Leserpreis 2018

Madamefuchss Bibliothek

112 Bücher, 43 Rezensionen

Zu Madamefuchss Profil
Filtern nach
112 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

450 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"fantasy":w=9,"fae":w=9,"wicked":w=8,"jennifer l armentrout":w=6,"liebe":w=5,"anderwelt":w=4,"jennifer l. armentreout":w=4,"orden":w=3,"new orleans":w=3,"kampf":w=2,"verrat":w=2,"urban fantasy":w=2,"tor":w=2,"magische wesen":w=2,"ivy":w=2

Wicked - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

Jennifer L. Armentrout , Michaela Link
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.09.2018
ISBN 9783453319769
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: 

Auf den ersten Blick ist Ivy Morgan eine normale junge Frau: Sie genießt das Studentenleben in New Orleans, und ist, seit dem tragischen Verlust ihrer ersten großen Liebe, überzeugter Single. Nur wenige ihrer Freunde wissen, dass Ivy einem Orden angehört, der die Menschen in New Orleans vor übernatürlichen Wesen schützt. Eines Tages wird Ivy von einer Fae angegriffen und schwer verletzt. Schnell ist klar, dass es bei dem Fae-Angriff nicht mit rechten Dingen zugegangen sein kann, deshalb schickt der Orden seinen Elite-Mann Ren Owens nach New Orleans, um die Sache gemeinsam mit Ivy aufzuklären. Ren ist attraktiv, arrogant und flirty – alles Dinge, die Ivy gehörig auf die Nerven gehen. Doch er ist auch so verboten sexy, dass sie ihm schon bald nicht mehr widerstehen kann ... 

 

Meine Meinung: 

Die Story an sich war wirklich sehr interessant und spannend. Der ganze Plot um die Fae und die Alten, hat mich interessiert und hat mich mitgenommen, aber dann kam leider diese fürchterliche Beziehungskiste dazu. 

Einfach jeder fande Ren super toll und heiß, aber die Hauptprotagonistin kann sich natürlich nicht darauf einlassen und trotzdem müssen die ganze Zeit sexuelle Andeutungen gemacht werden, bis es schließlich doch dazu kommt.  Dann auch nicht mehr aufhört.  

Ich mag es zwar wenn in solchen Büchern eine Liebesbeziehung vorkommt, aber diese hier hat mich fast schon nur noch genervt, was wirklich schade war, denn ich wollte dieses Buch gerne mögen, durch seine eigentliche Story. Irgendwann kam es dann auch dazu, dass ich nur noch die Dialoge der beiden überflogen habe, weil sowieso nichts großartig neues vorkam.

Dabei ist Ivy keine dumme Frau, sie ist sogar ziemlich intelligent und mutig. 

Von Ren konnte ich mir eigentlich nur merken das er gut kämpfen kann und natürlich super toll aussieht.

Die Stellen mit Tink, dem Brownie der Protagonistn, fande ich dafür immer sehr witzig, auch wenn es manchmal einfach nicht zu der Gesmatstimmung gepasst hat .

 

Fazit:

Ich kann gut nachvollziehen wieso so viele dieses Buch toll finden, weil der Grundgedanke wirklich gut ist, aber gerade weil mich diese Beziehungssache nur so genervt hat , und ich um ehrlich zu sein den Schreibstil nicht zu hundert Prozent mochte, kann ich mich dieser positiven Meinung einfach nicht anschließen.  Ich hätte mir mehr über die Anderwelt gewünscht und  mehr über die Kämpfe lesen wollen, als über diese nicht besonders ausgereifte Beziehungssache zwischen den beiden, die für mich eigentlich eine völlige Nebensache war und  dafür einfach fast das gesamte Buch eingenommen hat. Dann hätte die Autorin doch gleich einen normalen New Adult  Roman schreiben sollen, ohne das ganze drum herum.

Ich denke auch nicht das es sich im zweiten Band ändern wird, weshalb ich ihn wahrscheinlich auch nicht lesen werde. Insgesamt bekommt das  Buch  von mir 3 von 5  Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"erotik":w=1,"festa":w=1,"blood":w=1,"and":w=1,"roses":w=1,"dark romace":w=1,"callie hart":w=1,"blood and roses":w=1

Blood & Roses - Buch 1

Callie Hart
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 14.12.2018
ISBN 9783865527110
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:

Ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe. Doch ich musste Alexis finden. Ich wäre sogar bereit gewesen, für meine Schwester zu sterben. 

Alexis war schon seit sechs Monaten verschwunden. So viele endlose, verzweifelte Tage. Dann traf ich Zeth Mayfair, einen der gefährlichsten Männer Seattles. Er erledigt seine dubiosen Aufträge ohne Gewissensbisse. 
Ich hätte Angst vor Zeth haben sollen, aber als er mir seine Hilfe anbot, konnte ich unmöglich ablehnen. Dieser skrupellose Mann war meine letzte Hoffnung. 
Nein, ich bin nicht stolz auf die Dinge, die ich getan habe …

Zeth: »Ihr Name ist Sloane Romera. Sie will, dass ich ihr Held bin, aber ich bin kein guter Mann. Ich bin ihre Verdammnis.« 


Meine Meinung:

 Dieses Buch war so spannend  und sexy.

Die Story war gut aufgebaut, auch wenn man in diesem Band  noch nicht so viel über Sloanes Schwester erfährt, was ich jedoch denk ich  im nächsten Band  ändern wird. 

Sloane ist unglaublich  mutig und eine taffe Frau. Sie arbeitet im Krankenhaus  und hat ihren Job voll und ganz im Griff. Doch Privat haben nicht nur das verschwinden ihrer Schwester sie aus der Bahn geworfen, sonder auch die erste Behebung mit Zeth.

Er ist ein Bad  Boy vom feinsten. Seine Vergangenheit  düster sein Leben voller Gewalt und Tod.  Er wollte sich von Sloane fern halten, doch als er sie wiedersieht, kann er nicht mehr widerstehen. 

Die Spannung zwischen den beiden ist heiß  und die Szenen richtig sexy geschrieben. Selten hab ich ein so gutes Buch gelesen, dass in diese erotische  Richtung geht. 

Die ganzen Emotionen sind spürbar für den Leser, was auch durch den tollen Schreibstil  begleitet wird.  

Es lässt sich so schnell und flüssig lesen man möchte einfach nicht aufhören. 

Leider ist das Buch nicht dick, weshalb man  wirklich schnell durch ist.  Ich hätte sehr gerne noch mehr von den beiden gelesen.


Fazit:

Wer gerne Dark Romance  liest ist hier bestens  aufgehoben. Es ist so spannend, weil man selbst gerne erfahren möchte ob ihre Schwester noch lebt und diese Chemie  zwischen Zeth und Sloane  ist einfach der Wahnsinn. Ich kann es nur weiterempfehlen, so viele Sterne wie ich dem Buch gerne geben würde gibt es gar nicht ;) deshalb muss ich wohl 5 von 5 Sternen geben. Ich freu mich schon tierisch auf Band 2 .

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"kinder":w=2,"frauen":w=2,"gewalt":w=2,"missbrauch":w=2,"eva fay":w=2,"liebe":w=1,"angst":w=1,"liebesroman":w=1,"romance":w=1,"häusliche gewalt":w=1,"romantic thrill":w=1,"forever by ullstein":w=1,"fightforus":w=1,"fight for us":w=1

Fight for us

Eva Fay
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Forever, 09.11.2018
ISBN 9783958183599
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Evina Castellos Leben scheint perfekt: Sie ist glücklich verheiratet, leitet ein erfolgreiches Unternehmen und engagiert sich in ihrer Stiftung gegen die Misshandlung von Frauen und Kindern. Die düsteren Tage ihrer Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen. Glaubt sie. Als sie auf einer Charity-Veranstaltung von ihrem Mann sitzengelassen wird, lernt sie Tommaso De Santis kennen. Der Milliardär ist nicht nur sexy, sondern macht Evina auch Avancen. Weil er die Stiftung bei einem Projekt unterstützt, müssen die beiden zusammenarbeiten und kommen sich dabei näher. Aber Evina plagt das schlechte Gewissen. Doch dann holt die Vergangenheit sie brutal wieder ein und plötzlich ist Tommaso alles, was zwischen ihr und dem Abgrund steht..

 

Meine Meinung:

Leider muss ich sagen das das Buch mir, trotz des wirklich wichtigen Themas, nicht gefalen hat.

Evina fande ich unfassbar naiv. sie vertraut zu schnell und hinterfragt zu wenig, vorallem was ihrem Mann betrifft. Der übrigens von anfang an zwielichtig und unsympathisch ist, ich kann in keinster weise nachvollziehen, was sie an ihm  gefunden haben könnte.

Tomasso denkt eigentlich nur an das eine  und ist einer dieser sterotypischen Bad Boys, die sich auf einmal unsterblich in eine Frau verlieben, die sie nicht einmal kennen und dann nur noch diese wollen. 

Die beste Freundin von Evina hat eigentlich auch nur an das eine im Kopf und hat  ihr  dann aber, bis zum Schluss, Tomasso ausgeredet.

Sein  bester Freund war eigenlich auch nicht viel besser und um ehrlich zu sein hätte ich weder ihn gerne als Anwalt als auch Tomasso als Geschäftspartner, denn ich finde es ganz schön unseriös, wenn diese illegale Dinge tun oder,     wie in Tomasso Fall, sogar illegalen Kämpfe machen und sicherlich aucj mal was im Gesicht abbekommen. Wenn man dann einen 9 Uhr Termin hat, kann mir keiner erzählen, dass der gute nicht mal mit einem blauen Auge da angekommen ist.

Mein liebster Protagonist war deifntiv Mario, ein kleiner Junge aus dem Frauenhaus, der wirklich zuckersüß war.

Aber nicht nur die Protagonisten sind platt und voller Klischees, sonder auch das Setting und die ganze Story an sich. Es spielt in Italien, dass hat die Autorin zum anlass genommen auch jeglische Italien Klischees einzubauen von Pizza bis Mafia.

Der Schriebstil hat mir leider auch nicht besonders gut gefallen, ich bin immer wieder aus dem Lesefluss geraten.

Das Ende, also die letzten ca. 50 Seiten waren für mich auch eine Enttäuschung und nicht wirklich nötig.

Es war mir insgesamt zu viel aufgebauschtes künstliches Drama und dazu viel zu durschaubar, es wurde keine Spannung aufgebaut und überrascht hat mich auch nichts.

Das einzige was mich dann doch im Buch mitnehemn konnte ist das eigentliche thema , Gewalt gegen Frauen und Kinder. Die Vergangenheitrückblicke der beiden Hauptprotagnisten waren richtig gut geschrieben und auch die Szence im Frauenhaus fande ich toll, wobei ich nicht weiß ob es Italien wirklich so ist, dass diese frei zugänglich sind und ein Mann einfach so dort erscheienn kann und auch rein darf. 

 

Fazit: 

Ich habe eindeutig mehr von dem Buch erwartet, gerade weil es ein so wichtiges Thema aufgreift, leider kam mir dafür zu wenig in der richtung vor. Es ging viel mehr um die Liebesgeschichte zwischen den beiden Hauptprotagonisten, die meiner Meinung nach ziemlich platt war, sie konnte mich nicht berühren. 

Ich schätze es sehr das die Autorin dieses Thema anspricht und mit ihrem Buch in die Öffentlichkeit bringt.

Das und die wenigen Szenen die mir wirklich gut gefallen haben bekommen 2 von 5 Sternen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

624 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 121 Rezensionen

"drachen":w=18,"fantasy":w=12,"iskari":w=10,"liebe":w=7,"kristen ciccarelli":w=7,"asha":w=5,"verrat":w=4,"torwin":w=4,"romantik":w=3,"geschichten":w=3,"heyne":w=3,"iskari - der sturm naht":w=3,"roman":w=2,"krieg":w=2,"flucht":w=2

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks … 

 

Meine Meinung: 

Die Autorin entführt und in einer unfassbar größartige Fantasywelt. 

Die Protagonstin sind sehr gut ausgearbeitet und tragen jewals eine eigene geschichte, mit sehr viel tiefe.

Asha, die Isakie, ist eine ungalublisch starke Frau, die für ihre Freihheit kämpft und immer das richtige tun will, gerade weil sie denkt, dass sie für das Unglück in ihrer Kindheit die schuld trägt. 

Jarek und auch der König sind mir beide sehr unsympathisch gewesen, was aber davon zeugt das die Autorin nicht nur Protagonisten schaffen kann die man liebt, sonder die man auch zutiefst hassen kann.

Wenn wir schon davon reden einen Portagonisten zu lieben - Torwin  <3. Was für ein toller Protagonist, mich wundert es nicht, dass die beiden zueinader finden auch wenn es verboten ist. Gerade was ihre Beziehung betrifft hab ich mitgefiedebert und mich unsagbar gefreut.

Der Schreibstil ist einfach große klasse. Er fesselt einen richtig im Geschehen und man will gar nicht mehr aufhören zu lesen. Immer wieder habe ich gelacht, getrauert und geweint. Selten konnte mich ein/e Auto/in so fühlen lassen.

Ich habe die Liebe gefühlt, den Schmerz, den Hass und die Wut, einfach alles war greifbar  dank disem Schreibstil, geschwiege denn von der Geschichte und den Wändungen mit denen ich nicht gerechnet habe. 

Dazu kommen noch die Geschichten, die zwischen den Kapiteln, passend zu den Kapitel erzählt werden, dass hat mir auch wirklich gut gefallen.

 

Fazit:

Alle Fantasy Liebhaber sollten dieses Buch lesen.

Ich habe selten ein so gutes Buch gelesen, dass mich so tief berühren konnte und das ich am liebsten sofort nochaml gelesen hätte. Es gibt einfach nichts was ich zu bemängeln hätte, es war für mich ein fest und defintiv mein Jahreshighlight 2018. Ich wüsste kein Buch, dass dieses noch toppen könnte-außer vielleicht Band 2 ;) zum Glück habe ich diesen bereits zuhause und werde ihn auch bald lesen!

Volle 5 von 5 Sterne für dieses grandiose Fantasybuch, es hätte nich tausend mehr verdient.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"karina halle":w=1,"the pact":w=1,"versprich mir nichts":w=1

The Pact

Karina Halle , Hanne Hammer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.11.2018
ISBN 9783453422728
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:

Linden McGregor ist ein schottischer Bad Boy, der weiß, wie man Frauen erobert. Und seit einiger Zeit schon denkt er an nichts anderes als an seine beste Freundin Stephanie. Doch sie zu verführen wäre unmöglich. 

Stephanie Robinson ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau und sie weiß, dass Linden tabu ist. Auch wenn sie nicht leugnen kann, dass sie ihn will. Die beiden müssen sich nun entscheiden: Wollen sie ihrem Verlangen nachgeben, auch wenn ihre Freundschaft dabei auf dem Spiel steht? 

Meine Meinung:
Linden ist  ein charmanter Typ  und die Frauenwelt liegt ihn zu Füßen. 
Stephanie scheint es auch nicht an Verehrern zu mangeln.
Und doch wollen die beide nur sich und das die ganze Zeit.
Am Anfang fand  ich die Idee noch echt süß  auch, dass sie ihren Freund in Schutz nehmen, weil er ja auch auf Stefanie  steht, aber irgendwann hab ich mich echt gefragt wieso sie es sich nicht einfach sagen. 
Der Verlauf des Buches ist auch recht schnell es sind fast pro Kapitel Jahres Sprünge, was ja auch logisch ist, denn wir warten auf den Tag wo der  Pakt  fällig ist. 
Es kommt auch so sie es kommen muss und ab dem Moment wird es kitschig, für meinen Geschmack  zu kitschig und die beiden schlafen eigentlich nur noch miteinander.
Kurz vor Schluss kommt dann nochmal das unvermeidliche große Drama, dass dann aber auch genauso schnell wieder gelöst wird. 

Fazit:
Der Schreibstil  ist super und an sich ist es auch eine lockere Geschichte für zwischendurch, aber im großen und ganzen hat mir das Buch nicht zu 100% zugesagt.
Wirklich schade, weil ich es echt zu Beginn vielversprechend fande und es mir Spaß gemacht hat beim lesen. Am Ende war ich schon etwas genervt  vorallem  von dem ganzen geschmachte. 
Aber wer sowas mag, wird das Buch sicher mögen. 
3 von  5Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"spannend":w=1,"düster":w=1,"love":w=1,"2018":w=1,"unglaublich":w=1,"festa":w=1,"avery":w=1,"darkromance":w=1,"endgame":w=1,"skye warren":w=1,"gabrielmiller":w=1

ENDGAME Buch 3: Der Turm (Skye Warrens ENDGAME)

Skye Warren
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 09.10.2018
ISBN 9783865526861
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Gabriel Miller schwor, er wird mich in Sicherheit bringen. Feinde lauern draußen, bereit zuzuschlagen. Eine Armee schwer bewaffneter Männer, die nur noch von diesen Mauern zurückgehalten wird. 
Aber mein Instinkt warnt mich, dass die Gefahr mir bereits viel zu nah gekommen ist. 
Ist Gabriel Miller mein Beschützer oder mein Feind? Ist dieses Haus ein Schloss oder ein Käfig? 

Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren. 
 
Meine Meinung:
In dem finalen Band der  Endgame-Triologie, lernen wir noch mehr aus der düsteren Vergangenheit der Protagonsten.
Avery hat wieder ihr Studium angefangen, was sie alllerdings online absolviert, damit sie in Gabriels Haus bleiben kann, dies sorgt für Konflikte zwischen den beiden. Auch wenn seine Sorge  berechtigt ist, fühlt sich Avery eingeschlossen und versucht sich Stücke der Freiheit zu erspielen. 
Aber es gibt nicht nur Konflikte zwischen den beiden, denn sie kommen sich auch spürbar immer näher.
Gabriel will Sie nur beschützen, vor dem Mann der nicht nur ihree Mutter in den Wahnsinn getrieben hat. Ein Mann der unfassbar gefährlich ist und vorallem ein düsteres Geheimnis mit sich trägt das alles zerstören kann.
Ihre Beziehung steht unter keinem guten Stern. Ob und wie die beiden schlussendlich zueinander finden müsst ihr selbst lesen.
Ich habe mitgefiebert und Seite für Seite verschlungen, weil es so spannend war. Wie auch bei den ersten beiden Teile der Reihe war der Schriebstil wirklich toll und hat mich in das Geschehen gezogen.
Diesmal konnte die Autorin mich wiklich häufig schockieren und überraschen, mit manchen Wendungen und Auflösungen habe ich einfach nicht gerechnet.

Fazit:
Ein wirklich gelungenes spannendes Finale für eine düstere, erotische Triologie. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht Avery udn Gabriel auf ihrem Weg zu folgen und alle dunklen Geheimnisse aufzudecken. Immer wieder musste ich mal schlucken, weil wirklich grausame Dinge passiert sind. 
Endgame war meine erste Reihe in dem Genre und wird nicht die letzte bleiben.  5 von 5 Sternen für dieses tolle Buch, ich möchte defintiv mehr von der Autorin lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"dominant":w=1,"j.s. wonda":w=1

Fallen

J. S. Wonda , J. S. Wonda
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 13.10.2017
ISBN 9783961112005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext:

AMELY
Ich half dem Fremden, weil ich glaubte, dass er meine Hilfe verdiente, und ignorierte dabei die blutroten Flecken auf seinem weißen Hemd. Jetzt steht er hier, in meinem Haus, und sieht aus wie jemand, dem keine Frau vertrauen sollte. Sein Haar ist dunkel, sein Blick stürmt. Er strahlt Gewalt aus und nichts an ihm sollte mir gefallen. Ist es klug, seine Nähe zuzulassen, nach der ich mich schon jetzt verzehre? Und was wird geschehen, wenn ich mehr über ihn erfahre und feststellen muss, dass ich mit allen meinen Vermutungen richtig lag?

ER
Ich habe zahlreiche Feinde und sie wollen meinen Tod. Aber ich kenne weder ihre Namen noch ihre Gesichter. Wenn ich zurückdenke, sind da nur Schemen. Schemen eines Mordes, Schemen von Kämpfen und hartem Sex mit Frauen, die mir nie etwas bedeutet haben. Aber Amely ist anders. Ihr Lächeln ist das einzige Licht in all der Dunkelheit.
Ich habe sie vor mir gewarnt, aber es ist zu leicht, sie zu verführen. Sie bekommt nicht einmal mit, wie ihr Leben immer mehr in Gefahr gerät. Denn eines ist verdammt klar: Die Vergangenheit holt einen immer ein und meine Zukunft endet tödlich.
Die Frage ist nur, für wen.


Meine Meinung:

Man wird sofort nach einem kurzen Prolog ins Geschehen  geworfen. Amely findet unseren gutaussehenden Fremden am Strand. Mit guten Willen möchte sie ihm helfen und nimmt ihn mit nach Hause. Was ich schon etwas naiv finde, Auch wenn er sie etwas dazu gedrängt hat.

Er hat keine Erinnerung und man erlebt immer wieder wie einzelne Dinge Flashbacks in ihm auslösen. Auch Amely ist ein Auslöser und auch wenn sie beide wissen, dass es zu gefährlich ist lassen sie sich aufeinander immer mehr ein.

Das Buch  ist einfach unglaublich sexy und spannend. Ich habe richtig mitgefiebert  beim lesen, weil man möchte als Leser auch wissen was es mir der Vergangenheit von dem Hauptprotagonisten auf sich hat. Dabei ist er sehr charmant und weiß was er will. Doch haben Er, oder wie Amely ihn genannt hat Noah, nicht viel Zeit ihm kommen Personen in die Quere die ihn tot sehen wollen und auch die Polizei ist ihm auf den Fersen.

Wir lernen aber nicht nur diese beiden Protagonisten kennen, sondern auch Amelys  Bruder. Ich finde er kommt zu wenig vor um genaueres zu sagen, aber so wie Amely scheint auch er ein gutes Herz zu haben.

Auch jemand anderes lernen wir kennen, der  aber unglaublich unsympathisch ist. Ich wünschte mit fast, dass die Autorin ihn nicht ins Buch gebracht hätte. Aber gerade mit seinem Erscheinen zeigt die Autorin einen Funken  Wahrheit - wie Menschen  sind manchmal zu bequem und verschließen lieber unsere Augen, anstatt etwas neues zu wagen.


Fazit:

Wer gerne einen Roman lesen will der sehr viel Spannung und dazu richtig heiße Szenen  beinhaltet, sollte sich an dieses hier wagen. Der Schreibstil ist einfach klasse, ich konnte es kaum aus dem Händen legen. Dann noch dieser furchtbare Cliffhanger am Ende, ich bin so froh, dass ich auf Band zwei nicht warten muss, weil die komplette Reihe bereits erschienen ist. 

Ich kann es absolut weiter empfehlen  und gebe 4,5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sex-Circus

Sophie Andresky
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Heyne, 24.09.2018
ISBN 9783453271548
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext: 

Eigentlich soll Erotik-Journalistin Billy eine Reportage über das heiße Zirkusleben schreiben. Aber INFERNO ist keine gewöhnliche Show. Die Nummern sind riskanter und wilder als alles, was Billy bisher gesehen hat. Nachts finden Privatvorstellungen statt, in denen sämtliche Hemmungen fallen. Und manche der Zuschauer verschwinden danach spurlos. Billy verliert sich in einer Welt aus Nervenkitzel und Lust - und wird doch bald von ihrer Vergangenheit eingeholt.

Meine Meinung:
Ich habe mir unter dem Buch etwas spannendes, aufregendes mit erotischen Anteilen vorgestellt, aber leider bekam ich nicht das was ich mir vom Klappentext versprochen  hatte.
Eigentlich  erlebt man in dem Buch nur wie die Protagonistin in dem genannten Zirkus lebt und dort wechselnt mit den Artisten Sex hat. 
Und das von Kapitel zu Kapitel.
Die Handlung  um ihre Vergangenheit  und um das große Geheimnis  von Zirkus  sind da nur nebensächlich.
Der Schreibstil  hat mir aber wirklich gut gefallen und auch sind die erotischen Szenen sehr gut geschrieben und in keinster Weise beschönigt, dass darf man aber von einem Heyne Hardcore Buch erwarten.
Das Ende hat mich auch überrascht, damit hätte ich nicht gerechnet. Mehr  kann ich nicht verraten, weil das Buch nur knapp 220 Seiten hat.

Fazit:
Wer gerne sehe stark erotische  Bücher liest, in denen eigebtlich nur Sex vorkommt, dem wird das Buch sicher gut gefallen.
Mit hat das nicht so gut gefallen, was sicher daran liegt, dass ich mir mehr Handlung versprochen habe. Was mir aber zeigt das erotische Bücher in dieser Richtung mir nicht zusagen. Es war aufjedenfall wert es zu lesen und der Schreibstil  hat es für mich interessanter gemacht, obwohl ich mich stellenweise echt gelangweilt habe. 
Ich gebe 2 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 118 Rezensionen

"liebe":w=4,"anwalt":w=4,"chicago":w=4,"vergangenheit":w=2,"kinder":w=2,"beziehung":w=2,"leidenschaft":w=2,"tochter":w=2,"victoria":w=2,"reed":w=2,"trauzeuge":w=2,"piper rayne":w=2,"the one best man":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1

The One Best Man

Piper Rayne , Cherokee Moon Agnew
Flexibler Einband
Erschienen bei Forever, 25.01.2019
ISBN 9783958183421
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Der perfekte Mann ist ein charmanter sexy Anwalt, der genau weiß, wie er eine Frau verführt? – Pff. Ich war da. Hatte einen. Habe hinterher sein T-Shirt verbrannt. Nach meiner Scheidung habe ich nicht allen Männern abgeschworen, nur denen, die wie mein Ex sind. Ganz oben auf der Liste? Anwälte! Ich bin mit meiner Tochter zurück nach Chicago gezogen, um mich um meine kranke Mutter zu kümmern. Ich habe mein persönliches Happy End nicht aufgegeben, nur die Suche danach auf unbestimmte Zeit verschoben. Als ich Reed Warner wiedersah, erinnerte er mich an alle meine Fehler. Ich wollte mich von ihm fernhalten, aber er blieb hartnäckig. Obwohl ich es besser weiß, kann ich nicht aufhören daran zu denken, wie sein Designeranzug seine Muskeln umspielt und seine blauen Augen mich intensiv mustern.Das Problem? Er ist nicht nur Anwalt, sondern er war auch Trauzeuge auf meiner Hochzeit und der beste Freund meines Ex.


Meine Meinung:

Der erste Band der " Love and Order" Reihe war wirklich sehr schön. Es ist mal nicht das typische Setting, junges Mädchen trifft reichen Mann, sondern eine erwachse Frau, die eine Tochter hat und vorallem Ziele in ihrem Leben, verliebt sich das erste mal seit langem neu. Man merkt wie sehr ihr, dass Probleme bereitet. Ihr Exmann hat ihre Sicht, gerade was Anwälte  und Karriere Männer betrifft, verdreht, was das ganze nicht leichter macht. 

Es ist schön zu lesen wie sehr sich unsere Protagonistin öffnet und Stück für Stück los lässt.

Reed  ist ein wirklich witziger Mann und erobert die Herzen der Protagonisten, aber auch meines. Er war wirklich sehr charmant und einfühlsam. 

Das er ein Big  Brother vom ganzen Herzen  ist macht ihn nur noch liebevoller.

Nicht  nur  unsere Hauptprotagonisten sind gut gewählt,sondern auch ihre besten Freundinnen sind unglaublich sympathisch und vorallem ihre Tochter Jade und der kleine Henry sind einfach zuckersüß.

Ab einem Gewissen  Punkt  ging es mir dann doch irgendwie zu schnell voran mit der Handlung und vorallem das Ende hat mich enttäuscht. Die Autorin hätte ruhig nochmal 100 Seiten ran Sätzen können, um das ganze zu vertiefen und wirklich etwas draus zu machen, sonst hätte sie die große Entscheidung auch ganz sein lassen können. So fande  ich das Ende etwas unnötig  und zu langweilig als Abschluss, für diese eigentlich wirklich schöne Liebesgeschichte.


Meine Meinung:

Tolle Protagonisten und ein toller Schreibstil  mit einem wirklich interessanten Setting. 

Wäre das Ende  ausgereifter gewesen und hätten die Protagonisten etwas mehr Zeit bekommen, wäre es für mich ein volles 5 Sterne Buch gewesen, so bekommt es von mir 3,5 von 5 Sternen. Ich empfehle das Buch trotzdem sehr gerne weiter, weil es mich wirklich gut unterhalten hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"der springer":w=1,"2018":w=1,"endgame":w=1,"skye warren":w=1

ENDGAME Buch 2: Der Springer (Sky Warrens ENDGAME)

Skye Warren
E-Buch Text: 187 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 10.09.2018
ISBN 9783865526847
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:

Gabriel Miller fegte wie ein Sturm in mein Leben und nahm mir alles. Meine Familie. Meine Unschuld. Mein Zuhause. 
Er glaubt, er hat mich geschlagen. Er glaubt, er hat gewonnen. 
Doch er hat nicht bedacht, dass in einem Schachspiel jeder Bauer die Chance hat, eine Dame zu werden …


Meine Meinung:

Vorab mir wurde dieses Buch vom Festa Verlag  als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt, meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Der zweite Band der Trilogie ist nochmal viel düsterer als der erste. Wir erfahren immer mehr über die Protagonisten und vorallem werden immer mehr Geheimnisse aufgedeckt.

Averys ganzes Leben war nie so wie sie gedacht hatte. Sie versucht an ihren Erinnerungen festzuhalten, muss aber die Wahrheit herausfinden.

Gabriel hilft ihr mehr oder weniger dabei, auch wenn er, sowie andere Protagonisten, Avery lieber davor bewahren will. Man merkt das seine Fassade bröckelt und man erfährt auch wieso er überhaupt so ist wie er ist. 

Zwischen all den Intrigen und Geheimnissen, spielen auch Emotionen zwischen unseren Hauptprotagonisten eine große Rolle. All das macht  das Buch zu einer Achterbahn der Gefühle, man möchte gar nicht aufhören zu lesen, was aber auch an dem grandiosen Schreibstil der Autorin liegt.

Es gab stellen im Buch wo ich schlucken musste, weil die Autorin mich ganz schön hinters Licht geführt hat. Ich habe so wie Avery dachte und wollte das alles einfach nicht wahr haben.

Das Ende ist wieder vielversprechende. Ich bin gespannt wie der Showdown wird und vorallem wie die Sache mit Gabriel und Avery  schlussendlich endet.


Fazit:

Ich bin wie man merkt wieder sehr begeistert von dem Buch gewesen, vielleicht sogar mehr als von Band eins. Die Stimmung war noch beklemmender die Atmosphäre  noch düsterer. Wirklich Dark romance vom feinsten.

Ich freu mich mächtig auf den letzten Band der Reihe und kann sie bisher nur empfehlen 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

164 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"verrat":w=1,"drachen":w=1,"überraschend":w=1,"orientalisch":w=1,"zorn und morgenröte":w=1,"drachenkönigin":w=1

Iskari - Die gefangene Königin

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 29.10.2018
ISBN 9783453271241
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Um ihr Volk zu retten, gibt die stolze Roa ihre Freiheit auf und heiratet den jungen Drachenkönig Dax. Obwohl sie einem anderen versprochen war. Und obwohl sie Dax für den Tod ihrer Zwillingsschwester Essie verantwortlich macht. Nur als Königin kann sie ihrem Volk Frieden bringen. 
Doch dann entwickelt sie tatsächlich Gefühle für Dax. Bis sie von den Feinden des Drachenthrons ein unglaubliches Angebot erhält: das Leben ihrer Schwester für den Tod des Königs. Wie wird Roa sich entscheiden? 


Meine Meinung:

Man taucht wieder in diese großartige Fantasywelt ein, die man bereits aus dem ersten Band kennt. Nur geht es diesmal nicht um die Namsara und ihre Drachen, sondern um die neue Königin Roa, die völlig enttäuscht von Dax als König ist . Sie hat sich erhofft das er ihr helfen wird  ihrem Volk gutes zu tun.  Sie glaubt die Gerüchte um Dax und denkt er wird genauso ein König, wie sein Vater. Deshalb ist sie geneigt sich gegen ihn zu wenden, aber auch sie wird von allen Seite  angegriffen weil sie ein Feind  in den Augen  von Dax Volk ist .

Roa ist wirklich stark und will kämpfen und auch die Sehnsucht nach ihrer Schwester ist spürbar groß.  

Dax  macht sich Stellenweise unbeliebt, aber ich finde man merkt schnell, dass da mehr ist als das was Roa  beschreibt. 

Die ganze Story an sich gepaart mit diesem großartigen  Schreibstil  ist wieder  wirklich  schön  und spannend. Nur konnte es mich nicht so packen wie beim ersten Band. 

Roa  scheint zwar klug, aber  trotzdem hat sie mich manchmal  genervt mit ihrem naiven  hinhören  und glauben. Sie hat selten hinterfragt  was sie gehört und gesehen hat. Dabei erwartet sie so viel von Dax, redet aber nie mit ihm. Und Dax  traut  ihr natürlich  nicht richtig, was verständlich ist, wenn man die Umstände  ihrer Hochzeit betrachtet. 

Ich versteh ehrlichgesagt nicht ganz wieso  sie mit Theo zusammen war, er ist ein unsympathischer  Idiot  und das merkt man so wohl in den Geschichten aus der Vergangenheit, als auch an seinem Verhalten in der Gegenwart.


Fazit:

Schreibstil, Story  und Plot waren wirklich sehr gut ausgearbeitet und  spannend, trotzdem hat es mich nicht so sehr gezogen wegen  Roas  Verhalten. Ich hätte das Buch echt gerne aus Dax  Sicht gelesen. Ich hab das Gefühl  das wäre sehe viel interessanter gewesen, was alles in seinem Kopf sein muss. Trotzdem muss ich sagen das gerade das Ende  nochmal  richtig ereignisreich  war und Roa sich merklich weiterentwickelt hat und endlich ihre Augen geöffnet  wurden. 4 von 5 Sternen, ich hoffe es kommt noch was in dieser Reihe, ich würde mich darüber freuen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

89 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"tiere":w=1,"hochzeit":w=1,"lovestory":w=1,"taub":w=1,"flynn":w=1,"gabby":w=1,"authist":w=1,"freundshcaft":w=1,"redwood":w=1,"redwoodlove":w=1,"redwood love":w=1,"kelly moran":w=1

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Rowohlt E-Book, 19.09.2018
ISBN 9783644404960
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Just two hearts

Iris Fox
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Forever, 09.11.2018
ISBN 9783958183667
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat…


Meine Meinung:

Ich habe eine wirklich schöne Liebesgeschichte erwartet. Leider hat mich das Buch enttäuscht.

Kommen wir erstmal zu den beiden Hauptprotagonisten. Leon ist wirklich sehr süß wie ich  finde, Ole hingegen mochte ich von Anfang bis Ende nicht wirklich.

Ich hab so das Gefühl, dass mir das ganze Buch allein durch den Schreibstil nicht gefallen hat. Ich hab mich durch den Schreibstil und die gewählte Ausdrucksweise  derr Protagonisten einfach nicht in das Buch hinein finden können.  

Die Szenen, die wirklich um die Liebe der beiden ging und auch die erotischen Anteile fande ich wirklich schön zu lesen und richtig harmonisch. Ich konnte auch über die ein oder andere  witzige  Situation  schmunzeln. 

Aber ansonsten hat mir das Gefühl für dieses Buch gefehlt. Ich konnte einfach nicht so mitfühlen, wie bei anderen Büchern in dem Genre.

Sogar die dramatischen Wendungen gingen mir nicht ans Herz. 

Die Freunde der Hauptprotagonisten fande  ich dafür ganz angehm und wirklich tolle Freunde. 

Die erwähnten Klischees  fande ich auch gut und wichtig, denn leider existieren diese wirklich noch in den Köpfen macher Leute.

Allerdings  finde  ich auch wie das Outing stattgefunden hat und das dazugehörige  Gespräch mit den Vater danach einfach unrealistisch.


Fazit:

Also wie man wohl merkt bin ich kein Fan  von diesem Buch gewesen.

Mir hat einfach das Feeling  gefehlt um zu verstehen, wie die beiden sich Stellweise fühlen und  wieso manche Dinge  passieren.

Auch  die Auflösung  waren in meinen Augen viel zu schnell und  unrealistisch. 

Wenn man schon  den Protagonisten  eine Sprache gibt  die real rüberkommen soll, wieso nutz man das dann nicht für das gesamte  Setting?

Bedenkt das hier ist nur meine Meinung. Vielleicht wird euch das Buch unglaublich  gut gefallen und das würde mich  natürlich freuen, denn Geschmäcker  sind nunmal  verschieden. 

Für die wenigen Szenen die mich überzeugen konnten  und die paar schmunzler zwischendurch  gebe ich 2 von 5 Sternen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

690 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 277 Rezensionen

"liebe":w=14,"kelly moran":w=13,"redwood love":w=12,"tierarzt":w=11,"redwood":w=11,"autismus":w=10,"oregon":w=7,"liebesroman":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"familie":w=4,"usa":w=4,"tiere":w=4,"roman":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext:
Kleine Stadt, große Gefühle 
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben – der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

Meine Meinung:
Leute ich bin verliebt!
Es war einfach nur schön. Ich lese selten solche Bücher wo es wirklich um eine ganz lockere, schöne Liebesgeschichte geht. Vielleicht sollte ich das öfters tun.
Es war so ein wohlfühl Buch , dass das es richtig entspannend  war, der Geschichte zwischen Avery und Cade zu folgen.
Ich finde Avery  bewundernswert, dass sie sich durch ihre Ehe mit Richard nicht komplett zerstören lassen hat. Auch wenn sie sehr zu kämpfen hatte.
Richard muss wirklich ein schrecklicher  Mensch sein wer so eine Frau  und sein eigen Fleisch und Blut behandelt, ich kann es einfach nicht fassen. 
Cade ist unglaublich charmant. Ich finde zwar nicht das er auf irgendeine Weise wie ein Playboy  rüber kommt, aber ok wenn die Autoren es so empfindet. Ich stelle mir unter einem Playboy jedenfalls etwas anderes vor. 
Ich finde er ist so liebenswürdig, wie er Avery behandelt und vorallem Hailey, dabei ist er auch noch tierlieb  und  witzig, ein richtiger Traumtyp. Mich wundert es auf jedenfall nicht wieso er angeschmachtet  wird.
Die  beiden harmonieren so gut zusammen, es ist so schön ihnen auf den weg zueinander zu folgen. Es passieren nicht wirklich dramatische Dinge  es ist eher  ein lockeres  gepläkel, auch wenn die beiden Protagonisten immer wieder zweifeln, aus persönlichen Gründe, die man voll und ganz nachvollziehen kann. 
Die gesamte Stadt ist wirklich voller interessanter Persönlichkeiten, von denen ich hoffe das man noch mehr in den beiden Folgebände erfahren wird. Redwood ist wirklich eine  typische  Kleinstadt, in der man nichts geheimhalten kann.  Was schon sehr lustig ist, aber es anicht leichter für die beiden macht, weil jeder versucht die beiden zueinander zu treiben.  
Der Schreibstil passt richtig gut zur Handlung und Atmosphäre  der Geschichte. Es lässt einen durch die Seiten fliegen. 

Fazit:
Wer eine lockere Liebesgeschichte mit kleinen Hürden lesen möchte und auf Kleinstadt feeling steht ist es absolut etwas. Ich finde es auch schön das hier mal ein Tierarzt  genommen wurde und nicht ein Geschäftsmann, wie bei so vielen anderen Büchern. Auch die Probleme  die beschrieben werden sind so realistisch und nachvollziehbar, dass das sie jeden im realen Leben so passieren könnten und nicht völlig aus der Luft gegriffen sind. Dazu bekommt man viel Atmosphäre und eine tollen Schreibstil. Ich finde für einen schönen verregneten, kalten Tag  gibt es kaum was schöneres, als solch ein Buch und eine warme Kuscheldecke um sich wohl zu fühlen. Eine echte Empfehlung von mir.
5 von 5 Sternen 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

ENDGAME Buch 1

Skye Warren
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 25.09.2018
ISBN 9783865526816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Das Schicksal riss meinen Vater mit kalter Grausamkeit in den Abgrund. Er verlor alles: sein Geld, seinen Ruf und seine Gesundheit. Ohne die teure medizinische Betreuung erwartete ihn der Tod. 
Doch ich war gewillt, alles zu tun, um ihn zu retten. Und deshalb, verzweifelt wie ich war, betrat ich den Herrenclub. 
Dort begegnete ich Gabriel Miller. Dieser gefährliche Mann liebte es, mich leiden zu sehen. Er sah, dass ich etwas besaß, das für einige Männer von Wert war: meine Jungfräulichkeit …
Gabriel Miller und Avery im Schachspiel um Rache und Leidenschaft. Die ENDGAME-Trilogie von der US-Bestsellerautorin Skye Warren. 


Meine Meinung:

Wir lernen Avery  kennen, eine Frau die alles dafür tun will, um das bisschen Familie das sie hat zu erhalten. Sie begibt sich auf einen gefährlichen Weg und sie weiß, dass das sie ansonsten keine andere Möglichkeit hat, an Geld zu kommen, denn ihre Familie ist in allen augen unehrenhaft geworden durch die Taten ihres Vaters. Sie ist klug,  loyal  aber auch stellenweise so zaghaft und schüchtern. Durch ihre Jungfräulichkeit ist sie sehr unerfahren und das hat die Autorin  sehr gut rüber gebracht. Ihr Vater wollte sie als eine ehrenvolle Frau groß ziehen, die bis zu ihrer Ehe nichts in sexueller Hinsicht tut. Dafür nutz er nicht gerade konventionelle Methoden um seinen Willen durch zu setzten.  Der Vater ist mir auch noch ein Rätsel  er ist ziemlich  widersprüchlich  in seinen Taten. Ich hoffe das wird sich noch  etwas  auflösen.

Gabriel scheint ja zumindest einiges über ihren Vater zu wissen. Er ist ein wirklich geheimnisvoller  Mann. Düster, sexy, dominant und sehr charmant  wie ich finde. Gabriel hat ein Ziel vor Augen und kommt immer wieder ins  straucheln,so habe ich zumindest das Gefühl. Ich bin auch schon sehr gespannt wie weit er am Ende noch gehen wird und ob er  dann sein Ziel erreicht oder ein ganz neues findet.

Der Schreibstil hat mir unglaublich  gut gefallen. Ich hätte das Buch am liebsten an einem Stück komplett durch gelesen, hätte ich die Zeit dafür gehabt. Man hat einen guten Lesefluss  und will  einfach immer mehr erfahren immer mehr in der Geschichte eintauchen.  

Auch die Sex  Szenen  sind sehr gut geschrieben. Man spürt  wie diese neuen Erfahrungen sich auf Avery einwirken und wie sie empfindet. Wirklich sehr bildhaft. Das sollte mab auch bedenken wenn man das Buch liest, es hat einen Erotikanteil der  sehr genau beschrieben wird.

Besonders  gut hat mir der Bezug auf die Mythologie gefallen, dass zeigt auch nochmal, dass Avery kein dummes Mädchen ist sondern auch etwas im Kopf hat.

Auch die Schach Andeutungen und Redewendungen fande ich klasse vorallem, weil es dadurch direkt eine die Verbindung  zum Buchtitel gibt.


Fazit: 

Insgesamt würde ich also sagen, dass mir das Buch wirklich gut gefallen hat und mich vorallem sehr positiv überrascht hat. Ich muss ehrlich sagen, ich habe erst etwas an die ganzen Escort  girls  denken müssen die Geld anschaffen müssen aus Grund xy  und  sehen  nur diesen Auswege,aber das Buch war ganz anders. Die Story war gut und spannend die Interaktionen zwischen den Protagonisten richtig  gut beschrieben und nicht so plump ohne ohne große Bedeutung für die weitere Handlung. Wir haben kein willenloses Püppcheb vor uns, sondern eine starke Frau die ihren Willen ganz behalten will  trotz  der neuen Erfahrungen die sie sammelt. Ich frag mich wirklich ob sie diese bedingungslose Loyalität  beibehält  im Verlauf der Trilogie. Ich bin auch schon sehr gespannt wie sich Gabriel  weiter entwickelt, oder ob er nur wirklich ein Spiel spielt das man noch nicht durchschauen kann. Das Ende ist  auf jedenfall sehr viel versprechend und etwas unerwartet  wie ich finde.

Ich freu mich auf jedenfall auf Band zwei!

Leseemphelung  5 von 5 Sternen.


Danke auch nochmal an den Festa Verlag der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

109 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"fantasy":w=3,"kampf":w=1,"mittelalter":w=1,"schlacht":w=1,"feindschaft":w=1,"fantasy-reihe":w=1,"historische fantasy":w=1,"fantasy-genre":w=1,"britische autoren":w=1,"regenzeit":w=1

Wolfsthron

Leo Carew , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442487356
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext:

In Albion zerbricht der jahrhundertealte Frieden, als die Heerscharen des Südens im rauen Reich des Nordens einfallen. Der junge Roper, Sohn des Hauses Silberner Wolf und Thronerbe des Nordens, steht vor seiner ersten Schlacht - und sieht sich schon bald von Feinden umzingelt. Denn nicht nur will die Königin des Südens sein Volk auslöschen, auch mächtige Feinde im Inneren greifen nach dem Thron. Ropers einzige Chance ist eine Allianz mit der schönen Keturah, Tochter des mächtigen Hauses Vidarr. Doch seine Gegner planen bereits den nächsten Schachzug - mit nur einem Ziel: Das Heulen des Silbernen Wolfes soll für immer verklingen ...

 

Meine Meinung:

Vorab erste einmal danke an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar. Meine Meinung wird dadurch nicht beeinflusst.

Leo Carew entführt uns mit diesem Buch in eine unglaubliche Welt, mit epischen Kämpfen. Sie ist so gut ausgearbeitet und beschrieben genauso wie die Protagonisten, man kann im Kopf einen Film ablaufen lassen während man liest.

Ich bin so begeistert von diesem bildlichen Schreibstil, der einen einfach durch die Seiten fliegen lässt.

Kommen wir nur zu unseren wichtigsten Protagonisten. Roper  kam mir am Anfang  wie eine Person vor die man leicht manipulieren könnte, doch da hab ich mich eindeutig geirrt. Er ist so gerissen und ein unglaublicher Lord, der sich in ganzen Buch immer mehr entwickelt. Er ist nicht fehlerfrei, aber er lernt aus den Dingen die er tut.

Bellamus genauso. Er hat einen großen Wissensdurst, der unstillbare zu sein scheint. Er weiß so viel über seine Feinde im Norden und will sie zerstören. Denn er ist nicht nur gebildet sondern auch ein guter Kämpfer und Stratege sowie Roper auch, dass macht sie zu unfassbar guten Gegnern. 

Ich hoffe, dass wir im nächsten Band nicht nur über diese beiden mehr erfahren,  sonder auch über Keturah und Grey sowie Pryce. Wobei man auch so schon viel über sie erfährt und sie kennenlernt.

Vor allem Keturah ist unglaublich interessant für mich und ich hoffe noch auf das ein oder andere Kapitel aus ihrer Sicht.

Das Ende ist sehr viel versprechend. Ich glaube das Roper sich ganz schön in acht nehmen muss und das nicht nur vor dem Süden, aber mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten.

 

Fazit:

Wir bekommen also eine volle Ladung Fantasy auf höchsten Niveau. Eine riesiges gespaltenes Reich mit zwei Parteien, die es bei für sich allein haben wollen. Dazu kommen interessante Protagonisten und actionreiche Kämpfe und dieser geniale Schreibstil, der die 573 Seiten nur so verfliegen lässt.

Hinten nach dem Epilog ist eine art Glossar, indem man nochmal nachschlagen kann,wenn man herausfinden möchte welche Protagonisten zu welchem Haus sowie Gruppe gehören. Für mich ist dieses Buch das beste Fantasy Buch, dass ich 2018 gelesen habe. Ich freu mich auf mehr. 5 von 5 Sternen und eine ganz große Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.081)

16.291 Bibliotheken, 70 Leser, 28 Gruppen, 333 Rezensionen

"fantasy":w=327,"harry potter":w=307,"magie":w=213,"hogwarts":w=211,"zauberei":w=206,"zauberer":w=162,"freundschaft":w=127,"jugendbuch":w=95,"ron":w=92,"hermine":w=89,"stein der weisen":w=87,"voldemort":w=80,"harry":w=69,"hexen":w=64,"schule":w=59

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.170)

5.285 Bibliotheken, 100 Leser, 13 Gruppen, 193 Rezensionen

"schattenjäger":w=71,"fantasy":w=68,"liebe":w=55,"dämonen":w=52,"vampire":w=46,"werwölfe":w=34,"jace":w=33,"clary":w=33,"cassandra clare":w=32,"new york":w=29,"chroniken der unterwelt":w=27,"city of ashes":w=27,"jugendbuch":w=21,"engel":w=19,"freundschaft":w=17

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

289 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"vergewaltigung":w=3,"missbrauch":w=3,"jugendbuch":w=2,"frauen":w=2,"drogen":w=2,"mobbing":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"drama":w=1,"mut":w=1,"jugendliche":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"young adult":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"spannung":w=1,"trauer":w=1,"action":w=1,"orient":w=1

Assassinenherz: Flucht aus Shalimar

Tanya Carpenter
E-Buch Text: 86 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 17.09.2018
ISBN 9783962151737
Genre: Fantasy

Rezension:

Über das Buch: 

Das Schicksal machte ihn zum Waisen, sein Hass zu einem skrupellosen Mörder, der lautlos wie ein Schatten über seine Opfer kommt. Doch als der Tag seiner Rache endlich naht, erweckt eine Wüstenblume sein Herz zu neuem Leben. Und ihre Liebe bringt die Wahrheit ans Licht.


Dieser Band  ist der erste einer vierteiligen Reihe.  In diesem Band erleben wir wie Prinz  Cassian alles genommen wird. Eine Armee  aus Sölndern fällt über das Reich seiner Vaters her und tötet jeden. Nur Cassian wird von seinem Lehrer Rashid gerettet und weg gebracht. Auf ihrer Flucht durch die Wüste  werden sie auch von Verfolgern angegriffen. Rashid verbirgt etwas vor ihm und als sie in ihrer Zufluchtsstädte ankommen erfährt Cassian auch was es ist und wird schon bald eine Entscheidung treffen müssen. Aber wie seine Entscheidung ausfällt  und wie er sich schlagen wirf erfahren wir erst im nächsten Band. 


Meine Meinung:

Ich bin beigeistert. Ich hätte nicht gedacht das es mir so gut gefallen wird.73 Seiten voller Spannung. Der Schreibstil ist wirklich klasse und lässt den Leser ins Geschehen schmelzen. Es ist einfach so spannend das diese Seiten nur wie im Flug vergehen und man am liebsten sofort weiter lesen will. Schade das die vier Bände nicht zusammen erschienen sind aber ich denke für Leute die nicht täglich viel Zeit zum lesen haben ist so eine kurze "Episode"  ganz gut. 

Das Cover  ist wirklich traumhaft schön und lässt sofort auf das orientalische Setting schließen und es passt wie ich finde sehr gut.

Die Charaktere werden in diesem Band  erstmals vorgestellt und  das wird ganz gut gemacht,so dass man sich in die einzelen  positionen hinein versetzten kann.

Das die Geschichte immer mal die  Perspektive wechselt finde ich auch ganz interessant, so kann man gut erfahren was denn die andere Seite macht und wie sie denkt.

Cassian ist hier noch recht jung und dafür schon ein sehr tapferer Junge wobei das wohl auch an dem Setting  liegt. Ich hoffe ja das er in den folgenden teilen nicht zum  brutalen rücksichtslosen Killer wird. Auch wenn er auf Rache aus ist.

Das ein Protagonist so schnell stirbt hätte ich nicht erwartet.

Rashid ist einer der guten. Er beschützt den Prinzen und ist seiner Familie treu ergeben.Ich hoffe das er auch in Zukunft  dafür da sein wird Cassian in Schach zu halten.

Auf diese Geliebte die in klappentext  erwähnt wird kann man hier jedoch nur warten, was etwas irreführend ist. Ich finde man hätte für jeden Band einen einzelnen Klappentext  erstellen müssen. 

Umso gespannter bin ich auf die Folge Bände und hoffe das sie mich auch so begeistern 


Fazit: 

Das Buch bekommt 5 Sterne von mir, weil es sehr gut ausgearbeitet ist, was bei der Kürze nicht einfach ist und auch die Charaktere lernt man gut kennen. Es ist aber trotzdem ehr eine Vorgeschichte zum eigentlichen  Geschehen, zumindest habe ich das so im Gefühl das es erst im nächsten Band mit der Haupstory los gehen wird. Trotzdem sollte man eventuell den Klappentext  etwas anpassen. Ich bin wirklich positiv überrascht und kann das Buch empfehlen. Wer eine spannende Assassinengeschichte erleben will sollte es sich mal anschauen.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

463 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

"fantasy":w=8,"prinzessin":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"feuer":w=3,"königin":w=3,"unterdrückung":w=3,"rebellion":w=3,"kaiser":w=3,"laura sebastian":w=3,"ash princess":w=3,"ashprincess":w=3,"freundschaft":w=2,"verrat":w=2,"verlust":w=2

Ash Princess

Laura Sebastian , Dagmar Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.09.2018
ISBN 9783570165225
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ash Princess ist der Auftackt zu einer Fantasy- Triologie. 

Klappentext:
Theo ist noch ein Kind, als ihre Mutter, die Fire Queen, vor ihren Augen getötet wird. Der brutale Kaiser raubt ihr nicht nur ihre Familie, sondern ihr ganzes Reich, verbietet Theo sogar ihre Sprache zu sprechen  und zwingt sie, einen neuen Namen anzunehmen. Sie wird die >>Ash Princess<< ein Symbol der Schande für ihr Volk.
Zehn Jahre lang hält nur ein kleines Fünkchen  Hoffnung Theo am Leben. Als der Kaiser sie zwingt, selbst einen Mord zu begehen , entfacht das Erlebnis ein Feuer in ihr: Sie wird ihren Thron zurückerobern- allem Spott und Hohn zum Trotz. Und sie ist stark. Blaise, ihr Verbündeter aus Kindertagen, schmuggelt sich in den Palast, glaubt an sie , treibt sie an. Die beiden verbindet mehr  als Freundschaft. Theo muss den Kaiser stürtzen - und die Achillesferse des Kaisers ist sein Sohn Soren. Doch womit Theo nicht gerechnet hat, sind ihre Gefühle für den Prinzen.

 

Ich bekomme jetzt schon wieder Gänsehaut wenn ich diesen Klappentext lese. Ich hätte nicht erwartet das mir dieses Buch so unglaublich gut gefallen wird!

Aber fangen wir erstmal von vorne an.

Wir begleiten Theo oder auch Thora durch das Buch, denn das ist der Name den der Kaiser ihr gegeben hat und mit dem sie zehn Jahre lang lebt. Wir erleben wie Theo ausgepeitscht und gedemütigt wird , bei jeder Gelegenheit die der Kaiser bekommt.

Ich habe selten einen so grausamen Protagonisten in einem Buch erlebt, wie diesen Kaiser- Man muss schon fast an Joffrey oder Ramsey denken. Er nimmt sich einfach alles was er will und das egal um welchen Preis. Aber es ist ja nicht nur Aufgabe eines Autors das man Protagonisten lieben lernt, sondern wie in diesem Fall, den Feind hassen. Und das tut man Stück für Stück mehr, umso mehr man über seine vergangen Taten zu hören bekommt.

Soren sein Sohn ist ganz anders als er. er ist ein wahrer Kämpfer. Doch so wie das Volk muss auch er tun was der Kaiser verlangt. Im Verlauf des Buches erkennt man jedoch das er gar nicht so treu untergeben ist wie man zu Beginn vielleicht denken könnte. 

Das Theo Gefühle für ihn entwickelt ist nicht schwer zu verstehen, er zeigt ihr das sie mehr als die verhasste  Ascheprinzessin ist.
Ganz zum leid ihrer besten Freundin Cress die den Prinzen lieber für sich haben will. Sie ist eine der wenigen Protagonisten im ganzen Buch die ich am wenigsten leiden konnte, weil sie mich schlicht weg genervt hat mit ihrer Art und Weise die sie an den Tag legte. Ich versteh zwar warum Theo sie mag, aber ab einem gewissen punkt hätte ich sie gerne geschüttelt und ihr gesagt das sie doch bitte die Augen auf machen soll.

Blaise mochte ich dafür umso mehr.  Er war stets ein guter Freund zu Theo und trotz all dem was in den zehn Jahren passiert ist wollte er ihr immer noch helfen ihr Reich zurück zu bekommen. Wenn ich ehrlich bin gefällt mir dieses Pärchen besser , aber das ist auch nur meinen Meinung. Ohne zu Spoilern kann ich jedoch nicht groß mehr zu ihm sagen.

Es treten noch andere Protagonisten auf,die ich wirklich toll fand. Im Allgemeinen finde ich die Protagonisten sehr gut ausgearbeitet und konnte vor allem mit Theo, weil es aus ihrer Sicht geschrieben ist, gut mit fühlen und leiden.

Theo ist so unglaublich stark, dass der Kaiser sie nicht brechen konnte grenzt an ein Wunder. Aber ich finde es wirklich schön wie sie von Kapitel zu Kapitel wächst. Man beobachtet richtig mit wie aus Thora, Theo wird und am Ende ist sie wirklich wie man sich eine Herrscherin vorstellt. Sie steht für ihr Volk und ist bereit alles zutun um die Schreckensherrschaft dieses Kaisers zu beenden.

Nicht nur über die Protagonisten lernt man viel auch über die Bräuche und Sprache aus dem alten Reich Astrea, dass hat mir auch wirklich gut gefallen.

Die Liebe steht in der Geschichte schon sehr im Vordergrund. Es ist zwar schön zu lesen und die Gefühle mit der Protagonistin zu erleben. Aber ihr Gefühlschaos konnte schon wirklich nerven. Man wollte ihr einfach sagen sie soll sich doch bitte entscheiden. Aber ich glaube das wird in Band zwei nicht anders sein.

Aber trotz all der Liebes Szenen gab es auch, wie ich finde, mehr als genug Stellen wo mir die Luft wegblieb, weil sie so spannend waren oder aber auch so grausam. 
Der Schreibstil hat auch seinen Teil dazu beigetragen, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen wollte. Es hat mich von Anfang bis Ende so gefesselt das ich mich zwingen musste Pausen zu machen. Das einzige worüber man am Anfang etwas stolpern könnte sind die Namen, aber ich finde daran gewöhnt man sich schnell und es ist mal angenehm komplett erfundene Namen und Völker kennen zu lernen die nicht wie jeder zweite heißt.

 

Fazit:

Mein Fazit zum Buch ist glaub ich eigentlich recht eindeutig.

Ich bin verliebt !

Nicht nur in diese unfassbar wunderschöne Cover sondern auch in die gesamte Story.
Es  war einfach so so  gut  ich hätte am liebsten direkt zum zweiten Band gegriffen und ihn auch noch durch gelesen.

Das ganze Szenario und die Intrigen, die gesponnen wurden, machen das Buch spannend und den Leser süchtig. Man wird praktisch in das Geschehen hineingezogen und will immer mehr erfahren. 

Ich kann an dieser Stelle nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen und ich hoffe Band 2 lässt nicht zu lange auf sich warten.

5 von 5 Sternen.


An der Stelle auch nochmal ein Dankeschön an Lovelybook und den Cbj Verlag. Die leserunde hat mit sehr viel Spaß gemacht 😊💕


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

251 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"geneva lee":w=3,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"parkinson":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"angst":w=1,"sex":w=1,"freunde":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"zusammenhalt":w=1,"erfolg":w=1,"treue":w=1,"college":w=1

Now and Forever - Weil ich dich liebe

Geneva Lee , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.09.2018
ISBN 9783734106385
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wir lernen in diesem Band Jill und Liam  kennen. Jill hat eine Krankheit von der keiner, bis auf ihre beiden Freundinnen, wissen soll. Liam ist ein Austauschstudent aus Schottland. Sie verbringen eine Nacht mit einander, doch Liam scheint  nicht  einfach gehen zu wollen. Er ist entschlossen für Jill mehr zu sein als ein One Night Stand. 

Doch kann das wirklich etwas werden ? Kann Jill ihm vertrauen und wird er mit ihren Geheimnis klar kommen?

Was soll ich sagen? Ich bin begeistert! 
Ich hab es an einem Tag durch gesuchtet  und würde am liebsten noch mehr erfahren :)
Liam ist ein Traum. Jede Frau wünscht sich einen Mann der so sehr um sie kämpft, obwohl Jill  es ihm wirklich nicht leicht macht. Er hat viel Humor und ist einfühlsam, vorallem stur :D aber das macht ihn sehr sympathisch.
Jill  ging mir ab und zu auf die Nerven  obwohl ich natürlich verstehen  kann, dass sie die durch ihre Krankheit  etwas anders denkt  und sich  sicher nur absichern will. Trotzdem hätte sie ihn nicht wegstoßen brauchen sondern ihn einfach mal zuhören sollen .
Aber das mit der Kommunikation  lernen beide noch in ihrem Seminar ;)
Die Mutter von Jill fande ich furchtbar. Ich mein ok vielleicht macht sie sich nur Sorgen wegen der Krankheit von Jill, aber sie ist etwas zu übervorsichtig.
Es gab so viele stellen an denen ich schmunzeln musste und ich konnte mit den Charakteren mitfühlen. Das ist eine dieser Dinge, die ich in diesem Genre, besonders wichtig  finde, man sollte die liebe selbst spüren, das Knistern sollte greifbar sein und das hat die Autorin definitiv geschafft.
Das einzig  was mir nicht zu 100% gefallen  hat war das Ende. mir hätte  es einfach besser gefallen wenn sie das Problem das noch im Raum  steht  schon lösen könnten. Ich hoffe darauf das, dass noch im weiterem Band wenigstens erwähnt wird. Deswegen ziehe ich einen halben Punkt von den fünf Sterne ab. 
Ansonsten war es für mich eine wundervolle  Liebesgeschichte  die mich berühren konnte.
auch der Schreibstil der Autorin war wirder gut und flüssig zu lesen. Das war nun das fünfte Buch  von ihr das ich gelsen habe, aber ich kann mit Sicherheit sagen, dass es bisher für mich das beste war.
Dieses Buch bekommt von mir eine klare Leseemphelung <3 
Ich finde das sollte sich Fans  dieses  Genres nicht entgehen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

716 Bibliotheken, 4 Leser, 9 Gruppen, 88 Rezensionen

"schattenwandler":w=38,"dämonen":w=35,"liebe":w=29,"jacob":w=23,"druiden":w=22,"erotik":w=18,"fantasy":w=16,"vollstrecker":w=16,"dämon":w=12,"isabella":w=12,"sex":w=7,"kampf":w=7,"leidenschaft":w=7,"jacquelyn frank":w=7,"druide":w=6

Jacob - Schattenwandler

Jacquelyn Frank , Karina Schwarz
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 17.08.2009
ISBN 9783802582363
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

287 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"palace of fire":w=6,"fantasy":w=3,"c.e.bernard":w=3,"london":w=2,"kampf":w=2,"berührung":w=2,"penhaligon":w=2,"magdalena":w=2,"c. e. bernard":w=2,"palace of glass":w=2,"liebe":w=1,"zukunft":w=1,"trilogie":w=1,"freiheit":w=1,"rebellion":w=1

Palace of Fire - Die Kämpferin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 23.07.2018
ISBN 9783764531980
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(309)

704 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 84 Rezensionen

"dystopie":w=28,"liebe":w=20,"flucht":w=9,"seuche":w=9,"eve":w=9,"anna carey":w=9,"caleb":w=7,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"trilogie":w=5,"könig":w=5,"loewe verlag":w=5,"eve & caleb":w=5,"krankheit":w=4,"neues amerika":w=4

Eve und Caleb - Wo Licht war

Anna Carey , Claudia Max
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2013
ISBN 9783785571033
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
112 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.