MayaShepherd

MayaShepherds Bibliothek

198 Bücher, 93 Rezensionen

Zu MayaShepherds Profil
Filtern nach
198 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

meerjungfra, 4 elemente, magie, liebe, greif

Die Greifen-Saga - Die Ratten von Chakas

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 06.07.2015
ISBN 9783000497155
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nachdem ich die Alia-Saga schon komplett gelesen habe, freute ich mich ganz besonders auf die Rückkehr nach Altra. Von der Stadt Chakas hatte ich schon einen ersten Eindruck, der in den ersten Kapiteln der Greifen-Saga fortgesetzt wurde.

 

Der Leser lernt Protagonistin Mica und ihren Bruder Faim kennen, die beide ihre ganz eigene Geschichte erleben, aber dennoch miteinander verbunden sind.

Beide Geschwister sind mir gleichermaßen symphytisch. Ich habe jedoch eine Vorliebe für Nebencharaktere, so auch hier: Die Meerjungfrau.

Wie Faim bin ich ihr von der ersten Sekunde an verfallen. Ich freue mich schon auf ein baldiges Wiedersehen.

 

Fazit:

Spannend, gefühlvoll und zauberhaft! Besser könnte der Auftakt einer neuen Reihe gar nicht beginnen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

entführung, thriller, mord, krimis, special agent

Ihr tötet mich nicht

Shannon Kirk , Verena Kilchling
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442484331
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Manchmal begegnet man Büchern, bei denen weiß man schon nach den ersten Kapiteln, dass sie einen begeistern werden. Das liegt zum einen an dem hervorragenden Schreibstil der Autorin, zum anderen an dem einzigartigen Charakter der Protagonistin und zuletzt natürlich auch an der Geschichte.

„Ihr tötet mich nicht“ ist ein solches Buch für mich. Die Geschichte ist etwas Besonderes und hat mich völlig in ihren Bann gezogen und selbst in den Schlaf verfolgt.

 

Manche Situationen empfand ich zwar trotz voller Begeisterung nicht als 100% realistisch, aber das ist das Schöne an Büchern: Die Bösen bekommen meistens das, was sie verdienen.

 

Fazit:

Eine klare Leseempfehlung für jeden, der starke und sehr ungewöhnliche Protagonistinnen mag.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

feuer, erinnerung, seelenverwandte, finale, freundschaft

Verwandte Seelen - Die Schatten der Erinnerung

Nica Stevens
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 15.09.2016
ISBN 9783959915038
Genre: Fantasy

Rezension:

WOW!

Ich bin immer noch total überwältigt von diesem Finale! Da hat einfach alles gepasst: Es war episch, spannend und die Art wie es gekommen ist, unvorhersehbar. Das ganz große Kino!

Vor meinen Augen lief ein Film ab, weil ich mir alles so gut vorstellen konnte.

 

Aber auch der Weg zum Ende hin steckte wieder voller Witz, Charme und Romantik. Ganz besonders hat mich ein bestimmter Charakter überrascht, von dem ich nicht dachte, dass ich ihn mögen könnte, aber Nica Stevens hat es geschafft mich mit ihrer Liebe fürs Detail zu überzeugen.

Es war großartig zu sehen wie man zusammen mit den Protagonisten seine Meinung verändert hat.

 

Der Epilog lässt mich in froher Erwartung auf ein Wiedersehen mit diesen wundervollen Charakteren und dieser wunderbaren Welt zurück.

 

Fazit:

Ein Abschluss für eine tolle Trilogie, der gar nicht besser hätte sein können.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, liebe, unsterbliche, romantasy, romantik

Verwandte Seelen - Das Schicksal des Halbblutes

Nica Stevens
Flexibler Einband: 482 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 30.03.2014
ISBN 9781497480353
Genre: Fantasy

Rezension:

„Das Schicksal des Halbblutes“ ist der zweite Band der Verwandte Seelen Trilogie von Nica Stevens. Er schließt nahtlos an seinen Vorgänger an und beginnt etwas ruhiger, auch wenn sich die drohende Gefahr bereits im Hintergrund lauert. Durch den etwas ruhigeren Start lernt der Leser noch mehr über die Traditionen und das Leben der Unsterblichen kennen und erhält dadurch einen besseren Einblick auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Ich mochte besonders die vielen Szenen zwischen den beiden Protagonisten Sam und Jake, da sie verdeutlichen wie groß die Liebe der beiden zueinander ist und was es bedeutet seelenverwandt zu sein.

Trotz des ruhigeren Anfangs mangelt es auch Band 2 nicht an Spannung. Besonders am Ende überschlagen sich die Ereignisse gerade zu und es gibt ein episches Finale, das kaum an Spannung zu überbieten ist.

 

Fazit:

Eine grandiose Fortsetzung, die definitiv Lust auf den letzten Band der Reihe macht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

sukrani, balor, ashanee, drissa, dämon

Jamil - Zerrissene Seele

Farina de Waard
Geheftet: 468 Seiten
Erschienen bei Fanowa, 05.03.2016
ISBN 9783945073667
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bereits nach den ersten paar Seiten, fiel mir der enorme Wortschatz von Farina de Waard auf, welcher sich erkennbar durch das gesamte Buch zieht. Dadurch ist die Geschichte sehr atmosphärisch und spannend zu lesen.

Die Handlung ist abwechslungsreich, detailliert und spannend. Dabei wurden die Charaktere liebevoll gezeichnet, wobei die beiden Protagonisten Jamil und Ashanee deutlich gegenüber den Nebencharakteren herausstechen.

Auch wenn „Jamil“ dem Fantasy-Genre zuzuordnen ist, so steckt doch auch ein großer moralischer Hintergrund in der Erzählung, die zum Nachdenken anregt. Das hat mir ganz besonders gefallen!

 

Fazit:

Eine tolle Geschichte mit einer guten Moral und einem hervorragenden Schreibstil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

fantasy, engel, dämonen, absolution, sünde

Absolution

Jasmin Romana Welsch
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 22.03.2016
ISBN 9783906829135
Genre: Fantasy

Rezension:

Der einzigartige Schreibstil von Jasmin Romana Welsch hatte mich bereits nach den ersten Seiten für sich eingenommen. Er ist herrlich düster und sarkastisch, aber dennoch herzergreifend. Es gab direkt mehrere Stellen an denen ich nicht nur schmunzeln, sondern laut auflachen musste und genauso haben andere Stellen mein Herz zu tiefst berührt.

 

Sixten ist alles andere als der typische Held, der immer alles richtig macht. Er ist voller Fehler und besonders das liebe ich an ihm. Seine Geschichte ist so außergewöhnlich wie er selbst. Aber nicht nur der Protagonist konnte mich völlig von sich überzeugen, sondern auch sämtliche größere und kleinere Nebenrollen. Sie haben alle Besonderheiten, die sie greifbar und realitätsnah machen. Ich könnte mich nicht entscheiden wen von ihnen ich am liebsten mochte.

 

Die Handlung ist ungemein spannend, sodass ich zu keinem Zeitpunkt sagen konnte, wohin die Reise gehen würde. Für mich hätte die Geschichte von Sixten noch ewig weitergehen dürfen, einfach nur, um weiter seinen verrückten Gedankengängen folgen zu dürfen.

 

Fazit:

Ein großartiger Roman, der aus der Masse heraussticht und vielleicht deshalb nicht etwas für jeden ist, aber mich umso mehr von sich begeistern konnte. UNBEDINGT lesen!

  (0)
Tags: absolution, jasmin romana welsch, sixten, wie man eine sünde überlebt   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

c.m. spoerri, weingut, emilia, emili, liebesroman

Emilia

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 01.05.2016
ISBN 9783906829180
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nachdem ich die Alia-Reihe von C. M. Spoerri sehr mochte, war für mich klar, dass ich auch ihren ersten Liebesroman „Emilia“ lesen möchte, obwohl meine Ausflüge in das Liebesgenre wirklich selten sind und ich Bücher mit erotischen Szenen so gut wie gar nicht lese.

Ich kann jedoch schon einmal so viel sagen: Ich bin froh, dass ich mich getraut habe!

 

C. M. Spoerris Schreibstil hat mir schon in ihrer Fantasy-Reihe gut gefallen. Bei Emilia ist er zwar schon etwas anders, aber immer noch sehr überzeugend. Während ich bei Sonnenschein auf meiner Terrasse gelesen habe, viel es mir leicht mir vorzustellen ich wäre im warmen und sonnigen Napa Valley, wo die Geschichte von Emilia spielt.

 

Ich mochte die zahlreichen Beschreibungen des inneren Kampfes, den Protagonistin Emilia mit sich auszufechten hat. Die Selbstironie dabei machte das Lesen zu einem Vergnügen.

 

Ebenfalls fand ich toll, dass es auch Kapitel aus Alejandros Sicht gab, da man auf diese Weise beide Protagonisten gut nachvollziehen konnte.

 

Die erotischen Szenen waren prickelnd und was ich besonders schätze: sehr geschmackvoll beschrieben.

 

Fazit:

„Emilia“ hat mich für ein paar Stunden vom Alltag entführt und wenn ich an die Geschichte denke, spüre ich immer noch die Sonnenstrahlen auf meiner Haut.

 

 

  (1)
Tags: c.m. spoerri, emilia   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

149 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

grischa, fantasy, jugendbuch, leigh bardugo, grischa-eisige wellen

Grischa - Eisige Wellen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.08.2015
ISBN 9783551314154
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bereits nach wenigen Seiten hatte mich die Welt von Rawka wieder völlig von sich eingenommen. Es ging spannend los und diese Spannung hielt sich über das gesamte Buch.

 

Leigh Bardugo hat einfach einen wundervollen Schreibstil mit dem sie eine tolle Atmosphäre erzeugt. Jede Seite war purer Lesegenuss!

 

Sie vermag es ebenfalls ihre Charaktere liebevoll zu gestalten, sodass ich viele alte und auch neue Charaktere ins Herz geschlossen habe.

 

Es wird sicher nicht lange dauern, dass ich auch das Finale dieser wundervollen Reihe verschlingen werde.

 

Fazit:

Leigh Bardugo ist eine begnadete Autorin und ich hoffe noch viel von ihr zu lesen zu bekommen. Absolute Leseempfehlung!

 

  (0)
Tags: grischa-eisige wellen, leigh bardugo   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

phönix, magie, akademie, i. reen bow, serie

Phönixakademie - Der schwarze Phönix

I. Reen Bow
E-Buch Text: 60 Seiten
Erschienen bei null, 29.03.2016
ISBN B01DMZUQG2
Genre: Fantasy

Rezension:

Der erste Funke der Phönixakademie von I. Reen Bow hat bei mir Feuer gefangen.

Besonders mochte ich, dass man direkt in die Handlung hinein geworfen wurde und alles rund um die Welt, in der die Geschichte spielt, dabei erfahren hat anstatt, dass zu Beginn lange Erklärungen standen.

Je mehr man liest, desto mehr erfährt man über die Welt, die Hintergründe und die Charaktere. Das ist zwar bei jedem Buch auf die eine oder andere Weise so, aber in diesem mochte ich diesem mochte ich die Umsetzung ganz besonders, weil es sich während dem Geschehen ergibt. Alles wird sehr bildlich beschrieben, sodass man sich die fliegende Akademie gut vorstellen kann.

Ich bin schon gespannt wie es weiter geht und was für Geheimnisse die Charaktere noch für den Leser bereit halten.

 

Fazit:

Ein toller erster Teil, der definitiv Lust auf MEHR macht.

  (0)
Tags: der schwarze phönix, i. reen bow, phönixakademie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

fantasy, liebe, drachen, tyrann, prophezeiung

Alia - Das Auge des Drachen

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 391 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.04.2015
ISBN 9783845915937
Genre: Fantasy

Rezension:

„Das Auge des Drachen“ ist der vierte und somit auch das Finale der Alia-Reihe. Ich habe es innerhalb von 2 Tagen durchgelesen, nein verschlungen, und jede einzelne Seite davon GELIEBT.

 

Es ist spannend, zeigt einem noch mehr neue Facetten des Landes Altra und steckt voller Gefühl. Mich haben der Handlungsverlauf, die Charaktere, die zwischenmenschlichen Beziehungen und auch das Ende durchweg überzeugt.

 

Besonders die Charaktere waren sehr detailreich und liebevoll gezeichnet. Ich mochte jeden Einzelnen von ihnen, auch wenn meine geheime Favoritin Ksora, die Gorka Prinzessin, war.

 

Ich freue mich sehr auf weitere Bücher aus Altra und der Feder von C. M. Spoerri, dabei hoffe ich auf ein Wiedersehen mit liebgewonnen Charakteren und sei es auch nur ganz kurz.

 

Fazit:

Ein großartiger Abschluss für eine großartige Reihe! Mein Highlight im April 2016.

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

391 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

spiegelsplitter, magie, fantasy, spiegel, ava reed

Spiegelsplitter

Ava Reed
Flexibler Einband: 358 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.10.2015
ISBN 9783551300447
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es brauchte nur wenige Seiten, um mich von diesem Buch gefangen nehmen zu lassen. Von Anfang an herrscht eine wundervolle Atmosphäre, die durch den hervorragenden Schreibstil der Autorin und ihre detailreichen Beschreibungen ausgelöst wird.

 

Eine Liebe fürs Detail hat Ava Reed auch bei dir Gestaltung ihrer Charaktere bewiesen: Alle haben ihe Eigenarten, die sie umso liebenswerter machen.

 

Die Spannung steigert sich mit Verlauf des Buches und entwickelt sich zum Ende hin zu einem richtigen Suchtfaktor.

Das Ende lässt mich in froher Erwartung auf die Fortsetzung zurück.

 

Fazit:

Grandiose Fantasyliteratur!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

verra, freundschaft, verliebt sei, liebe, lügen

Seifenblasen im Orkan

Regina Meißner
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Booklover, 01.03.2016
ISBN 9783946534020
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

charles benoit, mobbing, schule, geheimnisse, cold calls

Cold Calls

Charles Benoit , Andreas Decker
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.03.2016
ISBN 9783570310083
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Leser erfährt die Geschichte aus der Perspektive von drei verschiedenen Personen, die alle Besonderheiten und Eigenarten haben. Sie wurden detailliert beschrieben, sodass ich keine Schwierigkeiten hatte sie mir vorzustellen. Dabei sind sie keineswegs perfekt, sondern einfach absolut menschlich und auch realistisch.

 

Die Spannung wurde nach und nach aufgebaut. Dabei hat mir besonders gefallen wie sich die Geheimnisse nacheinander aufgelöst haben. Auch das Ende und die Auflösung konnten mich überzeugen und ich würde mich über eine Fortsetzung freuen, auch wenn sie nicht nötig ist, um die Geschichte zu beenden.

  (1)
Tags: charles benoit, cold calls   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

369 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

dystopie, zwillinge, francesca haig, das feuerzeichen, omega

Das Feuerzeichen

Francesca Haig ,
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.10.2015
ISBN 9783453270138
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Grundidee dieses Romans ist grandios! Genau deshalb war ich auch sehr gespannt auf das Buch und von dem ersten Kapitel sehr gefesselt. Leider flachte das nach einiger Zeit immer mehr ab. Obwohl ich das Thema sehr spannend fand, zog sich der Roman für mein Empfinden ziemlich in die Länge.

 

Der Schreibstil ist ohne Frage gut, einfühlsam, gefühlvoll und leicht zu verstehen. Ich mochte Cass als Protagonistin. Leider blieb sie jedoch der einzige Charakter, zu dem ich Sympathie aufbauen konnte.

 

Die Haupthandlungspunkte haben mir alle sehr gut gefallen, nur leider konnte mich das „Dazwischen“ nicht überzeugen, weil ich es als unnötig und zu lang empfand. Dadurch verlor das Buch aus meiner Sicht immer wieder an Spannung.

Das Ende hat mich wirklich überrascht und ich hätte nicht damit gerechnet. Es macht neugierig auf den nächsten Band, jedoch werde ich ihn nicht lesen, da mir durch die Längen das Buch im Ganzen leider keine Freude bereitet hat.

 

Fazit:

Ein Buch mit einer neuen, überzeugenden Idee und einem überraschende Ende, das mich durch seine Längen jedoch leider nicht völlig überzeugen konnte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(342)

673 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

märchen, fee, hexenjäger, fantasy, hexe

Die Dreizehnte Fee - Erwachen

Julia Adrian , Svenja Jarisch
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 05.10.2015
ISBN 9783959911313
Genre: Fantasy

Rezension:

So viele lieben dieses Buch und endlich weiß ich auch warum – es ist wundervoll magisch!

 

Die Dreizehnte Fee greift altbekannte Märchen auf und erzählt sie neu in einer eigenständigen Geschichte. Es dreht sich um die eine Frage: Warum sind Hexen böse?

Sind sie es wirklich?

 

Die Protagonistin Lilith, die Dreizehnte Fee, ist in sich selbst zerrissen. Sie weiß wer sie war, wer sie sein möchte, aber nicht wer sie ist. Ein Teil von ihr ist böse, kennt keine Gnade und ist nur auf den eigenen Vorteil aus. Der andere Teil ist verletzlicher als Glas und so sanft wie eine Feder. Ich konnte mich zwar nicht mit ihr identifizieren, aber dennoch mit ihr leiden.

 

Die Stimmung des Buches ist düster, mystisch und leicht melancholisch. Es gibt nur wenige Hoffnungsschimmer, was einem als Leser umso verzweifelter auf welche hoffen lässt.

 

Der Schreibstil von Julia Adrian ist hervorragend und vor allem mit hohem Wiedererkennungswert. Poetisch, düster und wundervoll gefühlvoll – einer der Besten, die ich je gelesen habe.

Julia, du hast einen Fan mehr! Ich werde mir keines deiner Bücher entgehen lassen!

 

Fazit:

„Erwachen“ ist so viel mehr als eine Märchenadaption. Lest das Buch und lasst euer Herz berühren. Eindeutige – eindeutiger geht es gar nicht- Leseempfehlung!

  (2)
Tags: die dreizehnte fee, julia adrian   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(248)

519 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 125 Rezensionen

liebe, molly mcadams, love & lies, alles ist erlaubt, new adult

Love & Lies - Alles ist erlaubt

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453419216
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

fantasy, liebe, nica stevens, krieg, eine liebe zwischen unsterblichkeit und tod

Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod

Nica Stevens
Flexibler Einband: 270 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 13.09.2013
ISBN 9781492243854
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe selten ein Buch gelesen bei dem das Knistern zwischen den beiden Protagonisten so spürbar war wie bei Sam und Jake. Ihre besondere Verbindung wurde von Anfang an hervorragend herausgearbeitet, sodass ich nicht eine Sekunde daran zweifelte. Es gab nicht einen Höhepunkt zwischen ihnen, sondern viele wunderbare Momente – einer schöner als der andere. Es hat mir viel Freude bereitet ihre Gefühle mitzuerleben. Beide Protagonisten sind sehr sympathisch und in ihren Handlungen und Gedankengängen überzeugend.

Aber auch die Nebencharaktere haben es mir angetan und ich hoffe, dass es mit manchen von ihnen ein Wiedersehen in einem der Folgebände geben wird.

 

Der Schreibstil von Nica Stevens ist gefühlvoll und besonders die knisternden Szenen haben es mir angetan. Aber die Autorin vermag nicht nur das Zwischenmenschliche großartig auszuarbeiten, sondern auch die ganze Welt, in der die Geschichte spielt. Ich konnte mir alles gut vorstellen und war schnell gefesselt von dem Buch, das mit jeder Seite an Spannung zunimmt.

 

Fazit: Ein fantastischer erster Band, der mich in gespannter Erwartung auf mehr zurücklässt.

  (2)
Tags: eine liebe zwischen unsterblichkeit und tod, nica stevens, verwandte seelen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

324 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

seelenwächter, nicole böhm, fantasy, dämonen, magie

Die Chroniken der Seelenwächter - Die Suche beginnt

Nicole Böhm
E-Buch Text: 141 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.08.2014
ISBN 9783958340008
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Buch beginnt wie ein Klischee: Junges, hübsches Mädchen wird vom bösen Vampir gejagt. Doch schnell stellt sich heraus, dass eigentlich alles ganz anders ist. Wie genau möchte ich niemandem vorwegnehmen, denn sonst wäre die wundervolle Überraschung dahin – nur so viel:

Vampire gibt es in diesem Buch nicht.

 

Dafür aber wundervolle, überraschende Wendungen und großartige Charaktere.

 

Dazu ein fesselnder Schreibstil mit der nötigen Prise Witz und Charme.

 

Charaktere:

-          Jess: Sie ist eine der beiden Protagonisten aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird. Sie ist durchweg symphytisch und es fällt leicht sich mit ihr zu identifizieren. Ihre Handlungen und Gedanken sind leicht nachzuvollziehen.

 

-          Jaydee: Er steckt voller Geheimnisse, die es einem erschweren ihn vollends zu verstehen, aber das macht ihn nur um so interessanter

 

-          Akil: Er ist der Beschützer schlechthin. Seine Attraktivität ist mit jedem Wort zu ihm gerade zu greifbar. Bisher mein männlicher Liebling!

 

-          Violet: Sie ist wundervoll. Wundervoll fürsorglich. Wundervoll warmherzig. Eine wundervolle Freundin.

 

 

Fazit:

Der erste Band der Seelenwächter-Chroniken konnte mich absolut überzeugen und ich kann es kaum erwarten mehr zu erfahren. Wie gut, dass noch viele weitere Bände auf mich warten.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

60 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

englische bücher, amy ewing, dystopie, englische literatur, fantasy

The Jewel

Amy Ewing
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Harper Collins USA, 02.09.2014
ISBN 9780062369000
Genre: Jugendbuch

Rezension:

WOW! WOW! WOW! Ich liebe dieses Buch und weiß gar nicht wie ich meine Begeisterung in Worte fassen soll. The Jewel hat mich von der ersten bis zur letzten Seite völlig von sich überzeugt.

 

Die Welt, die dort erschaffen wurde, ist vielleicht nicht ganz neu, sondern ähnlich anderen Dystopien, aber dennoch interessant und bietet gleichzeitig noch viel Potenzial für die Folgebände.

 

Die Charaktere sind genauso großartig wie das ganze Buch. Ich liebe jeden einzelnen von ihnen und kann kaum erwarten mehr von ihnen zu erfahren. Violet ist eine tolle Protagonistin, die in sich wächst und nach ihrem Herzen handelt, was manchmal vielleicht als dumm/naiv erscheinen mag, aber absolut menschlich ist.

Der für mich interessanteste Charakter war Garnet, da er sicher noch viele Geheimnisse in sich birgt.

 

Der Schreibstil von Amy Ewing ist leicht verständlich, ergreifend und wundervoll ausgeschmückt.

 

Fazit:

Das beste Buch, das ich in 2016 bisher gelesen habe, wenn nicht sogar eines der besten Bücher überhaupt.

  (2)
Tags: amy ewing   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(624)

1.164 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 132 Rezensionen

wolf, rotkäppchen, märchen, cyborg, cinder

Die Luna-Chroniken - Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe mich schon lange nicht mehr so sehr auf ein Buch gefreut wie auf „Wie Blut so rot“. Es ist etwa 1 Jahr her, dass ich den ersten Band der Luna-Chroniken gelesen habe, aber er ist mir unwahrscheinlich gut in Erinnerung geblieben und er gehörte zu meinen Highlights 2015. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an den zweiten Band der Reihe.

Der Schreibstil von Marissa Meyer ist wie gewohnt flüssig und leicht zu lesen, sodass ich keine Schwierigkeiten hatte in das Buch zu kommen. Die neue Protagonistin Scarlet war mir auf Anhieb sympathisch. Ihre Handlungen sind gut nachzuvollziehen. Sie zeichnet sich durch Mut und Selbstständigkeit aus. Auch der geheimnisvolle Wolf schaffte es schnell mich für sich einzunehmen.

Zusätzlich zu den Szenen mit Scarlet und Wolf erfährt man auch wie es mit Cinder und Kai weitergeht. Ich mochte beide schon sehr im ersten Band, sodass es mir auch hier nicht schwerfiel mit ihnen zu fühlen. Schade fand ich nur, dass es dieses Mal noch nicht zu einem erneuten Aufeinandertreffen kam, aber das wird sicher in Band drei folgen.

Obwohl ich den Schreibstil und die Charaktere sehr mochte, konnte mich das Buch dennoch lange Zeit nicht fesseln. Erst ab etwa dem letzten Viertel war ich von der Geschichte wirklich eingenommen, davor plätscherte für mich eher alles so ein bisschen dahin.

 

Fazit: Ich liebe die Reihe der Luna Chroniken und habe mich wahnsinnig auf diesen Band gefreut. Es ist eine solide Fortsetzung zum ersten Band, jedoch nicht ganz so überwältigend und ergreifend.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

alia, fantasy, das land der sonne, gefährliche reise, zirkel

Alia - Das Land der Sonne

C.M. Spoerri
Flexibler Einband: 391 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.11.2014
ISBN 9783845914510
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch im dritten Teil der Alia-Reihe nimmt C.M. Spoerri ihre Leser mit auf eine aufregende und spannende Reise quer durch gefährliche Wälder, das wilde Meer, orientalische Städte und sogar eine Wüste. Dabei begegnen die Protagonisten sowohl bereits bekannten als auch völlig neuen magischen Figuren. Sie stolpern von einem Abenteuer ins nächste, ohne, dass dabei das große Ziel aus den Augen gerät.

 

Schreibstil der Autorin ist, wie gewohnt, wunderbar detailreich. Man liest als Leser nicht nur von der verschiedenen Schauplätzen, sondern kann sie auch sehen, fühlen, hören und sogar schmecken. C.M. Spoerri schafft es gekonnt einen immer tiefer in die Geschichte hinabzuziehen.

 

Die Protagonisten bleiben authentisch, zeigen aber auch neue Facetten von sich. Gerade weil jeder von ihnen Fehler und Schwächen besitzt, macht es sie noch realistischer und liebenswerter.

 

Auch in „Das Land der Sonne“ erwarten den Leser unvorhersehbare Wendungen. Einige Fragen blieben dabei offen, aber das steigert nur die Vorfreude auf das große Finale.

 

Fazit: „Das Land der Sonne“ ist eine gelungene Fortsetzung, die ihren beiden Vorgängern in nichts nachsteht. Für jeden Fantasyfan ein absolutes MUSS!

  (3)
Tags: alia, c.m. spoerri, das land der sonne   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(212)

482 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

antonia michaelis, suche, jugendbuch, eltern, november

Niemand liebt November

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2014
ISBN 9783789142956
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Buch von Antonia Michaelis zu lesen ist immer wieder ein besonderes Erlebnis. Ihr Schreibstil ist poetisch, voller Gefühl und wie gemalt. Die Geschichten sind ergreifend, verwirrend, tiefsinnig und nie das, was man erwartet.

So war auch „Niemand liebt November“ für mich.

 

Das Buch entwickelte sich anders als ich gedacht hätte. Zuerst wusste ich nicht, ob ich diese Entwicklung gut finden sollte, aber am Ende ergibt irgendwie alles einen Sinn und ich hatte das Gefühl, dass die Geschichte nur so und nicht anders hätte sein können.

 

Die Handlung bewegt sich immer zwischen Realität, Einbildung und Traum, sodass es nicht immer leicht ist die Grenzen zu erkennen.

 

Amber ist als Protagonistin schwierig, aber liebenswert. Ein Mädchen mit einer Geschichte wie ihrer handelt nicht immer nachvollziehbar.

 

Die Stimmung des Buches ist düster und nur von wenigen Lichtblicken durchzogen, aber das macht gerade dieses Buch aus.

 

Fazit:

„Niemand liebt November“ ist ein typischer Michaelis-Roman: poetisch, tiefsinnig, düster, ergreifend und etwas ganz Besonderes, das einen nicht so leicht wieder loslässt.

  (4)
Tags: antonia michaelis, niemand liebt november   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

209 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

thriller, max bentow, psychothriller, nils trojan, berlin

Das Dornenkind

Max Bentow
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 24.08.2015
ISBN 9783442204328
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie nicht anders von Max Bentow zu erwarten beginnt auch der fünfte Band der Nils Trojan-Reihe unglaublich spannend, sodass man direkt von der Geschichte gefesselt ist. Dabei empfand ich den häufigen Perspektivenwechsel als abwechslungsreich – die Kapitel flogen nur so dahin.

 

Je weiter die Geschichte voranschreitet, umso persönlicher wird der Fall dieses Mal auch für den Ermittler und Protagonisten Nils Trojan. Teilweise passiert so viel auf einmal, dass sich die Ereignisse förmlich überschlagen, jedoch ohne je dabei unübersichtlich zu werden.

 

Der fünfte Band der Reihe war wirklich spannend und an überraschenden Wendungen kaum zu überbieten, lediglich das offene Ende hat mir nicht so gut gefallen, auch wenn es Hoffnung auf einen weiteren Band der Reihe macht.

 

Fazit:

„Das Dornenkind“ ist ein großartiger fünfter Band der Nils Trojan-Reihe. Thriller auf höchstem Unterhaltungsniveau!

  (7)
Tags: das dornenkind, max bentow, nils trojan   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

278 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

soul beach, salziger tod, kate harrison, strand, mord

Soul Beach - Salziger Tod

Kate Harrison , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.10.2014
ISBN 9783785573884
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Finale von „Soul Beach“ beginnt genauso rasant wie der Vorgänger geendet hat. Von der ersten Seite an baut sich Spannung auf. Dabei bleibt Protagonistin Alice stets symphytisch. Ihre Handlungen und Gedankengänge waren für mich zu jeder Zeit nachzuvollziehen und es fiel mir leicht mich mit ihr zu identifizieren.

Während dem Lesen der Vorbände und auch des Finales hatte ich immer wieder eine Vermutung wer der Mörder von Alices Schwester sein könnte, auch wenn ich stets gehofft habe, dass ich mich irre. Es hat mir sehr gut gefallen, dass diese Vermutung in diesem Band aufgegriffen wurde, aber am Ende dann doch alles ganz anders war. Auf den/die wahre/n Mörder/in wäre ich nie gekommen. Das sorgte bei mir für eine große Überraschung!

Bemerkenswert finde ich auch den einfühlsamen Schreibstil von Kate Harrison. Sie weiß einen zu fesseln und bleibt dabei leicht und verständlich.

Eine Frage blieb leider offen: Wer hat Soul Beach erschaffen und wie funktioniert es?

Die Antwort hätte mich zwar interessiert, aber die offene Frage tut dem ansonsten großartigen Finale keinen Abbruch.

 

Fazit:

„Soul Beach – Salziger Tod“ ist das hervorragende Finale einer großartigen Trilogie von einer Autorin mit einem mitreißenden Schreibstil. Jeder Band der Reihe hat von mir die volle Punktzahl erhalten, so auch dieser. Klare Leseempfehlung!

  (12)
Tags: kate harrison, salziger tod, soul beach   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

176 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

selection, liebe, erbe, dystopie, englisch

The Heir

Kiera Cass
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 05.05.2015
ISBN 9780062391308
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe bereits Selection 1-3 relativ schnell hinter einander gelesen, was sicher an Kiera Cass mitreißendem Schreibstil liegt. Während mir Band 1 und 2 sehr gut gefallen haben, war ich von dem dem dritten Band eher enttäuscht, da meine Erwartungen nicht erfüllt wurden. Ich hätte mir mehr in Richtung Dystopie gewünscht und fand die Auflösung am Ende etwas zu einfach. Deshalb habe ich mir bewusst Zeit gelassen, um Band 4 zu lesen. Ein bisschen Abstand hat sicher auch gut getan, denn immerhin liegen zwischen den Handlungen 20 Jahre.

 

Mir ist es leicht gefallen in „The Heir“ (deutsch: Die Kronprinzessin) einzusteigen, da ich mich noch gut an die vorherigen Bände erinnern konnte, jedoch könnte man die Geschichte vermutlich auch ohne Vorwissen verstehen. Es würde nur etwas an den geschichtlichen Hintergründen fehlen. Eadlyn, die Tochter von America und Maxon präsentierte sich mir zu Beginn eher als unsympathische Prinzessin, die hauptsächlich sich selbst und weniger die Menschen in ihrem Umfeld sieht. Es fiel mir schwer sie zu verstehen oder Mitgefühl für sie zu empfinden. Ihre Art ist jedoch bewusst von Kiera Cass gewählt, denn Eadlyn macht im Verlauf des Buches eine Wandlung durch, die mir dafür umso besser gefallen hat. Sie erkennt ihre eigenen Schwächen und beginnt an sich zu arbeiten. Ich LIEBE Charaktere, die nicht von Anfang an perfekt sind, sondern ihre Fehler und Macken haben. Eadlyn ist voller Fehler und gerade deshalb ist sie mir ans Herz gewachsen. Es macht Freude ihr als Leser bei der Entwicklung zuzusehen und während ich sie zu Beginn noch beschimpfen wollte, kann ich es jetzt kaum erwarten sie nächstes Jahr „wiederzulesen“.

 

Auch in diesem Band werden die dystopischen Probleme angesprochen, jedoch leider ohne tiefer darauf einzugehen. An manchen Stellen hätte ich mir gewünscht, dass es anders gewesen wäre, doch ich bin bereits von „Selection“ gewohnt, dass eher das Zwischenmenschliche im Vordergrund steht als die dystopischen Aspekte und deshalb hat es mich dieses Mal nicht so sehr gestört.

 

Neben Eadlyn sind auch die vielen neuen Charaktere liebevoll herausgearbeitet. Jeder der Kandidaten weist irgendetwas liebenswürdiges auf, dass es einem als Leser schwer macht einen Favoriten unter ihnen zu wählen. Das ist wirklich perfekt gemacht, denn genauso geht es ja auch Eadlyn selbst. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, was wir noch weiter über die einzelnen Kandidaten erfahren werden.

 

Fazit:

„The Heir“ ist eine tolles Sequel der „Selection“-Reihe mit einer ausgewöhnlichen Prinzessin, die man kennenlernen muss, um sie lieben zu lernen. Eine hervorragende charakterliche Entwicklung! Ich bin begeistert und habe mir die Fortsetzung „The Crown“ direkt vorbestellt. Leider dauert es jedoch noch bis Mai bis sie im Englischen erscheinen wird.

  (8)
Tags: kiera cass, selection, the heir   (3)
 
198 Ergebnisse