Maria-M-Lacroix

Maria-M-Lacroixs Bibliothek

38 Bücher, 16 Rezensionen

Zu Maria-M-Lacroixs Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
38 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(343)

682 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, hexe

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:

Die 13. Fee ist ein ganz besonderes Buch, dass sowohl im Plot, als auch im Stil der Autorin heraussticht. Haben wir es hier wirklich mit einem Debüt zu tun?
Manche Rezensenten beschweren sich darüber, dass einem die Erzählung seltsam distanziert erscheint. Doch genau das macht den Reiz dieses Buches meiner Meinung nach aus. Obwohl alles sehr - fast schon - minimalistisch erzählt wird, spürt man doch deutlich den Hass und Zwiespalt, in dem der Hexenjäger steckt (Team Hexenjäger btw) und die Sehnsucht der 13. Fee - die sich ebenfalls in einem Zwiespalt aus Rachegelüste und Gefühle der Liebe befindet. Für ihre Schwestern. Für den Jäger. Für das Leben.

De Beschreibungen sind sehr bildlich, sodass das märchenhafte schön zur Geltung kam - besonders schön fand ich, dass man alte Märchen und Figuren zwar erkannt hat, sie in dieser Geschichte aber dennoch ganz eigenständig auftreten. Und - wie bei alten Märchen nicht unüblich - muss man sich auch durchaus auf ein düsteres, trauriges, tragisches Setting einstellen. Tinkerbells sucht man hier vergeblich. Die Feen in dieser Story sind schaurig-gefährlich-schön!

Ich habe das Book als E-Book gelesen. Aber das Print ist mit so schönen Illustrationen versehen, dass einem was entgeht, wenn man diesen Schatz nicht im Regal stehen hat, daher werde ich es mir als Print nachbestellen. Und Teil 2 und 3 gleich dazu.

Verdiente 5 Sterne und eine 100%ige Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

blutprophetin, vampire, die anderen, fantasy, prophezeiung

In Blut geschrieben

Anne Bishop
Flexibler Einband: 516 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 30.06.2016
ISBN 9783959916110
Genre: Fantasy

Rezension:

Vielleicht ist es nur eine subjektive Wahrnehmung, aber in letzter Zeit hatte ich das Gefühl, dass es mehr Fantasy gibt, in der Romantik eine große Rolle spielt. In der die Wesen zwar gefährlich, aber im Grunde "ganz nett" im Umgang mit Menschen sind. Vor allem, wenn sie ihre "Traumfrau" treffen.

Das ist bei "Die Anderen" nicht so. Die Welt, in der diese Geschichte spielt, ist eine Welt für sich - die zwar an unsere Welt erinnert, aber trotzdem eigenständig existiert. Hier sind die Menschen nicht die Krone der Evolution, wo sich die paranormalen Wesen verstecken müssen. Nein, hier sind die Menschen nur eine weitere Beute. Die Anderen tolerieren sie zwar zu einem gewissen Grad, weil sie einige technische Errungenschaften mitnutzen - doch es wird auch deutlich gemacht, dass sie auf unseren technischen Schnickschnack an sich nicht angewiesen sind. Telefone, Computer, etc. sind ganz praktisch, aber entbehrlich. Der Wert dieser Dinge und der Nutzen der Menschen übersteigt nicht die Notwendigkeit. Wenn Die Anderen genug von den Menschen haben, würden sie sie umbringen oder gar ausrotten.
Dieses "Gefühl" zieht sich durch die gesamte Story und wird sehr nachvollziehbar beschrieben.

Auch mutieren die Wesen (Vampire, Werwölfe, andere Gestaltwandler und Geschöpfe) nicht plötzlich zu frommen Lämmchen, sobald sie sich für einen Menschen interessieren. Deutlich spürt man, dass sie tatsächlich anders sind, dass sie anders ticken und handeln und manche Dinge, die Menschen tun, auch überhaupt nicht verstehen oder nachvollziehen können. Sie gehören einer anderen Kultur an, sozusagen, mit ihren eigenen Regeln. Da sind Missverständnisse vorprogrammiert. Auch Missverständnisse, die unter Umständen tödlich enden können.

Mir gefiel sehr, dass die Menschen hier nicht als die Übermacht dargestellt wurden, vor denen sich die paranormale Community verkriechen muss. Auch fand ich sehr gut, dass man auf jeder Seite spürt, dass sie gefährliche Raubtiere sind, die in ihrer Menschenform vielleicht wie Menschen aussehen mögen, jedoch mit unserer Art ungefähr so viel gemein haben, wie ein Löwe mit einem Hasen.

Endlich mal wieder eine solide Urban Fantasy Story, wo keine romantische Beziehung zwischen einer menschlichen Sie und einem paranormalen Er im Vordergrund stehen.

Dennoch ist jeder einzelne Charakter sehr liebevoll und sympathisch ausgearbeitet und jeder - sowohl die Guten als auch die Bösen - handeln auf nachvollziehbare Weise.
Da hat die Autorin eine wundervolle Welt erschaffen.

Einen (kleinen) Kritikpunkt habe ich aber doch: Die Protagonistin und ihre Gabe: Es handelt sich um eine Blutprophetin, die sich Schneiden muss, um Visionen zu haben. Der Prozess des Schneidens wird (v.a. zu Beginn) als ein "Muss" beschrieben, durch das Meg (die Prota) Erleichterung erfährt und in einen (meist) euphorischen Zustand versetzt wird. Das hat mich etwas schockiert um ehrlich zu sein. Ich habe mich gefragt, wie das auf junge Mädchen wirken mag, die sich bei Problemen "ritzen"? Sicher, in dem Buch wird auch die Gefährlichkeit oft betont und dass viele Blutprophetinnen - wenn sie nicht unter Aufsicht stehen - sich versehentlich selbst töten und manchmal ist es auch mit starken Schmerzen verbunden (wenn sie die Prophezeiung nicht laut aussprechen). Dennoch ist es in dem Buch eine "tolle" Fähigkeit. Irgendwie. Aber vielleicht mache ich mir auch zu viele Gedanken, wie das auf Leserinnen wirken könnte - zumal das Buch auch definitiv für Erwachsene mit erwachsenen Protagonisten (Hurra!!!) geschrieben ist.
Daher muss man sich auch auf durchaus schaurige Passagen einstellen. Die Autorin beschriebt den Horror zwar meist subtil, aber eindeutig - was mir auch sehr gefallen hat. Endlich mal wieder ein Buch, dass nicht mit Zuckerguss überzogen ist!!!

Alles in allem eine fantastische Story, die mir großen Spaß gemacht hat. 100% empfehlenswert. Ich kann es kaum erwarten die restlichen Bände dieser Reihe zu lesen.

  (7)
Tags: anne bishop, gestalwandler, vampire   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

264 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

julianna grohe, märchen, die vierte braut, brautschau, prinzen

Die vierte Braut

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 18.12.2015
ISBN 9783959911214
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemein:

Während ich am Anfang noch dachte, die Story sei relativ vorhersehbar, konnte sie mich gegen Ende hin mit einigen unerwarteten (teils auch dramatischen und/oder traurigen) Wendungen überraschen. Vor allem war die Auflösung am Ende gar nicht so, wie ich gedacht hatte. Leider kann ich hier nicht näher ins Detail gehen, sonst müsste ich spoilern. :)

 

Zudem kommt, dass ich Formate wie GNTM oder Der Bachelor und ähnliches nicht schaue (und wohl auch nie schauen werde). In Buchform fand ich es sehr unterhaltsam – zumal sich May selbst die halbe Zeit fragt, was das alles soll – aber in einer echten Serie würde ich bei dem Rumgezicke wohl hohldrehen... aber auch für Leute, die solche Sendungen gerne schauen, dürften sich von dem Buch gut unterhalten fühlen und May begleiten …

 

Figuren:

Die Ich-Erzählende Protagonistin Mayrin, fand ich äußerst sympathisch und ich mochte sie sehr gerne. Das mit der Ich Perspektive ist immer so eine Sache. Da man wirklich sehr nah an der Figur dran ist und nur ihre Sicht der Dinge kennt (im wahrsten Sinne des Wortes), muss man sich gerne in ihrem Kopf befinden. Bei Mayrin war das absolut der Fall.

May hat ihre Prinzipien, Dinge, für die sie kämpft und die ihr wichtig sind (auch eine gewisse Ernsthaftigkeit - durch die frühe Verantwortung, die auf ihren Schultern lastet) aber trotzdem (oder gerade deshalb) das Herz am rechten Fleck. Sie findet das ganze Affentheater lächerlich, weil sie eigene (echte) Probleme hat und trotzdem bleibt sie liebevoll, für ihre Freundinnen unterstützend und positiv. Ein sehr mehrschichtiger, starker Frauen-Charakter! Top!

Sehr gefallen hat mir vor allem, dass die Autorin es schafft, beim Leser subtile Gefühle zu wecken. Ich finde, es gibt nichts Schlimmeres, als wenn ein Autor Dinge tausend Mal wiederholt, aber das Gefühl nicht rübergebracht wird. Dann gibt es die Zwischenform, eine Mischung aus Tell und Show. Bei der vierten Braut aber, wird alles wirklich unterschwellig vermittelt, sodass man die Dinge wirklich spürt und nicht gesagt bekommen muss. Große klasse!

 

Es kommen natürlich viele Nebencharaktere vor, allein die ganzen Bewerberin. Dennoch schafft es die Autorin zum einen alle unter einem Hut zu packen, aber zum anderen sich einige herauszupicken und näher zu beleuchten, dass es authentisch wirkt und man das Feeling für diesen Hühnerhaufen bekommt, ohne von der Masse an Figuren erschlagen zu werden. Die Freundschaften und Feindschaften, die sich herauskristallisieren waren allesamt sehr gut beschrieben.

 

Kane … ach, Kane! Schmachtpotential hoch 95! Ich mochte ihn in seiner überlegenen Art sehr gerne. Er ist dominant, bestimmend und trifft Entscheidungen, ein Typ mit Ecken und Kanten. Dennoch hinterfragt er sich auch, wenn May ihn herausfordert und versucht ihr entgegenzukommen. Seufz. Ein echter Mann und kein weichgespültes Lämmchen – zu das die männlichen Charaktere in vielen Liebesgeschichten leider mutieren. Nein, nicht so Kane – er bleibt sich bis zuletzt treu, was ich sehr cool fand!

Abschließend ist noch zu sagen, dass ich das Cover liebe und es wunderbar zur Story passt …

Ein Buch für alle unverbesserliche Romantikerinnen und welche, die es noch werden wollen ;)   

  (6)
Tags: die vierte braut, drachenmond verlag, maria m. lacroix rezension   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

götter, götterkinder, liebe, fantasy, scifi

Yohna, Erdenkind

Asta Müller
Flexibler Einband
Erschienen bei Feelings, 24.02.2016
ISBN 9783426215470
Genre: Fantasy

Rezension:

Achtung! In dieser Rezension könnten Spoiler vorkommen! Wird mit Sternchen an- und wieder ausgezeigt!

Cover:

Das Cover ist ein absoluter Traum. Es gefällt mir sehr gut und ich bin sehr happy, dass es das Buch auch als Print gibt, damit ich es mir ins Regal stellen kann.

Charaktere:

Ich muss zugeben, dass ich mit Yohna zu Beginn an etwas Probleme hatte. Sie war mir zu introvertiert, zu schüchtern, zu ... ja, naiv. Doch aufgrund der tollen Charakterentwicklung im Laufe des Buches, mochte ich sie immer mehr und war über die Entwicklung, die sie durchmacht, sehr positiv überrascht. So soll es sein!!! Creidhos ist - trotz (oder vielleicht gerade?) seiner arroganten Art und lockeren Umgangsformen mein unangefochtener Liebling. Ich finde den Kerl - auch mit seinen ganzen Allüren - einfach saucool :) Manchmal wollte ich ihn packen und schütteln und eine Kopfnuss nach der anderen verpassen ... aber wirklich böse sein, kann man ihm dennoch nicht ... zumal auch er einiges aushalten und sein Päckchen zu tragen hat.
Darwin ... ja, Darwin! Was soll ich zu ihm sagen? Er ist ein buchstäblicher tortured Hero,wie er im Buche steht … daher war Creidhos mein Liebling ;)

Aber

Spoiler-Alert ** trotzdem passt Darwin besser zu Yohna, daher finde ich die Lösung, wie sie im Buch ist, die bessere …**

Spoiler aus.

Es kommen noch etliche Nebencharaktere vor, die alle ihren Platz in der Geschichte haben und jeder für sich mit seinen Eigenheiten und seiner Persönlichkeit sehr dreidimensional gestaltet wurde. Bei jedem einzelnen hatte ich gutes, interessantes Bild vor Augen und konnte sie mir sehr gut vorstellen.

Die Antagonisten dieser Geschichte – die schrecklichen Nexuss – wurden auch all ihrem Grauen und Schrecken sehr gut und nachvollziehbar geschrieben. Eines muss ich der Autorin wirklich lassen: Figurenausarbeitung und -entwicklung ist ihre absolute Stärke und v.a. bei den Bösewichten läuft es mir jedes Mal eiskalt den Rücken herunter. SUPER!

Plot:

Wow. Einfach nur wow! Ich habe schon lange keine dermaßen detailliert ausgearbeitete, umfassende, eigene Weltenbeschreibung und Grundkonzept gelesen, wie hier. Man merkt, dass die Autorin sich sehr viel Mühe und Arbeit bei der Ausarbeitung der Welt und der Geschichte gegeben hat, da alles bis ins absolut kleinste Detail stimmt. Es ist einfach rund und macht echt großen Spaß zu lesen. Die einzelnen Welten, die Hintergründe dazu, die agierenden Personen … alles stimmt und passt einfach!

Erotik:

Ein weiterer Punkt, der mich aus den Socken gehauen hat, an dem sich die Gemüter jedoch zu scheiden scheinen. Also, erst einmal vorweg: Erotische Szenen per se kommen nicht sehr oft vor und die, die vorkommen, sind sehr geschmackvoll, gekonnt und schön beschrieben. Ich habe mich bei den Beschreibungen zu keinem Zeitpunkt unwohl gefühlt. Jedoch! spielt Erotik in der Story grundsätzlich eine große Rolle und das fand ich sehr gut. Es geht hier um Götter! Uralte, gelangweilte Geschöpfe, die schon alles mal gesehen und erlebt haben. Selbstverständlich gehen sie offener und tabuloser mit dem Thema Sex um, als vielleicht ein menschlicher Teenager, für den selbst der erste Kuss noch ein Feuerwerk der Gefühle auslöst. Alles andere hätte ich nicht glaubhaft gefunden.

Was die Sexszene an sich betrifft, so fand ich sie sehr mutig beschrieben, sexy und auch mal über das gängige hinaus gehend, eine Szene, an die man sich definitiv erinnert, weil sie einen fordert, einen zwingt, sein Schneckenhäuschen zu verlassen und sich für etwas Neueres, Ungewohntes, vielleicht im ersten Moment etwas Verstörendes zu öffnen (was ich damit meine, soll jeder selbst herausfinden nach Lesen des Buches … ich denke, für jeden sind die Grenzen da auch etwas anders ;)).      

Daher kann ich gut nachvollziehen, dass einige Leserinnen im ersten Moment schockiert waren … doch ich bin sicher, wenn sich der erste Schock gesetzt hat, bekommt man einen anderen Blick auf die grundsätzlichen Moralvorstellungen der Götter und sieht sie mehr im Kontext der Geschichte. Ich denke, es ist die Aufgabe von Literatur und Mainstream-Stories (nicht abwertend gemeint, im Gegenteil), die persönlichen Grenzen etwas auszureizen.

Fazit:

Für mich ein liebevoll ausgearbeiteter, sehr detailliert beschriebener, wunderschöner phantasievoller Roman, den ich jedem nur wärmstens ans Herz legen kann, der nach besonderer Fantasy, fernab von Vampiren und Werwölfen, sucht!

100% empfehlenswert! :)   

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

sekte, krimi, odenwald, mord, colonia dignidad

Celeste bedeutet Himmelblau

Brigitte Pons
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.04.2014
ISBN 9783802593888
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

fay, maria m. lacroix, freundschaft, das geheimnis der feentochter ii, tilly

Das Geheimnis der Feentochter II

Maria M. Lacroix
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.02.2015
ISBN 9783733781347
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

irland, liebe, brombeerblut, eifersucht, cornelia briend

Brombeerblut

Cornelia Briend
E-Buch Text: 295 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 01.08.2014
ISBN 9783426427743
Genre: Historische Romane

Rezension:

Soeben habe ich das Buch beendet und bleibe - nach Lesen des Epiloges - schockiert zurück. Ohne zu spoilern oder zu viel zu verraten, aber daher der eine Stern Abzug. Liebe Autorin ... DAS KANNST DU DEINEN LESERN DOCH NICHT ANTUN!!!!

 

Aber erst einmal zur Gesamtheit des Buches:

Wer einen leichten, seichten historischen Roman im Irland des zehnten Jahrhundert mit einer dominierenden romantischen Geschichte á la Lindsey Sands erwartet, sollte hiervon die Finger lassen. Und das meine ich durchweg positiv. Romantik ist zwar durchaus vorhanden, aber sie schwingt eher latent mit, statt den Hauptaspekt darzustellen. Vielmehr wartet das Buch mit sehr fein recherchierten Begebenheiten, politischen Machtkämpfen und Verrat auf. Die Details, mit denen das Irland und die Menschen jener Zeit beschrieben und gezeigt werden, sind eine sehr willkommene Abwechslung zu den üblichen Historienromanzen und habe es sehr genossen. Hier muss man aufmerksam lesen, um die Zusammenhänge zu begreifen und mehr und mehr erschließt sich einem ein Bild aus den ganzen Verwirrungen, was ich als sehr spannend empfand. Ich liebe Aha-Momente in Büchern und die hat man hier zu Hauf.

Die Charaktere sind liebevoll und glaubwürdig ausgearbeitet - es gibt Bösewichte zum Hassen, zwielichte Gestalten, bei denen man sich nicht sicher ist und Figuren zum Liebhaben und -gewinnen. Sehr schön!!!

Das Ende: Tja, was soll ich sagen? Damit hätte ich nicht gerechnet, was an sich ein Pluspunkt ist, aber ...

 

** ACHTUNG SPOILER ** ACHTUNG SPOILER ** ACHTUNG SPOILER **

 

... es tut mir leid - ich bin nun einmal der Happy End Typ. Klar, das Ende lässt einen nachdenklich zurück, bleibt einem im Gedächtnis und gibt der ganzen Geschichte eine noch tiefere Tiefe, als es ohnehin hat ... und dennoch ...

 

:( :( :(

 

** SPOILER ENDE ** SPOILER ENDE ** SPOILER ENDE **

 

Alles in allem ist das jedoch eine sehr schöne Geschichte, die sich aus der Masse an historischen Irland-Geschichten durch liebevolle Recherche und detailliert beschriebene Szenen hervorsticht und eine klare Leseempfehlung an alle Fans dieses Genres und jene, die es werden wollen! 

  (7)
Tags: cornelia briend, irland   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Claiming the Courtesan (Avon Romantic Treasures) by Campbell, Anna [01 April 2007]

Anna Campbell
Flexibler Einband
Erschienen bei Avon Books, 01.01.1212
ISBN B00C7GCGFW
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

70 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

lynsay sands, liebe, schottland, kloster, burg

Die Braut des Schotten

Lynsay Sands ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 02.05.2014
ISBN 9783802594182
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schottland, romantic history, tracy brogan, ausgeliefert in den highlands

Ausgeliefert in den Highlands

Tracy Brogan
E-Buch Text: 430 Seiten
Erschienen bei AmazonCrossing, 27.05.2014
ISBN 9781477874561
Genre: Romane

Rezension:

... schon bei 15% habe ich es mir schwer überlegt, gab dem
Buch aber noch eine Chance. Aber, nein - sorry - dafür ist mir meine Zeit zu
schade. Der Schreibstil ist grauenhaft. Die Autorin dachte wohl duch möglichst
viele kreative "wie"-Vergleiche Stimmung zu erzeugen, der Versuch
endete jedoch meist unfreiwillig komisch oder an den Haaren herbeigezogen.

Die Protagonistin wird von allen um sie herum als listig und
klug beschrieben - ihren Handlungen und ihrem Benehmen nach ist aber genau das
Gegenteil der Fall. Durch ihre unüberlgten Aktionen bringt sie alle um sie
herum in Gefahr, ist dabei zudem zickig und undankbar. Zickig und undankbar ist
nicht gleich stark! Was viele Autoren leider bei der Erstellung eines
vermeindlich starken Charakters versuchen zu vermitteln.

Wenn mich etwas über die Maßen nervt, ist wenn der Autor
versucht mir etwas über Beschreibung und Wiederholung ins Hirn zu hämmern, beim
Lesen aber ein ganz anderer Eindruck entsteht.

Die Protagonistin verhält sich weder gewieft, noch klug,
sondern wie eine dumme, verwöhnte Pute. Sorry, anders kann man es nicht
beschreiben. Ihr Ehemann auf der anderen Seite ist ein geduldiges Lämmchen und
lässt ihr jedes dumme, blödsinnige Verhalten durchgehen ... warum? Ach ja ...
weil sie ja ach-so-heiß ist. Außerdem fällt ihm plötzlich wie aus dem nichts
auf, dass er sie liebt, obwohl sie sich gerade mal einen Tag kennen und sie bis
dato alles andere als liebenswürdig war.

Warum zum Teufel liebt er diese egoistische dumme Gans? Weil
sie hübsch ist? Das reicht mir als Erlärung nicht ...

Ich habe mir sogar gewünscht, der Kerl möge - wie oft in
historischen Romanen - seinen Gürtel ausziehen und sie verdreschen. Verdient
hätte die olle Plumskuh das! Aber stattdessen ist er selbst dann nachsichtig,
nachdem sie wegläuft und sie ihm und dadurch 10 seiner Männer einen Tagesritt
durch ein Gewitter bescherrt und sie dadurch kostabare Zeit und Ressourcen
verlieren. Immerhin finden sie sie schnell, da dieses ach-so-kluge Mädchen
nicht einmal ihre Spuren verwischt, sondern eine Spur aus roten Haaren und
Stofffetzen hinterlässt.

Ja, ein überaus kluges, gewieftes Ding! Ich könnte abk***en. 

Es tut mir leid ... ich ärgere mich nur so. Da denkt man,
man bekommt eine historische Liebesgeschichte mit furchtlosen Highland-Kriegern
und cleveren Frauen, die sich - trotz der Epoche - mit Witz und Charme
durchschlagen können und was bekommt man? DAS!

Der Titel sollte sich wohl auf das Mädel beziehen, doch ich
fürchte, dass eher der arme Kerl ausgeliefert ist ... und zwar seiner
Gewitterziege von einer Gattin. Von wegen Highland-Krieger!
Highland-Waschlappen triffts schon eher ... :(

Nein, dieses Buch, der Schreibstil und die Charaktere sind
einfach nur schlecht.

Ich werde es von meinem Gerät löschen und mich lieber Büchern
zuwenden, die mit einer guten, interessanten oder witzigen Story aufwarten
können.

Meine Empfehlung: FINGER WEG VON DIESEM SCHUND!!! :(

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(623)

1.172 Bibliotheken, 13 Leser, 13 Gruppen, 110 Rezensionen

engel, vampire, erzengel, liebe, raphael

Gilde der Jäger: Engelskuss

Nalini Singh , Petra Knese
Flexibler Einband: 427 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.02.2010
ISBN 9783802582745
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fantasy, götter, relax, asta müller, thrille

Relax - Das Ende aller Träume

Asta Müller
E-Buch Text
Erschienen bei Feelings, 20.08.2014
ISBN 9783426426968
Genre: Fantasy

Rezension:

RELAX – die Wunderpille der Zukunft. Schöner, schlanker, jünger und vor allem: Für immer jung, so das Versprechen des Produkts (und das, ohne dass man von einem Vampir gebissen werden muss ;)). Der Traum der Menschheit scheint sich zu erfüllen. Aber wie sagte schon Brad Pitt in Inglorious Bastards? “Long story short, we hear a story too good to be true… it ain't.” Dennoch scheint es diese Pille bereits zu geben … nun muss sie nur noch unter die Leute gebracht werden und dafür wird Zarah beauftragt, die in einer Hamburger Werbeagentur arbeitet.

Zarah ist eine junge Frau, die aufgrund eines schweren Schicksalsschlages in ihrer Kindheit in ihrem Urvertrauen geschädigt ist. Sie fasst nur schwer tiefes Vertrauen zu anderen. Als Heimkind hängt ihr die ständige Angst vor dem Verlassen-werden im Nacken. Einzig ihre beste Freundin aus Kindertagen Lily kennt Zarahs wahres Ich und dringt zu ihr durch. Zarah hat trotz allem das Herz am richtigen Fleck und ist eine sehr hilfsbereite junge Frau, die nur schwer Nein sagen kann. So kommt es, dass sie trotz Umzug und Urlaub die Arbeit für die neue Wunderpille mit nach Hause nimmt.

Doch in ihrer neuen Wohnung erwarten sie, abgesehen von dem Umzug und Aufbau der Möbel, noch weitere Ablenkungen – allen voran ihr neuer und überaus sexy Nachbar  Kharim. Neben seiner geheimnisvollen, charismatischen Ausstrahlung scheint er etwas zu verbergen – was genau und in welchem Ausmaß kann sich Zarah in ihren kühnsten Träumen nicht ausmalen. Doch sie versucht sich aufgrund ihres natürlichen Misstrauens ohnehin von ihm fernzuhalten. Es kommt jedoch wie es kommen muss und zwischen den beiden entwickelt sich eine langsame und äußerst prickelnde Verbindung.

 Bei einem Buch ist mir wichtig, dass die Charaktere gut ausgearbeitet sind, sich nachvollziehbar verhalten und ich sie „spüren“ kann. Das heißt, dass sich ein bestimmtes Bild beim Lesen bilden muss – von allein, aufgrund von den Handlungen und Interaktionen der Figuren. Es gibt nichts Schlimmeres, als wenn der Autor versucht dem Leser durch Wiederholungen einzubläuen wie klug und charmant jemand zum Beispiel ist, sich derjenige aber wie eine dumme Pute oder ein Rüpel benimmt. Hier ist die Charakterdarstellung absolut gelungen. Man lernt die Charaktere über ihr Tun und Handeln kennen und sie alle sind äußerst glaubhaft gezeichnet. Sowohl die „Guten“, die mir – allen voran Zarah und Kharim, aber auch Lily – sehr sympathisch waren, sowie die „Bösen“, die auch äußerst vielschichtig und überhaupt nicht klischeebeladen sind. Auch die vielen Nebencharaktere kommen echt und authentisch rüber. Ein großes Lob an die Autorin!!! Man interessiert sich für das Schicksal der Figuren und kann deshalb überhaupt nicht aufhören zu lesen – man muss einfach wissen, wie es weitergeht!!! V.a. einige der Nebenfiguren am Ende sind mir sehr sehr ans Herz gewachsen, doch ich will nicht zu viel verraten. Lest am besten selbst :)

 Besonders hervorheben möchte ich auch das schöne Cover, das in den Pink- und Blautönen perfekt diesen futuristischen Aspekt unterstreicht, den die Geschichte hat und ein wahrer Eye-Catcher ist. Alle sin allem eine wunderschöne, spannende und etwas andere unvorhersehbare Fantasy- Dystopie -Geschichte, die vor neuen Ideen geradezu sprüht.

 Prädikat: Zu 100% empfehlenswert! :)

  (7)
Tags: asta müller, dystopie, fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

THE VIPER: A HIGHLAND GUARD NOVEL(Mass Market Paperbound) BY [Author]McCarty, Monica ( Oct-2011 )

Monica McCarty
Sonstige Formate
Erschienen bei Ballantine Books, 18.10.2011
ISBN B0062H8VEM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

fay, irland, unseelie, fee, seelenfänger

Das Geheimnis der Feentochter

Maria M. Lacroix
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.05.2014
ISBN 9783733781965
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: fee, nachtjäger, seelenfänger, síd   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kaffee mit biss, diana cunningham, maria m. lacroix

Kaffee mit Biss

Maria M. Lacroix
E-Buch Text: 71 Seiten
Erschienen bei Qindie, 14.04.2014
ISBN B00IPODHXK
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: diana cunningham, kaffee mit biss, maria m. lacroix   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

huhn, liebe, hochzeit, regina mengel, venedig

Hochzeit mit Huhn: Der einzig wahre Chick(en)Lit-Roman

Regina Mengel
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.12.2013
ISBN 9781494444846
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein Huhn und eine Braut in pinken Gummi-Stiefeln ... allein das lustige Cover verspricht einen nicht allzu ernster, humoriger Roman und ich wurde nicht enttäuscht - im Gegenteil ... meine Erwartungen (bei Chick-Lit habe ich ehrlich gesagt nicht mit allzu viel gerechnet - ich lese das Genre normalerweise nicht) wurden sogar noch übertroffen.

Die Autorin schaffte es mich mit viel Wortwitz und Sarkasmus mehrmals laut auflachen zu lassen - etwas, dass ich beim Lesen normalerweise nicht mache. Die charmante Protagonistin Lisa tappt von einem Fettnäppchen ins Nächste, jedoch nicht ohne ihre locker-flockige Art zu verlieren ... auch ihr Bald-Mann (ein wirklich toller Kerl - am Anfang) ist sehr überzeugend gezeichnet und ** ACHTUNG SPOILER ** die Wandlung sehr gut und überzeugend gelungen. ** SPOILER OFF **

Das Buch ist ein richtiger Page-Turner, der sich schnell wegliest, wenn man einmal damit begonnen hat. Sehr erfrischend fand ich auch, dass eine kleine Kriminalgeschichte verwoben wurde, die der Geschichte Tiefe gegeben hat und von dem üblichen Friede-Freude-Eierkuchen-Einheitsbrei, den man sonst in dem Genre findet, abhebt. Die vielen kleinen Seitenhiebe auf bekannte Bestseller fand ich persönlich sehr unterhaltsam und schön, dass das mal thematisiert wurde.
Das Ende bzw. die Wendung in der Mitte war überraschend und als Leser wurde man doch eine Zeitlang mit der quälenden Frage, ob das noch ein gutes Ende nimmt - zitternd und teils außer Atem zurückgelassen.

Ich hoffe, dass es zu der Geschichte eine Fortsetzung geben wird, weil mir der Stil und die etwas andere Art, wie das Genre aufbereitet wurde, unheimlich gefallen hat. ChickLit, Humor und Crime ist eine Kombi, die ich sehr gerne lese. Hoffentlich gibt's bald mehr ...

Für alle, die sich in einer sarkastischen, etwas tollpatischigen Protagonistin gut wiederfinden und beim Lesen auch gerne zwischendurch etwas zittern möchten, ist das eine absolute Kaufempfehlung.

  (7)
Tags: cick-lit, fun&crime, humor, regina mengel   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

dämon, werwolf, vampir, vampire, elben

Biss gehabt

Maria M. Lacroix , Nathan Jaeger , Tonja Züllig
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei Twinmedia, 01.10.2012
ISBN 9783906017105
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Neobooks - Schneeflöckchen, Bluttröpfchen: Zwölf Weihnachtskrimis quer durch die Republik

Liane Sons , Maria M. Lacroix , Karen Kieback , Kai Kistenbrügger
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 01.10.2012
ISBN 9783426430620
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

fantasy, fay, erotik, romantasy, leidenschaft

Der Nachtjäger

Maria M. Lacroix
E-Buch Text: 48 Seiten
Erschienen bei null, 06.08.2012
ISBN B008TYZ1AS
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

BLUTSCHATTEN (German Edition)

Maria M. Lacroix
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 13.07.2012
ISBN B008LZO9Q2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

verwandlung, kafka, käfer, schule, schullektüre

Die Verwandlung/Erstes Leid

Franz Kafka , Claus Schlegel , Claus Schlegel
Flexibler Einband: 127 Seiten
Erschienen bei Klett, 12.12.2011
ISBN 9783123524707
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

vampire, night huntress, bones, love, cat

Halfway to the Grave

Jeaniene Frost
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Harpercollins Publishers Inc, 11.07.2011
ISBN 0061245089
Genre: Fantasy

Rezension:

"Halfway to the grave" von Jeanine Frost ist der erste Teil der Vampire-Huntress-Serie um die Halbvampirin Cat und den Vampir Bones (Crispin).
Als äußerst seltener Halbvampir geboren, erfährt Cat (eigentlich Catherine) erst mit 16 von ihrem ungewöhnlichem Erbe. Durch den Einfluss der Mutter ist sie überzeugt, dass alle Vampire böse und gefährliche Kreaturen seien, die zum Schutz der Menschheit getötet werden müssen. Cat hat aber durchaus auch Vorteile aus ihrem "Mischlingsdasein", zwar hat sie einen Herzschlag, doch auch (zum Teil) vampirische Schnelligkeit, Stärke und Reflexe. Sie verbindet Eigenschaften aus beiden Welten in sich.

Nach einer erfolgreichen Vampirjagd + Tötung ist Cat derart gut gelaunt, dass sie beschließt erneut auf die Jagd zu gehen. Sie begegnet Bones, der einen als Falle getarnten Flirtversuch (ihre Masche mit den Blutsaugern der Nacht), zunächst ablehnt. Als sie ihm die Nacht darauf erneut begegnet, scheint er empfänglicher für ihren Flirt und geht mit ihr mit. Allerdings scheint nichts so recht nach Cats gewohntem Plan zu verlaufen. Was sie nicht weiß, ist, dass der Meistervampir sie zuvor beobachtet hatte und zudem ein viel gefährlicherer Gegner ist, als die Vampire, mit denen sie sonst zu tun hatte.

Er überwältigt sie und droht sie zu töten, wenn sie nicht auf sein Angebot, gemeinsam Vampire zu jagen, eingeht. Bones ist nämlich vampirischer Kopfgeldjäger und kann so einen attraktiven Köder gut für seinen Job gebrauchen.

Trotz Cats Hass auf Vampire kommen sich beide langsam näher. Bones erklärt ihr die Welt der Vampire und trainiert sie, sodass sie lernt mit ihren Fähigkeiten besser umzugehen und ihre vorurteilsbehaftete Ansicht ins Wanken gerät. Schließlich kommt es zu einer heißen Romanze zwischen den beiden - sehr zum Schock der Mutter.

Mir gefällt die Figurenzeichnung der Geschichte sehr. Sie ist sehr lebendig, sodass man den Eindruck hat, Cat und Bones persönlich zu kennen. Mit Cat kann man sich sehr gut identifizieren. Highlight der Geschichte (was in der deutschen Ausgabe leider verloren geht), ist der Wechsel zw. britischem und amerikanischem Englisch und die Missverständnisse, die daraus resultieren (Cat versteht manche Dinge, die der ursprüngl. britische Vampir sagt, einfach nicht.).

Fazit: Spannend, unterhaltend und etwas anderes, als viele der gängigen Vampirgeschichten. Schön auch, dass wir es mit einer starken Protagonistin zu tun haben, die gleichzeitig aber noch menschliche (oder zumindest halbmenschlich ;)) bleibt. Empfehlung!

  (8)
Tags: cat and bones, vampire, vampire huntress   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

urban fantasy, werewolves, vampire, vampires, werwölfe

Blood Bound

Patricia Briggs
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Berkley Pub Group, 22.07.2011
ISBN 0441014739
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Drink Deep

Chloe Neill , Cynthia Holloway
Audio CD
Erschienen bei Tantor Media Inc, 14.11.2011
ISBN 9781452601571
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Twice Bitten

Chloe Neill
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Gollancz, 14.10.2010
ISBN B0047O2BPM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
38 Ergebnisse