Lyjanas Bibliothek

225 Bücher, 107 Rezensionen

Zu Lyjanas Profil
Filtern nach
225 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

22 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Das Spiel des dunklen Prinzen

Ney Sceatcher
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 19.04.2018
ISBN 9783946955078
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Ney Sceatcher
Titel: Das Spiel des dunklen Prinzen
Gattung: Fantasy (Märchenadaption)
Erscheinungsdatum: 19. April 2018
Verlag: Zeilengold Verlag
ISBN: 978-3-946955078
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) & 1,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 300 Seiten

Inhalt:
Willkommen beim Albtraumschach.
Kannst du deine schlimmsten Ängste besiegen? Nein? Dann fürchte um dein Leben.

Als Taija durch einen Spiegel in eine schneebedeckte Welt stürzt, hält sie das für einen bösen Traum. Schon bald stellt sich heraus, dass jenes Märchen, von dem ihre Tante immer erzählt hat, nicht nur ein Mythos ist. Das Mädchen befindet sich mitten in der seltsamen Welt der weißen Königin und des dunklen Prinzen, in der sich alles um ein grausames Spiel dreht. Nur, wer das Albtraumschach gewinnt, darf zurück in seine eigene Welt. Wer scheitert, verliert sich in seinem Albtraum – für immer!


Cover:
Um es heute mal etwas kürzer zu machen, ich liebe dieses Cover! Es ist einfach perfekt und passt erschreckend gut zum Inhalt.

Charaktere:

Taija:
Nachdem Taija beim Aufräumen durch einen Spiegel in eine andere Welt gelangt, muss sie feststellen, dass das Märchen von dem dunklen Prinzen und der weißen Königin sehr real ist. Doch je länger sie durch die dunklen Gänge des Schlosses des Prinzen streift, desto mehr fängt sie an sich selbst zu vergessen. Aber im Gegensatz zu den anderen Spielfiguren ist Taija nicht bereit ihr Leben durch ein Spiel bestimmen zu lassen, sie bietet dem Prinzen die Stirn und geht ihren eigenen Weg.

Der dunkle Prinz Farrun:
Eigentlich ist dieser ein gütiger und freundlicher Mann, doch nachdem sein eigener Vater ihn auf dem Sterbebett verflucht, verschwindet dieser Mann hinter einer mörderischen und hasserfüllten Gestalt. Taija lernt ihn als schweigsamen und geheimnisvollen dunklen Prinzen kennen, der sich in einer unendlichen Partie Schach gegen die weiße Königin befindet. Was ihn aber von dieser unterscheidet, ist die Tatsache, dass seine „Schachfiguren“ - zum Beispiel Taija – ihm nicht egal sind und immer mal wieder sein Naturell durchscheint.

Fazit:
Eigentlich hatte ich nach knapp 75 % beinahe die Gewissheit, dass dieses Buch zu meinen Highlights 2018 gehören könnte, leider ist daraus letztlich nichts geworden. Versteht mich nicht falsch, ich fand das Buch nicht schlecht – die Verworrenheit zu Beginn, die ganzen Geheimnisse und auch die Verbindungen zu Alice im Wunderland, um mal einiges zu nennen – aber das Ende konnte mich einfach so gar nicht überzeugen. Da war doch sie viel Potenzial, dass letztlich leider nicht vollkommen ausgeschöpft worden ist. Allerdings muss ich auch gestehen, dass dieses Buch meine erste Märchenadaption ist und mir im Großen und Ganzen wirklich viel Spaß beim Lesen bereitet hat.

Von mir gibt es 4 von 4 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

sarina bowen, ärztin, harter fall weiche landung, liebe, vermont

Harter Fall Weiche Landung

Sarina Bowen
E-Buch Text
Erschienen bei Rennie Road Books, 30.05.2017
ISBN 9781942444398
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Sarina Bowen
Titel: Harter Fall weiche Landung (Gravity #2)
Originaltitel: Falling From the Sky
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 1. Juni 2017
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1942444404
Preis: 12,00 € (Taschenbuch) & 4,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 270 Seiten

Inhalt:
Bad Boy Hank „Teufelskerl“ Lazarus hatte alles: eine wunderschöne Freundin, eine Karriere als Freestyle Snowboarder und einen Platz im US Olympiateam. Doch vor neun Monaten wachte er nach einem schlimmen Unfall in der Halfpipe in einem Krankenhaus auf, unfähig seine Beine zu bewegen. Jetzt ist er wieder dort gelandet, ein weiteres Mal gegen seinen Willen. Denn obwohl seine Familie ihn dazu drängt, eine neue, innovative Behandlung zu versuchen, therapiert sich Hank lieber selbst – mit Unmengen Tequila.
 Ärztin Dr. Callie Anders hat den Mut, das Herz eines Patienten mit einem tausend Volt Stromstoß neu zu starten, aber bei ihrem eigenen Herzen ist sie nicht so tapfer. Dem neuen Klinikpatienten verrät sie nicht, dass sich die beiden bereits vor seinem Unfall getroffen haben, eine Begegnung, an die er sich nicht mehr erinnert. Selbst als sich zwischen ihnen eine Freundschaft entwickelt, gesteht sie sich nicht ein, dass sie es bereut seine Einladung zum Abendessen ausgeschlagen zu haben oder dass ihr Herz jedes Mal höher schlägt, wenn diese tätowierten Schultern durch den Eingang des Therapiezentrums rollen. Ein weiterer Winter in Vermont steht bevor und Hank braucht eine helfende Hand, die ihn unter der Lawine von Enttäuschungen hervorholt. Wenn Callie doch nur mutig genug wäre, die Herausforderung anzunehmen.

Cover:
Passend zum ersten Teil dieser Reihe ist auch dieses Cover schlicht und einfach gehalten. Durch den großgeschrieben roten Titel und den darunter in schwarz stehenden Verfasser bekommt man gleich das Gefühl des Wiedererkennens – was man bei einer Reihe ja auch tun sollte.

Charaktere:
Ich bin mir zwar nicht mehr ganz sicher, doch ich glaube, dass nicht nur Callie, sondern auch Hank bereits im ersten Band einen Auftritt hatte. Ursprünglich hat man Callie als ehrliche, hilfsbereite und beste Freundin von Willow kennengelernt. In diesem Buch merkt man aber schnell, dass sie nachdem Willow weggezogen ist, ihr Freund sie für eine Jüngere hintergeht und man in Vermont schwer neue Leute kennenlernt, einsam ist. Zudem verlangt ihr Job als Ärztin ihr jede Menge ab und ihre Studienschulden verschwinden leider auch nicht so ohne weiteres.
Dann lernt Callie aber den Snowboarder Hank kennen. Dieser hatte auf der Halfpipe einen schweren Unfall und steht vor den Trümmern seiner Karriere.
Als gefeierter Sportler war es für ihn nie schwer an Frauen oder Freizeitaktivitäten zu gelangen, nach seinem Unfall muss Hank nicht nur mit einem Leben im Rollstuhl klarkommen, sondern auch mit der Trennung seiner unsensiblen Freundin und der Tatsache, dass er sich zu der schönen Ärztin Callie hingezogen fühlt.
Zu seinem Glück stammt er aus einer reichen Familie, die alles für ihn tun würde. Beispielsweise eine Studie ins Leben rufen, die Leuten, wie er es nun ist, mit einer speziellen Technik helfen soll. Da er darauf aber so gar keine Lust hat, macht Hank nur unter einer Bedingung mit, nämlich, dass Callie die Studie leitet.
Dabei laufen sich die beiden natürlich immer wieder über den Weg und man merkt schnell, dass Hank nicht nur gut snowboarden kann, er kann auch kochen, ist charmant und sein Traum irgendwann einmal wieder auf ein Snowboard zu steigen, ist gar nicht so unrealistisch, wie er selbst geglaubt hat.

Fazit:
Alles in allem fand ich das Buch sogar noch ein klitzekleines bisschen besser als den ersten Teil. Wieso? Zum einen gefällt mir die Story richtig gut – ich würde sogar behaupten, dass ich bisher noch kein Buch gelesen habe, bei dem einer der Protagonisten im Rollstuhl landet und dort gewissermaßen bleibt. Callie und Hank ergeben für mich eine tolle Kombination, die Ärztin und der verunglückte Sportler. Wie ich es bereits aus anderen Büchern der Autorin kenne, lässt sich das Buch wunderbar lesen und alles ergibt Sinn.
Obwohl ich das Buch insgesamt gut fand, fehlt mir einfach noch das letzte entscheidende Fünkchen, um dem Buch fünf Sterne zu geben, deshalb gibt es von mir verdiente 4,5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantasy, aufregend, entwicklung, freundschaft, gefällt mir

Academy of Shapeshifters: Sammelband 4 (Fantasy-Serie) (Academy of Shapeshifters Sammelbände)

Amber Auburn
E-Buch Text
Erschienen bei null, 26.08.2017
ISBN B0755R8JPT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Amber Auburn
Titel: Academy of Shapeshifters (Sammelband 4; bestehend aus den Episoden Nachtrabe; Katzenstolz; Dachsliebe und Freiwild)
Gattung: Fantasy /Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 27. August 2017
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1975827045
Preis: 15,99 € (Taschenbuch) & 3,49 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 298 Seiten

Inhalt:
»Es gibt kein Camp mehr, keine Lehrer, keine Akademie. Es gibt nur noch uns und die Mission.«

Lena und ihre Freunde haben es geschafft, aus den Laboren zu entkommen, bevor sie zerstört wurden. Doch sie sind noch lange nicht in Sicherheit. Die Gefahr sitzt ihnen im Nacken. Selbst wenn keine Spur von O´Connell und den Captoren zu sehen ist, so weiß Lena ganz genau, dass sie hinter ihnen her sind. Noch bevor sie wissen, was um sie herum geschieht, werden sie von einem Schatten gejagt, der ihre tiefsten Ängste weckt.

Cover:
Genau wie die Cover zu den anderen drei Sammelbänden gefällt mir auch dieses immer noch, obwohl sich ja eigentlich nur die Farbe geändert hat. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich die Cover der Einzelbände noch mehr liebe, da jedes von ihnen eine direkte Verbindung zu den jeweiligen Episoden herstellt.

Charaktere:
Da ich bei den Protagonisten immer etwas ausufere versuche ich mich heute mal mehr auf die neuen bzw. neu entdeckten Charaktere zu beschränken. Komplett neu dazugekommen ist der Surveillancer Mick, der sowohl in seiner menschlichen als auch seiner tierischen Form gerne Unfug treibt, vorlaut ist und doch kann ich ihn momentan noch nicht so recht einschätzen – was wohl auch beabsichtigt ist. Neu ist auch, dass sowohl Rita, Lenas geliebte Tante, als auch ihr Onkel Karl Wandler sind. Während Rita allerdings ihre liebevolle, alles umsorgende und großzügige Seite beibehalten hat, ist Karl schwer wiederzuerkennen, er ist geheimnisvoll, teilweise sogar gemein und – berechtigter Weise – übervorsichtig.
Über Lenas Vergangenheit erfährt man auch endlich etwas, allerdings nicht annähernd so viel, wie ich es gerne hätte – wobei mir wohl nichts übrig bleibt als weiter zu lesen, um den Rest zu erfahren.

Fazit:
Genau wie die anderen Sammelbände rund um die Academy of Shapeshifters kann ich dieses Buch jedem ans Herz legen, der auf Gestaltwandler, junge Romanzen und geheimnisvolle Vorkommnisse steht. Allerdings muss ich auch sagen, dass ich dieses Buch insgesamt als weniger spannend empfand als den Vorgänger, dafür wurden endlich einige wichtige Fragen geklärt und am Ende erwartete die Leser ein ziemlich gemeiner Cliffhänger – der einen quasi dazu zwing weiterzulesen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

THIRDS - Verliebt & Verdammt

Charlie Cochet
E-Buch Text: 277 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 04.01.2018
ISBN 9783736307292
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Charlie Cochet
Titel: THIRDS – Verliebt & Verdammt
Originaltitel: THIRDS – Rise & Fall
Gattung: Liebesroman/ Fantasy (Male/Male)
Erscheinungsdatum: 04. Januar 2018
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3-736307292
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 277 Seiten

Inhalt:
Eine Liebe am Abgrund

Nachdem Sloane, Teamchef der THIRDS, bei einem Anschlag schwer verletzt wurde, ist sein Geliebter Dex außer sich vor Sorge und sinnt auf Rache. Da sein Team von den Ermittlungen im Fall abgezogen wird, begibt er sich auf eigene Faust auf die Suche nach den Verantwortlichen. Dabei gerät er in immer düstere und gefährlichere Kreise.


Cover:
Ein nackter Männeroberkörper, stechende Farben und ein mehr als gefährlich aussehender schwarzer Panther, außerdem gefällt mir, wie sich das Cover perfekt an die drei Vorgänger anpasst.

Charaktere:
Für gewöhnlich kennt man den Pantherwandler Sloane Brodie als hartgesottenen Anführer, stets Herr der Lage, unbezwingbar und vor allem immer mitten im Orkan des Geschehens. Im jetzt schon vierten Band rund um die Spezialeinheit der THIRDS lernen wir, was passiert, wenn der Anführer der Gruppe bedingt ausfällt. Dexter ist natürlich sehr besorgt um den Mann, der für ihn längst mehr ist, als nur der Truppenleiter. Doch obwohl Dexter sonst immer der lustige, quirlige, in Ashs Augen sehr nervige Mann, denn man bereits kennen gelernt hatte. Doch während Sloane gesundet, versucht Dex eigentlich nur noch eines, den Mann zu schnappen, der Sloane das angetan hat.
Endlich geht es nicht nur zwischen Dex und Sloane´s Beziehung weiter, sondern auch einige der anderen Truppenmitglieder kommen sich näher. Beispielsweise der Löwenwandler Ash und Dex kleiner Bruder Cael, sowie Calvin und der schweigsame Hobbs.

Fazit:
Nachdem der dritte Band dieser Reihe als Ende ein wirklich miesen Cliffhänger hatte, kann ich euch versichern, dass es in diesem Buch nahtlos weitergeht. Die Charaktere bringen einen immer wieder zum Lachen, der Schreibstil der Autorin ist gewohnt humorvoll, dazu ein wunderschönes Cover und die Gewissheit, dass es auch in den nächsten Büchern wieder heiß her gehen wird.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Trust - Vertraue (Temptation 3)

Ella Frank
E-Buch Text: 344 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783864437595
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Ella Frank
Titel: Trust - Vertraue
Originaltitel: Trust (Temptation 3)
Gattung: Liebesroman (Male/Male)
Erscheinungsdatum: 01. März 2018
Verlag: Sieben Verlag
ISBN: 978-3-864437595
Preis: 12,90 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 344 Seiten

Inhalt:
Schon seit dem College versteckt sich Logan Mitchell hinter seiner kultivierten und arroganten Fassade, die er für undurchdringlich hält. Bis er Tate Morrison trifft. Seit sie sich vor einigen Monaten das erste Mal begegnet sind, nimmt Tate sein Herz in Beschlag und Logan muss erkennen, dass es an der Zeit ist, sich ihm zu öffnen.
Nachdem Tate so viele Jahre damit verbracht hat, sein Leben für seine Familie zurückzustellen, fasst er den Entschluss, sich endlich seinen Herzenswunsch zu erfüllen. Obwohl ihre Beziehung für beide Männer äußerst unerwartet kam, müssen sie anfangen, sich und ihrer Liebe zu vertrauen. Allerdings ist der Weg dahin nicht immer einfach …


Cover:
Schön finde ich, dass auf diesem Cover – genau wie beim ersten Teil – auf den ersten Blick erkennbar ist, dass es im Buch um die Liebe zwischen zwei Männern geht. Auch gefällt mir, dass das Cover durch den klar erkennbaren blauen Titel mit dem Pink dazu, perfekt zu den beiden Vorgängern passt.

Charaktere:
Nachdem Logan Mitchell die meiste Zeit seines Lebens nur One-Night-Stands und bedeutungslose Begegnungen hatte, wird ihm im Laufe des Buches immer wieder und deutlicher klar, dass er den Rest seines Lebens mit Tate verbringen will. Und spätestens als Tate im Krankenhaus landet wird auch dessen Familie – oder besser gesagt seinem Vater – klar, dass Tate und Logan zusammen gehören. Aber auch Tate wird etwas entscheidendes klar, jahrelang hat er versucht es allen anderen Recht zu machen, insbesondere seiner Familie, doch jetzt ist er endlich bereit sich seinen eigenen Lebenstraum zu erfüllen, mit Logan an seiner Seite natürlich.
Während Tates Familie ja nicht sonderlich toll reagiert hat, muss ich sagen, dass ich ganz besonders Logans Bruder Cole und dessen schwangere Frau Rachel total ins Herz geschlossen habe – vor allem weil sie immer für Logan, aber auch für Tate da waren und zusammen mit den beiden plus minus ein paar weitere Freunde eine wunderbare Familie ergeben.

Fazit:
Genau wie die beiden anderen Teil rund um Tate und Logan muss ich sagen, dass ich auch dieses Buch geliebt habe! Ganz besonders als Tate angefahren wurde und Logan so verdammt traurig war, und wortwörtlich um Tates Leben gefleht hat, konnte ich dieses Buch einfach nicht mehr aus der Hand geben. Die Autorin hat einen wirklich tollen Schreibstil, zum einen humorvoll und schmutzig, zum anderen aber so fesselnd, dass man wie bereits erwähnt einfach nicht aufhören kann zu lesen, bis das Buch zu Ende ist. Auch Tate und Logan muss man einfach lieben, denn obwohl beide zu Beginn ihrer Geschichte selbst nicht ganz zu wissen schienen, was sie eigentlich wollten, ist beiden jetzt am Ende sonnenklar, dass sie für den Rest ihres Lebens zusammen bleiben wollen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Take - Ergreif es (Temptation 2)

Ella Frank
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei Sieben Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783864437298
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:

Autor: Ella Frank

Titel: Take – Ergreif Es

Originaltitel: Temptation

Gattung: Liebesroman (Male/Male)

Erscheinungsdatum: 01. Dezember 2017

Verlag: Sieben Verlag

ISBN: 978-3-864437281

Preis: 12,90 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 300 Seiten



Inhalt:

Logan Mitchells Philosophie, sich zu nehmen, was man will, hat sich für ihn bisher immer ausgezahlt. Insbesondere was seine Hartnäckigkeit im Umwerben von Tate Morrison betrifft. Doch gleichzeitig hat er sich damit in eine Lage hineinmanövriert, die er immer zu vermeiden versuchte. Er entwickelt Gefühle für Tate und hat jetzt die Chance auf eine glückliche Beziehung. Jedoch ist es für ihn nicht so leicht, diese zu ergreifen.
Zunächst dachte Tate, dass die Anziehung zwischen ihm und Logan auf rein körperlicher Neugier basiert, doch je mehr Zeit er mit Logan verbringt, desto tiefer werden seine Gefühle für den silberzüngigen, extrem attraktiven Anwalt. Könnte da etwa mehr als grandioser Sex dahinterstecken? Als ihre Beziehung mehr und mehr mit der Welt außerhalb des Schlafzimmers konfrontiert wird, müssen sie sich ihren Ängsten stellen und eine Entscheidung treffen.



Cover:

Im Gegensatz zum ersten Band sieht man hier nicht sofort, dass es sich um ein Male/Male Buch handelt, allerdings wenn man den ersten Teil gelesen hat, sollte einem dies sowieso klar sein. Durch den blauen Titel, den pinken Untertitel und die Tatsache, dass der Rest schwarz weiß sticht einem aber auch die Ähnlichkeit zum ersten Band ins Auge. Sehr schön!



Charaktere:

Sowohl bei Tate als auch bei Logan merkt man beinahe das ganze Buch über, dass es ihnen Angst macht, was sie für den jeweils anderen empfinden. Bei Tate liegt das natürlich daran, dass er sein Leben lang geglaubt hat, er sei hetero und zudem aus einer katholischen Familie stammt. Während Logans Problem auch aus der Vergangenheit kommt, aber einen Namen trägt und ein Gesicht hat. Man hat in diesem Buch schon bemerkt, wie schwer es für Tate war, als er feststellen musste das seine Familie ihn wegen seiner Liebe zu Logan nicht länger als Familienmitglied anerkennt. Jetzt ist es allerdings auch so, dass zum Ende des Buches zu allem Übel auch noch Logans Ex Chris wieder auftaucht, was mich zu der Annahme bringt, dass es auch im dritten Teil wieder richtig heiß hergeht.



Fazit:

Nachdem ich dieses Buch in sage und schreibe einem einzigen Tag durchgelesen habe – was mir momentan nur sehr selten gelingt – kann ich lediglich sagen, dass ich dieses Buch mindestens so gut fand wie den Vorgänger. Vor allem hat es mir der Schreibstil der Autorin angetan, denn dieser ist nicht nur flüssig und humorvoll, man verspürt auch fortwährend den Drang weiterzulesen.



Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

band 2, elben, fantasy, farbenseher-saga, farbseher

Die Legenden der Alaburg

Greg Walters
Fester Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.09.2017
ISBN 9783744848091
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Greg Walters
Titel: Die Legenden der Âlaburg (Band 2 der Farbseher-Saga)
Gattung: Jugendbuch/ Fantasy
Erscheinungsdatum: 25. Juli 2016
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 9783744848091
Preis: 12,99 € (Taschenbuch) & 3,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 362 Seiten

Inhalt:
Ein Mensch, der von der Magie beherrscht wird,
ein Zwerg, der kaum zaubern kann,
ein übergewichtiger Zwergelbe,
ein hinkender Ork.

Sie können die Welt retten - oder vernichten.
Nach aufregenden Ferien mit seinen Freunden freut sich Leik auf das 2. Semester an der Âlaburg. Doch dunkle Wolken brauen sich über dem Kontinent zusammen: Orks haben das Land der Zwerge überfallen. Der brüchige Friede zwischen den vier Völkern steht auf dem Spiel. Leik und seine Freunde geraten mitten hinein in den Kampf um Razuklan. Gleichzeitig steht Leik vor seiner größten Herausforderung: Er muss lernen, sein magisches Talent zu kontrollieren, sonst wird er alle, die ihm wichtig sind, in Lebensgefahr bringen und Drena niemals wiederfinden ...

Cover:
Was mir an diesem Cover besonders gut gefällt, ist die Tatsache, dass man erst gegen Mitte die genaue Bedeutung der Kanus, der Kogge und des Wehrturms im Hintergrund kennenlernt, kurz gesagt ich liebe es!

Charaktere:
Zu den Charakteren muss ich vorab anmerken, dass es mir vor allem die Verbundenheit zwischen den einzelnen Mitgliedern der Gruppe angetan hat. Nicht nur die Gemeinsamkeiten macht diese spezielle kleine Rotte so stark, sondern auch ihre Unterschiede.
Genau wie im ersten Band liegt der Fokus des Buches in erster Linie auf dem jungen Leik, der in diesem Band mit vielen Selbstzweifeln und der Angst lebt, jemanden unbeabsichtigt zu verletzten. Doch durch die Hilfe seiner Freunde, seines kleinen Fuchsfreundes Aska und seines raubeinigen Lehrmeisters merkt Leik schnell wieder, worauf es wirklich ankommt. Auf Vertrauen, Kontrolle und Zusammenhalt.
Neben Leik gibt es ja immer noch seine facettenreichen Freunde: den unermüdlichen Zwergen Morlâ , der dank Leik nun doch endlich zaubern kann und seine erste eigene friedenssichernde Mission starten darf. Filixx – der Zwergelbe – über dessen Familie, insbesondere seinen Vater man endlich mehr erfährt, während er immer wieder unter Beweis stellt, dass das Zaubern ihm im Blut liegt. Und den von seiner eigenen Rotte verstoßenen Ork Ûlyėr , bei dem ich besonders faszinierend fand, dass er zwar unerschütterlich und beinahe unbesiegbar erscheint, dennoch aber eine sanfte Seite hat, die sich in Verbindung mit anderen Lebewesen durchaus sehen lässt.

Fazit:
Um ehrlich zu sein, musste ich das Buch auf den letzten Seiten immer wieder weglegen. Ganz einfach, weil ich nicht wollte, dass es endet! Ich liebe ja solche Bücher in denen man die Charaktere einfach ins Herzen schließen muss – und das obwohl es ja so einige gibt, die man innerhalb Razuklans lieber meiden sollte.
Außerdem gefiel mir auch, dass einige Geheimnisse gelüftet wurden – beispielsweise wer denn Filixx Vater ist -, man aber gleich wieder mit neuen Rätseln und unbeantworteten Fragen zurückblieb.
Zwar ging das „richtige“ Abenteuer erst gegen Mitte wirklich los, aber dennoch flogen die Seiten nur so dahin, was vermutlich auch daran lag, dass die Farbseher-Saga bisher ein Garant für eine abenteuerlustige Geschichte ist.
Eine klitzekleine Sache hat mich allerdings schon gestört (und das nebenbei bemerkt auch schon im ersten Band), denn obwohl ich total an Liebe auf den ersten Blick und so was glaube, finde ich es etwas sonderbar, dass Leik von Drena gleich als die Liebe seines Lebens spricht, obwohl er sie ja eigentlich nur ein zwei Mal zu Gesicht bekommen hat.
Trotzdem gibt es von mir wohlverdiente 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(205)

505 Bibliotheken, 23 Leser, 2 Gruppen, 142 Rezensionen

fantasy, liebe, feuer, eis, elly blake

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Elly Blake , Yvonne Hergane
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2018
ISBN 9783473401574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:

Autor: Elly Blake

Titel: Fire &Frost – Vom Eis berührt

Originaltitel: Frostblood

Gattung: Jugendbuch/ Fantasy

Erscheinungsdatum: 14. Februar

Verlag: Ravensburger

ISBN: 978-3-473-40157-4

Preis: 17,00 € (Hardcover) & 14,99 € (Kindle-Edition)

Seitenzahl: 416 Seiten



Inhalt:

Ruby lebt in ständiger Gefahr, denn sie besitzt die Gabe, mit Feuer zu heilen und zu zerstören. Und Firebloods wie sie werden von der Frostblood-Elite des Königreichs gnadenlos gejagt. Als die königlichen Soldaten Ruby aufspüren, wird sie ausgerechnet von dem jungen Frostblood-Krieger Arcus gerettet. Kälte und Eis sind seine Waffen, doch er braucht Rubys Feuer, um eine Rebellion gegen den verhassten König anzuzetteln. Ruby weiß, dass sie einem Frostblood nicht vertrauen sollte, doch jede Berührung zwischen ihnen knistert wie eine Flamme im Schneesturm. Sie ahnt nicht, welch dunkles Geheimnis sich hinter seiner eisigen Fassade verbirgt …



Cover:

Obwohl ja immer gesagt wird: Beurteile niemals ein Buch nach seinem Cover, muss ich sagen, dass mir dieses Buch vor allem durch das auffällige Cover in Erinnerung geblieben ist. Vor allem gefällt mir der Kontrast auf dem Cover – zum Einen das silber-rot-blaue Farbgemisch auf der oberen Hälfte; zum Anderen aber auch die Schlichtheit, die in erster Linie unter dem Schutzumschlag zu finden ist.



Charaktere:

Wenn man sich die beiden Protagonisten einmal zu Beginn des Buches anschaut, sieht man vor allem eine temperamentvolle, von Selbstzweifeln erfüllte und misstrauische Fireblood und einen reservierten, verschlossenen und irgendwie kryptischen Frostblood. Doch im Laufe des Buches machen beide eine kaum übersehbare Wandlung durch. Ruby fängt an an ihre Fähigkeiten, an ihre Kontrolle über des Feuer zu glauben, sie findet Leute, denen sie vertraut, lernt ihre Gabe zu schätzen und für das zu kämpfen, was ihr am Herzen liegt.

Arcus hingegen legt seine ungeduldige und herzlose Seite nach und nach ab, und unter dem von Narben entstellten Gesicht kommt nicht nur ein äußerst mächtiger Frostbändiger zum Vorschein, sondern auch ein verletzter, aber herzensguter Mensch, dem viel mehr zusteht, als den Rest seines Lebens in einer Abtei zu verbringen.



Fazit:

Im Großen und Ganzen kann ich überzeugend sagen, dass Fire & Frost ein facettenreicher, fantasievoller und wunderbarer Auftakt. Und obwohl ich den flüssigen Schreibstil, gepaart mit der Welt gefangen im Kampf zwischen Feuer und Frost durchaus gelungen fand, muss ich einige negative Dinge anmerken. Denn leider fand ich viele der Handlung viel zu vorhersehbar – beispielsweise Arcus Geheimnis und dafür, dass im Herbst ein zweiter Teil rauskommt, muss ich wohl oder übel gestehen, dass ich momentan nicht das dringende Bedürfnis verspüre, mir den nächsten Teil zu kaufen – kaum zu glauben, dass ich diese Worte jetzt schreibe, aber bei diesem Buch hätte ein gemeiner Cliffhänger mich vielleicht vom Gegenteil überzeugt.

Deshalb gibt es von mir „nur“ von 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Tänzerin des Lichts

Christine Feehan , Heinz Tophinke
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.02.2018
ISBN 9783453534858
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Christine Feehan
Titel: Tänzerin des Lichts (Sea-Haven-Saga #6)
Originaltitel: Bound Together
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 12. Februar 2018
Verlag: HEYNE
ISBN: 978-3-453-53485-8
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 480 Seiten

Inhalt:
Fünf Jahre sind seit Viktor Prakenskijs Verschwinden vergangen. Ohne ein Wort hat der Undercoveragent seine über alles geliebte Frau in Sea Haven zurückgelassen, um einen wichtigen Auftrag zu erledigen. Indessen hat Blythe die Hoffnung bereits aufgegeben, ihren Mann jemals wiederzusehen. Sie hat sich ein neues Leben aufgebaut – ohne ihn. Doch als Viktor eines Tages wie aus dem Nichts zurückkehrt, wirft er Blythes Leben einmal mehr aus der Bahn. Wird sie bereit sein, dem Mann, der ihr das Herz schon einmal gebrochen hat, zu verzeihen?

Cover:
Zum Cover muss ich sagen, dass es mir vor allem die auffällige rosa/ pinke Farbe angetan hat, auch wenn die kleinen Details – wie der Leuchtturm, samt Meer im unteren Teil des Covers – ebenfalls für sich sprechen. Was mich nach Beenden des Buches allerdings immer noch etwas verwirrt ist der Titel, da dieser meiner Meinung nach, herzlich wenig mit dem Inhalt zu tun hat.

Charaktere:
Als erstes lernen wir Viktor Prakenskij, den ältesten der sieben Prakenskij-Brüder kennen. Genau wie fünf seiner Brüder wurde auch Viktor als Attentäter bzw. Auftragskiller ausgebildet und verbrachte die meiste Zeit seines Lebens in den Händen von Monstern. Viktor ist aber mehr als es auf den ersten Blick den Anschein macht, er kann genauso gut herrisch, sexy, sanft, kriegerisch und von Wut erfüllt sein. Denn neben seinem unnahbarem Äußeren steckt auch ein verletzter Kern in seinem Inneren, dem die Last seiner Aufgabe – den größten Menschenhändlerring zu stoppen – und die Tatsache, dass er der einzige ist der seinen Brüdern und Schwestern Schutz vor ihren eigenen Dämonen bieten kann, manchmal niederzudrücken scheint.
Von Viktors Verschwinden beinahe endgültig zerbrochen scheint Blythe gemeinsam mit ihren Schwestern des Herzens auf einer Farm in Sea-Haven endlich ihr Glück gefunden zu haben. Doch als Viktor nach fünf Jahren wieder bei ihr Auftaucht kann sie nicht anders als ihm zu helfen. Denn genau das macht Blythe aus: sie ist fürsorglich, liebt ihre Familie über alles – damit eingeschlossen sind auch Viktors Brüder, die mit auf der Farm leben -, außerdem ist Blythe so etwas wie eine Empathin und kann die Gefühle anderer Menschen wahrnehmen.

Fazit:
Neben dem ersten Band dieser Reihe muss ich sagen, dass ich auch diesen Band rundum gelungen fand. Viktor ist ein starker Charakter, was Blythe wiederum mit ihrem großen Herzen wettmacht. Besonders schön fand ich, dass nach sechs Büchern endlich mal alle Brüder an einem Platz waren, auch wenn sie erst gegen Ende des Buches als geschlossene Einheit gekämpft haben. Apropos kämpfen – nachdem ich die letzten Bände irgendwie nicht ganz so spannend fand, ging es in diesem Buch endlich mal wieder richtig zur Sache. Kurz gesagt: Ein gelungener Abschluss der Reihe, auch wenn ich mich jetzt schon auf die Torpedo-Ink Brüder und Schwestern freue.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

tipps, bullet journal, jasmin arensmeier, hobby, journal

Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode

Jasmin Arensmeier
Flexibler Einband
Erschienen bei Südwest, 05.03.2018
ISBN 9783517096841
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Jasmin Arensmeier
Titel: Gestalte dein Journal mit der Bullet Methode
Gattung: Sachbuch
Erscheinungsdatum: 5. März
Verlag: südwest Verlag
ISBN: 978-3-517-09684-1
Preis: 15,00 € (Broschiert) & 11,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 192 Seiten

Inhalt:
Fertig gestaltete Kalender bieten eine einfache Lösung, seine Termine zu planen, sind aber nur wenig individuell, absolut unflexibel und auf keinen Fall kreativ. Da hilft nur, selbst zum Stift zu greifen und einen Planer ganz nach den eigenen Bedürfnissen anzulegen. "Journaling" heißt diese sensationelle Methode: Damit hat man nicht nur alle Termine und To-dos im Blick, sondern hält auch Gedanken und Ideen fest. So werden aus Tagträumen und guten Vorsätzen ganz einfach konkrete Ziele, die man Schritt für Schritt in die Tat umsetzt - sei es eine gesündere Ernährung, die Karriereplanung oder das große und kleine Glück zu finden. Dieses Buch zeigt mit inspirierenden Bildern, wie man das zauberhafte Journal aufsetzt und seinen eigenen Stil findet, welche Themenseiten interessant sind und welche Gestaltungsmöglichkeiten einen wunderschönen, persönlichen Begleiter entstehen lassen.

Cover:
Kurz gesagt – ich liebe das Cover! Kräftige Farben, liebevoll gestaltete Details und außerdem spricht es für sich – das Thema könnte man wohl kaum deutlicher zur Schau stellen.

Meine Meinung:
Nachdem ich mich nun auch schon seit beinahe einem Jahr mit meinem eigenen Bullet Journal beschäftige, dachte ich mir, dass es wohl nicht schaden könnte, mich ein wenig mehr mit der Materie zu beschäftigen. Und was soll ich sagen? „Gestalte dein Journal mit der Bullet Methode“ glänzt nicht nur durch ein wunderschönes Cover, tolle Bilder (bei denen mir besonders gefällt, dass sie eben nicht „perfekt“ sind, sondern einem hier und da kleine Schönheitsfehler auffallen), kurze knackige Tipps zwischendurch, sondern auch durch klar formulierte Sätze – ohne das dabei zu weit ausgeholt wird und es somit auch für Laie wunderbar verständlich ist. Und obwohl ich nun schon eine ganze Weile mein eigenes Bullet Journal besitze – und es absolut liebe die Seiten mit Farben und Wörtern zu füllen! - muss ich sagen, dass ich mich eigentlich gar nicht allzu sehr mit dem Hintergrundgedanken bekannt gemacht habe, gerade deshalb fand ich das Buch aber auch äußerst interessant. Um es jetzt mal etwas kürzer zu machen, das Buch sieht nicht nur vielversprechend aus, es ist auch informativ und bietet jede Menge kreative Vorschläge plus das dazugehörige Wissen für jedes noch so unterschiedliche Bullet Journal.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

143 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

liebe, narben, künstler, vergangenheit, betrug

Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 01.02.2018
ISBN 9783736307308
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Melanie Moreland
Titel: Beneath the scars – Nie wieder ohne dich
Originaltitel: Beneath the Scars
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2018
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3-736307308
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 311 Seiten

Inhalt:
Alles, was Zachary Adams will, ist allein gelassen zu werden. Menschen meidet er, da sie sich von seinen Narben abgestoßen fühlen. Seine Bilder, der Ozean und die Einsamkeit - das ist seine Welt. Doch dann lässt er Megan Greene in sein Leben. Auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, hat die junge Schriftstellerin nur ein Ziel: zur Ruhe kommen. Das Sommerhaus in Maine, das ihr eine Freundin zur Verfügung stellt, ist perfekt. Das Meer, der Strand und das kleine Städtchen sind alles, was sie braucht. Bis sie über ein Gemälde stolpert, das sie auf den ersten Blick fasziniert. Bis sie auf den verschlossenen Künstler trifft, der ihr mit diesem Bild aus der Seele spricht. Bis sie Zachs Geheimnisse aufdeckt und damit zerstört, was sie sich aufgebaut haben ...

Cover:
An sich finde ich das Cover zu Beneath the scars eigentlich ziemlich hübsch, allerdings muss ich auch sagen, dass es für mich nur bedingt eine Verbindung zum Inhalt herstellt. Beispielsweise hätte man super das Meer, den Strand, seine Malerei oder ihre Schriftstellerei zum Ausdruck bringen können.

Charaktere:
Als erstes lernen wir die junge Megan Greene kennen, die nach einer desaströsen Zeit in Boston die Ruhe und Weite von Cliff´s Edge sucht. Gemeinsam mit ihrer Hündin Dixie und dem Ziel wieder ein Werk zu Papier zu bringen, begegnet die relativ naive und freundliche Megan dem verschlossenen und geheimnisvollen Zachary Adams. Während Megan immer wieder seine Nähe sucht, zuvorkommend ist und gerne mehr über den zynischen Mann wüsste, ist Zachary eigentlich gar nicht an der hübschen Megan interessiert. Er hat in seiner Vergangenheit nämlich zu oft mit Verrat und Ausnutzung zu tun gehabt, um jetzt noch einem anderen Menschen trauen zu können.

Fazit:
Meiner Meinung nach ist Beneath the Scars ein tolles ausdrucksstarkes Buch, das einmal mehr unter Beweis stellt, dass nicht das Aussehen wichtig ist, sondern die inneren Werte. Leider muss ich aber auch sagen, dass mir das ständige Hin und Her der beiden Protagonisten auf die Dauer sehr lästig wurde. Auch fand ich die teilweise sehr langen und verschachtelten Sätze unangenehm, während ich den sonstigen Schreibstil in Ordnung fand.

Von mir gibt es deshalb nur 4 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, freundschaft, gefällt mir, liebe, sammelband

Academy of Shapeshifters: Sammelband 3 (Fantasy-Serie) (Academy of Shapeshifters Sammelbände)

Amber Auburn
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 18.06.2017
ISBN B072W83946
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Amber Auburn
Titel: Academy of Shapeshifters (Sammelband 3; bestehend aus den Episoden Silbergrau; Goldtatze; Bärentreue und Kampfgeist)
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 19. Juni
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1548198831
Preis: 15,99 € (Taschenbuch) & 3,49 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 296 Seiten

Inhalt:
»Willkommen, Schülerinnen und Schüler der Academy of Shapeshifters bei den alljährlichen Wandlerspielen.«
Nach einem nächtlichen Zwischenfall beginnen die Spiele gegen die anderen Camps. Lena ist hochmotiviert ihr Bestes zu geben, um die Aves zu schlagen. Doch als O`Connell in seiner Eröffnungsrede anmerkt, dass die Spiele dieses Jahr anders ablaufen werden als sonst, kommen ihr erste Zweifel. Zeit zum Überlegen bleibt ihr jedoch nicht. Die Spiele fordern all ihre Konzentration. Je schwerer sie sind, desto näher kommt sie ihren Freunden und deckt dabei das ein oder andere Geheimnis auf.


Cover:
Zwar hat sich das Cover im Gegensatz zu den anderen beiden Sammelbänden kaum geändert – aber ich muss einfach sagen, dass ich dieses Cover immer noch total liebe! In diesem Fall könnte das aber auch daran lieben, dass grün mit Abstand meine Lieblingsfarbe ist und das Cover dadurch wundervoll leuchtet.

Charaktere:
Zu den Charakteren muss natürlich gesagt werden, dass man eigentlich jeden aus den Vorbänden kennt, sich aber jeder von ihnen irgendwo weiterentwickelt hat. Allen voran Lena, an der mir besonders gefällt, dass sie immer versucht das Richtige zu tun. Sei es jemanden am Leben zu lassen, dessen Tod das Leben aller anderen verbessern könnte, sich mit anderen Campmitgliedern zu verbünden, auch wenn das bei einigen ihrer Freunde nicht gut ankam oder schlicht und ergreifend die einfachsten Dinge zu hinterfragen. Obwohl es zu Beginn dieser Reihe den Anschein hatte, als wäre Lena einfach nur die Neue im Camp, stellt sich jetzt immer mehr heraus, dass Lena nicht nur wahnsinnig heldenhaft und mutig ist, sondern auch ihre Menschlichkeit beibehält, auch wenn sie eine Wandlerin ist.
Je mehr die Geschichte voranschreitet, desto mehr Protagonisten finden auch ihren Platz an Lenas Seite – beispielsweise der „rote Wischmob“ Finn, der so erfrischend fröhlich und frech ist, Matteo, der mir mit seiner teilweise schweigsamen mürrischen aber mehr als loyalen Art total ans Herz gewachsen ist, den talentierten geheimnisvollen Panther Noel und sogar Jeff – den ich anfangs echt ätzend fand.
Da diese Rezension definitiv viel zu lang werden würde, wenn ich jeden dieser vielfältigen wundervollen Charakter vorstellen würde, kann ich nur noch sagen, dass ich wahnsinnig gespannt bin, wie sich jeder dieser Charaktere noch entwickelt oder ob ich mich in Zukunft – was echt grausam wäre! - von einen von ihnen verabschieden müsste.

Fazit:
Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest und aus welchen Gründen auch immer einfach nicht reinkommt? Ich muss gestehen, dass es mir zu Beginn des Buches genau so ging. Aber da mir die anderen Episoden total gut gefallen haben, musste ich natürlich weiterlesen. Und soll ich euch etwas verraten? Ich habe keine Sekunde bereut! Je weiter man mit dem Buch voran kommt, desto weniger kann man aufhören, die Spannung steigt zwischenzeitlich ins Unermessliche und jetzt nach dem ich das Buch beendet habe, will ich nur noch eines. Die nächsten Episoden verschlingen!

Von mir gibt es definitiv 5 von 5 Sternen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

167 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

dystopie, null, jugendbuch, gedanken, susan kaye quinn

Open Minds - Gefährliche Gedanken

Susan Kaye Quinn
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei null, 11.03.2014
ISBN B00IYPBLB0
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Susan Kaye Quinn
Titel: Open Minds – Gefährliche Gedanken
Originaltitel: Open Minds (Mindjack Trilogy 1)
Gattung: Science-Fiction
Erscheinungsdatum: 20. März 2014
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN: 978-1497408555
Preis: 9,62 € (Taschenbuch) & 0,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 303 Seiten

Inhalt:
Wenn jeder Gedanken liest, kann ein Geheimnis eine gefährliche Sache sein. Die sechzehnjährige Kira Moore ist eine Null, jemand der weder Gedanken lesen, noch von anderen gelesen werden kann. Nullen sind Außenseiter denen man nicht vertrauen kann, weswegen sie auch keine Chancen bei Raf hat, einem normalen Gedankenleser und ihr bester Freund, in den sie heimlich verliebt ist. Als sie aus Versehen die Kontrolle über Rafs Verstand übernimmt und ihn dadurch beinahe umbringt, versucht Kira ihre unheimliche, neue Fähigkeit vor ihrer Familie und dem zunehmend misstrauischer werdenden Raf zu verbergen. Aber sie verstrickt sich in ihren Lügen und wird immer tiefer in eine geheime Unterwelt voller Gedankenkontrollierer gezogen. Den Verstand all derer zu kontrollieren, die ihr am Herzen liegen, ist dabei nur eine von vielen gefährlichen Entscheidungen, die noch vor ihr liegen.

Cover:
Um ehrlich zu sein, weiß ich gar nicht recht, was ich zu diesem Cover sagen soll. Versteht mich nicht falsch, ich finde es eigentlich sogar richtig schön, aber irgendwie fehlt mir der Zusammenhang zum Buch. Also klar da ist dieses Mädchen, was definitiv Kira sein könnte – aber der Rest macht mich jetzt nicht sonderlich glücklich…

Charaktere:
(Vorsicht Spoiler!)
Natürlich ist der bedeutendste Charakter des ganzen Buches mit Abstand Kira – die mit dem Wissen aufwächst, dass sie wahrscheinlich auf ewig eine Null sein könnte, also jemand der keine Gedanken hören beziehungsweise aussenden kann. Kira versucht zeit ihres Lebens unsichtbar zu bleiben, doch je mehr sie ihre neu entdeckten Fähigkeiten zu verwenden weiß, desto mehr kommt Kira aus sich raus. Doch dabei verliert sie eines nicht – ihre Menschlichkeit. Denn vor allem im Jackercamp – in das sie später gesperrt wird – fällt auf, dass viele der Jacker grob und oftmals auch brutal sind. Gleichzeitig fällt bei Kira aber auch auf, dass sie sich anderen Menschen niemals vorschnell anvertraut, sie aber auch unbedingt loyal ist und wenn es hart auf hart kommt weiß Kira sich durchaus zu wehren.

Fazit:
(Vorsicht Spoiler!)
Zum Buch kann ich abschließend sagen, dass ich die Idee dahinter wahnsinnig spannend finde und selbst zugeben muss, dass ich wohl nicht in einer Welt leben könnte, in der jeder meine intimsten Geheimnisse mithilfe meiner Gedanken hören könnte. Ich fand es wahnsinnig schade und auch etwas unnötig, dass die Autorin Simon hat sterben lassen, obwohl ich auch gestehen muss, dass es mich wiederum freut, dass es dieses Mal kein Cliffhänger am Ende gab. Aber ich muss auch sagen, vom Grundbau her fand ich das Buch nicht schlecht, aber leider konnte es mich von Anfang bis Ende einfach nicht packen. Möglicherweise, weil ich Fantasybücher mit enthaltener Liebesgeschichte bevorzuge und es in diesem Buch mehr um die Entwicklung Kiras und der Jacker ging.

Deshalb gibt es von mir leider nur 3,5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

erotik, sarina bowen, liebe, new adult, sex

Kalte Nächte Warme Herzen

Sarina Bowen
E-Buch Text
Erschienen bei Rennie Road Books, 31.01.2017
ISBN 9781942444329
Genre: Romane

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Sarina Bowen
Titel: Kalte Nächte warme Herzen
Originaltitel: Coming In From the Cold (Gravity #1)
Gattung: Liebesroman
Erscheinungsdatum: 01. Februar 2017
ISBN: 978-1942444336
Preis: 12,00 € (Taschenbuch) & 3,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 268 Seiten

Inhalt:
Er kann sie nicht haben. Und er kann niemandem sagen wieso.
Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.
 Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.
 Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.

Cover:
Ein schönes simples, aber aussagekräftiges Cover, dass mir vor allem dadurch gefällt, dass es – vom Titel einmal abgesehen – genau wie dessen amerikanisches Original aussieht.

Charaktere:
Willow Reade scheint vom Pech verfolgt zu sein, erst lässt sie ihr Freund mit Haus und Hühnern mitten in der Pampa zurück, dann fehlt ihr hinten und vorne das Geld und dann nachdem sie fast ein anderes Auto gerammt hat, bleibt ihr eigenes Auto während eines Blizzards im Graben liegen.
Doch eigentlich ist Willow eine sehr kluge Frau, denn obwohl sie ihr Herz irgendwie immer zu früh verschenkt, ist ein Studium im Bereich der Psychologie nichts für jeden. Außerdem ist Willow tierfreundlich und hat kein Problem damit sich mal die Hände schmutzig zu machen. Gleichzeitig kann sie auch noch super kochen und ist anderen Menschen gegenüber sehr hilfsbereit – kurz gesagt, die perfekte Frau.
Doch nicht für Dane „Danger“ Hollister, denn aufgrund einer letztlich tödlichen Krankheit macht Dane sich hinsichtlich von Familie und Zukunft keinerlei Hoffnung. Als er aber rein zufällig Willow begegnet scheint sich sein Leben um hundertachtzig Grad zu wenden. Denn plötzlich ist es genau das was er will, eine Frau, ein Heim und später auch eine Familie.
Dane ist auf den Pisten vor allem für seinen risikoreichen Fahrstil bekannt, denn in seinen eigenen Augen hat er ja nichts zu verlieren. Und weil sein Leben für ihn ziemlich unwichtig ist, sind Freunde, Freundlichkeit und Nettigkeit das natürlich auch. Zu Danger muss ich aber dennoch sagen, dass mir die Wandlung, die er letzten Endes durchmacht besonders gut gefällt, denn aus dem verschlossenen und teils reservierten Mann, wird doch noch ein aufgeschlossener, zuvorkommender und mehr als familienfreundlicher Mann.

Fazit:
Alles in allem konnte mich „Kalte Nächte warme Herzen“ durchaus überzeugen, obwohl ich zugeben muss, dass ich nachdem ich bereits Him und Us von Sarina Bowen gelesen und geliebt habe, etwas spie gespalten bin. Zwar gefallen mir die Geschichte und die Entwicklung der Charaktere sehr gut, allerdings fehlte es mir persönlich einfach noch einen Ticken an Tiefe, weshalb mich das Buch leider nicht hundertprozentig überzeugen konnte.

Deswegen gibt es von mir „nur“ 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

150 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

finsterirdische, fantasy, liebe, fantasy buch, fantasie

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

Sophie Jordan , Barbara Imgrund
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 05.02.2018
ISBN 9783959671729
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Sophie Jordan
Titel: Rückkehr des Lichts (Königreich der Schatten Bd. 2)
Originaltitel: Rise of Fire
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 5. Februar 2018
Verlag: Harper Collins
ISBN: 978-3-95967-172-9
Preis: 16,00 € (Gebundene Ausgabe) & 12,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 352 Seiten

Inhalt:
Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.

Cover:
Um es hier etwas kürzer zu halten, kann ich zum Cover definitiv sagen, dass es wunderschön ist. Der mit Schnörkeln bedeckte Hintergrund, die leuchtenden Farben und der Licht reflektierende Titel sprechen für sich.

Charaktere:
Die beiden wichtigsten Protagonisten des Buches sind wohl mit Abstand Luna, die rechtmäßige aber blinde Thronerbin Relhoks, und der Sohn des Mannes, der ihre Eltern auf dem Gewissen hat, Fowler. Luna mag zwar blind sein, doch kaum jemand kennt sich in den finsteren Wäldern so gut aus wie sie, auch mit Pfeil und Bogen weiß sie umzugehen und ist mehr denn je bereit alles für ihre Heimat zu opfern.
Wie bereits erwähnt gibt es neben Luna noch den Jäger Fowler, der zwar an einem königlichen Hof aufgewachsen ist, diesem Leben aber den Rücken gekehrt hat. Um sein – und auch Lunas Leben zu retten – stellt er sich äußerst geschickt und teils auch sehr berechnend an, was aber auch irgendwo für eine kleine Kluft zwischen ihm und Luna sorgt.
Doch beide Charaktere wirken sehr lebendig und authentisch, genau wie die beiden bösartigen Könige Telbard und Cullen, Telbards Kinder Chasan und Maris, die Soldaten und auch Digger.

Fazit:
Letztlich muss ich zwar sagen, dass ich den ersten Teil insgesamt besser fand, den jetzt zweiten Band aber nicht minder spannend oder lesenswert. Noch immer liebe ich die Idee hinter den Büchern, auch wenn ich mir sicher bin, dass man aus der ganzen Geschichte noch mehr hätte herausholen können, denn vor allen gegen Ende des Buches ging es irgendwie nur noch Schlag auf Schlag, was zwar für eine Menge Spannung gesorgt hat, aber auch die eigentliche Story ein wenig in den Hintergrund gedrückt hat.

Trotzdem gibt es von mir gut gemeinte 4 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

fantasy, elben, band 1, farbenseher-saga, alaburg

Die Geheimnisse der Alaburg

Greg Walters
Fester Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.10.2017
ISBN 9783744830454
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Greg Walters
Titel: Die Geheimnisse der Âlaburg
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 8. September 2015
Verlag: Selfpublisher
ISBN: 978-1517172657
Preis: 19,99 € (Gebundene Ausgabe) & 12,99 € (Taschenbuch)
Seitenzahl: 410 Seiten

Inhalt:
Leik, 16 Jahre, erlebt einen Winter, der sein ganzes Leben auf den Kopf stellt. Er trifft seine erste Liebe, besucht eine Universität, in der Magie gelehrt wird, und findet zum ersten Mal im Leben Freunde. Aber seine Welt ist dem Untergang geweiht. Nur wenn Leik es schafft, die Farben der Zauberei richtig einzusetzen, kann er sie retten. Denn außer ihm kann niemand auf der Welt alle drei magischen Farben sehen. Das macht ihn außergewöhnlich – und gefährlich …

Cover:
Zum Cover kann ich sagen, dass ich es schöner finde je länger ich es anschaue. Alleine durch die kräftigen Farben, den deutlich hervortretenden Titel, sowie den mehr als passenden Gestalten ergibt sich in meinen Augen ein sehr schönes Gesamtbild.

Charaktere:
Der bedeutsamste Charakter des Buches ist natürlich der 16-jähige Leik, der im Gegensatz zu beinahe allen anderen Bewohnern Razuklans alle drei Farben der Magie sehen kann. Zwar ist Leik in Gegenwart von Mädchen oftmals etwas linkisch und schüchtern, gleicht dies aber locker durch seine unerschütterliche Loyalität gegenüber seinen Freunden aus. Auch ruht in ihm auch ein riesiger Haufen Mut, der sich gerne mal in besonders schlimmen Situationen zeigt.
Neben Leik gibt es logischer Weise auch seine doch sehr unterschiedlichen Begleiter; zum einen Morlâ, ein dezent frecher aber zauberunfähiger Zwerg, den übergewichtigen, magisch stark talentierten Zwergelben Filixx und den zunächst sehr unnahbar wirkenden hinkenden Ork Ûlyėr.
Insgesamt ergibt dieser auf den ersten Blick doch sehr unterschiedliche Haufen, ein wirklich eingespieltes und loyales Team, das es bestimmt irgendwann mit jeder Bedrohung aufnehmen kann.

Fazit:
Jedem der genauso sehr auf Bücher voller Fantasie steht, wie ich dies tue, kann ich dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen! Neben wundervoll authentischen Charakteren, einem angenehmen detailreichen Schreibstil und einer gut durchdachten Grundidee, bin ich mir jetzt schon sicher, dass ich mir demnächst auch die anderen Teile holen werde, einfach um zu sehen, wie sich die Protagonisten wohl noch entwickeln und wie die Geschichte letztlich ausgeht

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

juli im winter, mobbing, freundschaft, internat, deutschland

Juli im Winter

A.L. Kahnau
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.12.2017
ISBN 9783746047898
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: A. L. Kahnau
Titel: Juli im Winter
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 8. Dezember
Verlag: Books on Demand
ISBN: 978-3-746047898
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 2,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 280 Seiten

Inhalt:
"Du bist deines eigenen Glückes Schmied."
In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt.
Juli ist klug, charmant und beliebt.
Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag.
Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.


Cover:
Ich muss sagen, dass ich dieses Cover schon atemberaubend schön fand, bevor ich das Buch überhaupt gelesen habe. Doch jetzt nachdem ich das Buch durch habe und mir die Bedeutung des Baumes und der brennenden Seiten wirklich bewusst wurde, kann ich einfach nur sagen, dass dieses Cover gar nicht perfekter sein könnte.

Charaktere:
Wie ihr euch sicher schon anhand des Inhalts denken konnten, nimmt natürlich Julia – von allen aber Juli genannt – die wohl wichtigste Rolle ein. Nach dem Selbstmord ihrer älteren Schwester Laura, wechselt Juli auf ein Internat – sozusagen ein Neuanfang und sie selbst ist ein unbeschriebenes Blatt. Und tatsächlich scheint es so, als wäre noch einigen Monaten alles perfekt.
Doch mit dem Auftauchen von Vanessa – kurz Nessa – scheint Julis hart erkämpftes Glück zu schwinden. Plötzlich scheint die Rolle des glücklichen, beste Noten schreibenden und stets hilfsbereiten Mädchens, das Juli vorgab zu sein, zu ihrem Verhängnis zu werden.
Aber statt sich zu verkriechen, wie es ihre Schwester getan hat, fängt Juli an zu kämpfen. Auch wenn es immer mehr den Anschein hatte, dass Juli an all den Lügen und dem Verrat zu zerbrechen droht, zeigt sie letztlich jedem, dass es sich lohnt, wenn man kämpft. Auch, wenn das heißt, dass man „einfach“ nur über seine Probleme redet.
Oder dass man nicht wegsieht, auch wenn alle anderen es tun. Das beste Beispiel dafür ist der stets gut gelaunte Leon, der zu Beginn des Buches zwar zunächst eine Nebenrolle einnimmt, mit dem Voranschreiten des Buches aber zusehends eine bedeutsame Rolle einnimmt. Ganz einfach, weil er an Juli glaubt, weil er Nessa durchschaut und letztlich Julias einzigster und ehrlichster Freund ist.

Fazit:
Wie man vielleicht schon an meinem halben Roman zum Thema Charaktere entnehmen konnte, kann ich abschließend nur sagen, dass dieses Buches ein wahnsinnig wichtiges Thema aufgreift – das leider viel zu oft runter gespielt wird. Obwohl es auf den ersten und vielleicht auch auf den zweiten Blick nicht so aussieht, finde ich, dass Juli ein starkes unabhängiges Mädchen ist, das einem zeigt, für Mobbing gibt es niemals einen Grund.
Wenn ich könnte würde ich diesem Buch mehr als 5 Sterne geben, einfach weil ich danach Tränen in den Augen hatte, und der festen Überzeugung bin, dass man vor Mobbing niemals die Augen verschließen sollte. Dieses Buch muss man gelesen haben, vor allem, wenn man wie ich (wenn auch in abgeschwächter Form) selber Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

call of crows, g. a. aiken, gelesen 2018, romantic fantasy

Call of Crows - Enthüllt

G. A. Aiken , Michaela Link
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.01.2018
ISBN 9783492281379
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: G A. Aiken
Titel: Call of Crows - Enthüllt
Originaltitel: The Unyielding
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 12. Januar 2018
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492281379
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 464 Seiten

Inhalt:
Stieg Engstrom ist der grimmigste Wikinger, den die Welt je gesehen hat, und er hat ein Problem: Sein Klan steht kurz vor der Vernichtung – genauso wie der Rest der Menschheit – und die einzige Hilfe, auf die er bauen kann, ist ausgerechnet eine supernervige Crow. Zugegebenermaßen findet Stieg alle Leute irgendwie nervig, aber diese Frau kann er kaum aushalten. Wenn die Lage nicht so ernst wäre, würde er ihr glatt das unverschämte Grinsen aus dem Gesicht küssen … Erin Amsel liebt ihr Leben als Crow. Warum auch nicht, wo doch die anderen Klans (vor allem die Wikinger) so lächerlich arrogant und humorlos sind? Für dieses Leben wird sie kämpfen! Allerdings hätte sie nicht damit gerechnet, dass ihr dabei Stieg zur Seite steht. Immerhin ist der wunderbar einfach auf die Palme zu bringen – und zudem irgendwie süß.

Cover:
Die dunklen Farben, die ebenholzschwarzen Schwingen und die bildschöne Frau in der Mitte, kurz gesagt ein traumhaftes Cover, dass super zum Buch passt.

Charaktere:
Im nun schon dritten Band rund um den Clan der Crows geht es im Grunde genommen darum, dass sämtliche der neun Clans Ragnarök abwenden.
Und genau genommen liegt diese Aufgabe in den Händen von Erin Amsel. Und Erin ist alles andere als normal. Sie ist nervig, ungeduldig, tödlich, hochgradig durchgeknallt und kriegt ständig Kopfschüsse. Und kann außerdem mit riesigen Feuerbällen werfen.
Aber genau wegen diesem Wahnsinn ist es vielleicht ganz gut, dass sie von einem umwerfenden Wikinger namens Stieg Engstrom begleitet wird. Im krassen Gegensatz zu Erin ist Stieg ein geduldiger, tierliebender, gerne auch brutaler und schweigsamer Mann. Er hat eine allseits beliebte Hausziege namens Hilda, steht auf entspanntes Fernsehen und nordisches Bier. Ganz normal – naja beinahe jedenfalls.

Fazit:
Wie immer schafft es G. A. Aiken mit dem dritten Teil der Call of Crows Reihe ein wundervoll lustiges und mitreißendes Buch zu erschaffen. Die Charaktere sind urkomisch, einzigartig und für jeden Wahnsinn zu haben. Außerdem hat das Buch zwar ein Happy End, aber ebnet mit einem unerwarteten Ereignis am Ende den Weg für den nächsten Teil. Zwar muss ich sagen, dass man bei den ganzen nordischen Gottheiten und Göttern gerne mal durcheinander kommt, aber niemals Spannung oder gar Humor zu vermissen braucht.

Von mir gibts 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

379 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

izara, primus, dämonen, fantasy, liebe

Izara - Das ewige Feuer

Julia Dippel
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 25.10.2017
ISBN 9783522506038
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Julia Dippel
Titel: Izara – Das ewige Feuer
Gattung: Jugendbuch
Erscheinungsdatum: 25. Oktober 2017
Verlag: Loom Light
ISBN: 978-3-522-65386-2
Preis: 14,99 € (Gebundene Ausgabe) & 3,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 540 Seiten

Inhalt:
Ari hält sich für ein ganz normales Scheidungskind: Sie lebt bei ihrer labilen Mutter, verabscheut ihren reichen Vater und jobbt neben der Schule, um sich ein Auto leisten zu können. Doch all ihre durchschnittlichen Sorgen rücken schlagartig in den Hintergrund, als übernatürliche Wesen versuchen, sie zu töten. Einer von ihnen ist Lucian, für den Ari als Tochter seines Erzfeindes ganz weit oben auf der Abschussliste steht. Als er jedoch erkennt, wie sehr er sich getäuscht hat, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche nach Antworten. Vor ihnen tut sich ein Abgrund aus Intrigen, Verrat und den Machtspielen einer verborgenen Gesellschaft auf, in der Ari ihren Platz finden und vor allem überleben muss.

Cover:
Kurz und knackig: Ich liebe dieses Cover! Es ist wunderschön, mitsamt des magischen Musters und dem Mädchen, dass definitiv wie Ari aussieht, kann es mich vollkommen überzeugen.

Charaktere:
Wichtigste Protagonistin des Buches ist mit Abstand natürlich die junge Ariana – kurz Ari -, deren Leben sich innerhalb weniger Tage von völlig normal zu abenteuerlustig, magisch und kompliziert wandelt. Wäre ich an Aris Stelle gewesen, hätte ich das Ganze wahrscheinlich nicht annähernd so ruhig und gelassen hinbekommen, wie dieser wunderbare Charakter das getan hat. Ari ist neben ihrer recht entspannten Art, aber auch sehr gerne sarkastisch, hier und da hat es eine Weile gedauert, bis sich andere Leute ihr Vertrauen erkämpft haben, danach geriet diese Loyalität aber kaum noch ins Wanken.
Neben Ari gäbe es da aber auch noch den Brachion Lucian, der nicht nur unverschämt gutaussehend und kampferprobt ist, sondern genau wie Ari einen weitreichenden Humor/ Sarkasmus besitzt. Zwar kann auch Lucian mehr als gemein sein, doch auch er beschützt, die Leute, die er liebt, mit allem was er hat – auch wenn eine bestimmte Person in diesem Buch diesen Schutz keine Sekunde lang würdig war. Zudem kann Lucian wohl auch noch sehr schmackhafte Martinis machen und wundervoll kochen – kurz gesagt Lucian ist das Gesamtpacket.
Neben diesen beiden Protagonisten gibt es noch allerhand Nebencharaktere, wie Lizzy, Gideon, Toby, Jimmy, Ryan, Aaron oder Thanatos, die mit bissigen Kommentaren, Herzschmerz und auch ihrer Vergangenheit jede Menge Würze in Aris Leben bringen.

Fazit:
Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht ob es dafür noch zu früh ist, aber ich denke, dass dieses Buch eines meiner Highlight 2018 sein wird. Mit einem humorvollen, mitreißenden und flüssigen Schreibstil schafft es die Autorin von der ersten Seite an jeden in den Bann des Buches zu ziehen. Auch die Charaktere sind alle fantastisch, obwohl ich zu gern noch viel mehr über beinahe jeden erfahren würde. Gleichzeitig – neben Schreibstil und Protagonisten – konnte mich auch die Idee hinter dem Buch von Grund auf überzeugen und schreit in meinen Augen förmlich nach einem zweiten Teil.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

black dagger, j r ward, liebe, liebesroman, romantik

Die Auserwählte

J. R. Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.12.2017
ISBN 9783453318939
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: J. R. Ward
Titel: Black Dagger – Die Auserwählte (Band 29)
Originaltitel: The Chosen (Part 1)
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 11. Dezember 2017
Verlag: HEYNE
ISBN: 978-3-453-31893-9
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 352 Seiten

Inhalt:
Sie sind füreinander bestimmt und dürfen dennoch nie zusammen sein: die schöne Auserwählte Layla und der Verräter Xcor. Während Xcor sich der Strafe der Bruderschaft stellt, will Layla um ihr Glück – und sein Leben – kämpfen. Denn sie kennt die Wahrheit, die Xcor retten könnte. Doch das Lüften seines Geheimnisses droht alles zu zerstören … Zerrissen zwischen Liebe und Loyalität, muss Layla sich entscheiden: für ihre Familie oder den einzigen Mann, den sie jemals lieben wird.

Cover:
Dunkel, düster und passt perfekt zum Rest der Reihe. Neben der langhaarigen Schönheit, sticht auch der orangefarbene Hintergrund besonders hervor, ohne dass das Ganze zu fröhlich oder ausgelassen wirkt.

Charaktere:
Eigentlich sind ja Layla, eine der Auserwählten, und Xcor der Verräter, die Hauptfiguren dieses Buches. Aber genau, wie man es aus den anderen Büchern gewohnt ist, kommen hier auch immer wieder Nebenstorys vor. In diesem Fall sind das natürlich der Vater von Laylas Quinn und dessen Mann Blay, obwohl es in diesem Buch eher den Anschein hat, als wäre die wunderbare Beziehung der beiden kurz vor dem endgültigen Zusammenbrechen. Dann gäbe es da noch den Schatten Trez, dessen Frau vor noch nicht allzu langer Zeit ihrer Krankheit erlag und erlöst werden musste. Dieser begegnet nämlich der Kellnerin Therese, die die Reinkarnation von Selena sein könnte.
Rund um das eigentlich Paar Layla und Xcor passiert auch so einiges, denn wie es aussieht hat der König seine Rachepläne fürs erste aufs Eis gelegt, fraglich ist natürlich ob Xcor, aber vor allem seine momentan untergetauchte Bande sich bis zum Ende an den Deal halten werden, den er mit dem blinden König geschlossen hat.

Fazit:
Um es hier wieder etwas kürzer zu machen, wie immer konnte ich dieses Buch nicht aus der Hand legen und hatte es in weniger als zwei Tagen durch. Die Welt der Black Dagger rast immer weiter auf den Gipfel des Krieges zu, doch auch innerhalb der Bruderschaft scheinen sich einmal mehr Veränderungen abzuzeichnen. Neue Beziehungen werden geschlossen und alte brechen augenscheinlich auseinander und ich bin mehr als gespannt auf den nun schon 30. Teil der Black Dagger Reihe.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

91 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

nalini singh, gestaltwandler, gelesen 2017, kenji und garnet, felix und dezi

Wilde Umarmung

Nalini Singh , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.09.2017
ISBN 9783736304598
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Nalini Singh
Titel: Wilde Umarmung
Originaltitel: Wild Embrace
Gattung: Romantasy
Erscheinungsdatum: 29. September 2017
Verlag: LYX Verlag
ISBN: 978-3-7363-0459-8
Preis: 10,00 € (Taschenbuch) & 8,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 464 Seiten

Inhalt:
In einer Welt, in der Mediale alle Gefühle verbieten und Gestaltwandler um ihr nacktes Überleben kämpfen, herrschen Grausamkeit und Schönheit gleichermaßen. In einer Welt, in der Emotionen unterdrückt werden, und doch der Sturm der Leidenschaft in den Herzen tobt, brennen die Feuer heiß, werden Tabus gebrochen und Grenzen überwunden - immer auf der Suche nach der einen wahren Liebe!

Vier brandneue, heiße Geschichten aus der Feder der beliebtesten Romantic-Fantasy-Autorin Nalini Singh!

Cover:
Im Großen und Ganzen fügt sich auch das Cover dieser Anthologie perfekt in die gesamte Gestaltwandler-Reihe ein und überzeugt zudem mit einem sexy Oberkörper, sowie wundervollen kleinen Details.

Charaktere:
Zu den Charakteren kann ich an dieser Stelle nur so viel sagen: Beinahe alle der Protagonisten aus den Kurzgeschichten kennt man bereits aus der Gestaltwandler-Reihe – wenn man diese denn gelesen hat. Dafür, dass es sich lediglich um Kurzgeschichten handelt, finde ich, dass jeder einzelne Charakter wundervoll dargestellt und zum Leben erweckt wurde. An Nalini Singhs Büchern gefällt mir auch immer wieder, die Tatsache das altbekannte Gesichter immer mal wieder vorkommen, ohne den Helden der Geschichte die Show zu stehlen.

Fazit:
Jede einzelne Geschichte – auch wenn sie alle in meinen Augen zu kurz waren ;) - war es absolut wert gelesen zu werden. Bei Nalinis Büchern hat man immer das Gefühl als würde man jeden einzelnen Charakter schon sein Leben lang kennen, außerdem hat sie einen wirklich wunderbaren Schreibstil, der es einem, egal wie kurz die Geschichte auch sein mag – unmöglich macht das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

139 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

erotik, gestaltwandler, bären, sex, grizzly

Lions - Wilde Begierde

G. A. Aiken , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492269056
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: G. A. Aiken
Titel: Lions – Wilde Begierde
Originaltitel: The Mane Squeeze
Gattung: Romatasy
Erscheinungsdatum: 12. März 2013
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492269056
Preis: 9,99 € (Taschenbuch) & 7,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 432 Seiten

Inhalt:
Gwen O’Neill hat in den Straßen von Philadelphia gelernt, sich zu verteidigen. Doch was richtet man gegen einen gut aussehenden Jungen aus, der sich in einen riesigen Grizzly verwandeln kann? Vor allem, wenn der einen echten Faible für Honig, Elch und – sie selbst entwickelt? Trotz alledem ist die Halblöwin und Halbtigerin fasziniert von ihrem neuen ständigen Begleiter – nicht zuletzt, weil die beiden eine wilde Begierde zueinander erfüllt. Zu schade, dass Katzen nicht an die große Liebe für die Ewigkeit glauben … oder könnte Gwen da eines Besseren belehrt werden?

Cover:
Neben einer dunkelhaarigen Schönheit, sieht man zwar das Antlitz eines Löwen, was nicht ganz zu der halb Tiger halb Löwin Gwen passt – auf der anderen Seite aber zum Reihentitel Lions passt. Zudem sind auch die Farben stimmig und das o bei Lions enthält ebenfalls einen kleinen Löwenkopf, was wiederum ein süßer Zusatz ist.

Charaktere:
Da hätten wir zum Einen die taffe, selbstständige und Ärger magisch anziehende Gwen. Doch Gwen ist auch wahnsinnig vielseitig, was man daran merkt, dass sie sowohl im Frisörsalon ihrer Mutter gearbeitet hat, gemeinsam mit ihrer besten Freunden erfolgreich als Klempnerin tätig ist und außerdem noch bei den sogenannten Derby-Rennen mitmacht.
Ihr gegenüber steht der sexy, zurückhaltende, kreative und teils unbedachte Grizzly Wandler Lochlan – kurz Lock. Dieser ist nicht nur unglaublich stark, sondern verflucht hinreißend, egal ob es dabei um seine Liebe zu Honig, seinem entspannten Zehspielereien oder seinen wunderbaren Holzarbeiten geht.
Zusammen sind die beiden auf den ersten Blick wie Feuer und Wasser, aber je öfter sich die beiden necken, dumme Sprüche an den Kopf werfen oder ganz simpel Zeit miteinander verbringen, desto mehr muss man dieses Pärchen einfach lieben.

Fazit:
Um es hier ein wenig kürzer zu machen: Ich liebe dieses Buch! Vor allem G. A. Aikens Schreibstil, der so voller Humor und Witz ist, dass man immer wieder laut lachen muss, auch wenn man es eigentlich vermeiden will. Außerdem liebe ich Lock, er ist ein so sympathischer und vielseitiger Charakter, sodass man gar nicht anders kann als ihn ins Herz zu schließen. Zwar muss ich sagen, dass ich schon Teile dieser Reihe kenne die bei Weitem mehr Spannung aufzuweisen hatten, aber der Humor in diesem Buch macht das locker wieder wett.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, fesselnd, gelungene fortsetzung, packend, entwicklung

Academy of Shapeshifters 2

Amber Auburn
E-Buch Text: 189 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.04.2017
ISBN B06Y1QJVCR
Genre: Fantasy

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: Amber Auburn
Titel: Academy of Shapeshifters (bestehend aus den Episoden Kupferfell, Schattenwolf, Tigerauge & Blutkralle)
Gattung: Fantasy
Erscheinungsdatum: 4. April 2017
ISBN: 978-1545133149
Preis: 15,99 € (Taschenbuch) & 3,49 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 300 Seiten

Inhalt:
»Ich wusste von Anfang an, dass wir uns gut verstehen würden. Du bist das einzige Mädchen, mit dem ich mich wirklich unterhalten kann.«
Nach dem erfolgreichen Ausgang der Testspiele kehrt langsam der Alltag ins Camp zurück. Doch nicht für Lena. Die vielen Ereignisse in kurzer Zeit haben sie zur Handlung gezwungen. Sie erkennt sich selbst nicht wieder und hat Angst vor der Zukunft. Noch dazu kann sie einfach nicht aufhören an den mysteriösen Pantherjungen zu denken. In ihrer Not sucht sie bei einem Campbewohner Trost, der dringend selbst welchen benötigt.

Cover:
Kurz gesagt: Ich liebe dieses Cover. Das liegt zum Einen an der leuchtenden blauen Farbe und zum anderen an der Tatsache, das das Cover im Grunde genommen, dass gleiche wie beim ersten Sammelband ist, ich persönlich aber finde, dass das vor allem für den Wiedererkennungseffekt sorgt.

Charaktere:
Vorab muss ich an dieser Stelle natürlich anmerken, dass man beinahe sämtliche Charaktere, die im Laufe dieser vier Episoden auftauchen bereits aus dem ersten Sammelband bzw. aus den ersten vier Episoden kennt. Soweit ich mich jetzt noch erinnere sind die einzigen, die jetzt „neu“ sind, Kieran, den ich nebenbei bemerkt genauso mies und arrogant finde, wie Lena dies tut. Und O`Connel, der mindestens ebenso schmierig und von sich selbst überzeugt ist wie Kieran der Schattenwolf. Wobei gegen Ende des Sammelbandes noch einige andere Wandler aufgetaucht sind, zu denen man allerdings noch gar nicht so viel sagen kann.
So nun aber zu den bekannteren Gesichtern: Beispielsweise muss ich unbedingt wissen, wie es zwischen Matteo und Finn weitergeht, denn obwohl sich die beiden mehr oder weniger zerstritten haben, hat man doch gemerkt, dass Matteo definitiv etwas an Finn liegt.
Gleichzeitig lernt man endlich den geheimnisvollen Panther Noel besser kennen, Janis, der nun nicht mehr der Alpha ist, rückt ein wenig in den Hintergrund und auch Lena sieht ein, dass er nicht annähernd so perfekt ist, wie sie zunächst gedacht hat. Währenddessen wächst auch Lena immer weiter über sich hinaus und gewinnt neue Freunde, aber auch neue Feinde.

Fazit:
Letztlich kann ich zum zweiten Sammelband sagen, dass es mir sogar noch ein wenig besser gefallen hat als der erste Teil. Immer wenn es gerade wieder etwas ruhiger um Lena und ihre Freunde geworden ist, kam die Autorin mit einer weiteren Wendung um die Ecke und ließ einem keine Wahl als das Buch bis zur letzten Seite zu verschlingen. Eine wundervolle Fortsetzung, die Lust auf die nächsten Episoden macht.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

vergangenheit, liebe, brantley king, doe & king, das leben und sterben des samuel clearwater

Preppy - Er wird dich erlösen (King-Reihe 7)

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305427
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: T. M. Frazier
Titel: Preppy – Er wird dich erlösen
Originaltitel: The Life and Death of Samuel Clearwater (King Series Book 7)
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 7. September 2017
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3- 736305427
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 207 Seiten

Inhalt:
Es geht nicht immer darum, für wen du sterben würdest. Manchmal geht es auch darum, für wen du töten würdest. Und ab und zu einfach nur darum, für wen du leben würdest.

Für Preppy und Dre war das Glück zum Greifen nah. Doch ein unachtsamer Moment genügt, dass plötzlich alles wieder auf dem Spiel steht. Dre ist verschwunden, und Preppy weiß nicht, ob er sie jemals wiedersehen wird. Doch aus dem fremden Mädchen von damals ist seine Liebe, seine Frau, seine Familie geworden - alles was zählt. Und Preppy wird nicht aufgeben, bevor er sie gefunden hat.
Er wird seine Familie retten - und sich bitter rächen!


Cover:
Genau wie die anderen beiden Teile rund um Preppy und Dre, passt auch dieses Cover perfekt zur Reihe, sodass man auf den ersten Blick sehen kann, dass diese drei Bücher zusammengehören. Neben den sonst schwarz-weißen Cover sticht der grüne Titel umso mehr hervor, nimmt den außergewöhnlichen Tattoos im Hintergrund aber nicht die Show.

Charaktere:
Genau wie in den fünften und sechsten Band geht es auch im siebten Teil der King-Reihe um Andrea – kurz Dre – und Samuel Clearwater, der aber eher unter dem Namen Preppy bekannt ist. Nach anfänglichen Schwierigkeiten scheint Dres und Preppys Glück vollkommen, gemeinsam mit ihrem Adoptivsohn Bo und Preppys neu entdeckten Bruder Kevin, sowie deren Hausschwein Oscar versuchen sie ihr halbwegs normales Leben zu genießen. Doch schnell müssen sie feststellen, dass noch immer jemand aus Dres Vergangenheit nach ihrem Leben trachtet und genauso schnell wird aus dieser schlimmen Vorwarnung bitterer Ernst, als Dre entführt wird. Doch spätestens dabei wird klar, wie sehr der leicht durchgeknallte Preppy seine Frau liebt und wie weit er bereit ist zu gehen. Im Gegensatz zu Andreas Anfängen fällt auch bei ihr auf wie sehr sie sich verändert hat, aus dem heroinsüchtigem Mädchen ist eine starke selbstständige Frau geworden, die ebenfalls bereit ist alles für ihre angeheiratete Familie zu tun.

Fazit:
Zwar finde ich, dass es in diesem Buch kaum neue Erkenntnisse bezüglich Andrea und Preppy gibt und die Reihe meines Erachtens nach auch schon nach dem sechsten Band hätte enden können, aber dennoch muss ich gestehen, dass ich diese brutalen, oftmals vulgären und mehr als blutigen Bücher von T. M. Frazier einfach liebe. Auch wenn dieses Buch auch recht kurt war, fand ich es super, wie die Autorin die Charaktere aus den anderen Teilen dieser Reihe mit eingebracht hat und wie sich eigentlich alle dieser Charaktere weiterentwickelt haben. Auch mangelte es nie an Spannung oder Leidenschaft und die Autorin schaffte es mit ihrem flüssigen Schreibstil einen zum weiterlesen zu animieren.

Von mir gibt es 5 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

bear & thia, brantley king, das leben und sterben des samuel clearwater, doe & king, abel mcadams

Preppy - Er wird dich zerstören (King-Reihe 6)

T. M. Frazier
E-Buch Text: 243 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 01.07.2017
ISBN 9783736305410
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wissenswertes:
Autor: T. M. Frazier
Titel: Preppy – Er wird dich zerstören
Originaltitel: The Life and Death of Samuel Clearwater (King Series Book 6)
Gattung: Roman
Erscheinungsdatum: 1. Juli 2017
Verlag: lyx.digital
ISBN: 978-3-736305410
Preis: 6,99 € (Kindle-Edition)
Seitenzahl: 243 Seiten

Inhalt:
Sein Körper war die Sünde selbst. Und die Macht, die Samuel über mich hatte, konnte nur aus der Hölle selbst stammen.
Seit Preppy nach langer Zeit endlich aus seinem finsteren Gefängnis befreit wurde, lebt er in einer Welt, die er einmal geliebt hat - an die er sich aber nicht mehr erinnern kann. Sein Lachen hat jede Unbeschwertheit von damals verloren, sein Blick verrät den inneren Kampf, den er jeden Tag mit sich ausfechtet, und die Menschen, die seine Familie sein wollen, fühlen sich für ihn wie Fremde an.
Alle außer einer. Dre. Das Mädchen mit den dunkelsten Augen, die er je gesehen hat, und einer noch dunkleren Seele. Das Mädchen, das er nicht haben kann. Zumindest nicht mehr. Und das Mädchen, für das Aufgeben keine Option ist, wenn es um Samuel Clearwater geht.


Cover:
Wie bei den Vorgängern liebe ich auch dieses Cover, ganz einfach aus dem Grund, weil ich finde, dass das Model auf dem Cover meiner Vorstellung von Preppy doch sehr nahe kommt. Außerdem passen die doch recht dunklen Farbtöne perfekt zur düsteren Stimmung Preppys.

Charaktere:
Natürlich kennen wir beide Protagonisten bereits aus den anderen Teilen der King-Reihe – Preppy kam von Anfang an vor und Dre durften wir bereits im ersten Band rund um den Fliegen tragenden Preppy kennenlernen. Doch eigentlich lernte man Samuel Clearwater aka Preppy als lebenslustigen, durchgeknallten und übertrieben fröhlichen Typen kennen und nicht als den Mann der er nun zu sein schien – verstört, traurig und abgeschottet von seiner Familie. Während Preppy in den vergangenen Monaten in Dunkelheit und Einsamkeit leben musste, hat Andrea – kurz Dre – es geschafft ihr Leben komplett umzukrempeln. Mit der Hilfe ihres Vaters entkommt sie ihrer Drogensucht und meistert erfolgreich die Schule, doch den Mann mit den Tattoos und der Fliege kann sie trotzdem nicht vergessen. Vor allem dann nicht, als sie erfährt, dass er gar nicht tot ist.

Fazit:
Nachdem ich vom ersten Band rund um Preppy und Dre doch recht enttäuscht war, hatte ich die Hoffnung, dass mich dieser Teil mehr überzeugen könnte. Aber um ehrlich zu sein sehe ich auch diesen Teil mit gemischten Gefühlen hinterher, zum einen liebe ich es zu sehen, was nicht nur aus Preppy und Dre, sondern auch was aus den Paaren der anderen Bücher geworden ist – wobei ich irgendwie einen Narren an Ray und King gefressen habe. Meiner Ansicht nach, muss es nach diesem Buch nicht unbedingt noch einen Teil geben, auch wenn ich nach diesem miesen Cliffhänger den nächsten Band definitiv lesen werde.

Von mir gibt es deshalb 4 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 
225 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks