MargareteRosens Bibliothek

195 Bücher, 156 Rezensionen

Zu MargareteRosens Profil
Filtern nach
183 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

78 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"buchladen":w=3,"roman":w=2,"liebesroman":w=2,"bücher":w=2,"bloomsbury":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"beziehung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"sommer":w=1,"band 2":w=1

Sommer in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101116
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der zweite Band um den kleinen Buchladen in Bloomsbury handelt diesmal von Verity Love, der Pastorentochter mit den ganz anderen Verhaltensweisen.

Leicht spleenig, humorig und erfrischend anders kommt die Geschichte daher. Verwicklungen, Liebe und das Leben treiben es hier ganz schön bunt.

Das Buch habe ich bereits im Mai gelesen. Es hat mich öfter zum Schmunzeln und auch lauten Lachen gebraucht.

Wer gerne leichte Liebesgeschichten mag, die mit einer gänzlich anderen Hauptprotagonistin daherkommen, der sollte diese Buch lesen. Gerne vergebe ich 5 Sterne dafür.

  (8)
Tags: bloomsbury, bücher, jane austin, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

37 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"guernsey":w=7,"krimi":w=5,"cyrus doyle":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"england":w=1,"belletristik":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"kunst":w=1,"21. jahrhundert":w=1,"whodunit":w=1,"teil 3":w=1,"leichenfund":w=1

Cyrus Doyle und die Kunst des Todes

Jan Lucas
Flexibler Einband: 377 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 15.06.2018
ISBN 9783746634180
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser Cyrus Doyle Krimi hat mir noch besser gefallen als der Band Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser.

Das Cover ist ansprechend und der Klappentext verspricht, was im Buch geschieht.

Hier gab es gleich mehrere Verdächtige, einige waren sehr mysteriös, andere dafür sehr offensichtlich.

Besonders hat mir diesmal gefallen, dass die "Geschichte" zwischen Cyrus und Pat sich etwas beruhigt hat. Das machte das Lesen zu einem weiteren Genuß.

Die Morde werden ziemlich unblutig dargestellt, doch wird der Spannungsbogen bis zum Ende durch unerwartete Ereignisse und Protagonisten hoch gehalten.

Auch ich mag Belmondo :-)

Fazit: Mir hat Cyrus Doyle und die Kunst des Todes einige schöne Lesestunden beschehrt.

  (8)
Tags: cyrus doyle, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"fantasy":w=2,"nachtkämpfer":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"kampf":w=1,"vampir":w=1,"magier":w=1,"ritter":w=1,"werwolf":w=1,"krieger":w=1,"jäger":w=1,"loki":w=1,"5sterne":w=1,"menschenwelt":w=1,"kinder der nacht":w=1

Nachtkämpfer: Band 5 [Fantasy-Reihe]

Linda Winter
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei null, 19.09.2018
ISBN B07HJ6TD72
Genre: Fantasy

Rezension:

Nachtkämpfer 1 – 5, Serie mit Suchtfaktor

Die Serie ist spannend geschrieben. Die Protagonisten werden gut gezeichnet, wirken glaubhaft in ihren Aktionen und es gibt immer wieder Wendungen.

Auch sind die Informationen zu der Welt der Nachtkämpfer glaubhaft und nachvollziehbar.

Die Autorin schafft es die Geschichte von Kapitel zu Kapitel spannender zu gestalten. Man möchte gleich mehr wissen und weiter lesen. Das Tempo steigert sich immer wieder bis hin zum Suchtfaktor, aufhören zu lesen ist fast unmöglich.

Die Wendungen innerhalb der Geschichte kommen unerwartet und bringen noch mehr Spannung hinein. Die Protagonisten werden runder und langsam offenbaren sich deren wahre Charaktere. Von einigen weiß ich immer noch nicht in welche Richtung sie tendieren, Gut oder Böse? Bei den meisten Hauptprotagonisten ist noch genug Raum für Wendungen.

Die Serie ist faszinierend geschrieben, schlüssig und spannend aufgebaut. Schon länger habe ich keine so gute Geschichte gelesen und warte voller Ungeduld auf den letzten sechsten Band.

Einziges Manko: Es gibt sehr viele Grammatikfehler. Meine Empfehlung geht dahin, die gesamte Geschichte fachmännisch lektorieren zu lassen. Vielleicht entsteht dann eine Serie aus 2 bis 3 Büchern, die wegen ihrer guten Qualität auch gerne als teureres Printprodukt gekauft werden. Dann spricht sie LeserInnen mit mehr Anspruch an guter Sprache an, ebenso wie nur Printbuch-Lesende.

Denn die Geschichte ist so etwas von gut! Ich bin gespannt, wann der letzte Teil herauskommt.

Das fehlende Lektorat kostet einen Stern.


  (8)
Tags: fantasy, jäger, krieger, magier, menschenwelt, ritter   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"nachtkämpfer":w=5,"fantasy":w=4,"linda winter":w=3,"reihe":w=2,"new york":w=2,"vampire":w=2,"action":w=2,"urban fantasy":w=2,"werwölfe":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"magie":w=1,"jugend":w=1,"tiere":w=1,"dämonen":w=1

Nachtkämpfer: Band 1 [Fantasy-Reihe]

Linda Winter
E-Buch Text: 161 Seiten
Erschienen bei null, 02.02.2018
ISBN B079KJ6FRM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gut ausgearbeitete Einführung in die Geschichte. Alle Charaktere werden gut vorgestellt. Von Anfang an nimmt die Geschichte Fahrt auf. Der letzte Akt schließt mit einem guten Clivehanger.

Besonders hat mir gefallen, dass eine saubere Rechtschreibung und Grammatik vorliegt. So ist der erste Teil fließend zu lesen. Die Story ist in sich schlüssig. Alle Details zu den Nachtkämpfern werden klar und nachvollziehbar beschrieben. Ich mag die einzelnen Charaktere. Sie sind unterschiedlich und harmonisieren doch mit einander.

Der Schreibstil hat mich in der Geschichte gehalten, so dass ich immer mehr wissen wollte. So soll eine Geschichte sein.

Ich habe ein anderes Coverbild, doch gefallen mir beide Bilder sehr gut.

Ich bin gespannt, wie die Geschichte sich weiter entwickelt.


  (8)
Tags: fantasy, kinder der nacht, vampire, werwölfe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

171 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

"science fiction":w=8,"fortsetzungsroman":w=5,"koma":w=4,"außerirdische":w=3,"experiment":w=2,"amnesie":w=2,"ausserirdische":w=2,"außerirdischer":w=2,"thriller":w=1,"buch":w=1,"deutsch":w=1,"ebook":w=1,"verschwörung":w=1,"sci-fi":w=1,"kurzroman":w=1

Exponentialdrift

Andreas Eschbach
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.05.2003
ISBN 9783404149124
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wenn Aliens sich von den Menschen bedroht fühlen, greifen sie schon mal zu radikalen Mitteln.

Dies ist die Kernaussage dieser leider viel zu kurzen Geschichte. Ganz nach Eschbachs Manier sind die Texte gelungen und lassen einen das nächste Kapitel verschlingen und das nächste und das nächste.
Doch dann ist die Geschichte abrupt zu Ende.

Der Aufbau ist gewöhnungsbedürftig und der Schluß leider zu kurz. Im sehr ausführlichen Making of erzählt Eschbach warum und gibt Hintergrundinformationen zur Geschichte und ihrer Entstehung.

Ich lese alles von Echbach, was mir in die Hände fällt. Seine Jugendromane sind erstklassig. Seine weitere Romane finde ich mal gut, mal weniger gut. Doch die Fortsetzungsgeschichte Exponentialdrift konnte mich, trotz der Kürze und ihres ungewöhnlichen Formates, fesseln. Vielleicht liegt es daran, dass ich als Kind und Jugendliche Fortsetzungsromane in den Zeitschriften verschlungen habe. Das Warten auf den nächsten Sonntag ... eben ein wunderbares Leseerlebnis.

Die Geschichte hat Potential zu einem Roman oder gar einer Serie. Leider nimmt Eschbach die Story nicht auf.

Fazit: Für Eschbach-Fans fast schon ein muß. Alle anderen sollten sich bewußt machen, dass es eine kurze Geschichte mit abruptem Ende ist, doch mit sehr viel Potential.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"provence":w=4,"krimi":w=3,"mord":w=2,"frankreich":w=2,"zeugenschutzprogramm":w=2,"madame le commissaire":w=2,"ermittlungen":w=1,"vergewaltigung":w=1,"band 2":w=1,"dorf":w=1,"fortsetzung":w=1,"südfrankreich":w=1,"cosy crime":w=1,"protagonist: weiblich":w=1,"kindermissbrauch":w=1

Madame le Commissaire und die späte Rache

Pierre Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2015
ISBN 9783426517307
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der zweite Band ist das dritte Buch aus der Serie, das ich gelesen habe.

Madame le Commissaire Isabelle Bonnet übernimmt nun ein eigenes Commissariat und prüft alte ungeklärte Fälle. Langsam richtet sie sich im beschaulichen Örtchen in der Provence ein. Fernab der großen Aufgaben in Paris führt sie ein beschauliches Leben. So kann sie sich von ihren Verwundungen körperlicher und seelischer Art erholen.
Sie treibt so machen polizeilichen "Unfug" und verärgert vermeintliche Vorgesetzte und die Gendamerie. Doch hält dabei ihr alter, und immer noch, Vorgesetzter in Paris eine schützende Hand über sie. So geht so manches Husarenstück für sie glimpflich über die Bühne.
Ihr Gehilfe Appolinaire ist auch wieder dabei und festigt seine Stelle mit oftmals ungewöhnlicher Finesse. Ihn mag ich besonders.

Die Verflechtung eines aktuellen mit einem alten Fall ist gelungen.

Bestimmt werde ich noch weitere Bände der Serie lesen und sie in mein Bücherregal stellen, damit ich sie immer wieder mal lesen kann.

Fazit: Für Fans des CosyCrime bietet diese Serie einen ungewöhnlichen Rahmen, spezielle Charaktere, leichten Humor und einen Sinn für gutes Essen und die Provence.

  (18)
Tags: cosy crime, madame le commissaire, provence   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

96 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"krimi":w=5,"frankreich":w=5,"provence":w=5,"isabelle bonnet":w=2,"madame le commissaire":w=2,"mord":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"band 1":w=1,"essen":w=1,"humorvoll":w=1,"kleinstadt":w=1,"sonne":w=1

Madame le Commissaire und der verschwundene Engländer

Pierre Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783426513842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zuerst habe ich Madame le Commissaire und die tote Nonne gelesen. Ein gelungener Krimi, der mich auf die Vorgänger der Serie neugierig gemacht hat.

Der erste Band führt Isabelle Bonnet zu ihren Wurzeln zurück. Im beschaulichen Örtchen in der Provence erfahren wir viel über ihr Leben als Kind. Auch die Geschehnisse, wie sie zu ihren Verwundungen gekommen ist, werden gut eingeflochten.
Der eigentliche Fall, also der verschwundene Engländer, löst sich nach einigen Wendungen gekonnt auf.
Hier kommt auch der, für mich absolut liebenswürdige, spleenige Gehilfe von Madame ins Spiel. Hach, was mußte ich oft schmunzeln.

Die Hauptprotagonisten sind liebenswert, haben herrliche Macken und sind sehr menschlich.

Die Beschreibungen des Essens und der Umgebung laden ein Urlaub in der Provence zu machen.

Der Schreibstil ist fließend. Die Zeitsprünge sind nachvollziehbar und passend.

Fazit: Für Fans des CosyCrime absolut empfehlenswert.

  (15)
Tags: cosy crime, madame le commissaire, provence, serie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=1,"frauen":w=1,"veränderung":w=1,"psychopath":w=1,"abhängigkeit":w=1,"kurzkrimi":w=1,"short story":w=1,"ungeliebt":w=1,"haus im wald":w=1,"eiskalte mutter":w=1

Befreit

Ina Kloppmann
Flexibler Einband: 52 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.08.2018
ISBN 9783752832891
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Boah, bin ich froh, dass "Befreit" nicht in einem Sammelband mit Kurzkrimis von Ina Kloppmann steht, sonst hätte ich letzte Nacht kein Auge zugetan und gelesen, gelesen und gelesen.

Wie erwartet ist der Schreibstil von Ina Kloppmann sachlich und klar. Sie beschreibt auf 40 Seiten die Gefühlswelt Lindas kurz und bündig. Fast in Zeitraffa erleben wir ihren Werdegang vom kleinen, alleine gelassenen Mädchen bis hin zur starken, für sich eintretenden Frau.
Dazwischen liegt, was fast jeder Frau wiederfahren kann, der falsche Traumprinz. Genaueres müßt ihr selbst lesen.

Gerne hätte ich diese Geschichte auf mehr Seiten etwas ausführlicher gelesen. Doch dann hätte die Autorin in Details gehen müssen. Dass sie dies nicht macht, rechne ich ihr hoch an, denn dann wären wir schon im Genre Thriller, harter Psycho-Thriller. Und diese mag ich ganz und gar nicht. So bleibt die eigene Vorstellungskraft und die reicht hier vollkommen aus, um diese Kurzgeschichte zu einem spannenden Lesevergnügen ohne Schockmomente zu machen.

Fazit: Eine absolute Leseempfehlung für alle Fans des leisen und doch tiefen Krimis gepaart mit einem realen Frauenthema.

  (19)
Tags: abhängigkeit, frauen, krimi, kurzkrimi, short story   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"fantasy":w=1,"science fiction":w=1,"reichtum":w=1,"aliens":w=1,"lesenswert":w=1,"weltall":w=1,"organhandel":w=1,"fantasy / science fiction":w=1,"ausgenutzt":w=1,"ferne zukunft":w=1,"lüge und betrug":w=1,"raumschiffhüllenreiniger":w=1,"wohlstandsplanet":w=1,"ausgebeutet":w=1,"urknallmaterie":w=1

Die Sternenvogelreisen

Lenny Löwenstern
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.08.2018
ISBN 9783752842685
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Sehr gefreut habe ich mich, die Sternenvogelreisen zu lesen.
Das Cover ist sehr ansprechend. Ein kleiner Vogel mit Weltraumhelm, der sich wie der Mann im Mond, darauf festhält. Die Blumen, die sich um den Mond ranken, suggerieren etwas zartes, filligranes. Der Hintergrund wird dann eher Science Fiction gemäß mit klaren Farben in stilisierten Monden und Planeten dargestellt.
So entstandt für mich der Eindruck, dass es sich um schöne Geschichten für Kinder handelt.

Auch der Klappentext spricht von Humor, Fantasie und Spannung.

Meine Meinung: Die Geschichten sind sehr komplex geschrieben. Der Autor verwendet eine Sprache, die ein gewisses Sprachniveau voraussetzt. Selbst ich mußte bei der einen und anderen Formulierung überlegen, was jetzt gemeint ist.

Die einzelnen Kapitel mit jeweils in sich abgeschlossenen Episoden konnten mich nicht überzeugen. Es waren mir zu düstere Geschichten. Das Imi immer wieder ausgebeutet wird, am Ende immer ohne Geld dastand und den nächsten Überlebensjob annehmen mußte, gefiel mir nicht. Am Ende ... ist er immer noch allein.

Für eine Fortsetzung hat der Autor geschickt neugierig machende Informationen gestreut. Auch merkte ich aus jeder Seite, dass der Autor hier viel Liebe ins Detail und auch in den Sprachgebrauch gelegt hat.

Alles in allem, konnte mich das Buch nicht überzeugen. Doch glaube ich, dass es Leser geben wird, denen genau diese Art zu schreiben sehr gefallen wird.

Der Autor klärte mich auf, dass es ein Buch für Erwachsene sei. Da habe ich mich durch das Cover wohl auf eine falsche Fährte führen lassen.

  (9)
Tags: science fiction   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"leben nach dem tod":w=5,"quantenwelt":w=3,"jesus":w=2,"jenseits":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"thriller":w=1,"science fiction":w=1,"verlust":w=1,"religion":w=1,"philosophie":w=1,"hoffnung":w=1,"glaube":w=1,"wissenschaft":w=1,"frieden":w=1

Die Jesus-Welle

Richard Marbel
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.11.2017
ISBN 9781979455572
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Richard Marbel hat in "Die Jesus-Welle" einige interessante Glaubenssätze mal anders beleuchtet.  Der Rahmen der Geschichte hat mich mitehmen können. Spannung wurde auch gut aufgebaut und das Rätsel, sofern es eines ist, konnte glaubhaft aufgelöst werden. Eine Geschichte die gut verfilmt werden könnte.

Doch habe ich einige Kritikpunkte:

Der größte ist wohl, dass ich die Wortwahl des öfteren einfach nicht passend fand. Beschreibungen von Gegenden und Personen wurden, für mich, nicht stimmig zusammen gesetzt. "gütiges Grinsen" ist nur ein Beispiel. Oder plötzlich wurden Worte zusammengefügt, die so den Fluß des Textes hemmten. "Obsolet" paßt z. B. überhaupt nicht in den Satz. Der Schreibstil wirkt dadurch unruhig, holprig. Des öfteren habe ich beim Lesen gestoppt und ein Wort in Gedanken durch ein anderes ersetzt, damit der Text stimmig wurde. Leider zieht sich dies durch das ganze Buch.

Auch sind ab und an Druckfehler im Buch. Das eine und andere Wort fehlt. Es ist nicht oft, doch ich stolperte darüber.

Die Geschichte ist gut ausgedacht, die Abfolge konnte mich auch überzeugen. Gerne habe ich Seite für Seite gelesen um zu erfahren wie es weiter geht.

Leider war der Schluß zu kurz. Auch war er nicht mehr su gut strukturiert wie der andere Text, obwohl noch genug Leerseiten im Buch vorhanden sind. Ich hätte es schön gefunden, wenn der Autor diese Seiten genutzt hätte. Z. B. um die Personen, die in der Quantenwelt leben, Tan und MIraa-Ma, etwas besser zu beschreiben, oder anders gesagt ihnen mehr "Leben" zu geben.

Gerne gebe ich dem Buch 4 Sterne, für die Rahmengeschichte, für das philosophische und die unerwartete Auflösung.

  (16)
Tags: 2011 hörbuch scifi, leben nach dem tod, leben und tod, philosophie, quantenlehre, quantentheorie, quantenwelt   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"musik":w=4,"japan":w=4,"dreiecksbeziehung":w=3,"liebe":w=2,"cembalo":w=2,"cembalobau":w=1,"roman":w=1,"kunst":w=1,"deutsch":w=1,"japaner":w=1,"saskia":w=1,"rückzug aufs land":w=1

Zärtliche Klagen

Yoko Ogawa , Sabine Mangold
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634371
Genre: Romane

Rezension:

Eine Geschichte aus einem gänzlich anderen Kulturkreis.
Ruhig entspannt sich die Geschichte zwischen den Protagonisten. Alle drei Personen tragen Leid in sich. Doch wird es in der japanischen Kultur eben nicht offen gezeigt. Vieles wird nicht gesagt u d ausgesprochen. Das hat mir dass Lesen des öfteren etwas schwer gemacht. Ich mußte/konnte/sollte die Geschichte weiterspinnen.
Der Erzählstil ist sehr ruhig, fast schon sachlich.
Ich habe viel über den Cembalobau erfahren. Leider war mir das Ende dann doch zu seicht. Mir hat etwas gefehlt.
Doch schulde ich meine Kritikpunkte der Tatsache, dass unsere Kulturkreise doch sehr unterschiedlich sind.
Doch ist das Buch für Leser, die gerne über andere Kulturkreise, Cembalobau und eine sanfte Geschichte lesen, ein absoluter Tipp.

  (1)
Tags: cembalobau, dreiecksbeziehung, japan, liebe   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=1,"jugendbuch":w=1,"serie":w=1,"andere welten":w=1

Oliver Parkins

Patrick L. Blockum
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 14.09.2018
ISBN 9783947357031
Genre: Fantasy

Rezension:

Oliver ist der Auserwählte, oder? Und welche Rolle spielt sein Freund Alfie?  Ihr Lehrer und Freund Alfonso hat auch noch das eine und andere Ass im Ärmel. Und das Eichhörnchen Rodolfo bringt durch seine besondere Art immer wieder unerwartete Wendungen in die Geschichte.

Beide Jungen steigen durch eine alte Standuhr in die Parallelwelt Carsalen und erleben dort einige gefährliche Abenteuer. Ein guter Cliffhanger macht auf den zweiten Band neugierig.

Die Geschichte ist gut erzählt. Die Abenteuer sind spannend, haben leichte Gruselmomente, doch hält sich alles in einem guten Rahmen. Der Kampf zwischen Gut und Böse nimmt seinen Lauf.

In diesem Band erfahren wir viel über Carsalens frühere Geschichte, lernen viele Wesen und Länder kennen und werden mit den Hauptprotagonisten vertraut gemacht. Dies geschieht auf sympatische Weise.

Die Sprache ist anspruchsvoll. Was ich sehr honoriere.
Als kleines Manko finde ich die Beschreibungen der Pflanzenwelt. Sie ist des öfteren sehr ausschweifend und unverhältnismäßig lang. Auch werden immer wieder viele Pflanzennamen genannt. Das kostet hier einen Punkt.

Ansonsten ist das Buch ein gelungener Auftrakt zur angekündigten Serie. Ich wüßte gerne aus wievielen Bänden diese bestehen wird und hoffe, dass es im zweiten Band so richtig spannend und zur Sache gehen wird.

Das Cover ist ansprechend und gibt den Inhalt der Geschichte wieder. Der Klappentext verspricht, was im Buch zu finden ist.

Fazit: Für junge Fantasy-Fans ein guter Start in eine neue Welt.

  (13)
Tags: andere welten, fantasy, jugendbuch, serie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"roman":w=1,"rezension":w=1,"steinzeit":w=1,"rezensionen":w=1,"eiszeit":w=1,"frühmensch":w=1,"der andere mensch":w=1

Der andere Mensch

Stefan Zackariat
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei tredition, 30.05.2017
ISBN 9783743928428
Genre: Romane

Rezension:

Ein Erstlingswerk.
Als ich die Leseprobe las, dachte ich sofort an Ayla und der Clan des Bären.Gerne habe ich dieses Buch gelesen.

Deshalb war ich neugierig, wie der Autor das Thema umgesetzt hat. Wir begleiten Pathu durch seine Welt.

Die Geschichte ist schlüssig aufgebaut, die Protagonisten konnten Emotionen bei mir wecken. Und ich habe gerne weitergelesen.

Ab und an ist die Sprache noch etwas holperig. Ich hätte gerne einen flüssigeren Schreibstil gehabt. Es fehlte mir etwas an der Abwechslung in der Wortwahl. Doch für ein Erstlingswerk mit fast 330 Seiten eine beachtliche Leistung.

Bestimmt werde ich ein weiteres Buch von Stefan Zackariat lesen, und sei es nur um zu schauen, wie sich sein Schreibstil entwickelt.

Fazit: Für Fans von Steinzeit-Geschichten lohnt sich das Lesen!

  (10)
Tags: eiszeit, frühmensch, steinzeit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"liebe":w=1,"humor":w=1,"kinder":w=1,"nanny":w=1,"skurill":w=1

Vielleicht ist es ja Liebe

Marie Vareille , Gabriele Lefevre
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Penguin, 11.06.2018
ISBN 9783328102564
Genre: Liebesromane

Rezension:

Isabelle ist erfrischend anders. Chaotisch, voller Ängste und sich oft selbst im Wege. Ist sie immer noch immer noch auf der Suche nach DER großen Rolle ihres Lebens, denn eine große Rolle hatte sie bereits zu Beginn ihrer nicht gestarteten Karriere.

Als ihre Beziehung zerbricht, nimmt sie aus Geldmangel ein außergewöhnliches Angebot an. Als Nanny reist sie mit der Familie einer Bloggerin in Urlaub. Dort soll sie den Vater so becircen, dass er die aktuelle Freundin vergisst.

Das absurde, komische und skurrile Abenteuer beginnt. Obwohl Isabelle immer wieder betont, dass sie kein Herz für Kinder hat, zeigt sie sich erstaunlich verständig.

Die Autorin erfreute mich mit vielen wunderbar absurden Szenen, die mir oftmals ein herzhaftes Lachen entlockten.

Fazit: Anders, erfrischend, komisch und sehr warmherzig!


  (8)
Tags: humor, kinder, liebe, nanny, skurill   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

185 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"juist":w=11,"liebe":w=7,"meer":w=7,"familiengeheimnis":w=6,"roman":w=4,"freundschaft":w=4,"kuchen":w=4,"anne barns":w=4,"geheimnis":w=3,"sommer":w=3,"andrea russo":w=3,"apfelrosentorte":w=3,"familie":w=2,"backen":w=2,"nordsee":w=2

Apfelkuchen am Meer

Anne Barns , Rainer Schöttle
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956497100
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dieses Buch kommt mit leisen Tönen daher. In der Jetzt-Zeit leben und backen wir mit Merle. Sie taucht in Sylt in ein lange gehütetes Familiengeheimnis ein.

Alles um das Geheimnis wird langsam und sensibel enthüllt. Doch das wirkliche Geschehen, der wirkliche Anlass für alles, der hat es in sich. Doch zum Glück wird daran nur kurz gerüttelt.

So kann die Vergangenheit  ruhen und die Gegenwart sich zu einer schönen Zukunft auf Sylt entwickeln.

Ein leichter Sommerroman mit kleinem Tiefgang. Besonders habe ich das Rezept über Apfelbutter genossen. Es lohnt sich dieses einmal auszuprobieren.

Wer gerne backt, Äpfel, Zimt, Sylt und das Meer liebt, ist mit diesem Roman bestens ausgerüstet um einen Strandurlaub zu verbringen.

  (7)
Tags: äpfel, backen, geheimnis, meer, sommer, sylt   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"zukunft":w=1,"schwert":w=1,"dark fantasy":w=1,"untote":w=1,"hightec":w=1,"höllenwesen":w=1

Vagant-Trilogie 2

Peter Newman , Helga Parmiter
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 30.04.2018
ISBN 9783959814973
Genre: Fantasy

Rezension:

Peter Newman ist ein spannender zweiter Band gelungen. Der ungewöhnliche Mix aus Fantasy und Science Fiction baut immer wieder Spannungsbögen auf. Magisches Schwert kontra Hightec-Waffen, Untote gegen Menschen, Gut gegen Böse, sind alle gekonnt miteinander vermischt und sorgen für Spannung von Angfang bis Ende.

Beide Bände der Vagant Trilogie handeln vom Schwert Arglist, das mit ungewöhnlicher Macht und Stärke ausgestattet ist. Im ersten Band ist der Vater der Träger, im zweiten Band die Tochter.

Die Geschichte ist in drei Erzählstränge gegliedert.
Im ersten übernimmt die Tochter die fast unlösliche Aufgabe die Welt zu retten. Begleitet wird sie von einem Ziegenbock. Das Böcklein, so klein es auch ist, ist doch immens wichtig für den Fortgang der Geschichte. Die Aufgabe des Schwertes Arglist erschließt sich im Laufe der Geschichte immer mehr.

Der zweite Erzählstrang handelt vom Untoten Samael. Dieser ist erst sehr mysteriös, doch auch hier erfahren wir im weiteren Ablauf der Geschichte immer mehr von ihm und seinen Beweggründen, die ihn auf unerwartete Weisen handeln lassen.

Der dritte Erzählstrang handelt von Massassi. Eine wirklich gänzlich unklare Gestalt. In kleinen Episoden erfahren wir mehr über sie und zum Schluß wird uns eine absolut verblüffende und unerwartete Erklärung geboten.

Die Geschichte ist gespickt mit Beschreibungen von Untoten, Toten und vom Bösen deformierte Gestalten (die ich meisten überlesen habe).

Ich muß sagen, dass mich die Geschichte von Anfang an in ihren Bann gezogen hat und ich einfach weiterlesen mußte bis zum absolut runden Ende. Fast bin ich ein bischen traurig, dass das Buch zu Ende war, doch gibt es ja bald einen dritten Band.
Meinem Sohn habe ich das Buch direkt in die Hand gedrückt.

Gerne vergebe ich verdiente 5 Sterne.

  (16)
Tags: hightec, schwert, untote   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"cevennen":w=3,"krimi":w=2,"frankreich":w=2,"feuer":w=1,"krimis":w=1,"brand":w=1,"anwältin":w=1,"hälelkrimi":w=1,"brutal emordet":w=1,"eigenmächtige ermittlungen":w=1,"frankreich krimi":w=1,"hundigan":w=1

Brennende Cevennen

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 16.08.2018
ISBN 9783462050752
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Anne Chaplet hat es geschafft. Ich war von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Spannend, interessant und auch amüsant beschreibt sie das Leben der Menschen im Dörfchen mitten in den Cevennen.

Die Charaktere sind vielschichtig. Dadurch wird das Lesen zum Genuß.
Die Frage nach dem Täter löst sich zum Ende sehr unerwartet und auch recht originell.

Cover und Klappentext machen neugierig.

Fazit: Für Fans des feinen Krimis absolt lesenswert.

  (11)
Tags: anwältin, cevennen, hundigan, krimi   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"fortstzung":w=1,"ahrtal":w=1,"teil 2 der reihe":w=1

Bittertrauben

Karin Joachim
Flexibler Einband: 282 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 07.03.2018
ISBN 9783839221945
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Bittertrauben" ist der gelungene zweite Band von Karin Joachim über die Tatortfotografin Jana mit Ihrem Hund Usti. Auch der liebgewonnene Kriminalkommisar Wieland ist wieder dabei.

Auch diesmal gehts um die Wurst ;-)

Der Klappentext verspricht genau, was ich im Buch gefunden habe. Daher hier nichts mehr zur Story selber. Lest sie bitte selbst!

Der zweite Band ist noch besser geschrieben. Die Geschichte nimmt immer wieder unerwartete Wendungen, bringt Geheimnisse ans Licht und erst zum Schluß wird der Mörder entlarvt. Trotz zweier Morde ein recht unblutiger Krimi. So wie ich sie eben mag. Ganz a la Agatha Christie.
Die Haupt-Protagonisten Jana, Wieland und Usti werden immer liebenswerter. Ich möchte einfach mehr von den dreien erfahren.

Ich mochte schon den ersten Band "Krähenzeit". Ein runder Krimi. Karin Joachim hat mich mit "Bittertrauben" wieder überzeugt. Auch einen dritten Band werde ich gerne lesen.


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"liebe":w=5,"flughafen":w=5,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nicht leicht ist es, das Glück in Reihe 27 zu bringen. doch Cora hat in Nancy und Georg tatkräftige Unterstützung.
Wir erfahren in kleinen kurzen Eposoden etwas über die Passagiere der Reihe 27. Manche kommen zusammen, andere nicht.
Durch die Geschichte führt uns Cora mit ihren Arbeitskollegen, Freunden und der dementen Mutter.
Wie schwierig und doch einfach es ist, den richtigen Partner und die Liebe zu finden, wird in dieser Geschichte amüsant, humorvoll und ab und an tiefgründig erzählt. So können wir Cora ein Jahr lang begleiten. Dabei werden Themen wie Abschied, Trauer und Tod genauso wie erste Dates, Beziehungskrisen, Happyends angespochen, jedoch nicht überbewertet sondern in leicht verdauliche Eposoden gepackt. Single-sein in London ist nun einmal speziell.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen!
Auch ist es etwas für jüngere Leute. Meiner Tochter hat es ausgezeichnet gefallen: "Leicht, schön geschrieben und in einem Rutsch zu lesen" war ihre Meinung zum Buch.

  (10)
Tags: airport, flughafen, irland, liebe, london, sommerbuch   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

95 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"liebe":w=4,"haie":w=4,"shark club":w=3,"vergangenheit":w=2,"trauer":w=2,"sommer":w=2,"florida":w=2,"ann kidd taylor":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"liebesroman":w=1,"meer":w=1,"lovestory":w=1,"umwelt":w=1,"tierschutz":w=1

Shark Club – Eine Liebe so ewig wie das Meer

Ann Kidd Taylor , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.04.2018
ISBN 9783328102373
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Kind von einem Hai gebissen wird Maeve zur Hai-Expertin und reist um die ganze Welt um Haie zu erforschen. Dabei trägt sie eine kindliche Liebe in sich, die sie nicht vergessen kann.

Jahre später ist sie wieder am selben Strand und trifft ihre große Liebe wieder. Die Geschichte beginnt ...

Die Geschichte ist gut geschrieben und läßt sich ohne große Anstrengung lesen. Die Balance zwischen Lebensgeschichte und Wissen über Hai ist ausgewogen. Ich bekam einen neuen Blickwinkel auf Haie und ihren Lebensraum.

Auch kommt der Humor, hier in Gestalt der Tante und ihres Hotels, nicht zu kurz.

Die Liebesgeschichte von Maeve ist gezeichnet von "alte Liebe loslassen und lebe deinen Traum". Das Alte verhindert Entwicklung, das Neue ist noch ungewiss.

Das Buch steht zur Zeit hochim Kurs. Wer seine Ansprüche etwas herunterschraubt und die Geschichte einfach auf sich wirken läßt, wird nicht enttäuscht.

Daher vergebe ich 4 Sterne.
Meine Tochter fandt die Geschichte super schön und würde 5 Sterne vergeben.

  (13)
Tags: haie, liebe, sommer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"vertrauen":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"familiendrama":w=1,"blütenmädchen":w=1

Die Blütenmädchen

Valentina Cebeni , Ingrid Ickler
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 12.03.2018
ISBN 9783328101734
Genre: Liebesromane

Rezension:

Daphne und Milan vereint ein Geheimnis in der Vergangenheit. Zwei alte Uhren führen sie zusammen.

Das Daphne aus alten Dingen wieder Neues erschafft, in dem sie sich Geschichten aus dem Leben der Besitzer erzählen läßt, ist eine tolle Idee und konnte mich überzeugen. Das auch noch Mystisches hinzukommt, gibt der Geschichte Würze.

Das Auf und Ab in der Beziehung zwischen Daphne und Milan, die geheimnisvolle Vorgeschichte und das Ende führten mich durch eine  melancholische, manchmal dramatische bis tragische Geschichte, die mich nicht in allen Punkten zufriedenstellen konnte, doch Seite für Seite weiterlesen ließ. Daher vergebe ich 3 Sterne.

Meine Tochter hat das Buch verschlungen und fand die Geschichte einfach wunderbar, tragisch und mit schönen Momenten versetzt. Sie würde 5 Sterne geben.

Daher meine Sternevergabe: 4 Sterne

Wir beide sind noch der Meinung: Das Cover ist ein Traum!

  (10)
Tags: blütenmädchen, familiendrama, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"krimi":w=11,"provence":w=9,"frankreich":w=6,"nonne":w=6,"kloster":w=4,"mord":w=3,"isabelle bonnet":w=3,"reihe":w=2,"serie":w=1,"polizei":w=1,"ermittlungen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 5":w=1,"atmosphäre":w=1

Madame le Commissaire und die tote Nonne

Pierre Martin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426521977
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Madame le Commissaire kommt ganz französisch daher.
Gezeichnet durch ein Attentat, geht sie etwas beschwerlich ihren Weg. Doch die erhoffte Ruhe rückt außerhalb ihrer Reichweite, als eine tote Nonne gefunden wird.

Der Schreibstil ist leicht, locker und amüsant. Die Charaktere werden gut dargestellt. Landschaft und leckere Gerichte machen Lust auf die Provence. Die Geschichte ist durchdacht und glänzt mit unerwarteten Wendungen. Dabei bleibt sie die ganze Zeit ein Cosy Crime.
Neben Madam le Commisaire hat mir ihr Gehilfe Appolinaire (sein Name erinnert mich immer an Sprudelwasser) begeistert: quirrlig und etwas bunt, dabei hochintelligent. Eine tolle Kombination.

Herrlich zu lesen! Ich mußte öfter schmunzeln.

  (12)
Tags: cosy crime, nonne, provenzalisch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"jugendbuch":w=1,"bipolare störung":w=1,"manisch-depressiv":w=1,"vater krank":w=1

Party im Kopf

Peter Mannsdorff
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Fuchs, Monika, 09.03.2018
ISBN 9783947066162
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: bipolare störung, jugendbuch, manisch-depressiv, vater krank   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

151 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"hexe":w=6,"zwillinge":w=4,"petronella apfelmus":w=4,"apfelmännchen":w=4,"kinderbuch":w=3,"apfelkuchen":w=3,"lea und luis":w=3,"kuchenbackwettbewerb":w=3,"freundschaft":w=2,"hexen":w=2,"band 1":w=2,"apfelbaum":w=2,"sabine städing":w=2,"apfelhexe":w=2,"petronella":w=2

Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

Sabine Städing
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Boje, 18.07.2014
ISBN 9783414823991
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Petronella Apfelmus ist eine bezaubernde Hexe, die in einem Apfel wohnt. Sie wird manchmal ganz klein und manchmal fast menschengroß. Im Garten der alten Mühle kümmert sie sich mit ihren Freunden um die Apfelbäume, die alte Obstsorten tragen.

Petronella ist ein wenig eigen und menschenfeindlich, da die vorherigen Mieter den alten Garten in eine Steinwüste verwandeln wollen. Doch sie ändert ihre Meinung als neue Mieter in das alte Müllerhaus einziehen.
Die Zwillinge Lea und Luis können ihr Herz gewinnen und das Abenteuer beginnt. Neben einem Kuchenwettbewerb wird auch noch der Berufsweg des Vaters in eine positive Richtung gelenkt.

Ein herziges Buch, dass mich an "Die kleine Hexe" erinnert, mit schönen kurzen Abenteuergeschichten, die kindgerecht in einer wohltuenden Sprache geschrieben wurden.

Ich habe die limitierte Sonderausgabe mit zwei schönen Lesezeichen, die auch als Namensschilder für die Kressesamen benutzt werden können, die dem Buch beiliegen.

Nun warte ich darauf, dass die Samen zu kleinen Kresse-Pflänzchen werden.

Fazit: Ein gelungenes Kinderbuch, das Jungen und Mädchen begeistern wird.

  (12)
Tags: apfelkuchen, backen, hexe, kinderbuch, petronella   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=3,"abenteuer":w=2,"valor":w=2,"spannung":w=1,"kinderbuch":w=1,"kinder":w=1,"fantasie":w=1,"gefängnis":w=1,"zwillinge":w=1,"erwachsenwerden":w=1,"prinzessin":w=1,"königin":w=1,"prinz":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"geschwisterliebe":w=1

Valor. Die Verschwörung im Königreich

Ruth Lauren , Maren Illinger
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 14.05.2018
ISBN 9783407748522
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Geschichte hat mich von Anfang an gepackt.
Der Schreibstil ist klar und der Altersklasse angemessen.

Die Geschichte dreht sich um zwei Schwestern. Die eine versucht mit allen Mitteln die andere zu retten. Das Abenteuer beginnt ...

Die Wet Valor ist gut beschrieben. Ich konnte mich schnell in dieser Welt heimisch fühlen.

Ein wirklich guter erster Band. Der Klappentext und das Cover versprechen nicht zu viel. Es ist ein großes Aenteuer, dass zu einem guten Ende führt und genug Fragen offen läßt, dass sich der Leser weitere Bände wünscht. Ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter geht.

Fazit: Absolut empfehlenswert für die Altersklasse rund um 13 Jahre.

  (17)
Tags: fantasy, geschwisterliebe, valor   (3)
 
183 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.