Lulu_von_Histore

Lulu_von_Histores Bibliothek

17 Bücher, 17 Rezensionen

Zu Lulu_von_Histores Profil
Filtern nach
17 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

434 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, ewigseits, cole, hoffnung, jack

Ewiglich die Hoffnung

Brodi Ashton , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann , Kerstin Schürmann
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789130410
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover : Das Cover hat sich verglichen zu dem des 1. Bandes nicht sehr verändert. Das Blau ist dunkler geworden und statt eines Granatapfels, ist diesmal eine Blume ( ich denke eine Seerose) über Nikkis Profil. Und wenn ich mich nicht ganz täusche, ist Nikki blasser geworden.

Zitat : ( Seite 25) "Die Männer im weißem Kittel würden mich holen kommen. Die Wahrheit war : Ich gehöre nicht hierher. Nicht in diese Küche, nicht in mein Bett, nicht in mein Auto. Es stand mir nicht zu Luft zu Atmen. Frei zu sein."

Zitat :( Seite 57 )" Mein Herz zerbrach. Ich spürte es, spürte ein richtiges Reißen in der Brust. Ich presste die Hände dagegen, versuchte, es zusammenzuhalten, aber es gelang mir nicht. Mein gebrochenes Herz sickerte mir durch die Finger. Ich sah zu, wie es passierte, und konnte doch nicht glauben, was ich da sah."

Meinung: Es ist doch richtig schön mal eine vollkommene Liebesgeschichte zu Lesen. Keine riesen Rolle, der Haupt Person,in der es heißt eine Weltrettende Tat zu vollbringen . Es geht einfach darum um seine Liebe zu Kämpfen. Zumindest sehe ich das so, falls ich das Buch richtig verstanden habe.
Man mag vielleicht meinen, dass das ganze Buch schnulzig sein könnte. Doch wer von euch schon den 1. Band gelesen hat, weiß dass dem nicht so ist.
Ich gebe zu das mein Herz gerast hat und ich mehrmals fast mitgeheult hätte sosehr hat mich das Buch mitgenommen.
Zumal die ganze Story sich intensiviert hat und noch gefühlvoller geworden ist.
Das hat man schon nach den ersten 50 Seiten bemerkt.
Du beginnst den ersten Satz zu leben und schwubs bist du drinnen. So herrlich.In den meisten Büchern muss man sich ja erstmal wieder ,,Einlesen", in diesem falle war dem nicht so. Wie gesagt es war einfach: schwubs.

Mir war, wie gesagt, ziemlich oft zum mitheulen zumute. Ich will euch erklären wieso :
Nikkis Gefühle wurden so unbeschreiblich realistisch und mitreißend dargestellt, das man meinte selber die Sehnsucht nach Jack zu verspüren. Und als Leser tat es in der (Frauen)Seele weh, mit anzusehen(/Lesen) wie Nikki mehr und mehr zu Grunde geht, aber jedoch nicht dran denkt die Hoffnung aufzugeben. Sooo herrlich tapfer und stark schnief Gibt es nicht auch so einen Jack für mich ? Einen der für mich meinen Platz in dem Ewigseits einnimmt ?

Im ersten Band wurde dieses gefühlvolle und mitreißende nicht so ganz geschaffen, aus dem Grund toppt der zweite Band, den 1 um längen. Dabei war ja schon der 1. so herrlich. Ich hätte nie gedacht, dass das möglich sein. Vorallem das Ewiglich generell nicht die art von Spannung hat die man aus Action Filmen oder Thrillern kennt. Es besteht mehr aus einer Romantischen Spannung. Eine Spannung die lediglich aus Gefühlen und Liebe besteht. Ich bin ja mal gespannt was Band 3 so zu geben haben wird. Meine Erwatungen sind echt hoch.

Fazit: Das Buch ist Topp. Es geht durch seine Liebe unter die Haut.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hexen, schwestern, magie, prophezeiung, verrat

Töchter des Mondes - Cate

Jessica Spootswood , Nana Spier , Jessica Spotswood
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.08.2012
ISBN 9783785747537
Genre: Fantasy

Rezension:

Cate und ihre Schwestern Maura und Tess sind Hexen. Niemand darf davon erfahren, denn Hexen drohen Verbannung und Tod. Die Gefahr, aufzufliegen, lastet schwer auf Cate. Vor allem seit Finn aufgetaucht ist, dieser Junge mit den Zimtsommersprossen und dem kupferroten zerzausten Haar. Verzweifelt sucht Cate nach einem Ausweg und stößt im Tagebuch ihrer toten Mutter auf eine rätselhafte Prophezeiung, die besagt, dass drei Schwestern mit magischen Kräften die Hexen zurück an die Macht führen werden. Handelt es sich dabei um Cate, Maura und Tess? Und kann es überhaupt eine gemeinsame Zukunft für Cate und Finn geben?

Cover: Das Cover zeigt Cate, die einen genau anschaut. Ich habe mir vorgestellt das sie auf diesem Bild gerade in dem Garten hinter ihrem Haus liegt.
Ihr Gesicht ist irgendwie sehr interessant. Es zeigt das sie ein Geheimnis hat.

Meinung: Es war ein sehr schönes Erlebnis Cate das Buch über zu begleiten. Man wird sozusagen zu ihrer besten Freundin.Man erfährt ihre Geheimnisse, man kennt ihre Gedanken. Man lernt einfach sehr schnell ALLES an ihr kennen.Und das Seite für Seite.
Schnell fängt man an wie sie zu denken und schnell fängt man an mit ihr zu fühlen. Das alles ist aus dem Schreibstil hervorgetreten.Meiner Meinung nach, ist das für ein Buch eine ganze Menge.
Es war schön in dieser Zeit zu verweilen und diese Zeit kennen zu lernen.
An jeder (Buch)Ecke verbarg sich eine Tücke oder eine Verschwörung, nichts von alledem hätte man voraussehen können. Man erwartet jedoch immer das sofort etwas passiert. Eine schlaue Methode die Spannung aufrecht zu halten.
Und dann war da noch diese kleine Liebschaft zwischen Cate und Finn. Welche einfach nur entzückend dargestellt wurde. Nicht zu viel und nicht zu wenig an Liebe. Einfach Perfekt.

Was mir besonders gefallen hat, war das man mehr und mehr über die Stadt und die Untat eine Hexe zu sein erfuhr. Das verlieh dem Buch noch zusätzlich ein Sahnehäubchen, da man so immer wieder dachte : Oh nein, Cate...bitte nicht. Man stand beim Lesen unter einer Art Bannzauber der aus den Seiten auf deine Augen gesprungen ist. Ich kann gar nicht richtig sagen was nun die größte Würze bereitet hat. Es war einfach so, das man sich nicht lösen konnte.

Autor: Jessica Spotswoods Leidenschaft fürs Schreiben und für Bücher begann schon in frühester Kindheit. Bis heute liebt sie romantische Geschichten und lässt sich von ihnen und ihren Figuren verzaubern. Nach ihrem Studium versuchte sie sich zuerst am Theater, merkte aber schnell, dass ihre wahre Berufung das Schreiben ist. Zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze Monkey lebt die Autorin in Washington D.C. „Töchter des Mondes“ ist Jessicas erster Roman. Infos hier

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

998 Bibliotheken, 16 Leser, 10 Gruppen, 149 Rezensionen

dystopie, liebe, fraktionen, tris, krieg

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.12.2012
ISBN 9783570161562
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meinung: Der 1. Band war wahrhaftig ein Meisterwerk und das Highlight des Jahres.
Nun jedoch wurde dieses Highlight durch den Nachfolger ersetzt. In seinen liebevollen Zügen hat es mich voll und ganz überzeugt. Meine neue Top !!!

Man könnte das Buch als eine Art Dauerlauf beschreiben.
Allerdings begann es schon mitten im Lauf. Die Spannung war direkt auf 100 % Geladen. Tja...ich dachte mir das es wohl nicht so lange anhalten würde. Falsch gedacht. Es geht die ganze Zeit so. Man hat keine ,,Verschnaufpause", nun klar einige dinge die vorerst nebensächlich erscheinen sind schon dabei.Und diese erscheinen dann ein wenig wie eine Verschnaufpause, aber wie gesagt, sie erscheinen nur vorerst nebensächlich und erweisen sich dann als Faden für den Hauptstrang der Story.

Ich denke das man diesmal mehr in den Bann des Buches gezogen wurde musste daran liegen, dass man die Charaktere nun besser kannte. Man sah zu ( Las mit ) wie Tris sich nach und nach veränderte, aber immer noch ihr ,,Grundmuster " behielt.

Es gab Momente in denen ich mit offenen Mund dasaß und am liebsten ,,TRIS NEIN !!!" gerufen hätte.
Eine dieser Momente gehörte zu den emotionalen Szenen des Buches. Sie begannen meiste damit das es um den Krieg zwischen den Fraktionen ging und man eigentlich auch denken könnte ,dass es weiterhin nur um diesen geht, sich jedoch zeigt das es eigentlich einer der Momente ist ,in denen Tris ihre Beziehung zu dem göttlichen Tobias gefährden könnte. Ja das erscheint euch jetzt sicher Kompliziert...aber ich versuche mich daran zu halten nicht zu Spoilern. Das ist hier gar nicht so leicht. Da die Geschichte viel intensiver und gefühlvoller. Mein Herz raste jede Sekunde.

Wenn ich zu lesen begann, tauchte ich in deren Welt ein. Wenn ich es nach stunden Stoppte, war ich vollkommen orientierungslos und dachte nur noch :sabber weiter lesen sabber. Ob es wohl so auch ist von einer Droge abhängig zu sein ? Okay, ich möchte euch keine zu gute Meinung und zu hohe Erwartung an dieses Buch einflößen. Daher sage ich jetzt mal was schlechtes dazu.......Gute frage.. Was war an diesem Buch schlecht? Nun ja, manchmal hat mich diese Non-stop. Marathon an Spannung ein wenig aufgeregt. Mir hat so an manchen stellen die Liebe zwischen Tris und Tobias gefehlt...
Und ein Punkt hat mich besonders gestört. Alle haben sich total verändert. Ich finde das hat alles so ein wenig zerstört ....Ich habe zusammen mit Tris darunter gelitten. Mir hat so ein wenig das Fraktionsleben bei den Ferox gefehlt. Aber hach.... Das (Buch)Leben ist kein Wunschkonzert oder ?Ich habe mich also damit abfinden müssen. Ich konnte immerhin schnell darüber hinweg sehen ,weil in dem Buch sonst einfach alles gestimmt hat.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

lauren kate, konflikt, gefallene engel, vorbestimmung, fallen

Engelsmorgen

Lauren Kate
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2011
ISBN B005MI6F1I
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Für Luce ist es die Hölle auf Erden, wenn sie von ihrer großen Liebe Daniel getrennt sein muss. Schon seit einer Ewigkeit haben die beiden sich gesucht, doch nun, als sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel sie schon wieder verlassen, denn er muss die Unsterblichen besiegen, die Luce töten wollen. Um Luce in Sicherheit zu wissen, versteckt er sie in Shoreline, einem Internat in Kalifornien. Dort lernt Luce, die Schatten, die sie schon seit ihrer Kindheit umgeben, zu kontrollieren und mit der Hilfe von ihnen in ihre Vergangenheit zu blicken. Allmählich kommen ihr aber immer mehr Zweifel ob Daniel sie wirklich liebt und sie ist sich sicher, dass er etwas vor ihr verheimlicht, aber was ?

Meinung:
Dieser Teil hat mich deutlich mehr überzeugt als sein Vorgänger. In den Anfang konnte man gut einsteigen, immerhin ist es ja schon etwas her, dass ich den ersten Teil gelesen habe. Doch schon bei den ersten Sätzen kamen die Erinnerungen zurück. Der zweite Teil baut jedoch stark auf den ersten auf, also empfehle ich zuerst den ersten Band zu lesen - was eigentlich sowieso logisch sein sollte!
Die Charaktere haben sehr realistisch gewirkt und waren mal wieder schön beschrieben. Allerdings gab es auch wirklich kitschige Sätze, die das Buch etwas nervig gemacht haben.
Mich hatte der erste Band ja nicht so überzeugt. Die Story war schlecht umgesetzt, doch jetzt hat mich die Story tatsächlich umgehauen.
Man wurde von dem Inhalt festgehalten und man konnte nicht aufhören zu lesen. Der Spannungsbogen ist sehr gut gelungen.
Es geht in dem Buch um den 18-tägigen Waffenstillstand zwischen Cam und Daniel. Aber sofort wird klar, dass Luce selbst dadurch nicht sicher ist. Also müssen Cam und Daniel sie wohl oder übel auf eine spezielle Schule bringen. Luce lernt auf dieser Schule ihre Schatten zu kontrollieren und erfährt außerdem mehr über ihrer Vergangenheit mit Daniel.
Die “Erinnerungen" werden ja ganz gut beschrieben, aber trotzdem ist und bleibt das Buch ein Rätsel. Es ruft geradezu : „Hey, ein dritter Teil kommt auch noch!“ - wie gut, dass der schon erhältlich ist.
Man könnte fast meinen, dass sich die beiden Bücher ergänzen. Was im ersten Band gefehlt hat, ist hier vorhanden, aber dafür werden ein paar Lücken wieder aufgerufen. Was allerdings in beiden Bänden mehr oder weniger gleich ist, ist der Storyablauf. Ich will es euch erklären: Am Anfang kommt Luce auf eine neue Schule – gleich - Luce findet Geheimnisse über die Schule raus - gleich. Beim Ende war ich mir nicht ganz so sicher.... Wie schon gesagt: Die Spannung und das gewisse Etwas waren vorhanden, aber ich bin mir trotzdem unsicher. Mit fehlen die Antworten. Ich fürchte, die werde ich nur bekommen, wenn ich auch den nächsten Band lese.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(167)

330 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 79 Rezensionen

tryll, trolle, fantasy, amanda hocking, wendy

Verborgen

Amanda Hocking , Violeta Topalova
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 27.08.2012
ISBN 9783570161449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Wendy Everly war sechs Jahre alt, als ihre Mutter versuchte, sie umzubringen: Sie sei ein Monster.
Elf Jahre Später ahnt Wendy, dass ihre Mutter vielleicht recht hatte.
Denn Finn suchte sie auf, ein Gesandter der Tryll - Wesen voller Magie, die in ihrem Äußeren den Menschen glichen, aber nach einigen Gesetzen leben. Wendy selbst ist eine Tryll und nicht nur irgendeine.
Sie ist die Tochter der mächtigen Königen Elora.

Cover :
Das Cover ist sehr schön. Die Gestaltung gefällt mir sehr gut. Vorallem Farben und Muster. Die Mohnblumen mag ich ganz besonders. Das Mädchen was da sitzt soll vermutlich Wendy darstellen , da sie so ähnlich auch beschrieben wird. Das Gebäude im Hintergrund, ist das Haus in dem sie bei den Tryll lebt.

Charaktere :
Wendy: Wendy ist gewöhnungsbedürftig, allerdings erfolgt das schon nach wenigen Seiten.
Sie ist recht launisch und wird schnell wütend, außerdem ist sie schon einige male von der Schule geflogen wegen ihres Verhaltens. Ich liebe es einfach wie dieser Charakter Gestaltet ist.Sie ist weder einer dieser.....
Außenseiter die keine Freunde haben weil sie so schlau sind oder nicht besonders aussehen, sie ist aber auch keine dieser Schul Schönheiten hinter der jeder her ist. Sie ist ein sehr schönes Mädchen das den Kontakt zu anderen einfach meidet. Außerdem ist sie Tapfer und ich würde fast sagen das sie fast immer alles sagt was sie denkt.Das muss man an ihr lieben. Nachvollziehen könnt ihr das besser wenn ihr das Buch selber liest.

Finn: Finn ist....Finn ist etwas besonderes.Er scheint keine richtigen Empfindungen zu haben, zumindest wird der Schein ganz gut rüber gebracht. Dabei war ich mir aber immer sicher, dass er doch was fühlt es nur nicht gerne Zeigt. Er gibt Wendy das Gefühl das er sie beschützt, andererseits stellt er es so da, als mache er das bei allen anderen die Wechselbälger sind auch so. Auch ein super Charakter.

Meinung zu dem Buch :
Es geht nicht um Feen oder Vampire oder diesen ganzen Hype. Es geht um Trolle. TROLLE !! Finde ich mega klasse. Und diese Geschichte wurde auch sehr gut umgesetzt. Ja klar ist es vom Konzept her nichts wirklich neues: Es geht um ein Mädchen, das besonders ist, dann ist da auch noch ein Junge, sie muss gegen Feinde Kämpfen und so weiter. Dennoch muss ich sagen das Amanda da was sehr gutes draus gemacht hat.

Der Anfang hat mich sehr an das Buch gefesselt. Es war ein einblick in die Kindheit von Wendy und ... Uff.... So ein Kind will man nicht haben. Sie war eine echte Göre und auch später ist sie oft von der Schule geflogen. Zugegeben die Spannungsmomente gab es nicht. Man hatte einfach nicht diesen halboffenen Mund und das Flache atmen was man ( bzw. Ich ) sonst in Spannenden Momenten hat.
Toll ist, dass die Trolle teils unangenehm da gestellt werden. Das wird durch Wendy ganz gut dargestellt, als sie sich darüber aufregt, das die Trolle ihre Kinder bei Reichen Familien aussetzten um an das Geld der Familien zu kommen.
Ich hatte ja in der Charakterbeschreibung gesagt, was ich an Wendy so toll fand... nun dieses Chema wurde nicht ganz durchgehalten. Beabsichtigt denke ich, denn sie ist von unfreundlich zu einer relativ netten Person geworden..fast schon.. Naiv.
Das Ende war nun wirklich nicht sehr toll....also ist so das es zwanghaft schlecht geendet hat...es kam einfach nur viel zu schnell zum ende.Da hätte man ruhig noch mehr seiten schreiben können.

Aber das Negative jetzt mal weg. Das Buch hat sich - ausgenommen vom Ende _ sehr gut gelesen. Das Konzept und die Gestaltung hat mich beeindruckt und gefesselt. Ich könnte mehr dinge aufzählen die Positiv sind....aber dann würde ich zu viel vom Inhalt und der Handlung verraten.

Fazit: Lest es ruhig. Es ist echt nicht das was sonst so in den Fantasy Regalen steht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 12 Rezensionen

geister, schnitterin, mord, fantasy, polizei

Das Flüstern der Toten

Darynda Jones , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 12.07.2012
ISBN 9783802584213
Genre: Fantasy

Rezension:

Eigene Zusammenfassung des Inhaltes :
Seit Charley Geburt sieht sie Geister und wird seither von einem dunklen Geschöpf Verfolgt, das sie den ,,großen Bösen" nennt, der sie jedoch aus jeder misslichen Lage rettet.
Eines Tages kommen drei Anwählte zu ihr und bitten sie ihren Mörder ausfindig zu machen damit sie in Licht gehen können.
Doch der Fall bringt Charley an Ihre grenzen und wirbelt die Vergangenheit auf. Denn seit kurzem hat sie diese Äußerst Erotischen Träume mit dem wohl heißesten Mann den es gibt, Reys den sie aus Ihrer Vergangenheit kennt und der bleibenden Eindruck bei ihrer Begegnung hinterlassen hat.
Doch er scheint nicht ganz Materiell sein und Charley will unbedingt herausfinden was es mit ihm ausf sich hat, dabei stößt sie auf seine Akten die deutlich: Mörder rufen....

Meinung :
Das Buch lässt sich ein wenig mit einer Hormonspritze vergleichen, denn einen Moment lang klebt man Grinsend an den Seiten und im anderen kriegt man gar keine Luft mehr wegen der Spannung die in der Luft liegt.und überhaupt was alles so beschrieben das man die einzelnen gefühle alleine durch die Sätze heraus...Spüren...konnte, vor allem deswegen , weil es aus der 1. Person erzählt wird ( aus Charleys sich versteht sich).
Ich fand alles so beeindruckend und mitreißend das ich vor allem mehr über die Verbindung zwischen Reys und Charley herausfinden wollte.
Die Autorin hat den Leser selber zu einem Detektiven gemacht, denn man hat eigene Vermutungen aufgestellt, die sich manchmal auch als richtig erwiesen, doch dann gab es Momente an denen man völlig Überrascht wurde, denn dinge geschahen die man sich niemals hätte ausmalen können.
Es war so humor geladen das ich mich vor lachen manchmal krümmen musste, da Charley immer einen Spruch auf leger hatte, der dunkle Situationen aufhellte und sie Lebendig machte.

Somit kommen wir zu den Charakteren. Seufz Ach ja, die waren schon ein verrückter Haufen.
Von Charley angeführt.Sie hatte fast so schnell einen Stimmungswechsel wie....ach mir fällt kein vergleich ein so schnell hat sich ihre Stimmung geändert.
Am Anfang konnte ich sie nicht besonders aufstehen, doch irgendwie hat sie mich nach einer kleinen weile zum lachen gebracht und ich habe sie immer mehr gemocht, weil ich sie immer besser kannte.
Jeder der Charaktere hat sich besonders ausgezeichnet und Garret ( ein Ermittler der immer Häufiger auftaucht) hat einen manchmal in Rage gebracht, weil er einem echt auf den Geiste gehen konnte.
Jedoch mochte ich ihn tortzdem und ebenso alle anderen.

Fazit : Oh , ihr müsst es lesen !!! Es ist ein soooooooo tolles Buch....und ich muss mich jetzt leider bis Januar mit etwas anderen zufrieden geben, denn erst dann kommt der nächste Band.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

68 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

engel, liebe, dämonen, erotik, mord

Unheiliger Engel

Andrea Mertz
Buch: 224 Seiten
Erschienen bei Sieben-Verlag, 01.07.2012
ISBN 9783864430954
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext : Sergej Nikolaj Kasamarov kulitviert seinen

sagenhaften Ruf als schwerreicher Geschäftsmann und notorischer Playboy.
Auf seine besonderen Fähigkeiten und Kräfte hat er lange verzichtet und im Laufe der Jahrhunderte gelernt, mit seiner Unsterblichkeit umzugehen, sich zu tarnen, und seine unnützen Gefühle zu investieren.
Als seine alte Feindin und rassige Hexe Anna, sowie die attraktive Polizeikommissarin Elaine Jäger in sein geordnetes Leben treten, überschlagen sich die Ereignisse. Er wird des bestialischen Mordes an einer jungen Frau beschuldigt und verhaftet.
Sergej muss nicht nur tiefe Gefühle und Sehnsüchte für Elaine in den Griff bekommen und seine Unschuld beweisen, sondern auch den Kampf gegen Anna und ihre dämonischen Gesellen aufnehmen.
Der Schlüssel für ihr unseliges Tun ist Sergej. Das ursprüngliche, dämonische Blut, das pure Böse, pulsiert in seinen Adern .
Die größte Gefahr für die Menschheit ist er selbst.

Inhalt ( von mir zusammen gefasst ) :
Mit seinem Playboy Image tarn Sergej was wirklich in ihm vorgeht.
Eigentlich fühlt er sich alleine und sehnt sich danach wieder mit seinen himmlischen Brüdern vereint zu sein.
Eines Tages kommt eine schlimmer Erinnerung an finstere Tag seines nicht enden wollenden Lebens hoch.
Nämlich an die Zeit in der er von der Hexe Anna bestialisch gefoltert worden ist und irgendein Gefühl verrät ihm das irgendetwas so gar nicht stimmt. Kurze Zeit später wird er festgenommen , weil er angeblich einen schlimmen Mord begannen haben soll.
Die Gefühle für die Kommissarin Elaine kann er kaum im Zaum halten.Von Michael persönlich kam die Prophezeiung ,dass er eines Tages unendlich tief einen Menschen lieben wird.
Doch in dieser Zeit ist für Sergej unmöglich jemanden zu lieben, denn Anna ist wieder da und versucht mit allen mitteln Sergej auf die dunkle Seite zu bringen um ihn als Waffe gegen die Menschheit zu verwenden.
Zudem muss Sergej noch seine Unschuld beweisen und den richten Täter ertappen.
Um die Menschheit vor sich zu retten setzt er einiges aufs Spiel...auch Elaine ?

Meinung:
Ich liebe ja Engel, vorallem gefallene. Und so sehr habe ich auch an diesem Buch gehangen.
Ich bin förmlich an den Seiten kleben geblieben und die Vorstellung die dieses Buch erschaffen hat, war umwerfend.
Unglaublich das ich vorher von dieser Autorin nicht einen pieps gehört habe.
Ihr Schreibstil war wie schon gesagt umwerfend.
Sie hat echt Bilder in meinem Kopf erschaffen die immer mehr Farbe angenommen haben und das Lesen jedes Bild schöner gemacht.
Die Bilder die ich dann im Kopf hatte, hatten Ausstrahlungen/Auren an Gefühlen. Beispielsweise war das eine fröhlich und das andere düster und voller Intrigen.
Und Sergej wurde einem immer Sympatischer, durch seine Vergangenheit hat man immer mehr Mitgefühl und Verständnis für seinen Charakter bekommen und man hatte auch einblicke hinter seine Mauer auf der das Playboy Zeichen drauf war ( also rein Metaphorisch ).
Dem Buch sollte man echt mehr Aufmerksamkeit schenken und ich empfehle es echt an euch weiter.
Denn es war so mitfühlen und mitreisend, so als wäre man selber in das Buch reingehüpft und man wäre selber ein stiller Beobachter, der einblicke in die Charaktere hatte.
Ich denke echt das es euch gefallen würde und das ihr es mit genau dem gleichen Gefühl und der gleichen Freude lesen werdet.

Erster Satz :
Es gab eine Zeit, da war ich göttliches Licht, nächtlicher Sternenglanz, das Strahlen der Sonne, der helle schein des Mondes,

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

670 Bibliotheken, 4 Leser, 10 Gruppen, 44 Rezensionen

drachen, dämonen, fantasy, liebe, hüterin

Dragon Love: Feuer und Flamme für diesen Mann

Katie MacAlister , Margarethe van Pée , Margarethe van Pée
Flexibler Einband: 351 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.02.2009
ISBN 9783802581496
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:
Die junge Amerikanerin Aisling Grey soll eine Antiquität an eine Sammlerin in Paris liefern.
Zu ihrem entsetzen findet sie die Frau tot in ihrer Wohnung vor.
Geheimnisvolle Zeichen weisen auf ein Verbrechen mir okkultem Hintergrund hin.
Da taucht unvermutet ein gut aussehender Mann am Tatort auf, der sich als Drake Viero vom Interpol vorstellt. Aisling ist fasziniert von seiner Ausstrahlung, doch sie muss bald erfahren, dass der Schein trügt
Denn Drake gehört zu einem uraltem Geschlecht von Drachen, die menschliche Gestalt annehmen können....

Eigene Zusammenfassung des Inhaltes :
Aisling ist normal.Alles ist normal.
Es gibt nichts übernatürliches in der Welt.
Nun....das dachte sie zumindest bis jetzt.Doch durch den Job in Paris änderte sich alles.
Eigentlich sollte sie nur ein besonderes Artefakt, zu einer Frau bringen.
Doch diese stellt sich als ermordet raus.Und wer wird verdächtigt?
Ja klar, natürlich Aisling.
Zu dem kommt noch das der umwerfende Drake Viero ihr,
das Artefakt geklaut hat.Angeblich sollte er vom Interpol sein.
Doch wie sich herausstellt hat er gelogen.
Aisling versucht mit aller macht den richtigen Mörder zu finden um ihre Unschuld zu beweisen.
Der Erste auf ihrer Verdächtigen Liste ist Drake,
der wie sich herausstellt Anführer einer Drachen Sippe ist und zudem noch ihr Gefährte.
Als ob das nicht schon genug ist findet Aisling eine zweite Leiche und glaubt immer mehr das Drake hinter all dem steckt.....Oder vielleicht nicht ?

Meinung:
Schon in den Ersten 20 Seiten wurde es spannend. Es hat zwar nicht mitten drinnen begonnen, - obwohl ein Buch ja eig. irgendwo immer anfangen muss, und es nicht zwanghaft von Geburt an ist - aber es hat kurz vor dem Ersten großen Ereignis begonnen. Nämlich am Flughafen in Paris, bei der Passkontrolle - ich glaube zumindest das es eine war -, bei der Aisling sich mit dem Beamten u.a. über ihren Job und Dämonen unterhielt.Zu dem Zeitpunkt fand sie den Gedanken an die Wesen total lächerlich.Und das wurde auch so rüber gebracht.
Es einfach die ganze Zeit über ein echtes Spektakel aus ; Spannung, Liebe, Krimi,Humor und Fantasy.
Ja vor allem die Spannung ging nicht weg.Sie war immer da und man hat mit gefiebert. Außer zum ende hin...da wurde es irgendwie total lang gezogen und ich hatte fast ein paar Sprünge mit dem Seiten gemacht.
Das habe ich jedoch nicht getan, weil ich dann bestimmt etwas wichtiges übersprungen und nicht gewusst hätte was vorher passierte.
Man ist beim Lesen sozusagen Achterbahn gefahren.Es ging nur zu 90% bergauf, und bergab nur wenn etwas nicht so gut verlieft und man es sich anders gewünscht hätte.
Und hier noch etwas an die die sich von den ganzen Sex- Bücher abschrecken lassen.Hier war es vollkommen....Jugendfrei ( ? - keine ahnung ob ich das so sagen kann ).
Nun gut es gab schon ein bis zwei Sex Szenen aber wenn euch das abschreckt müsstet ihr mal die Bücher von Jacquelyne Frank lesen.

Beim Schreibstil, bin ich sozusagen über die Wörter geflogen oder durch die Wörter geschwommen.
Ich kann hierzu nur wenig sagen, weil der Schreibstil so locker-flockig war und einfach da und wieder rum nicht da war. Mhm...das ist jetzt schwierig. Also sagen wir es so ich hatte nicht ganz das Gefühl zu Lesen sondern einen Film zu schauen. Ja genau, dass beschreibt es ganz gut, denke ich.
Zudem war es so geschrieben ,dass man dachte eine 20 Jährige würde ihre Geschichte erzählen und würde ihre gefühle so intensiv beschreiben, dass man sie fast selber spüren würde.
Dennoch weiß ich nicht so ganz ob ich mich an die nächsten Teile dran traue...das ist das erste Mal ,dass ich daran zweifel eine Buchreihe weiter zu Lesen.Einfach aus angst ,dass das nächste es nicht so gut sein wird wie das hier.

Zu den Charakteren muss ich sagen, dass ihnen liebevoll Leben eingehaut wurde und sie ebenso liebevoll erstellt wurden.
Natürlich mochte ich als Leser die Hauptperson Aisling am liebsten.
Sie hat einfach so eine nette Ausstahlung gehabt und war hat so taff gewirkt. Was sie am ,,Menschlichsten" gemacht hat, war das sie hin und wieder Selbstgespräche geführt hat.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

113 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

dystopie, science fiction, upgrade, hypnose, jugendbuch

0.4 - Eine perfekte neue Welt

Mike Lancaster , Peter Knecht
Fester Einband: 271 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 26.08.2011
ISBN 9783789141201
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Niemand ist mehr so wie du sie kanntest
Sie alle sind ,,Perfekt"
Nur du nicht !

Story :

Kyle Straker lebt in einem Dorf weit außerhalb der Zivilisation.
Abgeschieden und doch mag er es dort.
Doch eines Tages stellt er fest das sich alle verändert haben.
Wie Zombies laufen sie durch die Straßen mit einem Lächeln auf dem Gesicht und verhalten sich Perfekt.
Doch für Kyle sind sie nicht Perfekt.Er ist für sie nicht perfekt.
Er scheint der einzig normale unter all den ,,Perfekten " zu sein.
Von allen Abgestoßen als 0.4 verzieht sich Kyle an einem Ort und nimmt in der Hoffnung das ihn jemand irgendwann erhört Kassetten auf in denen er über alle Vorkommnisse berichtet.

Meinung:
Tut mir echt leid das ich nicht mehr dazu geschrieben habe aber na ja dann würde ich zu viel verraten und bei der Seiten Anzahl ....Okay was weißt verraten ? In dem ganzen Buch geht es hauptsächlich um die Kassetten.
Aber nun zum Wesentlichen.
Ich fand das Buch gut Geschrieben.es gab zwischen Bemerkungen des Autors die lustig waren und über die ich eigentlich noch nie nach gedacht habe da sie eigentlich selbstverständlich sind.
Der schreibstil an sich war auch okay und ein wenig hat es mich an Tote Mädchen Lügen nicht erinnert.
Aber nur wegen den Kassetten.Das war eigentlich auch der Grund weshalb ich das Buch lesen wollte.
Also nochmal im großen und ganzen ein gutes Buch für zwischendurch

Cover :
Ich glaube auf dem Cover ist Kyle dessen Haut in Richtung Unterkörper recht seltsam wird.
Dennoch ist das Cover sehr gut gemacht.
Und erinnert an ein Since.Fiction Buch was es ja im Grunde genommen auch ist

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Riley - Im Schein der Finsternis

Alyson Noël , Merete Brettschneider , RADIOROPA Hörbuch - eine Division der TechniSat Digital GmbH
Audio CD: 1 Seiten
Erschienen bei RADIOROPA Hörbuch, 15.07.2011
ISBN 9783836805995
Genre: Fantasy

Rezension:

Du bist 12 und stirbst....
Wie glaubst du sieht es nach deinem Tod aus ?
Sicher erwartest du nicht wie so ähnlich wie Buffi Seelen zu fangen.

Story :
Mein Leben endete viel zu früh.
Ich war gerade mal 12 als ich und mein Hund Buttercup starben.
Doch ich lebe irgendwie auch noch...na ja Leben kann man das nicht nennen ich bin ein Geist.
Als Geist irre ich umher und habe die Aufgabe unruhige Seelen zu fangen und sie über die Brücke zu begleiten damit sie kein Unheil mehr anrichten.Aber das ist leichter gesagt als getan.
Nun , ein Geisterschloss habe ich ja schon befreit bzw. ein Schloss voller Geister, aber meine neue Aufgabe ist echt hart.Viel zu hart.
Das ist Rebecca ein unglaublich boshafter und zorniger Geist , der alle Eindringlinge mit deren schlimmsten Momenten konfrontiert.Das ist nicht in etwa der tod, es ist etwas was was einem das ganze Leben über einen Abdruck hinterlassen hat.
Trotz der großen Gefahr will ich Rebecca von ihrem Zorn erlösen damit auch sie endlich ruhe findet.
Das ist gar nicht so leicht...Vor allem weil auch mein Mentor Bodhi ihr unterlegen ist, denn sein Seelischer Abdruck ist deutlich größer und tiefer als meiner.Aber ich muss es schaffen.
Wenigstens Prinz Kanta ist dabei eine kleine Hilfe.
Aber was soll schon passieren ?
Sterben kann ich ja nicht mehr...

Meinung :
Alice im Wunderland.
Riley ließ sich gut mir Alice im Wunderland vergleichen.
Ich finde es immer bemerkenswert , das Bücher sich meinst nicht so sehr von anderen unterscheiden aber sich dennoch nicht ähnlich sind.
Bei Riley war es so das sie wie Alice in eine neu Welt kam in der sie sich zurecht finden musste, trotz der seltsamen Begegnungen wie einem verrückten Hutmacher ( bei Riley war es mehr ein anfangs verrückt wirkender Prinz ) mit dem sie eine Tee- Party macht.
Und auch bei Riley gibt es eine Rote Königin oder sogar zwei.
Nämlich einmal wäre da der Plantagen Besitzer der mit den Kopfen der Sklaven am stand Bowling spielt, wie die Rote Königin mit dem Flamingo und dem Igel Kricket speilt. Und dann noch dessen Tochter Rebecca.Aber der Besitzer hat keine große Rolle eigentlich nur Rebecca.
Nun, es läuft daraus hinaus , das Riley alles daran setzt Rebecca ins "Licht" zu führen.Aber da gibt es dann noch Rebeccas Wau wau.Aber ich will nicht zu viel verraten....Lest es selber.

Riley ist aber vom ganzen Aufbau her besser als Alice im Wunderland.
Bei Riley war mehr Gefühl und mehr Leben drinnen.
Auch mehr spannung war drinnen....ich hätte zwar gerne die Grinsekatze bei Riley gesehen aber die gab esd nun mal nicht.
Jedoch führte die Spannung dazu das man das Buch nicht weglegen konnte...
Doch man konnte aber da war immer die Neugier zu wissen wie es weiter geht. Nun da geht es schon mal schnell 210 Seiten durch zu blättern und ich werde jetzt erst mal sehen müssen wie ich micht ruhig halten kann bis ich den 3. Teil in der Hand halte.

Charakter :
Hierzu kann ich nicht viel sagen außer das es so war das man die nicht mochte die Riley nicht mochte und das man sie so sah wie Riley sie gerade sah.
Das hat man am besten bei Bodhi bemerkt.
Manchmal ging er ihr am Ar*** vorbei und dann mochte sie ihn wieder.Und so war es dann bei einem selber auch.Das habe ich sehr gemocht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

drachen, eona, liebe, macht, fantasy

EONA - Das letzte Drachenauge

Alison Goodman , Andreas Heckmann
Fester Einband: 607 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.10.2011
ISBN 9783570136829
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine Heldin wie sie noch nie gesehen wurde
die über ihre Fähigkeiten hinaus wachsen muss.

Ich denke mal bevor ich euch etwas über den 2. Teil erzähle sollte ich vilt. mal erst etwas über den 1. Sagen.
Nun, hier der Klappentext zu Eona- Drachentochter

Klappentext :
Über Jahre hat Eona sich auf den großen Tag vorbereitet.
Sie hat hart Trainiert , sich mit der Schwertkunst geübt und mit ihrem Meister Drachenmagie studiert.
Nun hofft sie , am Neujahrestag von den mächtigen Drachen erwählt zu werden.
Doch Eona ist ein Mädchen und das darf niemand erfahren.Denn Mädchen ist es strengstens verboten , in die Kreise der Drachenmagie vorzudringen.Wenn Irgendjemand entdeckt , wer sie wirklich ist,ist ihr der Tod gewiss.
Am Kaiserhof werden kurz vor der Wahl verhängnisvolle Intrigen gesponnen und Eona gerät mitten in einen Tödlichen Kampf um den Thron.Denn der längst verloren gelaubte Spiegeldrache hat Eona erwählt.
Es wir immer schwieriger , ihr Geheimnis zu bewahren.Und schon bald steht nicht nur Eonas Leben auf dem Spiel , denn ihr Gegner das Drachenauge Lord Ido ist mächtiger als sie ahnen konnte

Eine kleine Meinung hierzu : Ich fand das Buch soooo klasse aber tut mir leid das ich nicht selber den Inhalt verfasst habe es ist einfach zu langer her das ich den gelesen habe um etwas darüber zu schreiben und es dann auch noch richtig ist.Aber das Buch müsst ihr einfach Lesen :) es hat ein wenig Ähnlichkeit mit die Novizin nur 1.000.000 mal besser.Eona ist mein allerliebstes Buch.

Eona 02

Story :
Der Kaiser ist gestürzt und auch die anderen Drachenaugen sind gefallen.Nur noch Eona und Ido sind da.Ido weil er alle umbrachte und
Eona weil sie gerade noch so entkommen ist.
Gemeinsam mit Ryko - dem Treuen Inselbewohner ,der sehr verletzt wurde - und Dela flieht sie, um den Kronprinzen zu suchen damit der den Thron übernehmen kann da der Großlord Sheton sich den Thron seines Bruders unter den Nagel gerissen hat.
Um nicht erkannt zu werden muss sich Eona von nun an wieder als Frau ausgeben das nach einem Jungen gesucht wird und Dela wieder als Mann, denn bisher war sie immer eine Contraire ( als Mann geboren aber innerlich Frau ).
Ryko ist sehr verletzt und Eona setzt all ihre Kraft daran ihn zu heilen.
Als sie sich jedoch mit ihrem Drachen verbindet tauchen die beraubten Drachen auf ( Die nun Besitzer losen Drachen der toten Drachenaugen )und versuchen Eona anzugreifen auf einmal taucht in Eonas Geiste Ido auf , dem sie ein wenig Gefühle eingehaucht hat , und will Eonas macht.
Mal wieder.Erst ist Eona skeptisch doch dann willigt sie ein ihm für einige Sekunden ihre Macht zu leihen.Doch warum will Ido ihr helfen ?
Eona merkt schnell das sie ihre Kräfte meistern muss um Sheton zu stürzen aber wer kann ihr helfen ?
Alle Drachen Augen sind tot und lediglich Ido ist übrig.
Ob Eona Ido vertrauen kann ?

Meinung : Ach Gott ! Auch den Teil habe ich geliebt.Er war sogar besser als der 1. und ich dachte das sei nicht mal möglich gewesen.
Aber das war es.Ich finde alleine die Idee unglaublich und ich hoffe das dies nicht das ende ist...aber ich befürchte leider wird es das sein .....sehr schade aber ich denke das ist eigentlich ganz gut so denn ich habe angst das die weiteren Teile schlecht werden würden.
Aber nun etwas zu diesem teil ^^.
Ich fand es immer wieder genial wie tief ich darin versunken bin *-* ich bin sogar mit meinem Bus zu weit gefahren ( Na ja NUR 6 Stationen ) weil ich mich da so fest gekettet habe.Dieses Buch gehört wahrlich eingesperrt weil es so gut ist.
Es ist besser als Kino denn sobald ich begonnen habe zu lesen saß ich inmitten einer Fabelhaften Kulisse die immer mehr Farbe angenommen hat.
Und es hat mir soooooo gefallen *-*
Vorallem da es mal eine total Abwechslung ist denn ich kenne kein Buch das so ist.
Dieses ist ohne Liebe bei der Hauptperson und ohne andere Dramen.
Na ja außer das an und an mal ein Gemetzel statt findet.
Das Buch an sich war sehr gut zu lesen und hat mich immer wieder an China erinnert.
Diese wunderbare fantasievolle Welt der Drachen und deren Einwirkungen auf die Natur , einfach nur super schön zu Lesen und ich hoffe ihr habt auch so eine Freude daran wie ich Eonas Abenteuer durch diese Welt zu verfolgen

Cover/Covers :
Beide zeigen Eona.Und auf beiden ist das schwert ihrer Vorfahrin.
Und in dem einen Spiegelt sie sich sogar als Lord Eon wieder.
Schon alleine das Cover hat mich verführt.
Die Farben und die Gestaltung sind einfach toll.
Und Eona ist echt hübsch finde ich.
Das Cover hat so etwas Antikes an sich was echt zu dem Inhalt passt
oder es passt zu dem Thema China.Einfach fantasievoll

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

813 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 196 Rezensionen

liebe, ewigseits, fantasy, brodi ashton, cole

Ewiglich die Sehnsucht

Brodi Ashton , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789130403
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story :
Nikki war tot , ist tot und wird tot sein.
Das ist eine Tatsache die sie nicht umgehen kann
und sie ist auch noch selbst schuld daran.
Nach dem Tot ihrer Mutter war Nikki so unglücklich,
das sie ihr Leben dem ewiglichen Cole gab und mit und in die Hölle bzw. in das Land der Ewiglichen gegangen ist.
Als sie nach der Zeremonie die ihr alle Körper Energie entnommen hat wieder zu sich kommt,
hat sie die Chance auch eine der ewiglichen zu werden, doch sie verzichtet.Sie würde lieber noch 5 Monate auf der Erde leben nur um 5 Monate mit ihrer großen Liebe Jack zu verbringen
Nach dem 5 Monaten wird sie in die Tunnel kommen die sogar die ewiglichen fürchten.
Doch für Nikki ist Hauptsache das sie Jack ein letztes mal sieht .Und Jack ist froh seine verschwunden geglaubte Nikki wieder in den Armen zu halten.
Aber nicht lange, Nikkis letzter Tag auf erden rückt näher und Jack weiß das er ohne Nikki nicht leben kann.
Darum nimmt er einen Kampf auf bei dem er ein großes opfer bringen muss was beide am ende auseinander bringen wird.

Cover :
Mir gefällt es sehr gut.
Es zeigt Nikki die über sich einen Granatapfel hat.
Dessen Bedeutung wurde einmal erwähnt, er ist so etwas wie eine Teufelsfrucht.ich denke das beschreibt es ganz gut ohne das ich euch das ganze Buch verrate

Meinung :
Ein Ziemlich gutes Buch das so gut wie jedes offen endet.
Also ist daraus zu schließen das es einen 2. Teil geben wird.Und der ist sogar schon angekündigt.
Nämlich wird der titel lauten Ewiglich die Hoffnung.
Dabei hat sich das Cover nicht ganz so verändert.
Aber darum geht es jetzt nicht.Es geht um Ewiglich - die Sehnsucht.
Ein sehr gutes Buch muss man sagen.
Mir hat die schreib art an sich eigentlich gefallen bis auf die Tatsache das einige stellen recht....hmm...sagen wir mal recht hingezogen waren. Vielleicht sollten sie da sein um es spannender zu machen oder um den Leser auf eine andere Fährte zu locken denn die stellen die hingezogen waren haben mich immer an so einen Teenager Film/Buch erinnert.Doch dann wurde man wieder total überrascht von total Fantasie vollen dingen.
Das hat mir sehr gefallen und auch die Kapitel waren nicht zu lang.
Doch was mich ein wenig ( ein ganz kleinen wenig ) gestört hat waren die Zeitsprünge.
Erst war es gegenwart und dann gingen die Ereignisse für eine halbe Seite ( darum nicht allzu schlimm ) in die Vergangenheit um dinge zu erzählen die Nikki vor ihrem Tot erlebt hat.Aber es könnte ja im nachhinein ja wichtig sein dachte ich mir.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

152 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

liebe, fotografie, hilary duff, elixir, freundschaft

Elixir

Hilary Duff , Eva Hierteis , Eva Müller-Hierteis
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei cbt, 29.03.2012
ISBN 9783570161418
Genre: Fantasy

Rezension:

Du hast einen Traum.
Von einem Mann.
In deinen Träumen liebst du und kennst du ihn.
Aber es ist ja nur ein Traum oder ?
Was manchst du wenn du ihn wirklich triffst ?

Story :
Seit Cleas Vater - ein Weltbekannter Chirurg -
verschwunden ist ist ihre Welt total anders.
Nur das Fotografieren lenkt sie von der Tatsache ab das er sicher getötet wurde.
Doch auch mit ihren Fotos ist sie nicht immer abgelenkt ,
denn wer ist der Mann auf all ihren Fotos ?

Endlich sind sie vereint. Vereint in der Liebe.
Doch das Schicksal will sie auseinander bringen.Obwohl das Schicksal sie zusammen brachte.
Aber beide können sich nicht voneinander losreißen und fordern das Schicksal heraus.
Gemeinsam werden sie es doch schaffen ,oder ist ihre Beziehung so gegen alle Vernunft das es nicht geht ?

Meinung :
Das ist eine ganz andere Richtung von Genre.Nicht wie sonst immer Fantasy sondern jetzt mal ein Mystery Thriller.Ich muss sagen die Abwechslung hat echt gut getan.Abwechslung tut doch immer gut oder ?
Eigentlich hat mich das Buch wegen der Autorin angesprochen.Hilary Duff.
Kennen manche bestimmt aus Serien wie Lizzie Mcguire oder auch als Sängerin.
Jetzt hat sie sogar noch ein Buch ? Na klasse , dachte ich mir.Ich wollte also wissen was in Hilarys Kopf so vor sich geht .
Und was es auch war , es war gut.
Sie hat echt eine total verrückte Welt gemacht.Und ich musste sagen ab und zu packte mich die Gänsehaut.
Aber manches ist so schnell passiert das ich gar nicht mehr richtig mit gekommen bin....
Doch das hat sich gelegt und man kam nach einer Zeit weiter lesen recht gut mit.
Was mich jedoch ein bisschen gestört hat war das die Kapitel so endlos lang waren.
Es ist immer schön zu wissen das man das nächste Kapitel geschafft hat,bei Elixir muss man doch sagen das man ENDLICH das nächste Kapitel geschafft hat.
Cover : Ein schönes Cover , mit einer Schwertlilie darauf.Ich finde es macht einen neugierig weil es recht wenig über das Buch aussagt.Darum will man wissen um was es geht.Un später wenn man das Buch dann Gelesen hat denkt man direkt an einen Thriller
Erster Eindruck :
Ich war sofort neugierig als ich das Buch recht versteckt zwischen anderen im Buchladen fand.Es stach sofort raus und das vielleicht auch weil Hilary Duff es geschrieben hat.

Über Clea :
Hmmm....ich denke sie ist ein Mensch den man sehr schwer einschätzen kann wenn man ihn nicht über drei Bücher hinweg kennt.Aber was ich aus Elixir über sie mit genommen habe ist das sie ein sehr Sturer Typ ist und sich durch sehr wenig zurückschrecken lässt .Das ist doch gut denke ich....

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(491)

1.047 Bibliotheken, 13 Leser, 11 Gruppen, 113 Rezensionen

dystopie, liebe, aria, zukunft, perry

Gebannt. Unter fremdem Himmel

Veronica Rossi , Heinrich Koop , Franca Fritz , Carolin Liepins
Fester Einband: 428 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 01.01.2012
ISBN 9783789146206
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mache die Welt wie sie dir gefällt.
Virtuell.
Unwirklich.
Frei von Schmerz.
Frei von Krankheiten.
Aber frei von der Wirklichkeit und deiner Freiheit.

Story :
Smarteye.So nennt man die Teile an den Augen der Siedler.
Mit ihnen empfangen sie E-Mails,mit Ihnen geben sie der Welt Farbe.
Mit ihnen Reisen sie.Sie sind sozusagen ihr Leben.Ihr Leben im Traum , fernab von der Wirklichkeit.
Aria lebt in dieser Traumwelt.Doch nicht mehr lange.
Durch Soren den Sohn eines wichtigen Mannes, will sie erfahren was mir ihrer Mutter- einer Forscherin -
los ist und weshalb sie keine Verbindung mehr zu ihr aufbauen kann.Um es aus Soren raus zu bekommen muss sie in und seine Freunde in einen Verbotenen Trakt begleiten, in der die reine Wildnis herrscht.
Doch die Sache geht nach hinten los.Soren wird durchgeknallt und greift Aria an und zieht ihr Smarteye aus dem Auge heraus.
Mit einer Wunde am Auge bleibt sie zurück.
Doch wer ist der freundliche Barbar der sie rettet ?
Er ist Perry einer der Außenseiter die außerhalb der Spähre leben wie die Menschen von damals (ich denke mal das sind wir ).
Schnell merkt Aria was Perry und sie verbindet.Sie beide suchen jemanden.
Gemeinsam begeben sie sich auf eine Odyssee.
Und Aria entwickelt Gefühle für Perry und verheimlicht diese vor ihm.
Doch das bringt nichts Perry weiß von ihren Gefühlen ,wegen seiner Gabe.
Aber Aria und Perry sind so verschieden.
Hat ihre Liebe überhaupt eine Zukunft ?

Meinung :
*_* Wow !
Zurzeit stehe ich total auf solche Bücher.
Solche die in der Zukunft spielen und die man gar nicht mehr aus der Hand legen kann.
Ich fand es einfach nur genial.
Das wechseln der sichten zwischen Perry und Aria( Allerdings in der 3. pers.) hat mir mit am meisten gefallen.
Beide sichten haben ein komplett anderes Licht auf die Situationen gegeben und das fand ich klasse.
Und das Buch hat mir Gänsehaut gemacht , was dazu führte das ich es nicht mehr aus der hand gelegt habe (* Hust* Sogar auf dem Klo nicht ! *hust *)
Nein aber ernsthaft.

Zu der story kann ich nur sagen.
Na ja es ist ja wohl nichts neues das die Zukunft nur so von Elektronik wimmelt aber Veronica Rossi hat was komplett anderes daraus gemacht.Sie hat durch die Buchstaben ein Kino in meinem Kopf erschaffen und das wird es in der Zukunft wohl nicht geben.
Und mir hat diese Drehung und diese ganzen Wendungen in dem Buch gefallen.Manchmal dachte man : Oh gott und dann wieder : Uff....Oh nein was ist denn das jetzt. Es war sooo gut geschrieben das man einfach nicht erkennen konnte wie es weiter geht.Natürlich gab es einige wege die ihre Steine mit sich trugen die man nicht umrunden konnte aber der Weg hat sich gespalten und am wusste nicht welcher weg eingeschlagen wird.
Es ist einer der wenigen Bücher die mich in letzter Zeit beeindruckt haben.
Ich habe gehofft das alles gut wird.Und waaaaaaa *_* ich konnte nicht aufhören zu Lesen.
Die wird bestimmt wieder einer diese Film Bücher sein.
Das kann ich mir zumindest gut vorstellen aber mehr Kino als beim Lesen geht hier nun gar nicht.Und ich hoffe es wird nicht verfilmt weil ich mich dann nur wieder aufrege.

Die Charaktere waren alle sehr gut gemacht.Sie waren so voller rissen wie die echten Menschen.
Sie waren kein bisschen Perfekt was sie wiederum Perfekt gemacht hat.
Außer Aria.Sie ist zwar oft an ihre Grenzen gestoßen und hatte so ihre Probleme aber sie hat für mich immer sehr Taff gewirkt.

Cover :
Es hat so etwas Göttliches an sich.
So etwas anziehendes und Finsteres, das eine Verzaubert.
Ich mochte das Buch vor allem mit dem Cover , weil ich die Farben ( vor allem Türkis )
sehr mag.
Wie ich schon ein zwei mal sagte.Das Buch ist immer ein wichtiger Faktor.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

534 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

liebe, julia, romeo, shakespeare, fantasy

Julia für immer

Stacey Jay , Antje Görnig
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei INK, 09.02.2012
ISBN 9783863960216
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story :
Seit Hunderten von Jahren
ist Julia schon tot.
Gelegentlicht kommt sie in anderen Körpern auf die Erde zurück.
Noch immer Kämpft sie um die Liebe.
Glaubt an die Liebe.
Verabscheut sie Jedoch so sehr.
Und auch Romeo trifft sie jedes mal.
Romeo, der sie für ewiges Leben umbrachte.
Diesmal ist Julia in Ariels Körper.
Doch diesmal ist es anders.
Normalerweise kommt Julia nur alle 50 Jahre,
diesmal waren es jedoch nur 13.
Und auch Romeo der sonst Julia nur Töten will merkt das etwas anders ist.

Suchtfaktor : 10 von 5 _____
bekomme doe Zunge gar nicht mehr in den Mund. Wie immer mehr dazu in der Meinung.

Cover : 85/100 Punkte
Ein sehr schönes Cover :)
Die Farben sind warm und schön.
Wer das Mädchen jedoch ist weiß ich nicht...denn sowohl Julia als auch Ariel stelle ich mir anders vor.

Charakter:
Julia/Ariel: Ich mag Julia sehr gerne.Sie biegt alles locker wieder gerade was Ariel in ihrem Leben verbockt hat.
Außerdem mag ich ihre Einstellung ,das sie einfach immer für die Liebe Kämpfen will obwohl sie so entäuscht wurde.
Romeo: Manchmal Nervt er aber das Zwischen spiel mit ihm zu lesen ist immer schön.
Jedoch fragt man sich manchmal ob er es echt ernst meint was er zu Julia sagt..aber mehr verrate ich nicht.
Ben :
>.< Nicht so die beste Person ich Misstraue ihm irgendwie und verstehe nicht wie Gemma und Julia ihm so vertrauen können

Meinung :
Ich Liebe es . Ich liebe es .
Ich konnte nicht aufhören zu Lesen und habe sooo sehr Mitgefiebert *_*
Ich habe mich auch soo aufgeregt das Romeo Julia noch Liebt aber Julia Romeo nicht mehr.
Ich habee soooo gehofft das sie noch im Laufe des Buches zusammen kommen.
Aber das Ende war einfach nur Verwirrend, weil es so offen war. Ich hätte das Buch am Liebsten Gegen die Wand geklatscht. Aber das ich an meinem Bücher hänge habe ich es nicht gemacht.
Ich bezweifel das es einen 2. Band geben wird also habe ich mir einfach mal mein Traum ende ausgedacht :D

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(346)

760 Bibliotheken, 9 Leser, 7 Gruppen, 152 Rezensionen

dystopie, liebe, kyria, reb, flucht

Kyria & Reb - Bis ans Ende der Welt

Andrea Schacht
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei INK, 09.02.2012
ISBN 9783863960162
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story: Kyria feiert gerade ihren Geburtstag als sie von Hornissen angegriffen wird und erfährt das
die Krankheit die so lange nicht ausgebrochen ist gerade jetzt ausgebrochen ist.
Im Krankenhaus trifft sie den Jungen den sie in den Nachrichten gesehen hat wieder.
Reb der Junge aus der Subcultura, das sind die, die die starke Sicherung und die Fortschritte der Neuzeit ablehnen und nach ihren Ahnen ( uns ) soweit es geht Leben.
Denn in der Neuzeit heißt es : Die Frauen sind Herrscher.
Seit Kyria weiß das sie sterben wird, steht eins für sie Fest.
Sie will Freiheit.
Zusammen mit Reb flieht sie.
Ihr Ziel : Die Küste an der sie sterben kann.
Das Problem ist nur das die Küste in dem abgetrennten bereich sind. Das wo die Abtrünnigen leben.
Und noch ein Problem ist das Kyria & Reb verfolgt werden.
Sie wollen Kyria zurück nach Hause bringen doch das will Kyira nicht.
Und für Reb steht fest , das er Kyria an die Küste bringen muss.
Doch wird er das schaffen ... ?

Meinung:
Tolle Geschichte.
Ich mag es wenn man Sachen erst durch weiteres Lesen erfährt.
Warscheinlich wisst ihr nicht was ich meine...also versuche ich es zu erklären.
Am Anfang des Buches erfährt man das sie Krank ist doch im Laufer der weiteren Kapietel erfährt man mehr Darüber...Das war vielleicht ein schlechtes Beispiel...aber ein besseres Finde ich gerade nicht.
Aber um auf den Punk zu kommen :
Die Autorin hat es geschafft das ich das Buch die Nacht über durch Lese. Das hatte zwar schlechte Auswirkungen auf den Tag, aber es hat sich gelohnt.
Das dumme an dem Buch war nur das Ende,.....
Aber das will ich nicht verraten.

Charaktere :
Kyria : Ein nettes und lustiges Mädchen wenn nicht auch manchmal Stur.
Ich finde sie euch Knuffig.Und mit ihren verwöhnten verhalten treibt sie Reb in den Wahnsinn.
Außerdem kümmert sie sich so niedlich um Reb ....ob da nicht mehr draus wird ?

Reb : Reb die Abkürzung von Rebell. Das sagt wohl einiges.
Außerdem versucht er am anfang einen auf Aufreiser zu machen.
Das nervige ist nur das er Kyria immer Princess nennt. Trotzdem mag ich seine Entschlossenheit

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(601)

1.431 Bibliotheken, 17 Leser, 15 Gruppen, 199 Rezensionen

dystopie, liebe, zombies, ashes, endzeit

Ashes - Brennendes Herz

Ilsa J. Bick , Gerlinde Schermer-Rauwolf , Sonja Schuhmacher , Robert A. Weiß
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei INK, 04.08.2011
ISBN 9783863960056
Genre: Jugendbuch

Rezension:

>>Alex ? <<
>>Mmmmm?<<
>>Wird alles wieder gut ? <<
>> Aber sicher << Alex zog das Mädchen näher an sich :nicht aus Zuneigung, sondern aus Praktischen Erwägungen.

Story : Alex lebte bisher in Qualen von den Schmerzen der Chemos und Bestrahlungen die helfen sollten ihren Tennisball großen Tumor zu stoppen, doch nichts hals.
Alex entscheidet sich ihr Zuhause zu verlassen und den Waucamaw-Nationalpark zu durch wandern.
Alles läuft anfangs nach plan , bis sie auf den Wanderer Jack und seine Nichte Ellie stößt.
Denn eine art Blitz töte Jack , verwirrte die Tiere und legte alle strom betriebene Geräte lahm.
Zusammen mit Ellie will sie zu den Rangern wandern die gut 65km von ihnen entfernt liegen.
Doch der Blitz hat deutlich mehr schaden angerichtet als sie dachten,
auf dem weg finden sie auch noch Teenager die Menschen fressen und auch ein wenig hohl zu sein scheinen.
Und nach einen Angriff wilder Tiere der für sie beide schlecht auszugehen scheint, werden sie von dem Überlebens Kämpfer Tom gerettet.Gemeinsam mit Tom entschlüsseln sie das rätsel des Blitzes.
Außerdem entwickelt Alex gefühle für Tom.Doch als Tom verletzt wird muss sie ihn zurück lassen um hilfe zu holen und als sie wieder zurück kommt ist er weck.Doch Alex weiß das er noch lebt und setzt alles daran ihn zu finden.

Cover :
Sehr schön und zeig auch genau wie spannend das Buch ist.
Im Hintergrund ist der Wald den sie durch Wandert.

Meinung :
Ich fand es war wie ein Puzzle dessen Teile man im laufe des Buches erst finden muss um sie dann am Ende zusammensetzen muss.
Es war auch genau die Perfekte Mischung aus Spannung ( Mega spannend, muss ich sagen ) und ein hauch mit Liebe.Perfekt für mich.Da ich kein großer Fan von schnulzen bin.Aber hier war es Perfekt.
Man musste immer mitfühlen. Und die Kapitel waren schnell erklommen ,aber auch nicht zu schnell......halt einfach Perfekt.

  (6)
Tags:  
 
17 Ergebnisse