Maximevms Bibliothek

50 Bücher, 22 Rezensionen

Zu Maximevms Profil
Filtern nach
50 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"liebe":w=2,"café":w=2,"familie":w=1,"frankreich":w=1,"liebesroman":w=1,"schicksal":w=1,"glück":w=1,"südfrankreich":w=1,"lebenstraum":w=1,"somme":w=1,"netgalleyde":w=1,"riviera":w=1,"bohnet":w=1

Das Strandcafé an der Riviera

Jennifer Bohnet , Johannes Heitmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498152
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:

"Das Strandcafé an der Riviera" von Jennifer Bohnet handelt von 3 verschiedenen Frauen. Es wird mehr oder weniger abwechselnd aus 3 verschiedenen Perspektiven erzählt. Alle 3 Frauen haben mit verschiedenen Problemen und Schwierigkeiten in ihrem Leben zu kämpfen.
Rosie eröffnet ein Strandcafé, Erica versucht nach dem Tod ihres Ehemannes wieder ins Leben zu finden und GeeGee kämpf mit Geldproblemen. Jede dieser Frauen hat ihr eigenes Päckchen mitzuschleppen.
Ob am Ende wohl alles gut wird für die 3 Frauen?

Meinung:

Ansich war das Buch leicht und flüssig zu lesen, doch es zog sich etwas hin. Ich fand es anfangs etwas schwer in die Geschichte zu finden, durch die vielen verschiedenen Charaktere. Meiner Meinung nach hätte die Autorin sich besser auf eine Geschichte konzentriert.
Das Buch war jetzt nicht total schlecht, doch es war einfach nicht nach meinem Geschmack, ich hatte mit mehr Romantik gerechnet und das es um eine Geschichte geht. Zum Ende hin wurde das Buch aber immer besser.
Für jemanden der wechselnde Perspektiven mag, kann dieses Buch auf jeden Fall gut sein.
Ich hatte einfach falsche Vorstellungen von dem Buch.
Dennoch hat der Schreibtstil der Autorin mir sehr gut gefallen, deshalb kriegt das Buch auch 3 Sterne von mir.

  (0)
Tags: schicksal, somme   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

162 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"liebe":w=5,"liebesroman":w=5,"irland":w=4,"sommer":w=3,"kathryn taylor":w=3,"geheimnisse":w=2,"taylor":w=2,"verlag bastei lübbe":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Die junge Studentin Cara ist auf dem Weg zu ihren Eltern, um an der Hochzeit ihres Bruder's Patrick teilzunehmen. Doch sie gerät in ein Unwetter und fällt in Panne. Sie muss sich in einer einsamen Gegend einen Unterschlupf suchen. In einer einsamen Hütte trifft sie auf Liam, der sie nur ungern hineinbittet. Schnell wird Cara neugierig und fragt sich warum er so alleine hier draußen wohnt und mit keinem Menschen Kontakt haben möchte. Sie besucht ihn immer wieder und verliebt sich nach und nach in ihn, doch ihre Liebe steht unter keinem guten Stern. Finden die beiden doch noch zueinander?

Meinung:
"Wo mein Herz dich findet" war mein erster Roman von Kathryn Taylor und hat mich defintiv überzeugen können.

Das Cover so wie der Klappentext haben mich direkt angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht.  Das Buch hat mich von Anfang an gefesselt, ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

Anfangs dachte ich, dass es sich nur um die Liebesgeschichte zwischen Cara und Liam handelt, doch weit gefehlt. Es ging außerdem um die Liebesgeschichte zwischen Patrick und Amy und als drittes Element wurde der ungeklärte Tod von Cara und Patrick's Schwester mit eingebracht. Durch den Unfall sind die Geschichten teilweise miteinander verknüpft. Dank der verschiedenen Perspektiven wurde das Buch noch interessanter, so dass keine Langeweile aufkommen konnte.

Manchmal hatte ich den Eindruck, dass die Liebesgeschichte zwischen Patrick und Amy intensiver erzählt wird, als die von Cara und Liam. Aber trotzdem haben mir beide sehr gut gefallen.
Die Charaktere wurden durch die Autorin super rübergebracht, so dass es einem sehr leicht viel mit jeder einzelnen Person zu hoffen, zu bangen und zu fühlen. Alle 4 Hauptprotagonisten waren mir von Anfang an sympathisch und der Autorin gelingt es super die Emotionen rüberzubringen.
Patrick ist mir richtig ans Herz gewachsen, es war so schön zu lesen, wie er sich um seinen Sohn kümmern will. Doch seiner Verlobten gefällt das nicht wirklich. Man merkt von Anfang an das Prickeln zwischen Patrick und Cara's Freundin Amy, als diese mit ihrem Sohn im Hotel ankommt.
Liam gibt sich als den harten Kerl ohne Emotionen aus, doch in seinem Inneren hat er auch einen weichen Kern und ist immer mit sich am kämpfen. Dabei passen Cara und Liam doch so gut zueinander.

Kathryn Taylor schreibt mit einem flüssigen und leichten Schreibstil. Perfekt für eine Sommerlektüre zum Träumen. Sie schafft es ihre Leser in den Bann zu ziehen.
Teilweise konnte man manche Dinge schon erraten, doch meiner Meinung nach macht das einen schönen lockeren Roman auch aus. Denn trotz dieser Vorhersehbarkeit konnte ich das Buch nicht weglegen und die Spannung ging nicht verloren.
Das wird auf jeden Fall nicht der letzte Roman von Kathryn Taylor gewesen sein.

Ich fand das Buch echt klasse und unterhaltsam. Von mir bekommt das Buch 5 Sterne. Ich kann es echt jedem ans Herz legen, der auf der Suche nach einer leichten Sommerlektüre ist.

  (0)
Tags: emotionen, liebe, sommer   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"stress":w=3,"roman":w=2,"humor":w=2,"alltag":w=2,"zeit":w=1,"nein-sagen":w=1,"stressgeplagt":w=1,"antje zimmermann":w=1,"die zeit, mein feind":w=1,"fehlende organisation":w=1

Die Zeit, mein Feind

Antje Zimmermann
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei Independently published, 10.10.2017
ISBN 9781549815010
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

In dem Buch "Die Zeit mein Feind" geht es um die 30 jährige Isabella. In dem Buch begleitet man Isabella eine Woche lang durch ihren stressigen Alltag. Ihr Tag fängt schon ziemlich stressig an, da sie einen relativ weiten Arbeitsweg hat. Im Laufe des Tages lässt der Stress auch nicht nach. Immer wieder kommt Isabella etwas dazwischen, wodurch sie zu anderen Terminen zu spät kommt und nicht mehr aus diesem Teufelkreis raus kommt. Selbst ihr Wochenende ist voll beladen mit Freizeitterminen. Ihr bleibt kaum ein Augenblick zum verschnaufen.

Meinung:

Im Allgemeinen hat mir das Buch ganz gut gefallen. Die Autorin schreibt sehr einfach und flüssig, wodurch man der Handlung sehr leicht und vor allem schnell folgen kann. Der Autorin gelingt es dem Leser den stressigen Alltag von Isabella durch ihren Schreibstil näher zu bringen. Man kann die Hektik regelrecht spüren. Das Buch ist eine gelungen Abwechslung für zwischendurch und veranschaulicht einem, dass es auch noch andere Menschen mit dem gleichen stressigen Alltag gibt wie man selbst.

  (0)
Tags: alltag, humor, stress   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

286 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"liebe":w=4,"fahrrad":w=4,"mary simses":w=4,"roman":w=3,"vergangenheit":w=3,"verlust":w=3,"der sommer der sternschnuppen":w=3,"sommer":w=2,"kleinstadt":w=2,"heimat":w=2,"jugendliebe":w=2,"tod":w=1,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"vertrauen":w=1

Der Sommer der Sternschnuppen

Mary Simses , Ivana Marinovic
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.04.2016
ISBN 9783734102530
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

freude, hitler, ilse tielsch, indianer, juden, kindheit, krieg, leserunde, nationalsozialismus, österreich, roman, soldaten, trauer, tschechoslowakei, umbruch

Das letzte Jahr

Ilse Tielsch
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Edition Atelier, 05.09.2017
ISBN 9783903005334
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:


Die neunjährige Elfi lebt in einer kleinen Dorf in Mähren, wo Juden, Tschechen und auch Deutsche friedlich zusammen leben. Die kleine Elfi hat ein Fahrrad bekommen und liebt es von Dorf zu Dorf zu flitzen. Sie träumt von einem aufregenden Leben im Zirkus. Mit der Zeit nimmt Elfi immer mehr Veränderungen um sich war und weiß nicht genau, wo sie die zu ordnen soll. Plötzlich verschwindet auch ihre jüdische Freundin ohne ein Wort des Abschieds, Geschäfte schließen  und ihre Eltern erklären ihre nicht was los ist. 


Meinung:


Das Buch "Das letzte Jahr" hat mir an sich sehr gut gefallen, nur manchmal hätte ich mir etwas mehr Spannung erhofft.  Besonders der etwas andere Schreibstil hat mich begeistert. Es kommt nicht oft vor, dass so ein ernstes Thema aus der Sicht eines Kindes erzähl wird. Die Autorin hat die ganze Geschichte sehr berührend rüber gebracht. Wir können genau erfahren, wie das Kind die Umbruchsstimmung vor dem Krieg mitbekommt. Man kann sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen. 

  (2)
Tags: juden, krieg, umbruch   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

161 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"liebe":w=11,"geschwister":w=6,"münchen":w=6,"roman":w=5,"lilli beck":w=5,"blanvalet":w=3,"2.weltkrieg":w=3,"krieg":w=2,"geheimnis":w=2,"historischer roman":w=2,"schicksal":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"hunger":w=2,"nachkriegszeit":w=2,"deutsche geschichte":w=2

Wie der Wind und das Meer

Lilli Beck
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783764505776
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: 


Deutschland am Ende des 2. Weltkrieges. Der Junge Paul versteckt sich mit seiner Familie in einem Luftschutzkeller vor einem Bombenangriff. Das Haus wird getroffen und Paul überlebt als einziger. Verzweifelt läuft er durch die Trümmer und findet ein kleines Mädchen, Sarah Silbermann, dessen Eltern auch umgekommen sind. Sie ähnelt seiner kleinen Halbschwester Rosalie und so beschließen sie, Sarah als Rosalie auszugeben, um zusammen bleiben zu können. Eine Zeit lang leben sie mit anderen Kindern in den Trümmern, bis die Blumen-Oma die beiden bei sich aufnimmt. Doch schließlich müssen sie ins Waisenhaus, da die Behörden es so beschließen. Als sie schließlich von einem sehr netten Ehepaar adoptiert werden, nimmt das Schicksal seinen Lauf. 

Meinung:


Mir hat das Buch "Wie der Wind und das Meer" sehr gut gefallen. Die Geschichte hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Der Schreibstil von Lilli Beck ist so schön und berührend. Sie versteht echt was davon, ihre Leser in einen Bann zu ziehen. Mir hat auch gut gefallen, dass viele historische Elemente in den Text mit eingeflossen sind. Was als eine Notlüge während dem Krieg begann, wird den beiden im Laufe der Geschichte zum Verhängnis. Wie viel Leid kann ein Mensch ertragen? Dieses Buch und das Schicksal der beiden Kriegskinder lässt keinen Menschen kalt. Dieses buch ist eine klare Kaufempfehlung wert. 

  (1)
Tags: familie, krieg, liebe, tragik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

affair, glück, insel, lena, liebe, meer, mutter-tochter-beziehung, neuanfang, schären, schären vor göteborg, schwede, schweden, schweden schärenküste, selbstfindung, sophie

Insel, Meer und Liebe: Teil 3

Sina Holm
E-Buch Text
Erschienen bei null, 15.10.2017
ISBN B076H8Z5SF
Genre: Sonstiges

Rezension:


Im ersten Teil sind Lena Hoffmann und ihre Tochter Sophie sind nach Schweden auf eine Insel gezogen, um ein neues Leben zu beginnen. Doch alte Muster kann man nicht abwerfen. Kaum auf der Insel angekommen beginnt Lena schon wieder eine Affaire und würde am liebsten wieder zurück nach Berlin. Hier im dritten Teil ist sie oft Trübsal am blasen. Sophie hingegen, die anfangs gar nicht nach Schweden wollte, scheint sich gut eingelebt zu haben. Sie ist diejenige, die immer wieder von ihrer Mutter um Rat gebeten wird und versucht sie wieder aufzubauen. Man könnte manchmal bald meinen Sophie wäre die Erwachsene von den beiden. 


Der 3. Teil von Insel, Meer und Liebe hat mir nicht so gut gefallen wie die vorherigen. Mir ging Lena zeitweise etwas 'auf die Nerven' mit ihrem ständigem Trübsal blasen. Schön fand ich jedoch die Teile von Sophie. Es freut mich, dass sie sich gut eingelebt hat. Auch wenn mir das Buch nicht so gut gefallen hat, ist das Buch eine abwechslungsreiche Lektüre für zwischendurch, wenn man mal abschalten will und nicht so viel nachdenken möchte. Der lockere Schreibstil der Autorin gefällt mir gut. 

  (1)
Tags: affair, liebe, schwede   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"thriller":w=2,"winter":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"engel":w=1,"fortsetzung":w=1,"böse":w=1,"thrille":w=1,"spannun":w=1,"edition m verlag":w=1,"parko":w=1,"martin krüger":w=1,"spannung ohne end":w=1,"parkov":w=1

Der Engel des Bösen

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 17.10.2017
ISBN 9781542099769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:


Es sollte eine gemütliche Feier zum Abschied eines Kollegen werden, doch dann versetzt ein Anruf die ganze Mordkommission in Schrecken. Der Täter setzt Live-Videos seiner Opfer ins Internet. Es wird alles daran gesetzt, den Täter zu finden, doch der Wahnsinn nimmt kein Ende. Als Marie Winter in einer Sackgasse steht bekommt sie überraschen Hilfe von Parkov. Die beiden sind im Dauereinsatz, doch dem Mörder gelingt es immer wieder, neue Opfer vor laufender Kamera zu töten. Die ganze Stadt wird in Angst und Schrecken versetzt, die Menschen trauen keinem mehr. Es ist ein wahrhaftiges Katz und Maus Spiel zwischen Täter und Kommissaren. 


Meinung:


Das Buch hat mich wieder voll und ganz überzeugt. Der Autor weiß es, seine Leser in einen Bann zu ziehen. Ich war von dem Buch so gefesselt, dass ich es kaum aus den Händen legen konnte. 
Mir gefallen die Geschichten um das Ermittlerpaar Winter und Parkov richtig gut. Die Bücher sind mit so viel Spannung geschrieben, dass man die ganze Zeit mit am fiebern ist und versucht selbst raus zu finden, wer der Täter sein könnte, doch am Ende wird man immer wieder überrascht.
Nicht vielen Autoren gelingt es, seine Leser so im dunkeln tappen zu lassen und am Ende nochmal eine Überraschung raus zu hauen.
Ich bin begeistert und warte schon sehnsüchtig auf den 3. Teil. 

  (2)
Tags: mord, spannung, thriller, winter und parko   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

auswanderung, auszei, auszeit, erfolg ist nicht alles, flucht, glück, inse, insel, insel meer und liebe, insel meer und liebe i, kajak, krise, liebe, mee, schweden

Insel, Meer und Liebe

Sina Holm
E-Buch Text: 59 Seiten
Erschienen bei null, 23.02.2017
ISBN B06X9ND75Q
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:Lena Hoffmann ist Schriftstellerin, dich seit Wochen kriegt sie nichts mehr aufs Papier. Sie befindet sich in einer Krise. Sie kriegt keine Männer ab, die eine ernsthafte Beziehung wollen und kann nicht mehr schreiben.Sie entschließt sich dazu, mit ihrer Tochter Sophie nach Schweden auf eine Insel zu ziehen. Die siebzehnjährige jährige ist aber so gar nicht begeistert, als sie dort hinziehen. Kaum auf der Insel angekommen, taucht auch schon der deutsche Kajakfahrer Marco auf der Insel auf.  

Meinung:Mir hat das Buch recht gut gefallen. Es handelt sich um eine Reihe und jedes Buch besteht aus etwa 50-80 Seiten. Die perfekte Größe, für zwischendurch.Das Buch lässt sich leicht lesen und ist durch den Schreibstil der Autorin recht locker geschrieben. Auch die wechselnde Perspektive zwischen Mutter und Tochter geben dem Buch eine gewisse Auflockerung. Das perfekte Buch um für ein paar Stunden einen Kurzurlaub in Schweden zu machen.

  (1)
Tags: inse, liebe, schweden   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

deutscher krimi, forensik, forensische psychiatrie, gefahr, klinik, klinik marienberg am bodensee, krim, kriminalroman, mor, mord, nervenklinik, patient211, patient 211, psychatrie, psychiatrische anstalt

Patient 211

Silke Nowak
E-Buch Text: 185 Seiten
Erschienen bei Viktoria Publishing, 18.09.2017
ISBN B075RPSY7B
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch „Patient #211 von Silke Nowak hat mir sehr gut gefallen.
Eine Frau wird verdächtigt ihren Ehemann erstochen zu haben. Sie wird in die Klinik Marienberg eingeliefert. Doktor Julian Kraft wird nach Marienberg gerufen um die Unschuld von Linda Fallerleben zu beweisen. Doch in der Klinik geschehen sonderbare Dinge. Frauen verschwinden und begehen Selbstmord. Oder ist gar ein Serienmörder in der Klinik unterwegs? Doktor Kraft weiß nicht mehr wem er trauen kann. Jeder scheint in irgendeiner Weise verdächtig zu sein.

Das Buch hat sehr viel Spannung aufgebaut. Es war fast unmöglich im Voraus den Täter zu entlarven. Mit dem Ende hätte ich niemals so gerechnet. Die Autorin hat eine flüssige und leichte Schreibweise. Der Roman war sehr einfach zu lesen und hat nie an Spannung verloren. Ich habe die ganze Zeit mitgefiebert, wer der Täter sein könnte und wurde überrascht. Ich fand das Buch sehr spannend und würde direkt wieder ein Buch von Silke Nowak lesen. 

  (0)
Tags: gefahr, krim, mord, spannung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

allumfassend, beflügelt, blume, büchlein, feuer, hilfe, kreativität, leben, liebe, momente, persönlic, vielfältig, vollmond, weitenfelder, wind

Ich wollte wissen, was Liebe ist...

Bastian Aue
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 23.09.2017
ISBN 9781977560803
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Buch "Ich wollte wissen, was Liebe ist..." ist ein sehr schönes kleines Buch von Bastian Aue. Auf den wenigen Seiten die das Buch hat, zeigt er uns ganz toll die verschiedenen Facetten der "Liebe", durch kleinen Sprüche. Liebe bedeutet nicht nur die Liebe zu Mann und Frau oder zur Familie, sondern es steckt so viel mehr hinter diesem Begriff.
Mir hat dieses kleine Buch sehr gut gefallen. Man kann es zwischendurch mal schnell durchlesen, wenn man sich noch mal vor Augen führen möchte, was Liebe ist und wo wir auch im Alltag ganz oft mit der Liebe konfrontiert werden. Sei es oft nur durch Kleinigkeiten, wie zum Beispiel einfach nur mal abends am Feuer zu sitzen. 
Vielen dank, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"liebe":w=2,"frederika mai":w=2,"frauen":w=1,"lieb":w=1,"selbstfindung":w=1,"ehekrise":w=1,"eh":w=1,"affär":w=1,"selbstfindun":w=1,"affair":w=1,"ve":w=1,"licht hinterm horizont":w=1,"ehefluch":w=1

Licht hinterm Horizont

Frederika Mai
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 14.07.2017
ISBN 9783960872375
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Freia ist eine erfolgreiche Anwältin, hat zwei kleine Mädchen und fühlt sich nicht mehr begehrt in ihrer Ehe. Sie langweilt sich in ihrer Beziehung und wünscht sich mehr Leidenschaft und Zuneigung. Sie leben praktisch nur noch nebeneinander her. Die Ehe scheint nur noch wegen der Mädchen zu bestehen.
Eines Tages hat sie einen erotischen Traum von ihrer Jugendliebe Raul. Durch ihren Traum nimmt sie weder Kontakt zu ihm auf, obwohl sie ihn schon seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie fangen an Mails zu schreiben und schließlich treffen sie sich auch persönlich. Durch eine blöde Unachtsamkeit Freias erfährt ihr Mann Jakob von dieser Affaire. Er ist natürlich wütend und es kommt öfters zu Streitgesprächen zwischen ihnen.
Freia meldet sich auf einem Datingportal an und lernt Dix kennen. Auch sie schreiben sich sehr viele Mails und treffen sich schlussendlich. Sie fühlen sich sehr zueinander hingezogen. Freia weiß nicht mehr wohin mit ihren Gedanken und Gefühlen. Durch ihre neue Freundin Wilma lernt sie ihre Welt mit anderen Augen zu sehen.
Schlussendlich einigen sie sich darauf gemeinsam unter einem Dach zu leben wegen ihren Kindern. Sie einigen sich auf eine offene Beziehung. Am Ende der Geschichte kommen sich Jakob und Freia wieder etwas näher und ihnen gelingt es eine Freundschaft aufzubauen und sich gemeinsam um die Kinder zu kümmern.

Meinung:
Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte war leicht zu lesen, aber hatte auch etwas Tiefgründiges. Es ist ein sehr gefühlvoller Roman. Durch die vielen Mails wurde die Geschichte ein bisschen aufgelockert und machte das Buch zu etwas Besonderem. Dieses Buch regt auf jeden Fall zum Nachdenken an. Mir hat das Buch im Großen und Ganzen gut gefallen. 

  (1)
Tags: affair, eh, lieb, ve   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

gefahr, mord, spannun, test, verstand, buecherseele79, verrückt, wahrheit, was ist einbildung, perfides katz und mausspiel, begeister, überwachun

Die Behandlung des Bösen

Astrid Korten
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.08.2017
ISBN 9783744892599
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Moira Becker ist Psychiaterin und mit Tom Diavelli, einem BKA-Beamten verheiratet. Sie haben einen siebenjährigen Sohn und erwarten ein Kind. Moira soll die Leitung der forensischen Strafanstalt in Berlin übernehmen und wird als Projektleiterin für Neurotec II vorgeschlagen. Das ist ein Programm, um wiederholte Straftäter zu überwachen und zu helfen. Es wird eine junge Frau auf grausame Art und Weise ermordet. Komischerweise wird Tom, der beim BKA aus Wiesbaden arbeitet, nach Berlin gerufen. Er ist geschockt von der Leiche. Seine Persönlichkeit verändert sich immer mehr und es gibt kaum noch ein Familienleben zwischen ihm, Moira und Josh. Moira’s Vater stirbt auch noch auf seltsame Weise. Dann sind da auch noch die Russen, die versuchen alles zu kontrollieren. Die Ereignisse überstürzen sich, es geschehen unheimliche Dinge.

Meinung:
Im Großen und Ganzen hat mir das Buch gut gefallen. Manchmal war ich etwas verwirrt durch die schnellen Ortswechsel und Zeitsprünge, doch das ändert nichts an der Tatsache, dass das ganze Buch sehr gut recherchiert war und in meinen Augen auch ein sehr aktuelles Thema aufgreift: die Überwachung und Manipulation von Menschen.
Ich fand das Buch sehr spannend. Es ist schon beängstigend, was mit der Technik schon alles möglich ist und noch möglich werden wird. Das Buch ist fesselnd und manchmal auch verängstigend. Oft auch unvorhersehbar, was einen guten Thriller auch ausmacht. Nie im Leben hätte ich mit dem Ende gerechnet.
Also im Allgemeinen konnte mich das Buch überzeugend und ist für jeden Thriller-Fan, der sich auch gerne mit aktuellen Themen befasst, sehr zu empfehlen. 

  (4)
Tags: gefahr, mord, spannun, überwachun   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

angst, hund, kreuzfahrt, kurzroman, liebe, liebesroman, meer, petra schier, schiffahrt, stürmische liebe, teure gechenke, unternehmer, verlieben, verständnis, zweifel

Auf den Wellen des Glücks

Petra Schier
E-Buch Text: 97 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 15.08.2017
ISBN 9783955767860
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Auf den „Wellen des Glücks“ ist ein Kurzroman der Autorin Petra Schier. Dieser Kurzroman handelt von Personen aus dem Roman „Körbchen mit Meerblick“, man kann es aber unabhängig davon lesen. Ich habe nämlich auch noch nicht „Körbchen mit Meerblick“ gelesen. Silvana hat sich eine Männerdiät auferlegt, nachdem sie immer wieder von ihren Beziehungen enttäuscht wurde. Auf einer Kreuzfahrt lernt sie Marcos kennen und vergisst ihre Vorsätze ganz schnell wieder.

Meinung:
Die Autorin hat eine schöne Liebesgeschichte zwischen zwei Menschen geschaffen. Manchmal geht einem die Beziehung jedoch ein wenig zu schnell, was jedoch normal ist, da ja alles in dem Kurzroman untergebracht werden muss. Der Schreibstil ist flüssig und der Autorin gelingt es, ihre Leser in einen Bann zu ziehen und ihnen einige schöne Stunden zu bescheren. Kurzum ein schöner Kurzroman, den ich all denen empfehlen kann, die Lust auf ein kleines Buch zum Abschalten und genießen haben. 

  (0)
Tags: hochzeit, lieb   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"spannung":w=2,"thriller":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"band 1":w=1,"serienkiller":w=1,"mor":w=1,"leukämie":w=1,"gaben":w=1,"martin krüger":w=1,"die gaben des todes":w=1,"winter-und-parkov-thriller":w=1,"dezembermann":w=1,"ebstein-barr-virus":w=1,"unendliche spannung":w=1

Die Gaben des Todes

Martin Krüger
E-Buch Text
Erschienen bei Edition M, 25.07.2017
ISBN 9781542096850
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Ein grausamer Mord,in einem Schaufenster eines Kaufhauses, hält die Kripo Frankfurt auf Trab. Der Fundort ist ein Ort des Grauens. Folgende Wörter sind, in Blut geschrieben, zu lesen: Holt Daniel Pankov. Der Beamte lebt seit dem Tod seiner Frau zurückgezogen in den Wäldern des Taunus. Die Kommissarin Marie Winter macht sich auf dem Weg zu ihm und ihr gelingt es ihn zu überzeugen mit ihm den Dezembermann zu jagen.

Meinung:
Das Buch ist in zwei Teile gegliedert. Der Spannungsbogen wird recht hoch gehalten während des ganzen Buches. Während der Lektüre tauchen recht viele Fragen und Puzzleteile auf. Man versucht sie zusammenzusetzen, aber das gelingt einem erst ganz am Ende. Man ist richtig überrascht wenn man am Ende erfährt wer sich hinter dem Dezembermann verbirgt.
Dem Autor gelingt es auf jeden Fall seine Leser mitzureißen. Der Schreibstil hat mir auch sehr gut gefallen. Er versucht die Leser in die Irre zu führen, was ihm auch richtig gut gelingt. Bis zum Schluss hat man keine Ahnung wer der Dezembermann ist?
Das Buch hat mir auf jeden Fall super gut gefallen! Die Ermittler waren super, da sie sich auch nicht immer an die Regeln gehalten haben und manchmal ihr eigenes Ding durchgezogen haben um dem Dezembermann auf die Schliche zu kommen. Auch fand ich es gut, dass man ab und an Einblicke in das Privatleben der Ermittler bekommen hat. Ich freue mich schon wahnsinnig auf den nächsten Teil.
Ich kann das Buch „ Die Gaben des Todes“ jedem Thriller Liebhaber nur wärmstens empfehlen. Es lohnt sich! 

  (3)
Tags: mor, spannung, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

gesellschaftliche ettikette, homosexualität, liebe, lila und martin, neuanfang, scheidung, schmetterlinge, sehr gefühlvoll, totes kind, totgeburt, trauer, trauer, wut, liebe, leid, hoffnung, schmerz, vorurteile,große gefühle., verarbeitung von trauer

Schmetterlinge im Himmel

Lotte R. Wöss
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei null, 02.09.2015
ISBN 9781518665592
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Lila hat eine Totgeburt. Doch ihrem Mann scheint das ganz egal zu sein. Tatsächlich eröffnet er ihre noch im Krankenhaus, dass er sie verlassen wird, da seine Affäre ein Kind von ihm erwartet und zwar den langersehnten Jungen. Lila ist am Boden zerstört du zieht mit ihren zwei Töchtern in ihre alte Heimat nach Bayern, wo sie langsam lernt loszulassen und zu lieben. Sie beginnt ein ganz neues Leben, arbeitet wieder als Krankenschwester und ihr gelingt es mit der Zeit sich zu öffnen und alles hinter sich zu lassen. 

Meinung:

Das Buch „Schmetterlinge im Himmel“ hat mir richtig gut gefallen. Der Autorin gelingt es ihre Leser zu fesseln und mitzunehmen auf eine emotionale Reise. In dem Buch geht es um lieben, vergeben, loslassen, trauern, Entscheidungen zu treffen, eine kaputte Familie und Geständnisse abzulegen. Die Autorin hat einen ganz wunderbaren Schreibstil. Das Buch ist einfach zu lesen. Ich konnte mich sehr gut in Lila hineinversetzen und habe mit ihr gefühlt. Ein wirklich gelungener Roman. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"vergangenheit":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"geheimnis":w=2,"familiengeheimnis":w=2,"spannung":w=1,"gegenwart":w=1,"eifersucht":w=1,"trennung":w=1,"lieb":w=1,"tagebuch":w=1,"traurig":w=1,"to":w=1,"bewegend":w=1,"versöhnung":w=1

Das Tal der Rosen

Ladina Bordoli
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.07.2017
ISBN 9783732532056
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: 

Barbaras Oma ist gestorben und ihr letzter Wunsch war es, in einem einsamen Bergdorf begraben zu werden. Doch was hat es mit dem Dorf auf sich? Barbara und ihr Bruder haben noch nie davon gehört. Barbara die vor kurzem von ihrem Verlobten betrogen wurde, beschließt für mehrere Wochen in das Dorf zu ziehen und die Beerdigung zu planen. Vor Ort beginnt sie gemeinsam mit dem netten Koch Conradin zu recherchieren was ihre Großmutter wohl mit dem Dorf verbindet. Schnell merkt sie jedoch, dass sie nicht sehr erwünscht ist dort. Mit der Zeit stößt sie auf ein tiefes, verborgenes Geheimnis.
 
Meinung: 

Das Buch „Das Tal der Rosen“ hat mir richtig gut gefallen. Durch die wechselnden Perspektiven zwischen Barbara, Conradin und den Tagebucheinträgen von Rosa wird eine gewisse Spannung aufgebaut und man kann sich besser in die Geschichte einfühlen, da man mehr über die Blickwinkel von jedem einzelnen erfährt.
Die Geschichte war flüssig und schnell zu lesen. Der Autorin gelingt es ihre Leser in den Bann dieses Familiengeheimnisses zu ziehen. Ich kann diese Geschichte jedem nur wärmstens empfehlen, der eine gute Geschichte über ein Familiengeheimnis lesen möchte. 

  (1)
Tags: familie, geheimnis, lieb   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

beziehungsprobleme, frankreich, krise, lieb, liebe, missverständnisse, nadine roux, neue wege gehen, normandi, normandie, schöne landschaften, schreibblockade, sommerroman

Ein Sommer in der Normandie

Nadine Roux
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei epubli, 29.06.2017
ISBN 9783745090352
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Camille Brochard ist 29 Jahre alt. Sie ist eine erfolgreiche Krimi-Autorin, aber auch eine ziemlich kratzbürstige Persönlichkeit. Sie hat jedoch ein Problem, sie hat momentan eine Schreibblockade. Daher schickt ihre Lektorin sie in die Normandie, wo auch ihre beste Freundin Magali lebt. Sie stellt TV-Moderatoren in Talkshows bloß und triezt ihre Hausangestellte. Außerdem ist sie unglücklich verheiratet, sie hat sich immer mehr von ihrem Mann Marc entfremdet. Nur ihr Schwiegervater Georges steht ihr noch nah. Wider Willen findet Camille in Trouville-sur-Mer alles, was sie nicht gesucht hat: Sommer, eine Familie und auch den lebensfrohen Koch Romain. Romain schafft es ihren harten Kern zu durchbrechen und es schafft es, dass sie sich ihm gegenüber öffnet und anfängt über sich und ihre Familie zu sprechen.

Meinung:
Der Roman „Ein Sommer in der Normandie“ von Nadine Roux hat mich nicht ganz überzeugt. Mir fehlte eindeutig die Spannung. Zum Ende hin wurde etwas Spannung aufgebaut, was auch gut war. Ich fand den Roman teilweise auch sehr langatmig durch die ganzen detailgetreuen Darstellungen. Ich hätte von der Geschichte ehrlich gesagt mehr erwartet. Anfangs konnte ich mich nicht ganz in die Geschichte hineinversetzen, da die Personen teilweise einen schwierigen Charakter hatten. Zum Ende hin hat er mir was besser gefallen. Daher war es für mich eher ein durchschnittliches Buch und keine lockere Sommerlektüre. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

arkady, ausgezeichnet, brutus, frauenmörder, genial ausgearbeitet, helen, hitze, iacub, jagdgründe, krimi, kurz und knackig, leseempfehlung, serienkiller, spannung, thrille

Jagdgründe

Michael Mikolajczak
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 31.07.2017
ISBN 9783958352537
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:


Eine Stadt versinkt im Elend und Müll. Ein Killer treibt sein Unwesen, die Medien nennen ihn Brutus. In regelmäßigen Abständen werden immer wieder blonde Frauen grauenvoll ermordet und aufgeschlitzt. Die Kommissare Patrick und Arkady, die sich zu Beginn überhaupt nicht leiden konnten, versuchen gemeinsam den Fall aufzulösen. Wer verbirgt sich hinter Brutus und warum tötet er? Dann gibt es auch noch das Ehepaar Anne und Iacub und dessen Geliebte Helen. Wie entwickelt sich die Beziehung zwischen den dreien. In gewisser Weise sind alle Protagonisten alle auf der Jagd. 


Meinung:

Der Autor hatte für mich eine neue und ungewöhnliche Art zu schreiben. In sehr kurzen und knackigen Kapiteln schafft er es immer wieder seine Leser in die Irre zu führen und baut dadurch eine enorme Spannung auf. Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig, aber dann hat es mir jedoch richtig gut gefallen. Die Szenerie war immer sehr düster, da die Stadt in Müll und Armut versinkt und oft von Obdachlosen gesprochen wird. Der Autor schafft es immer wieder, die verschiedenen Figuren durch Zufall zueinander zu bringen. Das Ende hätte ich so gar nicht erwartet, es war gar nicht vorherzusehen, wie es sonst oft bei Büchern der Fall ist.
Das Buch ist auf jeden Fall richtig gut gelungen und lässt sich einfach und fließend lesen. Ich kann es nur wärmstens an alle empfehlen, die gerne Kriminalromane lesen. 

  (1)
Tags: krimi, spannung, thrille   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=5,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"sex":w=2,"liebesroman":w=2,"portland":w=2,"seduction":w=2,"familie":w=1,"usa":w=1,"kinder":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1,"vertrauen":w=1,"italien":w=1,"beziehung":w=1

Eine Prise Liebe

Kristen Proby , Gabriele Ramm , Sonja Fiedler-Tresp
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.07.2017
ISBN 9783956497148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: 

Die fünf Freundinnen Cami, Mia, Kat, Addie und Riley führen zusammen ein Restaurant. Mia’s älterer Bruder, Landon, muss nach einem Unfall die Navy verlassen und kommt zurück nach Portland. Als Cami ihn wieder sieht, kommen sofort wieder die alten Gefühle für Landon auf. Als Kind war sie schon in ihn verliebt gewesen, aber dachte nicht, dass es Landon auch so gehen würde.
Als sie sich das erste Mal wieder begegnen, merkt man direkt, dass beide ineinander verliebt sind. Nach anfänglichem Zögern kommen sie dann recht schnell zusammen. Fast schon ein bisschen zu schnell für meinen Geschmack. Landon ist wirklich ein herzensguter Mensch und liest Cami jeden Wunsch von den Lippen ab. Landon habe ich richtig ins Herz geschlossen im Laufe der Geschichte. Cami mochte ich eigentlich auch von Anfang an, gegen Ende hin jedoch wurde sie mir etwas unsympathischer. Zum Beispiel in der Szene, als sie schwanger wird und das Kind verliert, da stößt sie Landon immer wieder vor den Kopf, obwohl dieser nur das Beste für sie will und ihr helfen möchte. Natürlich gab es zum Ende hin ein tolles Happy End, was natürlich bei keinem Liebesroman fehlen darf. 

Fazit:

Im Großen und Ganzen hat mir der Roman gut gefallen, der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, so dass man das Buch richtig flott gelesen bekommt. Manchmal fehlte mir jedoch ein wenig die Tiefe in der Erzählung und auch der Wortschatz war mir manchmal etwas zu vulgär.
Was mir sehr gut gefallen hat, war die wechselnde Perspektive, so dass man klar erkennen konnte, wie es den beiden jeweils aus ihrer Sicht ergeht. So konnte man mit den beiden Protagonisten besser mitfühlen.
Amüsant fand ich auch die Szenen mit dem Kater, da dass nochmal eine gewisse Lockerheit in den Roman brachte. Genauso, wie auch die Szenen zwischen den fünf Freundinnen, welche auch recht locker waren.
Für meinen Geschmack wurde ein bisschen zu wenig über das Restaurant erzählt, wobei das doch eigentlich die Basis der Geschichte ist.
Ich kann das Buch für die Leute empfehlen, die auf der Suche nach einer lockeren Sommerlektüre sind. Das Buch ist perfekt für zwischendurch, wenn man mal abschalten möchte und nicht viel überlegen möchte. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

145 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

"thriller":w=4,"entführung":w=3,"kindesmissbrauch":w=2,"kick lannigan":w=2,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"kinder":w=1,"amerika":w=1,"kampf":w=1,"kindheit":w=1,"blut":w=1,"frau":w=1,"hund":w=1,"opfer":w=1

K - Kidnapped

Chelsea Cain , Lilith Winter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.07.2015
ISBN 9783734100413
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Kidnapped von Chelsea Cain war mein erster richtiger Thriller. Das Buch hat mich von der ersten Minute an gefesselt. Die Autorin versteht es wirklich die Leute mit in einen Bann zu ziehen.


Inhalt: 
Kick Lannigan wurde als sechs jähriges Mädchen entführt und mit elf befreit. Zehn Jahre später ist Kick jetzt in Kampfsportarten geübt und kann mit Waffen umgehen. Sie versucht sich so zu schützen und fühlt sich sicher. Eines Tages kommt ein Mann namens John Bishop bei ihr vorbei, weil wieder Kinder verschollen sind. Er erhofft sich von Kick das sie ihm helfen kann, da dieses Fälle mit ihrem eigenen Ähnlichkeiten aufweisen. Er akzeptiert kein Nein und so ist Kick gezwungen eine Reise in ihre Vergangenheit zu machen und ihm zu helfen die Kinder aufzuspüren. Wird ihnen dies gelingen.

Meinung: 
Ich finde, dass das Buch sehr gut geschrieben ist und auch einfach zu lesen. Man ist die ganze Zeit mitamfiebern. Ich finde das ganze Buch hat eine gewisse Spannung. Jedoch ist es auch manchmal erschreckend, wenn man sieht, dass Kick zu ihrem damaligen Entführer eine Art Vaterbeziehung aufgebaut hat. Ich bin auch froh, dass nicht ins Detail auf die Pädophilen Szenen eingegangen wird. Im Großen und Ganzen finde ich jedoch das der Thriller richtig gut gelungen ist. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

535 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"liebe":w=21,"hamburg":w=17,"werft":w=13,"krebs":w=12,"petra hülsmann":w=10,"segeln":w=9,"familie":w=8,"krankheit":w=6,"sommer":w=6,"brustkrebs":w=6,"humor":w=5,"verantwortung":w=5,"das leben fällt wohin es will":w=5,"roman":w=4,"leben":w=4

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Leben fällt, wohin es will von Petra Hülsmann. Ich hab vorher noch nie ein Buch von Petra Hülsmann gelesen, aber dieses hier war wirklich super. Durch ihren lockeren, leichten und witzigem Schreibstil hat die Autorin mich direkt gefesselt und ich habe das Buch nur so verschlungen. 

Inhalt:
Marie liebt ihr Leben in Hamburg auf dem Kiez. Sie kümmert sich um nichts und lebt von Partys, Spaß und Freiheit. Ihren Tag verbringt sie meistens bis mittags im Bett und hält sich mit kleinen Jobs über Wasser. Sie ist das genau Gegenteil von ihrer ordentlichen und erfolgreichen Schwester Christine. Ihre Schwester arbeitet in der familieneigenen Werft. Als Christine jedoch schwer an Krebs erkrankt, wird Marie gezwungen deren Job im Unternehmen zu übernehmen und das obwohl sie der Werft doch schon vor Jahren den Rücken zugekehrt hat. Von heute auf morgen ändert sich Marie’s Leben um 180 Grad. Sie kümmert sich um ihre Schwester und deren Kinder und steigt mit in die Werft ein. Mit ihrem neuen Chef Daniel versteht sie sich jedoch überhaupt nicht. Im Laufe der Geschichte entwickelt Marie wieder eine Liebe zur Werft und auch zu Daniel. Sie ist jedoch eine komplette Versagerin im Thema Beziehungen. Zum Ende der Geschichte stellt sie fest, dass sie eigentlich gar nicht mehr glücklich ist mit ihrem alten Leben und der ganzen Feierei. Viel lieber würde sie komplett in die Werft einsteigen und den Mann für’s Leben finden, denn sie fühlt sich schrecklich alleine. Ob sie den wirklich findet? Lest selbst. 

Fazit:
Der Roman hat mich wirklich überrascht. Trotz ernste Themen wie Krebs und Streit in der Familie, hat es die Autorin geschafft mich immer wieder zum Lachen zu bringen trotz dieser traurigen Themen. An manchen Stellen muss man manchmal auch eine Träne runterschlucken, aber das finde ich macht einen guten Roman aus: eine gute Mischung aus Humor und ernsteren, traurigen Themen. Der Roman lässt sich flüssig und schnell lesen. Durch die witzigen Wortspiele mit dem Hamburger Platt, wird dem Roman eine Gewisse Lockerheit gegeben. Die Entwicklung von Marie wird von der Autorin ganz toll rübergebracht. Am Ende ist sie eine ganz neue Person, durch die Hilfe von ihrer Schwester, Daniel, ihrem Vater und natürlich ihr selber. Ich kann euch diesen Roman nur wärmstens empfehlen. 

  (3)
Tags: herzschmer, leid, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

406 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 52 Rezensionen

"liebe":w=16,"vergangenheit":w=7,"cottage":w=7,"insel":w=6,"erbe":w=5,"maine":w=5,"vermächtnis":w=5,"susan elizabeth phillips":w=5,"geheimnis":w=4,"geheimnisse":w=4,"roman":w=3,"tod":w=3,"liebesroman":w=3,"trauma":w=3,"puppen":w=3

Cottage gesucht, Held gefunden

Susan Elizabeth Phillips , Claudia Geng
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 20.04.2015
ISBN 9783734101113
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

126 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"kochen":w=5,"südtirol":w=5,"liebe":w=4,"alm":w=3,"humor":w=2,"frauenroman":w=2,"hamburg":w=2,"neuanfang":w=2,"berge":w=2,"familie":w=1,"frauen":w=1,"intrigen":w=1,"witzig":w=1,"natur":w=1,"glück":w=1

Liebe und Marillenknödel

Emma Sternberg
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.04.2012
ISBN 9783453409101
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(413)

762 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 81 Rezensionen

"england":w=16,"krimi":w=15,"mord":w=13,"thriller":w=11,"charlotte link":w=9,"familie":w=4,"spannung":w=4,"scotland yard":w=4,"yorkshire":w=4,"die betrogene":w=4,"vergangenheit":w=3,"london":w=3,"entführung":w=3,"polizei":w=3,"unfall":w=3

Die Betrogene

Charlotte Link
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 02.09.2015
ISBN 9783734100857
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
50 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.