Lyndwyns Bibliothek

22 Bücher, 12 Rezensionen

Zu Lyndwyns Profil
Filtern nach
22 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

schottland, roadtrip, liebe, roadtri, roadmovie

Im Regen erwartet niemand, dass dir die Sonne aus dem Hintern scheint

Bernhard Blöchl
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060752
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch „Im Regen erwartet niemand dass dir die Sonnen aus dem Hintern scheint“ war für  mich im ersten Anschein nach ein amüsante Geschichte über einen alten Griesgram und seiner Reise in die Highlands von Schottland. Aber musste meine Meinung ändern, dass Buch ist noch so viel mehr:

Die Charaktere:

Knoppke ist ein wortkarger, mürrischer, sich bis auf sein Fußball für nichts interessierender und im großen und ganzen langweilig anmutender Mann, der sich nach einem unvorhergesehenen Vorfall Hals über Kopf nach Schottland aufmacht um Ruhe zu finden. Er ist kein typischer symphytischer Hauptcharakter, mit dem man sofort eine Verbindung hat. Selbst in den Momenten, in denen man Mitgefühl mit ihm hat, kann man seine Taten nicht sofort nachvollziehen. Jeder Mensch reagiert anders und nach und nach wächst einem der ältere Herr ans Herz, was natürlich an seinem quirligen Gegenpart liegt:

Sam. Sam begleitet Knoppke zunächst als unerwünschter Passagier auf seiner Reise. Ihre Art ist etwas Besonderes und praktisch das Gegenteil von Knoppke selbst. Sie ist offen, kontaktfreudig, in ihrem Redefluss kaum zu bremsen und sieht die Welt als ihr Zuhause an. Ich mochte sie augenblicklich.

Während der langen Fahrt machen beide eine beeindruckende Entwicklung durch. Neben dem herrlich unterschwelligen Humor bekommt man auch tiefgründige Eindrücke, vor allem von Knoppke.

Was wohl auch an dem Schreibstil des Autors lag. An diesen musste ich mich erst einmal gewöhnen. Lange und mehrfach verschachtelte Sätze sind dabei keine Seltenheit gewesen, aber nach den ersten Kapiteln.

Fazit:

Das Buch ist mehr als es im ersten Anschein nach preisgibt, humorvoll, tiefgründig und es wärmt einen auch das Herz. Hierfür eine Leseempfehlung und 4 von 5 Sternen.

  (4)
Tags: im regen erwartet niemand das dir die sonne aus dem hintern scheint, roadtri, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

THIRDS - Verraten & Verkauft

Charlie Cochet , Silvia Gleißner
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX, 01.06.2016
ISBN 9783736302297
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

stefan friedmann, das teufelshaus

Das Teufelshaus

Stefan Friedmann , Marion Böttcher
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei tredition, 23.01.2017
ISBN 9783734555336
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:
Eine tote Ehefrau, ein toter Sohn: Bilanz einer schrecklichen Nacht, die für Mickey niemals zu enden scheint. Fünfzehn Jahre hat er wegen Mordes im Gefängnis verbracht. Nun kehrt Mickey zurück nach Haus Seeblick, einen dunklen Ort, an dem er sich den Geistern und Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seelen seiner Liebsten beginnt. Ein Kampf auch um seine eigene Seele.

Fazit:
Die Geschichte von Mickey und seiner Familie wird uns in Zeitsprüngen erzählt, die von der Gegenwart, der Zeit vor dem Mord an seiner Familie und der Zeit danach erzählt. Die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich hauptsächlich mit der Vergangenheit.

Wir begleiten Mickey, seine Frau und seine zwei Kinder in das Haus Seeblick, in einer scheinbar idyllischen und abgelegenen Gegend. Schnell spitzen sich die Begebenheiten was zu einem grausigen Höhepunkt kommt.
Um nicht zu viel vorweg zu nehmen werde ich nichts weiter zu dem Inhalt sagen. Jeder Leser sollte ihn für sich selbst entdecken.

Der Schreibstiel von Herrn Friedmann ist flüssig und der Lesefluss ist angenehm. Dafür, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt kann man hier nur ein Lob aussprechen. Mickey und seine Familie sind interessante Charaktere und die Spannung war auch fast immer da.

Was mir jedoch fehlte war das typische Horrorfeeling, wenn als Genre Horror/Fantasy angegeben wird. Es hat mir zu keiner Zeit wirklich „Angst“ gemacht, die Szenen wirkten oft wie das Setting eines uralten Horrorfilms (z. B. eine Person hört Schritte im Haus, obwohl diese mit absoluter Sicherheit allein im Haus ist; Dinge bewegen sich ohne Fremdeinwirkung). Auch bei der Frage was nun mit Mickeys Frau und seinem Sohn passiert ist muss ich sagen, trotz der Tatsache dass es sehr detailliert beschrieben wurde, kamen nicht viele Gefühle rüber. Bei Horror erwarte ich, dass ich das Buch einerseits weglegen möchte und dies andererseits nicht kann.

Die zweite Hälfte des Buches hat mir stimmungstechnisch besser gefallen, auch wenn mich das Ende überrascht hat.

Die Tippfehler, von denen sich schon ein paar eingeschlichen haben, habe ich in der Sternen-Wertung nicht aufgeführt, da ich das Buch netterweise bei einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das Buch ist solide geschrieben, es hat aber noch Luft nach oben. Ich empfehle es jedem dem eine „gruselige“ Grundstimmung ausreicht, als wirkliches „Horror“-Buch kann ich es leider nicht bezeichnen, aber dies ist wohl Ansichtssache.

Deswegen gibt’s 3 von 5 Sternen von mir.

  (7)
Tags: das teufelshaus, stefan friedmann   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gay romance, farefy, tharah meester, der inbegriff von biederkeit, gay krim

Der Inbegriff von Biederkeit

Tharah Meester
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.03.2017
ISBN B06XP4ZQ1Y
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurzbeschreibung:

Drystane Marshall, Ascots vorzüglichster und tollkühnster Zeitungsschreiber, lässt nichts zwischen sich und eine gute Story kommen. Als die Geliebte eines zwielichtigen Politikers ermordet wird, ist er wie stets der Erste am Tatort. Sein journalistischer Eifer stößt jedoch auf die verschränkten Arme Donatien Giancovellis, der ihn in seiner gewohnt schroffen Art an der Ausübung seiner Pflichten hindert. Damit nicht genug, vermutet Drystane hinter dessen Verhalten noch viel durchtriebenere Motive. Ist der biedere Detective Sergeant etwa mit dem Geheimbund verbandelt und wartet nur darauf, ihn im richtigen Augenblick aus dem Weg zu schaffen?

Während er sich bemüht, die Wahrheit herauszufinden, muss er sich eingestehen, dass er sich der geheimnisvollen Ausstrahlung des stummen Polizisten nicht entziehen kann und es auch gar nicht will.

--------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Als ich mit dem Buch startete befand ich mich in kürzester Zeit wieder Mitten in dem Trubel von der Stadt Ascot. Und nein, nicht nur als Beobachter. Die Geschichte zieht einen ab der ersten Seit so tief in den Bann, dass man die Geschehnisse förmlich mit erlebt hat. Was natürlich auch an den überaus sympathischen Charakteren lag:

 Drystane Marshall

Wer „Der Tischler und sein Stutzer“ gelesen hat, bekam bereits ein kleines Bild des exzentrisch wirkenden Mannes. Er wird oft als „Geck“ bezeichnet, und streitet es selbst auch nicht ab. Ich würde ihn sogar als Paradiesvogel bezeichnen. Er hat eine schillernde Persönlichkeit und einen noch auffälligeren Kleidungsstil. Als Zeitungsreporter nimmt er selten ein Blatt vor den Mund und auch im Alltag hat er ein sehr hohes Mitteilungsbedürfnis. Eine interessante Persönlichkeit die einem oft ein Schmunzeln auf die Lippen zaubert. Aber nicht alles ist immer so wie es scheint.

Mit seiner außergewöhnlichen Art macht Drystane sich nur selten Freunde. Und hier kommen wir schon zu dem zweiten Protagonisten:

Donatien Giancovelli

Der Stumme Detective Sergeant kam schon des Öfteren mit Marshall in Konflikt, da er sich immer dessen Informationsbeschaffung auf Tatorten entgegenstellt. Sie streiten und verfluchen sich gegenseitig, aber durch unvorhersehbare Umstände sind sie bald aufeinander angewiesen. Sie merken, wie sehr sie sich zwischen all ihrer Abneigung eigentlich brauchen und jeder auf seine Weise auf den anderen angewiesen ist.
Donatiens Charakter hat mich sehr berührt. Seine Beweggründe waren nachvollziehbar konnte nicht anders als mit ihm zu fühlen.
………………………………………………………………………………………………………

Zwischen einem spannenden Kriminalfall entstehen langsam immer stärkere Gefühle für die Frau Meester mit wunderschönen Umschreibungen glänzt:

"Es war, als hätte jemand unzählige Palpenmotten aufgescheucht, die nun mit kräftigen Flügelschlägen um eine Lichtquelle schwirrten."

Schmetterlinge im Bauch mal anders :)

Die Liebesgeschichte war mal wieder zum niederknien romantisch, aber auch für einiges an Drama war gesorgt. Es ist selten, dass mir bei einer Geschichte die Tränen in die Augen schießen, und hier ist es sogar zweimal passiert!
Es war aber nicht nur das Anbandeln der Hauptprotogonisten das mich begeistert hat. Die spannende Handlung befördert einen schnurstracks in die dunklen Machenschaften Ascots. Die Stadt hat eine Anziehungskraft der man sich kaum entziehen kann.

Die Geschichte kann alleinstehend gelesen werden, Hintergründe und Zusammenhänge werden gut erklärt, doch ich würde für einen perfekten Lesegenuss die Romane „Der Liebreiz einer Hyazinthe“ und „Der Tischler und sein Stutzer“ – bei der Drystane und Donatien zum ersten mal auftauchen – wärmstens empfehlen.

Ich werde wohl nie genug von den herrlich unperfekten Charakteren bekommen, denn genau diese Makel, diese Andersartigkeit machen sie zu Handlungsträgern denen man ohne zu zögern von einem Abenteuer ins nächste folgen würde und ich hoffe, dass es noch viele solcher Abenteuer geben wird.

P.S. Allein das bezaubernde Cover würde noch unzählige Sterne mehr verdienen, doch leider ist dies nicht möglich.

Also fünf Sterne für "Der Inbegriff von Biederkeit" und eine absolute Leseempfehlung!

  (6)
Tags: der inbegriff von biederkeit, tharah meester   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, c.s. pacat, liebe, homosexualität, sklaverei

Die Prinzen

C.S. Pacat , Viola Siegemund , Melike Karamustafa
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.02.2017
ISBN 9783453318205
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Das Teufelshaus

Stefan Friedmann
E-Buch Text: 499 Seiten
Erschienen bei Stefan Friedmann, 25.04.2016
ISBN B01ETZPSJO
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
Eine tote Ehefrau, ein toter Sohn: Bilanz einer schrecklichen Nacht, die für Mickey niemals zu enden scheint. Fünfzehn Jahre hat er wegen Mordes im Gefängnis verbracht. Nun kehrt Mickey zurück nach Haus Seeblick, einen dunklen Ort, an dem er sich den Geistern und Dämonen seiner Vergangenheit stellen muss. Ein erbarmungsloser Kampf um die Seelen seiner Liebsten beginnt. Ein Kampf auch um seine eigene Seele.

Fazit:
Die Geschichte von Mickey und seiner Familie wird uns in Zeitsprüngen erzählt, die von der Gegenwart, der Zeit vor dem Mord an seiner Familie und der Zeit danach erzählt. Die erste Hälfte des Buches beschäftigt sich hauptsächlich mit der Vergangenheit.

Wir begleiten Mickey, seine Frau und seine zwei Kinder in das Haus Seeblick, in einer scheinbar idyllischen und abgelegenen Gegend. Schnell spitzen sich die Begebenheiten was zu einem grausigen Höhepunkt kommt.
Um nicht zu viel vorweg zu nehmen werde ich nichts weiter zu dem Inhalt sagen. Jeder Leser sollte ihn für sich selbst entdecken.

Der Schreibstiel von Herrn Friedmann ist flüssig und der Lesefluss ist angenehm. Dafür, dass es sich um ein Erstlingswerk handelt kann man hier nur ein Lob aussprechen. Mickey und seine Familie sind interessante Charaktere und die Spannung war auch fast immer da.

Was mir jedoch fehlte war das typische Horrorfeeling, wenn als Genre Horror/Fantasy angegeben wird. Es hat mir zu keiner Zeit wirklich „Angst“ gemacht, die Szenen wirkten oft wie das Setting eines uralten Horrorfilms (z. B. eine Person hört Schritte im Haus, obwohl diese mit absoluter Sicherheit allein im Haus ist; Dinge bewegen sich ohne Fremdeinwirkung). Auch bei der Frage was nun mit Mickeys Frau und seinem Sohn passiert ist muss ich sagen, trotz der Tatsache dass es sehr detailliert beschrieben wurde, kamen nicht viele Gefühle rüber. Bei Horror erwarte ich, dass ich das Buch einerseits weglegen möchte und dies andererseits nicht kann.

Die zweite Hälfte des Buches hat mir stimmungstechnisch besser gefallen, auch wenn mich das Ende überrascht hat.

Die Tippfehler, von denen sich schon ein paar eingeschlichen haben, habe ich in der Sternen-Wertung nicht aufgeführt, da ich das Buch netterweise bei einer Leserunde zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Das Buch ist solide geschrieben, es hat aber noch Luft nach oben. Ich empfehle es jedem dem eine „gruselige“ Grundstimmung ausreicht, als wirkliches „Horror“-Buch kann ich es leider nicht bezeichnen, aber dies ist wohl Ansichtssache.

Deswegen gibt’s 3 von 5 Sternen von mir.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

gas und galle, biogasanlage, dorf, sex, roman

Gas und Galle

A. C. Scharp
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.11.2016
ISBN 9781535580632
Genre: Humor

Rezension:

„Gas und Galle“ erzählt in einer überspitzten Art und Weise, wie sich eine Dorfgemeinschaft (17 Personen) gegen den Bau einer Biogasanlage zur Wehr setzt und sich nebenbei noch mit den alltäglichen Problemen des Lebens beschäftigt. Hinzu kommen noch ein paar Leichen und die ein oder andere Liebelei.

Neben den Anfangs etwas unübersichtlichen Familienverhältnissen (Wer ist mit wem verwandt? Wessen Kind war das nochmal? Wer hat mit wem eine Affäre? usw.) fällt eins dem Leser sofort ins Auge: Die Frauen haben in Muckeringen die Hosen an! Bei der Familie von Christian ist dies am besten ersichtlich. Des Öfteren habe ich mir gedacht: „Mensch Christian, lass dir doch Eier wachsen.“
Hier wird gekuscht, gelogen und sabotiert aber in einer Art und Weise die einem auch zum Grinsen bringt.

Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen. Trotz der Vielzahl an Personen hat man den dreh nach den ersten 80 Seiten raus. Die Problematik einer kleinen Dorfgemeinschaft wurde von Frau Scharp auf eine angenehme Weise auf die Schippe genommen und das Buch sorgt für ein paar unterhaltsame Stunden.

Als Manko sehe ich nur die Biogasanlage selbst, die einzig als „das Böse“ dargestellt wird. Jemand der nicht am Land wohnt hat wahrscheinlich nur eine geringe Vorstellung davon. In der Geschichte wird nämlich nicht darauf eingegangen, was das überhaupt ist bzw. es kommt auch das Gefühl auf, dass keiner der Dorfbewohner jemals eine solche Anlage zu Gesicht bekommen hat.

Die Geschichte ist in sich abgeschlossen und lässt zum Ende hin keine der vielen angefallenen Fragen offen. Deshalb gebe ich 4 von 5 Sternen.

  (12)
Tags: acscharp, gas und galle   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

gay romance, edlyn echo der nacht, tharah meester, gayromanc, ascot

Edlyn - Echo der Nacht

Tharah Meester
E-Buch Text: 79 Seiten
Erschienen bei null, 25.10.2016
ISBN B01M3V370Z
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Geschichte handelt von dem jungen Edlyn und dessen bestreben alles zu tun, um sein geliebtes Elwood vor einer lauten Werft zu retten. Immer weiter verstrickt er sich in Angelegenheiten, die so gar nicht zu seinem liebenswürdigen und leicht naiven Charakter passen wollen und hinzu kommen noch die starken Gefühle für einen Mann, der unerreichbar für ihn scheint.


Romantisch und kurzweilig, und Edlyns "Art", die Heimat seiner Geburt zu Ehren, ist mal etwas ganz anderes! Ungewohnt und doch schön.. schön.. schön.. ;)


Man kann dieses Buch eigenständig lesen, aber ich empfehle wenigstens "Der Tischler und sein Stutzer" vorher zu lesen, um die Story vollends zu verstehen können.

  (12)
Tags: edly, edlyn echo der nacht, gayromanc, tharah meester   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

gay romance, farefyr, tharah meester, der tischler und sein stutzer, gay-romance

Der Tischler und sein Stutzer

Tharah Meester
E-Buch Text: 376 Seiten
Erschienen bei null, 14.09.2016
ISBN B01M0RWRN9
Genre: Historische Romane

Rezension:

In „Der Tischler und sein Stutzer“ nimmt uns Frau Meester ein weiteres mal (oder bei manchen das erste mal?) mit in die düstere Stadt Ascot im Wywarrick Empire. Ob es nun die erste Reise ist, oder man die Stadt bereits aus „Der Liebreiz einer Hyazinthe“ kennt, ist völlig gleichgültig, denn man wird sofort in die Geschichte hineingezogen und man möchte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

Das Buch handelt von Franco Deveraux, einem Gentleman und ehemaligen Polizisten, der einem schrecklichen Mordfall auf der Spur ist. Als er selbst ins Fadenkreuz des Verbrechers kommt, steht ihm plötzlich Corvin Chancey zur Seite, der Mann, den er für die Befriedigung seiner sexuellen Bedürfnisse zu zahlen pflegt. Und genau dieser Mann würde sein Leben für Franco geben. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein und doch ergänzen sie sich perfekt. Franco muss lernen wieder jemanden an sich heranzulassen und vertrauen zu fassen, denn obwohl er die prickelnde Verbindung zwischen ihnen spürt, fällt es ihm schwer seine alten Muster abzulegen, und auch Corvin hat mit sich zu kämpfen. Auch wenn sich die beiden den ein oder anderen Stein selbst in den Weg legen, entwickelt sich neben der Jagd nach dem Mörder eine gefühlvolle und knisternde Atmosphäre denen sie sich nicht entziehen können. Liebe macht ja bekanntlich blind und in diesem Fall laufen unsere zwei Protagonisten lange Zeit mit geschlossenen Augen aneinander vorbei. Man fiebert mit ihnen mit und wünscht sich nichts mehr als ihnen endlich die Scheuklappen von den Augen zu nehmen.

Spannend, gefährlich und unvorhersehbar, zusammen mit der erotischen Anziehungskraft zwischen Franco und Corvin ein Lesevergnügen welches seinesgleichen sucht! Der Schreibstil ist flüssig und durch diese leicht „altertümlich“ angehauchte Sprache wunderschön. Man hatte das düstere Ascot bildlich vor Augen!

Ich kann eigentlich nur noch sagen: Scheiße nochmal war das eine wunderschöne Geschichte! (alle die das Buch gelesen haben, werden diesen Satz verstehen ;) )

  (14)
Tags: der tischler und sein stutzer, farefyr, gay-fantasy, gay-romance, tharah meester   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

farefyr lovers, farefyr, tharah meester, historical gay romanc, der liebreiz einer hyazinth

Der Liebreiz einer Hyazinthe

Tharah Meester
E-Buch Text: 578 Seiten
Erschienen bei null, 10.12.2015
ISBN B01998D154
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gavrila und Hyacinthe. Die Geschichte von zwei einsamen Seelen, die einem Geheimbund inmitten des düsteren Ascots auf der Spur sind.

Das Buch vereint so viele Aspekte, die es einem schwer machen sich nicht sofort in die Story, die Charaktere, und ja, sogar in die gefährlich und wirkende Stadt zu verlieben. Vor allem Hyacinthe hat es mir angetan. Der liebevolle und doch kämpferische Charakter des jungen Mannes war das perfekte Gegenstück zu dem gefühlskalten Gavrila.

Das sanfte herantasten  – nach einem etwas ruppigen Start – der beiden war eine wundervolle Wohltat neben der nervenaufreibenden Jagt nach dem geheimnisvollen Bundes und dem Mörder von Gavrilas Bruder.

Dieses Buch zeigt einem, dass Liebe heißt verzeihen zu können und um Verzeihung zu bitten.

Tolle Sprache – spannende Geschichte – eine Romanze die das Herz höher schlagen lässt...

Was will man mehr? :)

  (10)
Tags: der liebreiz einer hyazinth, farefyr, farefyr lovers, gay romanc, historical gay romanc, tharah messter   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

farefyr, liebesgeschicht, gay romance, tharah meester, gay-romanc

Die Zähmung des Prinzen

Tharah Meester
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei null, 16.04.2015
ISBN B00WANTIOE
Genre: Sonstiges

Rezension:

Tharah Meester entführt uns mit "Die Zähmung des Prinzen" wieder in das Königreich Farefyr und diesmal direkt in den Palast.

Lord Jamie soll plötzlich den jähzornigen Kronprinzen des Landes ehelichen. Verängstigt begibt er sich an den Hof des Königs und wird in einen Strudel aus Intrigen und Gefühlen gezogen, die völlig neu für den jungen Mann sind. Er weis nicht mehr wem er trauen kann, ist verwirrt von den Gefühlen zu dem Kronprinzen, der auf einer Seite einen Mann ohne mit der Wimper zu zucken enthaupten lässt und auf der anderen Seite sich immer kleine romantische Kleinigkeiten für Jamie einfallen lässt. 

Man weis bis zu den letzten Seiten nicht, wer nun eigentlich wirklich auf der Seite von Jamie steht.

Ich habe das Buch auf einen Tag durchgelesen. Man kann es gar nicht mehr aus der Hand legen! 

Man spürt das kribbeln dieser Romanze sogar im eigenen Bauch!

  (19)
Tags: die zähmung des prinzen, farefyr, gay-romanc, mitteralterliche gay-romance, tharah meester   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lea marie cruse, delnara, delnara elfenher

Delnara Elfenherz

Lea Marie Cruse
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei Dead Soft Verlag, 07.09.2015
ISBN 9783945934357
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Als Hauptmann der Garde von Belevim führt der Elf Delnara ein geordnetes Leben. Zumal er sich perfekt hinter seiner kühlenFassade verstecken kann. Nähe ist dem Elfen unerträglich. Einzig der Löwenmensch Marcellus, sein langjähriger Freund, weiß um seine schwachen Seiten und um die Albträume, die ihn Nacht für Nacht heimsuchen. Mit der Ruhe ist es allerdings vorbei, als Delnara einen neuen Vorgesetzten bekommt: Betham, ausgerechnet ein Mensch! Delnara reagiert heftig auf ihn - aber anders als erwartet...

Meinung:
Man kommt schnell in die Geschichte hinein, man versteht Delnara auch wenn man nur langsam einblicke in seine schwere Vergangenheit bekommt. Trotz seiner kühlen und forschen Art mag man ihn von Anfang an. Auch als Betham in sein Leben tritt kann man die Wiedersprüchlichen Gefühle von Delnara nachvollziehen und bangt mit den beiden mit.
Warum dann nur 3 Sterne? Der zweite Teil der Story hat mich schon sehr gestört. Es ist schwer dies deutlich zu machen ohne dabei die Geschichte zu sehr zu spoilern. Delnara fügt sich plötzlich in eine Rolle, die sogar nicht zu ihm passt. Er will weder etwas dagegen unternehmen, noch stört es ihn. Auch trotz des "Vorfalls" hat mich dies stark gewundert. Verschwunden war jede Charaktereigenschaft des starken, sturen und kühlen Hauptmanns.

Auch die Stellen zwischen Betham und Delnara waren etwas zu hastig geschrieben. Sobald es zu Annäherungen zwischen den beiden kam, wurde sofort Cut gemacht und es ging mit dem nächsten Kapitel weiter. 

Im großen und ganzen war es eine nette Geschichte für Zwischendurch. Zwar mit ein paar Macken, jedoch trotzdem lesenswert!

  (17)
Tags: delnara, delnara elfenher, lea marie cruse   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tina filsak, gay-romance, lorva, drache, fantasy

LORVAA

Tina Filsak , Shannon O'Neall
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei null, 19.04.2015
ISBN B00WEXQZ5U
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurzbeschreibung: 
Lorvaa - verwaist und traumatisiert, aber auch Erbe eines mächtigen Drachengeschlechts. Jahre sind vergangen, seit Sha und Jag den Knaben als ihren Sohn annahmen. Jetzt ist der junge Drache flügge, wenn auch noch nicht ganz erwachsen. Der ihm gesetzten Grenzen müde, schleicht Lorvaa sich für einen Tag hinaus in die Stadt, auf der Suche nach ein wenig Spaß. Doch was er findet, ist das genaue Gegenteil. Das Schicksal treibt ihn hinaus in eine Welt, in der ein rachsüchtiger Magier ihn ungeahnte Ketten anlegt und nicht weniger fordert, als das Blut und sein Leben.

Meinung:
Zu der Kurzbeschreibung möchte ich eigentlich nichts mehr hinzufügen, auch wenn sie keinen wirklichen Eindruck in die Handlung gibt. Der Roman ist viel umfangreicher als diese paar Sätze, aber so hat man noch den Spaß die Geschichte selbst zu erforschen.

Lorvaa´s Charakter wird bildhaft und glaubwürdig beschrieben und auch seine Begleiter und Mitstreiter wachsen einem sofort ans Herz. Sein Weg ist steinig und manchmal wünscht man sich einfach ein glückliches Ende herbei. Frau Filsak hat es wiedereinmal geschafft, Fantasy und knisternde Erotik miteinander zu vereinen.
Auch sehen wir Sha und Jag wieder, was mich unglaublich gefreut hat.

Gebt dem Buch eine Chance und lasst euch in eine fantasievolle Geschichte hineinziehen.

  (15)
Tags: drache, fantasy, gay-fantasy, gay-romance, lorva, tina filsak   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gay-fantas, tina filsak, gay-romance, sh, fantasy

Sha

Tina Filsak
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 07.12.2014
ISBN 9781505414806
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kurzbeschreibung:
Manche gehen einen weiten und sonderbaren Weg, um sich am Ende genau da wiederzufinden, wo sie hingehören. So auch der Halbelf Sha. Als Teil einer Söldnertruppe, bewacht er die Wagen Reisender Kaufleute. Eigentlich ist er ganz zufrieden mit seiner Arbeit und seinem Leben, wäre da nicht Jag. Der schweigsame Wandler befindet sich derzeit auffällig oft in seiner Nähe. Immer wieder finden sie sich in einer Truppe zusammen. Die grünen Jaguaraugen scheinen ihn zu verfolgen, was ihn nicht nur irritiert, sondern auch fasziniert. Als sie sich endlich näher kommen, holt sie allerdings die Vergangenheit ein.

Meinung:
Tina Filsak hat mit Sha und Jag zwei wundervolle Charaktere erschaffen. Es gab Stellen an denen man Sha am liebsten den Kopf gewaschen hätte, wenn er aus Blindheit die falsche Entscheidung traf. Man konnte Jags schmerz nachempfinden und erlebt mit den beiden nicht nur ein erotisches Knistern sondern auch ein wundervolles Abenteuer. Das Buch hätte ruhig noch länger sein dürfen. Mit nur 178 Seiten ist die Geschichte viel zu schnell vorbei.
Aber man darf die beiden in dem Roman "Lorvaa" nochmal wiedersehen.

Alles in allem ist das Buch von Frau Filsak für Fans des Genres nur zu empfehlen!

  (5)
Tags: fantasy, gay-fantas, gay-romance, jag, sh, tina filsak   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

drizzt do´urden, r. a. salvatore, der magische stei, drizz, fantasy

Der magische Stein

R. A. Salvatore , Marita Böhm
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.12.2012
ISBN 9783442268634
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: der magische stei, die dunkelelfen, drizz, drizzt dourde, drizzt do´urden, fantasy, r. a. salvatore   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

drizzt dourden, die silbernen ströme, r. a. salvatore, dunkelelfen, drizz

Die silbernen Ströme

R. A. Salvatore , Marita Böhm
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2012
ISBN 9783442268627
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: die dunkelelfen, die silbernen ströme, drizz, drizzt dourden, dunkelelfen, r. a. salvatore   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

nebenan, werwölfe, bernhard hennen, dryade, fantasy

Nebenan

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492704137
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: bernhard hennen, fantasy, nebenan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

fantasy, sidhe, deadsoftverlag, lgbt, leann porter

Die Sturmfalken von Olbian

Leann Porter
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Dead Soft Verlag, 10.02.2016
ISBN 9783945934715
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: deadsoftverlag, die sturmfalken von olbian, fantasy, leann porter, sidhe   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

drizzt dourden, drizzt, der gesprungene kristall, dunkelelfen, fantasy

Der gesprungene Kristall

R. A. Salvatore , Marita Böhm
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2012
ISBN 9783442268610
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: der gesprungene kristall, die dunkelelfen, drizzt, drizzt dourden, dunkelelfen, fantasy   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

fantasy, dunkelelfen, drow, r. a. salvatore, high-fantsy

Der Fluch der Dunkelelfen

R. A. Salvatore , Bettina Zeller
Flexibler Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 14.04.2011
ISBN 9783442267569
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: der fluch der dunkelelfen, die dunkelelfen, dunkelelfen, fantasy, r. a. salvatore   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

dunkelelfen, die rache der dunkelelfen, drizzt, r. a. salvatore, sword & sorcery

Die Rache der Dunkelelfen

R. A. Salvatore ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.11.2010
ISBN 9783442267552
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: die dunkelelfen, die rache der dunkelelfen, drizzt dourden, fantasy, r. a. salvatore   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

dunkelelfen, fantasy, drizzt, magie, drow

Die Dunkelelfen

R. A. Salvatore
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.10.2010
ISBN 9783442267545
Genre: Fantasy

Rezension:

Der erste Band von Salvatores Dunkelefen-Reihe (nicht der erste wo erschienen ist, aber der erste in chronologischer Reihenfolge). 

In dieser Geschichte nimmt uns Herr Salvatore mit in die dunklen Höhlen der Dunkelelfen, dem sozusagen "bösen" Gegenstücken unserer Oberflächenelfen. Sie mögen grausam sein, doch nicht alle. Das Buch handelt von Drizzt Do´Urden, einem Dunkelelf der die Zwänge und Ansichten seines Volkes in Frage stellt und sich gegen sie auflehnt, was ein gefährliches Unterfangen ist.

Herr Salvatore schafft es in nur wenigen Seiten, dass ich Drizzt in mein Herz geschlossen habe, mit ihm gezittert und gehofft. Er schreibt bildgewaltig und man taucht sofort in die düstere Atmosphäre der Unterwelt ein.
Ich freue mich schon auf die weiteren Bände!

  (6)
Tags: die dunkelelfen, drizzt, dunkelelfe, r.a. salvatore   (4)
 
22 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks