Leserpreis 2018

MdmMauras Bibliothek

2 Bücher, 1 Rezension

Zu MdmMauras Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"magie":w=7,"liebe":w=4,"fantasy":w=4,"familie":w=4,"spannung":w=4,"erotik":w=3,"kampf":w=3,"gefahr":w=3,"mord":w=2,"urban fantasy":w=2,"feuer":w=2,"detektiv":w=2,"houston":w=2,"tod":w=1,"humor":w=1

Hidden Legacy - Das Erbe der Magie (Nevada-Baylor-Serie 1)

Ilona Andrews
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.04.2018
ISBN 9783736308459
Genre: Liebesromane

Rezension:

»Hidden Legacy - Das Erbe der Magie« ist der Auftakt zur Hidden-Legacy-Reihe und ich bin auch noch ein Tag nach dem Ende des ersten Teiles so begeistert, dass ich ganz sicher auch die nächsten Bücher lesen werde: Ein spannender Plot mit fesselnder Sprache, Humor und einer Protagonistin ganz nach meinem Geschmack! Ilona Andrews ist das Pseudonym des Schriftsteller-Ehepaares Ilona und Andrew Gordon und die komplette Reihe ist bereits 2017 auf Englisch erschienen.

DAS SAGT DER VERLAG: Wenn Vertrauen zur Feuerprobe wird In einer Welt, in der Magie alles bedeutet - Reichtum, Macht und Ansehen. Eine Welt, in der Familiendynastien das Schicksal der Menschen bestimmen, Kriege führen und Politik beeinflussen.

INHALT: Nevada Baylor ist Privatdetektivin und, seit dem Tod ihres Vaters, auch Hauptverdienerin ihrer Familie. Doch die Welt in der sie lebt, ist nicht mehr dieselbe, in der wir Leben: 1863 wurde ein Serum entwickelt, das, falls vorhanden, schlafende magische Begabung in den Menschen weckt. Magie ist ein Teil des Alltags geworden und mit ihr wurden die Machtverhältnisse neu strukturiert, es bildeten sich magische Familiendynastien und mächtiger Nachwuchs wird wichtiger denn je. Doch die Welt ist durch sie nicht weniger geschäftlich und kühl geworden, Magie ist in diesem Buch nicht dasselbe wie das, was man sich eventuell unter mittelalterlicher Magie vorstellt. Sie ist vielmehr eine neue Komponente in einem politischen System, in dem es weiterhin und Macht und Geld geht. Das Ganze wird aber sehr logisch aufgebaut und zum Beginn der Geschichte erklärt. Um das Leben ihrer Familie nicht in Gefahr zu bringen, nimmt Nevada nun gezwungenermaßen einen Auftrag an, der nie Chancen auf Erfolg hatte, auf die Frage hin, was sie dafür qualifiziert, sagt sie später im Buch, sie sei entbehrlich. Sie soll einen mächtigen, soziopoathischen Feuermagier namens Adam fangen und als sei ein hochbegabter und extrem gefährlicher Magier noch nicht genug, hat auch Connor "Mad" Rogan Interesse an dem jungen Feuermagier – und, um an Informationen ranzukommen, kidnapped er Nevada. Doch es kommt, wie es kommen muss und die beiden erkennen, dass sie nur zusammen Adam in die Finger bekommen können. Doch Rogans Kräfte sind zerstörerischer als alles, was die Gesellschaft bis dahin kannte, und so sehr sie auch Angst vor ihm hat, fühlt sich Nevada zu ihm hingezogen. Es folgt eine wirklich spannende Geschichte mit einem überraschenden Ende!

BEWERTUNG: Es war mein erster Roman von Ilona Andrews und ich bin hellauf begeistert. Die Geschichte war logisch aufgebaut, spannend und fesselnd erzählt und das zeichnete sich auch sprachlich ab: Ich konnte das Buch nur schwer zur Seite legen, weil die Handlung zügig aufeinander aufbaute und dank klarer Dialoge, spielerischem Geplänkel (ohne Schmalz, dafür mit Humor) sowie einer allgemein abwechslungsreichen und bildlichen Sprache einfach Spaß machte. Einige Rechtschreib- und Übersetzungsfehler jetzt einmal bei Seite gelassen, diese wurden schon oft erwähnt und werden bestimmt bald beseitigt, ermöglichen die bildliche Sprache und die recht einfachen Sätze ein schnelles und unterhaltsames Lesevergnügen:
»Wenn ich gewusst hätte, dass du dir wie ein zweitklassiger Bühnezauber ein Stück Stoff aus dem Ärmel ziehst und mich damit fesselst, nur um deinem mentalen Folterungsfetisch in deinem Keller nachgehen zu können, dann hätte ich auf dich geschossen. Ich hätte das Magazin leergemacht.«»Zweitklassiger Bühnenzauberer?«»Männer wie du lieben Komplimente.«
Ich mochte vor allem, dass der spannende Fall im Vordergrund stand und sich eine nachvollziehbare Anziehung zwischen Connor und Nevada aufbaute, die das Buch aber nicht dominierte. Neben dem spannenden Plot blieb noch genug Raum für die Charaktere.
Erzählt wurde die Geschichte aus Nevadas Sicht (ausgenommen der Prolog, der erklärt wie Rogan ins Spiel kommt und der Epilog, der einen Ausblick auf den nächsten Teil gibt). Ich fand es sehr gut, dass die Geschichte nicht aus abwechselnden Perspektiven erzählt wurde, denn auch, wenn es mich brennend interessiert, behält sich Conner so seine geheimnisvolle Aura.

PERSONEN Nevada ist, gelinge gesagt, toll. Auch in aussichtslosen Situationen behält sie einen kühlen Kopf und gibt nicht auf, dennoch ist sie in der Lage Gefühle zu zeigen. Sie ist stark und selbstbewusst, ein Familienmensch, aber auch eine Businessfrau. Sie ist klug, schlagfertig und vor allem eins: ehrlich. Und sie jammert nicht, sondern beißt sich durch. Sie wusste, dass ihre Situation eigentlich ausweglos ist, dennoch gibt sie ihr Bestes und hat stets das Ziel vor Augen.

Conner ist "ein Drache in menschlicher Gestalt, mächtig, skrupellos und gefährlich" (Pos. 1403). Ich möchte ergänzen: tödlich, sexy, eiskalt – und trotzdem ein viel bessere Mensch, als man denkt. Ich mochte es sehr, dass hier nicht die klischeemäßige Bad Boy Keule ausgepackt wurde. Er mag zwar einen guten Kern haben und loyal sein, aber das ändert nichts an der tödlichen Präzision und Kraft, die ihm innewohnt und die er nutzt. Sein Wertesystem ist ein anderes und nur danach richtet er sich.

Wie gesagt blieb auch genug Platz für die Nebencharaktere, die wundervoll ausgearbeitet wurden. Ohne zu viel Raum einzunehmen, runden sie dennoch den Eindruck der Welt und der Familie ab.

COVER: Mir gefiel das Cover ungemein gut und auch nach dem Lesen muss ich sagen, dass es sehr gut zu dem feurigen Inhalt des ersten Teils passt. Aber vor allem im Hinblick auf die Originalcover bin ich wirklich froh, dass LXY den Titel eher in Richtung Urban Fantasy als in die Nackenbeißer/Roman-Schmonzette positioniert, das hätte das Buch nicht verdient.

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen! Für leichte-Fantasy-Fans die spannenden Geschichte mögen, in der körperliche Anziehung nicht der Dreh- und Angelpunkt einer Geschichte ist, aber sehr wohl das i-Tüpfelchen. Und vor allem Quelle von sarkastischen, spielerischen und sexy Dialoge.

Vielen Dank an die NetGalley und den Lyx Verlag für das tolle Leseexemplar.


  (0)
Tags: girlandrobin, rezension, urban fantasy   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.309)

2.384 Bibliotheken, 95 Leser, 0 Gruppen, 431 Rezensionen

"mona kasten":w=41,"liebe":w=32,"save me":w=28,"new-adult":w=18,"oxford":w=17,"maxton hall":w=17,"college":w=10,"lyx":w=10,"ruby":w=10,"james":w=9,"england":w=8,"geld":w=8,"lyx verlag":w=8,"#saveme":w=7,"reich":w=6

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
2 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.