MartinaSuhr

MartinaSuhrs Bibliothek

274 Bücher, 132 Rezensionen

Zu MartinaSuhrs Profil
Filtern nach
274 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

58 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

dämonen, elfen, freundschaft, zwerge, intrigen

Die Dämonenakademie - Die Inquisition

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 22.05.2017
ISBN 9783453269934
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Geborene der Verderbnis (Die Legende der Lichtgeborenen 2)

E.F. v. Hainwald
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix, 02.08.2017
ISBN 9783743826069
Genre: Fantasy

Rezension:

Gesamteindruck:

Endlich geht es weiter und das Cover gefällt mir noch besser als das von Band 1 (Geborene des Lichts). Die leuchtenden Augen, der Blick, all das ist so geheimnisvoll. Wirklich sehr gelungen.
Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen und sprachlich konnte sich der Autor im Vergleich zum Vorgängerband steigern. Ich mag, wie er mit seinen Worten lebendige Bilder in meinem Kopf entstehen lässt. Man erlebt die Geschichte dadurch sehr viel intensiver und hat das Gefühl, ein Teil von ihr zu sein.
Die Charaktere sind faszinierend und sehr vielschichtig. Neben den altbekannten Figuren, in deren Wesen und Gefühlswelt wir diesmal tiefer eintauchen, lernen wir in diesem Teil viele neue Gesichter kennen, von denen einer interessanter ist als der andere. Man gerät als Leser tiefer in die wirren Machtstrukturen und Intrigen. Wer sind die Guten und wer die Bösen? Ist alles wirklich so, wie sie es einem glauben machen wollen? Besonders spannend fand ich die unterschwellige Botschaft, denn viele Probleme und Dinge, die der Autor anspricht, sind gar nicht so fiktional, wie man bei einem Fantasy-Roman meinen würde.
Einen Miniabzug gebe ich, weil ich denke, dass sprachlich definitiv noch ein wenig Luft nach oben ist, auch wenn mich die Story an sich wirklich begeistert hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

MeeresWeltenSaga 3: In den endlosen Tiefen des Atlantiks

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.07.2017
ISBN 9783646603170
Genre: Fantasy

Rezension:

Gesamteindruck:
Ich war fasziniert von Cover und habe erst beim Lesen gemerkt, ups, mal wieder ein Folgeteil. Auch wenn der Einstieg dadurch etwas schwerer fiel, konnte ich der Geschichte gut folgen.
Der Schreibstil ist leicht zu lesen und man gleitet flüssig (wie eine Meerjungfrau durchs Wasser) durch die Story. Valentina Fast hat eine wundervolle Art Bilder, Szenerien und Figuren zu beschreiben, so dass sie vor dem inneren Auge erscheinen.
Die Charaktere sind interessant und vielseitig. Die zarte Liebesgeschichte, die sich entwickelt, hat mir besonders gut gefallen. Ich hab den Ausflug in die Unterwasserwelt genossen, denn sie ist außergewöhnlich und abwechslungsreich. Etwas ganz exotisches. Ein weiterer Pluspunkt waren die teils humorvollen Dialoge, die der Handlung ein wenig Pep gegeben haben.
Was dem Buch aber definitiv etwas gefehlt hat, war die Spannung. Die Handlung ist an sich stimmig, aber könnte durch ein wenig mehr Action und ein paar unerwartete Wendungen noch aufgewertet werden.

Mein Fazit:
Eine schöne Geschichte, die ich gerne gelesen habe, die aber noch Potenzial nach oben hat. Ich bin gespannt, was in den Folgebänden noch so auf mich wartet. Es war ein nettes Leseerlebnis und ideal für Zwischendurch, um dem Alltag zu entfliehen. Ein bisschen Unterwasser-Welt-Wellness, bei der man eher entspannt als total gespannt folgt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

c. m. singer, krimi, geistwesen, geister

Ghostbound

C. M. Singer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 24.01.2014
ISBN 9783944729213
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

kinderbuch, monster, wesen, jaro, vorlesen

Wilhelm & Wilma - Geheim geht anders

Uli Leistenschneider , Isabelle Göntgen
Fester Einband
Erschienen bei Kosmos, 06.07.2017
ISBN 9783440151921
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

superheldinnen, martinez, absurditäten, piper, fantasy

Constance Verity

A. Lee Martinez , Karen Gerwig
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492281171
Genre: Fantasy

Rezension:

Gesamteindruck:
Normalerweise sind Superheldengeschichten nicht so mein Fall, doch dieses Buch wurde mir sehr ans Herz gelegt.
Neugierig habe ich mich drangemacht und musste feststellen, dass mir die Geschichte sehr viel Freude bereitete.
Der Schreibstil ist frech und humorvoll. Man kommt dank der flüssigen Sprache sehr leicht in die Story rein und wird auch direkt mit den außergewöhnlichen Abenteuern konfrontiert, die irgendwie scheinbar an jeder Ecke auf Connie warten. Constance Verity hat keine Lust mehr auf ihr Superhelden-Dasein und wünscht sich ein normales Leben, dumm nur, wenn das Schicksal das anders sieht.
Die Handlung ist sehr rasant und ich hatte beim Lesen das Gefühl, in einer Achterbahn zu sitzen. Man rast regelrecht durch ein buntes Sammelsurium von Wesen, Bösewichten und skurrilen Abenteuern. Es geht alles so schnell und ich hatte kaum Verschnaufpausen zwischen all den Erlebnissen. Ich mochte den krassen Kontrast zwischen den ungewöhnlichen Heldengeschichten und ihrem Versuch, in der Realität ohne Superkräfte Fuß zu fassen.
Leider bin ich kein typischer Leser dieses Genres, weswegen ich wahrscheinlich auch keine klassische und genretypische Meinung abgeben kann. Dennoch hatte ich Spaß und es war extrem kurzweilig.
Das Tempo hätte hier und da ein wenig langsamer sein können, ein paar kleine Verschnaufpausen wären sicher auch ganz nett gewesen, aber alles in allem hatte ich wirklich viel Freude beim Lesen.

Mein Fazit:
Frech und sehr humorvoll entführt der Autor seine Leser in eine wirklich außergewöhnliche Geschichte, die zwar nicht sehr viel Tiefgang hat, aber das habe ich in diesem Fall auch nicht erwartet. Ich wollte unterhalten werden und Spaß haben und genau das hat dieses Buch geschafft. Ich versteh die Kritik, die einige Leser anbringen, aber ich denke, dass dieser Roman keine klassische Superhelden-Fiktion darstellt und mit einem Augenzwinkern gelesen werden sollte. Versucht es selbst, denn es ist mal etwas anderes und für mich ein gelungenes Lese-Experiment gewesen, das ich mit Sicherheit wiederholen werde.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

188 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

dämonen, fantasy, magie, freundschaft, elfen

Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Taran Matharu , Michael Pfingstl
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 31.10.2016
ISBN 9783453269842
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

277 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 77 Rezensionen

zeitreise, liebe, jugendbuch, zeitenzauber, eva völler

Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Auch bei diesem Buch hat mal wieder das Cover-Victim zugeschlagen. Der erste Eindruck dieses romantischen und doch schlichtgehaltenen Titelbildes hat mich fasziniert. Die geschwungene Schrift, die Pastelltöne und die junge Frau, die den Kopf aus der Rückansicht zum Leser leicht herumdreht – einfach geheimnisvoll. Der Klappentext hat mich dann endgültig neugierig gemacht, denn ich liebe Jugendfantasy, Zeitreisen und Historienromane. Dieser Roman versprach eine ideale Mischung aus all diesen Bereichen und mir war klar, das musst du lesen.
Da ich aber noch kein Buch der Zeitenzauber-Trilogie gelesen habe, startete ich meine Zeitreise-Leseerfahrung mit dem gratis Prequel „Der Anfang“, in dem man erfährt, wie Anna und Sebastiano ihren ersten auserwählten Akademieschüler finden und rekrutieren.
Für mich war diese Reihenfolge ideal, denn so konnte ich ohne weitere Vorkenntnisse nicht nur die verschiedenen Protagonisten kennenlernen, sondern auch mehr über die Besonderheiten, die beim Zeitreisen beachtet werden müssen, erfahren.
Sprachlich gefällt mir der Roman sehr gut. Eva Völler hat einen wunderbar flüssigen Schreibstil, den man unabhängig vom Lesealter genießen kann. Es fühlt sich an, als wäre man ein Teil der Erzählung und reise mit den anderen durch die Zeit. Egal ob der außergewöhnliche Alltag an der Akademie in Venedig oder die Kurztrips ins längst vergangene England: Die Autorin mal mit ihren Wörtern Bilder, die vor dem inneren Auge lebendig werden.
Figuren, Szenerien oder Begebenheiten, die aus den Vorgängergeschichten wieder auftauchen, werden kurz erklärt (ohne dass der Lesefluss zäh wird), so dass man wirklich ohne jegliche Vorkenntnisse die Story genießen kann.
Besonders spannend fand ich die Zeitreisen. Sie reisen immer wieder ins Jahr 1540 an den Hof Heinrich VIII., wo sie gefährliche Abenteuer erleben und ihrer Bestimmung folgen müssen (keine Sorge, mehr wird nicht verraten).
Ein anderes Highlight sind für mich die Akademie-Schüler. Da sie allesamt aus fremden Zeiten stammen, verhalten sie sich immer wieder anders als erwartet und bringen dadurch auch sehr viel Leben und Witz in die verschiedenen Situationen.
Unerwartete Begegnungen, viele Geheimnisse und seltsame Zufälle halten bis zum Schluss die Spannungsbögen aufrecht und lassen zu keiner Zeit Langeweile aufkommen.

Mein Fazit:
Ein wirklich gelungener Trilogie-Auftakt, der Lust auf mehr macht, ohne mit einem fiesen Cliffhanger die Nerven der Leser zu strapazieren. Mich hat die Geschichte begeistert, denn ich finde die Mischung aus Historie und Fantasy wirklich gelungen. Man hat das Gefühl einen authentischen Einblick (okay, mit einigen Ausnahmen, aber das müsst ihr selber herausfinden) in die Zeit am Hof des berühmt-berüchtigten Monarchen zu bekommen. Ich freu mich definitiv auf die Fortsetzung und kann diese gelungene Mischung aus Gefühl, Drama und Action wirklich jedem Jugendfantasy-Fan nur wärmstens empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dark diamonds, magie

Magicae 1: Die eiserne Ordnung

Karin Kratt
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.05.2017
ISBN 9783646300376
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gesamteindruck:
Bei diesem Buch haben mich die großen Augen der jungen Frau, die das Titelbild dominiert, magisch angezogen. Sie blickt einen so durchdringend an und zusammen mit dem kühlen lila und blau und dem Titel „Magicae“ ist der geheimnisvolle äußerliche Eindruck perfekt. Auch der Klappentext versprach wirklich ein spannendes Lesevergnügen.
Leider muss ich gestehen, dass mich dieses Buch nicht wirklich fesseln konnte. Am Anfang war ich noch voll dabei und wirklich begeistert, doch leider hielt sich diese Begeisterung nicht bis zum Ende. Der Schreibstil der Autorin war sehr angenehm und flüssig zu lesen, ihre Beschreibungen wirklich bildreich und auch voller Details, so dass man sich die Welt mit all ihrer Technik und den Besonderheiten gut vorstellen konnte.
Doch was war das Problem? Ich denke zum einen war es Protagonistin Saycia, deren Name ich bis heute wahrscheinlich nicht richtig aussprechen kann. Sie tat mir leid, sie hat mich genervt… Irgendwie wurde ich nicht wirklich warm mit ihr… Gut, man muss nicht jeden Charakter mögen, ich denke hier kam erschwerend hinzu, dass die Szenen, als sie Kaledron verlässt und auf Ajun und die anderen Magiekundigen trifft, wird es langatmig. Viele, schnell Wechselnde Personen mit komplizierten und ungewöhnlichen Namen erschweren das ganze zudem. Ich hab öfter nachlesen müssen und schauen, wer ist wer und was hat er für eine Aufgabe/ Bewandtnis.

Mein Fazit:
Vielleicht war es das Buch zur falschen Zeit, denn leider wurde ich nicht so ganz warm. Das liegt aber nicht am Können der Autorin, die wirklich eine tolle Idee umgesetzt hat. Ob es am Genre lag oder an dem Problem, mich für Saycia und ihr Wesen zu öffnen, ich weiß es leider nicht. Dennoch denke ich, sollte jeder für sich die Erfahrung machen und dieses magische Erlebnis wagen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

freunde, vampire, magie

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Lucy Astner , Lisa Hänsch
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.06.2017
ISBN 9783522505222
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Potzblitz, was für ein rasantes und lustiges Lesevergnügen. Meine Tochter und ich sind immer auf der Suche nach neuen Abenteuern, die wir gemeinsam vor dem Zubettgehen genießen können und dieses Buch war wirklich ein Glücksgriff.
Anfangs war ich ein wenig skeptisch, da ich nicht sicher war, in wie weit sich Vampire als Kinderlektüre eignen, aber ich muss zugeben, dass dies ganz super und absolut kindgerecht gelöst wurde. Ich persönlich liebe Vampirliteratur und bin gespannt, ob ich mit diesem Roman bei meiner Tochter eine ähnliche Leidenschaft wecken konnte.
Polly, ihre Familie, Isabella, Tante Winnie und all die anderen Figuren sind wirklich toll. Manche etwas verschroben, aber sehr authentisch (ja, auch wenn manche Wesen nicht menschlich sind) und liebenswert. Man findet sich sehr leicht in der Story zurecht und auch wenn die viele Potzblitz-Flucherei von Polly manche Zungenknoten-Gefahr darstellt, macht es wirklich viel Spaß. Die Sprache, die Erklärungen und die Szenerien sind wirklich gut und (auch für jüngere Buchfreunde) sehr leicht und gut verständlich. Meine Tochter hat vor allem einen Narren an Adlerauge gefressen. Wer das ist? Das solltet ihr unbedingt selbst herausfinden.

Mein Fazit:
Eine wirklich kindgerechte und zauberhafte Vampirgeschichte, die mit viel Spannung und Humor die kleinen und großen Leser in ihren Bann zieht. Ich kann dieses Buch wirklich allen kleinen Leseratten und Erstlesern nur wärmstens empfehlen, aber auch zum Vorlesen und für große Bücherwürmer ist die Geschichte ein absoluter Spaß… Lasst euch begeistern…

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

132 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

fantasy, prinz, liebe, abenteuer, magie

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Angelika Diem
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2017
ISBN 9783841500915
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Bei diesem Märchen war der erste optische Eindruck zwar nicht schlecht, doch ganz überzeugen und meine Neugier wecken, konnte dann erst der Klappentext. Das soll jetzt nicht heißen, dass das Cover mir nicht gefällt. Der pink-schwarze Scherenschnitt wirkt eher schlicht im Vergleich zu der bunten Geschichte, die sich zwischen den Buchdeckeln verbirgt.
Der Einstieg fiel mir sehr leicht und ich war direkt vom sprachlichen Können der Autorin begeistert. Märchenadaptionen sind gerade sehr modern und darum massenhaft auf dem Markt zu finden, doch Angelika Diem hat mich nicht nur durch die Figuren und Handlungen in ein Märchen entführt, sondern dieses Kindheitsgefühl, was Märchen bei mir immer auslösen, durch ihre Sprache noch verstärkt. Ich würde behaupten, der Schreibstil ist authentisch, poetisch und eher gehoben, wobei das der Leichtigkeit, mit der man durch die Geschichte gleitet, keinen Abbruch tut. Im Gegenteil, denn genau diese sprachliche Raffinesse war für mich die Krönung. Die Beschreibungen der Szenerie, Figuren und Handlung sind bildreich und ausführlich, sodass die Autorin mit ihren Worten Bilder in meinen Kopf malt, sie mich die Erzählung wie einen Film erleben lassen.
Die Charaktere sind wirklich gelungen und sehr detailreich beschrieben. Man kann sich richtig gut in ihr Wesen, ihr Denken und ihr Handeln hineinversetzen. Besonders beeindruckt hat mich Rahel, die Protagonistin. Ihre Selbstbeherrschung und Weitsicht hat mich wirklich begeistert und auch das ein oder andere Mal zum nachdenken gebracht (okay, ich gebe zu, sehr oft wäre ich persönlich aus der Haut gefahren).
Das Märchen ist eine gelungene Mischung aus Action, Geheimnissen, Intrigen, Gefühl und Fantasie. Angelika Diem hat durch geschickte Wendungen, kleine Andeutungen und viele Überraschungen die Spannung stets hochgehalten und zu keiner Zeit Langeweile aufkommen lassen.

Mein Fazit:
Ich bin wirklich begeistert! Märchen und Märchenadaptionen sind momentan der Hype auf dem Buchmarkt und ich liebe es, in die fantastischen Welten abzutauchen. Allerdings sticht für mich dieses Buch klar hervor, denn seine Handlung ist (zumindest mir) erfrischend neu, abwechslungsreich und sprachlich wirklich eine tolle Leistung (ja, ich gebe es zu, ich bin ein Sprachfetischist). Angelika Diem hat so viele kleine Details und Elemente in die Handlung einfließen lassen, die man erst am Schluss oder bei genauerer Betrachtung entdeckt und die dann, ähnlich wie beim Cover (das erschließt sich auch erst am Ende der Lektüre), im Nachhinein für diesen zusätzlichen WOW-Effekt sorgen. Ich bin wirklich gespannt auf Teil 2 dieser Dilogie und es wird nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich es gelesen habe. Absolute Leseempfehlung für alle Märchen- und Jugendfantasy-Fans.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

228 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

schicksal, schicksalsbringer, stefanie hasse, schicksalsbringer - ich bin deine bestimmung, hayden

Schicksalsbringer - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 24.07.2017
ISBN 9783785585696
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Bei diesem Buch muss ich euch leider zu allererst wirklich mit dem Äußeren Eindruck nerven. Ich liebe das Cover! Das Model, ihr Blick, die Farben und die angedeutete Schicksalsmünze: einfach nur schön. Am besten hat mir jedoch die glitzernde Goldprägung auf dem Titelbild gefallen, die den Anschein erweckt, Kiera wäre in Glitzerstaub eingehüllt… Mich als Mädchen und bekennendes Cover-Victim hat das absolut verzaubert.
Jetzt musste nur noch die Geschichte das halten, was das Äußere versprach…
„Dein Schicksal ist besiegelt.“ Mit diesen Worten beginnt der Prolog und beschreibt mein Leseerlebnis relativ genau. Der Einstieg fiel mir leicht. Stefanie Hasses Schreibstil ist sehr angenehm und hat mich direkt in Kieras Geschichte gezogen. Ich bin regelrecht durch die Seiten geglitten und hab mehr als einmal mit mir selbst gefeilscht, dass ein Kapitel ja sicher noch geht (bei der relativ überschaubaren Kapitellänge wurden es dann auch schon mal ein paar mehr).
Man taucht ab in das Leben eines jungen Teenagers, dessen Eltern sich trennen und der seine Gefühle dazu ordnen und herauslassen soll, so denken zumindest Kieras Mutter und ihre Psychologin. Der Einzige, der Kiera zu verstehen scheint, ist ihr bester Freund Cody. Ich wünschte, ich hätte auch so einen tollen besten Freund :-) Aber zurück zu Kiera, die ich wirklich sehr mag, denn sie trägt ihr Herz am rechten Fleck. Eine Münze, die ihr als Kind zugesteckt wurde, bringt plötzlich einige Turbulenzen mit sich… Ja, ich könnte hier ins Detail gehen, doch glaubt mir, das wollt ihr nicht, denn diese Geschichte muss man selbst erleben.
Die Figuren sind toll, ja ich weiß, das hört man öfter, aber sie sind wirklich sehr lebendig und authentisch (ja, auch das ein oder andere Teenager-Klischee wird erfüllt, aber hey, was wäre ein Jugendbuch ohne das?). Ich wurde hineingezogen in die komplexe Gefühlswelt eines Teenagers, habe den harten Schulalltag erlebt und zu all dem kamen eben auch noch die „fantastischen“ Probleme, die das Schicksal und die Münze mit sich bringt.
Die Spannung bleibt beständig oben, denn auch wenn einiges ein wenig nach Schema F abläuft, so hat die Autorin doch einige Wirrungen und Überraschungen eingebaut, dass mir zu keiner Zeit langweilig wurde und ich richtig Spaß daran hatte, meine eigenen Theorien bestätigt zu bekommen oder festzustellen, dass ich doch umdenken muss.

Mein Fazit:
Wow, eine emotionale Achterbahnfahrt, die mich wirklich beeindruckt hat. Fortuna als Thema war wirklich spannend und ich kann die Fortsetzung kaum erwarten. Es ist keine Frage des Schicksals, ob ich es lesen werde, es ist Bestimmung. Den ersten Eindruck hat die Geschichte nochmal um Längen geschlagen. Ich kann euch wirklich nur von Herzen empfehlen, euch auf diesen Jugendroman einzulassen und in die fantastische Geschichte einzutauchen… Für mich war es ein zauberhaftes Date mit dem Schicksal :-)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

große fahrt, schatz, piraten

König der Piraten

Lukas Hainer , Medienhaus Baden-Baden Studio 88
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 21.03.2017
ISBN 9783522505529
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Auf dieses Buch bin ich gestoßen, als ich für meine Tochter nach einem neuen Leseabenteuer gesucht habe. Das Cover und die Tatsache, dass in der Geschichte Piraten vorkommen, haben mich ziemlich schnell überzeugt.
Die Sprache ist super, man merkt, dass Lukas Haier einer der gefragtesten deutschsprachigen Liedtexter ist. Sehr bildreich, spannend und vielseitig entführt uns der Autor in ein Piratenabenteuer, das keine Wünsche offen lässt. Ich habe vorgelesen, gesungen (ja, es gibt Liedtexte im Buch) und meine Stimme an die jeweilige Situation und die Figur angepasst. Manchmal hab ich mich selbst wie ein Pirat auf hoher See gefühlt und meine Tochter hatte einen Riesenspaß.
Freddy, der Protagonist, ist uns besonders ans Herz gewachsen, doch auch die anderen Figuren im Buch sind wirklich sehr gut skizziert worden. Ihre Lebendigkeit und Authentizität machen es dem Leser leicht, sich in die Geschichte hineinzuversetzen und sie regelrecht mitzuerleben.
Die Handlung ist sehr tiefgründig und zwischen all den Abenteuern hat der Autor sehr geschickt kleine Weisheiten versteckt. Was braucht der Mensch Reichtum und Ruhm, wenn er mit Freunden, Ehrlichkeit und einem reinen Herzen doch so viel mehr erreichen kann.

Mein Fazit:
Egal ob Erstleser oder auch zum Vorlesen, dieses Buch macht einfach Spaß. Spannung vom Anfang bis zum Ende und eine tolle Botschaft, die kleinen Abenteurern Mut machen soll. Freundschaft, Mut und Ehrlichkeit sind die Dinge, die zählen, und das wird hier in eine wirklich geniale Story verpackt. Eine klare Leseempfehlung an junge und unerschrockene Bücherwürmer, die Lust auf ein ganz besonderes Abenteuer haben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

eifersucht, katzenbär, hörbuch, neue freunde, fliegender teppich

Luna und der Katzenbär Band 3 & 4

Udo Weigelt , Cathlen Gawlich
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 22.05.2017
ISBN 9783837135022
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Schon die ersten beiden Bände haben uns absolut begeistert, weswegen wir den neuen Hörbuchgeschichten schon entgegengefiebert haben.
Luna und ihr Katzenbär Karlo sind zauberhaft. Sie erleben lustige und sehr unterhaltsame Abenteuer, die von der ungewöhnlich talentierten und vielseitigen Cathlen Gawlich gelesen werden. Sie versteht sich wirklich perfekt darauf, in die verschiedenen Rollen zu tauchen und ihre Stimme so zu verändern, dass man als Hörer das Gefühl bekommt, es würden mehrere Personen lesen. Es ist ein absoluter Genuss, ihr zuzuhören.
In der ersten Geschichte darf Luna erstmals alleine zu Hause bleiben, doch sie bekommt ein wenig Angst. Ein Glück, das Karlo bei ihr ist. Als der lustige Katzenbär dann noch durch Zauberei einen Teppich zum fliegen bringt, kann das magische Abenteuer seinen Lauf nehmen. Meine Tochter fand die Idee auf einem Teppich zu reisen extrem cool und schlug direkt vor, wir könnten unseren nächsten Urlaub auch so planen. Leider fehlt uns dafür der magiebegabte Karlo, doch sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben.
In der zweiten Geschichte nimmt uns Luna mit in ihren neuen Kindergarten. Katzenbär Karlo ist neugierig und auch eifersüchtig, als Luna plötzlich eine neue Freundin hat. Meine Kids sind jetzt beide im Kindergarten und vergleichen eifrig die unterschiedlichen Kindergartenalltage 
Der Autor hat wundervolle Figuren geschaffen und diese in spannende und lustige Erzählungen (die auch einen gewissen Lerneffekt parat haben) gepackt. Die unglaubliche Sprecherin versteht sich perfekt darauf, diesen Geschichten Leben einzuhauchen und sie zum Dauerbrenner im CD-Player werden zu lassen. Seit Tagen hören die Kids zum Einschlafen das Hörbuch und es wird ihnen nicht langweilig.

Mein Fazit:
Ein wundervoller Hörgenuss, der nicht nur den Kleinen gefällt. Die Stimme der Sprecherin macht die Erzählungen zu einem absoluten Spektakel, das nicht langweilig wird, selbst wenn man es öfter hört. Ich kann die Abenteuer von Luna und ihrem Katzenbären allen Mamas und Papas für ihre Kids ab 3 nur wärmstens empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

313 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

liebe, hamburg, krebs, werft, petra hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gesamteindruck:
Ich hatte schon sehr viel Gutes über die Romane von Petra Hülsmann gehört und mit diesem Buch, wollte ich mir selbst einen Eindruck über das Können der Autorin verschaffen.
Das Cover ist bunt und hat einen gewissen Wiedererkennungswert. Die vielen fröhlichen Farben machen Lust auf die Geschichte und ich konnte es gar nicht erwarten, endlich loszulesen.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig und hat einen frechen, lockeren Unterton. Besonders beeindruckend und irgendwie auch witzig fand ich die Dialoge auf Platt. Die Charaktere sind authentisch und haben ausnahmslos alle ihre Ecken und Kanten. Vom Wesen her sind sie alle so verschieden und repräsentieren dadurch einen krassen Querschnitt der Gesellschaft. Besonders Marie, die Protagonistin des Romans, aus deren Sicht die Story erzählt wird, hat zu Beginn meine Nerven sehr stark strapaziert. Verwöhnt, ohne wirklichen Biss und Perspektive segelte sie mit einer gewissen Leck-mich-Haltung durchs Leben, ohne an mögliche Konsequenzen zu denken. Man hatte irgendwie das Gefühl, dass gezieltes und logisches Denken ihrerseits eher eine Art Glückstreffer darstellt. Aber ohne zu viel verraten zu wollen, oft trügt der Schein und Menschen handeln nicht immer rational. Petra Hülsmann hat einen wunderbaren Plotteppich gesponnen und die Figuren unglaublichen Wandlungen unterzogen. Man merkt, wie sehr sie sich entwickeln und wie stark sie an Dingen wachsen. Bis zum Ende hat sie die Spannung aufrecht erhalten können und ich wollte das Buch nicht aus der Hand legen.

Mein Fazit:
Dieses Buch war ein voller Erfolg. Ich habe die Geschichte regelrecht verschlungen. Wenn man einmal in ihren Sog gerät, lässt sie einen nicht mehr los. Ich wurde unterhalten, war regelmäßig von den unterschiedlichsten Figuren genervt, hab mich mit ihnen wieder ausgesöhnt, wir haben gemeinsam gelacht, aber auch geweint. Petra Hülsman hat einen Roman geschrieben, der mich emotional gepackt und nicht mehr losgelassen hat. Ich versteh jetzt, was die Leser an ihren Büchern begeistert und ich will mehr davon. Ich kann euch dieses Buch wirklich nur wärmstens empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

105 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

fantasy, chosen, magie, die bestimmt, rena fischer

Chosen - Das Erwachen

Rena Fischer
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 20.06.2017
ISBN 9783522505567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Nachdem mich schon der erste Band dieses Jugendfantasythrillers geflasht hat, wollte ich natürlich wissen, wie es weitergeht. Das Cover ist der Hammer. Vor allem beim Hardcover haben die Designer meiner Meinung nach noch eine Schippe draufgelegt und ein wundervoll glänzendes Schmuckstück geschaffen, das definitiv jedes Bücherregal aufwertet.
Die Sprache fand ich in diesem Teil noch intensiver und tiefgründiger. Ich hatte das Gefühl, viel schneller und stärker in die Story gezogen zu werden. Die Beschreibungen sind so bildreich, dass ich mir die Situation und Szenerie sehr gut vorstellen konnte.
Die Charaktere sind, wie schon im Band zuvor, sehr lebendig und authentisch. Allerdings muss ich gestehen, dass ich diesmal ein Problem mit Emma hatte. Ihre Entwicklung ist realistisch, keine Frage, ich kann ihre Handlungen auch nachvollziehen, doch manchmal hätte ich sie wahnsinnig gerne geschüttelt und gefragt: tickst du noch richtig  Nachdem man im ersten Teil lange nicht wusste, wer meint es gut, wer ist böse, dachte ich zu Anfang, jetzt sei (zumal das ja scheinbar zum Ende des Vorgängers aufgelöst wurde) alles klar, doch weit gefehlt. Rena Fischer hat es wieder einmal geschafft, mich mit einigen Wendungen zu überraschen und die Spannungsbögen komplett auszureizen. Immer wieder tauchen neue kleine Details auf, die den Plotteppich noch tiefgründiger und diffiziler gestalten. Auch wenn das Ende ein Dilogie-Abschluss sein könnte, so hat sich die Autorin doch noch einige Optionen offen gelassen, um die Reihe fortzusetzen.

Mein Fazit:
Ein unglaublich spannender und actionreicher Folgeband, der den ersten noch toppen konnte. Sowohl sprachlich als auch von der Handlung her, konnte die Autorin noch einen drauflegen und hat mich absolut begeistert. Auch wenn sie zum Ende alle Plotstränge zusammengefügt und die Geschichte schlüssig aufgelöst hat, bleibt dennoch die Frage offen: Wie geht es weiter? Ich für meinen Teil hoffe, dass es weitergeht oder die Autorin zumindest noch viele andere wunderbare Romane schreibt. Ein gefühlvoller Jugendfantasythriller, der verschiedenste Altersklassen begeistern kann. Wirklich gelungen und eine klare Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kinderbuch, glück, bilderbuch, krabbe, perlen

Linas Reise ins Land Glück

Martin Widmark , Maike Dörries , Emilia Dziubak
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.06.2017
ISBN 9783845822051
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Mit meiner Tochter bin ich immer auf der Suche nach neuen Leseabenteuern, auf die wir uns abends vor dem Schlafengehen begeben können. Hierbei sind wir auf Lina und ihre Reise ins Land Glück aufmerksam geworden.
Das Cover ist ein wenig düster und geheimnisvoll. So richtig überzeugen konnte es leider weder mich noch meine Kleine.
Die Geschichte ist toll geschrieben, die Sprache sehr angenehm und flüssig zu lesen. Meine Tochter kam gut mit und lauschte gespannt meiner Stimme. Die Bilder im Buch haben ihr sehr gut gefallen, denn es fiel uns dadurch leichter, der Geschichte zu folgen und ich konnte ihr daran auch einige Dinge aus dem Buch erklären.
Ein wenig schade fand ich, dass die Charaktere sehr oberflächlich beschrieben waren. Ein paar Seiten mehr, hätten dem Buch sicher nicht geschadet und der Erzählung noch mehr Tiefe und Spannung verliehen (Der Umfang von 40 Seiten ließ sich sehr leicht in einem Rutsch lesen).

Mein Fazit:
Ein schönes Kinderbuch, das meiner Maus und mir sehr viel Freude bereitet hat. Wir haben es sehr gerne gelesen uns aber beide gewünscht, etwas länger etwas länger etwas von dem Kinderbuch zu haben. Eine geheimnisvolle und spannende Kindergeschichte, ideal zum Vorlesen und Erstleser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

talawah verlag, vampire, das erbe des hüters, sandra florean

Das Erbe des Hüters

Sandra Florean
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Talawah Verlag, 15.06.2017
ISBN 9783981858600
Genre: Fantasy

Rezension:

Gesamteindruck:
Ein geniales und faszinierendes Cover, Vampire und eine spannende Handlung – das ideale Fantasyvergnügen oder etwa zu viel versprochen?
Keine Angst, ich wollte nur ein wenig die Spannung erhöhen, denn, wie nicht anders erwartet, hat mich die Vampirqueen Sandra Florean mit ihrem neusten Buch begeistert.
Das Cover ist toll, es macht Lust aufs Lesen. Die Burg im Hintergrund, das Pärchen seitlich (auch wenn ich nicht genau weiß, wer der Typ sein soll, denn Yven stell ich mir gaaaanz anders vor) und dann dieses außergewöhnlich tiefe und irgendwie leuchtende Blau. Ein sehr gelungenes Titelbild, das neugierig macht.
Der Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen. Die Charaktere fand ich extrem spannend, vielseitig und sehr authentisch (na gut, was man bei Vampiren authentisch nennen kann).
Haley ist zauberhaft. Eine junge Frau, die ein altes Haus erbt, sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt und, oh ich könnte noch so viel erzählen, aber ich will euch die Spannung nicht kaputtmachen.
Dennoch kann ich euch verraten, dass die Geschichte sehr lebendig ist. Man bekommt einen exklusiven Einblick in die Strukturen der Vampirpolitik und deren Geschichte. Aber keine Sorge, auch das Herz kommt nicht zu kurz. Mit sehr deutlichen und prickelnden Erotikszenen heizt Sandra Florean ihren Lesern ordentlich ein und bringt den Puls zum Rasen (ja, es geht ziemlich heftig zur Sache, zumindest für mich alten Erotibanausen).
Die Autorin hat die Spannungsbögen wirklich gut gezogen und mich durch sehr viele unerwartete Wendungen immer wieder überrascht (okay, das ein oder andere war vorhersehbar, aber nicht so, dass es langweilig geworden wäre).
Einen kleinen Kritikpunkt habe ich bei diesem actionreichen und gefühlvollen Vampir-Roman dennoch: das Ende. Es ist nicht so, dass es mir nicht gefallen hätte, nein, es ging mir schlicht zu schnell. Die Auflösung kam so unerwartet rasch, dass ich nicht sicher war, gibt es eine Fortsetzung oder war es das…

Mein Fazit:
Ich liebe Vampire. Und die liebe Sandra Florean hat mir mit ihrer Story tolle Leseschunden geschenkt. Gefährlich, romantisch und heiß – so würde ich in drei Worten ihren neusten Roman beschreiben. Du liebst Fantasy? Du findest Vampire toll? Dann lies es! Allerdings denke ich, dass da Buch erst ab 16 genossen werden sollte, denn die Erotikszenen sind schon sehr wild und explizit.
Aber Vorsicht Mädels, nicht, dass einige von euch danach enttäuscht sind, wenn der Lover im Bett durch seine nicht-vorhandene Unsterblichkeit den sexy Blutsaugern nicht das Wasser reichen kann. :-) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

landliebe, wein, jana lukas, heyne, winzer

Landliebe

Jana Lukas
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.05.2017
ISBN 9783453421950
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gesamteindruck:
Großstadtbarbie meets motzigen Weinbauern. Eine junge und attraktive Frau sucht die große Liebe und hofft irgendwo in der ländlichen Idylle nicht nur ihr Herz an einen liebenswerten Landwirt zu verlieren, sondern sucht dort auch den körperlichen und seelischen Ausgleich zu ihrem hektischen Stadtalltag… Alles könnte so schön sein, wenn Schein und Sein dasselbe wären, doch schnell lernen wir, dass Tom und Ellie in erster Linie nur eines gemeinsam haben: ihre Geldsorgen. Da kommt das Dating-TV-Format „Landliebe“ gerade recht. Nur vier Wochen gemeinsam vor der Kamera den Zuschauern das geben, was sie sehen wollen, und alle sind ihre Sorgen los.
Alles könnte so einfach sein. Und langweilig. Autorin Jana Lukas bedient sich zwar der typischen Liebesroman-Struktur, doch lockert sie diese mit sehr viel Humor und einigen unerwarteten Wendungen gelungen auf. Die Charaktere sind authentisch und wirklich liebenswert (okay, bis auf ein oder zwei Gesellen), ja auch Grummel Tom hat seine positiven Seiten, und man kann sich sehr gut in die Story hineinversetzen. Am liebsten mochte ich Protagonistin Ellie. Ihre Figur ist so normal und scheinbar direkt aus dem Leben gegriffen. Mir gefällt vor allem, dass sie keine erfolgreiche Topmanagerin, ein erfolgreiches Model oder irgendeine andere, erfolgreiche Karrierefrau ist. Einfach nur eine junge Frau, wie sie einem überall begegnen kann, mit Stärken und Schwächen.
Die Handlung ist gut durchdacht und schön ausgearbeitet worden. Sprachlich ist es relativ einfach gehalten und man gleitet sehr unterhaltsam Seite für Seite durch den Roman. Die einzelnen Kapitel beginnen immer mit einer kurzen Showsequenz (inklusive Regieanweisungen) und wechseln dann in die eigentliche Geschichte, die abwechselnd aus Toms oder Ellies Perspektive erzählt wird. Den Spannungsbogen hält Jana Lukas bis zum Ende aufrecht und somit ihre Leser durchgängig am Ball. Zähigkeit oder Langeweile sucht man hier (zumindest nach meinem Empfinden) erfolglos.

Mein Fazit:
Ich hatte wirklich sehr viel Spaß und hätte bei dem blumigen und idyllischen Cover keine ganz so spritzige Liebesgeschichte erwartet. Tom und Ellie sind sympathisch und zaubern ihren Lesern öfter mal ein Lächeln auf die Lippen. Eine Geschichte, die definitiv Lust auf mehr macht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(175)

429 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

fantasy, liebe, verrat, attentäter, jugendbuch

Die Chroniken der Verbliebenen - Das Herz des Verräters

Mary E. Pearson
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783846600429
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

geburtstag, kinderbuch, hexe, geschenke, apfelhexe

Petronella Apfelmus - Überraschungsfest für Lucius

Sabine Städing , Sabine Büchner
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Boje ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783414824752
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Gesamteindruck:
Wir sind absolute Petronella Apfelmus-Fans und wir haben uns riesig über dieses neue, kleine Abenteuer gefreut.
Lucius hat Geburtstag und was macht man für seinen guten Freund? Klar, man richtet eine tolle Party aus. Genau das haben Petronella und ihre Freunde für Lucius getan.
Mittlerweile haben wir die Party schon ein paar Mal genossen und meine Kinder sind so verliebt in die Geschichte, dass wir sie immer mal wieder abends gemeinsam lesen. Super niedliche Charaktere, spannende und lustige Abenteuer und eine angenehme Sprache, die sich sowohl für Erstleser als auch zum Vorlesen eignet. Wie immer wird die Geschichte durch viele bunte Bilder untermalt, die sowohl den Kindern hilft, sich die Handlung leichter vorzustellen und auch mich beim Erklären verschiedener Situationen unterstützt… Ohne Bilder wäre ich sicher an den Apfelmännchen gescheitert :-)


Mein Fazit:
Petronella und ihre Freunde sind unsere absoluten Lieblinge und ihre Geschichten werden regelmäßig vorgelesen. Diese Bücher überzeugen nicht nur durch abwechslungsreiche, spannende und lustige Geschichten, sondern auch mit ihren liebevoll gestalteten Bildern.
Eine absolute Leseempfehlung für kleine Bücherwürmer.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Vier Freundinnen und eine Hochzeit

Julia Williams , Sonja Sajlo-Lucich
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496646
Genre: Romane

Rezension:

Gesamteindruck:
Bei diesem Roman kam mein Coverfetisch leider nicht ganz auf seine Kosten. Hier haben sowohl der Titel als auch der Klappentext meine Neugier geweckt.
Julia Williams erzählt die Geschichte von vier Freundinnen, die seit ihrer Schulzeit beste Freundinnen waren und damals einen Brautjungfern-Pakt schlossen. Leider hatte das Schicksal andere Pläne und durch einige Querelen, die die Freundschaft sehr belastet haben, drohte der Pakt zu brechen.
Eine Geschichte, die nicht nur ans Herz geht, sondern auch durch einen sehr flüssigen und angenehmen Schreibstil überzeugt. Erzählt wird der Roman aus den vier Perspektiven der einzelnen Freundinnen, die abwechselnd ihren Blick auf die Dinge gibt und immer wieder neue Puzzlestückchen zum Gesamtbild beisteuert.
Die vier Protagonistinnen sind sehr unterschiedlich, nicht nur vom Charakter, sondern auch von ihrer Lebensgeschichte her. Was sie alle jedoch verbindet: Jede hat ihr eigenes Päckchen zu tragen.
Mit den Jahren haben sie sich durch unglückliche Umstände, Streitigkeiten und andere Widrigkeiten auseinandergelebt und Dorrie, die treibende Kraft hinter dieser außergewöhnlichen Freundschaft, versucht ein letztes Mal, alles wieder ins Lot zu bringen. Jede einzelne hat zwar ihr eigenes persönliches und auch dramatisches Schicksal zu bewältigen, doch schnell wird klar, wie wichtig Freundschaft und Zusammenhalt ist.
Der rote Faden ist sehr deutlich erkennbar, leider aber auch der Verlauf. Ich wusste relativ schnell, welche Wendungen als nächstes kommen und was passieren wird. Nur selten hat die Autorin es geschafft, mich wirklich zu überraschen. Aber dennoch konnte und wollte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mich sehr gut unterhalten.

Mein Fazit:
Eine tolle Idee, die wirklich sehr schön umgesetzt wurde. Ich habe mit den vier Freundinnen mitgefiebert und hatte wirklich viel Spaß beim Lesen. Eine tolle Geschichte, wenn man ein paar Stunden dem Alltag entfliehen möchte. Die dramatischen Lebensgeschichten der vier Freundinnen kann ich wirklich nur empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

177 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

oxford, mystery, rezension, die schule der nacht, studium

Die Schule der Nacht

Ann A. McDonald , Christoph Göhler
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 22.05.2017
ISBN 9783764531775
Genre: Romane

Rezension:

Gesamteindruck:
Bei diesem Roman hat mich (mal wieder) das Cover zuerst angesprochen. Die helle Schrift auf dem dunklen Hintergrund, das Herrenhaus mit den einzelnen Blüten, schlicht und dennoch geheimnisvoll. Dazu dieser unglaubliche Klappentext… Ich musste es lesen.
Bereits der Epilog hat mich sprachlich umgehauen. Dieser Roman ist keine seichte Lektüre für Zwischendurch. Ich liebe ihren Stil und die Poesie, mit der sie Bilder und Stimmungen kreiert. Jedes Wort und jeden Satz habe ich in mich aufgesogen und das Lesen dieser Geschichte wurde dadurch zu etwas ganz Besonderem. Ich weiß, das klingt jetzt überzogen und vielleicht auch ein wenig kitschig, aber der Schreibstil sticht wirklich heraus. Während ich die ersten hundert Seiten noch Häppchenweise genossen habe, musste ich den Rest in einem Rutsch lesen. Nein, verschlingen.
Protagonistin Cassie ist eine Person, die sehr viele Geheimnisse hat, die sich dem Leser nur nach und nach erschließen. Sie nimmt einen mit an die Raleigh University in Oxford und taucht ab in eine ziemlich ungewohnte Welt. Man merkt schnell, dass dort etwas anders zugeht und dort andere Sitten, Gebräuche und Verhaltensweisen herrschen. Eine Welt, in der Bräuche und Prestige wichtiger sind als das Wohlbefinden des Individuums. Eine Gemeinschaft, in der Ehre und Tradition über alles gestellt wird. Die vielen Nebencharaktere, die allesamt sehr lebendig (authentisch), vielschichtig und sehr geheimnisvoll skizziert wurden, machen diese Geschichte zu einem fesselnden und packenden Leseerlebnis.
Wenn man mal von den Fantasyelementen absieht, erlebt man eine Geschichte, die sehr nachdenklich stimmt. Gibt es wirklich solche Strukturen an den Universitäten? Wie viel Realität steckt dahinter?
Mein Fazit:
Mich hat dieses Buch extrem begeistert. Bis zum Ende hat die Autorin es geschafft, den Spannungsbogen oben zu halten, hat immer wieder überraschende Wendungen eingebaut und auch wenn manches zu erahnen war, habe ich bis zum Ende nicht gewusst, wie sich die Handlung zusammenfügen wird. Spannung, Mystery und sehr starke Charaktere machen diesen Roman zu einem absoluten Lesetipp.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

225 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 116 Rezensionen

liebe, autor, verlag, lesereise, lyx

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304659
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gesamteindruck:
Mein erster „Günak“ und ich bin begeistert. Das Cover ist, im direkten Vergleich mit der Geschichte, ein wenig farblos. Es ist hübsch und macht neugierig auf das, was sich zwischen den Buchdeckeln versteckt. Ich hab schon viel vom humorvollen Schreibstil der Autorin gehört und ich muss zugeben, man hat mir nicht zu viel versprochen.
Bea ist eine junge Verlagsangestellte, die den unleidigen Job bekommt, den egozentrischen und unnahbaren Superstar-Autor zu betreuen. Zwei Welten prallen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und auch sehr viele Gemeinsamkeiten…
Mich haben die Charaktere begeistert, denn auch wenn sie in manchen Aspekten dem klassischen „Liebesroman-Klischee“ entsprechen, so hat Kristina Günak doch sehr viele Elemente eingebaut, die es immer wieder geschafft haben, mich zu überraschen und der Erzählung neue und spannende Wendungen zu geben. Ihr Humor ist unverwechselbar und trägt einen durch die Geschichte. Man taucht ab und die Seiten gleiten unter den Fingern nur so dahin.
Zwei Kleinigkeiten gab es, die mich persönlich ein wenig gestört haben. Zum einen benutzt Kristina am Anfang des Buches (verliert sich recht schnell wieder) ein paar Mal den Ausdruck „nämlich“, kann man machen, mich hat es ein wenig gestört (ja, da spricht der Monk aus mir). Zum anderen hatte ich Schwierigkeiten, mir die Protagonistin Bea wirklich vorzustellen. Tim war besser beschrieben und hat so leichter ein Gesicht in meinem Kopf bekommen, während ich Bea die ganze Zeit wie Kristina Günak selbst gesehen habe (nicht schlimm, denn die hübsche Autorin hat eine wunderbare Bea abgegeben).

Mein Fazit:
Ein wirklich erfrischender und charmanter Lesespaß, der mich mehrfach zum Schmunzeln gebracht hat, und den ich erst aus der Hand legen konnte, als es keine Seiten mehr zum Umblättern gab. Mit viel Herz, Gefühl, Humor und außergewöhnlichen Figuren hat Kristina Günak eine wirklich schöne Liebesgeschichte geschrieben, die ich liebend gerne allen ChickLit- und Liebesroman-Freunden ans Herz legen möchte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

schmerz, liebesroman, liebe

Gekittete Herzen

Aurelia Velten
Flexibler Einband
Erschienen bei Hippomonte, 31.03.2017
ISBN 9783946210078
Genre: Romane

Rezension:

Gesamteindruck:
Dieser Roman war meine erste Beserks-Erfahrung und das erste Buch von Aurelia Velten überhaupt, das ich gelesen habe, und ich bin mir sicher, es wird nicht das letzte sein.
Das Cover war (nachdem ich die Geschichte kannte) zwar passend, aber hätte mich jetzt nicht zum Lesen verleitet, dennoch bin ich froh, dass mich die Optik nicht zurückgehalten hat und ich mich auf diese tolle Story eingelassen habe.
Der Schreibstil von Aurelia Velten ist flüssig und angenehm. Man kommt leicht in die Handlung rein und kann sich die Situationen und Figuren sehr gut vorstellen. Da ich keinen weiteren Teil der Beserks-Reihe kenne, hatte ich keine Vorkenntnisse die Figuren betreffend (ich bin also ganz unvoreingenommen an Marc herangegangen). Ella ist super, sie ist sympathisch und ich habe absolut mit ihr mitfühlen können. Marc war schon etwas schwieriger, denn sein Charakter hat mich manchmal ziemlich gefordert und genervt. Mir hat gefallen, wie die Autorin die zerbrochene Liebe und deren Ursachen geschildert hat, wie sie verdeutlicht hat, wie sehr beide unter den Verletzungen leiden, und wie schwer es ist, neues Vertrauen aufzubauen. Auch wenn mich die Geschichte wirklich gut unterhalten hat und ich die Handlung recht gelungen fand, hat mir doch in manchen Situationen ein wenig mehr Pepp gefehlt. Die Handlungsbogen hätten das ein oder andere Mal gerne noch etwas schwungvoller gezogen werden können, doch das ist jammern auf hohem Niveau.

Mein Fazit:
Ein wirklich schöne Liebesgeschichte, die nicht nur die Glücksmomente einer Liebe beleuchtet, sondern auch zeigt, wie schmerzhaft sie sein kann und wie wichtig Vertrauen ist. Ich hatte wirklich sehr emotionsgeladene und unterhaltsame Lesestunden mit Ella und Marc und bin neugierig auf die anderen Beserks und ihre Liebesgeschichten. Klare Leseempfehlung für Romance-Fans, besonders für diejenigen, die heiße Sportler mögen.

  (1)
Tags:  
 
274 Ergebnisse