Filtern nach
73 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

dresden, krimi, mysteriöse todesfäll, profilerin, mystic

Kantschu: Wie du mir, so ich dir

Symone Hengy
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei Ka & Jott, 06.10.2016
ISBN 9783946391319
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

thriller, ludwigshafen, märchen, kinderheim, märchenmotive

Märchenblut

Nadja Roth
Flexibler Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.09.2015
ISBN 9783734776335
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Geschichte ist gut und flüssig geschrieben, gespickt von sympathischen Charakteren bei der Polizei und einem umso fieseren Gegenspieler, der vor nichts zurückschreckt.
Manchmal war die Blutrünstigkeit beim Vorgehen des Killers schon beinahe etwas zu viel und schlug sogar mir als alte Thrillerleserin auf den Magen. Die Detailgenauigkeit der Morde ist sicher nicht für Jeden etwas.
Nichtsdestotrotz ein wirklich guter Thriller mit einigen schockierenden Rückblenden in ein brutales Kinderheim.
Die Hauptprotagonistin Elli ist gut gelungen und bleibt durchweg angenehm, auch wenn sie sich das eine oder andere Mal etwas kopflos in die Situation stürzt, aber das sieht sie sogar selbst ein. ;)
Das Ende bot noch eine große Überraschung und jegliche offenen Fragen wurden ausreichend beantwortet.
Insgesamt ein tolles Buch mit kleinen Einblicken in die Privatleben der Polizeimitarbeiter, was ich nicht schlimm fand, denn das gehört zu einer gut ausgearbeiteten Figur dazu.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

eisdolch, berlin, hass, bruderschaft, organisation

Flammenbrüder

Marlene Menzel
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 03.05.2016
ISBN 9783958244665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

zeuge, labil, psychose, nathan o'brian, verschwinden

Tote töten ewig

Arwyn Yale
E-Buch Text: 279 Seiten
Erschienen bei null, 19.01.2016
ISBN B01AVG4TJU
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie immer gelingt es der Autorin, einen spannenden Krimi mit vielen Thrillerelementen, einem sympathischen Ermittler und gut gelegten falschen Fährten zu schaffen.
Nathan gerät dieses Mal zwischen die Fronten, da der Fall im direkten Zusammenhang mit seiner Schwester steht, die sich bereits seit den ersten Büchern seltsam verhält.
Wieder einmal steht das Thema "Familie" im Mittelpunkt von Arwyn Yales Roman, den ich jedem Krimiliebhaber nur empfehlen kann. Der flüssige schöne Schreibstil macht Lust auf mehr und auch die Handlung verspricht viele neue Erkenntnisse über die Hauptcharaktere. Sehr schön, dass man die Bücher einzeln lesen kann. Es wäre jedoch in der Reihenfolge besser, da sich die Protagonisten von Buch zu Buch entwickeln und private Geschichten durch die unterschiedlichen Fälle gezogen werden, die man so noch etwas mehr versteht.
Für mich war "Tote töten ewig" nicht der beste Nathan-O'Brian-Fall, aber dennoch in sich stimmig und spannend bis zum Schluss.
Ich freue mich bereits jetzt auf Teil 4!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

mord, krimi, england, tanzen, humor

Der Tanz des Mörders

Miriam Rademacher
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carpathia Verlag, 01.07.2015
ISBN 9783943709056
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Kritik:

Endlich mal ein Buch weit weg vom Mainstream, wobei man das von Miriam Rademacher bereits gewöhnt sein sollte. Nicht nur die Charaktere Colin, Norma und Jasper fallen etwas aus dem Rahmen und geben der Geschichte eine besondere Würze durch ihre schlagfertigen Dialoge, auch der Fall selbst und die Wahl der Mordwaffen sind etwas Besonderes. Langeweile kommt eigentlich nie auf, erst recht dank der kurzen Kapitel nicht, und nebenher spinnt sich noch eine kleine, aber feine Liebesgeschichte, die womöglich mit dem Fall zu tun hat, also nicht unnötig eingebracht wird.
Insgesamt ein gelungener Krimi zum Lachen und Weinen, Augenverdrehen und Grübeln! 
Sehr empfehlenswert!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

mord, sommercamp, schuld, ermittlungen, #dasgrabimwald

Das Grab im Wald

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482665
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Verstrickte und spannende Geschichte rund um Tote und Verschwundene im Wald sowie ein großes Familiengeheimnis. Wer lügt und wer spricht die Wahrheit? 
Ich habe das Buch mit großer Gespanntheit verschlungen. Bis zur letzten Seite - wie von Harlan Coben gewohnt - müssen noch Fragen geklärt werden, so dass man wirklich bis zum Schlusswort lesen muss, um alles von der Story mitzunehmen. Gleichzeitig störte mich das Ende inhaltlich allerdings und machte mir das bis dahin gute Gefühl des Lesens ein wenig kaputt. Das ist allerdings Geschmackssache. 
Die Sprache ist wie gewohnt flüssig. 
Ich fand schade, dass die Anwaltsarbeit des Hauptcharakters einen sehr großen Teil der Geschichte einnimmt, obwohl ich vielmehr den Hauptfall der verschwundenen bzw. toten Schwester verfolgt hätte. Auch dieser Part wurde zwar spannend beschrieben, doch mir persönlich blieb er ein kleiner Dorn im Auge.
Ansonsten ein super Buch und ein Muss für Fans von Harlan Coben. Besser als "Ich vermisse dich", ist meine Meinung.

Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

215 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 63 Rezensionen

berlin, rügen, thriller, mord, krimi

Stirb

Hanna Winter
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2011
ISBN 9783548283449
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein sehr spannendes Buch mit zahlreichen Wendungen und Überraschungen, erst recht zum Schluss noch mal! Hat mir außerordentlich gefallen bis auf das dann doch etwas übertriebene Ende, das zusätzlich etwas unglaubwürdig war. 
Die Charaktere sind aber gut ausgewählt und beschrieben. Allerdings hatte ich nach Beenden des Buches kein gutes Gefühl, da es doch auch irgendwie traurig und verstörend war, was bei einem Thriller allerdings häufig vorkommt. So bleibt das Buch auf jeden Fall im Gedächtnis hängen. 
Es war schön, dass verschiedene Zweige durch die Geschichte führten: Zum Einen die Hauptperson Lara und zum Anderen die Sicht der beiden Kommissare, die sich dem Fall annehmen. 
Leider blieben für mich ein paar Fragen offen oder wurden nicht ausreichend geklärt, wie ich fand. Am Schluss ist es eher ein heilloses Durcheinander und wird gezwungenermaßen in eine Lösung gequetscht, die zwar spannend ist, aber auch seltsam. 
Nichtsdestotrotz ein wirklich aufregendes Buch, das man nach kurzer Zeit beendet hat, da man nicht mehr aufhören kann zu lesen. Ein Schock jagt den nächsten und man bleibt gebannt hängen.


Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Pokerraub

Marlene Menzel
E-Buch Text: 78 Seiten
Erschienen bei neobooks, 05.01.2014
ISBN 9783847668657
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, undercover, geheimnis, mord, spannend

Olivia Brooks - Die Schwester

Marlene Menzel
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei neobooks, 14.07.2015
ISBN 9783738037722
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sharp Claws

Marlene Menzel
Flexibler Einband: 180 Seiten
Erschienen bei Vindobona Verlag ein Imprint von novum publishing, 02.03.2012
ISBN 9783850404266
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

128 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, entführung, new york, kat donovan, vergangenheit

Ich vermisse dich

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 23.03.2015
ISBN 9783442204403
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein wirklich gelungener Thriller mit einigen verschlungenen Wegen, vielen Wendungen und tollen Überraschungen. Bis zum Ende bleibt eine Frage offen, die erst ganz am Schluss geklärt wird, so dass der Leser auch bis zur letzten Seite im Buch gehalten wird. 
Leider gab es auch ein paar Längen und die Geschichte hätte ruhig um 50 bis 100 Seiten gekürzt werden dürfen. Mich nervten die Rückblenden zu Kats Vater, auch wenn diese im Nachhinein vielleicht wichtig waren. Dennoch hätte man hier ruhig kürzen können. Auch dieses ewig lange Hingeziehe von Dialogen, weil einfach niemand seine Klappe aufmachen kann, störte gewaltig beim Lesen. 
Nichtsdestotrotz habe ich das Buch innerhalb von zwei, drei Tagen ausgelesen, weil es einen guten Spannungsbogen und einen grandiosen Showdown hatte. Die "Bösen" hätten ruhig noch etwas mehr zum Zug kommen können. 
Ich werde auf jeden Fall weitere Bücher von Harlan Coben lesen - die anderen sollen angeblich auch etwas besser sein als dieses hier. Bin gespannt!


Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Aber schön müssen sie sein...

Harald Schmidt
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei GD Publishing, 14.01.2015
ISBN B00S9K0A3U
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sehr flüssig geschriebener Thriller mit kultigen Charakteren und einem Hauch Romantik. Immer wieder werden dem Leser neue Brocken hingeworfen, die es zu verdauen gilt. Ich fand Personen und Handlung gut getroffen und spannend beschrieben. Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gefesselt, ohne zu langweilen. Leider war es sehr kurz, die eine oder andere Szene verging dadurch etwas schnell. Man hätte die Handlung hier und da also ruhig ausweiten dürfen, ohne dass es schlimm wird. Und sprachlich war es ebenfalls sehr fließend und mit guten Formulierungen geschmückt, wobei mich bloß die Tatsache störte, dass das "Sie" bei Anreden fast immer klein geschrieben wurde. Doch sobald man das ändert, habe ich nichts mehr daran zu bemängeln. Verwirrend war dann nur noch an manchen Stellen, wenn der Blickwechsel von der Hauptfigur zum Kommissar z.B. ging und dies nicht durch eine Absatzlücke oder ähnliches gekennzeichnet war. 
Fazit: Cooler Thriller mit schönen Dialogen, knuffigen und auch weniger netten Charakteren, Lokalkolorit, Spannung und Romantik. Hätte ruhig länger sein dürfen, war aber dadurch auch absolut perfekt für zwischendurch!

Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 22 Rezensionen

hiddensee, krimi, mord, ostsee, blutnacht

Das Nebelhaus

Eric Berg
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.12.2014
ISBN 9783442384037
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Nachdem ich bereits von "Das Küstengrab" angetan war und viele sagten, dass "Das Nebelhaus", sein Erstlings-Krimi, besser sein soll, habe ich mich natürlich auch darauf gestürzt und wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Allerdings kann es das zweite Buch, das auch ziemlich ähnlich aufgebaut ist, gut mit diesem hier aufnehmen. Mir haben beide etwa gleich gut gefallen. 
Das Buch wartet erneut mit einer fließend-spannenden Geschichte auf, die als schleichende Gefahr den Leser in ihrem Bann hält. Es geht um eine Journalistin, die die sogenannte "Blutnacht von Hiddensee" im "Nebelhaus" untersuchen will, in welchem drei Menschen starben und eine Frau seither im Koma liegt, die für die grauenhafte Tat verantwortlich gemacht wird. Nach und nach deckt sie Geheimnisse auf. Das Spannende daran: Zunächst wird nicht erwähnt, welche der Freunde von damals gestorben sind. Somit kennt man auch noch nicht die genauen Ausgänge der Geschichte und wird durch Rückblenden immer wieder ins Geschehen von vor einigen Jahren auf der Insel gezogen. 
Insgesamt ein tolles Krimierlebnis mit Insel-Charme und kleiner Liebesgeschichte, die jedoch nicht viel davon einnimmt und dennoch dazugehört. Tiefe Abgründe, Hass, Liebe, Verachtung, Neid, Ehrgeiz...von allem etwas. Und das war auch nötig. 
Ich mochte es! 

Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

krimi, ironisch, sarkastisch, moral

Ein nackter Arsch

Christian Bauer
Flexibler Einband: 238 Seiten
Erschienen bei Gollenstein Verlag, 30.03.2010
ISBN 9783938823699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein flüssig geschriebener, manchmal sich selbst nicht so ernst nehmender Krimi mit vielen dazu passenden Elementen. Gelegentlich übertrieb es der Autor ein wenig in Richtung Humor (ein Pfarrer mit Namen "Hassdenteufel"? Aber scheint es zu geben...) oder es wurde passend zum Titel ein klein bisschen derbe. Ich wusste jedoch mit dem Humor viel anzufangen und konnte mich auch gut auf die Geschichte, also den Fall an sich einlassen. Die Verdächtigen waren gut ausgesucht, die Auflösung schlüssig und nur eine Frage blieb für mich offen - womöglich habe ich aber auch nur etwas überlesen.

Für zwischendurch ist es auf jeden Fall ein nettes Leseerlebnis und ich hole mir ziemlich sicher bald die Fortsetzungen der Reihe (bisher sind zwei weitere Bücher erschienen).


Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

173 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

amnesie, krimi, poel, mord, insel poel

Das Küstengrab

Eric Berg
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Limes, 22.09.2014
ISBN 9783809026419
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Endlich ein Buch, das dort spielt, wo ich einst Urlaub gemacht habe: auf der Insel Poel. ;)
Ein toll und fesselnd geschriebener Thriller rund um Feind-Freunde von früher, die einige Geheimnisse zu haben scheinen. Die Protagonistin, aus deren Sicht das Buch hauptsächlich geschrieben ist, weiß nicht, wer auf ihrer Seite steht und wer lügt, was ihre Vergangenheit und eine schlimme Unfallnacht betrifft, bei der ihre Schwester starb. Ich habe gehört, dass "Das Nebelhaus" von Eric Berg besser sein soll, aber bereits hier war ich begeistert. Der Schreibstil bleibt flüssig und der Leser wird das eine oder andere Mal gründlich aufs Glatteis geführt. Durch die Rückblenden zu ihrer Schwester erfährt man schließlich Stück für Stück den Hintergrund der heute spielenden Geschichte. Das Ende des Buches war wirklich der Knaller, fand ich. :)
Es gibt lediglich einen kleinen Abzug für ein paar Längen in der Mitte, aber auch diese werden ihren Grund haben. Dadurch bleibt der Spannungsbogen allerdings nicht dauerhaft oben. 
Eine kleine, irgendwie ganz süße Liebesgeschichte rundet das Ganze ab.


Meine Bewertung: 4 / 5 Sterne

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Paradise Trilogie: Sammelband & Novelle

C. Cowan
E-Buch Text: 712 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 24.11.2014
ISBN 9783738002263
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Kritik:


Ich habe mich mit großer Lust auf dieses Buch gestürzt und leider allein durch die erste Geschichte bereits gequält. Das Cover ist wirklich toll, genau wie bei den anderen einzelnen Teilen der Reihe, das muss man sagen!
Inhaltlich fand ich das Ganze zunächst spannend und wollte auch weiterlesen, doch es wiederholte sich leider schnell alles, die Masse an sprachlichen und grammatikalischen sowie Rechtschreibfehlern war mir nach einer Weile auch ein Dorn im Auge. Mit Wohlwollen las ich doch noch weiter und Story eins zu Ende, doch alleine die weibliche Hauptfigur nervte so sehr und benahm sich einfach einen Tick zu kindisch, dass man keine große Lust verspürte, noch viel weiter zu blättern. „unsure“-Emoticon
Manchmal wurde mir die Handlung selbst auch einfach zu billig und naiv.
Story zwei (Amanda & Slade) war schon etwas besser, da der zuvor "böse Bruder" Slade das Ganze aufwertete. Ich mochte auch seine etwas freche Art und wie er mit Amanda umsprang. Dennoch liest sich auch dieses Buch nicht sehr gut, da es viel zu viele Wiederholungen und Fehler gibt. Das stört etwas und macht die Sache schwierig.
Story drei fand ich ebenfalls besser als den Beginn des Buches und einen netten Abschluss bietet dann eine kleine erotische Novelle. Schön ist, dass die Personen zum Teil zusammenhängen und es sich somit ein bisschen liest wie bei den Büchern von Karen Rose.

Also, sprachlich und manchmal auch inhaltlich würde ich eigentlich zwei Sterne geben, aber ich sehe die Mühe und die Verbesserungschancen. Außerdem gab es gute Momente in den einzelnen Stories und die Cover sind wirklich ansprechend. Daher noch der dritte Stern, aber mehr ist leider nicht drin. Vielleicht später bei einer ausgebesserten Fassung...da wäre ich dann gerne bereit, meine Bewertung auch zu verändern.


Meine Bewertung: 3 / 5 Sterne

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(210)

430 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 27 Rezensionen

new york, mafia, krimi, mord, thriller

Unter Haien

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2012
ISBN 9783548284798
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mount everest, 20er jahre, george mallory, bergsteigen

Verschollen am Mount Everest

Peter Firstbrook
Fester Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Burgschmiet
ISBN 9783933731203
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

anwalt, mord, olivia, familiengeheimnis, krim

Olivia Brooks - Der Anwalt

Marlene Menzel
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei neobooks, 07.07.2015
ISBN 9783738033076
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(502)

896 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, entführung, berlin, pädophilie

Das Joshua-Profil

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.10.2015
ISBN 9783785725450
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wahnsinnig spannend und fesselnd, nachdenklich stimmend und aufrüttelnd. Einfach gesagt: Ein typischer Fitzek!
Skurile Gestalten gepaart mit überraschenden Wendungen bis zum Schluss. Ich war - wie gewohnt - begeistert. Erst recht, da man bei Fitzeks Charakteren gerne mal eine Spur Hass und dann wieder Mitleid empfindet (siehe Cosmo). Man wird regelrecht hin- und hergeworfen. So auch in diesem Thriller, der teilweise wirklich unter die Haut geht.
Wie immer ist auch das Nachwort gelungen, das mich, genau wie das Buch selbst, fesselte.

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

thriller, berlin, geisel, radi, radio

Amokspiel

Sebastian Fitzek
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 22.04.2010
ISBN 9783426554807
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

esel, lehrer, humor

Urlaub mit Esel

Michael Gantenberg
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.04.2013
ISBN 9783596188369
Genre: Humor

Rezension:


Meine Kritik:

Ein Buch über einen von seiner Frau in die Uckermark geschickten Lehrer kann man nicht schreiben? Oh doch, das kann einer!
Von Anfang an voll sprühendem Humor mit vielen tollen Beobachtungen rund um Schule, Lehrer, Schüler und natürlich Esel. Ich habe keinerlei Längen gefunden und fand die Erinnerungsfetzen hin zum Leben mit Björns Frau Karin erfrischend. Genau wie das gesamte Buch, sind auch die einzelnen verschrobenen, verrückten oder auch herzerwärmenden Protagonisten, denen er auf seiner Reise durch das grüne Nichts begegnet, toll und mit viel hintergründigem Schmunzeln geschrieben worden.
Man kann seinen Gedanken wunderbar mithilfe der flüssigen Sprache folgen und sie nachvollziehen.

Ich mochte die Geschichte und empfehle sie klar weiter!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

london, krimi, mord, spannend, serienmörder

Olivia Brooks - Der Schachspieler

Marlene Menzel
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei neobooks, 06.06.2015
ISBN 9783738030815
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 12 Rezensionen

fantasy, kinder, monster, verschwinden, freunde

In den Wänden

Miriam Rademacher
Buch: 230 Seiten
Erschienen bei Aeternica Verlag, 07.11.2014
ISBN 9783943739510
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Kritik:

Einstieg: Man wird sofort in die spannende Geschichte im Jahr 2012 geworfen. Ada wird zum Verschwinden des kleinen Paul und der Verwüstung des Hauses sowie des Gartens befragt. Paul ist der Sohn von Valerie, deren Kindermädchen ebenfalls Ada war, allerdings vor 40 Jahren, als ebenfalls ein Kind - Sebastian - verschwand. Klar, dass sie höchst verdächtig ist und von Doktor Warning erst einmal in seiner Klinik behalten wird. Von nun an beginnen Zeitsprünge in das Jahr 1972, die einem nach und nach helfen, die Geheimnisse des alten Herrenhauses zu entschlüsseln.

Hauptteil: Wunderbar, dass der Leser häufig überrascht wird und sich in einer schaurigen Welt aus Märchen und Fantasy, Mystery und Horror hinter den Wänden wiederfindet. Valerie, die "Torfinderin", hat dummerweise alles vergessen, was damals geschehen ist. Nun müssen ihr ihre Freunde helfen, denn sonst ist ihr Sohn verloren, da er von seltsamen Wesen entführt und in die Tiefen des Hauses verschleppt wurde.
Wirklich spannend und durch die Rückblenden schlüssig erzähltes Kinderschauermärchen, das manchmal dann doch schon nichts mehr für kleine Kinder ist. Die Geschichte fesselt sofort und lässt nicht mehr los, gerade wegen der alten Geschichte von 1972.

Ende: Der Spannungsbogen geht noch mal nach ganz oben und das Ende ist wunderbar unkitschig und nur ein klein wenig offen (oder eben auch nicht, das muss jeder für sich entscheiden). Ich fand es super!

Personen: Obwohl Ada die vermeintliche Hauptfigur ist, kommen die anderen nicht zu kurz. Valerie, die sich von der harmlosen Ehefrau und Mutter zu einer starken Persönlichkeit mausert, welche sie früher einmal war, hat mir gut gefallen. Teddy, der den beiden mit Rat und Tat zur Seite steht, war mir ebenfalls sehr sympathisch. Auch Ada kann man in ihrer Verzweiflung damals verstehen. Unbeliebte Charaktere sind wohl Derek, Valeries Ehemann, und ihr Vater Martin Holt, der ihr viel zu verschlossen gegenüber ist und sich nicht um sie kümmert. Doktor Warning dagegen wirkt sehr offen und warmherzig und man schließt ihn ins Herz. Genau wie manche knuffigen Wesen, die einem im Laufe der Story begegnen.

Schreibstil: Flüssig und nur manchmal mit Rechtschreibfehlern oder fehlenden Lücken / Absätzen. Ich kam gut durch die Geschichte und flog regelrecht über die Seiten. Die Gespräche waren auch sehr gut getroffen.

Gesamtes Werk: Ich kann kein großes Manko finden und vergebe deshalb die volle Punktzahl für ein Buch weit weg vom Mainstream mit tollen Einfällen und wunderbaren Helden.

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Tödlicher Blowjob: Erotischer Kriminalroman

Laura LaSalle
Flexibler Einband: 158 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 10.06.2015
ISBN 9781514302354
Genre: Sonstiges

Rezension:

Einstieg: Der Titel klingt für den einen oder anderen sicherlich erst einmal abschreckend, doch das täuscht. Es beginnt direkt mit dem ersten Todesfall beim Dreh eines Pornofilms, der auch den Titel des Buches begründet. Auch werden einem ziemlich schnell die einzelnen Figuren der Geschichte vorgestellt, insbesondere Ursula, Uschi, Voss, die gebeutelt und alleine dasitzt, ganz das Mauerblümchen, welches sie beinahe zu gerne nach außen hin zeigt. Hinter der Fassade der Drehbuchautorin für Schmuddelfilme stecken allerdings so einige Geheimnisse…

Hauptteil: Durch den tollen Schreibstil und viel Witz fliegt man regelrecht durch die Geschichte, die einen auch vom Fall her fesselt, der ebenfalls im Hauptteil nicht an Spannung verliert, auch wenn natürlich einige längere Sexszenen vorkommen (es ist ja immerhin ein Erotik-Krimi, an den ich mich hier herangewagt habe). Dennoch sind diese nicht störend und passen ins Handlungsgeschehen. Bald darauf geschehen weitere Morde, die alle mit Uschis Filmteam zusammenhängen. Sie selbst mischt sich mittlerweile in die Ermittlungen ein, zieht Schlüsse und gerät hier und da auch mal auf eine falsche Fährte, während ihr der altmodische Kommissar Martin Fischer plötzlich den Kopf verdreht.

Ende: Schlüssiger Showdown mit gelungenem Abschluss der Geschichte! Es bleibt keine einzige Frage offen und mir hat das Ende wunderbar gefallen!

Personen: Uschi Voss wirkt manchmal naiv, dann wieder stark. Sie ist eine Person mit Charakter, kann diesen jedoch nicht häufig nach außen kehren. Man lernt auch ihre extrovertierte Schwester Annika kennen, die das genaue Gegenteil von Uschi zu sein scheint. Schön an der Geschichte ist, dass sich die Charaktere wandeln: Von Uschi lernt man verschiedene Fassetten kennen, Kommissar Fischer (meine absolute Lieblingsfigur im Buch!) wirkt zunächst ruppig, beinahe unsympathisch, später zeigt er jedoch immer häufiger andere Seiten, Marco Pfahl – der Schönling in Person und Hauptfigur der Pornobranche – war mir dagegen durchgehend leicht unangenehm. Er wirkte auf mich zu eingebildet, aber genau das passte zu ihm. Schade war, dass einige Leute des Teams später keine große Rolle mehr gespielt haben. Man hätte sie für noch mehr Verdächtige ruhig vorkommen lassen können. Dennoch sind der Autorin alle Personen sehr gut gelungen!

Schreibstil: Wahnsinn! Ich habe lange nicht mehr so an der Sprache eines Buches gehangen wie hier! Wunderbar flüssig geschrieben mit einer unausgesprochen guten Wortwahl! Ich mochte auch die Schachtelsätze, die manchmal vorkamen, sehr! Fehler gab es höchstens zwei, drei Tipp- oder Schusselfehler, ansonsten war das Buch auch davon frei.

Gesamtes Werk: Auf jeden Fall für diejenigen zu empfehlen, die sich nicht gleich von Erotik und Sex in einem Krimi abschrecken lassen! Mir hat es gefallen, einen Sprung in ein anderes Genre zu machen, auch wenn es hauptsächlich immer noch ein spannender Kriminalfall blieb. Ich hatte Glück, dieses Buch zu gewinnen, und bedanke mich hier nochmals bei Laura LaSalle und die gute Unterhaltung, die sie mir geschenkt hat. 
Wirklich ein gut geschriebener Krimi mit viel Witz und Charme!

Meine Bewertung: 5 / 5 Sterne

  (1)
Tags:  
 
73 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks