Maria135s Bibliothek

114 Bücher, 67 Rezensionen

Zu Maria135s Profil
Filtern nach
114 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

75 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=2,"usa":w=2,"liebesroman":w=2,"hollywood":w=2,"carter":w=2,"evie":w=2,"roman":w=1,"new york":w=1,"beziehung":w=1,"kalifornien":w=1,"los angeles":w=1,"enttäuschung":w=1,"paar":w=1,"pärchen":w=1,"süß":w=1

Dating you, hating you - Hoffnungslos verliebt

Christina Lauren , Ira Panic
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498022
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein sehr gelungenes Buch! Ich finde, man kann sich sehr gut in die beiden Charaktere hineinversetzen - vor allem da es immer zwischen Evie und Carter herspringt in den Kapiteln! Evie ist eine sehr verbissene Frau, die sich im Buch im Positiven weiterentwickelt - und das trifft auch auf Carter zu! Anfangs habe ich mir die Frage gestellt, ob das alles überhaupt funktionieren wird, oder ob die beiden an ihrem Komkurrenzkampf scheitern werden. Doch das Buch besteht nicht nur aus Romanzen und Dramen, sondern ist auch mit einer guten Prise Humor und zum Schluss sogar auch mit Action belegt! Ich konnte das Buch ehrlich gesagt kaum noch aus der Hand legen, weil ich unbedingt das Ende wissen wollte - und natürlich wollte ich auch wissen, was Brad Geheim hält, denn das hab ich mich auch die ganze Zeit über gefragt! Ich kann das Buch nur weiterempfehlen! Allerdings habe ich „nur“ 4 Sterne gegeben, da mir das Cover nicht ganz zusagt und ich das Ende etwas zu kurz und abgehakt finde. Ansonsten ein echt tolles Buch, das man kaum aus der Hand legen kann.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

165 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 126 Rezensionen

"thriller":w=7,"spannung":w=4,"rache":w=4,"mord":w=3,"berlin":w=3,"skorpione":w=3,"geheimnis":w=2,"feuer":w=2,"explosion":w=2,"sand":w=2,"sahara":w=2,"gewalt":w=1,"unfall":w=1,"hilfe":w=1,"opfer":w=1

Der Flüstermann: Thriller

Catherine Shepherd
Buch: 336 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.07.2018
ISBN 9783944676203
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"schottland":w=3,"russel d mclean":w=3,"krimi":w=2,"humor":w=1,"schwarzer humor":w=1,"verrückt":w=1,"crime":w=1,"neues leben":w=1,"buchhändler":w=1,"zufälle":w=1,"krimi noir":w=1,"kettenreaktion":w=1,"serienkillerin":w=1,"ed ist tot":w=1

Ed ist tot

Russel D McLean , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783946503477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jennifer Carter ist Buchhändlerin und war mit Ed befreundet. Eines Tages entscheidet sie, sich von Ed zu trennen. Dieser, in dubiose Geschäfte verwickelt, kommt zurück in ihre Wohnung um seine dort deponierten Taschen abzuholen. Jennifer, die ihre Wohnungstür offen findet und mit einem Einbrecher rechnet, begibt sich mit einem großen Küchenmesser auf die Suche. Nachdem sie den Übeltäter entdeckt sticht sie zu und merkt erst als es zu spät war, dass sich hinter dem Einbrecher Ed verbirgt. Ed zieht sich das Messer aus der Brust und erliegt dann seinen Verletzungen. Jennifer gerät in Panik und bittet den Mitbewohner Eds, Dave, um Hilfe. Und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf und es beginnt eine etwas ungewöhnliche Verbrecherjagt.

Die Leseprobe hat mich sofort begeistert, so dass ich mich gefreut habe, dieses Buch lesen zu dürfen. Leider wurde ich aber im weiteren Verlauf etwas enttäuscht. Jennifer hat deutlich an Sympathie und Glaubhaftigkeit verloren, ebenso der ganze Ablauf der Geschichte. Ich fand die Ereignisse etwas überzogen und konnte leider mit der Geschichte nicht warm werden. Anhand der Leseprobe hatte ich eher einen humorvollen Krimi erwartet, was sich dann aber nicht bestätigt hat.


Positiv war der Schreibstil. Er war flüssig zu lesen und hat die flache und verwirrende Handlung schnell vorbeiziehen lassen. 

  (67)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

151 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 94 Rezensionen

"chile":w=7,"guatemala":w=6,"winter":w=5,"new york":w=3,"roman":w=2,"usa":w=2,"leiche":w=2,"migration":w=2,"schneesturm":w=2,"allende":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1

Ein unvergänglicher Sommer

Isabel Allende , Svenja Becker
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.08.2018
ISBN 9783518428306
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"adoption":w=3,"stricken":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2,"träume":w=2,"roman":w=1,"humor":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"eltern":w=1,"betrug":w=1,"trennung":w=1,"lüge":w=1,"entwicklung":w=1

Der Sommer der Wünsche

Debbie Macomber , Anita Sprungk
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783956498176
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lydia bietet in ihrem Wollladen einen Strickkurs an, der Menschen die Möglichkeit bieten soll, beim Stricken auf andere Gedanken zu kommen. Auf den Kurs aufmerksam wird Phoebe, die ihre Verlobung aufgelöst hat und unbedingt von ihrem Ex-Verlobten Clark loskommen will. Ebenso an dem Kurs nimmt auch Hutch teil, der von seinem Arzt diesen Tipp bekommt, um sein Stresslevel zu minimieren.
Dieser Roman ist Teil einer Reihe von Geschichten aus der Blossom Street, für mich aber die erste Bekanntschaft mit den Protagonisten dieser Reihe.

Ich hatte aber überhaupt kein Problem in die Geschichte einzutauchen und die Protagonisten näher kennenzulernen. Dadurch, dass die Autorin jedem Protagonisten immer ein komplettes Kapitel widmet, kann man die Personen sehr schnell und gut kennenlernen ohne sie untereinander zu verwechseln. In keinster Weise hatte ich das Gefühl, dass mir irgendwelche Informationen fehlen um der Geschichte besser folgen zu können. 


Es war eine sehr schöne, leichte Sommerlektüre die ich jedem empfehlen kann, der einfach mal abtauchen will. Durch den angenehmen und flüssigen Schreibstil möchte man das Buch nicht aus der Hand legen, auch wenn man ziemlich früh ahnt, wie die Geschichte enden wird.
Als kleines „Bonbon“ erhält man am Ende des Buches noch eine Strickanleitung, was mein Herz als Hobby-Strickerin zusätzlich höher schlagen liess.

  (78)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"krimi":w=2,"alpenkrimi":w=2,"joe fischler":w=2,"bauerlorette":w=2,"mord":w=1,"spannend":w=1,"krimi-reihe":w=1,"humorvoll":w=1,"regionalkrimi":w=1,"österr. krimi":w=1,"5. fall":w=1,"innsbruck":w=1,"reality tv":w=1,"interessante charaktere":w=1,"fernsehsender":w=1

Veilchens Show

Joe Fischler
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 06.08.2018
ISBN 9783709979075
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Veilchens 5. Fall führt sie hinter die Kulissen einer Fernsehshow.
Stolwerk und Veilchen arbeiten wieder als Team zusammen. Stolwerk ist Fan der Kuppelshow „Bauernlorette“ und beim Gucken dieser Sendung wird er Zeuge, wie ein Teilnehmer tot aufgefunden wird.
Sofort scheucht er Valerie auf und beide begeben sich unaufgefordert an den Tatort, was Geyer nicht sehr amüsant findet, weil er eher einem befreundeten Regisseur glaubt, der ihm von einem natürlichen Tod erzählt, und Valerie erst mal gar nicht zu Wort kommen lässt, sondern sie wieder zurückpfeift.
Dem nicht genug, gibt es in dieser Show noch einen zweiten Toten – und da ist sich Valerie ganz sicher, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugeht. Und wenn man Veilchen kennt, weiss man, dass sie nicht immer den konventionellen Weg geht, was sie mir umso sympathischer erscheinen lässt.

Der 5. Fall Valerie Mausers hat mir wieder sehr gut gefallen. Herr Fischler bringt uns in diesem Krimi die Welt der Kuppelshows näher (denen man mittlerweile im Fernsehen fast nicht mehr aus dem Weg gehen kann) und deckt auf, welch trügerische Schein sich dahinter verbirgt.
Wer schon die anderen Bände kennt, weiss den Schreibstil Herr Fischlers zu schätzen. Die bildliche Darstellung der Landschaft Tirols lässt einen ein bisschen in Urlaubslaune verfallen. Ebenso die Darstellung der Hauptprotagonistin – Veilchen muss man einfach liebhaben. Ihr Talent, sich in die unmöglichsten Situationen zu begeben sowie in jedes ihr hingestellte Fettnäpfchen zu treten, macht den Reiz dieses Buches aus.

Für meinen Geschmack war hier der Fokus mehr auf die Fernsehshow als auf den Kriminalfall gerichtet, weswegen ich hier nur 4 Sterne vergebe. Aber ansonsten war es wieder ein sehr unterhaltsamer Lesespaß mit Witz und steigender Spannung bis auf die letzten Seiten.

  (96)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"new york":w=12,"freiheitsstatue":w=6,"paris":w=5,"pulitzer":w=4,"liebe":w=3,"historischer roman":w=3,"freiheit":w=3,"lady-liberty":w=3,"journalistin":w=2,"1885":w=2,"coney island":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"frauen":w=1

Lady Liberty

Annabelle Tilly
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 08.05.2018
ISBN 9782919800391
Genre: Historische Romane

Rezension:

Camille, der jüngste Spross der Familie, ist zum Leidwesen ihrer Schwestern eine sehr selbstbewusste Frau und setzt sich für mehr Rechte der Frauen ein.

Sie hat sich schon dabei durchgesetzt, dass sie ein Studium absolviert hat, was 1885 für eine Frau sehr ungewöhnlich war. Und mit ihrem Berufswunsch, Journalistin zu werden, wird sie nicht wirklich ernst genommen, bzw. akzeptiert. Sie bekommt dann trotzdem die Chance und wird als Begleitung der Lady Liberty über den großen Teich entsandt, um über den Aufbau der Freiheitsstatue in New York zu berichten.
Hier bekommt sie vom Verleger Pulitzer einen jungen Mann an die Seite gestellt, der sie bei der Einarbeitung unterstützen soll. Dieser ist aber bereits mit der heimlichen Recherche in einem Mordfall beschäftigt - findet aber in Camille eine starke Unterstützung. 

Dieses Buch hat mit in seiner Art und durch den Schreibstil sehr gut gefallen. Die Autorin hat mich als Leser von der ersten Seite auf eine wunderbare, spannende sowie emotionale Reise mitgenommen. Es war eine sehr ungewöhnliche Mischung verschiedener Genres - Historischer Roman, Krimi und Liebesgeschichte, hat aber dadurch erst recht an Spannung aufgebaut. Man erfährt auch sehr viel über die Entstehung und den Aufbau der Freiheitsstatue auf sehr angenehme Art, ohne von geschichtlichen Fakten erschlagen zu werden.

Die Hauptprotagonisten, aber auch die Nebenprotagonisten waren jeder auf seine Art sehr sympathisch und man konnte ihr Handeln und Tun sehr gut nachvollziehen.
Vielen Dank für die schönen Lesestunden.

Ich kann und muss für dieses Buch eindeutig eine Leseempfehlung aussprechen.

  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"brighton":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"enttäuschung":w=1,"jugendliebe":w=1,"vergebung":w=1

Du und ich und das Meer

Sandy Taylor , Marion Ahl
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959671927
Genre: Romane

Rezension:

Dottie und Mary lernen sich im Kindesalter kennen und mit dem Satz „Wollen wir beste Freundinnen sein?“ beginnt eine sehr tiefe und wahre Freundschaft.
Mit 17 sind beide Mädchen immer noch in tiefer Freundschaft verbunden und arbeiten zusammen in demselben Laden. Beide haben aber unterschiedliche Vorstellungen, was sie sich von der Zukunft wünschen.
Eines Tages treffen sie ehemalige Schulkollegen, Elton und Ralph und verabreden sich im Kaffee. Dottie, die schon zu Schulzeiten von Ralph schwärmte, war immer noch von seiner Art angetan und verliebte sich erneut. Mary hingegen schwärmte sehr für Elton, dieser wollte aber nicht unbedingt eine feste Beziehung eingehen und verletzte Mary immer wieder aufs Neue, doch dies schreckte sie nicht ab.
An einem besonderen Abend geschieht etwas, was die Freundschaft der beiden Mädchen auf die Probe stellt.

Schon im Prolog erfährt man, dass eine der beiden Mädchen erkrankt ist und die andere der beiden sie regelmässig im Krankenhaus besucht. Für mich war es nicht ersichtlich, welche der beiden von einer Krankheit geplagt wird. Deshalb war eine relativ konstante Spannung vorhanden (nur im zweiten Viertel hatte ich ein bisschen den roten Faden vermisst) die mich einfach durch die Geschichte getragen hat. Dottie war mir auf Anhieb sympathisch, was mir bei Mary am Anfang gefehlt hat. Aber ab dem letzten Drittel sind mir beide Mädchen so ans Herz gewachsen, dass mich das Ende dann doch sehr emotional mitgenommen hat.

Ein sehr schönes und ergreifendes Buch über tiefe Freundschaft. Der Schreibstil sowie die Emotionalität der Geschichte haben mich total gepackt und ergriffen. Ich kann diesen Roman jedem empfehlen, der erfahren will, was tiefe Freundschaft bedeutet. Eine klare Leseempfehlung von meiner Seite.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

51 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"historischer roman":w=3,"intrigen":w=2,"schloss":w=2,"17. jahrhundert":w=2,"hannover":w=2,"hofleben":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"geschichte":w=1,"liebesroman":w=1,"macht":w=1,"intrige":w=1,"romanze":w=1,"erfolg":w=1,"bastei lübbe verlag":w=1

Das Mätressenspiel

Martha Sophie Marcus
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176984
Genre: Historische Romane

Rezension:

Helena lebt mit ihrer Mutter und ihren beiden Schwestern nach dem Tod ihres Vaters auf Gut Minnigerode. Als sie dann auch noch von dem Tod ihres Bruders erfahren, stellt sich für die Familie das Leben auf den Kopf. Nach dem Tod ihres Bruders fällt das Erbe an ihren Onkel Roderick, Bruder ihres Vaters, der ihnen nicht gerade freundlich gesinnt ist.
Nachdem der Vater ihres Verlobten von den Ereignissen erfährt, löst er die Verlobung aufgrund der schwindenden Mitgift Helenas. Für die Familie scheint eine Welt zusammenzubrechen.
Die Mutter Helenas sieht keinen anderen Ausweg als Helena wieder bei Hof einzuführen damit Herzogin Sophie sie bei der Suche nach einem geeigneten Ehemann unterstützt. Nur so kann sie ihre Familie vor den Gläubigern retten. Allerdings hat auch Clara von Platen, die Mätresse des Herzogs, ein Wörtchen mitzureden und versucht Helena für ihre Machtspielchen einzusetzen.
Kaum am Hof angekommen beginnt für Helena ein intrigantes Machtspiel in dem sie gezwungenermaßen die Hauptrolle spielt.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Die Schreibweise ist sehr flüssig und anschaulich, vor allem die Beschreibungen der Gärten setzen einem Bilder in den Kopf, was mir beim Lesen sehr viel Freude bereitet hat. Martha Sophie Marcus schafft es durch ihre Art zu schreiben Fiktion und geschichtliche Gegebenheiten des 17. Jahrhunderts so zu verweben, dass es mich als Lesende in seinen Bann zieht und man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will.
Auch die Hauptprotagonistin Helena war mir sehr sympathisch. Man fühlt und leidet mit Helena und wünscht ihr, dass sich alles zum Guten wendet. Die Geschichte ist bis zum Ende mit vielen Wendungen gespickt, so dass man immer nur am mitfiebern ist und es gibt keine unnötigen Längen. Man rutscht von einer Emotion in die nächste.

Ich kann dieses Buch allen LiebhaberInnen von historischen Romanen wärmstens empfehlen. Aber auch denen, die vielleicht mit diesem Genre noch nicht vertraut sind, kann ich das Buch nur empfehlen.
Vielen Dank, für die schönen, unterhaltsamen Lesestunden die mir mit der Lektüre dieses Buches beschert wurden.

  (107)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"toskana":w=2,"familiengeheimnisse":w=2,"roman":w=1,"london":w=1,"drama":w=1,"geheimnisse":w=1,"mystery":w=1,"affäre":w=1,"historie":w=1,"vergangenheitsbewältigung":w=1,"fox":w=1,"atb verlag":w=1,"skandalöser plan":w=1,"tragisches leben":w=1,"froschmaulbrunnen":w=1

Der Mitternachtsgarten

Victoria Fox , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 16.02.2018
ISBN 9783746633633
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

112 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"schwestern":w=14,"sommer":w=11,"familie":w=9,"liebe":w=8,"hamptons":w=6,"geschwister":w=4,"testament":w=4,"montauk":w=4,"vergangenheit":w=3,"familiengeheimnis":w=3,"roman":w=2,"tod":w=2,"verlust":w=2,"geheimnisse":w=2,"kindheit":w=2

Schwestern für einen Sommer

Cecilia Lyra , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596296620
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

103 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"thriller":w=5,"krimi":w=4,"alexander hartung":w=4,"mord":w=3,"münchen":w=3,"nik pohl":w=3,"auf zerbrochenem glas":w=3,"verschwörung":w=2,"prostitution":w=2,"ermittler":w=2,"vermisst":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"intrigen":w=1,"verbrechen":w=1

Auf zerbrochenem Glas

Alexander Hartung
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Edition M, 24.04.2018
ISBN 9781503901155
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nik Pohl ist Kripobeamter, seine Modestil ist gewöhnungsbedürftig und er hält nicht viel von Regeln. Dafür hat er aber einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.
Nicht jeder seiner Kollegen oder Vorgesetzten kann mit seiner Art umgehen. Er tritt auch schon mal gerne den Leuten auf den Schlips. Aber genau das macht ihn auch so sympathisch.
Sein erster Fall führt ihn auf die Spur einer schon seit längerem verschwundenen Frau, deren Fall bereits abgeschlossen wurde. Er wurde aber von einem Unbekannten erpresst, der diesen Fall gerne aufgeklärt haben wollte. Dabei gerät er selber in Lebensgefahr.

Dies war das erste Buch von Alexander Hartung, das ich gelesen habe, nicht aber das letzte. Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte lockt einen mit vielen Wendungen immer wieder auf die falsche Fährte, so dass die Spannung bis zum Ende aufrecht erhalten bleibt, bzw. fand ich zwischendurch den Spannungsbogen sogar recht hoch gehalten. Man konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen.

  (114)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"wien":w=4,"krimi":w=3,"missbrauch":w=3,"kinderheim":w=3,"mord":w=2,"wien-krimi":w=2,"lungenemphysem":w=2,"die verlorenen kinder":w=2,"kinder":w=1,"polizei":w=1,"kriminalroman":w=1,"kirche":w=1,"gerechtigkeit":w=1,"mor":w=1,"kindesmissbrauch":w=1

Die verlorenen Kinder

Michael Seitz
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 03.05.2017
ISBN 9783426444849
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In einem Wiener Pflegeheim wird ein Bewohner ermordet. Dessen Witwe beauftragt Falco Brunner, Privatdetektiv, den Mörder zu finden. Bei seiner Recherchearbeit entdeckt er weitere Todesopfer, die in einem Heim zu Tode gekommen sind.

Die auffälligste Gemeinsamkeit der Opfer war der "Schmiss" im Gesicht, eine Narbe an der Wange, die sie als Mitglieder der "Schlagenden Burschenschaften" zu erkennen geben.
Bei weiteren Hinterfragen ergibt sich, dass alle Beteiligten früher in Kinderheimen, bzw. in der Jugendfuersorge tätig waren.

Das Thema Kindermissbrauch in Kinderheimen und Kinderpornografie in einem Krimi anzusprechen finde ich sehr mutig. Aufgrund des Themas aber auch des Schreibstils war ich von der ersten Seite emotional gepackt und musste ab und zu sogar ein Tränchen vergiessen. 
Es ist erschreckend, wie viele hochrangige Mitglieder aus Wirtschaft und Politik in der Sache mit drin haengen. Das erklärt auch die abgebrochene Untersuchung, die Herr Gruber, Ex-Chef von Falco, seinerzeit in die Wege geleitet hat.

Wenn man einen Krimi lesen möchte der sich nicht nur mit dem Kriminalfall sondern auch noch mit einem brisanten Thema beschäftigt so kann ich dieses Buch nur weiterempfehlen.
Ich hatte das Glück, auch den zweiten Band bereits lesen zu dürfen und kann nur hoffen,dass weitere folgen.

  (136)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

121 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"südstaaten":w=8,"starke frauen":w=5,"usa":w=3,"alligatoren":w=3,"mord":w=2,"frauen":w=2,"überleben":w=2,"unterdrückung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"selbstbestimmung":w=2,"häusliche gewalt":w=2,"georgia":w=2,"rassenhass":w=2,"baumwolle":w=2,"alligator":w=2

Alligatoren

Deb Spera , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672207
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fauenroman":w=1,"#e.l.todd":w=1

400 Erste Küsse

E. L. Todd
E-Buch Text: 269 Seiten
Erschienen bei null, 25.02.2018
ISBN B078PCH892
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"häusliche gewalt":w=3,"mord":w=2,"wien":w=2,"missbrauch":w=2,"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"kinder":w=1,"gewalt":w=1,"vater":w=1,"unfall":w=1,"opfer":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"täter":w=1,"privatdetektiv":w=1

Der Falter

Michael Seitz
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426216767
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Falco Brunner, Privatdetektiv, befindet sich zurzeit in einer etwas schwierigen Verfassung. Auf dem Weg zu seiner Exfrau überfährt er eine Frau, und fällt dann erstmal in einen Schockzustand. Seine Exfrau Christina, Pathologin, wird verständigt und diese begibt sich zum Unfallort. Dort stellt sich beim Betrachten der Frauenleiche erstmal fest, dass diese schon seit mindestens 6 Stunden tot ist, und somit wahrscheinlich absichtlich hier platziert wurde und Falco nur eine Leiche überfahren hat.

Falco fühlt sich jetzt erst recht verpflichtet, dem Ganzen nachzugehen und beginnt erste Ermittlungen. Dabei deckt er weitere Mordopfer auf, die mit diesem Fall zusammenhängen.

Durch dieses Buch durfte ich Michael Seitz zum ersten Mal als Autor kennenlernen und bin sehr beeindruckt, wie er auf das Tabuthema „häusliche Gewalt“ eingeht. Leider nimmt man in unserer heutigen Gesellschaft immer noch nicht das wahr, was „nebenan“ passiert. Das macht es auch den Opfern schwerer, sich jemandem anzuvertrauen.
Daher finde ich es sehr mutig, dieses Thema in einen Krimi aufzugreifen um somit wieder mehr Aufmerksamkeit darauf zu lenken.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannungsgeladen, so dass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Die Spannung hält dadurch an, dass man des Öfteren auf eine falsche Fährte geführt wird und fast bis zum Schluss nicht genau weiss, wer hinter dem Täter steckt. Die Protagonisten sind sehr authentisch, so dass man das Gefühl hat, mittendrin zu sein. Vor allem Falco ist für mich eine aussergewöhnliche Person und durch seine Stärken und Schwächen kann man ihn nur ins Herz schließen. Außerdem war es für mich ein reines Wechselbad der Gefühle – von Trauer über Wut und Mitgefühl hat man alles erlebt.

Ich kann dieses Buch jedem Krimi- und Thrillerfan nur weiterempfehlen. Trotz des schwierigen Themas ist es sehr gelungener Krimi.
Ich werde jetzt auf jeden Fall den ersten Teil lesen und hoffe, dass die nächsten Teile bald folgen werden…

  (139)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein Tag im Dezember

Josie Silver , Babette Schröder
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 08.10.2018
ISBN 9783453422926
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

82 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"england":w=7,"familie":w=3,"familiensaga":w=3,"krieg":w=2,"kinder":w=2,"ferien":w=2,"weltkrieg":w=2,"sussex":w=2,"cazalet":w=2,"geheimnis":w=1,"flucht":w=1,"ehe":w=1,"eltern":w=1,"geschwister":w=1,"familiengeschichte":w=1

Die Jahre der Leichtigkeit

Elizabeth Jane Howard , Ursula Wulfekamp
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.07.2018
ISBN 9783423146821
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(153)

205 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 135 Rezensionen

"liebe":w=12,"frauen":w=10,"bretagne":w=8,"frankreich":w=7,"paris":w=6,"roman":w=5,"meer":w=5,"sommer":w=4,"selbstfindung":w=4,"nina george":w=4,"die schönheit der nacht":w=4,"sinnlichkeit":w=3,"familie":w=2,"drama":w=2,"gefühle":w=2

Die Schönheit der Nacht

Nina George
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.05.2018
ISBN 9783426654064
Genre: Romane

Rezension:

Claire, Verhaltensbiologin und Professorin an der Universität, verheiratet mit Gilles, Komponist, fühlt sich in ihrem Leben gefangen. Sie versucht durch Seitensprünge ihre Identität und ihre Erfüllung zu finden. Dabei trifft sie in einem Hotel auf Julie, die sie erst durch ihren Gesang wahrgenommen hat, die in diesem Hotel als Angestellte tätig ist.
Am gleichen Tag findet in ihrer Wohnung ein Dinner statt, bei dem ihr Sohn ihnen seine Freundin vorstellt. Dabei treffen Claire und Julie zum zweiten Mal aufeinander.

Beide Frauen verbindet eine Sehnsucht, die sie nicht an die Öffentlichkeit tragen können. Sie versuchen durch Lügen und Verheimlichen zu vertuschen, was ihn ihrem Inneren wirklich vor sich geht.
Wie jedes Jahres verbringt die Familie ihren Sommer in der Bretagne. Dieses Jahr wird auch Julie mit dazu eingeladen.
Es wird ein Sommer mit vielen Überraschungen und Wendungen.

Dies ist das erste Buch von Frau George, in dessen Genuss ich kommen durfte, wird aber nicht das letzte sein.
Der Schreibstil ist ganz besonders. Dieses Buch kann man nicht „schnell“ zwischendurch lesen, sondern man muss und kann es durch den poetischen Schreibstil nur in Stille und ohne Störung geniessen. Zumindest war dies mein Empfinden.

Als Frau wird man richtig wachgerüttelt. Es schildert das Verhalten der Frauen im alltäglichen Leben. Man versucht sich allem und jedem anzupassen, ohne dabei Rücksicht auf die eigenen Bedürfnisse zu nehmen. Durch dieses Buch bin ich mir selbst auch bewusst geworden, dass man eigentlich das gleiche Leben wie Claire führt. Nur dass man selber nicht den Mut und die Stärke hat, auszubrechen.
Ein sehr ansprechendes Buch, das zum Nachdenken anregt.

  (151)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

104 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"krimi":w=11,"provence":w=9,"frankreich":w=6,"nonne":w=6,"kloster":w=4,"mord":w=3,"isabelle bonnet":w=3,"reihe":w=2,"serie":w=1,"polizei":w=1,"ermittlungen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 5":w=1,"atmosphäre":w=1

Madame le Commissaire und die tote Nonne

Pierre Martin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426521977
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Isabell Bonnet, Commissarin der Police nationale, hat sich, nachdem sie Opfer eines Bombenanschlags in Paris geworden ist, in die Provence zurückgezogen und unterstützt dort die örtliche Polizei.
Bei einem Besuch ihrer Freundin Jacqueline besuchten sie den botanischen Garten und dabei stossen sie auf eine tote Nonne, die sich ersten Erkenntnissen zufolge selbst von den Klippen gestürzt hat. Aber Isabell hat ein Gespür für ihren Beruf und ist sich relativ schnell sicher, dass es sich dabei um eine Straftat handelt.

Sie beginnt zu ermitteln und begibt sich dabei häufig selbst in Gefahr. Als Unterstützung hat sie ihren Assistenten Apollinaire, der ihr immer treu zur Seite steht.

Dieser Krimi hat mir ganz gut gefallen. Isabell ist sehr liebenswürdig, allerdings hat sie eine eigene Art, Ermittlungen durchzuführen, die manchmal etwas unrealistisch scheinen, aber nichtsdestotrotz das Geschehen dadurch spannender machen. Ihre eigenwillige Art sich oftmals selbst in Gefahr zu bringen, lassen einem teilweise die Haare zu Berge stehen, weil man diese Unvernunft nicht nachvollziehen kann und man sich gedanklich davon abhalten will.
Ebenso habe ich Apollinaire, ihren Assistenten, ins Herz geschlossen. Er ist seiner Chefin treu ergeben und durch seine auch etwas eigenwillige Art passen sie sehr gut als Team zusammen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war flüssig, malerisch und spannend bis zu den letzten Seiten. Die Beschreibungen der Orte waren teilweise so detailliert, dass ich das Gefühl hatte, mich selbst dort zu befinden. Die Spannung war bis auf die letzte Seite vorhanden, was mir ganz gut an einem Krimi gefällt.

Wenn man leichte und trotzdem spannende Lektüre und sich dabei in schöne Landschaften träumen will, ist diese Krimi nur zu empfehlen.

  (130)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.657)

3.176 Bibliotheken, 68 Leser, 1 Gruppe, 473 Rezensionen

"liebe":w=63,"mona kasten":w=59,"begin again":w=48,"vergangenheit":w=23,"new adult":w=22,"freundschaft":w=20,"kaden":w=20,"liebesroman":w=17,"allie":w=17,"lyx":w=14,"neuanfang":w=13,"wg":w=13,"monakasten":w=13,"bad boy":w=12,"again-reihe":w=12

Begin Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.10.2016
ISBN 9783736302471
Genre: Liebesromane

Rezension:

Allie, die kein sehr gutes Verhältnis zu ihren Eltern, vor allem aber zu ihrer Mutter, hat, zieht in eine andere Stadt zum Studieren.
Da ist sie gezwungen, sich eine Bleibe zu suchen und begibt sich auf die Suche nach einem geeigneten WG-Zimmer. Dies gestaltet sich jedoch relativ schwierig. Als sie das für sie passende Zimmer gefunden hatte, musste sie nur Kaden, der dieses Zimmer untervermieten wollte, überzeugen, dass sie die passende Mitbewohnerin ist. Kaden gibt schliesslich nach und vermietet das Zimmer an Allie, allerdings mit einigen damit verbundenen Regeln.

Beide hatten in ihrer Vergangenheit einiges zu bewältigen, deshalb fällt es ihnen schwer, anderen zu vertrauen.

Das Buch ist eine schöne Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen. Die Protagonisten sind sehr sympathisch und ihr Verhalten kommt sehr glaubhaft rüber. Natürlich liesst man immer wieder Liebesgeschichten dieser Art, aber das besondere daran ist der Schreibstil. Er ist locker, leicht und man wird regelrecht mitgerissen.

Ich kann dieses Buch allen Jugendlichen oder jung Gebliebenen empfehlen, die gerne mal eine glaubhafte Liebesgeschichte lesen. Ich fühlte mich gut unterhalten und werde mir auch die nächsten Bände zulegen.

  (158)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

165 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 130 Rezensionen

"thriller":w=11,"spionage":w=8,"agenten":w=5,"spannung":w=4,"usa":w=4,"russland":w=4,"cia":w=4,"familie":w=3,"wahrheit":w=3,"maulwurf":w=3,"schläfer":w=3,"karen cleveland":w=3,"erpressung":w=2,"familiendrama":w=2,"debüt":w=2

Wahrheit gegen Wahrheit

Karen Cleveland , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2018
ISBN 9783442716746
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vivian Miller, Ehefrau und Mutter von 4 Kinder, arbeitet als Analystin bei der CIA in der Abteilung „Russland“ und hat einen Algorithmus entworfen, der Schläfer und ihre Netzwerke aufdecken soll. Bei dem Zugriff auf den Rechner eines Verdächtigen entdeckt sie den Ordner „Freunde“ in welchem sich die Fotos von 5 „Schläfern“ befinden. Überraschenderweise ist auch das Foto ihres Mannes Matt darunter, mit dem sie seit 10 Jahren glücklich verheiratet ist.
Plötzlich steht die Welt Kopf und sie spricht noch am gleichen Abend ihren Mann darauf an. Er gesteht, dass er schon vor 22 Jahren in Russland angeworben wurde und seitdem als „Schläfer“ in den USA eingesetzt ist und dass Vivian zur Zeit des Kennenlernens sein Zielobjekt war. Er beteuert, dass er aber seine Frau liebe und keine von ihr erhaltenen Informationen weitergegeben hat.
Für Vivian beginnt ein Spießroutenlauf. Sie weiss nicht mehr, wem sie trauen, bzw. ob sie ihrem Mann trauen kann oder ob ihre Ehe eine einzige Lüge war. Trotzdem will sie aber ihre Ehe und ihre Kinder retten.

Es war ein reiner Genuss, diesen Roman zu lesen. Man konnte sich in die Rolle der Hauptprotagonistin sehr gut reinversetzen. Man wusste zu keiner Zeit, wem man wirklich trauen kann. Wenn ich der Meinung war, Matt vollstes Vertrauen entgegenbringen zu können, reflektiert Vivian wieder die Vergangenheit und erinnert sich an Gespräche, die mich dann wieder haben zweifeln lassen.

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und es hat mich gefreut, mal wieder einen „unblutigen“ Thriller lesen zu dürfen, dem aber trotzdem die Spannung bis zum Ende nicht gefehlt hat.
Das Ende hat mich dann aber trotzdem überrascht und würde mich freuen, wenn es da noch eine Fortsetzung geben würde.

Alles in Allem ein gelungenes Debüt.

  (160)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(274)

578 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 202 Rezensionen

"jugendbuch":w=11,"schwestern":w=11,"unterdrückung":w=10,"fantasy":w=7,"rebellion":w=7,"grace":w=7,"liebe":w=6,"dystopie":w=6,"rebellin":w=5,"frauenrechte":w=4,"thronfolger":w=4,"tracy banghart":w=4,"ironflowers":w=4,"frauen":w=3,"feminismus":w=3

Iron Flowers – Die Rebellinnen

Tracy Banghart , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.04.2018
ISBN 9783737355421
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Serina und Nomi sind zwei Schwester, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten.

Serina wurde auf das Leben und die Aufgaben einer Grace vorbereitet und ist sehr froh, dass sie vom Magistrat der Provinz auserwählt wurde, dem Thronfolger als Anwärterin vorgestellt zu werden. Sie hofft damit, ihrer Familie helfen zu können.Nomi hingegen ist damit überhaupt nicht einverstanden. Sie ist eher eine Kämpferin und möchte sich ihr Leben nicht von anderen dirigieren lassen.

Serina begibt sich mit Nomi, die ihre Zofe sein soll, auf den Weg nach Bellaqua um dem Thronfolger vorgestellt zu werden, und hoffentlich von diesem als eine seiner drei Graces erwählt zu werden. Sie hofft damit ihrer Familie behilflich.

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr leichtgefallen. Die Geschichte beginnt mit der Verkündung des Magistraten der Provinz und dann geht es schon rapide weiter mit der Vorstellung beim Thronfolger. Leider hat mich dann das 2. Viertel nicht so sehr überzeugt. Es war zwar sehr ereignisreich, aber für meinen Geschmack sehr oberflächlich, bzw. die Geschehnisse wurden sehr schnell abgehandelt.

Ab der Hälfte des Buches wurde ich dann aber doch wieder mitgerissen und die Spannung hat bis zum Ende angehalten. Die Ereignisse haben sich zwar weiterhin überschlagen, aber durch die Wendungen in der Geschichte konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Es war eine leicht zu lesende Geschichte, abwechselnd aus der Perspektive von Serina und von Nomi geschrieben, und vor allem konnte man sich das schön bildlich vorstellen.

Das Ende weckt auf jeden Fall die Neugierde auf den 2. Teil. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der gerne Jugendromane ließt, und der die Bücher „Selection“ und „Die Tribute von Panem“ geliebt hat.

  (146)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=3,"kurzgeschichte":w=2,"psychische störungen":w=2,"hilfe":w=1,"vorurteile":w=1,"starke frauen":w=1,"obdachlose":w=1,"modernes märchen":w=1,"obdachlosigkeit":w=1,"dorothea stiller":w=1,"begegnung auf der strasse":w=1,"ehrgeizige junge frau":w=1,"halt die wolken fest":w=1

Halt die Wolken fest

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 78 Seiten
Erschienen bei Lovebirds, 19.04.2018
ISBN 9783960873648
Genre: Liebesromane

Rezension:

Harper versucht ihren Vater zu überzeugen, dass sie bereit ist, in seine Fußstapfen zu treten und die Leitung der Firma zu uebernehme. Dabei ist ihr jedes Mittel recht. Als sie auf Jason trifft, der ihr dabei hilft ihre geklaute Tasche wieder zu bekommen und als Gegenleistung einen Tag mit ihr verbringen will, gibt sie ihm eine falsche Telefonnummer und hofft, ihn für immer los zu sein. Aber es kommt anders als gedacht.


Fazit:

Obwohl ich Anfangs keine Probleme mit Harpers Einstellung hatte, ist die mir im Lauf der Geschichte sehr sympathisch geworden. 
Eine sehr schöne Kurzgeschichte für zwischendurch, die man in einem Rutsch gelesen hat. 

  (148)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

222 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

"trauer":w=13,"familie":w=8,"verlust":w=7,"selbstmord":w=7,"liebe":w=5,"tod":w=5,"trauerbewältigung":w=5,"abby fabiaschi":w=5,"gefühle":w=4,"humor":w=3,"trauer bewätigen":w=3,"roman":w=2,"usa":w=2,"unfall":w=2,"geist":w=2

Für immer ist die längste Zeit

Abby Fabiaschi , Barbara Christ
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.03.2018
ISBN 9783810524799
Genre: Romane

Rezension:

Maddy, Ehefrau und Mutter einer 17-jährigen Tochter, stirbt bei einem Sturz vom Dach. Sie bleibt in einer „Zwischenwelt“ gefangen und versucht von hier aus, durch Gedankenübertragung das Leben ihrer Liebsten zu beeinflussen. Sowohl Mann als auch Tochter können gar nicht begreifen, wieso Maddy das tun konnte, da er keinerlei Anzeichen gab, dass Maddy mit ihrem Leben unzufrieden war.
Maddy versucht zunächst für ihren Mann eine passende Partnerin zu finden, die auch für Eve eine gute Mutter abgeben könnte. Dabei fällt ihre Wahl auf Rory, eine Lehrerin.

Die Geschichte hat mich vom ersten Moment in ihren Bann gezogen. Da man die Ereignisse aus dreierlei Sichtweisen erzählt bekommt – die von Maddy, von Brady und von Eve – lernt man die einzelnen Personen viel besser kennen und wird mit mehreren Gefühlslagen konfrontiert. Auch der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Gerade als Mutter und Ehefrau konnte ich mich sehr gut in die Geschichte einfühlen. Es gibt so viele Stellen, wo man einfach denkt „genau so fühle ich auch“.

Wenn die Erzählung aus Maddy´s Sicht mich eher zum Schmunzeln angeregt hat, so wurde ich bei Eve´s Ansichten vollkommen traurig und man hätte sie gerne des Öfteren in den Arm genommen.
Das Buch lässt einen über das eigene Leben und das eigene Verhalten den Liebsten gegenüber nachdenken und manchmal kann man auch bestimmte Situationen aus einer ganz anderen Perspektive betrachten.
Ein wirklich sehr schöner Roman.

  (155)
Tags:  
 
114 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.