Mara85s Bibliothek

82 Bücher, 56 Rezensionen

Zu Mara85s Profil
Filtern nach
83 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

65 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

fantasy, markus heitz, wüste, wédora, dark fantasy

Wédora - Schatten und Tod

Markus Heitz
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Knaur, 21.08.2017
ISBN 9783426654361
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Das Haus der gebrochenen Schwingen

Aliette de Bodard , Simon Weinert
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2017
ISBN 9783426519868
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Inhalt:

Es herrscht Krieg in Paris, ein magischer Krieg. Die Stadt liegt in Trümmern, das Chaos herrscht.
Als Selens Mentor plötzlich spurlos verschwindet, trachten zahlreiche andere nach ihrer Macht und nach ihrem Thron.
Als dann noch ein tödlicher Fluch entfesselt wird scheint ihr Ende gekommen zu sein.
Kann sie ihr Leben und ihre Macht in die Hände dreier Außenseiter geben?
Können diese drei, ein gefangener Magier, eine junge Gefallene und eine von Engel Essenz abhängige Alchemistin, ihre Ehre retten?

Meine Meinung:

Ich bin bei diesem Buch etwas im Zwiespalt, auf der einen Seite gefällt es mir wirklich sehr gut, auf der anderen Seite hat mir dann doch irgendetwas gefehlt.
Als das Buch zu Ende war saß ich da und dachte: Und das war es jetzt?
Irgendwie fehlte so diese letzte kleine Begeisterung.

Das Cover zu dem Buch gefällt mir besonders gut, es hat etwas magisches und düsteres zugleich.
Ich mag es nicht sonderlich gerne wenn Menschen auf Covern zu sehen sind (ja, ja kleiner Spleen) aber hier ist das völlig ok, ist ja auch Engel ;)

Der Schreibstil ist recht locker, man kann sich schnell und gut reinlesen in die Geschichte. Es wird, wie ich finde, nicht unnötig umschrieben und es sind keine Spielereien in den Zeilen die einem das Buch langatmig erscheinen lassen.
Ich bin recht zügig durchgekommen und es wurde gewiss nicht langweilig.

Die Charaktere, ja die Charaktere ich muss ehrlich sagen am liebsten war mir Madeleine. Sie ist abhängig von Engel Essenzen, wie eine Droge wird diese Essenz von ihr konsumiert. Irgendwie eine seltsame Vorstellung.
Sie richtet sich dadurch praktisch selbst zu Grunde.

Phillipe, der mir am Anfang recht jung rüber kam, hat eine sehr interessante Vergangenheit. Er war Söldner in einer vietnamesischen Kolonie und auch hier haben wir ab und zu einen fernöstlichen Touch und die Mythologie kommt ins Spiel. Hierzu will ich wirklich nicht zu viel verraten, denn das kommt wirklich klasse in dem Buch rüber.

Wer mir so gar nich nahe kam war allerdings die junge Isabelle. Sie war so, ich weiß gar nicht wie sagen, im Gegensatz zu den andere so unwirklich.
Keine Ahnung wieso, aber mit ihr wurde ich absolut nicht warm.

Das Ende schreit gerade zu nach einer Fortsetzung, vielleicht bringt diese dann auch meinen etwas verwirrten Zustand wieder in die Normalität.

Das Buch lohnt sich wirklich zu lesen, auch wenn doch so eine Fragen am Ende bleiben, wie eben schon gesagt: Da MUSS noch was kommen, anders kann ich es mir gar nicht wirklich vorstellen.

Das Haus der gebrochenen Schwingen bekommt von mir 4 von 5 Rezisternchen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

145 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

magie, hexen, liebe, verrat, belle

Belle et la magie - Hexenherz

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.09.2016
ISBN 9783646602654
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Inhalt:

Belle ist 17 und lebt mir ihrer Mutter, der Hexenköniging, in einem geheimen Wald. Doch auch als Hexe besucht sie eine normale Menschen Schule, geht auf Partys und was eben sonst Menschen so tun.
Doch Magie ist in der menschlichen Welt nicht erlaubt und somit begeht Belle einen kleinen Fehler.
Als sie auf einer Party den nicht so netten Gaston in eine Kröte verwandeln will.
Die Strafe, die Belle von ihrer Mutter dafür bekommt passt Belle so gar nicht. Sie muss Gaston mit in das Hexendorf nehmen.
Doch als sie den Menschenjungen besser kennenlernt scheint alles anders zu sein.

Meine Meinung:

Ich muss gestehen: Ich habe schon so viel positives über die Bücher von Valentina Fast gelesen und Belle et la Magie ist mein erstes Buch von ihr.
Dieses hat mich aber definitiv dazu gebracht das ich mir nun noch ihre anderen Bücher zulegen werde.

Das Cover, ich muss ehrlich gestehen, ich würde es mir so nicht kaufen. Mir gefallen Menschen einfach nicht auf der Frontseite eines Buches. Keine Ahnung wieso meine Abneigung da so große ist, aber es ist einfach nicht meins.

Der Schreibstil, er ist einfach fluffig, locker leicht. Man gleitet durch die Zeilen die Frau Fast aufs Papier zaubert. Und ich meine wirklich zaubert.
Ich wollte nur "kurz reinlesen" und zack war das Buch durch.

Belle, hach Belle, ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie ist so ein toller Charakter. So typisch Mädchen mit 17 Jahren, den Dickschädel gegen die Mutter richten und gut ist.
Der kleine Fauxpas der ihr auf dieser Party mit Gaston passiert ist einfach nur zum schreien komisch.

Wo wir dann auch bei Gaston wären....der typische "Schönling". Ach ich mag solche Typen nicht und er kommt auch noch so richtig schön widerlich rüber.
Ja gut...es ändert sich noch, trotzdem konnte er keine Pluspunkte bei mir gewinnen.

Wer mir wirklich sehr sehr sympathisch war und mein Herz im Sturm erobert hat war Vincent.
Ich glaube so einen besten Freund kann sich jedes Mädchen nur wünschen. Ein toller Kerl der für seine beste Freundin wirklich alles tun würde.

Wie oben schon geschrieben, dass Buch hat mich nach nur kurzer Zeit wirklich gepackt. Es war wie im nichts durchgelesen.
Begeisterung pur von meiner Seite aus.
Es war wirklich nur das Cover das es mir so gar nicht angetan hat, aber wer braucht schon Oberflächlichkeit?!?

Belle et la Magie bekommt von mir 5 von 5 Rezisternchen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

märchen, beast, david michel rohlmann, saint falls, syndikat

Saint Falls (Sammelband): Märchen aus der Welt des Verbrechens

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Jenny Wood , Cat Lewis
E-Buch Text
Erschienen bei null, 24.04.2017
ISBN B0713QX361
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich kann Euch dieses Buch nur ans Herz legen!

Inhalt:

Herzlich Willkommen in Saint Falls, herzlich willkommen in einer Stadt in der das Verbrechen und vorallem der Böse Wolf das sagen hat.
Eine Stadt in der Lügen, Intrigen und das Böse die Macht haben.
Aber nicht nur der böse Wolf hat hier das sagen. Auch Beast versucht hier den Ton anzugeben und die Bewohner werden gedrängt sich auf eine Seite zu stellen. Spitzel gibt es überall und als dann noch ein mysteriöses Drachenei auftaucht ist das Chaos komplett.

Meine Meinung:

Mein erstes Kurzgeschichten Buch, anfangs dachte ich: ohje das könnte heiter werden.
Eventuell auch so gar nix für mich, verschiedenen Autoren, verschieden Schreibstile, ob das so übergängig ist?

Was soll ich sagen: JA das ist es!
Traut Euch an dieses Buch ran. Die Kurzgeschichten passen perfekt zueinander, es ist wirklich ein roter Faden der durch dieses Buch läuft.
Klar man kann die Geschichten auch einzeln lesen und erstmal auf sich wirken lassen und ehrlich, dass solltet ihr wirklich.

Brutal, Hart und teilweise echt amüsant wie es in diesem Buch zur Sache geht.

Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte vom Rotkäppchen, die sich um ihre, klar, kranke Großmutter kümmert und im "Happy End" sich das nötige Geld als Prostituierte verdient.
Ihr seht, es geht um Märchen, allerdings enden die meisten nicht so wie wir es gewohnt sind.
Keine heile Welt, kein Happy End.
Hier geht es wirklich hart zur Sache.

Die Umsetzung der Märchen ist wirklich gelungen, nicht immer habe ich sofort gewusst um welches es sich genau handelt.
Das ist gewiss kein Minuspunkt, eher im Gegenteil.
So blieb wirklich alles bis zum Ende spannend.

Das Cover ist wie ich finde schon ein Blickfang, es verrät finde ich so gar nichts über die Geschichte. Wenn man es sieht fällt einem, oder mir zumindest, nichts mit Märchen ein.
Trotzdem gefällt mir das Cover sehr gut und auch nach dem beenden des Buches finde ich, es passt!
Gut finde ich auch, dass darauf hingewiesen wird das es doch etwas brutaler in dem Buch vorgeht. Wenn man so den Klapptext liest denkt man daran vielleicht gar nicht.
Für zarte Wesen die etwas Probleme damit haben, lasst die Finger davon. Manchmal musste ich doch sehr schlucken.

Mein Fazit: Unbedingt lesen, es lohnt sich!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

magie, elb, schule, die farbseher saga, ork

Die Chroniken der Alaburg

Greg Walters
E-Buch Text
Erschienen bei Selfpublisher, 21.04.2017
ISBN B06XS2N1GG
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Kaum hat das neue Semester begonnen geht es auch schon drunter und drüber, für Leik und seine Freunde.
Nicht nur das die Direktorin spurlos verschwindet, nein es kommt auch noch Leiks geliebter Magiemagister Jehal als Nachfolger für Tejal in frage.
Dies reicht natürlich nicht, nein, auch einer von Leiks besten Freunden erkrankt schwer.
Es kommt wie es kommen soll, Chaos pur, aber gerade das schweißt die Freunde noch enger zusammen.

Meine Meinung:

Vorne weg möchte ih mich nochmal ganz herzlich bei Greg Walters für diese tolle Überraschungs Post bedanken.
Danke für dieses (wieder) gelungene Buch und Danke für die Goodies!!

Wo fange ich an, am besten mal mit dem Cover.
Es passt, wie ich finde, perfekt zu den zwei anderen Büchern und auch zu der Geschichte in der wir uns befinden.
Etwas düster mag es sein, aber ich finde gerade die Farbabstimmung mit dem blau, rot und lila ganz schön.

Die Charaktere, wie auch in den zwei Bänden zuvor, sind mir noch mal mehr ans Herz gewachsen.
Es ist schön zu lesen wie sich eine Freundschaft zwischen so verschiedenen Charakteren (und auch "Rassen", wenn ich das mal so sagen darf) entwickeln kann.

Zugegeben habe ich am Anfang etwas Probleme gehabt wieder in das Buch zukommen, allerdings war dies nach ein paar Seiten vergessen und ich war wieder voll im Geschehen drin.

Was ich meiner Meinung nach weggelassen hätte war das Sternball Tunier. Irgendwie hat das für mich so nicht ganz reingepasst.

Die Geschichte um Leik und seine Freunde finde ich wieder sehr gelungen, es hat Spannung und es zeigt wie wichtig gute Freunde sind.
Ich freue mich jetzt schon auf den vierten Teil und bin wirklich gespannt wie alles weitergeht.

Die Chroniken der Alaburg Teil 3 bekommt von mir 5 von 5 Rezisternchen

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

fantasy, highfantasy, reihenauftakt, magie

Rebellion

Michael J. Sullivan , Marcel Aubron-Bülles
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2017
ISBN 9783426520338
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Raithe lebt in einer Welt in der Menschen eher als Vieh angesehen werden. Die Macht haben die Fhrey, die als Götter angesehen werden.
Doch was passiert wenn ein Mensch einen dieser Götter tötet und die Menschen aufeinmal merken das sie doch nicht so hilflos sind wie sie dachten?

Meine Meinung:

Ganz klar muss ich hier sagen, DIESES Buch ist einfach nur WOW!
Angefangen von den Charakteren, bis hin zur "Götter" Geschichte und dem ganzen Geschehen.

Michael J. Sullivan weiß wie mit Wörtern umzugehen, wie einem mit seinen Zeilen zu verzaubern.
Dieses Buch hat es wirklich in sich.

Viele tun sich ja etwas schwer, gerade wenn es um High Fantasy geht. Viele Namen, viele Orte und viel drum herum. Da kann man ja schonmal etwas durcheinander kommen.
Aber hier...perfektion!! Ich sage wirklich Perfektion, denn Herr Sullivan bringt die Geschichte ganz langsam , nein nicht langweilig langsam, sondern so das man wirklich nicht mit irgendetwas durcheinander kommt.
Wir haben zwar ein Glossar am Ende des Buches, bei manchen Geschichten habe ich dieses doch ab und an benutzt, aber hier, kein einziges Mal.

Ich will auch hier gar nicht zu sehr in die Geschichte eingehen, ich denke wer Fantasy mag, sollte dieses Buch auf alle Fälle lesen.

Raithe mochte ich gleich sehr gerne, irgendwie war er sofort einer meiner Lieblinge.
Wie muss man sich fühlen wenn man da einen "Gott" auf dem Gewissen hat?
Wenn man ein Volk hat das aufeinmal einen Aufstand plant? Weil man etwas getan hat vor dem alles und jeder Angst hatte.

Und die sogenannten Götter, die denken sie wären besser als alles andere nur weil sie ein anderes Volk so einschüchtern und unter Kontrolle haben. Wie ist es wenn dies eben nicht mehr so ist?

Auch die Geschichte von Persephone die von jetzt auf gleich nicht mehr die Person ist die sie sein will. Die merkt das etwas ganz schreckliches passieren könnte.

Hach, ich kann es nur nochmal sagen: LESEN!
Ich glaube diese Reihe wird etwas ganz Großes.

Rebellion: The First Empire (Zeit der Legenden) bekommt von mir 5 von 5 Rezisternchen!


Danke an Knaur für dieses Reziexemplar!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(518)

905 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 114 Rezensionen

liebe, mord, paper palace, erin watt, reed

Paper Palace

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2017
ISBN 9783492060738
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Endlich sind Reed und Ella wieder vereint, doch leider nur für kurze Zeit. Das Leben der zwei wird aus den Fugen gerissen und keiner weiß genau wie es weitergeht.
Nicht nur das Reed in Schwierigkeiten ist, nein aufeinmal ist der tot geglaubte Steve, Ellas Vater, wieder da.


Beurteilung:

Oh man, ich weiß gar nicht so recht wie ich Anfangen soll.
Leider muss ich wirklich sagen das ich nach diesem abartigen Cliffhanger bei Paper Prince wesentlich mehr von Paper Palace erwartet hatte.

Ich kam mir vor als würde ich aufeinmal eine ganz andere Geschichte lesen, es war so irgendwie gar nicht mehr Royal.

Mir gingen auch immer mehr Reed und Ella auf die Nerven, es war alles so...ja anders. Die zwei waren irgendwie so stehen geblieben. Ich weiß nicht wie ich es anders ausdrücken kann, oder soll.

Ella ist auch so gar nicht mehr die Person die sie noch in den beiden ersten Büchern war, mir scheint als wäre ihr die verliebtheit zu Kopfe gestiegen und sie hat nur noch ihre rosarote Brille auf.
Keine Ahnung ob da irgendwie die Ideen ausgegangen sind oder warum sich das Buch so gewendet hat.

Das einzige schöne: Easton ist und bleibt mein absoluter Liebling.
Steve der aufeinmal wieder da war und so gar nicht tot, naja so recht weiß ich immer noch nicht was ich davon halten soll.

Der Schreibstil des Buches war trotzdem gut, ich hatte es auch wieder recht schnell durch, doch leider hat es mich echt nich von den Socken gehauen.
Ich war so begeistert von der ersten zwei Büchern und wer mich kennt weiß, dass ich normal solche Bücher gar nicht lese.
Aber die Royals hatten es mir wirklich sehr angetan, ich hatte mich so sehr auf den neuen Band gefreut und dann war es einfach so...wie soll ich sagen, nicht das was ich erwartet hatte.

Leider kann ich Paper Palace nur 3 von 5 Sternchen geben..


  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(675)

1.097 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 178 Rezensionen

paper prince, erin watt, liebe, royals, ella

Paper Prince

Erin Watt , Ulrike Brauns
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492060721
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Nach einem großen Schock verlässt Ella fluchtartig ihr neues Zuhause, hauptsache weg von Reed und den Royals.
Es dauert keine 24 Stunden und Callum lässt nach ihr suchen.
Als die anderen Brüder herraus finden wieso Ella verschwunden ist, fängt es an in der Familie zu brodeln.
Nicht nur das untereinander der Haussegen schief hängt, nein auch Brooke hat da ihr Händchen mit ihm Spiel und Reed lässt sich auf ihren diabolischen Plan ein.

Beurteilung:

Oka okay ich habe dieses Buch wieder binnen 24 Stunden durchgehabt, gestern kam der dritte Band an also dachte ich mir jetzt gibst du dir das. Gesagt, getan.

Wie auch der erste Band lässt sich Paper Prince super lesen, es geht läuft wirklich wie Wasser.
Allerdings, was mir so gar nicht gefällt: Was ist bitte mit Reed los? Er war nie einer meiner Lieblinge, aber vom Oberarschloch wird er aufeinmal zum mega Schleimer, oh bitte! Das ging mir echt auf die Nerven. Wie oft kann man(n) bitte Babe sagen?
Bäh das finde ich wirklich ekelhaft! Ich weiß nicht wieso ich da so eine Abneigung zeige aber, igith.

Easton ist immernoch mein Liebling, ich glaube das bleibt er auch. Die Zwillinge verhalten sich wie immer, ob man das für gut heißen mag...naja jeder wie er will.

Ella und Val, sind zusammen ein unschlagbares Team. Einfach beste Freundinnen, die sich gegenseitig aus der Patsche helfen, auch wenn Ella dies erst so gar nicht in Erwägung gezogen hat. Doch später renkt sich das alles wieder ein. Ich mag die zwei. Val tut mir in dem Buch unendlich leid. Das was ihr "Freund" mit ihr abgezogen hat ging ja mal gar nicht klar.

Wen ich immernoch hasse ist Brooke, oh gott sperrt sie doch bitte einfach weg. Ein Geld geiles Miststück das nur Unruhe in alles bringen will.
Genau wie Jordan, was ist nur los? Ich frage mich ob die "Reichen" wirklich so einen an der Klatsche haben können. Was läuft da nur schief?!

Den Lacher schlecht hin brachte für mich Wade.

"Oh holdes Fräulein. Bitte gewährt meinem bescheidenen Glied Zugang zu Eurer Grotte der Lust, damit ich Euch Dinge zeigen kann, die nur die Unsterblichen kennen"

Was habe ich bei dieser Stelle gelacht, Tränen sind geflossen.
Wie kommt man bitte auf sowas?

Das Ende ist wie auch bei Paper Princess ein Cliffhanger vom feinsten, wie gesagt ich habe es echt nur gelesen weil ich wusste: Okay wenn sowas mieses kommt kannst du gleich weiterlesen und das werde ich nun auch tun.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.068)

1.836 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 424 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, ella

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Von heute auf morgen ändert sich Ellas Leben.
Gerade noch musste sie sich in schäbigen Tanzlokalen für Geld ausziehen um überleben zu können, als plötzlich Callum Royal auftaucht und ihr ein Leben in Saus und Braus ermöglicht.
Allerdings machen ihr Callums Söhne das Leben in ihrem neuem Zuhause erstmal nicht gerade leicht.

Beurteilung:

Tja was soll ich sagen, das Buch hat mich echt gespalten. Ich wollte es ja erst gar nicht lesen, weil es ja so gar nicht mein Genre ist. Nach den ersten 100 Seiten dachte ich auch: WIEso zur Hölle tust du dir das an?!
ABER!! Ja das große ABER kommt...das Buch hat mich dann doch noch in seinen Bann gezogen. Von irgendwie mega schäbig zu oh gott ich kann das Buch nicht mehr weglegen.
Also habe ich das Buch in gut 24 Stunden durchgehabt.
Und mal so unter uns...ich werde wenn die Rezi abgetippt ist sofort mit dem zweiten Band anfangen.

Jetzt mal zum Buch, das Cover, hach es glitzert und funkelt so schön und es fässt sich auch echt schön an. Das wäre schon ein Grund dieses Buch zu kaufen.

Die Story an sich, okay ich fand den Anfang echt mies, kleines armes Mädchen kommt zu Prolls die denken ihnen gehört die Welt.
Diese Prolls werden aber iwie dann doch zu Brüdern die man sich nur wünschen kann, zumindest ein paar von ihnen ;) ich will nicht zu viel verraten was das angeht.

Ella ist eine klasse Protagonistin, sie mochte ich von Anfang an. Dass Schicksal das sie erleben musste nimmt einem doch ganz schön mit, auch was sie Anfangs so in ihrer neuen Umgebung mitmachen muss lässt einem wirklich nicht kalt.

Die Royal Brüder...herje was für Arschlöcher...alle 5, so die erste Meinung. Okay Reed konnte ich nur kurz leiden dann wurde er wieder mein Hassobjekt Nummer 1!
Dafür habe ich Easton um so mehr ins Herz geschlossen auch wenn er mir am Anfang so gar nicht gepasst hat. Gideon ist der einzigste der etwas aus der Reihe tanzt da er nicht ganz so mies zu Ella war.
Und die Zwillinge, ich glaube die muss man dann einfach nur mögen.

Es gibt zwei Charaktere auf die ich gut und gerne hätte verzichten können, zum einen Brooke, oh bitte was für eine kleine miese geldgeile Schnepfe, sowas braucht man echt nicht.
Und zum anderen Daniel, wobei er ja seine passende Abreibung bekommen hat.

Paper Princess konnte mich echt noch umstimmen, dafür das ich Anfangs nur 2 Sterne geben wollte, bekommt dieses Buch von mir 5 von 5 Sternchen!!!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

los angeles, liebe, hollywood, sommernachtsfunkeln, beatrix gurian

Sommernachtsfunkeln

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.04.2017
ISBN 9783401603223
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Kati hat zusammen mit ihrem besten Freund einen schweren Verkehrsunfall, davon trägt sie eine Narbe die so einfach nicht verschwinden will.
Nicht nur die Narbe, nein auch schwere Depressionen plagen sie, doch gegen diese will sie ankämpfen.
Gesagt, getan....sie beschließt sich auf die Suche nach ihrem Vater zu machen.

Doch auf dieser Suche findet sie jemanden der aufeinmal alles für sie tut, sie kennt diese Person nicht.
Was verbirgt sich hinter diesem Jungen der so hingebungsvoll ist?

Beurteilung:

Ich muss sagen der Schreibstil von Beatrix Gurian ist etwas ganz besonderes, schon bei den ersten beiden Büchern die ich von ihr gelesen habe, hat mich dieser in seinen Bann gezogen.
Egal ob es "Stigmata" (hier eine echte Kauf- und Leseempfehlung) oder "Glimmernächte" war, die Bücher waren sofort verschlungen.

Hier allerdings muss ich sagen, ich mag Kati irgendwie nicht.
Sie ist so naiv, so schrechlich dumm und naiv.
Das hat mich echt immer wieder gestört. Vielleicht ist man so wenn man seinem großen Traum erreichen will, ich weiß es nicht. Aber ihre Art hat mir so gar nicht gefallen.

Jeff hingegen fand ich sehr interessant, diese unschuldige Art die er scheinbar nur vorspielt, denn in wirklichkeit ist er ein ganz seltsamer Zeitgenosse. Verstickt in Geschichten die man als junges Mädchen wie Kati besser nicht kennt.

Trotzdem sind die Charaktere mit herzblut und allem was dazugehört "entwickelt". Die Autorin hat es, finde ich einfach drauf.
Die Geschichte ist so herrlich verstickt und auf einmal BOOM alles bricht Knall auf Fall über einem ein.

Es gibt soviele kleine Details, die vielleicht am Anfang so gar keinen Sinn machen, solltet ihr das Buch lesen, lasst euch davon nicht beirren. Es kommt alles zusammen und macht am Ende doch noch einen Sinn. Ich glaube das liegt mit an dem Schreibstil den Frau Gurian hat, man ist etwas verwirrt und am Ende hat man diesen AHA Effekt.
Für mich ist dieses echt was großartiges.

Die Geschichte hat alles was man braucht, etwas Herzschmerz, etwas Gefühl und auch etwas das einem Gänsehaut bringt.

Sommernachtsfunkeln bekommt von mir 4 von 5 Sternchen

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

236 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

dänemark, schloss, liebe, hypnose, beatrix gurian

Glimmernächte

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401602165
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

65 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

the sun is also a star, new york, nicola yoon, jugendbuch, schicksal

The Sun is also a Star

Nicola Yoon
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Corgi Childrens, 03.11.2016
ISBN 9780552574242
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:


Das Schicksal meint es nicht gut mit Natascha und Daniel, beide haben Pläne und genau diese scheinen zu scheitern.
Doch genau in diesem Moment lernen sich die beiden kennen und alles rund um sie scheint still zu stehen.
Eine Wendung in der doch so fast unlöslichen Situation wird eine ganz spezielle Erfahrung für Daniel und Natascha.

Meine Meinung:


Puh...okay wo fange ich an....

Das Cover:

Wunderschön, ich glaube auch genau deswegen ist mir dieses Buch aufgefallen, ich mag die Farbwahl, ich mag es zu dem weißen Kontrast, wirklich super schön.

Der Schreibstil der Autorin hat es mir etwas einfacher gemacht mich durch dieses Buch zu quälen. Ich komme mir gerade vor, als wäre ich die einzigste Person der dieses Buch so gar nicht zugesagt hat. Ich war echt enttäuscht, denn das erste Buch von Nicola Yoon hat mir richtig, richtig gut gefallen.
Ihr Schreibstil ist sehr bildlich und detailiert, wie schon oben geschrieben das hat es mir dann etwas leichter gemacht und ich hatte das Buch in knapp 10 Tagen durch.

Die Geschichte zwischen Natascha und Daniel ging mir einfach zu schnell, es war von jetzt auf gleich auf 180?!?!
Vielleicht bin ich aus dem Alter raus in dem man das gut findet?! Oder bin ich schlichtweg zu alt um sowas toll zu finden?
Ich weiß es nicht.

Die Charaktere genau wie das ganze drum rum waren sehr schön beschrieben, man fühlte sich (leider) immer direkt mittendrin.

Mit Natascha konnte ich so gar nichts anfangen, sie kam mir abgehoben und ziemlich arrogant rüber. So dieser typische "ich bin was besseres" Charakter.
Daniel hingegen fand ich sehr symphatisch, ein netter, schüchterner Junge.
Ich mag es ja wenn Geschichten aus verschiedenen Ansichten erzählt werden, in The Sun is also a Star ist das ebenfalls der Fall.
Allerdings geschieht in manchen Kapiteln zu viel was, wie ich finde gar nicht zu dem Buch passt. Das hat mir glaube auch recht viel kaputt gemacht.

Oh Gott, oh Gott ich mag es eigentlich nicht so über ein Werk eines Autors zu schreiben, aber hier bleibt mir leider echt nichts anderes übrig.
Das Buch konnte mich so gar nicht überzeugen, leider!

The Sun is also a Star bekommt von mir leider nur 2 von 5 Sternchen...

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Nicht ohne meine Wärmflasche

Martina Liel
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Komplett-Media, 02.03.2017
ISBN 9783831204366
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

drachen, dark fantasy, fantasy, buchreihe

Schwarzer Sturm

Ivo Pala
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.03.2017
ISBN 9783426519165
Genre: Fantasy

Rezension:

Worum geht´s:


Es herrscht immer noch ewige Nacht, der Weltendonner hat hat Dunkelheit in die Welt gebracht. Die Felder sind leer, Menschen verhungern, die Brutalität steigt.
Einzig und alleine die Entdeckung eines anderen Kontinenten verspricht Hoffnung. Doch die Königin Rielle hat schon böse Pläne für Kutera...


Meine Meinung!


Was ich gleich mal sagen muss, selbst wenn ich den ersten Band der Dark World Saga viel früher gelesen hätte, wäre ich super in den zweiten Band gekommen. Großes Lob an Herrn Pala das läuft ja wie Wasser. Dies finde ich ist oft nicht so, deswegen finde ich sollte man dieses auf alle Fälle erwähnen.


Wir finden in Schwarzer Sturm viel mehr über den Mönch Ash der immer noch dem Ruf Gottes folgt. Mir gefällt er in diesem Band wirklich viel besser. Man kann sich doch mehr in seine Situation denken. Danke dafür!


Die Wandlung von Lizia gefällt mir auch richtig gut, erst wollte sie sich das Leben nehmen und auch wenn sie nicht weiß wohin es mit ihr geht ist sie so eine starke Frau. 
Sie ist und bleibt mein absoluter Liebling.


Wen ich ganz furchtbar finde und sie passt so perfekt in ihre Rolle ist Rielle. Wie bitterböse und brutal kann jemand nur sein?! Perfekt, perfekt, so klasse ausgearbeitet.


Ich bin ja eigentlich mehr der Fan von alles ist schön, bunte rosa Glitzer Kitschwelt, das finden wir hier so gar nicht. Herr Pala hat was Gewalt und Brutalität angeht in dem zweiten Teil nochmal gesteigert.
Ich finde dies nicht negativ, im Gegenteil zu der kompletten Situation um die es sich handelt passt dieses perfekt. 
Ich glaube ich schreibe zu oft perfekt, aber genau dieses Wort trifft hier wirklich zu!


Der Schreibstil gefällt mir, es reist einem sofort in den Bann der Geschichte. Der Autor weiß wie man mit Wörtern umgeht.


Das Buch "Schwarzer Sturm" von Ivo Pala bekommt 5 von 5 Sternen!!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(262)

504 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

liebe, anne freytag, homosexualität, jugendbuch, freundschaft

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

magie, freundschaft, doppelgängerin, zwilling, schule

Nova und Avon - Mein böser, böser Zwilling

Tanja Voosen , Petra Hämmerleinova
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 03.03.2017
ISBN 9783551653819
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Darum geht´s :

Nova ist ein eher unscheinbares Mädchen, in der Schule kommt sie nicht sonderlich gut an und dazu ist sie auch noch in den Bruder ihrer Feindin verliebt.
Viola hat auch nichts anderes zu tun als Nova das Leben immer etwas schwer zu machen, das ganze wird noch schlimmer als sie bei einer Mutprobe einer Wahrsagerin etwas klauen soll. Natürlich wird Nova erwischt und von Esmeralda der Wahrsagerin verflucht...das Chaos kann beginnen....


Beurteilung:

Fangen wir mal mit dem Cover an.
Wunderschön! Diese vielen kleinen Details, traumhaft! Ich hatte das Buch beim großen A gesehen, wusste nicht worum es geht und es war klar ich muss es haben. Danke an Lovelybooks und Tanja Voosen das ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

Nicht nur das Cover ist der Knüller, nein auch das Buch ist einfach genial.
Die Schreibweise ist besonders toll, sehr viele kleine Details und wunderbar ausgeschmückt. Tanja Voosen weiß wie sie ihre Leser in den Bann ziehen kann. Hätte ich nicht arbeiten müssen wäre ich sicher an einem Tag mit dem Buch durch gewesen.

Die Charaktere:

Nova, ach gott sie tut mir so leid. Mal ehrlich das einzige was sie will ist eine Freundin und bekommt fast nur Spott in der Schule ab. Ihre Eltern machen dieses auch nicht gerade besser. Wobei ich sagen muss ich bin ein absoluter Fan von Monty, ihr Vater ist so lustig.  Naja gut in dem Alter hätte ich mich dafür eventuell, nein nicht eventuell, ich hätte mich dafür geschämt. 
Okay okay weiter mit Nova...ich hab sie so ins Herz geschlossen und habe auch wirklich mit ihr gelitten, gerade an ihrem Tollpatschtag.

Dann haben wir da Fee, was soll ich sagen, sie ist der Knüller. Ich habe so gelacht. Mit ihrem Yoga und der vertreibung, ich habe mich köstlich amüsiert.

Wen ich ja so gar nicht leiden konnte waren Viola und Avon, die beiden passen super zusammen.
Viola ist ein absolutes Biest, ich konnte auch nicht verstehen das sie so angesehen ist an der Schule. Aber gut...
Avon, weg mit ihr! Sie ist genau das gegenteil von Nova und wirklich eine (entschuldigt) blöde Kuh!

Für mich war dieses Buch wirklich erfrischend und es hat so viel Spaß gemacht es zu lesen.
Ich freue mich schon auf den zweiten Band auch wenn ich hier noch viel zu lange warten muss.

Für Nova und Avon vergebe ich vom Herzen 5 von 5 Sternchen!

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

fantasy, dark fantasy, reihe, ivo pala, verlag knaur

Schwarzer Horizont

Ivo Pala
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519158
Genre: Fantasy

Rezension:

Willkommen in einer Welt in der die Dunkelheit herrscht, in der es heißt "wer überleben will, muss kämpfen"!


Mein erster Pala und ich wurde nicht enttäuscht. Ich habe schon viel positives über die Bücher des Autors gelesen und nun habe ich es endlich geschafft auch mal ein Werk von ihm zu lesen.


Grandios ist der Schreibstil des Autors, bildlich, ausführlich, man ist genau im Geschehen dabei. Hier hätte ich mir manchmal gewünscht er hätte mal Details weggelassen, brutal geht es in der Welt von Raymo, Lizia und Ash zu. 
Während die Obersten noch ihre Machtspiele austragen, haben die normalen Menschen mit dem überleben zu kämpfen. Gewalt, Raub und Mord steht hier an der Tagesordnung.


Die Geschichte wird in 3 verschiedenen Strängen erzählt, dieses wird auch in jedem Kapitel vorher bekannt gegeben. Ash, begleiten wir auf seiner Reise alleine, er wurde von seinem Gott "auserwählt" er solle die Dunkelheit über die Menschheit bringen. Er begibt sich auf eine sehr gefährliche Reise.
Lizia, eine Dienerin will sich umbringen, da ihr kein gutes Schicksal bevorsteht. Sie wird allerdings von Raymo, einem ehemaligen Prinzen, gerettet und die zwei kämpfen sich zusammen durch die Wildnis, bis sich ihre Wege fürs erste trennen.


Die Charaktere haben mir eigentlich ganz gut gefallen, Ash vielleicht etwas weniger, ich weiß nicht wieso aber seine Reise fand ich eher als etwas langatmig, wobei wer weiß was uns im zweiten Band erwartet.
Raymo und Lizia fand ich dann doch etwas interessanter, von der ganzen Aufmachung her kam hier für mich mehr Action auf. Besonders Lizia, ein toller Charakter mit einem besonderen Geheimnis. 




Im ganzen muss ich sagen das Buch hat es in sich. Es passieren Dinge mit denen ich nie gerechnet hätte, es kommen Geheimnisse ans Licht an solche denkt man gar nicht. Das Buch lässt einem den Atem stocken, man ist voll im Geschehen dabei und will immer mehr.
Wenn man mal etwas durcheinander kommt, hilft einem auch ein Glossar am Ende des Buches. Ich mag solche kleinen Extras ganz gerne, für manche mag es überflüssig sein, aber ich finde sowas immer ganz nett. 


Ein großes Lob an Herrn Pala für so eine wirklich großartige Umsetzung. 
Ich bin gespannt was mich beim zweiten Band "Schwarzer Sturm" erwartet.


Für Schwarzer Horizont vergebe ich 5 von 5 Sternchen!

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

108 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

markus heitz, kartenspiel, fantasy, thriller, urban fantasy

Des Teufels Gebetbuch

Markus Heitz
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2017
ISBN 9783426654194
Genre: Fantasy

Rezension:

Worum gehts?


Tadeus Bloch, ein ehemaliger Spieler, Alkoholiker und Drogensüchtiger will es allen beweisen...er ist clean!
Um seine jedoch recht hohen Schulden zu tilgen arbeitet er, wie soll es anders sein, in einem Casino in Baden Baden, er will es den anderen beweisen. Beweisen das er stark ist und das er seiner Sucht widerstehen kann. Doch es kommt anders als geplant, denn ein mysteriöses Kartenspiel kommt ihm in die Quere.


Meine Meinung!


Markus Heinz, bis jetzt habe ich alle Bücher von ihm geliebt, sein doch sehr besonderer und ausführlicher Schreibstil hat es mir einfach angetan. Für manche vielleicht schwer zu verstehen, die einen mögen es langweilig oder Kaugummiartig finden, aber ich mag diese Art besonders gerne.


Jetzt mal zum Inhalt...


Die Charaktere wurden wunderbar ausgearbeitet, nicht nur die "Hauptdarsteller" nein...man kann sich alles und jeden richtig gut vorstellen. 
Das Böse, naja für mich hat er das Böse dargestellt oder eher als Bote des Bösen.
Die Karten lass doch jeden etwas seltsam wirken, bzw sie haben eine seltsame Einwirkung auf die Charaktere.


Was mir auch gut gefallen hat, wir erfahren etwas über die Herstellung der Karten aus früheren Zeiten, diese Zeitsprünge fand ich sehr interessant. Die Herstellung war früher doch ein emenzer Aufwand. 
Der Titel "Des Teufels Gebetsbuch" war wohl früher ein Ausdruck für Kartenspiele. Denn das Spielen hat doch manche Menschen das Haus gekostet. 
Mehr dazu kann man auch ab Seite 631 erfahren. 



Das Cover passt perfekt zum Buch, es ist dunkel, es ist blutig und es fühlt sich gut an (ja, ich bin ein Cover tätschler).


Es fällt mir diesmal echt schwer eine Rezi zu schreiben, meistens läuft es einfach so dahin. Aber bei diesem Buch...ich will einfach nicht zuviel Preis geben. Das Buch muss einfach gelesen werden. Es ist so Umfangreich und genau das macht dieses Buch auch aus!


Es gibt für dieses Buch 5 von 5 Sternen

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

las vegas, streit, zickerei, freundschaft, diamond sister

Diamond Sisters - Die Konkurrenz schläft nicht

Michelle Madow , Eva Riekert
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2017
ISBN 9783570310410
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lügen, Intrigen und Geheimnisse...das beschreibt wohl das Buch am besten.
Die Ferien sind vorbei und für die Schwestern Peyton, Cortney und Savannah beginnt ein neues Schuljahr.
Neue Schule? Neues Glück?
Nicht so einfach wenn es Menschen gibt die einem alles, nur nichts gutes wollen. Geheimnisse kommen an Licht und es wird spannend für die Diamond Sisters.


Das schöne Glitzer Leben...ist es das wirklich?
Wir haben in der Geschichte um die drei Schwestern eigentlich mehr Neid und Intrigen zu lesen.
Mobbing und anfeindungen sind da wohl an der Tagesordnung. Ich muss sagen soweit fand ich dies ganz unterhaltsam zum lesen.

Besonders gut gefallen hat mir das die Schwestern so komplett unterschiedlich, aber dennoch irgendwie gleich sind.

Savannah ist die ruhige die aber versuchen will überall dazu zu gehören.
Courtney ist ebenfalls sehr ruhig und irgendwie ein kleiner Streber.
Peyton ist die Schwester die am meisten auffällt, sie ist besonders fürsorglich und würde für ihre zwei Schwestern wirklich alles tun. Ich muss sagen sie war mir irgendwie auch die liebste.

Was diesmal noch dazu kommt ist, das es Kapitel über Madison gibt und diese Geschichte ist auch nochmal sehr interessant. Sie kann die drei Schwestern nicht sondlich leiden, man kann fast schon sagen sie hasst sie (hassen ist für mich immer ein etwas großes Wort, aber hier passt es wirklich). Allerdings erfahren wir auch hier ein Geheimniss und genau dieses ändert auch ihre Sichtweise.

Die Schreibweise war sehr angenehm, man konnte das Buch schön durchlesen ohne irgendwie die Lust daran zu verlieren.

Für mich war Diamond Sisters - Die Konkurenz schläft nicht sehr unterhaltsam und vorallem mal etwas anders.
Deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternchen

  (46)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

185 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

zwangsstörung, gedichte, liebe, jugendbuch, freundschaft

Mit anderen Worten: ich

Tamara Ireland Stone , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Magellan, 25.01.2016
ISBN 9783734850219
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(294)

803 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

liebe, reise, wünsche, ava reed, jugendbuch

Wir fliegen, wenn wir fallen

Ava Reed , Alexander Kopainski
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 17.02.2017
ISBN 9783764170721
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, magische wesen, imperium, kämpfen, monster

Die Saat der Schatten

Harry Connolly , Michaela Link
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2017
ISBN 9783734160882
Genre: Fantasy

Rezension:

Ohje Ohje, mit dem zweiten Band "Die Saat der Schatten" von Harry Connolly habe ich mir diesmal echt schwer getan.
Die Geschichte rund um Cazia und Tejhon ist sehr komplex und wirklich unglaublich gut ausgeschmückt. Ich weiß nicht was es war das mich dieses Buch fast meine Nerven gekostet hat. Ich glaube auch, ich hatte noch NIE so viele Post its in einem Buch.


Harry Connolly hat da etwas ganz großes erschaffen, diese Welt in die er uns entführt ist nicht weit weg von unserer. Es gibt verschiedene Völker und somit auch verschiedene Religionen. 
Schön fand ich wie sich die Freundschaft der zwei Mädchen entwickelt hat, wie sie zueinander gefunden haben, obwohl anfangs ihre abneigung doch so groß war.
Sie haben gelernt einander zu helfen, füreinander da zu sein und das nicht das wichtigste die Religion ist. Daran sollte man gerade heut zu Tage auch mal denken.
Ich bin gespannt ob man im nächsten Band wieder mehr von Lar zu lesen bekommt, denn er war in diesem Teil leider nicht vorhanden. 


Einige Stellen haben sich leider sehr in die länge gezogen, liegt vielleicht daran das Herr Connolly alles gerne sehr detailreich beschreibt, vieles ist mir auch noch nicht so ganz klar. Ich hoffe das löst sich dann im dritten Band auf. Sowas macht mich ja immer ganz wirr im Kopf wenn ich weiß man muss noch eine Weile auf den nächsten Band warten. Okay okay Mai ist jetzt nicht sooo lange aber trotzdem.


Auch wenn sich der zweite Band nicht ganz so flüssig lesen lies wie Die Pforte der Schatten, kann ich ihn trotzdem jedem ans Herz legen. Die Schreibweise des Autors ist sehr flüssig und wer es detailreich mag, wird das hier lieben. 


Für "Die Saat der Schatten" gebe ich 4 von 5 Sternchen

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(334)

769 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 140 Rezensionen

liebe, trauer, brittainy c. cherry, wie die luft zum atmen, verlust

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Durch einen tragischen Autounfall verliert Liz die Liebe ihres Lebens, sie verschwindet von der Bildfläche und flüchtet mit ihrer Tochter Emma zu ihrer Mutter. Nach einem Jahr kehrt Liz in ihr altes "gewohntes" Leben und zu ihren Freunden zurück.
Sie selbst glaubt nicht daran das irgendjemand sie wieder ganz machen kann, bis sie auf Tristan trifft.
Auch er hat sein Päckchen mit sich zu tragen, nicht nur das er von allen gemieden wird und als Monster bezeichnet wird, nein auch er hat seine geliebte Frau und seinen Sohn verloren.


Beurteilung:

Ich muss ja zugeben, es ist ja eigentlich gar nicht mein Genre das ich so wirklich gerne lese. Eigentlich halte ich dann doch eher Abstand zu solchen "Schnulzen", trotzdem hatte ich mir dieses Buch letzte Woche zugelegt und habe "Wie die Luft zum atmen" tatsächlich in nur einem Tag gelesen gehabt.
Das soll was heißen!

Dieses Buch hat mir Tränen vor Trauer, als auch Tränen vor Lachen bereitet. An manchen Stellen hat es mir sogar den Atem geraubt.
Einen geliebten Menschen zu verlieren, dies zu überwältigen gelingt nur schwer und ich habe bei dieser Geschichte so mit Liz und Tristan gelitten, aber auch gehofft das doch noch irgendwie alles gut wird.
Es ist eine kleine Achterbahnfahrt die wir bei diesem Buch erleben dürfen.

Die Charaktere:

Liz mag ich irgendwie besonders gerne, sie hat eine sehr lockere Art, weiß wie mit ihrer kleinen Tochter umzugehen und alles zu meistern trotz ihrer Situation...und wo wir gerade dabei sind.
Ihre Tochter...Emma, ach Gott hab ich die kleine Qualle in Herz geschlossen, so ein kleiner Sausewind.
Die Idee mit den Federn und der Bilderbox haben mich ja heulen lassen wie ein kleines Baby.

Tristan, naja ich war echt skeptisch da er am Anfang wirklich die ein kompletter Arsch rüber kommt. Im Laufe der Geschichte aber weiß man doch warum er diese Mauer um sich gebaut hat und warum er so gefühlskalt ist.

Wer mir auch sehr ans Herz gewachsen ist war auf alle Fälle Lizzys beste Freundin Faye, so eine frohnatur sollte jeder an seiner Seite haben. Nicht nur das sie Liz bei Laune hält, nein sie kann sich immer voll und ganz auf sie verlassen.

Der Schreibstil:

Das Buch hat sich echt sehr einfach lesen lassen, ich hatte keinen Moment an dem ich dachte, bloß weg damit, oder ich brauch mal eine Pause.

Allerdings fand ich den Schluss. bzw die Geschichte mit Tanner etwas leicht überdreht und abgehoben, fast schon etwas zu dramatisch.

Wie die Luft zum Atmen hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich würde es auch jedem ans Herz legen der mal etwas Herzschmerz braucht.

Deswegen bekommt dieses Buch von mir 5 von 5 Sternchen

  (50)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

269 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

vampire, julie kagawa, eden, allison, dystopie

Unsterblich - Tor der Ewigkeit

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2017
ISBN 9783453318151
Genre: Fantasy

Rezension:


Inhalt:

Dunkelheit ist über die Welt gekommen, die Städte liegen in Trümmern, und selbst die Vampire sind nicht mehr in Sicherheit. Niemand weiß das besser als die toughe Allison Sekemoto, denn ihr wurde von dem gefährlichen Vampirmeister Sarren das genommen, was ihr am Teuersten war. Begleitet von ihrem geheimnisvollen Schöpfer Kanin und ihrem Blutsbruder Jackal nimmt Allie die Verfolgung Sarrens auf, um sich an ihm zu rächen. Doch Sarren lockt Allie in eine Falle, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel als nur die Erfüllung von Allies Racheplänen …


Beurteilung:


Puh es fällt mir echt schwer hier die Rezi zu schreiben, ich hatte mich sehr lange auf den dritten Band der Unsterblich Reihe gefreut.
Leider wurde ich etwas enttäuscht.


Alleine der Einstieg viel mir sehr schwer, lag vielleicht auch daran das die Veröffentlichung der Bände so weit auseinander war.
Auch fehlte mir das Gewisse etwas, was ich eigentlich aus anderen Büchern der Autorin gewöhnt bin. Ich meine die Plötzlich Fee Reihe hat ein paar Bücher mehr und hier hat mich wirklich jedes Buch in den Bann genommen.
Es kam mir bei bis jetzt keinem Buch von Julie Kagawa vorlas ich es eine Weile zur Seite legen musste, leider war es hier der Fall.
Erst gegen Mitte des Buches ging dann die Aktion los und ich hatte mich so gefreut, doch dann auch hier hat sich vieles einfach zu arg in die Länge gezogen und einiges war vorhersehbar. Wirklich schade!! 


Mein Lieblingscharakter ist und bleibt Allison, sie war es von Anfang an der Reihe und wird es auch definitiv bleiben. 
Was mir sehr gut gefallen hat war die Entwicklung von Jackal, aber ich möchte nicht zuviel verraten für diejenigen die das Buch noch lesen wollen. Er ist mir doch ein kleines Stückchen mehr ans Herz gewachsen.


Der Schreibstil von Julie Kagawa hat wie ich finde in diesem Band echt etwas nachgelassen, mir hat diese Atmosphäre gefehlt die ich sonst in ihren Bücher geliebt habe. Es ist wirklich schade um dieses Buch. 


Was mir sehr gut gefallen hat, ich will ja nicht nur negativ reden, sind die Cover der Taschenbücher. Diese gefallen mir weitaus besser als die Hardcover.


Leider gibt es für Unsterblich - Tor der Ewigkeit nur 3 von 5 Sternchen

  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(480)

990 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 255 Rezensionen

götter, götterfunke, marah woolf, liebe, jugendbuch

GötterFunke - Liebe mich nicht

Marah Woolf
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.02.2017
ISBN 9783791500294
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Nach der Trennung ihrer Eltern hat es Jess in ihrem Leben nicht gerade leicht, sie kümmert sich um ihre Schwester und um ihre Mutter die seit der Trennung dem Alkohol verfallen ist. 
Um vor ihrem tristen Alltag zu flüchten will Jess mit ihrer besten Freundin Robyn die Ferien in einem Sommercamp verbringen.
Auf dem Weg dort hin entkommen die beiden nur knapp dem Tod...denkt Jess zumindest, denn ein Junge mit extrem grünen Augen, ein Wolf und ein Mädchen retten ihr das Leben.
Kaum im Camp angekommen trifft sie genau auf diesen Jungen mit diesen wahnsinnigen Augen....doch er ist anders als Jess erwartet hat.

Beurteilung:

Wo fange ich nur an?
Am besten mal mit dem was mir so gar nicht gefallen hat.

Das Cover.
Bitte?! Was hat man sich dabei nur gedacht?
Ich finde es passt so gar nicht zu dem Buch, nimmt man dann aber den Schutzumschlag weg ist es wirklich schön! Viel viel schöner.
Das ist aber auch wirklich das einzigste was ich an dem Buch auszusetzen habe.

Die Charaktere.

Hauptprotagonistin Jess, hach wie ich sie mag.
Sie ist eine liebenswerte Person, so sehr familienbezogen und so friedliebend.
Ich hab sie so sehr in mein Herz geschlossen das ich wirklich traurig war als das Buch zu Ende war und ich jetzt doch wieder eine weile warten muss bis es weitergeht.
Nicht nur das sie alles für ihre Mutter und ihre kleine Schwester tun würde, nein ich glaube auch für ihre beste Freundin Robyn und ihren besten Freund Josh würde sie ihr Leben geben.
Und wo wir gerade dabei sind...Robyn...ahhhh NEIN wirklich NEIN, so eine unsympathische Person. Ich verstehe nicht das Jess sie als beste Freundin hat. 
Josh hingegen, so einen besten Freund sollten wir alle haben! Auch wenn er ein typischer Frauenheld ist, ist er trotzdem ein Traum von besten Freund.

Die Götter.

Cayden, ach es ist ein hin und her mit ihm. Irgendwie mag ich ihn, irgendwie aber auch nicht. Es ist wirkliche wie eine Achterbahnfahrt mit ihm. 
Am Anfang kam er mir furchtbar arrogant rüber, klar es ändert sich und er wird sehr nett Jess gegenüber, ABER dann auch wieder nicht. Ich sag es euch, er hat mich wahnsinnig gemacht.

Apoll hingegen, oh Gott ich hatte wirklich gehofft er wird das Herz von Jess erobern. Mir war er wirklich viel lieber als Cayden. 

Athene ist glaube ich eher die gelassene Mitte zwischen Apoll und Cayden. Wie ein kleiner und sehr neugieriger Aufpasser.

Marah Woolfs neues Buch Götterfunke hat mich, genau wie alle anderen Bücher von ihr vollkommen überzeugt. 
Der Schreibstil ist so angenehm zu lesen, ich hatte das Buch in kürzester Zeit durch. 
Es hat so viel Spaß gemacht Jess und Cayden zu begleiten das ich es gar nicht ausdrücken kann wie sehr ich mich auf den nächsten Band freue.
Ja wir müssen mal wieder warten, aber ich glaube es lohnt sich mal wieder.

Ich gebe Götterfunke vom Herzen gerne 5 von 5 Sternchen

  (51)
Tags:  
 
83 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks