Leserpreis 2018

Meine_Magische_Buchwelts Bibliothek

580 Bücher, 579 Rezensionen

Zu Meine_Magische_Buchwelts Profil
Filtern nach
46 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"fantasy":w=2,"abenteuer":w=2,"götter":w=2,"geheimnis der götter":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"freunde":w=1,"kampf":w=1,"erster teil":w=1,"götte":w=1,"selbstsuche":w=1,"saskia louis":w=1,"digital publishers":w=1,"funke des erwachens":w=1

Geheimnis der Götter - Funke des Erwachens

Saskia Louis
E-Buch Text
Erschienen bei DIGITALPUBLISHERS_Verlag, 28.08.2017
ISBN 9783960872818
Genre: Fantasy

Rezension:

Nym wacht auf und weiß nicht, wer sie ist. Sie kennt die Geschichte der zwei verfeindeten Länder, dem göttlichen Bistaye und dem gottlosen Asavez. Sie weiß, dass das Mädchen, das ihr das Leben gerettet hat, eine Wahrheitsleserin ist. Sie weiß, dass der Bruder des Mädchens ein notorischer Frauenheld, Offizier in der asavezischen Garde und ein Ikano der Luft ist. Doch sie hat keine Ahnung, wer sie umbringen will, warum sie eine so gute Kämpferin ist und wie ihr richtiger Name lautet. Und es gibt da anscheinend einiges, das sie lieber nicht hätte vergessen sollen …

Meine Meinung:

Ich kenne bereits die Baseball Love Reihe von Saskia Louis und mag ihren flüssigen Schreibstil sehr gerne. 

Die Charaktere sind interessant und wurden gut herausgearbeitet. Erzählt wird die Geschichte gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen umfassenden Überblick behält. Jedoch ist mir nicht jeder einzelne der Protagonisten fest im Gedächtnis geblieben und ich fragte mich warum es gleich so viele Sichtweisen sind. Ich gehe mal davon aus, dass jeder von ihnen später noch eine entscheidende Rolle in der Geschichte spielen wird.
Mich persönlich hat besonders die Handlung rund um Nym und Levi interessiert. 

Nym hat ihr Gedächtnis verloren, dennoch ist sie eine unheimlich mutige und selbstbewusste junge Frau, die sich zu wehren weiß und auch keineswegs auf den Mund gefallen ist. Ich mochte sie auf Anhieb. 

Levi ist ein notorischer Frauenheld und sich seiner Wirkung auf Frauen mehr als bewusst. Ich hatte so meine Probleme mit ihm und seiner unfreundlichen Art. Er war mir nicht wirklich sympathisch und ich konnte mich auch bis zum Ende des Buches nicht so richtig mit ihm anfreunden. Aber vielleicht ändert sich das ja noch im nächsten Band der Reihe.

Die Grundidee fand ich durchaus interessant und wurde von der Autorin auch gekonnt umgesetzt, dennoch hat es eine Zeit gedauert, bis ich mit der Geschichte warm wurde. Etwa ab der Mitte des Buches war ich dann mittendrin und gefesselt von der Handlung, die zum Ende hin immer spannender wurde.

Vor jedem Kapitel gibt es auch immer noch ein Gesetz der Bistaye, was den Leser gleich mit deren Regeln vertraut macht und mir richtig gut gefallen hat. 
Auch die verschiedenen Fähigkeiten, die die Menschen dort haben, fand ich toll.

Das Ende des Buches bleibt komplett offen und viele Fragen unbeantwortet, aber bei einem Reihenauftakt ist das meistens so und macht mich damit nur noch neugieriger auf die Fortsetzung.

Fazit: 

Ein gelungener Auftakt, der mich spätestens ab Mitte des Buches für sich einnehmen und mitreißen konnte. Ich werde die Reihe auf jeden Fall weiterverfolgen, denn ich möchte unbedingt wissen, was es mit Nyms Vergangenheit auf sich hat. 
Ich vergebe hierfür volle 4 Sterne.

  (123)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

bastei lübbe, buchreihe, dystopie, endzeitroman, fantasy, freundschaft, fruchtbarkeit, gefangenschaft, geheimnisse, isabell may, jugendbuch, liebe, magie, the chosen one, young adult

The Chosen One - Die Ausersehene

Isabell May
E-Buch Text: 216 Seiten
Erschienen bei beBEYOND by Bastei Entertainment, 10.10.2017
ISBN 9783732546558
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen. Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene - dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig. Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte.

Meine Meinung: 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet und waren jeder für sich interessant. Zwar wird bei ihnen nicht allzu sehr in die Tiefe gegangen, was mich hier allerdings nicht gestört hat.

Skadi ist sehr behütet und abgeschottet aufgewachsen, dennoch ist sie mutig und fest entschlossen, einen selbstbestimmten Weg zu gehen. Das machte sie mir direkt sympathisch. Finn ist freundlich und bringt sie zum Lachen, so dass ich ihn natürlich auch auf Anhieb mochte. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Jaro, der mit seiner verschlossenen und ruhigen Art auch auf mich eine magische Anziehungskraft hatte. 

Die Grundidee finde ich sehr interessant und hat mich schon in der Leserprobe fasziniert. Die Umsetzung ist Isabell May in meinen Augen auch gut gelungen. 
Die Handlung war fesselnd und ich habe Skadi wirklich gerne auf ihrem aufregenden Weg begleitet. Magische Elemente geben der Geschichte noch einen fantastischen Touch, was mir richtig gut gefallen hat. 

Zum Abschluss bekommen die Protagonisten, wie auch der Leser noch einen ausführlichen Einblick in die Thematik und die Vergangenheit, wodurch offene Fragen beantwortet werden. 
Das Ende bleibt schließlich zwar offen, dennoch empfand ich es nicht als fiesen Cliffhanger und bin schon gespannt darauf, wie es im nächsten Band weitergeht.

Fazit: 

Ein gelungener Auftakt, mit einer spannenden Grundidee und interessanten Charakteren. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bin schon neugierig auf die Fortsetzung. Nicht perfekt, aber dennoch hat mir das Buch gut gefallen. Hier vergebe ich 4 Sterne. 

  (193)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

255 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

"liebe":w=9,"isabelle ronin":w=9,"du bist mein feuer":w=7,"wattpad":w=5,"leidenschaft":w=3,"feuer":w=3,"heiß":w=3,"red":w=3,"liebesroman":w=2,"verlobt":w=2,"leidenschaftlich":w=2,"caleb":w=2,"ronin":w=2,"dubistmeinfeuer":w=2,"chasing red":w=2

Du bist mein Feuer

Isabelle Ronin , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956497728
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Ein Blick auf die sinnlich tanzende Fremde im roten Kleid, und Caleb weiß: Er muss sie haben. Ein Zufall führt dazu, dass er Veronica Unterschlupf gewährt. Sie sieht in ihm nur den Sohn reicher Eltern, der nicht zu ihr, dem Mädchen aus schwierigen Verhältnissen, passt. Aber der verwöhnte Bad Boy will mit ihr etwas Echtes, Tiefes. Schnell merkt er, dass Veronica nicht leicht zu erobern ist: Sie vertraut nichts und niemandem. Aber Caleb ist bereit, die Schatten ihrer Vergangenheit zu vertreiben und jedes Hindernis, das sie trennt, zu überwinden. Auch wenn alle sagen, dass Veronica sein Ruin sein wird.

Meine Meinung:  

Schon die Leseprobe hat mir unheimlich gut gefallen und ich konnte es garnicht erwarten, endlich mit dem Buch zu beginnen. 
Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet und fügen sich ganz wunderbar in die Handlung ein. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus der Sicht von Caleb und Veronica, so dass ich mich problemlos in beide reinversetzen konnte. Auch aus der Sicht von zwei Nebencharakteren bekommt man einmal etwas zu lesen, was ich ebenfalls interessant fand.

Caleb wirkte anfangs wie der typische Bad Boy, der tatsächlich schon viele Mädchen im Bett hatte, ohne mehr daraus zu machen. Er ist eingebildet, kommt aus reichem Hause und weiß genau, dass er bei dem weiblichen Geschlecht beliebt ist. Mit den meisten Bad Boys kann ich mich normalerweise nicht anfreunden, da ich ihr Verhalten und den Frauenverschleiß einfach nicht mag. Doch bei Caleb war es vollkommen anders, denn er hat noch eine ganz andere, sehr liebenswerte Seite an sich und kann so wunderschöne Sachen sagen, womit er mein Herz sofort für sich erobern konnte. Allerdings hat er in der zweiten Hälfte des Buches auch noch eine dritte Seite von sich gezeigt, die mich dann doch etwas beunruhigt hat. Aber sympathisch und sexy finde ich ihn dennoch. 

Veronica ist endlich mal eine Protagonistin, die nicht gleich bei einem heißen Typen schwach wird und sich sofort rumkriegen lässt. Das hat mir wirklich gut gefallen und dadurch unterscheidet sie sich auch von so vielen weiblichen Protagonisten aus anderen Büchern dieser Richtung. Ich konnte auch absolut nachvollziehen, warum sie eine Mauer um sich herum aufgebaut hatte. Sie ist skeptisch, hält andere Leute auf Abstand und wirkte auf mich auch nicht naiv. Stattdessen hat sie sich vernünftig verhalten, sich erst Gedanken gemacht und nicht unüberlegt gehandelt und war in meinen Augen einfach sympathisch.

Die Liebesgeschichte war so intensiv und voller Leidenschaft, einfach wunderschön und hat mein romantisches Herz höher schlagen lassen. 
Ich habe mit Caleb und Veronica mitgefühlt und mitgelitten. 

Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht. Es übte einen richtigen Sog auf mich aus :-)

In der zweiten Hälfte wird die Geschichte dann deutlich dramatischer, aber dennoch hat es meine Freude beim Lesen nicht gemindert. In meinen Augen kam durch diese ganze Dramatik erst richtig Spannung rein. 
Für mich waren eigentlich auch keine Längen drin, was aber wahrscheinlich auch daran lag, dass mich die Handlung so komplett mitgerissen hat und ich darin regelrecht versunken bin.

Zum Glück gibt es auch keinen fiesen Cliffhanger, so dass ich das Buch beruhigt und zufrieden schließen konnte, denn die Fortsetzung in englischer Sprache erscheint erst im November und über die deutsche Ausgabe konnte ich noch nichts finden. 
Ich freue mich auf jeden Fall schon riesig auf Band 2 und kann es kaum erwarten, wie es mit Caleb und Veronica weitergeht.

Fazit: 

Eine großartige Liebesgeschichte voller Leidenschaft und Gefühl, die mich auf eine Achterbahn der Gefühle mitgenommen hat. Isabelle Ronin hat mit „Du bist mein Feuer“ voll und ganz meinen Geschmack getroffen. 
Für mich definitiv ein Buch mit Suchtfaktor und eines meiner absoluten Lesehighlights 2017. Ich bin richtig begeistert.

  (158)
Tags: achterbahn der gefühle, erste große liebe, gefühlvoll und tiefgründig, hochdramatisch, leidenschaftlich   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

114 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"fantasy":w=8,"liebe":w=4,"magie":w=4,"merlin":w=3,"oxford":w=2,"artus":w=2,"merli":w=2,"nimue":w=2,"sarah kleck":w=2,"die verborgene":w=2,"tod":w=1,"england":w=1,"geheimnis":w=1,"gegenwart":w=1,"trauer":w=1

Die Verborgene

Sarah Kleck
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei dotbooks, 02.09.2014
ISBN 9783955207038
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach dem plötzlichen Tod ihrer geliebten Schwester ist Evelyn am Boden zerstört. Auch ihre Eltern hat sie vor vielen Jahren verloren. Nun fühlt sie sich ganz allein auf der Welt und sieht kaum noch Sinn in ihrem Leben. Dennoch beschließt sie, das Psychologie-Studium in Oxford aufzunehmen. Das Letzte, mit dem sie rechnet, ist, hier ihre große Liebe zu finden. Doch vom ersten Moment an verfällt sie den blauen Augen eines Mitstudenten, die sie seltsam in den Bann ziehen. Auch Jareds zur Schau getragenes Desinteresse ändert nichts an ihren Gefühlen. In Evelyns Augen scheinen sie und Jared füreinander bestimmt. Als ihre Liebe endlich erwidert wird, findet Evelyn heraus, dass diese bereits Jahrhunderte zuvor ihren Ursprung nahm. Doch eine alte Prophezeiung ruft ungeahnte dunkle Mächte auf den Plan …

Meine Meinung: 

Ich habe mich bisher tatsächlich noch nie für Geschichten über die Sagen aus dem Mittelalter interessiert, doch hier wurde das Thema so fantastisch umgesetzt, dass ich dieses Buch mit großer Begeisterung wie ein Schwamm regelrecht in mich aufgesogen habe.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr fließend und angenehm, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Es fiel mir sichtlich schwer, das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen. 

Dabei wurden die Charaktere sehr liebevoll herausgearbeitet, so dass man regelrecht mit ihnen mitfühlt und mitleidet. 
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Evelyn in der Ich-Perspektive, so dass man sich voll und ganz in sie reinversetzen kann. 

Evelyn hat schon früh ihre Eltern verloren und vor kurzem auch noch ihre Schwester, worunter sie sehr leidet. Dennoch versucht sie alles, um nicht daran zu zerbrechen und nimmt ihr Leben selbst in die Hand. Evelyn war mir von Anfang an sympathisch und ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen. Sie trägt so viel Liebe in sich und ist ein herzensguter Mensch. Man kann sie einfach nur gern haben. 

Jared war dagegen anfangs sehr geheimnisvoll. Doch auch, wenn er Evelyn Desinteresse zeigte, war dies immer auf eine höfliche Art und Weise. Hier handelte es sich mal nicht um einen Bad Boy, der zur Zeit in etlichen Büchern zugegen ist. Stattdessen war Jared immer sehr freundlich und höflich, womit er sich sofort in mein Herz geschlichen und es im Sturm erobert hat. Ein absoluter Traum von einem Mann und mal eine herrliche Abwechslung zu all den heutigen Bad Boy Charakteren.

Die Liebesgeschichte ist absolut magisch – das heftige Knistern zwischen Evelyn und Jared war richtig spürbar und ihre Liebe hatte unheimlich viel Tiefgang und Gefühl, in meinen Augen genauso dramatisch und wunderschön wie bei Romeo und Julia. 

Auch wenn die Handlung zwischendurch etwas ruhiger wurde, war sie dennoch nie langweilig und blieb durchweg interessant und fesselnd. Dabei wurden tolle Spannungsbögen mit eingebaut, die der Geschichte immer wieder Schwung gaben. Zum Ende hin gipfelte es in einem dramatischen Finale und leider auch mit einem Cliffhanger. 
Da der zweite Band aber inzwischen erschienen ist, kann ich erleichtert aufatmen und direkt mit der Fortsetzung beginnen. 

Fazit:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die mich zutiefst berührt hat. Ich bin rundum begeistert und kann dieses Buch definitiv empfehlen. Von mir bekommt es volle 5 Sterne.

  (90)
Tags: liebe prophezeiung   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

169 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"magie":w=2,"feen":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"anschlag":w=1,"gut und böse":w=1,"elemente":w=1,"fantasyroman":w=1,"akademie":w=1,"fairies":w=1,"5 stern":w=1,"#entführung":w=1,"#entscheidung des lebens":w=1,"fairie":w=1,"#dreambook":w=1

Fairies - Kristallblau

Stefanie Diem
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603118
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Abgöttisch schön, betörend elegant und stilsicher  -  das sind die Fairies. Von diesen Eigenschaften kann die 18jährige Sophie nur träumen. Bis sie in Lloret de Mar auf den atemberaubenden Taylor trifft, der ihr eröffnet, dass sie eine Fairy ist. Doch bevor sie sich endgültig verwandelt, muss sie erst noch die Akademie der Fairies besuchen und allerlei über diese Wesensart lernen.

Meine Meinung: 

Die Autorin Stefanie Diem entführt den Leser in eine Welt, wie ich sie bisher noch nicht gelesen habe, die fantastische, glitzernde Welt der Fairies. 

Ihr angenehmer und fesselnder Schreibstil lässt einen mit großer Begeisterung durch die Seiten fliegen. 

Ich liebe Feen und war schon immer ganz begeistert von diesen zauberhaften Wesen. Aber mit Fairies hat Stefanie Diem etwas komplett neues erschaffen. Ich war sofort ganz verzaubert und begeistert von dieser Welt. So viele wundervolle Ideen wurden in diese Geschichte eingeflochten, dass ich voller Staunen alles in mich aufgesogen habe. Meine Begeisterung lässt sich kaum in Worte fassen. 

Die Charaktere wurden sehr liebevoll gestaltet. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der Hauptprotagonistin Sophie, die mir mit ihrer natürlichen Art sofort sympathisch war. Auch ihre Freunde Lila und Ralph mochte ich auf Anhieb. Während der atemberaubende Taylor heiß umschwärmt und ein richtiger Herzensbrecher ist, den ich noch nicht durchschauen konnte. Und selbst die Nebencharaktere wurde alle toll herausgearbeitet. 

Ich hätte gerne etwas mehr über den Unterricht erfahren und die Liebe bzw. Romantik fehlte hier fast gänzlich, außer die kleinen Schwärmereien. Da hätte ich gerne etwas mehr von gehabt. Doch das sind nur Kleinigkeiten und schmälert das Leseerlebnis kaum. Vor allem zum Ende hin wird es richtig spannend und lässt einen atemlos und leider mit einem Cliffhanger zurück, der das Warten auf Band 2 unerträglich macht.

Fazit: 

Ein zauberhafter und atemberaubender Auftakt, der das Leserherz höher schlagen lässt. Eine klare Leseempfehlung von mir. 

  (137)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

102 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=2,"krieg":w=2,"prinzessin":w=2,"selection":w=2,"glacies":w=2,"fantasy":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"hochzeit":w=1,"feuer":w=1,"drache":w=1,"entscheidung":w=1,"2017":w=1,"eis":w=1,"königreich":w=1

Glacies

Sarah Stankewitz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.02.2016
ISBN 9783739237398
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Eine alte Fehde zwischen den Königreichen Glacies und Perion sorgte dafür, dass die Götter in den Krieg eingreifen mussten. Seitdem herrscht in Glacies der ewige Winter, während Perion vom Feuer verschluckt wird. Als die Königin von Glacies sterbenskrank wird, muss eine Nachfolgerin her. Die Wahl fällt auf Stella. Sie soll einen der Prinzen heiraten und so das Königreich retten. Aber was passiert, wenn sie sich ausgerechnet in den Prinzen verliebt, der den Thron nicht will?


Schreibstil: 
Mir hat der flüssige und angenehme Schreibstil der Autorin sehr gefallen, wodurch mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht fiel.

Meine Meinung: 
Das Buchcover ist traumhaft schön und passt auch ganz hervorragend zum Inhalt. Außerdem hat mich der Klappentext sofort neugierig gemacht, so dass ich das Buch unbedingt kaufen musste. Ich muss wirklich sagen, dass die Grundidee wirklich toll ist, wenn auch Ähnlichkeit mit anderen Büchern aus diesem Genre besteht.

Die Charaktere sind nicht sehr tiefgründig angelegt, nur in die Hauptprotagonistin Stella konnte man sich eigentlich ganz gut reinversetzen. Die beiden Prinzen blieben recht flache Charaktere, manche ihrer Handlungen konnte man nicht so recht nachvollziehen. Besonders aus Damian wurde man einfach nicht schlau. 
Den Drachen fand ich total süß. 

Ich war überrascht, dass Stella am Anfang regelrecht aus ihrem Zuhause rausgezerrt wird, wo doch die Königsfamilie durch und durch freundlich ist. Wozu dann diese brutale Vorgehensweise? Die Handlung blieb eigentlich auch fast durchgehend recht seicht, es kam nur an wenigen Stellen etwas Spannung auf, was mich persönlich aber nicht gestört hat, ich habe das Buch einfach als entspannende Lektüre betrachtet. 

Mir fehlte hier leider ein wenig die Hintergrundgeschichte. Man erfuhr zwar etwas über Glacies, aber nicht wirklich etwas über Perion. Was sehr schade ist. Auch das Ende kam sehr rasch und als Leser bleibt man mit einem großen Fragezeichen zurück. Warum genau ist das jetzt passiert???

Es fällt mir bei diesem Buch nicht ganz leicht, zu entscheiden, wie viele Sterne ich vergeben soll. Manches bleibt im Ungewissen, ABER der wundervolle und märchenhafte Schreibstil der Autorin, der mich durch die Seiten fliegen ließ und als entspannende Winterlektüre für zwischendurch hat es mir dennoch sehr gut gefallen.  

Fazit: Eine seichte, märchenhafte Lektüre, besonders in der Winterzeit, die einem entspannende Lesestunden schenkt. Das ideale Buch für zwischendurch. 


  (112)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

abitur, boygroup, ebook only, jugendroman, komödie, leben eines stars, liebe, musik, rockstar, ruhm, sara linton band 1, schule

Ein Boygroupstar als Banknachbar

Aaliyah Abendroth
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei null, 12.12.2016
ISBN B01N2TAVP4
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nicolas alias Nick ist ein gefeierter Boygroupstar gewesen. Doch seit seinem Ausstieg hat sich einiges geändert. Statt Autogramme zu schreiben, drückt er nun die Schulbank.


Schreibstil: 
Die Autorin Aaliyah Abendroth schreibt flüssig und sehr humorvoll. Man fliegt nur so durch die Seiten.  
Charaktere: 
Steffi ist leider ein ziemlich schwieriger Charakter. Sie ist egoistisch und verletzend. Nicht gerade sympathische Eigenschaften. Nick dagegen ist absolut süß und einfach nur zum knuddeln. Ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Genauso wie die beiden Freunde Kai und Yvonne, die man einfach gern haben muss.

Meine Meinung: 
Ich hatte wirklich Spaß beim Lesen, denn hier erwartet den Leser eine wirklich humorvolle Geschichte mit einigen spritzigen Dialogen. Die Handlung ist abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten Steffi und Nick geschrieben, was mir ganz besonders gefallen hat, da man die beiden dadurch richtig gut kennenlernen und besser verstehen konnte. Das einzige, was mir nicht ganz so gut gefallen hat, sind die etwas zu ausführlich beschriebenen schulischen Erklärungen, allerdings hat das bei mir keinesfalls den Lesespaß gedämpft. Dafür war die Liebesgeschichte einfach zu süß und die Dialoge so herrlich zum Schmunzeln. 

Mein Fazit: 
Ein toller Auftakt mit einer süßen Liebesgeschichte und großartigem Humor. Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band. 

  (88)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

darin, erotik, fantas, historisch, historischer erotikroman, leona ravens, liebe, mitteralter

Darina - Gesamtausgabe (Teil 1 & 2)

Leona Ravens
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei null, 23.12.2016
ISBN B01N2TNJAG
Genre: Sonstiges

Rezension:


Hierbei handelt es sich um die Gesamtausgabe mit dem ersten Band „Darina – Die Jungfrau und der Kriegerkönig“ und dem zweiten Band „Darina – Die Geliebte der Schatten“.
Lasst euch in eine längst vergessene Zeit voller Abenteuer und Gefahren entführen.
Darinas Welt bricht zusammen, als sie mit dem Kriegerkönig der Pretarier verheiratet werden soll. Sie  muss ihm in sein Reich folgen, in dem ihr nicht jeder wohlgesonnen ist. Ist sie den Herausforderungen gewachsen?


Schreibstil: 
Dieser war durch die gesamte Handlung flüssig und spannend. Ich flog nur so durch die Seiten und habe mich durchweg bestens unterhalten gefühlt. Leona Ravens hat eine Auge für Details. Sie beschreibt in genau dem richtigen Maß, so dass ich mir alles bildlich vorstellen konnte. 

Charaktere: 
Dei Hauptprotagonistin Darina ist ein ganz zauberhafter Charakter. Sie hat ein gutes Herz und steht zu ihrer Meinung und ihren Handlungen, egal was es für Konsequenzen hat. Sie besitzt eine unglaubliche Stärke und wächst an den Herausforderungen, statt daran zu zerbrechen. Für mich ist sie eine wahre Romanheldin. Tarabas anfängliche Handlungen haben mich etwas zurückschrecken lassen, doch mit der Zeit kommt auch seine andere Seite zum Vorschein und nimmt den Leser für sich ein. Und was wäre eine gute Geschichte ohne Bösewicht, auch daran mangelt es hier nicht und macht die Handlung umso spannender.

Meine Meinung: 
Eine historisch angehauchte Geschichte, mit ganz viel Spannung und einer großen Portion Erotik, die mir fesselnde und sehr schöne Lesestunden bereitet hat. Ich habe mit Darina gelacht, mitgefiebert, mitgebangt und mitgelitten. Ich war von der ersten Seite an direkt mittendrin und habe die Geschichte bis zur letzten Seite mit großer Begeisterung verschlungen. 

Fazit: 
Eine großartige Geschichte, die ich absolut weiterempfehlen kann. Volle 5 Sterne. 

  (117)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.144)

3.708 Bibliotheken, 118 Leser, 8 Gruppen, 247 Rezensionen

"liebe":w=43,"opal":w=42,"lux":w=31,"fantasy":w=30,"katy":w=25,"daemon":w=21,"aliens":w=20,"jennifer l. armentrout":w=18,"freundschaft":w=15,"jugendbuch":w=15,"obsidian":w=15,"verrat":w=14,"onyx":w=13,"schattenglanz":w=12,"alien":w=11

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:


„Opal“ ist der dritte Band der Obsidian-Reihe. Katy wehrt sich nicht länger gegen ihre Gefühle für Daemon und alles könnte so schön sein. Doch plötzlich ist Blake zurück. Die Ruhe vor dem Sturm. Überraschenderweise bittet er Katy um Hilfe und sie weiß nicht, was sie tun soll, schließlich hat sie es schon einmal schmerzlich zu spüren bekommen, dass ihm nicht zu trauen ist. Doch für ihre Freunde und für Daemon würde sie alles tun, selbst ihr eigenes Leben auf’s Spiel setzen. 


Schreibstil: 
Jennifer L. Armentrout weiß, wie man gute Bücher schreibt. Ich liebe ihren großartigen und unvergleichlichen Schreibstil einfach.

Charaktere: 
Katy ist eine sehr liebenswerte Protagonistin. Sie hat das Herz am rechten Fleck und wenn es drauf ankommt, zeigt sie unglaublich viel Mut. Ich mag sie einfach total. Daemon ist der heiße Typ von nebenan, hach, den hätte ich auch gerne an meiner Seite. Besonders in diesem Band kommt auch seine sanfte Seite noch mehr zum Vorschein, dass man einfach nur dahin schmelzen möchte. Ich mochte ihn vom ersten Teil an total gerne. Dawson lernt man in diesem Band auch näher kennen. Er hat viel durchgemacht und das merkt man auch an seinem ruhigen Verhalten. Und Dee tritt hier ein klein wenig in den Hintergrund, was aber auch verständlich ist, nachdem, was passiert ist. Was Mr. Bösewicht angeht: Blake konnte ich schon im zweiten Band nicht leiden und hier verstärkt sich mein Gefühl ihm gegenüber noch um ein vielfaches. Er ist einfach nur abscheulich.

Meine Meinung: 
In diesem Band gibt es auch einen größeren Teil Romantik, der mir total gut gefallen hat. Aber auch die Spannung und Action kommen hier keinesfalls zu kurz. Es war genau die richtige Mischung aus beidem. Die Handlung bleibt durchweg spannend und unterhaltsam, es gibt keinerlei Längen. Leider gibt es einen ganz fiesen Cliffhanger, der einen atemlos und spannungsgeladen zurück lässt. Ich brauche ganz dringend den nächsten Band. Auch dieser Teil hat mich wieder absolut begeistert. 

Fazit:
Ein atemberaubender Folgeband, der locker mit den ersten beiden Bänden mithalten kann und einen atemlos zurück lässt. Das Buch bekommt eine ganz klare Leseempfehlung von mir. 

  (132)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

3/4, freundschaft, gedächtnisverlust, geheimnis, humorvoll, impress, jugendbuch, jugendliche, liebe, liebesgeschichte, spurensuche in der vergangenheit, tagebuch, tanja voosen, winter, winterflüstern

Winterflüstern

Tanja Voosen
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.12.2016
ISBN 9783646602739
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Kasie trägt gerne Nerd-Brillen und sammelt Lebensgeschichten. Plötzlich wird sie aus ihrem gewohnten Leben herausgerissen und muss nun in einer fremden Stadt bei ihren Cousinen leben. Dort erwartet sie eine neue Schule, aber auch neue Freunde. Wird sie die künftigen Herausforderungen meistern können…und was ist erst mit den Problemen, die sie noch nicht verarbeitet hat…


Meine Meinung:
Der Schreibstil ist wirklich toll, ich bin schon auf den ersten Seiten tief in die Geschichte eingetaucht und war voller Begeisterung dabei. Die Charaktere sind sehr liebevoll und realistisch. Kasie mit ihrer nerdigen Art habe ich sofort in mein Herz geschlossen und auch Constantin wurde mir sehr schnell sympathisch. Und die verrückte Jemma gefiel mir ebenso auf Anhieb.
Durch das Tagebuch ihres Vaters versucht Kasie mehr über ihn und seine Gedanken herauszufinden. Dabei stößt sie auf einen Brief von einem Rupert Swift und versucht, diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen und bekommt Unterstützung von ihrer Freundin Jemma und von Constantin, der ihre Gefühle ziemlich durcheinander wirbelt. 
Eine zuckersüße Teenagerromanze, die mein Herz ganz tief berührt hat.

Fazit:
Tanja Voosen hat mit Winterflüstern eine romantische und gefühlvolle Geschichte zu Papier gebracht, die trotz traurigem Hintergrund auch mit tollem Humor gespickt ist. Der Schreibstil macht richtiggehend süchtig. Es handelt sich hierbei um den 3. Teil aus der Sommerflüstern-Reihe, in dem man bekannte Charaktere aus den ersten beiden Bänden wiedersieht. 

  (173)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

familie, fantasy, freude, freundschaft, fuchs, geheimnis, geld, geschwister, hände, holzfäller, ignis, kurzgeschichte, liebe, mederia, telheria

Sorell & Telheria

Sabine Schulter
E-Buch Text: 91 Seiten
Erschienen bei neobooks, 18.12.2016
ISBN 9783738093452
Genre: Fantasy

Rezension:


Telheria ist immerzu besorgt um ihre sieben jüngeren Geschwister und treibt sich täglich bis zum Rand der Erschöpfung, damit sie zusammen mit ihren Eltern genug Geld für das Notwendigste verdient. Sich selbst stellt sie an letzter Stelle. Doch dann begegnet sie Sorell, der vor Lebensfreude sprüht. Durch ihn lernt sie, wieder Freude zu verspüren und sich auch selber etwas zu gönnen.
Meine Meinung: 
Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit zauberhaften Charakteren. Ich mochte Telheria von der ersten Sekunde an und genauso ging es mir auch mit Sorell. Die Zwei sind ein wundervolles Paar. Und alles vor der traumhaften Kulisse von Mederia. Einfach atemberaubend.
Der Schreibstil ist wirklich toll und absolut flüssig. Ich war sofort mittendrin und konnte mir alles bildlich vorstellen. 
Es handelt sich hierbei um eine Kurzgeschichte und ein Spin-Off zur Mederia- Reihe. 
Fazit: 
Eine sanfte und süße Liebesgeschichte, die mich voll und ganz begeistert hat. Von mir gibt es volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. 

  (84)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

109 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 65 Rezensionen

"cyberworld":w=11,"schottland":w=6,"nadine erdmann":w=5,"cybergame":w=5,"jugendbuch":w=4,"jamie":w=4,"zack":w=4,"jemma":w=4,"will":w=3,"cyberworld 2.0":w=3,"house of nightmares":w=3,"freundschaft":w=2,"trauer":w=2,"hass":w=2,"verbrechen":w=2

Cyberworld 2.0 - House of Nightmares

Nadine Erdmann
E-Buch Text
Erschienen bei null, 04.02.2015
ISBN B00T852OOI
Genre: Jugendbuch

Rezension:


In CyberWorld 2.0 – House of Nightmares geht es für Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will nach Schottland, wohin sie Will’s Vater begleiten, der Mithilfe eines Geschäftspartners seinen Bioroboter an die Öffentlichkeit bringen möchte. Doch Abberton Hall und die Adelsfamilie McLean sind nicht das, was sie sich unter entspannten Ferien vorgestellt haben. Dann gibt es plötzlich auch noch eine Entführung und die fünf setzen alles daran, den Fall zu lösen, selbst wenn sie dafür ins House of Nightmares müssen. 
Meine Meinung: 
Ich hatte mich schon riesig auf ein Wiedersehen mit Jemma, Jamie, Zack, Ned und Will gefreut. Dieses Mal geht es nach Schottland. Auch wenn der Anfang etwas ruhiger ist, so nimmt das Buch schon bald an Fahrt auf und vor lauter Spannung fiebert man mit den Fünf mit. Die Autorin versteht mit Worten umzugehen und eine unglaubliche Spannung aufzubauen. Der Schreibstil ist wirklich toll und ich liebe die Charaktere, die sehr liebevoll herausgearbeitet wurden. Nadine Erdmann beschreibt alles so großartig, dass man beim Lesen das Gefühl hat, man wäre selbst mittendrin. 
Fazit: Eine spannende Fortsetzung, die eine klare Leseempfehlung von mir bekommt. 

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.787)

4.375 Bibliotheken, 79 Leser, 9 Gruppen, 335 Rezensionen

"liebe":w=61,"lux":w=51,"onyx":w=50,"fantasy":w=45,"daemon":w=33,"katy":w=30,"aliens":w=28,"jugendbuch":w=21,"jennifer l. armentrout":w=20,"schattenschimmer":w=20,"obsidian":w=19,"freundschaft":w=15,"alien":w=15,"familie":w=13,"arum":w=12

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Bei Onyx handelt es sich um den zweiten Band der Obsidian-Reihe.


Inhalt: 
Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch sind sie dann auch füreinander bestimmt? Katy glaubt es nicht und wehrt sich gegen ihre Gefühle. Nur schwierig, wenn sich Daemon in den Kopf gesetzt hat, sie für sich zu gewinnen. Und dann taucht auch noch Blake auf, ein neuer Mitschüler. Doch ist er der, der er vorgibt zu sein? 

Charaktere:
Katy ist eine sehr liebenswerte Person, die man einfach mögen muss. Daemon ist der heiße Typ von nebenan, zum anschmachten, auch wenn seine Sprüche und Neckereien Katy manchmal zum verzweifeln bringen. Seine Schwester Dee ist Katy’s selbsternannte beste Freundin und absolut liebenswert. Blake ist…das sollte jeder Leser besser selbst herausfinden.

Schreibstil: 
Ich liebe den Schreibstil von Jennifer L. Armentrout. Er ist immer absolut flüssig und fantastisch. Man fliegt nur so durch die Seiten. 

Meine Meinung: 
Die Neckereien und der ständige Schlagabtausch zwischen Katy und Daemon ist einfach klasse, das hat mir schon im ersten Teil super gefallen. Die Handlung ist durchgehend spannend und wird keine Sekunde langweilig. Zum letzten Drittel spitzt sich die Lage so spannend zu, dass ich überhaupt nicht mehr mit dem Lesen aufhören konnte. 

Fazit:
Eine grandiose Fortsetzung, die an Spannung den ersten Band sogar noch übertrifft. Absolute Leseempfehlung! Macht süchtig .

  (181)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"familie":w=2,"geheimnis":w=1,"weihnachten":w=1,"winter":w=1,"traum":w=1,"schnee":w=1,"köln":w=1,"großmutter":w=1,"schneekugel":w=1,"buchbloggerin":w=1,"erster schnee":w=1,"buchkaffee":w=1

Und heute fällt der erste Schnee

Tara Riedman
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.08.2017
ISBN 9783741274046
Genre: Romane

Rezension:


Zum Buch:
Sam hat schon seit langem den Traum von einem eigenen Buchcafe. Als dieser Traum plötzlich in greifbare Nähe rückt, wagt sie den Sprung vom ländlichen Leben in Schottland in die Kölner Großstadt. Doch was hat es mit dem Streit zwischen ihrer Mutter und deren Bruder auf sich, dass Norman selbst sie nicht sehen will? Und dann ist da auch noch ihr Cousin Marc, zu dem sie sich hingezogen fühlt.
Meine Meinung: 
Der Schreibstil ist leicht und locker und die Charaktere liebevoll herausgearbeitet. Sam war mir auf Anhieb sympathisch, aber auch Marc konnte mich sofort für sich einnehmen. Die Beschreibung des Buchcafes ist ein Traum, wie gerne würde ich mich selbst dort hinein setzen und diese einzigartige Stimmung genießen. Ich hatte das Bild direkt vor meinen Augen. Einfach himmlisch. Zuckersüß fand ich die Briefe, die Josefine geschrieben hat und die immer zur rechten Zeit auftauchten. Auch das Ende ist sehr schön.
Fazit: 
Ein romantischer Liebesroman für alle, die nach einer sanften Geschichte mit Wohlfühl-Garantie suchen, die zudem passend zur Winterzeit einen weihnachtlichen Flair versprüht.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

bräuche, fantasy, federschwinger, midwinter tales, mystery, nordische mythologie, rituale, romance, romantasy, sonne, winter, wintersonnenwende

Midwinter Tales: Geschichten zur Wintersonnenwende

Federschwinger Autoren
E-Buch Text
Erschienen bei Books on Demand, 25.11.2016
ISBN 9783743118706
Genre: Sonstiges

Rezension:


Midwinter Tales ist eine Anthologie mit 9 Geschichten zur Wintersonnenwende, aus der Feder der Federschwinger Autoren. Eine Sammlung unterschiedlicher Kurzgeschichten, die in sich abgeschlossen sind und dem Leser das Thema näher bringen. 
Inhalt: 
Neun Autoren schreiben über die Liebe, den Neubeginn und die längste Nacht des Jahres, der Wintersonnenwende. 
Meine Meinung: 
Im großen und ganzen ist es eine ganz wundervolle Ansammlung von Geschichten, in viele wurden fantastische Elemente mit eingeflochten, so dass auch ein Liebhaber der Fantasy hier fündig wird. Lediglich die letzten beiden Geschichten passten meiner Meinung nach nicht zu all den anderen Erzählungen. 
Ich kannte mich mit der Bedeutung des Festes rund um die Wintersonnenwende vorher noch nicht so aus, doch diese Anthologie hat mir dieses Fest näher gebracht. 
Besonders die Geschichten „Der Sonnenwendenzauber“, „Esel, Ochs und Schokolade“ und „Licht und Dunkel“ haben mir sehr gefallen. 
Ich habe mich wunderbar unterhalten gefühlt. Zudem finde ich es großartig, dass die Federschwinger Autoren den Erlös der Organisation SEA SHEPHERD spenden wollen. 
Fazit:
Eine zauberhafte Anthologie, die dem Leser das Fest rund um die Wintersonnenwende näher bringt und die passende Lektüre für die kälteste Zeit des Jahres. 

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

227 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"märchen":w=5,"liebe":w=3,"maya shepherd":w=3,"märchenhaft erwählt":w=2,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"fantasie":w=1,"fantas":w=1,"3 sterne":w=1,"märchenhaft":w=1,"prüfung":w=1,"quest":w=1,"märche":w=1,"selection":w=1

Märchenhaft erwählt

Maya Shepherd
Fester Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.08.2015
ISBN 9783734760020
Genre: Fantasy

Rezension:


Märchenhaft erwählt von Maya Shepherd ist eine Neuerzählung mit Inhalten aus bereits vorhandenen Märchen, woraus die Autorin ein wirklich wunderschönes neues Märchen erschaffen hat. 
Inhalt: 
Prinz Lean wurde mit einem Fluch belegt und nur seine wahre Liebe kann ihn retten. Zwölf Mädchen des Landes werden ausgewählt, aus denen Prinz Lean seine Braut erwählen soll. Dafür müssen die Mädchen Prüfungen bestehen, die ihnen alles abverlangen werden. Wie weit sind sie bereit zu gehen, um das Herz des Prinzen zu erobern?
Die Handlung erinnerte mich stark an ‚Der Bachelor‘, nur eben in Märchenform, was mich persönlich aber nicht gestört hat. Ganz im Gegenteil, es hat mir sehr gefallen. 
Ich habe mich schnell in die Geschichte eingelesen und konnte mir alles bildlich vorstellen. Was schon alleine dem tollen Schreibstil zu verdanken ist. 
Die Charaktere wurden toll herausgearbeitet und sind allesamt liebenswert. Besonders Heera mochte ich sehr. Sie ist weder die klassische Schönheit, noch ist sie auf den Mund gefallen. Und genau das macht sie so natürlich und sympathisch. Ihre Schwester hingegen scheint teilweise etwas undurchsichtig und ich kann sie noch nicht wirklich einschätzen. Der Prinz erscheint mir freundlich und sympathisch. Er hat mit der Auswahl einer Braut aber auch eine schwere Aufgabe zu bewältigen. 
Die Prüfungen sind sehr abwechslungsreich und unterhaltsam. Es ist wirklich interessant, auf welche Weise die Mädchen ihre persönlichen Aufgaben lösen. 
Ich habe mich während des gesamten Buches wunderbar unterhalten gefühlt. 
Fazit:
Tolle Ideen, die fantastisch umgesetzt wurden und ein ganz besonderes Märchen erschaffen haben. Liebenswerte Charaktere und eine abwechslungsreiche Handlung, die einen verzaubern. Dieses Geschichte hat einfach alles, um absolut märchenhaft zu sein.
Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen und Prinz Lean, Heera und den anderen Erwählten im Königreich Choraleio wieder zu begegnen und sie weiter zu begleiten.
Dieses zauberhafte Märchen sollte man sich als Märchenliebhaber keinesfalls entgehen lassen. 






  (78)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

84 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"heiratsantrag":w=10,"liebe":w=9,"baseball":w=8,"weihnachten":w=4,"ring":w=4,"saskia louis":w=4,"novelle":w=3,"baseball love":w=3,"lustig":w=2,"gefühle":w=2,"streit":w=2,"chaos":w=2,"verlobung":w=2,"emma":w=2,"heiraten":w=2

Spiel um deine Hand

Saskia Louis
E-Buch Text: 135 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 08.11.2016
ISBN 9783960870975
Genre: Liebesromane

Rezension:

Baseball Love – Spiel um deine Hand ist eine Weihnachts-Novelle aus der Baseball Love Reihe.
Inhalt:
Luke möchte Emma einen Heiratsantrag machen, doch es soll etwas besonderes sein. Aber Emma findet heraus, dass Luke ihr einen Antrag machen möchte und wartet nun ganz ungeduldig darauf. Doch manchmal gestaltet sich so ein einfaches Unterfangen schwieriger, als man denkt.
Meine Meinung:
Ich war ja so begeistert und aufgeregt, dass es in diesem Band wieder um das Traumpaar aus Band 1 geht. Und das auch noch zur Weihnachtszeit. 
Ich habe Emma und Luke bereits im ersten Band so sehr in mein Herz geschlossen. Und auch in diesem Band gibt es wieder einen herrlichen Schlagabtausch und einen Streit, der es in sich hat. Die zwei sind einfach total süß zusammen und ein echtes Traumpaar. Aber auch die Nebencharaktere muss man einfach mögen, jeder von ihnen hat etwas besonderes an sich.
Saskia Louis versteht es, mit Worten umzugehen und die Gefühle im Buch so toll rüberzubringen, dass man selbst Tränen lacht und schmunzeln muss.
Der Schreibstil ist absolut fantastisch. Man fängt an zu lesen und möchte nicht aufhören, bevor man am Ende angelangt ist.
Ich liebe die Baseball Love Reihe und hoffe so sehr, dass es noch mehr Bände geben wird. 

Fazit:
Eine wunderschöne und sehr romantische Novelle, mit tollen Charakteren. Versprüht Glücksgefühle.
Für jeden Romantiker ein Muss.

  (110)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

335 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"märchen":w=24,"anthologie":w=14,"fantasy":w=10,"kurzgeschichten":w=7,"drachenmond":w=7,"hinter dornenhecken und zauberspiegeln":w=7,"drachenmond verlag":w=4,"julia adrian":w=4,"christian handel":w=4,"hexen":w=3,"märchenadaption":w=3,"drachenmondverlag":w=3,"nina blazon":w=3,"anna milo":w=3,"feen":w=2

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Julia Adrian , Susanne Gerdom , Kate Forsyth , Nina Blazon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959911818
Genre: Fantasy

Rezension:

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln ist eine Märchen Anthologie mit einer Sammlung von Kurzgeschichten, in der düstere wie auch Märchen mit Happy End zusammen getragen wurden. Die Anthologie umfasst 18 Kurzgeschichten von verschiedenen Autoren.
Für mich ist es etwas schwierig, die Anthologie zu bewerten, da so viele verschiedene Geschichten und Autoren vertreten sind.
Überwiegend sind es eher düstere Märchen, die in dieser Sammlung vorhanden sind. Doch leider bin ich kein großer Fan des düsteren Genres.
Dennoch habe ich vereinzelte Märchen gefunden, die mir sehr gut gefallen haben. Dazu gehören zum Beispiel „Das Rosenkind“ oder „Der Fluch der wahren Liebe“, die ich wunderschön fand.
Gerade das Märchen von dem Herausgeber der Anthologie Christian Handel konnte mich voll und ganz überzeugen und begeistern.
Mir hätte es besser gefallen, wenn die Anthologie nur gute Märchen oder nur düstere Märchen beinhaltet hätte. Diese beiden Richtungen zusammen in einer Anthologie hat mir persönlich leider nicht zugesagt. Getrennt voneinander in verschiedenen Anthologien wäre es perfekt gewesen.
Aber ich denke, dass es Geschmackssache ist.
Diese Anthologie ist dennoch sehr abwechslungsreich und interessant und bekommt von mir 3,5 Sterne. 

  (100)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

95 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

"vampire":w=8,"liebe":w=6,"sabine schulter":w=4,"vampir":w=3,"melody of eden":w=3,"blut":w=2,"eden":w=2,"scott":w=2,"ivy":w=2,"scarlett":w=2,"melody":w=2,"rich":w=2,"blutgefährten":w=2,"nachtpolizei":w=2,"fantasy":w=1

Melody of Eden Blutgefährten

Sabine Schulter
E-Buch Text
Erschienen bei Dark Diamonds, 25.11.2016
ISBN 9783646300079
Genre: Fantasy

Rezension:


Vampire – Sind sie real oder nur ein Mythos? Diese Frage stellt sich Melody, denn es gehen Gerüchte um, dass die Regierung ihre Existenz zu vertuschen versucht. Als Melody eines abends angegriffen und in einen Tunnel gezogen wird, wird sie von einem Mann gerettet. Sie fühlt sich unglaublich zu ihm hingezogen und ihre Neugier ist geweckt. Doch muss sie schon sehr bald erfahren, dass es Wesen gibt, die man besser nicht auf sich aufmerksam machen sollte. 
Meine Meinung: 
Ich habe schon viele Vampirromane gelesen, die einander immer sehr ähnlich waren. Vampire sind faszinierende Geschöpfe und bei all den verschiedenen Büchern, die es bereits gibt, ist es sehr schwer, noch neue Ideen zu entwickeln. Doch Sabine Schulter ist dies gelungen. Mit „Melody of Eden“ hat sie etwas ganz und gar neues geschaffen. 
Der Schreibstil ist absolut flüssig und die Charaktere sehr liebevoll herausgearbeitet. Ich war von Anfang an von der Geschichte gefesselt. Melody ist eine liebenswürdige junge Frau, die pure Lebensfreude ausstrahlt. Sie lässt sich nicht so leicht unterkriegen und schafft es immer wieder, anderen ein Lächeln zu entlocken. Sie war mir auf Anhieb sympathisch. Eden ist sehr verschlossen, was ihn sehr geheimnisvoll wirken lässt. Aber unter der neutralen Maske verbirgt sich so viel mehr. Und die kleine Ivy ist mir natürlich auch sofort ans Herz gewachsen, sie ist einfach richtig süß.
Die Idee von zwei verschiedenen Arten von Vampiren hat mir sehr gefallen. Auch die Charaktereigenschaften sind etwas vollkommen neues und machen die Vampire gleich noch interessanter. Es gibt eine sehr schöne Liebesgeschichte, die ganz wunderbar in die Handlung passt. Es gab keine Längen und wurde nie langweilig, ich habe mich die ganze Zeit bestens unterhalten gefühlt. Häufig gibt es in Büchern etwas, was man gerne anders gehabt hätte, doch hier war es nicht so. An diesem Buch würde ich nichts ändern wollen, denn es ist absolut stimmig. Alles passt perfekt. Selbst das Ende ist genau am richtigen Punkt gesetzt, ohne ein fieser Cliffhanger zu sein, aber sehr neugierig auf den Folgeband zu machen.
Ich bin restlos begeistert und freue mich schon riesig auf den nächsten Band. 
Fazit: 
Fantastischer Auftakt einer Vampir-Reihe mit einer ganz neuen Idee. Dieses Buch hat sich volle 5 Sterne mehr als verdient und bekommt von mir eine klare Leseempfehlung.

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

620 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"märchen":w=24,"winter":w=23,"fantasy":w=13,"schnee":w=10,"fluch":w=9,"katharina seck":w=9,"liebe":w=8,"die silberne königin":w=8,"eis":w=7,"königin":w=5,"könig":w=4,"kälte":w=4,"schokolade":w=4,"chocolaterie":w=4,"magie":w=3

Die silberne Königin

Katharina Seck
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404208623
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:

Die Stadt Silberglanz liegt in einer Welt aus glitzerndem Schnee. Doch die weiße Schönheit trügt, denn das Land liegt schon seit Jahrzehnten im ewigen Winter gefangen. Die Menschen kämpfen ums Überleben gegen die Kälte und die Schneemassen.
Als Emma die Möglichkeit bekommt, in der Chocolaterie zu arbeiten, kann sie ihr Glück kaum fassen.
Madame Weltfremd erzählt ihr eines Tages eine Geschichte über die silberne Königin, die die Wahrheit über den Winterfluch enthält. 

Meine Meinung: 

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten, mich in die Geschichte einzulesen, da die ersten Seiten mir nicht so zusagten. Ich bin wirklich froh, dass ich dennoch weitergelesen habe, denn das Buch wurde von Seite zu Seite besser.
Emma wurde mir schnell symphatisch, denn sie hat ein gutes Herz und wirkt natürlich. 

Irgendwie erscheint es einem wie zwei Geschichten in einem Buch. Das reale Leben um Emma herum und die Geschichte, die Madame Weltfremd erzählt. Die Geschichte der silbernen Königin hat mir sehr gefallen. Eine Königin, die man einfach mögen muss, herzensgut und mutig.

Der König hat mir großes Kopfzerbrechen bereitet. Wie kann ein Mensch nur so brutal sein und auch wieder nicht. 


Wer hier große Spannung erwartet, wird hier vielleicht enttäuscht. Die Handlung ist eher ruhiger und hat nur kleine spannende Szenen. Aber zu dieser Geschichte passt es einfach.
Es ist sehr emotional und ich habe mit Emma mitgelitten.
Ich konnte es kaum aus der Hand legen. 


Der Schreibstil ist wirklich toll und mir hat es sehr gefallen, dass die erzählte Geschichte von Madame Weltfremd immer kursiv geschrieben ist.


Auch wenn es vielleicht ein Fantasybuch ist, hat es auch märchenhafte Elemente und ich hatte dadurch eher das Gefühl, ein Märchen zu lesen. 

Fazit:

Ein zauberhaftes Wintermärchen, dass gerade jetzt zur Weihnachtszeit genau das richtige ist, mit einer Tasse Tee in eine warme Decke gekuschelt. 

  (91)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"vampir":w=1,"vampirclan":w=1,"joleen":w=1

Blutmond

Jeanette Peters
E-Buch Text
Erschienen bei null, 07.11.2016
ISBN B01N3L5MLQ
Genre: Sonstiges

Rezension:


Inhalt : 
Die 5jährige Joleen wird von ihrer Mutter Martina zutiefst verachtet und schlecht behandelt, obwohl sie alles versucht, um es ihrer Mutter recht zu machen. Als ihre Mutter sie eines Tages an einen Vampir Clan verkaufen will, ist sie tief getroffen. 
Doch der Clan, allen voran Zacharias, nehmen Sie liebevoll zu sich. 
Schreibstil: 
Leider wimmelt es im gesamten Buch nur so von Schreibfehlern, so dass der Lesespaß schon ziemlich getrübt wird. Selbst wenn man versucht, immer wieder darüber hinweg zu sehen, es sind einfach zu viele. 


Meine Meinung : 
Es fällt mir wirklich schwer, mich zu entscheiden, wie viele Sterne ich dem Buch nun geben soll. 
Eigentlich ist die Idee und die Umsetzung garnicht so schlecht, dennoch gibt es ein paar Sachen die mir nicht gefallen haben. Zum einen natürlich die große Menge an Schreibfehlern, die ich bereits erwähnt habe. Aber auch, dass hier die Menschen schon irgendwie wie Haustiere gesehen, behandelt und gehalten werden. Die Zuordnungen „Bluthure“ und „Blutsklave“ verdeutlichen das zudem noch. Die Menschen dürfen sich zwar selbst entscheiden, ob sie an der Seite von Vampiren leben wollen oder nicht (zumindest ist es bei diesem Vampir Clan frei wählbar), doch wenn sie sich dafür entscheiden, dürfen sie nicht wählen, von wem sie gebissen und genommen werden und müssen die Vampire mit Sir und My Lady ansprechen. Geschweige denn, dass sie die Vampire auch nicht offen anschauen dürfen, sondern den Blick gesenkt halten müssen und die Anweisungen der Vampire befolgen müssen. Also wie Haustiere oder Sklaven eben, was mir irgendwie nicht ganz so gefiel. 
Zudem sind besonders zwei ausschlaggebende Szenen ziemlich heftig und schon irgendwie sadistisch. Schon eher ab 18 Szenen. 
Es gibt erotische Szenen darin, die der Autorin gut gelungen sind. Erotik mal ganz ohne Drama, wie es bei vielen Erotikbüchern leider der Fall ist.
Aber auch wenn mir ein paar Dinge nicht gefallen haben, kam ich nicht umhin, mich in die Handlung hinein ziehen zu lassen und dem Buch dennoch etwas abgewinnen zu können. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Den 2. Band werde ich bestimmt auch lesen. 

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(493)

838 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"träume":w=15,"liebe":w=10,"jugendbuch":w=9,"kerstin gier":w=9,"fantasy":w=8,"silber":w=7,"dämon":w=6,"freundschaft":w=5,"traum":w=5,"familie":w=4,"london":w=4,"schule":w=4,"liv":w=4,"england":w=3,"trilogie":w=3

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 08.10.2015
ISBN 9783104029900
Genre: Jugendbuch

Rezension:


In „Silber – Das dritte Buch der Träume“ steht Liv gleich vor mehreren Problemen. Sie hat ihren Freund Henry angelogen und die Sache mit den Träumen wird auch immer gefährlicher. Arthur hat Geheimnisse in der Traumwelt ergründet, mit denen er richtiges Unheil anrichten kann. Er wird immer fieser und unberechenbarer. Zudem steht auch noch eine Hochzeit an.
Meine Meinung: 
Ich konnte es garnicht erwarten, endlich das Finale zu lesen. Schon die ersten beiden Bände haben mir super gefallen und ich musste unbedingt wissen, wie die Trilogie endet. Was für eine große Freude es doch war, Liv & ihre Freunde und Familie weiter zu begleiten. Die Handlung wurde immer spannender und Arthur hat mir nervlich wirklich einiges abverlangt. Seine Exfreundin hingegen hat mich überrascht, genauso wie die clevere Mia. Und Liv und Henry sind einfach ein zuckersüßes Paar. Endlich erfährt man auch, wer hinter Secrecy steckt. Soviel wird aufgedeckt und die Handlung war durchweg spannend. 
Fazit:
Ein absolut gelungener Abschluss, der alle offenen Fragen beantwortet und den Leser zufrieden und glücklich das Buch schließen lässt. Schade, dass es schon zu Ende ist. Ich liebe diese Trilogie und zähle sie definitiv zu meinen Favoriten. 

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

193 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 101 Rezensionen

"cyberworld":w=12,"freundschaft":w=9,"jugendbuch":w=8,"mind ripper":w=8,"liebe":w=7,"nadine erdmann":w=7,"roboter":w=6,"cyberworld 1.0":w=6,"london":w=5,"zukunft":w=5,"krankheit":w=5,"internet":w=4,"familie":w=3,"science fiction":w=3,"homosexualität":w=3

CyberWorld 1.0 - Mind Ripper

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 334 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 15.05.2016
ISBN 9783958342033
Genre: Jugendbuch

Rezension:

London 2038 – Jemma, Jamie und Zack lieben es, ihre Freizeit im CyberNetz zu verbringen, besonders die Rollenspiele haben es ihnen angetan.
Doch in der letzten Zeit sind drei Jungen beim Spielen ins Koma gefallen und es scheint, als wenn irgendjemand dahinter steckt und seine Finger dabei im Spiel hatte.
Als die drei den freundlichen Will kennenlernen, ahnen sie noch nicht, dass sie damit nicht nur in ein spannendes Abenteuer stürzen, sondern viel mehr dahinter steckt.

Hier hat sich die Autorin Nadine Erdmann eine ganz tolle Idee einfallen lassen und perfekt umgesetzt, wie ich sie bisher noch nicht gelesen habe.
Ihr Schreibstil ist absolut mitreißend und die Handlung aufregend und spannend.
Die Charaktere sind liebenswert und mir auf Anhieb ans Herz gewachsen. Egal ob Jemma, Jamie, Will, Zack oder Ned – sie sind alle ganz toll.
Und nicht zu vergessen, Max – der Roboter. Er sieht aus wie ein echter Mensch und kümmert sich ganz fürsorglich um einen.
Die Cybergames sind der Hammer. Ich hätte auch gerne ein paar Cyber Specs, um mich direkt in ein solches Spiel zu begeben. Dagegen sind unsere heutigen Spielkonsolen langweilig.
Nadine Erdmann versteht es auch, die Handlung der Games so toll zu beschreiben, dass man beim Lesen das Gefühl hat, man wäre mittendrin. Ihre Beschreibungen sind bildgewaltig und sie kann wunderbar mit Worten umgehen.
Die Handlung war absolut nicht vorhersehbar und auch das Ende hat mir sehr gefallen.
Ich will mehr, der zweite Band muss her :-)

  (81)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

ein ganz besonderer weihnachtswunsc, ein ganz besonderer weihnachtswunsch, geister, julia williams, kinder, leben, leben nach dem tod, lieb, liebe, poltergeist, roman, seance, spuken, tod, weihnachten

Ein ganz besonderer Weihnachtswunsch

Julia Williams , Sonja Sajlo-Lucich
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.10.2016
ISBN 9783956495984
Genre: Liebesromane

Rezension:


Zum Inhalt:
An dem Tag an dem Livvy herausfindet, dass ihr Mann eIne Affäre hat, achtet sie nicht auf den Verkehr und wird angefahren. Sie stirbt daraufhin an den schweren Verletzungen. 
Ihr Mann Adam und ihr gemeinsamer Sohn Joe müssen nun damit zurecht kommen. Besonders für Joe ist es schwer, denn er hat das Asperger Syndrom und kommt mit Veränderungen nicht so gut zurecht.
Doch Livvy ist noch nicht auf die andere Seite übergewechselt und versucht fortan als Geist alles, um Adam und seine Freundin Emily wieder auseinander zu bringen. Denn sie möchte wieder an der Seite ihres Sohnes und ihres Mannes sein.


Schreibstil:
Der Schreibstil ist locker und flüssig. Es wird aus den verschiedenen Perspektiven der Protagonisten erzählt, wodurch man jeden gut kennenlernen und besser verstehen kann.


Meine Meinung:
Insgesamt gesehen, fand ich die Handlung doch recht anstrengend. 
Livvy, die Alkoholkrank ist und selbst nach ihrem Tod nicht aus ihren Fehlern lernt. Sie ist stur ohne Ende, so dass es teilweise schon echt nervig war. 
Der Exorzismus war mir eine Spur zu viel.
Dieses Durcheinander und hin und her, einfach nur anstrengend. 
Meiner Meinung nach ist es kein angenehmes Buch für die Weihnachtszeit. Denn einstimmen tut es den Leser nicht auf dieses schöne Fest.

  (76)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.314)

5.153 Bibliotheken, 54 Leser, 14 Gruppen, 291 Rezensionen

"träume":w=110,"silber":w=71,"kerstin gier":w=62,"liebe":w=61,"jugendbuch":w=48,"fantasy":w=43,"traum":w=39,"liv":w=34,"london":w=32,"familie":w=29,"schlafwandeln":w=22,"freundschaft":w=18,"geheimnisse":w=18,"henry":w=18,"trilogie":w=16

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Auch in diesem Band hat Liv wieder einige Probleme zu lösen. 
Anabell ist zwar in der Psychiatrie, dennoch gibt es da noch jemand anderes, der Rache an ihr nehmen will. Und gerade Liv's kleine Schwester wird als Mittel zum Zweck benutzt.
Ihr Freund Henry scheint zudem auch Geheimnisse vor ihr zu haben.
An erholsamen Schlaf ist da nicht zu denken.

Der Schreibstil von Kerstin Gier ist hier super locker und fluffig. Gespickt mit einer großen Brise Humor, so dass ich mehrere Male lachen musste. Es macht einfach total Spaß, dieses Buch zu lesen.
Niemals langweilig und ganz ohne Längen, stattdessen immer unterhaltsam. 

Die Charaktere sind toll herausgearbeitet.
Liv und Mia sind mir schon in Band 1 sofort ans Herz gewachsen. Aber auch Lottie mag ich sehr. Süß, wie sie für ihre beiden Engelchen immer Trost-Vanillekipferl macht.
Grayson ist mir in Band 2 erst richtig ans Herz gewachsen. Und auch Henry ist ganz okay, auch wenn ich ihm übel nehme, dass er mit Liv Schluß gemacht hat :-).
Hach, diese Patchwork-Familie ist einfach toll. (Florence mal eher ausgenommen).

Als Extra bekommt der Leser/die Leserin mit diesem Band auch noch das tolle Rezept für die Trost-Vanillekipferl, sowie 'Das Regelbuch der Träume'.

Auch wenn mir Band 1 schon sehr gefallen hat, ist die Fortsetzung sogar noch besser. Ich liebe diese Buchreihe. 

  (92)
Tags:  
 
46 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.