Mark_Fahnert

Mark_Fahnerts Bibliothek

19 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Mark_Fahnerts Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, tod, roman, fantasy, brutal

Blackbirds

Chuck Wendig , Axel Franken
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404207107
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

doctor who, doctorwho, shada, das verlorene abenteuer, douglas adam

Doctor Who - SHADA

Douglas Adams , Gareth Roberts , Claudia Kern
Buch: 420 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.11.2014
ISBN 9783864254444
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

yolo, erste liebe, yol, mädchen, gerlis zillgens

Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel

Gerlis Zillgens , Laura Rosendorfer
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.01.2015
ISBN 9783785579879
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Zuerst gesagt: Yolo 2 ist ein fantastisches Buch.

Es geht um ein zirka 13-jähriges Mädchen. Es geht um die erste Liebe. Es geht um Kaugummi-Knoblauch-Vanille-Eis. Und natürlich geht es um eine Überraschung zu viel. Yolo hat, so wie ich denke, die typischen Probleme eines Teenagers in ihrem Alter. Diese verarbeitet sie in einem Blog, mit dem sie die Welt ein bisschen besser machen will. Dazu passt Yolos Ziel, dass sie einmal Justizministerin werden will. Ihre Gesetzesentwürfe sind einfach köstlich und folgen konsequent einer kindlichen Logik - so einfach kann Gesetzgebung der legislativen Staatsmacht sein.
Schaut es euch an, liebe Politiker.

Frau Gerlis Zillgens baut konsequent und gekonnt unterschiedliche Reizthemen in die Geschichte mit ein. Ich denke da an die Szene mit dem Burkini im Schwimmbad. Richtig schön finde die Idee mit dem Kunstprojekt in der Schule. Für mich ist das die beste Szene in diesem Buch, zumal sie zeigt, dass Kinder und Jugendliche eine andere Auffassung haben, als die Erwachsenen es gerne hätten. Die Auflösung ist einfach anarchisch, chaotisch, wundervoll.

Yolo, Kaugummi-Knoblauch-Vanilleeis und eine Überraschung zu viel ist ein Buch für Jungen und Mädchen ab 13 und für Erwachsene mit Kindern und ohne Kinder und mit und ohne Kinderwunsch. Es ist fantastisch erzählt und lädt sehr häufig zum Lachen und Schmunzeln ein. Bei vielen Situationen fühlt man sich an seine eigene Jugendzeit erinnert.

Ich persönlich musste mich zuerst ein wenig in den jugendlichen Sprachstil einfinden, was jedoch trotz meines wirklich, wirklich sehr hohen Alters (LOL) sehr schnell geklappt hat. Danach rutschte der Text nur so in mich hinein. Das Ganze wird dann auch noch von fantastischen Zeichnungen, die den Text auflockern, abgerundet.

Um es mal deutlich in der Jugendsprache zu sagen. Yolo ist:
Knorke
Rockig
voll korrekt
G E I L.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

thriller, astrid korten, mord, serienmörder, eiskalte umarmung

EISKALTE UMARMUNG - Poesie der Angst

Astrid Korten
E-Buch Text: 312 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 30.12.2013
ISBN 9783955204464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

thriller, horror, mystery, nervenkitzel, psychothriller

EDOM

Mark Fahnert
E-Buch Text
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 04.04.2014
ISBN 9783943408492
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

419 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 67 Rezensionen

berlin, thriller, mord, vogel, nils trojan

Der Federmann

Max Bentow
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 01.07.2011
ISBN 9783442203932
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

649 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 104 Rezensionen

thriller, mord, zwangsgedanken, psychiatrie, wiebke lorenz

Alles muss versteckt sein

Wiebke Lorenz
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Blessing, 03.09.2012
ISBN 9783896674692
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

stuart neville, linksradikal ;, krimi, unterwelt, thriller

Blutige Fehde

Stuart Neville , Armin Gontermann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Rütten & Loening Berlin, 20.08.2012
ISBN 9783352008399
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

endzeit, apokalypse, thriller, marine corp, science fictio

The End - Die neue Welt

G. Michael Hopf , Andreas Schiffmann
Flexibler Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 20.12.2013
ISBN 9783943408218
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Tja, was soll ich sagen? Der Auslöser der Handlung im Buch ist unrealistisch. Ein EMP Schlag, der ganz Amerika zurück ins Mittelalter katapultiert - nun gut. Aber mal ganz ehrlich. Schaue ich auf Realismus, wenn der Transporter es schafft, Projektilen auszuweichen? Suche ich Logik, wenn Rambo schon das vierte Mal gegen das Böse kämpft?

Eher nein.
Trotzdem wurde ich bei den Filmen gut unterhalten.
Und das ist bei The End auch so gewesen.

Zu Anfang musste ich mich etwas durch die klischeehafte amerikanische Familienidylle quälen, doch danach nahm das Buch langsam aber stetig an Fahrt auf. Die Handlung konzentriert sich darauf, wie sich der komplette Verlust unserer geliebten Infrastruktur auf die Zivilisation auswirken würde. Anarchie bricht aus. Jeder ist auf sich allein gestellt. So ergeht es Gordon Van Zandt, den Protagonisten des Buches, der durch effektive, teilweise sehr brutale Handlungen das Überleben seiner Familie sichern muss.

Und wie reale Beispiele in der jüngeren Vergangenheit zeigen, ist ein solches Verhalten nicht unrealistisch.

Fazit:
Tiefgründige Unterhaltung ist etwas anderes. Aber das habe ich bei einem Post-Apokalyptischen-Endzeitthriller auch nicht erwartet. Mir hat das Buch viel Spaß gemacht und ich freue mich auf die Fortsetzung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ganoven, milieu, humorvoll, mafia, krimi

Der Tod ist ein bleibender Schaden

Eoin Colfer , Conny Lösch , Peter Lohmeyer
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 29.02.2012
ISBN 9783899033519
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Alles beginnt in einer kleinen Stadt irgendwo in den USA. Danny McEvoy arbeitet als Türsteher in einem heruntergekommenen Kasino. Sein Chef ist ein Arschloch, die Angestellten wenig motiviert oder so geil, dass sie für ein paar Dollar mit Gästen im Hinterzimmer verschwinden. Wenn ein Mädchen das nicht will - es wird getan, was der Chef will. Conni ist anders, und als ein Gast seine Zunge über ihren Hintern gleiten lässt, beginnen für Dan zwei hammerharte Tage ...

Ich habe das Hörspiel zu diesem Roman von Eoin Coifer gelesen. Zunächst brauchte ich eine halbe CD, um mich an die doch sehr rotzige Stimme von Peter Lohmeyer zzu gewöhnen. Ich habe noch nie einen Menschen das Wort »Sööööhhhrrr« so ausspucken hören. Aber die Stimme passt zum Inhalt des Romans.

Das ist der Stichpunkt. Inhalt des Romans. Wie soll ich den nur erklären? Vielleicht angelehnt an Danny McEvoys Worte: Es ist ein komplexer Haufen Scheiße.

Die Geschehnisse sind logisch miteinander verknüpft. Nach dem Mord an Conni wird natürlich verdächtigt. Dieser führt die Polizei jedoch auf die Spur des Typen, der ihren Arsch geleckt hat - und damit watet Dan immer tiefer in die Kacka.

Das Buch ist sehr locker geschrieben und lebt auch von immer mal wieder eingestreuten Rückblenden von Dans Soldatenzeit. An manchen Stellen musste ich einfach lachen, weil die Dialoge meines Erachtens wirklich großartig sind (und auch von Herrn Lohmeyer sprachlich richtig, richtig gut vorgetragen wurden).

Ich empfinde Coifers Roman eher als eine gute Aneinanderreihung verschiedener Kurzgeschichten, die durch den Mord an Dans Freundin miteinander verbunden sind. Ein echtes Krimigefühl kommt mir bei diesem Roman nicht - aber ich denke auch, dass dies nicht die Absicht des Autors gewesen ist.

Ich weiß nicht, ob mir das Buch gefallen hätte.
Aber das Hörbuch war der Hammer. Ehrlich.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

zombie, horror, apokalypse, zombies, thriller

900 Meilen

S. Johnathan Davis
E-Buch Text
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 30.01.2014
ISBN 9783943408621
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

900 Meilen beginnt, wie ein Zombieroman beginnen muss. Die Apokalypse trifft die Welt mit der Wucht eines 44´ger Projektils, das einen Zombiekopf platzen lässt.

Schon auf der ersten Seite wird John mit den Auswirkungen dieser Apokalypse konfrontiert. Er erlebt den Schrecken, den jedoch nicht nur die lebenden Toten verbreiten – beim Überleben ist sich jeder der Nächste.

S. Jonathan Davis schreibt salopp und schnell. Durch diesen Schreibstil wird die Leserin in die Geschichte gezogen. Die teilweise rotzige Ausdrucksweise passt zum völlig desillusionierten Protagonisten, dessen einziges Ziel darin besteht, den 900 Meilen Wettlauf zu gewinnen, um seine Frau in die Arme schließen zu können.

Die Handlung ist typisch für einen Zombieroman. Es geht ums Überleben, um Flucht und Hoffnung. Wirklich genial finde ich das, was in Avalon passiert, denn die wirklichen Schrecken sind die Auswirkungen, die eine solche Apokalypse auf die Gesellschaft hat.

Ein wirklich gutes Buch, dass ich Fans von postapokalyptischen Szenarien und Anhängern des Zombiegenres wärmstens ans Herz legen möchte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

selbstmord, tod, haus der verlorenen, sekte, thriller

Notizen einer Verlorenen

Heike Vullriede
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 28.11.2013
ISBN 9783943408225
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman beginnt damit, dass ein Unbekannter Sarahs Leiche in einer Scheune findet. Neben dem Leichnam liegt ein Notizbuch, in dem die letzten Wochen der jungen Frau niedergeschrieben wurden.

Das sind die Notizen einer Verlorenen ...

Jens, Sarahs Ex-Freund, scheidet auf eine bizarre Art und Weise aus dem Leben. Sarah kann nur tatenlos zusehen. Dieses Ereignis führt sie schlussendlich zu einer Selbsthilfegruppe und damit auch zu Alexander, einen charismatischen Mann, zu dem sich Sarah hingezogen und gleichzeitig abgestoßen fühlt.

Die Ereignisse nehmen eine finstere Wendung.

Die Autorin schafft es, mit ihrem wunderbaren Erzähstil den Leser immer tiefer in den Strudel der Ereignisse zu führen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und man nimmt Heike Vullriede die Handlungen, so bizarr diese auch anmuten, vollständig ab.

Ich habe mir dieses Buch direkt vom Verlag und mit sehr netter Widmung der Autorin bestellt. Nun steht es neben den anderen Publikationen der neuen deutschen Autoren und sticht damit in der Gesamtheit gegen den amerikanischen Einheitsbrei heraus. Das Buch zeigt wieder einmal, dass nicht nur Amerikaner gute Bucher schreiben können.

Das Cover ist wieder einmal genial. Aber etwas anderes bin ich vom Luzifer Verlag nicht gewohnt. Genauso, wie die tolle Aufmachung und gute Verarbeitung der Bücher.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Homeland: Carries Jagd

Andrew Kaplan , Norbert Jakober
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 08.10.2013
ISBN 9783453269224
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

»Ich habe das Gefühl, ich laufe eine Marathon.«
So ähnlich lässt der Autor seine Protagonistin kurz vor Schluss des Romans feststellen.

Und ja: Es ist ein Marathonlauf, der Carrie, eine FBI Agentin mit bipolarer Störung und einem recht gesteigerten Sexualtrieb, und dem Leser atemlos werden lässt. Gehetzt von Ort zu Ort. Keine Verschnaufpause - trotzdem immer einen Schritt hinter der Beute.

Der Roman ist sehr gut recherchiert, jedenfalls wirken die Ortsbeschreibungen so, als wäre der Autor dort gewesen. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, die Recherchen zu überprüfen. Ich nehme es dem Autor auch so ab.

Was mich etwas stört, sind die plötzlichen Kapitelenden, die eher wie Abbrüche wirken. Das mag aber vielleicht dem Umstand geschuldet sein, dass ich das Hörbuch `gelesen` habe und ich deshalb die Textstellen nicht vor Augen hatte.

Was mir wirklich gehörig auf den Geist ging, war die Tatsache, dass unsere demokratische, westliche Welt ohne Carrie anscheinend zusammenbrechen würde. Es ist völlig in Ordnung, wenn die Protagonistin brillante Arbeit leistet, aber die Art, wie der Autor seine Carrie dargestellt hat, ist für mich »too much«.

Irgendwie gefällt mir ihre Charakterisierung in der TV-Serie erheblich besser. In diesem Zusammenhang möchte ich dann noch erwähnen, dass am Ende des Buches ein eleganter Übergang zur gleichnamigen Serie gefunden wird - und das Schöne daran ist, dass zwischen Ende des Buches und Anfang der Serie noch genügend Platz für weitere Politthriller ist.

Ich habe das Hörbuch gelesen. Deshalb möchte ich noch ein paar Sätze zur Sprecherin verlieren. Das Hörbuch wird von Nana Spier gelesen, die auch in der deutschen Synchronisation Carrie ihre Stimme leiht. Das ist sehr angenehm. Und ich finde, dass Frau Spier das Buch mitreißend dem Leser präsentiert.

Ich würde auch den zweiten Teil der Romanserie kaufen, wenn es diesen gibt.
Und davon gehe ich aus.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

tyler durden, seif, seife, anarchismus, belletristik

Fight Club

Chuck Palahniuk
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Ccv, 03.01.1998
ISBN 9780099765219
Genre: Sonstiges

Rezension:

Erste Regel des Fight Club: Man spricht nicht darüber.
Zweite Regel des Fight Club: Man spricht nicht darüber.
Dritte Regel des Fight Club: Nicht jeder Roman, der anders geschrieben ist, als die anderen Romane ist Kult.

Ich war total begeistert. Von den Rezensionen, von dem Thema, von dem Film und so war ich total gespannt, wie das hoch gelobte Buch ist.

Der Protagonist trifft eines Tages Tyler Durden am Strand. Der Protagonist trifft Marla bei einer Selbsthilfegruppe für Hodenkrebs. Er hat keinen Hodenkrebs. Sie höchstwahrscheinlich auch nicht. Ihre Anwesenheit stört ihn. Sie kommen sich näher. Jemand jagt das Zimmer des Protagonisten in die Luft. Er schläft bei Tyler. Er säuft mit Tyler. Er schlägt sich mit Tyler. Der Fight Club wird geboren. Läuft gut. Projekt Chaos wird geboren. Läuft gut. Läuft aus dem Ruder.

Ich weiß nicht, wie das amerikanische Original geschrieben ist, aber die deutsche Version war so gar nicht mein Stil. Der Roman driftet manchmal auf eine sozialkritische Schiene, die mir gefällt. Zumeist empfinde ich den Text jedoch als eine Aneinanderreihung von Szenen. Du wachst in Wiblingwerde auf. Dein Loch in der Wange blutet wieder. Der Weltraumaffe neben dir grinst. »Guten Morgen, Sir.« Du überlegst, woher du den Kerl kennst. Ich kenne ihn, weil Tyler ihn kennt. Du wachst in Dortmund auf.

Natürlich kann man entgegen, dass der Schreibstil den Wahnsinn des Protagonisten darstellen soll. Ja. Da stimme ich sogar zu, jedoch hätte ich mir gerade deswegen einen kontrastierenden Text dazu gewünscht.

So ist und bleibt das Buch für mich eine Aneinanderreihung.
Ich werde kein Weltraumaffe.
Du wartest nicht zwei Tage vor der Tür.
Ich schließe mich dem Kult nicht an.
Ich spreche über den Fight Club.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

stefanie maucher, nichts für sanfte gemüter, fid, schonungslo, kindesmisshandlung

FIDA

Stefanie Maucher
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Luzifer, 01.07.2013
ISBN 9783943408188
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(416)

760 Bibliotheken, 9 Leser, 13 Gruppen, 138 Rezensionen

aachen, thriller, mord, psychiater, psychothriller

Das Wesen

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.12.2010
ISBN 9783596186327
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

köln, privatdetektive, tatort deutschland, reliquie, privartdetektiv

Kölner Kreuzigung

Stefan Keller
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 12.07.2010
ISBN 9783839210789
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

köln, karneval, jan fabel, ukraine, thriller

Carneval

Craig Russell , Bernd Rullkötter , Anita Krätzer
Fester Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 07.01.2009
ISBN 9783431037708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

253 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 28 Rezensionen

thriller, kurzgeschichten, krimi, mord, fitzek

P. S. Ich töte dich

Sebastian Fitzek , Sebastian Fitzek , Michael Connelly , Val McDermid
Flexibler Einband: 270 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 04.10.2010
ISBN 9783426198971
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dreizehn Thrillerautoren der internationalen Spitzenriege sorgen dafür, dass Ihnen das Blut in den Adern gefriert - für weitaus länger als die zehn Minuten, die es zum Lesen jeder Story braucht...

So der Klappentext des schön aufgemachten Buchs. Voller Vorfreude machte ich mich an die Kurzgeschichten.

"Nicht einschlafen" von S. Fitzek ist eine wirklich toll aufgebaute Story. Leider ist die Handlung relativ durchschaubar. Spannung kommt dennoch auf.

"Schöne Bescherung" von V. McDermid hat m.E. einen Handlungsstrang, der einem Roman gerecht werden könnte. Leider verpufft der Stoff in der Kurzgeschichtenform.

So geht es in dem Buch "P.S. Ich töte dich" immer weiter. Manchmal war ich versucht, den Band auf den Nachttisch zu legen und einfach zu schlafen. Bei vielen Texten fror mir das Blut in den Adern - nicht vor Grauen, sondern davon, dass ich mich über die verlesene Zeit geärgert habe.

Die absoluten Tiefpunkte des Buches sind für mich:

"Fehler im System" und "Ein ehrenwertes Haus". Beide Texte sind platt und langweilig. Gerade die Vorkommnisse im ehrenwerten Haus sind voller sinnloser Gewalt und die Rolle der Rechtsanwaltsgehilfin scheint für mich nicht vernünftig durchdacht.

Richtig gut sind die Texte "Späte Abrechnung" und "Der Winter nimmt alles". Bei der ersten Geschichte ist ein relativ einfacher Mordfall nur der Träger für eine tiefere Geschichte eines Polizeibeamten, der in Erinnerungen schwelgt. Der Aufbau dieser Geschichte ist einfach genial und die transportierte Stimmung passt zu einem regnerischen Wintertag.
"Der Winter nimmt alles" ist eine sehr melancholische Geschichte, die einfach genial ist.

Die Geschichte "Monopoly" ist wie ein Schlag in die Magengegend. Sie macht traurig. Der Text ist toll geschrieben und sticht m.E. stark hervor. Das Ende der Geschichte ist dann der Schlag in die Magengegend.

Ich muss sagen, dass die Anthologie für mich ein sehr durchwachsenes Buch ist. Es ist schön aufgemacht und einige Geschichten sind wirklich toll geschrieben. Auf der anderen Seite sind ein paar Texte schwach. Deshalb gibt es von mir drei Sterne für die Anthologie.

  (11)
Tags:  
 
19 Ergebnisse