Burn sind seine ersten Jugendromane, die in Zusammenarbeit mit S.E. Fine entstanden.


*Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt.

  (3)
Tags: burn, cbt   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

245 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

geneva lee, liebe, game of hearts, las vegas, mord

Game of Hearts

Geneva Lee , Charlotte Seydel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.12.2017
ISBN 9783734104831
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Game of Hearts
Autor/in: Geneva Lee
Format: Broschur
Preis: 9,99€
Seitenanzahl: 288
Verlag: Blanvalet
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 18. Dezember 2017
Übersetzer: Charlotte Seydel


Cover:

Auf dem Cover sehen wir Las Vegas in seinem strahlendsten Nachtleben. Der Himmel ist in schwarz dargestellt und die Gebäude sind hell erleuchtet und mit einem Pink-Ton versetzt.
Genauso wie die Titelschrift, bei der das Wort "Hearts" in einer pinken Glitzerschrift erscheint.
Im Gesamtbild macht das Cover einfach einen romantischen, aber auch düsteren Eindruck, welches auch die Geschichte, die ins Sexy Crime Genre fällt, gut wiederspiegelt.
Ein rundum schönes Cover, was die Blicke wohl auf sich ziehen wird.


Klappentext:

Als Emma Southerly auf einer exklusiven Party, auf der sie eigentlich weder sein will noch erwünscht ist, den attraktiven, geheimnisvollen Jamie trifft, klopft ihr Herz vom ersten Augenblick an einen Takt schneller. Wer ist dieser Mann mit dem raubtierhaften Charme, und warum fühlt sie sich so zu ihm hingezogen? Trotz aller Bedenken verbringt sie eine leidenschaftliche Nacht mit ihm, die sie so schnell nicht vergessen wird – auch, weil es am nächsten Morgen in Las Vegas nur ein Thema gibt: Eine Leiche wurde gefunden – und Jamie ist der Hauptverdächtige. Aber er war doch die ganze Nacht bei ihr, oder etwa nicht?


Inhalt:

Viva Las Vegas! Glamour, Spaß und Exklusivität, so kennen Touristen die Stadt. Doch Emma kennt auch die andere Seite. Ihre Familie führt eine Pfandleihe, die es gilt über Wasser zu halten. Da ihr Vater dem Alkohol verfallen ist, ihre Mutter mit dem nächstbesten Hollywood Ressigeur aus dem Staub gemacht ist und ihre Schwester seit einem Jahr unter der Erde liegt, liegt es an ihr diese Aufgabe zu erfüllen.
Als sie sich eines Tages dann eine Auszeit gönnt und die Party der Stadt besucht, trifft sie auf einen jungen Mann, der ihr Herz höher schlagen lässt. Obwohl Emma eigentlich ein komplett anderes Mädchen ist, verbringen sie die Nacht Arm in Arm. Am nächsten morgen stellt sich jedoch heraus, dass eine Leiche auf genau dieser Party gefunden wurde. Und was vielleicht noch viel schlimmer ist: Ihr nächtlicher Begleiter ist der Hauptverdächtige.


Meinung:

Das Buch ist eine lockere Geschichte für Zwischendurch. Wir haben hier eine Liebesgeschichte, wie sollte es auch anders sein, diese gestaltet sich jedoch nicht als aufdringlich, nervig oder naiv. Im Gegenteil, denn obwohl sie selbstverständlich im Vordergrund des Buches steht, ist sie sehr angenehm und locker und das, obwohl ich ich bei Liebesgeschichten immer sehr kritisch bin.
Dies liegt vielleicht auch an den Protagonisten, die mir unglaublich sympathisch sind. Emma, der weibliche Hauptcharakter, hat einfach so eine schlagfertige, aber gleichzeitig auch nette Art an sich. Jamie, der männliche Protagonist, ist schon etwas reifer und geheimnisvoll, hat trotzdem auch eine freundliche und aufgeschlossene Ader.
Auch die anderen Charaktere die wir in dem Buch finden sind sympathisch, wenn auch nicht besonders.
Von der Story ist es mal etwas Neueres. Die Autorin versucht etwas in die Thriller Richtung zu gehen. Meiner Meinung nach ist das aber nur bedingt gelungen. Zwar gab es einige Szenen mit Spannung, teilweise hat man aber auch vergessen, dass es einen Mörder in der Geschichte gibt. Leider etwas schade. Ansonsten aber ein unterhaltendes New Adult Buch was Spaß beim Lesen macht!


Fazit:

Ein lockeres Buch mit einem sehr angenehmen Schreibstil, wasjedoch keine besonders aufregende Thematik mit sich bringt. Besonders in Sachen Thriller und Crime ist mir die Geschichte zu kurz gekommen... Dafür konnten mich Charaktere und Atmosphäre umso mehr überzeugen.

4/5 Sternen


Über den/die Autor/in:

Geneva Lee ist eine hoffnungslose Romantikerin und liebt Geschichten mit starken, gefährlichen Helden. Mit der Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, traf sie mitten ins Herz der Leserinnen und eroberte die internationalen Bestsellerlisten im Sturm. Geneva Lee lebt zusammen mit ihrer Familie im Mittleren Westen der USA.

*Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt.

  (3)
Tags: blanvalet, game of hearts, geneva lee   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

43 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

walter jury, scan, sarah fine, jugendbuch, jugendbuch; fantasy

SCAN - Im Visier des Feindes

Walter Jury , S.E. Fine , Coralie Brandt
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.12.2017
ISBN 9783570311806
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Produktinformationen:



Titel: Scan: Im Visier des Feindes

Autor/in: Walter Jury und S. E. Fine

Format: Taschenbuch / ebook

Preis: 9,99€ / 8,99€

Seitenanzahl: 400

Verlag: cbt

Genre: Jugendbuch

Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2017

Übersetzer: Coralie Brandt


Cover:

Auf dem Cover sehen wir die zwei Protagonisten Tate und Christina in aufrechter Haltung, die sich, wie es scheint, in einer angespannten Lage befinden. Im Hintergrund erkennt man ebenfalls mehrere Pflanzen und ein heruntergekommenes Gebäude. Groß über dem Cover erstreckt sich der Titel des Buches, dessen Schrift passend zum Bild industrieller und metallischer gestaltet ist.

Ich persönlich muss jedoch leider sagen, dass mich das Cover eher weniger anspricht. Ich bin kein Fan von Gesichtern auf Covern und auch die Farben und die Atmosphäre entsprechen nicht unbedint meinen Geschmack. Dies muss aber natürlich jeder selbst für sich entscheiden.


Klappentext:

Der 16-jährige Tate wird von seinem Vater gnadenlos gedrillt. Während seine Freunde noch in den Federn liegen, übt Tate Ju-Jutsu-Kicks und paukt anschließend Waffenkunde und Chinesisch. »Für die Familie« – so begründet sein Vater das seltsame Boot-Camp-Training. Tate aber hat längst die Nase voll und stiehlt aus dem Hochsicherheitsbüro seines Vaters einen vermeintlich harmlosen Scanner. Mit fatalen Konsequenzen. Plötzlich sind Tate und seine Freundin Christina auf der Flucht vor Aliens, die aussehen wie Menschen – und nichts weniger als das Schicksal der Erde hängt von ihnen ab…


Inhalt:

Schon seit seiner Kindheit hat Tate einen bis zum letzten Detail durchgeplanten Tagesplan. Seine Mahlzeiten sind genau abgemessen, sein tägliches Training knallhart und seine Wettkämpfe nur auf das Gewinnen ausgelegt.

Und das alles nur durch seinen Vater...

Doch dann klaut er eines Tages aus den Labor seines Vaters einen unscheinbaren Scanner. Dieser stellt sich jedoch als nicht so harmlos wie gedacht heraus. Plötzlich werden Tate und seine Freundin Christina verfolgt und es beginnt ein lebensgefährliches Abenteuer, mit mehr Überraschungen als gedacht.


Meinung:

Anfangs sah ich dem Buch noch etwas skeptisch entgegen, denn es geht in dem Buch auch unter anderem um nicht menschliche Kreaturen. Doch tatsächlich hat man kaum gemerkt das es sich dabei nicht um Menschen handelte.

Was ich jedoch schade fand, war dass das Buch für mich teilweise keinen Sinn ergab. Bestimmte Handlungen waren für mich rätselhaft, da bis zum Schluss nicht richtig klar wurde, warum dieser Scanner so gefährlich war und für die Geschichte so wichtig. Und auch an sich war die Story nicht besonders.

Die Charaktere fand ich jedoch gut. Nicht umwerfend, aber doch passabel und sympathisch. Wie in vielen Büchern haben wir auch hier eine "gute" und eine "böse" Seite, die natürlich immer funktioniert, aber in diesem Buch ist sie meiner Meinung nach ziemlich gut ausgebaut.


Fazit:

Insgesamt ein gutes Buch, was das Feld der Jugendbücher jedoch nicht neu aufreißt. Die Charaktere waren sehr nett und besonders die Beziehung zwischen Gut und Böse hat mir gefallen. Teilweise konnte ich jedoch einzelne Entscheidungen und Handlungen nicht nachvollziehen, da die Bedeutung und der Hintergrund dessen bis zum Ende nicht geklärt wurden.


3,5/5 Sterne


Über den/die Autor/in:

Walter Jury:

Walter Jury wurde in London geboren, arbeitet als Produzent in der Filmbranche und ist ein großer Fan der New York Giants. Scan und Burn sind seine ersten Jugendromane, die in Zusammenarbeit mit S.E. Fine entstanden.


*Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (4)
Tags: cbt, cbt verlag, sarah fine, scan, walter jury   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(108)

256 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

claudia gray, constellation, science fiction, raumschiff, roboter

Constellation - Gegen alle Sterne

Claudia Gray , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.11.2017
ISBN 9783570174395
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Constellation: gegen alle Sterne
Autor/in: Claudia Grey
Format: Hardcover, ebook
Preis: 18,00€
Seitenanzahl: 512
Verlag: cbj
Genre: Science-Fiction
Erscheinungsdatum: 20.11.2017
Übersetzer: Christa Prummer-Leihmair, Heide Horn


Cover:

Der erste Blick auf das Cover verrät uns sofort, dass es sich hier um ein Science Fiction Roman handeln muss. Man erkennt ein Gesicht, und zwar das Gesicht unserer Protagonistin Noemi. Um sie herum findet man die Galaxie, mit all ihren Sternen und Planeten. Außerdem haben wir auch noch ein Muster, welches für mich persönlich wie ein Sternenbild aussieht und sich auch auf der Rückseite erstreckt. Insgesamt sehr passend zur Geschichte.
Das Buch ist vorwiegend in der Farbe rot gehalten, man findet aber auch weiße Akzente.
Anfangs, als ich nur Bilder kannte, war ich von dem Cover nicht so angetan, aber in echt sieht es wirklich nett aus. Sicher ist es nicht das Schönste, das ich je gesehen habe, aber es ist auch nicht hässlich.


Klappentext:

Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …


Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?


Inhalt:

Noemi Vidal blickt dem Tod tapfer ins Auge. In wenigen Tagen wird sie sich einen Angriff auf die Erde stellen, der mit Sicherheit ihren Tod verlangen wird, doch sie tut es für ihren Planeten. Bei einer Übung kurz bevor, kommt es dann aber dazu, dass ihre Freundin schwer verletzt wird. Sie sucht verzweifelt nach Hilfe und entdeckt dabei ein Raumschiff. Ihres Wissens nach steht dieses Raumschiff schon seit 30 Jahren verlassen, doch als sie sich an Bord begibt trifft Noemi auf Abel.
Er ist kein Mensch, er ist eine hochentwickelte Maschine. Er würde sie am liebsten töten, doch seine Programmierung verlangt von ihm, Noemi zu gehorchen. Gemeinsam begeben sie sich auf eine lebensgefährliche Mission, um Noemis Planeten zu retten, doch dafür müsste sie Abel zerstören. Schnell merkt Noemi jedoch, dass er mehr als nur eine Maschine ist… Könnte sie also wirklich ein lebendiges Wesen töten?


Meinung:

Bei diesem Buch hat einfach fast alles gestimmt!
Der Schreibstil der Autorin war mitreißend und gleichzeitig spannend, man konnte sich einfach reinfallen lassen. Sie schreibt abwechselnd aus den Perspektiven von Noemi und Abel, wodurch wir zwei völlig verschiedene Gefühlswelten erleben, beide aber komplett nachvollziehbar sind!
Zu den Charakteren ist nur zu sagen: Grandios! Obwohl es ein Einzelband ist, wurden mir die Protagonisten sehr gut nähergebracht und auch die Antagonisten waren super ausgearbeitet. Und trotz dessen, dass wir gar nicht so viele Personen kennenlernen, war eine schöne Vielfalt drin.
Die Beziehung zwischen Noemi und Abel war auch sehr besonders, zum Weinen und Lachen zugleich.
Zuvor habe ich noch nicht viel im Science-Fiction beziehungsweise im Science-Fiction Jugendbuch Bereich gelesen, dies bedauere ich jetzt aber ein bisschen. Ich habe gemerkt das ich so etwas sehr interessant finde, wenn es auch manchmal so unvorstellbar ist. Die Autorin hat sich auch wirklich Gedanken darübergemacht, sowohl über ihre Welt, als auch über de Handlung. Es waren immer mal wieder Sachen, mit dem man einfach nicht rechnete!
Und das Ende… perfekt. Mehr dazu kann ich nicht sagen, sonst würde ich wirklich spoilern!


Fazit:

Ein grandioses Buch, mit einer Vielfalt an sehr gut ausgearbeiteten Charakteren und Beziehungen. Eine einzigartige Welt, vollgeladen mit Spannung und Plot Twists! Ein absolutes Lesehighlight 2017!


Über die Autorin:

Bevor Claudia Gray sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Anwältin, Journalistin und DJ. Seit ihrer Kindheit interessiert sie sich für Filmklassiker, die Stile vergangener Epochen und Architektur. Ihr dadurch erworbenes Wissen ließ sie sanft in die Welt von „Evernight“ einfließen und erschuf so eine unverwechselbare Stimmung.

*Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (7)
Tags: cbj, claudia grey, constellation, science fiction fantasy   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

263 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

fantasy, katharina seck, bastei lübbe, tochter des dunklen waldes, liebe

Tochter des dunklen Waldes

Katharina Seck
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.11.2017
ISBN 9783404208807
Genre: Fantasy

Rezension:


Produktinformationen:

Titel: Tochter des dunklen Waldes
Autor/in: Katharina Seck
Format: Broschur
Preis: 12,00€
Seitenanzahl: 416
Verlag: Bastei Lübbe
Genre: Jugendfantasy
Erscheinungsdatum: 24.11.2017

--> Hier geht´s zum Buch
--> Hier geht´s zum Verlag


Cover:

Auf dem Cover sehen wir eine mit dem Rücken zu uns gewandte Frau in einem pompösen, dunkelgrünen Kleid, welches mit Blättern Blätter bestickt ist. Im Hintergrund erstreckt sich ein düsterer und magischer Wald. Dadurch wirkt das Ganze sehr magisch und fantastisch, aber gleichzeitig auch elegant und anmutend.
Das Ganze spiegelt auch die Handlung des Buches hervorragend wider. Der Wald ist ja ebenfalls Hauptbestandteil in der Geschichte und wird genauso düster beschrieben, wie wir ihn auf dem Cover sehen. Und die Frau spiegelt natürlich unsere Protagonistin Lilah wider.


Klappentext:


Der Morgenwald ist verboten. Er ist Nacht. Er ist gefährlich.

Seit sie denken kann, hört die junge Lilah Warnungen vor dem finsteren Morgenwald. Niemand aus ihrem Dorf betritt ihn, auch wenn kaum jemand mehr weiß, was Wahrheit und was Legende ist. Doch dann wird am Waldrand die Leiche einer Frau gefunden. Sind die alten Geschichten also wahr? Gibt es Ungeheuer im Wald? Lilah wird es herausfinden. Denn zur selben Zeit verschwindet Dorean, der Mann, dem Lilahs Herz gehört. Er ist in den verfluchten Wald gegangen. Und Lilah trifft eine folgenschwere Entscheidung: Sie folgt ihm ...


Inhalt:

Ein Dorf, umgeben von einem dunklen, düsteren Wald. Schauermärchen ragen sich um ihn und obwohl Lilah von ihnen weiß, spürt sie gleichzeitig etwas Faszinierendes.
Doch dann wird eines Tages eine tote Frau am Waldrand gefunden, etwas, was es davor nie gegeben hat. Und all den Katastrophen und Unruhen zum Trotz, verschwindet auch noch Lilahs Sommer-Liebelei Dorean. Nun liegt es an Lilah herauszufinden, was hinter all dem steckt.


Meinung:

Zuerst muss ich den Schreibstil der Autorin loben! Ich konnte mich komplett in ihn fallen lassen, die Seiten flogen nur so dahin und alles war bildhaft vor meinem Auge. Manche finden ihn zwar zu detailliert, aber ich fand ihn einfach atemberaubend. Die Atmosphäre die Katharina Seck in diesem Buch geschaffen hat, war wirklich toll! Auch die ursprüngliche Idee der Geschichte war super. Wälder sind zwar nichts Neues, aber wie das Ganze konstruiert war, fand ich persönlich einzigartig. Doch während es dann in die Mitte des Buches ging, war mein Gefühl das es in etwas reinrutscht, dass ich schon öfters gelesen habe. Wir haben hier auch eine Liebesgeschichte in dem Buch, die für mich viel zu unrealistisch, weit hergeholt und platt anfühlte. Man hat zwar zum Schluss gemerkt, das die Autorin versucht hat Tiefe in darein zu bringen, doch leider viel zu spät und es konnte bei mir einfach nicht fruchten.
Und dann hätten wir noch unsere Charaktere, auf die ich leider nicht alle eingehen kann, da es sonst spoilern würde. Lilah (übrigens wie die Farbe Lila ausgesprochen ) war mir leider viel zu naiv! Ich konnte ihre Entscheidungen nicht nachvollziehen und meist auch nicht befürworten. Andere Charaktere, im Verlauf der Geschichte, fand ich dagegen sehr spannend und sympathisch. Leider wurden diese aber nur wenig thematisiert.
Und das Ende war auch nicht so meins, außerdem blieben zu viele Fragen offen. Aber wer weiß, vielleicht wird es ja eine Fortsetzung geben!
Trotz einiger negativer Aspekte, bereue ich es aber nicht das Buch gelesen zu haben! Es hat mich durchaus unterhalten und war an vielen Stellen auch sehr spannend.


Fazit:

Ein empfehlenswertes Buch für Leute, die die Thematik interessant finden, detaillierte Schreibstile, so wie ich, mögen und vielleicht noch nicht so viel in diesem Genre gelesen haben. Für mich hat es leider etwas an Realismus in Bezug auf Handlungen der Charaktere gefehlt und mit unseren Protagonisten konnte ich mich auch nicht so recht anfreunden.


Über die Autorin:

Katharina Seck wurde 1987 in Rheinland-Pfalz geboren. Sie wuchs in einer mittelalterlichen, von einem Schloss gekrönten Kleinstadt im Westerwald auf und ging auf ein Gymnasium, das in einer fast 800 Jahre alten Zisterzienserabtei untergebracht ist. Die märchenhafte Atmosphäre dieses Ortes fand in der Beschreibung der malerischen Stadt Silberglanz auch Eingang in ihren Fantasy-Roman "Die silberne Königin". Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin arbeitet Katharina Seck in einer Verbandsgemeindeverwaltung.


*Das Buch wurde mir vom Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (7)
Tags: bastei lübbe, katharina seck, tochter des dunklen waldes   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

953 Bibliotheken, 53 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

fantasy, das lied der krähen, leigh bardugo, krähen, grischa

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Das Lied der Krähen
Autorin: Leigh Bardugo
Format: Broschur / ebook
Preis: 16,99€ / 14,99€
Seitenanzahl: 592
Verlag: KNAUR
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 02. Oktober 2017
Übersetzer: Michelle Gyo

--> Hier geht´s zum Verlag


Cover:

Das Cover trifft total meinen Geschmack. Es ist in den Farben schwarz, grau und rot gehalten und wirkt insgesamt sehr mystisch und fantastisch. Besonders wird das natürlich durch die Krähe, die wir hier dominierend im Vordergrund sehen unterstrichen.
Ich finde auch gut das man hier dem englischen Cover treu geblieben ist, da es zur Geschichte und zur Stimmung des Buches einfach sehr passend ist.

Klappentext:

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …


Inhalt:

Kaz Brekker ist wohl einer der berüchtigsten Verbrecher der Stadt. Er ist an eine Bande in Barrel gebunden, doch dann bekommt er einen Auftrag, das sein ganzes Leben bestimmen wird. Positiv oder Negativ, denn sollte er versagen wäre er für immer verloren, doch sollte es ihm gelingen, hätte er so viel Geld, dass er für immer frei wäre.
Trotz der Gefahren, macht er sich auf den Weg, zusammen mit 5 weiteren Bekannten, welche alle ein unterschiedliches Motiv antreibt.
Doch auf dieser Reise, geht es um mehr als nur um den Auftrag...


Meinung:

Auf den ersten Seiten des Buches war ich noch etwas skeptisch, da der Schreibstil für mich sehr neu und ungewohnt war. Nachdem ich dann aber, sagen wir mal, das erste Kapitel gelesen habe, ist mir erst klar geworden, wie passend und genial dieser doch ist.
Auf der einen Seite wirkt er unnahbar, auf der anderen drückt er aber auch sehr viele Gefühle aus.
Und ähnlich ging es mir hier mit unseren Protagonisten. Wir haben hier einzigartige Charaktere, die nicht immer sympathisch sind, aber durchweg sehr spannend. Jeder hat seine eigene Vergangenheit und erzählt eine ganz neue Geschichte.
Von der Handlung bin ich auch völig begeistert. Obwohl ich schon viel Fantasy gelesen habe, war ich hin und weg. Es war stets unvorhersehbar und die Autorin hat es auch geschafft, eine sehr umfangreiche Welt zu schaffen und trotzdem eine klare Linie einzuhalten.
Außerdem gab es trotz den fast 600 Seiten keine einzige Länge. Das Buch fühlte sich eigentlich noch kürzer an als es war. Leider konnte ich bloß aus zeitlichen Gründen nur begrenzt lesen, weshalb die Rezension auch erst jetzt online kommt.


Fazit:

Definitiv ein Lesehighlight 2017! Ich möchte dieses Buch wirklich jedem ans Hez legen, besonders wenn man gern Fantasy und Spannung hat. Eine herausragende Story, tiefgehende Charaktere und ein einzigartiger Schreibstil... Ich komme aus dem Schwärmen nicht mehr raus!

10/5 Sternen


Über die Autorin:

Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist L B. Benson. Ihr Debütroman um die Sonnenkriegerin Alina erschien im August 2012 unter dem Titel "Grischa - Goldene Flammen" und wurde als die Grischa-Trilogie mit zwei weiteren Romanen 2013 und 2014 fortgesetzt. In der selben Welt wie Grischa spielt auch ihre Duologie um sechs Verbrecher. Der erste Band "Six of Crows", erschien im Oktober 2017 auf Deutsch als "Das Lied der Krähen". Auch ihre anderen Bücher sind nicht nur bei Fans sehr beliebt, beispielsweise ihr Buch zum DC-Film "Wonder Woman: Warbringer" (2017).

*Das ebook wurde mir vom Knaur Verlag kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (8)
Tags: das lied der krähen, droemerknaur, droemer-knaur verlag, leighbardugo   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

270 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

fantasy, kendare blake, der schwarze thron, der schwarze thron - die königin, penhaligon

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:

ACHTUNG: Dies ist ein zweiter Teil einer Reihe. Sollte man also den ersten Band noch nicht gelesen haben, wird diese Rezension spoilern!

Wer den ersten Band gelesen hat, den zweiten abe noch nicht kann diese Rezension entspannt lesen, sie spoilert nur zu Band 1.


Produktinformationen:

Titel: Der Schwarze Thron: Die Königin*
Autorin: Kendare Blake
Format: Broschur / ebook
Preis: 14,99€ / 9,99€
Seitenanzahl: 512
Verlag: penhaligon
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 25. September 2017
Übersetzer: Charlotte Lungstrass-Kapfer


Cover:

Auf dem Cover befindet sich, wie ebenfalls auf dem ersten Cover, eine Kronenhälfte. Zusammen mit Band 1 bildet diese ein Gesamtbild, der einzige Unterschied hierbei ist, dass die Krone auf dem ersten Cover die Farbe Bronze hatte und das zweite Cover nun in goldener Farbe erscheint.
Auch wenn sich die beiden sehr ähneln, finde ich sie wunderschön. Es passt zur Geschichte, ist aussagekräftig und sieht ästhetisch aus. Trotz der anfangs anscheinend einfacheren Aufmachachung, erkennt man später viele einzelne Details aus der Geschichte. Zudem sieht das Ganze auch noch wunderschön aus, wenn man es ins Regal stellt!


Klappentext:

Drei Schwestern. Drei magische Talente. Nur eine Krone.

Mirabella, Katharine und Arsinoe sind Drillinge, jede eine Anwärterin auf den Thron der Insel Fennbirn. Ihr Reich verlangt nach einer neuen Königin – doch damit eine von ihnen die Herrschaft erlangen kann, muss sie ihre beiden Schwestern eigenhändig töten. Der Kampf um den Thron ist längst entbrannt, und jede Königin muss sich entscheiden, ob sie leben oder sterben will. Doch während zwei von ihnen noch gegen ihre Bestimmung rebellieren, schreckt die Dritte auf dem Weg zur Krone vor nichts zurück.


Inhalt:

Nachdem alle nötigen Vorbereitungen getroffen wurden, beginnt nun das Jahr des Aufstieges. Der Kampf der Königinnen um den Thron entfacht.
Doch wer wird als siegen und wer wird sterben? Was hat es mit den vielen Geheimnissen um Arsinoe, Katharine und Mirabella auf sich und wie entwickeln sich diese... Bleiben sie wirklich noch länger im Verborgenen?
Das Volk lechtzt ein Abenteuer mit viel Spannung, doch wollen und können wirklich alle der drei ihnen das liefern?


Meinung:

Von dem Buch habe ich sehr viel erwartet, denn nachdem in Band 1 eher die Vorbereitungen thematisiert wurden, geht der Kampf um die Krone jetzt richtig los.
Ich habe auch viel Spannung bekommen, jedoch auf eine andere Weise, als ich es erwartet habe. Statt das der Machtkampf übermäßige Spannung geliefert hat, konnten mich eher die Geheimnisse und Intrigen der Protagonisten fesseln. Das soll nun aber nicht heißen, dass der Thronstreit uninteressant war.
Die Charaktere schließe ich mittlerweile auch immer mehr ins Herz. Bei Band 1 waren sie mir alle noch etwas zu unnahbar, mit der Zeit lerne ich aber viele von Ihnen richtig lieben. Einige sind mir jedoch noch etwas zu unsympathisch und nervig, aber man kann ja auch nicht jede Buchperson mögen. Dies ist also nicht weiter schlimm.
Was die Handlung und Geschichte angeht bin ich weiterhin begeistert. Es ist, wie schon gesagt, spannend, kann mich fesseln und auch die Idee finde ich einzigartig. Besonders gut finde ich die Einbindung der Fantasyelemente, welche einfach unglaublich gut geglückt ist.


Fazit:

Das Buch konnte mich, anders als es öfters so üblich ist, nochmal mehr als Band 1 überzeugen. Es zog mich in den Bann, es war spannend und die Idee finde ich weiterhin grandios, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass der Machtkampf der Königin noch etwas mehr ausgebaut wird.

4,5/5 Sternen


Über die Autorin:

Kendare Blake ist in Südkorea geboren und in den USA aufgewachsen.
In London studierte sie "Creative Writing" und schloss erfolgreich mit einem Master diesen Studiengang ab. Sie machte ihre Leidenschaft zum Beruf und arbeitet hauptberuflich als Schriftstellerin.
Sie liebt Tiere aller Art und ist außerdem ein großer Fan der griechischen Mythologie.
"Anna im blutroten Kleid" (original: "Anna Dressed in blood") ist ihr Debütroman.
Mit der Reihe "Der schwarze Thron" feiert die Autorin großen Erfolg. Kendare Blake lebt und arbeitet in Washington.


*Das Buch wurde mir kostenlos vom Verlag zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (6)
Tags: der schwarze thron, kendare blake, penhaligon, penhaligon verlag   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

258 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 91 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, jugendbuch

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Produktinformationen

Titel: Scherben der Dunkelheit
Autorin: Gesa Schwarz
Format: Hardcover
Preis: 17,99€
Seitenanzahl: 592
Verlag: cbt
Genre: Jugendfantasy
Erscheinungsdatum: 25. September 2017


Cover:

Auf dem Cover sehen wir unsere Protagonistin auf einem Trapez, umhüllt von Dunkelheit.
Sie trägt ein blaues, glitzerndes Kleid aus dem Licht flimmert.
Das Ganze repräsentiert eine Szene aus dem Buch, insofern passt es gut zu dieser Szene, doch wenn man das Buch noch nicht gelesen hat, ist es leider etwas nichtssagend.
Es sieht wunderschön aus, mit der Schrift und der Atmosphäre, doch mein weiß anfangs nicht was einen erwartet, was sehr schade ist.


Klappentext:

Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...


Inhalt:

In dem Buch geht es um Anouk, welche eines nachts eine Vorstellung des "Dark Circus" besucht. Dies ist ein Zirkus voller Magie, so unheimlich und mystisch, wie in Anouk noch nie gesehen hat.
Anfangs ist sie vollkommen begeister, von den unglaublichen Aufführungen der Artisten, doch dann passiert etwas Ungeplantes und Anouk hat bald mit den Geheimnissen und Abgründen des Zirkus zu kämpfen.


Meinung:

Am Anfang hat mir das Buch ziemlich gut gefallen.
Ich mochte die Protagonisten, die Kulissen und die Stimmung. Teilweise war es zwar düster, aber dann gab es auch viele magische Momente. Die Stimmung im Zirkus war sehr bildhaft und atemberaubend, man fühlte sich in der Geschichte drin.
Der Schreibstil war zwar anfangs etwas anders, zu Beginn hat er aber sehr gut gepasst, doch dann kam das Ende. Auf den letzten 200 bis 150 Seiten wurde alles nur noch verwirrend. Man wusste gar nicht mehr was passiert, warum dies passiert und alles hat überhaupt gar keinen Sinn mehr gemacht.
Während wir auf den ersten Seiten uns mehr oder weniger auf eine große Sache spezialisiert haben, kam zum Schluss so viele Sachen zusammen, die sich aber auch nicht zusammenfügten.
Im nachhinein kann ich einfach nicht sagen was und wie es zum Ende gekommen ist, welches ich übrigens auch sehr schlecht und unrealistisch fand.


Fazit:

Ein guter Auftakt, doch zum Schluss wurde alles zu viel, zu verwirrend und unlogisch. Auch das Ende war meiner Meinung nach sehr schlecht und unrealistisch.

3/5 Sternen


Über die Autorin:

Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.


*Das Produkt wurde mir vom Verlag kostenfrei zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (12)
Tags: cbt, cbt verlag, fantasy, gesa schwarz, jugendbuch, scherben der dunkelheit   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

561 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 122 Rezensionen

fantasy, kendare blake, magie, penhaligon, königin

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Der Schwarze Thron - Die Schwestern
Autorin: Kendare Blake
Format: Klappbroschur
Preis: 14,99€
Seitenanzahl: 448
Verlag: Penhaligon Verlag
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 09. Mai 2017
Übersetzer: Charlotte Lungstrass-Kapfer


Cover:

Das Cover ist größtenteils in Braun- und Weißtönen gehalten.
Wir sehen auf dem Buch eine halbierte Krone, die mit dem zweiten Buchcover eine Einheit bilden wird. Umgeben ist diese von vielen mystischen Elementen, wie schwarzer Nebel und Tieren.
Dies passt natürlich sehr gut zur Geschichte, denn das Buch handelt ja bekanntlich vom Kampf um den Thron und um die Krone.
Was ich besonders toll fand, war das ich nach dem Lesen noch kleine Details auf dem Cover entdeckt habe, die in der Geschichte vorkamen.
Im Gesamtbild ein sehr gelungenes Cover für ein Fantasybuch, was durchaus sehr ansprechend ist.


Klappentext:

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin.
Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten.
Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …


Inhalt:


Drei heranwachsende Königsschwestern, doch nur eine kann den Thron besteigen.
Mit ihrem 16. Geburtstag beginnt die Phase der Vorbereitung.
Sie müssen sich auf das Baltanefest und das Jahr danach einstellen, wenn es um Leben und Tod geht, denn nur jene, die ihre beiden anderen Schwestern tötet, kann den Thron besteigen.
Alle drei besitzen verschiedene magische Gaben, auf die sie sich konzentrieren müssen.
Doch können auch alle diese Phase mit den schwierigen Intriegen und Machtproben bestehen?


Meinung:

Durch die verschiedenen Königsschwestern und deren unterschiedlichen Leben, lernen wir natürlich viele verschiedene Charaktere kennen.
Davon sind alle auf ihre Art einzigartig, so richtig ins Herz schließen konnte ich bisher aber nur wenige.
Doch bei den drei Königinnen hat sich bei mir, besonders gegen Ende, eine Favoristin herauskristallisiert, doch leider wurde diese deutlich weniger thematisiert als die anderen zwei. Dies fand ich persönlich sehr schade, da ich ihre Geschichte am spannendsten finde.
Ansonsten war die Idee sehr gut, an der Umsetzung gibt es aber kleine Schwachstellen.
Da in dem Buch nämlich erst die Vorbereitungsphase vor dem eigentlichen Kampf thematisiert wird, ist es nicht immer spannend gewesen.
Es gab zwar durchaus spannende Stellen, besonders gegen Ende hin, aber es gab eben auch kleinere Längen.
Trotzdem hat mir die Atmosphäre, das Setting und der Schreibstil sehr gefallen und ich werde auch weiterlesen, da ich glaube Band 2 wird Band 1 nochmal um einiges übertreffen, da es nun richtig mit der Hnadlung losgehen dürfte!


Fazit:

Ein gelungener Auftakt in die Trilogie, mit sehr viel Fantasy! Es hatte aber leider ein paar Längen und meine Favoritin der Königinnen wurde mir persönlich zu wenig thematisiert.

4/5 Sternen


Über die Autorin:

Kendare Blake ist in Südkorea geboren und in den USA aufgewachsen.
In London studierte sie "Creative Writing" und schloss erfolgreich mit einem Master diesen Studiengang ab. Sie machte ihre Leidenschaft zum Beruf und arbeitet hauptberuflich als Schriftstellerin.
Sie liebt Tiere aller Art und ist außerdem ein großer Fan der griechischen Mythologie.
"Anna im blutroten Kleid" (original: "Anna Dressed in blood") ist ihr Debütroman.
Mit der Reihe "Der schwarze Thron" feiert die Autorin großen Erfolg. Kendare Blake lebt und arbeitet in Washington.

  (19)
Tags: der schwarze thron, kendare blake, penhaligon, penhaligon verlag   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(495)

931 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 154 Rezensionen

jugendbuch, thriller, ursula poznanski, layers, obdachlos

Layers

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.08.2015
ISBN 9783785582305
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Layers
Autorin: Ursula Poznanski
Format: Broschur
Preis: 14,95€
Seitenanzahl: 448
Verlag: Loewe
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 17. August 2015

--> Hier geht´s zum Buch via Amazon


Cover:

Im Hintergrund des Covers sehen wir viele Hochhäuser, die allesamt in Grün-, Gelb- und Schwarztönen gehalten sind. Davor befindet sich dann die Schrift, etwas anders angeordnet als normalerweise, nämlich quadratisch und mehrmals gedruckt.
Jedoch finde ich persönlich, dass das Cover das Buch nicht so gut wiederspiegelt. Es ist optisch sehr schön, anhand des Covers kann man sich aber kein genaues Bild von der Story bilden.


Klappentext:
(könnte eventuelle Spoiler enthalten)

Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.


Inhalt:

In dem Buch geht es um den 17. jährigen Dorian, welcher auf der Straße lebt. Er ist von seinem Vater abgehauen und verbringt nun regelmäßig seine Nächte auf Parkbänken, unter Brücken oder in der U-Bahn Station.
Doch als er eines nachts aufwacht, findet er neben sich einen toten Obdachlosen vor, mit dem er am letzten Tag noch aneinander geraten ist. Und das schlimmste, sein Taschenmesser liegt neben ihm, voller Blut.
Doch Dorian hat keinerlei Erinnerungen daran, was passiert ist. Ist er vielleicht der Mörder?Und dann kommt auch noch ein unbekannter Mann auf ihn zu und bietet ihm an, nicht mehr auf der Straße leben zu müssen... Doch was hat es damit auf sich und was ist der Preis dafür?


Meinung:

In diesem Buch begleiten wir hauptsächlich Dorian bei seiner spannenden Reise.
Er ist ein sympathischer Protagonist und hat auch meist verständlich gehandelt. Es gab aber trotzdem einzelne Stellen, in denen man sich fragte, warum er dies gerade getan hat. Aber Fehler sind menschlich und im Großen und Ganzem war er mir sehr angenehm.
Wir haben in dem Buch aber natürlich noch mehr Personen.
Sie waren alle auf ihre Weise passend, aber leider nicht besonders außergewöhnlich.
Die Idee war aber umso grandioser und obwohl ich eher der Fantasyleser bin, hat mir dieses Buch sehr gut gefallen.
Der Mix aus den doch schon verschiedenen Genres hat mir unglaublich zugesagt und die Auflösung hat mich auch total umgehauen und überrascht.
Wie aber in so vielen Büchern, habe auch ich etwas negatives in dem Buch gefunden.
Der Mittelteil war für meinen Geschmack ein bisschen zu lang, auch wenn ich diese Meinung vielleicht nicht mit vielen Lesern teile. Es war zwar durchaus eine spannende Situation, in der sich der Protagonist befunden hat, meiner Meinung nach aber immer wieder das gleiche und das finde ich sehr schade!


Fazit:

Ein, im Gesamtbild betrachtet, gelungenes Buch mit einer tollen Idee, was im Mittelteil aber kleine Schwächen aufweist.

4/5 Sternen


Über die Autorin:

Ursula  Poznanski wurde 1968 in Wien geboren.
Sie war viele Jahre als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig.
Nach dem Erfolg ihrer Jugendromane «Erebos», «Saeculum» und der Trilogie «Die Verratenen», «Die Verschworenen» und «Die Vernichteten» landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller «Fünf» auf der Bestsellerliste. 2013 folgte «Blinde Vögel». «Stimmen» ist der dritte Fall des sympathischen Ermittlerduos Beatrice Kaspary und Florin Wenninger.
Ursula Poznanski lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

  (39)
Tags: layers, loewe, loeweverlag, ursula poznanski   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

angst sollt ihr haben, brutal, gewalt, manfred theisen, cbt

Angst sollt ihr haben

Manfred Theisen
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570311547
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Angst soll ihr haben
Autor: Manfred Theisen
Format: Taschenbuch
Preis: 8,99€
Seitenanzahl: 192
Verlag: cbt
Genre: Gesellschaftskritisches Buch (Thema Rassismus)
Erscheinungsdatum: 11. September 2017


--> Hier geht´s zum Buch via Amazon

Cover:

Das Cover ist eigentlich ganz einfach gehalten und doch so aussagend.
Wir finden keine Personen, nur Schrift, dies gibt dem Ganzen einen kühlen Eindruck und wird dem Buch nur gerecht.
Wir sehen wie die Schrift- und Hintergrundefarben in Schwarz und weiß gehalten sind und auch teilweise verwischen, was dem Thema Rassismus gerecht wird und es auch wiederspiegelt.
Auf dem ersten Blick nichtssagend und auf den zweiten doch so aussagekräftig.

Klappentext:

Felix' Welt ist weiß. Auch die seiner Freunde. Sie treffen sich, um Blackheads fertig zu machen und besuchen gemeinsam extreme fights. So richtig mit neuer rechter Theorie kennt sich Felix aber noch nicht aus. Bis der Freund von Felix' Mutter sie damit vertraut macht. Bald findet Felix, Worten müssten Taten folgen, und ein Flüchtlingsheim in der Nähe rückt in sein Blickfeld …

Inhalt:

In dem Buch geht es um den 18-jährigen Felix. Er lebt bei seiner Mutter in Köln, ist reiner Deutscher und vorallem ist er stolz darauf.
Als Wecker hört er Marschmusik oder "Dein Kampf" und regelmäßig trifft er sich mit seiner Truppe, die die ähnlichen rechten Ansichten wie er teilt.
Eines Tages bringt seine Mutter dann einen Mann mit nach Hause. Er ist Politiker der rechten Partei "Patrioten" und Felix ist sofort von ihm begeistert.
Seine Art zu reden und wie er Leute von einer Sache überzeugt, beeindruckt ihn.
Trotzdem will er nicht immer nur lose Worte hören, er will handeln...

Meinung:

Das Buch spricht natürlich eine sehr heikle, aber trotzdem sehr wichtige Thematik.
Das ganze Buch über, lesen wir aus der Sicht von Felix und er ist natürlich kein Symphatieträger. Auch die anderen Charaktere sind einem nicht sonderlich sympathisch, aber das ist auch gar nicht das Ziel des Buches.
Es ist ja gewollt, dass man das ganze Buch über nur den Kopf schüttelt und das hat dieses Buch definitiv geschafft.
Zu der Handlung brauche ich glaube ich nicht viel sagen. Es ist sehr modern und zeitorientiert und spricht ein sehr wichtiges Thema in Deutschland an. Es bringt einem alles nochmal viel näher und öffnet einem die Augen, teilweise war ich sogar richtig schockiert. Als ich das Buch beendet habe, war mein erster Eindruck: "Das Ende ging viel zu schnell... es wurde viel zu schnell abgehandelt." Und in gewisser Weise muss ich meinem damaligen Eindruck auch zustimmen. Andererseits hat dieses Buch dieses Ende aber vielleicht auch gebraucht.
Wie ihr merkt bin ich in dieser Sicht sehr unentschlossen. Trotzdem tut es dem Buch keinen großen Abbruch.

Fazit:

Das Buch konnte die aktuelle Problematik des Faschismus in Deutschlands sehr gut umsetzten, es hat aufgeklärt, einen zeitgleich aber auch schockiert.
Bei dem Ende bin ich unschlüssig. Es ging sehr schnell, vielleicht zu schnell, vielleicht hat das Buch dies aber auch gebraucht.

4,5/5 Sternen

Über den Autor:

Manfred Theisen wurde 1962 in Köln geboren. Er studierte Germanistik, Anglistik und Politik, forschte zwei Jahre für das deutsche Innenministerium in der Sowjetunion, arbeitete als Redakteur und leitete eine Kölner Zeitungsredaktion. Heute lebt er als freier Autor in Köln.

*Das Buch wurde mir kostenlos zum Rezensieren zur Verfügung gestellt.

  (34)
Tags: angst sollt ihr haben, cbt, manfred theisen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

90 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

liebe, baby, texas, lex martin, tätowierer

Irresistible - Ein Baby kommt selten allein

Lex Martin
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305663
Genre: Liebesromane

Rezension:

Produktinformationen:
Titel: Irresistible - Ein Baby kommt selten alleinAutor: Lex MartinFormat: ebookPreis: 6,99€Seitenanzahl: 342Verlag: LYX.digitalGenre: New AdultErscheinungsdatum: 07.09.2017Übersetzer: Maike Stein

Cover:
Das Cover ist größtenteils in Blau gehalten. Im Mittelpunkt sehen wir einen jungen und attraktiven Mann mit einem Baby im Arm, welche vermutlich unsere zwei Protagonisten wiederspiegeln sollen.Darunter befindet sich der Titel, der sich durch die pinke Farbe gut abhebt.Also ein harmonisches und passendes Cover zum Buch!

Klappentext:
Ein Baby zähmt den Bad Boy ...
Brady, Tattoo-Artist und Harley-Fahrer, ist außer sich vor Kummer: Sein Bruder und dessen Frau sind bei einem Unfall ums Leben gekommen. Nun ist es an Brady, die Beerdigung zu organisieren, die Lavendelfarm seines Bruders zu verkaufen und sich um seine kleine Nichte zu kümmern. Zum Glück ist da Katherine, die auf die kleine Isabella aufpasst und sich auf der Farm auskennt. Schnell kochen die Gefühle zwischen dem muskulösen und tätowierten Bad Boy und der kurvigen Latina hoch ...

Inhalt:
Ein heißer Tätowierer und eine vornehme Latina.Nach dem Tod von Bradys Bruder Cal und seiner Frau ist dieser total verzweifelt.Nicht nur das er am Boden zerstört ist, er muss auch die zurückgelassene Farm seines Bruders aufrecht halten und sich um die kleine und liebreizende Isabella kümmern.Dabei trifft er auf die gutaussehende Katherine, Freundin und Angestellte von Cal und seiner Frau. Diese hilft ihn diese schwierige Phase zu bestreiten, doch zwischen ihnen bahnt sich mehr an als vielleicht richtig ist.

Meinung:
Nun, was soll ich zu dem Buch sagen?Der Anfang war garnichtmal so schlecht. Wir begleiten Brady bei der Verarbeitung dieser schweren Information und wie er das erste mal auf Kat und das Baby trifft.Doch der Großteil dieses Buch war einfach nicht mein Geschmack. Es könnte daran liegen, dass das Genre mir einfach nicht zusagt (es ist mein erstes New Adult Buch), oder aber auch daran das es einfach nicht gut war.Die Protagonistin war dümmlich und naiv und der Protagonist war gefühlt nur auf das eine auf. Und mehr Personen haben wir nicht wirklich.Schon nach ein paar Seiten wusste ich wie das Buch ausgeht und es war zudem sturz langweilig. Die Handlungen haben sich immer wieder wiederholt und es ist nie etwas neues passiert.Die wenige Handlung die das Buch dann hatte, war total sinnfrei und klischeehaft. Das einzige was mich ein bisschen aufgemuntert haben, waren die süßen Babyszenen.Ich könnte noch mehr aufzählen, dies würde aber erstens teilweise spoilern und ich glaube man hat nun gemerkt, dass das Buch mir nicht gefallen hat.

Fazit:
Für Leser, die einen ähnlichen Lesegeschmack wie ich haben, nicht empfehlenswert. Der Anfang war zwar ganz solide und auch die Babyszenen waren sehr niedlich, der Rest konnte mich jedoch gar nicht überzeugen.
1,5/5 Sternen

Über die Autorin:
Lex Martin schreibt sexy Contemporary-Romane und arbeitet als Englischlehrerin. Sie liebt Musik und Bücher und lebt zurzeit mit ihrem Mann und ihren Zwillingstöchtern in Los Angeles.

*Das Buch wurde mir von "Vorablesen" kostenfrei zum Rezensieren zur Verfügung gestellt

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

529 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

magie, london, fantasy, vier farben der magie, kell

Vier Farben der Magie

Victoria Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296323
Genre: Fantasy

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: Vier Farben der Magie
Autorin: V. E. Schwab
Format: Taschenbuch
Preis: 9,99€
Seitenanzahl: 496
Verlag: FISCHER Tor
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 27. April 2017
Übersetzer: Petra Huber


Cover:

Das Cover ist passend zum Buch sehr magisch gestaltet.
Im Zentrum befindet sich ein roter Kreis, der meiner Meinung nach einen Stadtplan darstellen könnte. Darauf entlangwandert befindet sich der Schatten eines Mannes, welcher vermutlich Kell representieren soll.
Die Schrift ist sehr groß und auffallend. Sie ist in den Farben schwarz und weiß gehalten und sieht durch die Verschnörkelungen sehr magisch aus.
Das Ganze wird von einem dezenten roten Rahmen umgeben und abgeschlossen.


Klappentext:

Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt.
Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm ...


Inhalt:

In dem Buch geht es um den Antari Kell. Antari sind die einzigen Menschen, die zwischen den verschiedenen Welten wandern können, denn in Kells Universum gibt es die Stadt London vier mal. So hat er die Aufgabe, zwischen den Londons und ihren verschiedenen Herrschern zu kommunizieren, die unterschiedlicher nicht sein könnten.
Da gibt es das graue London, das nach Rauch und Wahnsinn riecht.
Das rote London, welches vor Rosenduft und Magie nur so strotzt.
Das weiße London, was nach Blut und dem wartenden Tod stinkt.
Und über das schwarze London schweigt man besser...
Doch als er eines Tages wieder zwischen den Welten reist, wird ihm ein schwarzes, magisches Artefakt zugesteckt. Dch er ahnt noch nicht, was das für die Welten bedeuten könnte...


Meinung:

Als bekannte Fantasy-Leserin hatte ich sehr große Erwartungen an dieses Buch und ich wurde nicht enttäuscht. Die Story war, wie man aus dem Klappentext entnehmen konnte, sehr fantasylastig, doch genau das mochte ich so sehr an diesem Buch. Es geht viel um Magie, jedoch nicht um das Zaubern oder magische Kreaturen, wie in manch anderen Büchern.
Die Handlung war stets spannend und schlüssig. Man wusste auch nicht immer wohin die Reise geht, d. h. man konnte die Handlung nicht vorhersehen. Stets gab es neue Ereignisse die einen in den Bann gezogen haben.
Die Charaktere waren gut, aber nicht herrausragend. Die Anzahl der Charaktere ist relativ komplex, spezialisieren tun wir uns aber nur auf wenige. Meiner Meinung nach hat ihnen noch etwas Einzigartigkeit und Tiefe gefehlt, das soll aber nicht heißen das ich sie schlecht fand.
Der Schreibstil war ziemlich normal und angenehm. Es wird aus der Sicht von zwei Personen geschrieben, was ich bei diesem Buch auch sehr passend fand.


Fazit:

Ein rundum tolles Buch, was viel Spannung und Handlung zu bieten hat, an den Charakteren aber noch ein klein wenig feilen muss.

4,5/5 Sternen


Über die Autorin:

Victoria Schwab wurde an der Westküste der USA geboren, wuchs dann aber im Süden auf. Dann hat sie an der Universität von St. Louis Design, Film, Kunstgeschichte, Englisch und Kommunikationsdesign studiert. Während dem Studium hat sie in einem Buchladen gearbeitet. Nach dem Abschluss hat sie in verschiedenen Positionen gearbeitet, unter anderem als Personalchefin. Jetzt ist sie eine bekannte Autorin von Jugendbüchern, die Märchen und Folklore sehr gern mag.

  (25)
Tags: kell, v. e. schwab, vier farben der magie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

the hate u give, ya fictio, gesellschafts kritisc, jugendbuc, angie thomas

The Hate U Give: The Book Everyone’s Talking About

Angie Thomas
E-Buch Text
Erschienen bei Walker, 06.04.2017
ISBN 9781406375114
Genre: Sonstiges

Rezension:

Produktinformationen:

Titel: The Hate U Give
Autor: Angie Thomas
Format: Gebundene Ausgabe
Preis: 17,99€
Seitenanzahl: 512
Verlag: cbt
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 24. Juli 2017
Übersetzer: Henriette Zeltner


Cover:

Das Cover ist sehr schlicht und doch so aussagend.
Im Mittelpunkt sehen wir ein dunkelhäutiges Mädchen, welches sie Protagonistin Starr in unserem Buch symbolisieren soll. Sie hält ein Schild mit dem sehr passenden Titel des Buches hoch, hinter dem sie sich regelrecht versteckt.
Darunter finden wir eine Lesermeinug von John Green: "Umwerfend und brilliant, ein Klassiker!"
Der Rest ist in einem schlichten und edlen weiß gestaltet.


Klappentext:

Die 16-jährige Starr lebt in zwei Welten: in dem verarmten Viertel, in dem sie wohnt, und in der Privatschule, an der sie fast die einzige Schwarze ist. Als Starrs bester Freund Khalil vor ihren Augen von einem Polizisten erschossen wird, rückt sie ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit. Khalil war unbewaffnet. Bald wird landesweit über seinen Tod berichtet; viele stempeln Khalil als Gangmitglied ab, andere gehen in seinem Namen auf die Straße. Die Polizei und ein Drogenboss setzen Starr und ihre Familie unter Druck. Was geschah an jenem Abend wirklich? Die Einzige, die das beantworten kann, ist Starr. Doch ihre Antwort würde ihr Leben in Gefahr bringen...


Inhalt:

Starr ist 16 Jahre alt. Als dunkelhäutiges Mädchen, das in eine Schule voller Weißer geht, aber in dem wohl verrufendsten Stadtviertel mit der höchsten Verbrecherquote lebt, hat sie es nicht leicht. Ständig muss sie zwischen diesen zwei völlig unterschiedlichen Leben wechseln.

Nach einer Party, werden sie und ihr Freund Kahlil auf dem Heimweg von einem Streifenwagen angehalten. Eines kommt zum anderen und Khalil wird von dem weißen Polizisten erschossen, vor Starrs Augen.
Wie wird Starr damit zurechtkommen? Und dann ist sie auch noch der einzige Zeuge, nur sie weiß die Wahrheit.
Was sie nun sagt ist enscheidend, es könnte über Leben und Tod, und über noch viel mehr entscheiden.


Meinung:

Das Buch behandelt das Thema Rassismus gegenüber dunkelhäutigen Menschen sehr expiziet. Man spielt auf dieses, in Amerika sehr prägnante Thema, zwischen weißen Polizisten und schwarzen Menschen an.
Aber auch das Leben, was Starr führt und dieser Unterschied zwischen den verschiedenen Vierteln, wird sehr gut zum Ausdruck gebracht.
Starr als Protagonistin mochte ich sehr gerne. Sie war schwach und doch gleichzeitig stark. Ansonsten ist die Anzahl der Charaktere eher beschränkt. Wir lernen ihre Familie und noch einzelne andere Charaktere kennen, die aber allesamt keine allzu große Rolle.
An Spannung sollte man aber bei diesem Buch nicht hoffen, was mein einziger Abzugspunkt bei diesem Buch ist. Es ist eher eine Erzählung die langsam vor sich hinpletschert und das Leben Starrs und die Thematik behandelt.
Über den Schreibstil kann ich eher weniger sagen, da ich das Buch auf Englisch gelesen habe und so die deutsche Übersetzung nicht zu bewerten vermochte.


Fazit:

Ein sehr gutes Buch über Rassismus gegenüber dunkelhäutigen Menschen und über das Leben dieser Menschen in den Vereinigten Staaten, welchem aber etwas Spannung fehlt.

4/5 Sternen


Über die Autorin:

Angie Thomas ist in Jackson, Mississippi, aufgewachsen und lebt auch heute noch dort. Als Teenager tat sie sich als Rapperin hervor; ihr ganzer Stolz war ein Artikel im "Right-On!" Magazine. Thomas hat einen Bachelor-Abschluss im Fach Kreatives Schreiben an der Belhaven Universität. Ihr Debüt "The Hate U Give" erntete ein überschwängliches Presse- und Leserecho und schaffte es auf Anhieb auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste.

  (25)
Tags: angie thomas, khalil, starr, thehateugive, the hate u give   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

irland, liebe, windsbraut, westwind, windsbräute

Verdammter Ostwind: Gesamtausgabe (Windsbraut 1)

Regina Mengel
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei Qindie Regina Mengel, 08.11.2015
ISBN B017RT85KS
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Windsbraut-Vedammter Ostwind" von Regina Mengel ist der erste Teil der Windsbraut-Trilogie und am 8. November 2015 als ebook im Quindie Verlag erschienen. Es ist aber auch seit dem 12. November 2015 als Taschenbuch im CreateSpace Independent Publishing Platform Verlag erhältlich.


In dem Buch geht es um die neugeborene Windsbraut Hope. Sie lernt gerade das Windereiten, doch dann wird sie von ihren Windsbrautschwester abgetrieben und muss sich einen neuen Schlafpartner für die Nacht suchen, denn jede Nacht legt sie sich an die Seite eines Menschen um ihre Sehnsucht, wie sie jede Windsbraut hat, zu lindern. So legt sie sich neben Nicolas, einen unglaublich gutaussehenden jungen Mann, der Hope sofort fasziniert. Trotz klarer Windsbrautregeln entschließt sie sich die weiteren Nächte bei ihm zu verbringen, ohne zu ahnen was für Probleme dies mitziehen wird...


Mir hat dieser Auftakt grandios gefallen. Am Anfang bin ich zwar nicht richtig warm geworden mit Hope, aber am Ende des Buches war sie mir dann richtig sympathisch. Auch der Schreibstil war sehr flüssig und ließ sich sehr angenehm lesen. Die Idee fand ich auch sehr originell und gut ausgearbeitet und auch an Spannung und Überraschungen hat es nicht gefehlt.


Also ein tolles Buch für jeden Fantasy-Liebhaber!

  (31)
Tags: quindie, regina mengel, windsbraut   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

windsbraut, regina mengel, geheimnisse, liebe, wünsche

Windsbraut: Rihalimons Geheimnis: Fantasy Trilogie

Regina Mengel
E-Buch Text: 250 Seiten
Erschienen bei Qindie - Regina Mengel, 05.06.2016
ISBN B01GODON4U
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch "Windsbraut-Rihalimons Geheimnis" von Regina Mengel ist der zweite Band der Windsbraut-Trilogie und am 5. Juni 2016 als ebook im Quindie Verlag erschienen. Seit dem 19. Juni 2016 ist es aber auch als Taschenbuch im CreateSpace Independent Publishing Platform Verlag erhältlich.


Nachdem Hope sich im letzten Band entschlossen hat Nicolas zu verlassen und nach Rihalimon zu gehen, hofft sie nun auf Antworten und Lösungen für all ihre Probleme. Doch dann kommt alles anders und statt auf Antworten trifft sie im Wolkenschloss auf noch mehr Probleme, Fragen und Geheimnisse, die es zu lösen gilt.


Auch der zweite Band, hat mir, wie auch schon der erste Teil, sehr gut gefallen. Wir begleiten Hope nun weiter auf ihrer Reise nach Antworten, die wieder voller Spannung und Überraschungen ist. Wir lernen neue, liebenswerte Charaktere im Buch kennen und auch Hope macht eine starke Entwicklung durch.


Wem Band 1 also gefallen hat, wird von Band 2 keinesfalls enttäuscht werden!

  (37)
Tags: regina mengel, windsbraut   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Schwester der Winde: Fantasy Trilogie (Windsbraut 3)

Regina Mengel
E-Buch Text
Erschienen bei Qindie - Regina Mengel, 10.05.2017
ISBN B0722Y8GZH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Buch "Windsbraut-Schwester der Winde" von Regina Mengel ist am 10. Mai 2017 als ebook im Quindie Verlag erschienen, aber auch seit dem 22. Mai als Taschenbuch erhältlich.


In dem Buch begleiten wir Hope weiter auf ihrer Suche nach Antworten und Lösungen auf ihre Fragen. Was bedeutet es die "Schwester der Winde" zu sein und was besagt ihre Prophezeiung? 
Zudem erinnert sie sich zunehmend an ihre Vergangenheit als Mensch und ihr Weg führt sie nach Hamburg, doch was wird sie dort erwarten?


Wie auch alle anderen Bücher hat mir dieses sehr gut gefallen. In diesem Teil geht es etwas rasanter zu als in Band 1 und 2, was aber nicht unbedingt heißt, dass dies schlecht ist. Auch Spannung haben wir hier von vorne bis hinten und es wird auch wieder sehr emotional. Das Ende ist offener als manch andere und es wird wahrscheinlich auch nicht jeden zu 100% zufrieden stellen, jedoch kann man sich so seine eigene Geschichte weiterspinnen und ist nicht so festgenagelt.


Also ein gelungener Abschluss, der aber noch Platz für eine Fortsetzung oder Spin-Off lässt.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(260)

918 Bibliotheken, 36 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

goldener käfig, fantasy, victoria aveyard, die farben des blutes, jugendbuch

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

windsbraut, ebook, regina merkel, rezensionsexemplar, fantasy

Windsbraut: Gesamtausgabe der Fantasytrilogie

Regina Mengel
E-Buch Text: 1.233 Seiten
Erschienen bei Qindie - Regina Mengel, 10.05.2017
ISBN B072LH58BJ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei der Auflage handelt es sich um eine Gesamtausgabe, die alle drei Bände der Windsbraut Trilogie in einem ebook umfasst. Geschrieben wurde diese von Regina Mengel und ist am 10. Mai 2017 im Quindie Verlag erschienen.


In dem Buch geht es um Hope, welche als neugeborene Windbraut gerade das Reiten der Winde erlernt. Durch ihre Ungeschicktheit wird sie aber durch einen Wind von ihrer Gruppe weggetragen und ist nicht in der Lage wieder nicht zu ihren Windsbrautschwestern zurückzugelangen. So wird es Abend und um ihre innere Sehnsucht zu stillen, wie sie jede Windsbraut hat, legt sie sich, wie jede Nacht, zu einem schlafenden Menschen. Doch zu ausgerechnet diesem Schlafgefährten, spürt sie eine starke Zuneigung und allen Windsbrautregeln zum Trotz, legt sie sich die weiteren Nächte auch zu ihm. Doch dann folgen weitere, unabsehbare Dinge, die Hopes komplettes Leben durcheinander bringen und es beginnt ein spannendes Abenteuer.


Mir hat die Geschichte unglaublich gut gefallen! Der Schreibstil war sehr flüssig und angenehm, sodas die 1200 Seiten nur so verflogen sind. Auch alles rund um die Windsbräute fand ich sehr faszinierend und natürlich hat mich vorallem die Story total gefesselt und in ihren Bann gezogen. Am Anfang hatte ich jedoch ein paar Startschwierigkeiten mit Hope, da ich sie sehr naiv fand. Jedoch hat sie eine große Entwicklung durchgemacht, wodurch ich sie nun total liebgewonnen habe. Auch die anderen Charaktere haben es mir angetan, besonders die Fabelwesen die im Verlauf des Buches das ein oder andere Mal aufkreuzen. Zudem war das Setting einfach atemberaubend. Die Geschichte spielt an den unterschiedlichsten Orten und jedes Mal hat es die Autorin geschafft, dass ich einfach in dieses Buch springen wollte, um den Ort mit eigenen Augen zu sehen. Allerdings gab es auch ein kleines Manko, denn der Verlauf der Liebesgeschichte und das sehr plötzliche und offene Ende haben mir nicht zu 100% zugesagt. Da es jedoch eine Fortsetzung geben wird, fällt dies nicht allzu sehr ins Gewicht.
Somit würde ich dem Buch 4,5 bis 5 Sterne geben und natürlich bin ich schon riesig gespannt auf die Folgebände!

  (22)
Tags: ebook, regina merkel, windsbraut   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

rom, historisc, caesar

Ich bin Livia

Phyllis T. Smith
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 24.02.2015
ISBN 9781477880982
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

liebe, hiv, aids, drogen, tod

Dem Horizont so nah

Jessica Koch
E-Buch Text: 470 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 15.03.2016
ISBN 9783945362181
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(237)

528 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

vampire, liebe, stephenie meyer, baby, familie

Biss zum Ende der Nacht

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2016
ISBN 9783551316639
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

225 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vampire, liebe, fantasy

Biss zum Abendrot

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316622
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

213 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vampire, liebe, vampir, fantasy

Biss zur Mittagsstunde

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316615
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

160 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

liebe, vampire, twilight, werwölfe, stephenie meyer

Biss zum Morgengrauen (Bella und Edward 1)

Stephenie Meyer , Karsten Kredel
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.03.2017
ISBN 9783551316608
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
76 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks