Leserpreis 2018

Meine_Magische_Buchwelts Bibliothek

580 Bücher, 579 Rezensionen

Zu Meine_Magische_Buchwelts Profil
Filtern nach
581 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ein Herzog zu Weihnachten

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 02.10.2018
ISBN 9782919805822
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Verarsch mich nicht

Gabriel Palacios
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548746685
Genre: Sachbücher

Rezension:

Gabriel Palacios befasst sich mit den Ängsten, entfremdenden Bedürfnissen und unachtsamen Verhaltensweisen, die glücklichen Beziehungen oftmals im Wege stehen. Der Paartherapeut erzählt Geschichten aus seiner Praxis und zeigt auf, wie man sich gezielt vor dem destruktiven Verhalten des Partners schützen kann. Unter anderem beantwortet er folgende Fragen:
Woran erkenne wir Lügen unseres Beziehungspartners und mit welchen gezielten Fragetechniken erhalten wir die reine Wahrheit?Was können wir tun, damit wir unsere Muster durchberechen, die uns immer dieselben Leute anziehen lassen? Und wie können wir beschädigtes Vertrauen so aufbauen, dass eine bereichernde Beziehung wieder möglich ist? Als Gedankenleser und ausgebildeter Hypnosetherapeut widmet sich Gabriel Palacios den universellen Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit nicht nur auf der Kommunikationsebene, sondern auch auf spirituell-psychologischer Ebene, denn diese sollen auch immer dazu dienen, uns zu stärken und den eigenen Wert zu untermalen.
'Dieses Buch ist eine Hilfe für alle, die schon immer wissen wollten, was der Partner überhaupt denkt. Es hilft uns, Lügen zu entlarven und mittels der richtigen Fragetechnik Geheimnisse zu enthüllen.' Gabriel Palacios

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen nützlichen Ratgeber rund um die Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit, denen sich der Therapeut Gabriel Palacios ganz besonders widmet.

Der Schreibstil und die Erklärungen sind leicht verständlich und lassen sich gut lesen und problemlos nachvollziehen. Dabei richtet der Autor sich direkt an den Leser, so dass man sich angesprochen und mit einbezogen fühlt. Das hat mir hier auch ganz besonders gefallen. 

Der Klappentext hat mich auf Anhieb neugierig gemacht und ich war schon sehr gespannt darauf, wie Gabriel Palacios mit der Thematik umgeht. Die ersten Seiten haben mich zwar nicht gleich überzeugen können, aber desto weiter ich las, desto interessanter wurde es. Und tatsächlich fand sich dann schließlich so einiges, was plausibel und sehr hilfreich war. Am Ende war ich doch überrascht, wie viel dieser Ratgeber an Informationen und Tipps bereit hält.

Fazit:

Ein nützlicher und informativer Ratgeber rund um die Themen Liebe, Beziehung und Verbundenheit. Vom Therapeuten Gabriel Palacios auf sanfte Weise erklärt und mit vielen Informationen, Beispielen und Tipps gespickt. Von mir gibt es daher 5 Sterne. 

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"victorian rebels":w=3,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"ein herz voll dunkler schatten":w=2,"lyx":w=1,"sprachgewandt und spannend geschrieben":w=1,"spannend/erotisch":w=1

Victorian Rebels - Ein Herz voll dunkler Schatten

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736307148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Christopher Argent ist ein Auftragskiller, geboren und aufgewachsen im berüchtigten Newgate Prison in London. Seit er als Junge mit ansehen musste, wie seine Mutter ermordet wurde, sind ihm menschliche Empfindungen fremd. Seine Aufträge erfüllt er unbeirrt und mit kalter Präzision. Doch dann soll er die Schauspielerin Millie LeCour eliminieren. Zum ersten Mal kann er einen Auftrag nicht vollenden - denn Millie erweckt Gefühle in ihm, die ihn in tiefste Verwirrung stürzen. Er, der ihr Mörder sein sollte, wird zu ihrem Beschützer. Doch kann die Leidenschaft, die zwischen ihnen brennt, die Finsternis seiner Seele wirklich vertreiben?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Victorian Rebels-Reihe, kann aber vollkommen unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da jeder Teil ein anderes Pärchen behandelt. Ich war bereits vom Auftakt der Reihe absolut begeistert und konnte es daher kaum erwarten, bis das Buch erscheint. 

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr fesselnd, flüssig und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, aber auch Dorian Blackwell aus dem ersten Band kommt das ein oder andere Mal zu Wort. Das hat mir persönlich wirklich gut gefallen. So bekommt man einen sehr guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der Figuren und kann sie umso besser kennenlernen.

Die Charaktere wurden ebenfalls wunderbar herausgearbeitet. Christopher habe ich als Leser der Reihe ja bereits im ersten Teil kennenlernen können und mich wirklich darüber gefreut, hier nun umso mehr über ihn zu erfahren. Er hatte einen sehr schweren Start ins Leben und musste schlimmes erleben und durchmachen. Das hat ihn natürlich zu einem kalten Mann werden lassen, der keine Gefühle zulässt. Ich habe richtig mit ihm mitgefühlt und mitgelitten. Aber auch Millie hatte es bisher nicht allzu leicht, doch sie hat es geschafft, sich ein neues Leben aufzubauen. Ihren Mut und ihre Selbstlosigkeit fand ich bewundernswert und mochte sie als Person auch ganz gerne.

Die Geschichte beginnt mit einem Prolog, der mich durch die Dramatik und Geschehnisse schon allein richtig mitgenommen hat. Auch die darauf folgende Handlung ist durchweg fesselnd, wobei die Spannung und die Liebe nicht zu kurz kommen und sich die Waage halten. Kerrigan Byrne versteht sich darin, die richtige Atmosphäre zu erzeugen und den Leser zu begeistern. Bei mir schafft sie es zumindest jedesmal. Hinzu kommen auch noch ein paar erotische Szenen, die ansprechend beschrieben werden und das alles wird schließlich schön verpackt in der viktorianischen Zeit. In meinen Augen ein wirklich toller Genre Mix. 

Fazit:

Mit „Victorian Rebels – Ein Herz voll dunkler Schatten“ hat Kerrigan Byrne ein gelungenen zweiten Teil zu Papier gebracht, der sich hinter seinem Vorgänger nicht zu verstecken braucht. Ich kann noch nicht einmal sagen, welcher Band mir besser gefallen hat, denn sie haben beide einfach etwas ganz besonderes für sich und konnten mich begeistern. Von mir gibt es daher auch für die Fortsetzung wieder volle 5 Sterne. 

  (73)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"eintragbuch":w=1,"ruhe und ausgeglichenheit":w=1

Ich bin ganz bei mir selbst: Mein Mitmachbuch für mehr Achtsamkeit

Groh Kreativteam
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Groh, 17.09.2018
ISBN 9783848520817
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kreatives Eintragbuch und Leitfaden für mehr Achtsamkeit

Dieses Eintragbuch ist ein Geschenk der besonderen Art. Der gemeinsam mit Autorin, Bloggerin und Achtsamkeitsexpertin Karima Stockmann entwickelte Leitfaden motiviert zu einem bewussten Umgang mit Körper, Geist und Seele. Denn Dinge wie Achtsamkeit, innere Ruhe und Selbstfürsorge kommen im Alltag häufig zu kurz. Inspirierende Texte, kombiniert mit praktischen Übungen und viel Platz zum Eintragen eigener Gedanken machen die Neuauflage des Bestsellers „Gönn dir eine Atempause“ zu einem großartigen Geschenk. Überraschen Sie Ihre Mutter, eine gute Freundin oder beschenken Sie sich selbst!

Kleine Anti-Stress- & Achtsamkeits-Übungen für jeden Tag

Integrieren Sie die Übungen aus dem Buch in Ihren Alltag. Es ist gar nicht so schwer, wie es auf den ersten Blick scheint! Durch Eintragen, Ankreuzen und Ausmalen halten Sie Ihre Erfahrungen fest und lernen Sie für sich selbst zu sorgen. Gehen Sie die Herausforderungen des Lebens an und lernen Sie Ihre persönlichen Grenzen kennen. Das Buch ist dabei Ihr praktischer Begleiter im Alltag. Nehmen Sie sich Zeit dafür. Es lohnt sich!

Meine Meinung:

Schon allein der Buchtitel samt Cover und nicht zuletzt der Klappentext haben mich sehr neugierig auf dieses kleine 144-seitige Eintragbuch gemacht. Ich habe es allerdings als Ebook gelesen, wo man natürlich keine Einträge machen kann, aber auch so ist es ein wirklich schönes Büchlein mit einer liebevollen und aufwendigen Gestaltung, bunten Farben und stimmungsvollen Bildern und Zitaten.

Das Buch gibt sehr gute und informative Tipps, wie man mehr auf sich selbst, die eigene Stimmung und den Körper achtet. Dabei sind der Schreibstil und die Erklärungen leicht verständlich und lassen sich wunderbar lesen. Kleine Farbakzente und hervorgehobene Wörter gestalten diesen Band noch zusätzlich und sind auch gleichzeitig etwas fürs Auge. Die Texte und Tipps können tatsächlich zu mehr Ruhe und zu einer Atempause im oftmals stressigen Alltag verhelfen.

Fazit:

Ein wirklich schönes und aufwendig gestaltetes Büchlein, das sich auch wunderbar und ganz besonders als Geschenk eignet und gute Tipps für mehr Ruhe und Zeit für sich selbst enthält. 
Hierbei handelt es sich allerdings um die Neuauflage des Bestsellers „Gönn dir eine Atempause“, die mehr als gelungen ist und daher auch volle 5 Sterne von mir erhält. 

  (161)
Tags: eintragbuch, ruhe und ausgeglichenheit   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Erbe auf den zweiten Blick

Ruth Cardello , Marina Ignatjuk
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 25.09.2018
ISBN 9782919802043
Genre: Liebesromane

Rezension:

Delinda Westerly, gefürchtete Matriarchin des milliardenschweren Westerly-Clans, will die Familie spätestens bei der Hochzeit von Brett Westerly friedlich vereint an einem Tisch sehen. Vor allem Spencer, der attraktive, sehr erfolgreiche Bruder des Bräutigams, sträubt sich nach Kräften. Doch Delinda hat einen Plan – und den perfekten Köder, um den widerspenstigen Enkel einzufangen: Hailey Tiverton, Spencers Collegeliebe, der er noch immer heimlich nachtrauert. Tatsächlich scheint die Leidenschaft zwischen den Beiden noch genauso heiß zu brennen wie damals, aber Delinda muss feststellen, dass nicht alles im Leben planbar ist. Die Liebe schon gar nicht. 

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Serie rund um die Familie Westerly, kann aber vollkommen unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da jeder Teil ein anderes Pärchen behandelt. Hier bekommt nun Bretts Bruder Spencer seine eigene Geschichte. 

Nachdem ich bereits den Auftakt der Reihe „Erbe mit Hindernissen“ sehr gerne gelesen habe, war ich natürlich auch auf diesen Band unheimlich gespannt. 

Der Schreibstil der Autorin ist wieder leicht verständlich, flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt und sie umso näher kennenlernen kann. 

Die Charaktere wurden schön und mit Liebe herausgearbeitet. Spencer hat man als Leser der Reihe bereits im ersten Teil etwas kennenlernen können und ich habe mich sehr darüber gefreut, hier nun noch viel mehr über ihn zu erfahren. Er war mir durchaus sympathisch, auch wenn er neben der warmherzigen und liebevollen Hailey schon fast unterging. Aber auch die Nebencharaktere sind einfach nur toll, so dass ich diese ebenfalls in mein Herz geschlossen habe. 

Die Handlung verläuft eigentlich durchweg eher ruhig und gemächlich, ohne dass es spannungsgeladene Momente oder ähnliches gibt. Auch ist die Liebesgeschichte an sich recht vorhersehbar und doch ist sie einfach schön. Sie lädt dabei besonders zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Und es gibt natürlich ein Wiedersehen mit Brett und den anderen Westerlys, denn gleichzeitig spielt auch die Familie immer eine große Rolle in dieser Reihe. 
Ein Epilog bildet schließlich den perfekten Abschluss. 

Fazit:

Eine ruhige Liebesgeschichte, in der Familie noch groß geschrieben wird. Die ideale Lektüre für kalte Tage zum Entspannen und Wohlfühlen. Mir hat dieser Band sogar noch ein wenig besser gefallen als der Auftakt der Reihe. Ich vergebe daher volle 5 Sterne. 

  (146)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"trennung":w=1,"essen":w=1,"kraft":w=1,"kaffee":w=1,"verlag piper":w=1,"power":w=1,"linzee":w=1

Zartbitterherzen

Hanna Linzee
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492313889
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Rosa das nach frisch gebrühtem Kaffee und Schokoladenkuchen duftende Café Claire betritt, vergisst sie zum ersten Mal seit Langem ihren Liebeskummer. Sie ist verzaubert von diesem Ort, an dem nur freundliche Menschen willkommen sind: Da sind ihr bester Freund Tom, der verschrobene Professor Leclerc und der charismatische Schriftsteller Jacob, zu dem sie sofort eine Verbindung spürt. Doch dann reißt eine Begegnung mit ihrem Exmann alte Wunden wieder auf. In ihrer Not bittet Rosa den Professor um Hilfe. Denn er hat eine Methode entwickelt, um Gefühle für immer zu löschen. 

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken bekommt und sie umso besser kennenlernen kann.

Die Charaktere wurden allesamt sehr schön beschrieben und herausgearbeitet, so dass man sie einfach mögen muss. Vor allem aber gefällt mir auch, dass sie ihre Ecken und Kanten haben und dadurch umso natürlicher wirken. Rosa ist eine sympathische Hauptfigur, die ich wirklich gerne durch das Buch begleitet habe. Sie ist nicht perfekt und genau das hat mir an ihr gerade so gefallen. 

Die Handlung wird in einem angenehmen Tempo erzählt, wobei die Liebesgeschichte ausreichend Gefühl und Tiefgang besitzt und man beim Lesen so richtig in die Handlung eintauchen kann. Schöne Momente gibt es darin immer wieder und als großes und besonderes Extra erwarten den Leser am Ende sogar leckere Rezepte zum Nachbacken, auf die ich mich jetzt schon freue.

Das schöne Buchcover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, das mir zusammen mit dem zuckersüßen Titel sofort ins Auge gefallen ist. Gerade jetzt in der Herbst- und Winterzeit passt es perfekt und lädt geradezu zum Wohlfühlen ein. 

Fazit:

Ein gefühlvoller Frauenroman, der mit liebevollen Momenten und schön ausgearbeiteten Charakteren für angenehme Lesestunden sorgt. Insgesamt hat mir das Buch ganz gut gefallen, daher gibt es von mir volle 4 Sterne. 

  (143)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"lebensratgeber":w=1,"motivierend":w=1

Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben

Eva Wlodarek
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Verlag Herder, 17.09.2018
ISBN 9783451600609
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wenn ich das gewusst hätte! Viele Menschen kennen diesen Stoßseufzer! Bei wichtigen Entscheidungen, aber auch im täglichen Leben macht man Fehler, die man Jahre später noch bereut. Dabei gibt es eine Lebenskunst, die man erlernen kann und die hilft, ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben zu führen. Die renommierte Psychologin und Expertin Eva Wlodarek führt in ihrem neuen Buch all ihr Wissen und ihre Lebenserfahrung zu einem wahrhaft umfassenden Lebensratgeber zusammen. In fünf Teilen weist Sie den Weg zu einem gelingenden Leben:
• In der Gegenwart leben 
• Die eigene Attraktivität erkennen 
• Vom Beruf zur Berufung finden 
• Freiheit gewinnen 
• Verbindung zu anderen herstellen

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um einen umfassenden Lebensratgeber, bei dem mich schon allein der Buchtitel sehr neugierig gemacht hat. Der Schreibstil und die Erklärungen sind leicht verständlich und lassen sich gut lesen und nachvollziehen.

Anhand von belegbaren Beispielen gibt die renommierte Psychologin und Expertin Eva Wlodarek auf gerade mal knapp über 200 Seiten nützliche Tipps, die das Leben um einiges erleichtern können. Das Buch gibt viele Anregungen und lädt zum Nachdenken und Umdenken ein. Anhand der Erläuterungen kann man sein Denken tatsächlich lenken und zieht positive Schlüsse daraus. Es zeigt einem andere Wege auf und hilft dabei, alte Denkmuster zu durchbrechen und das Leben auch mal von der anderen Seite zu sehen und zu erleben. 

Ich war angenehm überrascht, wie viele nützliche Informationen in diesem Ratgeber zu finden sind und wie sehr mich das Buch dann auch zum Nachdenken angeregt hat. 

Fazit:

Mit „Vertage nicht dein Glück, ändere dein Leben“ hat Eva Wlodarek einen umfassenden und nützlichen Ratgeber geschrieben, der mich vom Inhalt her positiv überrascht und zum Nachdenken und Umdenken angeregt hat. Darin sind durchaus wertvolle Tipps enthalten, die dem ein oder anderen Menschen tatsächlich gut tun können. Ich habe aus diesem Buch durchaus etwas mitgenommen und vergebe daher auch volle 5 Sterne.

  (109)
Tags: lebensratgeber, motivierend   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romanze":w=1,"komödie":w=1

The Hang Up (First Impressions 2)

Tawna Fenske
E-Buch Text: 204 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736308039
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sein Image aufzupolieren? Easy peasy! Ihn nicht zu küssen? Unmöglich!
PR-Spezialistin Miriam Ashley verdient ihr Geld damit, Bad Boys ein positives Image zu verpassen. Da sollte Extremsportler und CEO Jason Sanders kein Problem für sie sein. Aber schon beim ersten Blick in seine blauen Augen ist jede Professionalität vergessen, und Miriam fühlt ein Kribbeln wie nie zuvor. Dass der Kerl küssen kann wie kein anderer, macht die Sache auch nicht einfacher ... Doch kann Miriam ihr Herz einem Mann schenken, der immer wieder sein Leben mit waghalsigen Aktionen riskiert?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der First Impressions-Reihe, kann aber unabhängig vom ersten Band gelesen werden, da es in jedem Teil um ein anderes Pärchen geht. Hier bekommt nun Hollys beste Freundin und Geschäftspartnerin Miriam ihre eigene Liebesgeschichte. 

Der Schreibstil ist auch hier wieder wunderbar locker und flockig, so dass man nur so durch die Seiten fliegt. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wodurch man einen guten Einblick in ihre Gedanken bekommt und sie ein wenig näher kennenlernen kann. 

Die Charaktere sind auch hier wieder sehr sympathisch und mir direkt ans Herz gewachsen. Und das, obwohl die Geschichte gefühlsmäßig nicht allzu sehr in die Tiefe geht. Dennoch mochte ich Jason und Miriam sehr gerne und auch die Nebencharaktere haben einen guten Eindruck bei mir hinterlassen. 

Die Handlung selbst hält sich bei der nicht gerade großen Seitenanzahl auch nicht erst mit Nebensächlichkeiten auf, sondern wird direkt auf den Punkt gebracht. So beginnt und schreitet die Liebesgeschichte ebenfalls sehr schnell voran. Dadurch mag eben gerade die Tiefe fehlen, doch finde ich es kurz und direkt auf den Punkt gebracht manchmal auch ganz nett. Besonders, wenn es richtig umgesetzt wird. Und das ist Tawna Fenske meiner Meinung nach durchaus gelungen. 

Fazit:

Mit „The Hang Up“ kommt nun der zweite Teil der First Impressions-Reihe, der mich zwar nicht ganz so begeistern konnte, wie der Auftakt der Reihe, aber dennoch liebens- und lesenswert war. Die Liebesgeschichte hinterlässt einfach ein warmes und wohliges Gefühl im Bauch. Von mir gibt es daher 4 bis 4,5 Sterne. 

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

844 Bibliotheken, 53 Leser, 0 Gruppen, 163 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=10,"maxton hall":w=8,"save us":w=8,"freundschaft":w=5,"familie":w=5,"new-adult":w=5,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3,"college":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.
Ruby und James dachten, dass sie alle Hindernisse überwunden hätten. Doch James’ Verpflichtungen gegenüber seiner Familie drohen ihr Glück schon bald aufs Neue zu zerstören. Sind die Welten, in denen sie leben, doch zu verschieden?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der  neuen Reihe von Mona Kasten. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick behält und sich umso besser in die einzelnen Protagonisten reinversetzen kann.

Die Charaktere sind dem Leser der Reihe ja bereits aus den beiden Vorgängern bekannt und ich fand es durchaus schön, sie hier noch etwas näher kennenzulernen. Jeder von ihnen hat seine Ecken und Kanten und auch mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen, die sie versuchen zu lösen. 

Die Handlung schließt übergangslos an den zweiten Teil an, so dass man gleich wieder mitten im Geschehen drin ist. Allerdings muss ich sagen, dass mich dieser Band im Vergleich zu den beiden Vorgängern doch irgendwie enttäuscht hat. Ich hatte da einfach mehr erwartet, doch das Finale war etwas zu seicht und es fehlte der Geschichte insgesamt an Spannung und dem gewissen Etwas. So war das Finale für mich dann doch eher nur durchschnittlich und kam an die ersten beiden Bände leider nicht ran. 

Das Cover möchte ich an dieser Stelle auch gerne noch erwähnen, das wunderbar zu den beiden Vorgängern passt und wieder so schön glamourös aussieht. Definitiv ein Eye-Catcher. 

Fazit:

Endlich ist das Finale der beliebten Reihe von Mona Kasten da. Wenn ich auch mehr davon erwartet habe, so ist es insgesamt doch ein recht gutes Ende. Von mir gibt es 3 bis 3,5 Sterne.

  (204)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

135 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"lyx":w=2,"helena hunting":w=2,"stay":w=2,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"sexy":w=1,"bastei lübbe":w=1,"new-adult":w=1,"tierliebe":w=1,"ruby":w=1,"bancroft":w=1,"mills-brothers-serie":w=1,"brüder-mills-reihe":w=1

Mills Brothers / STAY

Helena Hunting , Beate Bauer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307063
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ruby Scott ist verzweifelt: Nachdem ein mysteriöser Typ sie auf einer Party erst küsst und ihr dann mitten ins Gesicht hustet, wird sie so krank, dass sie ein wichtiges Casting vermasselt. Dabei braucht sie dringend einen Job. Das Angebot, sich um die Haustiere des reichen Hotelbesitzers Bancroft Mills zu kümmern, kommt ihr da gerade recht. Doch sie ahnt nicht, dass Bane kein Geringerer ist als der Typ von der Party.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wodurch man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt und sie so besser kennenlernen kann.

Die Charaktere wurden ausreichend herausgearbeitet und haben mir sehr gefallen. Ganz besonders der liebevolle Bancroft war mir mit seiner Art und seiner Tierliebe auf Anhieb sympathisch. Mal kein Bad Boy, sondern ein Mann fürs Herz. Aber auch Ruby mochte ich insgesamt ganz gerne. Sie ist eine gewöhnliche Frau mit Ecken und Kanten, die versucht, auf eigenen Beinen zu stehen.

Die Liebesgeschichte war im großen und ganzen etwas ruhiger, hatte aber etwas ungemein liebevolles an sich. Langweilig wurde die Handlung eigentlich zu keiner Zeit, verlief aber ohne irgendwelche Hürden oder Reibereien. Es ist mal keine typische Bad Boy Geschichte, was ich persönlich sehr erfrischend fand. Auch erotische Szenen gibt es natürlich mehrere, die ansprechend beschrieben wurden. Ein Epilog bildet abschließend ein zufriedenstellendes Ende.

Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte mit einer liebevollen Story und sympathischen Charakteren samt süßer Haustiere, die ich wirklich gerne gelesen habe. Die ideale Lektüre zum Wohlfühlen und Entspannen. Von mir gibt es 4 bis 4,5 Sterne.

  (210)
Tags: tierliebe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Die Begierde des Herzogs

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 398 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 28.08.2018
ISBN 9782919802944
Genre: Liebesromane

Rezension:

Edmund Deering, Marquis of Rutland, kennt nur ein Verlangen: Das Leben der Frau zu ruinieren, die ihm sein Herz gebrochen hat. Doch dann kreuzt die junge Miss Phoebe Barrett seinen Weg, und nichts ist mehr, wie es war.
Phoebe ist durch ihren skandalträchtigen Vater häufig selbst Ziel des Klatsches der guten Gesellschaft. Als sie zufällig dem finsteren Marquis begegnet, ist sie sogleich von ihm fasziniert und erkennt, dass er wie sie selbst das Opfer vorschneller Verurteilung geworden ist. Je mehr Zeit sie mit dem attraktiven Nobelmann verbringt, desto gefährlicher wird er für ihre Seelenruhe und ihr Herz.
Ehe Edmund sichs versieht, macht die bezaubernde Phoebe mit all seinen sorgsam geschmiedeten Plänen kurzen Prozess. Aber dann wirft seine düstere Vergangenheit Schatten auf ihr gemeinsames Schicksal. Kann Edmund sie und damit auch seine einzige Chance auf Liebe und Glück retten?

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist wie gewohnt flüssig, sprachlich der Zeit angemessen und sehr angenehm zu lesen. Inzwischen zählt sie zu meinen Lieblingsautorinnen und ich freue mich immer wieder auf neuen Lesestoff aus ihrer Feder. 
Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in ihre Gedanken und Gefühlswelt reinversetzen und sie umso näher kennenlernen konnte.

Die Charaktere wurden schön herausgearbeitet, ganz besonders die beiden Hauptcharaktere mit ihren Stärken und Schwächen.

Phoebe sehnt sich eigentlich nach richtiger Liebe und kommt teilweiser recht naiv rüber, was aber wiederum auch irgendwie passte. Mit Edmund habe ich mich dagegen eine lange Zeit echt schwer getan. Seine Einstellung und seine Skrupellosigkeit gingen für mich gar nicht. Im Laufe der Handlung entwickelt er sich aber durchaus weiter.

Die Liebesgeschichten von Christi Caldwell versprechen jedesmal viel Romantik, aber auch immer die ein oder andere Hürde für das Pärchen.  Dadurch kommt stets ein wenig Abwechslung in die Handlung, ohne langweilig zu werden. So war es auch in dieser Geschichte, in der die Liebe und Romantik wie auch eine düstere Vergangenheit eine große Rolle spielen.

Fazit:

Auch mit ihrem Roman „Die Begierde des Herzogs“ hat Christi Caldwell wieder eine schöne und romantische Liebesgeschichte zu Papier gebracht, die mich gut unterhalten konnte. Einzig der männliche Hauptcharakter hat mir den größten Teil der Handlung überhaupt nicht zugesagt. Von mir gibt es daher volle 4 Sterne.

  (227)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"blood destiny":w=1,"bloodrage":w=1

Blood Destiny - Bloodrage (Mackenzie-Smith-Serie 3)

Helen Harper
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736308985
Genre: Liebesromane

Rezension:

Um Freunden dabei zu helfen, einen Fluch aufzuheben, hat Mack beschlossen, sich an der Magier-Akademie ausbilden zu lassen. Doch kaum hat sie die geheiligten Hallen betreten, ist sie umgeben von unfreundlichen Erwachsenen und launischen Teenagern - und alle scheinen nur darauf aus, Mack scheitern zu sehen. Da sie sich so unter Beschuss fühlt, gerät Macks Temperament - ein heißer Zorn, der seit jeher in ihr schlummert - jedoch immer weiter außer Kontrolle. Als sie dann auch noch Corrigan, der Alpha der Gestaltwandler, ihr immer näherkommt und deutliche Avancen macht, stehen ihre Gefühle kopf. Doch da stolpert Mack über eine Schrift in der Bibliothek, der endlich alles erklären könnte: ihre Herkunft, die Magie in ihrem Blut - bis sie erkennen muss, dass damit die richtigen Probleme gerade erst beginnen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Blood Destiny-Reihe bzw. Mackenzie-Smith-Serie. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es von Vorteil, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Mack, dennoch konnte ich mich nur bedingt in ihre Gedanken reinversetzen.

Mack ist noch immer mehr die Einzelgängerin, die versucht, alles mit sich selbst auszumachen. Manchmal empfinde ich ihre Art doch als ein wenig schwierig und eher distanziert und doch habe ich mich inzwischen daran gewöhnt. Die anderen Charaktere sind durchaus interessant und vor allem vielschichtig herausgearbeitet, doch gehen sie neben Mack oftmals unter. Das finde ich schon ein wenig schade. Für meinen Geschmack fehlte es außerdem etwas an Tiefe.

Diesmal führt es Mackenzie auf die Magier-Akademie, auf der sie nicht gerade willkommen geheißen wird und die Abneigung deutlich zu spüren bekommt. Doch Mack weiß sich wie immer zu behaupten. Obwohl man bei einer Magier-Akademie sofort an Harry Potter denkt, hatte diese nichts mit Hogwarts gemein. Das ist natürlich auch umso besser, doch fehlte mir hier einfach das besondere Etwas. 

Die Handlung floss insgesamt etwas ruhiger dahin und enthielt nur vereinzelte eher kleinere Spannungsbögen. Ein bisschen mehr Pepp hätte der Geschichte bestimmt ganz gut getan. Auch finde ich es schade, dass die Liebe noch immer keinen Platz gefunden hat und es mit Mack und Corrigan nicht so wirklich vorangeht.

Das Ende bleibt schließlich offen, ohne jedoch einen fiesen Cliffhanger darzustellen.

Fazit:

Ich habe die Reihe schon seit dem ersten Band mitverfolgt und der dritte Teil ist insgesamt durchaus ganz gut, auch wenn ich mir etwas mehr Spannung gewünscht hätte. Dennoch bin ich neugierig darauf, wie die Reihe weitergehen wird. Von mir gibt es daher 3 bis 3,5 Sterne.

  (185)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"coming out":w=2,"versteckte homosexualität":w=2,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"gefühle":w=1,"romance":w=1,"homosexualität":w=1,"gay romance":w=1,"homosexuell":w=1,"m/m":w=1

Just two Hearts: Ole & Leon

Iris Fox
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958182493
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Ole und Leon sich das erste Mal treffen passiert nichts. Jedenfalls nach außen hin. In Leons Innerem passiert eine ganze Menge. Schmetterlinge, Feuerwerke, das ganze Programm. Leider steht Ole auf Frauen, ganz eindeutig sogar. Und deswegen ist es umso besser, dass die Wege der beiden sich schon bald wieder trennen. Als sie sich nach einem halben Jahr wieder gegenüber stehen hat sich an Leons Gefühlen nichts geändert. Doch leider auch nichts von Oles Vorliebe für Frauen. Erst ein Kuss verändert alles. Plötzlich finden sich die beiden in der Liebesgeschichte ihres Lebens wieder. Die Frage ist nur, ob sie auch ein Happy End hat.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei der Perspektivwechsel gut sichtbar mit dem Namen der betreffenden Person gekennzeichnet ist. So bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt.

Die Charaktere haben mir im großen und ganzen auch ganz gut gefallen, da sie nicht perfekt waren und ihre Ecken und Kanten hatten. Ole und Leon waren mir durchaus sympathisch. Allerdings muss ich sagen, dass Oles plötzlicher Wandel doch etwas unrealistisch auf mich wirkte. Ein junger Mann, der bisher nur auf Frauen stand und einen echten Verschleiß hatte, fühlt sich plötzlich zu einem Mann hingezogen. An sich nicht ungewöhnlich, nur war das alles für ihn zu selbstverständlich. Er hat nicht mit sich gehadert oder sich großartig verwirrt gefühlt. Denn damit rechnet man ja normalerweise. Stattdessen ist der homosexuelle Leon derjenige, der viele Probleme mit sich bringt und sich von Ole immer wieder den Rücken stärken lässt. Das war zwar mal etwas anderes, aber in meinen Augen gerade im Hinblick auf Ole doch etwas unrealistisch. Das ist wahrscheinlich aber auch Ansichtssache.

Die Liebesgeschichte ist im großen und ganzen doch recht seicht und unkompliziert. Es werden später zwar kleine Hürden mit eingebaut, die aber so schnell überwunden werden, dass man sie auch einfach hätte weglassen können. In meinen Augen vielleicht alles etwas zu perfekt, lässt aber bestimmt so manches romantisches Herz höher schlagen. 

Fazit:

Eine seichte Liebesgeschichte, die sich gut für zwischendurch eignet und zum Entspannen einlädt. Die kleinen Probleme, die später in die Handlung eingefügt wurden, hätte man jedoch auch problemlos weglassen können. Dafür wurden sie zu wenig ausgearbeitet und stellten nicht wirklich eine Hürde dar. Von mir gibt es 3 bis 3,5 Sterne.

  (174)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(347)

544 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 239 Rezensionen

"liebe":w=12,"kelly moran":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den Auftakt der neuen Redwood Love-Reihe von Kelly Moran. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt gewinnt.

Die Charaktere wurden mit viel Liebe herausgearbeitet, so dass man sie einfach gern haben muss. Dabei sind es jedoch nicht allein die beiden Hauptprotagonisten, denn auch die Nebencharaktere nehmen die Geschichte und das Leserherz für sich ein.

Der attraktive Tierarzt Cade war mir auf Anhieb sympathisch, da er trotz seines Rufes als Playboy ein großes Herz und einen Sinn für Familie hat. Und einen tierliebenden Mann muss man einfach mögen. Seine Ansichten in Hinsicht auf Beziehungen konnte ich sogar nachvollziehen und waren absolut verständlich. 

Aber auch Avery hat mir gerade wegen ihrer Natürlichkeit so gut gefallen. Sie ist eine wunderbare Mutter und ihre fürsorgliche Art wurde in meinen Augen gut umgesetzt. Genauso wie ihre Sorgen und Zweifel. Nach einer lieblosen Ehe ist es nur allzu verständlich, dass sie sich keine neue Beziehung wünscht.

Zwei Menschen, die sich begegnen und für eine Beziehung nicht bereit sind. Wird es für sie eine Chance geben? 

Ganz besonders ist mir aber die Herzlichkeit der Bewohner von Redwood ins Auge gefallen, wodurch die Geschichte so viel Wärme ausstrahlte und einen richtigen Wohlfühlfaktor bekam. Hier steckt viel Liebe und Herz drin, wobei die Handlung eher in einem ruhigen Tempo erzählt wird. Manchmal vielleicht sogar etwas zu ruhig und unkompliziert, so dass ich das Buch zwischendurch doch mal zur Seite legen musste. Und doch war es irgendwie schön.

Fazit:

Mit „Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick“ aus der Feder von Kelly Moran beginnt eine liebenswerte und warmherzige Reihe rund um die drei O'Grady Tierärzte. Der Auftakt ist der Autorin wunderbar gelungen und lädt den Leser zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Ich habe das Buch ganz gerne gelesen und bin schon jetzt gespannt auf die Fortsetzung. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  (151)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

78 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

"brigid kemmerer":w=3,"freundschaft":w=2,"worte die leuchten wie sterne":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"jugendliche":w=1,"erste liebe":w=1,"internet":w=1,"mobbing":w=1,"5 sterne":w=1,"misshandlung":w=1,"2018":w=1

Worte, die leuchten wie Sterne

Brigid Kemmerer , Henriette Zeltner
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672160
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rev hat immer noch mit den Schatten seiner harten Kindheit zu kämpfen. Aber seine liebevolle neue Familie hilft ihm dabei zu heilen.
Emma ist ein Computerfreak und hat selbst ein Online-Spiel entwickelt. Die virtuelle Welt ist wie ihr zweites Zuhause.
Doch plötzlich erhält Rev Briefe von seinem leiblichen Vater, der ihm nicht nur seelische Narben zugefügt hat. Und auch Emma erhält beängstigende Nachrichten von einem Online-Troll, der ihr das Leben zur Hölle macht. In dieser schweren Zeit treffen die beiden aufeinander – und fühlen sofort eine besondere Verbindung. Können sie sich gegenseitig helfen, die traumatischen Ereignisse zu überwinden?

Meine Meinung:

Ich habe bereits den Vorgänger „Der Himmel in deinen Worten“ von Brigid Kemmerer unheimlich gerne gelesen und war daher auch schon sehr gespannt auf diesen Band, in dem Declans bester Freund Rev seine eigene Geschichte bekommen hat. 

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, absolut fesselnd und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, wobei jedes Kapitel nur einem von beiden vorbehalten ist. So bekommt man einen tiefen Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden und kann sich in sie und ihre jeweilige Situation sehr gut reinversetzen.

Die Charaktere wurden ganz toll und mit viel Tiefe herausgearbeitet, so dass ich von Anfang an Nähe zu ihnen aufbauen konnte. 

Rev ist mir bereits als Declans bester Freund aus dem Vorgänger bekannt und ich habe mich sehr gefreut, ihn und sein Leben hier noch viel besser kennenlernen zu dürfen. Er hat eine schlimme Kindheit hinter sich, die noch immer Schatten auf sein Leben wirft. Seine Verletzlichkeit war geradezu spürbar, so dass ich mit ihm mitgefühlt und mitgelitten habe. 

Emma hat es ebenfalls auf eine ganz andere Weise gerade nicht so leicht und muss mit Familienproblemen und einer unbekannten Gefahr klar kommen. Ich fand es bemerkenswert und wirklich toll, was sie als Mädchen in der Gamerwelt schon alles geschafft hat. 

Beide waren mir vom ersten Moment an sympathisch und ich habe sie unheimlich gerne auf ihrem Weg begleitet.

Die Handlung ist von der ersten bis zur letzten Seite absolut mitreißend und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Einmal angefangen, konnte ich einfach nicht mehr mit dem lesen aufhören. Brigid Kemmerer besitzt genau das richtige Feingefühl und haucht ihren Geschichten so viel Tiefgang ein, dass sie mich jedesmal zutiefst berühren und zu Herzen gehen. 

Es geht hier nicht allein um Liebe, sondern vielmehr um die Bewältigung der Vergangenheit, Problemen, Familie und Freundschaft. Diese Themen hat die Autorin gekonnt umgesetzt und ausgearbeitet. Am Ende angekommen, hätte ich nur zu gerne noch ein paar Seiten mehr gelesen und das ist absolut positiv gemeint.

Das schöne Cover möchte ich an dieser Stelle auch noch kurz erwähnen, das mit seinen dunklen Farben melancholisch wirkt und perfekt zum Inhalt des Buches passt. Der Buchtitel ist ebenfalls zauberhaft und fällt einem zusammen mit dem Cover sofort ins Auge.

Fazit: 

Mit „Worte, die leuchten wie Sterne“ konnte mich die Autorin erneut vollkommen überzeugen, mitreißen und begeistern. Eine zu Herzen gehende Geschichte, die mit unglaublich viel Gefühl und Tiefgang aufwarten kann und mich einfach nicht mehr losgelassen hat. Für mich ein absolutes Lesehighlight, das volle 5 Sterne und eine Leseempfehlung verdient.

  (179)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"historischer lliebesroman":w=1,"charleston":w=1,"einmalig":w=1,"emotional fesselnd":w=1,"liebe in zeiten des krieges":w=1

Sehnsucht nach Charleston: Historischer Liebesroman

Patricia Carlyle
E-Buch Text: 624 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.07.2018
ISBN B07FPV1JB1
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bei ihrer Rückkehr in die amerikanischen Kolonien im Jahr 1779 sollte Vivian Darcy eigentlich glücklich sein, hat sie doch während ihres zweijährigen Aufenthalts auf dem Landgut ihres Onkels in England nichts mehr herbeigesehnt, als nach Hause in ihre Heimatstadt Charleston zurückkehren zu dürfen. Dass dort der Unabhängigkeitskrieg der Amerikaner gegen das englische Mutterland tobt, hatte Vivian zwar schon vor ihrer Abreise aus England gewusst, ohne jedoch zu glauben, dass sie persönlich mit hineingezogen werden würde. Nun aber steht der Stadt eine Belagerung durch die britischen Streitkräfte bevor, Vivians Freunde befinden sich als aufständische Rebellen im Kampf, und obendrein droht Vivian auch noch ihr Herz zu verlieren! Doch kann sie es wagen, ihr Vertrauen und ihr Herz einem Mann zu schenken, der sie schon einmal belogen hat - selbst wenn das zu ihrem eigenen Besten geschah?
Noch während Vivian eine Antwort auf diese Frage sucht, rücken die Schrecken des Krieges immer näher. Erneut muss Vivian ihre geliebte Heimatstadt verlassen. Doch diesmal ist es nicht die Sehnsucht nach Charleston, die ihr schlaflose Nächte bereitet. Diesmal bangt sie um das Leben des Rebellenoffiziers, der von Freundschaft redet - auch wenn seine Küsse eine ganze andere Sprache sprechen!

Meine Meinung:

Dies ist bereits das dritte Buch, dass ich aus der Feder von Patricia Carlyle gelesen habe. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich besser in sie und ihre jeweilige Situation reinversetzen und sie umso näher kennenlernen kann. 

Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet. Sie sind nicht perfekt und haben ihre Ecken und Kanten, was sie nur umso natürlicher macht. Vivian empfand ich jedoch als sehr anstrengend und begriffsstutzig, so dass ich sie manchmal doch ein wenig nervig fand. Der Captain war mir wiederum von Anfang an absolut sympathisch. Ich mochte seine Art einfach und konnte seine Entscheidungen und Ansichten auch durchaus nachvollziehen.

Die Geschichte spielt im amerikanischen Unabhängigkeitskrieg, der in der gesamten Handlung eine große Rolle einnimmt. Dabei achtet Patricia Carlyle auch stets auf Details und arbeitet die einzelnen Szenen ausführlich aus, so dass das Buch am Ende auf einen stolzen Seitenumfang von über 600 Seiten kommt. 

Die Liebesgeschichte gefällt mir immer ganz besonders. Die beiden Liebenden haben in einer schwierigen Zeit jedesmal einige Hürden zu bewältigen und zeigen sich stets stark und mutig. Hier erwarten den Leser allerdings auch noch einige Reibereien zwischen dem Pärchen, die ein wenig Heiterkeit in die schwierige und gefährliche Zeit des Krieges bringen und die gesamte Geschichte zwischendurch ein wenig auflockern.

Fazit:

Mit „Sehnsucht nach Charleston" konnte mich Patricia Carlyle wieder überzeugen, auch wenn vereinzelte Längen vorhanden waren und ich die Hauptprotagonistin als etwas zu anstrengend empfand. Im großen und ganzen aber eine schöne Liebesgeschichte, die ich ganz gerne gelesen habe. Von mir gibt es daher volle 4 Sterne.

  (159)
Tags: liebe in zeiten des krieges   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"zeitreise":w=3,"highlander":w=3,"schottland":w=2,"highlands":w=2,"serie":w=1,"romantik":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"mittelalter":w=1,"5 sterne":w=1,"15. jahrhundert":w=1,"romatik":w=1,"jessi gage":w=1,"highland-sehnsucht 3":w=1,"ich wähle den highlander":w=1

Ich wähle den Highlander (Highland-Sehnsucht 3)

Jessi Gage
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei Jessi Gage Romance Author, 20.08.2018
ISBN 9781941239322
Genre: Liebesromane

Rezension:

Connie ist Bauingenieurin und entwirft im Chicago von 1981 Sanitärsysteme. Ihr Leben hat sie genauso sorgfältig geplant wie ihre Systeme, bis hin zu dem Mann, den sie zu ehelichen hofft. Doch als Mr. Right ihr einen Heiratsantrag macht, gelingt es ihr nicht, ja zu sagen. Um ihre Gedanken zu klären reist sie in die schottischen Highlands, wo ihre freigeistige Zwillingsschwester den Wunsch ausspricht, Connie möge wahre Liebe finden. Die beiden Schwestern hatten nicht damit gerechnet, dass dieser Wunsch Connie fünfhundert Jahre in die Vergangenheit transportieren würde.
Wilhelm Murray, Erbe der Baronie Dornoch, hofft, eines Tages im Parlament zu sitzen und die Reformen zu erwirken, die Schottland so dringend benötigt. Seine Pläne werden jedoch über den Haufen geworfen, als er eine auf dem Scheiterhaufen gefesselt stehende Frau in einem äußerst sonderbaren Dialekt ihre Unschuld beteuern hört. Diese tapfere Schönheit zieht ihn dermaßen an, dass er sie rettet, obwohl er damit zur Flucht gezwungen wird und seinen Traum aufgeben muss.
Auf ihrer gemeinsamen Flucht erfährt Connie, dass die Gerechtigkeit Wilhelms höchstes Ziel darstellt. Schottland braucht seine Ideen. Das Land braucht ihn. Und sie braucht ihn auch. Doch um Wilhelms Namen reinzuwaschen, wird sie aufgeben müssen, wofür sie so hart gearbeitet hat, und sich einzig dem Zauber der Liebe verschreiben.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Teil der Highland-Sehnsucht-Reihe, kann aber vollkommen ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Band einem anderen Pärchen widmet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man sich besser in sie reinversetzen und ihre Gedanken und Gefühle problemlos nachvollziehen kann.

Die Charaktere wurden interessant herausgearbeitet und haben mir im großen und ganzen gut gefallen. Connie findet sich plötzlich in der Vergangenheit wieder und versucht, das beste daraus zu machen. Dass sie zurück in ihre Zeit möchte und Heimweh hat, ist in ihrer Situation nur allzu verständlich und nachvollziehbar. Wilhelm mochte ich allerdings noch ein wenig lieber. Schon allein seine guten Taten sprechen für sich, aber auch sein gutes Benehmen. Er konnte zwar durchaus bestimmend sein, hatte aber auch etwas sanftes an sich und blieb immer anständig.

Der Mix aus historischer Liebesgeschichte mit Zeitreise, Erotik, Gaben, und Spannung war genau nach meinem Geschmack. Die Handlung ist insgesamt recht fesselnd und hat nur vereinzelte Längen aufzuweisen. Ich muss allerdings sagen, dass mir die ersten beiden Bände der Reihe noch etwas besser gefallen haben und mich mehr mitreißen konnten. Irgendetwas fehlte mir hier dann doch, aber ich habe die Geschichte wirklich gerne gelesen. Ein abschließender Epilog bildet einen rundes und zufriedenstellendes Ende.

Fazit:

Eine historische Liebesgeschichte voller Spannung, Magie, Erotik und einer mysteriösen Zeitreise.
Obwohl ich die Geschichte von Connie und Wilhelm wirklich gerne gelesen habe, kam sie nicht ganz an die ersten beiden Bände ran. Mir fehlte da dann doch noch das gewisse Etwas. Von mir gibt es daher 4 Sterne.

  (136)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"melanie moreland":w=2,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"hoffnung":w=1,"kanada":w=1,"emotional":w=1,"lyx":w=1,"highlight":w=1,"melanie":w=1,"august 2018":w=1,"lyx digital":w=1,"moreland":w=1,"my image of you":w=1

My Image of You - Weil ich dich liebe

Melanie Moreland
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309005
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Als der Fotograf Adam Kincaid nach einem Unfall im Krankenhaus erwacht und sein Blick auf die zuständige Krankenschwester fällt, wähnt er sich im Himmel. Mit ihren roten Locken und den blitzeblauen Augen verdreht Alexandra Robbins Adam sofort den Kopf. Auch für sie ist es Liebe auf den ersten Blick. Doch irgendetwas hält Alex davon ab, sich Adam hinzugeben und ihm voll und ganz zu vertrauen. Und als Adam ihr Geheimnis enthüllt und ihr hilft, mit ihrer Vergangenheit abzuschließen, sind sie so glücklich, wie zwei Menschen, die sich lieben, nur sein können. Doch dann schlägt das Schicksdal unbarmherzig zu.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere wurden ganz gut herausgearbeitet. Adam und Alex mochte ich im großen und ganzen auch, jedoch sind sie mir bis zum Ende hin nicht vollständig ans Herz gewachsen. Leider gelang es mir nur bedingt, Nähe zu ihnen aufzubauen. Zusammen waren sie aber durchaus ein schönes Paar.

Die Liebesgeschichte an sich ging mir in Hinsicht auf die Gefühle etwas zu schnell voran, da hätte ich mir dann doch ein wenig mehr Zeit für gewünscht. Tiefgang und Gefühl waren definitiv vorhanden, dennoch konnte mich die Geschichte nicht zutiefst berühren. Irgendwie verlief mir die gesamte Handlung etwas zu glatt und perfekt und verlor dadurch an Authentizität. Auch die Geschehnisse waren mir einfach zuviel des guten und wirkten teilweise zu sehr reingepresst, um noch zusätzliche Hürden aufzubauen. Der Epilog bildet schließlich einen runden Abschluss.

Fazit:

Mit „My Image of You - Weil ich dich liebe“ hat Melanie Moreland eine durchaus gefühlvolle Liebesgeschichte zu Papier gebracht, bei der mir die Handlung allerdings etwas zu glatt und perfekt war. Insgesamt war die Geschichte ein gutes Mittelmaß. Von mir gibt es daher 3 bis 3,5 Sterne.

  (149)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"fremde welt":w=1

Menschen gesucht

Thorsten Hoß
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 04.12.2017
ISBN 9783746031583
Genre: Fantasy

Rezension:

Endgültig auf Lunaria gestrandet, beginnt die Crew der Sirius7 langsam ihre Lage zu akzeptieren. Doch sind sie die einzigen Menschen zwischen den befreiten Orks und Goblins in ihrem Gefolge? Nur der gespaltene Geist des toten Zauberers Ingbold scheint zu wissen, wo sie andere ihresgleichen finden können. Doch damit er sie an seinem Wissen teilhaben lässt, müssen die Astronauten erst ihren Pakt mit ihm erfüllen. In der Hoffnung, bei den hiesigen Menschen eine neue Heimat zu finden, bereitet sich die Crew der Sirius7 auf ihr nächstes Abenteuer vor. Ob der Magier sein Wort auch halten wird, wenn er erst einmal hat, was er begehrt, ist alles andere als sicher. 
Nur eines ist gewiss: Das Ultimatum, welches der spuckende Zauberer ihnen gestellt hatte, läuft langsam ab und es wird Zeit, ihre Reise in dieser mystischen Welt fortzusetzen.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Teil der Reihe rund um die Crew der Sirius7. Da die Bände aufeinander aufbauen, ist es vonnöten, sie der Reihe nach zu lesen.

Der Schreibstil des Autors ist leicht verständlich und lässt sich absolut flüssig lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei gleich aus mehreren Perspektiven, so dass man einen guten Überblick über das gesamte Geschehen behält. 
Die einzelnen Kapitel wurden kurz gehalten, was mir persönlich ganz gut gefallen hat, da so auch alles leichter zuzuordnen war. Jedes Kapitel ist immer nur einem Charakter samt dessen Perspektive vorbehalten, wodurch man jeden einzelnen von ihnen näher kennenlernen und sich besser in ihn reinversetzen kann.

Die Charaktere wurden vielschichtig und äußerst interessant herausgearbeitet, wobei jeden einzelnen von ihnen etwas faszinierendes oder außergewöhnliches ausmacht. 

Die Besatzung der Sirius7 hat sich inzwischen soweit in ihr neues Leben eingefügt und versucht das Beste daraus zu machen. Gerade Sven und Hiriko mag ich von der Crew ganz besonders.

Hinzu kommt eine große Vielfalt an faszinierenden Pflanzen, Tieren und Geschöpfen, wobei auch Geister und Untote nicht fehlen. Die Geschichte ist so facettenreich und voller Abwechslung, was sie nur umso interessanter macht. 
Die Handlung bietet Abenteuer und Spannung, ist aber teilweise auch ziemlich brutal. Magie ist dabei ebenfalls mit im Spiel, so dass es zu keiner Zeit langweilig wurde.

Einen fiesen Cliffhanger gibt es am Ende zum Glück nicht, so dass man sich in Ruhe auf den nächsten Band freuen kann. Dieser ist bereits erschienen und ich bin schon gespannt, wie es wohl weitergehen mag.

Fazit:

Die von Thorsten Hoß erschaffene Welt fasziniert mit einer reichen Vielfalt an Pflanzen, Tieren und Geschöpfen und einer Portion Magie und Einfallsreichtum. Auch der zweite Teil der Reihe hält wieder eine facettenreiche, abenteuerliche und spannende Handlung für den Leser bereit. Eine außergewöhnliche Geschichte, die ich ganz gerne gelesen habe und in der mir die Charaktere schon so vertraut sind.

  (156)
Tags: fremde welt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"liebe":w=2,"piper rayne":w=2,"freundschaft":w=1,"belletristik":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1,"sohn":w=1,"ängste":w=1,"piper":w=1,"date":w=1,"tattoos":w=1,"banker":w=1,"jasper":w=1,"forever":w=1,"anzug":w=1

The Banker

Piper Rayne , Dorothee Witzemann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Forever, 07.09.2018
ISBN 9783958189539
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wer hätte gedacht, dass ein Mann mal mehr als nur ein One-Night-Stand für mich sein würde? 
Mein Bruder wollte mir Jasper nicht vorstellen, deshalb gebe ich ihm die Schuld. Wenn er es getan hätte, hätte ich nicht solche Probleme bekommen. Ich meine, es interessierte mich nicht, wie Jasper aussah, nein, ich wollte nur sein Geld. Bevor ihr mich jetzt verurteilt, ich hatte ein legitimes Geschäftsangebot für Jasper, ich brauchte ihn als Investor. Deshalb nahm ich die Sache schließlich selbst in die Hand. Erst als ich dem attraktiven Banker gegenübersaß, wurde mir klar, dass mich mehr interessierte, als nur sein Geld.

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den dritten Band der sexy Reihe von Piper Rayne, kann aber problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet. 
Nun bekommt auch Lennon ihre eigene Liebesgeschichte. Da ich die ersten beiden Bände bereits gelesen habe, ist sie mir natürlich nicht mehr fremd und ich habe mich sehr darüber gefreut, sie noch näher kennenlernen zu dürfen.

Der Schreibstil des Autorinnen-Duos ist auch hier wieder locker-leicht, flüssig und sehr angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin in der Ich-Perspektive, so dass man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Lennon ist eine taffe, selbstbewusste Frau, die Sex und One-Night-Stands stets in vollen Zügen genossen hat. Mit einer Beziehung konnte sie noch nie etwas anfangen, bis ihr Jasper begegnet und ihren Standpunkt samt ihrer Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Irgendwie muss man Lennon und ihre Art einfach mögen.

Jasper fand ich vom ersten Augenblick an sympathisch. Er kann sexy und dominant sein, aber auch ernst und grüblerisch. Das hat einfach etwas für sich. Vor allem aber steckt in ihm mehr, als man vielleicht meinen mag. Eine durchaus interessante Mischung. Es war schön, ihn und seine verschiedenen Seiten kennenzulernen.

Allerdings war ich auch schon so gespannt darauf, welchen Mann sich die Autorinnen wohl für die quirlige Lennon ausgesucht haben und als ich an den Buchtitel dachte, war ich im ersten Moment vielleicht ein wenig skeptisch. Aber ich muss sagen, dass Jasper der perfekte Ausgleich für sie ist und es einfach auf eine ganz eigene Art und Weise passte.

Die Liebesgeschichte ist sexy und enthält mehrere erotische Szenen, was ich auch nicht anders erwartet habe. Lennon und Sex gehören einfach zusammen. Diese wurden ansprechend und sinnlich beschrieben. Aber auch ernste Themen sind ausreichend vorhanden, denn die Handlung nimmt im späteren Verlauf eine unerwartete Wendung. Damit hatte ich tatsächlich überhaupt nicht gerechnet und war daher auch umso überraschter. Irgendwie hatte das aber was für sich und gab der Geschichte etwas besonderes und mehr Tiefe.

Fazit:

Mit „The Banker“ konnte mich das Autorinnen-Duo Piper Rayne erneut überzeugen. Den Leser erwartet eine sexy Liebesgeschichte mit einer großen Portion Erotik, einer unerwarteten Wendung und spritziger Dialoge. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und vergebe daher 4,5 bis 5 Sterne.

  (159)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

196 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 65 Rezensionen

"prinzessin":w=5,"geheimnisse":w=3,"jugendbuch":w=2,"internat":w=2,"undercover":w=2,"reihe":w=1,"mut":w=1,"wahrheit":w=1,"2018":w=1,"fischer":w=1,"verwechslung":w=1,"akademie":w=1,"fischer verlag":w=1,"prinzen":w=1,"prinzessinnen":w=1

Prinzessin undercover – Geheimnisse

Connie Glynn , Maren Illinger
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 25.07.2018
ISBN 9783737341288
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Buchtitel: Prinzessin undercover – Geheimnisse
Autorin: Connie Flynn
Erschienen 2018 im S. Fischer Verlag
Übersetzerin: Maren Illinger

Inhalt/Klappentext:

Ellie ist eine echte Prinzessin, die sich nichts mehr wünscht, als ein normales Leben zu führen. Lottie ist ein ganz normales Mädchen, das sich nichts mehr wünscht, als Prinzessin zu sein.
Als sich ausgerechnet diese beiden im Internat Rosewood Hall ein Zimmer teilen müssen, liegt die Lösung auf der Hand: Sie tauschen heimlich die Rollen.
Doch in Rosewood ist auch sonst nicht jeder, wer er zu sein scheint, und eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen - ohne zu wissen, welche nun die echte ist.
Nur mit Mut, Entschlossenheit und absoluter Loyalität können die Freundinnen sich gegenseitig retten. Denn Prinzessin ist mehr als ein Titel - Prinzessin bist du im Herzen!

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Lottie, wobei im späteren Verlauf auch die Sichtweise von zwei Nebencharakteren kurz mit eingestreut wird. Aufgegliedert ist die Handlung in drei Abschnitte.

Lottie ist eine kleine Träumerin, möchte Prinzessin sein und nur Gutes in der Welt bewirken. Sie liebt Märchen und tut alles dafür, um den Wunsch ihrer Mutter zu erfüllen. Ellie gibt sich dagegen anfangs als rebellische Prinzessin wider Willen, wovon später allerdings nichts mehr zu spüren ist. Zusammen sind sie aber ein tolles Team.

Die Geschichte hat etwas von einem Märchen: Ein bürgerliches Mädchen, dass plötzlich Prinzessin spielen darf. Dabei schlittert sie zusammen mit einer echten Prinzessin in ein kleines Abenteuer, das Gefahren birgt. Die Idee mit den Portern gefiel mir dabei wirklich gut. Ansonsten ist es gleichzeitig auch noch eine Internatsgeschichte, die eigentlich ganz süß umgesetzt wurde. 

Das Ende macht schließlich auch ein wenig neugierig auf die Fortsetzung.

Das Cover ist in schönen Farben gehalten und ein echter Eye-Catcher. Es passt ganz wunderbar zum Inhalt des Buches und hat mich geradezu magisch angezogen.

Fazit:

Eine Geschichte über Prinzessinnen, das Internat und Freundschaft – über Mut und Loyalität. Mit einer Portion Gefahr und Spannung fühlte ich mich insgesamt ganz gut unterhalten. Gerade für Jugendliche und Liebhaber von Prinzessinnen dürfte dieses Buch die ideale Lektüre sein. Von mir gibt es 3,5 bis knappe 4 Sterne.

  (112)
Tags: prinzen und prinzessinnen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"katharina olbert":w=2,"bis zum ende und darüber hinaus":w=2,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"young adult":w=1,"panikattacken":w=1,"lou":w=1,"zack":w=1

Bis zum Ende und darüber hinaus

Katharina Olbert
E-Buch Text: 348 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958183216
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lou kann nicht atmen. Sie hat Panikattacken und bekommt keine Luft. Seit Monaten hat die Siebzehnjährige das Haus nur verlassen, um zu ihrer Therapeutin zu gehen. Nur ihre beste Freundin Mia hält noch zu ihr und gibt sie nicht auf. Und nur deswegen geht Lou auch zu Mias Geburtstagsparty. Für Lou eine riesige Herausforderung. Doch als die Panik sie dort ein weiteres Mal zu übermannen droht, steht da plötzlich Zack vor ihr, nimmt ihre Hand und steht ihr bei. Lou ist hin und her gerissen zwischen der Anziehungskraft, die vom ersten Moment an zwischen Zack und ihr herrscht, und ihrer Angst. Die Angst davor ihn zu enttäuschen, denn was kann er schon von ihr wollen? Und der Angst ihn für immer zu verlieren. Doch es scheint, als sei Zack derjenige, der sie zurück ins Leben holen kann. Selbst wenn er seins aufgeben muss.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei ausschließlich aus der Sicht der Hauptprotagonistin Lou, wodurch ich einen guten Einblick in ihre Gedanken bekam und mich problemlos in ihre Situation reinversetzen konnte.

Die Charaktere wurden gut herausgearbeitet, allen voran Lou und Zack. Während Lou wegen ihrer Panikattacken kaum noch das Haus verlässt, liebt Zack das Leben und das Reisen. Von Anfang an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Ich muss sagen, dass ich die beiden sehr gerne mochte und das vom ersten Augenblick an. Und doch hat gerade Zack mein Herz berührt. Ich fand es unglaublich toll und geradezu überwältigend, wie er Lou mit soviel Liebe und Geduld bei ihren Ängsten geholfen hat und dabei so viel positive Energie ausstrahlte.

Die Geschichte behandelt eine Thematik, mit der viele Menschen zu kämpfen haben: Panikattacken und Ängsten, die einem das normale Leben schwierig machen. Diese wurde von der Autorin durchaus gut umgesetzt, ohne darin zu tief oder zu ernst einzutauchen und dadurch auch genau das richtige Maß für einen Jugendroman bildet. 

Mit diesem Buch möchte Katharina Olbert den Lesern das Thema etwas näher bringen und Betroffenen ein wenig Kraft schenken. Eingebettet in eine schöne Liebesgeschichte, wird die Handlung umso emotionaler. Vor allem aber war ich überrascht, was für eine Wendung die Geschichte schließlich nahm und mich damit sprachlos zurück ließ. Ich bin ehrlich gesagt noch immer hin- und hergerissen.

Fazit:

Eine emotionale und doch etwas leichtere Liebesgeschichte, die gleichzeitig eine allzu reale Thematik behandelt und von Katharina Olbert gut umgesetzt wurde. Ich habe das Buch ganz gerne gelesen und vergebe daher 4 bis 4,5 Sterne.

  (115)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"verrat":w=1,"band 2":w=1,"kämpfe":w=1,"helden":w=1,"familienehre":w=1,"vertrauen, lügen":w=1,"lois greiman":w=1,"highland-roman":w=1,"highland bride-reihe":w=1,"gefangener aus leidenschaft":w=1

Gefangener aus Leidenschaft

Lois Greiman
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 05.04.2018
ISBN 9783960873037
Genre: Liebesromane

Rezension:

Flanna, die kämpferische Schönheit mit den feurigen roten Haaren, kennt nur ein Ziel: Rache am verfeindeten Forbes-Clan zu üben, der ihre Familie vor Jahren verriet. Als es ihr gelingt, Roderic, einen der gegnerischen Krieger zu entführen, scheint Flannas Ziel zu Greifen nah. Doch ihr Gefangener ist gefährlicher als gedacht. Roderic erweist sich als arrogant, gerissen – und verführerisch. Sie kann sich der Anziehung zwischen ihnen nicht erwehren und langsam kommen ihr Zweifel … Ist er wirklich der Teufel, für den sie ihn hält?

Meine Meinung:

Hierbei handelt es sich um den zweiten Band der Highland Bride-Reihe, kann aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden, da sich jeder Teil einem anderen Pärchen widmet.

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt.

Die Charaktere haben mir eigentlich auch ganz gut gefallen. Besonders Roderic mit seiner selbstbewussten und positiven Ausstrahlung konnte ich auf Anhieb etwas abgewinnen und fand ihn sehr sympathisch. Flanna war da schon etwas komplizierter. Im Grunde konnte ich ihre Einstellung zur Liebe und Ehe nachvollziehen, doch war sie extrem dickköpfig und hat es Roderic wirklich nicht leicht gemacht.

Die Liebesgeschichte hat durchaus etwas für sich, da schon allein die Wortgefechte zwischen den beiden Hauptcharakteren für eine gute Portion Unterhaltung sorgen. Hinzu kommt ein wenig Spannung, denn auch die Gefahr lauert stets in ihrer Nähe. Dieser Mix gestaltete die Handlung  durchweg interessant, ohne langweilig zu werden. Zwar hatte ich die Quelle der Gefahr bereits sehr früh erahnt, doch habe ich Flanna und Roderic auch mit diesem Wissen gerne auf ihrem Weg begleitet und ihre Wortgefechte mit Freude mitverfolgt. 

Fazit:

Mit „Gefangener aus Leidenschaft“ hat Lois Greiman einen unterhaltsamen zweiten Band zu Papier gebracht, der mir insgesamt gesehen wirklich gut gefallen hat. Von mir gibt es daher knappe 4,5 Sterne.

  (101)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"liebe":w=2,"england":w=1,"london":w=1,"historie":w=1,"historischer liebesroman":w=1,"lord":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"heiterer liebesroman":w=1,"spannend/erotisch":w=1,"romantsich":w=1,"patricia cabot":w=1,"skandalträchtige vergangenheit":w=1,"eine verhängnisvolle versuchung":w=1

Eine verhängnisvolle Versuchung

Patricia Cabot
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 28.06.2018
ISBN 9783960874492
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als die schöne Kate Mayhew als Anstandsdame für die eigenwillige Isabel, Tochter des Marquis of Wingate, engagiert wird, steht sie auf einmal zwei Gefahren gegenüber: der wilden Anziehungskraft eines Mannes, der der Liebe abgeschworen hat, und einer Verabredung mit ihrer eigenen skandalösen Vergangenheit – die sie nicht für immer geheim halten kann.

Meine Meinung: 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und lässt sich gut lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei hauptsächlich aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekommt. Das ein oder andere Mal hatte ich das Gefühl, dass auch die Perspektive eines Nebencharakters mit eingefügt wurde, jedoch so kurz angeschnitten, dass es kaum zuzuordnen war. Das störte mich aber auch nicht unbedingt.

Die taffe und auch recht mutige Kate und der unbeherrschte Marquis of Wingate gefielen mir eigentlich ganz gut, auch wenn sie mir nicht direkt ans Herz gewachsen sind. Besonders Burke empfand ich als ziemlich schwierigen Charakter, der keine allzu große Sympathie ausstrahlte. Doch insgesamt konnte ich mich auch mit ihm im späteren Verlauf der Geschichte immer mehr anfreunden.

Der Mix aus Liebesgeschichte und ein wenig Spannung ist der Autorin durchaus gelungen. Gerade Kates Vergangenheit gab der Handlung  zusätzlich etwas Abwechslung, so dass ich mich eigentlich durchweg gut unterhalten fühlte und gespannt darauf war, was Kate noch alles herausfinden und erwarten würde. 
Bei Kate und Burke hatte ich das Gefühl, es mit zwei Dickköpfen zu tun zu haben. Dadurch wurde es natürlich auch zwischen ihnen nicht langweilig.

Fazit:

Eine durchaus unterhaltsame Liebesgeschichte mit historischem Setting, die mir insgesamt ganz gut gefallen hat, auch wenn sie mein Leserherz nicht vollkommen für sich einnehmen konnte. Dennoch habe ich dieses Buch gerne gelesen und vergebe daher 3,5 bis knappe 4 Sterne.

  (92)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"studium":w=2,"college":w=2,"wg":w=2,"new-adult":w=2,"mitbewohner":w=2,"usa":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

Between us (Burnham Reihe 1)

Julianna Keyes
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309050
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Nora Kincaids Ziel für ihr zweites Jahr am Burnham College klingt ganz einfach: Keine Partys, viel Lernen und auf keinen Fall auffallen. Der komplette Gegensatz zu ihrem ersten Collegejahr, das in drei nicht bestandenen Kursen und zwei Verhaftungen endete. Wenn sie sich noch einen Fehltritt leistet, verliert sie ihr Stipendium und damit die Möglichkeit, am College zu bleiben. Allerdings werden Noras gute Vorsätze schnell in Gefahr gebracht, denn sie hatte nicht mir ihrem neuen Mitbewohner und schon gar nicht mit dessen bestem Freund Crosbie Lucas gerechnet. Crosbie ist nicht nur für seine Partyfreudigkeit und Frauengeschichten bekannt, sondern er ignoriert auch Noras Versuche, ihm aus dem Weg zu gehen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lässt sich sehr angenehm lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der Hauptprotagonistin Nora in der Ich-Perspektive, so dass man einen recht guten Einblick in ihre Gedanken bekommt.

Nora versucht dieses Collegejahr ruhig anzugehen und sich aufs Lernen zu konzentrieren, nachdem es im letzten so stark ausgeufert ist und sie fast ihr Stipendium verloren hätte. Doch dann begegnet sie Crosbie, der ihre Gefühle ganz schön durcheinander bringt. Ich mochte Nora eigentlich ganz gern, da sie einfach natürlich auf mich wirkte und ihre Ecken und Kanten hatte.

Crosbie ist wiederum für seine Frauengeschichten bekannt und nimmt mit seinem besten Freund jede Party mit, die sich ihm bietet. Und er denkt auch nicht daran, Nora zu ignorieren. Ich war wirklich schon gespannt auf ihn und muss sagen, dass mir seine lockere Art richtig gut gefallen hat. Vor allem aber auch die Tatsache, dass in ihm einfach mehr steckt, als man vielleicht denken mag.

Schon allein diese beiden sympathischen Hauptprotagonisten und dazu noch die interessanten Nebencharaktere geben dieser College-Geschichte das gewisse Etwas. Hinzu kommt eine süße Liebesgeschichte und eine Handlung, die für ausreichend Unterhaltung sorgt, um nicht langweilig zu werden. Ich habe Nora und Crosbie sehr gerne durch die Seiten begleitet und mich einfach gut unterhalten gefühlt. Das Buch konnte mich tatsächlich angenehm überraschen.

Fazit:

Mit „Between us“ hat Julianna Keyes einen gelungenen Reihenauftakt und eine wirklich süße College-Geschichte zu Papier gebracht, die meinen Geschmack definitiv getroffen hat. Die Grundidee mag vielleicht nichts neues zu bieten haben, doch wurde diese schön umgesetzt und konnte mich wunderbar unterhalten. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und freue mich schon auf den zweiten Band der Reihe. Von mir gibt es daher 4,5 Sterne.

  (94)
Tags:  
 
581 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.