Marysol14s Bibliothek

896 Bücher, 367 Rezensionen

Zu Marysol14s Profil
Filtern nach
106 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (907) Bibliothek (907)
  • 2013 und früher (81) 2013 und früher (81)
    Bücher, die ich vor Mai 2014 gelesen habe
  • 2014 (59) 2014 (59)
    Alle Bücher, die ich zwischen Mai und Dezember 2014 gelesen habe
  • 2015 (149) 2015 (149)
    Bücher, die ich 2015 gelesen habe
  • 2016 (142) 2016 (142)
    Bücher, die ich 2016 gelesen habe
  • 2017 (106) 2017 (106)
    Bücher (und Hörbücher), die ich 2017 gelesen/ gehört habe
  • 2018 (37) 2018 (37)
    Bücher (und Hörbücher), die ich 2018 gelesen/ gehört habe
  • Abgebrochen (10) Abgebrochen (10)
    ;(
  • BitterSweet (12) BitterSweet (12)
    E-Shorts... große Gefühle in kleinen Portionen
  • BloggerPortal (37) BloggerPortal (37)
    Bücher, die über das BloggerPortal bei mir eingezogen sind :)
  • Bücherregal (479) Bücherregal (479)
  • Coverfänge (132) Coverfänge (132)
    Bücher, die ein wunderschönes Cover haben
  • E-books (237) E-books (237)
    Tja, wie der Name schon sagt, alle Bücher, die ich als e-book besitze
  • English (25) English (25)
    Englischsprachige Bücher
  • Ertauscht (27) Ertauscht (27)
    Bücher, die ich mir *surprise* ertauscht habe :D
  • Español (15) Español (15)
    Spanischsprachige Bücher
  • Français (2) Français (2)
    Französischsprachige Bücher
  • Gewonnen (59) Gewonnen (59)
    bei Aktionen, Verlosungen, Blogtouren, Adventskalendern, etc.
  • HierSchreibenWi... (3) HierSchreibenWir (3)
    Bücher, die ich über HierSchreibenWir gewinnen durfte :)
  • Hörspiele (32) Hörspiele (32)
    Der Titel sagt alles aus ;)
  • Im.press (77) Im.press (77)
    im.press- Titel, die ich bereits besitze
  • Leseexemplar (13) Leseexemplar (13)
    Vorab-Exemplare bzw. Print On Demands
  • LovelyBooks (61) LovelyBooks (61)
    Sämtliche Bücher, die ich über LovelyBooks gewonnen habe (Leserunden, etc.)
  • Manuskripte (2) Manuskripte (2)
    Bücher, die ich betagelesen habe - als Print oder eBook
  • Pflichtlektüre (18) Pflichtlektüre (18)
    Bücher, die ich in der Schule lesen muss
  • Re-Read (38) Re-Read (38)
    Bücher, die ich noch einmal lesen möchte
  • Re-Read ✔ (11) Re-Read ✔ (11)
    Bücher, die ich mehrmals gelesen habe
  • Rezensionsexemp... (252) Rezensionsexemplar (252)
    Ein herzliches Danke an alle Verlage und Autoren!
  • Rezi★Suche (4) Rezi★Suche (4)
    sobald mehr Zeit anfragen bzw. bestätigen
  • Schuber & Gesam... (2) Schuber & Gesamtausgaben (2)
    Reihenberwertungen
  • Signiert (60) Signiert (60)
    ... die ganz besonderen Schätze! *-*
  • SuB (107) SuB (107)
    Bücher, die bei mir liegen, und die noch ungelesen sind
  • TauschBAR (24) TauschBAR (24)
    ... Bücher, die ich gerne tausche würde ;) Einfach Angebot machen, muss auch nichts aus der WuLi sein :D
  • Tbr- jar (131) Tbr- jar (131)
    Die Bücher, die sich momentan in meiner "To-be-read"- jar befinden ;)
  • Vorablesen (13) Vorablesen (13)
    Bücher, die ich über vorablesen.de gewonnen habe
  • Weggegeben (19) Weggegeben (19)
    Bücher, die mal in meinen Regalen standen, ich aber verschenkt, vertauscht oder verkauft habe
  • WuLi - BitterSw... (2) WuLi - BitterSweet (2)
    BitterSweets, die ich gerne hätte
  • WuLi - Bookshou... (4) WuLi - Bookshouse (4)
    Bücher aus dem Bookshouse- Verlag, die ich noch lesen möchte
  • WuLi - eventuel... (56) WuLi - eventuell (56)
    Bücher, mit denen ich noch liebäugele, die ich momentan aber nicht UNBEDINGT haben muss
  • Bücher ohne Reg... (0) Bücher ohne Regal (0)


LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

192 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

"wintersong":w=3,"fantasy":w=2,"märchen":w=1,"rezension":w=1,"jugendroman":w=1,"teil 1":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"unterwelt":w=1,"piper":w=1,"piper verlag":w=1,"kobold":w=1,"ivi":w=1,"booksbuddy":w=1,"erlkönig":w=1,"blogspot":w=1

Wintersong

S. Jae-Jones , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492704588
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine unkonventionelle Erlkönigerzählung mit Elementen volkstümlicher Erzählungen, ganz viel Musik und einer Liebesgeschichte, die unter die Haut geht. Definitiv keine leichte Kost, aber wer sich auf dieses Spiel aus Zurückweisung und Hingabe einlassen kann, wird ein außergewöhnliches Buch genießen können!

 

Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/12/wintersong.html

Schon als ich das englische Cover gesehen hatte, wollte ich dieses Buch unbedingt lesen und so war die Freude groß, als ich die deutschsprachige Version in den Händen hielt! Doch wie nur soll ich meine Gefühle für dieses Buch in Worte kleiden?! Ich glaube, es ist nicht jedermanns Geschmack, denn es ist ungewöhnlich und einzigartig - auf genau die skurrile Art, die ich liebe!!!

 

#1 MUSIK, MUSIK, MUSIK

Ich tanze, höre gerne Musik und habe viele Jahre lang Blockflöte gespielt und im Chor gesungen. Musikexpertin bin ich aber nicht. Dennoch konnte mich die Autorin mitreißen in eine Welt voller Musik - nicht nur die Gliederung des Buches, sondern auch der Spannungsbogen, das emotionale Auf-und-ab folgt dem Aufbau eines Musikstückes. Ruhig und plätschernd, hoffnungsvoll, immer lauter, immer gefährlicher, Misston, Klimax, Zusammenbruch, Stille, zaghafte neue Töne... So in etwa spielt nicht nur der Erlkönig mit Liesl, sondern auch S. Jae-Jones mit meinen Nerven und Emotionen! Gleichzeitig ist es ihr auf beeindruckende Weise auch noch gelungen, die immense Bedeutung, die Musik für die Charaktere hat, zu vermitteln, nachfühlbar zu machen. Und wenn man mal einen Fachbegriff nicht kennt - kein Problem, dafür gibt es am Ende des Buches ein Glossar. Aber ganz ehrlich, auch wenn ich technisch nicht jede Einzelheit der Musik und ihrer Spielweisen verstanden habe - die vermittelten Emotionen und Bedeutungen haben mich erreicht, fasziniert und betört!
 

#2 WIE IM RAUSCH

Zu beschreiben, was dieses Buch vermochte, ist schwierig - es hat mich in den Bann gezogen, ich konnte an nichts anderes denken, es nicht aus den Händen legen und versank vollkommen in der mystischen Welt von Elfen, Kobolden und Waldwesen, kurzum: Ich las es wie im Rausch, war süchtig nach immer neuen Noten, Emotionen und düsterer Magie. 
 

#3 SETTING UND ATMOSPHÄRE

In letzter Zeit lese ich bevorzugt Bücher mit einer leicht düsteren, gar morbiden Atmosphäre - Caraval, Dark Wonderland, Book of Lies, Der Prinz der Elfen... Diese mystische und geheimnisvolle, bizarre, dunkelmagische Kulisse war für mich einer der grandiosesten Aspekte des Buches. Die Welt des Erlkönigs ist zugleich abstoßend und anziehend, verstörend und faszinierend, voller Musik und Grausamkeit, voller Schönheit und Rohheit. Dazu das winterliche Setting in einer bayerischen Kleinstadt, geprägt von strengen Sitten, Disziplin und Zügelung - stärker hätte der Kontrast zwischen magischer und alltäglicher Welt nicht sein können und gleichzeitig hat die Autorin durch die Wahl des Handlungsortes den Übergang fließend gestaltet. Alte Bräuche, überlieferter Glauben an das Übernatürliche, Rauhnächte - all das prägt das Leben Liesls, noch bevor sie die Grenzen in die Unterwelt überschreitet.
 

#4 EINE LIEBE, NICHT VON DIESER WELT

Liesls Gefühle grenzen schon an eine Obsession und zugleich ist die Liebesgeschichte ein sinnlicher Rausch, eine verzweifelte Sonate voller Misstöne und wundervoller Harmonie, leidenschaftlich und zerstörerisch, voller Zurückweisung und Verlangen... Seite für Seite verliebte ich mich mit Liesl, sehnte mich mit ihr - und teilte ihren Schmerz. Mehr als eine Träne ist beim Lesen über meine Wangen geflossen. Meisterhaft beschrieben, so echt und greifbar und berührend! Gerade die Dialoge und Streitgespräche lösten eine wahre Flut an Emotionen aus, gelingt es der Autorin doch, die Gefühle beider Liebenden auszudrücken und diese Spielchen voller aufreizender Zurückweisung und neckender Herausforderung faszinierten mich vollends. Zumal ich begeistert davon bin, dass sich Liesl erst herausfinden muss, wer sie ist, was sie will und was sie kann, bevor ihre Liebe erwidert wird. Sie geht als unsicheres Mädchen in die Ehe, findet ihre Stärke aber nicht in und durch ihren Anvertrauten, sondern in sich selbst. Wenn Jugendbücher doch nur immer diese Botschaft vermitteln würden!!!

 

Alles in allem ist dieses Debüt ein atemberaubendes Buch voller düsterer Magie, Musik, aufwühlender Ereignisse, berührender und berauschender Liebe, voller Verzweiflung und Euphorie, ein eigenartiges Buch, dass nicht jedem Lesegeschmack entsprechen wird, ein ungewöhnliches Buch, auf das man sich einlassen muss, ein Buch voller Stärke und Mut, voller Unsicherheit und Verlust, mit unglaublich viel Tiefgang und einem fast schon poetisch schönem Schreibstil, ein Buch, dass einen nicht loslässt und nicht trotz, sondern wegen seiner Stille so fesselnd ist, ein Buch, dessen Wesen und Ereignisse auch verwirren. Kurzum, ein Buch, das ich nur wärmstens empfehlen kann, hat es mich doch so viel empfinden lassen und mich auch nach dem Beenden noch nicht losgelassen - am liebsten würde ich es sofort erneut lesen und kann zugleich den nächsten Band (vor allem nach diesem Ende!!) kaum abwarten.


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

107 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"satire":w=3,"zukunft":w=2,"marc uwe kling":w=2,"zukunftssatire":w=2,"qualityland":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"deutschland":w=1,"krieg":w=1,"politik":w=1,"hörbuch":w=1,"dystopie":w=1,"beziehungen":w=1,"freiheit":w=1,"lachen":w=1

QualityLand

Marc-Uwe Kling , Marc-Uwe Kling
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 22.09.2017
ISBN 9783957130945
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

duden, sachbuch

Sprache in Bildern


Fester Einband
Erschienen bei Bibliographisches Institut, 07.08.2017
ISBN 9783411748877
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

330 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

"krankheit":w=6,"epidemie":w=6,"tod":w=4,"jugendbuch":w=3,"schottland":w=3,"infiziert":w=3,"thriller":w=2,"flucht":w=2,"mystery":w=2,"geister":w=2,"seuche":w=2,"pandemie":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"reihe":w=1

Infiziert

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 04.07.2017
ISBN 9783649625995
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mit ihrem üblich atemberaubendem Suchtfaktor, meisterlichem Schreibstil und unkonventionell-gewöhnungsbedürftigem Genremix bringt Teri Terry wieder eine hochaktuelle Angst, Befürchtung, Kontroverse zu Sprache, lässt dabei aber zu wenig Entwicklungsspielraum für die Charaktere und trübt die genial entworfenen Plottwists durch Vorhersehbarkeit.



Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/11/infiziert.html


Dem neueste Buch aus der Feder Teri Terrys habe ich förmlich entgegengefiebert - Thriller, Epidemien, ethische Abgründe in der Wissenschaft... das versprach ein Highlight zu werden!


Und der Anfang konnte mich auch umhauen! Spannung, Spannung, Spannung! Rasant ging es von Katastrophe zu Katastrophe, die Seuche bricht aus, Fragen über Fragen und böserVorahnungen...


Doch dann begann die Geschichte für mich ihre Besonderheit zu verlieren, ihre Unvorhersehbarkeit um genau zu sein. Ab einem gewissen Punkt stieg ich auf einmal durch, und auch wenn durchaus noch Fragezeichen in meinem Kopf waren und ich Dank Teri Terrys grandiosem Schreibstil weiterhin gefesselt war, ahnte ich, wusste ich einfach, was als nächstes passieren würde. Über die Komplikationen und Missverständnisse am Ende konnte ich dann auch nur noch die Augen verdrehen. Überhaupt, Cliffhanger scheinen ja DAS Mittel der Wahl zu sein, um Leser an eine Reihe zu binden - wenn die allermeisten sich im nächsten Band dann nur nicht als hochstilisiert und überbewertet entpuppen würden, wäre dieser Autorentrick womöglich überzeugender...


Erschwerend kam hinzu, dass mir Callie von Kapitel zu Kapitel unsympathischer wurde. Zu Beginn noch ein nachvollziehbar rachsüchtiger Geist (dieses paranormale Element ist mir noch suspekt, mal sehen, wie sich das in den weiteren Verlauf einfügt...), war sie später nur noch ein nerviges Kind, das zwischen Fast-Jugendlicher und ängstlichem Kleinkind hin und her pendelte... Shay und Kai kann ich noch nicht einordnen, da nicht nur die Liebesgeschichte und allgemein Emotionen, sondern auch ihre Charakterentwicklung von dem schnellen Tempo der Handlung förmlich überschrieben wurden. Hoffentlich kommt da in den nächsten Bänden mehr Tiefgang hinzu, zumal Shay durch ihre ungewöhnliche Intelligenz und Schrägheit ein vielversprechender Charakter ist ^^


Begeistert war ich jedoch von düsterer Endzeitatmosphäre und den wissenschaftlichen Einflechtungen, auch wenn es mir da an Vorwissen mangelt, um zu beurteilen wie realistisch/akkurat Forschung und katastrophale Folgen sind, die Teri Terry entworfen hat. Es ist und war jedoch beängstend realistisch, von der Seuche, ihren Konsequenzen und der Kontroverse, welche Grenzen Wissenschaft haben sollte, zu lesen. Problemlos kann man sich vorstellen, dass auch bei uns der der realen Welt weitaus mehr ge- und erforscht wird, als wir annehmen, wie leicht könnte trotz höchster Sicherheitsstandards ein Experiment aus dem Ruder laufen und bei der vernetzten Welt - wie schnell wäre ein Virus, eine Epidemie verbreitet?!


Dieses Buch zu bewerten, über es zu schreiben, fällt mir nicht leicht. Ein Wort jedoch trifft meine Überlegungen genau - Zwiespalt. Einerseits ungenutztes Potential bei den Charakteren und der Entfaltung des roten Fadens, da ab einem gewissen Punkt für die meisten Leser allzu offensichtlich wird, wie sich die Krankheit ausbreitet und was wohl als nächstes passieren könnte. Andererseits dieser wortwörtlich atemberaubende Schreibstil von Teri Terry, der mich förmlich SÜCHTIG nach diesem Buch machte, mich immer weiter durch die Seiten trieb, sowie die unkonventionelle Genremischung aus endzeitlich anmutender Atmosphäre, Thriller, Mystery und paranormalem Jugendbuch, auf die man sich einlassen (können) muss... Weiterlesen? Unbedingt! Allein schon wegen dieses einmaligen Soges, den die Autorin jedesmal aufzubauen weiß, ob bei der Slated- Trilogie, Mindgames oder Book of Lies ^^


Ich hoffe und erwarte mir vom nächsten Band mehr Überraschungen, weniger "Im-Dunkeln-Tappen" seitens der Protagonisten, während man als Leser bereits im Bilde ist und quasi "aus die Protagonisten wartet", mehr Tiefgang, Emotionen und Entwicklungsspielräume seitens und für unser Trio - bei gleichbleibend süchtigmachendem Schreibstil!


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"verschwörung":w=1,"forscher":w=1,"nicholas gannon":w=1,"buch zum träume":w=1

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow’s Bay

Nicholas Gannon , Harriet Fricke , Nicholas Gannon
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 13.10.2017
ISBN 9783649619437
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein wundervoll fantasiereiches und bezaubernd illustriertes Buch für Jung und Alt ♥ Heiße Schokolade, Kuschelsocken und dann nichts wie auf in das winterliche Rosewood!


Zur vollständigen Rezension:  http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2018/01/die-hochst-eigenartige-verschworung-von-barrows-bay.html

Hach... Kinderbücher sind einfach wunderbar! Ahoi ihr Lieben, und schön, dass ihr wieder mit an Bord seid :) Heiß ersehnt und sehnsüchtig erwartet - als das  neue Abenteuer von Archer und seinen Freunden endlich in meinem Briefkasten lag, war die Freude groß.

Über 300 Seiten Lesespaß mit den bezauberndsten Illustrationen, ganz viel Fantasie und skurrilen Ereignissen sowie einer starken Freundschaft - das erhoffte ich mir. 

Und das bekam ich auch! Wieder einmal verzückten mich die  vielen bunten Zeichnungen, aber auch der angenehme Schreibstil des Autors, der kindgerecht und bildlich ist, und die neuerlichen Herausforderungen, vor denen die kleinen Helden stehen, konnten mich begeistern. Archer hat zwar seine Großeltern zurück, aber neues Unheil bahnt sich an und wieder scheint die Entdeckergesellschaft ihre Finger im Spiel zu haben!

Besonders schätze ich an dieser Reihe die  einzigartige Freundschaft und die wunderlichen Charaktere, die die Ereignisse in Rosewood zusammenschweißen. Und mit Kana ist eine faszinierende Person hinzugekommen, von der ich gespannt bin, was sie im nächsten Buch beitragen wird!

Als Kinderbuch ist die Geschichte natürlich nicht absolut realistisch, aber das muss und soll sie ja auch gar nicht sein. Im Gegenteil, die  Fantasie des Autors, insbesondere auf die Gilde bezogen, gefällt mir gut und am liebsten wäre auch ich ein Greenhorn! Gerade zu Anfang hätte ich mir allerdings mehr Aktion und weniger Pläneschmieden gewünscht.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

band 3, die gabe der zeit, fantasy, freundin, gabe der zeit (3, magischer stur, trilogie, übernatürliche thriller, zeitreis, zeitreise, zeitreisetrilogi

Die Gabe der Zeit - Magischer Sturm (Band 3)

Alexander R. Bloom
E-Buch Text
Erschienen bei null, 17.11.2017
ISBN B077KSMC9C
Genre: Fantasy

Rezension:

Würdiger Abschluss einer ungewöhnlichen Trilogie, die die unterschiedlichsten Genres und Themen gekonnt vermischt, dabei mit einem angenehm schnörkellosen und jungem Schreibstil, hoher Spannung, unaufdringlichem Wissensinput und ausgereiften Figuren und Emotionen punktet.



Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/11/die-gabe-der-zeit-magischer-sturm.html


Ich habe diese immergleichen Stories, kitschigen Liebesgeschichten und abstrusen Auflösungen von Fantasybüchern einfach satt!  Und deshalb ist diese Trilogie und ihr dritter Band so HERRLICH ERFRISCHEND und absolut empfehlenswert!!

Keine unnötig verkomplizierte, kitschige oder an den Haaren herbeigezogene Liebesgeschichte, denn Manuel liebt seine Claire, aber das Buch dreht sich nicht um sein Gedankenkarrussel  "Liebt sie mich, liebe ich sie, liebt wer anders sie???". Stattdessen  ausgereifte Gefühle und greifbare, nachvollziehbare Emotionen, von Verzweiflung bis Wut, und mit den höchst unterschiedlichen Charakteren ist auch für jeden Leser ein Bezugsanker zu finden.

Und überhaupt, bei der Überzahl an weiblichen Protagonisten in letzter Zeit, war es mehr als angenehm, mal einem männlichen zu folgen - im ersten Band mag ich damit noch kleine Probleme gehabt haben, doch nun hat sich  Manuel nicht nur weiterentwickelt, seinen Charakter und seine Ziele gefestigt, sondern auch ich mich an Prioritätensetzung und Denkprozess seinerseits gewöhnt, ja die draufgängerische "Einfach-mal-machen-Art" zu schätzen gelernt :)

Wie bereits in den vorherigen Bänden weiß der Autor mich mit geographischem, historischem und technischem Wissen, verpackt in Zeitreisen und Ortswechsel, zu überzeugen.  Was man hier nicht alles lernen kann! 

Der Schreibstil ist, im positiven Sinne, schnörkellos. Passend zur männlichen Nüchternheit Manuels, und zu technischen wie Thrillerelementen, dabei zugleich  dynamisch und jung wie Charaktere und angesprochene Lesergruppe. Ich war von der ersten Seite an wieder an der Seite Manuels, Claires und ihrer gemeinsamen Freunde, auf der Flucht und im Strudel der Zeit... Spannung pur!

Ausgesprochen  begeistert bin ich von dem Ende und der Art, wie alle Handlungsfäden zusammenlaufen, Rätsel gelöst und Geschehnisse erklärt werden - verblüffend einfach, nachvollziehbar und logisch, darin aber überraschend und unkonventionell.

Alles in allem kann ich nicht nur  dieses Buch allen empfehlen, die Zeitreisegeschichten mögen, mal einen Roadtrip quer durch Europa machen möchten und/oder einem (unblutigen) Thriller nicht abgeneigt sind, sondern die Reihe insgesamt.  Jeder Band stellt einen anderen Aspekt in den Vordergrund, mal die spannungsgeladene Flucht und brisanten Enthüllungen um Manuels Vergangenheit, mal die  magischenFähigkeiten des Zeitreisens und der Visionen oder Wissenschaft und Technik.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

"magie":w=7,"mops":w=7,"krimi":w=3,"schweden":w=3,"göteborg":w=3,"fantasy":w=2,"entführung":w=2,"urban fantasy":w=2,"zauberladen":w=2,"lennart malmkvist":w=2,"bölthorn":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"zauberei":w=1

Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen

Lars Simon
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423217040
Genre: Romane

Rezension:

Skurril und rätselhaft geht es weiter, stets unvorhersehbar und überraschend dazu. Nur dieses Ende...!!! Kann den nächsten Band kaum abwarten, fürchte ihn aber auch ein wenig o.O


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2018/03/lennart-malmkvist-und-der-ganz-und-gar-wunderliche-gast-aus-trindemossen.html

Turbulent ist nicht nur Band 1, sondern auch die Fortsetzung mit dem sperrigen Titel "Lennart Malmkvist und der ganz und gar wunderliche Gast aus Trindemossen". Mittlerweile Zauberlehrling mit Basiskenntnissen muss Lennart sich nun auch noch eines weiteren mysteriösen Ereignisses annehmen, ohne dabei die eigentlichen "Probleme" aus den Augen zu verlieren!

Witzig, spritzig und voller Humor vermag es Lars Simon, einen als Leser nach Göteborg zu katapultieren, um dort zusammen mit Lennart den Zauberstab zu schwingen. Überhaupt, die Magieausübung ist so herrlich überzogen klischeelastig, dass man den Autor dafür einfach nur feiern kann. Ich meine, Zauberstab aus dem Spielzeugkasten? Magisches Sprüchegemurmel? Genial xD

Und auch die Magie der Cliffhanger versteht der Autor auszuüben - endete Band 1 schon so, dass man nervös nach der Fortsetzung Ausschau hielt, erwartet einen nun eine böse Überraschung... von der ich hoffe, dass sie nicht so im Raum stehen bleibt, sondern sich irgendwie noch auflöst!!! Ich meine... das geht doch nicht?! :(

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

306 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

"märchen":w=10,"fantasy":w=7,"drachenmond verlag":w=5,"christian handel":w=5,"düster":w=4,"hexe":w=4,"märchenadaption":w=4,"schneeweißchen und rosenrot":w=4,"hänsel und gretel":w=3,"drachenmond":w=3,"christianhandel;":w=3,"rosen & knochen":w=3,"drachenmondverlag":w=2,"märchenadaptionen":w=2,"rosen&knochen":w=2

Rosen & Knochen

Christian Handel
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783959915120
Genre: Fantasy

Rezension:

Fesselnd und voller ungeahnter Wendungen, schauriger Szenen und geballter Frauenpower - kurzum, eine gelungene Adaption des Märchens um Hänsel und Gretel. Aber Achtung! Nichts für schwache Nerven, einige Szenen sind nicht nur ungeahnt brutal und blutig, sondern auch detailliert beschrieben...


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/11/die-hexenwald-chroniken-rosen-und-knochen.html


Hach ja... Märchenadaptionen aus dem Drachenmond-Verlag - da werde ich jedes Mal schwach! Zumal bei den wunderschönen Covern...


Und das hat sich auch dieses Mal wieder gelohnt! Was für eine düstere, gelungene Adaption des allseits bekannten Hänsel & Gretel- Märchens! Aber der Reihe nach :)


Neben der wahrlich gruseligen Atmosphäre voller schauerlicher Details, blutigen Ereignissen und ekliger Beschreibungen, die mir immer wieder eine Gänsehaut bescherte und Schauer über meinen Rücken jagte, ist Christian Handel vor allem eines besonders gut gelungen: Die Hauptprotagonistinnen! Muireann und Rose (oder Schneeweißchen und Rosenrot - bedeutend einfacher zu schreiben!) sind ein taffes Paar und wundervolle Freundinnen ♥ Denn ja: Gleichgeschlechtliche Liebe. Selbstverständlich und bezaubernd.


Und noch etwas ist dem Autor grandios gelungen: Nachdem scheinbar das Ende erreicht ist, das Originalmärchen gibt nichts mehr her - BAMM! Einfach mal das Märchen umwerfen, umdrehen, doch nicht das Ende, das man kennt... Die "technischen" Details habe ich hier nicht ganz verstanden, einige Sätze der Erläuterung wären hier hilfreich gewesen - aber letztlich auch nicht so wichtig, denn Magie muss und kann man nicht zu 100% begreifen. 


Zu "meckern" habe ich bei dieser Märchenadaption nichts - dass sie mit 200 Seiten verhältnismäßig kurzist, störte mich ebenso wenig wie die verwirrenden, rasanten Szenen am Ende. Und so bin ich auf die nächsten Abenteuer unserer Heldinnen gespannt - wie es weitergeht, was es mit dem Amulett auf sich hat und was die Motivation der Hexe ist/war. Außerdem hoffe ich, mehr über die Hintergründe und früheren Erlebnisse der Beiden zu erfahren un dass Murieannes Mutter eine Rolle spielen wird... Gerne auch mehr Erklärungen rund um Magie und Zauberei, ansonsten: Weiter so!!


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

erste große liebe, feier, gefühle, ina taus, liebe, maya prudent, romantische geschichte, silvester, silvesterparty, skiurlaub, weihnachten, winter, winterliche geschichte, winterliche landschaft, young adult

Alles, was ich mir wünsche

Ina Taus , Maya Prudent
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.11.2017
ISBN 9783646603712
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kitschig und süß, auch wenn es der Liebesgeschichte an Tiefe fehlte und mir einige Handlungsfäden am Ende zu unverwoben waren. Dennoch lohnenswerter Winterroman :)


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2018/05/sammelrezension-carlsen-ebooks.html#alles


Und noch eine winterliche Liebesgeschichte :) Eigentlich bin ich keine Contemporary-Leserin, aber manchmal ist mir nach einer kitschigsüßen Geschichte, bei der einem das Herz aufgeht! Und diese Hoffnung konnten Ina Taus und Maya Prudent erfüllen!

Das Buch ist aus zwei Perspektiven erzählt, Amys und Evans, wobei jede Autorin jeweils eine geschrieben hat. Dieser Wechsel ist ihnen gut gelungen, weder doppeln sich Ereignisse, noch nehmen sie einander vorweg. Zudem mochte ich den Twist, ab dem Evan sich ganz anders verhielt *-*

Besonders viel Tiefgang hat die Geschichte nicht, aber das habe ich weder erwartet noch ist das für eine leichte Winterlektüre notwendig. Dafür wartet sie mit sympathischen und unterhaltsamen Charakteren auf, die die Liebesgeschichte aufwerten und zudem für allerlei Verwirrung und Missverständnisse sorgen. Wie sich das für einen Contemporary-Roman gehört :D

Schade fand ich, dass manches angedeutet wurde, man dann über die Nebenfiguren aber doch nicht so viel erfuhr, weil Ethan und Amy im Vordergrund standen. Es fühlte sich für mich so an, als wäre die Geschichte (noch) nicht zu Ende erzählt. Eine "Fortsetzung" z.B. über Lin würde mich freuen...


  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

die kleine meerjungfrau, geschenkausgabe, hans christian andersen, hass, illustrationen, illustriert, kinderbuch, kindermärchen, könig, kummer, leid, liebe, märchen, meerjungfrau, tod

Die kleine Meerjungfrau

Hans Christian Andersen , Anton Lomaev
Fester Einband: 44 Seiten
Erschienen bei Wunderhaus Verlag, 24.02.2017
ISBN 9783946693017
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Impress Magazin Winter 2017/2018 (November-Januar): Tauch ein in romantische Geschichten (Impress Magazine)

Maya Prudent , Ina Taus , Isabell Schmitt-Egner , Emily Bähr
E-Buch Text: 231 Seiten
Erschienen bei Impress, 13.10.2017
ISBN 9783646604023
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

elfen, elfen und feen, fee, königin der elfen, königreich, sommerkönig, winterkönigin

SnowCrystal - Königin der Elfen

Amy Erin Thyndal
E-Buch Text: 359 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 26.10.2017
ISBN 9783646300581
Genre: Fantasy

Rezension:

Süße Fortsetzung, die einige Fragen beantwortet, neue aufwirft und erneut mit der Lovestory punktet ♥


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2018/05/sammelrezension-carlsen-ebooks.html#schnee

Nachdem mich der erste Band um Fyre und Ciel so begeistern konnte, war ich schon gespannt auf Crystals Geschichte! Und wieder gelingt es der Autorin Amy Thyndal, eine lebensechte und bezaubernde Winterlandschaft vor den Augen ihrer Leser zu erschaffen; eine Welt voller Magie, Eis und filigraner Schneeflocken. Wenn da nicht Winterfreude, selbst bei einem Sommermenschen wie mir, aufkommt...!

Erzählt wird das Buch aus fünf Perspektiven - wer Band 1 kennt, wird sich freuen, alte Bekannte wiederzutreffen, zu erfahren, wie es mit Luna und ihrer charmant verrückten Katze Skye oder auch mit unseren Liebespaar weitergeht. Durch dieses wechselnden Erzählerstimmen baut die Autorin geschickt Spannung auf - immer, wenn eine Frage beantwortet zu werden scheint, schwenkt die Geschichte zu einer anderen Person.

Während also alle mit ihren Problemen zu kämpfen haben, droht gleichzeitig schon wieder neue Gefahr für das Elfenland... Mysteriöses geht vor! Und dem geht Elfenkönigin Crystal nach, obwohl sie doch noch ganz andere Sorgen hat - denn auch ihr bereitet die Liebe Kummer. Ich muss sagen, ihre Liebesgeschichte war sogar noch zarter und berührender, als die ihrer Schwester. Zumal ich echt erleichtert war, dass sie sich "richtig" entschieden hat...

Leider leidet auch dieses Buch unter der Schwäche des ersten Bandes - das Ende ist viel zu hektisch und handlungsreich, nachdem das Tempo zuvor eher gemäßigt war. Zudem bin ich wieder nicht glücklich mit den Motiven des Bösewichts... Ich bin schon gespannt, was Amy Thyndal sich für das nächste Buch ausdenkt, vermutlich wird es ja um Luna gehen... Offene Fragen habe ich zumindest einige :)

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

163 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"märchen":w=8,"in hexenwäldern und feentürmen":w=4,"kurzgeschichten":w=3,"anthologie":w=3,"märchenhaft":w=3,"drachenmond verlag":w=3,"märchenanthologie":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"mord":w=1,"magie":w=1,"rache":w=1,"düster":w=1,"enttäuschung":w=1

In Hexenwäldern und Feentürmen

Julia Adrian , Bettina Belitz , Marissa Meyer , Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959912662
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

19. jahrhunder, 19. jahrhundert, abenteuer, england, hass, historisch, historische romane, historisches london, intrige, london, mord, neid, noble gesellschaft, reise, sagen

Die sieben Meere der Mutigen

Nicole Chisholm
E-Buch Text: 279 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 09.10.2017
ISBN B076BPRXX9
Genre: Historische Romane

Rezension:

Auftakt mit viel Potential für die weiteren Bände - reifende Protagonistin, (noch?) keine Liebesgeschichte, Abenteuerlust und Freiheitsdrang. Gekleidet in einen angenehmen Schreibstil, sodass einen die Geschichte, auch wenn noch nicht allzu handlungsreich, bestens unterhält.

Vergangene Zeiten, starke Protagonistin und eventuell Piraten... wie soll ich denn da widerstehen? Vorfreudig habe ich also das liebe Rezensionsangebot angenommen und mich Frances auf ihrem Weg zur Freiheit angeschlossen.

Als Auftakt zu einer Reihe ist dieses Buch noch nicht von überaus viel Action geprägt, vielmehr lernt man Frances, ihre Welt und das England des 19. Jahrhunderts kennen. Streckenweise waren diese Informationsteile langgezogen, aber gleichzeitig war es für mich faszinierend, in diese Epoche einzutauchen. Zumal ich glaube, dass man Frances´ Handlungen, Reaktionen und zukünftige Erlebnisse nur im Kontext ihrer Zeit verstehen kann. Langsames Erzähltempo, ja. Aber kein schwerwiegender Minuspunkt.

Um mit Frances warm zu werden, habe ich eine Weile gebraucht, da sie mir zu Beginn viel zu naiv und gutgläubig, zugleich aber auch unbedarft und planlos war. Gleichzeitig waren diese Charakterzüge nachvollziehbar - woher hätte sie denn wissen sollen, wie man eigenständig in einer Großstadt lebt, wem man vertrauen kann und wie man sich verteidigt? Stand alles sicher nicht auf ihrem Lehrplan "Wie werde ich eine gute Ehefrau und Mutter" und ihre Abenteuergeschichten bereiten sie auch eher schlecht als recht auf das reale Leben vor. Frances ist keine Heldin, die von Beginn an alles richtig macht, genau weiß was sie will und auf wundersame Art und Weise alle Hürden problemlos meistert. Aber sie sich in diese Richtung entwickeln, denn im Laufe des Buches festigt sich ihr Charakter bereits und meine Hoffnungen auf den nächsten Band sind riesengroß!

Begeistert war ich davon, dass sich (zumindest in diesem ersten Band) noch keine Liebesgeschichte entspinnt. Frances´ größter und sehnlichster Wunsch ist FREIHEIT, dicht gefolgt von Rache. Bamm! Das hat doch Potential zu einer Badass- Prota :D In letzter Zeit stört es mich ja immens, dass Mädels auf ihrer Quest/ Suche/ Reise/ was-auch-immer stets einen Loveinterest finden und rumturteln. Frances werden zwar Avancen gemacht, sie weist diese aber ab. Finde ich klasse! Frances soll erstmal sich selbst und ihre Freiheit finden, definieren, was sie will und was nicht und dann, wenn sie eine starke und selbstständige Frau ist, kann sie sich in der (Männer-)welt nach einem ständigen Begleiter umschauen.

Das einzige, was mich an dem Buch gestört hat, war diese merkwürdige "Beziehung" zwischen Francis und Gaeldir. Dass er ihr, obwohl nur eine Romafigur aus einem ihrer Abenteuerromane, mehr oder weniger hilfreiche Ratschläge gibt, ihr erscheint und am Ende des Buches wieder verschwindet... Mir hätte es besser gefallen, wenn sie überlegt hätte, was er wohl sagen würde, als dass er ihr wirklich etwas ins Ohr flüstert. Und auch die Parallelen ihres Abenteuers zu seiner Reise konnten mich nicht überzeugen. Ich hätte gerne klarer erkannt, welcher Abschnitt welchem von Gaeldirs Meeren entspricht.


  (2)
Tags: 19. jahrhundert, abenteuer, england, flucht, freiheit, freundschaft, hass, intrige, mord, neid, reise   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

1.268 Bibliotheken, 61 Leser, 1 Gruppe, 164 Rezensionen

"leigh bardugo":w=25,"fantasy":w=24,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"magie":w=8,"krähen":w=8,"abenteuer":w=7,"diebe":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"rezension":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Meisterwerk voller faszinierender Charaktere und atemberaubender Atmosphäre, das trotz der Länge nie langweilig wird, sondern mit Twists, verrückten Aktionen und nervenzerreibender Spannung dem Hype gerecht wird.


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/das-lied-der-krahen.html


Über dieses Buch hört man ja nur Gutes und da ich momentan eh total auf düstere, ungewöhnliche Geschichten mit Antihelden stehe, kam ich um Das Lied der Krähen gar nicht herum.


Und ja! Dieses Buch hält seine Versprechen, wird seinem Ruf und dem Hype gerecht. Wenn man auf gebrochene Charaktere steht, die aus Egoismus und Berechnung handeln, auf ein düster-faszinierendes Setting voller Gefahren und Geheimnisse und wenn man sich nach einem Plot sehnt, der einem klaren roten Faden folgt (Auftrag-Teambildung-Mission) - dann sollte, nein MUSS man dieses Buch einfach lesen und lieben!


Lange durfte ich keine so unkonventionellen und vielschichtigen Charakteremehr kennen lernen - jede der sechs Krähen, wie sich die Protagonisten nennen, hat ein dramatisches Schicksal, eine düstere Vergangenheit und viele gefährliche Geheimnisse, nebst beeindruckenden Fähigkeiten. Durch die Perspektivwechsel lernt man auch alle Figuren näher kennen; stets mit ausreichend Entfernung, um durch Aufdeckungen und Enthüllungen noch überrascht zu werden. Sicherlich ist hier eine Menge Dramatik im Spiel, jedoch so wohl dosiert, dass die Schicksale zu keinem Zeitpunkt künstlich zugespitzt oder konstruiert wirken und man trotz egoistisch-kühler Verhaltensmuster gar nicht anders kann, als die Charaktere mit all ihren Ecken und Kanten, Fehlern und Eigenarten ins Herz zu schließen. Einen Favoriten aus diese höchst unterschiedlichen Figuren auszuwählen, fällt mir unglaublich schwer. Momentan liegt Kaz, Mastermind und berechnender Bastard haarscharf in Führung.


Und können wir bitte der Genialität der Autorin huldigen?! Ich meine, sie hat sechs skrupellose Protagonisten in einer gefährlichen Welt geschaffen und dann bringt Nina, als es heißt "Nur das Nötigste einpacken" Karamelbonbons mit?! Und für das Retten ihres Lebens steht Inej Nina in der Schuld, ihr ein Frühstück mit Waffeln, WAFFELN (!) auszugeben?! Wie abgefahren, ungewöhnlich und liebenswert unerwartet!


Das Setting habe ich bereits angerissen, trotzdem noch ein paar Worte dazu. Die Grischatrilogie muss man nicht gelesen haben, um sich in der Welt der Krähen zurechtzufinden (bei mir liegt das Lesen des ersten Bandes eh so lange zurück, dass nur wenig Erinnerungsfetzen geblieben sind). Karten und ausführliche Beschreibungen helfen bei der Orientierung, das einzigartige an dieser Welt ist jedoch die gefahrenträchtige Atmosphäre. Verrat liegt in der Luft, nur der, der am geschicktesten lügen, betrügen und bestehlen kann, hat eine Chance. Zugleich ist Ketterdam mehr als nur ein Quell des Verbrechens, es ist auch eine pulsierende Metropole, das Land der Fjerdan nicht nur unbarmherzig, sondern auch eine atemberaubend schöne Landschaft... genau wie bei den Charakteren versteckt sich unter dem Schmutz und der Düsternis der Orte Glanz, Schönheit und für mich als Leserin auch das Gefühl, nach Hause zu kommen - so wohl fühle ich mich an der Seite der Krähen!


Insgesamt kann man das Buch mit einem Puzzle vergleichen - Stück für Stück kommen Verrat und Intrigen, Teile von Kaz´ Masterplan und die verworrenen Emotionen der Charaktere ans Licht. Nach und nach beginnt man, die Welt, die Handlungsweisen der Charaktere und die Brillanz der Mission zu verstehen. Und wäre die Spannung durch diese Häppchentaktik nicht bereits nervenzerreibend genug, dramatisieren die Perspektivwechsel die Handlung zusätzlich. Manche Szenen überschneiden sich, andere sind zeitlich versetzt, sodass schwelende Fragen erst Kapitel später beantwortet werden, oder durch scheinbar rätselhafte Aktionen neue Ratlosigkeit entsteht. Und auch hier vollbringt Leigh Bardugo die Kunst, Maß zu halten. Keine entnervende Überspannung, sondern meisterhaft gelungene Dramatisierung.


  (3)
Tags: drogen, freundschaft , mission, queste   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"zeitreise":w=4,"maskenzauber":w=3,"selina marie kesper":w=3,"london":w=2,"liebe":w=1,"mittelalter":w=1,"intrigen":w=1,"3 sterne":w=1,"riley":w=1,"jocelyn":w=1,"königin anne":w=1,"jäger der zeit":w=1,"maskenzauber - jäger der zeit":w=1,"romantischer zeitreiseroman":w=1

Maskenzauber - Jäger der Zeit

Selina Marie Kesper
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.10.2017
ISBN B075MKQT9J
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

237 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"julie kagawa":w=2,"talon":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"blut":w=1,"drachen":w=1,"entscheidung":w=1,"bestseller":w=1,"plan":w=1,"fantasy buch":w=1,"urban fanstay":w=1,"drachenblut":w=1

Talon - Drachenblut

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 25.09.2017
ISBN 9783453269743
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kann mit seinen Vorgängern in puncto Handlungsreichtum und Genialität nicht mithalten, trotz der aufregenden Schlacht am Ende und Kagawas hervorragendem Schreibstil - gerade weil der Cliffhanger des letzten Bandes so unspektakulär aufgelöst wurde und ich mit Embers Entscheidung nicht einverstanden bin.




Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/talon-drachenblut.html


Nachdem mich die ersten drei Bände immer wieder begeistern und davon überzeugen konnten, dass sich 500 Seiten nicht anfühlen müssen, wie ein Wälzer, habe ich das Lesen dieses vierten Bandes nicht herausgezögert, sondern mich motiviert in die Schlacht zwischen Talon und Embers Freunden geworfen.


Und ernüchterte schnell. Nachdem das letzte Buch mit einem Cliffhanger der fiesesten Art endete, wurde dieser auf enttäuschendste Art "aufgelöst". In Anführungsstrichen deshalb, weil das Ganze in etwa wie folgt ablief: Garret wird angschossen. Ember: Neeeeeein, du darfst nicht tot sein". Buch Ende. Neues Buch: Garret lebte noch, aber wie lange noch? Rettung, ein paar Tage Delirium, Ember an seiner Seite. Er wacht auf und auf in den Kampf! Ernsthaft??? Und noch etwas störte mich an der ganzen Rettungsaktion, aber dazu muss ich spoilern.


Bis zur erneuten Flucht Embers empfand ich die Geschichte auch nur als mäßig spannend, es passierte nicht allzu viel und Dantes Kindheitserinnerungen wirkten auf mich erzwungen. Ganz nach dem Motto "Ich Armer, immer wurde meine Schwester bevorzugt", während doch Ember von einer glücklichen Kindheit mit ihm spricht. Unterhaltsam war das Buch dennoch - denn obwohl mir Action fehlte, habe ich mich nicht gelangweilt.


Regelrecht geärgert habe ich mich dann über Embers Entscheidung, die ich für grundlegend falsch halte und mich auch traurig machte. Natürlich hat sich angedeutet, dass die Garret Riley vorzieht und ich kann sie durchaus nachvollziehen, dass sie sich ihren "Instinkten" nicht unterordnen will... aberaberABER armer Riley!!! Mir hat das Herz geblutet!!! Nicht nur, dass ich ihn viel lieber mag als den Georgskrieger, sein Zwiespalt, seine aufgewühlten Emotionen wurden grandios dargestellt. Verantwortung oder Egoismus. Drache oder Mensch...


Abgefahren und zwar im negativen Sinne fand ich diese merkwürdige Szene, in der Ember ihrem eigenen Drachen während ihrer Bewusstlosigkeit "begegnet" (wieso hat sie eigentlich nur einen Namen und Riley/ Cobalt zwei?). Ich weiß weder, was ich damit anfangen soll, noch inwiefern diese Szene nötig ist...


Für das "Durchhalten" wurde ich dann aber mit einer epischen Schlacht belohnt, die aufregend und elektrisierend war. Ich meine hallo?! Wenn plötzlich Todfeinde zusammen gegen eine noch größere Bedrohung antreten... o.O Zudem hat Julie Kagawa einen angenehmen, kurzweiligen Schreibstil, durch den man durch die Seiten fliegt, auch wenn die erste Hälfte nicht gerade handlungsreich ist.


Nun bin ich mehr als gespannt auf den finalen Band, die endgültige Schlacht und wie alles ausgeht. Leider habe ich da einige Vermutungen, von denen ich hoffe, dass sie sich nicht bewahrheiten... 



  (2)
Tags: blut, drachen, entscheidung, freundschaft, geheimnis, kampf, liebe, plan, verrat   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

292 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 107 Rezensionen

"fantasy":w=9,"jugendbuch":w=6,"zirkus":w=6,"gesa schwartz":w=6,"scherben der dunkelheit":w=6,"cbt verlag":w=4,"dunkelheit":w=3,"farben":w=3,"cbt":w=3,"liebe":w=2,"magie":w=2,"rezension":w=2,"düster":w=2,"dark fantasy":w=2,"clown":w=2

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Betörend, einzigartig und kraftvoll... Mit ihrem fast schon poetischen Schreibstil hat die Autorin ein wahres Juwel geschaffen, dass einen nicht mehr loslässt und den Schrecken, aber auch die Schönheit des Dark Circus spüren lässt!


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/scherben-der-dunkelheit.html


Als ich diese Klappentext gelesen habe, wusste ich, dass ich dieses Buch lesen muss. Ein düsterer Zirkus? Geheimnisse, Schatten, ein Fluch...? Es gibt für mich nur wenige vielversprechendere und anziehendere Kombinationen!


Bereits von der ersten Seite an konnten mich die Autorin und der Zirkus in ihren düsteren Bann ziehen, denn mit ihren betörenden Formulierungen voller Farben und Emotionen und fast schon poetischer Schönheit erschafft Gesa Schwartz eine Welt, so magisch wie gefährlich. Kraftvoll und phantasiereich "malt" sie mit ihren Worten, nimmt einen gefangen und entlässt einen nicht mehr aus dem Strudel der Verwicklungen und besitzergreifender Magie.


Dabei entsteht ein irres Ausmaß an Verstrickungen, Komplexität und Plottwists - und ich rede hier nicht von den üblichen "Huch, der Verräter ist jemand Unerwartetes" (solche Überraschungen gab es auch), sondern von tiefgreifenden Wendungen, Umstülpungen und Verdrehungen der Geschichte. Das birgt gleichzeitig ein hohes Verwirrungspotential, denn nicht nur die Protagonisten weiß der Zirkus mit seinen dunklen Geheimnissen und Fallstricken zu täuschen und manipulieren...


Die Glühbirnen flackerten im Regen und sie überkam wieder das Gefühl, das sie schon einmal empfunden hatte: damals vor wenigen Tagen oder hundert Jahren, als der Dark Circus über die Hügel gekommen war. Wie ein Kosmos voller Magie inmitten einer Wüste war er ihr erschienen, und sie spürte ihn erneut: den betörenden Zauber, der diesen Ort erfüllte und der irgendetwas tief in ihrem Inneren zum Klingen brachte. 


Neben der atemberaubenden und nervenaufreibenden Spannung ist auch die beeindruckende Vielfalt und Bandbreite an Emotionen, die einen beim Lesen überwältigt, beeindruckend. Entsetzen, Aufregung, Angst, berauschenden Nähe, aufgeladenes Knistern... man liest nicht nur von den Gefühlen der Charaktere, man empfindet sie mit. Die Grundstimmung ist düster, geheimnisvoll und gefahrenträchtig, zugleich gibt es aber einige Szenen, die von allumfassender Lebensfreude, Lebenskraft getragen werden und die mich erfüllen konnten.


Diese Lebenskraft ist auch in der Schlussszene zu finden, ein Ende mit Schrecken, bittersüß und voller Wehmut, gleichzeitig aber auch Freude und Erleichterung. Ein geschlossenes offenes Ende, ein Abschied und ein Neuanfang, Hoffnung und Verzweiflung... ein passenderes Ende als dieses hätte diese unheimliche, magische und faszinierende Geschichte nicht haben können!


Bei all meiner Begeisterung, Faszination und Sprachlosigkeit vor so viel Sprachgewalt dieses Buchesmöchte ich dennoch einen für mich negativen Punkt der Geschichte ansprechen: Ich empfand einige Situationen und Schicksale, insbesondere das von Rhasgar, als zu dramatisch, gar überdramatisiert. Zu diesem Gefühl trugen auch repetitive oder allzu rätselhafte und konfuse Szenen bei. 


Aufgefallen ist mir auch, dass der örtliche Rahmen der Handlung sich nicht zu verändern scheint, obwohl Zeit verstreicht, Anouks Vorschritten zufolge gar Monate vergehen, und der Zirkus demzufolge eigentlichden Ort verlassen müsste. Von einem Umzug, einer Weiterfahrt ist aber nie die Rede - aber falls der Dark Circus tatsächlich an Ort und Stelle bleibt, müssten dann die Dorfbewohner Anouk nicht erkennen und umgekehrt (und müssten Anouks Verwandte sie nicht wenigstens versuchen anzurufen?)? Alles keine handlungsrelevanten Fragen, aber kleinere Ungereimtheiten, die mich im Hinterkopf beschäftigten.


Nichtsdestotrotz ist dieser Roman ein außergewöhnliches Buch, dass ich so schnell nicht vergessen werde und das ich zu den beeindruckendsten Geschichten zähle, die ich je gelesen habe - insbesondere auf Grund des einmaligen Schreibstils, der berauschenden Kulisse und der düsteren Faszination, die sie ausübt.


  (2)
Tags: clown, engel, farben, freundschaft, geheimnis, liebe, magie, verlust, zirkus   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

202 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"sultan":w=7,"demdji":w=5,"liebe":w=4,"rebellion":w=4,"amani":w=4,"fantasy":w=3,"verrat":w=3,"harem":w=3,"magie":w=2,"krieg":w=2,"wüste":w=2,"prinz":w=2,"orient":w=2,"rebellen":w=2,"palast":w=2

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Buch voller Intrigen, Überraschungen und Wüstensand, dass die Stärken des ersten Bandes weiter ausbaut, neue Facetten hinzufügt und von der explosiven Mischung aus orientalischer Magie und schießwütigem Wilden Westen lebt... Grandios!


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/amani-verraterin-des-throns.html


Orientalisches Setting, kampfaffine Protagonistin mit beißendem Sarkasmus, magische Kräfte und Rebellion gegen einen scheinbar unbezwingbaren Gegner? Klar, dass mich der erste Band der AMANI-Reihe mit dieser explosiven Mischung begeistern und fesseln konnte. Riesig war also die Freude, die Fortsetzung eeeendlich in den Händen halten zu dürfen.


Und die hielt sich! Von vielen Bloggern hatte ich zuvor gehört, der (Wieder-)Einstieg in das Buch sei schwierig, weshalb ich den ersten Band grob durchgeblättert und das letzte Kapitel erneut gelesen habe. Obwohl mir natürlich nicht mehr alle Namen und Ereignisse präsent waren, gelang mir der Einstieg ohne größere Probleme :)


Insgesamt ist das Erzähltempo deutlich langsamer als im vorherigen Band, was aber keineswegs Langeweile oder ein zähflüssiges Verrinnen der Zeit bedeutet - im Gegenteil; die Intrigen und Lügen im Harem erhalten den Spannungsbogen stets aufrecht. Immer neue Verwicklungen, böse Überraschungen, ungeahnte Wendungen und vor allem: Verrat!


Zugleich gibt die erzwungene Langsamkeit Amani Raum und Zeit, sich charakterlich weiterzuentwickeln. Vorher bereits stark und selbstständig lernt sie nun, was es heißt, vollkommen auf sich allein gestellt zu sein, umzingelnd von Feinden und solchen, die sich als Freunde tarnen. Besonders gelungen ist der Autorin die Darstellung von Amanis Zweifeln, ihrem inneren Zwiespalt und widersprüchlichen Gefühlen und Sehnsüchten. Und obwohl Jin kaum Auftritte in diesem Buch hat, gewinnt auch die Beziehung der Beiden an Tiefe. Eine Liebe, so betörend wie der Zauber des Orients!


Grandios waren neben dem Schreibstil der Autorin, der ein fast greifbares Setting voller Wüstenstaub, flirrender Luft und Haremsdüfte erschafft, auch die märchenhaft anmutenden "Zwischenkapitel", die dem Leser Einblicke in parallele Geschehnisse zu Amanis Erlebnissen gewähren. Die Rebellen sind nicht länger nur ein Haufen idealistischer Träumer und (v)erbitterter Kämpfer, ihr Anführer nicht mehr nur ein sanftmütiger verstoßener Prinz. Stattdessen lernt man Persönlichkeiten und Schicksale, Widersprüche und Unsicherheiten kennen. Die Rebellion verliert ihren abstrakten Charakter und gewinnt an Glaubwürdigkeit.


Regelrecht geflasht bin ich vom Ende... bitte waaaaaaas?! So viele Wendungen, Verrat und Amanis neue Aufgabe... aaaaaah! Ich! BRAUCHE! den! dritten! Band!!!! JEEEEEETZT!

  (6)
Tags: geheimnis, intrige, liebe, magie, orient, rebellion, sultan, verrat   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

astronomie, naturwissenschaft, sachbuch, universum, weltall

Das Universum ist eine Scheißgegend

Heinz Oberhummer , Werner Gruber , Martin Puntigam
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.07.2017
ISBN 9783423349109
Genre: Sachbücher

Rezension:

Humorvolle Faktenballung über Weltall, Physik und mögliches extraterrestrisches Leben. Gegen Ende wurde es für mich aber zu komplex. Dennoch kann ich dieses Buch sowohl Weltall- Neulingen als auch Astronomie- Fortgeschrittenen empfehlen - man lernt ganz bestimmt noch etwas Neues dazu und unterhaltsam ist das Ganze sowieso.


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/das-universum-ist-eine-scheissgegend.html

Ahoy ihr Lieben! Wenn einem die Möglichkeit gegeben werden würde, das All zu bereisen, sicher und schnell, wer würde da schon ablehnen? Dumm nur, dass weder das eine noch das andere gewährleistet werden kann in der Raumfahrt!

Darum lohnt sich dieses Buch - eine humorvolle Reise durch unser Sonnensystem und darüber hinaus. Die Erkenntnis vorweg: Das Universum ist eine wirklich ungemütliche Gegend, zu Hause ist´s eh am schönsten und wir dürfen uns alle verdammt glücklich schätzen!

Ich gehe gerne ins Planetarium, hätte dort fast eine Teilzeitstelle angenommen und daher auch bereits ein Einführungsbuch über das Weltall gelesen und war in Physik zwar kein überragendes Talent, bin aber dennoch ganz gut mitgekommen. Daher war ich gespannt, wie ich mit diesem Sachbuch klarkommen würde.

Zuallererst: Auch wenn einige Passagen anstrengend zu lesen waren und die pinke Textfarbe der Faktenboxen für die Augen anstrengend ist, hatte ich meinen Lesespaß. Die Science Busters verstehen es nämlich, aus einem Sach- ein Unterhaltungsbuch zu machen. Durch Humor, abstruse aber überaus bildliche und verständliche Vergleiche und witzige Einschübe. Manche waren zuspeziell, zu österreichisch im Humor, aber im Allgemeinen hat diese flapsige Art das komplexe Thema deutlich aufgelockert.

Neben Astronomie und Physik kommen die Autoren auch auf ganz viele andere naturwissenschaftliche "Phänomene" zu sprechen - vom Paarungsverhalten der Oktopusse und Hummer über Allele, die uns das Schmecken ermöglichen, den (Un) Sinn des Riechsinns, Überlebensstrategien bei einer Zombieapokalypse zu den Reizen des Tomatensafts. Alles dabei, man lernt eine Menge, auch wenn man sich natürlich nicht alles merken kann!

Aber spätestens bei Quantenschaum, SUSY und Kaonen musste ich leider aussteigen, aus diesem Raumschiff quer durchs All und konnte nicht mehr folgen. Astronomie überschreitet Alltagsphysik und "normalen" Menschenverstand bei Weitem... Respekt vor Allen, die dieser Wissenschaft gewachsen sind. 

Wobei ich mich auch frage, ob nicht unnötig viel Geld in eine Forschung investiert wird, die keine Ergebnisse liefert oder auf absehbare Zeit liefern wird, die unsere realen Probleme lösen kann... Warum nicht lieber unsere terrestrischen Probleme angehen? Umweltschutz, Rücksicht gegenüber Mutter Natur und Investition dieser immensen Forschungsgelder in Hungerhilfe und Krankheitsbekämpfung?

  (5)
Tags: astronomie, naturwissenschaft, sachbuch, sciencebusters, universum, weltall   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

martina riemer, road to salvation

Road to Salvation (Herzenswege 3)

Martina Riemer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.09.2017
ISBN 9783646603897
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kitschig, lebensfroh, süß und einfach ein purer Lesegenuss! Was für eine wundervolle Reihe ♥


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/sammelrezensionen-ebooks.html#salvation


Hach, ich LIEBE diese Reihe einfach! Und das obwohl ich kein Fan von reinen Liebesgeschichten oder Roadtrips bin. Aber Martina schafft es einfach in jedem der Bände, das Gefühl purer Lebensfreude zu vermitteln. Sicher, die Protagonisten hatte alle eine schwierige Vergangenheit voller Verluste und Rückschläge, aber dennoch schaffen sie es, den Moment zu genießen, das Leben zu lieben und bewusst wahrzunehmen, was es heißt, glücklich zu sein.


Ja, die drei Bände sind alle ähnlich aufgebaut - Kennenlernen, Liebenlernen, großes Missverständnis, Versöhnung, Happy End. Und ja, die Schicksale der Figuren sind teilweise zu dramatisch, um als lebensecht durchzugehen, gerade wenn man alle drei Bände gelesen hat. Und auch ja, die Geschichten sind KITSCHIG, die Charaktere finden natürlich alle ihren idealen Partner und bleiben bis an ihr Lebensende zusammen, weil sie ach-so-perfekt zueinander passen. Na und? Manchmal muss Herzensbalsam einfach sein, und dafür sind die Bücher, dieses ebenso grandios. Man legt die Geschichten mit einem Lächeln auf den Lippen beiseite und wünscht sich, auch zu der Truppe rund um Sarah, Nat und Bianca zu gehören.


Ein Lieblingspaar könnte ich gar nicht küren, da Johnny & Sarah und Biance & Cass sich ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen liefern, dafür finde ich aber, dass Bianca die beeindruckendste Veränderung durchlaufen hat. Ihre Einstellung, einfach mal zu leben, ohne "was wenn´s" und Filter, ist beneidenswert! Und Cass, hach... der ist von allen drei Kerlen in meinen Augen der romantischste, auch wenn er das zu verstecken weiß ^^


Mir gefällt auch, wie die Fäden immer wieder zusammen laufen - meistens bei Kelsey. Ehrlich, dieses Mädchen und ihre bessere Hälfte sind wundervoll. Ihre lockere Art, ihre kessen Sprüche und wie sie es immer wieder schafft, alle ihre Freunde miteinander zu versöhnen, wenn gerade alle am Rad drehen. Dadurch, dass Band 1 bei mir schon wieder eine Weile zurückliegt, waren die Enthüllungen rund um Cass für mich ein Schock, eine gelungene Überraschung und völlig unerwartet. (Dass Cass Kelsey kennen würde, war mir nach der SMS klar, aber Johnny und Sarah...)


Und ganz ehrlich, ich bin kein Fan von diesem ganzen Hochzeitsgedöns, Bilderbuchfamilie und emotionalem Rumgeheule, aber der fünf Jahre später spielende Epilog, in dem alle vier Paare sich treffen... hach, das war einfach nur süß und herzerwärmend. Wie gesagt - man legt diese Bücher stets mit einem Lächeln auf den Lippen beiseite, wenn man sich darauf einlässt, dass es weder spektakulär viel Handlung gibt, noch sich von Klischees abgewandt wird.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

64 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

bücher, dilogie, drachen, empire, empire of ink, empire of ink: die macht der tinte, fantasie, fantasy, geheimnis, impress, ink, jennifer alice jage, kampf, liebe, magie

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 07.09.2017
ISBN 9783646603446
Genre: Fantasy

Rezension:

Voller süßer Ideen und Fantasie, aber erfüllt die Versprechen des ersten Bandes für mich leider nicht.


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/10/sammelrezensionen-ebooks.html#tinte


Bei dieser Rezension muss ich leider tief in die Spoilerkiste greifen, um meine Meinung erklären zu können. Daher für alle zuerst eine spoilerfreie Kurzmeinung: Dieser zweite Band hat für mich leider alles verloren, was die Reihe zuvor außergewöhnlich machte und obwohl einige süße und fantasievolle Ideen eingeflochten wurden und das Ende eine gelungene Idee ist, konnte mich die Geschichte nicht mehr packen, in den Bann schlagen und in das Reich der Fantasie entführen - wie das der erste Band noch konnte.


Um konkreter zu werden, muss ich weiter ausholen - daher: ACHTUNG SPOILER!!! Besonders begeistern konnten mich die abgefahrenen Charaktere im ersten Band. Die verrückten Madhads spielen jedoch hier nur noch eine untergeordnete Rolle bzw. sind nicht mehr so präsent, die rollstuhlgebundene Protagonistin erlernt natürlich in kürzester Zeit das Laufen erneut und - das war die größte Enttäuschung für mich - Finn, der verlorene Junge, der keine Schmerzen empfinden kann, entpuppt sich als König Arthus. Whaaaat? Da freut man sich, dass der Loveinterest mal kein Held oder wichtige Hauptperson für die Handlung ist und dann das? Es reicht natürlich nicht, dass seinetwegen das Tintenreich geschaffen wurde, es reicht auch nicht dessen Herrscher zu sein, NEIIIIN es muss auch noch König Artus sein. Ernsthaft?


Irritierend waren für mich auch die Antagonisten - Morgain und Morrigan. Danke für die Parallele! #nicht Zumal mich keiner der "Kämpfe" gegen die Beiden überzeugen konnte - die böse Hexe wurde quasi nebenbei besiegt, ohne dass man Finns Abenteuer miterlebt und gegen Morrigan wendet sich plötzlich das Militär/ Regierung. Mir definitiv zu unspektakulär bzw. von zu wenig Eigeninitiative seitens der Protagonisten gekennzeichnet.


Was die magische Welt der Tinte betrifft, hat die Autorin einige charmante Ideen einfließen lassen. Dennoch verwirrte mich das Empire und bildlich vorstellen konnte ich mir leider weniger diesen Spiegel noch Monkeytues oder Landschaft.


Auch wenn ich jetzt viel gemeckert habe, hat mich die Geschichte insgesamt angenehm unterhalten, nicht zuletzt auf Grund des einnehmenden Schreibstils der Autorin. Und gerade die Ideen für das Ende konnten mich überzeugen - dass ausgerechnet Notizbücher die Welt der Fantasie retten #notizbuchliebe und Coopers Plan, einer befreundeten Autorin in Deutschalnd *hust* Scars Geschichte zu erzählen... Süß!


  (5)
Tags: bücher, drachen, fantasie, geheimnis, kampf, liebe, magie   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

ägypten, chaos, fantasy, freundschaft, götter, hexe, hexen, highschool, horus, impress, jugendbuc, kampf, liebe, magie, teresa sporrer

Chaosliebe

Teresa Sporrer
E-Buch Text: 378 Seiten
Erschienen bei Impress, 07.09.2017
ISBN 9783646602548
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Starker, realistischer Abschluss einer genialen Reihe! Liebe, Freundschaft, verrückte Götter, magische Wesen, Sarkasmus und ganz viel Chaos - nur der finale Endkampf hätte etwas dramatischer und umfangreicher sein können.


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/chaosliebe.html

Eeeeeeeeendlich! Die Geschichte von May, Seth und all den anderen verrückten, genialen und liebgewonnenen Übernatürlichen geht weiter. Beziehungsweise: Leider endet sie vorläufig :(

Und was für ein Ende! Mit Paukenschlag, Überraschungen und grandiosen Entscheidungen seitens der Autorin und May... aber beginnen wir von vorne ;)

Wieder schaffte es Teresa Sporrer, mich von der ersten Seite an zu fesseln und mit Mays unverbesserlichem Sarkasmus zu unterhalten. Ernsthaft, ich liebe dieses Mädel - immer einen frechen Spruch oder zynischen Kommentar auf den Lippen, chaotisch und unverbesserlich, gleichzeitig liebenswert tollpatschig und bereit, für ihre Liebsten alles zu tun. Jetzt wurde es nur Zeit für sie, als Hexe erwachsen zu werden, ihre vollen Kräfte zu erhalten... und uuuuh, ihre Veränderung ist GENIAL!!! Ich fand May vorher schon klasse, aber jetzt, als personifiziertes Chaos und wandelndes Böse mit Emotionen... #teamchaos

Aber auch die anderen Charaktere hatten ihre starken Auftritte und Szenen, sei es die kampfeslustige Ingrid, die turtelnden Eltern, May Großmutter und wie sie Seth zusammenstaucht, Harmonys medizinische Faszination oder die drei neuen Freundinnen von Mays Mutter... herrlich! Überhaupt, nicht nur die Übernatürlichen aus Mays College, sondern gerade die Götterverschnitte nach Riordan- Manier lösten bei mir regelrechte Fangirlattacken aus. Götter anderer Kulturen und Kontinente haben zwar ihre Gastauftritte und bereichern die Geschichte, verschieben aber nicht den Fokus - und der liegt ganz klar auf Ägypten, Chaos und Mays Coven.

Neben dem angenehmen Schreibstil, der von Humor, aber auch actiongeladenen Szenen geprägt ist, möchte ich positiv hervorheben, wie realistisch die Geschichte ist. Nein, nicht die Götter und Übernatürlichen, das Buch ist natürlich Fantasy. Was ich meine, sind die zwischenmenschlichen Beziehungen und Emotionen. May geht nicht einfach davon aus, für immer mit Noah zusammen zu sein, wie das sonst in solchen Büchern der Fall ist *husttwilight*, auch wenn sie sich das momentan wünscht - sie lebt erstmal im Jetzt und um die Ewigkeit kümmert sie sich später. Und auch das Thema Sex wurde von der Autorin viel realistischer (als sonst in Jugenbüchern) umgesetzt - für May ist das nicht von Anfang an perfekt, sondern sie zweifelt, fühlt sich unwohl, denkt viel nach... Fand ich klasse! Und auch, dass am Ende nicht alle ihren achso perfekten Partner gefunden haben, mit dem sie die Ewigkeit verbringen wollen, macht die Geschichte glaubwürdig.

Das Ende ist der Autorin ebenfalls fantastisch gelungen - gerade weil nach Kampf und vielen Überraschungen dennoch nicht alle Fragen geklärt und einige Handlungsfäden nicht zu Ende geführt sind. Eben einer Chaosprinzessin gebührend verrückt und un-perfekt! Ich hoffe ja auf ein Spin-off... Ein Wiedersehen mit Re, Isis und Anubis UUUUUUND mehr über Seth und Destiny. #mankannjaträumen

Ich habe nur einen kleineren Kritikpunkt an diesem starken und begeisterndem Reihenabschluss: Mir war der Endkampf mit Horus "zu einfach". Seine Verrücktheit sorgte dafür, dass er in meinen Augen May kein würdiger Gegner war, nachdem sie ihre vollen Chaoskräfte entfaltet hatte. Dadurch war der Kampf mir dann auch zu kurz - dafür, dass drei Bände darauf hinarbeiten... 


  (6)
Tags: ägypten, ägyptische mythologie, chaos, freundschaft, götter, horus, kampf, liebe, magie, mythologie, seth   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

305 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 107 Rezensionen

"rick riordan":w=9,"apollo":w=8,"götter":w=6,"halbgötter":w=6,"percy jackson":w=6,"mythologie":w=5,"jugendbuch":w=4,"orakel":w=4,"griechische götter":w=4,"fantasy":w=3,"griechische mythologie":w=3,"gott":w=2,"olymp":w=2,"zeus":w=2,"meg":w=2

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2017
ISBN 9783551556882
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Riordan bleibt sich treu: Witzig- spritzig und aufregender Auftakt der Abenteuer, die Apollo durchleben muss, um wieder ein Gott zu werden. Und aaaah, wie genial - alle Handlungsfäden seiner Werke beginnen, zusammenzulaufen o.O


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/die-abenteuer-des-apollo-das-verborgene-orakel.html

Seitdem ich im letzten Sommer den Percy- Schuber und die Helden des Olymp- Reihe verschlungenhabe, kann ich gar nicht mehr genug von Rick Riordan bekommen und da mir ein Kumpel regelmäßig vorschwärmt, wie genial doch die die Apollo- Reihe sei, konnte ich das Erscheinen in deutscher Sprache kaum abwarten! Kaum hatte ich das Buch in den Händen, habe ich mich auch direkt darauf gestürzt :D

Und ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen, wie großartig ich auch Riordans neuestes Buch fand! Denn er bleibt seinem Stil treu - flüssiger Schreibstil, wahnsinnig viel Humor, abgefahrene Szenen, urkomische Götterverschnitte, überraschende Bedrohungen und magische Wesen, coole Kämpfe, aber auch tollpatschige Momente und Situationskomik... Ganz ehrlich, wo nimmt der Typ nur die vielen Ideen und mythologischen Wesen her? Immer wenn man denkt, da ginge nicht mehr, haut Riordan noch was Neues raus. Selbst als gestandener Mythologiefan begegnet man unbekannten Figuren!

Auch wenn das Konzept aller Riordan- Bücher ähnlich ist (tollpatschiger Held, drohender Weltuntergang, bunt zusammengewürfeltes Team...), sind sie dabei nicht vorhersehbar und gerade die Vielfalt der Charaktere ist beeindruckend. Dieses Mal ist also ein gefallener Gott ohne besondere Kräfte, dafür aber Speckrollen und Akne der "Held". Aber hey, zumindest kann Apollo seine Feinde mit fürchterlich schlechten Haikus vertreiben xD Mich konnte seine Wandlung, die er durchläuft, seine Einsichten und Selbsterkenntnisse beeindrucken. Teilweise hatte ich sogar regelrecht Mitleid mit ihm!

Außerdem liebe ich, wie die Handlungsfäden sämtlicher Riordan- Werke langsam zusammenlaufen... die Griechen und Römer kennen sich bereits, die Kane Geschwister und Percy/ Annabeth haben sich auch schon kennengelernt, Annabeth besucht momentan Magnus... Ich hoffe, dass es am Ende der Reihe (oder in einer weiteren) zu einem epischen Aufeinandertreffen der Camps, Walhalla- Bewohner und ägyptischen Magier kommt o.O

Und dann, am Ende. Aaaaaah, Fangirlmoment! Mein liebster Lieblingscharakter aus dem Riordan- Universum wird Teil von Apollos Weltretteteam sein o.O Schön finde ich auch, dass Percy zwar ab und zu vorbeischaut (aber nur am Wochenende, haha!), ansonsten aber im Hintergrund bleibt. Denn er hat Recht, seine Aufgabe ist erfüllt, er hat jetzt ein gemütliches Leben mit Annabeth verdient. Mal sehen, ob sie in den nächsten Bänden aus Boston zurückkehrt - und ob sie Magnus mitbringt...


  (7)
Tags: apollo, freundschaft, götter, griechische mythologie, mythologie, orakel, prophezeiung, suche   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

artistik, dompteur, erbe, freundschaft, geheimnis, groll, mut, suche, trapez, zirkus

Circus Baldoretti und der verborgene Schatz

A. Rossa
Flexibler Einband: 243 Seiten
Erschienen bei A&A Publishing, 01.09.2017
ISBN 9783947300006
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wundervolles Zirkusabenteuer für jede Altersgruppe, voller Sägestaub, Löwengebrüll und Zeltakrobatik! Nur für die vielen (sparsam erklärten) Fachbegriffe gibt es einen kleinen Abzug.


Zur vollständigen Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/08/circus-baldoretti-und-der-verborgene-schatz.html

Zirkus war schon immer etwas, das mich faszinieren konnte. Umso begeisterter bin ich, dass dieses Thema in Büchern in letzter Zeit an Popularität gewinnt! Und wie konnte ich einem Zirkusabenteuer widerstehen - auch wenn es für Kinder geschrieben wurde? Genau, gar nicht :D An der Stelle ein herzliches Dankeschön an den Autor für das Rezensionsexemplar (samt tollem Poster *-*) und die Leserunde auf LovelyBooks!

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir leicht, zumal mir die Protagonisten sympathisch waren - Loiza mit ihrer quirligen Art und Henri(k) trotz und wegen seiner anfänglichen Unsicherheit. Aber auch den Dritten im Bunde, Pepe, konnte ich gut leiden. Die drei ergeben ein spritziges, mutiges und unterhaltsames Trio, denen wohl noch einige Abenteuer bevorstehen und die eine gelungene Mischung aus Heldenmut, akrobatischem Talent und "normaler" Kindlichkeit sind.

Wie ich gelernt habe, werden Nicht-Zirkus-Angehörige in Zirkuskreisen als "Private" bezeichnet. Als solche kenne ich mich im Zirkus nicht aus und fand daher die Einblicke in das Alltagsleben im Zirkus klasse, allerdings kamen mir eindeutig zu viele Fachbegriffe vor - im ersten Abschnitt musste/konnte/wollte ich gefühlt auf jeder Seite ein Wort nachschlagen ^^ Im nächsten Band wird es dann wohl aber ein Glossar geben und auch so habe ich eine Menge über das Zirkusleben gelernt und mir gerade ein Buch über Frauen im Zirkus gekauft.

Trotz einiger schwieriger Vokabeln ist der Schreibstil des Autors gelungen - meiner Meinung nach für Kinder absolut verständlich und angenehm lesbar und gleichzeitig für Ältere weder zu vorhersehbar* noch auffällig simpel. Daher kann ich alle Zirkusinteressierten dieses Buch empfehlen, egal welchen Alters!

Was mir an diesem ersten Abenteuer der drei Freunde ebenfalls gefällt, ist dass die Geschichte zwar in sich geschlossen ist, der Zirkus vorerst gerettet und dennoch Raum für weitere Erlebnisse, Gefahren und Aufgaben ist - laut des Autors wird es wohl vier (?) Bände geben, über die die Protagonisten auch Jahr für Jahr älter werden. Gerade Henri hat in diesem ersten Buch bereits charakterliche Veränderungen durchlebt, umso gespannter bin ich, wie sich alle drei, die angedeutete Beziehung von Henris Mutter und der Zirkus weiterentwickeln. Und ein paar offene Handlungsfäden gibt es ja noch... die Vergangenheit des Dompteurs, das Buch aus dem Souvenirladen...

 

*Als Vielleserin außerhalb der eigentlichen Altersempfehlung waren natürlich einige Passagen für mich weniger überraschend, als für ein Kind, allerdings konnte mich das Buch dennoch unterhalten, fesseln und teilweise überraschen. Und die ganzen Kletterszenen zum Ende hin waren atemberaubend!


  (4)
Tags: artistik, dompteur, erbe, freundschaft, geheimnis, groll, mut, suche, trapez, zirkus   (10)
 
106 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.