Martina28s Bibliothek

82 Bücher, 46 Rezensionen

Zu Martina28s Profil
Filtern nach
82 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

droge, winnetou, übername, road movie, transport

Fernverkehr

Tim Boltz
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.03.2017
ISBN 9783442485208
Genre: Humor

Rezension:


Inhalt:
Der letzte Tag vor den Sommerferien: Sibel Akman ist kurz davor durchzudrehen. Ihre Lehrerkollegen und Schüler tanzen ihr auf der Nase herum, ihre türkische Familie hält sie für eine Versagerin, weil sie immer noch nicht verheiratet ist, und ihr Freund betrügt sie. Grund genug, endlich allen zu zeigen, was in ihr steckt – am meisten sich selbst. Als sich ihr Bruder ein Bein bricht, sieht sie das als Zeichen und übernimmt spontan seine Kurierfahrt von Berlin nach Istanbul – allerdings ohne zu ahnen, wie sehr dieser Trip ihr Leben verändern wird. Und das nicht nur, weil sie ihre pikante Lieferung sicher ans Ziel bringen muss: eine Europalette voller Sexspielzeug ...


Cover:
Das Cover find ich gelungen. Es ist toll, dass der Titel im Duftbaum des Autos steht. Daher ist gleich zu erkennen, welches Thema im Buch der Mittelpunkt ist. Das Bild und der Titel harmonieren gut miteinander.


Schreibstil:
Es ist ein einfacher und flüssiger Schreibstil vorhanden. Dieser zieht sich von Anfang an bis Ende durch. Humorvolle und auflockernde Textpassagen sind vorhanden, welche den Leser immer mal wieder zum Schmunzeln bringen. Spannung ist auch immer wieder mal zu finden. Es sind gute Beschreibungen der Charaktere sowie der Umgebungen aus dem zu entnehmen.


Charaktere:
Sibel ist eine durchaus korrekte, strukturierte und organisierte Lehrerin. Sie ist jedoch eher in sich gekehrt und ihr eigenes Selbstwertgefühlt ist ein wenig angekratzt. Sie kann sich nicht wirklich zu etwas entscheiden und lässt daher vieles über sich ergehen. Dies  versucht sie zu ändern.
Florian ist ein hochnäsiger Orthopäde, der sich gern in den Mittelpunkt stellt und der das Gefühl hat, dass alles so laufen muss, wie er gerne möchte.
Jorgo weisst eher verträumte Seiten auf. Er lebt in den Tag hinein und nimmt alles wie es kommt. Er ist kein Unternehmertyp, was sich im Buch  aufzeigt.


Fazit:
Ich kann das Buch weiterempfehlen, es ist gelungen. Die lockere und flockige Schreibweise hat mich auf anhieb überzeugt. Es zeigt reale Begebenheiten auf, welche tagtäglich irgendwo anzutreffen sind. Durch die tollen Beschreibungen kann sich der Leser gut in die einzelnen Situationen hineinversetzen. Es ist auch einfach, sich alles bildlich vorzustellen.
Ich konnte das Buch nicht mehr aus meinen Händen legen, da ich immer wissen wollte, was noch alles geschieht.

  (2)
Tags: droge, liebe, schmuggel, transport, überfal, übername   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

mord, schriftsteller, waffenhandel, mafia, selbstmord

Endstation Meißen

Peter Braukmann
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 01.03.2017
ISBN 9783961111367
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Inhalt:
Privatdetektiv Steffen Schröder nimmt den dubiosen Auftrag von Jan Wellenbrinck an un d spioniert seine Freunde aus. Der Detektiv hätte dies nicht nötig, er macht es aus Langeweile.
Erschossen in seinem Wohnwagen wird Jan Wellenbrinck in Meissen aufgefunden. Alles deutet auf einen Selbstmord hin.
Der Krimi erzählt in einer Rückblende die Geschehnisse vor dem Tod von Jan Wellenbrinck.
Die Ermittlungen bringen manch kurioses Detail ans Licht. Als Wellenbrinck dann noch in Polen entführt wird und die russische Mafia auf den Plan tritt, brennt die Luft.


Cover:
Auf dem Bild des Covers ist klar ersichtlich, welches Thema in der Geschichte vorkommt.
Das Bild und der Titelsind aufeinander abgestimmt. Die schwarz-weiss Haltung des Bildes und der Erdton im Titel passen gut zusammen und machen das ganze einheitlich.
Das Bild kann beim Leser etwas trauriges auslösen.


Schreibstil:
Es ist ein einfacher und flüssiger Schreibstil vorhanden. Dieser zieht sich durch das ganze Buch hindurch.
Die vielen Absätze sind anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Aber nach den ersten Kapiteln hat man sich daran gewöhnt.


Charaktere:
Die einzelnen Charaktere sind nicht so einfach zu beschreiben. Dadurch, dass die einzelnen Protagonisten nicht detailliert beschrieben werden, kann der Leser die Eigenschaften nur zwischen den Zeilen herauslesen.


Fazit:
Die vielen Absätze sind gewöhnungsbedürftig. Nach den ersten Kapital gewöhnt man sich jedoch daran. Der Schreibstil ist einfach und flüssig gehalten, was das Lesen einfach macht.
Leider sind sehr viele Schreibfehler vorhanden, sowie fehlende Wörter. Was das Lesen des Textes etwas ins stolpern bringt. Wenn diese jedoch behoben worden sind, kann ich mir vorstellen, dass es ein sauberes und flüssiges Lesen des Buches ergibt.
Ich finde es auch toll, dass die Protagonisten nicht bis ins Detail beschrieben wurden. Dies fordert den Leser auf, zwischen den Zeilen zu lesen. Für mich war es beim Lesen eine Sicht von aussen und ich wurde nicht in die einzelnen Protagonisten versetzt. Dies machte das Lesen aus einer anderen Sicht spannend.
Sobald die Fehler aus dem Buch verbannt worden sind, kann ich es weiterempfehlen. Die Schlechte Bewertung folgt aus den Fehlern, da es mich jedes mal aus dem Lesefluss geworfen hat.

  (3)
Tags: detektiv, mafia, meisse, mord, pole, russen, schreiben, selbstmord   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, bücher, eifersucht, bester freund, teenager

Summer Girls 2: Emmy und die perfekte Welle

Martina Sahler , Heiko Wolz
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2017
ISBN 9783551651662
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:In diesem Inselsommer wird ein Traum wahr für das Summer Girl Emmy: Sie bekommt eine Schreibstube im alten Leuchtturm! Dort arbeitet sie an ihrer ersten eigenen Geschichte, mit der sie an einem Wettbewerb teilnehmen will. Das Motto lautet: „Ferienliebe“. Doch wie soll sie über die erste Liebe schreiben, wenn sie selbst noch nie einen Freund hatte, von ihrem guten Kumpel Daniel mal abgesehen? Emmy lässt sich von der Magie des Schreibens mitreißen und staunt, wie viel von ihr selbst in die Geschichte fließt. Ein Sturm zieht auf. Nicht nur an der Küste vor dem Leuchtturm, sondern vor allem in ihrem echten Leben. Und er wirbelt alles durcheinander, woran die bücherverliebte Emmy bis dahin geglaubt hat.

Cover:Einfach nur traumhaft sommerlich gestaltet, ganz farbenfroh. Der Titel hebt sich gut vom Bild ab und lässt sich dadurch sofort erkennen und lesen.
Schreibstil:Ist durchgehend gleichbleibend. Es istein einfacher Text, welcher leicht zu lesen und verstehen ist. Es ist tollwie die Details beschrieben werden.
Charaktere:Die einzelnen Charaktere sind gut gewählt. Werden ersten Teil bereits gelesen hat,weiss auf was er sich bei den Summer Girls einlässt. 
Von Mathlida ist zur Zeit nicht so viel zu erfahren gewesen. Sie ist mit ihrer Liebe Lasse glücklich und zufieden. Ist dadurch etwas ruhiger geworden.
Josy ist immernoch die gleiche. Sie erzählt viel von ihren Erfahrungen bezüglich Jungs. Ob das auch so ist wie sie preisgibt? Das wird bestimmt noch heraus kommen. Ich habe das Gefühl, dass Josy einiges verbirgt.
Von Merit war auch nichts neues zu erfahren. Sie ist eher eine schüchterne Persönlichkeit. Kann nicht aus sich heraus kommen und das was sie möchte erreicht sie dadurch nicht.
Emmy hat sich im zweiten Teil verändert. Aus einer eher zurückgezogenem Mädchen, welchesmit einem "Kumpel" abhängt ein heranwachsendes Mädchen geworden. Sie hat zu iren Gefühlen gefunden.


Fazit:
Ich kann den zweiten Teil der Summer Girls weiterempfehelen.Es ist jedoch ratsam den ersten Teil vorab gelesen zu haben. Dies ist jedoch kein muss, aber mann weiss wie es zu allem gekommen ist und man kann die einzelenen Textpassagen besser verstehen.
Ein sehr gelungener Mädchen-Roman, mit vielen detailierten Beschreibungen, welche dem Leser genaue Vorstellungen geben.
Bin jetzt schon gespannt auf den dritten Teil.

  (2)
Tags: bücher, eifersucht, liebe, teenager   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

london, israel, sprengstoff, anschlag, gefängnis

Lena Halberg - London '05

Ernest Nyborg
E-Buch Text: 314 Seiten
Erschienen bei Verlag Edition AV, 17.02.2017
ISBN 9783868411805
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Ein Mann hastet auf den Bahnsteig. Er ist zu spät, der Zug rollt bereits aus der Station. Wenige Sekunden später erschüttert der Bahnsteig und ein Geräusch ist zu hören. Es war eine Bombe detoniert.
Lena Halberg, die Jornalistin recherchiert für eine Story und entdeckt ungeheure Fakten. Ihre Vermutung scheint zu stimmen und diese Detonation der Bombe in der Piccadilly-Line ist ein weitere Anschlag von vielen vorangegangenen.
Die Nachforschungen führen Lena bis nach Israel. Dort landet sie in einem militärischen Gefängnis. Nach der Entlassung nimmt sie die Spur wieder auf, welche sie zurück nach England führt.


Cover:
Das Cover ist in schlichten Farben gehalten. Text und Bild aufeinander abgestummen. Es macht eher einen düsteren Anschein. Der Big Ben weisst auf England hin, wo sich die Geschichte abspielt. Die Schnipselauf der rechten Seite mittig, könnten auf Telegrammanordnungnen hinweisen.


Schreibstil:
von Anfang bis zum Schluss ein einheitlicher Schreibstil vorhanden. es wird immer wieder Spannung aufgebaut, welche zwischendurch wieder abflaut. Dadurch ist der/die Leser/in erpicht weiter zu lesen, um herauszufinden was weiter geschieht.
Fremdwörten werden vom Autor in der Geschichte beschrieben oder auch als Erklärung in der Geschichte genannt.


Fazit:
Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt. Als ich zu lesen begonnen hatte konnte ich es kaum mehr aus den Händen legen. Ich kann jedes weiterempfehlen, der gern realitätsnahe Geschichten hat. Die verschiedenen Charaktere sind gut gewählt und sehr ausdrucksstark.
Der Wechsel der einzelene Szenen und Kapitel sind gut gelungen. Es ist klar zu erkennen um welche Szenen und Charakter es sich im jeweiligen Abschnitt handelt.

  (0)
Tags: anschlag, bomb, england, gefängnis, haifa, israel, journalistin, london, piccadilly-line   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

das geheimnis von toravosh, scott jenkins, neuanfang, schwangerschaft, science fiction

Das Geheimnis von Toravosh

Scott Jenkins
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei neobooks, 11.01.2017
ISBN 9783738099218
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Inhalt:
Im zu Ende gehenden fünften Jahrtausend ist die Menschheit so verzweifelt wie noch nie. Unzählige DNS-Manipulationen haben zu einem Versagen des Sexualtriebs geführt, sogar künstliche Befruchtung scheitert. Einzig die hohe Lebenserwartung der Menschen wahrt einen Teil der Hoffnung. Der andere Teil führt die Forscher Melina und Nathanael weit ins Universum, um in der fernen Galaxis ‚Toravosh‘ ein Mittel zu finden. Dort angekommen, erleben beide eine Überraschung.



Cover:
Ich finde das Cover gut gewählt. Der Planet im Universum zeigt die Menschheit auf und die Engelsflügel weisen auf die Ungewissheit hin. Der Titel ist farblich passend zu den Flügeln und des Planeten gestaltet.


Schreibstil:
Dieser ist einfach gehalten. Wissenschaftliche Begriffe werden im Text erklärt, somit weiss der Leser genau um was es geht. Spannung konnte nur wenig aufgebaut werden.


Fazit:
Da ich noch nicht so viele Science-Fiction Bücher gelesen habe, kann ich keinen realistischen vergleich zu anderen machen. Bin gut in die Geschichte rein gekommen. Leider kam das Ende ein wenig zu abprubt. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetztung?

  (0)
Tags: neuanfang, planeten, schwangerschaft, völker   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

liebe, schottland, highlands, hochzeitsplanerin, verwalter

Eine Hochzeit in den Highlands (Liebe, Romantik, Chick-lit)

Katherine Collins
E-Buch Text: 90 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.04.2017
ISBN 9783960871958
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:Eine Liebesgeschichte auf schottisch. Für alle die die Highlands, Schottland und Geschichten mit Happy-End lieben. Carolina Hildebrecht ist am Boden zerstört. Eben noch war sie in einer glücklichen Beziehung, bis sich ihr Freund unerwartet nach acht Jahren von ihr trennt. Nun steht sie alleine und ohne Wohnung da. Eine unerwartete Reise in die Highlands verschafft vielleicht Abhilfe, doch Carolina erwartet in der schottischen Einöde nur eines: Arbeit. Dort muss sie ausgerechnet eine romantische Hochzeit planen. Aber weder ihre Kollegin Sina, noch der schweigsame Verwalter Kendrick machen es ihr leicht, ihre Arbeit zu machen. Sina zieht sie ständig auf, mehr Spaß im Leben zu haben. Wie soll das funktionieren, wenn Kendrick ihr das Leben zusätzlich schwer macht? Warum bekommt er kaum ein freundliches Wort über die Lippen und warum ist es ihr überhaupt wichtig? Sie mag ihn ja schließlich selbst nicht – glaubt Carolina zumindest ...Cover:Das cover ist farbenfroh gestaltet. Es zeigt ein idyllisches Landschaftsbild aus den Highlands mit einem Liebespaar. Der Himmel ist in lila - Tönen gehalten mit rosa bis roten Herzchen, was das ganze verträumt macht.Der Titel in der weissen Schrift hebt sich vom Bild gut ab und gut erkennbar.
Schreibstil:Ist von Anfang bis zum Ende gleichbleibend. Es kommen immer wieder Szenen mit Humor darin vor. Es werden auch Details genannt, welche nicht immer bis ins winzigste beschrieben werden. Dies lässt dem Leser gewisse Freiheit, seine eigenen Gedanken in die Geschichte zu bringen.Auch an Spannung wird ab und zu was geboten.
Charakter:Carolina: Ist seit ihrer letzten Beziehung eher in sich gekehrt. Die Männer sagen ihr nichts mehr. Sie hat kein Bedürfnis noch einmal das zu erleben, was sie erlabt hatte. Daher hat sie sich ganz auf ihre Arbeit konzentriert, welche sie mit sehr viel Engagement und Enthusiasmus erledigt.Sina: Ist die Freundin sowie Arbeitskollegin von Carolina. Sie versucht alles, damit ihre Freundin wieder was aus sich macht. Sie möchte auch unbedingt, dass Carolina wieder in einer festen Beziehung ist.
Kendrick: Ist der Grundstücksverwalter des Anwesenes, auf dem Carolina und Sina eine Hochzeit planen sollen. Er macht es den Beiden jedoch nicht so einfach. Versucht einen geheimnisvollen Ort vor ihnen zu wahren.


Fazit:
Es ist eine leichte Lektüre, welche mit einer Portion Humor gespickt ist. Ich kann es jedem weiterempfehlen, der gern Liebesgeschichten hat.

  (2)
Tags: anwesen, duchesse, duke, highlands, liebe, mcdermitt, schottland   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

kommissar alois fuchs, alexander, hanna, erbe, martin hase

Die Magie der Rache

Catharina Berndt
Flexibler Einband: 334 Seiten
Erschienen bei hansanord, 15.11.2016
ISBN 9783940873972
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:Ein ausgeklügelter Plan, Verbrechen aus der Vergangenheit und eine immer gefährlicher werdende Gegenwart! Wie durch Zufall lernt die junge Werbedesignerin Leonie die sympathische Hanna kennen. Leonie ahnt zu dieser Zeit noch nicht, welche dramatischen Auswirkungen diese neue Bekanntschaft auf ihr Leben haben wird und welche Rolle ihr bösartiger Onkel Friedemann sowie Jahrzehnte zurückliegende Verbrechen spielen. Parallel dazu begibt sich Leonie auf die Suche nach ihrer verschwundenen Tante Heidi, der Frau ihres Onkels, und gräbt so in der Vergangenheit, die eng mit ihrer neuen Bekanntschaft verwoben ist. Es beginnen die aufregendsten Wochen ihres Lebens, wobei sie mehrmals in gefährliche, lebensbedrohende Situationen gerät. Halt in dieser schwierigen Zeit findet Leonie bei ihrer neuen Liebe. In wenigen Wochen setzt sich aus vielen Einzelteilen Stück für Stück ein Puzzle zusammen, das Leonie ein grausiges Gesamtbild ihres gehassten Onkels eröffnet. Doch eine Unstimmigkeit in diesem Bild bleibt bis zum Schluss bestehen. Erst als Leonie schon nicht mehr daran glaubt, noch die ganze Wahrheit zu erfahren, wird ihr diese wie durch Zauberhand aus der frühen Vergangenheit präsentiert.

Cover:Es ist schlicht und einfach gestaltet. Bild und Titel passen farblich zusammen, heben sich trotzdem voneinander ab.Das Bild enthält eine Spirale. Diese könnte daruf hinweisen, dass es immer wieder um die gleiche Sache geht. Es könnte auch auf einen Teufelskreis hinweisen.
Schreibstil:
Es ist ein angenehmer und eifacher Schreibstil vorhanden. Dieser zieht sich von Anfang bis Ende durch.


Charakter:
Leonie: Ist eine aufgeschlossene und erfolgreiche Werbedesignerin. Sie hat nicht gerade eine einfache Kindheit hinter sich und auch ihr Leben wird ihr zur Hölle gemacht. Sie lebt in einer Villa mit ihrem Onkel zusammen.
Alexander: Ist der neue Tierarzt im Ort. Er ist sehr hilfsbereit und aufgeschlossen. Lässt sich auf Abenteuer ein.
Friedemann: Ist der Onkel von Leonie. Er ist nicht gerade der friedfertigste. Lässt sich nichts sagen. Es muss alles so geschehen wie er will.
Hanna: Ist eine freundliche, aufgeschlossene und liebevolle Persönlichkeit. Hat in ihrer Vergangenheit mit Friedemann zu tun gehabt. Dies hat ihr jedoch die Zukunft etwas versaut. Hanna konnte trotz der Vergangenheit ein schönes Leben führen. Doch diese holt sie wieder ein.


Fazit:
Das Buch hat mir von Anfang an freude bereitet. Bereits das erste Kapitel hat mich sehr gefesselt. Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht und was noch alles geschieht.
Es ist bereits in den ersten Absätzen Spannung in der Luft, welche immer wieder neu aufgefrischt wird. 
Die einzelnen Charaktere passen sehr gut hinein.
Ich kann das Buch jedem weiterempfehlen, dem die Mischung Krimi/Thriller und Romatik gefällt.

  (1)
Tags: erbe, hütte, mord, tod, vergangenheit, villa   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

erotik, liebe, sex, barcelona, wissenschaft

Marcs TageBuch

Sandra Scott
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei blue panther books , 17.09.2013
ISBN 9783862773398
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Ich heisse Marc imd bin ein Wissenschaftler. In Barcelona erforsche ich die Orgasmen von Studenten
Wenn eine Testperson allein nicht zum höhepunkt kommt. Helfen meine Kollegin Isabelle und ich gern ein wenig nach....
Mit Isabelle teile ich nicht nurden Job, sondern auch die Wohnung und das Bett.
Allerdings ist nicht jeder darüber glücklich und schon bald passiert ein folgeschwerer Unfall......


Cover:
Durch den schwarzen Balken hebt sich der titel vom Bild ab. Die in unterwäsche gekleidete Frau macht einen geheimnisvollen Eindruck. Durch die eher wilderen Haare kann der Leser vieles daraus interpretieren. Es könnte sein, dass ein Geheimnis gewahrt werden müsste.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist teilweise etwas gewöhnungbedürftig. Die Sexszenen werden detailiert und sehr ausführlich beschrieben. Der Leser kann sich bildich genaustens vorstellen, was vorgeht. Es wird nichts shöngeredet, sondern "frei Schnauze" geschrieben.


Charaktere:
Marc:  Ist in der Forschung tätig. Er ist eher schüchtern und zurückhaltend. In Barclona geschehen jedoch viele Dinge, welche ihn neugierig und experimentierfreudig machen


Isabelle: Ist in der Forschung in Barcelano tätig. Sie wohnt in einer WG mit Claire und Carmen. Sie ist offen für neues und sehr experimentierfreudig. Sie weiss was sie will.


Claire: Ist gegeüber dem männlichen Geschlecht gar nicht scheu. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund.


Carmen: Ist bei neuen Bekanntschaften anfangs sehr scheu. Sie wahrt ein Geheimnis, welches sie nicht allen offenbaren möchte. Das macht ihr das Leben nicht immer leicht. Jedoch wenn sie aufgetaut ist, ist vorsicht geboten.


Fazit:
Das Buch habe ich sehr schnell gelesn. Es hat mich im ersten Kapitel bereits gefesselt. Ich wollte immer wissen wie es weiterging.
Die sexuellen Handlungen werden sehr detailiert und ausführlich beschrieben. ich konnte mir jedes Mal alles sehr gut bildlich vorstellen. kopfkino ist immer gleich angesprungen.
Die Handlungen kamen meiner meinung nach etwas zu kurz. Die haben das ganze immer wieder ein wenig aufgelockert und mich auf andere Gedanken gebracht.
Wer gern erotische Romane mit ausführlichen sexuellen Beschreibungen liest, ist hier genau richtig.

  (1)
Tags: barcelona, liebe, sex, wg   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

fitness, abnehmen, ziel, fitnesswahn, plan

Fitnessbitch

Emma Simon
E-Buch Text: 239 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 22.03.2017
ISBN 9783960871811
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Luisa's Plan ist: Ihre Figur in Topform bringen und Johannes erobern.
Dies erreicht sie nur indem sie sich strikt an ihre Pläne hält. Dazu gehören Kalorien zählen, Training und vor allem durchhaltevermögen. Für Luisa nicht immer so einfach, da ihre Freunde sich alles gönnen können. Sie geht nicht einmal mehr mit ihnen in die Knepe.
Sie versucht einige Diäten aus. Liest sich dafür durch Foren und schaut bei YouTube nach. Was das Ganze alles mit sich bringt, durch welche Hölle Luisa gehen muss, ist nicht realitätsfern.
Wie sie damit umgeht und was sie wohl erreichen wird?



Cover:
Titel und Cover sind auf den Punkt gebracht. Fitness kann mit dem Spiegelei verglichen werden und die Bitch mit der Barbiepuppe. Der Hintergrund in rosa hebt sich von Titel und Bild ab.


Schreibstil:
Ist mit sehr viel schwarzem Humor gespickt und spitzzüngig geschrieben. Dies zieht sich durch die ganze Geschichte.


Fazit:
Ich bin gut mit der geschichte gestartet. Mir gefällt die Schreibweise. Finde es toll, wie die Gedanken von Luisa festgehalten wurden. Es zeigt auf, dass sie sich kein Blatt vor den Mund nimmt. Es macht das ganze meiner Meinung nach etwas lockerer.
Ich habe das Gefühl, dass sich viele genau so wie Luisa fühlen, wenn eine Diät nicht anschlägt. Auch bei den Gedankengängen kann ich mir vorstellen, dass es in etwa soabläuft. Ich finde die Geschichte sehr realitätsnah. Hab mich auch gefragt, ob die Autorin das durchgemacht hat oder in ihrem Bekannten-/Freundeskreis jemand dies so erlebt hat.
Wer schwarzen Humor liebt und die direkte Schreibweise nicht verpöhnt, dem kann ich dieses Buch weiterempfehlen.

  (1)
Tags: abnehmen, fitness, liebe, plan, wahn, ziel   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

kinderbuch, bauernhof, kuh, kühe, freundschaft

Frieda Fricke - unmöglich!

Karen-Susan Fessel , Mareikje Vogler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 02.02.2017
ISBN 9783440152867
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt:
Frieda lebt auf einem Bauernhof mit ihrer Tante Siggi und Tante Emmi. Sie liebt ihr Zuhause, die Kühe und den Hund.
Plötzlich ist nicht mehr genug Geld vorhanden und der Verkauf des Bauernhofes steht auf dem Spiel und somit ist auch an ein Wegziehen zu denken.
Frieda jedoch möchte nicht weg und versucht alles, um dies zu verhindern. Vielleicht steht das Glück auf ihrer Seite.


Cover:
Auf dem Cover sind der Bauernhof, Frieda, Lupo der Hund und Friedas Lieblingskuh Vicky zu sehen. Das Bild wurde gezeichnet.
Titel hebt sich ab und ist klar zu erkennen.


Schreibstil:
Von Anfang bis zum Schluss sind alle Sätze klar verständlich. Es wurden einfache Sätze geschrieben. Es gibt wenige Sätze, welche in norddeutschem Dialekt geschrieben wurden.diese sind leicht verständlich und werfen keine Fragen auf.


Fazit:
Das Buch ist sehr gelungen. Es ist eine Geschichte für Kinder, welche verständlich und einfach zu lesen ist. Es ist von Anfang an was los. Beschreibungen sin dgut gemacht, da kann sich jeder gleich ein Bild machen. Die wenigen Sätze in norddeutschem Dialekt lockern das ganze ein wenig auf.
Während des Lesens begegnet man wenigen Bilder. Die sind detailgetreu gezeichnet und immer auf den Text bezogen. Auch wenn es nur schwarz-weiss Bilder sind, geben sie einen kleinen Einblick, wie der Autor die Texstelle sieht. Es bleibt dem Leser/der Leserin selbst überlassen die Bilder sich in Farben vorzustellen.
Es ist eine lustige Geschichte, welche ich allen Kindern weiterempfeheln kann.

  (1)
Tags: altersheim, amt, bauernhof, kuh, schule, weide   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, parallelwelt, armania, reise;, andere welten

Armania - Auf der Suche nach dem Bernsteinblut

Shanti M. C. Lunau
Buch
Erschienen bei Buch Verlag Kempen, 17.04.2015
ISBN 9783867405799
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:Rina ist glücklich. Sie hat nicht nur ihr Abitur bestanden, sondern auch die Liebe ihres Lebens gefunden. Doch dann geschieht etwas, womit niemand gerechnet hatte. Rinas Freund wird von seiner Vergangenheit eingeholt und schwebt kurz darauf in Lebensgefahr. Nur ein einziges Medikament kann ihn jetzt noch retten, doch dafür muss Rina in eine Welt reisen, die sie nicht kennt. Wird sie es schaffen, das Bernsteinblut rechtzeitig zu finden und ihre Liebe zu retten?

Cover:Die schwarze Struktur könnte ein Vogel darstellen, welcher die Freihiet bedeutet.Das menschliche Auge ist geöffnet, dies könnteden Spiegel der Seele darstellen. Die Farben gelb, orange und rot könnten den Himmel darstellen, welcher von der Sonne gefärbt wird.Titel und Bild harmonieren miteinander. Die geschwungene Schrift hat etwas geheimnisvolles an sich.
Schreibstil:Das Buch ist einfach und verständlich und daher schon für Jugendliche geeignet. Spannung ist durch das ganze Buch hinducrhc immer wieder gegeben. Einzelen Situationen lassen diese wieder aufkommen und den Leser aufs neue fesseln.
Charaktere:Rina ist zuerst ein schüchternes Mädchen, welches gemobbt wird. Sie ist ängstlich und lässt sich auf kein Abenteuer ein, ausser auf die in den Büchern. Doch durch die eine Begegnung mit diesem mysteriösen Jungen verändert sich ihr Leben. Sie wird abenteuerlustig, selbstbewusst und stark (Charakter)Rinas beste Freundin Line ist die augeschlossnere von beiden. Line lässt sich immer wieder uf ein Abenteuer ein. Sie ist hilfsbereit und weiss was sie will.Magnum ist ein älterer Wissenschaftler, welcher sich zur Aufgabe gemacht hat, einen Jungen zu beschützen. Er misstraut den Menschen um sich herum und versucht alles Mögliche, dass diesem Jungen nichts geschieht. Magnum benötigt etwas länger, bis er jemandem vertraut.Der gutaussehende Junge Criff wurde jahrelang beschützt und behütet wie ein rohes Ei. Bekam Privatunterricht zu Hause und hatte dadurch keine Freunde. Seine Herkuft ist für die Menschen nicht so einfach zu erklären.Der Waschbär-Marder Ale ist ein Bewohner von Armania. Er ist ein friedlicher und aufgeweckter Genosse. Sehr hilfsbereit und hat keine Angst.
Benju ist der beste Freund von Criff. Sie haben sich seit 15 Jahren nicht mehr gesehen.Sie wurden in einem Krieg getrennt. Als Benju sechs Jahre alt war, verlor er sein Augenlicht und geht seither blind durch Armania. Sein Gehör und der Tastsinn haben sich daher sehr gut ausgebildet.
Saragan ist ein Forscher, welcher Armania zu seinem Eigentum machen möchte. Er geht dabei sehr forsch vor. Benutz die Wissenschaft zur Eroberung. Hat seine eigenen Vorstellungen wie er die Welt regieren möchte.


Fazit:
Ich kann das Buch an alle Fantasy-Begeisterte weiterempfehlen. Die Geschichte ist einfach nur toll geschrieben. Die Protagonisten haben, alle ihren Reiz. Auch wenn sie nur kurz vorkommen. Mich hat das Buch von anfang an gefesselt und verzaubert.

  (2)
Tags: angst, mord, paralleelwelt, tod, verstecken   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

deutsche autoren, paralelwelt, humanil, andere welt, super fantasyvoll

Armania: Auf der Suche nach dem Bernsteinblut

Shanti M.C. Lunau
E-Buch Text: 329 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.03.2017
ISBN 9783743153554
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

mord, hamburg, krimi, sink, geheimnis

Mord an der Alster

Henri Pose
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei Midnight, 17.02.2017
ISBN 9783958191082
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Bei Privatdetektiv David Brügge läuft nicht alles rosig. Seine Freundin hat ihn verlassen. Beruflich sieht es nicht gerade gut aus. Bei einem Abendessen mit seinerm Freund, wird dieser ermordet.
David möchte herausfinden, was hinter dem Mord seines besten Freundes steckt. Dahernimmt er die Ermittlungen auf. Dabei trifft er immer wieder auf die Reporterin Maria. Er vermutet, dass diese mehr weiss, als sie zugibt. Bei der Arbeit mit Maria funkt es zwischen David und ihr.
In ihren verdeckten Ermittlungen nehmen sie an einem Maskenbll teil, dieser änder die Situation schlagartig. Beide sind im Visier des Mörders und....


Cover:
Das Cover wurde in gelb,grünen und schwarzen Farben gehalten. Der titel hebt sich durch die grelle Farbe vom Bild ab. Es könnte den Morgengrauen oder die Dämmerung darstellen, dies ist dem Betrachter selbst überlassen. Teilweise ist in den Fenstern Licht zu sehen.
Das Cover zeigt einen Stadtteil von Hamburg an der Alster.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist durch das ganze Buch gleichbleibend. Die Spannung wird erst aufgebaut und flaut zwischendurch ein wenig ab. Dies bleibt nur kurz und dann wird die Spannung wieder aufgebaut. Zieht sich von Anfang bis Ende durch. Immer ein auf und ab. Ein bisschen Spannung ist immer in der Luft, denn sie geht nie ganz weg.


Charaktere:


David: Ist Privatdetektiv. Steht noch nicht lange auf seinen eigenen Beinen. Geht mit Geld nicht gerade sorgsam um. Sein ehemalgier Arbeitgeber hat ihn abgehärtet. Kann ein empathischer Mann sein. Weiss nicht richtig, was er selbst möchte.


Maria: Ist Reporterin und macht ein Volontariat. Weiss was sie will. Hat einiges durchgemacht. Ist schnell und zielstrebig.


Dr. Lipowitz: Ist Anwalt. Hat eine dunkle Vergangenheit und sich seitdem nicht geändert. Er weiss, was er will und wie er es kriegt. Geld spielt keine Rolle. agiert im Hintergrund und hat seine Handlanger.


Fazit:
Bereits das erste Kapitel hat mich fasziniert. Es wurde langsam Spannung aufgebaut. Diese flaute zwischendurch ein wenig ab, kam jedoch immer wieder. Der Flüssige Schreibstil hat mich teilweise sogar gehindert das Buch aus den Händen zu legen. Wollte immer wissen wie es weitergeht. Es ist auch toll, dass ein Krimi nicht immer nur von Gemetzel handelt. Daher kann dieser auch von jemandem glesen werde, der das Blutige nicht so mag.

  (3)
Tags: alster, geheim, hamburg, mord   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

erotik, mord, sex, thriller, undercover

Venus Undercover - Die Macht der Begierde

Joy Franklin
E-Buch Text: 167 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 17.02.2017
ISBN 9783960871682
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
(Klappentext)
In der flirrenden Hitze von Los Angeles liegt die Leiche eines toten Escortgirls. Venus de Franco, Polizistin bei der Sitte des LAPD, soll helfen, den brutalen Mord aufzuklären. Keine einfache Aufgabe, ist sie doch eigentlich vollends damit beschäftigt, ihr kompliziertes Liebesleben in den Griff zu kriegen. Eine heiße Affäre voller Lust und purem Sex lenkt sie immer wieder von der Arbeit ab. Trotzdem gelingt es Venus, sich gemeinsam mit ihrer Partnerin Nancy auf die Fersen des Mörders zu heften. Bald schon findet sie heraus, dass im sonnigen L.A. nicht alles Gold ist, was glänzt. Undercover wird sie in die Escort-Agentur Esmeralda Girls eingeschleust, kurz darauf geschieht ein weiterer Mord. Ein gefährliches Spiel von Tod und Verlangen nimmt seinen Lauf …


Cover:
Das Cover ist schlicht und einfach gehalten. Die gelbe Lilie könte auf Eitelkeit hinweisen.


Schreibstil:
Ist von Anfang bis zum Schluss flüssig. Szenen und Dinge werden detailiert beschrieben. Was den ein oder anderen etwas zurückschrecken könnte, denn auch sexuelle Handlungen werden genaustens dargestellt.


Charaktere:
Venus: Polizistin beim Los Angeles Police Departement. Eine hübsche und reizende Persönlichkeit. Weiss was ein Mann will. Sie weiss was sie selbst möchte. Kümmert sich liebevoll um ihren Vater.


Nancy: Die rechte Seite von Venus. Ihre sexuellen Vorlieben liegen in der weiblichen Natur. Ergänzt sich mit Venus im Arbeitsalltag hervorragen.


Dex: Chef von Nancy und Venus. Weiss was er möchte. Nicht durchschaubar und "sexbesessen"


Letitia: Die Ehefrau von Dex. Statsanwältin. Weiss wie sie das kriegen kann, was sie möchte.


Ella: Betreiberin eines renomierten Puff's. Beraterin des San Diego Police Departement.


Esmeralda Stuart: Betreiberin eines angesehen Escort-Services. Sehr wählerisch. Möchte nur auserwählte Mädchen, die ihren nennen.


Chris Stuart: Sohn von Esmeralda. Geschäftsführer des Escort-Services. Macht was seine Mutter möchte.


Samantha: Ein Mädchen aus dem Escort-Service mit jahrelanger Erfahrung. 


Fazit:
Das Buch hat mich vom ersten Kapitel an gefesselt. Die Spannung war von Anfang an da und hat sich bis zum Schluss hingezogen. Mir haben die genauen und detailierten Beschreibungen der einzelnen Szenen sehr gefallen. Hatte beim Lesen stets Kopfkino an.
Verbindung von Erotik und Thriller finde ich gelungen. Meiner Meinung nach liegt der Grossteil der Geschichte bei der Erotik, was auch sehr gut zum Vorschein kommt. Der Teil des Thriller musste ein wenig zurückstecken. Das macht nichts aus, da es auf das Ganze ankommt.
Der Schluss hat mich ein gestört, da das Ende so abprubt war.
Wer gern detailierte erotische Auszüge hat, dem kann ich das Buch bestens weiterempfehlen.

  (3)
Tags: ermittlung, erotik, escort service, mord, polizei, sex, thriller   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

missbrauch, vernachlässigung, mutter, erinnerung, familie

Erinnerungen eines vergessenen Mädchens

Riccardo Rilli , Paula Baumann
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei tredition, 18.01.2017
ISBN 9783734587788
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Paula Baumann erzählt ihre Lebensgeschichte in einer etwas anderen Biografie. Der Autor Riccardo Rilli hat dazu ihre tagebuchähnlichen Aufzeichnungen in eine Erzählung verwandelt. Die perönlichen Notizen von Paula sind eindringlich, offen und ungeschönt.
Es sind Erinnerungen einer Kindheit von Missbrauch und Vernachlässigung. Paula lassen diese Erinnerungen auch heute noch nicht in Ruhe. Denn diese tragischen Ereignisse haben es in sich.


Cover:
Bild und Titel heben sich voneinander ab.
Das Bild zeigt einen Schmetterling. Ein Regenbogen färbt die Flügel und der Körper wird anhand eines Mädchens mit einer rose dargestellt. Der Hintergrund des Bildes ist grau und der des Titels ist pink. Jeder Leser kann daraus seine eigenen Schlüsse ziehen.
Die Hintergrundfarbe pink könnte der beruhigende Teil der Geschichte darstellen. Das Mädchen hat die augen geschlossen und dadurch könnte eine gewisse Traurigkeit ausgehen und die Rose könnte Freidlichkeit bedeuten. Die Flügel könnten Fröhlichkeit darstellen. Da der ganze Schmetterling auf einer grauen Fläche ist, könnte dies die Bedeutung von Fröhlichkeit und Traurigkeit einer dunklen Vergangnheit darstellen.


Schreibstil:
Es ist ein chaotischer und unübersichtlicher Schreibstil vorhanden. Dies macht die ganze Geschichte authentisch. Paulas tagbuchähnliche Notizen wurden in eine Erzählung verwandelt, ohne Änderungen in der Schreibweise zu unternehmen.


Fazit:
Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt. Konnte mich nicht mehr vom Buch lösen.
Ich finde es toll, dass die Aufzeichnungen von Riccardo nicht verändert wurden und dass Paula "frei Schnauze" alles schildert.
Durch das Erhalten der originalen Texte von Paula ist die Geschichte authentisch. Dies macht das ganze "lebensecht". Ich konnt mich voll und ganz in Paula hineinversetzen und ihre Erfahrungen bildlich abrufen. Auch konnte ich ihre Gefühle spüren. Durch das Chaotische wurde erkenntlich, wie sich Paula fühlt und was sie durchmacht.
Ich hatte teilweise Tränen in den Augen, da die Erzählung so echt auf mich gewirkt hat.
Ich finde es toll wie Paula mit ihrer Vergangheit umgeht, dass sie sich der Öffentlichkeit geöffnet hat und ihre Lebensgeschichte mit allen teilen möchte.
Ich das Buch an jeden weiterempfehlen, der mal eine etwas ander Biografie lesen möchte.

  (3)
Tags: missbrauch, mutter, vater, vergangenheit, vernachlässigung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

christine bernard, cyberkrimi, cyberkriminalität, der unsichtbare feind, michael e. vieten

Christine Bernard. Der unsichtbare Feind

Michael E. Vieten
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 24.02.2017
ISBN 9783862824533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Irgendjemand versucht die Kommissarin Christine Bernard auszulöschen. Durch Cyberattacken wird ihr das Leben zur Hölle gemacht. Verstecken sich Terroristen dahinter?
Durch Personenschutz erhält Christine Bernard ein Teil ihres Lebens zurück. Sie versucht dabei weiterhin auf dem Laufenden zu bleiben und bei der Ermittlung dabei zu sein.
Bis zu diesen einen Punkt: alles wird aufgehoben, IT-Spezialisten werden abgezogen und Beweismittel verschwinden.
Was ist nun los? Wem kann Christine Bernard noch vertrauen?


Cover:
Bild und Titel haben einen Zusammenhang. Der Titel hebt sch vom Bild ab und ist gut erkennbar.
Der Binärcode auf dem Bild weisst auf die IT hin und der Kapuzenpulli weisst auf einen unsichtbaren Feind hin. Jeder Leser kann daraus seine eigenen Schlüsse ziehen.


Schreibstil:
Ist durch das ganze Buch gleichbleibend. Es werden Fachausdrücke verwendet, welche im gleichen Atemzug erklärt werden.


Fazit:
Ich bin sehr gut in der Geschichte angekommen. Für mich hat es etwas an Spannung gefehlt. Die einzelnen Sequenzen, welche Spannung aufbrachten, wurden gut erzählt. Details wurden gut beschrieben.
Kann das Buch trotzdem weiterempfehlen.

  (1)
Tags: attacken, cyberkriminalität, it - spezialisten, lka, verfolgung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

lina jacobs, polizei, hidden love - unter seinem schutz, mord, liebe

Hidden Love - Unter seinem Schutz: Roman

Lina Jacobs
E-Buch Text: 338 Seiten
Erschienen bei Forever, 10.02.2017
ISBN 9783958181564
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Raymond Harry, Police Inspector von Paisley, von allen Ray genannt, hat einen langen Arbeitstag hinter sich. Auf dem Weg nach Hause entdeckt er eine junge Frau auf einem Brückengeländer. Er handelt instinktiv und rettet ihr dadurch das Leben.
Diese rohaarige junge Dame weckt in Ray Gefühle, die er selbst nicht wahrhaben möchte. Diese Nacht muss er sie beschützen, dass sie sich nichts antun kann. Notgedrungen nimmt er sie mit zu sich. Im Normalfall würde er dies nicht machen, sondern nur Frauen für One-Nigth-Stands mit nach Hause nehmen. Doch Jessie löst in ihm ein Verlangen aus, welches er schwer kontrollieren kann.
Er muss Jessie vor ihrem Halbbruder Viktor schützen. Dies gestaltet sich nicht so einfach, da er ihnen dicht auf den fersen ist.


Cover:
Titel und Bild heben sich gut voneinander ab. Das Bild ist in schwarz-weiss Tönen gehalten. Durch die leicht orangen-roten Akzente wird es ein wenig aufgeweicht. Der knallig orange Teil des Titels gibt dem ganzen ein wenig Pep. Die Blicke der Beiden Figuren könne auf vieles hindeuten. Es kann etwas sinnliches, verstörtes oder auch Angst dahinterstecken. Dies ist dem Betrachter selbst überlassen.


Schreibstil:
Von Anfang bis zum Ende ist ein flüssiger Schreibstil vorhanden. Teilweise sind lange verschachtelte Sätze vorhanden. Gedankengänge der Protagonisten festgehalten. Wechsel zwischen den einzelen Protagonisten aus deren Sichtweise findet statt und der Leser muss sich in den Protagonisten hineinversetzen.


Charakter:
Ray: Ist ein angesehener Police Inspector im schottischen Paisley. Seine Vergangenheit hat ihn geprägt und zu einem Playboy gemacht.


Jessie: Eine wunderschöne rothaarige junge Frau. Ihre Vergangenheit machte ihr das bisherige Leben zur Hölle. Sie hat alles in sich hineingefressen. Teilt ihr wissen mit niemandem, was ihr Leben nicht vereinfacht.


Viktor: Halbbruder von Jessie. Geschäftsmann mit kriminellem Hintergrund. Macht das Leben seiner Halbschwester zur Hölle.


Fazit:
Das Buch hat mich von Anfang an bis zum Schluss gefesselt. Ich konnte es kaum weg legen, doch meine Müdigkeit zwang mich jeweils dazu. Der Inhalt der Geschichte ist sehr gut erzählt. Mir gefällt, dass jeweils aus Sicht der verschiedenen Protagonisten geschrieben ist. Der Wechsel zwischen ihnen lockert es jeweils ein bisschen auf und lässt die Spannung immer wieder aufflammen. Die Idee so zu enden wie angefangen wurde, hat mich etwas schmunzeln lassen. Ich finde der Einstieg sowie der Schluss ist dadurch sehr gut gelungen.
Kann dieses Buch an alle weiterempfehlen.

  (3)
Tags: bruder, eltern, mord, polizei, vater   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

stuttgart, explosion, gravitationstechnologie, terroranschlag, monarchie

Schwabendoomsday: Teil 1: Terrorziel Stuttgart

Sven Schmidt
E-Buch Text: 791 Seiten
Erschienen bei Alnilam GmbH, 13.02.2017
ISBN 9783981771701
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

venedig, krimi, mord, rache, bank

Venezianisches Verhängnis

Daniela Gesing
E-Buch Text: 221 Seiten
Erschienen bei Midnight, 06.03.2017
ISBN 9783958190702
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:Commissario Luca Brassoni und seine Frau erwarten ihr erstes Kind. Als ob dies nicht genung anstrengend und nervenzehrend wäre, kommt der nächste Fall  auf ihn zu.Aus einem Kanal wird die Leiche eines Mitarbeiters einer Privatbank gezogen. Kurz danach wird ein weiterer Angestellter dieser Privatbank ermordet aufgefunden.Luca Brassoni wird zwischen dem Fall und seiner schwangeren Frau hin und hergerissen und bemerkt nicht, dass er ins Visier des Täters gerät.

Cover:
Titel und Bild heben sich voneinander ab. Titel ist deutlich, klar und gut leserlich. Das Bild hat etwas romantisches an sich.


Schreibstil:
Ein flüsssiger Schreibstil ist von Anfang bis zum Schluss gegeben. Die kursivgehaltenen Sequenzen sind gut eingebracht und für den Leser erklärt sich dadurch auf anhieb einiges. Die einzelnen italienischen Sätze/Worte lockern das ganze ein wenig auf.


Fazit:
Der Einstieg ins Buch ist mir sehr leicht gefallen. Die Spannung hat sich von Anfang bis zum Ende gezogen. Durch die Gedankengänge des Mörders konnte ich mir auch bereits Vorahnungen machen. Mir haben die Stellen mit den italiensichen Sätzen/Wörtern gefallen.
Ich kann das Buch an jeden, der gerne Krimis liest, weiterempfehlen.

  (2)
Tags: commissario, einbruch, kanal, krankenhaus, mord, schwanger   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

krimi, mord, berlin, pergamonmuseum, baphomet

Die Pergamon-Morde

Sue Schwerin von Krosigk , Wilfried Schwerin von Krosigk
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei bebra verlag, 22.02.2017
ISBN 9783898095457
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Das berühmte Pergamonmuseum auf der Museumsinsel wird von einer Mordserie erschüttert. In Verdacht steht der neue Praktikant Hasi, da die Morde erst begonnen hatten, als er dort angefangen hatte.
Hasi (Hartung Siegwart Graf von Quermaten zu Oytinghausen) und seine Chefin Patricia kommen in Kontakt mit Ritualen und verschiedenen Verbrechen. Ihr Leben hängt plötzlich an einem seidenen Faden.
Was hat das Museum mit den Morden auf sich?



Cover:
Titel und Bild heben sich voneinnder ab. Durch den Titel ist sofort zu erkennen, um was es geht. Das Bild zeigt eine Skulptur, welche mit roten Punkten bespritzt ist. Dies könnte Farbe oder Blut darstellen. Kann sich der Leser selbst denken.


Schreibstil:
Dieser ist durch das ganze Buch gleichbleibend. Flüssig, jedoch nicht immer einfache Sätze vorhanden.


Charaktere:
Hasi: Ist kein Kind von Traurigkeit. Er hat alles, was er braucht, denn er ist mit wenig zufrieden. Er denkt sich: Geld ist nicht alles, was man haben muss. Er muss jeden Cent zweimal umdrehen, obwohl er bei seiner reichen Tante wohnt


Tante Pudel: Reiche und schnippische ältere Dame. Sehr geizig wenn es um Geld und Ausgaben geht.


Patricia: Junge Frau mit einem ausgezeichneten Sinn für Kunst und Gerechtigkeit sowie Richtigkeit.


Thorsten Nagel: Polizist der Berliner Kripo mt einem Hang zu Esoterik. Irgendwie ist seine Art einen Fall zu lösen, als ob er sich einfach nur Zeit zu lassen hat und es klärt sich von selbst uf.


Fazit:
Ich kann das Buch weiterempfehlen. Durch den flüssigen Schreibstil ist es schnell gelesen. Die teilweise etwas längeren, in sich verschachtelten Sätze haben mir gefallen.

  (1)
Tags: berlin, katakomben, kripo, mord, museum, ritual, spree, verbrechen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

astronomie, liebe, hamburg, segelschiff, wattenmeer

Die vier Liebeszeiten

Birgit Rabisch
Flexibler Einband
Erschienen bei Verlag duotincta GbR, 19.02.2016
ISBN 9783946086130
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Rena verliebt sich in Hauke. Nach eineer Radtou der Elbe entlang, kommt es zum ersten Kuss. Danach folgen viele stunden der Zweisamkeit, der Zärtlichkeit und des Miteinanders.
Sie erleben sehr viele interessante Segelausflüge. Es gibt aber auch traurige Moment in ihrem Leben.


Die Liebesgeschichte von Rena und Hauke wird in die vier Jahreszeiten: Frühling, Sommer, Herbst und Winter eingeteilt.


Cover:
Es ist schlicht und einfach gestaltet. Das Bild weisst auf einen Teil der Geschichte hin. Es ist gut gewählt. Der Titel des Buches hebt sich vom Hintergrund ab und ist daher sehr gut leserlich.


Schreibstil:
Es ist ein leichter und flüssiger Schreibstil vorhanden. Dieser ist von Anfang an bis zum Schluss gleichbleibend. Protagonisten und Umgebungen werden genau beschrieben, damit sich der Leser genaue Bilder machen kann.


Charaktere:


Oma Anna: ist fürsorglich und hilfsbereit. Versucht Rena alles möblich zu machen.


Rena: ist ein schüchternes kleines Mädchen, welches zu einer grossartigen Frau heranwächst. Sie ist romantisch und leidenschaftlich.


Hauke: Ist ein Junger Mann, der "echt progressive" ist. Für Mädchen einfach ein Typ zum verlieben. Es scheint so, als wisse er genau was ein Mädchen (später eine Frau) gerne haben, sehen oder hören möchte.


Fazit:


Ich kann das Buch jedem, der gerne Liebesgeschichten liest, nur weiterempfehlen. Die aufteilung in die vier Jahrenzeiten finde ich eine tolle Idee. Jede Jahrezeit zeigt eine ander Lebensabschnitt der Beiden.
Mich hat das Buch von Anfang an gefesselt





  (1)
Tags: drogen, elbe, hamburg, liebe, schwangerschaft, segelboot, sohn, tochter   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

psychose, stimmen, lourdes, psychiatrie, psychisches leid

Die neuen Leiden des jungen Magnus

Magnus Gunnarson
Flexibler Einband: 48 Seiten
Erschienen bei novum pro Verlag, 29.10.2015
ISBN 9783990483343
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Magnus leidet an einer paranoien Psychose von der er selbst, wie auch siene Umwelt, allerdings nichts weiss. Spontan kommt er auf die Idee, mit dem Zug nach Lourdes zu fahren. Aufgrund seines psychisch angeschlagenen Zustandes, seiner Gefühlsausbrüche und seiner Orientierungslosigkeit wird es keine ganz normale Reise. Von Halluzinationen und Wahnvorstellungen geplagt irrt er schlesslich durch den Pilgerort. Erst der Aufenthalt in einer Nervenklinik bringt eine Veränderung, doch auch an diesem Punkt sind die Leiden des jungen Magnus noch lange nicht zu Ende.


Cover:
Die goldenen, sich windenden Treppenstufen erinnern an stetig wiederkehrende Ereignisse.


Schreibstil:
Ist durch das ganze Buch hndurch gleichbleibend. Es enthält teilweise Fachausdrücke aus der Pflege, welche nicht allen Menschen bekannt sind.


Fazit:
Es ist ein guter Einblick in die Welt der paranoiden Psychose. Bis anhin habe ich schon viele Menschen betreut, welche ähnliche Krankheitsbilder aufweisen. Jede Person durchlebt ein solches Krankheitsbild anderst und verarbeitet dies auch anderst. Füe mich ist es immer wieder Interessant zu erfahen, wie jemand ein solches Ereigniss erlebt und welche Wege jemand einschlägt um es zu verarbeiten.
Durch solche Geschichten können vielleicht ander Menschen besser verstehen lernen, warum verinzelt Menschen so sind, wie sie sind.
Das Buch kann ich weiterempfehlen, damit andere einen Einblick in das Krankheitsbild bekommen und eventuell ein wenig Verständnis erlangen.

  (1)
Tags: hölle, lourdes, psychiatrie, psychose, teufel   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

143 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

krimi, entführung, spanien, kriminalroman, monteperdido

Monteperdido – Das Dorf der verschwundenen Mädchen

Agustín Martínez , Lisa Grüneisen
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.02.2017
ISBN 9783596036585
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:Auf dem Heimweg von der Schule sind Ana und Licuia aus dem abgelegenen Bergdorf Monteperdido verschwunden. Es wurde nie eine spur von ihnen gefunden.Die Eltern organisierten immer wieder Mahnwachen, an denen die Dorfbewohner teilnahmen. Die Zahl der Anwesenden nahm jeodch nach Jahren stetig ab.Alle Bewohner von Monteperdido sind irgendwie eng miteinander verbunden. Durch die harten Winter die in diesem Ort herrschen, trotzen sie der Natur gemeinsam, gehen gemeinsam auf Treibjagt oder unterstützen sich wo es geht.Nach fünf langen Jahren des Bangens taucht eine von ihnen plötzich wieder auf. Inspektor Santaiago Bain und Kommissarin Sara Campos sind aus Madrid angereist, um den Fall zu lösen. dies gestalltet sich für die Beiden nicht so einfach, da sich herausstellt, dass die örtliche Polzei vor fünf Jahren viele Fehler gemacht hat. Sara und Santiago finden auch heraus, dass Monteperdido seine eigenen Regeln hat.Wo ist das andere Mädchen? Ist es noch am Leben?
Cover:Es sist sehr aussagekräftig gestaltet. Die Silhouette der beiden Mädchen, welche als Bild einen Wald mit Weg aufzeigen, macht einen etwas düsteren Eindruck. Der Titel hebt sich gut vom bild ab und ist daher sehr leserlich.
Schreibstil:Flüssiger Schreibstil ist durch das ganze Buch vorhanden. teilweise werden Örtlichkeiten so genau beschrieben, dass der Leser sich ein genaues Bild machen kann. Die Protogonisten sind nicht bis in jedes Detail beschrieben.
Charakter:
Sara: ist eine Kommissarin, welche schon eineiges Erlebt hat. Sie hat in ihrer Kindheit einiges mit sich gemacht, was ihr auch jetzt immernoch zu schaffen macht.
Santiago: gutgläubiger Mensch, welcher sich für andere einsetzt
Ana: eingeschüchtert und zurückgezogen
Alvaro: Vater von Ana, versucht alles für seine Tochter zu tun
Raquel: Mutter von Ana. Sie hat sich mit der Situation abgefunden und lebt ihr Leben weiter
Joaquin: Vater von Lucia. Er versucht alles menschenmögliche, damit er seine Tochter wiederfindet
Montserrat: Mutter von Lucia. Hat sich zurückgezogen und versucht ihr eigenes Leben wieder auf die Reihe zu kriegen.
Victor: Dorfpolizist von Monteperdido


Fazit:
Mich hat das Buch von Anfang an mitgerissen. Es sind immer wieder Stellen vorhanden welche etwas Auflockerung bringen, bevor wieder etwas geschieht. Abwechslung bringt auch, dass die Szenen immer wieder wechseln.
Ich kann da Buch weiterempfehlen

  (1)
Tags: entführung, inspektor, kommissarin, polizei, sex, verschwunden   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

hamburg, krimi, erotik, mord, abtreibung

Elbsirenen

Jelka Dieckens
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei Electric Elephant Publishing, 22.05.2016
ISBN 9783946513636
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

wilder westen, stadt, galgen, saloon, western

Joslyn Myers

David Pawn , Asta Roth
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei Qindie, 10.06.2016
ISBN B01GCZYRNC
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:Frühzeitig Waise geworden muss Joslyn Myers sich prostituieren und wird zum Opfer eines üblen Sadisten. Erst als sie den Revolvermann Robert McFarlayne kennenlernt, ändern sich ihre Lebensumstände. Er lehrt sie nicht nur, sich zu verteidigen, sondern auch stolz und mit Selbstbewusstsein durch das Leben zu gehen. Als sie dem Brüderterzett wieder begegnet, dem sie all das Leid und die Demütigungen ihres bisherigen Lebens anlastet, kennt sie nur noch ein Ziel: Rache! Eine wilde Jagd voller Dreck, Blut und Leichen.

Cover:Das Mädchen hat einen Blick der individuell gedeutet werden kann. Zum einen kann es ein Blick der Traurigkeit sein, ein Blick der Verzweiflung oder auch ein Blick der Abhärtung. Jeder der das Cover sieht, zieht seine eigenen Schlüsse daraus.Die einschusslöcher können bei den Lesern viele Ideen hinterlassen.
Schreibstil:Es ist ein flüssiger Schreibstil vorhanden. Das "Verruchte" zieht sich von Anfang bis zum Schluss durch. Es ist nicht immer alles schön, jedoch gut und detailiert beschrieben.
Charaktere:Joslyn: Ist anfags ein schüchternes kleines Mädchen. Musste in jungen Jahren bereits viele Schicksalschläge einstecken. Sie wuchs zu einer skrupelosen Dame heran, welche genau weiss was sie möchte.
McFarlayne: Ist ein charmanter und höflicher Revolverheld.
Dickson-Brüder: Das sind räuberische Halunken, welche sich nie ändern werden.
Mrs. Ewings: Ist eine vornehme Dame, welche das bekommt was sie will.
Fazit:Das Buch hat mich von der ersten Sete an gefesselt. Konnt es kaum erwarten, was mich im nächsten Kapitel erwartet. Die Details von einzelnen Szenen hätten meiner Meinung nach, noch etwas genauer beschrieben werden können.Ich kann das Buch weiterempfehlen.

  (3)
Tags: farm, galgen, munition, pferd, prostitution, saloon, stadt, waffen, western   (9)
 
82 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks