Lovelys_Leseleben

Lovelys_Leselebens Bibliothek

7 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Lovelys_Leselebens Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

93 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

liebe, nora roberts, montana, rowan, feuerspringerin

Sommerflammen

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Fester Einband: 607 Seiten
Erschienen bei Diana HC, 28.09.2011
ISBN 9783453291195
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rowan Tripp ist mit Leib und Seele Feuerspringerin, sie liebt ihren Beruf und dieser füllt ihr Leben komplett aus. Sie weiß ganz genau was sie vom leben erwartet und hält sich strickt an ihre Regeln, bis jetzt. Vor einem Jahr ist ihr Sprungpartner Jim im Feuer umgekommen und Ro gibt sich nach wie vor die Schuld daran. Lange hatte sie mit Albträumen und extremen Schuldgefühlen zu kämpfen. Nun passieren wieder schreckliche Dinge, die im zusammenhang mit Ro und Jim stehen und plötzlich gerät ihr Leben aus den Fugen.
Gulliver Curry ist ein gutausehender, lustiger und sympatischer Mann. Bisher hat er bei einem Feuerwehrbodentrupp gearbeitet und möchte sich nun als Feuerspringer beweisen. Als er zum ersten Mal aus Rowan Tripp trifft, ist er gleich hin und weg, er will sie, egal wie. Ro macht es ihm aber nicht einfach. Kann er Ro von von der Liebe überzeugen? Und wer bringt die zwei immer wieder in Gefahr und tötet Menschen?

Und wieder ein absolut toller Roman von Nora Roberts, den man einfach nicht aus der Hand legen kann. Die 607 Seiten verfliegen wie nichts und dann ist man traurig weil es schon zu Ende ist.

"Sommerflammen" beginnt gleich mit einem Einblick in die Vergangenheit und mich hat es hier schon in seinen Bann gezogen und nicht wieder losgelassen. Die Geschichte baut sich langsam auf, ist aber zu keinem Zeitpunkt uninteressant. Die Waldbrände und das Leben der Feuerspringer schildert Nora Roberts so interessant, dass ich bis spät in die Nacht gelesen habe. Ein absoluter Pageturner.

Die Charaktere sind toll gezeichnet, sie wirken echt und sympatisch. Rowan Tripp ist eine toughe Frau, die genau weiß was sie will, was sie aber sehr sympatisch macht. Sie ist kein kleines Mädchen dass auf Hilfe angewiesen ist, eher im Gegenteil zeigt sie genau wo es langgeht. Zu Anfang hatte ich kleine Probleme, ich wurde einfach nicht warm mit ihr, was sich dann aber schnell gelegt hat. Gulliver, genannt Gull, war mir auf anhieb sehr sympatisch. Mit seiner lockeren, lustigen Art hat er mich gleich in seinen Bann gezogen und ist mir richtig ans Herz gewachsen. Er spielt gerne den Beschützer, hat aber auch kein Problem damit, wenn die Frau mal sagt wo es langgeht.

Der Schreibstil ist wieder typisch Nora Roberts, es lässt sich locker und flüssig lesen und macht Lust auf mehr. Das Buch ist in drei Teile unterteilt, was dem ganzen noch einen besonderen Touch gibt. Bei diesen drei unterteilungen steht immer ein kleiner Vers dabei, was mir noch mal zusätzlich super gefallen hat.

Besonders gut hat mir auch gefallen wie Nora Roberts den zusammenhalt und die Freundschaften in diesem Buch schildert. Zudem gibt es eine kleine Liebesgeschichte die so nebenher läuft, denn Rowans Vater lernt eine sehr sympatische Fraue kennen.

Mein Fazit: Ein äusserst spannender und toller Romantic-Suspense Roman, der nicht nur Liebe beinhaltet, sondern auch interessante Aspekte aus dem Leben/Beruf der Feuerspringer. Ich kann es euch nur empfehlen!!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

diamanten, laine tavish, max gannon, vince, detektiv

Im Sturm der Erinnerung

Nora Roberts , Margarethe van Pée , Margarethe Pée
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.11.2011
ISBN 9783442377428
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Laine Tavish lebt in einem kleinen ruhigen Örtchen, wo sie rund um glücklich ist. Sie hat ihre Vergangenheit hinter sich gelassen, um noch einmal von ganz vorne zu beginnen. Doch als plötzlich ein Mann in ihren Antiquitätenladen erscheint, den sie zuerst nicht zu kennen glaubt, ändert sich plötzlich alles.

Max Gannon ist Detektiv bei einer Versicherung und muss nun rausfinden was Laine weiß. Er flirtet mit ihr und versucht so an sie heran zu kommen. Doch hat sie wirklich etwas zu verbergen?

Dies ist eine Kurzgeschichte die bereits 2006, neben einer weiteren Kurzgeschichte, in dem Buch “Ein gefährliches Geschenk” erschienen ist. Nun wurde die Geschichte vom Verlag als Einzelroman herausgegeben.

Bei “Im Sturm der Erinnerung” handelt es sich um eine spannende und kurzweilige Geschichte. Die Story kommt sehr schnell in fahrt und bleibt eigentlich die ganze Zeit über spannend. Teilweise geht alles etwas zu schnell, was bei diesem Seitenumfang allerdings nicht ausbleibt. So entwickeln sich auch die Gefühle der Protagonisten rasend schnell.

Die Charaktere sind interessant gestaltet und mir gleich ans Herz gewachsen, leider erfährt man auf 248 Seiten nicht viel über die beiden. Laine ist eher geradlinig und überlgt sich jeden Schritt vorher genau, in Max verliebt sie sich aber schon nach wenigen Tagen, was mir etwas unrealistisch vor kam.

Der Schreibstil ist wie immer toll, wie man es von Nora Roberts gewohnt ist. Es lässt sich locker und flüssig lesen.

Mein Fazit: Alles in allem ein spannender und kurzweiliger Roman, der einem ein paar schöne Lesestunden bringt. Für jeden der etwas kurzes für zwischendurch sucht, genau das richtige.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

200 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

las vegas, liebe, eishockey, scheidung, seattle

Küssen hat noch nie geschadet

Rachel Gibson , Antje Althans
Flexibler Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.12.2011
ISBN 9783442476282
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Autumn Haven hat ihr Leben ganz nach ihrer kranken Mutter ausgerichtet, sie hat sich um sie gekümmert und sie gepflegt. Nach ihrem Tod fliegt Autumn nach Las Vegas um sich mal eine Auszeit zu nehmen und zu machen wozu sie Lust hat. Eines Abends in der Bar, Autumn hat etwas zu viel getrunken und genießt das ausgelassene tanzen. Da begegnet sie Sam, ein sexy Eishockeyspieler, dem sie sofort hoffnungslos verfallen ist. Sie denkt nicht ans Morgen und genießt den Moment mit vollen Zügen. Nach diesem Wochenende steht sie da, mit einem Ring am Finger, Schwanger und ganz allein. Sam LeClaire hat sie im Stich gelassen, er ist einfach zurück nach Seattle abgehauen ohne sich zu verabschieden.
Sam LeClaire ist mit ein paar Kumpels nach Las Vegas geflogen um alle vorzüge zu nutzen die Mann dort hat. Er ist die meiste Zeit betrunken und will einfach nur Spaß mit seinen Freunden haben. Dann trifft er auf der Tanzfläche auf Autumn und ist gleich hin und weg, doch kann diese Liebelei eine Zukunft haben?
Fünf Jahre später ... Hat Autumn ihren Sohn Connor, Sam's Sohn, des sie über alles liebt. Sam kümmert sich mehr schlecht als recht um Connor und Autumn hasst Sam von ganzem Herzen. Die zwei haben ausser ihrem Sohn nichts gemeinsam und wollen sich eigentlich nie wieder sehen, eigentlich ...

Das neuste Buch von Rachel Gibson um die Chinooks Eishockesspieler hat mir super gefallen. Es ist Humorvoll, wie man es von Frau Gibson kennt, mit vielen tollen Charakteren und einer richtig schönen Geschichte. Es ist so, dass hier quasi zwei Geschichten parallel erzählt werden. Auf der einen Seite die Geschichte, wie sich Sam und Autumn in Las Vegas kennengelernt haben und auf der anderen Seite, die Gegenwart. Was mir sehr, sehr gut gefallen hat.

Mit 287 Seiten ist es eine eher kurzweilige Lektüre, die sich aber absolut zu lesen lohnt. Zum eine ist es sehr schön wie der Leser an dieses Pärchen vor fünf Jahren herangeführt wird. Und dann im hier und jetzt mit erleben kann, was aus den beiden wird. Die Dialoge sind sehr lustig und es wirkt einfach echt. Rachel Gibson hat die Situation von Autumn sehr realistisch und gefühlvoll geschildert, überhaupt nicht übertrieben.

Die Charaktere sind alle samt einfach Klasse, ganz besonders hat mir der fünf Jährige Connor gefallen, den ich gleich ins Herz geschlossen habe. Auch Autumn mochte ich auf anhieb, sie ist nicht das hübsche dummchen, dass alles mit sich machen lässt. Sie hat ihre Ecken und Kanten, weiß aber ganz genau was sie will (naja, meistens ;-) ). Sam ist der typischeWomanizer, er ist sexy, sportlich, extrem gutaussehend und hat nichts gegen spontanen Sex. So sind wir die männlichen Protagonisten ja meist gewohnt von Rachel Gibson und auch hier passt es wieder super in die Geschichte rein.

Der Schreibstil ist gewohnt gut, leicht und locker zu lesen. Es ist keine Anspruchsvolle Literatur, aber mir gefällt das, man kann sich einfach fallen lassen und in der Geschichte verlieren. Es ist spannend, aber nicht wie ein Thriller ;-) sondern einfach weil der Leser gespannt darauf ist, ob und wie sich Autumn und Sam näher kommen. Die ganze Zeit über hat man das Gefühl die Charaktere von früher zu kennen.

Mein Fazit:

Ein wirklich gelungenes Buch von Rachel Gibson, dass einfach Spaß gemacht hat. Tolle Charaktere und eine traumhaft schöne Liebesgeschichte, die mich berührt hat. Gespickt mit viel Humor ist einfach toll!! Abgesehen, von der geringen Seitenzahl von 287 Seiten, hat mir nichts gefehlt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

146 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

nacht, fantasy, jugendbuch, liebe, alma

Nacht

Elena Melodia , Karin Diemerling
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 23.09.2011
ISBN 9783426283332
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Alma hatte einen schweren Autounfall, sie wurde nicht verletzt, aber sie kann seitdem keine körperliche Nähe zulassen. Zudem quälen sie Albträume, in denen es um schreckliche Mordfälle geht. Leider ist das alles nicht bloß ein Traum. In ihrer Mädchen-Clique kommt es ebenfalls zu schlimmen Ereignissen und Alma hat so mit allerhand zu kämpfen. Ihr geheimnisvoller Mitschüler Morgan zieht sie Magisch an, doch was hat er zu verheimlichen?

Der Klappentext verspricht eine “spannende, romantische und geheimnisvolle” Geschichte, gehalten hat der Inhalt leider nicht viel. Elena Melodia hatte eine super Idee zum Auftakt ihrer Urban-Fantasy-Saga, es hapert etwas an der Umsetzung. Für mich ging es in diesem Buch eher um Freundschaft, Schicksalsschläge und das Leben eines Teenagers. Mit dem Hintergund sogar ein tolles Buch.

Auf mich wirkte es sehr Chaotisch und bis zum Ende blieben einige Fragen sehr offen, auch wenn es eine Reihe ist, es wurden so viele Handlungsstränge verfolgt, dass ich irgendwann den Überblick verloren habe. Teilweise passiert etwas auf den ersten fünfzig Seiten, wovon dann dreihundert Seiten lang nie wieder die Rede ist. Hier hätte ich mir einfach mehr Antworten oder Hinweise erhofft. Zudem kommt das Hauptthema, die Albträume, nur am Rande vor. Sie spielen zwar immer mal wieder eine Rolle doch eher nebensächlich.

Die Charaktere sind interessant und Ausbaufähig, daher bin ich gespannt wie sich z.B. Alma in den nächsten Teilen entwickeln wird. Ab und an wirkte Alma zu hart und daher, für ihr Alter, unangemessen. Interessant und schön zu verfolgen ist die Entwicklung der Freundschaft innerhalb der Clique, was für mich der Hauptgrund war das Buch zu beenden. Morgan wirkt sehr sympatisch und geheimnisvoll. Er hat eine schöne Entwicklung im Buch, ich freue mich darauf ihn vielleicht im nächsten Teil besser kennen zu lernen.

Schreibstil und Sprache ist sehr einfach gehalten, es lässt sich locker und flüssig lesen, was ganz nach meinem Geschmack war. Für mich ist das Cover sehr gelungen, es ist schlicht gehalten und mit der blauen Schrift ein schönes Schmuckstück im Buchregal. Auch die Aufmachung der Kapitel ist sehr schön gestaltet.

Für mich war es ein schönes Buch über Freundschaft und die Probleme eines Teenager, die Morde und Albträume haben am Ende noch für spannung gesorgt, woran es sonst gemangelt hat. Da ich allerdings etwas anderes erwartet habe, aufgrund des Klappentextes, konnte es mich nicht ganz überzeugen. Als Einstieg in eine Serie ist es aber okay und ich bin gespannt wie es mit Alma und Co weiter geht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(978)

1.801 Bibliotheken, 14 Leser, 21 Gruppen, 143 Rezensionen

vampire, liebe, erotik, fantasy, vampir

Geliebte der Nacht

Lara Adrian , Beate Wiener
Flexibler Einband: 462 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 06.09.2007
ISBN 9783802581304
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.134)

3.696 Bibliotheken, 34 Leser, 25 Gruppen, 315 Rezensionen

liebe, vampire, bella, edward, fantasy

Bis(s) zum Ende der Nacht

Stephenie Meyer , Sylke Hachmeister (Übersetz.)
Fester Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 17.02.2009
ISBN 9783551581990
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, musik, wunschkonzert, hamburg, jan sievers

Wunschkonzert

Anne Hertz
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 22.09.2011
ISBN 9783426652718
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

Stella steckt ihre ganze Kraft in ihre Arbeit bei der Plattenfirma und lebt eigentlich nur für ihren Job. Als Dauersingle geht es ihr gut, denn sie kann ja auch gar keinen Mann gebrauchen. Doch als sie dann erfährt das die Plattenfirma verkauft wurde und sie nun einen neuen Chef hat, hat sie Angst ihren Job zu verlieren. Gleichzeitig möchte sie einer Band einen Plattenvertrag geben, durch den Verkauf sind ihr aber die Hände gebunden. Was soll sie nun tun? Nach einer Flirterei mit dem Sänger der Band und einem eifersüchtigen Arbeitskollegen scheint das Chaos perfekt, doch was soll sie nun tun?

Wiedermal ein toller Roman von den Schwestern Anne Hertz. Mich hat vorallem die Thematik interessiert, mit der Musikbranche und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe vor Jahren “Glücksekse” gelesen und habe die Bücher danach dann irgendwie aus den Augen verloren. Vielleicht lag es daran dass ich in den letzten Jahren Fantasy bevorzugt habe, nun finde ich aber wieder zurück zu der tollen Frauenliteratur. Und Anne Hertz hat mir mit “Wunschkonzert” gezeigt das es nach wie vor absolut lesenswert ist.

Die Story beginnt gleich mit einem sehr amüsanten Wortwechsel zwischen Stella und einem Arbeitskollegen. Was Lust auf mehr macht. Geschrieben ist es in der Ich-Form und es macht einfach Spaß es zu lesen. Die Geschichte ist sehr Facettenreich, es bringt mich zum lachen, bringt Freude und Gefühl. Genauso sollte so ein Roman sein.

Die Charaktere sind allesamt toll. Stella die manchmal mit dem Kopf durch die Wand will und generrell ein absoluter Kopfmensch ist, sie vermutet immer gleich das schlimmste. Sie tritt in jedes Fettnäpfchen das sie finden kann und zickt auch ganz gerne mal rum. Was ich ab und zu echt nervig fand, weshalb es auch einen kleinen Punktabzug gab. Sie neigt sehr dazu ihre Meinung durchsetzen zu wollen und wenn ihr etwas nicht passt geht sie auch mal an die Decke. Es gibt eigentlich alles was man selber aus seinem Leben kennt, den netten Kollegen, die mütterliche Dame und den sexy Kollegen.

Zwischendrin gibt es immer wieder Liedtexte von Tim Lievers, bei dem Namen lässt sich schon vermuten wer dahinter steckt. Tim Lievers ist im Buch der Sänger der Band “Reperbahnjungs” und flirtet bei jeder Gelegenheit mit Stella. Er ist ein niedlicher Kerl, der toll Gitarre spielen kann und einfach eine tolle Stimme hat, wer würde da nicht ins schwärmen geraten? Er war mir auf anhieb sympatisch.

Mir hat die Vielzahl der Charaktere sehr gut gefallen, was mich eigentlich schnell verwirrt, war hier toll. Der eine ist sympatischer als der andere. Manchmal entwickelt sich das erst im laufe der Geschichte, den ein oder anderen mag man auf anhieb. So wie im echten Leben halt. Auch die unterschiedlichen Gefühle, die in diesem Roman vorkommen, kennen wir aus dem Leben. Ängste, Liebe, Freundschaft, Freude, Hoffnung, Traurigkeit, der Humor kommt auch nicht zu kurz und das man in manchen Situationen nicht überreagieren sollte.

Also mein Fazit: Ein absolut lesenswerter Roman, mit Liebe, Humor und Freundschaft. Ein schöner Zeitvertreib um einfach mal abzutauchen. Erfrischend schön! <3

Jan Sievers hat ein Lied zum Buch “Wunschkonzert” geschrieben, es heißt “Was ist dann Liebe?”. Ein tolles Lied das super zu dem Buch passt, ich finde es ganz toll. Es ist auf dem Album “Abgeliebt” von Jan Sievers, ich finde das ganze Album Klasse!!

  (7)
Tags: abgeliebt, anne, hertz, jan, sievers, wunschkonzert   (6)
 
7 Ergebnisse