Manuela_Kraemer

Manuela_Kraemers Bibliothek

28 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Manuela_Kraemers Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
28 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

wissenschaft, biografie, natur, forscher, biographie

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Andrea Wulf , Hainer Kober
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 11.10.2016
ISBN 9783570102060
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(185)

291 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 16 Rezensionen

kochen, sri lanka, schweiz, bürgerkrieg, liebe

Der Koch

Martin Suter
Flexibler Einband: 311 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.09.2011
ISBN 9783257239997
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: kochen, skurriles, sute   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

157 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, schweiz, allmen, kunst, lebemann

Allmen und die Libellen

Martin Suter
Flexibler Einband: 194 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.03.2012
ISBN 9783257241778
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: skurriles, suter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

400 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

bücher, buchhandlung, antiquariat, brooklyn, krimi

Das Haus der vergessenen Bücher

Christopher Morley , Renate Orth-Guttmann
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 08.09.2014
ISBN 9783455600124
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bücher, skurriles   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

284 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 98 Rezensionen

liebe, ruth hogan, freundschaft, england, verlorene dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ruth Hogan , Marion Balkenhol
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 19.05.2017
ISBN 9783471351475
Genre: Romane

Rezension:

Das Leben, die Liebe und die Kunst, einen einmaligen Moment festzuhalten, genau das scheint Anthony Peardew verpasst zu haben. So sammelt er Gegenstände, die andere verloren haben, um sie aufzuheben. Er katalogisiert sie und „schenkt“ ihnen eine einzigartige Geschichte. Das Zurückgeben der Fundstücke an die Besitzer schafft er nicht mehr. Auch sein innigster Wunsch, den verlorenen Gegenstand seiner Liebsten Therese wiederzufinden, geht nicht mehr in Erfüllung. Daher muss Laura auf seinen Spuren wandeln. Seinen Abschied hat Anthony nicht nur geplant und inszeniert, sondern auch für die unsichere junge Frau als Nachfolgerin gesorgt. Doch sie ist, im Gegensatz zu Anthony, nicht lange allein. Sunshine und Freddy, die mir als Leserin sofort ans Herz gewachsen sind, helfen, die Sammlung der verlorenen Dinge im Sinne von Anthony zu behandeln.

Schon das Cover ist hier sehr gelungen, denn es deutet an ohne zu verraten. Farben, Schrift und Uhr – das alles passt perfekt zum Inhalt. Hochwertig ist das Buch auch und mit Lesebändchen, schon allein das würde meine Aufmerksamkeit im Buchladen wecken!

Ein zweiter Handlungsstrang, der sich ebenfalls von Kapitel zu Kapitel entwickelt, lässt uns an der Liebesgeschichte von Bomber und Eunice teilhaben. Auch sie haben den Hang Skurriles im Alltag zu entdecken und ihr Leben mit dem typisch britischen Humor zu meistern. Außerdem sind sie Kino-Liebhaber und zitieren gegenseitig Filmdialoge, wenn sie etwas in ihrem Alltag erklären möchten. Das ist wirklich witzig und, wer die Filme kennt, mag gleich mitmachen.

Als weitere Erzählebenen sind kleine Kurzgeschichten eingeflochten, die bereits erwähnten Geschichten zu den „Dingen“ von Mr. Peardews Sammlung. Es gefällt mir sehr, wie die Autorin ihren Roman aufgebaut hat, wie sie die Dialoge entwickelt und den britischen Humor dosiert und gekonnt einsetzt. So schafft sie einen außergewöhnlichen Zauber, der sich im gesamten Buch verbreitet. Zauberhaftes kommt dann auch als Thema vor, denn wie erklärt es sich, dass die kleine Uhr auf dem Nachtisch immer genau um dieselbe Zeit stehenbleibt? Warum hört Laura diese Musik im Wintergarten? Wieso duftet es plötzlich nach Rosenblüten? Und obendrein ist eines Tages das Zimmer von Therese fest verschlossen ...

Beim Lesen des Buches wechselte ich gerne von einer Handlung zur anderen. Einmal geht es um das ganz besondere Paar, Bomber und Eunice, die sich auf einer Wellenlänge befinden. Eine sehr kostbare Beziehung, die (leider) nur einen Haken hat. Vor allem mag ich – ich sagte es schon – den typisch britischen Humor, mit dem Bombers Familie diverse Schicksalsschläge witzig meistert. Godfrey: „Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese Frau meine Tochter war. Aber einen Vorteil muss diese verflixte Krankheit (Demenz) ja haben.“

Sehr unterhaltsam sind die fortlaufenden Manuskripte von Portia, die immer verdrehte Zusammenfassungen bekannter Romane, wie Harry Potter usw. enthalten. Chester Fumblefore und die Schule für angehende Telefonsexarbeiterinnen „Snogwarts“ – köstlich!

Da Hunde im gesamten Buch eine große Rolle spielen, nehme ich an, dass die Autorin Hundeliebhaberin ist.

Am Ende des Romans führen alle Fäden zusammen, aber nicht „einfach so“. Ich mag es, wie die Autorin aus dem anfangs wirren Netz der Geschichten, z.B. dem ersten Satz im Buch über den Alleinreisenden ohne Fahrkarte, eine richtig stimmige Story webt. Im Finale der Geschichte über verlorene und gefundene Gegenstände findet wirklich ALLES seinen Bestimmungsort. So handelt das Buch auch über verlorene Gefühle oder den Mut, sich von Konventionen oder Meinungen anderer frei zu machen, und ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Die Heldin Laura muss das im Verlauf des Buches lernen und wird am Ende für ihren Mut belohnt. So schärft das Buch nicht nur den Blick für alltägliche Gegenstände und Dinge, die vor unseren Augen herumliegen, sondern auch für echte Gefühle und den Mut, seinen ganz eigenen Weg zu gehen – auch wenn er für andere skurril oder verrückt erscheint.

Ich kann mir das Buch gut als Film vorstellen und denke, das wird nicht lang auf sich warten lassen. Mir fällt, was überraschende Handlung und skurrile Situationskomik betrifft, gleich der Film „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“ ein – der in „Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge“ ja auch erwähnt wird.

Fazit:

„Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge“ ist ein Buch, von dem man erst nicht weiß, wo man es einsortieren soll und genau das finde ich gut. Es freute mich, dass ich während des Lesens nicht wusste, wohin die Reise geht! Ich vergebe 5 Punkte, weil das Buch ein überraschend schönes Fundstück für mich ist und, weil mich Ruth Hogans Geschichte sicher noch eine Weile beschäftigen wird.

  (3)
Tags: very british   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

peru, terror, anden, gewalt, krimi

Tod in den Anden

Mario Vargas Llosa , Elke Wehr
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.10.1997
ISBN 9783518392744
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: anden, indigena, lateinamerika, peru, vargas llosa   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

172 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

krieg, freundschaft, fuchs, kinderbuch, pax

Mein Freund Pax

Sara Pennypacker , Birgitt Kollmann , Jonathan Klassen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737352307
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Von der ersten Zeile hat mich das Buch in seinen Bann gezogen. Für ein Kinderbuch ist es sehr anspruchsvoll und ernst geschrieben und es spricht große Themen an. Das heißt jedoch nicht, dass es sich nicht für Kinder eignet, im Gegenteil!

PAX ist ein Fuchs, Peter ist ein Mensch. Beide verbindet eine intensive Freundschaft und starke Gefühle, so dass sie sich, als sie getrennt sind, nichts sehnlicher wünschen, als wieder zusammenzusein. Jeder, der einmal eine intensive Beziehung zu einem Tier hatte, kann sich in Peter sofort hineinfühlen. Doch auch in den Fuchs kann man sich als Mensch prima hineindenken, denn die Autorin lässt sowohl den Menschenjungen als auch den Fuchs Gefühle aussprechen, jeden auf seine Art. Besonders schön finde ich, dass die Füchse, ihrem Naturell entsprechend, Situationen und Dinge wittern und erschnuppern. So wird PAX von den freilebenden Füchsen als „Menschenstinker“ bezeichnet und die Menschen, die sich für kommende Kampfhandlungen rüsten, als „Kriegskranke“. So konnte ich mich als Leserin sehr gut in einen Fuchs hineindenken.

Abwechselnd zu Kapiteln, die beschreiben, wie PAX sein Leben in der Freiheit meistert oder nicht, wird Peters langer und schwieriger Weg beschrieben. Je nachdem, um wen es geht, ist ein Fuchs- oder Menschenkopf zu Beginn eines jeden Kapitels abgebildet, das finde ich besonders schön. Es ist ein Beispiel für die liebevolle Machart des Buches. Doch auch die Sprache passt zur Geschichte. Bildhaft und jeweils passend zu dem Helden, der gerade spricht oder denkt.

Beide Helden, PAX und Peter, verändern sich im Lauf des Buches. Beide lernen, selbst zu denken und zu handeln. Beide lernen, das zu tun, was sie für das Richtige halten und bekommen neue Freunde.

Die Menschen, die Peter begegnet, haben fast alle Probleme, ihre Gefühle zu zeigen. Ob der gefühlskalte, abweisende Vater und Großvater sich verändern, bleibt offen. Doch die kriegsmüde Vola wird nicht nur zur guten Freundin und Lehrerin, sondern entdeckt dank Peter auch wieder ihre guten Seiten. So lernen beide voneinander.

Die Tiere, die PAX kennenlernt, sind Freiheit, mit allem, was dazugehört, gewohnt. Jeder zeigt auf seine Art, wie PAX das Leben in Freiheit lernen kann. Dabei mag sich nicht gleich jedes Tier mit dem „Menschenstinker“ anfreunden. PAX geht mit den Füchsen auf seine ganz eigene – menschenbezogene – Art um, was mal schlecht, mal gut für sie ist. Mehr will ich hier nicht verraten.

Fuchs und Mensch müssen im Verlauf des Buches teils heftige Schicksalsschläge hinnehmen und Hindernisse überwinden. Das Buch ist sehr spannend aufgebaut und berührt mich – wie erwähnt – ziemlich tief. Daher habe ich an vielen Stellen Tränen vergossen. Dennoch finde ich, dass gerade dieses Buch gut für Kinder ist. Junge Menschen lernen durch Geschichten, Probleme und mögliche Lösungswege kennen – spielerisch sozusagen. In „Mein Freund PAX“ kommt alles zur Sprache: Bedingungslose Liebe, Schönheit der Natur, zerstörerische Kriege, gefühlskalte Erwachsene ... Außerdem machen die Helden – für den Leser manchmal unnötige – Fehler, kommen aber wieder auf die Füße usw. So will der Fuchs beispielsweise nichts fressen, bis Peter wiederkommt. Dann muss er aber feststellen, dass er ohne Futter zu schwach ist, um auf die Suche nach seinem Freund zu gehen. Ebenso muss Peter bitter lernen, dass er nicht mit gebrochenem Fuß „mal eben“ 300 Kilometer zu seinem Fuchs zurückgehen kann. An manchen Stellen im Buch hätte ich gern Peter und PAX abwechselnd laut meine Meinung gesagt ... :)

Ich könnte noch weiter über das Buch schwärmen, mag aber nicht allzuviel verraten. Schließlich lebt das Abenteuer, in das sich PAX und Peter stürzen, von Gefahren, tollen Erlebnissen, neuen Freunden und manch überraschenden Momenten. Damit würde ich es fast schon in der Tradition großer Abenteuerklassiker sehen. Die Lederstrumpf-Erzählungen, die Dschungelbücher oder Bambi (Die Bücher, nicht die verharmlosten Disney-Filme!). Die haben Kinder damals auch gelesen und waren nicht „zu jung“ für ernste Themen.

„Wir sind Eins und nicht Eins.“

Ich finde, dass Kinder meist von Erwachsenen unterschätzt werden, ein alter Fehler! Kinder verstehen sehr wohl, was Neid, Ungerechtigkeit oder Gefühlskälte ist. Und auch den großen Wert von bedingungsloser Liebe oder von Verlässlichkeit können sie einordnen. Nur wer Gutes und Schlechtes kennenlernen darf, hat die Chance sich für „das Richtige“ zu entscheiden. Mit Büchern, wie „Mein Freund PAX“ bekommt man die Möglichkeit, über sich selbst, seine Gefühle und Lebensziele nachzudenken.

Gelungen finde ich auch das offene Ende, denn so kann ich als Leser selbst weiterträumen, wohin die Reise von PAX und Peter mit ihren neuen Freunden und Gefährten gehen soll. – Eine Verandatür und der Spielzeugsoldat vom Anfang spielen dabei eine wichtige Rolle.

Fazit:

„Mein Freund PAX“ ist ein spannendes und hochemotionales, liebevolles Abenteuerbuch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Ich würde als Lesealter „ab 12 Jahre“ empfehlen, weil es ernste Themen, wie Freundschaft, Schuldgefühle, Tod, Verrat und Krieg anspricht und nicht verharmlost. In diesem Alter beginnen aufgeweckte Kinder spätestens über sich und den Sinn des Lebens nachzudenken. „Mein Freund PAX“ ist für mich ein wertvolles Buch, weil es ganz „altmodisch“ die großen Themen anspricht. Dabei liefert es keine Lösungen, sondern tolle Denkanstöße, mit denen die Leser selbst zu „ihrer“ Antwort kommen können.

Ich vergebe 5 volle Punkte, weil es nicht nur eine wunderschöne Tiergeschichte ist, sondern große Themen zur Sprache bringt und damit zum Nachdenken über den Sinn unseres Daseins anregt.

  (6)
Tags: freundschaft, naturschut, tierabenteuer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

kuba, spanien, mexiko, liebe, mexico

Wenn ich jetzt nicht gehe

María Dueñas , Petra Zickmann
Fester Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458177029
Genre: Romane

Rezension:

Auf Deutsch, die Mäßigung, ist die „Temperantia“ (span.: La Templanza) nach Cicero eine der Kardinaltugenden. In der antiken Philosophie wurde diese Tugend noch recht locker als Mitte zwischen Zügellosigkeit und Empfindungslosigkeit (Aristoteles) ausgelegt. Das Mittelalter machte sie zur grundlegenden menschlichen Tugend. Ab da wurde es streng und die Kirche mischte sich ein: „Die Mäßigung ist jene sittliche Tugend, welche die Neigung zu verschiedenen Vergnügungen zügelt und im Gebrauch geschaffener Güter das rechte Maß einhalten läßt“, schreibt der Katechismus der Katholischen Kirche.

Was bedeutet das für dieses Buch?
Mauro, der Protagonist, übt sich im manchmal recht bigotten, von strengen gesellschaftlichen Regeln beherrschten 19. Jahrhundert in dieser Kardinaltugend. Mäßigung. Er tut dies nicht immer freiwillig, denn das Schicksal meint es ausgleichend mit Mauro: Mal gewinnt er, mal verliert er. Mal ganz oben, mal ganz unten – alles, aber nie langweilig. Unter’m Strich wird Mauro am Ende der Geschichte wieder zu dem, der er mal war. Wirklich? Das Buch endet mit Mauros Neubeginn an einem neuen Ort, der jedoch nicht neu für ihn ist (er kommt ursprünglich aus Spanien), in einem Beruf, der neu für ihn ist (Winzer). Doch nicht wirklich. Ob Minen- oder Weinbergbesitzer, im Grunde bleibt er ein ständig arbeitender Mann, der es zu etwas gebracht hat (bzw. wieder zu etwas bringt).

La Templanza:
Diese scharf treffende, allegorische Klammer um diese wunderbare Geschichte verschwindet im deutsch übersetzten Titel "Wenn ich jetzt nicht gehe".

Komposition & Sprache versus Inhalt
Die Autorin schreibt wunderbar. Ihre Sprache, die Beschreibung von Situationen und Orten, ist magisch. Ich las das Buch extra langsam, wie eine Praline, die man langsam auf der Zunge zergehen lässt, da man die Sätze so besser genießen kann. Aufgrund der Tatsache, dass ich sowohl in Mexico als auch in Cádiz/Puerto de Santa María war, spanisch spreche und den Genuss des Essens und der Weine beim Lesen gut erinnert habe, las ich das Buch doppelt intensiv. Somit steckt im Buch mehr als „nur eine“ spannende Geschichte über einen mehrfachen Auswanderer, Glückritter und Protagonisten mit Ecken und Kanten, der sich in den Umbrüchen des 19. Jahrhunderts seinen Platz erkämpfen muss. Das Buch von María Duenas überzeugt mit  sprachlichem Witz und erweckte in mir mehrfaches Schmunzeln.

Chuspe - Schlitzohrigkeit
Besonders hervorheben möchte ich den „Handel“ mit Fausta, der Tochter des Archivleiters in Mexico, sowie die „Billard-Partie“ in Havanna. So etwas Spannend-Schönes in Worte gefasst, habe ich selten gelesen. Dass bei all der Kunst der Form (Sprache und Plot) anderes in den Hintergrund tritt, mag man bemängeln, finde ich aber nicht wichtig. Zum Beispiel wurde ich mit den Personen im Buch, vor allem Mauro und Sol, aber auch deren Kinder, Gatte usw. nicht warm, habe diesen Umstand jedoch keineswegs vermisst. Ihre Gefühle füreinander ließen mich kalt. Dass der Roman im 19. Jahrhundert angesiedelt ist, ist ebenfalls sekundär. So greift auch bei mir als Leser „La Templanza“, die Mäßigung, sobald es um die Einzelschicksale der Personen geht: Ich „fiebere“ nicht mit.

Mehr interessierte mich, wie Mauro, Sol, Gustavo Zayas und Santos Huesos mit verschiedenen Situationen umgehen, denn dieses Buch hat mich woanders „gepackt“. Ich habe im Buch mehr genossen, wie die Situationen und Handlungen, in die die Helden geraten, „komponiert“ werden. Die Form steht für mich hier über dem Inhalt, das Agieren der Personen über ihre Gefühle: Überhöht und witzig kommen die abenteuerlichen Meisterstücke und Schicksale der schlitzohrig agierenden Helden mit „chuspe“* daher.

Einziger Wermutstropfen: Zum Ende vermisse ich die starken Wendungen und Beschreibungen des Anfangs. Ich glaube nicht, dass die Autorin „schnell“ zum Ende kommen wollte, nur verliert das Buch im letzten Viertel etwas an Kraft und endet – ganz im Sinne des Original-Titels – mit Mäßigung.

*Chuspe:

Das Agieren von Mauro und Sol bezeichnet man in Südamerika auch als „chuspe“ (zielgerichtete, intelligente Frechheit, charmante Penetranz oder unwiderstehliche Dreistigkeit). Sol steht Mauro in nichts nach und so ist es nur eine Frage der Zeit, dass sich beide gut verstehen.

Fazit:

Ich vergebe 4 Punkte, weil das Buch mir höchst vergnügliche Lesestunden beschert hat. Es liest sich sehr gut und bietet eine erfrischende Abwechslung in der Romanlandschaft.

  (7)
Tags: abenteuer, lateinamerika   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

historischer roman, rheinlan

Die Könige von Köln

Tilman Röhrig
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492307703
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: historischer roman, rheinlan   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

423 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, südamerika, klassiker, kolumbien, roman

Die Liebe in den Zeiten der Cholera

Gabriel García Márquez , Dagmar Ploetz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.02.2004
ISBN 9783596162512
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: lateinamerikanische literatu   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

lateinamerikanische literatur

Chronik eines angekündigten Todes.

GABRIEL GARCIA. MARQUEZ
Flexibler Einband
Erschienen bei dtv., 01.01.1987
ISBN B002BJUORC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: lateinamerikanische literatur   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

uneheliche söhne, hörbuch, familie, blind, eisfabrik

Hundert Jahre Einsamkeit

Gabriel García Márquez , Dagmar Ploetz , Ulrich Noethen
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 16.06.2017
ISBN 9783957130839
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: lateinamerikanische literatur   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

tierabenteuer, natu

Bambi

Felix Salten , Maja Dusikova
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 01.03.2011
ISBN 9783314100253
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags: natu, tierabenteuer   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

170 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 5 Rezensionen

zeitreise, amerika, liebe, schottland, historisch

Outlander - Das flammende Kreuz

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.360 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783426518229
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: highlande   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

225 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

zeitreise, schottland, liebe, südsee, highland

Outlander - Ferne Ufer

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.232 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 09.09.2016
ISBN 9783426518236
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

73 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

zeitreise, schottland, amerika, historisch, outlander-saga

Outlander - Der Ruf der Trommel

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.200 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426518267
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

517 Bibliotheken, 40 Leser, 3 Gruppen, 32 Rezensionen

schottland, zeitreise, outlander, diana gabaldon, liebe

Outlander - Die geliehene Zeit

Diana Gabaldon ,
Flexibler Einband: 1.232 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2015
ISBN 9783426518106
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(599)

1.203 Bibliotheken, 78 Leser, 5 Gruppen, 92 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zukunft, kämpfen, freundschaft, dystopie, rassistisch

Sturm über dem Rheintal

Michael Erle , Detlef Klewer
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Eridanus Verlag, 01.11.2016
ISBN 9783946348092
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kurzgeschichten, bayern, mord, essen

Mordsappetit

Angela Eßer
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 05.11.2012
ISBN 9783869131740
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

tierabenteuer, klassiker, das dschungelbuch, die dschungelbücher, indien

Die Dschungelbücher (Das Dschungelbuch + Das neue Dschungelbuch)

Rudyard Kipling
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Nikol, 21.03.2016
ISBN 9783868203325
Genre: Romane

Rezension:

Wer Disneys lustige Version kennt, hat eine tolle Kindheitserinnerung - wie ich - doch das Buch ist anders. Ernst, wild und grausam ist Kiplings Dschungel und sein Indien. Das sieht man auch an den alten Stichen, die in  meinem alten Buch (in der neuen Ausgabe, weiß ich  nicht) enthalten sind.

Wer die Dschungelbücher (ja, es sind mehrere) gelesen hat, bekommt noch etwas anderes als Mogli, Balu und Baghira dazu, nämlich fantastische Tierabenteuer. Kipling schafft es, dem Leser eine Welt aus der Sicht der Tiere bzw. auch mal aus Perspektive der Naturerscheinungen zu beschreiben. Die Dschungel ist eine Frau und sehr lebendig. Die Menschen sind nur ein (kleiner) Teil. Das Gesetz ist hart aber irgendwie auch fair. Und wer den Augenblick nutzt, gewinnt (bzw. kommt mit dem Leben davon).

Moglis "alter Ego" Kipling ist selbst in Indien geboren, dann in Großbritannien aufgewachsen und mit 17 Jahren wieder zurück nach Indien. Doch, dass es nicht nur um Menschenkind Mogli geht, der später als junger Erwachsener wieder im Menschdorf lebt, ist klar. Die Dschungelbücher beinhalten weitere Tiererzählungen, die ebenfalls eindrucksvolle Abenteuer enthalten. Es lohnt sich also in diesem Buch mehrere Erzählungen zu lesen. In den Dschungelbüchern wechseln sich übrigens Geschichten mit Prosa (Lieder) ab.

Ist das Buch kindgerecht? Diese Frage stellt sich mir gar nicht. Kiplings Buch ist kein Kinderbuch, wie es viele heute erwarten. Die Welt ist nicht heile, denn sie ist eben unsere Welt. Eine wilde Natur, für die es sich zu kämpfen lohnt!
+++ Aufgeweckte Kinder, große und kleine Weltverbesserer & Naturschützer sollten es ruhig lesen. +++ Ich selbst las es mit etwa 13-14 Jahren und konnte zwischen den Seiten "die" Dschungel förmlich hören und riechen. Sprachlich einzigartig, hatte ich damals das Gefühl jetzt die Tiere endlich verstehen zu können. :)

FAZIT: Eines dieser Bücher, die zum Anderssein, zum Kampf für etwas Sinnvolles (nämlich für unsere Erde) auffordern. Damit finde ich es - gerade in der heutigen Zeit - hochmodern und stark. Genau das macht ja auch einen Klassiker aus! :)

  (5)
Tags: dschungel, indien, klassiker, tierabenteuer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

irland, meer, fantasy, unsterblichkeit, die seele des ozeans

Die Seele des Ozeans

Britta Strauß
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.10.2013
ISBN 9783931989828
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

bayern, verrat, blutföhre, historischer roman, mittelalte

Blutföhre

Monika Pfundmeier
E-Buch Text: 433 Seiten
Erschienen bei Monika Pfundmeier, 01.09.2016
ISBN B01LFJQQIE
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: bayern, ludwig ii, mittelalte, sag, verrat   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

science fictio, harry seldon, galaktisches imperium

Die ursprüngliche Foundation Trilogie (Der Tausendjahresplan - Der galaktische General - Alle Wege führen nach Trantor)

Isaac Asimov
Fester Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Science Fiction & Fantasy Club - Bertelsmann Club GmbH, 01.01.1990
ISBN B0029D19M4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: galaktisches imperium, harry seldon, science fictio   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

124 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

templer, verschwörung, verschwörungstheorie, rosenkreuzer, krimi

Das Foucaultsche Pendel

Umberto Eco , Burkhart Kroeber
Flexibler Einband: 841 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.12.2008
ISBN 9783423211109
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
28 Ergebnisse