Masquerade

Masquerades Bibliothek

60 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Masquerades Profil
Filtern nach
60 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(918)

1.773 Bibliotheken, 24 Leser, 11 Gruppen, 188 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sie ist beliebt, privilegiert und talentiert. Sie ist Teil eines Systems, das sie schützt und versorgt. Und sie hat eine glänzende Zukunft vor sich – Rias Leben könnte nicht besser sein.Doch dann wendet sich das Blatt: Mit einem Mal sieht sich Ria einer ihr feindlich gesinnten Welt gegenüber und muss ums Überleben kämpfen. Es beginnt ein Versteckspiel und eine atemlose Flucht durch eine karge, verwaiste Landschaft.Verzweifelt sucht Ria nach einer Erklärung, warum ihre Existenz plötzlich in Trümmern liegt. Doch sie kann niemandem mehr vertrauen, sie ist ganz auf sich allein gestellt.

Handlung

Nicht noch eine Dystopie! Das war mein erster Gedanke, als ich auf das Buch gestoßen bin. Obwohl ich ein Dystopie-Fan bin, schien mir die Handlungsbeschreibung zunächst zu klischeehaft. Doch zum Glück entschied ich mich aus irgendeinem Grund es trotzdem zu lesen. Es muss wohl Schicksal gewesen sein, denn dieses Buch ist eines der besten Dystopien, die ich gelesen habe. 

Auf den ersten Blick scheint alles so, wie wir es aus einer typischen Dystopie kennen: eine behütete Protagonisten, die irgendwann aus dem Raster fällt und zum Feind des Systems wird. Doch hier in dem Fall wissen Risa und ein paar andere Jugendliche noch nicht einmal, weswegen sie beschuldigt werden. Die Protagonistin bekommt lediglich zufällig mit, wie man über sie und den anderen als Verräter spricht und ihre Ermordung plant. Dabei gehören sie doch zur Eliteschüler der Akademie und haben dem System stets als loyale Bürger gedient. Weswegen beschuldigt man sie also des Verrats? Ahnungslos entschließen sich die Jugendlichen zu fliehen. 

Auf dem Weg begegnet die Gruppe vieler Gefahren und irgendwann treffen sie auf einen Clan, - in dieser wilden und gnadenlosen Außenwelt, wovor sie in den Spähren stets gewarnt wurden - bei dem sie unterschlupf finden können, während eine Wolke des Misstrauens über allen schwebt...Bei all dem fühlt man sich als Leser wie ein Teil der Gruppe. 

Zwar steht hier die Liebesgeschichte der Figuren nicht im Vordergrund, doch sie lässt sich leicht erahnen, auch, wenn hier noch nicht viel bzw kaum was passiert. 

Charaktere

Ich möchte jetzt nicht auf die Charaktere einzeln eingehen, weil die Autorin es geschafft hat, dass jeder wirklich seine Rolle bekommt. Man hat hier das Gefühl, dass jede noch so kleinste Nebenrolle charakterstark und handlungsrelevant ist, niemand bleibt hier zu blass. Nur Ria möchte ich hier nochmal extra erwähnen, obwohl sie wirklich behütet aufgewachsenen ist, nie Gefahren kennen lernen musste und keine Kämpferin ist, stellt sie sich nie wie ein Püppchen an, bemüht sich stark zu sein und kümmert sich um die Schwächeren der jungen Gruppe.

Schreibstil

Wieder zu einfach noch zu kompliziert, die Autorin hat mich hier wirklich durch ihre tolle und präzise Wortwahl überzeugt. Sie hat es geschafft, dass meine Augen permanent an den Sätzen und vor allem den großartigen, lustigen, traurigen oder auch brutalen Dialogen hingen blieben. Schaffen nicht viele, in manchen Büchern driftete ich beispielsweise durch langweilige Ausführungen ab, aber hier ist es gar nicht der Fall gewesen! 

Fazit

Einfach nur WOW! Würde ich wirklich jedem Dystopie-Fan empfehlen! Von mir gibt es 10/10 Punkte!

Und wenn ihr denkt es wird nicht besser, kann ich euch sagen, dass Band 2 dies sogar übertrifft! Rezension dazu folgt später!

  (3)
Tags: die verratenen, dystopie, ursula poznanski   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

536 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, freundschaft, sommer, krebs, familie

Vergiss den Sommer nicht

Morgan Matson , Franka Reinhart
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbj, 13.05.2013
ISBN 9783570401811
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Story

Die Handlung hat mich an Nicholas Sparks "Mit dir an meiner Seite" erinnert. Ein Mädchen (17), das ihren letzten Sommer mit ihrem Vater verbringt und ihm näher kommt als vorher. Die Geschichte hat mich sehr berührt, man hat mit Taylor und ihrer Familie mit gelitten.

Doch leider konnte mich die Handlung drumherum wenig begeistern. 

Taylor trift auf ihre damalige beste Freundin und auf den Jungen, mit dem sie einst zusammen war. Doch beide verhalten sich ihr gegenüber ziemlich abweisend und den Grund dafür erfahren wir  erst im Laufe der Geschichte, häppchenweise. Den Grund fand ich allerdings ziemlich...lahm. Dafür, dass die Autorin es so spannend macht. Zudem finde ich es etwas unrealistisch einer alten Liebe so hinterherzutrauen, vor allem, wenn man damals 12 Jahre (!) alt war! Allerdings kann ich mir vorstellen, dass Leserinnen, die in dem Alter der Protagonistin sind, sich da schon eher hinein versetzten und nachempfinden werden können...sofern sie mit 12 ernsthaft verliebt waren. 


Charaktere

Taylor war mir am Anfang zu sehr Teenager. Sie hat sich bei Dingen total naiv und kindisch angestellt, doch mit der Zeit wurde sie immer reifer - und mir damit auch sympathischer. 

Henry, Taylors Liebe,  war mir in der gesamten Geschichte einfach zu blass. Ich hätte mir mehr Tiefgang gewünscht.


Schreibstil

Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Da es ja für jüngere Leserinnen ab 13 geschrieben zu sein scheint, lässt es sich leicht und flüssig lesen. 


Fazit

Eine schöne und traurige Geschichte um Familie, Freundschaft, Liebe, die allerdings eher was für Leserinnen zwischen 13 und 18 ist. 



  (1)
Tags: vergiss den sommer nicht   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

226 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

engel, hotel, teufel, liebe, seele

Die Erleuchtete - Das Dunkel der Seele

Aimee Agresti , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 20.05.2013
ISBN 9783442477548
Genre: Fantasy

Rezension:

Story

Die Geschichte fing gut an. Sie hatte Potential. Doch leider, leider konnte Sie mich nicht überzeugen. Auch wenn ich die Idee mit einem geheimnisvollen Hotel klasse finde, so hätte die Autorin noch mehr aus der Geschichte machen können. Denn man könnte platt sagen: es passiert einfach gar nichts. 

Haven lebt sich in dem Hotel an, verliebt sich direkt in Lucian und dann geht es nur noch darum, dass sie als Praktikanten mal jene und mal diese Aufgaben erledigen soll. Es passieren ein paar komische Dinge, die Haven hinterfragt, aber kaum wird sie von ihrer Chefin gerufen, tänzelt sie auch schon wieder an und alles Seltsame ist vergessen. Dann geht es nur noch wieder darum, ihre Aufgaben zu erledigen. Jedesmal, wenn ich die Hoffnung hatte, dass gleich etwas spannendes passieren würde, wurde ich gleich wieder enttäuscht. 

Doch, was mir gut gefallen hat war, dass die Übernatürlichen in diesem Roman endlich mal keine Geister, Vampire, Werwölfe oder Elfen sind, sondern was - für mich zumindest - Neues. 



Schreibstil

Der Schreibstil war eins der wenigen Dinge, die mir trotzdem gefallen haben. Es ist schön locker geschrieben, also ziemlich angenehm zu lesen. Keine verschachtelten Sätze oder ähnliches.



Charaktere

Haven ist ein typischer Streber und Außenseiterin, wie sie im Buche steht. Sie hat kaum Freunde, dafür aber überdurchschnittlich gute Noten, weswegen sie auch scheinbar ihr Stipendium bekommt. Sie ist unsere bereits bekannte naive Protagonisten, ohne jegliches Selbstbewusstsein, die sich kaum in den Spiegel sehen kann.

Und trotzdem bekommt sie Aufmerksamkeit von Lucian, dem sie augenblicklich verfällt. Und natürlich ist sie naiv genug, um sich kaum über Lucians sofortige Interesse an ihr wundert, wo sie sich selbst doch für so unansehnlich hält. 

Lucians selbst konnte ich auch kaum Sympathie abgewinnen. Irgendwie blieb mir seine Figur einfach zu blass. In den Momenten, wo er auftaucht, gibt er einfach den flirtenden bzw. charmanten Gentleman, sodass wir kaum hinter seine Fassade blicken können. 



Fazit

Ich will nicht sagen, dass das Buch absolut schlecht war, die Grundidee dahinter war ziemlich interessant. Mag sein, dass es der einen oder anderen gefallen könnte, vielleicht auch weil es so ruhig zugeht. Nur mich konnte es leider nicht fesseln, wo ich normalerweise maximal in einer Woche mit einem Buch durch bin, hat mich Band 1 der Erleuchtete-Reihe nicht überzeugen können, sodass ich wohl auch die Finger von Band 2 lassen werde.


  (1)
Tags: aimee agresti, die erleuchtete, die erleuchtete reihe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(349)

639 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 42 Rezensionen

liebe, selbstmord, cecelia ahern, christine, adam

Die Liebe deines Lebens

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783596197293
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Die Liebe deines Lebens" von Cecelia Ahern war mein zweiter Roman der Autorin. Vor Jahren habe ich mal "Für Immer Vielleicht" gelesen und war davon nicht so begeistert gewesen. Umso mehr überrascht, ja überwältigt, hat mich dieses Buch. 
Die Geschichte einer Frau, die einen eigentlich fremden Mann krampfhaft davon abhalten möchte sich umzubringen und deshalb versuch ihn mit seiner Ex-Freundin zusammen zu bringen, sich aber selbst in ihn verliebt und versucht ihre Gefühle zu verdrängen. 
Ich muss sagen, dieses Konzept hat mir sehr gut gefallen, zumal ich zum ersten Mal solch einen Plot lese und nicht das Gefühl hatte, es wäre eine dieser 0/8/15 Liebesgeschichten. 
Geschrieben ist das Buch aus der Sicht Christines. Der Sprachstil hat mir ebenfalls sehr gut gefallen. Es ist leicht verständlich und leicht geschrieben, sodass sich das Buch mal eben zwischen durch lesen lässt. 
Vor allem haben mich die Dialoge - insbesondere zwischen Christine und Adam - so oft zum lachen gebracht, das schafft bei mir nicht jedes Buch, egal wie lustig es sein soll. (Bei einer Szene musste ich sogar in der Bahn laut auflachen, man war das peinlich! lol) Ich finde dieses Buch ist sowohl etwas für Erwachsene, als auch für Jugendliche, zum einen aufgrund des lockeren Schreibstil, zum anderen wegen der Jugendlichkeit der Protagonisten. 
Wo wir auch schon bei den Figuren wären. Mir persönlich sind die Nebenfiguren (Christines Familie und ihr Ex-Mann, sowie Adams Vater und seine Ex-Freundin) etwas zu blass geblieben, aber dies hat sich keineswegs auf die Qualität der Handlung ausgewirkt, im Gegenteil: dadurch kamen die Persönlichkeiten der beiden Hauptfiguren erst recht zur Geltung. 
Christine, die durch den bereits begonnnen Selbstmord eines Mannes und ihrer darauffolgenden Trennung von ihrem Ex-Gatten etwas verbittert ist und sich in ihrer Selbsthilfe-Ratgeber zurückzieht, ja diese sogar versucht auf Adam anzuwenden. Trotzdem war sie mir mit ihrer Vorsorge um Adam ziemlich sympathisch. Besonders jedesmal, wenn sie sich ihrer Gefühle ihn gegenüber bewusst wurde. Oder wenn sie Adam aus Sorge nicht eine Minute aus den Augen lässt.
Und Adam...puh! Meine Güte, was hat die Autorin da nur erschaffen? Ich bin dem Typen komplett verfallen, und das passiert mir meist wenn, dann nur bei irgendwelchen Helden aus Fantasyromanen. 
Doch Adam ist eigentlich kein Held, im Gegenteil. In seinem Leben läuft einfach alles schief, er ist ziemlich frustriert und verzweifelt und stimmt Christines Vorschlag nur widerwillig zu. Am liebsten würde er seinem Leben hier und jetzt ein Ende bereiten. 
Doch, bereits von Anfang an wird klar, Adam ist nicht dieser typische potentielle Selbstmörder. Seine Verzweiflung überspielt er gekonnt mit coolen und lustigen Sprüchen, selbst über seinen Wunsch sich umzubringen spricht er vor anderen ziemlich "gechillt" und witzelt sogar damit . Er ist ziemlich selbstbewusst, ja selbstverliebt. Hin und wieder verliert er sich in Wutausbrüchen und lässt sie an Christine aus, ist aber in einem anderen Moment dann wieder ein guter Freund (Kumpel) für Christine. Auch wenn er den Deal mit ihr nicht so klasse findet, lässt er sich trotzdem darauf ein und da sie ihn nicht einen Moment aus den Augen lässt, bekommen wir ziemlich viel von Adam zu lesen. Diese Spaltung der Persönlichkeit Adams hat es mir angetan. Man wusste beim Lesen nie woran man bzw. Christine war, welches den Reiz Adams ausgemacht hat. 
Ach ja - und Christines Schilderungen von seinen strahlend blauen Augen, seinen verwuschelten blonden Haaren und seinen gut trainierten Körper, nach dem sich alle Frauen umdrehen, haben ihr Übriges getan.
Okay, okay, genug geschwärmt! 

Kommen wir zum wesentlichen: "Die Liebe deines Lebens" ist eine wunderschöne, amüsante und doch rührende Liebesgeschichte, die es sich auf jeden Fall lohnt zu lesen, egal ob du nun 16 oder 30 bist! 

  (1)
Tags: cecilia ahern, die liebe deines lebens   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(321)

544 Bibliotheken, 4 Leser, 6 Gruppen, 60 Rezensionen

liebe, unfall, gefängnis, caleb, maggie

Leaving Paradise

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.01.2013
ISBN 9783570307939
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meggy und Caleb verbindet eine gemeinsame Nacht. Und zwar die Nacht, in der Maggie von ihm überfahren wurde. Ein ganzes Jahr, in der beide dadurch zu leiden hatten: er in der gefährlichen Welt der Jugendstrafanstalt und sie im Krankenhaus und in Bemühungen wieder laufen zu können.

Nach diesem Jahr versuchen beide wieder in ihr altes Leben zurück zu finden. Doch das gestaltet sich alles andere als einfach. Und erst recht, als beide wieder aufeinander treffen. Maggie und Caleb - kann aus Hass Liebe werden?

Elkeles tut es immer wieder, sie lässt ständig ungleiche Menschen, Menschen, aus verschiedenen Welten, Menschen, die sich anfangs absolut nicht leiden oder sogar hassen, in den Sog der verbotenen Gefühle zueinander fallen.

Auch hier ist es ihr diesmal super gelungen. Obwohl das nichts neues ist, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand liegen, so gefesselt war ich. 

Was mir besonders gut gefallen hat, die Autorin verschwendet nicht viel Zeit für unnütze Details. Sie bringt die Handlung direkt auf dem Punkt, ohne viel drumherum zu schreiben, wie es viele andere Autoren gerne tun. Dies wirkt sich sehr positiv auf den Lesefluss aus. Genauso, wie ihre jugendliche und angenehm leicht-lockere Schreibweise. Apropos Lesefluss: Obwohl ich kein großer Fan von Kapiteln aus abwechselnden Sichten bin, eben weil es beim Lesen stören kann, hat es mir hier doch sehr gefallen. Ich habe mich immer wieder darauf gefreut, wenn die Sicht gewechselt wurde, weil ich unbedingt wissen wollte, wie die andere Person zu einem bestimmten Ereignis steht, wie sie sich fühlt, etc

Positiv sind mir auch die Charaktere aufgefallen. Ich fand insbesondere die zwei Hauptcharaktere sehr authentisch. Caleb, der coole, beliebte Junge, der aber viel Aufmerksamkeit als "Ex-Knacki" genießt. Und Maggy, die durch ihr geschädigtes Bein und der damit verbundenen Passivität an Schulaktivitäten keine Freunde mehr hat, ja sogar mehr zu den Unbeliebten gesunken ist. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erfahren wir auch noch, dass beide Figuren unter gestörten Familienverhältnissen zu leiden haben Während Calebs Familie ihm nach einem Jahr fremd geworden ist und seiner Mutter das Ruf der Familie wichtiger zu sein scheinen, als die Gefühle ihres Sohnes, leidet Maggy unter der Scheidung und Abwesenheit ihres Vaters. Beide Figuren haben ihre eigenen Gefühle, die sie durcheinander brachten, wie wir es durch den Sichtwechsel erfahren, aber nach außen hin war es nicht zu offensichtlich, was ich sehr angenehm fand. 

Für Fans der "Du Oder"-Bücher ist die Reihe "Paradise" sehr empfehlenswert, aber auch für Leser, die mal Lust auf eine Bad Boy x Good Girl - Liebesgeschichte haben. 

  (1)
Tags: leaving paradise, simone elkeles   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(544)

1.123 Bibliotheken, 14 Leser, 9 Gruppen, 69 Rezensionen

liebe, london, tee, new york, jack the ripper

Die Teerose

Jennifer Donnelly ,
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.11.2004
ISBN 9783492242585
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(803)

1.367 Bibliotheken, 4 Leser, 13 Gruppen, 102 Rezensionen

liebe, mord, geister, jugendbuch, dorf

Whisper

Isabel Abedi
Fester Einband: 275 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2005
ISBN 9783401053691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(750)

1.245 Bibliotheken, 11 Leser, 12 Gruppen, 89 Rezensionen

insel, jugendbuch, mord, thriller, isabel abedi

Isola

Isabel Abedi
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Arena, 12.01.2010
ISBN 9783401501987
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

422 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, fantasy, engel, lucian, jugendbuch

Lucian

Isabel Abedi
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2011
ISBN 9783401067001
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(131)

383 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

vampire, stefano, damon, bonnie, elena

Tagebuch eines Vampirs - Jagd im Abendrot

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 473 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.02.2012
ISBN 9783570380161
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(411)

920 Bibliotheken, 9 Leser, 15 Gruppen, 57 Rezensionen

vampire, elena, damon, stefano, fantasy

Rückkehr bei Nacht

Lisa J. Smith , Michaela Link
Flexibler Einband: 606 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.04.2010
ISBN 9783570306642
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(642)

1.177 Bibliotheken, 11 Leser, 12 Gruppen, 60 Rezensionen

vampire, strigoi, moroi, liebe, rose

Seelenruf

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.11.2010
ISBN 9783802583469
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(789)

1.364 Bibliotheken, 7 Leser, 16 Gruppen, 69 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, strigoi, moroi

Schattenträume

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.09.2009
ISBN 9783802582035
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(706)

1.252 Bibliotheken, 10 Leser, 15 Gruppen, 62 Rezensionen

vampire, liebe, strigoi, rose, fantasy

Blutschwur

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 444 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2010
ISBN 9783802582042
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(866)

1.446 Bibliotheken, 10 Leser, 17 Gruppen, 79 Rezensionen

vampire, liebe, moroi, strigoi, fantasy

Blaues Blut

Richelle Mead , Michaela Link ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 15.06.2009
ISBN 9783802582028
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.508)

2.366 Bibliotheken, 25 Leser, 23 Gruppen, 171 Rezensionen

vampire, liebe, fantasy, freundschaft, wächter

Blutsschwestern

Richelle Mead ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.01.2009
ISBN 9783802582011
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

952 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 67 Rezensionen

liebe, italien, fantasy, colin, mahre

Dornenkuss

Bettina Belitz
Fester Einband: 816 Seiten
Erschienen bei script5, 02.11.2011
ISBN 9783839001233
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(264)

593 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

fantasy, liebe, hamburg, nachtmahr, scherbenmond

Scherbenmond

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei script5, 18.03.2013
ISBN 9783839001516
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(731)

1.366 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

liebe, fantasy, nachtmahr, träume, splitterherz

Splitterherz

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001424
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

sam, liebe, nicholas, geister, fantasy

Nicht alle Geister lieben mich

Kate Logan
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.01.2011
ISBN 9783800056064
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

159 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, geist, fantasy, jugendbuch, geister

Der Geist, der mich liebte

Kate Logan
Fester Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter, C, 01.01.2007
ISBN 9783800052905
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

156 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 5 Rezensionen

geister, liebe, susannah, fantasy, rache

Susannah - Auch Geister lieben süße Rache

Meg Cabot , Yvonne Hergane
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.05.2010
ISBN 9783570400142
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

148 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 3 Rezensionen

geister, susannah, liebe, fantasy, romantik

Susannah - Auch Geister können sich verlieben

Meg Cabot , Yvonne Hergane
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbj, 08.02.2011
ISBN 9783570400524
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

187 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 10 Rezensionen

geister, susannah, liebe, freundschaft, mord

Susannah - Auch Engel sind gefährlich

Meg Cabot , Yvonne Hergane-Magholder
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 19.10.2009
ISBN 9783570306154
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

215 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 14 Rezensionen

geister, liebe, susannah, mittler, kalifornien

Susannah - Auch Geister haben hübsche Söhne

Meg Cabot , Yvonne Hergane
Flexibler Einband: 281 Seiten
Erschienen bei cbt, 06.04.2009
ISBN 9783570301982
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
60 Ergebnisse