Leserpreis 2018

Meeehlies Bibliothek

203 Bücher, 172 Rezensionen

Zu Meeehlies Profil
Filtern nach
203 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=1,"romance":w=1,"beauty":w=1,"darkromance":w=1

Loving the Beauty

Peyton Dare
E-Buch Text: 228 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2018
ISBN 9783736308961
Genre: Liebesromane

Rezension:

Mit der Fortsetzung "Loving the Beauty" geht es so ziemlich nahtlos weiter. Celeste wird mit ihrem Bruder von Leto nach Hause gebracht. Es geht aber gleich Schlag auf Schlag los und Celeste kommt in eine gefährliche Lage.

Braden könnte sich selbst schlagen, wie konnte er es nur so weit kommen lassen? Noch nicht bereit sie ziehen zu lassen, möchte er sie noch einmal sehen und findet ein Chaos vor. Kann er Celeste retten?

Schon der erste Band hat mir unglaublich gut gefallen, aber dieser zweite Teil legt noch eine Schippe drauf. Mehr Gefahr, mehr Emotionen, mehr Tiefgang.

Celeste ist sich nicht sicher ob sie die richtige Entscheidung getroffen hat, doch sie bleibt hart. Ihre Einstellung fand ich toll, doch auch ziemlich stur. Sie hat endlich ihre naive Seite hinter sich gelassen und denkt auch einmal nach. Ob dies manchmal zum Guten oder eher zum Schlechten führt, naja, dass solltet ihr selbst lesen.

Die Entwicklung von Braden hat mir außerordentlich gut gefallen. Er ist zwar immer  noch der dominante, harte und arrogante Kerl, doch er hat sich seiner Gefühle eingestanden und kämpft endlich um Celeste! Er ist auch noch immer mysteriös mit jeder Menge Geheimnisse, welche zu einem interessanten Showdown führen. Toll auch, was Braden alles für Celeste tut! Man muss ihn einfach mögen.

Auch klasse war Kane und seine Geschichte. Er wird toll eingebaut und auch als Freund ist er ein super Kerl und so auch eine spannende Person. Mich würde es freuen, dass er eine eigene Geschichte erhält, er hätte richtiges Potenzial dazu und es gibt auch offene Fragen ihn bezüglich. Doch da muss man sich überraschen lassen, ob da noch etwas kommt.

Der Schluss brachte noch einmal so richtig Dampf und auch die ein oder anderen Gefühle hinzu. Es wird mega fesselnd, aufregend, mitreissend und spannend. Eben wie das ganze Buch. Es wurde nie langweilig, immer passierte etwas, man bekam auch einen Ortswechsel, welcher echt cool war.

Wie gesagt, es war packend, aufreibend, ergreifend und einnehmend. Einfach klasse Unterhaltung mit Lust auf mehr von Peyton Dare!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

232 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"new-adult":w=4,"emma scott":w=4,"liebesroman":w=3,"lyx":w=3,"all in":w=3,"liebe":w=2,"tausend augenblicke":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1,"romance":w=1,"lyx verlag":w=1,"reihenauftakt":w=1,"herztransplantation":w=1,"jonah":w=1

All In - Tausend Augenblicke

Emma Scott , Inka Marter
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308190
Genre: Liebesromane

Rezension:

Für die Gitarristin Kacey Dawson ist die Musik einfach alles. Mit ihrer Band ist sie dabei einen Kometenhaften Aufstieg zu erreichen. Doch das Umfeld ist mehr Fluch als Segen, und so stürzt sie immer öfter in ein tiefes Loch aus Alkoholexzessen.

Nach einem desaströsen Auftritt in Las Vegas, nimmt sie der Chauffeur Jonah Fletscher mit sich nach Hause. Hier kann sie genesen, sich neu orientieren - und verlieben. Bald kann sie sich ein Leben ohne Jonah nicht mehr vorstellen. Doch er hat ein Geheimnis, welches ihr große Schmerzen bereiten könnte. Aber Kacey ist sich sicher: Jonah ist alles wert...

Wow! Was für eine mega gefühlvolle, emotionale Geschichte! Sie rührt einen zu Tränen, zum Schmachten, zum Lachen und zu Lieben. Eine wirklich tiefgründige, traurige, liebevolle, berührende, herzensgute, mitreissende Liebesgeschichte außergewöhnlicher Menschen!

Schon der Anfang zeigte uns, dass so einiges auf uns zukommen würde, und nicht wirklich zum Guten. Man bekam schon eine Ahnung, wo alles hinführt, doch es dann wirklich zu lesen, war dann doch auch etwas Anderes.

Die Geschichte von Kacey und Jonah war so ernst und bedeutsam. Ich möchte gar nicht weit vorweggreifen, man sollte es erleben. Nur ein paar Worte zu den Charakteren.

Kacey ist eine verlorene Seele, welche bei Jonah heilen kann. Sie ist eine coole, sensible Frau und dabei so sympathisch! Jonah ist ein hochtalentierter, liebenswerter und toller Mensch mit einem strikten Zeitplan, welchen Kacey über den Haufen wirft. Theo, Jonahs Bruder, ist richtiggehend beschützerisch veranlagt, griesgrämig, aber auch ein Herz einer Seele und wirkt öfters nachdenklich.

Die Geschichte war einfach bewegend, zum Träumen und zutiefst traurig. Dabei auch so wunderbar ergreifend geschrieben, sodass man am liebsten hineinklettern, alle einmal fest drücken möchte und ihnen sagen, es wird schon irgendwie werden!

Feinfühlig wurde man durch die Geschichte geschickt. Es ging um Freundschaft, Träume, Vergebung, Schicksal, Zusammenhalt, Stärke und Liebe. Es war alles so wundervoll, rührend, herzergreifend, intensiv und einfach traumhaft! Ein absolutes Highlight dieses Jahres!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"humor":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1,"finale":w=1,"rugby":w=1

Irish Players - Rugbyspieler küsst man nicht

L. H. Cosway , Penny Reid
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.11.2018
ISBN 9783736309579
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der Rugbyspieler und Sunnyboy William Moore hat ein Geheimnis. Diese spezielle Angewohnheit muss er schnell ablegen, sonst droht sein Image dauerhaften Schaden zu nehmen und die Reporter gar keine Ruhe mehr geben.

Sein Kumpel und Mitspieler Bryan hat eine Idee. Die Studentin Josey Kavanagh sucht eine Bleibe und einen Job, und Josey scheint dafür perfekt. Sie soll bei Will einziehen und ein Auge auf ihn haben. Dafür finanziert er ihr so einiges. Doch was als Arbeit anfing, könnte schon leicht mit Leidenschaft und mehr enden...

Schon alle vorherigen Bücher von L.H. Cosway und Penny Reid haben mich begeistert und nun auch der vierte Band der Irish Players "Rugbyspieler küsst man nicht" genauso.

Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Es war locker, lustig und leicht zu lesen, sodass man gar nicht mehr damit aufhören wollte.

Die Geschichte nimmt langsam an Fahrt auf, doch nichtsdestotrotz war es mega spannend Josey und Will dabei zuzusehen, wie sie sich aufeinander einspielen und sich kennenlernen. Diese Szenen waren zum Lachen, schmunzeln und toll.

Josey ist ein herzallerliebster Mensch, welche es gerade nicht leicht hat, doch ihre fröhliche Natur schlägt immer durch und sie gibt nicht auf. Sie ist eine spezielle Frau, leidet furchtbar an "Sprechdurchfall" und redet ohne Punkt und Komma!

Sie plappert drauf los, ohne darauf zu achten, ob sie etwas Peinliches von sich gibt. Sie ist urliebst und grenzgenial! Durch ihre offene Art nehmen die anderen Menschen so manchmal daran Anstoß und dadurch gerät Josey öfters in Bredouille.

Will ist ein schweigsamer Mensch, ein richtiger Gentleman, höflich und charmant. Er hat gerade viel durchgemacht, versteht nicht wieso dieses Problem so hohe Töne schlägt. Er möchte sich unbedingt ändern, ist zielbewusst und eigensinnig. Mit seiner ruhigen Art ist er einem sofort sympatisch!

In Josey findet er eine perfekte Kombination aus Vertrauen und Offenheit. Sie sagt nichts als die Wahrheit, was er unbedingt benötigt. Beide zusammen ergeben ein richtig cooles, tolles und geniales Paar.

Die Geschichte hat mir unglaublich gut gefallen, war fesselnd, emotional, leidenschaftlich, lustig und hat einen mitgerissen. Durch Josey kam immer eine klasse Lockerheit hinein. Will war der Fels in der Brandung. Ich wurde super unterhalten und freue mich immer neue Bücher von L.H. Cosway und Penny Reid lesen zu können!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

103 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=6,"lake tahoe":w=5,"schwestern":w=4,"amerika":w=3,"erotik":w=3,"geschwister":w=3,"affäre":w=3,"diner":w=3,"usa":w=2,"geheimnis":w=2,"see":w=2,"schulden":w=2,"idylle":w=2,"pure desire":w=2,"mia williams":w=2

Pure Desire - Nur du

Mia Williams
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.10.2018
ISBN 9783596702916
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Nur Du" ist der Auftaktband der neuen Reihe "Pure Desire" von Mia Williams und mein erster Roman der Autorin.

Das Cover finde ich recht hübsch und romantisch! Die Einteilung mit dem sichtbar glücklich, fröhlichem Pärchen und dem Lake Tahoe ist sehr schön gemacht und toll! Ein süßes verspieltes, träumerisches Cover. Mir gefällt es sehr gut! Der Schreibtsil war ganz gut, leicht und locker zu lesen.

Liz ist die älteste von fünf Schwestern und kümmert sich aufopferungsvoll um diese seit dem Tod ihrer Eltern. Zusätzlich passt sie auf das Haus auf und arbeitet in ihrem verschuldeten Diner am See. Da bleibt keine Zeit für sich, geschweige denn eine Beziehung.

Dass ändert sich, als der charmante, selbtbewusste und attraktive Cole in ihrem Diner aufkreuzt. Er zieht sie in einen Strudel aus Leidenschaft, Verlangen und Gefühlen. Doch diese Affaire könnte Liz schon bald alles kosten was ihr lieb und teuer ist...

Die Geschichte startet mit einer idyllischen Beschreibung von Liz Heimatort und geht gleich weiter, wo sie auf Cole trifft. Hier gibt es eine kleine Tradition mit "Bob", welche einerseits lustig, andererseits auch ein wenig seltsam und skurril ist. Jedenfalls wird durch Bob alles in die Wege geleitet... Sozusagen. ;-)

Liz ist ein hart anpackende Frau, welche sich nicht zu schade ist ihre Hände schmutzig zu machen und alles für ihre jüngeren Schwestern zu tun. Sie ist lieb, stark, bodenständig, hat aber auch Angst, dies alles nicht mehr händeln zu können.

Cole ist ein mysteriöser Mann, von dem man anfangs nicht viel erfährt. Er ist charmant, hilfsbereit und auch arrogant! Mit der Zeit öffnet er sich immer mehr, doch als Leser weiß man, dass er ein Geheimnis hat, welches leider ziemlich offensichtlich ist.

Liz Schwester Amber bekommt wohl am meisten Aufmerksamkeit - zwischen den Geschwistern. Amber ist ein liebes und tolles Mädchen, ist aber auch ziemlich undankbar, trotzig und aufmüpfig. Mit ihr hätte man mal ein ernstes Wörtchen reden müssen! So etwas kann sich Liz nicht gefallen lassen!

Die anderen Charaktere, wie Greta und Jake - Liz Freunde - sind beide richtig toll und sympathisch, genauso wie die Zwillinge Hazel und Grace. Alle sind herzliche und coole Leute!

Die Geschichte selbst hatte mir zu wenig Tiefgang. Zu viele Sexszenen, ohne dass hier mal etwas vorwärtsging. Liz und Cole kannten sich eigentlich kaum und sprachen schon von Liebe. Das war für mich unglaubwürdig und auch flach. Außerdem wurden Liz Probleme einfach Ruck Zuck aus der Welt geschaffen, ohne dass man hier etwas richtig Dramatisches erlebte.

Trotzdem hat mir die Geschichte irgendwie gefallen und war doch auch interessant, vor allem die liebevollen Personen haben mir sehr gefallen. Alles in allem bekommt dieses Buch von mir 3 von 5 Sternen. Es war nett, muss aber nicht unbedingt gelesen werden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"lyx":w=1,"trust":w=1,"kylie scott":w=1

Trust

Kylie Scott , Katrin Reichardt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308077
Genre: Liebesromane

Rezension:

So hatte sich Edie Millen ihr letztes Highscooljahr nicht vorgestellt, denn sie stößt mitten in einen Raubüberfall und erlebt Schreckliches. In ihrer Eliteschule fühlt sie sich immer an den Überfall erinnert und fühlt sich unwohl. Deshalb wechselt sie an die staatliche Schule.

Hier trifft Edie auf John Cole, ihren Retter von dem Raubüberfall! Alle sagen, sie sollte sich von ihm fernhalten, er deale mit Drogen, trinkt und sei gewalttätig. Doch zu Edie ist er immer gut und wirkt nicht so, wie andere ihn sehen. Schon bald kann sie sich nicht mehr gegen die Gefühle für John behaupten. Aber will sie das überhaupt?

Also, das Buch startet doch mal mit einem richtigen Kracher. Ganz so schlimm hätte ich mir das von der Beschreibung nicht gedacht, was aber nicht negativ gemeint ist und wurde wirklich toll umgesetzt. Der Teil war einfach mega gefährlich und spannend!

Wie man dann gleich darauf mitbekommt, wie Edie daraufhin reagiert. Ihr ist fast alles egal, hat keine Angst mehr, geht keinen Konfrontationen aus dem Weg. Wenn ihr nicht alles am - Verzeihung - "Arsch" vorbeigehen würde, fände ich es klasse, wie selbstbewusst sie wird. Nach außen hin wirkt sie stark, doch der Überfall hat sie doch sehr mitgenommen.

Da war ihr John eine große Hilfe. Bei dem Überfall hat er ganz toll reagiert und auch so lässig! Das hätte ich nicht hingekriegt. Er zieht sich am Anfang ziemlich zurück, möchte aber sein Leben in den Griff bekommen und alles Schlimme hinter sich lassen - was mal gar nicht so einfach ist!

Er ist wohl zwischendrin immer etwas "Schnauzig" und ablehnend, doch dennoch finde ich ihn recht cool und einen tollen Charakter, da er sich mausert und sich bessert.

Diese eine Szene, welche dann wohl alles ändert, war ziemlich lustig und auch peinlich! Meine ich mal. Ich denke, obwohl John so pragmatisch an die Sache herangeht, dass da schon Gefühle mit ihm Spiel waren. Jedenfalls vermute ich, dass hier sein Wendepunkt war!

Es gibt auch noch andere Charaktere, welche immer wieder vorkommen und auch das Geschehen weiter vorantreiben, oder dabei sind. Zum Beispiel Johns Freund Anders, der Basketball spielt und voll auf die neue Freundin Hang von Edie abfährt. Die Zwei bringen immer wieder Witz und eine Leichtigkeit in die Sache. Beide sind mega sympathisch und richtig liebe Personen!

Die Story hat mich schon am Anfang in den Bann gezogen und war absolut fesselnd und aufregend. Weitergehend gefühlvoll, emotional, verletzend und tränenreich. Doch es gibt auch jede Menge Vertrauen, Überraschungen, Freundschaft und Gefahren. Es war ein tolles und spannendes Erlebnis!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

67 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"beziehung":w=1,"eifersucht":w=1,"unfall":w=1,"krankenhaus":w=1,"freund":w=1,"lust":w=1,"computer":w=1,"technik":w=1,"schauspielerin":w=1,"kummer":w=1,"helfen":w=1,"fehler":w=1,"waffe":w=1,"not":w=1

Dream Maker - Lust

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548290683
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Lust" ist der zweite Teil der neuen Reihe "Dream Maker" von Audrey Carlan und enthält die drei Teile Mailand, San Francisco und Montreal. Man sollte unbedingt den ersten Teil "Sehnsucht" gelesen haben, denn die Geschichte ist weiterführend und man würde sonst wichtige Details verpassen!

Im ersten Teil wird die Story sozusagen aufgeteilt. Zum einen bekommt der Dream Maker den Auftrag "Normale" Menschen für einen Laufsteg mit sexy Dessous vorzubereiten. Zum Anderen geht es gerade ziemlich hektisch zu zwischen Parker und Skyler. Vor allem wegen Sophie, da Skyler dem ganzen mit nur "Freunde" nicht glaubt.

In San Francisco darf endlich einmal der Money Maker Royce ran und hilft der Geschäftsführerin Rochelle Renner einen Mann zu suchen, der für sie passt. Vielleicht hat er ja gar selbst Lust?!? Doch da enstehen auch Reibereien mit Parker. Die Beziehung zwischen Parker und Skyler bekommt eine neue Wendung, welche nicht unbedingt gut ausgeht.

Im letzten Part dieses Buches, in Montreal, wird es spannend. Die Dream Maker sollen einen Spitzel finden, welcher Betriebsgeheimnisse stiehlt. Dabei muss sich Parker der recht aufdringlichen Auftraggeberin Alexis erwehren und auch Wendy wird als IT-Girl eingesetzt!

Ich finde der erste Part war recht gut eingeteilt, doch die Arbeit kam vielleicht ein wenig zu kurz. Hier hätte ich doch gerne mehr erfahren. Süß fand ich wirklich den Schluss hierbei, wo man merkt, dass Parker total anders ist und immer für Skyler da ist!

Die Freundschaft zwischen Parker und Royce wird auf die Probe gestellt. Parker beschützt seine "Familie" und er versucht es auch gegenüber Royce, welcher sich nichts sagen lassen möchte. Ich konnte beide verstehen, und habe die Daumen gedrückt, dass dies noch gut ausgeht!

Die Beziehung zu Skyler nimmt einen abrupten Wechsel, durch ein einschneidendes Erlebnis, wobei hier Parker zwar nicht zuhören will, und auch nicht glauben will, doch Skyler ist hier ziemlich voreilig und glaubt auch nicht daran, dass Parker ihr hilft. Da war sie meiner Meinung nach eine wirkliche Idiotin und Parker ein vertrauensloser und vorurteilender Vollpfosten. Leider ging es rapide Bergab, was aber auch ein wenig mehr Nervenkitzel einbrachte.

Dies zieht sich bis in den letzten Teil, wo Parker einfach vergessen will, Skyler jedoch nicht aus dem Kopf bekommt! Ich fand hier Alexis schon recht unverschämt und ihr Verhalten gegenüber Parker hat mir überhaupt nicht gefallen. Parker war auch recht down, was mir manchmal einen Tickenzu viel war.

Toll fand ich, dass Wendy auch einen richtig aktiven Part erhalten hat! Sie ist einfach klasse und total lieb und cool. In diesem Teil gibt es auch noch mal richtig Spannung und man bekommt eindeutig Wendys Freund Michael zu Gesicht. Und dann: richtig fieser Cliffhanger! Ich war fassungslos, als ich dies gelesen habe und hoffe wirklich, dass es gut ausgeht!

Der zweite Band war doch ein wenig besser als der Erste, da es viel mehr Spannung, Gefahr, Streitereien und Drama gab. Gerne hätte ich etwas mehr von der Arbeit gesehen, welche die Dream Maker durchackern müssen, doch das Drumherum wurde sehr gut eingebaut, toll in Szene gesetzt. Es war interessant, verletzend, traurig, auch fröhlich und wird wieder mal zu einer Suchtgefahr, wo man nicht mehr aufhören kann! Ich kann es nach diesem Cliffhanger gar nicht mehr erwarten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"new york":w=1,"new-adult":w=1

Like Nobody Else (Upper East Side-Reihe 3)

Kim Nina Ocker
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309036
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Der dritte Band der "Upper East Side" Reihe "Like Nobody Else" von Kim Nina Ocker beschäftigt sich mit der jungen Dame June, welche durch ein Unglück Schweres durchlebte und nun auf ihren Weg zurückfindet.

Das Cover wurde eher schlicht gehalten, ist aber sehr elegant, hat am Stil der Reihe festgehalten und ist ansprechend und schön. Der Schreibstil war sehr angenehm. Locker zu lesen mit einem gefühlvollen und tollen Klang.

Vor drei Jahren hatte June Bishop einen Autounfall. Seitdem ist sie in ihrem Leben ein wenig eingeschränkt. Um erneut aufs College gehen zu können, hat sie sich auf einen Deal mit ihren überfürsorglichen Eltern eingelassen.

Wenn sie eine Begleitperson findet, welche sich um June kümmert und ihr, wenn sie nicht mehr kann, beisteht, sind sie einverstanden. Doch June hätte nicht erwartet, dass sich Sam als ein Kerl entpuppen würde, und sie sich widerwillig darauf einlässt. Auch hätten beide nicht erwartet, dass aus einem Arbeitsverhältnis echte Freundschaft und mehr entstehen würde...

Schon beim ersten Satz hatte mich das Buch. Es war richtig genial und komisch, so etwas erwartete man nicht! Bei June geht es mit den Bewerbern los und man merkt schon von vornherein, was auf einen noch so alles zukommt.

June ist eine wirklich tolle Person. Eine liebreizende, starke, kämpfende Frau, welche nicht aufgibt und ihre Freiheit einfordert. Sie hat viel durchgemacht und diese Probleme verfolgen sie nicht nur körperlich. Man merkt ihr an, dass sie nicht genau weiß, was sie nun mit ihrem Leben anfangen soll.

Sie zweifelt und hat Angst, findet alles unmöglich zu bewältigen, was einst ihre Ziele und Träume waren. Durch Sam erhält sie den wirklichen Lebenswillen und auch Kampfgeist zurück. Doch öfters steht ihr dabei ihr Stolz im Weg.

Sam ist ein charmanter, attraktiver und auch toller Kerl. Er lässt sich nicht so leicht von June abwimmeln und hält dagegen. Er kann stur sein, hat ein Herz so groß wie Texas, gibt June nicht auf und "peppelt" und muntert sie immer wieder auf.

Er weiß manchmal nicht, wie er sich verhalten soll und wie er mit dieser distanzierten June umgeht, doch hält ihn nichts davon ab sein Bestes zu geben und einfach für sie da zu sein. Sam ist ein richtiges Goldstück, welcher eigene Probleme und auch Motive für diese Arbeit hatte. Dadurch wird er einen gleich sympathischer.

Beide vertrauen nicht leicht und vor allem June findet überall Hindernisse, was einen wirklich frustrieren kann. Doch gleichzeitig ist ihre Geschichte richtig gefühlvoll und spannend. Es war klasse mitzuerleben, wie sich June und Sam immer näher kamen, sich einander zuwandten.

Dazu kommen noch diese dauernden "Probleme" im Alltag für June, welche sie toll meistert und Sam auch immer zur Stelle ist. Mich hat es jedenfalls fasziniert und demütig gemacht, was man alles so durchmacht und wie June dies bewältigt.

Da Buch war eine tolle Erfahrung, eine schöne und einmalige Liebesgeschichte. Ab und zu lustig, vor allem mit den Freunden von Sam - Trip und Lexie, Sander und Lena. Auch aufregend, frustrierend, zum Dahinschmelzen und der Frage, wann die beiden denn nun endlich zueinander finden! Für mich einfach top und klasse zu lesen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

183 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"april dawson":w=4,"still broken":w=4,"lyx":w=2,"lyx verlag":w=2,"new-adult":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"gefühle":w=1,"mafia":w=1,"universität":w=1,"2018":w=1,"max":w=1,"austin":w=1,"morddrohung":w=1

Still Broken

April Dawson
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736309111
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die Journalismus Studentin Norah in einer Party in den attraktiven Max Hayes stolpert ist es um sie geschehen. Doch gleich darauf ist sie ernüchtert, denn er scheint ein ausgemachter Ar*** zu sein. Jedenfalls warnen sie alle vor ihm. Doch wie es der Zufall so will ist Max niemand anders als der Bruder ihrer neuen Mitbewohnerin.

Von da an geht ihr Max nicht mehr aus dem Kopf und auch er scheint nicht von Norah zu können. Beide verlieben sich, doch Max scheint ein Geheimnis zu haben und droht ihre junge Liebe zu zerstören...

Norah ist eine herzliche Person, im Bestreben alles für die Uni zu geben. Sie gibt mehr als 100 Prozent, arbeitet dazu in einer Buchhandlung und auch für die Studentenzeitung. Ich bewundere sie für ihren Einsatz! Ehrlich, ich hätte nicht so einen Geist dafür... Norah ist auch etwas verunsichert, da sie Max nicht einordnen kann.

Sie ist richtig lieb und bodenständig, sucht nicht wirklich die Liebe, sondern ist in ihrer Phase des Lernens verkrochen, mag keine Überraschungen und geht gerne nach Plan vor.

Max wirkt arrogant und abweisend. Doch je mehr man ihn mit Norah erlebt, desto lieber wird er. Max ist charmant, witzig und auch tiefgründig. Er scheint ein Geheimnis zu haben, man erfährt nicht viel über seine Vergangenheit, er macht meistens dicht oder wechselt das Thema. Was ihn aber noch interessanter und mysteriöser machte.

Man erhält immer kleine Brotkrumen, welche man langsam zusammensetzen kann. Ich kann sein Verhalten vollkommen nachvollziehen, musste dennoch aber nicht richtig sein, oder er hätte es ein wenig anders handhaben können. Foch er ist ein klasse Kerl, was zum Schluss nur allzu deutlich wird!

Die Geschichte startet anfangs recht ruhig, man sieht den Beiden beim "verlieben" zu und ist einfach süß zuzusehen. Als für Max ein "Problem" entsteht wechselt der Zeitpunkt abrupt und man sieht uns in der Zukunft wieder, wo dann alles ziemlich schnell geht. Für mich etwas zu schnell, man hätte vielleicht  noch ein paar Seiten einfügen können.

Doch nichtsdestotrotz war es aufregend, gefühlvoll, zwischendurch richtig traurig und auch spannungsgeladen. Prickelnde Atmosphäre, gefährliche Zusammenstöße und einfach eine tolle Geschichte. Es hat einen gepackt, man fühlte richtig mit und schaute fassungslos zu, wie sich alles entwickelte. Ein schöner Liebesroman mit überrraschend gefährlichem Anteil! Super toll geschrieben und zuckersüß!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

127 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"jennifer snow":w=4,"maybe this time":w=3,"liebe":w=2,"tochter":w=2,"scheidung":w=2,"lyx":w=2,"eishockey":w=2,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"ehe":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"band 1":w=1,"verliebt":w=1,"fremdgehen":w=1,"contemporary":w=1

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Maybe this time" ist der Auftaktband der "Colorado Ice Reihe" von Jennifer Snow und für mich das erste Bich der Autorin.

Das Cover ist mit dem pinken Hintergrund ein Hingucker, worauf der Blick sofort fällt. Das eingearbeitete Ahornblatt stilvoll und sehr schön. Der Schreibstil war leicht, spritzg und sehr toll zu lesen.

Nachdem Abby ihren Ehemann, den Eishockey Spieler Dean Underwood, in flagranti erwischte, kehrt sie nun gemeinsam mit ihrer Tochter Dani nach Hause nach Colorado zurück. Nicht leicht wieder dorthin zurückzukehren, sucht sie in ihrer alten Schule einen Job.

Hier trifft sie auf Jackson Westmore, den besten Freund ihres Exmannes. Schon immer war Jackson distanziert, kalt und hat Abby gemieden. Doch jetzt, da Jackson der Eishockey Trainer ist, bei dem sich ihre Tochter meldet, kann sie ihm nicht mehr aus dem Weg gehen.

Doch möchte sie dass auch, denn nach einigen Anfangsschwierigkeiten scheint Jackson nicht mehr allzu abweisend und sogar richtig nett zu sein. Dazu noch auffallend attraktiv... Aber er ist doch der beste Freund ihres Ex und da ist er doch tabu - oder nicht?

Abby ist eine liebe, aufopferungsvolle, starke Frau, welche sich toll um ihre Tochter Dani kümmert. Trotz ihrer Zeit als Frau eines reichen Eishockey Spielers ist sie auf dem Boden geblieben und überhaupt nicht überheblich oder abgehoben.

Sie kennt den wahren Wert des Lebens. Doch trotzdem ist sie unsicher und weiß nicht wie sie sich Jackson gegenüber verhalten soll. Dazu hat sie auch noch Stress mit Dean, ihre Tochter ist auch gerade nicht gut auf sie zu sprechen. Sie gibt alles dafür ein neues Heim aufzubauen und hat Angst davor zu versagen.
Mir ist sie auf jedenfall sehr sympathisch und gefällt mir als Persönlichkeit!

Jackson hat so seine Vorurteile, immerhin ist Dean sein bester Freund und da kann doch nicht alles wahr sein, was so in der Zeitung steht. Daher stellt er Abbys Ansichten ein wenig infrage. Zuerst. Er ist ein charmanter, liebevoller und klasse Kerl, welcher einen sehr ans Herz wachst.

Immer wollte er nur Profi Eishockey Spieler werden, doch das ist ihm nicht gelungen, und schaut manchmal neidisch seine beiden Brüder beim Spielen zu. Nicht allzu neidisch, denn er liebt seinen Brüder über alles und der Job als Trainer findet er toll. Jackson ist wirklich toll und ein erstaunlich schüchterner Mensch in Bezug auf Abby! Schon richtig süß.

Die zwei machen sich selbst das Leben schwer. Vor allem Jackson kann nicht richtig darüber hinwegsehen, dass Abby die Ex von Dean ist und somit tabu. Gerne hätte ich alle beide mal geschüttelt und in ein Zimmer gesperrt! Das war doch nicht auszuhalten!

Abby und Jackson haben eine mega Chemie und passen toll zusammen. Ich finde es goldig, wie Jackson sich Abby gegenüber verhält und so lieb zu ihr ist!

Die Geschichte war richtig süß, heiß, gefühlvoll und aufregend. Am liebsten hätte ich Abby zum Schluss mal auf den Kopf gehauen, aber naja, ich liebe ja ein wenig Drama, oder mehr... Mich hat die Story jedenfalls gut unterhalten und war spannend, aufregend und prickelnd! Toll!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

144 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"new-adult":w=3,"gay romance":w=2,"lyx":w=2,"sarina bowen":w=2,"the ivy years":w=2,"liebe":w=1,"sport":w=1,"toleranz":w=1,"gay love":w=1,"solange wir schweigen":w=1

The Ivy Years - Solange wir schweigen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736308060
Genre: Liebesromane

Rezension:

Es ist eine Katastrophe! Wie soll Michael Graham ruhig und gelassen bleiben, wenn niemand anders als John Rikker, ehemals bester Freund und mehr, als neuestes Mitglied der Eishockey Mannschaft fungiert?

Mike hat ein Geheimnis, und dieses könnte John vor versammelter Mannschaft ausplaudern. Nach Allem, wie Mike sich ihm gegenüber verhalten hat, könnte er es ihm nicht verdenken. Doch zu seinem Erstaunen hat Rikker gar nichts dergleichen vor. Mike kann sich nicht lange von ihm fernhalten, doch niemand darf davon erfahren!

Wieder einmal erfreut mich Sarina Bowen mit einem ihrer Bücher! Ich liebe Geschichten über Männerbeziehungen und warte immer sehnsüchtigst darauf, dass neue Storys herauskommen!

Mikes und Johns Geschichte hat mich gefesselt und begeistert! Mike und John waren mal beste Freunde, doch geschah etwas, dass beiden viel abverlangte.

Mike ist ein toller Spieler, klug, attraktiv, charmant und ein lieber Kerl. Er hat dieses eine Geheimnis, welches nur John weiß, denn dieses einschneidende Erlebnis geht immer noch tief und hat ihn überzeugt, dass er "krank" ist und es um jeden Preis geheim halten muss.

Er tut mir so unendlich leid, wie sehr ihm das Nahe geht. Er versteckt sich, bekommt panische Angst, kann nicht einmal das Wort aussprechen. Er wirkt wie ein kleiner Angsthase und Feigling - was er auch ist. Doch dadurch wirkt er nur menschlicher und verletzlicher. Mike könnt so ein klasse Kerl sein, wenn er nur über seinen Schatten springen würde. Trotzdem ist er aber einfach ein lieber und guter Mann, der einen ans Herz wachst.

John hatte es eigentlich schwieriger, doch gleichzeitig auch einfacher. Schwer zu erklären, doch dass sollte man selbst lesen. Da würde ich zu viel verraten. John ist wirklich ein mutiger Mann und einfach klasse. Humorvoll, widerstandsfähig, hart im Nehmen und verständnisvoll!

Er musste einiges über sich ergehen lassen, doch ist er daraus stärker hervorgetreten. Er ist stark, treu und keine Tratschtante. Er weiß, was es bedeutet sich unfreiwillig zu outen.

John und Mike haben viel zusammen erlebt, sodass man kaum glaubte, dass daraus wieder etwas entstehen kann. Beide Charaktere haben  mir richtig gut gefallen und passen toll zusammen. Die Chemie stimmt, nur das restliche fehlt.

Nach außen lässt sich Mike nichts anmerken, doch tief in ihm drin tobt ein Sturm, welchem er nicht lange nachgeben kann. Er muss vertrauen und sich selbst Mut zusprechen. Ich habe mit ihm gelitten und mitgefühlt...

Die Geschichte war wie erwartet einfach traumhaft zu lesen. Richtig fesselnd, aufregend, geheimnisvoll und süß. Mike ist sich immer selbst im weg gestanden, was schon frustrierend war. Zwischendrin auch richtig traurig und spannungsgeladen, doch absolut gefühlvoll und wahnsinnig toll!

Ich hätte liebend gerne noch mehr von den beiden gelesen, einen Einblick in die gemeinsame Zukunft, einfach etwas mehr. Doch ich war absolut gebannt von der Geschichte und blicke sehnsuchtsvoll darauf zurück!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"piper":w=1,"lauren rowe":w=1,"true lovers":w=1,"dirty dancer":w=1

True Lovers - Dirty Dancer

Lauren Rowe , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492061186
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nach "Captain Love" ist "Dirty Dancer" der zweite Band der "True Lovers Reihe" der Autorin Lauren Rowe.

Das Cover hält am einfachen Stil fest, doch ist trotzdem edel und schön. Diesmal sind die Blumen in der Farbe blau, was sehr gut zu Keane passt! Ihr werdet sehen. ;-) Der Schreibstil war wie zu erwarten locker und leicht zu lesen.

Maddy Millikan hat einen Stellplatz in LA ergattert, außerdem eine klasse Chance, für Dax Morgan und seiner Band ein Video zu drehen. Jedoch muss sie dafür ihrer Schwester Hannah einen kleinen Gefallen tun. Sie soll den Bruder von Dax auch nach LA mitnehmen. Wenn es aber doch nur so einfach wäre Kontakt mit Keane aufzunehmen!

Keane, auch genannt als "Ball Peen Hammer" ist mega attraktiv, charmant und sehr selbstverliebt, doch ein begnadeter Tänzer! Ihm liegen die Frauen zu Füßen, doch als er mit Maddy Millikan auf Roadtrip geht, stellt er fest, dass es noch Frauen gibt, welche seinem unwiderstehlichen Charme nichts anhaben.

Mit der Zeit lernt er Maddy besser kennen und legt sich immer mehr ins Zeug. Maddy möchte sich aber auf ihr Studium konzentrieren, doch warum fühlt sie sich so wohl und was bedeutet dieses Kribbeln im Bauch?

Man, ich muss sagen, so einen selbstverliebteren und eingebildeteren Menschen bin ich schon lange nicht mehr in einem Buch begegnet! Keane gibt alles auf sein Aussehen, bekommt damit jede Frau rum. Er ist arrogant, selbstverliebt und von sich eingenommen. Doch gleichzeitig ist er unglaublich charmant, lieb, witzig, bezaubernd und einfach fantastisch! Dazu hat er noch Probleme aus seiner Vergangenheit, und weiß nicht, wie er dieses loslassen kann.

Sein Charakter war immer so gegensätzlich, doch wunderbar süß, da musste man ihn einfach mögen. Seine Beziehung zu seinem besten Freund Zander war der Hammer und richtig schön mitzuerleben. Seine Theorien und alles worüber er spricht, ist so anmaßend doch auch grenzgenial! Er ist ein echtes Unikat!

Maddy dagegen ist eine herzallerliebste, kluge, eigenständige Frau, welche in Keane zuerst einem Vollidioten sieht, sich seinem Charme jedoch nicht entziehen kann und in Keane einen guten Freund sieht, dem sie alles anvertrauen kann. Er wird zu einer Bezugsperson für Maddy.

Maddy denkt, dass sie sich zu einem bestimmtem Typ hingezogen fühlt und klammert daher alle anderen aus. Sie glaubt sich selbst als schüchtern, doch ich sehe nirgendwo, dass dies zutreffen würde. Für mich wirkt sie sehr selbstbewusst und bestimmend. Doch auch sie lässt die Vergangenheit keine Ruhe, trotzdem weiß Maddy was sie will. Und das ist nicht Keane! Oder doch?!?

Die Geschichte war wirklich lustig und toll zu lesen. Beide Charaktere haben verschiedenste Eigenschaften, welche einen mit der Zeit richtig ans Herz wachsen. Keane mit seinen albernen Aussagen, doch auch gefühlvollen Seiten. Maddy wie sie Keane immer woeder Paroli gibt. Zu niedlich die Zwei!

Eigentlich geht es recht langsam vorwärts, man begleitet Maddy und Keane jeden neuen Tag auf ihrem Roadtrip und lernt sie besser kennen. Da ensteht eine richtig tolle Verbindung zwischen den beiden. Es könnte einen zu viel werden, wenn sich Keane immer so narzisstisch aufführt, doch das hat für mich seinen ganzen Charme ausgemacht und wurde dadurch lustig und unterhaltsam.

Wie gesagt, eine wunderbar witzige, prickelnde Liebesgeschichte, welche einen die Augen rollen lässt, einem die Spucke wegbleibt und absolut schön und gefühlvoll zu lesen war. Keane ist der Hammer und Maddy dazu macht das Doppel perfekt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"sex":w=1,"lust":w=1,"crime":w=1,"thrill":w=1

Schön, Geil und Tödlich | 7 Erotische Geschichten

Hannah Stevens
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 31.10.2018
ISBN 9783862773817
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hannah Stevens entführt uns mit "Schön, geil und tödlich" in sinnlich, erotische Abenteuer mit manch "schlechtem" Ende.

Mit sieben verschiedenen Kurzgeschichten zeigt sie uns, dass Alles geschehen kann. Zum Beispiel in der ersten Kurzgeschichte "Die betrogene Köchin" ist Carolyn mit Edward verheiratet. Schon beide hatten eine Affäre, doch Carolyn erfährt dies erst jetzt und möchte Rache an ihrem Mann nehmen...

"Die Gang Bang Stute" nimmt den größten Teil des Buches in Beschlag. Man hat hier schon in der ersten Geschichte einen Einblick erhalten, doch dies war noch gar nichts... Hier geht eindeutig die Post ab... ;-) Jede Menge heiße Szenen mit mehr als vier Leuten...

In den anderen Geschichten hat eine Frau etwas mit ihrem Stiefsohn, eine Jugendmitarbeiterin hat etwas mit einem Kunden, der "verstirbt" und sie den daraufhin ermittelnden Inspector verführt.

Einmal nimmt die Liaison zwischen Susan und ihrem Neffen Simon eine dramatische und skurrile Wendung...

Linda verrät ihre beste Freundin und schläft mit deren Freund, was eine tödliche Wendung nimmt und Sarah die Ladendiebin macht eine heiße, dennoch beschämende Erfahrung.

Alle miteinander sind extrem erotisch, die Menschen wollüstig, unersättlich und lüstern.
Es war toll zu lesen. Teils sprachlos, teils verführerisch und immer fesselnd.

Was mir aber beim Lesen auffiel, war, dass bei zwei Geschichten es den gleichen Worttext gab! Für die Geschichte hat es zweifellos gepasst, doch stört es auch denselben Textabschnitt noch einmal zu lesen...

Ansonsten war der Schreibstil locker, heiß und spritzig und hat mir gut gefallen. Die einzelnen Storys waren prickelnd und leidenschaftlich und toll gestaltet. Heiß und verrucht...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"sex":w=1,"romantik":w=1,"weihnachten":w=1,"winter":w=1,"schnee":w=1,"orgasmus":w=1,"erotische kurzgeschichten":w=1,"verlag: bpb":w=1

WinterLust | Erotische Geschichten

Amy Walker
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 22.11.2017
ISBN 9783862770625
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Amy Walker entführt uns mit fünf Geschichten auf eine sinnliche Reise. Das Cover ist sehr schön aufgemacht, nimmt das Thema in sich auf. Der Schreibstil ist locker und flüssig, sehr spritzig und prickelnd!

 

Mit "Der Skilehrer" startet das Buch und zeigt uns Olivia, welche von ihren Freundinnen auf ein Wochenende zu ihrem 30. Geburtstag eingeladen wurde und diese ihr zu einem heißen Urlaubsflirt verhelfen wollen – mit dem Skilehrer Craig! Sinnliche Szenen mit mehr als zwei Personen!

 

In einer anderen Geschichte erhält Melody einen ganz besonderen Adventskalender ihres Mitbewohners Cal, um ihr schlechtes Jahr in Ferne rücken zu sehen und wird erotisch und heiß…

 

In „Machs mir Santa“ wird es leicht mysteriös. Carry bändelt mit einem Weihnachtsmann an, doch auch irgendwie erinnert er sie an ihren ehemaligen Schwarm Tyler. Gibt es da einen Zusammenhang? Jedenfalls verbringt Carry scharfe Momente mit Santa…

 

Zuckersüß geht es mit dem Rotschopf Holly weiter, welche Starkonditorin werden möchte, und da nimmt sie ihr Chef Devon gleich in Einzelunterricht der ganz speziellen Art… Vielleicht auch noch mit Freunden?

 

Im letzten Part geht es in die Berge mit Bella und ihren Freunden. Doch wer ist noch mit von der Partie? Ihr ekelhafter und gemeiner Chef, bei dem sie ein Praktikum hatte. Er ist der Bruder ihrer Freundin! Doch umso sexier und unverschämt…

 

Alle Geschichten miteinander sind extrem erotisch, die Menschen ausgelassen, unersättlich und lüstern. Auch mitfühlend und manchmal überraschend. Es war toll zu lesen. Verführerisch, fesselnd, leidenschaftlich und verrucht.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"roman":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"lyx":w=1,"lübbe":w=1,"badboy":w=1,"adhs":w=1,"hearts":w=1,"l.h. cosway":w=1,"prince of hearts":w=1,"cosway":w=1

Prince of Hearts - Diesmal für immer

L. H. Cosway
E-Buch Text: 366 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736307896
Genre: Liebesromane

Rezension:

Der sechste Band "Prince of Hearts: Diesmal für immer" der "Hearts Reihe" von L.H. Cosway ist einfach herzlich, hinreißend, einfühlsam und Spannung pur!

Was kann schon passieren, wenn man mit dem Ex, welcher einen das Herz gebrochen hat und diesen noch immer liebt, auf Roadtrip geht?!? Reya kann sich nichts Schlimmeres vorstellen. Doch dies muss sie wohl über sich ergehen lassen, könnte doch der Europatrip ihr musikalischer Durchbruch bedeuten.

Es muss doch möglich sein, ihre Musik vor neuem Publikum zu spielen, ohne dass Trevor ihr in die Quere kommt und sie ihn ignorieren kann. Doch als sie Trevor Cross wiedersieht, muss sie feststellen, dass er nicht mehr der einstige Junge von damals ist, sondern ein Mann, den sie respektieren und weitaus mehr für ihn empfinden kann als damals...

Man, ich muss sagen, mir gefallen alle Bücher von L.H. Cosway. Sie sind magisch, einfühlsam und einfach wunderbar!

Die Geschichte wird immer teils teils erzählt. Man bekommt immer einen Einblick in die Vergangenheit, was hier so passierte. Man bekommt aber immer gerade so viel, dass man nicht mehr aufhören kann und unbedingt weiterlesen muss!

Reya ist so eine entzückende Person. Voller Liebe und Zuneigung für andere. Sehr bodenständig und normal. Mit ihrer wundervollen Stimme verzaubert sie Viele. Reya ist einem sofort sympathisch und man leidet am Anfang wirklich mit ihr.

Trevor ist nie lange mit einem Mädchen zusammen, einzig Reya war etwas Besonderes für ihn. Doch leider hat er es versemmelt. Dabei ist er so ein toller, charmanter, spitzbübischer Kerl, dass man ihn einfach mögen muss! Er tut ziemlich viel für Reya und deren "noch nicht Beziehung". Trevor hängt sich voll rein und das bewundere ich sehr!

Die zwei sind so süß und auch niedlich zusammen, doch auch heiß und leidenschaftlich. Reya ist sich in Trevors Wandel nicht ganz so sicher, doch kann sie seiner liebevollen Art nicht widerstehen. Die Story der Beiden ist recht emotional, prickelnd, fesselnd aber auch frustrierend, enttäuschend und verletzend. 

Die Geschehnisse rund um alles Andere war auch mega aufregend. Vor allem das Ganze mit den "Parkours", wofür Trevors Leidenschaft brennt. Hochinteressant und gut dargestellt, obwohl ich mir so etwas nie wirklich vorstellen kann. Trotzdem super umgesetzt!

Ich muss sagen, diese Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, doch ganz so geflasht hat sie mich nicht so wie die vorherigen Teile. Da fehlte mir einfach ein klitzekleines bisschen zum absolut tollen Buch.

Nichtsdestotrotz war der Teil spannend, gefühlvoll, bezaubernd, reizvoll, packend und auch absolut unwiderstehlich süchtig machend. Immer weiter so! Falls es noch weitere Teile oder andere Bücher von L.H. Cosway gibt: immer her damit! Top!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=2,"magie":w=2,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"action":w=1,"paranormal":w=1,"fantasy buch":w=1,"nevada":w=1,"connor":w=1

Hidden Legacy - Tanz des Feuers (Nevada-Baylor-Serie 2)

Ilona Andrews
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736308466
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nevada hat gelernt mit ihrer Begabung besser umzugehen und setzt diese nun zielgerichteter ein. Auch hat sie es geschafft ihre Firma und damit auch ihre Familie über Wasser zu halten.
Als jedoch ein alter Bekannter auf sie zukommt, dessen Frau ermordet wurde, nimmt Nevada den Job nur widerwillig an.

Erneut trifft sie während der Ermittlungen auf Connor Rogan und schon fühlt sich Nevada wieder zu ihm hingezogen. Zwischen den beiden sprühen die Funken, doch wieder einmal müssen sie wie damals gegen einen mächtigeren und noch gefährlicheren Gegner antreten. Wird ihre gegenseitige Anziehungskraft ein Hindernis sein, oder wird sie Nevada und Connor den nötigen Schubs verleihen?!?

Im zweiten Band der Nevada-Baylor-Reihe geht es heiß her! Wieder gibt es jede Menge Gefahr, diesmal auch mit viel prickelnder Erotik, Humor und vieles Mehr.

Die Familie von Nevada hält noch fester zusammen, man erfährt welche Kräfte ihre Geschwister haben, alte Geheimnisse kommen zutage, doch trotz allem bleibt ihre Kraft innerhalb der Familie bombenfest. Vor allem grenzgenial sind immer wieder diese Andeutungen zu einer Heirat mit Rogan... Man, zum Totlachen!

Nevada ist noch selbstbewusster in Bezug auf ihre Kräfte geworden, doch mit der Zeit erkennt sie, dass sie auch eine Art "Monster" sein kann. Dies bringt sie ab und zu zum Nachdenken und auch Verzweifeln, da sie nie so enden möchte. Gleichzeitig erkennt Nevada das Nötige daran, was zu tun ist. Sie ist auch immer wieder genervt, frustriert, und auch stinkwütend auf Rogan. Doch gleichzeitig absolut hingerissen und fasziniert von diesem Mann.

Dieser nämlich lässt ein wenig seine eiskalte Maske fallen. Ich finde es wunderbar. Man erkennt seine tiefen Gefühle, auch wenn man nichts von seiner Seite lesen kann. Doch nur aus den Beobachtungen und was er Nevada erzählt, da wächst er einen ziemlich ans Herz. Ja, er macht noch ziemlich alles wie zuvor, doch er bessert sich, und eigentlich ist doch alles zu Nevadas Schutz gedacht.

Die Story zwischen Nevada und Connor nimmt an Fahrt auf, wird sexy, heiß und prickelnd! Hach, wie schön! Beide zusammen haben auch eine richtig tolle Chemie! Die Gefahr rundherum trägt dabei auch ein wenig dazu bei.

Die Fortsetzung war absolut klasse. Sehr spannend, aufregend, mit all diesen Geheimnissen, welche aufgedeckt werden. Voller Gefühl, Leidenschaft, Aufopferung, Gefahr und auch Liebe. Wieder einmal ein tolles Buch, wieder mit einem gemeinen Cliffhanger. Und nun muss ich wirklich warten, und kann nicht gleich weiterlesen! Sehnsüchtig warte ich nun auf den nächsten Band!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"magie":w=7,"liebe":w=4,"fantasy":w=4,"familie":w=4,"spannung":w=4,"erotik":w=3,"kampf":w=3,"gefahr":w=3,"mord":w=2,"urban fantasy":w=2,"feuer":w=2,"detektiv":w=2,"houston":w=2,"tod":w=1,"humor":w=1

Hidden Legacy - Das Erbe der Magie (Nevada-Baylor-Serie 1)

Ilona Andrews
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.04.2018
ISBN 9783736308459
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nevada Baylor ist Privatdetektivin und ist seit dem Tod ihres Vaters Hauptverdienerin ihrer Familie. Sie gehört zum "Haus" Montgomery und dieser hat nun einen "Job" für sie. Eher ein Selbstmordkommando, denn sie soll den Hochbegabten Feuermagier Adam Pierce aufspüren und zu seiner Familie nach Hause bringen.

Hierbei kreuzt ihr Weg von dem ebenfalls Hochbegabten Connor Rogan, der als "Mad Rogan, der Schlächter von Merida" bekannt ist. Rogan ist tödlich, eiskalt und sexy und ist auch auf der Suche nach Adam Pierce. Hin und hergerissen, ob Nevada eher fliehen oder sich ihrer Leidenschaft hingeben soll, muss sie sich mit Rogan zusammentun um zu überleben.

Wow, ein toller neuer Serienauftakt der Autorin Ilona Andrews! Bis jetzt habe ich nur ein Buch von ihr gelesen, doch dieses hat mir wahnsinnig gut gefallen, sodass ich die neue Serie gleich beginnen musste! Wieder ist es ein Fantasy-Romance-Roman, was mir sehr zusagt.

Schon das Cover hat etwas leicht Magisches an sich. Mir gefällt irrsinnig gut, wie sich das Feuer im Haar der Frau fängt und es gleichzeitig so wirkt, als ob die Stadt brennen würde. Schön gemacht. Der Schreibstil war sehr gut, locker, leicht und flink zu lesen. Es wird hauptsächlich aus der Sicht von Nevada erzählt, bis auf den Epilog, welcher für Connor "Mad" Rogan reserviert ist.

Eigentlich bin ich recht gut in die Geschichte hineingekommen, die "Welt" wurde recht gut erklärt, sodass man zu Anfang schon einen tollen Einblick erhält. Das Ganze mit den "Häusern", dem "Osiris Serum" und allem Drum und Dran.

Die Charaktere haben mir alle sehr gut gefallen, sie waren super ausgearbeitet und haben jeder seine eigenen speziellen, liebevollen oder schlechten Details erhalten. So zum Beispiel Nevadas große Familie. Ihre Schwestern halten zusammen, streiten sich aber immer um Make-Up und so ein Zeug. Ihre Mutter mit einem Hang zu beschützerisch zu sein und vor allem ihre Großmutter Frida ist echt zum Schießen komisch, doch auch grenzgenial. Alle und noch andere, sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Nevada selbst ist eine taffe, junge Frau, welche sich nichts bieten lässt. Sie ist selbstbewusst und weiß sich zu helfen. Unsicher in Bezug auf ihre wachsenden Kräfte und sie hat zwar panische Angst vor diesem Auftrag - und auch vor Rogan - doch sie hält immer an ihrem Standpunkt und ihren Idealen fest. Nevada ist eine super Frau und einen sofort sympathisch.

Connor ist ein Fall für sich. Eiskalt, mehr als mächtig, selbstbewusst und tötet Menschen wie Fliegen. Wenn er auf eine "Mission" geht, dann ohne auf Verluste zu achten. Er wirkt arrogant und rückt Nevada sehr auf die "Pelle". Da denkt man sich zuerst, na Halleluja, wie soll das denn bitte funktionieren?

Man erfährt, dass er in jungen Jahren zum Militär ging, und er dort in eine "Waffe" verwandelt wurde. Seitdem fürchtet man ihn. Hinter seinem kalten Gesicht verbirgt sich sicher mehr, doch kommt man in diesem Band nicht hinter seine Maske.

Die Geschichte war mega fantasievoll gestaltet, richtig aufregend und spannend, voller Gefahren und man musste immer auf der Hut sein. Zwischendurch immer wieder lustig, vor allem durch Nevadas Familie, doch auch durch Rogan kam der ein oder andere Grinser zustande. (Auszug Buch: Vielen Dank, dass du das Eichhörnchen nicht getötet hast. - Gern geschehen, allerdings möchte ich jetzt gerne umkehren und es erwürgen.) Oh man, diese Szene war echt genial...

Jedenfalls hat mich die Story und die Menschen darin vollkommen umgehauen und auch sehr gut unterhalten. Es war gefühlvoll, prickelnd, frustrierend, immer gefährlich, humorvoll, leidenschaftlich und einfach ein großartiges Buch. Der kleine aber gemeine Cliffhanger ist wirklich fies. Da ich aber den zweiten Band gleichzeitig erhalten habe, kann ich sofort weiterlesen! Ich freue mich schon darauf!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"new york":w=1

New York Affair - Eine Woche in New York (New-York-Affairs-Reihe 1) (German Edition)

Louise Bay
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736309265
Genre: Liebesromane

Rezension:

Anna hat die Nase voll von Beziehungen mit Männern. Immer trifft sie die falschen Kerle. Nun ist Schluss und sie bleibt bei One-Night-Stands! Sie macht Urlaub mit ihrer besten Freundin Leah. Da trifft Anna in einer Bar auf einen sexy Kerl, der ihr nur zu gut gefällt.

Dieser geht auf die Vollen, doch soll er sich auf Annas Regeln einlassen. Keine Namen, keine Nummer und nur diese eine Nacht. Aber der hat seine eigenen Regeln, welche dazu da sind um alle zu brechen. Als Playboy hatte Ethan aber auch nicht gedacht, dass diese liebreizende, attraktive Frau ihm so unter die Haut gehen würde und möchte sie unbedingt wieder sehen...

"New York Affair" (Eine Woche in NY) ist der erste Band der neuen dreiteiligen Serie von Louise Bay. Da ich die anderen Bücher auch gelesen habe, dürfte dies eine tolle Erfahrung werden.

Schon das Cover mit seinem Stil erinnert an Louise Bay. Elegant, schick und auch cool. Gefällt mir sehr gut. Der Schreibstil war wie immer sehr angenehm und flüssig zu lesen. Da dieses Buch weniger Seiten erhielt, war man ruck zuck fertig, doch dass minderte den Lesegenuss überhaupt nicht.

Gleich von Anfang an war klar, dass hier der Fokus auf dem erotischen Teil liegen würde. Da es aber die zwei Folgebände gibt, hat es mich nicht wirklich gestört, da gibt es noch genug Zeit für anderes.

Beide Charaktere waren mir überaus sympathisch. Anna recht bodenständig, mit ihrem "Herzschmerz", oder eher auf einen "Draufmachen". Sie ist liebevoll und süß. Beide lustig, mit heißen Szenen und prickelnder Unterhaltungen. Ethan weiß gleich was er will, doch ist er auch ziemlich von Anna überrumpelt.

Man konnte von Anfang an erwarten, dass es nach dieser einen Woche einmal sicher eine "Pause" gibt. Das war so vorherprogrammiert, doch der einsetzende Cliffhanger war nicht ganz so schlimm, wie es in anderen Büchern der Fall ist. Er lässt einen auf jedenfall sehnsüchtig zurück. Schön fand ich ja auch, obwohl Anna und Ethan sich so schnell näherkamen, dass die Handlung in einem so kurzen Zeitrahmen geblieben ist. So konnte man mehr "sehen".

Das Buch selbst hat mir wahnsinnig gut gefallen. Mit jeder Menge Erotik, auch Humor und sinnlicher Spiele. Der Auftakt zu dieser Reihe hat wirklich Spaß gemacht und da fragt man sich doch, wie es denn mit Ethan und Anna weitergeht. Lange Wartezeit hat man nicht, also kann man schon bald weiterlesen! Ich freue mich darauf!


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"missbrauch":w=1,"sekte":w=1,"lyx":w=1,"sekten":w=1,"biker":w=1,"mc":w=1,"netgalleyde":w=1,"düster und mega unfassbar":w=1,"tallie cole":w=1,"tilli cole":w=1

Hades' Hangmen - Kyler (Hades-Hangmen-Reihe 2)

Tillie Cole
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736308121
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Lilah und deren "Schwestern" wurden aus der Sekte befreit. Doch Lilah möchte sich nicht in ihr neues Leben eingliedern. Sie ist eine starke Gläubigerin und findet den Lebensstil von Mae (Salome) absolut verachtenswert und verdorben. Kyler "Ky" Willis, der Vize von Styx, soll ihr in dieser neuen "Welt" zur Seite stehen.

Mehr als eine Strafe gedacht, denn Ky ist von Lilah absolut hingerissen - naja, von ihrem Körper - und hätte sie liebend gerne in seinem Bett. Doch je länger die Beiden Zeit miteinander verbringen, merkt Ky, dass da mehr ist, dass er mehr von Lilah will. Lilah lässt langsam ihre Mauer fallen, doch immer noch hat sie ihren tiefen Glauben, welchen sie nicht so einfach überwinden kann.

Hinter der Kulisse und während Lilah sich an das neue Leben gewöhnt, versammelt und erneuert sich die Sekte von Neuem, mit einem neuen Propheten: Cain, ehemals bekannt als Rider. Schon bald wird diese Sekte ein großes Problem für Styx und seine Leute sein - und auch für Lilah...

Wow, ich muss sagen, so harten Tobak muss man erst mal wegstecken. Man hat ja schon im ersten Band so ziemlich viel erfahren, was hier in der Sekte so abging, doch dies übertrumpft es noch bei Weitem!

Jede Menge obskure Dinge in Anlehnung zur Bibel, als ob diese das so meinte... Gehirnwäsche, Vergewaltigungen zur "Erziehung" und "Sündenerlass". Bestrafungen in Form von auspeitschen und vieles mehr. Da kriegt man gar nicht mehr den Mund zu vor Fassungslosigkeit, Ekel vor all diesen Leuten und einfach nur abgrundtief schlechten Menschen.

Nun ja, die Geschichte rund um Kyler und Lilah hat es in sich. Lilah ist wirklich eine Person für sich. Mit ihrem tiefen Glauben zeigt sie einen großen Einblick in diese Gehirnwäsche. Sie traut sich fast nicht heraus und sieht in allem das Werk Satans. Ihre "Gebete" sind echt der Hammer, so seltsam, dabei gleichzeitig zum Lachen, doch auch traurig, dass Lilah sich dahin flüchtet.

Sie ist eine spezielle Frau, voller Furcht und Glaube. Man leidet mit ihr und hofft auf den rettenden Schubs für Lilah. Sie macht auf jedenfall viel durch, doch sie ist stark und hält es aus. Dass zum Schluss aber diese eine Reaktion alles ändert, kann vermutlich nur eine "Verbannte" im rechten Licht sehen. Für sie jedoch die beste Entscheidung...

Kyler ist wohl ein typischer Bad Boy und Frauenheld. Er reißt gerne Frauen auf, vor allem zwei Bestimmte, zur gleichen Zeit. Er ist arrogant, selbstbewusst, doch auch charmant und ein cooler Kerl. Ich fand es klasse, wie er sich um Lilah kümmert, naja nach seinem "Anschiss" von Styx! ;-)

Obwohl er anfangs in Lilah nur eine seltsame heiße Braut sieht, findet er sie absolut faszinierend und schließt sie so langsam ins Herz und würde alles für sie tun. Ein riesiger Beschützerinstinkt entsteht...

Die Story war einfach genial, auch mal zum Lachen, fesselnd, gefühlvoll aber auch mega schrecklich, frustrierend, furchtbar und fassungslos. Es hat mich vollgepackt. Wie der erste Band hat mich auch dieser sehr beschäftigt, sie war spannend, verletzend, heiß und vieles mehr. Sie hat einen trotzdem froh über das Ende für Lilah und Kyler zurückgelassen.

Im nächsten Band folgt der irre Flame und da ist man noch mehr gespannt wie es hier weitergeht. Ich jedenfalls warte sehnsüchtig darauf. Dieser Band jedenfalls hat mich geflasht und Tillie Cole hat einen Fan mehr...

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"angst":w=1,"london":w=1,"drama":w=1,"leidenschaft":w=1,"hingabe":w=1,"schutz":w=1,"verbundenheit":w=1,"christopher":w=1

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten (The Victorian Rebels 2)

Kerrigan Byrne
E-Buch Text: 480 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 28.09.2018
ISBN 9783736307735
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schon der erste Band hat mir außerordentlich gut gefallen und ich war begeistert. Da musste ich mir auch den zweiten Band zulegen.

Das Cover wurde erneut toll gestaltet und hält am Stil fest, was mit der Düsternis, doch auch mit den orangen Blumen und der Schrift wirklich gut zur Geltung kommt! Der Schreibstil war wie zu erwarten genauso leicht, locker und gefühlvoll wie bei Band eins!

Geboren und aufgezogen im Newgate Gefängnis in London, hat Christopher Argent gelernt eiskalt zu sein und niemanden mehr die Gewalt über sich zu überlassen. Als er nun einen neuen Auftrag erhält, die junge talentierte Schauspielerin Millie LeCour zu beseitigen, geht er mit der gleichen Art vor wie immer.

Ohne Gefühle, eiskalt und auch ohne Gnade. Doch etwas rührt sich in seinem Herzen, als er in die Augen dieser faszinierenden Dame blickt und er bringt es nicht hinter sich, diese zu töten. Stattdessen wird er sie davor bewahren einem erneuten Angriff standzuhalten. Doch dieser Schutz hat für Millie einen Preis...

Christopher ist ein erstaunlicher Junge und Mann! Was er mit seinen elf Jahren durchmachen musste ist nicht Ohne. Er hat Wut und Angst im Bauch und liebt seine Mutter abgöttisch! Die beiden tun mir richtig leid! Da fragt man sich aber, was Christine angestellt hat um hier herein zu kommen?!? Christopher jedenfalls hat sich zu einem starken und mächtigen Mann entwickelt. Und kalt, aber ob das so gut ist?

Auf jedenfall hat er einen faszinierenden Charakter. Dies merkt man schon früh. Die innere Zerrissenheit, ob er die junge Dame töten soll, wie er sich immer wieder davon abhält. Er kann diede Gefühle nicht zuordnen, weiß er doch aber auch, dass er sein Leben für Millie und deren Sohn geben würde. Obwohl er sich zu einem Auftragskiller entwickelt hat, ist und bleibt Argent ein guter Kerl. Seine raue, stoische, logisch denkende und geduldige Art, machen ihn zu einem hervorragenden Kämpfer. Doch auch seine Unfähigkeit Gefühle und dessen Folgen zuzulassen, zeigen seine weiche und auch liebevolle Seite.

Millie scheint eine sympathische und liebe Frau zu sein. Sie ist nervös und ist sich ihrer Anziehungskraft nicht bewusst. Da ist sie mir gleich lieber. Man erfährt am Anfang schon, dass sie ein Geheimnis hat. Das macht sie geheimnisvoller. Ich konnte mir schon vorstellen was das sein könnte - von dem was wir erfahren haben - hätte aber genausogut völlig daneben liegen können!

Sie sorgt sich unheimlich gut um Jakub, ihren Sohn. Millie macht alles, damit es ihm gut geht. Es ist wirklich erstaunlich, wie ruhig sie doch in der Situation bleibt und sich nicht herunterziehen lässt. Sie kämpft so lange weiter, bis klar ist, wer der Sieger ist. Millie erkennt auch die gequälte Seele von Argent. Obwohl sie ihn anfangs als Mittel zum Zweck ansieht, kann sie doch nicht anders als von ihm fasziniert zu sein. Ich finde es toll, wie sie zum Schluss um Argent kämpft und zu ihm hält, in Guten wie in Schlechten Zeiten...

Ich hatte von Anfang an gehofft, dass Cristopher Argent (hat da noch jemand eine Verbindung des Namens zu Teen Wolf erkannt?) sich von seiner eiskalten Maske trennt. Dass Millie sich in sein Herz schleicht.
Dass es durchaus auch mit Streitereien, Zoffen und Auseinandersetzen durchzogen sein kann! Ein wenig Drama, Geheimnisse und Leidenschaft!

Ich wurde überhaupt nicht enttäuscht! Ich fand es fantastisch! Herzzerreißend, gefühlvoll, kaltherzig, gefährlich, heiß und sinnlich. Ich liebe solche Geschichten und diese war einfach aufregend und fesselnd bis zum Schluss! Da wartet man schon sehnsüchtig auf den nächsten Band. Wenn dieser auch so gut ist wie dieser - freue ich mich riesig darauf! Weiter so!! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"new-adult":w=1,"showbusiness":w=1,"stacey kade":w=1,"starlight nights":w=1

Starlight Nights - Immer wieder du

Stacey Kade , Henriette Zeltner , Sylvia Bieker
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307858
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schon seit sie ein kleines Kind war, stand Calista Beckett vor der Kamera. Nicht unbedingt weil sie es wollte, sondern weil ihre Mutter Lori es von Calista verlangte und sie immer härter antrieb. Bei der Serie "Starlight" trifft sie auf Eric Stone, den Sohn des einflussreichen Hollywood Produzenten Rawley Stone.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten werden Calista und Eric ein Herz und eine Seele. Sie hat schon damals von Eric geschwärmt, doch ein schreckliches Ereignis führt sie außeinander. Nun, Jahre später steht Eric vor Calistas Türe und "schlägt" ihr einen Idee vor.

Doch die Dinge, wie Eric sie damals behandelt hat und sie verletzte, kann sie nicht so einfach überwinden. Ihr Herz jedoch hat andere Ansichten darüber, doch Eric ist diesesmal vergeben und scheint glücklich zu sein... Sie muss wohl das Beste aus dieser Situation herausholen und danach nuss sie ihn nie wieder sehen, doch wiederum hat sie dabei ihr Herz vergessen...

Wow, was soll ich sagen. Schon von Anfang an  war dieses Buch mega gefühlvoll und aufregend zu lesen. Dir Geschichte wechselte sich immer von der Gegenwart und der Vergangenheit ab und brachte mich so dazu, das Buch immer weiterzulesen, da wir immer mehr erfahren haben. Mehr Geheimnisse, mehr Geschehnisse, mehr Fehler und einfach "Mehr".

Was wir von Früher erfuhren, war gleichzeitig süß, wie Calista Eric kennenlernt und sich schließlich mit diesem anfreundet. Fassungslos, wegen der Eltern, vor allem Lori damals - Calistas Mutter. Auch immer wieder enttäuscht, wenn sich Eric zurückgezogen hat.

Am Anfang in der Gegenwart hätte ich Eric liebend gerne eine geklatscht. Wie kann man nur so niederträchtig und gemein sein. Wie kann er Calista nur dazu zwingen?! Ich verstehe es wirklich nicht. Da wäre ich gerne in das Buch geklettert und hätte das für Calista übernommen...

Wie kann man als Mann gleichzeit ein Arsch, doch dann auch noch so charmant sein? Eric schaffte das echt gut. Doch man erkannte seinen inneren Zwiespalt. Mich hat er am Anfang zur Weißglut gebracht, doch mit der Zeit wuchs er mir sehr ans Herz. Er zeigte seine verletzliche Seite und man erkannte, was er wirklich will.

Für Calista habe ich von Anfang an mitgefiebert. Sie war mir sofort sympathisch, als sie ihr Vorsprechen hatte. Ich konnte das voll nachvollziehen! Das musste grässlich gewesen sein. Sie ist jedenfalls richtig lieb und herzensgut. Macht alles, damit ihre Mutter zufrieden ist.

Sie tut mir anfangs mega leid, was sie sich alles gefallen lassen muss.  Doch sie steckt das weg und geht ihren Weg weiter. Sie ist mutig und eine starke Frau, welche sich langsam aus den Zwängen ihrer Mutter befreit. Calista ist toll und sie lässt Eric auch nie hängen, egal wie blöd er sich verhält...

Man ist auch fassungslos, wie die Eltern hier auftreten, da fragt man sich wirklich, was man hier so falsch machen kann... Diese waren echt, ich weiß nicht, richtig richtig miese Eltern, denen man eine Predigt halten sollte...

Das Buch jedenfalls hat mir aber total gut gefallen. Es war dramatisch, zuckersüß, gefühlvoll, aufregend, verletzend, pricklend, spannend und richtiggehend fesselnd. Man merkte diese Chemie zwischen Eric und Calista, da wurde einen richtig heiß. Mich hat es auf jedenfall schwer begeistern können! Einfach nur herrlich!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"undercover":w=1

Two Faces – Verbotenes Verlangen

Tabea S. Mainberg
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492501842
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Polizistin Billy bekommt die Gelegenheit als verdeckte Ermittlerin zu arbeiten, und damit gleichzeitig mehr Geld zu verdienen - was sie und ihr Ehemann Markus gebrauchen können - und auch um ihre Karriere voranzutreiben.

Sie soll einen gewissen Ethan Grafenberg "infiltrieren" um seine kriminellen Machenschaften aufzudecken. Als Inkognito  Cecilia Ballier muss sie sich einen Weg in sein Metier schaffen.

Doch da ist noch Ethans Sohn Samuel, der es Billy angetan hat und sie außerordentlich von ihm fasziniert ist. Billy jedoch muss sich auf ihren Auftrag konzentrieren und muss ihre Gefühle, welche mit jedem Tag verworrener werden, unterdrücken. Verliert sie sich selbst dabei, oder kann sie den Auftrag wohlwollend zu Ende bringen?

Die Geschichte startet recht ruhig, man lernt die Protagonistin und deren Umfeld kennen. Billy ist eine ausgezeichnete Polizistin, jedoch wirkt die häufige Arbeit sich auf ihr Privatleben mit Markus, ihrem Ehemann, aus. Polizistin ist sie durch ein persönliches Ereignis in ihrer Vergangenheit geworden.

Billy ist eine herzensgute, charmante und liebe Person, welche einen gleich sympathisch ist. Während ihrer Undercoverzeit lernt sie eine neue Seite ihrer Persönlichkeit kennen. Sie passt sich den Gegebenheiten an, muss sich sogar für manch pikante Entscheidungen in sich selbst zurückziehen. Doch gleichzeitig verliert Billy sich in dem Glanz ihres Inkognito Cecilia Ballier und nichts scheint mehr so einfach.

Ethan scheint ein richtiger Macho zu sein. Steinreich, selbstbewusst, dominant, kalt und hat immer die Kontrolle. Doch bei Cecilia scheinen weiche Seiten durchzusehen und er lässt sie an sich heran. Irgendwie arm, dass er sich wohl wirklich verliebt hat, diese ihn dann jedoch "zerstört".

Über Samuel erfärt man eigentlich recht wenig, obwohl er einer der Hauptprotagonisten sein soll. Er scheint nichts mit den "Geschäften" seines Vaters zu tun zu haben, doch trotzdem lässt er sich von Ethan aus der "Patsche" helfen. Samuel hat eine verletzliche, weiche Seite, welche er nicht gerne jemanden zeigt. Normalerweise ist er arrogant, ein Playboy und er weiß was er will. Auch die Freundin seines Dads...

Die Beziehung zwischen Samuel und Cecilia ist mir etwas zu schnell und auch mit wenig Tiefgang entstanden. Man sieht sie eigentlich am häufigsten bei Ethan und wenn Cecilia einmal bei Samuel ist, gibt es nur Gespräche, welche nicht wirklich zu etwas führen. Die Chemie sah ich da auch nicht wirklich.

Trotzdem war die Story gut aufgemacht, die Charaktere toll gestaltet und wirklich spannend. Die Entscheidungen, welche Cecilia treffen musste, manchmal hart, doch auch notwendig. Die Geschichte hat mich bis auf Kleinigkeiten überzeugen können. Sie war aufregend, fesselnd, frustrierend, gefährlich und leidenschaftlich! Toll!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"usa":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"bodyguard":w=1

Projekt: Phoenix - Geliebter Bodyguard

Cara Carter
E-Buch Text: 266 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 04.10.2018
ISBN 9783736309227
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die Diplomatentochter Lena von Lew beinahe entführt wird, stellt ihr der Secret Service, im Auftrag ihres Vaters, den Agenten Connor James zur Seite, um sie vor jedwegen Schaden zu schützen.

Nicht begeistert einen Babysitter an ihrer Seite zu haben, versucht Lena Connor seinen Auftrag ein wenig schwieriger zu gestalten. Beide sind voneinander genervt, bis Lena in einem Club in Gefahr gerät und daraufhin gefährliche Zeiten für beide beginnen. Eine langwierige Flucht, mit Frustration, Angst, Gefahr und auch gegenseitiger Anziehung und Respekt folgen...

Lena wirkte auf mich wie ein verwöhntes Gör, dass gar nichts machte außer Shoppen und Party machen. Zu anfang hat sie mir nicht recht imponiert, was sich dann mit der Zeit änderte. Sie wurde eine echte Überlebenskünstlerin - naja mit Hilfe Connors - und half mit, meckerte nicht mehr über Belangloses und erfreute sich an kleinen Dingen.

Connor war zu Anfang etwas überheblich, und steckte Lena in eine Schiene - was sie wirklich verdiente. Er ist ein top Agent und tut alles Erdenkliche un Lena am Leben zu erhalten. Obwohl sie so eine kleine "Zimtzicke" ist, kann er nicht den Blick von ihr lassen... Er ist vorausschauend, aktiv, klug und weiß sich zu helfen.

Die Geschichte ist am Anfang recht schnell durchgestartet, die Tage vergingen schnell, bis der "Anschlag" kam. Dannach musste zuerst Connor zeigen was er kann, mit Hilfe seines Freundes namens "Sparrow" - cooler Typ, ein wenig seltsam. Dann kam eigentlich ein recht langer Teil in dem die beiden nur "herumkurvten" und flohen und nahm der Geschichte ein wenig an Spannung. Es passierte nicht viel, außer der Anziehungskraft zwischen Lena und Connor.

Hier hätte ich mir etwas mehr Action gewünscht mit einer Prise Gefahr und Adrenalin. So ist es nur ein wenig herumgedümpelt, bis zum Schluss der Showdown entstand. Diese Szenen, welche nicht zum eigentlichen Problem gehörten, war da für mich doch auch spannender als das letzte "Gefecht". Dies war fesselnd, fassungslos und spannend.

Es war ein spannende Geschichte, mit zwischenzeitlichen Hängern, doch trotzdem hat mir die Story gut gefallen. Die Charaktere - vor allem Lena - machten eine tolle Entwicklung durch, wobei man im Schluss doch schon wirklich dachte - wirklich, schon wieder? Eine packende Geschichte, schnell, leicht und locker zu lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

"natalie":w=2,"wyatt":w=2,"sex":w=1,"erotik":w=1,"beziehung":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"heirat":w=1,"unterhaltsam":w=1,"chef":w=1,"las vegas":w=1,"klischee":w=1,"geschäftsmann":w=1,"nett":w=1,"angestellte":w=1

Hot – Heute Nacht gehörst du mir!

Lauren Blakely , Tilly Johansson
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.10.2018
ISBN 9783956498510
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wyatt Hammer hat seine eigene Baufirma, alles noch ziemlich klein, aber übersichtlich. Seine Assistentin Natalie hat der Himmel geschickt und ist sein persönlicher Terminkalender und Frau für Alles. Ohne sie könnte er den Laden dichtmachen.

Als ein potenzieller Auftrag sie nach Vegas führt, beginnt diese starke Anziehungskraft zu schwellen. Da fehlte auch noch, dass der besgätigte Auftrag doch nicht zustande kommt, sodass Wyatt und Natalie beginnen sich zu betrinken und damit anderes in Gang zu setzen, was beide schon beginn an wollten, doch immer unterdrückten...

Die Geschichte wird nur aus der Sicht von Wyatt erzählt, was michein wenig wunderte. Es hat zwar gepasst, dochmir fehlte die weibliche Note.

Wyatts Gedanken sind manchmal etwas Seltsam und sehr darauf fixiert nicht an Natalie zu denken. Für mich war es nicht ganz so rund, obwohl es leicht und schnell zu lesen war.

Wyatt ist ein recht guter, lieber, charmanter und lustiger Typ. Er wird einen eigentlich gleich sympathisch. Seine Versuche nicht an Natalie zu denken sind echt süß und goldig.

Natalie ist wohl eine Superfrau, welche ein Organisationstalent und super im Job ist. Dazu ist sie noch witzig, wunderschön - und auch absolut in Wyatt verschossen.

Die Idee gibt es wohl schon öfters, die Umsetzung ist hier ein wenig anders. Beide haben sich dazu entschlossen. Wyatt hazze Natalie noch ein Versprechen abgenommen, doch er kann sich auch nicht mehr daran erinnern. Was ziemlich problematisch wird...

An Tiefgang hat es mir hier doch noch gefehlt, es ging eher darum, dass beide zusammenfinden und auch zusammen bleiben wollen. Ich habe nicht ganz gemerkt, wie sie sich verliebt haben.

Es war eine ganz nette, lustige und sinnliche Geschichte, doch eher nur für zwischendurch, da es mir an Tiefgang fehlte. Trotzdem war es schön und locker zu lesen und hat mir auch ganz gut gefallen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein Herzog zu Weihnachten

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 02.10.2018
ISBN 9782919805822
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als ein Schneesturm aufzieht muss Lady Cara sich in einem Wirtshaus Unterschlupf suchen. Hier trifft sie auf Will, welcher ihr zeigt, was er von ihr und ihrer kalten Art hält!

Diese jedoch hat Cara sich nur zugelegt um sich selbst zu schützen, was Will mit jeder Minute mehr erkennt. Beide sind voneinander angetan, doch beide wurde eine arrangierte Ehe zuteil, welche keiner der beiden möchte. Werden sie sich ihren Verpflichtungen stellen, oder ihrer Leidenschaft nachgeben?

Cara ist wohl keine typische "Heldin". Sie wirkt kalt, gemein, hinterlistig und fies. Doch sie baute nur eine Schützende Mauer auf, welche sie so wirken ließ. Eigentlich möchte sie nur wie die anderen geliebt und verstanden werden. Den Vater sollte man mal eine Predigt halten.

Will ist viel um die Welt gekommen und scheint ein charmanter Kerl zu sein. Er ist ein wenig voreingenommen und auch gehässig, kann sich der Anziehung zu Cara jedoch nicht entziehen.

Die Geschichte ist am Anfang noch recht ruhig eingeleitet worden, doch dann ging es zügig voran. Dagegen hatte ich gar nichts - ich hasse stillstand - doch wie sich Cara und Will verliebt haben, habe ich ehrlich gesagt nicht gemerkt. Es ging so rasend schnell und auf einmal komt sie Ansage, dass man sich liebt. Und das nach zwei Tagen. Naja. Trotzdem hat mir das Werk sehr gut gefallen.

Eine schnelle Geschichte, locker und leicht zu lesen. Vielleicht hätten ein paar Seiten mehr, der Geschichte den nötigen Rest Tiefgang verliehen, doch nichtsdestotrotz hat sie mich sehr gut unterhalten und war einfach spannend zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"chicago":w=2,"womanizer":w=2,"praktikantin":w=2,"liebe":w=1,"erotik":w=1,"gefühle":w=1,"bruder":w=1,"chef":w=1,"lyx":w=1,"olivia":w=1,"boss":w=1,"praktikum":w=1,"ceo":w=1,"katy evans":w=1,"eine nacht":w=1

Womanizer - Wenn ich dich liebe

Katy Evans , Michaela Link
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307162
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Olivia erhält Dank ihres Bruders Tahoe bei dessen Freund, dem erfolgreichen CEO Callan Carmichael, die Chance ein Praktikum zu absolvieren.

Gleich am ersten Tag begegnet sie einem attraktiven Fremden, mit dem sie sich auch gleich gut versteht. Mit der Zeit kommen sich die beiden näher und verbringen schließlich eine heiße Nacht zusammen. Doch am nächsten Tag der Schock: Callan ist ihr Boss! Was soll sie nur machen?

Katy Evans neuestes Buch "Womanizer" ist ein Fortführungsroman der Saint-Reihe und für mich das erste Buch der Autorin.

Das Cover hat mich angesprochen, da es lässig und cool wirkt. Dazu die satten Farben - sehr schön! Der Schreibstil hat mir auch gut gefallen. Flüssig und leicht zu lesen, sodass man gut durch das Buch kam.

Olivia gefällt mir gut, ihr Charakter wurde sehr gut dargestellt. Sie hat eine Chance erhalten und diese möchte sie unbedingt nützen. Sie ist fleißig, strebsam und klug. Dazu auch noch lieb, farbenfroh - blöde Kleiderordnung! - und eine herzliche Person, welche vielleicht noch ein wenig schüchtern ist.

Ich muss sagen, mir wäre es furchtbar peinlich, was Olivia ihrem Chef schon so alles erzählt hat! Sie hat gegenüber Callan eine sehr offene Art und beantwortet auch wirklich alle Fragen! Ich würde mich danach zu Boden schämen, oder würde hysterisch lachen....

Was mir an Olivia nicht ganz so gefiel, war, dass sie einfach von mir nichts dir nichts anfing zu rauchen, nur weil sie in Callans Nähe sein wollte. Noch dazu hat ihr der ganze Rauch überhaupt nicht gestört, wie es vermute ich mal, zu anfang ist... Irgendwie störte es mich, dass sie eine auf "Cool" machte. Ich würde doch nicht zu rauchen anfangen, nur weil der andere es tut und man dadurch Kontakt aufnehmen möchte. Aber okay, darüber konnte ich dann hinwegsehen.

Gerne hätte ich auch die Sicht von Callan gesehen. Ich hätte liebend gerne einen Einblick in seine Gedanken erhalten. Er wirkt auf jedenfall sehr ausgeglichen, charmant und auch nett. Er kann gut zuhören und hat gerne einen Schmäh auf der Zunge. Callan arbeitet hart, ist aber auch fair.

Für einen Playboy hat er mächtig viel Interesse an Olivia. Dies merkt man eindeutig, da er nach dieser Nacht unbedingt mehr haben möchte, nur Olivia stellt sich quer. Doch Callan ist auch stur und hartnäckig. Beide sind tolle Personen und passen auch gut zusammen.

Ich habe über die beiden wirklich gerne gelesen. Es war spannend, lustig, erotisch, heiß und gefühlvoll. 

  (0)
Tags:  
 
203 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.