MarianneKasterns Bibliothek

218 Bücher, 75 Rezensionen

Zu MarianneKasterns Profil
Filtern nach
219 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

259 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

familiensaga, 1. weltkrieg, augsburg, familie, emanzipation

Die Töchter der Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.11.2015
ISBN 9783734100321
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

apollo, percy jackson, camp half blood, diktatoren, camp-halfblood

The Trials of Apollo Book One The Hidden Oracle

Rick Riordan
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Disney-Hyperion, 03.05.2016
ISBN 9781484732748
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(353)

696 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 110 Rezensionen

magie, black blade, fantasy, jennifer estep, monster

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

546 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

augsburg, liebe, familie, historischer roman, geheimnis

Die Tuchvilla

Anne Jacobs
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442381371
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lysander

Gina Chiabudini
Fester Einband: 680 Seiten
Erschienen bei fiabesco Verlag, 15.03.2018
ISBN 9783947582013
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

198 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, glück, freundschaft, england, krebs

Das kleine große Glück

Lucy Dillon ,
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.12.2014
ISBN 9783442482177
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(231)

556 Bibliotheken, 30 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

illuminae, amie kaufman, liebe, künstliche intelligenz, jay kristoff

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Wenn die Leserunde nicht gewesen wäre, hätte ich dieses Buch wohl nie oder erst sehr viel später gelesen, da ich normaler Weise keine Bücher aus diesem Genre lese. Ich bin allerdings sehr froh, dass ich das Buch doch gelesen habe, da es wirklich sehr viel Spaß gemacht hat das Buch mit anderen Leuten zusammen zu lesen und es auch sonst sehr gut ist.

Die Geschichte beginnt 2575 auf Kerenza IV - einem Planeten auf dem illegal Hermium abgebaut wird. Der Planet wird von einer Flotte von Kriegs-(Raum)schiffen der Firma BeiTech angegriffen und die Überlebenden fliehen auf mehreren Schiffen, die den Hilferuf des Planeten vernommen haben. So beginnt das 'Abenteuer' der Flüchtigen, das viele Strapazen mit sich bringt.

Das Buch befasst sich vor allem mit der Flucht von Kerenza IV bis zum Sprungtor Heimdall und fokussiert sich auf die Schicksale von Ezra und Kady - die beide auf dem Planeten Kerenza IV aufgewachsen sind und sich erst vor Kurzem getrennt haben -, wodurch man auch Vermutungen aufstellen kann, von wem die Dokumente und weiteren Informationen sind.

Der Schreibstil, bzw. die Erzählweise die gewählt wurde, ist sehr besonders, da es sich nicht um einen flüssigen Text handelt, sondern um verschiedene Quellen. So gibt es zum Beispiel Ausschnitte aus Chats, E-Mails, in/offizielle Dokumente und viele weitere Erzählweisen. Auf diese Weise können viel mehr Informationen und Figuren in die Geschichte einfließen und man hat als Leser sowohl das Gefühl, dass man mehr weiß als sonst, als auch das Gefühl weniger zu wissen, da auf diese Weise die Gefühle der Figuren nicht so rüberkommen wie in anderen Geschichten, aber mehr Fakten geliefert werden können. Gegen Ende des Buches lässt die Varietät der Quellenarten nach und es wird vor allem aus einer Sicht erzählt, was allerdings auch daran liegt, dass sich die Ereignisse so zu spitzen, dass andere Quellenarten nicht logisch wären.

Durch die Erzählweise wird zwar möglich mehr Figuren vorzustellen und die Geschichte auf eine andere Art und Weise darzustellen, allerdings ist es dadurch auch schwieriger sich den Figuren nahe zu fühlen. In einigen Quellenarten ist es immer noch sehr gut möglich sich in die Figuren hinein zu versetzen, andere eignen sich hierfür allerdings nicht. Ezra und Kady allerdings kann man etwas näher kennen lerne (und AIDAN eigentlich auch, aber den lassen wir vielleicht lieber außen vor, der ist schließlich eine Klasse für sich).

Die Beziehung zwischen den beiden Figuren ist anders als in anderen Geschichten. Nicht nur haben sie die beiden eigentlich voneinander getrennt, sondern sie kannten sich schon vorher und haben sich nicht erst im Buch kennengelernt und ineinander verliebt. Auf diese Weise kann man sich zwar nicht zusammen mit ihnen verlieben und die Verliebtheit nachvollziehen, stattdessen wird es allerdings etwas realistischer, was die beiden voneinander verlangen. Sie kennen sich und können sich daher gegenseitig vertrauen, wenn sie sich erst vor kurzem kennen gelernt hätten wäre dies eher unrealistisch.

Die beiden Figuren haben ein wenig Klischeehaftes an sich, allerdings nicht zu sehr. Kady ist zwar eine starke Figur, wie sie mehreren Geschichten dargestellt wird (oder zumindest versucht wird darzustellen), aber es wirkt irgendwie nicht so gezwungen. Es ist zwar nicht immer so realistisch, dass sie sich so verhält wie sich verhält, aber wenn man bedenkt, in welcher Situation sie sich befindet und was sie alles durchgemacht hat, ist es doch irgendwie ein wenig verständlich. Ich finde es wirklich interessant, wie die beiden Autoren es geschafft haben sowohl Kady als auch Ezra und ein paar anderen Figuren Charakter zu geben, obwohl sie so eine alternative Erzählperspektive gewählt haben. Das Ende war recht offen und ich bin sehr gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickeln wird.


Cover:

Der Schutzumschlag ist - was man auf den Bilder im Internet eher schlecht erkennen kann - ziemlich durchscheinend und gewährt schon einen Blick auf die äußere Gestaltung des Buches. Der Schutzumschlag an sich ist eher Schlicht, doch unter diesem ist das Buch voller Text. Ein paar durchsichtige Stellen auf dem Umschlag geben Blick auf wichtige Textstellen auf dem Buch. Eine sehr interessante Gestaltung.


Fazit:

Eine Geschichte mit Potenzial und einem alternativen Schreibstil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Magnus Chase and the Sword of Summer

Rick Riordan
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Puffin, 06.10.2016
ISBN B01MTN6TTY
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

anna, blak, cassi, geist, horro

Girl of Nightmares

Kendare Blake
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei St Martins Pr, 07.08.2012
ISBN 9780765328663
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

shojo, shojo manga, romance, basketball

Waiting for Spring 05

Anashin , Christine Steinle
Flexibler Einband
Erschienen bei Egmont Manga, 07.09.2017
ISBN 9783770494552
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(337)

639 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

dystopie, liebe, tahereh mafi, juliette, adam

Rette mich vor dir

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.01.2015
ISBN 9783442481712
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(817)

1.542 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 132 Rezensionen

dystopie, liebe, ich fürchte mich nicht, tahereh mafi, juliette

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442478491
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

849 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 145 Rezensionen

magie, black blade, fantasy, jennifer estep, liebe

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(745)

1.484 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 279 Rezensionen

magie, jennifer estep, black blade, fantasy, liebe

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492703284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

abenteuer, fantasy, katzen, warrior cats

Warrior Cats - Short Adventure - Wolkensterns Reise

Erin Hunter , Friederike Levin
Flexibler Einband: 97 Seiten
Erschienen bei Julius Beltz GmbH & Co. KG, 08.05.2015
ISBN 9783407745378
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Es ist schon wieder ein wenig her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber ich wollte euch nicht meine Meinung vorenthalten. Daher kommt heute eine kurze Meinung zu dem ersten Buch das ich aus der "Warrior Cats"-Reihe gelesen habe. Das Buch ist 'nur' eine Kurzgeschichte und hat daher nicht so viele Seiten, aber wenn man weiß, dass man nicht viel Zeit zum Lesen hat, ist eine kurze Geschichte genau das Richtige.

Da ich vorher noch kein Buch der "Warrior Cats"-Reihe gelesen hatte, wusste ich nicht, was ich von dieser Kurzgeschichte erwarten sollte. Ich hatte vermutet, dass ich vom Inhalt nicht sehr viel verstehen würde, da in der Reihe - soweit ich weiß - sehr viele Figuren vorkommen und auch viel passiert, allerdings konnte ich der Geschichte sehr gut folgen, obwohl ich manchmal nachgucken musste, welche Katze jetzt genau zu welchem Clan gehört und welchen Rang sie hat. Im Anfang des Buches standen zum Glück alle Namen der Katzen und auch ihr Rang und manchmal ein paar weitere Informationen.

Für die Kürze des Buches war die Geschichte sogar recht spannend und interessant gewesen. Auch wenn man schon wusste, wie es enden würde, kann man definitiv seinen Spaß mit der Geschichte und ihren Figuren haben. Der Schreibstil war leicht zu lesen und war nur förderlich bei der schnellen Lektüre.


Fazit:

Eine gute Kurzgeschichte, die auch spannend und interessant sein kann, wenn man die "Warrior Cats"-Reihe bisher noch nicht gelesen hat. Am Anfang des Buches kann man die Namen der Katzen nachschlagen, wenn es einem zu viele Figuren werden. Nur die Inhaltsangabe verrät ein wenig zu viel von der Geschichte, aber nichtsdestotrotz kann man mit der Kurzgeschichte Spaß haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

männlicher protagonist, magie, fantasy

Black Clover 02

Yuki Tabata
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 17.11.2016
ISBN 9783842025196
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Black Clover 01

Yuki Tabata
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 15.09.2016
ISBN 9783842024496
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

a silent voice, manga, mobbing, mutprobe, romance

A Silent Voice 01

Yoshitoki Oima , Christine Steinle
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 01.07.2016
ISBN 9783770489961
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

romance, manga, neunzehn, einundzwanzig

Neunzehn, einundzwanzig 01

Yohan , Zhena
Flexibler Einband
Erschienen bei TOKYOPOP, 13.07.2015
ISBN 9783842011687
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der purpurne Fächer 03

Kyoko Kumagai , Burkhard Höfler
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 11.04.2013
ISBN 9783770479535
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der purpurne Fächer 02

Kyoko Kumagai , Burkhard Höfler
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 14.02.2013
ISBN 9783770478545
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der purpurne Fächer 01

Kyoko Kumagai , Burkhard Höfler
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Egmont Manga, 13.12.2012
ISBN 9783770478538
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, magie, suspense

Vollstrecker der Königin - Drei Tropfen Dunkelheit

Angelika Diem
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Machandel-Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783959590495
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Da ich die vorherigen Bücher sehr gut und leicht lesen konnte, habe ich mich sehr darüber gefreut als mir auch dieser Band der "Vollstrecker der Königin"-Reihe als Rezensionsexemplar angeboten wurde. Da ich schon die ersten Bände gut fand und gerne mehr über Caitlynn und ihre Welt erfahren wollte, bin ich etwas voreingenommen an das Buch herangegangen, versuche aber in dieser Rezension nicht nur die positiven Aspekte zu nennen oder diese zumindest gut genug zu untermauern, denn ja: Mir hat das Buch sehr gefallen.

Sobald ich das Buch erhalten hatte, habe ich sehr schnell angefangen zu lesen und hatte es auch bald darauf beendet. Es zu rezensieren hatte ich in der Zeit allerdings leider nicht geschafft, daher kommt die Rezension erst jetzt.

Bevor ich mit der Rezension anfange noch ein Tipp für diejenigen, die vorhaben das Buch zu lesen und die vorherigen Bände schon kennen: Lest am besten noch einmal die beiden ersten Bände. Ich hatte das nicht gemacht und musste daher öfters überlegen worauf sich manche Passagen bezogen oder wer eine gewisse Person ist. Ich fand es ein wenig ärgerlich, was aber allein an mir lag und daran, dass ich es nicht geschafft hatte, die Bücher nochmal zu lesen.

 

Im ersten Band wurde noch nicht sehr viel über die gegenwärtige Situation in Caitlynns Welt erzählt. Auch über den Aufbau der Gesellschaft und die Politik hat man nicht sehr viel erfahren. Man wusste, dass es eine Königin gibt und vielleicht hatte man auch schon so ungefähr eine Vorstellung davon wie die Königin an die Macht kam, aber wirklich viel wusste man noch nicht. Im zweiten Band hatte man vieles in Erfahrung bringen können. Man hatte erfahren, dass es Heiler gab/gibt und fand etwas mehr über Caitlynns Vergangenheit und die Politik heraus. Im dritten Band nun erfährt man noch ein wenig mehr. Die Lücken schließen sich immer mehr. Wer noch nicht ganz das Prinzip der 'Gilden' (schwarzer Turm, ...) verstanden hatte, wird nun sicher mehr darüber erfahren können. Man erfährt auch vage mehr über die Vergangenheit der Königin und ihres Bruders.

Bis man das ganze große Bild dieser Welt vor Augen hat, wird es wohl trotzdem noch länger dauern. Für einige ist das vielleicht schon ein Kontra-Argument, da sie gerne von Anfang an möglichst viel über die Welt wissen wollen um so eine Struktur in der Gesellschaft der Buch-Welt erkennen zu können. Es kann sicher stören, wenn man vor vielen Fragezeichen diesbezüglich steht, so kann man aber auch weiter spekulieren und die Puzzlestücke selber weiter zusammen sammeln.

 

Neben neuen Aspekten wird auch altes Wissen aus den vorherigen Bänden aufgegriffen, daher ist es ganz gut, wenn man diese noch einmal gelesen hat. So greift zum Beispiel Caitlynn auf ihr Wissen aus der Ausbildung zur Heilerin zurück. Das Wissen was sich Caitlynn in den vorherigen Bänden angeeignet hat, geht also nicht so wie in anderen Reihen wieder im nächsten Band verloren.

Auch Figuren aus den ersten beiden Bänden kommen wieder vor oder werden teilweise 'nur' genannt und spielen so indirekt eine Rolle in den Ermittlungen.

 

Wenn wir schon bei Ermittlungen sind: Ich konnte mich diesmal sehr schnell in Caitlynns Denkweise hineinversetzen. Ich hatte von Anfang an Vermutungen wer mit dem Mord zu tun haben könnte und ich hatte auch schon recht früh eine richtige Ahnung, aber auch wenn man schon die richtige Person im Kopf hat, kann immer noch mitüberlegen, da man erst nach und nach mit Hinweisen und Beweisen 'gefüttert' wird. Man weiß eigentlich nie viel mehr als Caitlynn und muss daher (eigentlich) bis zum Ende warten um sich wirklich hundertprozentig sicher zu sein.

Es kann allerdings auch sein, dass Leute, die geübter im Krimi-lesen sind als ich - da wird es vermutlich einige geben - schon sehr viel früher die Situation durchblicken können und Caitlynn schon voraus sind. Für solche Leute ist dieses Buch vielleicht nicht zu empfehlen, aber da bin ich wohl die falsche Person um das zu beurteilen.

 

Schlussendlich bleiben hier wohl nur noch die Punkte: Figuren, Idee und Umsetzung übrig. Zu den Figuren in der Geschichte habe ich ja bereits gesagt, dass man manche schon aus den vorherigen Bänden der Reihe kennt. Viele neue wichtige Personen gibt es auch nicht. Bei ein paar könnte ich mir vorstellen, dass sie  in den nächsten Bänden nochmal vorkommen, aber viele werden wohl im weiteren Verlauf der Reihe keine große Rolle spielen. Die Figuren sind recht flach gehalten und nur wenige Figuren wurden tiefer beleuchtet, was aber auch in Anbetracht der Handlung und Dicke des Buches auch zu erwarten war. Die wichtigen Figuren haben genug Tiefe um ihre Handlungsweise zu verstehen und um sie zumindest grob beurteilen zu können.

 

Da dieses Buch schon das dritte (oder zweite - je nachdem wie man zählt) Buch der Reihe ist und ich die Bücher noch immer mit Freude lese, kann man schon ahnen, dass ich die Idee oder zumindest die Umsetzung gelungen finde. Die Idee Fantasy und Krimi zu verbinden, finde ich sehr interessant und in diesem Fall auch gut umgesetzt. Auch die Fälle sind, meiner Meinung nach, gut durchdacht und auch nicht zu einfach zu lösen. Außerdem dreht sich die Reihe nicht nur um die Auflösung eben dieser - zumindest ab dem zweiten Band nicht mehr -, sondern gibt auch einen Einblick in andere Problematiken der Gesellschaft. Zwar liegt das Hauptaugenmerkt der Geschichte noch immer auf der Aufklärung der Fälle, aber ich hege die Hoffnung, dass sich dies auch noch ein wenig ändern könnte, aber auch sonst ist die Umsetzung, meiner Meinung nach, im Großen und Ganzen gelungen.

 

Denjenigen, den ein Buch stört, das noch Rechtschreib- und/oder Grammatikfehler hat, sollte noch etwas warten bis er sich dieses kauft. In der Erstausgabe habe ich noch ein paar Tippfehler gefunden, die mich teilweise etwas am Lesefluss gestört haben, aber dafür kann niemand etwas. Man kann nicht erwarten, dass schon die Erstausgabe fehlerlos gedruckt wird.

 

Cover:

Das Cover fand ich zuerst nicht ganz so gut und schön. Während des Lesens gefiel es mir aber immer besser, da ich dann auch den Bezug zur Geschichte und zum Titel verstanden habe. Je öfter man das Cover betrachtet, desto besser sieht es auch aus.

 

Fazit:

Eine interessante Reihe, die versucht Krimi und Fantasy-Elemente zu verbinden und dies im Großen und Ganzen auch schafft. Man weiß selten mehr als die Protagonistin und kann so mit raten ohne den Täter schon zu früh zu erraten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

115 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

fantasy, 2017, high fantasy, liebesgeschichte, lovestory

Schwert und Glut

Sara B. Larson , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570310878
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

211 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

fantasy, rick riordan, ägypten, die rote pyramide, ägyptische götter

Die Kane-Chroniken - Die rote Pyramide

Rick Riordan , Claudia Max
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551314864
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

Ich musste mir nicht groß durchlesen, worum es in diesem Buch geht. Ich hatte mir nicht nur schon einmal die kurze Inhaltsangabe durch gelesen, sondern hätte das Buch wohl so oder so gekauft, da es von Rick Riordan ist und dazu noch über ägyptische Mythologie geht.

Ich weiß nicht, welche Meinung gegenüber dieser Trilogie im Internet überwiegt: Die positive oder die negative. Ich kann beide Seiten nachvollziehen. Diese Reihe ist garantiert nicht etwas für jeden, was aber nichts daran ändert, dass ich sie wirklich gut findet.

 

Ich habe mir keine Rezensionen zu diesem Buch durch gelesen, aber ich kann mir gut vorstellen, das einige Leute stören wird/würde, dass die beiden Protagonisten, Carter und Sadie Kane, noch sehr jung sind. Ich bin mir nicht mehr sicher, wie alt die beiden genau waren, aber ich meine, dass sie ungefähr so alt wie Annabeth und Percy in "Percy Jackson - Diebe im Olymp" sind, das würde bedeuten, dass sie ungefähr 12 Jahre alt sind. In Anbetracht der Entscheidungen, die sie in diesem Buch treffen, würde man beide älter schätzen. Man kann also gut und gerne sagen, dass die Figuren zu jung für ihr Handeln sind. Wenn man allerdings bedenkt, dass es sich hierbei um ein Kinder- und Jugendbuch handelt, ist das gesetzte Alter sehr wohl zu verstehen, ob das Handeln und Denken nun realistisch ist oder nicht.

Man kann es auch als positiven Aspekt sehen, dass sowohl Sadie als auch Carter teilweise Entscheidungen treffen und Dinge tun, die man von einer älteren Person erwarten würde, da sich so auch eine etwas ältere Person noch mit den Figuren identifizieren kann. Das funktioniert garantiert nicht einwandfrei, da doch immer mal wieder auffällig wird, wie jung die beiden sind, aber auf diese Weise geht es einfach, als auf die Weise, dass sie sich ihrem Alter entsprechend benehmen würden.

 

Ein weiterer positiver Punkt ist die interessante Darstellung der ägyptischen Mythologie. Wie auch schon in Rick Riordans Reihe "Percy Jackson", spielt das Buch in der heutigen Zeit, in der die antiken Götter allerdings noch immer so real sind wie sie früher gewesen sein sollen. Es werden Göttermythen aufgegriffen und in die Geschichte eingeflochten. Natürlichen werden sie nicht eins zu eins übernommen, aber wenn man ein paar der Geschichten kennt, kann man doch gewisse Ähnlichkeiten wieder erkennen. Das Buch weckt Interesse sich mit der Mythologie weiter auseiander zu setzen und das reicht. Die Mythologie muss nicht eins zu eins wieder gegeben sein, solange Interesse geweckt werden kann und selbst wenn dieses Interesse nicht geweckt werden kann, wird die Mythologie doch näher gebracht.

Das Konzept ist vielleicht nichts Neues, allerdings schmälert es nicht den positiven Charakter der Geschichte. 

 

Außerdem kann man ein paar verschiedene Moralen aus der Geschichte ziehen. Zum Beispiel, dass es nicht immer leicht ist etwas Gutes/Richtiges zu tun und es auch etwas Schmerzhaftes mit sich bringen kann. Man kann noch weitere Moralen schließen und man sieht auch, dass sich dafür eingesetzt wird, dass unterschiedliche Figuren als Protagonisten eingesetzt werden sollen und nicht nur die typischen, was genau ich damit meine, könnt ihr vielleicht rausfinden, wenn ihr das Buch lest... oder ihr fragt einfach. Der Punkt ist allerdings nicht so wichtig für diese Rezension, allerdings finde ich es sehr erfreulich.

 

Kommen wieder zum 'richtigen' Inhalt der Figuren. Wir hatten schon, dass die Figuren recht jung sind und nicht ihrem Alter entsprechen. Außerdem kann man noch hinzugeben, dass sie mehr können als sie eigentlich können sollten. Man kann dagegen allerdings sagen, dass in dem Buch ein  Grund dafür genannt wird. Ich will nicht zu viel verraten, daher sage ich nur so viel: Sie hatten Hilfe ihre Kräfte sehr schnell umsetzen zu können.

An sich sind die Figuren sehr sympathisch und eine Lieblingsfigur unter den vorkommenden Göttern und Magiern wird man sicher finden. Es wird vermutlich auch so enden, dass man entweder Sadie oder Carter etwas lieber mag. Ich muss sagen, dass mir beide sehr sympathisch waren, ich allerdings doch Carter ein wenig bevorzuge. 

 

Zum Schluss noch etwas zu der Erzählstruktur. Wie einige von euch vielleicht wissen, ist "Percy Jackson" aus der Ich-Perspektive geschrieben. In diesem Buch ist es recht ähnlich. Allerdings wird hier zwischen Carter und Sadie abgewechselt. Erst hat der eine zwei Kapitel, danach der andere. Außerdem gibt es manchmal kurze Einschübe von der anderen Person oder von der momentan erzählenden Person, die mit der anderen spricht, das liegt daran, dass die Geschichte wie eine Aufnahme gestaltet ist. Carter und Sadie haben also im Prinzip auf Tonband gesprochen und das was sie sagten, können wir nun lesen. An manchen Stellen wird so der Lesefluss ein wenig eingeschränkt, allerdings ist die Geschichte größtenteils flüssig lesbar.

Ein positiver Aspekt zum Schluss: Es gibt wie in "Percy Jackson" wieder interessante Überschriften.

 

 

Cover:

Das Cover spiegelt vielleicht keine Szene wieder, aber ich denke, dass die Grundstimmung des Buches gut dargestellt wird.

 

 

Fazit:

Ein gutes Buch, das definitiv Schwächen hat, aber trotzdem ein gutes, interessanten, spannendes Buch ist.

ღღღღ

4 von 5 Herzen, da ich denke, dass es noch besser werden kann.

  (1)
Tags:  
 
219 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks