Marion2505s Bibliothek

175 Bücher, 125 Rezensionen

Zu Marion2505s Profil
Filtern nach
177 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Spuk in Zimmer 13: Hotel Goldene Sau

Måns Gahrton , Johan Unenge
E-Buch Text: 128 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 13.05.2014
ISBN 9783764190460
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

29 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fortsetzung, band 2

Die Jahre der Schwalben

Ulrike Renk
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.10.2017
ISBN 9783746633510
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

58 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

münchen, bomben, verrat, hunger, www.die-rezensentin.de

Wie der Wind und das Meer

Lilli Beck
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783764505776
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

63 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

weihnachten, liebe, königin viktoria, glasengel, queen victoria

Winterengel

Corina Bomann
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783471351611
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

390 Bibliotheken, 41 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

jugendbuch, winter, diamant, diebstahl, liebe

Wolkenschloss

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 09.10.2017
ISBN 9783841440211
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

die verkehrte stadt. die wahrscheinlich seltsamste geschichte, die du je gelesen hast, grimsly, humorvolles schmökerabenteuer, beste freunde, kinderbuch

Die verkehrte Stadt. Die wahrscheinlich seltsamste Geschichte, die du je gelesen hast

Alyson Noel , Katja Frixe , Graham Howells
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 23.10.2017
ISBN 9783791500584
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

22 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

tagebuch, mörder, mord, memory game, felicia yap

Memory Game - Erinnern ist tödlich

Felicia Yap , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531829
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

england, liebe, kuns, herrschaft, geheimnisse

Fliedersommer

Cathy Bramley , Franziska Heel
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453422070
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der magische Blumenladen, Band 6: Eine himmelblaue Überraschung

Gina Mayer , Joëlle Tourlonias
Fester Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 21.06.2017
ISBN 9783473404100
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Violet ist nicht gerade glücklich, denn sie muss in der Schule einen langweiligen Aufsatz schreiben, während ihre besten Freunde für ein Fußballturnier nach Frankreich reisen dürfen. Noch dazu flattert ein geheimnisvolles hellblaues Kuvert in Tante Abigails Blumenladen und danach ist auch diese verreist. Violet ist auf eine wahnsinnig langweilige Zeit eingestellt. Doch dann kommt alles anders ...

Unsere Meinung:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen beiden Söhnen gelesen und wir hatten viel Spaß dabei! Denn wir sind große Fans des magischen Blumenladens und freuen uns immer schon auf den nächsten Teil. 

Wie auch bei den Vorgängerbänden waren wir wieder völlig begeistert vom farbenprächtigen und einfach wunderschönen Cover des Buches. Beim Betrachten gibt es wieder unglaublich viel zu entdecken. Wir mögen es sehr, die vielen kleinen Details zu ergründen und vielleicht später im Buch wiederzufinden. Und auch im Buch treffen wir während des Lesens immer wieder auf tolle Illustrationen, die das Gelesene perfekt ergänzen. Also schon optisch sind diese Bücher ein wahrer Genuss!

Darüber hinaus begeistert uns immer wieder der tolle Schreibstil von Gina Mayer. Denn er ist sehr unterhaltsam, so dass wir immer nur sehr ungern das Lesen unterbrechen. Am liebsten würden meine Jungs das Buch am Stück lesen. Aber dann ist es ja irgendwie viel zu schnell fertiggelesen :-)

Zu Beginn des Buches waren wir etwas enttäuscht, weil die Zwillinge Jack und Zack, mit denen Violet immer viele lustige, aber auch spannende Dinge erlebt, zu einem Fußballturnier nach Frankreich aufbrechen. Und auch Tante Violet tritt eine Reise an. Somit kann sie Violet nicht ihren allwöchentlichen Spezialunterricht geben, der uns doch so sehr interessiert.

Dennoch bleibt es auch in diesem 6. Teil natürlich nicht langweilig. Schon bald taucht ein fremder Mann auf und sorgt für viel Trubel. Violet erlebt ein spannendes Abenteuer, bei dem sie wieder vom Kater Lord Nelson unterstützt wird. Aber nicht nur Lord Nelson, sondern auch unser Lieblingsprotagonist der Bücherreihe ist wieder mit dabei: der Wellensittich Lady Madonna. Wir lieben sie einfach heiß und innig und es wird beim Lesen immer schon voller Vorfreude gekichert, bevor Lady Madonna wirklich etwas gemacht bzw. gesagt hat. Sie ist nämlich ein ganz besonderer Wellensittich, denn sie kann sprechen. Und das, was sie sagt, sorgt immer für große Begeisterung bei meinen Jungs.

Wir haben unser Leseabenteuer mit Violet und dem magischen Blumenladen wieder in vollen Zügen genossen und konnten es gar nicht glauben, dass es wieder so schnell durchgelesen war. Meine Jungs - und ich natürlich auch - fanden, dass es das bisher spannendste Abenteuer mit Violet war. Und am Ende des Buches gibt es noch eine wunderbare Überraschung, die uns sehr gefreut hat. Was das ist, müsst Ihr aber selbst herausfinden :-)

Wir sind mal wieder wirklich begeistert und müssen nun leider bis Februar warten. Denn dann erscheint der nächste Band unserer Lieblingsbücherreihe.

Unser Fazit:

Eine spannende, lustige und rundum perfekte Geschichte, die uns wieder komplett überzeugt und glücklich gemacht hat. Nach wie vor können wir die Bücher des magischen Blumenladens nur wärmstens empfehlen, denn sie haben alles, was ein wunderbares Kinderbuch braucht: tolle Charaktere, Spannung und jede Menge Humor. Daher gibt es von uns eine absolute Leseempfehlung!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(377)

638 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

paris, liebe, new york, san francisco, roman

Nachricht von dir

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.06.2013
ISBN 9783492302944
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

myriad high, carly wilson, internat, mitschüler, schule

Myriad High - Was Hannah nicht weiß Band 1

Carly Wilson
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423740319
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

freunde, abenteuer, magie, teil 2

Die drei Magier - Geheimnis im Geisterwald

Matthias von Bornstädt , Rolf Vogt
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.09.2017
ISBN 9783845816746
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Conrad, Mila und Vicky leben im kleinen Städtchen Mühlfeld, in dem es eher beschaulich zugeht. In der magischen Welt Algravia sind sie allerdings die drei Magier, die dort für Ordnung sorgen. Und genau diese fehlt dort gerade sehr. Denn in Fia Feus gemütlicher Mühle, die eigentlich immer voller Gäste ist, ist die Hölle los. Sämtliche Gespenster sind aus dem Geisterwald geflohen, weil dort ein schreckliches Waldmonster sein Unwesen zu treiben scheint. Nun möchten sie bei Fia unterkommen und richten natürlich ein ordentliches Chaos an.

Das ist der Startschuss für die erste Mission nach Algravia von Conrad, Mila und Vicky. Sie müssen Fia und den Gespenstern helfen. Doch sie sind nicht allein, denn Linus, der kleine Bruder von Conrad und Mila, folgt ihnen heimlich nach Algravia. Dort verirrt er sich im Wald ... Ob die drei Magier ihn vor dem Waldmonster beschützen können???

Unsere Meinung:

Ich habe das Buch natürlich wieder gemeinsam mit meinen beiden Söhnen gelesen. Nachdem wir schon bei Die drei Magier - Das magische Labyrinth jede Menge Spaß hatten, sind wir auch bei diesem 2. Teil absolut auf unsere Kosten gekommen.

Das Buchcover ist wieder unglaublich schön und lädt zum längeren Betrachten ein. Wir hatten schon beim Ansehen des Covers jede Menge Spaß und konnten uns lebhaft vorstellen, was die Gespenster bei Fia Feu für lustige Dinge veranstalten werden. Es gibt wieder viele kleine Details zu entdecken und es macht einfach Spaß, etwas länger hinzusehen. Aber auch im Buch gibt es wieder viele tolle Illustrationen, über die wir uns sehr gefreut haben und die das Lesen zu etwas ganz Besonderem gemacht haben. Das Gelesene wurde perfekt ergänzt.

Der Schreibstil von Matthias von Bornstädt hat uns wieder begeistert, denn er ist unglaublich lebendig und vor allem sehr, sehr unterhaltsam. Am meisten haben wir uns natürlich wieder auf Vicky und ihre coolen Sprüche gefreut. Und tatsächlich hatten wir wieder viele lustige Momente beim Lesen mit ihr. Die Jungs haben schon gegrinst, bevor Vicky überhaupt etwas gesagt hat :-) Aber auch Mila und Conrad haben wir gerne wieder getroffen. Die drei Magier sind einfach ein absolut tolles Gespann, das sich in jeder Situation perfekt ergänzt.

Aber natürlich sind wir auch in diesem Buch wieder auf sprechende Bäume, die niedlichen Lunies und manch anderes magische Wesen gestoßen. Somit wurde es nie langweilig und die Spannung stieg natürlich mit der Tatsache, dass der kleine Linus mutterseelenallein im Wald herumirrt und auf das Waldmonster treffen könnte.

Ob und falls ja, wie, Conrad, Vicky und Mila das Waldmonster besiegen, wird hier natürlich nicht verraten. Wir können aber mit Sicherheit versprechen, dass es in diesem Buch nie langweilig wird und jede Menge los ist. Und natürlich gibt es auch die eine oder andere Überraschung ...

Wir haben unser Leseabenteuter mit Conrad, Vicky und Mila wieder sehr genossen und hoffen, dass es bald ein neues Abenteuer mit den drei Magiern geben wird, denn wir sind nach wie vor große Fans. 

Unser Fazit:

Auch dieses Buch beinhaltet eine spannende und magische Geschichte, die uns mit tollen Charakteren und wunderschönen Illustrationen wieder komplett überzeugen konnte. Wir haben viel gelacht, aber auch jede Menge spannende Dinge erlebt. Wir empfehlen dieses Buch absolut weiter!!!!!!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

66 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

magie, kinderbuch, magier, die drei magier - das magische labyrinth, schule

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Matthias von Bornstädt , Rolf Vogt
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 18.09.2017
ISBN 9783845816739
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:

Conrad, Mila und Vicky leben im kleinen Städtchen Mühlfeld, in dem es eher beschaulich zugeht. Doch eines Tages geraten Conrad, Mila und Vicky nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Diese fremde Welt scheint ihrem Städtchen Mühlfeld sehr ähnlich zu sein und doch wieder nicht. Denn es gibt dort sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen. Denn natürlich gibt es auch in Algravia nicht nur gute Bewohner, sondern auch ein paar Bösewichte. Conrad, Mila und Vicky sind davon überzeugt, dass sie die Falschen für den Auftrag sind, denn sie können ja nicht einmal zaubern. Ob sie noch vom Gegenteil überzeugt werden können?

Unsere Meinung:

Ich habe das Buch gemeinsam mit meinen beiden Söhnen gelesen und wir hatten viel Spaß dabei! Schon alleine das Betrachten des wunderschönen Covers hat uns unglaublich viel Freude bereitet. Denn schon dort wird klar, dass Conrad, Mila und Vicky drei sehr unterschiedliche Charaktere sind, mit denen es auf keinen Fall langweilig werden wird. Wir hatten sofort große Lust, uns in das magische Abenteuer zu stürzen und mehr über das magische Labyrinth zu erfahren.

Der Schreibstil von Matthias von Bornstädt hat uns sofort begeistert, denn er ist unglaublich lebendig und vor allem sehr, sehr unterhaltsam. Wir haben oft das Lesen unterbrechen müssen, um uns einfach einmal in Ruhe auszulachen. Vor allem Vicky hat für viele Begeisterungsstürme bei meinen Jungs - aber auch bei mir - gesorgt. Sie ist ziemlich vorlaut, frech, macht, was sie will und überfordert Conrad schon des Öfteren. Ganz anders ist da Conrads Schwester Mila, die gerne für sich ist und leidenschaftlich gerne Bücher liest. Aber im Laufe des Buches wächst sie absolut über sich hinaus. Der dritte im Bunde ist Conrad, der - wie schon erwähnt - jede Menge zu tun hat, um bei Vicky mithalten zu können. Er ist einfach sehr sympathisch und wurde von uns sofort gemocht.

Aber nicht nur Conrad, Vicky und Mila waren großartig, auch haben wir viele magische Wesen kennen lernen dürfen. Es gab sprechende Bäume und Tiere, Leuchtmuscheln, aber auch unsympathische Trolle und den bösen Widersacher Rabenhorst. Alle dieser magischen Wesen sind sehr liebevoll und detailreich dargestellt und wir hatten großen Spaß in der magischen Welt. Aber natürlich war es nicht nur lustig, sondern auch überaus spannend. Denn erst fühlen sich Conrad, Vicky und Mila überhaupt nicht für das Schicksal von Algravia zuständig. Ob sich das im Laufe des Buches ändert, werde ich natürlich nicht verraten :-) Ich kann aber mit Sicherheit versprechen, dass Spannung und Spaß nicht zu kurz kommen werden!

Zusätzlich zum tollen Schreibstil haben uns aber auch die vielen wunderschönen Illustrationen innerhalb des Buches unglaublich gut gefallen. Manche Szene war mit dem Betrachten der Illustration nochmal schöner oder lustiger.

Wir haben unser Leseabenteuter mit Conrad, Vicky und Mila sehr genossen und werden uns heute Abend direkt ins nächste Abenteuer stürzen. Denn das Buch "Die drei Magier - Geheimnis im Geisterbild" liegt hier schon bereit. Und wir sind schon sehr gespannt, wie es uns gefallen wird.

Unser Fazit:

Eine spannende, magische Geschichte, die uns durch ihre vielfältigen Charaktere und wunderschönen Illustrationen wirklich verzaubert hat. Wer Lust auf ein spannendes Leseabenteuer hat, in dem aber auch der Spaß und lockere Sprüche nicht zu kurz kommen, ist hier genau richtig. Wir empfehlen dieses Buch absolut weiter!!!!!! 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

cornwall, freundschaft, katze, hund, liebe

Herbstfunkeln

Cara Lindon
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 20.08.2017
ISBN B07461X2B6
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

Kurz vor ihrem 30. Geburtstag steht Alys vor dem Nichts. Mann, Job und Wohnung in London sind weg und somit alles, was ihr Leben bisher ausgemacht hat. Daher kehrt sie unglücklich nach Cornwall zurück, wo sie im Haus ihrer verstorbenen Großmutter leben wird. Dort versucht sie sich mit Schokolade, ihren geliebten Büchern und ihren beiden besten Freundinnen Bree und Chesten zu trösten.

Auch muss sie ein gegebenes Versprechen einlösen und so adoptiert sie Mr. Cat, einen missmutigen und sehr komplizierten Kater aus dem Tierheim. Auch ihre Freundinnen sind nicht untätig und so treten bald zwei Männer in Alys' Leben. Zum einen der sympathische Jory, mit dem sich Alys sofort sehr gut versteht. Und zum anderen der erfolgreiche Daveth, der ihr eine abgesicherte Zukunft bieten könnte. Für wen wird sich Alys entscheiden?

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön und verbreitet bei mir Vorfreude auf einen schönen Herbst. Es strahlt eine einladende Gemütlichkeit aus und passt perfekt zu den Beschreibungen innerhalb des Buches. Ich mag das Cover sehr!

Auch der sehr angenehme Schreibstil von Cara Lindon hat mir sehr gut gefallen und hat mich direkt in die Geschichte eintauchen lassen. Es gibt viele tolle und unterschiedliche Charaktere, die ich gerne kurz vorstellen möchte:

Alys ist mir sofort sympathisch gewesen, denn sie ist - wie ich - eine absolute Leseratte. Auch gehört ihr Herz der Malerei. Allerdings hat sie ihr Talent nicht beruflich nutzen wollen. Ihr Bedürfnis nach einem geregelten Einkommen hat sie daher Betriebswirtschaft studieren und in einer Bank in London landen lassen. Aber diesen Job hat sie ja nun nicht mehr.

Ihre Freundin Chesten hat Cornwall nie verlassen und ist dort Tierärztin mit Leib und Seele. Sie ist sehr glücklich in ihrem Job, was man von ihrem Liebesleben nicht gerade behaupten könnte. Denn sie hat eine Beziehung zu ihrem verheirateten Chef und durchlebt viele Tiefpunkte.

Bree hingegen ist die selbstbewussteste und unabhängigste der drei Freundinnen. Sie ist Model und reist durch die Welt. Auch ist sie überzeugter Single, aber eigentlich nie wirklich allein :-) Besonders gefreut hat es mich, dass sie kein 08/15-Model ist, sondern ein Plus-Size-Model, das auch gerne mal kulinarisch zulangen darf. Und das tut sie auch regelmäßig, wenn die drei Mädels in ihrem Lieblingscafé "Nanni's Cup of Tea" sind. Dort gibt es unglaublich leckere Kuchen, Kekse und Scones und natürlich nur Tee aus Blättern :-) Ich mochte diese Zusammentreffen der drei Freundinnen sehr und wäre unglaublich gerne dort mit ihnen gemeinsam gewesen, um mir eine (oder mehrere) der Köstlichkeiten gemeinsam mit ihnen zu gönnen.

Aber nicht nur die Beschreibung dieses niedlichen Cafés, sondern auch der Landschaft Cornwalls ist der Autorin absolut perfekt gelungen. Ich habe die Landschaftsbeschreibungen sehr genossen und hatte das Gefühl, alles vor meinen Augen sehen zu können, obwohl ich noch nie selbst dort war. Nach Beendigung dieses Buches sollte ich das aber auf jeden Fall ändern ... Es ist alles sehr liebevoll beschreiben und man merkt der Autorin ihre Liebe zu Cornwall wirklich an.

Nun aber weiter zu den Charakteren, denen ich im Buch begegnet bin. Es gab auch zwei tierische Wesen, die für den ein oder anderen lauten Lacher bei mir gesorgt haben. Zum einen der adoptierte Mr. Cat, der im Laufe des Buches umgetauft wird. Er hat sich sofort in mein Herz geschlichen, obwohl er als Haustier wahrlich kein Hauptgewinn ist. Er ist kompliziert, jähzornig und kann ziemlich komisch werden, wenn er eifersüchtig oder beleidigt ist. Ich habe viele fröhliche Momente mit ihm erleben dürfen.

Zum anderen gibt es da noch Buddy, den Hund von Jory. Auch er ist ein absoluter Chaot, den man aber doch irgendwie lieb haben möchte. Wie er bei Jory gelandet ist, erfahren wir im Laufe des Buches. Und daher gibt es zwischen Alys und Jory schon eine Gemeinsamkeit, denn beide müssen sich an ein nicht ganz leichtes Haustier gewöhnen. Auch haben beide ihre liebe Mühe damit. Aber leider ist Jory, den ich absolut toll finde, Alys viel zu unstet in seiner Lebensweise. Sie meint, dass Daveth viel besser zu ihr passt. Denn er bietet ihr auf jeden Fall mit seiner Zielstrebigkeit Sicherheit und eine klare Zukunftsperspektive.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, was im Leben und in der Liebe wichtiger ist? Sicherheit oder die ganz großen Gefühle? Wer dieser Frage auf den Grund gehen möchte, sollte diese wunderbare Geschichte unbedingt lesen. Denn auch wenn ich fand, dass die Entscheidung für Alys eigentlich klar sein sollte, gab es im Laufe des Buches immer wieder Überraschungen und es wurde nie langweilig an der Seite von Alys und ihren Freundinnen.

Mein Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit tollen und vielfältigen Charakteren vor absolut traumhafter Kulisse. Nach Beendigung der Lektüre will sicherlich jeder einmal nach Cornwall reisen. Und wer eh schon Cornwall-Fan ist, sollte dieses Buch sowieso nicht verpassen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung ♡

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

290 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

thriller, fbi, ethan cross, geiselnahme, spectrum

Spectrum

Ethan Cross , Rainer Schumacher
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783404175550
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

gender, feminismus, wirtschaft, politik, mutter

Muttertier

Birgit Kelle
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 15.07.2017
ISBN 9783038481249
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

139 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

jugendbuch, alina bronsky, buch, berlin, selbstfindun

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Die 15-jährige Kim ist eigentlich überhaupt keine große Bücherfreundin. Doch als sie mit ihrer Klasse bei einer Schullesung ein Déjà vu hat, ist ihr Interesse für das Buch geweckt. Der Inhalt des vorgelesenen Buches scheint von ihr und ihrem Leben zu erzählen. Zu ihrem Entsetzen hat die Geschichte aber kein Happy End. Ihr Klassenkamerad Jasper schwebt in großer Gefahr. Kim und ihre Freundin Petrowna setzen alles daran, der Geschichte bzw. dem Schicksal eine andere Wendung zu geben. Nicht ganz ohne Folgen ...

Meine Meinung:

In das Buchcover habe ich mich sofort verliebt. Ich mag die Auswahl der Farben und der Schrift und der schimmernde silberne Hintergrund ist einfach nur toll. Für mich ist das Cover ein absoluter Hingucker!

Auch die Idee, die hinter dem Buch steckt, hat mich sofort interessiert. Es ist doch eine tolle Vorstellung, dass ein Buch das eigene Leben erzählt und man sogar Dinge erfährt, von denen man noch nichts wusste. Ich habe mich sofort gefragt, ob es tatsächlich Kims Leben ist, das in dem Buch beschrieben wird, oder ob Kim sich das alles nur einbildet. Zu Beginn waren die Parallelen auch wirklich erschreckend und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil mich die Geschichte so fasziniert hat.

Der Schreibstil von Alina Bronsky ist flüssig, leicht und humorvoll und für ein Jugendbuch absolut perfekt. Aber auch für mich, die der Zielgruppe schon ein paar Jährchen entwachsen ist, war er unheimlich unterhaltsam. Gelangweilt habe ich mich auf keiner Seite. Ganz im Gegenteil, ich hatte viel Spaß mit Kim und Petrowna.

Im Vordergrund der Geschichte steht die 15-jährige Kim. Sie kommt aus einem wohlhabenden Elternhaus, doch sind ihre Eltern seit kurzer Zeit getrennt. Ihr Vater hat eine neue Freundin und die beiden erwarten sogar schon Nachwuchs. Logischerweise ist Kim davon nicht wirklich begeistert. Darüber hinaus ist Kim eher naiv, ziemlich ich-bezogen und ohne Petrownas Hilfe in der Schule mehr als aufgeschmissen. Ihre Freundin Petrowna ist das komplette Gegenteil von Kim. Sie ist ziemlich schlau, nicht auf den Mund gefallen, selbstbewusst und übernimmt gerne die Rolle der Anführerin. Ihr Elternhaus scheint eher chaotisch zu sein. Allerdings erzählt Petrowna Kim auch nicht immer die volle Wahrheit, was oft zu sehr komischen Situationen führt. Denn Kim nimmt das von ihrer Freundin Gesagte immer sehr ernst und erlebt nicht nur eine große Überraschung. Ich hatte viel Freude beim Lesen :-)

Ein wenig schade fand ich es, dass die anderen Charaktere, denen ich im Buch begegnet bin, etwas farblos blieben. Jasper war irgendwie ein lieber Kerl, mehr aber auch nicht. Die Autorin Leah Eriksson war mir sogar mehr als unsympathisch, was ich sehr schade finde. Denn eigentlich möchte ich mir Autoren ganz anders vorstellen ...

Hin und wieder war mir die Handlung auch etwas an den Haaren herbeigezogen und an manchen Stellen musste ich über Kims Handeln wirklich den Kopf schütteln. Allerdings denke ich, dass ich als jugendliche Leserin von der Handlung absolut begeistert gewesen wäre. Auch haben mich die etwas unrealistischen Handlungen nicht beim Lesen gestört. Ich fand die Herangehensweise von Kim eigentlich ganz interessant und überaus unterhaltsam.

Das Ende kam für mich anders als erwartet, hat mir aber gut gefallen. Ich denke, Kim hat am Ende des Buches wirklich einiges gelernt.

Mein Fazit:

Ein humorvolles Jugendbuch, das auf einer tollen Grundidee basiert. Ich hatte sehr unterhaltsame Lesestunden und empfehle das Buch gerne weiter.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

engel, herz berührt, jo berger, humor, liebe

Herz Berührt: Ein Engel für Jack (Love Mission - Elisa, Band 2)

Jo Berger
E-Buch Text: 226 Seiten
Erschienen bei null, 20.07.2017
ISBN B0744GKYQ1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Auf den weiblichen Engel Elisa wartet eine neue Mission in Sachen Liebe. Sie soll den verwitweten Bestsellerautor Jack mit der Buchhändlerin Hope verkuppeln. Doch die Sache ist nicht ganz einfach. Denn Hope ist in festen Händen, träumt allerdings von einem echten Kerl. Und Jack ist alles andere als ein echter Kerl, denn er hat sich in den letzten zwei Jahren sehr gehen lassen. Noch dazu steht Elisa ziemlich unter Zeitdruck, denn Hope wird bald heiraten. Keine leichte Mission, die sie da zu bewältigen hat. Ob es ihr gelingen wird?

Meine Meinung:

Das Cover ist ganz nach meinem Geschmack. Es verspricht eine gefühlvolle Liebesgeschichte und lässt mich schon beim Betrachten ins Träumen geraten. 

Aber nicht nur das Cover gefällt mir sehr, auch der Schreibstil von Jo Berger hat mich total begeistert. Elisa, den etwas tollpatschigen, aber absolut liebenswerten Engel habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Schon auf den ersten Seiten - als Elisa ihren zweiten Auftrag von Gott erhält - habe ich mich köstlich amüsiert.

Auch der Engel Gabriel, der Elisa sowohl im Himmel als auch während ihres Aufenthaltes auf der Erde immer mit Rat und Tat zur Seite steht, konnte sich sofort in mein Herz schleichen. Er hat Elisa immer geduldig beobachtet und ihr viele weltliche Dinge bzw. Begriffe liebevoll erklärt. Aber immer dabei ein wenig Ironie und Schalk im Nacken. Einfach großartig!

Aber nicht nur die himmlischen Wesen konnten mich begeistern. Natürlich gibt es auch noch viele andere wunderbare und sehr vielfältige Charaktere in diesem Buch. Beginnen wir mit dem Bestsellerautor Jack, der seit zwei Jahren verwitwet ist. Er leidet immer noch sehr unter dem Verlust seiner geliebten Frau Megan und nimmt eigentlich gar nicht mehr am "echten" Leben teil. Er vegetiert zu Hause vor sich hin, ist komplett aus der Form geraten und hat eine Schreibblockade. Nur sein bester Freund Steve steht treu an seiner Seite. Doch auch dieser hat so langsam die Nase voll und stellt ihn vor die Wahl, entweder zurück ins Leben zu kommen oder seinen besten Freund zu verlieren. Apropos Steve: Seine pubertierende Tochter Paige ist einfach super :-)

Neben Jack gibt es noch Hope, die einen kleinen Buchladen besitzt, in dem ich mich sicherlich auch sehr wohlfühlen würde. Sie ist nicht so einsam wie Jack, doch eine wirklich glückliche Beziehung hat sie auch nicht. Sie ist zwar mit Matthew liiert und hat auch vor, ihn zu heiraten, doch das pure Glück sieht anders aus. Matthew ist immer mehr an seiner Karriere interessiert als an seiner Freundin Hope, so dass Hope des Öfteren versetzt wird. Noch dazu träumt Hope von echten Kerlen, die sie gerne in ihren geliebten erotischen Romanen bewundert.

Ihr merkt schon, das wird nicht leicht werden für Elisa. Denn die Zeit rennt und Jack ist alles andere als ein echter Kerl. Elisa hat alle Hände voll zu tun, um ihre Mission in eine erfolgreiche Richtung zu lenken.

Aber Elisa kämpft nicht nur mit der Rundumerneuerung von Jack, sondern auch mit vielen weltlichen Dingen, die es im Himmel einfach nicht gibt. Ihre abgrundtiefe Liebe für Dinkelbrot mit daumendicker Butter oder ihre Gedanken zum "ersten Kontakt" mit einem Burger haben mich laut auflachen lassen. Sie ist einfach zu niedlich ♡ Während des Lesens hat sie mich meine alltägliche Welt mal wieder mit anderen Augen sehen lassen, sei es dinglich oder emotional. Vielen Dank dafür :-)

Daher habe ich ihr ganz feste alle Däumchen gedrückt, dass sie die Mission erfolgreich abschließen wird, denn sollte sie scheitern, droht ihr jahrelanges Wolkenputzen. Das wäre absolute Verschwendung, denn ich möchte noch ganz viele Missionen mit der unvergleichlichen Elisa erleben.

Mein Fazit:

Verflixt und wolkengeputzt - was für eine zauberhafte Liebesgeschichte!!! Das Buch hat mir viel Freude nebst wunderschönen und humorvollen Lesestunden bereitet. Ich bin Elisa-Fan und möchte noch ganz viele Missionen mit ihr erleben. Daher gibt es von mir eine absolute Leseempfehlung! 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

liebe, geheimnis, rezension, unfall, trauer

Herzturbulenzen

Josie Kju
E-Buch Text
Erschienen bei null, 06.08.2017
ISBN B074MFWZCJ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Mona und Leevi genießen endlich ihre gemeinsame Zeit. Auch wenn durch Leevis Band nie ein geregelter Alltag herrschen wird, finden sie ihre eigene Routine. Doch plötzlich steckt Leevis Band in ernsthaften Schwierigkeiten und schon beginnen die Turbulenzen. Es geht um einen groben Vertrauensbruch und viel Geld. Leevis weiß nicht mehr, wem er noch vertrauen kann und Mona ist außer sich vor Wut, stellt allerdings heimlich Nachforschungen an. Doch nicht nur dieses fürchterliche Problem beschäftigt Leevi, denn plötzlich steht Leevis Welt Kopf. Mona hatte einen schweren Unfall und schwebt in Lebensgefahr. Leevi ist völlig fertig und merkt wieder einmal mehr, wie sehr er Mona doch liebt und in seinem Leben braucht. Wird sie wieder aufwachen?

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach nur wunderschön. Ich habe mich sofort darin verliebt und kann gar nicht mehr aufhören, es zu betrachten. Es passt perfekt zum Buch und verspricht eine wunderbare Liebesgeschichte, allerdings nicht ohne Turbulenzen. Ich finde, das Cover hätte nicht besser gewählt werden können.

Nun aber zum Inhalt des Buches. Ich konnte es kaum erwarten, wieder Zeit mit Mona und Leevi verbringen zu können. Sie sind so ein tolles Paar und ihre Liebe ist förmlich spürbar und sehr ansteckend. Ich habe jede gelesene Seite absolut genossen und hätte gerne noch mehr Zeit mit den Beiden verbracht. Eigentlich sind sie sehr unterschiedlich: Der völlig impulsive Leevi, der einfach komplett chaotisch, aber auch komplett liebenswert ist, und die eher zurückhaltende Mona, die immer gut organisiert ist, mehrere Dinge zur gleichen Zeit erledigt und immer für Leevi mitdenkt. Wie oft musste ich während des Lesens laut losprusten vor Lachen, weil Leevi wieder mal völlig impulsiv gehandelt hat und Mona das Chaos dann wieder begrenzen musste. Mona und Leevi sind einfach ein Traumpaar und unglaublich unterhaltsam.

Aber nicht nur Mona und Leevi konnten mich absolut begeistern. Die wunderbare Josie Kju hat in ihrem Buch "Herzturbulenzen" viele wunderbare Charaktere für uns erschaffen, die mich absolut überzeugen und wunderbar unterhalten konnten. Allen voran Penelope und William, die zwei wunderbare Menschen sind und Mona und Leevi immer helfend zur Hand waren. Und natürlich darf ich auch Leevis außergewöhnliche Granny, Josie, nicht unerwähnt lassen, die ich schon im ersten Teil "Herzvibrieren" ganz feste in mein Herz geschlossen habe. So eine Granny wäre wohl für jeden ein absoluter Traum! Ich mag es sehr, wenn mich Charaktere so sehr begeistern und berühren können. Dankeschön dafür, liebe Josie!

Aber nicht nur die Charaktere haben mich wieder absolut überzeugen können, sondern auch der unglaublich tolle Schreibstil hat mich wieder sehr glücklich gemacht. Vor allem der niedliche Akzent, mit dem Leevi im Buch "spricht", konnte mich wieder verzaubern. Ich war sofort mitten in der Geschichte und hatte das Gefühl, dass Mona und Leevi nie weggewesen seien. Die Geschichte wird überwiegend aus Monas Sicht erzählt, was mir sehr gut gefallen hat. Denn so konnte ich ihre Empfindungen und Gedanken sehr gut nachvollziehen, aber auch Leevi war mir immer vertraut. Die Geschichte wurde nie langweilig und hatte für mich alle Gefühlsregungen, die eine perfekte Liebesgeschichte beinhalten sollte. Ich habe mit den Beiden gelacht, geweint, gehofft und viele spannende Momente erleben dürfen. Einfach ein perfektes Leseerlebnis ♡

Ich hoffe sehr, dass ich Mona und Leevi bald wieder begegnen darf!

Mein Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die ich fasziniert verfolgt habe. Ich finde, jeder sollte Mona und Leevi kennen lernen und gemeinsam mit ihnen lachen, weinen und viele Herzturbulenzen durchleben. Von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung, denn ich bin sehr traurig, dass es schon zu Ende ist ...

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

familie, zukunft, vergangenheit, therapie, liebe

Wenn das Glück uns findet (Neuengland-Reihe 3)

Marie Force
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei HTJB, Inc., 25.07.2017
ISBN 9781946136183
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:

Brandon O'Malleys Leben ist wegen seiner Alkoholsucht schon viel zu lange außer Kontrolle. Doch als er völlig betrunken die Freundin seines Bruders Aidan belästigt, ist die Geduld seiner Familie am Ende. Sie stellen Brandon vor die Wahl: entweder Entzug oder Gefängnis. Also begibt sich Brandon in eine Entzugsklinik. Dort muss er sich den Ursachen seiner Sucht stellen, was gar nicht so leicht ist.


Zurück aus der Klinik bekommt Brandon erstmal die Aufgabe, ein Wohnhaus zu renovieren. Dort lernt er die kleine Mike kennen, die er sofort in sein Herz schließt. Doch auch ihre schöne, aber sehr reservierte Mutter Daphne interessiert ihn sehr. Doch die beiden umgibt eine geheimnisvolle Vergangenheit. Ob Brandon es schafft, den Sprung in ein neues Leben zu meistern? Mit allen Höhen und Tiefen, die da kommen werden und ohne Alkohol?

Meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir wieder sehr gut. Im Vordergrund steht ein wunderschönes Haus und im Hintergrund zeigt es ein Pärchen, das sich vorsichtig küsst. Beide Elemente des Covers spiegeln für mich absolut den Inhalt des Buches dar und könnten daher nicht besser gewählt sein.

"Wenn das Glück uns findet" ist der 3. Teil der Neuengland-Reihe von Marie Force, die einfach ganz wunderbar ist. Dieses Buch schließt nahtlos an den 2. Teil "Wohin das Herz mich führt" an. Dort habe ich Brandon schon kennen lernen dürfen. Allerdings war er zu diesem Zeitpunkt in keinem guten Zustand, sondern bedrängte Clare, die Freundin seines Bruders Aidan. Aufgrund dieses Vorfalles geht es in diesem Buch um Brandon O'Malley, der sich zu Beginn des Buches in der Entzugsklinik wiederfindet. Natürlich sieht er dafür eigentlich keine Notwendigkeit, denn er hat nicht im Geringsten das Gefühl, dass er dort hingehört. Doch dank seiner tollen Familie - allen voran sein Bruder Colin - wird ihm schnell klar, was für ein Leben er geführt hat und dass er dieses Leben auf keinen Fall fortführen möchte. Mir hat der Wandel in Brandons Denkweise unglaublich gut gefallen und ich habe jeden Tag in der Entzugsklinik mit ihm wirklich fasziniert verfolgt. Denn ich konnte seine Gedanken sehr gut nachvollziehen und war dank des absolut mitreißenden Schreibstils sofort mitten im Geschehen und in Brandons Gedanken. Toll finde ich auch, dass das Buch nicht einfach in Kapitel eingeteilt worden ist, sondern die einzelnen Kapitel quasi die Tage zählen, die Brandon "trocken" ist.

Aber nicht nur die Tage des Entzugs, sondern auch Brandons Weg zurück ins "echte" Leben habe ich fasziniert und gespannt verfolgt. Gut gefallen hat mir auch, dass zwar Brandon im Vordergrund der Geschichte steht, aber auch viel über seinen Bruder Colin erzählt wird. So gab es noch einen zweiten Handlungsstrang, den ich auch gespannt verfolgt habe. Denn auch bei Colin läuft nicht alles rund.

Aber nicht nur Brandons Familie, sondern auch ein paar andere wirklich unglaublich toll dargestellte Charaktere helfen Brandon in ein neues Leben. Alan, den er zu Anfang wirklich links liegen lässt, wird ein guter Freund und im Verlaufe seines Lebens noch eine wichtige Rolle für Brandon spielen. Und auch ein überraschendes Treffen lässt Brandon eine große Stütze in seinem Leben finden: Brandon trifft zufällig den alten Trainer seines Highschool-Schwimmteams, Joe Coughlin, wieder und auch dieser wird ihm ein treuer Berater in allen Lebenslagen.

Aber auch das erste Zusammentreffen mit der kleinen Mike und ihrer Mutter Daphne hat mich wahnsinnig gut unterhalten. Oder auch der Zusammenhalt zwischen Brandon und seiner Familie hat mich sehr begeistert. Das Buch wimmelt wirklich nur so vor toller Charaktere, die alle auf ihre Art unglaublich sympathisch sind. Jeder hat seine Probleme, die er mit sich herumträgt, aber als Familie sind sie ein tolles Team.

Daher hat es mich umso mehr gefreut, dass ich auch in diesem Buch wieder Personen der ersten beiden Teile wieder treffen durfte. Vor allem über Clare habe ich mich sehr gefreut, denn sie ist mir schon aufgrund der ersten beiden Bücher sehr ans Herz gewachsen. Dieses Wiedertreffen vertrauter Personen hat mich sehr glücklich gemacht und macht für mich die Neuengland-Reihe noch schöner.

Leider scheint es so, dass mit diesem Band erstmal die Neuengland-Reihe abgeschlossen ist, was mich sehr traurig macht. Denn ich finde, die O'Malleys, aber auch die Harringtons sind so sympathische Familien, von denen ich eigentlich gerne noch viel mehr gelesen hätte. Allerdings gebe ich die Hoffnung nicht auf, dass vielleicht doch noch eine Fortsetzung folgen wird, denn Mitglieder - und somit faszinierende Lebensgeschichten - haben diese beiden Familien wirklich genug :-)

Bis dahin werde ich mir wohl die Zeit mit einer der anderen - bestimmt auch ganz wunderbaren - Reihen von Marie Force vertreiben. Die Green Mountain Reihe habe ich da schon mal ganz feste ins Auge gefasst, den ihr erster Teil schlummert schon auf meinem SuB ...

Mein Fazit:

Ein unglaublich schöner und fesselnder 3. Teil der Neuengland-Reihe von Marie Force, der mir wieder einzigartige Lesemomente beschert hat. Von mir bekommt das Buch eine absolute Leseempfehlung, denn ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, david sedlaczek, rezension, krimi, mord

Runaway

David Sedlaczek , David Sedlaczek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 21.08.2017
ISBN 9783961115006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Frederick Hagel sitzt seit 18 Jahren wegen Mordes an seiner Frau in der geschlossenen forensischen Psychiatrie. Unzählige Medikamente haben ihn zu einem gefügigen Menschen gemacht, der nur noch vor sich hinvegetiert. Doch als er eines Abends während einer Übertragung eines College-Baseballspiels eine unglaubliche Entdeckung macht, beginnt er noch einmal - getrieben von Rache - zu kämpfen.

Meine Meinung:

Das Cover passt sehr gut zum Buch. Es wirkt auf mich sehr düster und beängstigend. Ganz genauso habe ich mich auch während des Lesens dieses unglaublich spannenden Buches oft gefühlt.

Eigentlich dachte ich, dass das Buch mitten in Fredericks Aufenthalt in der Psychiatrie seinen Anfang nimmt, doch dem war nicht so. Zu Beginn des Buches lernen wir Frederick Hagel kennen, der ein unscheinbares Leben als Lehrer führt. Doch nicht so seine Frau Linda Hagel. Sie ist Bankerin und mit ihrem Kollegen Kyle in dubiose Geldgeschäfte verwickelt. Frederick will, dass sie damit aufhört und setzt alle Hebel in Bewegung, um sie davon zu überzeugen.

Zu Beginn des Buches erschien mir Frederick etwas anstrengend, denn seine Herangehensweise, um seine Frau davon zu überzeugen, sich aus den krummen Machenschaften herauszuziehen, waren mir etwas zu heftig. Gut, seine Herangehensweise hat ihn ja dann auch in die Psychiatrie befördert ... Allerdings habe ich dank des unglaublich tollen Schreibstils sehr schnell eine enge Bindung zu Frederick aufbauen können. Seine Wesensveränderung während seines Psychiatrie-Aufenthaltes konnte ich unglaublich gut nachvollziehen. Mit Schrecken habe ich miterlebt, wie mit Frederick umgegangen wurde und wie ihn die Medikamente, die ihm dort verabreicht wurden, zu einem kleinen Häuflein Mensch zusammenschrumpfen ließen.

Aber auch seine Zeit nach der Psychiatrie, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, war mehr als spannend. Er hat mich immer wieder mit Plänen und Ideen überrascht, die mich wirklich sprachlos gemacht haben. Nicht jeder Plan hat funktioniert, aber schon allein die Idee hat mich immer begeistern können.

Oft war ich mir im ersten Moment gar nicht sicher, ob ihm oder seinem Widersacher gerade etwas Furchtbares zugestoßen ist, denn die Erzählperspektive wechselte oft unvorhersehbar. Diese Art des Schreibstils fand ich sehr besonders und absolut faszinierend. Genau wie das Ende des Buches mehr als überraschend für mich kam, das Buch aber zu einem perfekten Ganzen zusammen gefügt hat.

Allerdings konnte mich nicht nur Frederick begeistern. Auch die Art und Weise wie z.B. Linda Hagel dargestellt wurde, war unglaublich gut. Sie habe ich von Anfang an abgrundtief gehasst. Ich mag es sehr, wenn ein Buch solche Empfindungen wecken kann. Oft war ich völlig atemlos und habe nicht schnell genug weiterlesen können, um zu erfahren, was denn nun wieder passieren wird.

Mein Fazit:

Ein absolut spannendes Leseereignis, das mich komplett in seinen Bann gezogen hat. Es gab immer wieder neue Wendungen und wurde einfach nie langweilig. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!!!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

thriller, david sedlaczek, usa, flucht, geschlossene psychiatrie

Runaway

David Sedlaczek
E-Buch Text: 309 Seiten
Erschienen bei independently published, 28.07.2017
ISBN 9783000570766
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Frederick Hagel sitzt seit 18 Jahren wegen Mordes an seiner Frau in der geschlossenen forensischen Psychiatrie. Unzählige Medikamente haben ihn zu einem gefügigen Menschen gemacht, der nur noch vor sich hinvegetiert. Doch als er eines Abends während einer Übertragung eines College-Baseballspiels eine unglaubliche Entdeckung macht, beginnt er noch einmal - getrieben von Rache - zu kämpfen.

Meine Meinung:

Das Cover passt sehr gut zum Buch. Es wirkt auf mich sehr düster und beängstigend. Ganz genauso habe ich mich auch während des Lesens dieses unglaublich spannenden Buches oft gefühlt.

Eigentlich dachte ich, dass das Buch mitten in Fredericks Aufenthalt in der Psychiatrie seinen Anfang nimmt, doch dem war nicht so. Zu Beginn des Buches lernen wir Frederick Hagel kennen, der ein unscheinbares Leben als Lehrer führt. Doch nicht so seine Frau Linda Hagel. Sie ist Bankerin und mit ihrem Kollegen Kyle in dubiose Geldgeschäfte verwickelt. Frederick will, dass sie damit aufhört und setzt alle Hebel in Bewegung, um sie davon zu überzeugen.

Zu Beginn des Buches erschien mir Frederick etwas anstrengend, denn seine Herangehensweise, um seine Frau davon zu überzeugen, sich aus den krummen Machenschaften herauszuziehen, waren mir etwas zu heftig. Gut, seine Herangehensweise hat ihn ja dann auch in die Psychiatrie befördert ... Allerdings habe ich dank des unglaublich tollen Schreibstils sehr schnell eine enge Bindung zu Frederick aufbauen können. Seine Wesensveränderung während seines Psychiatrie-Aufenthaltes konnte ich unglaublich gut nachvollziehen. Mit Schrecken habe ich miterlebt, wie mit Frederick umgegangen wurde und wie ihn die Medikamente, die ihm dort verabreicht wurden, zu einem kleinen Häuflein Mensch zusammenschrumpfen ließen.

Aber auch seine Zeit nach der Psychiatrie, auf die ich hier nicht weiter eingehen möchte, war mehr als spannend. Er hat mich immer wieder mit Plänen und Ideen überrascht, die mich wirklich sprachlos gemacht haben. Nicht jeder Plan hat funktioniert, aber schon allein die Idee hat mich immer begeistern können.

Oft war ich mir im ersten Moment gar nicht sicher, ob ihm oder seinem Widersacher gerade etwas Furchtbares zugestoßen ist, denn die Erzählperspektive wechselte oft unvorhersehbar. Diese Art des Schreibstils fand ich sehr besonders und absolut faszinierend. Genau wie das Ende des Buches mehr als überraschend für mich kam, das Buch aber zu einem perfekten Ganzen zusammen gefügt hat.

Allerdings konnte mich nicht nur Frederick begeistern. Auch die Art und Weise wie z.B. Linda Hagel dargestellt wurde, war unglaublich gut. Sie habe ich von Anfang an abgrundtief gehasst. Ich mag es sehr, wenn ein Buch solche Empfindungen wecken kann. Oft war ich völlig atemlos und habe nicht schnell genug weiterlesen können, um zu erfahren, was denn nun wieder passieren wird.

Mein Fazit:

Ein absolut spannendes Leseereignis, das mich komplett in seinen Bann gezogen hat. Es gab immer wieder neue Wendungen und wurde einfach nie langweilig. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung!!!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

49 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

mord, freundschaft, ein mords-team, geheimnisse, gefängnis

Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 3 - In den Trümmern

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 27.06.2017
ISBN 9783958342422
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:

Der Gründungstag wird zur absoluten Katastrophe. Denn die von Kaminski deponierte Bombe kann nicht mehr rechtzeitig entschärft werden und richtet ein Trümmerfeld an. Überall in der Schule kämpfen die Verschütteten ums Überleben. Auch Chris Archer ist schwer verletzt und kämpft um sein Leben. Olivia ist fix und fertig, denn sie hofft so sehr auf eine gemeinsame Zukunft mit Chris. Aber auch um ihre Freunde Mason, Danielle, Randy und Vince macht sie sich große Sorgen. Werden sie alle aus den Trümmern zurückkehren?

Meine Meinung:

Das Cover des Buches gefällt mir wieder sehr. Es ist - genau wie die beiden Cover der Vorgänger-Hardcover - farblich eher dunkel gehalten. Beim Betrachten dieses Covers läuft mir sofort ein Schauer über den Rücken, denn ich finde, es spiegelt perfekt die Stimmung der verschütteten Highschool und ihre Folgen wieder. Ich finde das Cover mehr als gelungen und sehr stimmig zum Inhalt des Buches.

"Ein MORDs-Team - Der Fall Marietta King 3: In den Trümmern" ist das 3. Hardcover, das sich mit dem Fall Marietta King befasst. Auch hier versuchen wieder die vier Freunde Mason, Olivia, Randy und Danielle den Mord an Marietta King, der 1984 begangen wurde, aufzuklären.

Ich habe der Fortsetzung der Geschichte absolut entgegen gefiebert und war mehr als glücklich, als ich es endlich in meinen Händen halten durfte. Da ich mich aber relativ lange nicht mehr mit dem Fall Marietta King befasst habe, fand ich die kurze Zusammenfassung "Was bisher geschah" zu Beginn des Buches absolut hilfreich. Denn nach dem Lesen dieses kurzen Abschnittes war ich wieder komplett in der Geschichte angekommen. Auch das Glossar am Ende des Buches hat mir ein paar Charaktere, die ich nicht mehr ganz im Kopf hatte, wieder ins Gedächtnis gebracht. Daher finde ich diese beiden Elemente absolut hilfreich!!!

Auch der Schreibstil des Buches hat mich wieder absolut gepackt und mitgerissen. Durch die kurzen Kapitel war es für mich immer sehr schwierig, das Buch aus der Hand zu legen. Denn immer wieder gab es neue Sachverhalte zu entdecken oder anderen Fährten nachzugehen, so dass ich eigentlich immer geplant hatte, nach dem nächsten Kapitel mit dem Lesen aufzuhören. Was natürlich nicht wirklich geklappt hat, denn es war ja gerade sowas von spannend, dass das absolut nicht machbar war. Ich konnte einfach nicht aufhören, mit dem MORDs-Team zu "ermitteln". Häppchenweise habe ich neue Infos gesammelt und bin immer wieder von neuen Tatbeständen überrascht worden. Manche Erkenntnisse haben mich echt umgehauen, denn gerechnet hätte ich mit sowas natürlich nie!

Trotz der Spannung, die eigentlich im kompletten Buch herrschte, hat mich aber der unglaublich tolle Schreibstil immer wieder - auch in den schlimmsten Schockmomenten - zum Schmunzeln gebracht. Denn die vier Freunde sind einfach unglaublich toll und ihre Art, miteinander umzugehen, immer wieder sehr unterhaltsam.

Ich kann gar nicht sagen, wen von den vieren ich am liebsten mag. Etwa den super-sportlichen Mason? Oder Danielle, die auf den ersten Blick die verwöhnte Tochter aus reichem Hause ist, auf den zweiten Blick aber sehr mutig und draufgängerisch ist? Dann gibt es da noch Olivia, die für ihre Fotografien lebt und einen sehr speziellen Fahrstil hat? Oder etwa der immer verstrubbelte Computer-Nerd Randy, der elektronisch immer eine Lösung parat hat? Ich mag sie einfach alle und habe meine Zeit mit ihnen wieder in vollen Zügen genossen. Schade, dass die Zeit so kurz war ... Ich fiebere dem nächsten Hardcover jetzt schon sehr entgegen und hoffe, dass es nicht allzu lange dauern wird.

Denn das Buch hält auch neben dem MORDs-Team noch viele andere tolle Charaktere bereit, die mich immer wieder überraschen konnten, aber oft auch sehr geheimnisvoll blieben.

Am Ende der drei Teile, die in diesem Hardcover enthalten sind, bin ich zwar um einiges schlauer als vorher, dem Grafen bin ich allerdings noch kein Stück näher gekommen. Ich habe zwar eine Theorie, die mir aber so abwegig erscheint, dass ich nicht näher darüber nachdenken möchte. Ihr merkt schon, ich bin begeistert und würde am liebsten sofort weiterlesen.

Daher mein Fazit:

Eine absolut geniale Fortsetzung der Ermittlungen im Fall Marietta King, die mich wieder total gefesselt und begeistert hat. Von mir gibt es eine absolute und ausdrückliche Leseempfehlung!!!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

169 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

paris, roman, nanny, familie, kindermord

Dann schlaf auch du

Leïla Slimani , Amelie Thoma
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 21.08.2017
ISBN 9783630875545
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Myriam und Paul möchten gerne Kinder und Beruf unter einen Hut bringen. Doch sie möchten ihre Kinder Mila und Adam nicht einfach irgendeinem Kindermädchen anvertrauen, sondern sind bei der Auswahl sehr gewissenhaft. Doch es dauert nicht lange und die perfekte Nanny ist gefunden: Louise. Schon bald ist Louise für die Familie unentbehrlich geworden und die unaufhaltsame Tragödie nimmt ihren Lauf.

Meine Meinung:

Das nostalgische Cover ist mir sofort aufgefallen. Es strahlt auf mich etwas Faszinierendes, aber auch etwas Beängstigendes aus. Schon nach ein paar Seiten wird klar, welchen Bezug das Cover zum Buch hat. Daher finde ich es perfekt gewählt.

Der Schreibstil von Leïla Slimani hat mir sofort gut gefallen, denn er ist sehr einfach und leicht zu lesen. Auch ist das Buch mit seinen 224 Seiten nicht gerade dick und somit schnell gelesen.

Allerdings ist der Inhalt des Buches alles andere als leicht. Schon auf den ersten Seiten wird der Leser mit dem Tod von Mila und Paul konfrontiert. Somit ist klar, dass das Buch kein gutes Ende für die Familie nehmen wird. Unklar ist nur, warum das alles passieren muss. Durch das komplette Buch zieht sich ein düsterer Schauer, auch wenn nicht alle Ereignisse wirklich traurig und niederdrückend sind. Gerade zu Anfang passieren eigentlich viele schöne Dinge. Dennoch kann man als Leser den Kopf einfach nicht ausschalten und muss mitansehen, wie die Familie in ihr Verderben steuert. Für mich war es sehr hart, das alles beim Lesen auszuhalten.

Denn Mila und Adam sind absolute Wunschkinder und Myriam und Paul überglücklich, sie zu haben. Dennoch wird schnell klar, dass Myriam mit der Kinderbetreuung völlig überfordert ist und sich nach ihrem Job als Juristin zurücksehnt. Denn auch Paul hat als Musikproduzent ein erfülltes Berufsleben. Als Myriam dann ein verlockendes Jobangebot erhält, beschließt sie gemeinsam mit Paul, eine Nanny einzustellen. Die beiden machen es sich nicht leicht und prüfen die Bewerberinnen wirklich gründlich. Denn die Angst ist groß, dass Mila und Adam nicht liebevoll und zuverlässig betreut werden könnten.

Mit Louise scheinen sie die perfekte Nanny für ihre Kinder gefunden zu haben. Denn Louise hat bereits eine erwachsene Tochter, ist ansonsten ungebunden und kommt auf Anhieb mit den Kindern klar. Auch ist sie sehr ordnungsliebend und schmeißt somit neben der Kinderbetreuung auch noch Myriams Haushalt. Für Myriam und Paul könnte es nicht perfekter laufen.

Doch nach und nach lässt Leïla Slimani den Leser hinter die Fassade von Louise blicken. Man erfährt etwas über ihre Ehe mit dem verstorbenen Jacques und über ihre Tochter Stéphanie. Was man nun erfährt hat nichts mit dem Scheinbild zu tun, das Louise um sich aufgebaut hat. Die Gefahr für Mila und Paul wird mit jeder gelesenen Seite greifbarer, erdrückender und unausweichlich. Man wünscht sich so sehr, dass doch noch etwas am Schicksal gedreht werden kann ... Aber vergebens ...

Dieses Buch hat mich wirklich absolut in seinen Bann gezogen. Einfach weil es so furchtbar realistisch ist. Das Thema Kinderbetreuung und Berufsleben ist ja doch allgegenwärtig. Mich hat der Schreibstil von Leïla Slimani absolut gefesselt und ich denke, die Geschichte wird noch einige Zeit bei mir nachhallen.

Mein Fazit:

Eine sehr bedrückende, aber durchaus realistische Geschichte, die mich als Mutter noch eine ganze Weile beschäftigen wird. Der flüssige und spannende Schreibstil hat das Buch zu einem absoluten Lese-Highlight gemacht, das ich unbedingt weiterempfehlen möchte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 81 Rezensionen

krebs, familie, brustkrebs, adhs, liebe

Sieh mich an

Mareike Krügel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492058551
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Katharina hat vor Kurzem ein "Etwas" in ihrer Brust entdeckt. Bisher weiß niemand davon. Bevor Katharina sich dem Etwas und seinen Folgen stellt, möchte sie noch ein letztes "normales" Wochenende erleben. Doch auch wenn der Alltag sie voll in Anspruch nimmt, beginnt ihr Vorsatz zu bröckeln und sie blickt immer mehr auf ihr bisheriges Leben. Ist alles so geworden wie sie wollte? Am Ende entscheidet sie sich doch dazu, ihr Geheimnis mit demjenigen zu teilen, den sie liebt.

Meine Meinung:

Das Cover ist mir sofort aufgefallen, da es mal etwas ganz anderes ist. Allerdings konnte ich mit dem Fuchs und seinem Zusammenhang zum Buchtitel und Klappentext nicht wirklich etwas anfangen. Mittlerweile bin ich der Sache allerdings näher gekommen. Ich finde das Cover schön, da es etwas sehr Spezielles hat und im Gedächtnis haften bleibt.

Der Schreibstil von Mareike Krügel hat mir sofort gut gefallen und ich habe nicht lange gebraucht, um in der Geschichte anzukommen. Der Leser wird sozusagen sofort in den chaotischen Alltag von Katharina geworfen und ist mitten im Geschehen. Da die Geschichte von Katharina in der "Ich"-Form erzählt wird, ist der Leser noch näher an den Gedanken und Gefühlen von Katharina dran. Mich hat dieser Schreibstil komplett für sich eingenommen, so dass ich das Gefühl hatte, immer weiterlesen zu müssen.

Katharina wurschtelt sich durch ihren Alltag, der nicht immer leicht ist. Ihr Mann Costas ist berufsbedingt nur am Wochenende zu Hause und ihr somit keine allzu große Stütze. Ihre 11-jährige Tochter Helli hat ADHS, aber noch keine Therapie und ist dementsprechend schwer zu bändigen. Gedanklich schweift Katharina oft in die Vergangenheit und natürlich sind da jede Menge Geschichten von Helli dabei. Diese Passagen sind sehr humorvoll geschrieben und ich habe oft über das Chaos von Helli lachen müssen, das sie im Laufe ihres Lebens schon angestellt hat. Mit Katharina möchte ich da allerdings auf keinen Fall tauschen. Das Zusammenleben mit so einem Kind ist alles andere als leicht, was auch des Öfteren absolut klar wurde. Dennoch spürt man Katharinas Liebe zu Helli immer sehr deutlich, was mich oft sehr berührt hat.

Alex, der 17-jährige Sohn von Katharina, ist da das komplette Gegenteil. Er ist ausgeglichen und für Katharina oft auch eine Hilfe im Umgang mit Helli. Er durchlebt gerade seine erste große Liebe, was Katharina natürlich auch zu denken gibt. Dennoch ist er kein Kind, um das sie sich Sorgen machen muss.

Costas ist mir leider eher unbekannt geblieben, da er im Buch keine allzu große Rolle hat. Er ist zwar in Katharinas Gedanken allgegenwärtig und es wird schnell klar, dass ihre Ehe einige Belastungen auszuhalten hatte, aber richtig greifbar ist er für mich leider nicht geworden. Außerdem fand ich sein Auftreten am Ende des Buches sehr enttäuschend, da ich mir von ihm mehr - oder besser gesagt - andere Reaktionen erhofft hatte.

Die Nachbarn Theo und Heinz wiederum haben mir sehr gut gefallen. Vor allem Heinz, der Homöopath ist, und gerne seine Theorien verbreitet, hat mich echt begeistert. Mit Heinz als Nachbarn gibt es auf jeden Fall immer Antworten auf egal welche Fragen :-)

Das Buch und seine Handlung hat mich wirklich absolut fasziniert und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Ich hatte oft das Gefühl, dass ich mitten in Katharinas Gedanken war, die ich oftmals auch sehr gut nachvollziehen konnte. Allerdings hatte ich auch relativ häufig das Bedürfnis, dem stressigen und chaotischen Alltag zu entkommen und einmal kurz Luft zu holen. Denn Katharina hetzt wirklich von Termin zu Termin und ist dabei mit ihren Gedanken beschäftigt. Erst Kilian, ihr ehemaliger Studienfreund, schafft es, sie auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen.

Umso trauriger war ich dann, dass das Ende mich leider absolut nicht begeistern konnte. Gegen Ende des Buches wurde mir die Handlung etwas zu unrealistisch, womit ich eigentlich auch überhaupt nicht gerechnet hatte. Natürlich passt das Ende auch wieder irgendwie zu Katharina, aber ich hätte es gerne anders gehabt :-)

Mein Fazit:

Eine fesselnde und berührende Geschichte, die für mich absoluten Suchtfaktor hatte. Es ist eine Geschichte aus dem Leben, die jedem von uns in ähnlicher Form so passieren könnte und wirkt auf mich sehr real. Ich hatte außerordentlich tolle Lesestunden und möchte das Buch daher absolut weiterempfehlen!

  (3)
Tags:  
 
177 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks