Leserpreis 2018

MagieausderFeders Bibliothek

156 Bücher, 76 Rezensionen

Zu MagieausderFeders Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

#1001, #1001nacht#, #dieb, fantasieroman, fantasy, #fantasy, fantasy jugenbuch, fantasy magie diebe, #maraka

Der Dieb von Maraka

Richard Marbel
Flexibler Einband: 502 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 20.03.2016
ISBN 9781530648993
Genre: Fantasy

Rezension:

"Der Dieb von Maraka" von Richard Marbel ist eine spannende High-Fantasy Geschichte, die den Leser in eine morgenländische Welt, mit allerlei Fantasyelementen versetzt.

Ein wenig erinnert der Hauptprotagonist, seine Geschichte und der Ort, in dem er lebt, an Disneys Aladdin. Wer also Geschichten über den Orient mag, sollte sich das Buch genauer anschauen.

Wir befinden uns allerdings nicht nur in wüstenähnlichen Orten, sondern auch im tiefsten Dschungel, dichten Wäldern und am tückischen Meer. Fabelwesen und Menschen mit magischen Begabungen bringen eine gewisse Dramatik in die Story. Unerwartete Wendungen heben immer wieder den Spannungsbogen an, sodass ich mich die ganzen 502 Seiten über in das Buch hineinversetzen konnte.

Die Charaktere und vor allem der Hauptprotagonist sind alle sehr sympathisch und sehr schön ausgearbeitet. Viele zwischenmenschliche Situationen waren nicht vorhersehbar, was ich sehr erfrischend fand.

Der Schreibstil von Richard Marbel ist wirklich angenehm. Ich konnte mir die abendländische Stadt Maraka, den Palast, das Meer und die Wälder sehr gut vorstellen. Es hat Spaß gemacht, dem Abenteuer von Oliv und seinen Freunden zu folgen.

Das Cover und die dazugehörige Story sind auf jeden Fall ein Hingucker und laden in eine schöne und auch gefährliche Welt ein.

Fazit:

"Der Dieb von Maraka" von Richard Marbel ist eine spannende High-Fantasy Geschichte, die den Leser das Morgenland erkunden lässt. Orientalische Orte, tiefe Wälder und das tückische Meer mit allerlei Fabelwesen verleihen der Story eine reizvolle Grundlage. Die Charaktere runden das Geschehen ab. Lese-Empfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 3 Rezensionen

abenteuer, andere welten, atlantis, bartbroauthors, fantasy, fühlen, gefühle, kampf, liebe, reise

Spür den Regen

Andrea Schrader
E-Buch Text: 142 Seiten
Erschienen bei Schruf & Stipetic, 16.02.2016
ISBN 9783944359151
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Fantasyroman "Spür den Regen" von Andrea Schrader eröffnet dem Leser eine neue Idee des Mythos von Atlantis und spielt in einer mittelalterlichen Zeit. Eigentlich genau mein Genre, doch leider konnte mich dieser Debütroman nicht 100% überzeugen.

Die Idee der Story ist spannend und erfrischend. Die Hauptprotagonistin ist Thaila und stammt von dem Volk der Kantálin ab. Diese haben ihre eigene Heimat namens Atlantis, existieren abgeschottet von den Menschen und leben in Frieden ein langes Leben. Der einzige Haken dabei: Die Kantálin haben keine Gefühle und verstehen oft die Beweggründe der Menschen nicht. Denn trotz des friedlichen Lebens zieht es manche Bewohner von Atlantis in die Welt der Menschen, um sie zu studieren.

Die Story spielt also größtenteils in der Welt der Menschen, die an eine mittelalterliche Zeit erinnert. Dies fand ich sehr schade, da mich eher Atlantis interessierte und nicht die immer in Büchern wiederkehrenden Kreuzzüge gegen Königreiche, rachsüchtigen Menschen und bösartigen Verbrechen...

Die Handlung des Buches schreitet schnell voran. Bei 215 Seiten Buchlänge ist dies durchaus nachvollziehbar, ich hätte mir für diese tolle Idee der Story langsamere Abläufe gewünscht. So richtig konnte mich die Reise von Thaila nicht fesseln, auch wenn es wirklich spannende Ereignisse gab. Bis zum Ende konnte die Autorin einen guten Spannungsbogen halten und beendete ihr Buch mit einem besonderen Ende. Ich war bereits auf dieses ein wenig vorbereitet gewesen, da die Autorin mit ihren besonderen "Ends" wirbt. Zum Glück!, muss ich gestehen, sonst hätte es mich emotional voll umgehauen.

Die Charaktere sind wenige, aber dafür eindrucksvoll. Wie schon die Handlung, schreiten auch die Beziehungen der Charaktere ungewöhnlich schnell fort. Vollkommen konnte ich mich nicht auf die Protagonisten einlassen - sie erreichten mich leider nicht.
Der Schreibstil von Andrea Schrader ist angenehm und lädt zum raschen Lesen ein.

Im Ganzen betrachtet ist es eine sehr schöne, anspruchsvolle Idee, die für mich Schwächen in der Umsetzung hatte. Wie so oft, ist es wahrscheinlich Geschmackssache. Trotz alledem danke ich ganz herzlich Andrea Schrader für den Einblick in die Welt der Kantálin.

Fazit:

Der Fantasyroman "Spür den Regen" von Andrea Schrader bietet den Lesern eine neue Idee des Mythos von Atlantis. Spannend und eindrucksvoll klügelte die Autorin tolle Ideen aus, die leider durch zu schnelle Handlungsabläufe untergingen. Auch die Protagonisten konnten mich leider nicht in ihre Welt entführen. Allerdings werden Leser, die besonders emotionale Enden mögen, sicher auf ihre Kosten kommen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

atlanta, atlanter, atlantis, campeden, heyne, kevin emerson, liebe, mutternatur, terra, vertriebenen, weltall

Die Vertriebenen: Heimkehr in die verlorene Stadt

Kevin Emerson , Carola Fischer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2016
ISBN 9783453267879
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
3 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.