Marakkaram

Marakkarams Bibliothek

3.352 Bücher, 234 Rezensionen

Zu Marakkarams Profil
Filtern nach
3352 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Homecoaching

Valérie Laporte-Volatier
Flexibler Einband: 207 Seiten
Erschienen bei Fleurus, 03.11.2008
ISBN 9783897175778
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

263 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

italien, liebe, sommer, leonie lastella, brausepulverherz

Brausepulverherz

Leonie Lastella
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596035465
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

audiobook, berlin, bodensee, jahrhundertwind, creme

Bella Clara

Petra Durst-Benning , Ulrike Grote
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 06.03.2015
ISBN 9783899039245
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

47 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

einbruch, harriet cummings, dorf, gesellschaftskritisch, detailreich

Eine von uns

Harriet Cummings , Walter Goidinger
Fester Einband
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 24.07.2017
ISBN 9783552063358
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jim lächelt und filtert eine Erkenntnis heraus: "Wir erfinden Horrorgeschichten, damit wir über die echten Schrecken hinwegkommen (S.King)."

Es ist Sommer 1984 und Deloris langweilt sich in der englischen Provinz zu Tode. Für ihre Familie hat sie mit Harvey das große Los gezogen; sie besitzen ein Haus, Deloris nennt fast jede neue Küchenmaschine ihr eigen und sie hat als Hausfrau ein ruhiges Leben. Aber für Deloris ist es die Hölle. Einziger Lichtblick: die wöchentliche Dosis "Dallas". J.R. und Sue Ellen machen ihr Leben zumindest in ihren Tagträumen ein bisschen aufregender.
Ganz langsam freundet sie sich mit Anna an. Ein etwas altbackenes Mauerblümchen, aber nett und dann ist da ja auch noch der geheimnisvolle "Fox", der in die Häuser einbricht, nichts stiehlt aber Dinge umstellt und sie alle zu beobachten scheint. Verunsichernd aber harmlos. Scheinbar, denn plötzlich ist Anna spurlos verschwunden...

                                        ~ * ~ * ~

Der etwas andere Krimi, wenn ich ihn denn überhaupt so nennen möchte.

In erster Linie geht es hier um eine augenscheinliche Dorfidylle, aber wenn man genauer hinschaut hat jeder so seine kleinen oder tiefen Geheimnisse, die der "Fox" nach und nach ans Licht zerrt.
Das ist schon sehr interessant und spannend, aber eher auf die unaufregende Art, mit viel britischer Behäbigkeit. Manchmal wünscht man sich schon, dass in die Ermittlungen etwas mehr Zug kommt. Andererseits macht das den Charme des Romans aus.

Die Erzählweise von Harriet Cummings ist herrlich altmodisch und britisch trocken. Sätze wie "Brian erwartet sich, dass ihn Jim..." sind auch mir nicht wirklich geläufig und verlangsamen den Lesefluss. Und auch das macht diesen Roman aus. Oftmals war ich irritiert, dass er tatsächlich 1984 und nicht in den 50-iger Jahren spielt. Wer in einer Großstadt aufgewachsen ist, wird evtl. ein wenig Schwierigkeiten haben, die Handlungsweisen nachzuvollziehen. Ich war in den 80-igern Kind und bin auf dem Land großgeworden und musste mich dennoch so manchmal tief reindenken.

Erzählt wird aus den verschiedenen Perspektiven der Dorfbewohner. Das lockert auf und so bleibt es bis zum Schluss unheimlich interessant.

Fazit: Mysteriös, spannend, altmodisch und very urban british. Für jeden Fan dieses Genres ein Genuss.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

606 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 117 Rezensionen

monday club, mystery, jugendbuch, freundschaft, krystyna kuhn

Monday Club - Das erste Opfer

Krystyna Kuhn
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 17.07.2015
ISBN 9783789140617
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sehr gut mediterran kochen

Christian Soehlke , Dorothee Soehlke-Lennert
Flexibler Einband
Erschienen bei Stiftung Warentest, 21.02.2017
ISBN 9783868514551
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Coreyography: A Memoir

Corey Feldman
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei GRIFFIN, 07.10.2014
ISBN 9781250054913
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

familiengeheimnis, turin nach dem krieg, vassena

Das Mitternachtsversprechen

Mascha Vassena
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492309349
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

stress, familie, stressbewältigung, new york, adoption

Manchmal musst du einfach leben

Gayle Forman , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 19.07.2017
ISBN 9783810525291
Genre: Romane

Rezension:

Manchmal muss man gehen

... um zurückzufinden.

Luca runzelte die Stirn “Auf sich zu achten bedeutet auch, um Hilfe zu bitten.”

Ein mutiges Buch, bei dem nicht nur Mütter so manches Mal einen Kloß im Hals haben werden.

Dauerstress bestimmt das Leben von Maribeth; Abgabetermine, Job, Haushalt,                                private Verpflichtungen und 4-jährige Zwillinge. Da ist es fast kein Wunder,                             dass sie ihren Herzinfarkt für Magenprobleme hält und selbst die passen grad                                                                                                                          so gar nicht in die Planung...

Einige Wochen später: Maribeth kommt nach einer Not-OP am offenen Herzen wieder nach Hause und muss lernen, ihr Leben ganz langsam wieder in den Griff zu bekommen. Ihr Mann hat ihr eine Erholungsblase versprochen und auch ihre Mutter ist da, um ihr den Haushalt und die Kinder abzunehmen. Und trotzdem verfallen alle sofort wieder in den gewohnten Alltagstrott. Maribeth fühlt sich komplett überfordert. Sie findet keine Ruhe um sich zu regenerieren und erstmal wieder zu sich selbst zu finden. Im Gegenteil, sie hat das Gefühl das jeder an ihr zerrt.            

In einer Kurzschlussreaktion packt sie ein paar Sachen zusammen,              hebt Bargeld ab und geht. Ihrer Familie hinterlässt sie nur einen Zettel auf dem Küchentisch...

                                                 ~ * ~ * ~ *

Ja, das Thema ist mutig und ich war mir im ersten Moment gar nicht so sicher, ob ich das haben muss. Andererseits mag ich Gayle Forman sehr und war neugierig, wie sie es umsetzt.

Das mich die Geschichte aber dann so packt und in ihren Bann zieht, damit habe ich nicht gerechnet.

Womit die Autorin mich immer wieder begeistert, sind ihre Charaktere. Einfach Durchschnittstypen, Menschen wie Du und ich, mit sehr viel Liebe ausgearbeitet, so menschlich, mit alle ihren Fehlern, Stärken und Schwächen - man identifiziert sich recht schnell mit ihnen.            

Das ist auch die große Stärke dieses Romans. Ich kann es schlecht in Worte fassen, aber es ist ein wenig so, als wäre Maribeth meine beste Freundin, deren Entscheidungen ich vielleicht nicht alle gutheisse, aber aktzeptiere und unterstütze. Dadurch, dass man ihren Weg und die Entwicklungen so nah miterlebt, kam bei mir auch nie das Gefühl auf, sie wäre eine Rabenmutter.                          

Der Schreibstil von Gayle Forman ist klar und straight und transportiert die Emotionen optimal. Die anfängliche Überforderung war schon fast erschreckend greifbar.  

Mir hat die Geschichte, mit all ihren Facetten, unheimlich gut gefallen. Es geht um viel mehr, als nur um eine Frau, die ihre Familie verlässt. Es ist eine Suche nach der eigenen Identität. Und manchmal muss man sich erst verlieren, um zulassen zu können, dass man sich wiederfindet.                                                                                      

Fazit: Ein tiefgründiger sehr lebensnaher Roman, der einen innehalten lässt und nachdenklich macht. Eine Geschichte, die in mir noch lange nachhallt.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Big Pan Theory

Martin Kintrup
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei ZS Verlag GmbH, 12.09.2016
ISBN 9783898835916
Genre: Sachbücher

Rezension:

Hier kommt gnadenlos alles aus der Pfanne
...selbst Pizza.

Wenn ich ehrlich bin, fällt es mir sehr schwer, mich von der großartigen Aufmachung zu lösen und rein objektiv auch mal nur den Inhalt zu bewerten, der zwar viele tolle Rezepte, aber auch sehr schlichte und bekannte beinhaltet.

Ich finde das Buch zum verschenken klasse, insbesondere auch für Anfänger in der Küche.
Was mir allerdings ein wenig zu kurz abgehandelt wird, ist der Überblick über die unterschiedlichen Pfannen, die es auf dem Markt gibt, auch dementsprechende Fotos fehlen.
Wenn ich jetzt so drüber nachdenke, sind eigentlich alle Kurzthemen, die sogenannten Superwissen-Seiten (Steaks, Kräuter, Würzen, Karamelisieren, Pfannenpannen) nur kurz angerissen - dafür aber optisch toll.

Das Buch an sich ist in 4 Rezeptkapitel unterteilt:
- Schmeckt wie bei Mutti (Klassiker und Hausmannskost): Käsespätzle, Filetpfanne, Backfisch...
- Kochclub Mediterranee (Mittelmeer und Orient): Antipasti Gemüse, Paella especial, Spinat-Ziegenkäse-Galette, Kichererbsen-Hähnchen-Salat...
- Das erste Extra des Tages (Frühstück und Brunch): Pancakes, karamelisierter Obstsalat, getrüffeltes Tomaten Rührei...
- Kulinarische Weltenbummler (Asia & Texmex): Curry`s, gefüllte Fladen, Asiapfannen....
- süsse Geheimnisse (Desserts & Gebäck): frittiertes Vanilleeis, Crepes, Bratapfel-Crumble....

Es ist also für (fast) jeden etwas dabei, ob Fleisch, ob Fisch oder Vegetarisch (nicht Vegan) - ob würzig, sauer oder süss.

Das Ganze ist sehr stylisch und edel aufgemacht. Es gibt großartige Fotos zu jedem Gericht, sowie seitlich jeweils Angaben zu Zeit, Schwierigkeitsgrad, Personenanzahl und die Zutatenliste. Diese ist an Gewürzen und "Kleinigkeiten" manchmal ziemlich lang. Mich persönlich stört das weniger, da ich bei Rezepten eher etwas flexibel unterwegs bin. Wer aber streng nach Rezept kocht, der wird gezielt einkaufen gehen müssen. Selbst meine gut bestückte Küche, gibt das nicht alles her.
Was ich im Laufe der Zeit wirklich vermisst habe, waren Kalorienangaben (da bin ich mittlerweile doch wohl leicht verwöhnt).

Fazit: Ein tolles und vor allem abwechslungsreiches Pfannenkochbuch mit Rezepten im einfachen und mittleren Schwierigkeitsgrad. Durch die bestechend schöne Aufmachung ein Blickfang in jeder Küche und ein Geschenk, das ankommt.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

268 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

rockstars, liebe, rock my body, rockstar, musik

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

93 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

new york, liebe, hotel, kim nina ocker, lyx verlag

Nothing Like Us (Upper East Side-Reihe 1)

Kim Nina Ocker
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 06.07.2017
ISBN 9783736305656
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Genervt seufzte er: " Ich hab weder die Geduld noch die Buntstifte, um dir das jetzt zu erklären. Also was ist?"

Patisserie, das war schon immer Lena`s großer Traum und als die Hannoveranerin die Gelegenheit bekommt in einem renomierten New Yorker Hotel ein Praktikum zu machen, scheint er zum Greifen nah.
Doch schnell muss sie feststellen, dass man als Praktikantin eher Mädchen für alles ist und den Wäsche- und Putzkammern näher als der Küche. So ist sie auch an jenem Tag auf der Suche nach einer Wäschekammer, als sie dem gutaussehenden Sander praktisch vor die Füsse fällt. Ganz automatisch geht Lena davon aus, dass er der ihr zugeteilte zweite Praktikant ist und treibt ihn zum Arbeiten an, denn das hat er nun wirklich nicht erfunden. Sie ist bald mehr als genervt von seiner Einstellung.
Der Hotelerbe Sander ist zwar im ersten Augenblick irritiert, aber ihm gefällt die forsche Art der Deutschen und so klärt er die Verwechselung nicht auf.
Es kommt, wie es kommen muss, irgendwann ist es dann zu spät dafür und die Gefahr, dass sein Spiel auffliegt wird immer größer...

~ * ~ * ~ *

Ich hatte hohe Erwartungen an "Nothing like us", dem ersten Teil der (in sich abgeschlossenen) Upper East-Side Reihe. Mir gefiel der Plot, ich mag Hotelgeschichten und ich habe auf eine flotte, romantische Sommerlektüre gehofft. Ist es auch, trotzdem bleibt der Roman hinter meinen Erwartungen zurück und ich fand ihn streckenweise ein wenig langatmig.

Es war schwierig für mich überhaupt in die Geschichte reinzukommen, denn die überehrgeizige, penible Lena war mir nicht auf Anhieb sympathisch. Obwohl sie einerseits sehr tough rüberkommt, war sie emotional noch unheimlich kindlich, kindisch und sehr naiv.
Das verwächst sich auch nur ganz langsam. Ja, sie macht eine sichtbare Entwicklung durch und mit der Zeit habe ich  mich auch mit ihr angefreundet, aber so richtig verstanden habe ich sie nie. Ihr Credo ist eher rumzicken anstatt einfach mal den Mund aufzumachen.

Mit Sander kam ich da schon besser klar, zwar ist er auch nicht grad charakterlich mein Traumtyp, aber er ist straight und seine Handlungen sind stringent - auch wenn er ein bisschen zu oft "knurrt".

Ausnahmslos gefallen haben mir dagegen alle Nebencharaktere, die als unverkennbare Charakterköpfe aufgebaut sind. Ob Oscar, der Chaffeur oder Clara, die Bitch-Chefin mit Herz etc. Allein Lena`s Freundin bleibt etwas zu geheimnisvoll, aber da ich davon ausgehe, dass ihr ein eigener Band gewidmet wird, kann ich es nachvollziehen.

Der Schreibstil an sich ist flott und recht angenehm und der Humor einfach großartig. Mit Sprüchen wie "Ich bin heut einfach emotional sehr nah am Mittelfinger gebaut" hat man mich ja sofort, die bleiben einfach hängen.

Tatsächlich lässt sich dieses Buch in 3 Teile unterteilen, wobei ich den Anfang etwas langatmig fand, der Mittelteil mich begeistern konnte und der Schluss.... naja, ganz klassich halt, aber okay (obwohl ich gestehen muss, dass mein Interesse hier dann schon wieder abflachte).

Fazit: Eine nette Urlaubslektüre, aber leider nicht das "Must have", das ich erwartet hatte. 

 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Liebe mich nicht (GötterFunke 1)

Marah Woolf
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Oetinger Media, 22.02.2017
ISBN B01N9W5BIV
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

366 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

humor, wiedergeburt, karma, david safier, reinkarnation

Mieses Karma hoch 2

David Safier , , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 30.10.2015
ISBN 9783463406237
Genre: Humor

Rezension:

"Du warst nicht immer eine Ameise?", fragte ich.
"Ich war 133 Leben lang eine, doch dann habe ich mit einer Frau namens Kim gutes Karma gesammelt und wurde zu einem Meerschweinchen."
"Na großartig", ätzte Barton. "Meerschweinchen, das ist ja gleich viel, viel besser."

Daisy und Marc sind zwei sehr unangenehme Zeitgenossen. Er, ein arroganter Hollywoodstar, sie nicht einmal ein Sternchen, aber faul, dreist und nimmt es weder mit der Wahrheit noch dem Besitz anderer so genau. Sich auf jemanden einlassen, können beide nicht wirklich und das Wort Liebe ist halt auch nur ein Wort.

Als die Beiden bei einer Produktion aufeinandertreffen, eskaliert die Situation vollends. Daisy`s Versuch die Sache zu bereinigen endet mit einem tragischen Unfall und dem Tod der Beiden. Aber halt mal, Tod?

                        ~ * ~ * ~ *
Mieses Karma hatte mich damals eigentlich gar nicht so geflasht, aber Jesus und Shakespeare umso mehr. Deswegen schaue ich immer mal wieder nach einem neuen Safier. Trotzdem ist dieser Roman irgendwie an mir vorbeigegangen, bis ich ihn zufällig in der Bücherei entdeckte.

Ist es seichte Unterhaltung? Ja! Na und es tut genau das, was es soll: es unterhält und zwar sehr gut. Ich hatte ein paar mehr als vergnügliche Stunden mit Daisy und Marc, Buddha und Casanova.
Und plötzlich wurde mir bewusst, das mir die beiden Kotzbrocken ganz schleichend total ans Herz gewachsen waren.

Safiers Humor ist großartig, nicht zu überdreht, sondern eher an die früheren Erfolge angelehnt. Und auch wenn man anfangs denkt, Ameise, Buddha.... das hatten wir doch alles schon... Dieses Deja-vu ist nur von kurzer Dauer und die Geschichte hält so manche Überraschung bereit.

Fazit: Für alle Safier Fans der ersten Stunde und all diejenigen, die eine lockere Unterhaltung zum Abschalten suchen. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kleine Räume - viele Möglichkeiten

Christian Eigner
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Stiftung Warentest, 10.03.2015
ISBN 9783868514148
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein kurzer, schneller Gang durch ein schwedisches Möbelhaus bringt einem tausend Mal mehr Ideen. Schade.

Ich weiss gar nicht so richtig, was dieses Buch wirklich will.
Es fängt an mit Fragen, was für ein Wohntyp ist man, was erwartet man von seiner Wohnung... dann gibt es Listen etc. Aber alles nur ganz kurz angeschnitten und mehr als oberflächlich abgehandelt.

Dann soll man sich für das Umstellen seiner Möbel tatsächlich eine Raumskizze auf Millimeter-Papier incl. verschiebbaren Möbelstücke machen.... Äh nee. Das ist nun wirklich nicht mein Ding.

Die Stauraumlösungen, die ich eigentlich erwartet hatte, blieben in der Form aus. Jeder Raum wird 1x vorgestellt, mit 0815 Lösungen in 5 Varianten. Da war für mich nicht eine neue geschweige denn innovative Idee dabei. Und wie gesagt, wirkliche Stauraumsysteme gab es wenige, dafür Vorschläge, die sich bestimmt nicht jeder einfach mal so leisten kann, wie z.B. individuell eingepasste und angeschrägte Badewannen oder ebenerdige Duschen, die in einer Mietwohnung auch nicht mal so eben umgesetzt werden kann.

Auch mit Farben arbeiten wurde nur kurz angekratzt.

Fazit: Alles in allem: sehr enttäuschend. Ich wüsste so spontan nicht, für wen dieses Buch wirklich sinnvoll wäre....

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Château de Mérival - Der Geschmack der Leidenschaft

Julie Briac
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426519813
Genre: Romane

Rezension:

Sie nickte verhalten. "Danke. Ja, die Gegend ist wunderschön, der Strand, der Wald, die Weingüter. Die Menschen scheinen etwas schwierig."

Die Londonerin Cora hat grade ihren Job verloren und macht beim Abschiedsabend der Redaktion (eine Weinprobe) bei einem Gewinnspiel mit. Ein paar Wochen später flattert ihr ein Brief ins Haus, der bescheinigt, dass sie ein Stück Land auf einem Weingut in Frankreich gewonnen hat. Mit dabei ein Flugticket und die Einladung für 2 Wochen.
Dort angekommen merkt Cora relativ schnell, dass etwas nicht stimmt, denn dieses Land benötigt der Nachbar für sein geplantes Freizeitressort....

                                                 ~ * ~ * ~
 
Ein Spontankauf. Ich habe es im Laden liegen sehen und es hat mich alles sofort angesprochen: die Aufmachung, der Titel und der Klappentext. Musste ich haben1
Erst zuhause habe ich bemerkt, dass es der Auftakt einer Triologie ist. Hmm, naja auch egal. Denn erwartet habe ich eine schöne Familiengeschichte mit Frankreich- und Weinbergflair und einer kleinen Liebesgeschichte.
Leider fehlt es vor allem an Flair.
Die Geschichte bleibt oberflächlich in allen Segmenten. Im letzten Drittel gibt es eine ganz kleine Einführung in die Weinlese und Kelterei, aber so minimal, dass ich es fast gar nicht so nennen mag. Es wird weder das Land beschrieben, noch groß über die Reben gesprochen, das Essen etc. Da fehlt mir so Einiges. Ich hatte nicht wirklich etwas vor Augen, geschweige denn in der Nase beim Lesen. Und auch aus der Liebe, dass Cora zwischen zwei Männern steht, macht die Autorin nicht wirklich etwas. Sie plänkelt mal mit dem Einem, mal mit dem Anderen, aber es entwickelt sich nicht wirklich viel an Emotionen.

Dahingegen sind die Figuren eigentlich ganz gut ausgearbeitet. Hier hatte ich sowohl den leicht schmierigen Frauenheld als auch die Nudisten sehr bildhaft vor Augen und musste so manches Mal schmunzeln. Und auch die Gegenspieler waren greifbar und auf den Punkt. Gefehlt hat es mir nur ein wenig an Cora. Sie bleibt zu schwammig und irgendwie nichtssagend langweilig.

An sich ist die Geschichte schön, nett und flüssig geschrieben, konnte mich aber emotional nicht so wirklich mitreissen. Da hätte ich mir mehr Flair und Tiefe gewünscht.
Und obwohl ich glaube, dass der zweite Teil überzeugender wird, denke ich nicht, dass ich ihn mir kaufen werden - dafür wurde zu wenig Neugier in mir geweckt - leihen schon eher.

Fazit: Ein nettes Buch für Zwischendurch. Es hat mich teilweise ein wenig an Darringham Hall erinnert, das mir persönlich aber um Längen besser gefallen hat. 


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

98 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

erotik, preppy, drogen, sex, king-reihe

Preppy - Er wird dich verraten

T. M. Frazier
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.05.2017
ISBN 9783736305281
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Meine Bitte um eine Begnadigung von dieser neuen Form des Leidens wurde ignoriert.

Eine abgrundtiefe und böse Geschichte....

Samuel Clearwater nennt sich Preppy, trägt mi Leidenschaft Fliege und liebt Drogen, Party`s und Gewalt. Als er eines Nachts Dre davon abhält sich von einem Wasserturm zu stürzen, zieht ihn irgendetwas an dieser heroinabhängigen, zerbrechlichen Schönheit an und er beschliesst sie in Besitz zu nehmen.

Hört sich doch gut an und der Klappentext war richtig catchy. Umso enttäuschter war ich von dem was ich so nicht erwartet hatte. Eine für mich eher abstossende Geschichte.

Dies war mein erster Roman von T.M. Frazier (man muss die Vorgänger nicht kennen, um in die Geschichte einzusteigen) und wohl auch mein letzter. Warum? In erster Linie, weil mir diese Art von Verharmlosung, ja fast schon Beschönigung von Vergewaltigung und Gewalt enorm gegen den Strich gehen. So wie fast die Hälfte aller Sex- und Erotikszenen absolut nicht mein Geschmack waren. Für mich wird hier zu viel Gewalt und Macht verherrlicht, denn Dre ist für mich kein selbstbestimmter Part, sondern eine drogenabhängige kaputte Seele, die an jemanden wie Preppy gerät.

Ehrlich gesagt, war mir auch keine Figur sympathisch, weder Dre noch Preppy, ein eiskalter Mörder, emotional schwer gestört durch seine Erlebnisse in der Kindheit und eigentlich ein Psychopath, eine tickende Zeitbombe.

Fazit: Normalerweise habe ich ein Faible für Bad Boys und zerbrochene Seelen, aber hier war alles einfach too much.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

GENIAL GESUND

Jamie Oliver
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Dorling Kindersley, 21.07.2016
ISBN 9783831031597
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Stand - Das letzte Gefecht

Stephen King , David Nathan , Andy Matern
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783785749562
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hatschi! Aus dem verschnupften Leben eines tapferen Allergikers

Andreas Hock
Buch: 220 Seiten
Erschienen bei Plassen Verlag, 20.02.2015
ISBN 9783864702426
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Gefangene der Liebe

Barbara Cartland
Flexibler Einband: 159 Seiten
Erschienen bei Erich Pabel Verlag, 01.01.1983
ISBN B0033M75NC
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

74 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

thriller, schweden, kristinaohlsson, band 2, bruder

Bruderlüge

Kristina Ohlsson , Susanne Dahmann
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Limes, 13.06.2017
ISBN 9783809026679
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Solider Thriller
...aber nicht so überzeugend wie Schwesterherz.

"Also manchmal hat Sara komische Sachen gesagt. Ich meine, zum Beispiel Satan - ob es den wirklich gibt?"

Seit Luzifer Benner direkt kontaktiert hat, holen ihn grausame Alpträume aus der Vergangenheit ein. Nacht für Nacht wird er lebendig begraben und kann nichts dagegen tun. Ja, er kann es sich nicht einmal von der Seele reden, denn es gibt nur 2 Menschen, die sein Geheimnis kennen und davon ist einer bereits tot....

Tagsüber setzt Benner alles daran um Mio zu finden. Dabei muss er extrem auf der Hut sein, denn wer immer ihm zwei Mordfälle anhängen wollte, hat das Spiel noch lange nicht aufgegeben....

                        * * * * * * * * * * * * * * * * * *
Wen Schwesterherz begeistert hat, der hat einfach eine enorm hohe Erwartungshaltung an diese Fortsetzung. Ich bin so jemand und muss leider sagen, dass sie nicht ganz erfüllt wurde.

Das hatte für mich zwei Gründe, zum einen war ein wenig die Luft raus (das Geheimnis um Mio hat mich jetzt nicht so gefesselt, wie Saras Geschichte), zum anderen konnten mich die Twists, diese überraschenden Wendungen, dieses Mal nicht immer ganz so überzeugen. Es wirkte manchmal etwas arg konstruiert. Und dennoch hält die Autorin den Spannungsbogen so geschickt durchgehend hoch, so dass ich das Buch trotz allem verschlungen habe.

Was mir auch sehr gut gefällt, am Ende ist der Fall restlos aufgeklärt und es bleiben keine Fragen offen. Da war ich mir nach dem ersten Teil gar nicht mal so sicher.

Darf man eine Entwicklung von Benner erwarten? Naja, nicht wirklich. Klar hat er sich weiterentwickelt, aber nur in kleinen Schritten. Eigentlich großartig gemacht, denn auch wenn man noch immer niemanden zum Sympathiepunkte vergeben hat, bleibt Kristina Ohlsson sich treu und wiedersteht der Versuchung aus ihm einen ganz anderen Menschen aufgrund seiner Erfahrungen zu machen. Eine charakterliche Änderung hätte ich auch sehr unwahrscheinlich gefunden, so bleibt Benner glaubwürdig.

Fazit: Alles in allem ist Bruderlüge ein solider, spannender Thriller und guter Abschluss der 2-teiligen Martin Benner Reihe.

Info: Dieser Band kann nicht unabhängig vom ersten Teil gelesen werden, auch wenn es eine kurze Zusammenfassung von Schwesterherz gibt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

141 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

dive bar, kylie scott, liebe, bauen, liebesroman

Dirty, Sexy, Love

Kylie Scott , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.05.2017
ISBN 9783736302822
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, liebe macchiato, eva nordmann, roman, kaffee

Liebe Macchiato

Eva Nordmann
E-Buch Text: 304 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 09.05.2017
ISBN 9781542095594
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich komme nicht umhin, ihn wieder und wieder zu bewundern. Meinen Lorenzo. Wie er es tatsächlich geschafft hat, immer mehr Menschen dieser Stadt zu bekehren, dass sie sich vor ihren dringenden Erledigungen, Einkäufen und Geschäftsterminen die Zeit nehmen, sich einen guten Espresso im Stehen zu gönnen, um sich frisch gestärkt in die nächste Herausforderung zu stürzen.

Es ist ein riesiger Schock für Freya, als ihr Chef, der Sizilianer Lorenzo, eines Tages eröffnet, dass er seine kleine, ruhige Espressobar an eine große internationale Kaffeekette verkauft hat. Zwar kann sie weiterhin dort arbeiten, aber mit einem Kaffeevollautomaten und all den standardisierten Vorgängen, kann man einer Kaffeespezialität einfach keine Seele einhauchen. Geschweige denn bieten sie einer angehenden Barista Erfüllung.
Freya, die ihrer Ausbildung immer mit großer Leidenschaft nachgegangen ist, gerät immer mehr an ihre Grenzen. Da kann auch der umwerfende Charme ihres neuen Chefs nicht mehr wirklich helfen.

                                             ~ * ~ * ~ *

Ein toller Roman mit einer Barista in der Hauptrolle, über Espresso-Leidenschaft, italienische Familien und Liebe.

Mich hat das Buch schon aufgrund des Themas sofort angesprochen. Als absoluter Kaffeeliebhaber habe ich nie eine Geschichte gelesen, bei der baristamässig so in die Tiefe gegangen wird.
Großartig! Nicht nur tolle Kreationen und Hintergrundinformationen, sondern auch ein fantastischer Schreibstil. Ich konnte die gerösteten und gemahlenen Bohnen buchstäblich riechen. So herrlich und ich habe mir nicht selten gewünscht, die eine oder andere Kreation neben mit stehen zu haben. Hierin liegt der wahre Zauber und ganz große Stärke dieses Buches.

Und auch wenn Freya mir nie so nahe kam und ich sie auch nicht immer sympathisch fand, habe ich Lorenzo´s Seite und Familie umso mehr ins Herz geschlossen. Die Italiener sind mit viel, viel Liebe und sizilianischem Flair ausgearbeitet, da können alle Anderen nur schwer mithalten und wirken eher ein wenig stereotyp - was ja aber auch irgendwie zu einer Kette passt...

Fazit: Ein absolutes Wohlfühlbuch, nicht nur für Kaffeeliebhaber; mit einer Geschichte, in die man sich einfach mal fallen lassen kann.  Ich würde mich freuen mehr von Eva Nordmann zu lesen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

125 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

thriller, schweden, texas, kristina ohlsson, schwesterherz

Schwesterherz

Kristina Ohlsson , Susanne Dahmann
Flexibler Einband: 479 Seiten
Erschienen bei Limes, 10.04.2017
ISBN 9783809026631
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Und trotzdem manipuliert sie ihren Bruder", sagte Lucy. "Noch aus dem Grab heraus. Hält ihn in einem eisernen Griff, aus dem er nicht herauszukommen scheint. Martin, es ist sechs Monate her, dass sie gestorben ist. Warum lässt er die Sache nicht einfach auf sich beruhen?"

Der etwas andere Thriller, bei dem eine Mörderin posthum rehabilitiert werden soll, ist megaspannend und hat mich mitgerissen!

Anwalt Martin Benner bekommt kurz vor seinem Urlaub unliebsamen Besuch. In seinem Büro taucht plötzlich der Bruder der 5-fach Mörderin Sara Texas auf und bittet ihn um Hilfe. Es ist fest von der Unschuld seiner Schwester überzeugt, die sich während eines Freigangs, noch vor der eigentlichen Verurteilung, das Leben nahm. Die Beweise, denen Benner nachgehen soll sind allerdings z.T. mehr als dubios und Benner fragt sich mehr als einmal, ob er überhaupt Zeit in diesen "Fall" investieren soll. Aber ehe er sich versieht, steckt er bis zum Hals in einem Komplott, das sein Leben für immer verändern wird.

Oh ja, dieser Thriller polarisiert.
Ich muss dazu sagen, dass ich die Fredrika Bergmann Reihe der Autorin nicht kenne, aber ein großer Fan ihrer (leicht mystischen) Kinderkrimis bin.

Das dieser Thriller so polarisiert liegt wahrscheinlich nicht an seiner Geschichte, sondern wohl eher an der Hauptfigur; dem nicht immer ganz so sympathisch daherkommenden Martin Benner. Mit ihm hat sich Kristina Ohlsson keinen einfachen Protagonisten geschaffen. Er ist arrogant, stur und vögelt sich, respektlos gegenüber seiner Exfreundin, durch alle Betten incl. ihrem. Ihm fehlt oftmals die Achtung vor Frauen und seinem Umfeld. Das spiegelt sich natürlich auch im Schreibstil wider, den ich allerdings jetzt nicht als vulgär empfunden habe. Und ganz ehrlich, dennoch mochte ich Benner irgendwie, er ist geradeheraus und überrascht auch immer wieder mit der Liebe zu seiner kleinen Nichte, die er nach dem Tod seiner Schwester zu sich genommen hat und großzieht. Es steckt also irgendwo doch ein Herz in ihm, nur das stellt er halt nicht oft zur Schau.

Es gibt in diesem Buch kaum wirkliche Sympathieträger, ausser Boris, aber der ist ein richtig schwerer Junge und sollte eigentlich keiner sein. Ja, nicht einmal Belle, die kleine Nichte, treibt den Zuckerspiegel des Lesers in die Höhe, sie ist (Benners Erziehung zuzuschreiben) altklug und frühreif für ihre 4 Jahre.
Hat mich das gestört? Nein! Es ist kein Liebesroman, sondern ein knallharter Thriller. Und letzterem wird er mehr als gerecht. Mich hat schon lange kein Thriller mehr derart gefesselt, dass ich Kapitel um Kapitel verschlungen habe.

Die Autorin ist eine Meisterin in Sachen Spannungsbogen. Das Ganze ist so undurchsichtig und man hat lange überhaupt keine Ahnung wo es hinführen könnte. Und immer, wenn einen mal das Gefühl beschleicht, es wird jetzt etwas ruhiger, geht es im Gegenteil, grad erst so richtig los. Es gibt neue Erkenntnisse und Wendungen, die man so nicht erwartet hat. Und das mag ich; unvorhersehbare Twists, die aber immer im Rahmen des realistisch Möglichen bleiben. Man tappt zwar kontinuierlich im Dunkeln, hat aber trotzdem das Gefühl, die Lösung liegt jetzt gleich zum Greifen nah.

Das Ende ist allerdings nicht wirklich ein Abschluss. Die Frage um die Morde ist zwar geklärt, aber das Thema geriet im Laufe des Buches eigentlich immer weiter in den Hintergrund, so dass es mehr oder weniger ein offener Schluss ist. Für mich gelungen, da man nahtlos an "Bruderlüge" anknüpfen kann, aber nicht unbedingt muss.

Fazit: Ein fesselnder Thriller, mit einer ungewöhnlichen Geschichte und polarisierenden Protagonisten, der mich nahtlos zum zweiten Teil übergehen lässt.


  (7)
Tags:  
 
3352 Ergebnisse