MargareteRosens Bibliothek

156 Bücher, 123 Rezensionen

Zu MargareteRosens Profil
Filtern nach
146 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

guernsey, krimi, cyrus doyle, kanalinsel, mord

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Jan Lucas
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633374
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe viel über die Insel Guernsey und ihre Geschichte erfahren.

Die Geschichte ist leicht erzählt und kommt recht unblutig daher. Diese sanfteren Krimis mag ich sehr.

Für mich waren die Ausschmückungen, wie die Beschreibungen der Landschaft, der Kleidung oder andere Erklärungen, etwas zu ausführlich. Sie lenkten vom eigentlichen Geschehen ab.

Wer der Mörder war und worum es eigentlich ging, konnte ich schnell, schneller als DCI Doyle und seine Partnerin, erahnen.

Die Geschichte plätscherte so dahin. Ohne eigentliche Höhen und Tiefen. Selbst das,  im Covertext angekündigte, mysteriöse Verschwinden der Kollegin, war gar nicht so spektakulär und leider auch vorhersehbar.

Das Buch eignet sich hervorragend für alle, die gerne Cosy-Crime mit altem Gentleman-Stil mögen. Unblutig und mit einer Geschichte, die einen nicht nächtelang wachhält. Schön für Abende am Kaminfeuer.

Daher vergebe ich gerne 4 Sterne.

  (27)
Tags: guernsey, krimi   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jungen, mut, nähen, liebe, homosexualität

Mut verleiht Flügel

Günter von Lonski
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Fuchs, Monika, 13.06.2017
ISBN 9783947066049
Genre: Jugendbuch

Rezension:

oder wie ein toter Aeronaut einem Jungen den richtigen Weg zu sich selbst zeigt.

Auf 160 Seiten wird Björns Weg zu sich selbst erzählt. In einer knappen und präzisen Sprache, so gänzlich ohne viel Drumherum, rollt sich das Leben eines 14Jährigen auf, der zwar kein Fußball dafür aber umso mehr Herrenmode liebt.

Er findet Halt und Unterstützung durch eine Schulfreundin und einen Klassenkameraden. Die eine findet er nett, der andere weckt Schmetterlinge im Bauch.

Bei wichtigen Entscheidungen zeigt sich der Aeronaut Geo Chavez, und erzählt kurz aus seinem Leben. So kann Björn erkennen, dass man nicht hoch hinaus muß um großen Mut zu beweisen. Und das der Mut zu sich zu stehen, letztendlich zum Ziel führt.

Es  ist eine schöne und absolut nicht wertende Geschichte um die eigene Berufswahl, die erste Liebe und das Erkennen, dass Andersein doch nicht so anders ist.

Zu "Mut verleiht Flügel" gehört auch noch der im gleichen Format und ähnlichen Cover erschienene Tatsachenbericht über Geo Chavez von dem Journalisten Paul W. Bierbaum. Da er bereits im Jahre 1918 erschienen ist, wurde er achtsam überarbeitet. Das Besondere der damaligen Sprache kommt sehr gut heraus und doch läßt sich der Bericht angenehm lesen. Vorallem kommt die Begeisterung über das Vorhaben und das Entsetzen über das Scheitern so kurz vor dem Ziel gut herüber.

  (28)
Tags: fußball, homosexualität, jungen, jungsliebe, liebe, mut, nähen   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

tagebuch, jahreswechsel, ritual, tage zwischen den jahren, selbstfindung

Meine allerschönsten Rauhnächte

Vera Griebert-Schröder , Franziska Muri
Flexibler Einband
Erschienen bei Irisiana, 18.09.2017
ISBN 9783424153330
Genre: Sachbücher

Rezension:

Seit Urzeiten erleben die Menschen die Zeit zwischen den Jahren als magisch. Vom 25.12. bis zum 5.01. werden die Rauhnächte gefeiert. Jede Nacht hat seine eigene Bedeutung und bringt uns Weisheit und Erkenntnisse über das kommende Jahr und auch über uns selbst.

In dem bezauberndschön illustrierten Buch „Meine allerschönsten Rauhnächte“ geben uns Vera Griebert-Schröder und Franziska Muri ein persönliches Tagebuch an die Hand, das vom Leser/der Leserin weiter mitgestaltet werden kann. Sie ermuntern ausdrücklich in dieses Buch hinein zu schreiben, zu malen oder zu kleben. Ganz wie es beliebt.

Neben vielen Impulsen jede Rauhnacht auf besondere Weise zu erfahren, erzählen beide Autorinnen Wissenswertes über den Zauber der Rauhnächte, wie das Rauhnacht-Tier-Orakel funktioniert und wie wir das Zwischenweltenwissen für uns nutzen können.

Jeder Rauhnacht sind 10 Seiten gewidmet, gefüllt mit Informationen, Anregungen, Meditationen und einem kleinen täglichen Ritual und natürlich ausreichend Platz seine eigenen Notizen zu machen.

Sie ermuntern, sich dem vergangenen Jahr zu stellen und dieses abzuschließen und dann gestärkt in ein neues Jahr zu starten. Die Rituale jeder einzelnen Rauhnacht helfen dabei. Jede Seite wurde dabei liebevoll von Christina v. Puttkammer illustriert. Fast zu schön um selbst etwas hineinzuschreiben oder zu malen. Doch dies ist ausdrücklich gewünscht!

Ganz besonders angetan bin ich vom Ritual der 13 Wünsche, die aufgeschrieben und dann dem Feuer überlassen werden.

Ich habe  mir vorgenommen diesmal meine Regel „nichts in ein Buch hineinzuschreiben“ außer Acht zu lassen und die kommenden Rauhnächte einmal auf eine andere und sehr bewußte Weise zu nutzen. Mal schauen, zu welchen Erkenntnissen ich komme.

Ich möchte allen Interessierten noch ans Herz legen, das Buch vorher zu lesen. Damit die Tagesaufgaben rundum magisch wirken können.

Fazit: Ein wunderschön gestaltetes und illustriertes Tage-Buch, um die Rauhnächte auf eine besondere Weise zu erfahren. Es ist auch für alle interessant, die einfach nur das alte Jahr abschließen und das neue mit frischen Impulsen beginnen möchten.

  (37)
Tags: jahreswechsel, rauhnächte, ritual, selbstfindung, tagebuch, tage zwischen den jahren   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

122 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

prag, liebe, winter, neuanfang, trauer

Wintersterne

Isabelle Broom , Uta Rupprecht
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359109
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wintersterne nimmt uns mit in die wunderschöne Stadt Prag. Mit einer sachten Bildsprache bringt uns Isabelle Broom diese Stadt näher. Jede der drei weiblichen Protagonistinnen erzählt uns aus einer anderen Sicht ihre Einrücke und Erfahrungen in Prag.

Sanft werden die Leben der drei Frauen verwoben. Und genauso sanft, ja fast zärtlich werden die Stränge auseinander gezogen und wir erfahren mehr über ihre Sehnsüchte und die Männer in ihren Leben.

Megan will sich nicht verlieben. Hope sucht, nach der gefundenen Liebe, nach einem eigenständigen Leben. Sophie kann ohne ihre große Liebe nicht leben.

Isabelle Broom zeigt uns viele unterschiedliche Fazetten der Liebe.  Läßt uns teilhaben an einer fast schon verwunschenen Weihnachtsreise, die den Zauber der Stadt genauso einfängt, wie das Versprechen nach Glück.

Auf über 440 Seiten durfte ich in diese fast schon magisch zu nennende Geschichte eintauchen. Stunden ließ ich mich verzaubern und habe von Anfang bis Ende dieses Buch in vollen Zügen genossen.

Danke für dieses wunderschöne Wintermärchen.


  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

hausräuchern, hausreinigung, energiearbeit, räuchern

Das große Praxisbuch der energetischen Hausreinigung (mit Praxis-CD)

Georg Huber
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ansata, 02.10.2017
ISBN 9783778775301
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Fachbuch zeigt viele verschiedene Methoden der Hausreinigung auf.

Der Autor bringt den Leser dazu, sich selbst mit den vorhandenen Energien auseinanderzusetzen und diese zu erspüren und in die gewünschten Energien umzuwandeln.

Neben Räuchern werden auch verschiedene andere Methoden erklärt und praktische Anwendungsbeispiele gegeben.

Der Autor weißt jedoch ausdrücklich darauf hin, dass das Arbeiten mit Energien eine sehr individuelle Arbeit ist. Jeder Mensch spürt diese anders. Er ermutig den Leser herauszufinden, welche Art der Wahrnehmung und welche energetische Vorgehensweise für ihn am stimmigsten ist.

Sehr erfrischend finde ich seine Einstellung zur Medialität:
Zitat:
"Medialität ist nicht erlernbar. ... weil die medialen Sinne ganz normale Sinne sind, die jeder Mensch besitzt."

Wir dürfen uns unserer eigenen Wahrnehmung öffnen und damit arbeiten. Das vorliegende Buch gibt dazu viele praktische und umsetzbare Übungen.


  (26)
Tags: energiearbeit, hausräuchern, hausreinigung, räuchern   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dorn-methode, ischias, wirbelsäule, fehlstellung, brustwirbelsäule

Die ganzheitliche Dorn-Methode

Dieter Dorn
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.07.2017
ISBN 9783453703322
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Neuauflage des Klassikers hat sich gelohnt.
Dieter Dorn bringt in diesem Buch seine ganzheitliche Methode wieder in den Blickpunkt der Gesundheitsfürsorge.

In einer klaren und deutlichen Sprache vermittelt er seine Ansätze. Das der Mensch vom Läufer zu einer sitzenden Positon gewechselt ist und welche Nachteile sich daraus ergeben, werden in Beispielen herausgearbeitet. Übungen zeigen, wie wir schnell und effektiv  unseren Rücken und Gelenke wieder in die richtige Bewegung bringen können.

Neben den körperlichen Beschwerden bringt er auf ganzheitliche Weise auch die Psyche mit ins Spiel und erklärt, wie unsere Gedanken unseren Körper verformen und was wir dagegen unternehmen können.

Wenn wir uns unserer Selbst bewußt sind, unseres Körpers und die Auswirkungen unserer Emotionen auf den Körper, ist ein achtsames Miteinander von Körper, Geist und Seele möglich.

Auch hat Dorn ein großes Augenmerk auf den Behandler gelegt. In jedem Kapitel erklärt er die Art wie der Behandler die Methode am Klienten umsetzt, durch praktische Beispiele.

Fazit: Klasse für jeden, der schon immer mal wissen wollte, was die Methode Dorn ist und wie sie funktioniert.

  (25)
Tags: dorn-methode, gelenkprobleme, gesundheit, gesundheitstip, rückenprobleme   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

gentechnik, geneti, forschun, ewige jugen, ewiges leben

Der Tag der Engel

Paul Weiler
Flexibler Einband
Erschienen bei bookshouse, 19.09.2017
ISBN 9789963537983
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Thriller beginnt rasant, bietet von Anfang an Informationen, hielt mich so gefangen, dass ich einfach nur weiterlesen mußte. Die Sprache - einfach genial, schön formuliert, spannend, und mitreizend.
Schon lange habe ich keinen so tollen Thriller gelesen. Es gibt Tote, doch der Autor verzichtet auf jedwede Grusel- und Schockmomente. Dafür brilliert er mit Sprache und einer absolut stimmigen Geschichte. Das Geschehen könnte sich heute genauso  abspielen.

Also: aufgepaßt vor Smart-Watches, Gesundheits-Apps und irren Fanatikern, die all dies zum "Wohle der Menschheit" nutzen.

Die Story ist so schlüssig, das ich mir vor Augen halte mußte: Es ist nur eine Geschichte, doch topt diese jede Verschwörungstherorie.

Der Titel offenbart sich erst am Ende mit einem lauten Knall. Für alle Fans des Genres ein Muß!

  (6)
Tags: ewiges leben, geneti, genforschung, gentechnik, thriller   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, graffiti, unvollkommene, graffities, kinder

Celfie und die Unvollkommenen

Boris Pfeiffer , Marcus Dörr
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 05.10.2017
ISBN 9783440151945
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Celfie, ein lebendig gewordenes Graffithi, auf der Flucht vor ihrem bösen Erschaffer, findet schnell Unterstützung bei einem Menschenjungen. Celfie ist etwas Besonderes. Sie kann andere Graffithis auf unserer Erde zum Leben erwecken. Doch leben diese Graffithis als ganz normale Wesen bereits im Lande Farbek.

Die vielfältigen Wendungen in der Geschichte ziehen mich von Kapitel zu Kapitel. Viel Überraschendes genau so wie Vorhersehbares geschieht. Der Böse ist nicht vollkommen böse, es treiben ihn Ängste aus seiner Kindheit an. Die wenigen Erwachsenen haben überzeichnete Charaktere. Doch dadurch werden reale Erwachsene im Leben der jugendlichen Lesern wiedererkannt. Das Verhalten der Erwachsener wird dadurch leichter zu verstehen.

Das Buch ermuntert seine eigene Fantasie auszuleben. Mutig für seine Belagne einzustehen und sich Gleichgesinnte zu suchen - denn GEMEINSAM ist man stark. So geben die Kinder und die vermeindlich schwachen Graffithis alles um diese Welt und somit auch ihre eigene Welt Farbek zu retten.

Ich habe dieses Buch gerne gelesen. Das Ende verspricht noch einige Folgebände, denn darin liegt noch viel Potential, doch das weiß der Autor bestimmt selbst.

Das Cover ließ mich erst an Mangas erinnern. Celfie, dieses Selfie, und doch ein eigenständiges Wesen, erstrahlt erst in der Geschichte und wird von Seite zu Seite farbiger. Die Maus Fluschfummel und Kevin, der Keil, haben mir sehr gefallen. Die Unvollkommenen zeigen, das jeder einerseits fehlbar ist, andererseits viele Stärken in sich hat, die gezeigt werden dürfen. Das Ringen mit der eigenen Unvollkommenheit und das Erkennen der eigenen Stärken ist ja bei Kindern und Jugendlichen ein jahrelanger Entwicklungsprozeß. Schön, dass Celfie und Co. hier positive Signale setzen.

  (6)
Tags: selfies   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, new york

Der Informant

Chris Pavone , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101031
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich mag Spionage-Geschichten. Die meisten sind ruhig und haben doch einen großen Spannungsbogen. Die Protagonisten sind mehr als in einem Krimi und doch überschaubar. Vor allem kann man sie identifizieren, manche recht schnell, andere bleiben geheimnisvoll.

Deshalb habe ich bei "Der Informant" von Chris Pavone auch zugegriffen. Der Klappentext verspricht eine Jagd um die Welt und Gefahr von der eigenen Frau.

Puh, auf Seite 238 habe ich aufgegeben. Die restlichen Seiten bis zum Ende (566 Seiten) habe ich nur noch quer gelesen und das Ende dann ganz. Nein. Diese Geschichte konnte mich nicht überzeugen.

Die Handlung bleibt flach. Die Akteure werden oftmals "der Mann" "die Frau" genannt. Bei einem Film ist das ja noch ok, doch habe ich hier kein Bild und konnte nicht erkennen, um welche Person es geht. Und CIA ist nicht gleich CIA. Und ein anderes Unternehmen sammelt ... und wird unterlaufen von ... ???? -wie bitte? Ich halte mich für intelligent genug um einer verwobenen Geschichte zu folgen. Doch dieser konnte und wollte ich dann auch nicht mehr folgen.
Sehr schade.

Fazit: Für mich kein Buch. Wer langatmige Szenen, unklare Beschreibungen und verwickelte bis verwirrte Abläufe mag, für den ist das Buch bestimmt interessant.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

schreiben, integral verlag, barbara pachl-eberhart, schreibwerkstatt, schreibratgeber

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

Barbara Pachl-Eberhart
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Integral, 18.09.2017
ISBN 9783778792797
Genre: Sachbücher

Rezension:

Federleicht, die kreative Schreibwerkstatt!
Barbara Pachl-Eberhart hat es geschafft! Sie vermittelt in vielen kleinen und großen Schreibübungen wie die Kraft unserer Worte zur Lebenskraft wird.

Aus jeder Zeile habe ich ihren Spaß an Worten und Textspielereien herausgelesen. Sie zeigt überzeugend, was sie im Buch vermitteln möchte: Schreiben, dass den Leser berührt, mitnimmt und ihn weiterlesen läßt.

Auch vermittelt sie dem Leser, dass das Ziel nicht  "ein Buch schreiben" sondern "Lust am Schreiben" sein sollte. Es ist ihr gelungen, ich bin überzeugt.

Schon in der Einleitung wurde meine Lust am Weiterlesen geweckt. Kapitel für Kapitel lockte mich in die Schreibübungen. Gemacht habe ich noch keine, doch werde ich viele praktisch ausprobieren um mein eigenes Schreiben spielerisch zu verändern.

Besonders hat mich das Kapitel  "Ein guter Platz für meine Worte" angesprochen. Hier erklärt Barbara, wie ein Autor nach außen treten kann. Welche Möglichkeiten schon kleinste Texte wie Emails, Briefe haben und wie längeren Fach- und Sachtexte Abnehmer finden können.

Und sie macht klar, dass es viel mehr schreibende Menschen gibt, als diese selbst vermuten. Ich bin auch eine davon :-) Schreibe Blogbeiträge, Skripte für Kurse, Rezensionen und twittere mit viel Spaß. Danke fürs Bewußtmachen "auch ich bin eine Schreiberin".

Fazit: Dieses Buch ist für alljene, die mit dem Schreiben anfangen möchten, es wieder aus der Mottenkiste herausholen wollen oder einfach mal kurze und anregende Übungen ausprobieren möchten eine schöne Gelegenheit diesen Wunsch in Aktion umzusetzen.


  (18)
Tags: ratgeber, schreiben, schreibratgeber, schreibwerkstatt, worte   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

152 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

bodensee, vertreibung, brigitte riebe, sudetenland, flüchtlinge

Marlenes Geheimnis

Brigitte Riebe
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 11.09.2017
ISBN 9783453292055
Genre: Historische Romane

Rezension:

Drei Frauen, ein Land, durch Krieg zerissen und zweigeteilt.
Dieser Roman könnte nicht aktueller sein.

Eva, ein junges Mädchen, mit all den Hoffnungen und einer Liebe, die den Kriegswirren im 2. Weltkrieg nicht stand hält. Vertrieben, auf sich allein gestellt mit einem Kind an der Hand, wird das Überleben zu einem täglichen Kampf.
Von einem Auffanglager zum nächsten, Dokumente erhalten, wieder gestohlen bekommen und durch Lügen sich eine Existenz aufbauen - das sollte uns doch auch heute sehr bekannt vorkommen.

Ein junger Soldat, der in eine abscheulich greuliche Tat verwickelt wird. Gebrochen und doch voller Lebenswillen baut er sich ein neues Leben auf und verzweifelt doch.

Brigitte Riebe hat es geschafft die Geschichte feinfühlig und vielschichtig zu erzählen. Die Geschichte ist realistisch, es fehlen gänzlich die dramatischen Übertreibungen, selbst Schlimmes wird ruhig herübergebracht. Für mich ein absoluter Pluspunkt.

Drei Generationen Frauen durch Familienbande miteinander verbunden und doch durch die Zeit entzweit, kommen sich durch ein Tagebuch wieder näher. Ich habe von Kapitel zu Kapitel mitgelebt, ja, mitgelebt, da das Erzählte vieles von Früher in mir zum Klingen brachte. Und immer wieder dachte ich, diese schöne und gut geschriebene Geschichte sollten all diejenigen lesen, die heute etwas gegen Flüchtlinge haben. Denn Flüchtlinge hatten auch einmal ein Zuhause und sind zuallererst einmal MENSCH.

Die Liebe spielt auch hier viele verschiedene Rollen, so wie im richtigen Leben eben auch.

Fazit: Ein wunderbares Buch um es in ruhigen Musestunden zu lesen. Es kommt sanft mit richtigem Tiefgang daher.

Dem Diana Verlag danke ich für die Gelegenheit, dass Buch vorab lesen zu können.

  (14)
Tags: 2. weltkrieg, flüchtlinge, kriegsgeheimnis, kriegsgreuel, liebe, schicksal der vertriebenen, wiederaufbau   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fachbuch, brustkrebs, krankheit, krebs-therapie, krebs

Diagnose: Brustkrebs

Katrin Eigemann
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 27.10.2017
ISBN 9783740730956
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit vielen Tipps rund um Therapien, Untersuchungsmethoden und auch sehr persönlichen Erfahrungen möchte Katrin Eigemann in ihrem Buch "Diagnose: Brustkrebs" betroffenen Frauen in Deutschland Mut machen.

Auf "Diagnose: Brustkrebs" von Katrin Eigemann wurde ich in einem XING-Forum aufmerksam. Dort wurde über die Diagnose Krebs und Bücher zum Thema diskutiert.

Katrin`s Buch war gerade frisch gedruckt. Da ich auf meinem Blog bereits "Die Krebsflüsterin" vorgestellt hatte, sandte sie mir im August ein Vorab-Leseexemplar zu. Katrin meinte, dass ihr Buch die Situation von an Krebs erkrankten Frauen in Deutschland besser darstellen würde, da Sophies Buch ja aus der Sicht einer begüterten Londonerin erzählt, und für normale Frauen alleine schon aus finanzieller Sicht nicht umsetzbar sei.

Zitat Katrin Eigemann:
"Ich selbst bin "Medizinerin" durch und durch. Für mich ist "Krebs zu bekommen" eine Summe aus: Pech, Pech, Pech, genetischer Disposition und Umweltfaktoren ( Ernährung, Strahlung). Ich würde noch nicht mal ein schlechtes Immunsystem vermuten und als Schuldigen ausmachen, denn mein Tumor bewies das Gegenteil: es waren sehr viele Lymphozyten in ihn eingewandert, d.h. die Immunlage war gut, sehr gut! Tumorzellen können sich tarnen, vor dem Immunsystem verstecken.
Ich habe das Thema "Brustkrebs" jetzt 8 Jahre intensiv "studiert" und beobachtet.
Für mich ist es in allererster Linie GLÜCK, wenn man einen chemosensiblen Tumor hat und die Diagnose überlebt. Natürlich habe ich auch an einigen Stellschrauben gedreht, wie z. B.Bewegung, Ernährung, Nahrungsergänzungsmittel. Aber in allererster Linie hat mich die Schulmedizin mit ihrer Chemotherapie geheilt, weil ich eben so ein Glück hatte, mit genau dieser Art von Tumor.

Nun, mein Buch ist tatsächlich etwas anders als das von Sophie Sabbage.
Es gibt ja nicht nur den einen richtigen Weg... "

Und ich bin froh, dass es nicht nur einen Weg gibt. Ich bin überzeugt, dass jede/jeder seinen eigenen Weg gehen muß, welche Unterstützung er erhält und wie sie letztendlich genutzt wird.

Meine Meinung zum Buch:

Als Nichtbetroffene macht es mich betroffen, mit wieviel Leid und Schmerz die Diagnose Brustkrebs Frauen treffen kann.

Mit klaren Worten erzählt Katrin tagebuchartig, wie sich ihr Leben durch ihre Krebserkrankung über mehrere Jahre veränderte. Hangen und Bangen, Hoffen und Hoffnungslosigkeit, Über-Leben und Sterben, Verlust der Fraulichkeit und deren Wiederfinden, sind tiefberührende Themen.
Doch ist das Buch nicht NUR ein Erfahrungsbericht, sondern viel mehr.

Katrin Eigemann, die als Jule66 in vielen Foren über Brustkrebs schreibt, hat durch ihren beruflichen Hintergrund und ihren fast unstillbaren Wissensdurst, viele Informationen über Brustkrebs und seine Behandlungsmöglichkeiten in Deutschland zusammengetragen. Betroffene Frauen finden in diesem Buch klar erklärte Fachbegriffe, verständlich erläuterte Behandlungsmethoden und immer wieder mutmachende Worte, um ihre Therapie mit in die eigenen Hände zu nehmen. Sie ermuntert Ärzte immer wieder zu bitten, klar und verständlich zu erklären, auf weitere Untersuchungsmethoden zu pochen und letztendlich zu einer verantwortungsbewußten Patientin zu werden.

Ihr Motto: Recherieren. Hinterfragen. Einfordern.

Ich bin tief berührt über die Verluste, die Katrin Eigemann erlitt und auch über das Glück, dass sie gefunden hat.

Ganz besonders danke ich Katrin Eigemann für den sehr bereichernden E-Mail-Kontakt.

Meine tiefsten Wünsche gehen an sie, gesund und voller Lebenskraft weiter ihr Glück zu erleben.

Das Buch wurde vom Verlag als "TOP-TITEL" des Monats Oktober gewählt. Das zeigt, wie groß die Notwendigkeit ist, dieses Thema gut aufbereitet einem großen Publikum zur Verfügung zu stellen.

  (27)
Tags: brustkrebs, fachbuch, krankheit, krebs, krebs-therapie   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, teeladen, autorin, tanja janz, winter

Friesenherzen und Winterzauber

Tanja Janz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.11.2016
ISBN 9783956496547
Genre: Liebesromane

Rezension:

Unserem Bibliotheksflohmarkt sei Dank konnte ich jetzt diesen kleinen bezaubernden Friesenroman lesen.

Ellen, die gerade eine Auszeit von ihrem Freund braucht, besucht ihre Mutter, die zur Kur in St. Peter-Ording weilt. Von diesem Ort habe ich schon so viel gehört, da mußte ich das Buch kaufen.
Hier will sie, laut Wunsch ihrer Verlegerin, einen Liebesroman schreiben. Doch wie soll dies gehen, da sie doch bisher nur Krimis geschrieben hat.
Ein Zimmer findet sie ganz schnell im Haus von Martina, die dort auch einen kleinen, feinen Teeladen führt. Und nun nimmt die Geschichte ihren Lauf. Liebevoll und schön kommt ein Ereignis nach dem anderen daher. Ihren Kummer schreibt Ellen in einem Brief nieder und wirft diesen in den kleinen und nicht mehr benutzten Briefkasten eines Leuchtturms. Der Briefwechsel der kleinen Silbermöwe mit dem Leuchtturmwärter ist bezaubernd. Die darum spielende Geschichte ebenfalls. Liebe, Wirrungen, Hoffnung und der größte Wunsch eines kleinen Mädchens runden diese weihnachtliche Geschichte ab.

Selbst jetzt im Juli, zum Glück ist dieser zur Zeit recht verregnet, liest sich die Geschichte leicht und wärmend. Ich konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Das Buch ist für alle von uns etwas, die gerne Liebe verpackt in einer schönen Geschichte lesen.


  (7)
Tags: liebe, nordsee, teeladen, winter, winterzauber   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

obdachlose, lebendig verbrennen, jugendliche, verbrannt, hannover

Anders

Ina Kloppmann
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.03.2016
ISBN 9783738648607
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wow, der Covertext verspricht nicht zu viel. Auch hat die Autorin in der Verlosungsrunde schon darauf hingewiesen, dass dieser Krimi eben etwas anders ist.

Mich haben die einzelnen Handlungsstränge fasziniert. Die Geschichte konnte mich von Anfang an mitnehmen und hat mich bis zum Schluß überzeugt.

Ich habe Hintergrundwissen über Verhaltensschemata bekommen. Wie schnell kann doch Gewalt gegen Wehrlose eskalieren und was steckt beim Täter dahinter. Überzeugend und absolut neutral wurde hier erzählt. Die Autorin verherrlicht bzw. verteufelt nicht, obwohl es eine teufliche Tat war.

Besonders haben mir alle Familienmitglieder und Freunde rund um den Sozialpädagogen Oliver gefallen. Sympatisch und sehr menschlich :-)

Das Buch ist absolut kurzweilig. Ich konnte es erst aus den Händen legen, als ich die Geschichte ganz gelesen hatte. Also nach einer durchlesenen Nacht. ZUm Glück gibt es noch Wochenenden :-)

Es ist ein sehr warmherziger und doch realistischer Krimi, wie aus dem Leben geschrieben! Bestimmt werde ich noch mehr von Ina Kloppmann lesen. Danke an sie für das gewonnene Rezi-Exemplar.

  (8)
Tags: gewalt, hannover, jugendliche, krimi   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

provence, schulden, aix-en-provence, roman, liebe

Willkommen in der Provence

Brigitte Guggisberg
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.06.2017
ISBN 9783453359512
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit einer verlassenen Frau beginnt dieser sommerleichte Roman. Vivianne und ihre Freundinnen erleben einen Sommer voller Veränderungen. Ihre Männer haben einiges durchzustehen. Neue und alte Lieben kommen daher, einige können sich festigen, andere werden wieder gelöst.

Das Problem vieler verlassener 50+Frauen ist Geld. Der Mann nebst Vermögen macht sich still und leise davon, und sie bleibt am Rande des Abgrundes zurück. Doch mit Humor und Leichtigkeit erzählt uns Brigitte Guggisberg wie Fränzösinnen oder fast Französinnen mit dieser Herausforderung umgehen. Gekonnt verzwirbelt sie die Lebensläufe der Freundinnen. Läßt sie auseinander gehen und sich wieder annähern bis zum Schluß doch das zwischenfrauliche Verstehen gewinnt.

Aber es gibt auf den letzten Seiten noch eine unerwartete Wendung, die vielleicht auf eine Fortsetzung hoffen läßt.

Mir hat das Buch sehr gefallen, dass ich übrigends bei einer Verlosung des Diana-Verlages gewonnen habe. Danke dafür!

Es ist sommerleicht, manchmal sind die Gedanken von Vivianne mir zu vorschnell und zu festgefahren (erkenne ich mich darin wieder?). Doch immer wieder wird die Geschichte amüsant, angenehm und lebensleicht.

Als Sommerbuch für Liegestuhl, Sandstrand oder Garten einfach zu empfehlen.

  (8)
Tags: liebe, provence, sommer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

trauer, kinder, gefühle, erinnerungsbuch, erinnerung

Weil du mir so fehlst

Ayse Bosse , Andreas Klammt
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551518767
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ayse Bosse hat ein sehr ansprechendes und kindgerechtes Trauer- und Erinnerungsbuch geschaffen.

Die Texte sind auf die verschiedenen Stadien und Gefühlsebenen der Trauer angepaßt. Sehr schön ist die Schrift. Die Texte sind durchweg in Großbuchstaben. Die Arbeitsaufträge bzw. Trauerbewältigungsstrategien sind mit kleinerer Schrift und Groß- und Kleinbuchstaben gedruckt.

Die Zeichnungen des Illustrators Andreas Klammt sind wunderbar, ansprechend, warm, berührend und genau so wie ich sie eben in Kinderbüchern mag.

Die Texte von Ayse Bosse sind in einer klaren kindgerechten Sprache verfasst. Die einzelnen Geschichten lassen die kleinen Leser sich darin wiederfinden. Und so traurig das Thema auch ist, ermöglicht es doch auch die schönen Momente im Leben wieder zu sehen.

Erinnern ist erlaubt, gewollt und wird durch die wunderschönen Anregungen auch umsetzbar.
Lieblingslieder, Fotos, Erinnerungsseiten, die gefüllt werden möchten, für alle diese Dinge ist Platz im Buch.

Und natürlich für noch viele andere Dinge mehr, wie ein Vermistensteckbrief, der Brülleimer, Tränenseite mit Auffangeimerchen, Trauersuppe und Erinnerungsgläser.

So lädt das Buch Seite für Seite achtsam und kindgerecht, ich kann es nicht oft genug schreiben, ein, seiner Trauer einen Raum zu geben. Sich dabei zu erinnern und die aufkommenden Gefühle zu spüren und diese niederzuschreiben, aufzumalen und einzukleben.

Und natürlich gibt es auch gleich auf den ersten Seiten eine für die Erwachsenen. Hier ermuntert Ayse Bosse die Erwachsenen, sich Zeit zu nehmen für die Trauer auch gemeinsam mit ihrem Kind.

Fazit: Mein Wunsch ist es, dieses Buch in ganz vielen trauernden Kinderhänden zu sehen, so dass die kleinen Menschen damit arbeiten, spielen und sich letztendlich erinnern können, auch über die Jahre und die Trauer hinweg.

  (11)
Tags: bären, bärenbuch, erinnerungsbuch, kinder, trauer, trauerbuch   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendgewalt, hannover, krimi

Anders

Ina Kloppmann
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 23.03.2016
ISBN 9783739267951
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wow, der Covertext verspricht nicht zu viel. Auch hat die Autorin in der Verlosungsrunde schon darauf hingewiesen, dass dieser Krimi eben etwas anders ist.

Mich haben die einzelnen Handlungsstränge fasziniert. Die Geschichte konnte mich von Anfang an mitnehmen und hat mich bis zum Schluß überzeugt.

Ich habe Hintergrundwissen über Verhaltensschemata bekommen. Wie schnell kann doch Gewalt gegen Wehrlose eskalieren und was steckt beim Täter dahinter. Überzeugend und absolut neutral wurde hier erzählt. Die Autorin verherrlicht bzw. verteufelt nicht, obwohl es eine teufliche Tat war.

Besonders haben mir alle Familienmitglieder und Freunde rund um den Sozialpädagogen Oliver gefallen. Sympatisch und sehr menschlich :-)

Das Buch ist absolut kurzweilig. Ich konnte es erst aus den Händen legen, als ich die Geschichte ganz gelesen hatte. Also nach einer durchlesenen Nacht. ZUm Glück gibt es noch Wochenenden :-)

Es ist ein sehr warmherziger und doch realistischer Krimi, wie aus dem Leben geschrieben! Bestimmt werde ich noch mehr von Ina Kloppmann lesen. Danke an sie für das gewonnene Rezi-Exemplar.

  (8)
Tags: hannover, jugendgewalt, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

vergebung, liebe, paris, ratgeber, gefühle

Die Verseflüsterin

Nicolas Fougerousse , Elisabeth Liebl
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Scorpio Verlag, 13.02.2017
ISBN 9783958031067
Genre: Romane

Rezension:

"Eine, die Gedichte auf Bergspitzen schreibt!" (Übersetzung des französischen Titels) wäre vielleicht ein besserer Titel als "Die Verseflüsterin"
Dieser sehr aufmerksamkeitsheischende Titel ist knapp an der Geschichte vorbei gewählt worden. Denn er hat mir das Verstehen der Vorgänge schwer gemacht und mich zeitweise sehr vom Geschehen abgelenkt.

Die Geschichte an sich ist sehr verschachtelt. Wir erleben verschiedene Zeitstränge mit verschiedenen Personen. Öfter mußte ich mich wirklich konzentrieren und sehen, wo ich denn gerade bin.

Auch befindet sich hinter der offenen Aufforderung "Höre auf Deine Gefühle!", womit die Geschichte beginnt, nicht ein einfaches Eso-Werk, dass einem schnelle Ratschläge, verpackt in einer schönen Geschichte, vermitteln will, sondern gleich mehrere Lebensgeschichten und sich daraus entwickelnden Lebensweisheiten, die erzählt werden möchten.

Sehr schön und passend sind die Zitate auf der ersten Seite. Verwirrend dann die nachfolgenden Seiten mit ihren Ausschnitten aus verschiedenen Zeitebenen. So kommt beim Leser eine Ahnung von Geheimnis, einem unsagbaren Geheimnis, auf.

Der Protagonist Markus führt uns durch seine Erlebniswelt und läßt uns an seiner Veränderung teilhaben. Langsam erfahren wir als Leser mehr als er von den verwobenen Lebenssträngen. Das Geheimnis, dass sich ihm offenbaren muß, nahm mich immer mehr in seinen Bann. Doch es kam noch stärker als erwartet. Ein zweites Geheimnis, das hinter dem ersten sich versteckt, kommt ebenfalls ans Licht. Erst jetzt kann Leuterung geschehen.

Auch Markus, als nicht unmittelbar Betroffener, kann nun endlich ein gutes und sinnvolles Leben leben.

Die Geschichte kommt mit kraftvollen Worten und leisen Tönen daher. Ganz langsam entwickelt sie sich, so dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Es ist eine ganz besondere und ganz unerwartete Geschichte mit spitituellem Einschlag. Wer sich berühren lassen möchte und neugierig und offen bleibt, für den ist das Buch genau richtig.

Es ist eine leisere und sanftere Variante des Buches "Die Hütte", das ja im Moment mal wieder in aller Munde ist.

  (10)
Tags: gefühle, liebe, schuld, sühne, vergebung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

vintage, mode, antiquitäten, freundschaft, indien

Violets wundervoller Vintage-Shop

Susan Gloss , Elvira Willems
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.08.2014
ISBN 9783442480777
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auch dieses Buch ist eine Bibliotheksflohmarkt Trophäe. Also Vintage, gebraucht, geliebt, verkauft und wieder geliebt.

Drei Frauen, drei Generationen, drei Lebensläufe.
Sie kreuzen sich in Violets wundervollem Vintage-Shop. So gerne würde ich in diesem Shop stöbern und einige Stunden verbringen.

Alle drei Frauen haben keine guten Erfahrungen mit Männern gemacht. Jede muß sich nun der Vergangenheit stellen, um ihre Gegenwart erträglich zu machen. Am Ende haben sie alle drei eine neue und aufregende Zukunft vor sich.

Die Geschichten sind wunderbar miteinander verwoben, kreuzen sich, beeinflußen sich, lösen sich und bleiben doch miteinander verbunden.

Das Cover und der Klappentext verraten genug und machen richtig Lust dieses Buch zu lesen.

Ich gebe gerne meine absolute Leseempfehlung für alle, die eine schöne, herzerwärmende Geschichte mögen.


  (7)
Tags: frauen, liebe, vintage   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

206 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

liebe, buchladen, liebesroman, annie darling, london

Der kleine Laden der einsamen Herzen

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 09.05.2017
ISBN 9783328100980
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der kleine Laden der einsamen Herzen ist eine sehr schöne, leise und berührende Geschichte, die ich gerne und mit Genuß gelesen habe.

Das Cover gibt die Stimmungen im Buch wieder. Ich mochte die Protagonisten sehr. Annie Darling schaffte es ohne zu große Überziehungen die Figuren klar und deutlich darzustellen. Ein Fiesling ist und bleibt einer, auch wenn er duch die Augen verschiedener Frauen angeschaut wird. Und ein Guter versteckt sich erst einmal hinter seiner "Schurkenrolle" und so kann die Liebe sich langsam ihren Weg bahnen.

Die Hauptdarstellerin ist wunderbar mit Ecken und Kanten gesegnet. Ich mochte ihre Gedankengänge und auch wie sie das Leben meistert und vom Leben gemeistert wird.

Die sich entwickelnde Liebesgeschichte hatte ihren Reiz auch in den oftmals humorigen Szenen und Dialogen. Ich habe herzhaft mitgelacht.

Besonders fand ich, dass Posy sich ihren Frust in Form einer Geschichte von der Leber geschrieben hat. Diese Seiten machten richtig Lust, auch dieses "Buch" zu lesen. Leider wird es nicht gedruckt, oder?

Ich danke dem Penguin-Verlag für das Rezi-Exemplar mit den wunderschönen Goodies.

Bestimmt werde ich noch mehr Bücher von Annie Darling lesen.

  (12)
Tags: liebe, liebesroman, london   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

450 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, hamburg, werft, krebs, petra hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

... und bleibt dort manchmal ein Weilchen liegen.
Dieses Buch ist das erste, dass ich von Petra Hülsmann lese, also habe ich keinen Vergleich zu vorherigen.

Diese Geschichte hat mich angesprochen. Zwar etwas später im Geschehen, doch dann konnte ich nicht mehr aufhören und wollte wissen, wie sie ausgeht.

Marie ist eine wirklich chaotische Person, doch nur durch die Brille der Perfektion betrachtet. Mich hat sie, nach den ersten Seiten dann doch gepackt. Der Herr Behnecke ist auch ein Fall für sich. Hanseatisch steif und doch ganz Mann. Da kann es nur zu Verwicklungen kommen.

Mir hat nicht ganz die Sprache, die Marie verwendet, gefallen. Doch meinte meine Tochter, dass die "jungen Leute" so reden.

Das Gefühlschaos von Marie wird stückchenweise aufgeklärt. Ganz langsam darf sie zu einer sympathischen jungen Frau werden. Viel Herz und Mut bringt sie mit. Auch wie sie zu ihrer Familie steht, finde ich sehr beeindruckend. Ihre Schwester hat ganz viel Glück sie an ihrer Seite zu haben.

Recht amüsant finde ich auch immer wieder, die sehr spontan aus dem Bauch heraus getroffenen Entscheidungen von Marie. Diese entpuppen sich dann auch noch meistens als sehr gut - für sie und ihre Umgebung.

So wie das Buch blau-weiß mit Strand- und Segel-flair  geschmückt ist, ist die ganze Geschichte, trotz des schweren Themas, leicht und herzberührend zu lesen. Ich habe viel gelacht und, ja wirklich, auch etwas geweint.

Mein Fazit: eine absolute Leseempfehlung für alle, die gerne sommerlich-leicht erzählte Geschichten mit Tiefgang mögen.

  (17)
Tags: erwachsen werden., hamburg, krebs, liebe, meer, segeln, sommer   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

105 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

alzheimer, liebe, familie, demenz, mutter

Du erinnerst mich an morgen

Katie Marsh , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Diana, 10.04.2017
ISBN 9783453291904
Genre: Romane

Rezension:

Zoe läuft von ihrer Hochzeit davon um ihrer Mutter beizustehen. Doch mit ihr hat sie über 10 Jahre kein Wort gesprochen. Und schon sind wir mitten im Geschehen.

Diese sanfte berührende Geschichte entfaltet sich langsam auf verschiedenen Ebenen. Die Briefe von Gina an Zoe erklären vieles aus der Vergangenheit. Kapitel für Kapitel erfahren wir so mehr über die Verstrickungen der Beiden.

Eine Mutter möchte ihr Kind beschützen, auch noch im Teenageralter. Wie sie scheitert und welche katastrophalen Folgen sie dann auf sich nimmt und wie das weitere Geschehen das Leben der gesamten Familie beeinträchtigt, wird Schritt für Schritt langsam offenbart.

Doch die Liebe einer Mutter, auch wenn sie dem langsamen Vergessen unterliegt, bleibt und entwickelt eine große Kraft, der sich die Tochter nicht enziehen kann. So findet Zoe endlich zu sich selbst.
Und hinter allen kleinen Geschichten, die sich hier miteinander verflechten, verbirgt sich ein tieferes Geheimnis, erschreckend und tragisch.

Am Anfang stellte ich mir viele Fragen: Wird Zoe es schaffen, ihre Beziehung zu Jamie wieder zu kitten? Schafft Ihre Schwester Lily es selbstbestimmt durchs Leben zu gehen? Und Gina selbst, wird sie alleine gelassen oder finden sich liebevolle Menschen, die mit ihrem Vergessen leben können?

Möchtest Du Antworten? Dann lies das Buch. Es ist mit rund 430 Seiten recht dick und doch findest Du eine abgerundete und wunderbar erzählte Geschichte.

Das zweite Buch von Katie Marsh ist um einiges besser als ihr Erstlingswerk. "Du erinnerst mich an morgen" hat mich wirklich überzeugt.

  (7)
Tags: demenz, liebe, mutter-tochter, vergessen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

294 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, cornwall, bäckerei, neuanfang, backen

Die kleine Bäckerei am Strandweg

Jenny Colgan , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783833310539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Sommerflohmarkt unserer Bücherei hat mir wieder einige wunderschöne Bücher beschehrt. So wie dieses Buch:

Polly´s Leben liegt in Schutt und Asche. Die Firma ist bankrott und der Freund resigniert und entschwindet.

Aus Geldnot und dem Wunsch nach Ruhe findet sie ein neues Zuhause auf einer kleinen Fischerinsel. Langsam entwickelt sich jetzt das Geschehen zu einer guten Sommergeschichte.

Neben Polly erfahren wir viel über das harte Leben der kleinen Fischer in England. Jenny Colgan schafft es, dies nicht zu verherrlichen sondern zeigt das Leben der einfachen Leute. Wie sie hart arbeiten und doch zufrieden sind, mit dem was sie haben. Auch wird deutlich, das das Meer nicht nur gibt sondern auch nimmt. Dieses tragische Element wird gut eingebaut.

Pollys Leben verändert sich, auch wirkt sie verändernd auf ihr Umfeld ein. Die überschaubaren anderen Personen in dieser Geschichte sind durchweg menschlich und, trotz kleiner und größerer Fehler, liebenswürdig.

Wieder einmal wird gezeigt, wie man von einem Leben ins andere wechseln kann, wenn man bereit ist auf sich und seine eigenen Bedürfnisse zu hören, die Gelegenheiten, die sich ergeben nutzt und daraus das Beste für sich macht.

Ich habe das Buch gerne gelesen. Auch wegen der schönen Wortwahl und runden Sprache. Einige der Rezepte werde ich ausprobieren.

  (7)
Tags: england, fischer, liebe, sommer, sommerroman   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

indien, paris, sommerroman, familie, gefühle

Monsieur Thomas und das Geschenk der Liebe

Gilles Legardinier , Doris Heinemann
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442485314
Genre: Romane

Rezension:

Sanft und zart spinnt sich die Geschichte an. Der leise Erzählstil harmoniert sehr mit dem männlichen Aktionismus der Hauptfigur Monsier Thomas.

Denn Thomas, Mitvierziger und ledig, lebte acht Jahre in hintersten Indien um die Menschen in einem abgelegenen Bergdorf ärztlich zu versorgen. Dort fand er so etwas wie Familie. Diese Familienbande zeigen ihm jedoch unbewußt, das ihm im Leben etwas fehlt.

Als er erfährt, dass er Vater einer 20jährigen Tochter ist, reist er sofort nach Paris und nimmt eine Stelle als Direktor in einem kleine Seniorenheim an. Die fünf schrulligen Alten bringen ihn genauso auf Zack, wie die Krankenschwester Pauline, eine alleinerziehende Mutter mit ihrem pfiffigen Sohn.

Thomas versucht auf recht merkwürdige Weisen seiner Tochter nahe zu sein. Dabei verstrickt er sich immer mehr in abenteuerliche Methoden. Sogar den Freund der Tochter spannt er für seine Zwecke ein. Die noch richtig hellen SeniorInnen bringen ihm viele Lebensweisheiten bei. Und so wird der Arzt zum Bedürftigen, die Senioren zu weisen Alten, das Kind zum Sonnenschein, die Krankenschwester zur Vertrauten und Thomas kommt seiner Tochter immer näher.

Es ist ein ruhiges, spannendes, gefühlsbetontes Buch. Der Schreibstil ist liebevoll, achtsam und manchmal gänzlich unerwartet direkt. Gilles Legardinier schafft es, dem Leser kleine Lektionen des Lebens liebevoll zu vermitteln.

Meine Lektion in diesem Buch ist: Wenn man seine Alten achtsam behandelt, einen wertschätzenden Umgang mit allen Generationen lebt, dann ist Pflege plötzlich auf einem sehr hohen Level möglich., nämlich auf dem höchsten Level - dem menschlichen!

Die Liebe wird in diesem Roman auf vielerlei Arten gezeigt, gelebt und somit auch für den Leser möglich.

Das Ende des Buches wartet noch mit zwei kleinen Wendungen auf, die Thomas noch liebenswürdiger machen, als er so schon ist.

Ganz wunderbar hat mir das Nachwort gefallen. Auch ich lege meine Hände neben die Tastatur und atme erst einmal tief ein, wenn meine Arbeit erledigt ist. Danke Gilles für diese berührende Geschichte.


  (13)
Tags: familienbande, indien, liebe, paris, sommerroman, verlohrene tochter   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

36 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

amore, liebe, enttäuschung, wut, fritz

An der Ostsee sagt man nicht Amore

Katharina Jensen
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453418349
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anne, Anne, Anne ...

Die Protagonistin in dieser Liebesgeschichte kommt am Anfang richtig nervig rüber.

Alles dreht sich nur um sie und ihr Leid. Etwas furchtbares ist ihr geschehen. Verursacher ist Fabio, der frisch angetraute Ehemann, den sie schon wenige Stunden nach der Trauung verläßt und flüchtet. Was ist geschehen? Das erfahren wir häppchenweise und das große Ganze erst ziemlich zum Schluß.

Anne flieht an den Ort ihrer Kindheit, an dem sie die meisten guten - wie auch schlechten - Erfahrungen sammeln konnt. Leider ist Anne wirklich sehr nervig. Sie jammert nur rum, ergeht sich in Selbstmitleid und machte mir so das weiterlesen schwer.

Doch schon bald taucht Fischers Fritz auf und bedient alle Klischees, die so eine Geschichte braucht. Er ist der Held, still, brummig, schon in der Jugend verletzt worden, doch mit einem großen Herzen.

Die unselbständige und nervige Anne (sagte ich schon, dass Anne nervig ist?) entwickelt sich langsam, dann doch zu einer erwachsenen Frau. Nicht zu Letzt durch einen kleinen Kater. Plötzlich muß sie ihre Talente und Fähigkeiten verwenden um .... (lest das Buch) zu retten.

So nach dem ersten Drittel ist die Geschichte gut zu lesen (stressfreier) und der Handlungsablauf konzentriert sich auf mehr als nur Annes sich im Kreis drehende Gedanken.

Und wie es nun einmal mit solchen Geschichten ist: Das Happy End kommt auch vorbei.

Das Cover verspricht einen schönen Sommer-Roman. Sand, Strand und Küstenflair. Die Farb- und Motivwahl ist harmonisch und macht Lust auf Urlaub.

Der Klappentext verpricht das richtige!

Fazit: Ein Buch für den Sommer. Oder wie jetzt, bei Regen mit einer Tasse Tee auf der Couch, und lädt zum Träumen ein.

Wegen Annes zu intensiver Gedankenkreisel gibts 3 Punkte.


  (14)
Tags: amore, liebe, sommer, urlaubsgeschichte, urlaubslektüre   (5)
 
146 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks