Marco

Marcos Bibliothek

199 Bücher, 91 Rezensionen

Zu Marcos Profil
Filtern nach
199 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

usa, bestechung, industralisierung, 20.ger-jahre, reichtum

Öl!

Upton Sinclair
Fester Einband: 645 Seiten
Erschienen bei März, 01.09.1987
ISBN 9783888800344
Genre: Sonstiges

Rezension:

Auch wenn Sinclairs Klassiker von 1927 vor über 80 Jahre geschrieben wurde, ist seine Story erschreckend aktuell. Wer die Grundlagen der Ölwirtschaft, ja des gesamten kapitalistischen Wirtschaftssystems eingebettet in einen gut geschriebenen Roman kennenlernen will, sollte Sinclairs Öl lesen.

Ebenso spannend wie die Handlung des Romans war der Mensch Upton Sinclair und dessen Leben. 1878 in Baltimore geboren, wurde Sinclair zu einem der bekanntesten sozialkritischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er verfasste unzählige Dramen, Kinderbücher, Romane, Theaterstücke und Sachbücher. Sinclair arbeitete als Journalist und engagierte sich als Sozialreformer. Sein zentrales Thema war die soziale Gerechtigkeit, der Kampf für mehr Mitbestimmung und Meinungsfreiheit. Der Durchbruch gelang dem Autor mit dem Roman „The Jungle“, in dem er seine eigenen Erlebnisse und die ausbeuterischen Zustände in den amerikanischen Schlachthöfen beschreibt. Sinclair war so etwas wie die US-amerikanische Version von Günter Wallraff. Er wurde von Albert Einstein gelobt und gewann den Pulitzer Preis, doch für die politische Elite blieb er ein unbequemer Störenfried. Präsident Theodore Roosevelt prägte für ihn den Schimpfnamen Muckraker, was so viel bedeutet, wie Dreckwühler oder Nestbeschmutzer. Muckraker wird in der amerikanischen Alltagssprache noch heute für sozialkritische Literatur oder Enthüllungsjournalismus benutzt.

Auch in Europa - vor allem in Deutschland - erlangten Sinclairs Romane vor dem 2. Weltkrieg hohe Auflagen. Danach gerieten seine Werke langsam in Vergessenheit. 1968 starb Upton Sinclair. 2007 wurde das Buch Öl unter dem Titel There will be Blood mit Daniel Day Lewis als Hauptdarsteller erstklassig verfilmt. Doch der Roman Sinclairs bleibt unerreicht. Leider gibt es in Deutschland keine neuere Auflage des Romans (im Antiquariat - beispielsweise unter www.zvab.com - sind noch Exemplare erhältlich). Es wird Zeit, Sinclair und seine Schriften wieder aus der Versenkung ans Tageslicht zu holen. Seine Themen sind brandaktuell, seine Schreibstil bleibt klassisch modern.

Öl ist eine meisterhafte Analyse amerikanischer Wirklichkeit und ein ergreifender Gesellschaftsroman. Die Handlung startet Anfang des 20. Jahrhunderts in Kalifornien. Energie, speziell Öl, wird zum Schmierstoff der Wirtschaft und zur wichtigsten Ressource der westlichen Welt. Der mit allen Wassern gewaschene Businessman John Ross hat sich hochgearbeitet und steigt erfolgreich ins Ölgeschäft ein. Sein Sohn Bunny begleitet seinen Vater auf Schritt und Tritt, um alles über das Ölgeschäft zu lernen. Doch nach anfänglicher Euphorie entwickelt sich Bunny zu einem Idealisten, dem die sozialen Missstände und die Ausbeutung der Lohnarbeiter im Ölbusiness Bauchschmerzen verursachen. Er solidarisiert sich mit den Arbeitern und sympathisiert mit den erstarkenden Sozialisten. Im Spannungsverhältnis zwischen Luxusleben und der Liebe zu seinem Vater einerseits und seinem sich ausprägenden Gewissen andererseits verfolgt der Leser den Lebensweg von Bunny Ross. Seine Zerrissenheit, seine Ideale, seine Liebesbeziehungen würzen, dramatisieren die Handlung.

Neben der besonderen Familiengeschichte dringt der Roman über das wachsende Ölgeschäft tiefgründig in die sozialen Verhältnisse des erstarkenden westlichen Kapitalismus vor. Genau wie Bunny gelingt es dem Leser nicht, wegzuschauen, wenn er mit Ausbeutung, unlauteren Geschäftsmethoden, Korruption und Lobbyismus konfrontiert wird. Sinclair sagte 40 Jahre nach der Veröffentlichung zu seinem Lieblingsroman: „Es ist das umfangreichste meiner Bücher und es ist besonders sorgfältig recherchiert. Es ist voller Abenteuer und sozialer Gegensätze, keine Geschichte könnte wahrer sein.“

Damals begann der Siegeszug des Öls, der heute in einer Sackgasse angelangt ist. Unter anderem die BP-Katastrophe zeigt uns, dass wir trotz aller Nebenwirkung nicht loskommen von unserer fossilen zerstörerischen Droge. Aber trotz aller Aktualität und allem sozialen Sprengstoff ist Sinclairs Roman ein absolutes Highlight, weil er nicht ins Moralisierende abgleitet, auch die Grautöne zeigt und vor allem, weil er unterhaltsam und großartig geschrieben ist.

  (16)
Tags: energie, industralisierung, kapitalismus, öl, usa   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

156 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

mafia, italien, neapel, camorra, sachbuch

Gomorrha

Roberto Saviano , Friederike Hausmann (Übers.) , Rita Seuß (Übers.)
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2009
ISBN 9783423345293
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: aufklärung, mafia   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

engel, gesellschaftskritik, parabel

Der Besuch

H. G. Wells ,
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2005
ISBN 9783423133616
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: engel, gesellschaftskritik, parabel   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.328)

2.141 Bibliotheken, 22 Leser, 12 Gruppen, 118 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, lisbeth salander, verschwörung

Vergebung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 847 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.03.2008
ISBN 9783453013803
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.534)

2.374 Bibliotheken, 32 Leser, 15 Gruppen, 144 Rezensionen

schweden, thriller, krimi, mädchenhandel, lisbeth salander

Verdammnis

Stieg Larsson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Heyne, 20.02.2007
ISBN 9783453013605
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: journalismus, krimi, mädchenhandel, schweden, spannung, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.732)

4.491 Bibliotheken, 19 Leser, 16 Gruppen, 161 Rezensionen

schweden, krimi, thriller, mord, journalismus

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn ,
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 02.05.2007
ISBN 9783453432451
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: journalismus, krimi, schweden, spannung, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

geld, wirtschaft, finanzen, kapitalismus, politik

Let's make MONEY

Caspar Dohmen
Flexibler Einband: 221 Seiten
Erschienen bei orange-press, 17.10.2008
ISBN 9783936086416
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: finanzen, geld, kapitalismus, sachbuch, wirtschaft   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wir Abnicker

Marco Bülow
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Econ, 10.03.2010
ISBN 9783430300421
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

chemie, geologie, molekularbiologie, naturwissenschaft, evolutionsbiologie

Naturwissenschaft

Natalie Angier , Hainer Kober
Fester Einband: 381 Seiten
Erschienen bei Bertelsmann, C, 17.02.2010
ISBN 9783570011034
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

wirtschaft, politik, kapitalismus

Auswege aus dem Kapitalismus

André Gorz , Eva Moldenhauer
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei Rotpunktverlag , 15.05.2011
ISBN 9783858693914
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: kapitalismus, politik, wirtschaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

70 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

philosophie, psychologie, gesellschaft, selbstbewußtsein, gesellschaftskritik

Haben oder Sein

Erich Fromm , Brigitte Stein , Rainer Funk
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.07.2005
ISBN 9783423342346
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags: phliosophie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

629 Bibliotheken, 41 Leser, 7 Gruppen, 62 Rezensionen

mond, china, thriller, raumfahrt, zukunft

Limit

Frank Schätzing
Fester Einband: 1.328 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 05.10.2009
ISBN 9783462037043
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

türkei, zorn, debutroman

Zorn

Murat Uyurkulak , Gerhard Meier , Jens P Laut
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 01.09.2008
ISBN 9783293100114
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: türkei   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

spanien, katalonien, familie, bürgerkrieg, pyrenäen

Wie ein Stein im Geröll

Maria Barbal , Heike Nottebaum ,
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Transit, 02.03.2007
ISBN 9783887472214
Genre: Romane

Rezension:

Die Autorin wurde 1949 in den Pyrenäen geboren und lebt heute in Barcelona. Wie ein Stein im Geröll ist ihre erste Veröffentlichung und entwickelt sich nach dutzendfacher Neuauflage und Übersetzungen in verschiedene Sprachen bereits zu einem Klassiker der Gegenwart.

Das Mädchen Conxa ist das fünfte Kind einer armen Familie aus den Pyrenäen. Conxa wird mit nur 13 Jahren ihrer gewohnten Umgebung entrissen und der kinderlosen Schwester ihrer Mutter anvertraut. In ihrer neuen Heimat, ebenfalls ein kleines Dorf in den Pyrenäen, arbeitet sie hart, um dass Wohlwollen ihrer neuen Pflegeeltern zu erlangen. Das Leben dort ist durch alte Traditionen und ein sehr schlichten Leben geprägt. Aus dem Mädchen wird eine junge Frau, das sich in einem Mann verliebt, der aber nicht der Wunschkandidat ihrer Tante ist. Als sich alles zum Guten zu wenden scheint, wird Conxas Welt in den blutigen spanischen Bürgerkrieg hinein gerissen.
In nur 130 Seiten gelingt es Maria Barbal ein Leben zu erzählen. In einer schnörkellosen Sprache, ohne Windungen und künstlerische Experimente hat die Autorin einen Roman geschaffen, der die Zeit überdauern könnte. Er beschreibt die Vergangenheit und schildert Gefühle und Sehnsüchte, die es immer geben wird. Empfindungen, Hoffnung und Freude, aber auch Leid und Entbehrungen leise und meist leicht erzählt. Maria Barbal schreibt selbst über ihren Roman: "Mit ihm wollte ich einem der vielen namenlosen Menschen eine Stimme geben, die wie ein Stein im Geröll der Geschichte mitgerissen wurden". Dies ist ihr zweifellos gelungen. Egal ob man es eine Liebesgeschichte oder einen Erinnerungsroman nennen will, wer sich einen halben Tag ein gutes Buch gönnen möchte, dem kann man Maria Barbals kurzes großes Werk getrost ans Herz legen.

  (30)
Tags: dorf, schicksal   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

457 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

bar, usa, new york, kindheit, alkohol

Tender Bar

J. R. Moehringer , Brigitte Jakobeit (Übersetz.)
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Fischer, S, 15.02.2007
ISBN 9783100496027
Genre: Romane

Rezension:

JR wächst in einem kleinen Ort in Long Island auf. Weil sich die Mutter es anfangs nicht leisten kann, wohnt JR - vaterlos - gemeinsam mit ihr bei den Großeltern. Er wächst auf mit einem Onkel, der Barkeeper in der der Tender Bar ist und der gemeinsam mit seinem Arbeitsplatz zu einem zweiten zu Hause für JR wird.
Moehringer gelingt es ohne große Geschehnisse und ohne Gefühlsduselei den Leser auf die Reise seines Lebens mitzu-nehmen. Es ist kein mitreissendes Drama, wie McCourts "Asche meiner Mutter", aber es ein unterhaltsamer Roman, der neben einigen Längen, viele gute Passagen und tolle Umschreibungen aufweist.

  (23)
Tags: leben, usa   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

humansimus, französische revolution, 18. jahrhundert, wissenschaft, demokratie

Die Lebensgeschichte des Georg Forster

Alois Prinz
Flexibler Einband: 249 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 28.01.2008
ISBN 9783458350538
Genre: Sonstiges

Rezension:

Prinz sorgt mit diesem knappen, gut lesbaren Sachbuch dafür, dass eine der beeindruckendsten und tragischsten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte nicht völlig in Vergessenheit gerät.

George Forster galt bereits in seiner Jugendzeit als Wissenschaftsgenie, der seinem Vater schnell geistig überlegen war. Bereits als 18jähriger begleitete er den schon damals berühmten Captain Cook auf dessen Entdeckungsreise durch die Weltmeere (1772-1775). Es oblag dann auch Forster, den offiziellen englischen Reisebericht der Seefahrt aufzuschreiben und ihn später ins Deutsche zu übersetzen. Dieser Bericht ließ ihn aufsteigen in den europäischen Wissenschaftsolymp. Dies bedeutete aber nicht, dass Forster nun ausgesorgt hatte. Im Gegenteil, es plagten ihn zeitlebens Geldsorgen und auch sonst erlebte er nur wenig glückliche Momente.

Der Cook-Begleiter war ein Freigeist, ein Humanist, der sich schon früh gegen Unterdrückung, Bevormundung und auch die Kolonalisierung auflehnte. Bereits mit 19 Jahren missfällt ihm auf der Entdeckerreise, wie die Engländer mit den einheimischen Inselbewohnern umgehen. Er bezweifelt die angeblich positive Wirkung der Europäer und die Missionierung der neuen Welt: "Wahrlich! Wenn die Wissenschaft und Gelehrsamkeit einzelner Menschen auf Kosten der Glückseligkeit ganzer Nationen erkauft werden muss, so wär es für die Entdecker und die Entdeckten besser, dass die Südsee den unruhigen Europäern ewig unbekannt geblieben wäre!"

Alois Prinz greift immer wieder auf Originalzitate von Forster zurück und dadurch entsteht ein lebendiges Bild des Forschers. Neben der Wissenschaft ergreift immer mehr auch die Politik von Forster Besitz. Er ist zunächst begeistert von der Französischen Revolution und sehnt sich nach der Demokratisierung auch in Deutschland. Als die Franzosen die Revolution auf die damalige Heimat der Familie Forster, nach Mainz ausweiten, steigt Forster schnell zu einem der führenden Volksvertreter auf. Doch die Revolution nimmt keinen guten Verlauf und Forster gerät zwischen die Fronten.

Prinz‘ Buch über George Forster ist ein gutes Einsteigerbuch, das die Neugier anstachelt und zum Weiterlesen anregt. Auch wenn Forster zu Unrecht fast vergessen wurde, gibt es glücklicherweise einige weitere Biographien über ihn und natürlich kann ich nur jedem seinen immer wieder neu aufgelegten Bericht über die Cook-Reise (George Forster: Reise um die Welt) ans Herz legen.

  (18)
Tags: 18. jahrhundert, demokratie, französische revolution, humansimus, revolution, wissenschaft   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

223 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

glasbücher, fantasy, traumfresser, gordon dahlquist, verschwörung

Die Glasbücher der Traumfresser

Gordon Dahlquist , Bernhard Kempen ,
Flexibler Einband: 924 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 10.08.2009
ISBN 9783442372744
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein viktorianischer Abenteuerrthriller. Eine gute Grundidee wird zunächst viele Leser fesseln und in eine nahezu fantastische und spannende Geschichte hineinziehen. Allerdings übernehmen die Actioneinlagen immer mehr das Kommando und das Erzähltempo, bis die Tiefe und der Hintergrund sich in oberflächlichen Geplänkel auflösen. Die Helden stolpern von einer auswegslosen in die nächste auswegslose Situation und überleben sie - wie durch ein Wunder - ein um das andere Mal. Zu viele Wunder verderben am Ende dann doch die Spannung, Überraschungen kann man nicht mehr erwarten.

  (22)
Tags: england, geheimbund, geheimnisvoll, victorianische zeit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

83 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

mongolei, china, wölfe, natur, nomaden

Der Zorn der Wölfe

Jiang Rong , Karin Hasselblatt
Fester Einband: 703 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 15.12.2008
ISBN 9783442311088
Genre: Romane

Rezension:

Jiang Rong hat Millionen chinesische Leser in die Innere Mongolei zu dem einfachen Leben der Nomaden entführt. Das Buch sorgte für Aufsehen, weil es ungeniert die neue naturzerstörerische chinesische Lebensweise und damit auch die maoistische Staatsmacht kritisiert.
Rong erzählt die Geschichte vom chinesischen Studenten Chen Zhen der freiwillig während der Kulturrevolution in den 60er Jahren in die Innere Mongolei zieht, um dort bei den Normaden lebt und arbeitet. Er lernt dort eine völlig fremde und faszinierende Welt kennen, die ihn verändert und zum Nachdenken bringt. Er geht auf in dem einfachen und harten Alltag, weil er erkennt, wie nah die Menschen von und mit der Natur im Einklang leben. Vor allem ist Chen Zhen von den Wölfen und versucht mit seinem Freund einen kleinen Wolf großzuziehen. Doch dabei gerät er zunehmend in Schwierigkeiten. Zudem muss er miterleben, wie das natürliche Gleichgewicht, vor allem durch die Intervention der Chinesen, in der Inneren Monglei immer weiter zerstört wird.
Rongs Roman ist eine Hymne an die Natur und ein Ruf nachhaltig zu leben. Mit vielen konkreten Beispielen zeigt der Autor, wie sehr kleine Veränderungen das natürliche Gleichgewicht empfindlich stören kann und wie viele Dinge miteinander zusammenhängen.
Ein tolles Buch, mit dem langsam warm werden muss, dass dann aber einen roten Faden offenbart, dessen Ende man unbedingt erfahren möchte.

  (22)
Tags: china, mongolei, nachhaltigkeit, natur, nomaden, steppe   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

wissen, klimaschutz, umwelt, energie

Der Global Deal

Nicholas Stern , Martin Richter
Fester Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 26.08.2009
ISBN 9783406591761
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der 1946 geborene Nicholas Stern war von 2000 bis 2003 Chefökonom der Weltbank. Mit seinem 2006 vorgelegten Klimabericht (Stern-Report) sorgte er weltweit für Aufsehen. Erstmals wurden die wirtschaftlichen Kosten des Klimawandels seriös berechnet und der Öffentlichkeit bewusst gemacht, dass die Kosten für die Bekämpfung des Klimawandels geringer sind als die Kosten des Klimawandels. Dem Briten gelang es, neben der moralischen Verpflichtung, der Welt auch die ökonomische Notwendigkeit von Klimaschutz darzulegen.

Sein aktuelles Buch „Der Global Deal“ ist als Vorlage für die laufende Weltklimakonferenz zu verstehen. In seinem Plädoyer für ein globales Klimaabkommen thematisiert Stern ein Haupthindernis für effektiven Klimaschutz: der fehlende politische Wille. Er macht deutlich, wie wichtig ein weltweites Konzept ist und verknüpft die Klimafrage mit der Armutsfrage. Wachstum muss nach wie vor möglich sein, aber eben CO2-neutral und Ressourcen schonend. Nicht umsonst heißt der Untertitel des Buches „Wie wir dem Klimawandel begegnen und ein neues Zeitalter von Wachstum und Wohlstand schaffen“. Die Industrieländer, die die historische Verantwortung für die Erderwärmung tragen, müssen beim Kampf gegen den Klimawandel voran gehen und die armen Länder unterstützen.
Sterns Buch ist überwiegend verständlich geschrieben. Es ist eine Bereicherung, weil es ein ganzheitliches Konzept für die Emissionsreduzierung formuliert. Auch an vielen praktischen Vorschlägen zum Klimaschutz mangelt es nicht. Stern lesen und man versteht, was in Kopenhagen auf dem Spiel steht.

  (19)
Tags: energie, klimaschutz, umwelt, wissen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

seefahrt, klassiker, abenteuer, meer, schrifsteller

Der Seewolf

Jack London ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 27.07.2001
ISBN 9783257215090
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jack London wurde 1876 in Kalifornien geboren und erlangte mit seinen Romanen „Ruf der Wildnis“ und „Wolfsblut“ Weltruhm. Londons Welt waren die Naturlandschaften von Kanada und Alaska. Auch sein 1904 erschienenes Buch „Der Seewolf“ ist immer noch sehr erfolgreich und wurde mittlerweile mehrfach verfilmt. Bereits im Alter von 40 Jahren verstarb der Autor. Die Umstände seines Todes sind bis heute nicht geklärt.

Der Literaturkritiker Humphrey van Weyden findet sich nach einem Schiffsunglück auf einem Robbenfänger wieder. Fortan muss er sich in einer - für ihn - völlig fremden Welt und Gemeinschaft zurechtfinden, denn der Kapitän hat nicht vor, ihn an Land abzusetzen, sondern macht ihn zum Mitglied seiner Crew. Das alles wäre noch erträglich, wenn der Kapitän sich nicht als eine intelligente, widersprüchliche Bestie entpuppen würde, die völlig ohne Moral und Skrupel seine Mannschaft terrorisiert. Die Schiffsfahrt zu den Jagdgefilden wird für van Weyden zu einem Himmelfahrtskommando, das aus dem jungen Mann einen anderen Menschen formen wird.

London schafft es, Charaktere herauszubilden, die den Spannungsbogen des Buches bis zum Ende prägen werden. Der Seewolf ist ein klassischer Abenteuerroman, ein Psychodrama, ein toller Schmöker, den man in einem Rutsch lesen möchte. Er ist kein bisschen trivial, aber auch nicht zu intellektuell oder verschroben, so dass sich eine große Leserschaft für dieses Abenteuer begeistern kann. Er ist zudem eine gute Einstiegsdroge für

  (22)
Tags: abenteuer, liebe, macht, psychodrama, seefahrt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

462 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

naturwissenschaft, physik, bildung, universum, evolution

Eine kurze Geschichte von fast allem

Bill Bryson , Sebastian Vogel
Flexibler Einband: 667 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 12.09.2005
ISBN 9783442460717
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: natur, wissen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

cook, entdeckung, südsee, seefahrt, james cook

Bis ans Ende der Meere

Lukas Hartmann
Fester Einband: 486 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 19.02.2009
ISBN 9783257066869
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: abenteuer, cook, entdeckung, seefahrt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

physik, krimi, mord, freundschaft, freiburg

Schilf

Juli Zeh
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei btb, 06.04.2009
ISBN 9783442738069
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: beziehung, deutschland, krimi, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

wien, freundschaft, psychologie, roman, psychoanalyse

Und Nietzsche weinte, Geschenkedition

Irvin D. Yalom , Uda Strätling
Flexibler Einband: 463 Seiten
Erschienen bei Piper
ISBN 9783492246354
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: freundschaft, gespräche, psychologie, wien   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

schach, russland, 20.jhd, agenten, bolschewisten

Zugzwang

Ronan Bennett , Stefanie Röder
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 25.10.2008
ISBN 9783833305658
Genre: Romane

Rezension:

Ein spannender Roman über einen Psychoanalytiker, der in Petersburg 1914 in einen Agentenkrieg gerät. Alles scheint auf ein Showdown auf einem wichtigen Schachtunier hinauszulaufen. Gut geschrieben, interessanter historische Kulisse und prägnante Romanfiguren.

  (14)
Tags: agenten, russland, sankt petersburg, schach, thriller   (5)
 
199 Ergebnisse