MagieausderFeder

MagieausderFeders Bibliothek

142 Bücher, 63 Rezensionen

Zu MagieausderFeders Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, fortsetzung, sabine schulter, high fantasy, mederia

Mederia - Kampf um Tetra

Sabine Schulter
Flexibler Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.06.2017
ISBN 9783744820561
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachdem ich den ersten Band "Mederia - Aufziehende Dunkelheit" gelesen, geliebt und beendet habe, freute ich mich wahnsinnig auf die Fortsetzung. Und was soll ich sagen? Die Buchreihe ist grandios und zählt ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.

Sabine Schulter hat eine wunderschöne Fantasywelt erschaffen, die vor Magie, Abenteuer und Liebe nur zu strotzt. Im zweiten Teil geht die Geschichte sofort weiter und brachte mich sofort wieder zurück ins Geschehen. Der Untertitel "Kampf um Tetra" sagt genau das aus, was im zweiten Band passiert. Er ist ein wenig düsterer und spannender, aber gleichzeitig auch friedlich und ruhig. Ich weiß, diese Eigenschaften sind kaum zu vereinen, aber der Autorin ist das in "Mederia" wunderbar gelungen. Ihr müsst es selbst erleben.

Wie im ersten Teil gibt es auch in der Fortsetzung Perspektivwechsel, die viel über die Protagonisten preisgeben. Es verleiht der Story viel Tiefgründigkeit und Spannung.
Die Charaktere sind weiterhin eindrucksvoll gezeichnet worden. Sie alle haben ihre Eigenarten und doch gehören sie einfach zusammen. Auch das Knistern, das mir im ersten Teil fehlte, ist jetzt wunderbar zur Geltung gekommen.

Der Schreibstil von Sabine Schulter ist einzigartig. Ihre Bücher werden von einem Frieden begleitet, den ich so in einem Buch noch nicht erlebt habe. Die Beschreibungen von Mederia sind so rein und ruhig und trotzdem gibt es grausame Momente, die nur entsetzte Blicke zulassen. Die Kombination ist einmalig und ich bin mir sicher, dass der dritte Band ebenso schön werden wird.

Mederia ist eine großartige Buchreihe, die in jedes Herz eines Fantasy-Liebhabers gehört. Ich bin wirklich dankbar, dass mich die Autorin auf ihre Werke aufmerksam gemacht hat. Es wird nicht die letzte Reihe sein, die ich von Sabine Schulter lesen werde.


Fazit:

Der zweite Band der High-Fantasy-Reihe "Mederia - Kampf um Tetra" von Sabine Schulter ist eine großartige Fortsetzung. Diese Buchreihe ist voller Magie, Abenteuer, Liebe und wunderschönen Ideen. Sie gehört ab jetzt zu meinen Lieblingsbüchern und bekommt einen Ehrenplatz in meinem Bücherregal. Wagt es, lasst euch nach Mederia entführen und öffnet euer Herz für die Bardin und ihre wunderbaren Freunde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

fantasy, sabine schulter, mederia, dämonen, irrlicht

Mederia - Aufziehende Dunkelheit

Sabine Schulter
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei null, 09.09.2016
ISBN B01J1A5L76
Genre: Fantasy

Rezension:

Der erste Teil der Fantasyreihe "Mederia - Aufziehende Dunkelheit" von Sabine Schulter ist definitiv mein Highlight im Jahr 2017! Von Anfang an war ich in Mederia gefangen und habe jede einzelne Seite genossen.
Ich lege es euch wärmstens ans Herz!

Doch nun zu meiner ausführlicheren Bewertung:
Mederia ist ein Land, in dem es verschiedene Völker mit verschiedenen Fähigkeiten gibt. Zum einen gibt es Dämonen, die alles andere als "böse" sind, Elfen, wie wir sie lieben, Drachen und viele weitere Völker. Magie ist also in Sabine Schulters Roman allgegenwärtig und einer der Gründe, die ich an diesem liebe.
Besonders gefiel mir, dass eine der Protagonistinnen eine Bardin ist. In anderen Fantasybüchern, die ich bis jetzt las, waren Barden, die singend durchs Land streifen und Legenden verbreiten, Nebenfiguren. Doch nun singt sich Lana in die Herzen ihrer Zuhörer und auch in meins. Es war wirklich erfrischend.

Im Roman geht es manchmal ruhig zu, und manchmal wieder sehr spannend. Die Autorin konnte einen wundervollen Spannungsbogen halten und bin jetzt umso gespannter auf Teil 2 (Der bald im Juni erscheint!).

Die Protagonisten sind bezaubernd. Es sind ganz unterschiedliche Charaktere, die sich zusammenfinden und miteinander auskommen. Mal mürrisch, mal anziehend und mal naiv und unschuldig. Es wird immer aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was Sabine Schulter wunderbar verständlich umgesetzt hat.
Ich liebe sie alle!
Um vielleicht doch noch etwas anzumerken: Ich hätte mir bei zwei bestimmten Charakteren ein wenig mehr Feuer gewünscht. Aber ich hoffe in diesem Punkt auf Teil 2!

Auch gefällt mir der Schreibstil sehr gut. Der Leser wandert zusammen mit den Protagonisten zu wunderschönen magischen Orten. Die Geschehnisse werden wunderbar beschrieben und alles ergibt am Ende eine schönes Gesamtbild.

Ich komme aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus - also: Ich empfehle dieses Buch vom tiefsten Herzen und berichte euch, sobald ich den zweiten Teil in ein paar Wochen verschlungen habe!

Fazit:

"Mederia - Aufziehende Dunkelheit" von Sabine Schulter ist mein Lese-Highlight im Jahr 2017! Dieser Fantasyroman hat alles, was eine wunderschöne Lektüre braucht. Einen spannenden Hintergrund, wunderschön beschriebene Orte, interessante Charaktere und eine aufregende Story. Sehr sehr lesenswert! Ich freue mich auf Band 2.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, emily thomsen, götter, medusa, reihenauftakt

Medusas Fluch

Emily Thomsen
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.01.2017
ISBN 9781542515917
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem mich letztes Jahr bereits der Debütroman "Das Nimbusmädchen" von Emily Thomsen überzeugen konnte, wollte ich unbedingt ihr neues Werk, "Medusas Fluch", lesen. Ich gestehe, dass das wunderschöne Cover auch seinen Teil zu meiner Leselust beigetragen hat - es ist einfach ... perfekt.

Emily Thomsen erschuf mit Medusas Fluch eine Welt, in der die griechischen Götter keineswegs erfundene Wesen sind. Sie sind real und genießen ihre Macht. Doch wie die Protagonistin Marie mit den Göttern in Verbindung steht, ist eine sehr emotionale Geschichte. Es ist ein Urban-Fantasy-Roman, der in der heutigen Zeit spielt und mit spannenden Fantasyelementen durchwoben ist. Die Story zog mich fortwährend in ihren Bann, doch eine winzige Kleinigkeit hat mich ein wenig gestört: Die Protagonistin hatte fast das ganze Buch lang eine bedrückende, schwermütige Stimmung. Ich hätte mir eine deutlichere Steigerung gewünscht - doch vielleicht wird dies im zweiten Teil umgesetzt.

Was Marie genau mit den Göttern zu tun hat, verbindet Emily Thomsen mit einer sehr emotionalen Geschichte, die aus zwei "Perspektiven" erzählt wird, was sehr gut gelungen ist. So erfährt der Leser von Maries Vergangenheit und versteht damit ihre gegenwärtige Gemüts- und Gefühlslage. Mit seinen 216 Seiten ist das Buch keine lange, gedehnte Geschichte, sondern erzählt eine schöne, kurze Story. Vielen Charakteren begegnet der Leser demnach nicht, sondern lernt dafür die anderen sehr gut kennen.

Der Schreibstil der Autorin ist bildhaft und verstehend. Es war für mich ein Leichtes, in Maries Welt einzutauchen, auch wenn die Stimmung ein wenig zu bedrückend war. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

Fazit:

Der neue Urban-Fantasy-Roman "Medusas Fluch" von Emily Thomsen überzeugt nicht nur mit seinem wunderschönen Cover, sondern auch mit der emotionalen Story. Seite für Seite erfährt der Leser mehr über die griechischen Götter und wie sie in Verbindung zu der Protagonistin Marie stehen. Ein kurzer, aber schöner Eröffnungsband. Ich freue mich auf die Fortsetzung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(383)

1.271 Bibliotheken, 20 Leser, 2 Gruppen, 170 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, magie, anderwelt, drache, celia

Midirs Sohn

Marlies Lüer
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei Traumstunden Verlag Essen, 03.02.2014
ISBN 9783944896236
Genre: Fantasy

Rezension:

 "Midirs Sohn" von Marlies Lüer verspricht eine kleine Reise ins frühere Schottland, inklusive ihren Mythen und Sagen um die Anderwelt. Es ist der erste Teil der "Drachenschwert-Trilogie" und verspricht Großes.

Als Fantasybuch-Liebhaber fällt es leicht, sich von Schottland verzaubern zu lassen. Schon allein die Saga um Avalon lässt mein Herz höherschlagen. Marlies Lüer erzählt eine Geschichte, die in Schottland im Jahre 1862 spielt und in der die Mythen noch allgegenwärtig sind. Die Autorin vermengt gekonnt das ruppige, harte Leben in der realen Welt und die schöne, sorgenlose Anderwelt.
Am Anfang des Buches lernen wir die junge Celia kennen und dürfen miterleben, wie ihr Magisches und Schönes widerfährt. Diesen Teil mochte ich tatsächlich am liebsten, da es so unschuldig und zauberhaft zu lesen war. Im weiteren Verlauf des Buches lernen wir einen anderen Protagonisten kennen, und die Geschichte wird ein wenig "ernster". Der Leser ist in diesem Teil eher im rauen Schottland 1862 unterwegs und begleitet den Elbenkrieger Fearghas auf seinem schwierigen Weg durch die Menschenwelt. Er stolpert natürlich über Celia, aber vielleicht anders, als ihr denkt.

Obwohl es ein Fantasybuch ist, verstecken sich doch ein paar tiefgründigere Themen in der Geschichte. In Bezug auf die Bewohner der Anderwelt wird darauf eingegangen, was nach dem Tod geschieht, was ich sehr schön und passend fand. Es verleiht dem Buch Tiefgründigkeit. Auch werden moralische Dinge diskutiert, die ebenfalls gut passten.
Die Geschichte hält einen guten Spannungsbogen, ist aber eher ruhig als spannungsgeladen.

Die Charaktere sind schön durchdacht. Sowohl der Elb Fearghas, der menschliche Verhaltensweisen erst noch richtig deuten lernen muss, als auch Celia, die sich im Laufe der Zeit charakterlich sehr verändert hat. Es ist alles stimmig und passt gut zur Story.
Der Schreibstil ist wirklich sehr schön. Marlies Lüer entführt mit ihren bildhaften Beschreibungen tatsächlich ein wenig nach Schottland und in die Anderwelt.
Auch hat die Autorin ein paar schöne Fabelwesen und magische Orte gezaubert, die sehr überzeugend waren. Eine wirklich schöne Geschichte, die nicht nur mit Tiefgründigkeit glänzt, sondern auch mit tollen Fantasyelementen.


Fazit:

Der erste Band der Drachenschwert-Trilogie "Midirs Sohn" von Marlies Lüer reist mit dem Leser nach Schottland ins Jahr 1862. Dort sind Mythen und Sagen noch allgegenwärtig und perfekt für die Inszenierung der Anderwelt. Elben und Fabelwesen vermengt mit dem rauen Schottland, sind eine wirklich schöne Kombination und kommen wunderbar zur Geltung. Ebenso glänzt die Story mit Tiefgründigkeit. Sehr empfehlenswert!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

rentier, schweden, märchen, trauer, skandinavien

Malin und das weiße Rentier

Ingrid Zellner
Flexibler Einband: 84 Seiten
Erschienen bei Magic Buchverlag, 24.09.2015
ISBN 9783944847412
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Vor einigen Wochen machte mich die liebe Ingrid Zellner auf ihr Buch aufmerksam und ich muss zugeben, das kleine Buch hat mich regelrecht verzaubert.

Eine weiße Winterlandschaft mitten im Wald, dazu ein sternklarer Himmel gemischt mit klirrender Kälte - perfekt für magische Momente.
Die Autorin hat es auf wunderbare Weise geschafft, diese magischen Momente einzufangen und in einem Buch für Kinder und Erwachsene unterzubringen.

Das geduldige Rentier Dálvi erklärt dem kleinen unschuldigen Mädchen Malin die Welt.
Simpel, aber voller reiner Gedanken und farbenfroher Ideen.
Das besondere an den Erklärungen von Dálvi ist, dass sie alle sehr ausführlich, verständlich und vor allem optimistisch gestimmt sind. Das Rentier hat eine unglaublich lebensbejahende Weltanschauung, die den Leser sofort gefangen nimmt und die Welt mal anders sehen lässt.
Wunderschöne Legenden vom Polarlicht, Rentieren und der Natur werden unter anderem erzählt und selbst schwierige Themen werden aufgegriffen. Dabei stehen vor allem die positiven Sichtweisen im Vordergrund und weniger die traurigen, was ich für Kinder unglaublich schön finde.
Auch der sehr bildhafte und friedliche Schreibstil ist perfekt für Kinder, aber auch Erwachsene können ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

Die Geschichte von Malin und dem weißen Rentier werde ich wahrscheinlich lange aufbewahren und des Öfteren lesen, weil sie voller Magie und fantastischen Legenden ist, die mich in eine sorgenlose winterliche Welt entführt.
Selbst mein Wunsch Schweden im Winter zu sehen, ist nun stark gewachsen :)

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(290)

432 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, jennifer wolf, fantasy, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.07.2015
ISBN 9783551314963
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Da ich schon oft lobende Kritik über das Buch "Morgentau" gelesen habe, wollte ich mich selbst davon überzeugen und war gespannt, welche Geschichte so eine starke Begeisterung auslösen könnte.
Und was soll ich sagen.. Meine hohen Erwartungen wurden um Meilen übertroffen. Dieses kleine Büchlein hat mich einfach emotional überwältigt! :)

Schon der Hintergrund der Geschichte ist super interessant und spannend aufgebaut.
Die Story hat mich gleich gefangen genommen und die Protagonistin Maya ist mir sofort ans Herz gewachsen.

Der Schreibstil hat mir besonders gut gefallen. Nicht nur, dass es flüssig und leicht zu lesen war, die Autorin hat nicht um den heißen Brei geredet. Es passiert eine Menge in den "nur" 272 Seiten, ohne dass ich mich von den Ereignissen überfordert gefühlt habe. Jennifer Wolf hat es einfach auf den Punkt gebracht und sich nicht in unendlichen Beschreibungen verloren, nur um noch mehr Seiten füllen zu können.

Die Autorin hat ein Händchen dafür, den Leser mit den Charakeren mitfühlen zu lassen. Es stecken viele leidenschaftliche Gefühle in dem Buch und auch unglaublich tragische Entwicklungen. Von Freude bis Entsetzen war alles dabei. Ich war über mehrere Seiten hintereinander (!!) zu Tränen gerührt und doch habe ich mich in das Buch verliebt.

Das Buch bekommt von mir fünf volle Sterne mit extra Sternchen! :) 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(439)

744 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

fantasy, mythologie, götter, liebe, mythos academy

Mythos Academy - Frostnacht

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 10.03.2014
ISBN 9783492703147
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(480)

862 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, götter, mythologie, mythos academy, liebe

Mythos Academy - Frostglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2013
ISBN 9783492703048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(527)

914 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

fantasy, götter, liebe, mythologie, jugendbuch

Mythos Academy - Frostherz

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2013
ISBN 9783492702850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(600)

1.043 Bibliotheken, 7 Leser, 4 Gruppen, 107 Rezensionen

fantasy, götter, liebe, jugendbuch, mythologie

Mythos Academy - Frostfluch

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.08.2012
ISBN 9783492702485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(962)

1.743 Bibliotheken, 18 Leser, 7 Gruppen, 203 Rezensionen

götter, fantasy, liebe, mythologie, internat

Mythos Academy - Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2012
ISBN 9783492702492
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
12 Ergebnisse