Leserpreis 2018

MarieCarines Bibliothek

23 Bücher, 9 Rezensionen

Zu MarieCarines Profil
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

158 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"krimi":w=9,"taunus":w=6,"muttertag":w=5,"serienmörder":w=4,"bodenstein":w=3,"spannung":w=2,"kriminalroman":w=2,"regionalkrimi":w=2,"nele neuhaus":w=2,"kirchhoff":w=2,"piasander":w=1,"kripohofheim":w=1,"olivervonbodenstein":w=1,"mord":w=1,"düster":w=1

Muttertag

Nele Neuhaus
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 19.11.2018
ISBN 9783550081033
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

141 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"sport":w=2,"militär":w=2,"band":w=2,"lyx":w=2,"daniel":w=2,"fitness":w=2,"gesang":w=2,"grace":w=2,"stimme":w=2,"jenny":w=2,"mason":w=2,"bianca iosivoni":w=2,"der letzte erste song":w=2

Der letzte erste Song

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 30.11.2018
ISBN 9783736309135
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Ich habe mich riesig auf Masons und Graces Geschichte gefreut, weil Masons von Anfang an ein spannender Charakter war und ich seine Geschichte unbedingt erkunden wollte. Wehmütig musste ich dann irgendwann einsehen, dass “Der letzte erste Song” gleichzeitig das Finale dieser wunderbaren Serie ist. Hach jaaa...
Das Cover reiht sich in die Serie ein und ist wunderschön. Auch, wenn ich kein Fan von Personen auf Covern bin… ich möchte mir als Leserin einfach selbst ein Bild machen. Aber hier passt es, auch wenn ich mir Mason – wie eben so oft – anders vorgestellt habe.
Der Schreibstil ist wie immer großartig; auch diesmal bin ich nur so durch die Seiten geflogen. Mir hat ein wenig der Witz gefehlt, den ich bei Luke und Elles Geschichte so gefeiert habe, aber letztlich hätte das hier vielleicht auch nicht so gepasst.
Mason ist als Hauptcharakter irre spannend gestaltet. Seine dauernde On-Off-Beziehung zu Jenny, für die er so sehr kämpft, weil er daran glaubt, und seine Liebe zur Musik – ich mochte das sehr. Großartig und irgendwie sehr erwachsen fand ich die Entwicklung der Beziehung, beziehungsweise die endgültige Trennung, das hat mich sehr berührt. Vielleicht hat das Mason zu meinem Liebling der Serie gemacht.
Mit Grace wurde ich hingegen nicht so richtig warm. Leider, leider lag das an der Mutter-Tochter-Story, die mich viel zu sehr an Elles Geschichte erinnert hat. Im Ernst? Noch ein Mädchen aus reichem Haus, die sich ach so sehr quält mit ihrer Familie? Seufz… das hat ein wenig die Lesefreude getrübt…
Was die Szenen mit der Clique aber eindeutig wieder herausgerissen haben. Ich liebe es, wenn bekannte Kleinigkeiten in Reihen immer wieder vorkommen (zB Lukes Pommesklau bei Elle), ich mochte die Szenen mit Emerys und Dylans Beziehung ebenfalls sehr. Auch die beide handeln für mich schon sehr erwachsen, was ihre Probleme angeht, und das war wirklich großartig.

Fazit:
Ich bin so, so traurig, dass dies der letzte Band einer ganz wunderbaren, erfrischenden New Adult – Serie ist. Ich habe lange mit mir gehandelt, ob Grace und Mason drei oder vier Sterne bekommen, aber drei waren mir definitiv zu wenig. Weil die Hintergrundgeschichte um Grace aber viel Lust genommen hat, einfach weil ich es zu ähnlich an Elles Geschichte fand, hätte ich drei Sterne gegeben, aber weil ich diese Serie dennoch so gefeiert habe und Masons so ein wunderbarer Kerl geworden ist, gibt es von mir ganz tolle vier von fünf Herzen.
Im Übrigen kann ich es kaum fassen, dass ich diesen Band in zwei verdammten Tagen durchgelesen hatte… 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

70 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"19. jahrhundert":w=3,"hamburg":w=3,"familiensaga":w=3,"kamerun":w=3,"ellin carsta":w=3,"die ferne hoffnung":w=3,"kakao":w=2,"familie":w=1,"historisch":w=1,"familiengeschichte":w=1,"band 1":w=1,"afrika":w=1,"wien":w=1,"neuanfang":w=1,"brüder":w=1

Die ferne Hoffnung

Ellin Carsta
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 20.02.2018
ISBN 9781542047883
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"reynolds":w=1

Abschied von Sullivan's Island (Charleston-Love-Storys 2)

Sheila Reynolds
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 05.11.2018
ISBN 9783958182776
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"frauenroman":w=1,"träume verwirklichen":w=1,"lebenssinn finden":w=1,"kissel":w=1

Der traumhafte Stoffladen

Amanda Kissel
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei Forever, 05.11.2018
ISBN 9783958183940
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es kommt selten einmal vor, dass ich ein Buch abbreche, aber ich muss leider, leider sagen, dass dies bei diesem Roman der Fall war.
Das Cover hat mich dennoch angezogen, es lädt zum Stöbern ein, und auch der Klappentext ließ mich auf eine romantische Story hoffen.
Leider ist die Handlung sehr, sehr flach. Es ist, was in diesem Genreteil mit den Läden so häufig passiert: ein Schicksalsschlag trifft die Protagonistin und zwingt sie dazu, nach Hause zurückzukehren. Es ist leider nichts Neues, auch wenn Theresa hier mit einem ernsten Konflikt zu tun hat.
Aber mich hat es leider gar nicht gepackt. Nicht Theresas Trauer, nicht ihr Wunsch nach einem Neuanfang. Vielleicht einfach, weil ich das nun schon so oft gelesen habe. Sicherlich wurde das Klappentext erwähnt, aber ich hatte mir doch vorgestellt, dass es mich mehr packt.
Weder ist der Schreibstil sonderlich aufregend oder wenigstens mitreißend, statt dessen beinahe vorsichtig gehalten irgendwie, vielleicht aufgrund Theresas Schicksalsschlag. Aber auch die Nebencharakere konnten mich überhaupt nicht packen. Gegenüber Theresas Problem ist der Grund, warum ihr Bruder nach Hause zurückzieht, nahezu lächerlich, und zudem ist Friedrich fürchterlich dem Klischee entsprungen. Der nervige IT-Programmierer, der aus seiner Wohnung fliegt und bei Mutti zu Hause keinen Finger rührt. Ernsthaft??
Auch Ada, Theresas Mutter, fand ich eigentlich fürchterlich. Anfangs ist sie sehr hart zu ihren Kindern, lässt ihr Herz erst weich werden, als Theresa von dem verlorenen Baby erzählt. Sie bleibt blass, genau wie beide Männer, die Theresas Herz erobern. Sie sind nicht einmal so gestaltet, dass es mich neugierig gemacht hätte, für welchen sie sich letztlich entscheidet.

Fazit:
Eine ganz, ganz seichte Lektüre, die mich gar nicht packen konnte. Einen von fünf Herzen für das schöne Cover.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"liebe":w=1,"london":w=1,"jane austen":w=1

Was würde Miss Austen sagen? oder: Die Kunst sich selbst im Weg zu stehen

Pia Kovarik
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei null, 18.10.2018
ISBN B07JKHYX9L
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Rückkehr nach Cabanas: Roman

Lisanna Jordan
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Independently published, 28.10.2018
ISBN 9781729161425
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:
Ich habe das Rezensionsexemplar von der Autorin bekommen, was aber keinen Einfluss auf meine Meinung hat. Vielen Dank dafür!
“Rückkehr nach Cabanas" ist ein kurzweiliger  Liebesroman, der auf meiner Lieblingsinsel und zweiten Heimat Lanzarote spielt. Alleine dafür gibt es ein Herzchen zusätzlich. Es ist einfach toll, genau zu wissen, wo die Protagonisten gerade sind, welche Plätze sie besuchen, wie es dort aussieht und sich anfühlt.
Das Cover gefällt mir persönlich nicht ganz so gut, aber das ist reine Geschmackssache. Ich bin nicht so der Fan von diesen schnörkeligen Schriften auf Covern, und ich hätte mir vielleicht einen Hinweis auf das Bild gewünscht, das ja eine wichtige Rolle spielt.
Die Charaktere sind wunderbar ausgearbeitet, Nina in ihrer Unsicherheit und Schüchternheit gut und detailliert geschildert, ihre Handlungen nachvollziehbar. Mit Philipp wurde ich nicht ganz so warm, vielleicht einfach, weil die Geschichte hauptsächlich aus Ninas Sicht erzählt wurde.
Gleichzeitig erfahren wir mehr über die Vergangenheit und das Bild in Rückblicken, die ich am gelungensten fand. Teilweise hat mich die Geschichte von Barbara mehr gefesselt als Ninas, vielleicht einfach, weil ich solche historischen Einbindungen sehr mag.
Der Schreibstil war das einzige, was sehr persönlich nicht so gut gefallen hat, weswegen es auch einen Stern Abzug gibt. Ich fand es stellenweise zu nüchtern, gerade wenn die Charaktere sich unterhalten, wovon ich mir mehr gewünscht hätte. Mehr “Show, don't tell" hätte dem Stil viel besser getan, gerade Unterhaltungen wurden leider manchmal etwas abrupt abgebrochen. Die Charaktere reden manchmal etwas gestelzt, aber vielleicht habe ich es auch persönlich nur so empfunden.
Was ich aber sehr sehr süß ausgearbeitet fand, war die Verliebtheit von Nina, da musste ich wirklich manchmal schmunzeln – Wer kennt das nicht, in einen Mann verliebt zu sein, den man eigentlich nicht haben kann?
Sehr spannend wurde es dann gegen Ende, weshalb ich nur so durch das Buch geflogen bin. Die Macht des Bildes hätte für mich noch viel deutlicher herausgearbeitet werden können, aber spannend genug war es auch so.

Fazit: ein gelungener Liebesroman mit kleinen Schwächen im Stil, tollen Protagonisten und einem wunderbaren Setting – Ich kehre gern nach Lanzarote und Cabanas zurück und vergebe wunderbare vier von fünf Herzen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Rückkehr nach Cabanas: Roman

Lisanna Jordan
E-Buch Text: 165 Seiten
Erschienen bei null, 01.11.2018
ISBN B07JX7DVX6
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"anwalt":w=3,"trauzeuge":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"beziehung":w=1,"mutter":w=1,"scheidung":w=1,"chicago":w=1,"hannah":w=1,"victoria":w=1,"staatsanwaltschaft":w=1,"jade":w=1,"ex-mann":w=1,"chelsea":w=1,"reed":w=1

The One Best Man (Love and Order 1)

Piper Rayne
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 05.11.2018
ISBN 9783958183377
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe “The one best man” als Rezensionsexemplar über Netgalley.de erhalten und danke dem Forever-Verlag herzlich dafür. Ich bin über die Werbung auf das Autorinnenduo Piper Rayne aufmerksam geworden, das mit der “Love and Order”-Serie eine neue dreiteilige Serie geplant hat. Wieder stehen drei Freundinnen im Mittelpunkt, die die Liebe ihres Lebens suchen, diesmal sind sie auch Arbeitskolleginnen. Um Victoria handelt der erste Band der Reihe. Nach ihrer Scheidung zieht sie mit Tochter Jade zu ihrer Mutter nach Chicago und versucht ihr Leben als alleinerziehende Mutter auf die Reihe zu bekommen. Für eine Beziehung ist da einfach kein Platz, auch nicht, als Victoria Reed Warner wieder gegenüber steht, dem Trauzeugen ihres Exmannes.
Das Cover ist schlicht, aber passend und schön gestaltet. Ich persönlich mag es, wenn man  nicht gleich alles von den Charakteren sieht. Neugieriger macht aber der Klappentext.
Der Schreibstil hat mich sofort gepackt, das ist auch das große Plus des Romans. Die Ironie Victorias, der nach ihrer Scheidung nur noch das bleibt, ist großartig.
Das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter ist ganz wunderbar dargestellt. Auch hier musste ich manches Mal schmunzeln. Vor allem, als es um das Thema “verliebt sein” geht, ein ganz wunderbarer Dialog.
Großartig sind auch die Gespräche zwischen den Arbeitskolleginnen. Seien es die Analysen von Chelseas Wochenenddates, das übliche Geplänkel im Büro, die drei sind äußerst unterhaltsam und es macht Spaß, ihren Dialogen zu folgen.
Tja, und dann ist da ja auch noch Reed Warnen. Der perfekte Bezirksstaatsanwalt, der natürlich perfekt aussieht und als echter Gutmensch seine wenige Freizeit opfert, um sich als Großer Bruder in einer Organisation für Waisenkinder engagiert. Vielleicht hätte es geholfen, ein paar Kapitel aus seiner Sicht zu lesen, aber mit ihm wurde ich einfach nicht warm. Von Anfang an umwirbt er Victoria, und es ist ihm von vornherein klar, dass es etwas Ernstes ist, obwohl er noch nie eine längere Beziehung hatte. Zumal er ihr dann wieder gesteht, dass er nicht sagen kann, ob es funktioniert. Das ist für mich sehr widersprüchlich.
Und das ist auch meine größte Kritik. Die Hauptcharaktere sind zu perfekt, haben keine Ecken und Kanten dabei hätte gerade bei Victoria die Scheidung viel mehr Verletztheit zurücklassen müssen. Aber ihr ist sofort klar, dass das mit Reed etwas Ernstes ist, obwohl gar nicht deutlich wird, wann sie sich in ihn verliebt. Sie findet ihn, bestätigt durch das Gerede der Kolleginnen, nur so heiß, dass sie ihm am Ende doch nicht widerstehen kann (?!).
Der große Knall (juhu,endlich ein bisschen Drama nach seitenlangem Dahinplätschern der  Handlung), die Frage, warum Reed von Anfang an so fixiert auf Victoria war, hätte dann für so schönes Drama sorgen können – aber leider wird das gar nicht ausgearbeitet. Nach wenigen Seiten hat Victoria verziehen, obgleich gerade sie nach den Verletzungen ihres Exmannes so gezeichnet war (?!). Das ist für mich ein weiterer Charakterwiderspruch und hätte viel deutlicher ausgearbeitet werden können, auch wenn es nicht Schwerpunkt der Story war.

Fazit: eine nette Liebesgeschichte für zwischendurch, für mich fehlt aber das gewisse Etwas. Ich weiß noch nicht, ob ich die beiden Folgebände lesen werde, aber wer Fan von seichten Liebesstories ohne viel Drama ist, ist hier genau richtig. Von mir gibt es drei von fünf Herzen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Love Servant- Im Staat der Frauen: Liebesroman

Zenobia Volcatio
E-Buch Text: 286 Seiten
Erschienen bei null, 20.09.2018
ISBN B07HKD8251
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:
Ich habe das Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten und danke sehr dafür. Eigentlich bin ich kein Fan von Dystopien, aber hier habe ich eine Ausnahme gemacht, da mich der Klappentext sehr neugierig gemacht hat.
Die Autorin hat eine Welt erschaffen, in der die Frauen an der Macht sind und Männer nichts weiter als Lustobjekte und für die Befriedigung der Frauen da sind. Gruselig, könnte man meinen – ist es zuweilen auch. Dafür hat die Autorin spannende Charaktere erschaffen, die das Buch lesenswert machen. Valentin und Alex haben mich durch das Buch fliegen lassen, was ich so gar nicht erwartet hatte.
*es folgen mögliche Spoiler*
Das Cover beschreibt den Hauptcharakter, Valentin, der ziemlich genau auch meiner Vorstellung entspricht. Valentin wächst in einem Host-Center, in welchem die Liebesdiener ausgebildet werden, auf, bis sie von ihren neuen Herrinen ausgesucht werden. Valentin wird als sehr verletzlicher, schüchterner junger Mann beschrieben, was ihn total liebenswert macht. Als er seine Herrin Alex kennenlernt, ist es um ihn geschehen – auch wenn er natürlich weiß, dass er der Liebesdiener ist, im wahrsten Sinne des Wortes.
Alex mochte ich von Anfang an sehr gerne, was für den Roman, in welchem Frauen eine sehr dominante Rolle einnehmen, sehr wichtig ist. Aus anfänglicher Dienerschaft wird Liebe, und diese Entwicklung hat die Autorin sehr schön und einfühlsam beschrieben.
Auch die Nebencharaktere können punkten. Jake und Joe waren sehr sympathisch, auch Alex’ Freundin Vivien ist eine wichtige Bezugsperson für Alex.
Was mich beim Lesen aber viel mehr begeistert hat, war die Ausarbeitung der futuristischen Welt. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die die Welt und somit den Roman rund machen, wie zum Beispiel, dass sich nicht alle Frauen einen Liebesdiener leisten können – nicht wichtig für den Roman an sich, die die Welt um Valentin und Alex aber vollständig werden lässt. Ich hätte gerne viel, viel mehr davon erfahren... und freue mich deshalb sehr auf Band 2.
Und deshalb war ich auch wirklich begeistert. Das einzige, was mich manchmal ein paar Seiten hat überfliegen lassen, waren die vielen Liebesszenen… ich bin einfach nicht so sehr Fan von Erotikromanen, und manchmal war es mir persönlich einen Touch zuviel. Nicht schlecht geschrieben, ganz im Gegenteil, aber einfach zuviel. Doch das ist Geschmackssache und reicht für mich nicht aus, ein Herz abzuziehen.

Fazit:
Bestechende Charaktere in einer ausgearbeiteten futuristischen Welt, von der ich gerne noch viel mehr erfahren hätte – ich freue mich auf Band 2, den ich auch ohne Reziexemplar lesen werde. Für eins bin ich aber sofort zu haben und vergebe sehr gerne 5 von 5 Herzen – vor allem für Valentin, den ich tief in mein Herz geschlossen habe.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Vermächtnis der Sinraj: Die vergessenen Brüder

Marie Carine
E-Buch Text: 282 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.09.2018
ISBN 9783752893403
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"freunde":w=1,"enttäuschung":w=1,"sylt":w=1,"sprüche":w=1,"biefe":w=1,"rogasch":w=1

Das Geheimnis vom Strandhaus: Roman

Julia Rogasch
E-Buch Text: 478 Seiten
Erschienen bei Forever, 01.10.2018
ISBN 9783958183810
Genre: Liebesromane

Rezension:


INHALT: Mia ist am Boden: Ihr Verlobter hat eine Neue, ihr Job ist weg und sie sitzt in der grausten Wohnbausiedlung von Hamburg. Um wieder auf die Beine zu kommen nimmt sie einen Buchhaltungsjob beim gut aussehenden wie mysteriösen Laurenz von Hofbacher  in dessen Villa an. Ihr Chef gibt wenig von sich Preis, und doch ist Mia fasziniert von dem Mann, der niemanden in sein Leben lässt. Nach und nach schafft sie es ihn aus der Reserve zu locken und erkennt, dass ein schwerer Schicksalsschlag Laurenz belastet. Und auch Mia selbst bekommt neue Probleme, als jemand bei ihr einbricht und sie Drohungen erhält sich nicht in Familienangelegenheiten einzumischen. Es scheint, dass Mias und Laurenz‘ Leben stärker miteinander verbunden sind, als sie ahnen. Und die Lösung aller Geheimnisse liegt anscheinend in einem kleinen Haus auf Sylt…

Meine Meinung:
Ich habe das EBook bei einer Leserunde auf Lovelybooks gewonnen; dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung.
Das Cover gefällt mir sehr gut, es lädt ein zum Urlaub machen auf Sylt und ist definitiv ein Eyecatcher.
“Das Geheimnis vom Strandhaus" verknüpft eine Liebesgeschichte mit einem lange gehüteten Familiengeheimnis, in das Protagonistin Mia immer tiefer hineingehört, ohne dass sie anfangs etwas davon ahnt. Ich war sehr gespannt auf das Buch, da mir “Honigmilchtage” sehr gefallen hat. Leider konnte “Das Geheimnis vom Strandhaus" das Versprechen für mich erst im zweiten Teil halten.
Zwar fand ich den Anfang toll, man findet schnell in die Geschichte hinein, und leider mit Mia mit. Aber dann beginnt, was sich für eine sehr lange Zeit durch den Roman zieht und mich beinahe das Buch hat zur Seite legen lassen – Es dauert einfach viiiel zu lange, bis die Geschichte Fahrt aufnimmt.
Klar möchte die Autorin Mias Leben beschreiben, den Unterschied zu ihrem alten Leben, das Kennenlernen von neuen Freunden, die am Ende auch noch eine Rolle spielen. Aber dennoch - ich hätte mir gewünscht, dass die Spannung früher aufkommt, einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen lässt, so wie es gegen Mitte des Romans dann der Fall wird. Leider, leider habe ich mich durch die erste Hälfte etwas durchgewühlt, wurde aber entschädigt, als die Geschichte Fahrt aufnimmt.
Leider muss ich auch sagen, dass der Schreibstil mir diesmal nicht sonderlich zugesagt hat. Die Autorin scheint das Plusquamperfekt nicht zu kennen, was es mitunter schwierig macht, der Geschichte zu folgen und Handlungen zu unterscheiden, die weiter in der Vergangenheit liegen als die, von denen erzählt wird.
Ein großes Plus waren die Charaktere, weshalb das Buch auch vier Sterne bekommt. Laurenz ist großartig gestrickt- der verschlossene, geheimnisvolle Mann, der so viel Rückschläge in seinem Leben erduldet hat. Mia, die kämpft, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen (Ich hätte mir nur etwas mehr Phantasie bei der Namengebung gewünscht – Mia als Name kann ich persönlich, sorry, einfach nicht mehr lesen. Frau Mönnig, die gute Seele, die beiden ab und an auch mal einen Tritt in den sprichwörtlichen Hintern verpasst.
Letztlich fand ich die Story um Laurenz’ Familie viel spannender als die Liebesgeschichte, die ein wenig unterging. Und am Ende ging es mir etwas zu schnell. Es fehlte ein wenig Gefühlsromantik für fünf Sterne, und die Familiengeschichte nahm einen zu großen Raum ein, als dass man sich auf Mia und Laurenz hätte konzentrieren können. Dennoch ist die Idee, beide mithilfe der Zettel, die Mia ihrem Chef schreibt, einander näher zu bringen, toll. Auch gefiel mir, dass das bis in den Epilog durchgezogen wird.

Fazit: auch, wenn “Das Geheimnis vom Strandhaus" an manchen Stellen schwächelte, lese ich gerne weitere Bücher von Julia Rogasch. Von mir bekommt dieser Roman 4 von 5 Herzen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"new-adult":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"sucht":w=1,"tiefgang":w=1,"marla grey":w=1,"sexuell missbraucht":w=1,"savanna springs":w=1,"all the ugly lies and me":w=1

All The Ugly Lies And Me: Savanna Springs 2

Marla Grey
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei null, 02.10.2018
ISBN 9783739428789
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=2,"trauer":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"neuanfang":w=1,"sucht":w=1,"new-adult":w=1,"tiefgang":w=1,"liebe heilt":w=1,"freundschaft schicksal trauma hoffnung liebe große gefühle":w=1,"emotional ergreifend":w=1

All the broken pieces and you

Marla Grey
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Independently published, 15.06.2018
ISBN B07CL8D94C
Genre: Romane

Rezension:

"All the broken pieces and you"


Ich habe das Rezensionsexemplar von Marla Grey erhalten; dies hat jedoch keinen Einfluss auf meine Meinung.

Klappentext:

Ashley hat aufgegeben. Sie selbst, ihre Träume, das Leben - seit dem Tod ihrer besten Freundin hat alles an Bedeutung verloren. Erst eine geheimnisvolle Botschaft reißt sie aus ihrer Resignation. Sie macht sich auf den Weg nach Kalifornien, doch dort angekommen läuft nichts wie geplant. Entmutigt und verletzt trifft sie auf Jake, der plötzlich zu ihrem einzigen Lichtblick wird.
Doch ist seine Hilfe wirklich so selbstlos, wie sie glaubt, oder steht sie am Ende womöglich vor einem weitaus größeren Scherbenhaufen?

Meine Meinung:

Freitod, Trauer, Drogen, Adoption, die Aufnahme von Pflegekindern, Eltern, die in ihrer Funktion völlig versagen. Aber auch Mut, Freundschaft, Liebe, all diese Themen verarbeitet Marla Grey in „All the broken Pieces and You". Sie nimmt den Leser mit auf eine emotionale Achterbahn der Gefühle, die auch mich völlig im Griff hatte – von der ersten bis zur letzten Seite.
Das Cover ist sehr schön, lockt mit sommerlichen Farben, aber die Geschichte dahinter ist weitaus aufwühlender und berührender als ich ursprünglich gedacht hatte.
Marla Grey hat mich mit einem fesselnden Schreibstil, authentischen Charakteren und einem tollen Setting mitten in einen Roman gezogen, der mich lange nicht losgelassen hat. Es gibt unter den vielen New Adult-Roman solche Perlen, die viel mehr Aufmerksamkeit bräuchten.
Ich wollte Ashley so oft umarmen, habe mit ihr gefühlt, geweint, gelitten, gebangt. Wer hat nicht selbst einmal jemanden verloren, der einem viel bedeutet hat? Fühlte sich allein gelassen und missverstanden?
Ashley hat den Mut, nach dem Freitod ihrer besten Freundin wegzugehen und trifft dabei auf eine Clique, deren Charakter unterschiedlicher nicht sein könnten. Und genau das macht diesen Roman aus – jeder hat seine Fehler, jeden möchte man irgendwann einmal gegen die Wand klatschen, abgesehen vielleicht von Zara und Keaton. Aber um Ecken und Kanten zu haben, ist die Rolle dieser beiden nicht groß genug – was aber nicht schlimm ist.
Jake möchte man als Leser immer mal wieder schütteln, aber er versucht, seinen Pflichten nachzukommen, alles richtig zu machen, und dann fliegt ihm letztlich doch alles um die Ohren.
Trevor hat seinen Weg verloren, aber er besinnt sich, verändert seinen Weg und ich bin mir sicher, dass er auch wieder der Alte werden wird.
Keaton und Zara nehmen Ashley liebevoll in ihrer Mitte auf und sind mehr als nur Freunde. Keaton ist Jakes Gewissen, Zara kümmert sich um Ashleys Zukunft.

Besonders gefallen hat mir, dass der Schreibstil den jugendlichen Charakteren angepasst ist. Ich bin sehr gespannt auf Band 2, freue mich, nach Savanna Springs zurückzukehren und vergebe sehr gerne wohlverdiente 5 von 5 Herzen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.297)

2.355 Bibliotheken, 96 Leser, 0 Gruppen, 429 Rezensionen

"mona kasten":w=41,"liebe":w=32,"save me":w=28,"new-adult":w=18,"maxton hall":w=17,"oxford":w=16,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=10,"james":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(788)

1.410 Bibliotheken, 64 Leser, 0 Gruppen, 244 Rezensionen

"mona kasten":w=21,"liebe":w=17,"save you":w=13,"new-adult":w=12,"maxton hall":w=9,"freundschaft":w=8,"oxford":w=8,"monakasten":w=6,"familie":w=5,"young adult":w=5,"ruby":w=4,"england":w=3,"trilogie":w=3,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

356 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"tee":w=9,"liebe":w=7,"oxford":w=7,"valerie lane":w=7,"manuela inusa":w=5,"teeladen":w=5,"freundschaft":w=4,"england":w=4,"romantik":w=4,"der kleine teeladen zum glück":w=4,"freundinnen":w=3,"glück":w=2,"romantisch":w=2,"blanvalet":w=2,"gemütlich":w=2

Der kleine Teeladen zum Glück

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2017
ISBN 9783734105005
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.674)

5.195 Bibliotheken, 158 Leser, 19 Gruppen, 178 Rezensionen

"fantasy":w=90,"game of thrones":w=38,"winterfell":w=32,"das lied von eis und feuer":w=31,"intrigen":w=29,"westeros":w=27,"könig":w=25,"krieg":w=24,"george r. r. martin":w=23,"die herren von winterfell":w=23,"drachen":w=21,"mittelalter":w=19,"verrat":w=18,"familie":w=17,"mord":w=17

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.116)

1.822 Bibliotheken, 22 Leser, 17 Gruppen, 177 Rezensionen

"krimi":w=79,"taunus":w=64,"mord":w=59,"pia kirchhoff":w=35,"oliver von bodenstein":w=32,"dorf":w=27,"deutschland":w=26,"schneewittchen":w=24,"vergangenheit":w=21,"dorfgemeinschaft":w=20,"altenhain":w=20,"nele neuhaus":w=19,"gefängnis":w=17,"frankfurt":w=15,"spannung":w=14

Schneewittchen muss sterben

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.06.2010
ISBN 9783548609829
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Café Sehnsucht - Lenis Geheimnis

Ella Wünsche
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.05.2018
ISBN 9783752877656
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

589 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

"liebe":w=10,"freundschaft":w=9,"bianca iosivoni":w=8,"der letzte erste kuss":w=6,"familie":w=5,"college":w=5,"freunde":w=3,"beste freunde":w=3,"humor":w=2,"politik":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"kuss":w=2,"lyx":w=2,"new-adult":w=2,"lyx verlag":w=2

Der letzte erste Kuss

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736304147
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

249 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"liebe":w=11,"cornwall":w=8,"tod":w=5,"aneurysma":w=5,"wildblumensommer":w=5,"familie":w=4,"vergangenheit":w=4,"krankheit":w=4,"sommer":w=4,"kathryn taylor":w=4,"drama":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"london":w=2,"liebesroman":w=2

Wildblumensommer

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.06.2017
ISBN 9783404175369
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rezension zu Kathryn Taylor – “Wildblumensommer”

„Du kannst deiner Vergangenheit nicht entfliehen – auch, wenn du es noch so sehr versuchst.“

Klappentext:

Zoe steht vor einer schweren Entscheidung: Eine hochriskante OP soll ihr Leben retten. Spontan beschließt sie noch einmal nach Cornwall zurückzukehren, denn dort erlebte sie vor vierzehn Jahren ihr größtes Glück - und ihren schlimmsten Albtraum. Nun endlich will sie die Geheimnisse jenes Sommers klären. Erneut trifft sie auf ihre große Liebe Jack, erneut schöpft sie Hoffnung auf ein Leben an seiner Seite. Aber die Schatten der Vergangenheit drohen auch ihre Zukunft zu zerstören ...

Autorin:

Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.

 

Meine Meinung:

Als Zoe achtzehn Jahre alt ist, erschüttert eine schreckliche Tragödie den Sommerurlaub ihrer Familie in Penderak, Cornwall: ihr älterer Bruder Chris stürzt von einer Klippe in den Tod. Zoe, die für ihre große Liebe Jack bereit war, nach Kanada auszuwandern, ist zutiefst schockiert: war es ein Unfall? Selbstmord? Oder gar Mord? Zoe soll es nie erfahren, denn ihre Familie reist ab, ohne jemals die Wahrheit zu erfahren.

Vierzehn Jahre später steht Zoe erneut vor einer schweren Entscheidung: ein Arzt hat ein Aneurysma in ihrem Kopf diagnostiziert, das dringend operiert werden muss. Doch sie hat keine Garantie, nach der OP wieder vollkommen gesund zu werden. Kurzentschlossen reist Zoe erneut nach Penderak. Sie muss endlich die Wahrheit über Chris‘ Tod herausfinden, bevor es zu spät ist. Natürlich trifft Zoe dort auf Jack, der inzwischen wieder in Penderak lebt.

 

Ich war auf der Suche nach einer Urlaubslektüre und wurde wunderbar belohnt. Das Cover ist wunderschön sommerlich gestaltet und lässt einen Liebesroman voller Kitsch vermuten – was „Wildblumensommer“ aber glücklicherweise nicht ist. Vielmehr geht es um eine tief verborgene Wahrheit und vor allem um eine zweite Chance für die Liebe.

Kathryn Taylor lässt den Leser gleich zu Anfang mit den gleichen Kenntnissen über Chris‘ Unfall zurück wie Zoe, was das Lesen des Romans durchweg spannend macht. Zoe nimmt den Leser an die Hand, und nach und nach setzen sich die Puzzleteile zusammen.

Gleichzeitig lernen wir Jacks Schwester Rose kennen, in deren Sommerhaus Zoe übernachten darf, und die selbst auf der Suche nach dem ganz persönlichen Glück ist.

Ich war ein wenig verwirrt, weil der Roman zwei Handlungsstränge hat, einmal Zoes und Roses Geschichte, was im Klappentext nicht erwähnt wird. Zum Teil hält Roses Geschichte den eigentlichen Plot etwas auf, dennoch war es sehr angenehm, beide Frauen kennen- und lieben zu lernen.

Zoe ist eine liebenswerte Protagonistin, die mir persönlich aber zu geradlinig ist, ohne große Ecken und Kanten. Aber das ist auch nicht das Entscheidende im Roman. Rose hat nach der Trennung von ihrem Ex-Mann den Glauben an die Liebe nahezu verloren, beginnt aber, ihr Leben neu zu ordnen.

Jack mochte ich von allen Charakteren am liebsten. Seine Wut und Enttäuschung gegenüber Zoe sind absolut nachvollziehbar. Er hatte Träume, die schlagartig vernichtet wurden, und doch spült das Wiedersehen die alten Gefühle prompt wieder an die Oberfläche, und das Verlangen, endlich die Wahrheit aufzudecken, ergreift auch Jack.

„Wildblumensommer“ war für mich nicht zuletzt dank des packenden Erzählstils, der wunderschönen Landschaftsbeschreibungen und des gut aufgebauten Spannungsbogens ein wundervolles Leseerlebnis. Auch, wenn ich das große Geheimnis bereits ungefähr in der Mitte des Romans geahnt habe, hat das der Lesefreude keinen Abbruch getan. „Wildblumensommer“ ist eine zauberhafte, berührende Geschichte mit einem Appell an das Leben, an die Liebe und an zweite Chancen.

Von mir gibt es 4 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung. Und es war sicher nicht mein letzter Kathryn Taylor.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

931 Bibliotheken, 57 Leser, 0 Gruppen, 168 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=11,"maxton hall":w=9,"save us":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"new-adult":w=6,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"roman":w=3,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Rezension zu Mona Kasten „Save Us“

Klappentext:
Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören?
Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anders als James dafür verantwortlich ist. Ruby kann es nicht glauben - nicht nach allem, was sie gemeinsam durchgestanden haben. Sie dachte, dass sie den wahren James kennengelernt hat: den, der Träume hat, den, der sie zum Lachen bringt und ihr Herz mit einem einzigen Blick schneller schlagen lässt. Doch während Ruby dafür kämpft, trotz allem ihren Abschluss machen zu können, droht James einmal mehr unter den Verpflichtungen gegenüber seiner Familie zu zerbrechen. Und die beiden müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht vielleicht doch zu verschieden sind ... 

Meine Meinung:

Während Ruby und James erneut vor einer Zerreißprobe ihrer Beziehung stehen, hat Lydia mit der Zukunft zu kämpfen. Misstrauen, Geheimnisse und viele Veränderungen prägen die Situation in der Clique um James und seine Freunde. Werden sie alle wieder zueinander und vor allem ihren eigenen, ganz persönlichen Weg finden?

*es folgen mögliche Spoiler*

Nachdem ich die ersten beiden Bände der „Maxton Hall“-Trilogie gelesen habe, musste ich nach dem fiesen Cliffhanger in Band 2 natürlich wissen, wie das Drama um James und Ruby endet. Begeistert war ich von „Save me", leider hat auch „Save you" schon ein unwohles Gefühl zurück gelassen. Und leider, leider muss ich sagen, dass ich auch in Band 3 sehr, sehr zwiegespalten bin – was mir tatsächlich wirklich weh tut.
Band 3 startet kurz nach dem großen Knall von Band 2: Ruby wurde von der Schule suspendiert, und hier habe ich das erste Mal ein wenig die Augen verdreht: nun ist es Ruby, die sich mit Alkohol abschießt, was sonst eher James‘ Ding war. Selbst wenn der Schock groß war, wollte das irgendwie nicht zu der sonst so ruhigen Ruby passen.
Und dann beginnt, was sich durch das ganze Buch zog: es geht einfach alles viel zu schnell. James bemüht sich um Klärung, und nach wenigen Seiten ist das Thema abgehandelt. Dieses Problem zieht sich für mich durch das ganze Buch. Themen werden aufgegriffen, angesprochen und direkt geklärt. Wie soll es auch anders gehen bei der Vielzahl an Charakteren, die im Grunde alle ein Spin Off verdient hätten, deren Geschichte(n) in „Save Us“ aber aufgelöst werden sollten.
Die größte Enttäuschung war für mich die Bombe um Mortimer Beaufort. Das war mir zu konstruiert, und es kam viel, viel zu spät. Ophelia Beaufort spielt leider nur im dritten Teil eine Rolle, aber da sie doch so wichtig ist, hätte da für mich viel früher etwas kommen müssen. Leider spielt auch der wunderbare Charakter Percy eher eine untergeordnete Rolle, und dabei wirft er die entscheidende Bombe. Und in einer einzigen Szene wird das alles abgefertigt. Darauf hatte ich mich leider auch gedanklich schon vorbereitet, weil sich dieser Stil durch das ganze Buch zieht, und das war letztlich sehr, sehr schade.

Das klingt nun wie eine fürchterlich schlechte Rezension, dabei fand ich „Save Us“ nicht wirklich nur schlecht. Denn auch, wenn das oft kritisiert wurde, mochte ich die wechselnden Perspektiven sehr gerne. Leider, leider wirkte es dann aber wieder, als bräuchte Mona Kasten dies, um den Inhalt zu füllen. Dabei hätte gerade die Mortimer-Bombe so viel Platz für mehr Inhalt geboten, und auch die anderen Paare hätten mehr Raum und Tiefe verdient.
Wirklich packen konnten mich interessanterweise die Nebencharaktere. In Cyril hat Mona Kasten einen Charakter geschaffen, der wirklich Ecken und Kanten hat, und der mir in seiner Verletztheit wirklich leid getan hat, und den ich total verstanden habe – auch wenn das, was er getan hat, natürlich nicht in Ordnung war. Er erinnerte mich ein bisschen an Chuck Bass aus „Gossip Girl“.
Mein ganz persönlicher Liebling ist ja Lydia. Sie ist eine taffe, mutige junge Frau, und sie und Graham hätten für mich definitiv ein eigenes Spin Off verdient. 
Das zweite Spin Off würde ich mir für Wrember, Wren und Ember, wünschen. Ein Pair, das so, so viel Potential hat, und es wurde irgendwie nicht mal richtig aufgelöst, was nun mit den beiden ist. Zumindest ein Kuss hätte es doch sein dürfen. So bleibt das im Raum stehen, genau wie die Beziehung zwischen Alistair und Kesh.
Leider kam Kesh für mich hier sehr oberflächlich rüber, und auch diese Story wurde zack, zack abgehandelt. Ich mochte Alistairs Perspektive, gebraucht hätte ich die aber nicht. Und- das übliche Problem – es ging mir einfach viel zu schnell.

Ich glaube, der Story hätte es besser getan, wie in Mona Kastens „Again"-Reihe eigene Bände zu schaffen. Einfach, weil es alle Charaktere verdient hätten. Weil aber Ruby eine für dieses Setting wunderbare Protagonist ist, James mich sehr überrascht und für mich die größte Wandlung durchmacht, die Szenen in der Clique wirklich schön sind und Mona Kastens Schreibstil einfach mitreißend ist, gibt es von mir 3 von 5 Herzen.

  (2)
Tags:  
 
23 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.