Mahebe

Mahebes Bibliothek

23 Bücher, 10 Rezensionen

Zu Mahebes Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

tochter, nordsee, familie, mutter, selbstverwirklichung

Wir kennen uns nicht

Birgit Rabisch
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 18.10.2016
ISBN 9783946086222
Genre: Romane

Rezension:

Birgit Rabisch spürt in ihrem Roman "Wir kennen uns nicht" den Gedanken und Gefühlen zweier Frauen nach, die als Mutter und Tochter untrennbar miteinander verbunden sind und dennoch keinen Weg zueinander finden können.
Die eine, Lena, die erfolgreiche Schriftstellerin, lebt in ihren und durch ihre Bücher, in denen sie ihr tatsächliches Leben mit seinen facettenreichen Erfahrungen literarisch verarbeitet. Auch die Zeugung, Geburt und Kindheit ihrer Tochter werden von ihr als  Inspiration benutzt. Sie bemerkt nicht, wie sehr sie dadurch die Person ihrer Tochter missachtet und verletzt, ohne es zu wollen.
Die andere, Ariane, zürnt ihrer Mutter wegen dieser Instrumentalisierung, fühlt sich verkannt und missbraucht und kommt auch als erwachsene, selbst erfolgreiche Frau nicht über ihre Verbitterung hinweg.
Birgit Rabisch führt den Leser/die Leserin durch den ständigen Wechsel der Erzählperspektive in die tiefste Gedankenwelt der beiden Frauen, mit all ihren Zweifeln, gegenseitigen Anklagen und Vorwürfen, aber auch, zumindest was die Mutter  angeht, kritischen Selbstreflektionen. Die inneren Monologe sind überzeugend und ergreifend geschrieben; einzig die gedanklichen Zwischenrufe stören m. M. n. den Lesefluss.

Fazit: Ein lesenswertes Buch, das die Tiefen weiblicher Seelen versucht auszuloten, um so der Problematik mancher Mutter-Tochter-Beziehung auf die Spur zu kommen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

krimi, hobbydetektivin, vaterschaftstest, vergewaltigung, familiengeheimnis

Die Mutter des Kommissars und das französische Mädchen

Margarete Bertschik
Flexibler Einband
Erschienen bei Isensee, Florian, GmbH, 16.11.2016
ISBN 9783730813188
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

astronomie, liebe, hamburg, segelschiff, wattenmeer

Die vier Liebeszeiten

Birgit Rabisch
Flexibler Einband
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 19.02.2016
ISBN 9783946086130
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
"Wie beiläufig zeichnet Birgit Rabisch dabei ein Portät der 68er-Generation jenseits politischer Klischees. Nicht zuletzt ist der Roman eine Hommage an die norddeutsche Landschaft und das Wattenmeer, das im Wandel der Gezeiten Kraft und Gleichmut schenkt."
Inhalt:
Doch nicht nur die Gezeiten der Nordsee bestimmen den Rhythmus dieser Liebesgeschichte, sondern auch die vier Jahreszeiten, die im Titel ihren Widerhall finden: "Die vier Liebeszeiten" der Autorin Birgit Rabisch ist ein Liebesroman jenseits gängiger Klischees. Er wird erst dort richtig interessant, wo die meisten Romanzen aufhören: Wenn sich ein Paar gefunden hat und ein gemeinsames Leben beginnt. So wie im Frühling die Natur alles erneuert und aufblühen lässt, so erblüht die Liebe der unehelich geborenen Rena Reese, einem Nachkriegskind, das bei seiner Großmutter aufwächst, und Hauke Petersen, der mit seinen strengen, konservativen Eltern hadert. Im Sommer dieser Liebe erleben wir mit, wie die beiden Liebenden, obwohl sie sehr verschieden sind, ihr Leben meistern, berufliche Erfolge erleben, Kinder bekommen. Der Herbst ist der Erinnerung gewidmet, an Schweres, das man gemeinsam durchlitten und verarbeitet hat, an die vielen Glücksmomente in der Natur, der sich die beiden, jeder auf seine Weise, zutiefst verbunden fühlen. Im Winter schließlich, die Begrenztheit des Lebens vor Augen, sehen wir Rena und Hauke über das Leben und seinen Sinn nachdenken, manchmal ganz pragmatisch, wenn es zum Beispiel um Art der Bestattung geht, manchmal philosophisch, etwa beim Anblick der Sterne am Nachthimmel.

Meine Meinung:
 Ein gelungerner Roman über die Liebe, wie sie sein sollte und vielleicht manchmal sogar ist. Birgit Rabisch verfügt über eine reiche Sprache, die besonders bei den mit viel liebevoll beobachtetem Lokalkolorit gezeichneten Schauplätzen, aber auch bei den Betrachtungen über die Art und Beschaffenheit der Liebe zwischen zwei Menschen zur Geltung kommt.
Gewöhnungsbedürftig fand ich jedoch die fehlende Interpunktion, wodurch die Beschreibungen, innere Monolige, Perspektivwechsel und gesprochene oder gedachte Sprache in einen fließenden, nur durch Absätze markierten Text zusammenfasst werden.

Fazit: Sehr lesenswerter, weil origineller und unterhaltsamer Roman über die Liebe.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

krimi, erfurt, divan verlag, dreifachmord, deutscher

Der Tod vergisst nie

Andreas Hultberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Divan, 04.02.2016
ISBN 9783863270346
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext:
 "Ein blutiger Dreifachmord in der Erfurter City: Olaf Bock, Inhaber eines renommierten Architekturbüros, und zwei seiner Angestellten werden erschossen aufgefuden. Ein Racheakt? Schnell wird deutlich, dass sich Bock durch seine skrupellosen Geschäftspraktiken zahlreiche Feinde gemacht hat ..."
 Im Prolog stellt der Autor dem Leser vier junge Mädchen vor, die in ihrem Urlaub in Lissabon mit dem Auto verunglücken. Als erfahrener Krimi-Leser setzt man diesen Unfall, bei dem eines der Mädchen ums Leben kommt, schnell in Beziehung zu den Morden, die drei Jahre später in Erfurt geschehen. Trotzdem versteht es der Autor, der uns an der mühseligen, manchmal frustrierenden und doch letztlich erfolgreichen Arbeit des Ermittlerteams um Linda Bredow und Christoph Zeller teilhaben lässt, bis zuletzt eine gleichbleibende Spannung aufrechtzuerhalten.

Meine Meinung:
Besonders beeindruckt haben mich die minutiös genauen Schilderungen der Polizeiarbeit, etwa bei der Obduktion der Leichen oder bei den Befragungen und Vehören der Verdächtigen. Überhaupt wirkt die gesamte Handlung sehr realistisch, wenn auch manche Beschreibungen etwas zu lang und ausführlich geraten sind. Der raue, oft beleidigende Umgangston unter den Polizeikollegen hat mich allerdings gestört; auch fand ich die Beziehung zwischen Lina und Christoph nicht sehr glaubwürdig. Dessen ungeachtet bietet der Roman reichlich Stoff zum Mitdenken und Mitraten, wozu auch die geschickt eingestreuten Einblicke in die Psyche des Täters beitragen.

Fazit:  Mit kleinen Abstrichen: Eine gelungene Krimi-Unterhaltung

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

stuttgart, vermisst, 6. band, krimi, erpressung

Der Fuß vom Monte Scherbelino

Stefanie Wider-Groth
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2016
ISBN 9783806233018
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klappentext: "Ein grausiger Fund: Am Monte Scherbelino, dem Stuttgarter Hausberg, wird ein Schuh gefunden. In dem Schuh steckte ein Fuß. Doch wo ist der Rest der Leiche?..."

Er fängt zwar grauslig an, dieser Krimi aus dem Schwaben-Ländle, aber er geht dann ganz gemächlich und gesittet weiter, dank des schon nicht mehr ganz jungen und sehr auf seine Ruhe bedachten Kommissars Reiner Emmerich und seines Ermittlerteams, bestehend aus der selbstbewussten Gitti Kerner, dem fleißigen Mirko Frenzel, dem hochmotivierten Gerichtsmediziner Dr. Zweigle und nicht zuletzt der kompetenten Sekretärin Frau Sonderbar.

Ein Busfahrer wird von einer resoluten Hundebesitzerin dabei beobachtet, wie er verschieden farbige Platiktüten den Berg hinaufträgt und ohne sie wieder herunter kommt; später entpuppt sich dieser Busfahrer als Besitzer des Fußes im besagten Schuh. Die Kassierin Florina wartet vergeblich auf ihren neuen Freund, nämlich besagten Busfahrer. Dubiose Geldgeschäfte, Transaktionen von verschiedenen Schweizer Konten, eine Erpressung, die dem besagten Busfahrer zum Verhängnis wird, sind die Zuaten, die die Handlung dieses Krimis ausmachen.

In einem heiteren, humorvollen Erzählton entwickelt die Autorin  Stefanie Wider-Groth eine Geschichte, die gleich nebenan passiert sein könnte, mit Menschen wie du und ich, die sympathisch-schrullig  durch die Handlung stolpern. Der running gag mit den Namen reizt dabe immer wieder zum Lachen, ebenso wie die originellen Eigenheiten der Charaktere. Hinter all diesen netten Kleinigkeiten gerät die eigentliche Krimihandlung fast ein wenig ins Hintertreffen, weil man als Leser gespannter auf den nächsten verrückten Namen wartet als auf die Auflösung des Verbrechens. Besonders positiv ist, dass man, obwohl dieser Band schon der sechste in einer Reihe ist, nicht das Gefühl hat, die anderen fünf kennen zu müssen, um diesen zu verstehen-

Fazit:
Ein überaus lesenswerter, amüsanter Krimi mit originellen Ideen und lebensechten Figuren.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

amsterdam, mord, krimi, rotlichtmilieu, pieter posthumus

Das Haus der verlorenen Seelen

Britta Bolt
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 10.03.2016
ISBN 9783455405637
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon das Cover des Kriminalromans des Autorenduos Britta Böhler und Rodney Bolt gibt Hinweise auf den Schauplatz Amsterdam (Delfter Porzellan) und den Tod (Schädel und brennende Kerze) und führt mit seiner Gestaltung in Schwarz und Rot den Leser hin zu einer komplizierten Kriminalgeschichte, in deren Mittelpunkt der Bestatter Pieter Posthumus steht. 
Es geht um den rätselhaften Tod eines jungen Mannes namens Zig,
der in dem Haus seiner Beschützerin Marloes Unterschlupf gefunden hatte und nun tot aufgefunden wird. Marloes gerät in Verdacht und wird verhaftet. Anna, Marloes Nachbarin und Freundin, glaubt felsenfest an ihre Unschuld und bittet Pieter Posthumus, ihren Ex-Geliebten, um Mithilfe bei der Suche nach dem wahren Täter. Im Folgenden tauchen etliche Verdächtige auf, die in irgendeinem Zusammenhang mit Zig und einem zweiten Mordopfer, dem Loverboy Tony stehen: Zuhälter, Grundstücksspekulanten, Drogenabhängige, Nachbarn. Rätselhaft veränderte Gemälde, die Zig nach Kopien berühmter Bilder gemalt haben, lassen darauf schließen, das Zeit eine Rolle spielt, die kurze Zeitspanne nämlich, die manchmal darüber entscheidet, ob etwas gut  ausgeht oder nicht ...

Meine Meinung:
Das Buch ist anschaulich geschrieben, dennoch blieben für mich die Charaktere blass, mit Ausnahme der Hauptperson Pieter Posthumus. Er wurde mir mit seiner bedächtigen, zurückhaltenden Art im Laufe des Romans immer sympathischer.
Da ich den ersten Band nicht gelesen hatte, haben mich die zahlreichen Verweise auf Personen und Geschehnisse daraus gestört, zumal ich mir aus einigen vagen Hinweisen zusammenreimen musste, was damals passiert ist. Besonders, weil ich keinen inhaltlichen Bezug zu der jetzigen Handlung feststellen konnte. Auch fand ich die Auflösung (ein persönlicher Racheakt und ein Mord, der sich als Unfall entpuppt) nach all den verwickelten Handlungssträngen, besonders dem Rätsel mit den Bildern, recht enttäuschend.
Fazit: Für ausgesprochene Fans von Amsterdam und Pieter Posthumus: Okay. Allerdings sollte man den ersten Band unbedingt gelesen haben, bevor man diesen in Angriff nimmt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

arzt, mord, thriller, politi, journalist

Der Kanzlerkandidat

Julian Skupin
E-Buch Text: 294 Seiten
Erschienen bei null, 08.02.2016
ISBN B01BLRB53G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Rezension "Der Kanzlerkandidat" von Julius Skupin

Klappentext: "Der Journalist Max Weber grübelt über die letzten Worte seines besten Freundes. Was wollte der stadtbekannte Hannoveraner Chirurg Azad Behrangi ihm mitteilen? War er wirklich im Besitz von Informationen, die den Ausgang der Bundestagswahl verändern? ..."

Das ruhige, geradezu statische Coverdesign und der neutrale Titel des Buches bereiten den Leser nicht darauf vor, was ihn im Innern dieses Thrillers erwartet.
Gleich zu Beginn gibt es zwei brutale Morde, begangen von Polizisten an einem Kind und seiner Mutter, im Auftrag des niedersächsischen Innenministers. Der Arzt Behrangi stirbt offiziell an einem Herzinfarkt, Weber jedoch glaubt nicht an eine natürliche Todesursache und macht sich mit journalistischem Spürsinn auf die Suche nach den Hintergründen des Mordes. Und schon ist er mittendrin in einem Dschungel aus Erpressung, Korruption, Mord- und Totschlag, Verrat und Intrige, in den er sich heillos verstrickt.

Genau wie der Leser, der nach zahllosen merkwürdigen Wendungen nicht mehr weiß, wer was zu welchem Zeitpunkt aus welchen Gründen getan hat, so dass der Autor am Ende umfangreiche Erklärungen nachreichen muss.

Meine Meinung:
Als Arzt kennt sich der Autor gut aus mit medizinischen Details, die er an entsprechender Stelle, etwa bei der ärztlichen Versorgung Verletzter, anschaulich schildert. Auch die Beschreibung der Handlungsorte, z. B. in Hannover, sind glaubhaft. Dennoch wurde das turbulente Geschehen für mich nicht greifbar. Auch die handelnden Personen konnten mich nicht berühren, weder im Positiven, noch im Negativen.
Der Autor Julian Skupin hetzt seinen Protagonisten Max Weber  durch ein Labyrinth von dubiosen Machenschaften, politischen Intrigen,  Mordkomplotten und Bestechungsskandalen, dass er kaum zu Atem kommt. Genauso ergeht es dem Leser, der Mühe hatte, dem Tempo zu folgen. Die kurzen, stakkatohaften Dialoge, die ständigen Perspektivwechsel, die einfachen, knappen Sätze fand ich auf die Dauer sehr anstrengend, erst recht, wenn ihnen lange Erklärungen oder Informationen folgten. Die verwickelte, unübersichtliche Handlung mit immer neuen Personen und Wendungen wurde für mich am Ende allzu unrealistisch.

Fazit:
Leider hat mich dieser Thriller nicht wirklich überzeugt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

159 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

alzheimer, familie, krankheit, demenz, liebe

Still Alice

Lisa Genova , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 12.02.2015
ISBN 9783404271153
Genre: Romane

Rezension:

Alice ist gerade erst fünfzig, als die Krankheit anfängt, ihr Stück für Stück ihre Erinnerungen und ihre geistigen Fähigkeiten zu rauben. Sie kämpft, wehrt sich, tut alles, um ihre Persönlichkeit nicht zu verlieren, und muss am Ende doch aufgeben.
Der Roman, aus der subjektiven Sicht der von der Alzheimer-Krankheit betroffenen Alice geschrieben, hat mich von der ersten Zeile an mitgenommen auf diesem Weg ins Vergessen. Zum ersten Mal habe ich wirklich verstanden, was diese Krankheit bedeutet.
 Lisa Genova versteht es, die einzelnen Stadien des Krankheitsverlaufs zu verdeutlichen, nicht nur medizinisch, sondern vor allem in Hinblick auf den Menschen, der sich hilflos dem Verfall ausgesetzt sieht.
Kein leichtes, aber ein absolut lesenswertes Buch, an das der Film meiner Ansicht nach nicht heranreicht.
 

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mord an einem mädchen, trauer, leid, kummer, geschwisterliebe

Der Tod ist nicht fair - das Leben auch nicht

Margarete Bertschik
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.04.2016
ISBN 9783739204840
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

gedichte, tod der schwester, politisch interessiert, studium, kinder

Zeit der Kornblumen

Margarete Bertschik
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.06.2015
ISBN 9783734799556
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.130)

6.614 Bibliotheken, 124 Leser, 14 Gruppen, 366 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:

Jonasson lässt seinen Hundertjährigen die skurrilsten und merkwürdigsten Abenteuer erleben, über die man schmunzeln, lachen oder den Kopf schütteln kann. Nebenbei führt er den Leser auf originelle Art durch die politischen Turbulenzen des 20. Jahrhunderts. Unbedingt lesen!

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.678)

4.855 Bibliotheken, 19 Leser, 10 Gruppen, 161 Rezensionen

liebe, analphabetismus, nationalsozialismus, schuld, kz

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.2009
ISBN 9783257060652
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.161)

1.275 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

klassiker, familie, thomas mann, deutschland, verfall

Buddenbrooks

Thomas Mann
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.04.2012
ISBN 9783596904006
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.604)

3.191 Bibliotheken, 34 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

thriller, meer, umwelt, frank schätzing, spannung

Der Schwarm

Frank Schätzing
Flexibler Einband: 992 Seiten
Erschienen bei Fischer Taschenbuch, 02.09.2009
ISBN 9783596510856
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.648)

3.188 Bibliotheken, 46 Leser, 4 Gruppen, 36 Rezensionen

philosophie, jugendbuch, jostein gaarder, briefe, geschichte

Sofies Welt

Jostein Gaarder , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 622 Seiten
Erschienen bei dtv, 22.10.2009
ISBN 9783423624213
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Gaarder kleidet die schwierigsten philosophischen Gedanken in eine selbst für Kinder verständliche, aber dennoch anspruchsvolle Sprache. Ein Genuss zu lesen, und dennoch tiefsinnig und lehrreich.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.611)

1.934 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

humor, science fiction, science-fiction, universum, per anhalter durch die galaxis

Per Anhalter durch die Galaxis

Douglas Adams ,
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.10.2009
ISBN 9783453407848
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.704)

4.482 Bibliotheken, 17 Leser, 16 Gruppen, 161 Rezensionen

schweden, krimi, thriller, mord, journalismus

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn ,
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 02.05.2007
ISBN 9783453432451
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.444)

2.779 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, rom, päpstin, kirche

Die Päpstin

Donna W. Cross , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 585 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.03.2011
ISBN 9783746627854
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.915)

7.895 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 164 Rezensionen

thriller, verschwörung, kirche, paris, louvre

Sakrileg - The Da Vinci Code

Dan Brown ,
Flexibler Einband: 618 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.04.2006
ISBN 9783404154852
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.860)

4.829 Bibliotheken, 28 Leser, 13 Gruppen, 141 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, kathedrale, england, kirche

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.561)

6.510 Bibliotheken, 28 Leser, 10 Gruppen, 86 Rezensionen

mord, klassiker, parfum, frankreich, paris

Das Parfum

Patrick Süskind
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Diogenes Verlag AG, 01.01.2006
ISBN 9783257016789
Genre: Klassiker

Rezension:

Der Autor erzählt nicht nur die außergewöhnliche Lebensgeschichte eines Menschen, den eine besondere Gabe zum Mörder werden lässt, sondern er gewährt dem Leser zudem einen Einblick in eine andere Welt, die Welt der Gerüche. Der Roman ist spannend, originell und von einer suggestiven Sprache. Meisterhaft!

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.596)

2.128 Bibliotheken, 16 Leser, 6 Gruppen, 64 Rezensionen

selbstmord, freundschaft, suizid, london, england

A Long Way Down

Nick Hornby , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.12.2013
ISBN 9783426615362
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.633)

5.085 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

klassiker, freundschaft, märchen, philosophie, kinderbuch

Der Kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Grete und Josef Leitgeb
Buch: 96 Seiten
Erschienen bei Karl Rauch Verlag GmbH & Co. KG, 01.01.2016
ISBN 9783792000496
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
23 Ergebnisse