MaternaKuhns Bibliothek

21 Bücher, 6 Rezensionen

Zu MaternaKuhns Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
21 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

www.die-rezensentin.de

Das Original

John Grisham , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter , Imke Walsh-Araya
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 21.08.2017
ISBN 9783453271531
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gerade keine Ahnung, was man lesen soll und keine Zeit die Bestsellerlisten durchzuschauen? Da liegt man doch mit einem Grisham immer richtig, oder? 
Weit gefehlt! Zumindest, wenn man in der Eile zu „Das Original“ gegriffen hat.Man liest und liest und denkt, dass doch irgendwann einmal Spannung, Überraschung, einfach Qualität aufkommen muss. Aber wieder Irrtum. 
Schon die Story schlichtweg simpel. Original-Manuskripte werden gestohlen, auf dem Schwarzmarkt verkauft und landen schließlich bei einem vom Sammeltrieb besessenen Buchhändler. Da FBI etc. keine Idee mehr haben, schaltet sich die auf Grund der Versicherungssumme extrem gestresste Versicherung ein. Als Lockvogel wird eine verschuldete und arbeitslose Jungschriftstellerin angeheuert, die jedoch mehr der erotischen Wirkung des Buchhändlers erliegt als dass sie sinnvoll und schlüssig ermittelt. 
Alles plätschert dahin. Brutale Ganoven werden kurzzeitig in ihrer Rolle aufgebaut, um dann aber ebenso sang- und klanglos zu verschwinden wie manch andere Figur. Genauso läuft die gesamte Story plätschernd aus… 
Eigentlich wäre das gesamte Buch eine nette Drehbuchvorlage für eine einzelne Folge innerhalb einer Krimi-Serie, mehr nicht. Schaut man genau hin, könnte man fast den Eindruck haben, das gesamte Buch ist von vornherein wirklich mehr darauf ausgelegt, eine solche Drehbuch-Vorlage zu sein. Kurze Action-Szenen. ein wenig Erotik, Strand-Ambiente, da fehlt fast nichts mehr. 
Kleiner Trost: wer sich für die Schriftstellerei interessiert und ein wenig über das Leben und die Probleme von Schriftstellern, Buchhändlern und Verlegern erfahren möchte, findet in diesem Buch ein paar nette Abschnitte, von denen man bei einem alten Autoren-Fuchs wie John Grisham dann ja doch Authentizität erwarten kann, auch wenn manches etwas klischeehaft rüber kommt. Nur wegen dieses Aspekts auch immerhin zwei Sterne statt nur einem.Fazit: es gibt viele spannende, unterhaltende und fesselnd geschriebene Bücher von John Grisham. „Das Original“ gehört nicht dazu. Sorry, John.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(273)

542 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 41 Rezensionen

zukunft, dystopie, roman, korea, gegenwart

Der Wolkenatlas

David Mitchell , Volker Oldenburg , ,
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2007
ISBN 9783499240362
Genre: Romane

Rezension:

Wie oft haben Sie das beim Lesen eines Buches erlebt, dass Sie das Gefühl hatten, dieses Buch ist eigentlich viel zu schade, um es „nur“ zu lesen. Man möchte innehalten, die Worte, den Satz, die Formulierung, den Gedanken einfach nur wirken lassen. Anschauen, wie ein wunderschönes Bild. Aber da ist ja noch diese spannende Handlung, die einen nicht verweilen lässt, weiter in ihren Bann zieht. 
Genauso geht es einem bei David Mitchell’s „Der Wolkenatlas“.Hat man noch nie ein Buch dieses britischen Autors gelesen, tut man sich anfangs vielleicht schwer mit diesem ungewohnten Aufbau von fünf Geschichten, die vom Autor in jeweils zwei Hälften aufgeteilt werden. Kaum hat man sich in die erste eingelesen, bricht sie unvermittelt ab, um erst als letzte im Buch wieder aufgenommen zu werden. Genauso passiert es mit der zweiten, der dritten usw., nur die mittlere Geschichte ist eine Einheit und gleichzeitig Wendepunkt. Eine literarische Matrjoschka vom Feinsten.Jede Geschichte repräsentiert ein Zeitalter menschlicher Historie: ein amerikanischer Notar, der 1850 auf einem Handelssegelschiff durch die Südsee reist. Ein britischer Komponist, der sich 1932 in Belgien anstellen lässt und seinem alten und kranken musikalischen Dienstherrn zu neuen Höhepunkten verhilft (ganz nebenbei auch dessen Ehefrau). Eine junge amerikanische Journalistin, die in den 70er Jahren einen Skandal in der Atomindustrie aufdeckt. In der Gegenwart spielt die Episode eines Verlegers, der gegen seinen Willen in einem Seniorenstift eingesperrt wird und seine Flucht organisiert. Science Fiction pur spiegelt die Story um eine Klon-Arbeiterin wider, die menschliches Denken und Gefühle entwickelt. Zu guter Letzt die Erzählung über die Überreste menschlicher Zivilisation auf einer hawaiianischen Insel, wo nur noch das Gesetz des Stärkeren dominiert.Sind diese sechs Spannungsbögen schon herausragend, so ist es der Schreibstil noch um so mehr. Da blitzen das Können des Autors und sein Studium der Komparatistik in jedem Abschnitt auf. Jeder Ära hat er seine Art des Schreibens angepasst - vom hochfeinen Britisch (da schreibt sich z. B. im 19. Jahrhundert „tun“ natürlich „thun“) über die schnoddrigen Formulierungen der Siebziger bis hin zu dem rohen ungeschliffenen Vokabular eines rustikal-rudimentären Inselvolkes, das zu wenig „Clever“ hat. Auch der Erzählstil variiert: mal Tagebuch, mal Briefe, mal Kriminalstory, mal Interview.Der Roman nimmt einen mit auf Reisen der eigenen Phantasie und lässt einen ganz nebenbei in viele fremde Länder und Kulturen eintauchen: Neuseeland, Chatham-Inseln, die belgische Provinz unweit von Brügge, Maui/Hawaii, Raiatea (eine der Gesellschaftsinseln), San Francisco, Swannekke Island/Kalifornien, das schottische Hochland, Korea und nochmals Hawaii mit Honolulu.Ganz besonders gelungen - diese bewusst eingestreuten, aber subtil versteckten gesellschaftskritischen Themen: die Ausrottung der Eingeborenen in Neuseeland und auf den Chatham-Inseln durch den Kolonialismus, die Verknüpfung von Politik, Industrie und männlichem Machtstreben, die Abschiebung alter Menschen in Pflege-Haftanstalten, die perfektionierte Werbe-Maschinerie, die sogar den Mond als Werbefläche benutzt und vieles, vieles mehr.Und natürlich das durchgehende Thema - die Veränderung der menschlichen Gesellschaft von Jahrhundert zu Jahrhundert. Eine Gesellschaft, die blind vor lauter Fortschritts- und Technologie-Glauben dem eigenen Untergang entgegenstrebt und schliesslich dort landet, wo sie einmal angefangen hat. Bei wilden Kreaturen, die alle Gesetze des intellektuellen Humanismus verloren haben - back to the roots statt immer weiter.David Mitchel ist ein Autor mit einer unglaublichen Wahrnehmung und mit einer Fähigkeit, Beobachtungen in Worte und Geschichten zu fassen, die einen selbst sprachlos macht. Ein virtuoser Künstler der Sprache, wobei ein großes Lob auch dem deutschen Übersetzer Volker Oldenburg gebührt. 
David Mitchell hat ein Meisterwerk der Weltliteratur geschaffen, so auch das Urteil renommierter Kritiker. 
Und das Schöne daran: man muss sich nicht durch dieses Buch hindurch quälen wie durch James Joyce’s Ulysses, um literarische Bildungslücken zu schliessen, sondern es liest sich leicht, wie ein Sommer-Roman am Strand.

  (0)
Tags: david mitchell, der wolkenatlas   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

45 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thriller, usa, verschwörung, globale politik, isler

EXCESS

Mathias Frey
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.01.2012
ISBN 9783033031081
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

spionage, sympathisant, freundschaft, vietnam, kommunismus

Der Sympathisant

Viet Thanh Nguyen , Wolfgang Müller
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blessing, 14.08.2017
ISBN 9783896675965
Genre: Romane

Rezension:

„Einige wenige Tage hatte mein Gewissen vor sich hin geschurrt, der Tod des maßlosen Majors lag scheinbar hinter mir, nur noch ein Fleck auf dem Asphalt meiner Erinnerungen im Rückspiegel meines Gedächtnisses.“ 

Man könnte unendliche viele Formulierungen dieser Art aus dem Buch zitieren. Diese Formulierungen sind es, die einen zuerst überraschen, wenn man sich für dieses Erstlingswerk eines weitgehend unbekannten Autor entschieden hat.

Ein Sprachakrobat, ein linguistischer Ästhet. Ein Autor, der damit genau die Klaviatur perfekt beherrscht, um alles was dann kommt, fesselnd in bunten Bildern zu malen. Bilder, die manchmal Wissen vermitteln, manchmal unterhalten, manchmal zum Lachen bringen, ganz oft aber auch schockieren. Und ganz viel Denkanstösse geben.


Zum Inhalt. Der Protagonist ist der Mann mit zwei Gesichtern und zwei Seelen. Ein Mischling aus einer Nordvietnamesin und einem französischen Pfarrer. Immer und überall ein „Bastard“. Geboren in Nordvietnam, lebend in Südvietnam. In Vietnam kein Vietnamese, in den USA kein Ami. Als Nordvietnamese eigentlich Kommunist, nach dem Studium in den USA aber dem Westen zugeneigt. Spion für Nordvietnam, aber gleichzeitig auch engagierter Adjutant eines südvietnamesischen Generals. Mal gelten seine Sympathien dem Vietcong, mal den Südvietnamesen und Amerikanern. Diese Konflikte, diese Dialektik ziehen sich durch die ganze spannende Geschichte, die einem geheimnisvollen Gefangenenlager einsetzt, dann aber so richtig erst kurz vor dem Fall Saigons einsteigt. Überall ist er beliebt, gehört aber nicht dazu und fühlt sich selbst niemals dazu gehörig.

Nur im vordergründigen Handlungsstrang geht es um die Ereignisse rund um diese Kriegsstage in Vietnam und danach. Die Story und die Erzählweise ist um einiges vielschichtiger. 

Berührender sind andere Ebenen z.B. die tiefen Einblicke in die Emotionen eines Menschen, der immer alles von zwei Seiten sieht und sehen muss. Das Aufräumen mit kommunistischen und kapitalistischen Ideologien bei Blick auf den gelebten, realen Alltag und der Menschen im System, die immer die gleichen Wesenszüge zeigen. Die Schilderungen des vietnamesischen Alltages und des vietnamesischen Naturells („die Italiener Asiens“). Die farbenprächtige Schilderung vietnamesischer Landschaften und Städte. Schon dafür ist das Buch lesenswert. Und vieles mehr.

Der letzte Teil mit seinen nicht weniger intensiv geschilderten Torturen im Umerziehungslager ist nicht unbedingt etwas für Zartbesaitete, aber leider ist auch das aktuelle Realität an vielen Orten auf dieser Welt im 21. Jahrhundert.


Fazit: Ein Buch aus der Kategorie absolut lesenswert. Und dieses Urteil fällt man schon, bevor man erfährt, dass Viet Thanh Nguyen für diesen ersten Roman 2016 den Pulitzer-Preis erhalten hat.

  (0)
Tags: sympathisant   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

115 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

erbin, grisham, testament, zeuge, geschichte

Die Erbin

John Grisham , Imke Walsh-Araya , Kristiana Dorn-Ruhl , Bea Reiter
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453418462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lass die Mitarbeiter surfen gehen

Yvon Chouinard
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei REDLINE, 12.10.2009
ISBN 9783868810516
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

biografie, biographien, physik

Albert Einstein

Albrecht Fölsing
Flexibler Einband: 959 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 24.10.1995
ISBN 9783518389904
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(473)

772 Bibliotheken, 4 Leser, 10 Gruppen, 123 Rezensionen

liebe, stalking, wien, stalker, angst

Ewig Dein

Daniel Glattauer
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 06.02.2012
ISBN 9783552061811
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

216 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 27 Rezensionen

sinn des lebens, selbstfindung, philosophie, roman, reise

Das Café am Rande der Welt

John Strelecky , Bettina Lemke , Root Leeb , Root Leeb
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2007
ISBN 9783423209694
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Muße

Ulrich Schnabel
Flexibler Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Pantheon, 26.03.2012
ISBN 9783570551752
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

211 Bibliotheken, 18 Leser, 5 Gruppen, 9 Rezensionen

steve jobs, apple, biografie, biographie, silicon valley

Steve Jobs

Walter Isaacson , Antoinette Gittinger , Oliver Grasmück , Dagmar Mallett
Flexibler Einband: 704 Seiten
Erschienen bei btb, 10.09.2012
ISBN 9783442744916
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(568)

1.134 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

liebe, jugendbuch, david levithan, letztendlich sind wir dem universum egal, fantasy

Letztendlich sind wir dem Universum egal

David Levithan , Martina Tichy
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.03.2014
ISBN 9783841422194
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(519)

1.048 Bibliotheken, 44 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

stromausfall, thriller, europa, blackout, katastrophe

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.06.2013
ISBN 9783442380299
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein "harmloser" Stromausfall entpuppt sich als Super-GAU. 
Grandios recherchiert! Nicht umsonst wird der Autor mittlerweile von politischen Gremien und Energie-Konzernen als Fach-Referent eingeladen. Marc Elsberg vermittelt Einblicke in eine erschreckende potentielle Realität. Das Verhalten einer hochzivilisierten Gesellschaft mutiert innerhalb von Tagen zu einem animalischen Selbsterhaltungstrieb. Dieses Buch zieht einen in den Bann, macht betroffen. Und es lehrt einen, noch bewusster zu leben. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(187)

361 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 26 Rezensionen

alien, mathematik, liebe, außerirdischer, menschheit

Ich und die Menschen

Matt Haig ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.08.2015
ISBN 9783423216043
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

musenküsse, tagesablauf, kuriösitä, zeitpläne, alltagsstrategie

Musenküsse

Mason Currey , Anna-Christin Kramer
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 26.02.2014
ISBN 9783036956947
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

244 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 66 Rezensionen

wien, journalist, daniel glattauer, vater-sohn-beziehung, spenden

Geschenkt

Daniel Glattauer
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 25.08.2014
ISBN 9783552062573
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Mick Jagger

Philip Norman , Sonja Schumacher , Gabriele Gockel , Maria Zybak
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.10.2012
ISBN 9783426275429
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

94 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

norwegen, familie, alkoholiker, erinnerung, trauer

Sterben

Karl Ove Knausgård , Paul Berf
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei btb, 10.08.2015
ISBN 9783442749577
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

roman, reisen, aussteiger, familie, archäologie

Die Verschwundenen

Wolfgang Popp
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Edition Atelier, 15.01.2015
ISBN 9783903005020
Genre: Romane

Rezension:

Fünf Geschichten - fünf Locations. Immer wieder neue kreative Einfälle zu den Verschwundenen. Und am Schluss schließt sich der Kreis mit der ersten Geschichte. Flüssig zu lesen, mitunter spannend, manchmal auch dunkel, mysteriös, fast schon bizarr, aber immer unterhaltsam und inspirierend. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

weltreise, liebesroman, glück, besondere liebesbeziehung, neues leben

Keine Angst vorm Fliegen

Ellen Kuhn Joachim Materna
Flexibler Einband: 488 Seiten
Erschienen bei tredition, 07.10.2015
ISBN 9783732359684
Genre: Romane

Rezension:

Achim, ein erfolgreicher Arzt, und Ellen, eine umtriebige Managerin, fühlen sich magisch voneinander angezogen und alles ist fast wie immer, wenn ein Mann und eine Frau sich begegnen. Aber Achim ist 57, Ellen 25, als sie zum ersten Mal aufeinandertreffen. Auf den ersten Blick scheint alles wie pure Klischees: Forever-Young-Syndrom, Torschlusspanik oder gar Vater-Komplex? 

Doch die beiden lassen sich auf etwas ein, was eine ungeahnte Entwicklung nimmt. Sie lassen alles hinter sich und erleben auf einer Reise um die Welt eine Vielzahl von abenteuerlichen Geschichten, unzählige witzige und emotionale Episoden. Aber vor allem erleben und leben sie eine Beziehung auf Augenhöhe und eine unbeschreibliche, einzigartig tiefe Liebe. Sie überschreiten auf der Suche nach einer neuen Zukunft nicht nur Ländergrenzen, sondern auch Konventionsgrenzen und vor allem die Grenzen des eigenen Bewusstseins. Und sie finden ihre Lösung...

  (0)
Tags: altersunterschied, arztroman, besondere liebesbeziehung, beziehungsroman, lebenssinn, liebesbeziehung, liebesbeziehungen, liebesroman, neues leben, reiseroman, reisewelten - weltreisen, sinn des lebens, sinnfindung, weltreise, weltreisen, zukunft   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

dänemark, dystopie, peter hoeg, susan-effekt, gesellschaft

Der Susan-Effekt

Peter Hoeg ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 27.07.2015
ISBN 9783446249042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
21 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks