Leserpreis 2018

Mauelas Bibliothek

264 Bücher, 259 Rezensionen

Zu Mauelas Profil
Filtern nach
264 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"hoffnung":w=1,"glaube":w=1,"geschichten":w=1,"bücher":w=1,"licht":w=1,"gedicht":w=1,"dunkel":w=1,"sudan":w=1,"anhalter":w=1,"regenbogen":w=1,"skiurlaub":w=1,"neue familie":w=1,"andi weiss":w=1,"bergwanderung":w=1

Im Dunkel scheint dein Licht

Andi Weiss
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957345059
Genre: Sonstiges

Rezension:


Weihnachten, diese fantastische und unwirkliche Zeit, ist die Zeit in der man sich manchmal vorstellen kann, daß es noch Wunder gibt und daß es doch mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als man in der Realität erfassen kann.

In seinem Buch Im Dunkel scheint dein Licht - Wahre Weihnachtsgeschichten geht Andy Weiss verschiedenen Weihnachtswundern auf den Grund und läßt ganz unterschiedliche Personen zu Wort kommen, die ihr ganz persönliches Wunder erlebt haben und davon berichten möchten.

Diese gesammelten Kurzberichte erzählen von Hoffnung in hoffnungslosen Zeiten, von echter, tiefer Weihnachtsfreude und einer Botschaft, die den Kern von Weihnachten genau auf den Punkt bringt. Nicht das Äußere des Weihnachtsfestes mit Glanz und Glitzer steht hier im Mittelpunkt, sondern die wahre Botschaft die hinter der Weihnachtsgeschichte steht. Die unendliche Liebe die Gott in unsere manchmal recht triste und herzlose Welt geschickt hat, damit wir diese Liebe weiter geben können, damit sie nicht nur uns sondern auch unsere Mitmenschen berührt und verändert.

Ein definitiv wertvolles und schönes Buch, das ich gerne zum selber lesen, aber auch als tolles Weihnachtsgeschenk zum verschenken empfehlen kann. 

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"juden":w=2,"sachbuch":w=1,"berlin":w=1,"schauspieler":w=1,"nazis":w=1,"hitler":w=1,"judenverfolgung":w=1,"nazi":w=1,"nazi-deutschland":w=1,"lovelybooks":w=1,"goebbels":w=1,"ufa":w=1,"emigrieren":w=1,"propagandafilme":w=1,"filme drehen":w=1

Mag’s im Himmel sein, mag’s beim Teufel sein

Evelyn Steinthaler
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kremayr & Scheriau, 01.09.2018
ISBN 9783218011303
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gemischrassige Paare zwischen Juden und Nicht-Juden hatten es nach dem in Kraft treten der Nürnberger Gesetze nicht leicht, denn diese Liebesbeziehungen oder gar Heiraten passten so ganz und gar nicht in die Ideologie der Regierung. Besonders schlimm traf es die Paare, bei denen einer der beiden als Künstler seinen Lebensunterhalt verdiente. Sie wurden unter Druck gesetzt, Auftritte an Bedingungen geknüpft oder gar ganz verwehrt.

Die Autorin Evelyn Steinthaler hat in ihrem Buch Mag´s im Himmel sein, mag’s beim Teufel sein - Stars und die Liebe unterm Hakenkreuz mehrere prominente Paare und ihren Umgang mit diesem politischen, aber auch öffentlichen Druck unter die Lupe genommen. Sie erzählt davon, wie unterschiedlich die Paare mit dem Druck umgingen, sie schildert den Fortgang der Karrieren aber auch die persönliche Entwicklung der Paare. Sie läßt den Leser teilhaben an den schweren Entscheidungen, die den Paaren aufgezwungen wurden, aber auch an der Stärke die manche Paare trotz des immensen Drucks und der Gefahr die ihre Entscheidung mit sich brachte aufbrachten.

Für mich ein interessantes Buch, das untermalt mit schönen, teilweise bekannten schwarz-weiß Fotografien einen Einblick in die Welt der Stars bietet, in einer Zeit die wir uns (Gott sei Dank) fast gar nicht mehr vorstellen können.

Von mir eine Leseempfehlung an Alle, die einen Einblick in ein ganz besonderes Kapitel in die Zeit des Nationalsozialismus gewinnen möchten, aber auch für alle, die sich für die im Buch genannten Stars interessieren und etwas über ihr Leben erfahren möchten.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 17 Rezensionen

Paule und Sneakers

Frauke Scheunemann , Antje Szillat , Nikolai Renger
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Edel:Kids Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 05.10.2018
ISBN 9783961290734
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Paule, der kleine Dackel, muß zu einer neuen Familie ziehen. Und als ob das nicht schon schlimm genug wäre wohnt auch noch der griesgrämige Kater Sneakers bei seiner neuen Familie. Einfach total schrecklich dieser dicke und unverschämte Kater. Paule muß den frechen Kater natürlich ganz genau im Auge behalten. Mann kann ja nie wissen! Und eines Nachts sieht er ihn doch tatsächlich durch den Garten schleichen. Aber was dann passiert, damit hat er nicht gerechnet, denn es stellt sich heraus, daß Sneakers mit seiner Katzenbande Kindern in Not hilft. So schlimm kann Sneakers also gar nicht sein und für Paule wird schnell klar, daß er unbedingt bei der Katzenbande mit von der Partie sein muss.

Das Kinderbuch Paule und Sneakers Zwei wie Hund und Katze von Frauke Scheunemann erzählt die Geschichte vom ersten Eidruck der manchmal trügt und von Freundschaft die dort entstehen kann, wo man sie am wenigsten erwartet.

Die ganze Geschichte ist aus Sicht von Paule geschrieben und es ist lustig zu lesen was in so einem Dackelhirn manchmal so vor geht. Mit viel Witz und Charme wird die Geschichte erzählt und schnell schließt man die einzelnen Charaktere ins Herz. Einfach schön, diese Freundschaft zwischen Dackel und Kater, die da so langsam entsteht und dabei eine wunderbare Vorlage für weiter lustige und aufregende Abenteuer der beiden bietet.

Untermalt wird das Erzählung durch wenige, echt putzige schwarz-weiß Zeichnungen und durch das lustige und gekonnt gezeichnete Daumenkino das sich über das gesamte Buch zieht sowie das Guckloch im Cover erhält das Buch einen ganz besonderen Reiz.

Von mir eine klare Vorlese-und Verschenkempfehlung für Omas, Mütter, Tanten die ihren Enkeln, Kindern und Neffen eine richtig tolles Kinderbuch schenken möchten über Freundschaft, Mut und der Erkenntnis, daß manchmal Neues durchaus gut sein kann.


  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"ratgeber":w=1,"natur":w=1,"kochen":w=1,"rezepte":w=1,"sommer":w=1,"winter":w=1,"blumen":w=1,"basteln":w=1,"herbst":w=1,"frühling":w=1

Frühling, Sommer, Herbst, Familie

Veronika Smoor
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei SCM, 21.08.2018
ISBN 9783789398179
Genre: Sachbücher

Rezension:

Basteln und dabei bewusst die Jahreszeiten erleben und auch die Kirchenfeste kennen zu lernen, was kann es schöneres als gemeinsame Freizeitbeschäftigung mit den Kindern geben? 

 
Ideal dafür ist das Buch Frühling, Sommer, Herbst, Familie von Veronika Smoor, die selber Mutter ist, und genau weiß, wie man die Kleinen gut beschäftigen kann. Viele kreative Ideen sind in ihrem Buch zu finden von Samenbomben bis hin zur Matschküche und auch Ideen die das Leben bereichern können, wie zum Beispiel die Freundlichkeits-Taten fehlen nicht. 

Aber auch das persönliche kommt nicht zu kurz. Denn zu jedem Monat bietet die Autorin Einblicke in ihr ganz privates Familien- und Glaubensleben und stimmt so den Leser auf die folgenden Basteltipps ein.

Die Ideen sind vielfältig und abwechslungsreich und ich denke, daß sich für jeden Geschmack etwas finden läßt an dem man Freude hat, es mit den eigenen Kindern um zusetzten und mit den im Anhang zu findenden Vorlagen ist das auch kein Problem.

Allerdings muß ich als Vielbastler gestehen, daß mir viele der Bastelideen nicht neu waren. Darum war für mich der Mehrwert nicht ganz so groß, wie vielleicht für Jemanden der nicht regelmäßig bastelt und sich auch nicht immer informiert was es Neues auf dem Bastelmarkt zu finden gibt.

Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich kann es gut für Familien, Kinderstunden oder Kindergärten weiter empfehlen, die auf der Suche nach Anregungen für Bastelarbeiten mit Kindern sind.   

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"weihnachten":w=1,"vorlesebuch":w=1,"löwe":w=1,"ab 6 jahre":w=1

Ein Löwe unterm Tannenbaum

Irmgard Kramer , Carola Sturm
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.09.2018
ISBN 9783785583654
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ein kleiner Löwe erwacht am 1 Dezember in einer Kiste im Spielwarengeschäft „Laden für eh fast alles“. Und sofort geht der Stress für ihn los, denn um lebendig bleiben zu können, muß der kleine Löwe es schaffen bis Heiligabend Jemanden zu finden, der ihn lieb gewonnen hat. Schafft er das nicht, so muß er ein weiteres Jahr in der unbequemen Kiste verbringen um im darauffolgenden Jahr erneut sein Glück zu versuchen.


Das Kinderbuch Ein Löwe unterm Tannenbaum von Irmgard Kramer ist einfach nur zuckersüß und die kleinen Leser leiden, hoffen und bangen mit dem putzigen Löwen, der auf der Suche nach Liebe und Zuneigung ist, um den alten magischen Vertrag, der ihn an die Kiste bindet, zu erfüllen. 

Die Zeichnungen von Carola Sturm, die eher einfach und schlicht gehalten, aber absolut zauberhaft sind, untermalen die Geschichte und sind für große Vorleser und kleine Zuhörer ein wahrer Augenschmaus.

Von mir eine Leseempfehlung für Alle die ihr Herz, so wie ich an wunderbare Kinderbücher verloren haben und eine Verschenkempfehlung an alle Kinder, die noch wissen, daß Weihnachten etwas magisches an sich hat.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"viele nationen":w=1

Die Welt ist bunt, wir sind es auch

Christina Wermescher , Sandy Jud
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag GmbH, 01.05.2018
ISBN 9783958764897
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dem Kinder- und Malbuch „Die Welt ist bunt, wir sind es auch“ von Christina Wermescher liegt eine tolle Idee zu Grunde. Menschen aus allen Herren Ländern werden den Kindern mit einer kurzen Erklärung über das Land aus dem sie kommen, vorgestellt. Die Idee ist super, denn es gibt viele verschiedene Länder, Menschen und Tiere auf unserem schönen Planeten und es ist klasse, wenn Kinder über diese Vielfalt etwas erfahren. 


Leider halten sich jedoch die Informationen zu den einzelnen Menschen und Ländern sehr kurz, eigentlich zu kurz, und da es sich nicht um eine zusammenhängende Geschichte handelt, sondern um reine Informationen, die aneinander gereiht sind, war das Interesse meiner Nichte auch nicht von langer Dauer.

Die Zeichnungen von Sandy Jud, die zwar farbenfroh und kindgerecht sind, konnten mich nicht richtig begeistern, denn sie sind zu einfach und grob gezeichnet. Sicherlich liegt der Grund darin, daß dieselbe Zeichnung nochmal zum Ausmalen für die Kinder im Buch abgebildet ist, aber ich hätte mir dennoch etwas mehr Feinheiten gewünscht.
Ein großes Manko sind für mich auch die beschichteten Seiten, die sich nicht mit jedem Stift schmier frei bemalen lassen und der stolze Preis für ein Hardcover, das nach dem Ausmalen sicherlich wie jedes andere Malbuch im Papiercontainer landet. 

Eine wirklich tolle Idee, die für meine Begriffe aber ideal umgesetzt wurde, daher gibt es leider nur 3 Sterne von mir.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"2018":w=2,"spinne":w=2,"kinderbuch":w=1,"bilderbuch":w=1,"weihnachtsgeschichte":w=1,"krippe":w=1,"christkind":w=1,"maria und josef":w=1,"jesuskind":w=1,"annette langen":w=1,"weihnachtsstern":w=1,"die weihnachtsgeschichte":w=1

Wer das Christkind beschützte

Annette Langen , Ute Simon
Fester Einband: 40 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 25.09.2018
ISBN 9783649623212
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ganz klein und unbeachtet versucht die kleine Spinne ein Netz zu spinnen, doch egal wo sie ihr Netz auch aufspannt, immer wieder kommt Jemand und zerstört es, weil er das feine Netzt nicht beachtet oder es nicht sehen kann. Als die Spinne endlich den geeigneten Platz für ihr Netz gefunden zu haben scheint, nämlich zwischen den Ohren eines Esels, passiert etwas Wunderliches und gleichzeitig doch Wunderbares, denn das Christkind wird geboren.


Mit ihrem Kinderbuch Wer das Christkind beschützte ist Annette Langen und Ute Simon ein wunderbares, farbenfrohes und weihnachtliches Kinderbuch gelungen. Auch wenn sich das Wunder der Heiligen Nacht natürlich nicht genau so zugetragen hat, wie es im Buch erzählt wird, finde ich die Geschichte bezaubernd. Eine kleine, unbeachtete Spinne, die doch eine große und wichtige Rolle in der Geschichte spielt, diese Idee ist einfach schön und erzählenswert. Dazu kommt, daß die Seiten mit Glitzerelementen, die dezent aber doch deutlich sichtbar, verziert sind und sogar auf einer Seite ein Spinnennetz ausgestanzt wurde, durch das man die nächste Buchseite sehen kann.

Von mir eine klare Lese - und Verschenkempfehlung für kleine Leseratten und große Kinderbuchliebhaber.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"schweiz":w=5,"verdingkinder":w=4,"roman":w=1,"familie":w=1,"kinder":w=1,"schicksal":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"kindheit":w=1,"familiengeschichte":w=1,"schwestern":w=1,"adoption":w=1,"schwanger":w=1,"schicksale":w=1,"grausamkeit":w=1,"historische romane":w=1

Die verlorene Schwester

Linda Winterberg
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.11.2018
ISBN 9783746634524
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Roman „Die verlorene Schwester“ von Linda Winterberg erzählt die tragische und traurige Geschichte der Schwestern Marie und Lena. Die zwei werden getrennt, als die Fürsorge sie ihrer leiblichen Mutter entreißt, weil sich diese auf Grund einer schweren Krankheit nicht mehr um die beiden Mädchen zu kümmern kann. In der Fremde und getrennt voneinander müssen sie sich bei ihren Pflegefamilie verdingen, natürlich alles zum Wohle der beiden Mädchen. Als eine der Schwestern schwanger wird, wir auch ihr das Kind, ein kleines Mädchen, entrissen. 


Bis zu diesem Roman hatte ich nur am Rande etwas von den Verdingkindern in der Schweiz gehört. Das hat mich wirklich fassungslos gemacht, daß ein so dunkles Kapitel der Weltgeschichte so in Vergessenheit geraten kann. Auch wenn es sich bei dem Roman um reine Fiktion handelt, erschreckt und schockiert die Geschichte und das Schicksal der beiden Schwestern, das stellvertretend für tausende Schicksale steht. 

Von mir eine klare Leseempfehlung für alle Romanliebhaber die Tiefgang bevorzugen und sich auch gerne mit geschichtlichen Themen, die nicht immer angenehm zu lesen sind, auseinander setzten.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"natur":w=4,"wildnis":w=4,"wald":w=2,"achtsamkeit":w=1,"konzentration":w=1,"rückbesinnung":w=1,"sinneseindrücke":w=1,"sinne schärfen":w=1

Wild leben!

Nick Baker , Susanne Schmidt-Wussow
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG), 01.09.2018
ISBN 9783806237733
Genre: Sachbücher

Rezension:

In seinem Buch „Wild Leben! Unser Weg zurück zur Natur“ ruft der Naturforscher Nick Baker seine Leser dazu auf, sich mit der Natur auseinander zu setzen, sie zu betrachten, zu fühlen, zu hören, zu schmecken, sie mit allen Sinnen zu erleben. Das funktioniert allerdings nur dann, wenn man sich mit ihr auseinandersetzt, denn was wir nicht kennen, das können wir auch nicht begreifen. 


Der Autor erzählt von seinen eigenen, teils recht skurrilen und lustigen, Erlebnissen in und mit der Natur um daran dem interessierten Leser biologische Fakten nahe zu bringen und liefert gleichzeitig Denkanstöße um sich mit der Natur vielleicht einmal anders als auf die bisher gewohnte Weise auseinander zu setzten. 

Für mich gab es viele interessante Gedanken und Denkanstöße, die mich zum Nachdenken angeregt haben und mir auch neues Wissen vermittelt haben. Darum gibt es von mir eine Leseempfehlung für alle Naturliebhaber oder solche die sich der Natur wider nähern möchten und dazu ein paar Tipps und Ratschläge brauchen.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"hörbuch":w=1,"trauer":w=1,"weihnachten":w=1,"ferien":w=1,"melancholie":w=1,"trauerbewältigung":w=1,"café":w=1,"adventszeit":w=1,"autorenlesung":w=1,"viele wiederholungen":w=1,"satz- u. wortwiederholungen":w=1,"renovierunsbedürftiges haus":w=1,"endlose wiederholungen":w=1

Weihnachtshaus

Zsuzsa Bánk , Zsuzsa Bánk
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 25.09.2018
ISBN 9783958620896
Genre: Sonstiges

Rezension:

Trauer und Tod machen nie eine Pause und so kommt es, daß zwei Freundinnen zur gleichen Zeit um einen geliebten Menschen trauern. Die eine um ihren viel zu früh verstorbenen Mann und die andere um ihre geliebte Mutter. Als die Adventszeit anbricht, beschließen die zwei gemeinsam ein Wochenendhaus zu kaufen und dort gemeinsam die eigentlich schönste Zeit des Jahres, nämlich Weihnachten, zu verbringen.


In ihrem Hörbuch Weihnachtshaus erzählt die Autorin Zsuzsa Bánk von Trauer und Zusammenhalt, von Freundschaft und Hoffnung. Aber obwohl ich die Geschichte an sich interessant finde, konnte sie mich nicht richtig begeistern. Zu oberflächlich und zu viele Wiederholungen dazu eine zu monotone Stimme, ohne Höhen und Tiefen, mit der ich nicht warm werden konnte, haben den Hörgenuss für mich leider geschmälert. Das ist sehr schade, denn die Autorin liest selber vor und alleine darum wäre das Hörbuch schon aus der Menge hervor gestochen. 

Die Geschichte selber ist sehr traurig, voller Melancholie und unverarbeiteter Trauer und eine richtige Weihnachtsstimmung konnte für mich trotz des weihnachtlichen Titels nicht so richtig aufkommen.

Trotzdem kann ich das Hörbuch für Hörer empfehlen, die sich einmal auf eine völlig andere Art und Weide dem Thema Weihnachten nähern möchten. Die vielleicht selber einen geliebten Menschen verloren haben und vor allem an Weihnachten diesen Menschen schmerzlich vermissen.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"tagebuch":w=1,"poesie":w=1

Fliegen, tanzen, wirbeln, beben

Katherine Mansfield , Irma Wehrli , Dörte Hansen
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Manesse, 15.10.2018
ISBN 9783717524823
Genre: Romane

Rezension:

Das Leben ist voller Überraschungen. Voller Hochgefühle und tiefen Selbstzweifeln, voll Freude und Leid, voller Hoffnung und Enttäuschung. Die neuseeländische Schriftstellerin Katherine Mansfield hat aus den Höhen und Tiefen ihres Lebens ein nachdenkliches, poetisches und erfrischen ehrliches Werk geschaffen. Tiefsinnige, manchmal beißende Wortwitze lassen das Lesen zu einem wahren Vergnügen werden und lassen tief in die Gedanken- und Gefühlswelt der Autorin blicken.


Für mich war das Büchlein Lesevergnügen auf sehr hohem Niveau, das allerdings Muße und Ruhe benötigt um in seiner ganzen Schönheit und Scharfsinnigkeit erfasst zu werden. 

Gerne empfehle ich das Buch weiter an Leser, die sich an tollen Formulierungen und sprachlich tollen Texten erfreuen können.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"sachbuch":w=4,"berührung":w=3,"haut":w=2,"massagen":w=2,"massagetechniken":w=2,"fachbuch":w=1,"depression":w=1,"alter":w=1,"gefühl":w=1,"heilung":w=1,"achtsamkeit":w=1,"übungen":w=1,"massage":w=1,"wohlbefinden":w=1,"studien":w=1

Berührung

Bruno Müller-Oerlinghausen , Gabriele Mariell Kiebgis
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Leben, 21.09.2018
ISBN 9783963660061
Genre: Sachbücher

Rezension:

Berührungen sind im Alltag allgegenwärtig. Wir schütteln uns die Hände, klopfen uns auf die Schulter, umarmen uns. Aber Berührungen sind viel mehr als nur oberflächliche Gesten, sie transportieren oftmals eine Botschaft, zeigen in welcher Position wir zum Gegenüber stehen oder ob er uns sympathisch ist. Und eine Berührung kann eine ganze Reihe von Reaktion auslösen. Sie kann uns gefallen, uns unangenehm sein, sie kann und Mut machen oder uns ängstigen. Die ganze Bandbreite von Gefühlen kann durch eine Berührung ausgelöst werden. Berührungen haben viel mehr Macht als uns vielleicht bewusst ist.

Berührt zu werden gehört zu den Grundbedürfnissen der Menschen und zu wenig davon, kann uns krank machen. Prof. Dr. Bruno Müller-Obrlinghausen und Gabriele Mariell Kiebgis sind in ihrem Sachbuch „Berührung – Warum wir sie brauchen und wie sie uns heilt“ den Berührungen auf die Spur gegangen. Ihre Auswirkungen auf den einzelnen Menschen, die verschiedenen Facetten von Berührungen aber auch wie sie therapeutisch eingesetzt werden können. Dazu haben sich die Autoren auch noch Gedanken darüber gemacht, wie sich die Art der Berührung in verschiedenen Kulturen unterscheidet und wie sie sich im Laufe der Menschheitsgeschichte verändert hat.

Insgesamt finde ich das Buch recht interessant, allerdings muß ich dazu sagen, daß ich keinerlei Basiswissen zu dem Thema hatte. Für Menschen die sich schon damit beschäftigt haben, Therapeuten oder Medizinern, ist das Thema teilweise vermutlich zu oberflächlich behandelt.

Aber es gibt auch Passagen die mich so sehr stören, daß sie meinen Lesegenuss getrübt haben. Dazu gehört zum Beispiel das Interview mit einer Erotikmasseurin das als Beispiel für erotische Massagen dient. Ich habe mich ernsthaft gefragt, wie die Autoren auf die Idee kommen, in einem seriös gehaltenen Sachbuch, eine Erotikmasseurin als Referenz anzugeben. Wie kommt man darauf, ein ganzes Kapitel, daß sicherlich viele Paare interessiert hätten lapidar mit einem Interview zu füllen. Das fand ich sehr schade.

Insgesamt war das Buch jedoch sehr informativ und ich kann es für Menschen die sich für das Thema Berührung und ihre Auswirkungen beschäftigen möchten gut weiterempfehlen.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

Kirche, öffne dich! Hat die Kirche noch Zukunft?

Harald Glööckler
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei adeo Verlag, 27.08.2018
ISBN 9783863342135
Genre: Sachbücher

Rezension:

Es gibt Rezensionen, die sich nicht richtig in Worte fassen lassen. Diese Rezension zu „Kirche öffne dich“ von Harald Glööckler ist eine davon. Einerseits bin ich schockiert, traurig, aufgewühlt darüber, daß ein Mensch so viel Ablehnung und Enttäuschung in kirchlichen Kreisen erleben musste, so sehr auf der Suche nach einem sicheren Hafen und Halt ist, ihn aber offensichtlich nicht findet und so präzise offen legt, wo es in der Kirche und in den christlichen Kreisen mangelt. Ich gebe Herrn Glööckler in vielen Dingen Recht, sehe viele Dinge genauso und kann es ebenso wie er nicht fassen, daß die Kirche offenbar vergessen hat, worin ihr Auftrag liegt und vielmehr zu einem Unternehmen das sich weltlich orientiert mutiert ist. Aber und das ist das Problem, das ich mit diesem Buch habe, Herr Glööckler stellt zu viele Vermutungen als Fakten dar, die jeder Grundlage von christlichem Glauben und dem Wort der Bibel missen lassen.

Ein Beispiel möchte ich genauer betrachten. Das Thema Taufe nämlich, bei dem Herr Glööckler scharfsinnig erkennt, daß die Kindstaufe, legt man die Bibel zugrunde, sehr kritisch zu betrachten ist nur um dann anzumerken, daß die Taufe ja sowieso eine Erfindung der Kirche sei. Darin hat er aber leider unrecht denn schon Jesus wurde getauft und hat zum Beispiel in Matthäus 28 Vers 19 selber seine Jünger angewiesen: „Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.“. Aber auch dies bestreitet Herr Glööckler indirekt mit dem Nebensatz auf Seite23 unten in dem er scchreibt: „Wenn man den Berichten Glauben schenken möchte, welche in den Evangelien nachzulesen sind, erhielt auch Jesus selber die Taufe durch Johannes den Täufer“

Daß Jemand mit dem Glauben und der Kirche als Institution hadert, dafür habe ich tatsächlich mehr als nur Verständnis, denn mir selber geht es oft nicht anders. Und das obwohl ich felsenfest davon überzeugt bin, daß die Bibel wahr und gültig ist und ich auch ein überzeugter Christ bin. Abgesehen davon ist mir Herr Glööckler außerdem als schriller Vogel der er ist, außerordentlich symphytisch. Aber und das erschreckt mich, er verbreitet zu viele Fehlinformationen. Er trennt die Kirche als Institution, den Glauben und die Bibel nicht voneinander und dabei kommt eine ungute Mischung raus, die nicht dem entspricht, was in der Bibel steht. Glaube hat erst einmal Nichts mit der Kirche zu tun und ein Mensch der in die Kirche geht oder getauft ist, ist auch nicht automatisch ein Christ. Und was Viele vergessen ist, daß Glaube nur dann Sinn macht, wenn die Bibel als grundlegende Wahrheit anerkannt wird. Ein negieren dessen was in der Bibel steht, sei es auch nur teilweise, oder ein teilweise für ungültig erklären, weil es aus diesem oder jenem Grund nicht mehr zeitgemäß ist, verfälscht die Botschaft der Bibel.

Ich habe Hochachtung vor Herrn Glööckler, daß er sich soweit in die eigene Gefühlswelt und seine Gedanken blicken lässt, daß er seine Bedenken und Zweifel offen äußert, und daher fand ich persönlich das Buch sehr interessant. Und hätte ich die Möglichkeit, ich würde Herrn Glööckler in die Arme nehmen und ihm sagen, daß er ein fantastischer Mensch ist und daß sich Gott finden läßt, wenn man ihn tatsächlich sucht. Aber wenn Jemand nicht fest im Glauben steht, nicht genug Basiswissen hat, was die Bibel betrifft, so kann er leicht in die Irre geführt werden und darum kann ich nur einen Stern vergeben und nur ganz eingeschränkt eine Leseempfehlung aussprechen.


  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

169 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 89 Rezensionen

"auschwitz":w=12,"frankfurt":w=8,"nationalsozialismus":w=5,"auschwitz-prozess":w=5,"schuld":w=4,"prozess":w=4,"auschwitzprozess":w=4,"60er jahre":w=3,"wirtschaftswunder":w=3,"deutsches haus":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"geschichte":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"polen":w=2

Deutsches Haus

Annette Hess
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 21.09.2018
ISBN 9783550050244
Genre: Romane

Rezension:

Eva arbeitet als Übersetzerin. Als sie gebeten wird im ersten Frankfurter Ausschwitz-Prozess als Übersetzerin zu fungieren, nimmt sie die Herausforderung an, obwohl ihre Angehörigen dagegen sind und sie bisher noch nie von einem Ort namens Ausschwitz gehört hat. Während des andauernden Prozesses und auch der Vorortbesichtigung des Konzentrationslagers Ausschwitz durchlebt Eva einen Reifeprozess der durch extreme Gefühlsschwankungen von Ungläubigkeit über Begreifen was tatsächlich in den Konzentrationslagern passiert ist bis hin zum Willen der Wahrheit soweit möglich auf den Grund zu gehen, begleitet wird. Eva geht sogar so weit, daß sie mit der Familie bricht um der Wahrheit näher zu kommen, denn sie treibt die Frage um, was die Bevölkerung, was ihre eigene Familie wußte.


Der Roman „Deutsches Haus“ von Annette Hess zeigt die Ohnmacht dem die Menschen ob der Gräueltaten der Nationalsozialisten ausgesetzt waren, aber auch der Feigheit und inneren Zerrissenheit. Durch die Protagonistin Eva, kann sich der Leser nach und nach dem Thema nähern, begreift, daß viele Schuldigen auch nach dem Krieg noch hohe Posten inne hatten und nie für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen wurden. Und er begreift ebenso, daß Wegsehen auch eine Art von Schuld ist, die man sein Leben lang mit sich trägt.

Von mir eine Leseempfehlung für Alle, die einen gut durchdachten, emotionalen Roman lesen möchten, der trotz fiktionaler Handlung einen Einblick in die Gräueltaten suber auch die emotionale Aufarbeitung der Deutschen Geschichte wagen möchten.

  (33)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

39 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"historischer roman":w=3,"liebe":w=2,"jahrhundertwende":w=2,"fotografin":w=2,"weber":w=2,"mutige frau":w=2,"wanderfotografin":w=2,"familie":w=1,"reihe":w=1,"armut":w=1,"freiheit":w=1,"malerei":w=1,"emanzipation":w=1,"fotograf":w=1,"wanderschaft":w=1

Die Fotografin - Am Anfang des Weges (2 MP3-CDs)

Petra Durst-Benning , Svenja Pages
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 18.09.2018
ISBN 9783958620810
Genre: Historische Romane

Rezension:

Minni Rentelov ist gemessen an dem Zeitalter, in dem sie lebt, mehr als nur privilegiert. Sie darf, Anfang des 20. Jahrhunderts eine Ausbildung genießen, damals keine Selbstverständlichkeit und auch nicht ganz im Sinne ihrer Eltern. Aber Minni schafft, voran viele Mädchen ihrer Zeit scheitern, sie genießt die selbst gewählte Ausbildung und zieht fortan als Fotografin durch Deutschland und bietet ortsansässigen Fotografen ihre Unterstützung und Hilfe an. Ihr Leben wird durch ihre Selbständigkeit jedoch nicht leichter, sondern eher schwerer, denn noch ist es nicht üblich, daß Frauen selbständig handeln, Entscheidungen treffen oder gar das Geld für den Lebensunterhalt selber verdienen.

Petra Durst-Benning ist mit ihrem Roman „Die Fotografin – Am Anfang des Weges“ eine interessante Mischung aus Roman, Erzählung über die Anfänge der Fotografie und Sittenbild der Zeit gelungen gemischt mit ein wenig Herzschmerz. Obwohl damit der Roman für ein breites Publikum interessant wird, finde ich dass durch die vielen verschiedenen Themen etwas von der Spannung verloren geht.

Die Sprecherin Svenja Pages finde ich persönlich gut gewählt, wenn auch zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, da einzelne Betonungen etwas ungewohnt in meinen Ohren geklungen haben.

Von mir eine Lese bzw in diesem Fall Hörempfehlung für alle Hobbyfotografinnen, Geschichtsinteressierten und Freundinnen historischer Romane.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"china":w=4,"geschichte":w=3,"comic":w=3,"chinesische geschichte":w=2,"sachbuch":w=1,"historischer comic":w=1,"han":w=1,"daoismus":w=1,"kalligrafie":w=1,"tang-dynastie":w=1,"bürgerkriege":w=1,"han-dynastie":w=1,"qin":w=1,"zhou-dynastie":w=1,"reiner buddhismus":w=1

Chinas Geschichte im Comic - China durch seine Geschichte verstehen

Jing Liu
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 28.08.2018
ISBN 9783905816792
Genre: Comics

Rezension:

Der zweite Band der Comicreihe „Chinas Geschichte im Comic – Von der Epoche der langen Spaltung bis hin ins goldene Zeitalter“ beginnt mit einem Rückblick und einer Zusammenfassung des ersten Bandes, in dem von den Anfängen Chinas und seiner Kultur erzählt wird.

Eine Mischung aus typischen Comicfiguren mit Sprechblasen, Grafiken und Illustrationen führt den Leser in einem Zeitraffer dabei durch die Chinesische Geschichte und die Entwicklung seiner Kultur und Religion. Das zweite Band beginnt mit den letzten Jahren der Han-Dynastie und endet um 907 n. Christus am Ende der Tang-Dynastie und dem Beginn der Dezentralisierung der Macht.

Toll ist auch hier wieder die Zweiteilung des Buches. Der erste Teil ist wieder in Deutsch, und der zweite Teil erzählt dieselbe Geschichte noch einmal auf Chinesisch.

Von mir definitiv eine Leseempfehlung für alle , die sich für die Chinesische Geschichte interessieren, aber kein Sachbuch lesen möchten, sondern auf interessante und auf das Wesentliche reduzierte Geschichten zurück greifen möchten. Ebenso empfehle ich den Comic an Alle, die gerade dabei sind Chinesisch zu lernen oder ihr Chinesisch aufpolieren möchten.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"mut":w=2,"haltung":w=2,"glück":w=1,"selbstfindung":w=1,"veränderung":w=1,"erfolg":w=1,"kommunikation":w=1,"stimme":w=1,"lebensführung":w=1,"selbstbehauptung":w=1,"selbstbestimmtes leben":w=1,"selbstführung":w=1,"berufliche erfüllung":w=1

Mut braucht eine Stimme

Peter Holzer
Fester Einband: 264 Seiten
Erschienen bei GABAL, 18.08.2017
ISBN 9783869367972
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mut zu haben ist nicht einfach. Vor allem dann nicht, wenn man mutig zu seiner eigenen Haltung und Überzeugung steht, in dieser leider manchmal recht konformen Welt. Mut kann einem selber Angst machen, kann eine Konfrontation hervorrufen oder einen sogar ausgrenzen.

Mut ist aber noch viel mehr. Sie kann uns helfen uns selber zu finden und unser Leben selbstbestimmt und mit Wirkung nach außen zu leben.

Wer sich für das Thema Mut interessiert uns sich tiefergehend damit beschäftigen möchte, der sollte sich das Buch „Mut braucht eine Stimme – Wie sie Ihrem Leben Wirkung geben“ von Peter Holzer vornehmen. Das Sachbuch, eine Mischung aus Erfahrungsbericht, Faktenwissen und Ratschlägen, zeigt auf, wie man zu seiner Meinung steht und sein Leben mit Mut füllt. Aber das Buch bietet deutlich mehr als nur Ratschläge zum eigenen Mut. Es geht der Frage auf den Grund, warum es so schwer ist eine eigene Meinung zu vertreten und dabei standhaft zu bleiben. Er regt dazu an, sich mit sich selber und seinen eingeschliffenen Marotten auseinander zu setzen, den eigenen Horizont zu erweitern und darüber nachzudenken, ob etwas nur deshalb gut geheißen wird, weil die Gesellschaft es für gut befunden hat.

Von mir eine Leseempfehlung für alle die auf der Suche nach ihrem eigen Mut sind, die ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, das nicht von der Gesellschaft vorgegeben wird, aber die noch nicht wissen, welche Schritte sie dafür gehen müssen.


  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"japan":w=6,"musik":w=4,"liebe":w=3,"dreiecksbeziehung":w=3,"cembalo":w=3,"roman":w=1,"kunst":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"deutsch":w=1,"japaner":w=1,"saskia":w=1,"cembalobau":w=1,"rückzug aufs land":w=1

Zärtliche Klagen

Yoko Ogawa , Sabine Mangold
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634371
Genre: Romane

Rezension:

Yoko Ogawa erzählt in ihrem Roman Zärtliche Klagen die Geschichte der Kalligrafien Ruriko, die unter ihrem untreuen Ehemann leidet und darum in das Ferienhaus ihrer Eltern flüchtet, mi t dem sie schöne Kindheitserinnerungen verbindet. Abgeschottet von der Welt widmet sie sich ihrer Kunst. Aber schon bald macht sie Bekanntschaft mit Herrn Nitta, der zusammen mit seinem Assistenten in einem nah gelegenen Haus wohnt und arbeitet. Aus dieser Bekanntschaft entwickelt sich nach und nach eine gefühlsvolle und melancholische Dreiecksbeziehung.

Der Roman kommt unaufgeregt, leicht dahin plätschernd und ohne großes Auf und Ab daher. Die Stimmung der Protagonisten, ihres Umfeldes und die Musik stehen dabei mehr im Focus als die handelnden Personen selber und darum blieben sie mir auch leicht fremd und nicht so richtig greifbar. Vieles wird nur angedeutet, aber nicht ausgesprochen und so bleibt sehr viel Freiraum für die eigene Fantasie, verwirrt aber den Leser gleichzeitig ein wenig.

Von mir trotzdem eine Leseempfehlung für alle Liebhaber interessanter und ungewöhnlicher Lebens- und Liebesgeschichten.

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"europa":w=3,"hörbuch":w=2,"russland":w=2,"polen":w=2,"island":w=2,"reiseberichte":w=2,"matterhorn":w=2,"klassiker":w=1,"reise":w=1,"historisch":w=1,"rom":w=1,"wien":w=1,"anthologie":w=1,"schweiz":w=1,"griechenland":w=1

Europareise

Diverse , Richard Barenberg , Oliver Rohrbeck , David Nathan
Audio CD
Erschienen bei Audiobuch, 31.07.2018
ISBN 9783958620483
Genre: Sonstiges

Rezension:

Europa kann man zu Fuß, mit dem Auto oder auch mit dem Zug durchqueren. Wem das zu anstrengend ist oder wer einmal eine ganz besondere Reise durch Europa machen möchte, der sollte sich vielleicht das Hörbuch Europareise zu Gemüte führen. Fünfzehn Berichte berühmter Schriftsteller über ihre Reise in Europa, ihre Eindrücke und Gedanken dazu, werden von routinierten Sprechern vorgetragen. Dabei reist der Zuhörer an der Seite von Charles Dickens nach Frankreich, mit Heinrich Heine nach Polen, mit Franz Grillparzer vom Balkan hin bis nach Griechenland. Durch ganz Europa führen die literarischen Reisen und erzählen von anstrengenden Kutschfahrten, von Bergbesteigungen und Zügen, deren Höchstgeschwindigkeit bei 25 km/h lag.

Ein Booklet, das die einzelnen Berichte kurz zusammen fasst, sie mit Daten und Bildern der Berühmtheiten füllt, macht das Gehörte fassbarer und wertet den sowieso schon ansprechenden CD-Schuber noch weiter auf. Auch, daß die Sprecher mit Bild und kurzem Text vorgestellt werden, find ich persönlich toll und sehr ansprechend.

Von mir eine Hörempfehlung für alle, die eine Reise der besonderen Art erleben möchten, dabei aber gemütlich auf dem Sofa verweilen wollen und für Liebhaber toller Hörbücher.

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"china":w=3,"comic":w=2,"geschichte":w=1,"korea":w=1,"zweisprachig":w=1,"konfuzius":w=1,"geschichtsschreibung":w=1,"historischer comic":w=1,"daoismus":w=1,"chinesische mauer":w=1,"seidenstrasse":w=1,"bauprojekte":w=1,"han-dynastie":w=1,"geschichte chinas":w=1,"shang-dynastie":w=1

Chinas Geschichte im Comic - China durch seine Geschichte verstehen - Band 1

Jing Liu
Buch: 320 Seiten
Erschienen bei Chinabooks E. Wolf, 28.08.2018
ISBN 9783905816785
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Chinesische Küche schmeckt gut und es gibt die Chinesische Mauer so wie die Terrakottaarmee. Das ist fast das ganze Wissen, das viele Menschen aufbringen, wenn es um das Thema und das Land China geht. Wer mehr erfahren möchte, sich über die Anfänge der chinesischen Zivilisation und die verschiedenen chinesischen Zivilisationen erfahren möchte, der hat vielleicht Lust sich die Comicreihe „Chinas Geschichte im Comic“ von Jing Liu zu Gemüte zu führen. Im ersten Band „Die Fundamente der chinesischen Zivilisation“ erzählt er in Comicform über die Anfänge Chinas bis hin zur Han-Dynastie. Wissen wird vom Autor aufbereitet und in kleinen Häppchen und passenden Comicbildern angeboten. Natürlich kann der Autor dabei nicht in die Tiefe gehen und muß die einzelnen Ereignisse zeitlich sehr raffen, aber um ein Grundverständnis für China, seine Geschichte und seine Entwicklung zu bekommen, reicht der Comic allemal aus.

Der zweite Teil des Buches besteht auf der identischen Fassung des ersten Teiles, nur daß hier die Geschichte auf Chinesisch erzählt wird. Perfekt für alle die gerade dabei sind Chinesisch zu lernen oder ihr Chinesisch mit einfachen Sätzen wieder aufpolieren möchten.
Die Zeichnungen, die ganz in schwarz-weiß gehalten sind, sind ansprechend, drängen sich aber nicht in den Vordergrund. Damit bleibt der Focus auf dem Text, der durch die Zeichnungen nur unterstrichen und veranschaulicht wird.

Von mir gibt es für die tolle Idee, Geschichte in Comicform zu verpacken, eine Leseempfehlung für alle, die an der Chinesischen Geschichte interessiert sind, oder anfangen Chinesisch zu lernen.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"jesus":w=3,"gleichnisse":w=3,"kinderbuch":w=2,"bibel":w=2,"kinder":w=1,"glaube":w=1,"gott":w=1,"samariter":w=1,"sämann":w=1

Der gute Samariter

Sophie Piper , Sophie Allsopp
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.08.2018
ISBN 9783957345219
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Jesus und seine Gleichnisse sind eine der Grundlage des Biblischen Glaubens. Im Kinderbuch „Der Gute Samariter und andere Gleichnisse von Jesu“ von Sophie Piper werden zwanzig der bekanntesten Gleichnisse kindgerecht nacherzählt damit auch schon kleiner Kinder die Kernaussage begreifen können. Untermalt werden die Geschichten durch farbenfrohe und ansprechende Zeichnungen von Sophie Allsopp, die stimmig in den Text eingebaut sind und diesen wunderbar ergänzen.

Schön ist, daß der erwachsene Vorleser die Bibelstelle, der das Gleichnis nacherzählt wurde, nochmal in der Bibel nachlesen kann, denn die Bibelstellen sind bei allen Gleichnissen mit vermerkt.

Von mir eine klare Lese- und Verschenkempfehlung für alle, die ihren Kindern schon früh die Grundlagen des christlichen Glaubens nahebringen möchten oder auch ein ansprechendes, wunderschönes Kinderbuch mit Mehrwert zum Verschenken suchen.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

69 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"nordkorea":w=7,"usa":w=3,"korea":w=3,"thriller":w=2,"china":w=2,"folter":w=2,"geheimdienst":w=2,"cia":w=2,"raketen":w=2,"amerika":w=1,"flucht":w=1,"entführung":w=1,"spionage":w=1,"thrille":w=1,"schmuggel":w=1

Stern des Nordens

D.B. John , Sabine Längsfeld , Karen Witthuhn
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 25.09.2018
ISBN 9783805200325
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Korea, egal ob Süd oder Nordkorea, ist bei den meisten Menschen ein schwarzer Fleck auf der Landkarte. Informationen und Nachrichten dringen kaum nach draußen und wenn, dann wirken sie inszeniert und theaterhaft.

In seinem Roman Stern des Nordens nimmt der Autor D.B. John seine Leser mit nach Südkorea aus dem Jahr 1998. Für den Leser scheint es ein unbekanntes, bedrückendes Land zu sein, dessen Regierung das Volk autoritär und diktatorisch in Angst und Gehorsam hält. Soo-min und Jenna leben in dieser Welt. Sie sind Zwillinge, aber ihr Leben wird sich in zwei komplett unterschiedliche Richtungen entwickeln, denn auf einer der Inseln vor Südkorea wird Soo-min entführt. Jenna bleibt zurück, erfährt aber zwölf Jahre späte, daß sich ihre Zwillingsschwester Nordkorea aufhält. Als Jenna, die inzwischen CIA-Agentin ist, einen Auftrag in Nordkorea durchführen soll, nutzt sie die Chance um nach ihrer vermissten Zwillingsschwester zu suchen.

Eine interessante, spannende und auch bedrückende Geschichte aus einem, vielen Europäern, gänzlich unbekanntem Land, die mitreißend erzählt wird und den Leser mitnimmt.

Von mir eine Leseempfehlung an alle Thrillerfans, die gerne etwas lesen, das nicht nur durch den Plot selber, sondern auch durch das politische Umfeld der Geschichte besticht und sich aus der Masse der Thriller hervor hebt.

  (52)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"humboldt":w=3,"hörbuch":w=2,"usa":w=1,"historisch":w=1,"reisen":w=1,"tagebuch":w=1,"entdecker":w=1,"reisebeschreibung":w=1,"forscher und entdecker":w=1

Das Buch der Begegnungen (3 MP3-CDs)

Alexander von Humboldt , Frank Arnold , Ottmar Ette
Schallplatte
Erschienen bei Audiobuch, 31.07.2018
ISBN 9783958620803
Genre: Sonstiges

Rezension:

Alexander von Humboldt, Entdecker, Forscher und Pionier seiner Zeit ist wohl dem Namen nach den Meisten bekannt.

Mit dem Sprecher Frank Arnold kann man Humboldt im Hörbuch „Das Buch der Begegnungen“ auf seinen Reisen und Abenteuern begleiten. Der Hörer taucht ein in die Vorstellungen und Gedankengänge längst vergangener Zeiten, als die Erde noch unentdeckt war und jede Reise ein gewisses Abenteuerpotential barg.

Er, der seiner Zeit weit voraus war, bereiste voller Wissbegierde und Tatendrang die Welt und seine Gedanken und Ideen, die er dabei zu Papier brachte, sind Grundlage dieses Hörbuches. Das ist natürlich insofern besonders interessant weil man dabei den Menschen Humboldt ganz nahe und persönlich erlebt. Seine für die damalige Zeit modernen Ansichten, Wertvorstellungen und Ideen sind sehr interessant und bieten sehr tiefe Einblicke und sind genauso Thema wie die Lebensbedingungen der damaligen Zeit. Allerdings birgt diese eher Tagebuchartige Hörbuchversion auch die Gefahr gelangweilt oder überfordert zu werden, denn manche Passagen tröpfeln vor sich hin, manche sind nur für naturwissenschaftlich oder geografisch sehr interessierte Hörer von Interesse und manche Abschnitte sind einfach zu lang .

Das Hörbuch ist, so gut gelesen und interessant es ist, kein Hörbuch um es nebenher zu hören. Nur wenn man mit dem Kopf bei der Sache ist, kann man der Erzählung folgen. Das ist aber bei einer Erzähldauer von 14 Stunden nicht immer einfach.

Von mir daher eine Hörempfehlung für naturwissenschaftlich und geografisch begeisterte Zuhörer, die keine besonderen emotionalen Höhen oder Tiefen im Hörbuch erwarten sondern einfach auf eine gute Reiseerzählung aus längst vergangener zeit setzten.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"krimi":w=3,"internat":w=3,"mord":w=2,"bodensee":w=2,"schule":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"rassismus":w=1,"2018":w=1,"hitler":w=1,"neonazis":w=1,"zweiter fall":w=1,"ns-regime":w=1,"enteignung":w=1,"rechtspopulismus":w=1,"populismus":w=1

Elitewahn

Biggi Rist , Liliane Skalecki
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 04.07.2018
ISBN 9783839223093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Fremdenhass und eine rechte Gesinnung sind die Grundpfeiler auf denen dieser erschreckende, ergreifende und aktuelle Roman aufgebaut ist, der mich in den Bann gezogen hat.

Maile und Lioba sind Freundinnen, die als Hobbyermittler in dem Roman „Elitewahn“ von Biggi Rist und Liliane Skalecki einen neuen Fall lösen. Malie, die als leidenschaftliche Gärtnerin die Aufgabe übernommen hat für das Eliteinternat Waldesruh die Parkanlage neu zu gestalten, erfährt von Malte, einem ehemaligen Lehrer, daß auf Waldesruh seltsame Dinge vorgehen. Doch dann stirbt er. Vermutlich wäre nichts weiter passiert, hätte nicht Lioba, die als Archivarin im Amt für Bau- Umwelt und Naturschutz arbeitet zur etwa selben Zeit eine Anfrage zu eben diesem Internat von einem Professor für Baugeschichte erhalten. Aber auch dieser stirbt kurze Zeit darauf. Den beiden Frauen wird klar, daß hier etwas so ganz und gar nicht in Ordnung ist und beginnen Nachforschungen.

Der Kriminalroman beginnt recht zügig mit dem ersten Mord und der Leser wird schnell in die Handlung mit hinein gezogen. Teilchen für Teilchen fügt sich das Puzzle zusammen und der Spannungsbogen steigt stetig an, so daß sich der Leser kaum der fiktiven, aber doch sehr brisanten und aktuellen Thematik nicht entziehen kann. Durch Rückblicke in die NS-Zeit anhand der Geschichte von zweien der Protagonisten und den Recherchearbeiten der zwei Frauen, wird schnell klar, daß rechtsnationales Gedankengut der Grundkern der ganzen Geschichte ist.

Von mir eine Leseempfehlung für diesen außerordentlichen Kriminalroman für alle Krimifans und Liebhaber gut gesponnener Geschichten, die fiktiv auch die Mängel der heutigen Gesellschaft aufzeigen.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"katze":w=3,"traumkatze":w=2,"ratgeber":w=1,"tiere":w=1,"katzenrassen":w=1,"tatjana menning":w=1,"katzensuche":w=1

Traumkatze gesucht

Tatjana Mennig
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.06.2018
ISBN 9783752822090
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Katze ist seit 2009 zum liebsten Haustier der Deutschen avanciert. Nach aktuellen Statistiken lebt in ungefähr jedem 6ten Haushalt eine Katze.Das sind insgesamt mehr als 8,2 Millionen Tiere. Viele Menschen möchten eine Katze, doch so einfach ist das manchmal gar nicht für sich selber die richtige Katze zu finden und sich darüber klar zu sein, welche Verantwortung , welche Arbeit du welche Kosten dabei auf einen zukommen. 

In ihrem Buch „Traumkatze gesucht – So findest du die Katze, die zu dir passt“ greift Tatjama Menning verschiedene Fragen und Problematiken Rund um die Katze auf. Sie beginnt mit der Frage danach, ob die Katze überhaupt das richtige Haustier ist, schlägt einen Bogen über verschiedene Katzenrassen bis hin zur Frage, wo die Katze zu finden ist, die zu einem am besten passt.

Der Ratgeber hat Herz, zeigt die Liebe der Autorin zur Katze ist aber dennoch informativ genug um einem „Katzenanfänger“ als Grundlage für seine Entscheidungen zu dienen. Denn nett geschrieben und überschaubar, ohne den Leser mit zu vielen  Information zu erschlagen, bietet er einen perfekten Überblick zu allen Fragen Rund um die Katze.

Besonders toll finde ich persönlich die Katzenzeichnungen die das Buch auflockern, aber nicht zu dominant sind.

Von mir eine Leseempfehlung für alle „Katzenanfänger“ und Tierliebhaber.

  (30)
Tags:  
 
264 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.