Meine_Magische_Buchwelts Bibliothek

573 Bücher, 572 Rezensionen

Zu Meine_Magische_Buchwelts Profil
Filtern nach
573 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

725 Bibliotheken, 41 Leser, 0 Gruppen, 149 Rezensionen

"mona kasten":w=11,"liebe":w=8,"maxton hall":w=7,"save us":w=7,"new-adult":w=5,"monakasten":w=4,"freundschaft":w=3,"familie":w=3,"liebesroman":w=3,"reisen":w=3,"oxford":w=3,"ruby":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"schwester":w=2

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.
Ruby und James dachten, dass sie alle Hindernisse überwunden hätten. Doch James’ Verpflichtungen gegenüber seiner Familie drohen ihr Glück schon bald aufs Neue zu zerstören. Sind die Welten, in denen sie leben, doch zu verschieden?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der  neuen Reihe von Mona Kasten. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick behält und sich umso besser in die einzelnen Protagonisten reinversetzen kann.

Die Charaktere sind dem Leser der Reihe ja bereits aus den beiden Vorgängern bekannt und ich fand es durchaus schön, sie hier noch etwas näher kennenzulernen. Jeder von ihnen hat seine Ecken und Kanten und auch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, die sie versuchen zu lösen. 

Die Handlung schließt übergangslos an den zweiten Teil an, so dass man gleich wieder mitten im Geschehen drin ist. Allerdings muss ich sagen, dass mich dieser Band im Vergleich zu den beiden Vorgängern doch irgendwie enttäuscht hat. Ich hatte da einfach mehr erwartet, doch das Finale war etwas zu seicht und es fehlte der Geschichte insgesamt an Spannung und dem gewissen Etwas. So war das Finale für mich dann doch eher nur durchschnittlich und kam an die ersten beiden Bände leider nicht ran. 

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch gerne noch erwähnen, das wunderbar zu den beiden Vorgängern passt und wieder so schön glamourös aussieht. Definitiv ein Eye-Catcher. 

Fazit:

Endlich ist das Finale der beliebten Reihe von Mona Kasten da. Wenn ich auch mehr davon erwartet habe, so ist es insgesamt doch ein recht gutes Ende. Von mir gibt es 3 bis 3,5 Sterne.

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

112 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"lyx":w=2,"helena hunting":w=2,"stay":w=2,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"sexy":w=1,"bastei lübbe":w=1,"new-adult":w=1,"tierliebe":w=1,"ruby":w=1,"bancroft":w=1,"mills-brothers-serie":w=1,"brüder-mills-reihe":w=1

STAY

Helena Hunting , Beate Bauer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307063
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wodurch man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt und sie so besser kennenlernen kann.

Die Charaktere wurden ausreichend herausgearbeitet und haben mir sehr gefallen. Ganz besonders der liebevolle Bancroft war mir mit seiner Art und seiner Tierliebe auf Anhieb sympathisch. Mal kein Bad Boy, sondern ein Mann fürs Herz. Aber auch Ruby mochte ich insgesamt ganz gerne. Sie ist eine gewöhnliche Frau mit Ecken und Kanten, die versucht, auf eigenen Beinen zu stehen.

Die Liebesgeschichte war im großen und ganzen etwas ruhiger, hatte aber etwas ungemein liebevolles an sich. Langweilig wurde die Handlung eigentlich zu keiner Zeit, verlief aber ohne irgendwelche Hürden oder Reibereien. Es ist mal keine typische Bad Boy Geschichte, was ich persönlich sehr erfrischend fand. Auch erotische Szenen gibt es natürlich mehrere, die ansprechend beschrieben wurden. Ein Epilog bildet abschließend ein zufriedenstellendes Ende.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte mit einer liebevollen Story und sympathischen Charakteren samt süßer Haustiere, die ich wirklich gerne gelesen habe. Die ideale Lektüre zum Wohlfühlen und Entspannen. Von mir gibt es 4 bis 4,5 Sterne.

  (109)
Tags: tierliebe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die Begierde des Herzogs

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 28.08.2018
ISBN 9782919802944
Genre: Romane

Rezension:

Edmund Deering, Marquis of Rutland, kennt nur ein Verlangen: Das Leben der Frau zu ruinieren, die ihm sein Herz gebrochen hat. Doch dann kreuzt die junge Miss Phoebe Barrett seinen Weg, und nichts ist mehr, wie es war.
Phoebe ist durch ihren skandalträchtigen Vater häufig selbst Ziel des Klatsches der guten Gesellschaft. Als sie zufällig dem finsteren Marquis begegnet, ist sie sogleich von ihm fasziniert und erkennt, dass er wie sie selbst das Opfer vorschneller Verurteilung geworden ist. Je mehr Zeit sie mit dem attraktiven Nobelmann verbringt, desto gefährlicher wird er für ihre Seelenruhe und ihr Herz.
Ehe Edmund sichs versieht, macht die bezaubernde Phoebe mit all seinen sorgsam geschmiedeten Plänen kurzen Prozess. Aber dann wirft seine düstere Vergangenheit Schatten auf ihr gemeinsames Schicksal. Kann Edmund sie und damit auch seine einzige Chance auf Liebe und Glück retten?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig, sprachlich der Zeit angemessen und sehr angenehm zu lesen. Inzwischen zählt sie zu meinen Lieblingsautorinnen und ich freue mich immer wieder auf neuen Lesestoff aus ihrer Feder. 
Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in ihre Gedanken und Gefühlswelt reinversetzen und sie umso näher kennenlernen konnte.

Die Charaktere wurden schön herausgearbeitet, ganz besonders die beiden Hauptcharaktere mit ihren Stärken und Schwächen.

Phoebe sehnt sich eigentlich nach richtiger Liebe und kommt teilweiser recht naiv rüber, was aber wiederum auch irgendwie passte. Mit Edmund habe ich mich dagegen eine lange Zeit echt schwer getan. Seine Einstellung und seine Skrupellosigkeit gingen für mich gar nicht. Im Laufe der Handlung entwickelt er sich aber durchaus weiter.

Die Liebesgeschichten von Christi Caldwell versprechen jedesmal viel Romantik, aber auch immer die ein oder andere Hürde für das Pärchen.  Dadurch kommt stets ein wenig Abwechslung in die Handlung, ohne langweilig zu werden. So war es auch in dieser Geschichte, in der die Liebe und Romantik wie auch eine düstere Vergangenheit eine große Rolle spielen.

Fazit:

Auch mit ihrem Roman „Die Begierde des Herzogs“ hat Christi Caldwell wieder eine schöne und romantische Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die mich gut unterhalten konnte. Einzig der männliche Hauptcharakter hat mir den größten Teil der Handlung überhaupt nicht zugesagt. Von mir gibt es daher volle 4 Sterne.

  (165)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"blood destiny":w=1,"bloodrage":w=1

Blood Destiny - Bloodrage (Mackenzie-Smith-Serie 3)

Helen Harper
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736308985
Genre: Sonstiges

Rezension:

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist sie umgeben von unfreundlichen Erwachsenen und launischen Teenagern - und alle scheinen nur darauf aus, Mack scheitern zu sehen. Da sie sich so unter Beschuss fühlt, gerät Macks Temperament - ein heißer Zorn, der seit jeher in ihr schlummert - jedoch immer weiter außer Kontrolle. Als sie dann auch noch Corrigan, der Alpha der Gestaltwandler, ihr immer näherkommt und deutliche Avancen macht, stehen ihre Gefühle kopf. Doch da stolpert Mack über eine Schrift in der Bibliothek, der endlich alles erklären könnte: ihre Herkunft, die Magie in ihrem Blut - bis sie erkennen muss, dass damit die richtigen Probleme gerade erst beginnen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Blood Destiny-Reihe bzw. Mackenzie-Smith-Serie. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Mack, dennoch konnte ich mich nur bedingt in ihre Gedanken reinversetzen.

Mack ist noch immer mehr die Einzelgängerin, die versucht, alles mit sich selbst auszumachen. Manchmal empfinde ich ihre Art doch als ein wenig schwierig und eher distanziert und doch habe ich mich inzwischen daran gewöhnt. Die anderen Charaktere sind durchaus interessant und vor allem vielschichtig herausgearbeitet, doch gehen sie neben Mack oftmals unter. Das finde ich schon ein wenig schade. Für meinen Geschmack fehlte es außerdem etwas an Tiefe.

Diesmal führt es Mackenzie auf die Magier-Akademie, auf der sie nicht gerade willkommen geheißen wird und die Abneigung deutlich zu spüren bekommt. Doch Mack weiß sich wie immer zu behaupten. Obwohl man bei einer Magier-Akademie sofort an Harry Potter denkt, hatte diese nichts mit Hogwarts gemein. Das ist natürlich auch umso besser, doch fehlte mir hier einfach das besondere Etwas. 

Die Handlung floss insgesamt etwas ruhiger dahin und enthielt nur vereinzelte eher kleinere Spannungsbögen. Ein bisschen mehr Pepp hätte der Geschichte bestimmt ganz gut getan. Auch finde ich es schade, dass die Liebe noch immer keinen Platz gefunden hat und es mit Mack und Corrigan nicht so wirklich vorangeht.

Das Ende bleibt schließlich offen, ohne jedoch einen fiesen Cliffhanger darzustellen.

Fazit:

Ich habe die Reihe schon seit dem ersten Band mitverfolgt und der dritte Teil ist insgesamt durchaus ganz gut, auch wenn ich mir etwas mehr Spannung gewünscht hätte. Dennoch bin ich neugierig darauf, wie die Reihe weitergehen wird. Von mir gibt es daher 3 bis 3,5 Sterne.

  (174)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"coming out":w=2,"versteckte homosexualität":w=2,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"gefühle":w=1,"romance":w=1,"homosexualität":w=1,"gay romance":w=1,"homosexuell":w=1,"m/m":w=1

Just two Hearts: Ole & Leon

Iris Fox
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958182493
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei der Perspektivwechsel gut sichtbar mit dem Namen der betreffenden Person gekennzeichnet ist. So bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt.

Die Charaktere haben mir im großen und ganzen auch ganz gut gefallen, da sie nicht perfekt waren und ihre Ecken und Kanten hatten. Ole und Leon waren mir durchaus sympathisch. Allerdings muss ich sagen, dass Oles plötzlicher Wandel doch etwas unrealistisch auf mich wirkte. Ein junger Mann, der bisher nur auf Frauen stand und einen echten Verschleiß hatte, fühlt sich plötzlich zu einem Mann hingezogen. An sich nicht ungewöhnlich, nur war das alles für ihn zu selbstverständlich. Er hat nicht mit sich gehadert oder sich großartig verwirrt gefühlt. Denn damit rechnet man ja normalerweise. Stattdessen ist der homosexuelle Leon derjenige, der viele Probleme mit sich bringt und sich von Ole immer wieder den Rücken stärken lässt. Das war zwar mal etwas anderes, aber in meinen Augen gerade im Hinblick auf Ole doch etwas unrealistisch. Das ist wahrscheinlich aber auch Ansichtssache.

Die Liebesgeschichte ist im großen und ganzen doch recht seicht und unkompliziert. Es werden später zwar kleine Hürden mit eingebaut, die aber so schnell überwunden werden, dass man sie auch einfach hätte weglassen können. In meinen Augen vielleicht alles etwas zu perfekt, lässt aber bestimmt so manches romantisches Herz höher schlagen. 

Fazit:

Eine seichte Liebesgeschichte, die sich gut für zwischendurch eignet und zum Entspannen einlädt. Die kleinen Probleme, die später in die Handlung eingefügt wurden, hätte man jedoch auch problemlos weglassen können. Dafür wurden sie zu wenig ausgearbeitet und stellten nicht wirklich eine Hürde dar. Von mir gibt es 3 bis 3,5 Sterne.

  (165)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(262)

424 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 182 Rezensionen

"redwood love":w=11,"kelly moran":w=10,"liebe":w=7,"redwoodlove":w=6,"redwood":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"tierarzt":w=4,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3,"rezension":w=3,"autismus":w=3,"oregon":w=3,"kyss verlag":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt der neuen Redwood Love-Reihe von Kelly Moran. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt gewinnt.

Die Charaktere wurden mit viel Liebe herausgearbeitet, so dass man sie einfach gern haben muss. Dabei sind es jedoch nicht allein die beiden Hauptprotagonisten, denn auch die Nebencharaktere nehmen die Geschichte und das Leserherz für sich ein.

Der attraktive Tierarzt Cade war mir auf Anhieb sympathisch, da er trotz seines Rufes als Playboy ein großes Herz und einen Sinn für Familie hat. Und einen tierliebenden Mann muss man einfach mögen. Seine Ansichten in Hinsicht auf Beziehungen konnte ich sogar nachvollziehen und waren absolut verständlich. 

Aber auch Avery hat mir gerade wegen ihrer Natürlichkeit so gut gefallen. Sie ist eine wunderbare Mutter und ihre fürsorgliche Art wurde in meinen Augen gut umgesetzt. Genauso wie ihre Sorgen und Zweifel. Nach einer lieblosen Ehe ist es nur allzu verständlich, dass sie sich keine neue Beziehung wünscht.

Zwei Menschen, die sich begegnen und für eine Beziehung nicht bereit sind. Wird es für sie eine Chance geben? 

Ganz besonders ist mir aber die Herzlichkeit der Bewohner von Redwood ins Auge gefallen, wodurch die Geschichte so viel Wärme ausstrahlte und einen richtigen Wohlfühlfaktor bekam. Hier steckt viel Liebe und Herz drin, wobei die Handlung eher in einem ruhigen Tempo erzählt wird. Manchmal vielleicht sogar etwas zu ruhig und unkompliziert, so dass ich das Buch zwischendurch doch mal zur Seite legen musste. Und doch war es irgendwie schön.

Fazit:

Mit „Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ aus der Feder von Kelly Moran beginnt eine liebenswerte und warmherzige Reihe rund um die drei O'Grady Tierärzte. Der Auftakt ist der Autorin wunderbar gelungen und lädt den Leser zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Ich habe das Buch ganz gerne gelesen und bin schon jetzt gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  (143)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"brigid kemmerer":w=3,"freundschaft":w=2,"worte die leuchten wie sterne":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendliche":w=1,"erste liebe":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1,"5 sterne":w=1,"misshandlung":w=1,"2018":w=1

Worte, die leuchten wie Sterne

Brigid Kemmerer , Henriette Zeltner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672160
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen.
Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause.
Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?

Meine Meinung:

Ich habe bereits den Vorgänger „Der Himmel in deinen Worten“ von Brigid Kemmerer unheimlich gerne gelesen und war daher auch schon sehr gespannt auf diesen Band, in dem Declans bester Freund Rev seine eigene Geschichte bekommen hat. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, absolut fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei jedes Kapitel nur einem von beiden vorbehalten ist. So bekommt man einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden und kann sich in sie und ihre jeweilige Situation sehr gut reinversetzen.

Die Charaktere wurden ganz toll und mit viel Tiefe herausgearbeitet, so dass ich von Anfang an Nähe zu ihnen aufbauen konnte. 

Rev ist mir bereits als Declans bester Freund aus dem Vorgänger bekannt und ich habe mich sehr gefreut, ihn und sein Leben hier noch viel besser kennenlernen zu dürfen. Er hat eine schlimme Kindheit hinter sich, die noch immer Schatten auf sein Leben wirft. Seine Verletzlichkeit war geradezu spürbar, so dass ich mit ihm mitgefühlt und mitgelitten habe. 

Emma hat es ebenfalls auf eine ganz andere Weise gerade nicht so leicht und muss mit Familienproblemen und einer unbekannten Gefahr klar kommen. Ich fand es bemerkenswert und wirklich toll, was sie als Mädchen in der Gamerwelt schon alles geschafft hat. 

Beide waren mir vom ersten Moment an sympathisch und ich habe sie unheimlich gerne auf ihrem Weg begleitet.

Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut mitreißend und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Einmal angefangen, konnte ich einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören. Brigid Kemmerer besitzt genau das richtige Feingefühl und haucht ihren Geschichten so viel Tiefgang ein, dass sie mich jedesmal zutiefst berühren und zu Herzen gehen. 

Es geht hier nicht allein um Liebe, sondern vielmehr um die Bewältigung der Vergangenheit, Problemen, Familie und Freundschaft. Diese Themen hat die Autorin gekonnt umgesetzt und ausgearbeitet. Am Ende angekommen, hätte ich nur zu gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen und das ist absolut positiv gemeint.

Das schöne Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, das mit seinen dunklen Farben melancholisch wirkt und perfekt zum Inhalt des Buches passt. Der Buchtitel ist ebenfalls zauberhaft und fällt einem zusammen mit dem Cover sofort ins Auge.

Fazit: 

Mit „Worte, die leuchten wie Sterne“ konnte mich die Autorin erneut vollkommen überzeugen, mitreißen und begeistern. Eine zu Herzen gehende Geschichte, die mit unglaublich viel Gefühl und Tiefgang aufwarten kann und mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Für mich ein absolutes Lesehighlight, das volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung verdient.

  (173)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"historischer lliebesroman":w=1,"charleston":w=1,"einmalig":w=1,"emotional fesselnd":w=1,"liebe in zeiten des krieges":w=1

Sehnsucht nach Charleston: Historischer Liebesroman

Patricia Carlyle
E-Buch Text: 624 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.07.2018
ISBN B07FPV1JB1
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei ihrer Rückkehr in die amerikanischen Kolonien im Jahr 1779 sollte Vivian Darcy eigentlich glücklich sein, hat sie doch während ihres zweijährigen Aufenthalts auf dem Landgut ihres Onkels in England nichts mehr herbeigesehnt, als nach Hause in ihre Heimatstadt Charleston zurückkehren zu dürfen. Dass dort der Unabhängigkeitskrieg der Amerikaner gegen das englische Mutterland tobt, hatte Vivian zwar schon vor ihrer Abreise aus England gewusst, ohne jedoch zu glauben, dass sie persönlich mit hineingezogen werden würde. Nun aber steht der Stadt eine Belagerung durch die britischen Streitkräfte bevor, Vivians Freunde befinden sich als aufständische Rebellen im Kampf, und obendrein droht Vivian auch noch ihr Herz zu verlieren! Doch kann sie es wagen, ihr Vertrauen und ihr Herz einem Mann zu schenken, der sie schon einmal belogen hat - selbst wenn das zu ihrem eigenen Besten geschah?
Noch während Vivian eine Antwort auf diese Frage sucht, rücken die Schrecken des Krieges immer näher. Erneut muss Vivian ihre geliebte Heimatstadt verlassen. Doch diesmal ist es nicht die Sehnsucht nach Charleston, die ihr schlaflose Nächte bereitet. Diesmal bangt sie um das Leben des Rebellenoffiziers, der von Freundschaft redet - auch wenn seine Küsse eine ganze andere Sprache sprechen!

Meine Meinung:

Dies ist bereits das dritte Buch, dass ich aus der Feder von Patricia Carlyle gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich besser in sie und ihre jeweilige Situation reinversetzen und sie umso näher kennenlernen kann. 

Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Sie sind nicht perfekt und haben ihre Ecken und Kanten, was sie nur umso natürlicher macht. Vivian empfand ich jedoch als sehr anstrengend und begriffsstutzig, so dass ich sie manchmal doch ein wenig nervig fand. Der Captain war mir wiederum von Anfang an absolut sympathisch. Ich mochte seine Art einfach und konnte seine Entscheidungen und Ansichten auch durchaus nachvollziehen.

Die Geschichte spielt im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, der in der gesamten Handlung eine große Rolle einnimmt. Dabei achtet Patricia Carlyle auch stets auf Details und arbeitet die einzelnen Szenen ausführlich aus, so dass das Buch am Ende auf einen stolzen Seitenumfang von über 600 Seiten kommt. 

Die Liebesgeschichte gefällt mir immer ganz besonders. Die beiden Liebenden haben in einer schwierigen Zeit jedesmal einige Hürden zu bewältigen und zeigen sich stets stark und mutig. Hier erwarten den Leser allerdings auch noch einige Reibereien zwischen dem Pärchen, die ein wenig Heiterkeit in die schwierige und gefährliche Zeit des Krieges bringen und die gesamte Geschichte zwischendurch ein wenig auflockern.

Fazit:

Mit „Sehnsucht nach Charleston" konnte mich Patricia Carlyle wieder überzeugen, auch wenn vereinzelte Längen vorhanden waren und ich die Hauptprotagonistin als etwas zu anstrengend empfand. Im großen und ganzen aber eine schöne Liebesgeschichte, die ich ganz gerne gelesen habe. Von mir gibt es daher volle 4 Sterne.

  (153)
Tags: liebe in zeiten des krieges   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"zeitreise":w=3,"highlander":w=3,"schottland":w=2,"highlands":w=2,"serie":w=1,"romantik":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"mittelalter":w=1,"5 sterne":w=1,"15. jahrhundert":w=1,"romatik":w=1,"jessi gage":w=1,"highland-sehnsucht 3":w=1,"ich wähle den highlander":w=1

Ich wähle den Highlander (Highland-Sehnsucht 3)

Jessi Gage
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei Jessi Gage Romance Author, 20.08.2018
ISBN 9781941239322
Genre: Sonstiges

Rezension:

Connie ist Bauingenieurin und entwirft im Chicago von 1981 Sanitärsysteme. Ihr Leben hat sie genauso sorgfältig geplant wie ihre Systeme, bis hin zu dem Mann, den sie zu ehelichen hofft. Doch als Mr. Right ihr einen Heiratsantrag macht, gelingt es ihr nicht, ja zu sagen. Um ihre Gedanken zu klären reist sie in die schottischen Highlands, wo ihre freigeistige Zwillingsschwester den Wunsch ausspricht, Connie möge wahre Liebe finden. Die beiden Schwestern hatten nicht damit gerechnet, dass dieser Wunsch Connie fünfhundert Jahre in die Vergangenheit transportieren würde.
Wilhelm Murray, Erbe der Baronie Dornoch, hofft, eines Tages im Parlament zu sitzen und die Reformen zu erwirken, die Schottland so dringend benötigt. Seine Pläne werden jedoch über den Haufen geworfen, als er eine auf dem Scheiterhaufen gefesselt stehende Frau in einem äußerst sonderbaren Dialekt ihre Unschuld beteuern hört. Diese tapfere Schönheit zieht ihn dermaßen an, dass er sie rettet, obwohl er damit zur Flucht gezwungen wird und seinen Traum aufgeben muss.
Auf ihrer gemeinsamen Flucht erfährt Connie, dass die Gerechtigkeit Wilhelms höchstes Ziel darstellt. Schottland braucht seine Ideen. Das Land braucht ihn. Und sie braucht ihn auch. Doch um Wilhelms Namen reinzuwaschen, wird sie aufgeben müssen, wofür sie so hart gearbeitet hat, und sich einzig dem Zauber der Liebe verschreiben.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Highland-Sehnsucht-Reihe, kann aber vollkommen ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Band einem anderen Pärchen widmet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich besser in sie reinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle problemlos nachvollziehen kann.

Die Charaktere wurden interessant herausgearbeitet und haben mir im großen und ganzen gut gefallen. Connie findet sich plötzlich in der Vergangenheit wieder und versucht, das beste daraus zu machen. Dass sie zurück in ihre Zeit möchte und Heimweh hat, ist in ihrer Situation nur allzu verständlich und nachvollziehbar. Wilhelm mochte ich allerdings noch ein wenig lieber. Schon allein seine guten Taten sprechen für sich, aber auch sein gutes Benehmen. Er konnte zwar durchaus bestimmend sein, hatte aber auch etwas sanftes an sich und blieb immer anständig.

Der Mix aus historischer Liebesgeschichte mit Zeitreise, Erotik, Gaben, und Spannung war genau nach meinem Geschmack. Die Handlung ist insgesamt recht fesselnd und hat nur vereinzelte Längen aufzuweisen. Ich muss allerdings sagen, dass mir die ersten beiden Bände der Reihe noch etwas besser gefallen haben und mich mehr mitreißen konnten. Irgendetwas fehlte mir hier dann doch, aber ich habe die Geschichte wirklich gerne gelesen. Ein abschließender Epilog bildet einen rundes und zufriedenstellendes Ende.

Fazit:

Eine historische Liebesgeschichte voller Spannung, Magie, Erotik und einer mysteriösen Zeitreise.
Obwohl ich die Geschichte von Connie und Wilhelm wirklich gerne gelesen habe, kam sie nicht ganz an die ersten beiden Bände ran. Mir fehlte da dann doch noch das gewisse Etwas. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  (131)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"melanie moreland":w=2,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"hoffnung":w=1,"kanada":w=1,"emotional":w=1,"lyx":w=1,"highlight":w=1,"melanie":w=1,"august 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"moreland":w=1,"my image of you":w=1

My Image of You - Weil ich dich liebe

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksdal unbarmherzig zu.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere wurden ganz gut herausgearbeitet. Adam und Alex mochte ich im großen und ganzen auch, jedoch sind sie mir bis zum Ende hin nicht vollständig ans Herz gewachsen. Leider gelang es mir nur bedingt, Nähe zu ihnen aufzubauen. Zusammen waren sie aber durchaus ein schönes Paar.

Die Liebesgeschichte an sich ging mir in Hinsicht auf die Gefühle etwas zu schnell voran, da hätte ich mir dann doch ein wenig mehr Zeit für gewünscht. Tiefgang und Gefühl waren definitiv vorhanden, dennoch konnte mich die Geschichte nicht zutiefst berühren. Irgendwie verlief mir die gesamte Handlung etwas zu glatt und perfekt und verlor dadurch an Authentizität. Auch die Geschehnisse waren mir einfach zuviel des guten und wirkten teilweise zu sehr reingepresst, um noch zusätzliche Hürden aufzubauen. Der Epilog bildet schließlich einen runden Abschluss.

Fazit:

Mit „My Image of You - Weil ich dich liebe“ hat Melanie Moreland eine durchaus gefühlvolle Liebesgeschichte zu Papier gebracht, bei der mir die Handlung allerdings etwas zu glatt und perfekt war. Insgesamt war die Geschichte ein gutes Mittelmaß. Von mir gibt es daher 3 bis 3,5 Sterne.

  (145)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fremde welt":w=1

Menschen gesucht

Thorsten Hoß
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.12.2017
ISBN 9783746031583
Genre: Fantasy

Rezension:

Endgültig auf Lunaria gestrandet, beginnt die Crew der Sirius7 langsam ihre Lage zu akzeptieren. Doch sind sie die einzigen Menschen zwischen den befreiten Orks und Goblins in ihrem Gefolge? Nur der gespaltene Geist des toten Zauberers Ingbold scheint zu wissen, wo sie andere ihresgleichen finden können. Doch damit er sie an seinem Wissen teilhaben lässt, müssen die Astronauten erst ihren Pakt mit ihm erfüllen. In der Hoffnung, bei den hiesigen Menschen eine neue Heimat zu finden, bereitet sich die Crew der Sirius7 auf ihr nächstes Abenteuer vor. Ob der Magier sein Wort auch halten wird, wenn er erst einmal hat, was er begehrt, ist alles andere als sicher. 
Nur eines ist gewiss: Das Ultimatum, welches der spuckende Zauberer ihnen gestellt hatte, läuft langsam ab und es wird Zeit, ihre Reise in dieser mystischen Welt fortzusetzen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe rund um die Crew der Sirius7. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es vonnöten, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil des Autors ist leicht verständlich und lässt sich absolut flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen behält. 
Die einzelnen Kapitel wurden kurz gehalten, was mir persönlich ganz gut gefallen hat, da so auch alles leichter zuzuordnen war. Jedes Kapitel ist immer nur einem Charakter samt dessen Perspektive vorbehalten, wodurch man jeden einzelnen von ihnen näher kennenlernen und sich besser in ihn reinversetzen kann.

Die Charaktere wurden vielschichtig und äußerst interessant herausgearbeitet, wobei jeden einzelnen von ihnen etwas faszinierendes oder außergewöhnliches ausmacht. 

Die Besatzung der Sirius7 hat sich inzwischen soweit in ihr neues Leben eingefügt und versucht das Beste daraus zu machen. Gerade Sven und Hiriko mag ich von der Crew ganz besonders.

Hinzu kommt eine große Vielfalt an faszinierenden Pflanzen, Tieren und Geschöpfen, wobei auch Geister und Untote nicht fehlen. Die Geschichte ist so facettenreich und voller Abwechslung, was sie nur umso interessanter macht. 
Die Handlung bietet Abenteuer und Spannung, ist aber teilweise auch ziemlich brutal. Magie ist dabei ebenfalls mit im Spiel, so dass es zu keiner Zeit langweilig wurde.

Einen fiesen Cliffhanger gibt es am Ende zum Glück nicht, so dass man sich in Ruhe auf den nächsten Band freuen kann. Dieser ist bereits erschienen und ich bin schon gespannt, wie es wohl weitergehen mag.

Fazit:

Die von Thorsten Hoß erschaffene Welt fasziniert mit einer reichen Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Geschöpfen und einer Portion Magie und Einfallsreichtum. Auch der zweite Teil der Reihe hält wieder eine facettenreiche, abenteuerliche und spannende Handlung für den Leser bereit. Eine außergewöhnliche Geschichte, die ich ganz gerne gelesen habe und in der mir die Charaktere schon so vertraut sind.

  (151)
Tags: fremde welt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"belletristik":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1,"sohn":w=1,"ängste":w=1,"date":w=1,"tattoos":w=1,"jasper":w=1,"anzug":w=1,"investor":w=1,"brady":w=1,"sexspielzeug":w=1,"starbucks":w=1

The Banker

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Forever , 07.09.2018
ISBN 9783958189539
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde? 
Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als nur sein Geld.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der sexy Reihe von Piper Rayne, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet. 
Nun bekommt auch Lennon ihre eigene Liebesgeschichte. Da ich die ersten beiden Bände bereits gelesen habe, ist sie mir natürlich nicht mehr fremd und ich habe mich sehr darüber gefreut, sie noch näher kennenlernen zu dürfen.

Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist auch hier wieder locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Lennon ist eine taffe, selbstbewusste Frau, die Sex und One-Night-Stands stets in vollen Zügen genossen hat. Mit einer Beziehung konnte sie noch nie etwas anfangen, bis ihr Jasper begegnet und ihren Standpunkt samt ihrer Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Irgendwie muss man Lennon und ihre Art einfach mögen.

Jasper fand ich vom ersten Augenblick an sympathisch. Er kann sexy und dominant sein, aber auch ernst und grüblerisch. Das hat einfach etwas für sich. Vor allem aber steckt in ihm mehr, als man vielleicht meinen mag. Eine durchaus interessante Mischung. Es war schön, ihn und seine verschiedenen Seiten kennenzulernen.

Allerdings war ich auch schon so gespannt darauf, welchen Mann sich die Autorinnen wohl für die quirlige Lennon ausgesucht haben und als ich an den Buchtitel dachte, war ich im ersten Moment vielleicht ein wenig skeptisch. Aber ich muss sagen, dass Jasper der perfekte Ausgleich für sie ist und es einfach auf eine ganz eigene Art und Weise passte.

Die Liebesgeschichte ist sexy und enthält mehrere erotische Szenen, was ich auch nicht anders erwartet habe. Lennon und Sex gehören einfach zusammen. Diese wurden ansprechend und sinnlich beschrieben. Aber auch ernste Themen sind ausreichend vorhanden, denn die Handlung nimmt im späteren Verlauf eine unerwartete Wendung. Damit hatte ich tatsächlich überhaupt nicht gerechnet und war daher auch umso überraschter. Irgendwie hatte das aber was für sich und gab der Geschichte etwas besonderes und mehr Tiefe.

Fazit:

Mit „The Banker“ konnte mich das Autorinnen-Duo Piper Rayne erneut überzeugen. Den Leser erwartet eine sexy Liebesgeschichte mit einer großen Portion Erotik, einer unerwarteten Wendung und spritziger Dialoge. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und vergebe daher 4,5 bis 5 Sterne.

  (155)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

192 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

"geheimnisse":w=4,"prinzessin":w=4,"jugendbuch":w=2,"internat":w=2,"undercover":w=2,"prinzessin undercover":w=2,"connie glynn":w=2,"reihe":w=1,"mut":w=1,"wahrheit":w=1,"2018":w=1,"fischer":w=1,"verwechslung":w=1,"akademie":w=1,"fischer verlag":w=1

Prinzessin undercover – Geheimnisse

Connie Glynn , Maren Illinger
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.07.2018
ISBN 9783737341288
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Buchtitel: Prinzessin undercover – Geheimnisse
Autorin: Connie Flynn
Erschienen 2018 im S. Fischer Verlag
Übersetzerin: Maren Illinger

Inhalt/Klappentext:

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist.
Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Lottie, wobei im späteren Verlauf auch die Sichtweise von zwei Nebencharakteren kurz mit eingestreut wird. Aufgegliedert ist die Handlung in drei Abschnitte.

Lottie ist eine kleine Träumerin, möchte Prinzessin sein und nur Gutes in der Welt bewirken. Sie liebt Märchen und tut alles dafür, um den Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen. Ellie gibt sich dagegen anfangs als rebellische Prinzessin wider Willen, wovon später allerdings nichts mehr zu spüren ist. Zusammen sind sie aber ein tolles Team.

Die Geschichte hat etwas von einem Märchen: Ein bürgerliches Mädchen, dass plötzlich Prinzessin spielen darf. Dabei schlittert sie zusammen mit einer echten Prinzessin in ein kleines Abenteuer, das Gefahren birgt. Die Idee mit den Portern gefiel mir dabei wirklich gut. Ansonsten ist es gleichzeitig auch noch eine Internatsgeschichte, die eigentlich ganz süß umgesetzt wurde. 

Das Ende macht schließlich auch ein wenig neugierig auf die Fortsetzung.

Das Cover ist in schönen Farben gehalten und ein echter Eye-Catcher. Es passt ganz wunderbar zum Inhalt des Buches und hat mich geradezu magisch angezogen.

Fazit:

Eine Geschichte über Prinzessinnen, das Internat und Freundschaft – über Mut und Loyalität. Mit einer Portion Gefahr und Spannung fühlte ich mich insgesamt ganz gut unterhalten. Gerade für Jugendliche und Liebhaber von Prinzessinnen dürfte dieses Buch die ideale Lektüre sein. Von mir gibt es 3,5 bis knappe 4 Sterne.

  (109)
Tags: prinzen und prinzessinnen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"katharina olbert":w=2,"bis zum ende und darüber hinaus":w=2,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"young adult":w=1,"panikattacken":w=1,"lou":w=1,"zack":w=1

Bis zum Ende und darüber hinaus

Katharina Olbert
E-Buch Text: 348 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958183216
Genre: Romane

Rezension:

Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty. Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei ausschließlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin Lou, wodurch ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam und mich problemlos in ihre Situation reinversetzen konnte.

Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet, allen voran Lou und Zack. Während Lou wegen ihrer Panikattacken kaum noch das Haus verlässt, liebt Zack das Leben und das Reisen. Von Anfang an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Ich muss sagen, dass ich die beiden sehr gerne mochte und das vom ersten Augenblick an. Und doch hat gerade Zack mein Herz berührt. Ich fand es unglaublich toll und geradezu überwältigend, wie er Lou mit soviel Liebe und Geduld bei ihren Ängsten geholfen hat und dabei so viel positive Energie ausstrahlte.

Die Geschichte behandelt eine Thematik, mit der viele Menschen zu kämpfen haben: Panikattacken und Ängsten, die einem das normale Leben schwierig machen. Diese wurde von der Autorin durchaus gut umgesetzt, ohne darin zu tief oder zu ernst einzutauchen und dadurch auch genau das richtige Maß für einen Jugendroman bildet. 

Mit diesem Buch möchte Katharina Olbert den Lesern das Thema etwas näher bringen und Betroffenen ein wenig Kraft schenken. Eingebettet in eine schöne Liebesgeschichte, wird die Handlung umso emotionaler. Vor allem aber war ich überrascht, was für eine Wendung die Geschichte schließlich nahm und mich damit sprachlos zurück ließ. Ich bin ehrlich gesagt noch immer hin- und hergerissen.

Fazit:

Eine emotionale und doch etwas leichtere Liebesgeschichte, die gleichzeitig eine allzu reale Thematik behandelt und von Katharina Olbert gut umgesetzt wurde. Ich habe das Buch ganz gerne gelesen und vergebe daher 4 bis 4,5 Sterne.

  (111)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"verrat":w=1,"band 2":w=1,"kämpfe":w=1,"helden":w=1,"familienehre":w=1,"vertrauen, lügen":w=1,"lois greiman":w=1,"highland-roman":w=1,"highland bride-reihe":w=1,"gefangener aus leidenschaft":w=1

Gefangener aus Leidenschaft (Liebe, Historisch) (Highland Bride-Reihe 2)

Lois Greiman
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.04.2018
ISBN 9783960873037
Genre: Liebesromane

Rezension:

Flanna, die kämpferische Schönheit mit den feurigen roten Haaren, kennt nur ein Ziel: Rache am verfeindeten Forbes-Clan zu üben, der ihre Familie vor Jahren verriet. Als es ihr gelingt, Roderic, einen der gegnerischen Krieger zu entführen, scheint Flannas Ziel zu Greifen nah. Doch ihr Gefangener ist gefährlicher als gedacht. Roderic erweist sich als arrogant, gerissen – und verführerisch. Sie kann sich der Anziehung zwischen ihnen nicht erwehren und langsam kommen ihr Zweifel … Ist er wirklich der Teufel, für den sie ihn hält?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Highland Bride-Reihe, kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere haben mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Besonders Roderic mit seiner selbstbewussten und positiven Ausstrahlung konnte ich auf Anhieb etwas abgewinnen und fand ihn sehr sympathisch. Flanna war da schon etwas komplizierter. Im Grunde konnte ich ihre Einstellung zur Liebe und Ehe nachvollziehen, doch war sie extrem dickköpfig und hat es Roderic wirklich nicht leicht gemacht.

Die Liebesgeschichte hat durchaus etwas für sich, da schon allein die Wortgefechte zwischen den beiden Hauptcharakteren für eine gute Portion Unterhaltung sorgen. Hinzu kommt ein wenig Spannung, denn auch die Gefahr lauert stets in ihrer Nähe. Dieser Mix gestaltete die Handlung  durchweg interessant, ohne langweilig zu werden. Zwar hatte ich die Quelle der Gefahr bereits sehr früh erahnt, doch habe ich Flanna und Roderic auch mit diesem Wissen gerne auf ihrem Weg begleitet und ihre Wortgefechte mit Freude mitverfolgt. 

Fazit:

Mit „Gefangener aus Leidenschaft“ hat Lois Greiman einen unterhaltsamen zweiten Band zu Papier gebracht, der mir insgesamt gesehen wirklich gut gefallen hat. Von mir gibt es daher knappe 4,5 Sterne.

  (98)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"england":w=1,"london":w=1,"historie":w=1,"historischer liebesroman":w=1,"lord":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"heiterer liebesroman":w=1,"spannend/erotisch":w=1,"romantsich":w=1,"patricia cabot":w=1,"skandalträchtige vergangenheit":w=1,"eine verhängnisvolle versuchung":w=1

Eine verhängnisvolle Versuchung

Patricia Cabot
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 28.06.2018
ISBN 9783960874492
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die schöne Kate Mayhew als Anstandsdame für die eigenwillige Isabel, Tochter des Marquis of Wingate, engagiert wird, steht sie auf einmal zwei Gefahren gegenüber: der wilden Anziehungskraft eines Mannes, der der Liebe abgeschworen hat, und einer Verabredung mit ihrer eigenen skandalösen Vergangenheit – die sie nicht für immer geheim halten kann.

Meine Meinung: 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt. Das ein oder andere Mal hatte ich das Gefühl, dass auch die Perspektive eines Nebencharakters mit eingefügt wurde, jedoch so kurz angeschnitten, dass es kaum zuzuordnen war. Das störte mich aber auch nicht unbedingt.

Die taffe und auch recht mutige Kate und der unbeherrschte Marquis of Wingate gefielen mir eigentlich ganz gut, auch wenn sie mir nicht direkt ans Herz gewachsen sind. Besonders Burke empfand ich als ziemlich schwierigen Charakter, der keine allzu große Sympathie ausstrahlte. Doch insgesamt konnte ich mich auch mit ihm im späteren Verlauf der Geschichte immer mehr anfreunden.

Der Mix aus Liebesgeschichte und ein wenig Spannung ist der Autorin durchaus gelungen. Gerade Kates Vergangenheit gab der Handlung  zusätzlich etwas Abwechslung, so dass ich mich eigentlich durchweg gut unterhalten fühlte und gespannt darauf war, was Kate noch alles herausfinden und erwarten würde. 
Bei Kate und Burke hatte ich das Gefühl, es mit zwei Dickköpfen zu tun zu haben. Dadurch wurde es natürlich auch zwischen ihnen nicht langweilig.

Fazit:

Eine durchaus unterhaltsame Liebesgeschichte mit historischem Setting, die mir insgesamt ganz gut gefallen hat, auch wenn sie mein Leserherz nicht vollkommen für sich einnehmen konnte. Dennoch habe ich dieses Buch gerne gelesen und vergebe daher 3,5 bis knappe 4 Sterne.

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"studium":w=2,"college":w=2,"wg":w=2,"new-adult":w=2,"mitbewohner":w=2,"usa":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

Between us (Burnham Reihe 1)

Julianna Keyes
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309050
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nora Kincaids Ziel für ihr zweites Jahr am Burnham College klingt ganz einfach: Keine Partys, viel Lernen und auf keinen Fall auffallen. Der komplette Gegensatz zu ihrem ersten Collegejahr, das in drei nicht bestandenen Kursen und zwei Verhaftungen endete. Wenn sie sich noch einen Fehltritt leistet, verliert sie ihr Stipendium und damit die Möglichkeit, am College zu bleiben. Allerdings werden Noras gute Vorsätze schnell in Gefahr gebracht, denn sie hatte nicht mir ihrem neuen Mitbewohner und schon gar nicht mit dessen bestem Freund Crosbie Lucas gerechnet. Crosbie ist nicht nur für seine Partyfreudigkeit und Frauengeschichten bekannt, sondern er ignoriert auch Noras Versuche, ihm aus dem Weg zu gehen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Nora in der Ich-Perspektive, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken bekommt.

Nora versucht dieses Collegejahr ruhig anzugehen und sich aufs Lernen zu konzentrieren, nachdem es im letzten so stark ausgeufert ist und sie fast ihr Stipendium verloren hätte. Doch dann begegnet sie Crosbie, der ihre Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Ich mochte Nora eigentlich ganz gern, da sie einfach natürlich auf mich wirkte und ihre Ecken und Kanten hatte.

Crosbie ist wiederum für seine Frauengeschichten bekannt und nimmt mit seinem besten Freund jede Party mit, die sich ihm bietet. Und er denkt auch nicht daran, Nora zu ignorieren. Ich war wirklich schon gespannt auf ihn und muss sagen, dass mir seine lockere Art richtig gut gefallen hat. Vor allem aber auch die Tatsache, dass in ihm einfach mehr steckt, als man vielleicht denken mag.

Schon allein diese beiden sympathischen Hauptprotagonisten und dazu noch die interessanten Nebencharaktere geben dieser College-Geschichte das gewisse Etwas. Hinzu kommt eine süße Liebesgeschichte und eine Handlung, die für ausreichend Unterhaltung sorgt, um nicht langweilig zu werden. Ich habe Nora und Crosbie sehr gerne durch die Seiten begleitet und mich einfach gut unterhalten gefühlt. Das Buch konnte mich tatsächlich angenehm überraschen.

Fazit:

Mit „Between us“ hat Julianna Keyes einen gelungenen Reihenauftakt und eine wirklich süße College-Geschichte zu Papier gebracht, die meinen Geschmack definitiv getroffen hat. Die Grundidee mag vielleicht nichts neues zu bieten haben, doch wurde diese schön umgesetzt und konnte mich wunderbar unterhalten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.

  (92)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"urban fantasy":w=1

Anderswelt-Saga / Anderswelt – Maskenerbe

Evelyne Aschwanden
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei epubli, 29.05.2018
ISBN 9783746729046
Genre: Sonstiges

Rezension:

Marets Welt liegt in Scherben. Nach den verheerenden Ereignissen unter der Kathedrale ist nichts mehr, wie es einmal war: Yannik lebt in ständiger Angst, erneut die Kontrolle zu verlieren, während die Mortis verzweifelt versuchen, ihre Familie vor dem vernichtenden Urteil des Senats zu bewahren. Gleichzeitig verdichten sich die Hinweise, dass Viktor vor seinem Verschwinden eine Wahrheit aufgedeckt hat, die alles verändern könnte. Als die Stadt von mysteriösen Vampirangriffen erschüttert wird, wird bald klar, dass der Kampf noch nicht vorbei ist. Einmal mehr machen sich Maret und ihre Verbündeten auf die Suche nach Antworten und begeben sich in größere Gefahr als je zuvor. Doch wie sollen die Jugendlichen das Böse abhalten können, wenn sie immer noch gegen ihre eigene Finsternis ankämpfen?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Anderswelt-Saga. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Maret. So richtig reinversetzen konnte ich mich allerdings nicht in sie oder die anderen Charaktere. Ich hatte eher das Gefühl, das gesamte Geschehen aus der Entfernung oder von oben zu betrachten. Das störte mich hier jedoch nicht.

Die Protagonisten haben mir im großen und ganzen bereits im ersten Band gefallen, wobei mir jedoch der ein oder andere diesmal weniger zugesagt hat und im Laufe der Handlung immer unsympathischer wurde. Olli fand ich dagegen wirklich toll. Zudem kommen auch neue Charaktere hinzu und andere nehmen wiederum eine größere Rolle ein.

Die Geschichte schließt direkt an den Vorgänger an, so dass man schnell wieder mittendrin ist. Rückblicke erleichtern den Einstieg zusätzlich. Die Handlung war durchaus interessant und spannend, auch Wendungen waren vorhanden. Eine Szene passte da vielleicht nicht so unbedingt rein, störte aber auch nicht. Insgesamt ist es eine gute Fortsetzung, konnte mich jedoch nicht so für sich einnehmen, wie der Auftakt der Reihe.

Fazit:

Eine interessante Fortsetzung, die mir insgesamt ganz gut gefallen hat und mit einem Cliffhanger neugierig auf das Finale macht. Von mir gibt es 3,5 bis 4 Sterne.

  (112)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lustig":w=1,"romance":w=1,"witzig":w=1,"love":w=1,"5 sterne":w=1,"liebeskummer":w=1,"süß":w=1,"erkenntnis":w=1,"coaching":w=1,"love coach":w=1

Love Coach

Annie Williams
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309340
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Fast ein Jahr ist vergangen, seitdem Belles Freund mit ihr Schluss gemacht. Und ihr Liebeskummer wütet noch immer so fies wie an Tag eins der Trennung. An ihrem 25. Geburtstag platzt Belles Freundinnen allerdings der Kragen, und sie schenken ihr einen Internetkurs, der gegen den Frust helfen soll. Die wichtigste Regel dabei lautet: Lass dich niemals auf einen ernsthaften Flirt ein! Belle ist fest entschlossen, sich durch die Lektionen, die ihr der Love Coach stellt, zu beißen - komme, was da wolle. Doch ausgerechnet da trifft sie auf Jamie, der ihr mit seiner lockeren Art und seinem umwerfenden Lächeln den Kopf verdreht. Und Belle muss feststellen, dass die Regel des Kurses zu einem immer größeren Problem wird.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht, flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei ausschließlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken bekommt. 

Belle ist auch nach Monaten noch nicht über ihren Exfreund hinweg und suhlt sich im Liebeskummer. Da kommt der Gutschein ihrer Freundinnen gerade recht, auch wenn sie anfangs überhaupt nicht begeistert ist. Doch was tun, wenn man gerade mit den Lektionen angefangen hat und einem plötzlich immer wieder der gleiche süße Typ über den Weg läuft? Ich mochte Belle ganz gern und konnte mich gut in ihre Situation reinversetzen.

Die Grundidee ist einfach toll und wurde von der Autorin locker und herrlich fluffig umgesetzt. Wer würde sich bei Liebeskummer nicht gerne von so einem tollen Love Coach helfen lassen, der sich wirklich um dich kümmert und an den du dich jederzeit wenden darfst. Auch die Lektionen fand ich unheimlich gut und können bei Liebeskummer tatsächlich wunderbar helfen. Ich habe sie sehr gerne gelesen, wie auch den Chat mit dem Love Coach samt seiner Ratschläge und Antworten. 

Es hat Spaß gemacht, Belle auf ihrem Weg durch ihren Liebeskummer und ins neue Glück zu begleiten, auch wenn die Geschichte keine großen Überraschungen bereit hielt und ich eine bestimmte Sache bereits früh erahnt habe. Das Ende war ebenfalls zufriedenstellend und passte einfach.

Fazit:

Mit „Love Coach“ hat Annie Williams eine lockere und fluffige Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die gerade jetzt in der Sommerzeit wunderbar unterhält und richtig gut tut. Das Buch eignet sich aber gleichzeitig auch ideal für Leser, die gerade selbst unter Liebeskummer leiden. Es macht Mut, hebt die Stimmung und enthält durchaus hilfreiche Lektionen. Für diese leichte Sommerlektüre gibt es von mir 4,5 Sterne.

  (157)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"trauer":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"leben":w=1,"freunde":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"lovestory":w=1,"fall":w=1,"trost":w=1,"absturz":w=1,"verloren":w=1,"weiterleben":w=1,"kim holden":w=1,"gus für immer mit dir":w=1

Gus: Für immer mit dir

Kim Holden
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 10.07.2018
ISBN 9783732543281
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bright Side war nicht nur meine beste Freundin. Sie war meine andere Hälfte ... Die andere Hälfte meines Verstands, meines Gewissens, meines Humors, meiner Kreativität - die andere Hälfte meines Herzens. Wie soll ich zur Normalität zurückkehren, wenn der wichtigste Mensch in meinem Leben plötzlich unerreichbar ist?

Dies ist die Geschichte von Gus. Wie er sich verliert. Wie er sich wiederfindet. Und wie seine Seele langsam heilt.

Meine Meinung:

Ich habe bereits den ersten Band „Bright Side“ sehr gerne gelesen und war daher auch schon wahnsinnig neugierig auf die Geschichte von Gus. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei der Schwerpunkt auf Gus liegt. So bekam ich einen intensiven Einblick in seine Gedanken und Gefühlswelt und konnte mich in ihn, aber auch in Scout problemlos reinversetzen.

Gus ist nach dem Tod seiner besten Freundin am tiefsten Punkt in seinem Leben angekommen. Die unendliche Trauer kann er kaum bewältigen und betäubt sich daher mit jeder Menge Alkohol, später sogar Drogen und unbedeutendem Sex. In dieser Zeit gefiel er mir nicht so gut und es war nicht gerade schön, seine Selbstzerstörung mitzuerleben. Doch dann tritt Scout in sein Leben, die ihn nicht zu mögen scheint und ganz langsam kommt die Veränderung, was mich wirklich aufatmen ließ.

Scout hat selbst mit den Dämonen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Sie ist eher still und lieber für sich. Doch den Job benötigt sie und nimmt ihn daher an. Es war garnicht so leicht, sie näher kennenzulernen und brauchte auch seine Zeit. Aber ich konnte sie durchaus verstehen.

Die Handlung dreht sich hauptsächlich um Gus und seinen Weg, die Trauer zu bewältigen. Dabei geht Kim Holden sanft an die Thematik heran und gibt ihrer Hauptfigur viel Zeit und Raum, was der Geschichte mehr Authentizität und unglaublich viel Tiefgang verleiht. Ich habe mit ganzem Herzen mit Gus mitgefühlt und mitgelitten.

Jedes Kapitel ist mit dem Datum versehen, so dass man als Leser stets mitbekommt, wie die Zeit vergeht. Normalerweise mag ich größere Zeitsprünge nicht so sehr, doch hier passte es einfach und gab mir auch nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

Ganz besonders habe ich den späteren Verlauf der Geschichte geliebt, als seine Familie und Scout mehr Platz eingeräumt bekommen haben. Gus ist nämlich ein echter Herzensmensch und wenn er liebt, dann mit ganzem Herzen. Schon allein seine enge Bindung zu seiner ganz wunderbaren und herzensguten Mutter war unglaublich schön. Und den wahren Gus zu erleben, war einfach großartig. In ihm steckt soviel Liebe, dass einem ganz warm ums Herz wird und man ihn einfach lieben muss.

Fazit:

Mit "Gus - Für immer mit dir" hat Kim Holden eine so tiefgründige und ergreifende Fortsetzung geschrieben, die dem Vorgänger "Bright Side" in nichts nachsteht. Sie konnte mich komplett für sich einnehmen und zutiefst bewegen. 
Für mich war es eine wahre Achterbahn der Gefühle und eine unglaublich intensive Geschichte. Daher vergebe ich volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (141)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

So sündig küsst kein Gentleman

Lisa Kleypas , Traudi Perlinger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783956498299
Genre: Historische Romane

Rezension:

Seinen Reichtum hat er auch seiner Skrupellosigkeit zu verdanken! Bürgerlich geboren, ist Rhys Winterborne heute einer der vermögendsten Männer in London. Aber erst eine adelige Gattin wird ihm den Respekt der blaublütigen Gesellschaft sichern. Als er der unerfahrenen Lady Helen begegnet, will er alles daransetzen, um sie zum Altar zu führen. Doch der Standesunterschied scheint zu groß – bis ihn Lady Helen in aller Verschwiegenheit aufsucht. Die Sehnsucht in ihren Augen verrät Rhys, was er wissen will, und er macht ihr einen skandalösen Vorschlag: Wenn sie sich ihm jetzt sofort hingibt, müssen sie heiraten.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den ersten Band der Reihe rund um die Ravenels, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden, da jeder Band einem anderen Pärchen gewidmet sind. Da diese jedoch miteinander verbunden sind, trifft man auch auf bekannte Charaktere. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, sprachlich der Zeit angemessen und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken bekommt. Zwischendurch gibt es aber auch vereinzelte Passagen aus der Perspektive des ein oder anderen Nebencharakters, wodurch man  zusätzlich einen Überblick über das gesamte Geschehen erhält.

Die Charaktere wurden schön herausgearbeitet und sind mir sofort ans Herz gewachsen. Auch konnte ich mich problemlos in ihre Situation reinversetzen und dadurch Nähe zu ihnen aufbauen.

Rhys mag mit seiner rauen Art und durch seine Herkunft vielleicht kein Gentleman sein, doch hat er Anstand und ein wirklich gutes Herz. Vor allem aber war ich begeistert von seinem Bestreben, was die Gleichberechtigung von Frauen im Arbeitsleben betrifft.

Helena ist sehr überbehütet aufgewachsen, aber trotz ihrer Unerfahrenheit weder dumm noch naiv. Sie weiß, was sie will und lässt sich auch nicht so leicht einschüchtern. Statt Reichtum, wünscht sie sich Liebe und echte Zuneigung. Zudem hat sie ein großes Herz und ein sanftes Wesen. 

Obwohl ich den Auftakt der Reihe nicht kenne, war ich sofort mittendrin und von der Handlung eingenommen. Wichtige Details werden in kleinen Rückblicken wiedergegeben, so dass auch keine Lücken entstehen. Da ich Kathleen und Devon aus dem Vorgänger hier jedoch als Nebencharaktere kennenlernen durfte und mochte, ist meine Neugier auf ihre eigene Geschichte natürlich geweckt.

Die Liebesgeschichte beginnt ja eigentlich mit einem, für die damalige Zeit, ziemlich unmoralischen und gesellschaftlich verpönten Angebot. So war ich schon unheimlich gespannt darauf, ob Helena sich wirklich darauf einlässt und wenn ja, was auf sie und Rhys danach zukommen mag. 
Doch statt dann in vorhersehbaren Bahnen, verläuft die Handlung unerwartet und anders als erwartet. Plötzlich kommen Dinge ans Licht, mit denen wohl keiner der Protagonisten oder der Leser gerechnet hätte. Das gefiel mir außerordentlich gut, da es der Geschichte noch das gewisse Etwas und Abwechslung verlieh.

Der abschließende Epilog bietet ein gelungenes Ende, auch wenn ich nur ungern von Rhys und Helena Abschied genommen habe. Jedoch mit der Hoffnung, ihnen als Nebencharaktere im nächsten Band erneut zu begegnen.

Fazit:

Eine gelungene Liebesgeschichte mit historischem Setting, die mit unerwarteten Wendungen aufwarten kann und mich wunderbar unterhalten hat. Ich freue mich schon jetzt auf den dritten Band der Reihe, in dem es dann um ein anderes Pärchen gehen wird. Von mir gibt es 5 Sterne.

  (119)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

Im Zweifel ist es Liebe

Leonie Wieck
E-Buch Text
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.07.2018
ISBN 9783732555345
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lena ist 34, Single und hat langsam aber sicher Torschlusspanik. All ihre Versuche, einen netten Mann kennenzulernen, enden in einer mittelschweren Katastrophe. Der vorläufige Höhepunkt: Bei einem Flirtversuch in ihrem Lieblingscafé bekommt Till, das Objekt ihrer Begierde, einen allergischen Schock und muss direkt ins Krankenhaus. Frustriert beschließt Lena, die Männersuche fortan strategischer anzugehen. Sie entwickelt ein ausgeklügeltes Testsystem und nutzt jede Gelegenheit, um geeignete Kandidaten kennenzulernen. Immer wieder läuft ihr dabei Till über den Weg. Der ist allerdings gar nicht auf der Suche nach einer Frau, sondern recherchiert für einen Artikel über Partnersuche. So unter Beobachtung tut sich Lena natürlich schwer und stolpert von einem Fettnäpfchen ins nächste - bis sie erkennt, dass jeder Test überflüssig wird, wenn eine Bedingung erfüllt ist: die Liebe.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Lena, so dass ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam, sie näher kennenlernen und all ihre Eskapaden und Erlebnisse umso mehr genießen konnte.

Lena ist selbstironisch, selbstbewusst und auch dann nicht auf den Mund gefallen oder um eine Antwort verlegen, wenn etwas total schief läuft. Gleichzeitig hat sie aber auch einen Hang zur Dramatik, dabei sehnt sie sich eigentlich nur nach der großen Liebe. Ich mochte ihre lockere Art, ihren Biss und ihre Schlagfertigkeit total gerne. Mit ihr wird das Leben ganz bestimmt nie langweilig, was auch ihren besten Freundinnen schon längst klar geworden ist.

Till war dagegen anfangs ein etwas schwieriger Charakter und machte nicht gleich einen sympathischen Eindruck. Zu gerne hätte ich zwischendurch mal einen Blick in seine Gedanken erhascht. Aber im weiteren Verlauf der Geschichte fing ich an, auch ihn zu mögen. Zudem passte er einfach so perfekt in die Handlung und gab dem ganzen das gewisse Etwas.

Diese Liebesgeschichte ist aber auch mal etwas ganz besonderes, da sie vor Humor nur so sprüht. Auf der Suche nach der großen Liebe erlebt Lena so einiges, kommt dabei auf ziemlich schräge Ideen und lässt auch das ein oder andere Fettnäpfchen nicht aus. Man könnte fast denken, das Glück meine es nicht sonderlich gut mit ihr oder sie zieht das Pech geradezu an.

Für den Einstieg in die Geschichte hat Leonie Wieck auch den perfekten Einstieg gefunden, so dass ich sofort mittendrin war und mich einfach pudelwohl fühlte. Vor allem aber muss ich sagen, dass sie einen großartigen Sinn für Humor besitzt, der meinen Geschmack voll und ganz getroffen und mich ständig zum Lachen gebracht hat. Es war nicht nur ein Lächeln oder ein Schmunzeln, sondern regelrechte Lachanfälle. 
Es ist einfach eine so herrlich erfrischende und amüsante Geschichte, die für jede Menge Spaß und Unterhaltung sorgt und bei der ich wirklich traurig war, als ich die letzte Seite erreicht hatte.

Fazit:

Mit „Im Zweifel ist es Liebe“ hat Leonie Wieck eine großartige und herrlich unterhaltsame Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die nur so vor Humor sprüht und für jede Menge Lesespaß sorgt. Ich habe noch nie eine so lustige Partnersuche erlebt und das Buch mit großer Begeisterung geradezu inhaliert. Von mir gibt es von Herzen gerne volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung.

  (97)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"gabriele ketterl":w=1,"ein gran canaria roman":w=1,"puerto de mogán 2":w=1,"tapas, träume und ein macho":w=1

Tapas, Träume und ein Macho: Ein Gran Canaria Roman (Puerto de Mogán)

Gabriele Ketterl
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 05.07.2018
ISBN 9783962151232
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Aus einer lieblosen Ehe auszubrechen kostet Mut, viel Mut. Alexandra hat es geschafft, ihr altes Leben mit Holger ist Vergangenheit. Die Gegenwart heißt Puerto de Mogán.
In dem malerischen Ort wartet das nächste Abenteuer. Sie möchte die alte, verfallene Finca zu neuem Leben erwecken. Nur wie mit viel zu wenig Geld, ohne Job und nichts als einem aberwitzigen Plan im Kopf?
Der Canario Marcos, attraktiver Flamencotänzer und Cafébesitzer, steht ihr geduldig zur Seite. Trotzdem kommt es zu Spannungen, denn während sie ihr Leben selbst in die Hand nehmen will, möchte der stolze Spanier sie ganz für sich. Als die Eigentümerin der Finca ein Vermögen für das alte Gemäuer fordert, droht Alex‘ Traum vom glücklichen Leben zu platzen, ehe er richtig begonnen hat. Obwohl sie weiß, dass Marcos die Liebe ihres Lebens ist, lehnt sie seine Hilfe ab. Bei der alljährlichen Fiesta im Ort kommt es schließlich zur Katastrophe.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Kurzroman-Reihe von Gabriele Ketterl. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen erhält und einen kleinen Einblick in die Gedanken der wichtigsten Charaktere bekommt.

Alexandra mochte ich bereits im Auftakt der Reihe ganz gerne und kann ihre Situation, Entscheidungen und Beweggründe auch problemlos nachvollziehen. Obwohl Marcos doch etwas zuviel Druck ausübt, konnte ich auch ihn verstehen. Vor allem aber habe ich mich darüber gefreut, nun auch ihn näher kennenlernen zu dürfen. Er ist zwar ungeduldig und temperamentvoll, aber auch hilfsbereit und nett. Irgendwie mag ich ihn (auch wenn er mich hier sogar einmal etwas enttäuscht hat).

Zusammen mit der Hauptprotagonistin Alex bin ich wunderbar in Gran Canaria angekommen und fühlte mich richtig wohl in der Geschichte. All die netten Menschen und die bildhaften und schönen Beschreibungen der Landschaften und Umgebung haben mir sehr gefallen. 
Wie bereits in meiner Rezension zum ersten Teil der Reihe erwähnt, hätte ich das Buch viel lieber komplett als einen Roman gelesen. Wirklich schade, dass es stattdessen drei Kurzromane sind.

Fazit:

Der zweite Teil der Reihe nimmt den Leser erneut mit nach Gran Canaria und kann dabei mit schönen Beschreibungen der Landschaft und der Herzlichkeit der Menschen aufwarten, so dass man sich in der Geschichte einfach wohl fühlen muss. Ich bin schon sehr gespannt auf den letzten Teil der Reihe. Von mir gibt es 4 Sterne.

  (127)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"zombies":w=3,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"horror":w=1,"mädchen":w=1,"soannung":w=1,"apokalypsel":w=1,"fussballmanschaft":w=1,"#anajhansen":w=1

Girls vs Zombies

Anja Hansen
E-Buch Text: 132 Seiten
Erschienen bei null, 09.07.2018
ISBN B07FDDBH3J
Genre: Sonstiges

Rezension:

Für die Frauenfußballmannschaft sollte es ein gewöhnliches Trainingslager werden. Zombies standen jedenfalls nicht auf der Gegnerliste. Julia und ihre Freundinnen sind nicht gerade begeistert, dass sich ihr Trainingscamp mitten in der Pampa befindet. Als sie dann auch noch von Untoten angegriffen werden, ist die Stimmung endgütlig am Ende. Zum Glück eilen ihnen der Trainer der Männermannschaft und ein paar seiner Spieler zu Hilfe. Können sie gemeinsam gegen die Zombies bestehen? Eine wahnwitzige Reise durch die Apokalypse beginnt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist einfach gehalten und lässt sich gut lesen. Die Charaktere wurden authentisch dargestellt, auch wenn sie auf mich schon etwas jünger wirkten, als sie tatsächlich waren und es gefühlsmäßig eher oberflächlich blieb.

Laut Klappentext soll es sich um eine wahnwitzige Reise durch die Apokalypse handeln, also um eine Zombie-mäßige Horrorkomödie. Allerdings hatte die Handlung für mich irgendwie nichts amüsantes an sich. Aber ich denke, das ist auch immer Ansichtssache. Die Fußballmannschaften werden sehr schnell dezimiert und jeder denkt dabei irgendwie nur an sich selbst. Somit wird Hilfsbereitschaft nicht gerade groß geschrieben und auch nachgetrauert wird den einstiegen Freunden kaum. Spannung kam bei mir leider nicht auf und am Ende angelangt, war ich dann doch irgendwie enttäuscht.

Fazit:

Eine interessante Idee, doch fehlte mir hier insgesamt die Spannung und das gewisse Etwas. Irgendwie konnte mich diese Kurzgeschichte nicht so richtig unterhalten und hat meinen Geschmack auch nicht ganz getroffen. Von mir gibt es daher leider nur 2 Sterne.

  (116)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

78 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"trauer":w=2,"hoffnung":w=2,"tod":w=1,"england":w=1,"leben":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"krankheit":w=1,"mut":w=1,"glück":w=1,"young adult":w=1

Für immer und einen Herzschlag

Tamsyn Murray , Julia Gehring
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505703
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jonny hat einen Herzfehler und ihm läuft die Zeit davon. Nia hat gerade ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege der beiden kreuzen, ist Jonny nach einer Herz-Transplantation schon wieder auf dem Weg der Besserung – aber auf der verzweifelten Suche nach Informationen über seinen Spender. Von Nia wollte er eigentlich nur ein bisschen was über ihren Bruder erfahren, dem ursprünglichen Besitzer des Herzens. Was er nicht geplant hatte: sich in sie zu verlieben.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich problemlos in ihre jeweilige Situation reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam.

Nia hat jahrelang im Schatten ihres perfekten Zwillingsbruders gestanden, was sie regelrecht gehasst und stets an ihrer Außenwelt abgelassen hat. Doch als er plötzlich nicht mehr da ist, hinterlässt er auch bei ihr eine große Leere. Jonny hat die meiste Zeit seines Lebens im Krankenhaus verbringen müssen, stets in der Hoffnung auf ein neues Herz. Als er schließlich eines erhält, lässt ihn die Frage nach dem Spender einfach keine Ruhe. 

Die beiden Charaktere wurden mit all ihren Ängsten und Gefühlen authentisch dargestellt und sind mir schnell ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen von der ersten bis zur letzten Seite mitgefühlt.

Die ernste Thematik wurde von Tamsyn Murray authentisch, sehr emotional und gekonnt umgesetzt. Dabei hat sie viel Gefühl und Tiefgang mit einfließen lassen, so dass die Geschichte das Herz berührt und mich zutiefst bewegt hat. Hinzu kommt noch die Trauer, die Nia und ihre Eltern jeder auf seine eigene Art und Weise zu bewältigen versucht. Aber auch die Liebe, Freundschaft und Hoffnung nehmen die Handlung zusätzlich ein. Gleichzeitig regt die Geschichte zum Nachdenken an, da Organspende auch heute noch ein wichtiges Thema ist. 

Zudem hat die Autorin für dieses Buch umfassend recherchiert, um der gesamten Geschichte die größtmögliche Authentizität zu verleihen. 

Das traumhafte Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch erwähnen, das in schönen Farben gehalten und mir sofort ins Auge gefallen ist. Durch die Heißluftballons und die Schmetterlinge wirkt es sanft und irgendwie verträumt. Der tolle Buchtitel passt zudem perfekt zum Inhalt und sticht in rot noch extra hervor.

Fazit:

Mit „Für immer und einen Herzschlag“ hat Tamsyn Murray eine sehr emotionale und zu Herzen gehende Geschichte geschrieben. Ein Buch über die Vergänglichkeit des Lebens, über Trauer, Verlust, Liebe und Freundschaft, das mich sehr bewegt hat und mich vollkommen für sich einnehmen konnte. Von mir gibt es daher volle 5 Sterne.

  (106)
Tags:  
 
573 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.