Lubig2s Bibliothek

120 Bücher, 117 Rezensionen

Zu Lubig2s Profil
Filtern nach
120 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"mobbing":w=3,"hoffnung":w=2,"märchenadaption":w=2,"freundschaft":w=1,"märchen":w=1,"depression":w=1,"suizid":w=1,"highlight":w=1,"rezensionsexemplare":w=1,"ungeliebtes kind":w=1,"märchenspinnereie":w=1

Unter schwarzen Federn

Sabrina Schuh , Sabrina Uhlirsch
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 13.02.2018
ISBN 9783961117017
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch hat mich tief berührt.
Mir ist Mobbing in verschiedenen Spielarten begegnet. Ich weiß also durchaus, dass das für sensible Menschen ganz schrecklich ist.
Trotzdem konnte ich mir nie vorstellen, was jemanden treiben muss, um ernsthaft über Selbstmord nachzudenken.
Genau aus dem Grund finde ich das Buch so bemerkenswert. Schonungslos werden Mechanismen aufgezeigt, die zu Fees Abwärtsspirale beigetragen haben. Und trotzdem bleibt es ein Buch der leisen Töne, die dadurch aber umso lauter nach Gehör verlangen.
Der Autorin gelingt es sehr feinfühlig ein schwieriges Thema zu einer lesenswerten Geschichte aufzubereiten.
Zwar ist die Handlung teilweise etwas simpel gestrickt. Das wird aber durch die eindringliche und authentische Schilderung von Fees Geschichte mehr als wett gemacht.

Fazit:
Wieder ein gelungenes Buch der Märchenspinnerei, in der (meist) bekannte Märchen mit einem kontroversen Thema neu erzählt werden.

Unter schwarzen Federn ist absolut lesenswert und sollte Pflichtlektüre in Schulen sein.

  (1)
Tags: märchen, märchenadaption, märchenspinnereie, mobbing   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

34 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"london":w=1,"romance":w=1,"erste liebe":w=1,"bücher":w=1,"bibliothek":w=1,"viktorianisches zeitalter":w=1,"eine liebesgeschichte":w=1,"belletristik. historischer roman":w=1,"london 1890":w=1,"animant crumb":w=1,"animant":w=1

Animant Crumbs Staubchronik

Lin Rina
E-Buch Text: 550 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 23.11.2017
ISBN 9783959913928
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine wahrhaft hervorragend geschriebene Geschichte!
Mit ganz leisen Tönen, viel Charm, sprühendem Humor und reichlich Kribbeln im Bauch entführt uns die Autorin ins Viktorianische Zeitalter. Es gelingt ihr ganz hervorragend, die Steifheit der gehobenen Gesellschaft mit ihrer prüden, unterkühlten Lebensweise zu beschreiben.
Wir lernen Animant als verzogene, vorlaute, versnobte, reiche Tochter kennen, die trotzdem viel Humor und Charm auf den Leser versprüht.
Im Laufe der Geschichte wird sie nicht nur selbstständiger was ihre Familie betrifft, sondern wird auch freier im Geist und ist mir dadurch immer sympathischer geworden.
Der Autorin ist es auch ganz ausgezeichnet gelungen, dem Leser die Atemlosigkeit und die kleinen Freuden des Verliebtseins nahe zu bringen.

Fazit:
Ein ganz bezauberndes Buch, an dem ich fast vorbeigegangen wäre, da das Cover nicht mit mir gesprochen hat, obwohl ich jetzt im Nachhinein zugeben muss, dass es perfekt ist.
.
Außerdem dachte ich zuerst, Animant wäre ein Männername.

  (1)
Tags: bibliothek, liebe, romance, viktorianisches zeitalter   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

36 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=2,"suizid":w=2,"glaube":w=1,"gott":w=1,"schuld":w=1,"wissenschaft":w=1,"depression":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"nahtoderfahrungen":w=1

Verdammt nah am Himmel

Linda Schipp
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.09.2018
ISBN 9783959912891
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich fand ja schon "Memories to do" ein ganz, ganz starkes Buch. Aber dieses hier ist noch mal intensiver, sprachlich noch ausgereifter, noch berührender,.. ach halt einfach zu Tränen rührend! .
Linda hat hier ein sehr schwieriges Thema angepackt und daraus einen schwerelosen, zerbrechlichen, zauberhaften, liebevollen Roman gemacht.

Jack und Rose - Gegensätze, die sich doch anziehen. Jack plant seinen Suizid und Rose könnte lebendiger nicht sein. Sie prallen aufeinander und liefern sich hochintelligente, todtraurige, aber auch wahnsinnig witzige Wortgefechte.

Ehe Jack es sich versieht steckt er schon mittendrin in Rose´ Experiment.
Und damit beginnt ein funkensprühender, lebensbejahender und zugleich so verständnisvoll und todtrauriger Kampf um Jacks Leben.
Am Ende findet die Geschichte ein ruhiges Fahrwasser und endet, wie es passender nicht sein könnte - nein nicht mit Friede, Freude, Eierkuchen - das wäre der Geschichte nicht gerecht geworden!
.
Lest es selber, es ist ein unglaublich tief gehendes Buch. Ich habe Rotz und Wasser geheult!
.
Fazit:
Dieses Buch hätte ich nie gelesen, wenn ich nicht Memories schon gekannt hätte. Es ist zur Zeit absolut nicht mein Beuteschema.
.
Es wäre aber ein großer Verlust gewesen.
.
Die Geschichte ist so voller Emotionen, Trauer, Wut, Liebe und Hoffnung, dass ich es jedem ans Herz legen möchte, für den Depression und Suizid keine Trigger sind!
.
Danke Linda für dieses tief berührende Buch!
.
Und danke dafür, dass Du die fragile Schönheit des Buches nicht mit dem Ende kaputt gemacht hast!

Zitat:
.
»Der Energieerhaltungssatz ist ein physikalisch bewiesenes Gesetz. Wenn ich mich nicht irre, sogar das wichtigste Prinzip aller Naturwissenschaften. Es besagt, dass sich Energie weder erschaffen noch vernichten lässt . Das muss doch bedeuten, dass auch die Energie in uns nicht zerstört werden kann. Die Energie, die uns leben lässt. Unsere Seele. Ist der Energieerhaltungssatz damit nicht der Beweis der Unsterblichkeit?«
.
Hätte ich mit 7 Sternen bewerten können, hätte ich es getan!

  (4)
Tags: depression, drachenmondverlag, liebe, suizid   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

196 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"fantasy":w=7,"liebe":w=5,"ellin":w=5,"magie":w=4,"kylian":w=3,"geheimnis":w=2,"flucht":w=2,"lord":w=2,"abenteuer":w=1,"dämonen":w=1,"düster":w=1,"erbe":w=1,"fall":w=1,"dunkel":w=1,"bär":w=1

Ellin

Christine Millman
Buch: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.11.2013
ISBN 9783931989835
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Geschichte hat Potential, obwohl es beleibe kein neuer Plott ist. Aber bis zur Hälfte des Buches gelingt es der Autorin mich bei der Stange zu halten.
Dann bricht die Geschichte leider ein. Ich hatte einige Male das Bedürfnis das Buch abzubrechen.
Es ist einfach zu viel wahlloses Hin und Her. Manche Szenen wirken so als ob sie unabhängig voneinander geschrieben worden wären und nun mühsam zusammengeköppelt werden mussten.

Die Geschichte nimmt dann zum Ende hin noch mal Fahrt auf, leider gelingt es der Autorin aber nicht mehr, zu der Überzeugenden Erzählung vom Anfang zurückzufinden.

Der Plott ist nicht schlecht, aber es gibt Szenen und Wendungen im Buch, die völlig unnötig sind und wie Füllmaterial wirken. Einige Male hätte ich die Protagonisten (alle) gerne geschüttelt und gefragt, ob sie wirklich schon erwachsen sind.

Was mich auch gestört hat, sind die Fehler. Für ein Verlagsbuch gibt es viel zu viele Rechtschreib- und Grammatikfehler. Sogar Logikfehler habe ich gefunden.

Fazit:
Eine an sich gute Geschichte, die leider etwas langatmig erzählt wird und wenigstens ein gutes Korrektorat verdient gehabt hätte.

  (1)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, liebe, romantik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=3,"new york":w=2,"romantik":w=1,"historisch":w=1,"vertrauen":w=1,"unglück":w=1,"einwanderer":w=1,"jahrhundertwende":w=1,"selfpublisher":w=1,"schiffsunglück":w=1

Im Herzen das Licht

Katja Martens
E-Buch Text: 257 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 01.08.2018
ISBN 9783962151256
Genre: Historische Romane

Rezension:

Sehr detailgetreu gezeichneter Historischer Roman, der viel Wert auf die kleinen Dinge legt und dadurch sehr glaubwürdig wirkt. Geschickt verwebt die Autorin alte Begriffe in der Erzählung und gibt dem Leser dadurch das Gefühl vor Ort dabei zu sein.

Adeline verhält sich in meinen Augen zwar recht leichtsinnig und ist für ihre Zeit etwas zu fortschrittlich, aber das Gesamtpaket des Romans funktioniert sehr gut.

Die Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und haben genug Tiefe um zu berühren.
Die Sichtweise der Erzählung springt zwischen den einzelnen Protagonisten, dadurch erhält man einen guten Einblick in die Handlung und lernt einiges über die Hintergründe der verschiedenen Personen.

Ich mochte die einzelnen Handelnden sehr gerne, weil sie - auch wenn sie Adeline nicht freundschaftlich gegenüberstehen, glaubwürdig sind.

Was mich sehr fasziniert hat, war der historische Hintergrund des Romans. Ich hatte keine Ahnung, dass es in New York so eine große deutsche Gemeinde gegeben hat.

Neugierig gemacht, habe ich im Netz etwas recherchiert und mir einige Artikel dazu durchgelesen.
Das ist für mich immer das I-Tüpfelchen bei Historischen Romanen - man wird gut unterhalten und lernt noch dabei.

Fazit:
Sehr interessanter Historischer Roman, der authentische Ereignisse aufzeigt und wie sich dadurch eine ganze Stadt fast über Nacht verändert.

  (0)
Tags: historisch, liebe, new york, romantik, selfpublisher, unglück   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"dystopie":w=4,"drachenmondverlag":w=4,"teresa kuba":w=4,"sternenscherben":w=4,"fantasy":w=2,"science fiction":w=1,"rezension":w=1,"4 sterne":w=1,"2018":w=1,"menschheit":w=1,"alien":w=1,"abenteue":w=1,"dystopi":w=1,"outsider":w=1,"science-fictio":w=1

Sternenscherben

Teresa Kuba
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959911542
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Eine atemberaubende Geschichte, die uns drastisch vor Augen führt, dass Zwang und Unterdrückung, egal in welcher Form, früher oder später immer versagen.
Wir begleiten Nora auf ihrem Weg an die Spitze. Der Autorin gelingt es dabei, das ganze Unbehagen, das unterschwellig in Nora arbeitet, immer wieder durchblitzen zu lassen. Sie ist durch die immerwährende Gehirnwäsche überzeugt von ihrer Linientreue, kann sich aber nicht gegen ein unterschwelliges Unwohlsein wehren.
Durch das Buch zieht sich ein sehr distanzierter Umgang der einzelnen Protagonisten untereinander. Das mag für manchen Leser befremdlich sein, spiegelt aber meiner Meinung nach das Gesellschaftssystem perfekt wieder.
In Bezug auf Darian hätte ich mir allerdings etwas mehr gewünscht. Ich kann nicht mal genau sagen was mehr. Vielleicht fehlt mir die Interaktion mit Nora. Irgendwie ist er immer kurz an- und ausgeknipst, bekommt aber leider bis fast zum Ende keine Tiefe.

Fazit:
Verstörende Dystopie, die zum Nachdenken anregt.
Ich hoffe wirklich von Herzen, dass so etwas wie das System, niemals Wirklichkeit wird.
Ähnliche Diktaturen wurden schon in vielen anderen Dystopien entworfen und jedes Mal graut es mir davor.
***
Bereits von der Autorin gelesen:
Turion

  (1)
Tags: drachenmondverlag, dystopie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"fantasy":w=5,"gefühle":w=3,"liebe":w=2,"verrat":w=2,"märchen":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"ava":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"reise":w=1,"romantik":w=1,"hass":w=1,"erste liebe":w=1,"menschen":w=1

Dunkelherz

Sarah Nisse
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.05.2016
ISBN 9783959910903
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Autorin entführt uns in dieser nahtlos an Band 1 anschließenden Geschichte wieder tief in unsere Gefühlswelt.
Ava und ihre Freunde stehen vor der schweren Aufgabe den gefährlichen Kristall der Macht zu zerstören.

Die Suche nach einer Möglichkeit führt den Trupp einmal quer durch das Herz. Ava verzweifelt nicht nur an der schieren Unmöglichkeit der Aufgabe, sondern auch an dem nagenden Loch in ihrem Herzen, das der Schlangenbiss hinterlassen hat.

Es wird immer schwieriger für die Jugendlichen zu entscheiden, wem sie vertrauen sollen. Allerdings erhalten sie immer wieder von unerwarteter Seite Hilfe.

Nicht ganz so wortgewaltig wie Band 1, aber immer schlüssig, ist die Story manchmal etwas einfach gestrickt, was aber absolut dem Alter der Zielgruppe angemessen bleibt.

Am Anfang gibt es eine sehr gute Zusammenfassung, so dass man das Buch auch lesen könnte, ohne Band 1 zu kennen. Man würde sich dadurch aber ein großes Lesevergnügen entgehen lassen.

In der Anthologie "Wenn Drachen fliegen", gibt es übrigens eine Geschichte über das Karussell der Liebe, das in Dunkelherz mehrfach Erwähnung findet.
Durch diese Kurzgeschichte bin ich überhaupt erst auf Dunkelherz aufmerksam geworden.

Fazit:
Auch mit diesem Buch ist es Sarah Nisse wieder gelungen mich zu verzaubern, also eine klare Leseempfehlung.

  (2)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, gefühle, romantik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=2,"engel":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"freunde":w=1,"gabe":w=1,"freundschaften":w=1,"schutzengel":w=1

Himmlisches Chaos

Maya Lichtenberg
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Hawkify Digital (Hawkify Books), 24.07.2018
ISBN B07FX81WMV
Genre: Sonstiges

Rezension:

So ganz genau weiß ich noch nicht, was ich von dem Buch halten soll.
Es ist nicht ganz wie erwartet. Eigentlich hatte ich mit einer bissigen Verwirrungskomödie gerechnet. .
Das ist das Buch ganz bestimmt nicht, es ist sanft, liebevoll, einfühlsam und ein bisschen naiv. Das ist aber nicht schlimm, denn die Geschichte ist ganz bezaubernd und regt zum Nachdenken an.
Auch wenn ich das ein oder andere mal gedacht hab, das ist jetzt aber zuviel des Guten.
Trotzdem fügt es sich letztendlich gut zusammen und man legt das Buch mit einem Schmunzeln weg. Ich hab mir auch etliche Male gedacht: Ja, eigentlich stimmt das, sollte ich mir auch zu Herzen nehmen... .
Fazit:
Nicht vom Klappentext verwirren lassen, das Buch ist weniger lustig, aber ist sehr einfühlsam geschrieben und es stimmt nachdenklich.
Wer also Engel mag und sich von leicht naiven Geschichten nicht abschrecken lässt, ist hier genau richtig. Die Autorin wird der ein oder anderen Mutter aus dem Herzen sprechen, wenn sie ihre familiären Probleme in der Geschichte erkennt. .
Also eine klare Leseempfehlung.

  (3)
Tags: schutzengel   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"drachen":w=1,"elben":w=1,"love story":w=1,"tristan und isolde":w=1,"enyador":w=1

Die Flammen von Enyador (Enyador-Saga 3)

Mira Valentin
E-Buch Text: 434 Seiten
Erschienen bei null, 06.08.2018
ISBN B07G8KYG2M
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wie schon in den vorherigen Bänden der Geschichte bietet uns die Autorin hier ein rasantes Endzeitepos, mit allen wichtigen Zutaten für eine gelungene, mitreißende Geschichte.

Drachen, Elben, Zauberer, Gestaltwandler, Feen usw. treiben ihr Unwesen und schicken den Leser auf eine Achterbahn der Gefühle.

Eingesponnen in Treue, Liebe, Pfilchtbewusstsein, Ehre und Verrat leiden wir in den verschiedenen Handlungssträngen mit den einzelnen Protagonisten mit.

Einige der Figuren sind sehr polarisierend, andere schließt der Leser direkt in sein Herz.

Die Mischung zwischen Zuckerbrot und Peitsche ist Mira auch in diesem Band wieder hervorragend gelungen und man fiebert bis zur letzten Zeile mit den liebgewordenen Protagonisten mit.

Wer hier eine schlichte Haudrauf-Geschichte erwartet, ist an der falschen Adresse. Enyador ist so vielschichtig wie das Leben selber. Es gibt so viele Grauschattierungen, wie das echte Leben auch bietet. Wer also eine Geschichte mit viel Esprit sucht, ist hier genau richtig.

Wir begegnen alten Bekannten, aber auch neue Charaktere und Entwicklungen werden in die Geschichte eingeführt.

Fazit:

Auch dieser Teil von Enyador ist wieder richtig gut gelungen und wie jedes mal bin ich versucht zu sagen: Dieser ist der beste...

Also eine eindeutige Leseempfehlung!

  (3)
Tags: drachen, elben, enyador, fantasy, love story, magie, tristan und isolde   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

64 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"drachen":w=4,"fantasy":w=3,"magie":w=3,"krieg":w=2,"rache":w=2,"selfpublisher":w=2,"schneeweiß":w=2,"der fünfte magier":w=2,"humor":w=1,"rezension":w=1,"lügen":w=1,"tot":w=1,"dorf":w=1,"böse":w=1,"magier":w=1

Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.05.2018
ISBN B079W9N9QB
Genre: Fantasy

Rezension:

Christine Weber hat uns mit diesem Buch eine sehr komplexe magische Welt voller Überraschungen geschenkt.
Sorak wird sehr unsanft aus seiner gewohnten Umgebung katapultiert und landet im Gegenteil von dem, was er bis jetzt kennt und als gegeben angenommen hat.
Natürlich kommen Verwirrungen, Intrigen, Loyalität, Zwiespalt, innere Konflikte, Freundschaft und Machtgier nicht zu kurz. Sorak muss sich durch eine Vielzahl an neuen Informationen kämpfen und für sich entscheiden, womit er sich identifizieren kann.
Dabei bleibt die Spannung nie auf der Strecke und es gelingt der Autorin durchgehend, den Leser am Ball zu halten.
Bis zum Schluss geht man mit Sorak durch ein Wechselbad der Gefühle. Sorak zeigt durchweg eine erstaunliche Reife, auch wenn man zwischendurch immer wieder merkt, wie jung er noch ist.
Die Story ist sehr gut ausgearbeitet und bietet bis zuletzt ein sehr spannungsgeladenes, abwechslungsreiches Konzept.

Fazit:
Sehr gelungenes Debüt!
Christine Weber ist hier eine abwechslungsreiche Geschichte gelungen, die aufzeigt, dass es zwischen Schwarz und Weiß noch jede Menge Grau gibt und dass es manchmal vom Standpunkt abhängt, ob Weiß wirklich weiß ist.

Die Charaktere sind glaubhaft und gut ausgearbeitet. Besonders ins Herz geschlossen habe ich Smaragd. Er ist einfach zum Schießen!

***
Auf der Seite der Autorin gibt es übrigens einen total genialen Buchtrailer, der mich überhaupt erst animiert hat das Buch zu lesen!

  (2)
Tags: drachen, fantasy, magie, selfpublisher   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

142 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"fantasy":w=6,"gefühle":w=6,"herz":w=6,"parallelwelt":w=5,"dunkelherz":w=4,"neidwald":w=3,"liebe":w=2,"hass":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"ava":w=2,"sarah nisse":w=2,"glücksland":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1

Dunkelherz - Welt in Scherben

Sarah Nisse
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.12.2015
ISBN 9783959910897
Genre: Fantasy

Rezension:

Oh wow!
Nach einem zögerlichen Start legt uns die Autorin mit diesem Buch eine fulminante Geschichte vor, die sich nur mehr schwer aus der Hand legen lässt.
Die Figuren sind liebevoll gezeichnet. Auch wenn sie teilweise recht skizzenhaft bleiben, sind doch die wichtigen Charaktereigenschaften immer feinfühlig in die Geschichte eingeflochten. Sarah Nisse weckt beim Leser die nötige Neugier und spielt mit unseren Sympathien.
Was mir besonders im zweiten Teil (wieder) aufgefallen ist, ist die außergewöhnlich bildhafte Sprache, die wirklich ein Lesegenuss ist.

Tut sich die Geschichte als Ava in den Kessel kommt und recht zögerlich auf die Suche nach Informationen zum Neidwald macht, noch recht schwer, nimmt sie dann aber rasant Fahrt auf, als sich Ava mit (ähm nein, das solltet Ihr selber herausfinden) tatsächlich aufmacht um den Neidwald zu bezwingen.
Die Story ist einem Jugendbuch angepasst manchmal etwas schlicht, das tut dem Lesespaß aber keinen Abbruch. Besonders die wunderschöne Sprache macht das Buch für mich zu etwas besonderem.

Ava hat sich mit ihrem Trotz und ihrer Geradlinigkeit immer mehr in mein Herz gestohlen. Aber auch die anderen Protagonisten - auch die Bösen - haben mich berührt. Das macht für mich eine gute Geschichte aus.

So und nun los, holt Euch das Buch und findet heraus, warum ausgerechnet Ava mit dem neugierigen Herzen Staub im Herzen hat!

Fazit:
Hervorragendes Jugendbuch. Bitte nicht vom zögerlichen Anfang abschrecken lassen!

  (1)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, parallelwelt   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"fantasy":w=2:wq=17872,"märchen":w=2:wq=2966,"nixe":w=2:wq=78,"liebe":w=1:wq=37953,"freundschaft":w=1:wq=18452,"magie":w=1:wq=6570,"rache":w=1:wq=4255,"teil 1":w=1:wq=697,"mystisch":w=1:wq=567,"märchenadaption":w=1:wq=128,"menschlich":w=1:wq=89,"mittelalterliche welt":w=1:wq=56,"herrin":w=1:wq=55,"yrssa":w=1:wq=1,"nixe des sees":w=1:wq=1

Nixenherz

Patricia Strunk
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2018
ISBN 9783746006239
Genre: Fantasy

Rezension:

Was für eine tolle Geschichte!

Das ist ein richtig gut erzähltes Märchen mit der perfekten Portion Spannung, Verrat, Leid und Liebe.

Yrssa, die wir als sehr naives, verwirrtes Mädchen kennenlernen, entpuppt sich schon sehr schnell als viel mehr und entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einer starken Persönlichkeit, die lernt mit ihren Fehlern und Schwächen umzugehen. Sie besteht nicht stur auf ihrer "Überlegenheit" als magisches Wesen, sondern bemüht sich, mit den Beschränkungen einer Sterblichen klarzukommen.

Absolut faszinierend sind auch Aslard und Daland dargestellt. Der erbitterte Kampf der beiden ist glaubhaft und berührend. Ich habe richtig mitgelitten.

Das gilt auch für die anderen Protagonisten. Der Autorin gelingt es sehr gut Sympathien und Antipathien zu streuen.

Yrssa trifft auf ihrem Weg auf einige Überraschungen, die verändern. Sie lernt die Menschen besser kennen und verstehen. Dabei wird sie menschlicher und weicher.

Fazit:
Ein tolles Märchen mit viel Tiefgang und glaubhaften Protagonisten.

Einziger negativer Punkt (für mich) ist das Präsens - ich mag es einfach nicht ...

  (1)
Tags: fantasy, magie, märchen, märchenadaption, nixe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

146 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"dystopie":w=5,"fantasy":w=3,"gabe":w=3,"liebe":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"superior":w=2,"superio":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"gewalt":w=1,"macht":w=1,"düster":w=1,"nationalsozialismus":w=1,"4 sterne":w=1

Superior - Das dunkle Licht der Gaben

Anne-Marie Jungwirth
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.07.2017
ISBN 9783959912112
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ich hab das Buch gerade zu Ende gelesen und bin immer noch etwas sprachlos.
.
Was ist der Mensch doch skrupellos! Wie schnell werfen wir alle die dünne Tünche der Zivilisation ab, wenn es um unseren persönlichen Vorteil geht. Und sehr häufig überdecken wir das mit dem Mäntelchen der Nächstenliebe und tun so, als ob wir es nur gut meinen...
.
Wenn es um Macht und die Befriedigung des eigenen Geltungsbedürfnisses geht, hört Freundschaft schnell auf. Das muss auch Amelia feststellen. Das Leben besteht eindeutig nicht nur aus feiern. Das privilegierte, oberflächliche Leben das sie führt, findet ein jähes Ende und sie weiß nicht mehr, wer Freund und Feind ist.
.
Mit Amelia werde ich leider bis zum Schluss nicht wirklich warm, obwohl ich ihre Beweggründe schon nachvollziehen kann. Aber sie bleibt bis zuletzt sehr unreif und pubertär. Sie handelt (fast) immer nur impulsiv und denkt keinen Moment über die Folgen nach. (nein, tut sie nicht! - nicht wirklich!)
.
Das ganze Szenario um die Erwählung ist erschreckend gruselig und sorgt für das nötige Unwohlsein als Hintergrundrauschen.
.
Die handelnden Personen haben eindeutig alle eine Gehirnwäsche hinter sich, was absolut zum Aufbau der Geschichte passt, allerdings werden die Protagonisten dadurch nicht wirklich sympathischer.
.
Einzig Pandorra ringt mir Respekt ab, da bin ich schon äußerst gespannt, wie es weiter geht. Und Sky, bitte mehr von Sky. Er ist eindeutig das Highlight der Geschichte.
.
Trotz der oben genannten Punkte ist das eine sehr spannende und mitreißende Geschichte, die sich schwer aus der Hand legen lässt.
.
Fazit:
.
Sehr angenehmer Schreibstil.
.
Gut durchdachte Geschichte, die erschreckende Parallelen in der Welt der Reichen und Schönen hat.
.
Wer Geschichten mit ambivalenten Protagonisten, erotisches Prickeln und rotzfreche Mädels mag, ist in dieser Geschichte mit dem düsteren Hintergrundsetting genau richtig.

  (1)
Tags: düster, dystopie, fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"cornwall":w=1,"fernweh":w=1,"schnulze":w=1

Ein fast perfekter Sommer in St. Agnes

Bettina Reiter
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei epubli, 04.05.2018
ISBN 9783746721651
Genre: Romane

Rezension:

Lest Ihr auch so gerne zwischendurch eine Schnulze?
Ich brauch das immer mal wieder und es darf dann gehörig Herzklopfen, Sternchen in den Augen, erotisches Prickeln, Weltschmerz, fiese Gegenspieler usw. enthalten.
Dieses Buch hat jede Menge davon. Ich kann es nur empfehlen. Es hat mich ziemlich um meinen Nachtschlaf gebracht ;)

Mit Annie hat die Autorin eine sehr liebenswerte Hauptprotagonistin geschaffen, die durch ihre Herzenswärme, ihre Schlagfertigkeit, aber auch durch ihre Anfälle von Selbstzweifel sehr gut bei mir angekommen ist.
Jack als der männliche Hauptprotagonist lässt auch nichts vermissen. Er erfüllt so ziemlich jedes Klischee, das man sich in so einem Liebesroman wünscht. - Das ist übrigens absolut nicht negativ gemeint. Wenn ich solche Bücher lese, möchte ich auch den Kitsch, der gehört für mich dazu ;)

Es fehlt natürlich auch nicht am Gegenwind, sonst wäre die Geschichte ja langweilig. Aber genau das, - langweilig - wird es nie. Ich habe bis zum Ende mitgefiebert, obwohl es doch von Anfang an klar war, dass sie sich bekommen.

Außerdem ist die Autorin eine Meisterin im Stimmungsbilder malen. Ich war noch nie in Cornwall, aber ich möchte da unbedingt mal hin. Ich stand mit Annie und Jack am Strand, hab mit ihnen den Beacon erklommen. Bin mit ihnen ins Regenwetter geraten und habe die warme Sonne genossen. Das alles beschreibt Bettina Reiter so anschaulich, dass man meint die Möwen schreien zu hören.
Das Buch ist also nicht nur ein absolut gelungener Liebesroman, es ist auch eine ganz tolle Reisebeschreibung. St. Agnes sollte das Buch für die Fremdenverkehrswerbung nutzen!

Was mir auch ausgesprochen gut gefällt, ist das Cover. Es ist rundum stimmig und sticht auf jedem Büchertisch hervor!

Der kleine Star der Geschichte ist übrigens Leni :)

Fazit:
Wer gerne einen humorvollen Liebesroman lesen möchte, sollte hier zugreifen!
Außerdem ist das Buch angenehm fehlerfrei. Nur manchmal merkt man an der Satzstellung, dass da kein großer Verlag dahinter steht!
Neugierig geworden?
Dann guckt mal beim Großen Fluss. Dort gibt es eine gratis XXL-Leseprobe.

  (0)
Tags: cornwall, fernweh, liebe, liebesroman, schnulze   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"irland":w=6,"meer":w=5,"fantasy":w=4,"liebe":w=3,"tod":w=2,"unsterblichkeit":w=2,"tumor":w=2,"kjell":w=2,"ukulele":w=2,"die seele des ozeans":w=2,"märchen":w=1,"romance":w=1,"seele":w=1,"gestaltwandler":w=1,"romantasy":w=1

Die Seele des Ozeans

Britta Strauß
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2013
ISBN 9783931989828
Genre: Romane

Rezension:

Ich mag ja bisher alle Bücher von Britta Strauß.
Bei diesem hier habe ich mir aber anfangs schwer getan einen Zugang zu finden.
Die Protagonisten sind allesamt nicht sonderlich sympathisch und Kjell ist zu fremdartig, um sich schnell in ihn einfühlen zu können.
Allerdings ist gerade diese spröde Fremdheit von Kjell ausgesprochen gut herausgearbeitet und letztendlich das Highlight des Buches.
Sein vorsichtiges Herantasten an die "normale" menschliche Welt ist so einfühlsam und grandios beschrieben, dass aus dem anfängliche etwas zerfahrenen Einstieg schon bald ein wirklich berückendes Meisterwerk wird.
Die Probleme, die sich für Kjell beim Kontakt mit der Menschenwelt auftun, sind so feinfühlig beschrieben, dass man davon auch jede Menge in andere Situationen übertragen kann, wo fremde Kulturen und Lebensgewohnheiten aufeinander treffen!

Man merkt auch diesem Buch die tiefe Liebe der Autorin zur See an. Es ist bemerkenswert gut recherchiert!

Fazit:
Nicht von den ersten Kapiteln abschrecken lassen, das Buch ist wirklich toll!

  (0)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, liebe, märchen, meer, romance   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

125 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebe":w=5,"lil":w=4,"nora roberts":w=3,"cooper":w=3,"south dakota":w=3,"black hills":w=3,"mord":w=2,"reservat":w=2,"puma":w=2,"wildreservat":w=2,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1

Lockruf der Gefahr

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Diana, 08.02.2011
ISBN 9783453354968
Genre: Romane

Rezension:

Manchmal muss es eine Schnulze sein, dann greife ich gerne zu Nora Roberts. Eigentlich ein Garant für seichte Kost, mit Happy End.
Bei diesem Buch ist es ihr allerdings nicht ganz gelungen mich zu überzeugen. Es sind doch etliche Logikfehler und viele Längen drin.

Alles in allem entspricht es aber dem Profil von Nora Roberts und hat mich ganz gut unterhalten.

  (0)
Tags: leichte kost, liebe, romantik   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"computer":w=1,"cyberpunk":w=1,"sience fiction":w=1,"nanotechnologie":w=1,"cyber punk":w=1

Maschinenschmerz

Carmen Capiti
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.04.2018
ISBN 9783746098135
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Mit Maschinenschmerz liegt der zweite Teil der Maschinen-Trilogie von Carmen Capiti vor.
Schon das erste Buch hat mich in seinen Bann gezogen, deshalb wollte ich natürlich sehr gerne wissen, wie es mit Sam und Melanie/Pure weiter geht.

Dieses Buch hat mich nicht ganz so schnell gecached wie Maschinenwahn, aber wenn man einmal abgetaucht ist, lässt einen die Geschichte nicht mehr los.
Sam und Melanie (wie sie sich jetzt wieder nennt), sind in Moskau in einer Untergrundorganisation gelandet. Diese versucht möglichst ohne viel Gewalt, die Machenschaften von Firmen aufzudecken, die ihre Technologien und medizinischen Entwicklungen um des Profits willen viel zu früh auf die Menschheit loslassen und dabei Kollateralschäden billigend in Kauf nehmen.

Bei ihren Recherchen stoßen sie auf eine Projekt, das beängstigende Erfolge aber auch entsprechende Nebenwirkungen hat.
Nach einem fehlgeschlagenen Vorstoß verschlägt es einen Teil der Gruppe in die Schweiz, wo sie versuchen, diesem Projekt auf den Zahn zu fühlen.
Nach anfänglichen Erfolgen geht aber dann einiges schief und die Gruppe gerät ziemlich in Bedrängnis.

Pure/Melanie, die in Band I mein erklärter Liebling war, tritt hier etwas in den Hintergrund und Sam gewinnt total an Profil und hat mich sehr positiv überrascht.
Insgesamt ist die Geschichte bis auf ein paar kleine Logikfehler gut gelungen und zieht den Leser in den Bann.
Der Mensch zeigt, wie auch schon in Band I, sein Raubtiergesicht und die Gruppe muss sich den Problemen stellen, die jede zusammengewürfelte Truppe früher oder später aufarbeiten muss, wenn existenzielle Fragen die vordergründigen Gemeinsamkeiten ausblenden.

Der Autorin gelingt es dabei glaubwürdig zu bleiben und versucht nicht mit Gewalt ein Happy End zu kreiern, was absolut an den Haaren herbeigezogen gewesen wäre.

Fazit:
Auch wenn mir Band I besser gefallen hat, ist dieses Buch absolut lesenswert und stimmt nachdenklich.

  (0)
Tags: computer, cyber punk, sience fiction   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"vampire":w=3,"fantasy":w=2,"drachenmond verlag":w=2,"sandra florean":w=2,"erotik":w=1,"action":w=1,"urban fantasy":w=1,"düster":w=1,"gestaltwandler":w=1,"5 sterne":w=1,"eroti":w=1,"machtspiele":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"die seelenspringerin":w=1,"seelenspringerin":w=1

Die Seelenspringerin - Machtspiele

Sandra Florean
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 28.04.2017
ISBN 9783959911245
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nachdem mir Band I "Die Seelenspringerin: Abgründe" so gut gefallen hat, musste ich mir direkt den zweiten Band holen.
Hier treffen wir viele liebgewordene Protagonisten wieder und erleben mit, wie sich Tess´ häusliches Leben verändert hat, seit Gail bei ihr lebt.

Etwas überrascht war ich von Ryan. Da hatte ich nicht ganz mit gerechnet, dass es tatsächlich so kommt.
Fragil bleibt ihre Beziehung zu Octavian. Hier wird noch immer nicht viel preisgegeben was die beiden tatsächlich verbindet und wie das weiter gehen soll.
Gail ist in diesem Band ein wichtiger Plottbestandteil und mit ihr bekommen wir auch einen tieferen Einblick in die Strukturen der Andersartigen (ich weigere mich sie, wie Tess es tut, Monster zu nennen - Monster gibt es mindestens ebenso viele unter den "normalen" Menschen).

Auch Jim ist wieder ein wichtiger Ansprechpartner für Tess, wenn sie Einblicke in Greueltaten bekommt.

Es gibt auch etliche neue Protagonisten, die ich sehr mag, bzw. die sehr gut gelungen sind.
Das menschliche Raubtier zeigt sich mal wieder von der besten Seite!

Fazit:
Die Story wird gut weiter geführt. Die Problematik ist nachvollziehbar und die Dringlichkeit glaubwürdig. Was mich etwas gestört hat, sind die "frömmelnden" Einschübe von Tess.
Für mich sind sie nicht nötig um ihre Handlungsweise zu untermauern. Es würde (für mich) reichen wenn noch einmal ausdrücklich darauf hingewiesen würde, was ihr Vater für eine Linie vertritt. Danach darf sie aber ruhig einfach einen integeren Charakter haben. Man muss nicht alles mit einem starkt gläubigen Elternhaus begründen.

Ein zweiter Kritikpunkt ist die Beziehung/Nichtbeziehung zu Octavian. Das hängt alles irgendwie in der Luft und ist nicht Fisch, nicht Fleisch. Auch kommt von seiner Seite nur wenig aktive Bemühung an, er agiert fast immer nur im Hintergrund und wenn er dazu aufgefordert wird.
Tess erhofft sich zum Beispiel von ihm Hilfe, um ihre Gabe kontrollieren zu lernen. Dann gibt es eine Sitzung dazu und dann ... nichts mehr. Wie geht es weiter, "üben" die beiden?

Ich freue mich trotzdem auf Band III der jetzt bald erscheinen soll!

  (0)
Tags: düster, fantasy, urban fantasy, vampire   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

201 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"vampire":w=9,"fantasy":w=8,"gabe":w=4,"liebe":w=3,"krimi":w=3,"erotik":w=3,"gestaltwandler":w=3,"drachenmond verlag":w=3,"mord":w=2,"dämonen":w=2,"gestaltswandler":w=2,"sandra florean":w=2,"die seelenspringerin":w=2,"seelenspringer":w=2,"spannung":w=1

Die Seelenspringerin

Sandra Florean
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 27.09.2016
ISBN 9783959911238
Genre: Fantasy

Rezension:

Ungewöhnlich ist das erste was mir zu diesem Buch einfällt.
Der Plott ist mir in dieser Form noch nicht begegnet. Das war es auch, was mich dazu bewogen hat, dieses Buch zu kaufen. Ich stehe im Allgemeinen nicht auf Vampirgeschichten. Aber ich habe es nicht bereut, dieses Buch gelesen zu haben!

Der Autorin gelingt es sehr feinfühlig, die Probleme darzustellen, die Tess durch ihre Andersartigkeit hat. Wie sie immer wieder auf Unverständnis und Misstrauen stößt. Wie sie sich von ihren Eltern zurückzieht, weil deren Horizont zu begrenzt scheint. Wie schwierig es für sie ist eine Beziehung einzugehen und wie sie sich ihren Wunsch nach Nähe trotzdem erfüllen kann.
Und doch bleibt Tess ein einsamer Mensch, da sie von den Menschen ausgeschlossen wird und (noch) nicht gelernt hat, sich bei den Andersartigen Freunde zu suchen.

Mir gefallen auch die anderen Protagonisten gut - soweit wir sie kennen lernen dürfen. Octavian bleibt ja bis zum Schluss undurchsichtig und lässt keinen an sich ran (Obwohl ich da so eine Vermutung habe...)
Mit Jim, Ryan und Gail begegnen uns interessante Leute, die hoffentlich im nächsten Band wieder eine tragende Rolle spielen werden. Und überhaupt ist die Welt so vielschichtig, dass es bestimmt noch viel spannendes zu entdecken gibt.

Fazit:
Wer einen ungewöhnlichen Vampirroman sucht, ist hier genau richtig.

  (1)
Tags: fantasy, urban fantasy, vampire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

buch, buchempfehlung, buchrezension, drache, drachen, fantasy, fantasyroman, johanna bende, liebe, nadys bücherwelt, nebelsphäre, rezension, roman, spannung, urban fantasy

Nebelsphäre - Das Licht des Phönix

Johanna Benden
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei kein Verlag, 01.12.2016
ISBN B01N0M2D0H
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Einstieg in den zweiten Teil fiel mir nicht ganz so leicht, wie in Teil 1. Aber das löst sich bald und auch dieser Band entwickelt wieder einen eigenen Sog.

Sofie kämpft an der Akademie mit ihren eigenen Schwierigkeiten. Da sie immer noch ihre Barrieren nicht senken kann, ist das Lernen ziemlich mühsam. Dazu kommt noch die unerwünschte Trennung von Jan und die erzwungene Teilnahme an der "Triff die Drachen - Zeremonie". Sofie wehrt sich mit Händen und Füßen gegen eine Gefährtenbindung. Durch ihr Potential wäre sie aber natürlich eine sehr begehrte Gefährtin und es wird ihr nicht erlaubt, den Drachen aus dem Weg zu gehen.

Fazit:
Dieser Teil ist nicht ganz so stark wie Teil 1, aber immer noch sehr gut.
Der Zwiespalt zwischen Pflicht, Liebe, Freundschaft und Notwendigkeit stellen Jan und Sofie ein übers andere Mal auf die Probe.
Besonders gut gefallen mir die neuen wichtigen Drachen in der Story.
Gabriellosch habe ich sehr schnell ins Herz geschlossen. Durch seine forsche, geradlinige Art, kann man ihn nur mögen. Auch Xavosch hat mich beeindruckt und auf seine Seite gezogen. Auf seine weitere Entwicklung bin ich besonders gespannt!

Wer in diesem Band auch wieder recht präsent war, ist Bill - ich liebe Bill! - Trotzdem finde ich, er kam irgendwie zu kurz. Er durfte nämlich immer nur Handlangerdienste erledigen und hatte kaum eigene Szenen.

  (1)
Tags: drachen, fantasy, liebe, urban fantasy   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

create space, dämonen, drachen, fantasy, johanna benden, lübeck saga, magi, magie, nadys bücherwelt, nebelsphäre, norddeutschland, romance, spannung, urban fantasy

Nebelsphäre - Der Zauber des Phönix

Johanna Benden
E-Buch Text
Erschienen bei null, 09.02.2016
ISBN B01BMVK7Q2
Genre: Fantasy

Rezension:

Eine sehr interessante Urban-Fantasy, die mich total in ihren Bann gezogen hat.
Der Plott ist sehr ungewöhnlich und ausgeprochen gut ausgearbeitet. Margarete, die Hauptprotagonistin reagiert sehr ungläubig auf die Enthüllungen, die sie nach und nach schlucken muss und hinterfragt alles sehr genau, was dem Leser hilft, einen sehr intensiven Eindruck dieses Weltentwurfs zu bekommen.
Der Autorin gelingt es auch ein sehr glaubwürdiges Bild über die psychischen Probleme von Margareta zu zeichnen. Man merkt, dass sie dazu viel recherchiert haben muss.
Die einzelnen Protagonisten sind liebevoll gezeichnet und bekommen – je nachdem, wie nahe sie Margareta stehen, jede Menge Tiefgang. Da die Geschichte aus Margaretas Sicht erzählt wird, bleiben natürlich etliche Protagonisten etwas auf der Strecke. Sie sind aber trotzdem glaubwürdig und nachvollziehbar gezeichnet.
Der Aufbau der Geschichte beginnt langsam und man bekommt genug Zeit, um die Protagonisten und den Weltentwuf kennen zu lernen. Die einzelnen Personen und ihre Beziehungen zueinander bekommen Raum und wachsen langsam. Dabei leidet der Leser sehr intensiv mit.

Mein persönlicher Liebling ist übrigens Bill. Ich hoffe sehr, dass er im nächsten Band wieder mit dabei ist und ausreichend Raum bekommt!

Fazit:
Ich hab mir den nächsten Band schon geholt. Das sollte Empfehlung genug sein!

Ach ja, die Autorin hat schon mehrere Bücher in der Nebelsphäre veröffentlicht, die zeitlich vor dem Phönix spielen. Das stört aber überhaupt nicht, da man keine Vorkenntnisse haben muss um das Buch zu genießen. Ich werde mir die Kiel-Reihe aber holen, da ich gerne mehr über Vici und Co wissen möchte.

  (2)
Tags: drachen, fantasy, urban fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

84 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"fantasy":w=3,"drachenmondverlag":w=2,"lustig":w=1,"high fantasy":w=1,"2017":w=1,"leseempfehlung":w=1,"drachenmond verlag":w=1,"drachenmond":w=1,"rieseninsekten":w=1,"dasraunenderflammen":w=1,"helena gäßler":w=1,"helenagäßler":w=1

Das Raunen der Flammen

Helena Gäßler
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959917711
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit diesem Buch ist der Autorin ein ganz außergewöhnliches Debüt gelungen.
Mit den ungewöhnlichen Setting und den vielen liebevoll ausgearbeiteten Details hat sie die Messlatte für das nächste Buch sehr hoch gelegt.

Eine Geschichte, die von Heimat, Liebe, Mut, Rache und Verrat handelt.
Vom Erwachsen werden, von Geradlinigkeit und Treue.
Die von den kleinen Dingen berichtet, die einem passieren, wenn man Langeweile hat, oder wenn einem das Herz bis zum Hals schlägt.
Kurzum, eine Geschichte, die alles hat, was man von einer guten Heldengeschichte erhoffen kann.

Ganz besonders und ungewöhnlich ist die Erzählform. Zoraya erzählt uns die Geschichte nämlich selbst. Aber nicht so wie wir es kennen, als gewöhnliche Ich-Perspektive. Nein, sie erzählt sie uns, als ob wir mit ihr am Lagerfeuer sitzen würden und sie daran zurückdenken würde.
Ein genialer Kunstgriff. Dadurch ist in die Erzählung so viel mehr von Zorayas Persönlichkeit verwoben und sie bringt uns mit ihrem Humor immer wieder zum Lachen.

Fazit:
Ein ganz außergewöhnliches Buch, das mit ungewöhnlichen Stilmitteln den Leser in seinen Bann zieht. Dabei ist die Geschichte tiefgründig und verbindet geschickt einen "frechen" Schreibstil mit feinen Untertönen. Bis zum Schluss gibt es kein klares Schwarz und Weiß. Die Zwischentöne lassen sich nicht so einfach zuordnen. Zoraya gelingt es aber durch ihre Geradlinigkeit das Bestmögliche aus der Situation zu machen.

Ihr solltet Euch übrigens das Autorenportrait von Helena Gäßler druchlesen, das ist urkomisch und genauso ungewöhnlich wie das Buch!

  (1)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, high fantasy, lustig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

146 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

"magie":w=10,"hexen":w=9,"hexenjäger":w=7,"liebe":w=5,"fantasy":w=5,"drachenmond verlag":w=5,"liane mars":w=5,"drachenmondverlag":w=3,"liam":w=3,"hexenzwilling":w=3,"familie":w=2,"lustig":w=2,"urban fantasy":w=2,"hexe":w=2,"chaos":w=2

Bin hexen

Liane Mars
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.09.2017
ISBN 9783959918145
Genre: Fantasy

Rezension:

Die Magie ist also widerspenstig und hat einen eigenen Willen. Manchmal benimmt sie sich wie ein schmollendes Kind. - Kein Wunder, dass die Hexen und Hexer der Welt so ihre Schwierigkeiten damit haben und eine Panne nach der anderen passiert.

Ganz schlimm hat es Prim getroffen. Ohne ausgeklügelte Sicherheitsvorkehrungen traut sie sich gar nicht erst einen Zauberspruch zu benutzen. Da stellt ausgerechnet eine neugegründete Hexenjägergilde das Leben der Magiebegabten auf den Kopf. Und dann ist da noch Liam - oberster Hexenjäger, der eine starke Anziehungskraft auf Prim ausübt. Das kann nicht gut gehen!

Tut es auch nicht. Liane Mars erzählt mit viel Humor und sehr feinfühlig, wie diese zwei ungleichen Personen aufeinander treffen und nicht mehr voneinander loskommen. Sie lässt uns teilhaben an Prims wahnwitziger Familie, sie lässt uns hinter Liams harte Schale blicken und leidet mit uns beim Showdown, wo alles den Bach runtergeht.

Genau dieser Showdown ist dann der für mich schwächste Punkt der Geschichte. Ja, es wird alles aufgeklärt, ja es ist schon logisch, ABER! Aber - das passiert auf gefühlt einer halben Seite - das ging dann doch etwas schnell, oder?

Fazit:
Ein sehr lustiger Einblick in die Welt der Magie, der kein Auge trocken lässt!

  (1)
Tags: drachenmondverlag, fantasy, lustig, magie, urban fantasy   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"märchen":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=1,"urban fantasy":w=1,"adaption":w=1,"teil 5":w=1,"unabhängige teile":w=1,"prin":w=1,"juni 2017":w=1,"märchenspinnerei":w=1,"nova md":w=1

Im Bann der zertanzten Schuhe

Janna Ruth
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 23.06.2017
ISBN 9783961114672
Genre: Fantasy

Rezension:

Dieses Buch ist mir in der Fantasywoche über den Weg gelaufen.
Nein, das stimmt nicht ganz, ich hatte es vorher schon wahrgenommen, aber in der Fantasywoche landete es sehr nachdrücklich auf meiner Wunschliste und ganz schnell dann auch auf meinem Reader.
Erstens mag ich Märchenadaptionen und obwohl mir das Märchen von den zertanzten Schuhen nicht sehr präsent war, haben mich die Schnipsel immer neugieriger gemacht.

Jetzt habe ich das Buch in einer Nacht durchgesuchtet und bin restlos begeistert.
Die Autorinnen der Märchenspinnerei haben es sich zum Ziel gesetzt keine Friede - Freude - Eierkuchen - Adaptionen zu schaffen, sondern dabei unbequeme Themen mit aufzugreifen.
Im Falle der zertanzten Schuhe ist dies das PTBS - eine Posttraumatische Belastungsstörung.

Und damit sind wir schon mitten in der Geschichte gelandet.
Jonas, der verzweifelt darum kämpft, seine inneren Dämonen zu besiegen, trifft auf die lebensfrohe Sophie, die ein Versprechen gegeben hat, das ihr übermenschliches abverlangt.
Ganz zart entsteht eine Verbindung zwischen diesen beiden, die sich gegenseitig mehr Kraft geben, als sie ahnen. Als Jonas nach einem hässlichen Streit das Weite sucht, müssen sich beide den Abründen ihres Lebens stellen. Jonas findet endlich die Kraft eine Therapie zu beginnen und Sophie wird mit Fragen konfrontiert, die sie nicht wahrhaben will. Liebt ihr Prinz wirklich sie - Sophie als Person, oder will er nur ganz verzweifelt erlöst werden?

Im Showdown geben Sophie und Jonas alles und stoßen sehr eindeutig an ihre Grenzen.

Fazit:
Eine sehr berührende Märchenadaption, die sehr feinfühlig Einblicke in das PTBS gewährt und den Leser mit auf eine Reise nimmt, in der er erkennen muss, wieviel ein gegebenes Wort uns kosten kann.

  (1)
Tags: fantasy, liebe, märchen, märchenspinnerei, urban fantasy   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=2,"magie":w=1,"drachen":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"lieblingsreihe":w=1,"jahreshighlight":w=1,"sensationell":w=1,"rubinsplitter":w=1

Rubinsplitter

Julia Dessalles
Flexibler Einband: 370 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783959910484
Genre: Fantasy

Rezension:

Was soll ich sagen?
Ich trauere, weine, lache, leide und hoffe immer noch.

Wann geht es weiter? Ich will den Abschlussband - JETZT!
Ich muss ja wissen, wie es ausgeht.
Julia Dessalles hat mich mit diesem Ende total im Regen stehen lassen und jetzt darf ich Fingernägel kauen...

Was ist passiert: (Achtung - Spoiler für die, die Rubinsplitter noch nicht gelesen haben!)

Das Buch schließt nahtlos an Rubinsplitter - Tränenspur an. Ruby und Ali sind unterwegs nach Océanya und Kai bleibt gebrochen zurück.
Die Wut, Trauer, Selbstzweifel und Schuldgefühle der beiden gehen unter die Haut und lassen den Leser sehr intensiv mitleiden. Ruby kämpft alleine in der Unterwasserwelt gegen Krankheit, Einsamkeit und Vergessen.
Vor allem das Vergessen ist ein ganz krasser Bestandteil dieses Buches. Da Océanya eine vergessene Adnexe ist, erscheint das logisch, aber Ruby leidet entsetzlich. In kurzen klaren Momenten kämpft sie verzweifelt und scheitert immer wieder.

Die Geschichte wird hauptsächlich aus Rubys Sicht erzählt.
Der König bemüht sich mit allen Mitteln zu helfen - oder doch nicht? Wer ist der Aschejunge und wo ist Ali? Das sind die wenigen Eckpunkte, an die Ruby sich klammert.
Wieder einmal muss sie lernen hinter die Fassade zu schauen und das wird nicht einfacher. wenn man am Ende seiner Kräfte ist. Sie bleibt aber authentisch und liebenswert bis zum bitteren Schluss.

Kai hat nur noch in Amy und Geronimo einen Anker und verliert sich selber. Er leidet noch viel mehr wie Ruby, vergisst dabei aber seinen eigenen Leitspruch: Schau hinter die Fassade. Nichts ist so wie es scheint. - Er tut mir echt leid und ich habe mit ihm geweint.

Ali hingegen hat mich total überrascht. Auch bei ihm gilt das mit der Fassade.

Wah! - Wie soll ich hier eine Rezension schreiben, ohne zu spoilern?? Das ist echt fast unmöglich!

OK. In der Unterwasserwelt entfaltet sich wieder Julias Talent für Phantastisches. Die Beschreibungen sind bezaubernd und gehen unter die Haut (Wiederhole ich mich? - Egal, muss sein).
Gleichzeitig ist Schaumkrone aber, auf seine ganz eigene Weise, eins der traurigsten Bücher, die ich je gelesen habe.
Im Verbund mit Funkenschlag und Tränenspur ist es aber das genaue Gegenteil.
Ja, es ist traurig, aber auch voller Hoffnung und vollgepackt mit Hoffnung, da Ruby von einem ultrablassen Mauerblümchen zu einer funkenschlagenden und vor Selbstbewusstsein sprühenden jungen Frau reift. Der Weg ist hart und die Rückschläge schmerzen sehr, aber letztendlich wird sie über sich hinauswachsen. Da bin ich felsenfest von überzeugt!

Was übrigens wie schon in Rubinsplitter ein absoluter Genuss ist, das sind die wundervollen Illustrationen - ich liebe sie!

Fazit:
Das Buch ist zwar viel trauriger und düsterer als Funkenschlag und Tränenspur, aber die überschäumende Phantasie ist immer noch da und geht noch mehr unter die Haut wie in Band I und II.
Was auch sehr berührt, ist die Hoffnung. Immer ist da irgendwo Hoffnung, auch wenn man manchmal sehr tief graben muss!

  (1)
Tags: drachen, drachenmondverlag, fantasy, magie, rubinsplitter   (5)
 
120 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.